Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 05.05.2017 00:04 - Europa: Mehr Migranten kommen "Acht bis zehn Millionen Migranten sind immer noch unterwegs". 5. Mai 2017
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Europa: Mehr Migranten kommen
"Acht bis zehn Millionen Migranten sind immer noch unterwegs"

Von Soeren Kern
5. Mai 2017

"In Bezug auf die öffentliche Ordnung und die innere Sicherheit muss ich nur wissen, wer in unser Land kommt." - österreichischer Innenminister Wolfgang Sobotka.

Die Türkei scheint entschlossen, Europa mit Migranten sozusagen zu überschwemmen: mit der Erlaubnis Europas durch Visumfreiheit oder ohne Erlaubnis Europas als Vergeltung, weil sie keine Visumfreiheit geleistet hat.

Die in Italien ankommenden Migranten sind überwiegend wirtschaftliche Migranten, die ein besseres Leben in Europa suchen. Nur eine sehr kleine Zahl scheint legitime Asylsuchende oder Flüchtlinge zu sein, die vor den Waffen fliehen.

Der Direktor des UN-Büros in Genf, Michael Møller, hat gewarnt, dass Europa sich auf die Ankunft von Millionen Migranten aus Afrika, Asien und dem Mittleren Osten vorbereiten muss.

Die Europäische Union hat ihre Mitgliedsstaaten aufgefordert, innerhalb der nächsten sechs Monate Grenzkontrollen - auf dem Höhepunkt der Migrationskrise im September 2015 - aufzuheben.

Die Rückkehr zu den offenen Grenzen, die eine reisefreie Reise in die EU ermöglichen würde, kommt zu einer Zeit, in der die Zahl der Migranten, die das Mittelmeer überqueren, weiter steigt, und wenn die türkischen Behörden zunehmend drohen, sich an einem Grenzabkommen zu richten Verminderte den Fluss der Migranten von der Türkei nach Europa.

Kritiker sagen, dass die Anhebung der Grenzkontrollen jetzt eine weitere, noch größere Migrationskrise auslösen könnte, indem sie möglicherweise Millionen von neuen Migranten aus Afrika, Asien und dem Mittleren Osten ermutigen, ihren Weg nach Europa zu machen. Es würde auch den Dschihadisten erlauben, die europäischen Grenzen unentdeckt zu überschreiten, um Angriffe auszuführen, wann und wo sie wünschen.

Auf eine Pressekonferenz in Brüssel am 2. Mai der EU - Kommissar für Migration, Dimitris Avramopoulos, genannt auf Österreich, Dänemark, Deutschland, Norwegen und Schweden - zu den reichsten und begehrtesten Destinationen in Europa für Migranten - der Ausstieg aus dem Vorübergehende Kontrollen an ihren internen Schengen-Grenzen in den nächsten sechs Monaten.

Das so genannte Schengener Abkommen, das im März 1995 in Kraft trat, löste viele der EU-Binnengrenzen ab und ermöglichte die Freizügigkeit im gesamten Block. Das Schengener Abkommen, zusammen mit der einheitlichen europäischen Währung, sind die Grundpfeiler der Europäischen Union und wesentliche Bausteine ​​für den Aufbau einer Vereinigten Staaten von Europa. Mit der langfristigen Nachhaltigkeit der einheitlichen Währung und der offenen Grenzen sind die Befürworter des europäischen Föderalismus bemüht, beide zu bewahren.

Avramopoulos, der argumentierte, dass die Grenzkontrollen "nicht im europäischen Geist der Solidarität und der Zusammenarbeit" seien, sagte:

"Die Zeit ist gekommen, um die letzten konkreten Schritte zu unternehmen, um allmählich wieder in ein normales Funktionieren des Schengen - Raums zurückzukehren, das ist unser Ziel und bleibt unverändert. Ein voll funktionsfähiger Schengen - Raum, frei von Binnengrenzkontrollen, Schengen ist einer der Die größten Errungenschaften des europäischen Projekts, wir müssen alles tun, um es zu schützen. "

Die vorübergehenden Grenzkontrollen wurden im September 2015 errichtet, nachdem Hunderte von Tausenden von Migranten in Europa angekommen waren, und als die EU-Mitgliedsstaaten, die von Deutschland geleitet wurden, für einige EU-Länder eine besondere Erlaubnis erhielten, bis zu zwei Jahre Notfallkontrollen zu verhängen. Seitdem hat die Europäische Union sechsmonatige Erweiterungen der Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze, an Österreichs Grenzen mit Ungarn und Slowenien sowie an dänischen, schwedischen und norwegischen Grenzen genehmigt. (Norwegen ist ein Mitglied von Schengen, aber nicht die EU.) Seitdem haben mehrere Länder argumentiert, dass sie Grenzkontrollen brauchen, um die Bedrohung der islamischen Militanz zu bekämpfen.

hier geht es weiter
https://www.gatestoneinstitute.org/10307...e-more-migrants




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Europa: Mehr Migranten kommen "Acht bis zehn Millionen Migranten sind immer noch unterwegs". 5. Mai 2017" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz