Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 20.07.2017 00:19 - Über die Fehler Russlands: Was machen wir jetzt?
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Über die Fehler Russlands: Was machen wir jetzt?

Über die Fehler Russlands: Was machen wir jetzt? Louie 18. Juli 2017



Kurz nach der Veröffentlichung von Cornelia Ferreira's Artikel, Fatima Durch die Linse des Vatikans II: Wie von Raymond Cardinal Burke illustriert , erhielt ich eine E-Mail von einem langjährigen Unterstützer, der seine aufrichtige Meinung aussprach, dass dies ein Fehler war.

https://akacatholic.com/fatima-through-t...cardinal-burke/

Es kommt mir vor, daß die Auslegung auf unseren Austausch hier als hilfreich erweisen kann, da die Substanz seiner Meinung von einer beliebigen Anzahl von anderen geteilt wird; Darunter einige bekannte Personen.

Das Herzstück seines Arguments lautet wie folgt:

Sie und ich könnten den Rat, die neue Messe und die neue Evangelisierung als gefährlich erkennen, aber wir beide wissen, dass dies eine sehr schwierige Realität für die meisten konservativen Katholiken zu akzeptieren ist. Sie haben so lange gelogen, dass sie keine Ahnung haben, was zu glauben ist. Also, um sie von Fatima noch weiter zu entfremden, würde es nicht sinnvoller sein, diese Argumente jetzt beiseite zu legen und Kardinal Burke zu behandeln, ein Mann, der von vielen bewundert wird, als Verbündeter, um die Weihe zu fordern? Ich meine, das ist es, was wir alle wollen, nicht wahr?

Offensichtlich hat das Argument einen gewissen Appell, da sowohl der Remnant als auch das Fatima-Zentrum mit ihm an Bord zu sein scheinen (wie mein Gesprächspartner gerne darauf hinwies).

Kurzum, eines der Probleme mit dem oben beschriebenen Ansatz ist, dass die Botschaft unserer Dame in Fatima viel breiter war als nur eine Bitte um die Weihe Russlands.

Neben der Aufforderung zum Gebet, Opfer, Buße und Wiedergutmachung (dh dem, was die Kirche in allen Zeiten ermahnt hat) enthält auch die Botschaft der Muttergottes bestimmte Elemente, die für die spezifischen Gefahren der Kirche und der Welt in unserer Zeit.

Dazu gehören gewisse Warnungen und Wünsche, die Einweihung Russlands ist nur einer von ihnen; Wenn auch eine von großer Bedeutung

Wenn wir von der Bitte um die Weihe sprechen (formell im Jahre 1929 als der Wille Gottes dargestellt), sagte unser Herr zu Sr. Lucia im August 1931:

"Sie [ein unbenannter zukünftiger Papst in Vereinigung mit den Bischöfen der Welt] wird es tun, aber es wird zu spät kommen. Russland wird bereits ihre Fehler auf der ganzen Welt verbreitet haben.
"

Kapitän offensichtlichHierbei lasst uns ein kurzes Timeout für ein Wort von Captain Offensichtlich nehmen:

Wir leben in der "spät!"



Und was sind die Fehler von Russland?

Obwohl sie vielfältig sind, denkt man sofort an den atheistischen Kommunismus und all seine unrühmlichen Bestandteile. Kurz gesagt, wir sprechen von einem Sturz der christlichen Gesellschaftsordnung; Eine form von messiansim, die vorschlägt, ein utopisches ideales abgesehen von Gott zu schaffen, der in der Person Christi, des Königs, über alle Dinge herrscht.

[HINWEIS: Wir müssen auch als Bestandteil der "Irrtümer Russlands" das Schisma von 1054 betrachten, wobei die religiöse Autonomie über und gegen die Autorität behauptet wurde, die zu Recht dem Vikar Christi allein gehört.

Tatsächlich kann man sagen, daß die Irrtümer Rußlands nicht nur die Welt, sondern menschlich die Kirche selbst überholt haben - vor allem, wie es bei der gegenwärtigen Bergoglischen Besetzung deutlich wurde.

Ich würde jeden ermutigen, der den Grad bezweifeln kann, in dem dies der Fall ist, um "die Prinzipien des atheistischen Kommunismus" sorgfältig zu untersuchen, wie es von Papst Pius XI. In der Enzyklika von Divisius Redemptoris von 1937 beschrieben wurde , in dem der Heilige Vater weiter auf die Kirche hindeutete Rolle bei der Bekämpfung dieses Bösen.

Er schreibt:

"Wir wollen auch die Handlungsweise des [Kommunismus] angeben und mit ihren falschen Prinzipien die klare Lehre von der Kirche kontrastieren, um die Mittel, mit denen die christliche Zivilisation, die wahre civitas humana , Von der satanischen Geißel gerettet und nicht nur gerettet, sondern besser für das Wohlergehen der menschlichen Gesellschaft entwickelt werden. "

In der Tat ist es die Aufgabe der Kirche, ihre Lehre über die christliche Gesellschaftsordnung zu predigen, in der Zeit und in der Zeit, als sie über die "Taufe" der Völker geht; Dass sie in ihrer Ordnung alles widerspiegeln können, was Jesus lehrte.

Als solches könnten wir sagen, dass die Antwort der Kirche auf die "Irrtümer Russlands" in ihrer Lehre über das soziale Königtum unseres Herrn Jesus Christus gut zusammengefasst ist; Das gleiche wurde von diesem selben Heiligen Vater in der 1925er Enzyklika Quas Primas sehr schön artikuliert .

Wie ich schon in der Vergangenheit geschrieben habe, steht es nur zu der Begründung, dass eine Kirche, die das Christentum nicht mehr ernst nimmt (wie es seit dem Vatikanischen Konzil II der Fall war), auch wenig oder keine Zeit für die Anfragen hat Die Königin Mutter in Fatima.

Ich schweife ab…

https://w2.vatican.va/content/pius-xi/en...edemptoris.html

NB: Die heilige katholische Kirche, wie Divini Redemptoris anzeigt, ist jemals mit den Mitteln ausgestattet worden, die notwendig sind, um der "satanischen Geißel", bekannt als Kommunismus, zu begegnen; Mit all seinen Bestandteilen und faule Früchte so treffend beschrieben als die "Fehler von Russland".

Sei das, wie es ganz sicher ist, Gott in Seinem Wohlwollen und Weisheit, um die Hingabe an das Unbefleckte Herz Mariens zu fördern, hat seiner Kirche eine "außerordentliche" Antwort auf dieses Böse gegeben, wenn du willst; Nämlich die Weihe von Rußland - das gleiche, wenn es nur wie gewünscht getan worden wäre, hätte die Ausbreitung ihrer Fehler an erster Stelle verhindert.

Wieder leben wir in der "späten" und die Frage, die wir bitten müssen, ist also einfach das:

Wie ist die Kirche aufgerufen, auf "die satanische Geißel" zu antworten, nachdem sie sich ganz sicher verbreitet hat?

Nehmen Sie einen Moment, lieber Leser, um diese Frage für sich selbst zu beantworten, bevor Sie fortfahren ...

Ich wagte zu sagen, dass viele von euch, besonders diejenigen, die eine besondere Hingabe an unsere Dame von Fatima haben, fast sofort und sehr aufrichtig antworteten:

Die einzige Antwort ist jetzt die Weihe von Russland!

Wenn du so geantwortet hast, herzlichen Glückwunsch! Das ist die richtige Antwort; Leider aber auf die falsche frage ...

Rußland ist von Gott in der von Fr. Nicholas Gruner, der schrieb:

"Rußland, aus allen Völkern der Welt, wurde gewählt, um besonders gesegnet zu werden und für den Dienst der Gottesmutter beiseite zu legen. Russland ist ein Wahlkampf, das der Himmel für unsere Zeit gewählt hat, sei es um Gnade oder um Gerechtigkeit. "

Gegenwärtig, wenn wir den Wunsch des Himmels ignoriert haben, leben wir durch eine von Gottes Gerechtigkeit bewirkte Züchtigung auf eine sehr wirkliche Weise. Die Früchte der russischen Fehler überspannen den ganzen Globus und sind sogar in den Hallen der Macht in der Kirche selbst umarmt!

Wir wenden uns wieder an Fr. Gruner:

"Die Sünden der Welt tragen eine große Strafe der Strafe, die Gottes Gerechtigkeit nicht übersehen wird. Diese Schuld wird entweder in den Händen Rußlands ausgeübt werden, die von Gott gewählte Nation, um die ganze Welt für ihre Sünden zu geißeln, oder sie wird von den übertriebenen Verdiensten des Unbefleckten Herzens Maria, wieder durch die Instrumentalität Russlands, befriedigt werden. Aber in diesem letzteren Fall wird unser Herr dafür sorgen, dass das Unbefleckte Herz seiner Mutter die Anerkennung für die Zufriedenheit erhält. Die Umwandlung von Rußland wird nur durch seine Weihe zum Unbefleckten Herzen Mariens vollbracht werden ... "

Wenn man gesagt hat, könnte man erkennen, daß die Antwort "

Nur die Weihe von Rußland" den Fragen wie folgt entspricht:

Wie wird die Umwandlung von Russland stattfinden? Wie ist es, dass Rußland ein Werkzeug der Barmherzigkeit sein wird? Wie wird die Kirche und die Welt die verdorbenen Früchte ihrer bisher so weit verbreiteten Fehler in der Welt verschont Wie wird die Friedensperiode, die von der Gottesmutter versprochen wird, verwirklicht werden?

Diese Fragen sind ganz anders als die, die ich vorher gefragt hatte. Eine Frage, die wir wie folgt umformulieren können:

Was sollen wir tun, wenn wir auf die Einweihung Rußlands in das Unbefleckte Herz Mariens warten?


Bitte, bleib bei mir hier ... Ich erkenne, dass diese Übung ein bisschen mühsam ist, aber wir nennen uns in einer Angelegenheit, über die viele aufrichtige Personen echt verwirrt erscheinen.

Wir wissen, dass die Weihe "passieren wird." Unser Herr sagte so. Was wir aber nicht wissen, ist, wenn es passieren wird.

Wir wissen auch, dass bis zu der Zeit, in der die Weihe geschehen ist, viele Seelen wegen des "großen Abfalls in der Kirche" verloren werden, der an der Spitze wie vorhergesagt beginnt ", so Kardinal Mario Luigi Ciappi, " im Dritten Geheimnis von Fatima " - dessen Text 1960 gelesen werden sollte, um" einen schlechten Rat und eine schlechte Messe "zu verhängen.

Unter den sogenannten "Fatimisten" gibt es keine Meinungsverschiedenheit: Wir leben durch eine Manifestation dieses "großen Abfalls" in diesem Augenblick.

Lasst uns genauso sicher sein, dass diejenigen, die nicht so viel erkennen; Dh die "konservativen Katholiken" (beide lagen und ordinierten), dass mein Gesprächspartner nicht weiter entfremden will, sind die Seelen am meisten gefährdet - nicht richtig, weil sie nicht in die Botschaft von Fatima investiert sind , Aber weil er den konziliaren Betrüger, seinen neuen Ritus und seine neuen "Heiligen" akzeptiert hat, kennt man den Glauben nicht.

Meine Freunde, wir müssen uns immer auf unsere Pflicht konzentrieren, für die Rettung der Seelen zu arbeiten. Dies ist die Mission der Kirche, zu der jeder von uns verpflichtet ist, nach unserer Station im Leben beizutragen.


Als solche ist unsere primäre christliche Pflicht (jenseits unserer eigenen Heiligung) nicht, so viele Personen wie möglich an die Botschaft von Fatima zu rekrutieren; Noch weniger ist es, die Unterschriften auf einer Petition zu sammeln, die die Weihe von Russland sucht.

Sicher, es gibt einen Platz für diese Dinge, und diejenigen, die die Botschaft von Fatima kennen, haben die Pflicht, sie zu fördern.

Und doch dürfen wir das, was Vorrang hat, auch noch nicht aus den Augen verlieren - die Nummer eins der Kirche und ihrer Kinder in jedem Zeitalter, nämlich aus den Worten von Papst Pius XI zu leihen:

Um die satanische Geißel zu kontrastieren - die falschen Prinzipien, die Seelen zum Verderben führen - mit der klaren Lehre von der Kirche; Die Verurteilung der Ersteren, während sie auf die Verteidigung und Verteidigung der letzteren unabhängig von persönlichen Kosten.

Das ist die Antwort auf die Frage:

Was sollen wir tun, wenn wir auf die Einweihung Rußlands in das Unbefleckte Herz Mariens warten?

Wie ich schon in diesem Raum gesagt habe, ist das so einfach; Wir brauchen nur das, was gut und wahr ist, zu applaudieren, während wir gleichzeitig das, was gefährlich und falsch ist, verurteilen. Wir können und wir müssen beide tun.


Das bedeutet, dass wir es nicht rechtfertigen können, - wenn auch nur für eine Zeit - aufzuhören, vor den Gefahren zu werfen, die von denen, die andere in das Zweite Vatikanische Konzil, die Neue Messe, die Neue Evangelisierung, das Pontifikat des "Heiligen" Johannes, verführen könnten Paul II, etc. - egal wer sie sind.

Es ist besonders töricht zu glauben, dass dies in irgendeiner Weise ehrt unsere Dame, wie diese sind die Böses, die sie kam, um in Fatima vorzuziehen; Daß ihre Kinder nicht von irgendwelchen Gnaden beraubt werden, die ihr Sohn zur Rettung geben will.

Abschließend, während ich diesen Artikel zum Wohle aller Leser schrieb, hoffe ich besonders, dass diejenigen, die von Gott mit einer Stimme in so genannten "traditionellen katholischen" Medien großzügig gesegnet worden sind, ebenfalls darauf achten und ihre Pflichten entsprechend ausführen.
https://akacatholic.com/concerning-russi...e-we-to-do-now/
https://akacatholic.com/fatima-through-t...cardinal-burke/



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs