Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 23.08.2017 00:25 - Unterschied bei Jugendlichen, einige zeigten zunehmende Schwangerschaftsraten an....und Sex" für Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahre alt , wird... vor der Ehe gefördert.
von esther10 in Kategorie Allgemein.



Trump Dumps Obama Teen Schwangerschaft Programm, das Sex vor der Ehe gefördert

Abstinenz , Barack Obama , Donald Trump , Iud , Büro Der Gesundheit Von Jugendlichen , Sexualerziehung , Teenager - Schwangerschaft Prävention

WASHINGTON, DC, 26. Juli 2017 ( LifeSiteNews ) - Präsident Trump nimmt Hitze für eine moralisch konservative Haltung noch einmal, diesmal, um das Budget auf promiskuous, ineffektive jugendlich Schwangerschaftsprävention Programme zu verschärfen.

Unter der Obama-Regierung beschloss der Kongress im Jahr 2010, $ 100 Millionen pro Jahr in Zuschüsse für Empfängnisverhütungs-basierte Teen Pregnancy Prevention Programme (TPP) zuzuteilen. Im Jahr 2017 wurden alle Mittel für die Abstinenzausbildung aus dem Haushalt eliminiert.

Aber die Abteilung für Gesundheit und menschliche Dienste (HHS) der Trump-Regierung stellte fest, dass drei Programme der Stipendiaten eine erhöhte Wahrscheinlichkeit verzeichneten, dass Jugendliche schwanger werden würden, und mit den Beweisen empfahlen sie, das Programm Mitte 2018 einzustellen.

"Angesichts der sehr schwachen Beweise für positive Auswirkungen dieser Programme, die Trump-Administration ... nicht empfohlen, weiterhin die Finanzierung für das TPP-Programm", eine HHS Pressemitteilung angegeben.

Anstelle der Finanzierung von Programmen, die die Abstinenz unter der Obama-Regierung befürworten, förderten TPP-Stipendiaten "sichere Sex" für Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahre alt . Die Steuer-finanzierten Programme lehrten Kondom verwenden und schob Kinder , um LARCs (Long Acting Reversible Verhütung) Implantate, abortifacient IUDs und umstrittene chemische Freisetzung Implantate haben .

Skeptiker wurden wiederholt versichert, dass Programme für die Wirksamkeit bei der Verhütung der jugendlichen Schwangerschaft eng beurteilt würden. Bundesfinanzierung sollte nur auf Programme gehen, die bewiesen haben, dass sie jugendlich Schwangerschaften reduzierten.

Die Beweise sind in und das Programm ist fehlgeschlagen, nach dem Teen Pregnancy Prevention Programme Bericht von der US Office of Adolescent Health .

Einige Organisationen berichteten nicht über Ergebnisse, einige gab zu, dass es keinen Unterschied in jugendlichen Schwangerschaftsraten gab, einige berichteten über Verbesserungen, die schnell verblaßten, und einige zeigten zunehmende Schwangerschaftsraten.

Trotz der Versprechung der Regierung von "evidenzbasierten" Berichten zeigten nur 40 Prozent der Stipendiaten die Ergebnisse der Effektivitätsanalyse. Von diesen Stipendiaten, die an fortgesetzten Programmen fortfahren, berichteten nur vier von mehr als 75 über wirksame Ergebnisse, und diese Ergebnisse waren kurzlebig. Von den Stipendiaten, die "neue" Ideen ausprobieren, zeigten nur acht von 27 die geringste Wirksamkeit.

Als Pro-Heirat und Familie Befürworter vorhergesagt, zeigten einige Berichte ihre Verhütungsprogramme, was zu steigenden Raten der sexuellen Risikobereitschaft unter Jugendlichen führte.

Die geplante Elternschaft des Nordwestens, die 4 Millionen Dollar erhielt, gab zu, dass ihre Nebenfächer genauso wahrscheinlich waren wie jeder andere Teenager, der ohne Geburtenkontrolle Sex hatte. In der Tat, jugendlich Mädchen berichteten sogar höhere Rate der Schwangerschaft als die ohne das Programm.

Sobald die HHS die Trump-Verwaltungskürzungen angekündigt hat, brüllten die Mainstream-Medien ihre Missbilligung.

Nationale Organisation für Frauenpräsident Terry O'Neill sagte zu Healthline : "Dies ist noch eine andere Anti-Frauen-Politik, die Frauen tötet."

Demokratische Senatoren schrieben einen Brief an HHS-Sekretär Tom Price, der eine Erklärung verlangt und den Budgetschnitt "kurzsichtig" nennt.

Der Föderalist stellte fest, dass in der liberalen Medien den Eifer, Trump zu verurteilen und verteidigen Promiskuität Bildung, "Keine Medien-Steckdose erwähnt die Unwirksamkeit der jugendlichen Schwangerschaft Prävention Programme, ob es war NPR, die St. Louis Post-Dispatch , Politico, Business Insi der, The Unabhängig, Forbes, Teen Vogue oder Treiben. "

Die Washington Post zitierte den amerikanischen Kongress der Geburtshelfer und Gynäkologen Präsident Haywood Brown kritisieren Trump. "Es ist, als ob die Beweise und die Tatsachen keine Rolle spielen", sagte Brown ohne Angabe eines der gemeldeten "Beweise und der Tatsachen" der Unwirksamkeit der Programme.

Die Los Angeles Times und National Public Radio (NPR) fälschlicherweise behauptet, dass die Programme funktionierten.

"Wir können diese Ablehnungen auch den evidenzbasierten jugendlichen Schwangerschaftsverhinderungsprogrammen zuschreiben", erklärte Texas A & Ms Kelly Wilson NPR , trotz des veröffentlichten Nachweises im Gegenteil.

"Trump's Hires bei HHS waren vor allem feindlich gegenüber jugendlich Schwangerschaftsprogrammen, die funktionierten. Jetzt haben sie sie getötet ", schrieb die LA Times .

Die Reportzusammenfassungen finden Sie hier und hier . Der Federalist bietet kurze Notizen zu einzelnen Berichten hier .

Ironischerweise, als Präsident Obama die Enthaltsamkeitsausbildung im vergangenen Jahr beseitigte, schrieb er den Rückgang der jugendlichen Schwangerschaft auf Kondom-basierte Bildung und behauptete, dass die Abstinenzbildung ineffektiv sei.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/sex+education
[/b]



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs