Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 13.10.2017 00:56 - Ein Blick auf Satans Playbook+++Satan ist der Vater der Lüge, klug und betrügerisch, Gott hasst und alles, was Gott liebt.
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Ein Blick auf Satans Playbook



http://www.catholicstand.com/glimpse-satans-playboo

S...Er führt die Anklage in dem geistigen Kampf, der für unsere Seelen existiert, wobei der Satan Gott immer wieder entgegenwirft und versucht, uns gegen Gott zu wenden. Aber Gott hat uns in den ersten drei Kapiteln von Genesis einen Blick auf Satans Spielbuch gewidmet, damit wir unseren Feind besser kennenlernen und einige der Wege erkennen können, mit denen er die Menschheit von Anfang an angegriffen hat.

Die Heiligkeit der Schöpfung und Würde des Menschen

Am Anfang schuf Gott alles Gute. Gott segnete die Lebewesen ( Genesis 1:22 ) sowie den Menschen ( 1:28 ) und enthüllte die Heiligkeit allen Lebens. Für den Menschen gab Gott die Herrschaft über die Lebewesen ( 1: 26f ) und demonstrierte die Hierarchie des Lebens. Der Mensch war auch eine einzigartige Schöpfung in der materiellen Welt, wie er nach dem Bild und Gleichnis Gottes gemacht wurde ( 1:26 ), indem er die Gaben der Vernunft und des freien Willens erhielt. Gott hat Sein eigenes Leben in den Menschen eingeatmet ( 2: 7 ), was die Würde der menschlichen Person weiter erhöht und dem Menschen Sein eigenes göttliches Leben verleiht.

Mann und Frau - Für Ehe und Familie

In der Erzählung der Erzählung sagt Gott nur, dass etwas "nicht gut" ist, wenn der Mensch allein ist. Gott offenbarte, dass der Mensch geschaffen wurde, um ein soziales Wesen zu sein, aber die Beziehung zu Tieren war nicht angemessen. Die Erleichterung für die Einsamkeit des Menschen war ein anderer Mensch und besonders eine Frau ( Genesis 2: 18f ). Um in einer Beziehung zu dieser Frau zu stehen, musste der Mensch bereit sein, alles für sie aufzugeben und sogar sein eigenes Leben liebevoll zu schützen. Mit seiner Zustimmung formte Gott die Frau von der Seite des Menschen - nicht von seinem Kopf, um ihm überlegen zu sein, noch von seinen Füßen, um ihm unterworfen zu werden ( 2: 21-24).). Sie bildeten dann einen unauflöslichen Bund miteinander (zu einem Fleisch). Diese Beziehung war nicht von Stolz, Selbstsucht, Egoismus, Besitz oder Unterwerfung. Es sollte sich um die Liebe drehen, nicht um die Lust ( 2:25 ).

Für die Gemeinschaft mit Gott gemacht

Im Garten ging Gott mit Adam und Eva ( 3: 8 ) und zeigte eine harmonische Freundschaft. Diese Beziehung zu Gott war es, wofür der Mensch letztendlich gemacht wurde, aber Gott wollte, dass diese Gemeinschaft für alle Ewigkeit weitergeführt wird. Damit der Mensch seinen Zweck erfüllen konnte, musste er nur auf Gottes Liebe mit Liebe reagieren. Um den Weg dafür zu erleuchten, gab Gott dem Menschen einige Gesetze, die nicht als Diktator, sondern als liebender Vater agierten ( 2,18 ). Diese Befehle waren:

Seid fruchtbar und vermehrt euch. Fülle die Erde, bezwinge sie und beherrsche sie ( 1:28 ).
Der Mensch sollte im Garten Eden bewahren und arbeiten ( 2:15 ).
Sie hatten Zugang zu allem im Garten Eden mit einer Ausnahme - sie sollten nicht von dem Baum der Erkenntnis von Gut und Böse essen oder sie würden sterben ( 2: 16-17 ; 3: 2-3 ).
Vertrauen verlieren und die rutschige Steigung der Sünde

Genesis zeigt dann, wie der Satan geschickt und täuschend in das Leben dieses ersten Mannes und seiner ersten Frau einging ( 3: 1 ), in der Hoffnung, sie dazu zu bringen, Gott und seinen liebevollen Plan zu bezweifeln ( 3: 5 ). In ihrer Interaktion verzerrt der Teufel sofort Gottes Wahrheiten ( 3: 1 ), was impliziert, dass Gott ein Lügner ist ( 3: 4-5 ). Satan unterstellte Gott beschränkte ihren Zugang zu Güte, Freude, Macht, Weisheit und der Fülle des Lebens ( 3: 4-6).). Satan verfälscht das Wesen Gottes und die Wahrheit, von wem Gott den Menschen geschaffen hat. Satan will, dass sie sich revoltieren, also versucht Adam und Eva davon zu überzeugen, dass Gott ein Despot ist. Satan stößt den Stolz, die Selbstsucht, die Gier und den Neid im Menschen an und sagt ihnen, dass es etwas gibt, was sie verdienen (wie Gott zu sein), das Gott ihnen vorenthält ( 3, 5 ).

Satan zeigt auch, dass ein Teil seines Angriffsplans darin besteht, ihre Beziehung zu zerstören. Zuerst erniedrigt er Adam durch die schiere Tatsache seiner Anwesenheit im Garten, weil dies ein Scheitern in Adam bedeutet, sein Leben in liebendem Schutz von Eva niederzulegen. Dann, obwohl sowohl Adam als auch Eva im Garten anwesend sind, isoliert die Schlange sie, indem sie nur mit Eva sprechen ( 3: 1 ).

Satan versucht auch, Adam und Eva zu manipulieren, indem er sie überzeugt, dass es keine negativen Konsequenzen für ihre Handlungen gibt. Die schlaue Schlange sagt ihnen trotz Gottes Warnung, wenn sie von dem verbotenen Baum essen: "Du wirst nicht sterben." Nein, eher: "Deine Augen werden sich öffnen und du wirst wie Gott sein, gut und böse zu wissen" ( 3: 4 ). Satan, Gott verworfen, weiß persönlich mit Gewissheit, was passiert, wenn Sie sich von Gott abwenden, doch diese Wahrheit muss verborgen bleiben, um sein Ziel zu erreichen. Stattdessen verhüllt er seine Lügen mit dem Anschein von Mitgefühl und Sorge, die die Illusionen geben: Gott lügt. Es gibt keine Wahrheit. Satan, nicht Gott, hat die Mittel zu unserem Glück.

Adam und Eva erliegen den Versuchungen des Teufels. Aber der Einfluss von Satans Krieg hört nicht mit dieser Handlung auf. Unmittelbar nachdem sie sündigen, veranlassen sie ihre Schuld, sich vor Gott oder wie in der hebräischen Chaba zu verstecken - sich von Gott zurückzuziehen ( 3:10 ). Statt sich zu bekehren, weigern sie sich, Verantwortung für ihren Ungehorsam zu übernehmen, indem sie sich gegenseitig beschuldigen ( 3,12-13 ). Schließlich hatten Adam und Eva vor dem Fall keine Kinder, wie Gott es befohlen hatte. Deshalb begegnet diese Begegnung mit dem Satan allen ihren Nachkommen - ohne die Schuld der ersten Sünde zu erben, wird die ganze Menschheit die Folgen erfahren.

Täuschende Snares dann und jetzt

Unsere ersten Eltern fielen in Satans Fallen, aber wir hören heute immer noch Echos dieser Täuschungen in unserem Leben.

So wie der Satan von Anfang an die Wahrheit über Gott verzerrte, setzen sich Lügen und Täuschungen fort:

"Es gibt keinen Gott. Wir sind zufällig hier. "
"Die Religion konsolidiert und tröstet die Menschen, aber sie basiert nicht auf der Wahrheit."
"Selbst wenn es einen Gott gibt, kann Er nicht gut und liebend sein, da es so viel Leid und Böses gibt."
"Ich glaube an Gott, aber Er hat nichts für mich getan, warum sollte ich Ihm zuhören?"
So wie im Garten der Satan angegriffen hat, wer Gott geschaffen hat, und die Würde des menschlichen Lebens, ist das immer noch überall angegriffen:

"Die Menschheit ist verdorben, elend, unlösbar."
"Hund, Kuh, Mann - wir sind alle gleich. Das Bewusstsein eines Geschöpfs oder seine Nützlichkeit für die Gesellschaft bestimmen seinen Wert, daher sind Schweine und Hühner wertvoller als ein menschlicher Fötus oder Neugeborenes. "
"Schwangerschaft ist eine Unannehmlichkeit, eine Last, ein Fehler."
"Der Fötus ist einfach eine Gruppe von Zellen."
"Eine Frau hat das Recht zu tun, was sie mit ihrem Körper will, da das Kind im Mutterleib keine eigenen Rechte hat."
"Eine Person sollte das Recht haben, ihr Leben zu beenden, wenn sie ihre Situation zu belastend empfinden."
"Wenn eine Person nur eine Belastung für die Gesellschaft darstellt, haben wir das Recht, ihr Leben zu beenden."
Wie bei Adam und Eva wurde die Realität, dass Gott der Ursprung oder unsere Güte und das Glück ist, zugunsten einer gefälschten Idee abgelehnt, dass wir nehmen sollen, was wir wünschen und Glück finden, abgesehen von Gott:

"Nutze den Tag. Tu, was dich glücklich macht."
"Was für mich wahr ist, mag für dich nicht wahr sein, aber lass uns leben und leben lassen."
"Wenn du an die universellen moralischen Wahrheiten denkst und erklärst, was für alle richtig und falsch ist, bist du ein intoleranter Fremder."
"Stell dir deine Ansichten nicht auf mich."
"Gottes Moralgesetze sind Beispiele für auferlegte Tyrannei, das musst du nicht erlegen."
"Du brauchst keinen Gott oder irgendeine Gemeinde, um glücklich zu sein."
Wir hören einen ständigen Angriff auf die Ehe mit Propaganda, die die Komplementarität der Geschlechter leugnet:

"Wenn Sie heiraten, ist Scheidung immer eine Option, wenn es nicht klappt."
"Warum überhaupt heiraten, wenn ich die Vorteile ohne die Verpflichtung genießen kann?"
"Es geht um mich und meinen Körper. Warum nicht die verschiedenen Optionen erkunden? Es sollte keine Grenzen für die Erfüllung meiner Bedürfnisse geben. "
"Es gibt keine Komplementarität der Geschlechter - es ist einfach, was sich in meinen ehelichen Beziehungen richtig anfühlt."
"Es gibt keine Geburt als Mann und Frau - Sie können selbst entscheiden."
Seit Anbeginn fördert Satan eine Verleugnung der Realität der Sünde. Wie wir im Garten sehen, führt dies oft zu einer Weigerung zu bereuen:

"Sünde ist, wenn ich gegen meine eigenen persönlichen Werte gehe. Du kannst für mich nicht entscheiden, was Sünde ist und nicht ist. "
"Du bist ein intoleranter Fanatiker, der sogar vorschlägt, was ich getan habe, war falsch, da es nur falsch in deinen Augen ist."
"Ein liebender Gott möchte, dass ich glücklich bin. Er würde mich nicht zum Leben verurteilen, aber ich halte es für angemessen, das zu erreichen. "
"Gott ist ein liebender Vater. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Er einen Ort wie die Hölle geschaffen hat, aber wenn er es getan hätte, würde mein barmherziger Vater mich nicht dorthin schicken. "
"Das war nicht meine Schuld."
Unseren Feind kennen

Wir sehen den Fingerabdruck von Satan im Laufe der Geschichte und überall um uns herum. Er ist mächtig und schlau und versucht immer, uns davon zu überzeugen, an Gott zu zweifeln und Vertrauen zu verlieren wie bei unseren ersten Eltern. Vater Vincent Miceli, in seinem Buch Der Antichristschreibt: "Die Absicht des Satans ist es, eine physische und spirituelle Trümmer aller Schöpfung Gottes zu machen." Wir müssen uns bewusst sein, dass der Satan Gott immer verspottet und alles verachtet, was heilig und lächerlich ist, was Gott offenbart hat. Der Vater der Lügen will, dass wir glauben, dass er uns mehr zum wahren Glück führt als irgendeine Lehre Christi. Pater Miceli beschreibt, wie Satan mit Hilfe von Menschen und seinen Dämonen "im Widerspruch zur Bibel stand, Dogma verleugnete, Unsittlichkeit verbreitete". Er wird versuchen, uns auf subtile Weise zu täuschen, in der Hoffnung, uns weiter und weiter weg von Gott zu führen, so können wir nie anmaßend werden oder unsere Wache lassen. Um uns zu helfen, nicht in die Schlingen Satans zu verfallen, hat Gott uns viele Warnungen und Einblicke in Satans Spielbuch gegeben, wobei ein Beispiel in diesen ersten drei Kapiteln von Genesis enthalten ist.

Wenn wir uns unseres Feindes bewusster werden, müssen wir in seiner Predigt 39 über die Fastenzeit (III) die Worte des heiligen Papstes Leo dem Großen beachten :

... bereiten wir unsere Seelen darauf vor, mit Versuchungen zu kämpfen, und verstehen, je eifriger wir für unsere Errettung sind, desto entschlossener müssen die Angriffe unserer Gegner sein. Aber stärker ist der, der in uns ist, als der, der gegen uns ist "(1. Johannes 4, 4). Und durch ihn sind wir mächtig, in dessen Kraft wir uns stützen, weil der Herr sich von ihm versucht hat, der Versucher, dass wir durch Sein Beispiel gelehrt werden könnten, sowie durch Seine Hilfe gestärkt würden ... Er kämpfte dann also, dass auch wir danach kämpfen würden: Er eroberte, dass auch wir ebenfalls erobern könnten. Denn es gibt keine Kraftwerke, liebes Geliebte, ohne die Versuchung der Versuchungen, es gibt keinen Glauben ohne Beweise, keinen Kampf ohne Feind, keinen Sieg ohne Konflikte. Dieses Leben von uns ist inmitten von Schlingen, inmitten von Schlachten; wenn wir nicht getäuscht werden wollen,
http://www.catholicstand.com/glimpse-satans-playbook/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Ein Blick auf Satans Playbook+++Satan ist der Vater der Lüge, klug und betrügerisch, Gott hasst und alles, was Gott liebt." verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz