Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 01.07.2017 21:48 - KARDINAL BURKES HISTORISCHER AUFRUF ZUR EINWEIHUNG RUSSLANDS
von esther10 in Kategorie Allgemein.

VOLLTEXT: KARDINAL BURKES HISTORISCHER AUFRUF ZUR EINWEIHUNG RUSSLANDS
20. Mai 2017


Die folgende Adresse wurde von seinem Eminenz Raymond Kardinal Burke am 19. Mai 2017 auf der vierten jährlichen Rom Life Forum, die von Voice of the Family organisiert ist gegeben

Das Geheimnis von Fatima und eine neue Evangelisierung

Die endgültigen Worte der Jungfrau Mutter des Erlösers, die in den Evangelien aufgezeichnet wurden, sind die Worte, die sie mit den Weinverwaltern auf dem Hochzeitsfest von Kana sprach, die zu ihr in Angst über den Mangel an genügendem Wein für die Gäste der Jungvermählten kam. Sie antwortete ihnen und ihrer Lage von großer Not, indem sie sie zu ihrem göttlichen Sohn führte, auch ein Gast auf dem Hochzeitsfest und unterrichtete sie: "Tu, was er dir sagt." [1] Diese einfachen Worte drücken das Geheimnis des Göttlichen aus Mutterschaft, durch die die Jungfrau Maria zur Mutter Gottes wurde und Gott den Sohn, der in die Welt verkörpert ist, bringt. Durch das gleiche Geheimnis,

Durch das Geheimnis der göttlichen Mutterschaft hört das Unbefleckte Herz der Gesegneten Jungfrau Maria in die Herrlichkeit, hört nie auf, mit der Liebe für uns zu schlagen, die Kinder, die ihr göttlicher Sohn ihr gegeben hat, als er am Kreuz starb. [2] Sie sind ihre Söhne und Töchter in ihrem Sohn, Gott der Sohn fleischgeworden. Mit mütterlicher Sorge zieht sie Herzen zu ihrem herrlichen Unbefleckten Herzen und bringt sie zu Ihm, zu seinem heiligen Herzen, und sie weist sie an: "Tu, was er dir sagt." In der ältesten erhaltenen erhaltenen Hymne an die Jungfrau Maria, gefunden bereits auf einem ägyptischen Papyrus des 3 rd Jahrhunderts, Christen beten:

Wir fliegen zu deiner Schirmherrschaft, o heilige Mutter Gottes; Vergebe nicht unsere Petitionen in unseren Notwendigkeiten, sondern erlöse uns immer von allen Gefahren, o herrliche und gesegnete Jungfrau. [3]

Ähnlich, in den Worten der alten Hymne für Vesper auf Feste der Gesegneten Jungfrau Maria, Ave Maris Stella , beten wir:

Zeig dir eine Mutter; Möge das Wort göttlich, geboren für uns dein Kleinkind, höre unsere Gebete durch deine. [4]

Diese Worte der Hymne des achten Jahrhunderts drücken in einer klaren und auffälligen Weise das Geheimnis der göttlichen Mutterschaft aus, durch die die Jungfrau Maria sowohl Mutter Gottes als auch Mutter der göttlichen Gnade ist. Wir bitten die Jungfrau Gottes, uns zu ihrem göttlichen Sohn zu führen, damit unsere Herzen, eins mit ihrem Unbefleckten Herzen, immer in Seinem Herzen ruhen, die einzige Quelle unseres Heils.

In einer wunderbarste Weise hat die Jungfrau Maria sich gezeigt unserer Mutter in ihrer Erscheinungen zu den drei Hirtenkindern in Cova da Iria zu sein, in der Nähe von Fatima in Portugal, vor hundert Jahren, vom 13. Mai ten bis 13. Oktober th 1917 Die Welt zu dieser Zeit fand sich durch die unvorstellbare Zerstörung und den Tod, der durch den Ersten Weltkrieg entstanden war, zerrissen und durch die Ausbreitung des atheistischen Kommunismus, der die Herzen der Menschen weg von dem Herzen Jesu, die einzige Schrift des Heils, Die atheistische Gemeinschaft führte die Herzen in eine Rebellion gegen Gott und die Ordnung, die er in seine Schöpfung gestellt hat und auf das Herz eines jeden Menschen geschrieben hat, [5] das einzige irdische Geschöpf, das nach seinem eigenen Bild und Gleichnis gemacht wurde. [6]

Gott bereitete die Boten der Jungfrau von Fatima, die Heiligen Francisco und Jacinta Marto und den Diener Gottes Lucia Rosa dos Santos, durch drei Visionen des Engels von Portugal, die während des Frühlings, des Sommers und des Herbstes von 1916 stattfanden Vision, während er den Hirtenkindern sagte, dass sie keine Angst haben und ihnen versichern sollten, dass er "der Engel des Friedens" sei, lehrte er sie, dreimal mit diesen Worten zu beten:

Mein Gott, ich glaube, ich verehre, ich hoffe [in] und ich liebe dich. Ich bitte um Verzeihung von Ihnen für diejenigen, die nicht glauben, nicht anbeten, nicht hoffen und nicht dich lieben. [7]

Der Engel, als Gottes Gesandter an die Hirtenkinder zeigte bereits die Art und Weise, wie die Mutter Gottes führen würde: die Art des Gebets, der Buße und der Wiedergutmachung. Er schloss die Vision mit den Worten:

Beten so Die Herzen Jesu und Maria sind aufmerksam auf die Stimme deiner Flehen. [8]

Während seiner zweiten Erscheinung drängte der Engel die Kinder: "Gebet Gebete und Opfer für den Höchsten." [9] Als Lucia fragte, wie die Kinder Opfer bringen sollten, antwortete der Engel:

Machen Sie von allem, was Sie können ein Opfer, und bieten sie Gott als eine Handlung der Wiedergutmachung für die Sünden, durch die er beleidigt ist, und in Flehen für die Umwandlung der Sünder. Du wirst also den Frieden auf dein Land ziehen. Ich bin der Schutzengel, der Engel von Portugal. Vor allem akzeptieren und tragen mit Unterwerfung das Leiden, das der Herr euch schicken wird. [10]

Die Kinder wurden tatsächlich gebetet, um zu beten, wie der Engel sie gelehrt hatte, und um glücklich zu leiden, um der Vergebung der Sünden willen und der Reparatur der Unordnung, die die Sünde immer in das persönliche Leben und in die Welt einführt, zu leiden.

Während der dritten Erscheinung, im Herbst 1916, der Engel, "in der Hand hielt ein Kelch mit einem Wirt, der über ihm hing, von dem ein paar Tropfen Blut fiel, lehrte den Kindern ein viel längeres Gebet:

Die heiligste Dreieinigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, ich bete dich zutiefst an, ich biete Dir den kostbarsten Leib, das Blut, die Seele und die Göttlichkeit Jesu Christi, die in den Hütten der Welt gegenwärtig sind, in der Wiedergutmachung der Verbrechen, der Sakrilegien und der Gleichgültigkeit Die er selbst beleidigt hat. Und durch die unendlichen Verdienste Seines heiligsten Herzens und des Unbefleckten Herzens Marias bitte ich von euch die Bekehrung der armen Sünder. [11]

Der Engel übergab dann den heiligen Wirt Lucia und das kostbare Blut nach Francisco und Jacinta mit diesen Worten: "Nimm und trinke den Leib und das Blut Jesu Christi, schrecklich empört über undankbare Männer. Mache Reparation für ihre Verbrechen und tröste deinen Gott. " [12]

Die dritte Erscheinung des Engels von Portugal zeigte den Kindern die im wesentlichen eucharistische Natur ihres Gebets und ihres Opfers. Tatsächlich macht Christus immer neues Sein Opfer auf dem Kalvarienberg durch das Sakrament der heiligen Eucharistie, für das Heil der Seelen und der Welt. Herzen, eins mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, sind am vollsten mit dem Herzen Jesu verbunden durch die Teilnahme an dem Eucharistischen Opfer, das seinen Höhepunkt in der würdigen Aufnahme der unvergleichlichen Frucht des Opfers erreicht: den Körper, das Blut, die Seele und die Göttlichkeit von Christus.

Die zentrale Botschaft von Unserer Lieben Frau von Fatima wurde in dem sogenannten Geheimnis von Fatima während der Erscheinung, die am 13. Juli 1917 stattfand, offenbart. Der erste Teil des Geheimnisses hat zwei wesentliche Inhalte. Zuerst gibt es die schreckliche Vision der Hölle, die in den Bösen, die damals auf der Welt besucht wurden, voraussah. Dann gibt es das Angebot des heilenden Friedens Gottes durch die Fürsprache des Unbefleckten Herzens Maria, damit die Seelen vor einem Leben der schweren oder sterblichen Sünde und ihrer Frucht gerettet werden können: ewiger Tod. Unsere Dame sprach diese Worte an die Hirtenkinder:

Du hast die Hölle gesehen, wo die Seelen der armen Sünder gehen. Um sie zu retten, möchte Gott in der Welt Hingabe an mein Unbeflecktes Herz zu etablieren. Wenn das, was ich dir sage, getan ist, werden viele Seelen gerettet und es wird Frieden geben. Der Krieg wird enden; Wenn aber die Menschen nicht aufhören, Gott zu beleidigen, so wird ein Schlimmerer während des Pontifikats von Pius XI. Wenn Sie eine Nacht sehen, die von einem unbekannten Licht erleuchtet ist, wissen Sie, dass dies das große Zeichen ist, das Sie von Gott gegeben haben, dass er im Begriff ist, die Welt für ihre Verbrechen durch Krieg, Hungersnot, Verfolgungen der Kirche und des Heiligen Vaters zu bestrafen. [13]

Während der erste Teil des Geheimnisses eine schwere Ermahnung gibt, ist es auch voller Hoffnung in der unerschütterlichen Gnade Gottes, die die Buße für die Sünden begangen und den Frieden in den einzelnen reumütigen Seelen und damit in der Welt bringt.


Unter Bezugnahme auf die Bestrafungen, die notwendigerweise mit den Grabsünden der Zeit verbunden sind, ist der zweite Teil des Geheimnisses die Ankündigung des Friedens, den Gott den Seelen und der Welt geben will. Der Friede Gottes wird durch zwei Mittel in die Welt kommen: 1) die Einweihung Rußlands an das Unbefleckte Herz Mariens und 2) die Praxis der Kommunion der Wiedergutmachung am ersten Samstag des Monats. Unsere Dame sprach diese Worte an die Hirtenkinder:

Um dies zu verhindern, werde ich kommen, um die Einweihung Rußlands an mein Unbeflecktes Herz und die Kommunion der Wiedergutmachung an den ersten Samstagen zu bitten. Wenn meine Wünsche beachtet werden, wird Russland umgebaut und es wird Frieden geben; Wenn nicht, wird sie ihre Fehler auf der ganzen Welt verbreiten und Kriege und Verfolgungen der Kirche verursachen. Das Gute wird martyred sein, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet.

Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren. Der Heilige Vater wird mir Rußland weihen, und sie wird bekehrt werden, und eine Zeit des Friedens wird der Welt gewährt werden. In Portugal wird das Dogma des Glaubens immer bewahrt, etc. [14]

Unsere Dame zeigte das geistige Heilmittel der bedauernswerten Situation an, in der sich die Welt und die Kirche befanden. Sie hat auch die schrecklichen physischen Züchtigungen vorausgesagt, die sich aus dem Versagen ergeben würden, den Agenten der Ausbreitung des atheistischen Kommunismus dem heiligen Herzen Jesu durch ihr Unbeflecktes Herz zu weihen und die regelmäßige Wiedergutmachung für so viele Straftaten, die gegen das Unermessliche und die Gegenüberstellung vermittelt wurden, zu übernehmen Unaufhörliche Liebe Gottes, die sich so perfekt in dem herrlichen, durchbohrten Herzen Jesu manifestierte.

Tatsächlich fand die Einweihung Rußlands zum Unbefleckten Herzen Mariens nicht statt, wie sie verlangte, und die Kommunion der Wiedergutmachung an den ersten Samstagen wurde nicht zur Praxis der Universalkirche. Es folgte das schreckliche Leiden des Zweiten Weltkriegs und seine Folgen, die Ausbreitung des atheistischen Kommunismus, die sich in der Verfolgung vieler Nationen und der Kirche in diesen Nationen und der Vernichtung einiger Nationen ergab. Der zweite Teil des Geheimnisses endet auch mit der sicheren Hoffnung, dass das Unbefleckte Herz Mariens durch den Gehorsam ihrer mütterlichen Unterweisung triumphieren wird.

Der dritte Teil des Geheimnisses, der am Ende des zweiten Teils mit dem "etc." bezeichnet wird, muss sich mit der geistigen Züchtigung befassen, die durch die Rebellion des Menschen hervorgerufen wird, die anstatt das Herz des Heiligen Herzens Jesu durch das Herz zu geben Unbeflecktes Herz von Maria gibt über sein Herz der Korruption des weltlichen Materialismus und des Relativismus des Zeitalters. Der dritte Teil des Geheimnisses wurde endlich von Schwester Lucia am 3. Januar 1944 geschrieben, sollte aber bei dem Tod von Schwester Lucia oder 1960, je nachdem, welcher Zeitpunkt zuerst kam, offenbart werden.

In ihrer Beschreibung des dritten Teils des Geheimnisses zitiert Schwester Lucia "den Engel mit einem flammenden Schwert", den sie auf der linken Seite der Dame gesehen hat:

Als er mit der rechten Hand auf die Erde zeigte, rief der Engel mit lauter Stimme: "Buße, Buße, Buße!" [15]

Sie beschreibt dann das Martyrium derjenigen, die unserem Herrn, denjenigen eines Herzens, im Unbefleckten Herzen Mariens, mit seinem heiligsten Herzen treu bleiben. Unter den beiden Armen von "einem großen Kreuz von grob gehauenen Stämmen wie von einem Korkbaum mit der Rinde ... gab es zwei Engel mit jeweils einem Kristall-Esperium in der Hand, in dem sie das Blut der Märtyrer versammelten und mit ihm sprengten Die Seelen, die ihren Weg zu Gott machten. " [16]

Schwester Lucia nimmt auch drei Erklärungen der Mutter Gottes auf. Zuerst fragt unsere Dame, dass der dritte Teil des Geheimnisses nicht mit anderen, außer Francisco, zu dieser Zeit (13. Juli 1917) mitgeteilt wird, und dann gibt sie die folgende Anweisung:

Wenn du den Rosenkranz betest, sag nach jedem Geheimnis: O mein Jesus, vergib uns, rette uns vor dem Feuer der Hölle. Führen Sie alle Seelen zum Himmel, besonders diejenigen, die am dringendsten sind. [17]

Schließlich versicherte unsere Dame Lucia, daß sie zu dieser Zeit nichts weiter verlangen konnte.


Vor der Prüfung in etwas mehr Detail den dritten Teils des Geheimnisses, erwähne ich , wie kurz die anderen Erscheinungen Unserer Lieben Frau für die Erscheinung vom 13. Juli vorbereiten ten und bestätigen. Während der Erscheinung vom 13. Mai th bat die Jungfrau der Kinder kommen an den gleichen Ort „für sechs Monate in Folge auf dem 13 - ten Tag an [die] selbe Stunde.“ [18] Sie wies darauf hin , dass im Laufe der sechs Monate , Sie würde ihnen zeigen, was sie von ihnen wünschte. Sie forderte die Kinder auf, den Rosenkranz zu beten und die Leiden zu umarmen, die Gott "als einen Akt der Wiedergutmachung für die Sünden, durch die er beleidigt ist, und in Flehen für die Bekehrung der Sünder". [19] Sie versicherte ihnen auch, dass die Gnade Von Gott würde ihnen nicht fehlen. Während der Erscheinung am 13. Juni th , fragte sie die Kinder beten den Rosenkranz fortzusetzen, sie versichern , dass sie sie später sagen würde , was sie wollte. Sie machte deutlich, dass die Hingabe an ihr Unbeflecktes Herz sowohl eine "Zuflucht" als auch "der Weg" ist, der zu Gott führt. [20]

Während der Erscheinung vom 19. August ten , die aufgrund der Inhaftierung der Hirtenkinder verschoben wurde, bestätigte die Jungfrau ihre Anweisung in Bezug auf die Notwendigkeit , den Rosenkranz zu beten und viele Opfer für das Heil der Seelen an. Sie versprach auch , dass während der letzten Erscheinung : „Ich werde ein Wunder durchführen , damit alle glauben.“ [21] Am 13. September th , Unsere Liebe Frau noch einmal bestätigt , die Kinder in der Praxis , den Rosenkranz zu beten und mit einem Opfer für die Rettung Der Seelen und des Friedens in der Welt. Sie erneuerte das Versprechen eines Wunders. Sie erklärte:

Im Oktober wird unser Herr kommen, ebenso wie unsere Jungfrau der Schmerzen und unsere Liebe Frau vom Berg Karmel. Der hl. Josef wird mit dem Jesuskind erscheinen, um die Welt zu segnen. [22]

Getreu unserer Dame Versprechen, am 13. Oktober th , nach der Forderung , dass eine Kapelle zu ihrer Ehre als Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz und drängt die täglich für die Sünden des Rosenkranzes und Reue und Wiedergutmachung zu beten gebaut werden, vorausgesetzt , Gott das Wunder der Sonne Um den Glauben an die Botschaft zu bestätigen, die unsere Dame in die Welt in Fatima gebracht hat. Die Zeit erlaubt keine vollere Meditation über die anderen Erscheinungen.


Ich gehe jetzt zum dritten Teil des Geheimnisses oder der Botschaft von Fatima zurück. Ohne in eine Diskussion darüber einzutreten, ob der dritte Teil des Geheimnisses vollständig offenbart worden ist, scheint es aus den angesehensten Studien der Erscheinungen von Unserer Lieben Frau von Fatima klar zu sein, dass es mit den teuflischen Kräften zu tun hat, die auf der Welt in unserem entfesselt sind Zeit und Eintritt in das Leben der Kirche, die Seelen von der Wahrheit des Glaubens und daher von der göttlichen Liebe, die aus dem herrlichen durchbohrten Herz Jesu fließt, führen. Frère Michel de la Sainte Trinité, in seinem monumentalen Studium der Erscheinungen von Unserer Lieben Frau von Fatima, schreibt folgendes über den dritten Teil des Geheimnisses oder das, was man oft das dritte Geheimnis nennt:

Kurzum, der Triumph des Unbefleckten Herzens von Maria verweist zweifellos viel mehr auf das dritte Geheimnis als auf den zweiten. Denn die Wiederherstellung des Friedens wird ein Geschenk des Himmels sein, aber es ist nicht richtig der Triumph des Unbefleckten Herzens Maria. Ihr Sieg ist von einer anderen Ordnung, übernatürlich und dann zeitlich durch Hinzufügung. Es wird zuerst der Sieg des Glaubens sein, der die Zeit des Abfalls beenden wird, und die großen Unzulänglichkeiten der Pfarrer der Kirche. [23]

So schrecklich wie die physischen Züchtigungen, die mit der ungehorsamen Rebellion des Menschen vor Gott verbunden sind, sind die geistigen Züchtigungen, die sie mit der Frucht der schmerzlichen Sünde zu tun haben, unendlich schrecklicher: ewiger Tod. Wie klar ist, kann nur der Glaube, der den Menschen in die Beziehung der Einheit des Herzens mit dem heiligen Herzen Jesu stellt, durch die Vermittlung des Unbefleckten Herzens Mariens den Menschen vor den geistigen Züchtigungen retten, die die Rebellion gegen Gott notwendigerweise aufsetzt Täter und auf die gesamte Gesellschaft und die Kirche.

Die Lehre des Glaubens in ihrer Integrität und mit Mut ist das Herz des Amtes der Pfarrer der Kirche: der römische Papst, die Bischöfe in der Gemeinschaft mit dem Petrus und ihre Hauptmitarbeiter, die Priester. Aus diesem Grund ist das Dritte Geheimnis mit besonderer Kraft auf diejenigen gerichtet, die das pastorale Amt in der Kirche ausüben. Ihr Versagen, den Glauben zu lehren, in der Treue zur ständigen Lehre und Praxis der Kirche, ob durch eine oberflächliche, verworrene oder gar weltliche Annäherung, und ihre Stille gefährdet tödlich im tiefsten spirituellen Sinne die Seelen, denen sie geweiht worden sind Pflege geistig Die giftigen Früchte des Scheiterns der Pfarrer der Kirche werden in einer Art von Anbetung, von Lehre und von moralischer Disziplin gesehen, die nicht mit dem göttlichen Gesetz übereinstimmt.

In der jüngsten Geschichte z. B. verwies der Gesegnete Papst Paul VI. Auf den Einbruch des Teufels in den heiligsten Aspekt des Lebens der Kirche, ihre göttliche Verehrung, in seiner Predigt um die Hochburg der Heiligen Petrus und Paulus im Jahre 1972. Er Spiegelt sich in gewisser Hinsicht über die Situation der Kirche in der Welt in den Jahren unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils. Mit einem Bild mit einem klaren Bezug zur heiligen Liturgie sprach er von seinem Sinn, dass "durch irgendeinen Spalt der Rauch des Satans in den Tempel Gottes eingegangen ist". [24] Er fuhr fort, darüber nachzudenken, wie der Missbrauch des Tempels Von Gott spiegelt eine allgemeinere Krise in der Lehre und Praxis des Glaubens.

Er sprach von einem durchdringenden Zweifel, Ungewißheit, Unruhe, Unzufriedenheit und Meinungsverschiedenheit und einem Vertrauensverlust in der Kirche, gepaart mit einer vertrauensvollen Vertrauensstellung in weltliche Propheten, die durch die Presse oder soziale Bewegungen sprechen und von ihnen nach der Formel suchen Ein wahres Leben. [25] Er stellte fest, wie sich der Zustand der Ungewissheit innerhalb der Kirche selbst behauptete, als er beobachtete, dass nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil geglaubt wurde, dass "ein Tag des Sonnenlichts auf die Kirche gestolpert war", während in der Tat "ein Tag der Wolken, Stürme, Dunkelheit, Wandern und Ungewissheit "angekommen waren. [26] Er kommentierte, dass die Kirche schien, die Abgründe zu sickern, anstatt sie zu füllen. [27]

Gesegneter Papst Paul VI. Und Papst Johannes Paul II. Richtete sich an die zunehmende Schwere des Einfalls eines atheistischen Materialismus, des Säkularismus und des Relativismus in der Kirche mit der Forderung nach einer neuen Evangelisierung. Für den gesegneten Papst Paul VI. Ist eine neue Evangelisierung die grundlegende Form der Verkündigung der Wahrheit Christi in unserer Zeit. In seiner apostolischen Ermahnung Evangelii Nuntiandi , "Auf Evangelisierung in der modernen Welt" vom 8. Dezember 1975, beschrieb er die Evangelisierung als die "tiefste Inspiration der Kirche", die, die ihr direkt vom Herrn kommt: Auf die ganze Welt! Für alle Schöpfung! Bis an die Enden der Erde! " [28] Nach der Reflexion über die erste Verkündigung des Evangeliums, die" an diejenigen gerichtet ist, die noch nie die gute Nachricht von Jesus oder Kindern gehört haben,

Aber infolge der häufigen Situationen der Dechristianisierung in unserer Zeit erweist es sich auch für unzählige Menschen, die getauft wurden, aber die ganz außerhalb des christlichen Lebens leben, für einfache Menschen, die einen gewissen Glauben haben, aber eine unvollkommene Kenntnis der Fundamente Von diesem Glauben, für Intellektuelle, die die Notwendigkeit, Jesus Christus in einem Licht anders als die Anweisung, die sie als Kinder erhalten haben, und für viele andere zu fühlen. [30]

Der Grad der Säkularisierung, über den Papst Paul VI. Mit Sorge im Jahr 1975 bezog, hat sich nur noch exponentiell weiter erhöht, auch wegen einer schweren Verarmung oder gar mangelnder Katechese in der Kirche in den vergangenen vier und mehr Jahrzehnten.

Das Pontifikat des Papstes Johannes Paul II. Kann in Wirklichkeit zu Recht als ein unermüdlicher Aufruf bezeichnet werden, um die Herausforderung der Kirche zu erkennen, ihrer göttlich gegebenen Mission in einer vollständig säkularisierten Gesellschaft treu zu sein und auf die Herausforderung durch eine neue Evangelisierung zu antworten . Eine neue Evangelisierung besteht darin: 1) den Glauben durch Predigt, Katechese, katholische Erziehung und alle Formen der Kommunikation zu lehren, 2) den Glauben an die göttliche Anbetung zu feiern und in Gebet und Hingabe, die die Erweiterung der göttlichen Anbetung in jeden Augenblick des täglichen Lebens sind , Und 3) den Glauben durch die Praxis der Tugenden zu leben - alles wie zum ersten Mal, das heißt mit dem Engagement und der Energie der ersten Jünger und der ersten Missionare zu unserem Heimatort.

In seiner post-synodalen apostolischen Ermahnung Christifideles Laici , "Auf der Berufung und der Mission der Treue treu in der Kirche und in der Welt", beschrieb Papst Johannes Paul II. Die zeitgenössische Situation der Kirche in einer Welt, die zunehmend säkularisiert und markiert ist Durch eine allgegenwärtige und ständige Ausbreitung des Relativismus, die "ein Leben gelebt und bewahrt hat", als ob Gott nicht existiere. " [31] Nicht zufällig in Evangelium Vitae , die die Kultur des Todes anspricht, die eine völlig säkularisierte Gesellschaft tragisch markiert , Verweist er auf einen solchen Weg, um in Unwissenheit über Gott und in der Ordnung zu leben, mit der er die Welt und vor allem den Menschen erschaffen hat. Er definierte:

Durch das Leben ", als ob Gott nicht existiert", verliert der Mensch nicht nur das Geheimnis Gottes, sondern auch das Geheimnis der Welt und das Geheimnis seines eigenen Seins. [32]

Er ging auf die Situation zu beschreiben , die „unweigerlich zu einem führt praktischen Materialismus , der Individualismus züchtet, Utilitarismus und Hedonismus“ , [33] und in der der Mensch tauscht seine sehr für materiellen Besitz und Vergnügen zu sein, verwirft als sinnlos leiden, und sieht seine Körper und Sexualität in Abstraktion von seiner Person.

Um die Situation einer total säkularisierten Kultur zu beheben, bemerkte der heilige Papst, "ein Ausbesserung des christlichen Gesellschafts der Gesellschaft ist dringend in allen Teilen der Welt erforderlich." [34] Er beeilte sich, das hinzuzufügen, wenn das Heilmittel sein soll Die Kirche selbst muss neu evangelisiert werden. Grund für das Verständnis der radikalen Säkularisierung unserer Kultur ist auch zu verstehen, wie sehr diese Säkularisierung in das Leben der Kirche selbst eingetreten ist. Papst Johannes Paul II. Erklärte:

Aber für diese [die Ausbesserung des christlichen Gefüges der Gesellschaft] zu kommen, was erforderlich ist, ist es, zuerst das christliche Gewebe der kirchlichen Gemeinschaft selbst in diesen Ländern und Nationen vorzustellen. [35]

Papst Johannes Paul II. Forderte daher die Laien treu auf, ihre besondere Verantwortung zu erfüllen, das heißt, "zu bezeugen, wie der christliche Glaube die einzig gültige Antwort darstellt - bewusst wahrgenommen und von allen in unterschiedlichem Grade - zu den Problemen und Hofft, dass das Leben jedem Menschen und der Gesellschaft aufwirft. " [36]


Indem er den Aufruf genauer formulierte, stellte er fest, dass die Erfüllung der Verantwortung der Laien die Voraussetzung hat, dass sie "wissen, wie sie die Trennung des Evangeliums vom Leben überwinden können, um in ihren täglichen Aktivitäten in Familie, Arbeit und Gesellschaft wieder aufzunehmen , Ein integrierter Lebensansatz, der durch die Inspiration und Kraft des Evangeliums vollkommen zustande kommt. " [37] Vor der schweren Situation der heutigen Welt erinnerten wir uns, Papst Johannes Paul II. Erinnerte uns wie die ersten Jünger, Nachdem er den pfingstlichen Diskurs des hl. Petrus gehört hatte, fragte er: "Was müssen wir tun?" [38] Sogar als die ersten Jünger einer heidnischen Welt gegenüberstehen, die noch nicht einmal von unserem Herrn Jesus Christus gehört hatte, so stehen wir auch einer Kultur gegenüber Vergessen von Gott und feindlich gegen sein Gesetz geschrieben auf jedes menschliche Herz.[39]

Vor der großen Herausforderung unserer Zeit hat uns Papst Johannes Paul II. Gewarnt, dass wir uns und unsere Welt nicht entdecken werden, indem wir "eine magische Formel" entdecken oder ein neues Programm erfinden. [40] In unverkennbaren Worten erklärte er:

Nein, wir werden nicht durch eine Formel gerettet werden, sondern durch eine Person und die Sicherheit, die er uns gibt: Ich bin bei euch . [41]


Er erinnerte uns daran, dass das Programm, mit dem wir die großen spirituellen Herausforderungen unserer Zeit effektiv ansprechen sollen, Jesus Christus für uns in der Kirche lebendig ist. Er erklärte:

Das Programm existiert bereits: Es ist der Plan, der im Evangelium und in der lebendigen Tradition gefunden wird, ist es wie immer. Letztlich hat es sein Zentrum in Christus selbst, der bekannt, geliebt und nachgeahmt werden soll, damit wir in ihm das Leben der Dreieinigkeit leben und mit ihm die Geschichte bis zur Erfüllung im himmlischen Jerusalem verwandeln können. Dies ist ein Programm, das sich nicht mit Verschiebungen von Zeiten und Kulturen ändert, obwohl es Zeit und Kultur für einen wahren Dialog und eine effektive Kommunikation berücksichtigt. [42]

Kurzum, das Programm, das zur Freiheit und zum Glück führt, ist für jeden von uns die Heiligkeit eines Lebens, das in Christus lebte.

Papst Johannes Paul II. In der Tat, den ganzen pastoralen Plan für die Kirche in Bezug auf die Heiligkeit zu werfen. Er erklärte sich so:

In der Tat, um pastorale Planung unter der Überschrift der Heiligkeit platzieren ist eine Wahl mit Konsequenzen gefüllt. Es ist die Überzeugung, daß die Taufe, da die Taufe ein wahrer Einstieg in die Heiligkeit Gottes durch die Einverleibung in Christus und die Verweigerung seines Geistes ist, ein Widerspruch wäre, sich für ein Leben der Mittelmäßigkeit zu behaupten, das von einer minimalistischen Ethik und einer flachen Religiosität geprägt ist . Katechumenen zu fragen: "Möchtest du die Taufe empfangen?" Bedeutet zugleich, sie zu fragen: "Willst du heilig werden?" Es bedeutet, vor ihnen die radikale Natur der Bergpredigt zu setzen: "Sei perfekt Wie dein himmlischer Vater vollkommen ist "( Mt 5,48). [43]


Papst Johannes Paul II. Lehrte uns die außergewöhnliche Natur unseres gewöhnlichen Lebens, weil es in Christus gelebt wird und daher in uns die unvergleichliche Schönheit der Heiligkeit hervorbringt. Er definierte:

Die Zeit ist gekommen, um allen diesen hohen Standard des gewöhnlichen christlichen Lebens voll und ganz vorzuschlagen : Das ganze Leben der christlichen Gemeinschaft und der christlichen Familien muss in diese Richtung führen. [44]

Wenn wir in uns die tägliche Umwandlung des Lebens sehen, durch die wir uns bemühen, den hohen Standard der Heiligkeit, den " hohen Standard des gewöhnlichen christlichen Lebens" zu erfüllen , werden unsere Brüder und Schwestern das große Geheimnis ihres eigenen gewöhnlichen Lebens entdecken, in dem Gott täglich aufdringt Sie seine unermessliche und unaufhörliche Liebe und ruft sie zur Heiligkeit des Lebens in Christus, seinem eingeborenen Sohn.

Die Familie ist der erste Ort der Erziehung im christlichen Leben, der erste Ort, an dem die tägliche Umwandlung des Lebens zu Christus unter der Führung und dem Schutz Seiner und unserer Mutter stattfindet. In Bezug auf die christliche Ehe und die Familie, und der Aufruf zur Evangelisierung, sagte Papst Johannes Paul II. In seiner 1981 post-synodalen Apostolischen Ermahnung auf die Familie, Familiaris Consortio , dass "die christliche Familie in der Tat ist die erste Gemeinschaft genannt Das Evangelium dem Menschen während des Wachstums zu verkünden und ihn durch eine fortschreitende Erziehung und Katechese zur vollen menschlichen und christlichen Reife zu bringen. " [45] Die christliche Erziehung in der Familie und in der Schule führt Kinder und Jugendliche ein Ein immer tieferer Weg in die Tradition, In die große Gabe unseres Lebens in Christus in der Kirche, die uns treu, in einer ununterbrochenen Linie, durch die Apostel und ihre Nachfolger überliefert ist. Die Erziehung, wenn es klingen soll, das heißt für das Wohl des Individuums und der Gesellschaft, muß besonders aufmerksam sein, sich gegen die Irrtümer des atheistischen Materialismus, des Säkularismus und des Relativismus zu bewahren, damit es ihnen nicht gelingt, den nachfolgenden Generationen die Wahrheit zu vermitteln , Schönheit und Güte unseres Lebens und unserer Welt, wie sie sich in der unveränderlichen Lehre des Glaubens ausdrücken, in ihrem höchsten Ausdruck in der göttlichen Anbetung, im Gebet und in der Hingabe und in der Heiligkeit des Lebens derer, die den Glauben bekennen und anbeten Gott "im Geist und in der Wahrheit." [46]

Bildung, die zuerst im Haus stattfindet und durch Schulen bereichert und ergänzt wird, und vor allem durch wirklich katholische Schulen richtet sich grundsätzlich auf die Bildung von guten Bürgern und guten Mitgliedern der Kirche. Letztlich ist es auf das Glück des Individuums gerichtet, das in rechten Beziehungen gefunden wird und seine Erfüllung im ewigen Leben hat. Sie setzt die objektive Natur der Dinge voraus, auf die das menschliche Herz gerichtet ist, wenn es geschult wird, einem richtig gebildeten Gewissen zu folgen. Es sucht ein immer tieferes Wissen und die Liebe zum wahren, das Gute und das Schöne. Es bildet das Individuum zu dieser grundlegenden Verfolgung während seiner Lebenszeit.


Heute ist die Kirche durch Verwirrung und Irrtum über einige ihrer grundlegendsten und konstanten Lehren besetzt. Da eine weltliche Agenda in der Welt weiter voranschreitet und den Angriff auf das unschuldige und wehrlose menschliche Leben auf die Integrität der Ehe und ihre unvergleichliche Frucht, die Familie und auf die Freiheit des Menschen, Gott "in Geist und Wahrheit anzubeten, " 47] die Kirche selbst scheint verwirrt und sogar manchmal nachsichtig zu einer Mundanität, die sich gegen Gott und sein Gesetz auflehnt. Die Welt hat großen Bedürfnis für die Kirche, den Glauben, die Wahrheit Christi, mit Klarheit und Mut anzukündigen, aber leider ist sie zu oft schweigsam oder unsicher über die Wahrheit und ihre standhafte Anwendung auf das tägliche Leben in der Welt. Zur gleichen Zeit, die Verwirrung, die unkorrigiert bleibt, Erzeugt tiefe Spaltungen unter den einzelnen Bischöfen und Konferenzen der Bischöfe, unter den Priestern und unter den Gläubigen im Allgemeinen. Die grundlegendsten und wichtigsten moralischen Fragen erhalten von den Pfarrern der Kirche an verschiedenen Orten eine andere Antwort. Eine neue Evangelisierung wurde mit einer sentimentalen Umarmung einer weltlichen Kultur verwechselt, die die Kultur nicht zur Bekehrung nennt und die Bekehrung durch die Integrität des Lebens der Christen bezeugt. Nicht ohne Grund finden sich die Gläubigen verwirrt und desorientiert. Eine solche Situation führt auch zu einem Gefühl der Verlassenheit. Eine neue Evangelisierung wurde mit einer sentimentalen Umarmung einer weltlichen Kultur verwechselt, die die Kultur nicht zur Bekehrung nennt und die Bekehrung durch die Integrität des Lebens der Christen bezeugt.

Nicht ohne Grund finden sich die Gläubigen verwirrt und desorientiert. Eine solche Situation führt auch zu einem Gefühl der Verlassenheit. Eine neue Evangelisierung wurde mit einer sentimentalen Umarmung einer weltlichen Kultur verwechselt, die die Kultur nicht zur Bekehrung nennt und die Bekehrung durch die Integrität des Lebens der Christen bezeugt. Nicht ohne Grund finden sich die Gläubigen verwirrt und desorientiert. Eine solche Situation führt auch zu einem Gefühl der Verlassenheit.

Wenn wir uns über die dringende Notwendigkeit erinnern, auf die Gnade einer neuen Evangelisierung zu antworten, sehen wir, wie fröhlich die Erscheinungen und die Botschaft von Unserer Lieben Frau von Fatima bleiben. In Fatima, die Mutter Gottes, unsere Mutter, gibt uns die Mittel, um treu zu ihrem göttlichen Sohn zu gehen und von ihm die Weisheit und Kraft zu suchen, um seine rettende Gnade zu einer zutiefst beunruhigten Welt zu bringen. Sie bietet sechs besondere Mittel für uns, um die Situation anzugehen. Sie fragt uns als einzelne Mitglieder der Gläubigen: 1) den Rosenkranz jeden Tag zu beten; 2) das Brown Scapular zu tragen; 3) um Opfer zu machen, um Sünder zu retten; 4) um die Wiedergutmachung für Vergehen zu ihrem Unbefleckten Herz durch die Erster Samstag-Hingabe zu machen; Und 5) unser eigenes Leben immer mehr zu Christus zu verwandeln. Schließlich fragt sie den römischen Papst, in Vereinigung mit allen Bischöfen der Welt, Um ihr Unbeflecktes Herz zu weihen. Auf diese Weise verspricht sie, dass ihr Unbeflecktes Herz triumphiert und Seelen zu Christus, ihrem Sohn bringt. Wenn wir uns zu Christus wenden, werden sie für ihre Sünden reparieren. Christus, durch die Fürsprache Seiner Jungfrau Mutter, wird sie vor der Hölle retten und Frieden auf die ganze Welt bringen.

Während das Geheimnis von Fatima über das große Übel, das die Welt und die Kirche bedroht, realistisch ist, ist es grundsätzlich eine Botschaft der Hoffnung auf den Sieg des Heiligen Herzens Jesu durch das Unbefleckte Herz Mariens. Der Sieg der Gnade bedeutet aber für uns die tägliche Umwandlung in Christus, die Reinigung von der Sünde in unserem Leben durch Gebet und Buße und die Wiedergutmachung der Sünden.

Besuch des Schreins Unserer Lieben Frau von Fatima am 13. Mai 1982, dem ersten Jahrestag des Versuches auf sein Leben, erklärte Papst Johannes Paul II.

Heute präsentiert Johannes Paul II., Nachfolger von Peter, der Arbeiter von Pius, Johannes und Paulus und besonderer Erbe des Zweiten Vatikanischen Konzils , vor der Mutter des Sohnes Gottes in ihrem Schrein in Fátima. In welcher Weise kommt er?

Er stellt sich vor und liest wieder mit der Verliebtheit den mütterlichen Ruf zur Buße, zur Bekehrung, den glühenden Appell des Herzens Maria, der vor fünfundsechzig Jahren in Fátima hallte. Ja, er liest es wieder mit Beklommenheit in seinem Herzen, weil er sieht, wie viele Menschen und Gesellschaften - wie viele Christen - in die entgegengesetzte Richtung zu dem gegangen sind , der in der Botschaft von Fátima angegeben ist. Die Sünde hat sich also in der Welt fest zu Hause gemacht, und die Ablehnung Gottes ist in den Ideologien, Ideen und Plänen der Menschen weit verbreitet geworden.


Aber aus diesem Grund ist der evangelische Ruf zur Umkehr und Umwandlung, der in der Botschaft der Mutter ausgesprochen wird, immer relevant. Es ist noch wichtiger als vor fünfundsechzig Jahren. Es ist noch dringender ....

Der Nachfolger von Petrus stellt sich hier auch ein Zeugnis für die Unermeßlichkeit des menschlichen Leidens , ein Zeugnis für die fast apokalyptischen Bedrohungen, die über die Nationen und die Menschheit als Ganzes schauen. Er versucht, diese Leiden mit seinem eigenen schwachen menschlichen Herzen zu umarmen, wie er sich vor das Geheimnis des Herzens der Mutter, des Unbefleckten Herzens Maria, stellt.

Im Namen dieser Leiden und mit Bewusstsein für das Böse , das in der ganzen Welt und bedrohen den einzelnen Menschen, die Nationen und die Menschheit als Ganzes, Peter Nachfolger präsentiert sich hier mit mehr verbreitet Glauben an die Erlösung der Welt , in Die rettende Liebe, die immer stärker ist, immer mächtiger als irgendein Böses.

Mein Herz ist unterdrückt, wenn ich die Sünde der Welt sehe und die ganze Reihe von Bedrohungen wie eine dunkle Wolke über die Menschheit sammelt, aber es freut sich auch mit der Hoffnung, wie ich noch einmal tue, was von meinen Vorgängern getan wurde, als sie die Welt geweiht haben Zum Herz der Mutter, als sie vor allem jenen Völkern geweiht haben, die besonders geweiht werden müssen. Dies bedeutet, dass er die Welt dem, der unendliche Heiligkeit ist, weiht. Diese Heiligkeit bedeutet Erlösung. Es bedeutet eine Liebe, die stärker ist als das Böse. Keine "Sünde der Welt" kann diese Liebe jemals überwinden.


Noch einmal wird dieser Akt erledigt. Marys Anziehungskraft ist nicht nur einmal . Ihr Appell muss von Generation nach Generation aufgenommen werden, entsprechend den immer neuen "Zeichen der Zeit". Es muss unaufhörlich zurückgegeben werden. Es muss jemals neu aufgenommen werden. [48]

Die Worte des Papstes Johannes Paul II. Verdeutlichen die ewige Bedeutung der Botschaft von Fatima: das Geben des ganzen Herzens, zusammen mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, zum heiligen Herzen Jesu und damit die Verpflichtung, immer effektiver zu werden Agent der dringend benötigten neuen Evangelisierung unserer Kultur. Aufmerksamkeit auf die mütterliche Richtung Unserer Lieben Frau von Fatima zieht Seelen zu Christus, der ihnen die siebenfache Gabe des Heiligen Geistes für die Umwandlung ihres Lebens und die Umwandlung einer Kultur des Todes in eine Zivilisation der Liebe geben wird.

In welcher Hinsicht die Botschaft von Fatima, kann ich nicht auf die besondere Dienstleistung Portugals und vor allem auf die Bischöfe von Portugal hinweisen, um die Mütterführung und den Schutz der Mutterschaft in die ganze Welt zu bringen. Unsere Dame versprach: "In Portugal wird das Dogma des Glaubens immer bewahrt werden ..." [49] Das Geheimnis oder die Botschaft von Fatima wurde zuerst dem Bischof von Leiria für die ganze Welt anvertraut. Zu Recht sieht die Welt heute nach Portugal, so begünstigt durch die Erscheinungen in Fatima, um die Botschaft der Dame an den Sieg ihres Unbefleckten Herzens zu bringen, das in der Tat der Sieg des heiligen Herzens Jesu ist. Die Welt blickt nach Portugal für das Zeichen des Glaubens, der allein den Sieg der heiligen Herzen Jesu und Maria herbeiführt.

Abschließend lassen wir uns nicht der Entmutigung vor der stürmischen Situation weichen, in der sich die Welt und die Kirche in unserer Zeit befinden. Vielmehr wollen wir noch einmal die mütterliche Richtung der Jungfrau von Fatima für eine neue Evangelisierung der Kirche und damit der Welt beachten.

Lasst uns mit dem Scapular Unserer Lieben Frau vom Berg Karmel beten und beten täglich den Heiligen Rosenkranz für die Bekehrung der Sünder und für den Frieden in der Welt. Lasst uns von allen unseren Arbeitern auf die Teilnahme am heiligen Opfer der Messe, die Tat der Erntedankung nach jeder heiligen Messe und den ganzen Tag, die Eucharistische Anbetung und das tägliche Beten des Heiligen Rosenkranzes - durch den unser Herr, durch die Fürbitte Unserer Lieben Frau, verwandelt unser Leben und unsere Welt.

Lasst uns für die vielen und schweren Vergehen gegen die unermessliche und unaufhörliche Liebe Gottes für uns reparieren, indem wir die Hingabe des Ersten Samstags üben und das Leiden und Opfer für die Liebe aller Brüder und Schwestern und vor allem derjenigen, die am meisten brauchen, umarmen.

Lasst uns uns dem Unbefleckten Herzen Mariens weihen und für die Weihe Rußlands zum Unbefleckten Herzen Mariens arbeiten. Gewiß, Papst Johannes Paul II. Weihte die Welt, einschließlich Rußlands, dem Unbefleckten Herzen Mariens am 25. März 1984. Aber heute noch einmal hören wir den Ruf von Unserer Lieben Frau von Fatima, um ihr Unbeflecktes Herz zu weihen, In Übereinstimmung mit ihrer ausdrücklichen Anweisung. Die angeforderte Weihe ist zugleich eine Anerkennung für die Bedeutung, die Rußland in Gottes Plan für den Frieden und ein Zeichen tiefer Liebe für unsere Brüder und Schwestern in Rußland hat.


Möge die Mutter Gottes und die Mutter der göttlichen Gnade viele Seelen führen, um ihre Herzen zu ihrem Unbefleckten Herzen in der totalen Weihe ihres Herzens zum heiligen Herzen Jesu zu vereinen. Wie die Mutter Gottes uns lehrt, gibt es keinen sicheren Weg, täglich im geistigen Leben zu wachsen und so zu "Flüssen des lebendigen Wassers" zu werden [50] für eine Welt, die so viel für die Wahrheit und Liebe, die nur in gefunden werden, dürstet Das Heilige Herz Jesu. So können die Wahrheit und die Liebe Christi unsere Häuser beleben und ihnen ein Licht der Hoffnung für alle machen, die gegen die Kräfte des Materialismus und des Relativismus kämpfen. Das Unbefleckte Herz Mariens wird über jede Dunkelheit in unseren Herzen triumphieren. Durch ihren Triumph in unseren Herzen und in den Herzen vieler, durch den Triumph des Glaubens, Das Unbefleckte Herz Mariens wird auch über die große Finsternis unserer Zeit tanzen, indem sie Seelen zur Wahrheit und Liebe ihres göttlichen Sohnes führt, indem sie Seelen führen, um ihre Herzen mit ihrem, ganz in das Heilige Herz Jesu zu geben. Sie wird weiterhin mit unseren Herzen sprechen, da sie mit den Herzen der Weinverwalter in Kana sprach: "Tu, was er dir sagt." [51]

[3] " Sub tuum praesidium confugimus, sancta Dei Genetrix; Nostras deprecationses ne despicias in necessitatibus nostris, sed ein periculis cunctis libera nos sempre, Jungfrau gloriosa et benedica. " Enchiridion Indulgentiarum. Normae et concessiones , ed. 4ª (Città del Vaticano: Libreria Editrice Vaticana, 1999), p. 65, n. 17. [EnchInd]. Englische Übersetzung: Manual of indulgences. Normen und Stipendien , übersetzt aus der vierten Auflage (1999) (Washington, DC: United States Conference of Catholic Bishops


hier geht es weiter

http://voiceofthefamily.com/full-text-ca...tion-of-russia/
http://voiceofthefamily.com/

********************************************

https://www.lifesitenews.com/news/anothe...amoris-laetitia
http://thewandererpress.com/catholic/new...cal-statements/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "KARDINAL BURKES HISTORISCHER AUFRUF ZUR EINWEIHUNG RUSSLANDS" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz