Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 17.11.2017 00:13 - Die Unauflöslichkeit der Ehe ausgelöscht
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Die Unauflöslichkeit der Ehe ausgelöscht

15. NOVEMBER 2017 VON FSSPX.NEWS


Philipp, Landgraf von Hessen.

Der Vatikan hat am 31. Oktober dieses Jahres, dem Jahrestag der Veröffentlichung der 95 Thesen, die vor 500 Jahren mit der protestantischen Reformation begannen, eine Briefmarke mit dem Abbild von Martin Luther und Philip Melanchthon herausgegeben. Wir sind aus gutem Grund beunruhigt, die Ketzerei, die ein Schisma verursacht und die Einheit der Kirche so sehr geschädigt hat, auf diese Weise zu erinnern. Aber die Anwesenheit von Luther und seines Freundes Melanchthon auf dieser Briefmarke erinnert an eine Episode aus der Geschichte des Protestantismus, die 2017 nicht ohne Interesse ist.

Wir sprechen über die Affäre von Philip von Hessen Bigamie. Obwohl er seit 1523 mit Christine von Sachsen verheiratet war, vervielfachte der Landgraf von Hessen seine ehebrecherischen Liebschaften. 1539 jedoch verlangte seine Geliebte die Ehe. Unfähig, den Papst zu bitten, seine Ehe aufzulösen, weil er seine Autorität nicht mehr anerkannte, bat Philipp Luther und Melanchthon ausgerechnet um eine annehmbare Lösung, die auf den Heiligen Schriften beruhte. Deshalb mußten die beiden Reformatoren im Dezember 1539 nicht ohne Verlegenheit ein gewundenes Argument konstruieren, um zu behaupten, daß Christus, obwohl er die Polygamie verbiete, einige Ausnahmen zulasse.

In seiner Geschichte der Variationen der protestantischen Kirchen, Buch VI, schreibt Bossuet: "Sie gestatteten dem Landgrafen," nach dem Evangelium "(denn alles geschah unter dieser Rubrik während der Reformation), eine andere Frau mit seiner eigenen zu heiraten. Es ist wahr, sie beklagten den Zustand, in dem er war, "sich nicht von seinen Ehebrüchen abhalten zu können, solange er nur eine Frau hat", und sie beschrieben ihm diesen Zustand als sehr schlecht in Gottes Augen und als Sicherheit seines Gewissens '. Aber zur gleichen Zeit und in der folgenden Periode erlaubten sie ihm, in diesem Zustand zu bleiben, und sie erklärten, dass er eine zweite Frau heiraten könnte, wenn er völlig dazu entschlossen war, vorausgesetzt, dass er den Fall geheim hält. So sprach ein und derselbe Mund Gutes und Böses ... Zum erstenmal seit der Geburt des Christentums wurde gesagt,

Könnte es sein, dass jede Ähnlichkeit mit einem kürzlichen postsynodalen Ermahnungsschreiben nur zufällig ist?
http://fsspx.news/en/news-events/news/in...literated-33571
Pater Alain Lorans




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Die Unauflöslichkeit der Ehe ausgelöscht" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz