Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 06.03.2018 00:56 - CDF Brief 'Placuit Deo': Tanzen mit den Juden
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Brief 'Placuit Deo': Tanzen mit den Juden

CDF Brief 'Placuit Deo': Tanzen mit den Juden Louie 5. März 2018 25 Kommentare
Ladaria-FerrerDer Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, Erzbischof Luis F. Ladaria Ferrer, hat im Namen der CDF unter dem Titel " Placuit Deo"


Einen Brief an die Bischöfe der Katholischen Kirche über bestimmte Aspekte der christlichen Erlösung geschrieben .

http://www.vatican.va/roman_curia/congre...uit-deo_en.html

Eine beliebige Anzahl anderer Autoren hat den Text recht gut kommentiert. Aus diesem Grund werde ich mich auf einen einzelnen Punkt konzentrieren, den ich nirgendwo anders gesehen gesehen habe; eine, die gut als ein Schlüssel zu seiner Lektüre angesehen werden kann.

Das erste, was bei dem gläubigen Katholiken herausspringt, ist das Thema, christliche Erlösung; als ob es irgendeine andere Art gibt.

Das erste Vorkommen dieses Satzes, das ich auf der Website des Vatikans finden konnte, stammt aus dem Jahr 1976 (unter dem Pontifikat des baldigen Paul VI.) In einem von der Internationalen Theologischen Kommission herausgegebenen Text.

Dies ist, wie ich meine, "die größere Tradition des Glaubens", die im ersten Absatz des Textes erwähnt wird.

Unnötig zu sagen, dass diese Art des Sprechens für den postkonziliaren Kurs von Bedeutung ist, da das modernistische Rom die Lüge, dass alle Religionen einen Weg zur Erlösung anbieten, längst akzeptiert hat.

Das heißt, ich vermute stark, dass die Hauptmotivation dafür, diese Heilsbehandlung so sorgfältig zu qualifizieren, viel spezifischer ist; Es wurde in erster Linie aus Rücksicht auf die Juden und vielleicht sogar mit Beiträgen von ihnen gemacht.

Obwohl der Text des Briefes erst letzte Woche veröffentlicht wurde, wurde er in der Plenarsitzung des CDF am 24. Januar 2018 angenommen.

Dies geschah nur einen Monat nachdem verschiedene Dikasterien mit ihren "älteren Brüdern" im Vatikan Rücksprache genommen hatten, um ihre Pläne für die Zukunft zu besprechen.

Laut einem Bericht des Internationalen Rates der Christen und Juden vom 2. Januar 2018 :

Es fanden Treffen zwischen den Mitgliedern der IJCIC, dem Jüdischen Internationalen Komitee für Interreligiöse Konsultationen und Vertretern der hohen Vatikan-Sphären statt, darunter Kardinal Pietro Parolin und Erzbischof Paul Richard Gallagher [Staatssekretariat]; Kardinal Kurt Koch und P. Norbert J. Hofmann SDB [Vatikanische Kommission für die religiösen Beziehungen zu den Juden]; Monsignore Luis Ladaria Ferrer, [CDF] ; Kardinal Peter Appiah Turkson [Integrale menschliche Entwicklung]; Monsignore Dario Edoardo Viganò, [Sekretariat für Kommunikation]; und Greg Burke, Direktor des vatikanischen Presseamtes. [Betonung hinzugefügt.]

Der Bericht sagt uns, dass das IJCIC "unter anderem aus dem American Jewish Committee (AJC), der Anti-Defamation League (ADL), B'nai B'rith International, dem Jüdischen Weltkongress (WJC) und Delegierten besteht der wichtigsten Zweige des Judentums heute - die orthodoxen, konservativen und reform / liberalen Bewegungen. "

Mit anderen Worten, es enthält eine Who's Who-Liste von Übeltätern, da die IJCIC die Interessen derer vertritt, die eine Stadt des Menschen aufbauen wollen, die nicht nur unabhängig von der Souveränität Jesu Christi ist, sondern unwissend ist Opposition zu Unserem Herrn und Seinem Königreich.

Die Früchte ihrer gemeinsamen Bemühungen sind bekannt dafür, dass selbst identifizierte Juden in dieser Gruppe an vorderster Front solcher Bewegungen wie radikaler Umweltschutz, Abtreibung und anderer Bemühungen zur Kontrolle der Bevölkerung, sogenannter geschlechtsspezifischer Nonkonformität und homosexuellem Aktivismus, stehen Nenne das Offensichtlichste.

http://www.jcrelations.net/Jewish-Cathol...5901.0.html?L=3

Laut dem IJCIC-Bericht:

Die Gespräche deckten ein sehr breites Spektrum von Themen ab. Die 16 jüdischen Vertreter erfuhren von dem gewaltigen neuen und ambitionierten Projekt des Vatikans, die Anzahl seiner getrennten Sektionen zu reduzieren und sie zu großen Dikasterien zusammenzufassen, in der Hoffnung, vereinfachte und stärkere Einheiten und Einheiten zu schaffen. Die jüdischen Delegierten reagierten darauf mit einer engeren Zusammenarbeit ...

Schauen wir uns an, wie die "engere Zusammenarbeit" des Vatikans mit den jüdischen Feinden von Christus dem König bereits Früchte getragen hat in Placuit Deo, einem Text, den sie zweifellos am besten finden.

Lassen Sie uns zuerst anerkennen, dass dieser Brief ein Meisterwerk der Subtilität ist; neben Wahrheiten und Ablenkungen, die dazu dienen, die Unwissenden zu ertränken, gibt es Leckerbissen der Wahrheit. Dies ist natürlich das Kennzeichen aller teuflischen Bemühungen.

Einige, so vermute ich, werden mir vorwerfen, zu viel in den Text hineinzulesen, aber ich für meinen Teil habe wenig Zweifel daran, dass die Worte, die ich hervorheben möchte, sehr bewusst und weitgehend aus den angegebenen Gründen gewählt wurden.

Der Brief befasst sich schon früh mit dem folgenden Problem:

Sowohl der neopelagische Individualismus als auch die neo-gnostische Missachtung des Körpers verstellen das Bekenntnis des Glaubens an Christus, den einen, universellen Erlöser.

Hey, nicht schlecht, oder? Immerhin heißt es, dass Christus der einzige, universelle Erlöser ist!

Oder tut es?

Man stellt fest, dass der Text sehr darauf bedacht ist, den Neopelagianismus und Neo-Gnostizismus nicht als Angriff auf die unveränderliche Wahrheit zu betrachten, sondern als einen Verstoß gegen das "Bekenntnis des Glaubens an Christus".

Mit anderen Worten, wenn man nicht zufällig den Glauben an Christus bekennen sollte, kein Schaden, kein Foul.

Placuit Deo liest sich wie eine interne Notiz, die nur darauf abzielt, über das zu sprechen, was wir als Christen glauben . Wohl, ich nehme an, aber das Problem liegt in der Tatsache, dass es bei allem Anschein absichtlich so geschrieben wurde, dass es diejenigen, die nicht an Christus glauben, eher beruhigt als bekehrt. insbesondere die Juden.

Nicht überzeugt?

Beachten Sie, dass der Brief sofort eine rhetorische Frage aufwirft:

Wie würde Christus in der Lage sein, den Bund der gesamten menschlichen Familie zu vermitteln, wenn Menschen isolierte Individuen wären, die sich aus eigener Kraft erfüllen, wie es der Neopelagianismus vorgeschlagen hat?

Klingt ziemlich gut, oder? Das heißt, bis man eine eigene Frage stellt:

Ist es nur ein Zufall, dass der Text hier eine Frage aufwirft, statt klar zu sagen, was Paulus in seinem Brief an die Hebräer über die Vermittlung Christi geschrieben hat?

Mit anderen Worten, ist dies nichts anderes als ein unschuldiger Versuch, den Leser durch die Verwendung eines gemeinsamen linguistischen Werkzeugs zu beschäftigen, oder ist es ein bewusster Versuch, die folgende Wahrheit zu vermeiden:

Und deshalb ist er der Vermittler des neuen Testaments: durch seinen Tod für die Erlösung jener Übertretungen, die unter dem früheren Testament standen, können die berufenen die Verheißung des ewigen Erbes erhalten. (Hebräer 9:15)

Sie sehen, Paulus macht es bekannt, dass die Vermittlung Christi so ist, dass das Heil der Juden in Ihm liegt; das frühere Testament hat keinen Nutzen in Bezug auf die Erlangung des ewigen Lebens; eine Wahrheit, die die Autoren von Placuit Deo nicht in einfacher Sprache ausrufen wollen.

Nachdem sie bis dahin zu den Klezmer ihrer jüdischen Mentoren getanzt hatten, stellten sie pflichtbewusst eine weitere rhetorische Frage auf:

Wie könnte es auch möglich sein, dass die Erlösung, die durch die Inkarnation Jesu, sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung in seinem wahren Körper vermittelt wird, zu uns kommt ...

NB: Wie könnte die Rettung zu wem kommen? Zu uns ...

Placuit Deo beginnt, seine eigenen Fragen zu beantworten, indem er sagt:

Der vorliegende Brief möchte bekräftigen, dass das Heil in unserer Vereinigung mit Christus besteht ... [Hervorhebung hinzugefügt.]

Hole es?

Hier haben wir einen Brief an die Bischöfe der katholischen Kirche , der ganz spezifisch von der christlichen Erlösung sprechen will ; deshalb ist es nicht klar ist fest , dass das Heil in besteht Menschheit Vereinigung mit Christus, sondern von „unsere“ - das heißt, die Christen - Vereinigung mit Christus.

Was die Juden betrifft, so waren sie, wie Sie sehen werden, immer gut zu gehen.

Du musst zugeben, der Teufel ist verdammt gut in diesem Spiel, und er wird gerade aufgewärmt, während der Text dann weiter sagt:

Zu keinem Zeitpunkt der Geschichte hat Gott aufgehört, den Söhnen und Töchtern Adams seine Erlösung anzubieten (vgl. Gen 3,15), indem er seinen Bund mit der ganzen Menschheit in Noah (vgl. Gen 9,9) und später mit Abraham begründete und seine Nachkommen (vgl. Gen 15,18).

Hat Gott wirklich bieten Heil denen , die vor Christus kam, oder tat er, „wenn die Fülle der Zeit gekommen war,“ das Versprechen zu Adam und Eva nach ihrer Ungnade gemacht gut machen , wie in Genesis 03.15 aufgenommen „ dass er sie, die unter dem Gesetz waren, erlösen könnte? (vgl. Galater 4: 4-5)

Gläubige Katholiken kennen die Antwort, aber um ganz klar zu sein, hören wir unserem ersten Papst die Errettung gegenüber den Verheissungen der Patriarchen dar:

Von welcher Erlösung die Propheten erkundigt und fleißig gesucht haben, wer von der Gnade prophezeit hat, in dich zu kommen. Auf der Suche nach dem, was oder wie viel Zeit der Geist Christi in ihnen bedeutet hat, als er jene Leiden vorhergesagt hat, die in Christus sind und die Herrlichkeiten, die folgen sollten. Wem es offenbart wurde, dass sie nicht für sich selbst, sondern für euch dienten, was euch jetzt von euch erklärt wird, die euch das Evangelium gepredigt haben: der Heilige Geist wird vom Himmel herabgesandt, auf den die Engel schauen wollen . Darum, wenn die Lenden deines Geistes aufsteigen, nüchtern zu sein, vertraue vollkommen auf die Gnade, die dir in der Offenbarung Jesu Christi geboten wird. (1. Petrus 1: 10-13)

NB: Das unentgeltliche Geschenk der Erlösung wird in Jesus Christus und in Ihm allein angeboten. Und doch ist der CDF-Brief bestrebt, darauf hinzuweisen, dass der Alte Bund für die Juden an und für sich selbst erlösend war und bleibt.

Wenn es irgendeine Frage darüber gab, ob der oben erwähnte Text die Juden beschwichtigen soll oder nicht, wird die Antwort nur zwei Sätze später gegeben, wo wir lesen:

Indem er ein Volk auswählte, dem er die Mittel zur Verfügung stellte, um gegen die Sünde zu kämpfen und sich ihm zu nähern, bereitete Gott das Kommen eines "mächtigen Erlösers im Haus Davids, seines Dieners" vor (Lk 1, 69).

Durch die Wahl eines Volkes ...

Der Text bezieht sich auf das "auserwählte Volk", diejenigen, die wohnten und vermuten, dass sie gegenwärtig im Alten Bund leben.

Man fragt sich also, wie Gott ihnen "die Mittel zum Kampf gegen die Sünde" angeboten hat.

Wenn der Text besagt, dass die Juden von Gott mit den Mitteln ausgestattet wurden, um die Sünde zu besiegen, deren Lohn der Tod ist, lautet die Antwort, dass er es nicht getan hat. Dieser Sieg existiert nur in Christus Jesus, den die Juden abgelehnt haben, aber es ist für die Kongregation für die Glaubenslehre weit, dies in einem Brief zu sagen, der vorschlägt, von Erlösung zu sprechen.

Obwohl man im Text von Placuit Deo eine beliebige Anzahl von katholischen Aussagen zitieren kann , lassen Sie sich nicht täuschen:

Es wurde deutlich aus Rücksicht auf die Feinde unseres Herrn geschrieben und sollte zusammen mit so vielen anderen konziliaren und nachkonziliaren Texten in die Verbrennungsanlage gebracht werden.

Lasst uns für diejenigen beten, die zusammengearbeitet haben, um sie hervorzubringen, ob sie sich als Katholiken oder Juden identifizieren, dass sie die Gnade der Bekehrung und das Angebot der Errettung erhalten und annehmen, bevor es zu spät ist.
https://akacatholic.com/dancing-with-the-jews/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "CDF Brief 'Placuit Deo': Tanzen mit den Juden" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz