Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.05.2017 00:22 - Es ist ein Religionskrieg
von esther10 in Kategorie Allgemein.

12. April 2017 - 11.20 Uhr
Es ist ein Religionskrieg


(Von Roberto de Mattei ) Das Massaker von Tanta und Alexandria ist eine scharfe Erinnerung an der Realität für Franziskus, am Vorabend seiner Reise nach Ägypten. Die Anschläge im Nahen Osten, wie in Europa, sind keine Naturkatastrophen, mit vermeidbaren ökumenischen Treffen, wie derjenige, der Bergoglio Papa wird am 28. April mit dem Grand Imam der Al-Azhar, sondern sind Folgen , die uns von der Existenz der Erde erinnern tiefe ideologische und religiöse Spaltungen, die von der Rückkehr in die Wahrheit kann nur behoben werden.

Und die erste Wahrheit zu erinnern, wenn man nicht zu sich selbst liegen will und auf die Welt ist, dass die Bomber Alessandra und Tanta, wie das Stockholm und London, sind nicht unausgeglichen oder Psychopathen, sondern Träger einer religiösen Vision, das siebte Jahrhundert kämpft Christentum. Nicht nur Europa, sondern der Westen und der christlichen Ostens haben definiert die Jahrhunderte seine eigene Identität selbst vor Angriffen des Islam zu verteidigen, die seine universelle Hegemonie nie aufgegeben hat.

Dies kontrastiert mit der Analyse von Franziskus, Homilie für Palmsonntag wiederholte seine Nähe zu denen , die " von einer Sklavenarbeit leiden, leiden für Familiendramen, für Krankheiten. Sie leiden aufgrund von Krieg und Terrorismus, wegen der Interessen , die ihre Arme bewegen und sie schlagen . "

so nach oben aus dem Papier Raising, fügte der Papst hinzu, auch für die Bekehrung des Herzens beten „ von denen , die tun und Waffen sind Handel .“ Papa Bergoglio wiederholt , was oft gesagt: Der Islam ist weder an sich noch ihre Zerstreuung den Frieden der Welt zu bedrohen, aber die „wirtschaftlichen Interessen“ von Waffenhändlern.

Im Interview mit dem Journalisten Henrique Cymerman, in dem katalanischen Tag veröffentlichte La Vanguardia 12. Juni 2014, hatte Francis sagt: " Wir eine ganze Generation zu verwerfen ein Wirtschaftssystem aufrecht zu erhalten , die nicht mehr hält, muss ein System , um zu überleben den Krieg zu machen, da sie immer große Reiche. Aber da Sie nicht den dritten Weltkrieg tun, dann sind sie lokale Kriege. Was bedeutet das? Was sie Waffen gebaut und verkaufen und in den Bilanzen der abgöttisch Volkswirtschaften dabei sanano die wichtigsten Volkswirtschaften der Welt, die die Menschen am Fuß des Idols Geld opfert, offensichtlich . "

Der Papst scheint nicht zu glauben, dass wir bei der Verfolgung eines politischen oder religiösen Traum zu leben und sterben wählen können. Was bewegt die Geschichte sind, die die wirtschaftlichen Interessen waren einst jene der Bourgeoisie gegen das Proletariat, heute sind die der multinationalen Unternehmen und den kapitalistischen Ländern gegen „die Armen der Erde.“ Diese Vision der Ereignisse, die direkt Marxist Ökonomismus absteigt, wird nun die Geopolitik des US-Präsidenten Donald Trump und der Präsident der Russischen Föderation Vladimir Putin gegenüber.

Trump und Putin haben die nationalen Interessen ihrer jeweiligen Länder und auf dem Schachbrett des Nahen Ostens im Kampf mit einem harten Spiel auf diplomatisches und auf dem Medienplan neu entdeckt, nicht militärisch transponieren auszuschließen. Islam rührt das Gespenst des religiösen Krieges in der Welt der Reihe nach.

Was sind die Worte, die am Vorabend von Ostern, die Gläubigen aus dem Leiter der katholischen Kirche erwarten? Wir erwarten zu hören, dass die wirklichen Ursachen von Kriegen sind weder wirtschaftliche noch politische, sondern vor allem auf religiöse und moralische Ordnung. Sie haben ihre tiefsten Wurzeln in den Herzen der Menschen und ihre letzte Wurzel in Sünde. Es ist die Welt von der Sünde zu erlösen, dass Jesus Christus seine Leidenschaft gelitten, die nun auch die Leidenschaft einer verfolgten Kirche auf der ganzen Welt.

Im Gebet für den Frieden, die den 8. September komponiert 1914 brach bald den ersten Weltkrieg, Benedikt XV privat und öffentlich zu bekennen gedrängt, " Gott, Richter und Herrscher aller Dinge, so dass eingedenk seiner Barmherzigkeit, schalten Sie diese Geißel weg Zorn , mit dem gerecht den Völkern Sünden. Wir bitten Sie in unseren gemeinsamen Stimme uns unterstützen und tragen zur jungfräulichen Gottesmutter, deren faustissima Geburt wir an diesem Tag zu feiern, um die unruhigen Menschheit wie die Morgenröte des Friedens geschienen hat, sie zum Einen , in dem gebären, das den ewigen Vater er wollte , dass alle Dinge in Einklang zu bringen, „Frieden, durch das Blut seines Kreuzes beider Dinge , die auf der Erde oder im Himmel“ ( 1 Col . 1, 20). "

Es ist ein Traum , sich vorzustellen , dass ein Papst für die Menschheit Worte dieser Art in einer stürmischen internationalen Lage drehen kann, wie das , was wir jetzt leben? (Roberto de Mattei, Die Zeit , 10. April 2017)
https://www.corrispondenzaromana.it/e-un...a-di-religione/




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Es ist ein Religionskrieg" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz