Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 30.10.2017 00:10 - Feuer! Hilfe! Hilfe!
von esther10 in Kategorie Allgemein.




ERMAHNUNG VON MONSIGNORE FERNANDO ARÊAS RIFAN
«Bleibt nicht auf die Hirten warten. Die Schafe haben das Recht, sich gegen die Wölfe zu verteidigen »



Msgr. Fernando Areas Rifan, Bischof des Apostolischen Personal Verwaltung St. Juan María Vianney, hat den Laien, der fragte, wie sie in der Zeit des Konzils von Ephesus, die Initiative ergreifen, um den Glauben der Kirche zu verteidigen.



Feuer! Hilfe! Hilfe!
Die Familie verliert ihre Rechte an der Erziehung der Kinder, die leichte Ziele der destruktiven Propaganda der Moral werden. Und die Medien, durch Romane und systematische Interviews, verbreiten diese Mentalität gut orchestriert.

Monsignore Fernando Arêas Rifan - 30.10.17 16:21 Uhr
Zusammen mit der Offenlegung der Unmoral als Kunst verkleidet und Massenpropaganda der Homosexualität unter dem Deckmantel der Achtung der Vielfalt, erscheint wieder die Indoktrination der Gender - Ideologie , auch mit einer Luft der Freiheit und die sexuellen Ausrichtung. Schon Paulus warnte: "Du wurdest in die Freiheit berufen. Aber macht die Freiheit nicht zum Vorwand, dem Fleisch zu dienen "(Gal 5,13).

Die Familie ist Ziel von Angriffen, die ihre Zerstörung anstreben. Die soziale, politische und familiäre Krise, die wir durchmachen, ist vor allem moralisch und diese Propaganda lässt sie keineswegs abnehmen, sondern erhöht sie im Gegenteil, indem sie alle ethischen Barrieren bricht, die menschliches Verhalten regulieren sollten. Die guten sind in die Enge getrieben. Die Familie verliert ihre Rechte an der Erziehung der Kinder, die leichte Ziele der destruktiven Propaganda der Moral werden. Und die Medien, durch Romane und systematische Interviews, verbreiten diese Mentalität gut orchestriert.

Es ist notwendig, genug zu sagen! Es ist notwendig, dass die moralischen Kräfte der ganzen Menschheit aufsteigen und behaupten, dass sie mit all dem nicht zufrieden sind. Es ist Zeit, mit Louis Grignion de Montfort zu schreien: «Feuer! Feuer! Feuer! Hilfe! Hilfe! Hilfe! [...] Hilfe, sie töten unseren Bruder! Hilfe, sie schlachten unsere Kinder ab! "

Die Kirche erhebt ihre Stimme, um all dies abzulehnen: ihre Lehre verurteilt diese Fehler bereits klar. Es ist notwendig für die Katholiken, logisch und kohärent zu sein mit dem, was die Kirche sie lehrt.

Es ist Zeit, vor allem der Laien Handeln. Wundern Sie sich nicht: Was wird die Kirche dazu sagen oder tun? Du bist auch die Kirche . Die Frage muss sein: Was tun wir gegen all das? Bleibt nicht auf die Hirten warten. Die Schafe haben das Recht, sich gegen die Wölfe zu verteidigen, die sie angreifen. Sprich, protestiere, schreibe, warne deine Kinder und deine Freunde. Clamad in sozialen Netzwerken! Eltern, reagieren Sie! Es ist notwendig, dass die Welt die Stimme des Guten hört und weiß, dass es immer noch normale Familien gibt, gute und tapfere Menschen, die mit der Auferlegung dieser Ideologien nicht einverstanden sind.

Monsignore Prospero Guéranger (Autor des liturgischen Jahres ) , die ein Laie, Eusebio, in stieg der Mitte der Menge gegen die Schlechtigkeit der Ketzer Nestorius, den Glauben von Byzanz Speichern , und sagt:

"Im Schatz der Offenbarung gibt es wesentliche Punkte, die jeder Christ aufgrund seines Wesens als Christ aufmerksam wissen und beschützen muss. Das ist wahr, ob es sich um Glauben oder Verhalten, Moral oder Dogma handelt. Verrat wie der Nestorius sind in der Kirche selten; Nicht so das Schweigen bestimmter Pastoren, die aus dem einen oder anderen Grund nicht wagen zu sprechen, wenn die Religion in Gefahr ist. Die wahren Gläubigen sind Männer, die unter diesen Umständen von ihrer Taufe die Inspiration für ihr Verhalten nehmen; nicht die Feiglinge, die mit der betrügerischen Entschuldigung, den etablierten Mächten zu gehorchen, warten, den Feind in die Flucht zu schlagen oder sich ihren Machenschaften zu widersetzen, um eine Ordnung zu erhalten, die nicht notwendig ist und die wir ihnen nicht geben sollten ».
Dom Fernando Arêas Rifan , Bischof der Persönlichen Apostolischen Verwaltung San Juan María Vianney
http://infocatolica.com/?t=opinion&cod=30802
+
http://domfernandorifan.blogspot.de/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Feuer! Hilfe! Hilfe!" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz