Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 27.10.2017 00:00 - Ich nehme keine Chancen in der Hölle
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Ich nehme keine Chancen in der Hölle


Der dritte Kreis der Hölle, für den gefräßigen
Was, wenn Dante Recht hatte?

Ein Lehrerfreund von mir hat neulich aus heiterem Himmel eine E-Mail geschickt und nach dem Leben nach dem Tod gefragt. Würde ich einen kurzen Fragebogen für ihre Klasse von 10-Jährigen beantworten? Sie mussten wissen, was Katholiken über das Leben nach dem Tod glauben, warum und was "Sie persönlich" glauben.

Das letzte bisschen war erzählend, dachte ich. Für die meisten Menschen ist Dogma, wenn nicht Gott, tot. "Cafeteria-Katholiken" und ihre Äquivalente in anderen Glaubensrichtungen wählen gerne ihre eigenen persönlichen Überzeugungen aus. Es macht das Anhaften etwas einfacher.

Unverdrossenes Dogma hat mir als Kind noch nie etwas getan, und so haben diese Kinder es geschafft. Sie wollten von der Hölle, dem Fegefeuer und dem Himmel hören.

Um nichts falsch zu machen, begann ich, mich an das Glaubensbekenntnis zu halten. Katholiken glauben, sagte ich in "ewigem Leben". Aber das ewige Leben wird nicht für alle gleich sein. Es gibt wirklich einen Ort, der Hölle für böse Menschen wie Hitler genannt wird, denen die bösen Dinge, die sie getan haben, nicht leid tun.

Aber als ich mich bei Google selbst eincheckte, stellte sich heraus, dass die Hölle überhaupt kein Ort ist. Nach Johannes Paul II. Ist es der "Zustand derer, die sich frei und endgültig von Gott trennen". Die "symbolische Sprache" des Höllenfeuers in der Bibel ist mit einer Prise Salz zu nehmen. Der Gedanke an die Hölle sollte nicht "Angst oder Verzweiflung" schaffen, sondern ist eine "gesunde Erinnerung" an die Freiheit, die man im Christentum finden kann.

Das ist beruhigend und macht Sinn. Aber nach Beendigung des Fragebogens konnte ich mich in den folgenden Tagen nicht wundern: Ist die Kirche zu weit gegangen, um Angstzustände zu vermeiden? Wann haben Sie das letzte Mal gehört, dass ein Priester seine Herde vor der Gefahr der Verdammnis warnt? Oder sprechen Sie ernsthaft über die Folgen der Sünde? Es ist, als wäre die Hölle aus der Mode gekommen.

Meine Angst wurde wahrscheinlich nicht durch das Lesen der Göttlichen Komödie zum ersten Mal geholfen, die ich im Fragebogen zitiert hatte, und wurde dann süchtig. Dantes Werk, das sich auf die Theologie des heiligen Thomas von Aquin stützt, ist zeitweise fürchterlich. Was ist, wenn es der Wahrheit näher kommt als die Predigt eines durchschnittlichen Pfarrers?

Hier ist es, was mit Mördern passiert, zum Beispiel auf der anderen Seite des Tores mit der Aufschrift "Gib jede Hoffnung auf, die hier hereinkommt". Sie sind in Phlegethon, einem kochenden Blutfluss, der von riesigen Zentauren bewacht wird, bis zu ihren Brauen getaucht. Diese halbmenschlichen Kreaturen patrouillieren an den Ufern des Flusses, "ihre Pfeile zielen auf jede Seele ab, die mehr als das Schuldgeheimnis über das Blut stößt". Attila der Hunne ist im tiefsten Teil des Flusses, schreibt Dante, wo er für immer von göttlicher Gerechtigkeit gequält wird.

Gut, du denkst vielleicht: Ich bin nicht der Attila-Typ, also werde ich in Ordnung sein. Nicht so schnell. Die Gefräßigen, um ein weniger extremes Beispiel zu nehmen, finden sich im dritten Höllenkreis, der "mit kaltem, endlosem, schwerem und verfluchtem Regen gefüllt ist ... Grosse Hagelkörner, wassergrau mit Schmutz und Schnee über die schattige Luft ; die Erde stinkt beim Duschen. "Die Seelen, die im Dreck begraben sind, werden vom dreiköpfigen Hund Cerberus bewacht. Und "diese elenden Elenden drehen und wenden sich", in einem vergeblichen Versuch, sich vor dem endlosen Regenguss zu schützen. Jeder für Sekunden?

Das Fegefeuer wird dagegen oft als ein hoffnungsvoller Ort bezeichnet, weil die Seelen, die es erreichen, wissen, dass sie in den Himmel kommen werden. Beunruhigend aber spricht der Katechismus von einem "reinigenden Feuer". Und die mittelalterliche Idee des Ortes ist noch besorgniserregender.

In The Stripping of the Altars - was erklärt, wie die Reformation, weit davon entfernt, das gläubige katholische Englisch zu befreien, ihnen rücksichtslos auferlegt wurde - zitiert Eamon Duffy Bridget von Schweden, einen Mystiker, dessen Enthüllungen im England des 15. Jahrhunderts bekannt waren. Zu ihrer Vision vom Fegefeuer gehörte das Sehen des Urteils über eine neu verstorbene Seele, die der Lüge und des Stolzes schuldig war. Bridget sah, dass es eine "Bande bonden abowte his hede" gab, so fest, dass "die brayne braste", und "die teth waren smetyn togyddir". Der Schrecken geht weiter und endet mit der Bemerkung, dass die "Bonys" des Opfers ausgehändigt wurden, weil sie eine "Kleidung" gehabt hatten. Ihr Fegefeuer klingt schlimmer als Teile von Dantes Inferno.

Aber Duffy sagt, der "Verkauf solcher Schrecken sei nicht nur dazu bestimmt, sich zu stutzen und zu erschrecken, sondern zu bekehren und zu züchtigen". Was die Medianten als "paynes eternalles of helle" bezeichneten, half ihnen, sich auf die Beseitigung der "Synne unserer Seelen" zu konzentrieren.

Die Tradition hat sich verändert. Aber das kirchliche Dogma - die Wahrheit mit einer Hauptstadt T, die man im Glaubensbekenntnis findet - ist ziemlich genau so wie in der Zeit von Dante und Bridget. Es ist nur die heikle Lehre, die weich geworden ist.

Das macht mich ängstlich. Wenn "das Tor weit ist und der Weg leicht ist, der zur Zerstörung führt", sollten wir nicht heftiger darüber gewarnt werden? Ich würde in diesem Leben mehr Feuer und Schwefel ertragen, wenn es meine Seele rettete.

Will Heaven ist der Chefredakteur des Zuschauers

Dieser Artikel erschien erstmals in der 17. Februar 2017 Ausgabe des Catholic Herald. Um das Magazin vollständig zu lesen, von überall auf der Welt, gehen Sie hier...
http://www.catholicherald.co.uk/magazine/
+
http://catholicherald.co.uk/issues/febru...nces-with-hell/

+++++



Papst sagt

hier anklicken

http://www.catholicherald.co.uk/news/201...e-francis-says/
+
Neueste Nachrichten

http://mailchi.mp/catholicphilly/hhswxea...09?e=757226e99d



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Ich nehme keine Chancen in der Hölle" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz