Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 30.11.2017 00:05 - "Vielleicht sind wir in der Endzeit angekommen": ein Interview mit Kardinal Burke
von esther10 in Kategorie Allgemein.

"Vielleicht sind wir in der Endzeit angekommen": ein Interview mit Kardinal Burke


Kardinal Raymond Burke spricht Abteilung, die Endzeit und was er tun würde, wenn gewählt Papst

Kardinal Raymond Burke war im vergangenen Jahr viel in den Nachrichten. Im November 2016 überreichten er und drei weitere Kardinäle Papst Franziskus das berühmte Dubia - fünf Fragen zu Franziskus 'Apostolischer Ermahnung über die Familie, Amoris Laetitia.

Dann wurde der amerikanische Kardinal in einen Machtkampf innerhalb des Malteserordens verwickelt, dessen Patron er ist. Es folgte seine überraschende Ernennung zum Mitglied des Obersten Gerichtshofs der Apostolischen Signatur, dem höchsten Gericht der Kirche. Er war Präfekt der Apostolischen Signatur von 2008 bis 2014, als er von Papst Franziskus entfernt wurde. Kardinal Burke hat sich häufig gegen die seiner Meinung nach wachsende Verwirrung innerhalb der Kirche über die Liturgie, die katholische Identität und sogar den Glauben selbst geäußert.

Ich traf ihn kurz vor dem ersten Jahrestag der Dubia bei einer Feier in der Basilika von Sant'Apollinare in Classe in Ravenna, organisiert von der Coordinamento Nazionale del Summorum Pontificum und dem Kulturverein St. Michael der Erzengel.

PG Ihre Eminenz, Sie haben unsere Zeit als "realistisch apokalyptisch" bezeichnet. Und Sie fügten hinzu, dass die "Verwirrung, Teilung und Irrtum" innerhalb der katholischen Kirche, die von "Hirten" selbst auf höchster Ebene kommt, darauf hinweist, dass wir "in der Endzeit" sein mögen. Würden Sie uns helfen zu verstehen, was Sie damit gemeint haben?

KARDINAL RAYMOND BURKE Im gegenwärtigen Augenblick gibt es Verwirrung und Irrtum über die grundlegendsten Lehren der Kirche, zum Beispiel in Bezug auf die Ehe und die Familie. Zum Beispiel ist die Vorstellung, dass Menschen, die in einer irregulären Vereinigung leben, die Sakramente empfangen könnten, eine Verletzung der Wahrheit sowohl in Bezug auf die Unauflöslichkeit der Ehe als auch auf die Heiligkeit der Eucharistie.

Paulus sagt uns in seinem ersten Brief an die Korinther, dass wir uns selbst prüfen müssen, bevor wir uns dem Leib Christi nähern, oder dass wir unsere Verdammnis essen, indem wir die Eucharistie unwürdig empfangen. Nun geht die Verwirrung in der Kirche noch weiter, denn es herrscht heute Verwirrung darüber, ob es an und für sich Böse gibt, und das ist natürlich die Grundlage des Sittengesetzes. Wenn diese Grundlage innerhalb der Kirche in Frage gestellt wird, dann sind die ganze Ordnung des menschlichen Lebens und die Ordnung der Kirche selbst gefährdet.

Es gibt also das Gefühl, dass in der heutigen Welt, die auf einem vollständig anthropozentrischen Säkularismus beruht, durch den wir glauben, dass wir unseren eigenen Sinn für das Leben und die Bedeutung der Familie schaffen können, die Kirche selbst verwirrt scheint. In diesem Sinne könnte man das Gefühl haben, dass die Kirche den Anschein erweckt, nicht willens zu sein, den Geboten unseres Herrn zu gehorchen. Dann sind wir vielleicht in der Endzeit angekommen.

PG Könnten Sie uns bitte ein Update über die "formelle Korrektur" [von Amoris Laetitia] geben?

CRB Ich kann nicht zu viel sagen. Am 14. November ist es ein Jahr her, dass die Dubia veröffentlicht wurde. Die ganze Frage ist noch zu entscheiden, wie weiterzugehen ist, da wir überhaupt keine Antwort erhalten haben, nicht einmal eine Anerkennung der Dubia , die sehr ernsthafte Fragen sind. Ich denke, ich kann jetzt nicht mehr sagen.

PG Was ist die korrekte Interpretation deiner letzten Wiederernennung in der Apostolischen Signatur?

CRB Als Kardinal habe ich verschiedene Dikasterien der Römischen Kurie betreut. In der Tat diene ich derzeit nur zwei Dikasterien, der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse und dem Päpstlichen Rat für Gesetzestexte. Gewiss, ich habe Vorbereitungen im kanonischen Recht und besonders in der Jurisprudenz, also ist meine neue Ernennung in gewisser Weise eine logische. Darüber hinaus möchte ich nicht darüber spekulieren, was es bedeuten könnte.

PG Der Generalsekretär der italienischen Bischofskonferenz, Bischof Nunzio Galantino, hat kürzlich erklärt, dass die Reformation "ein Ereignis des Heiligen Geistes" sei, und jeden Tag lesen wir über die Prälaten, die der protestantischen Welt zuzwinkern. In der Zwischenzeit lesen wir von einer Kommission, die an der Hypothese einer gemeinsamen sakramentalen Auslegung der Eucharistie arbeitet [ein Gerücht, das der Vatikan später leugnete]. Werden wir alle protestantisch sterben?

CRB Nun, ich sehe nicht, wie Sie sagen können, dass die Spaltung der Kirche ein Akt des Heiligen Geistes war. Es macht einfach keinen Sinn. Und ich weiß nicht, was die Natur dieser Kommission ist, aber es ist nicht möglich, eine gemeinsame Eucharistiefeier mit Lutheranern zu haben, weil sie nicht an die Eucharistie glauben, wie die katholische Kirche lehrt, und, ganz bedeutsam, sie ziehen Ich glaube nicht an die Lehre von der Transsubstantiation, daß die Substanz des Brotes und Weins im Augenblick der Weihe der Messe in die Substanz des Leibes und des Blutes Christi verwandelt wird. Wenn sich Katholiken an einer ökumenischen Eucharistie beteiligen, würde sie den katholischen Glauben aufgeben. Das ist eine zutiefst falsche Ökumene, die dem Glauben und den Seelen schweren Schaden zufügen würde.

PG In einer Predigt haben Sie gesagt: "Die Art der Reform des Messritus hat sich in gewissem Sinne deutlich verdunkelt; Die göttliche Handlung in der Heiligen Messe, der Vereinigung von Himmel und Erde, hat einige dazu geführt, irrtümlicherweise zu glauben, dass die Heilige Liturgie eine Handlung ist, die wir auf eine bestimmte Weise erschaffen haben und mit der wir daher experimentieren können. "

Stimmt es, wie viele Leute denken und sagen, dass diese neue Art, die Messe zu feiern, eine notwendige Konsequenz des II. Vatikanischen Konzils ist?

CRB Die genaue Form des revidierten Messritus ist keine notwendige Konsequenz des Zweiten Vatikanischen Konzils. In der Tat folgte die Reform des Messe-Gottesdienstes nicht so treu, wie es das sein sollte, was das Zweite Vatikanische Konzil uns gelehrt und gewünscht hat. Darum sprechen wir heute von einer "Reform der Reform": Mit anderen Worten, wir sollten erneut prüfen, wie der Messritus gemäß dem Rat getreuer reformiert werden sollte.

Sicherlich hat der Rat eine Reform des Messritus in Auftrag gegeben. Einige verurteilten jedoch die durchgeführte Reform als zu gewaltsam, in gewisser Weise, um so viele Aspekte von ihr zu entfernen, dass es schwierig war, die Kontinuität zwischen den Riten vor und nach dem Rat. Natürlich ist diese Kontinuität wesentlich, weil der Messritus von den ersten christlichen Jahrhunderten als organisch lebende Realität zu uns gekommen ist; Sie können keine "neue" Messe im Sinne eines völlig neuen Messritus haben. Wir müssen die apostolische Überlieferung zum Ausdruck bringen, so wie sie zu uns gekommen ist.

PG Ist es heutzutage möglich, um die traditionelle Liturgie zu bitten und deshalb nicht als "Feind" von Papst Franziskus und vielleicht sogar der ganzen Kirche betrachtet zu werden?

CRB Ja; in der Tat ist die Feier beider Formen des römischen Ritus - der älteren oder traditionellen Form und der gewöhnlichen Form - als normal in der Kirche anzusehen. Seit dem Motu proprio Summorum Pontificum von Benedikt XVI im Jahr 2007 dürfen die Priester die außerordentliche Form feiern.

Es sollte also keinen Grund geben zu glauben, dass das Feiern der außerordentlichen Form des Römischen Ritus ein Zeichen dafür ist, irgendwie ein Protestierender oder ein Feind des Papstes zu sein.

PG Aber wie können wir das Wort "katholisch" verwenden, um sowohl einen Kardinal zu beschreiben, der die alte Messe feiert und die Werte der Familie verteidigt, und zum Beispiel einen Bischof wie François Fonlupt von Rodez et Vabres, der vor kurzem einen Priester nach ein Ritus mit hinduistischen Elementen? Was kann uns alle zusammenhalten?

CRB Besser als "was" ist "wer". Wer uns zusammenhält, ist Jesus Christus, der in der ungebrochenen Tradition der Kirche zu uns kommt, in ihrer Lehre, in ihrer heiligen Anbetung, in ihrer Disziplin und in ihrer Regierung. Ich habe nichts von der Episode gehört, die Sie erwähnen, aber ein Bischof, der vorgibt, nach einem seltsamen Ritus einen Priester zu weihen, hat die Gemeinschaft mit der Kirche gebrochen.

PG Haben Sie als Patron des Malteserordens ein Update über die ungewöhnliche Situation des Ordens?

CRB Nr. Der Papst verkündete, dass sein einziger Vertreter zu dem Befehl Erzbischof Becciu [des Vatikanischen Staatssekretariats] ist. Er hat mich mit dem Titel "Kardinal Patron" verlassen, aber ich habe gerade keine Funktion. Deshalb erhalte ich weder vom Malteserorden noch vom Papst irgendwelche Mitteilungen.

PG: Verzeih mir eine letzte dumme Frage: Was würdest du als deine erste Handlung tun, wenn du zum Papst gewählt würdest?

CRB Ich glaube nicht, dass da eine Gefahr besteht. Ich denke, dass, ohne sich auf mich selbst zu beziehen, das erste, was ein Papst tun sollte, einfach ist, das Bekenntnis des Glaubens zusammen mit der ganzen Kirche als Stellvertreter Christi auf Erden zu machen. Die meisten Päpste taten das, gewöhnlich durch eine erste Enzyklika, wie Papst St. Pius X. mit seiner Enzyklika E Supremi . Auch Redemptor Hominis von Papst Johannes Paul II. Ist eine Art Bekenntnis des Glaubens und erinnert daran, dass die Kirche der Leib Christi ist, dass die Kirche zu Christus gehört und dass wir alle in seinem Dienst gehorsam sind.

Paolo Gambi ist ein Redakteur des Catholic Herald

Dieser Artikel erschien zum ersten Mal in der Dezemberausgabe 2017 des Catholic Herald. Um das Magazin von überall auf der Welt vollständig zu lesen, gehen Sie hier
http://www.catholicherald.co.uk/magazine/
http://catholicherald.co.uk/issues/decem...cardinal-burke/





Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu ""Vielleicht sind wir in der Endzeit angekommen": ein Interview mit Kardinal Burke" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz