Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 20.03.2018 00:32 - Worauf warten katholische Schulen?
von esther10 in Kategorie Allgemein.



Worauf warten katholische Schulen?

Das Echo auf die Ankündigung eines neuen Dokuments von Papst Franziskus über katholische Universitäten hört nicht auf. "Veritatis Gaudium" ist ein revolutionäres Dokument. Auf jeden Fall behauptet der Papst selbst. Unterdessen scheuen einige katholische Kommentatoren keine Kritik.

https://www.katholisches.info/2018/03/ju...fuer-is-terror/

- Dies ist eine große und dringende Aufgabe, im kulturellen Bereich der akademischen Bildung und Forschung, großzügig und konsequenten Engagements, was zu einem radikalen Paradigmenwechsel erfordert, und sogar - ich wagt zu sagen , dass es - eine mutige Kulturrevolution - sagte Francis während der Präsentation der Verfassung im Vatikan 29. Januar 2018 zitiert Jahr.

Der Begriff "Kulturrevolution" ist jedoch nicht bekannt. Sie bezog sich historisch auf die Anwendung von Zwangsmassnahmen durch den Staat, um die Mentalität und Kultur einer bestimmten Nation durch Verletzung ihrer sozialen Grundstruktur zu verändern. Kulturelle Revolutionen in Bismarcks Deutschland, im maoistischen China oder im Westen 1968 waren mit antikatholischem Verhalten verbunden. Es ist schwer, das dem Papst vorzuwerfen. Schließlich enthält sein Dokument viele weise Elemente. Dies ist unter anderem ein Aufruf zur Zusammenarbeit zwischen Vertretern verschiedener Wissensdisziplinen. Und auch Offenheit für moderne Technologie und teilweises Online-Studium.

Dennoch sieht der katholische Kolumnist Jesus Herrera aus Kolumbien drei beunruhigende Aspekte der Verfassung in Frage. Seiner Meinung nach ist dies eine Abkehr von der katholischen Identität, Abneigung gegen Scholastiker und die Zerstörung der Autonomie der Universitäten.

Katholische Universitäten?

Jesus Herrera in den Seiten von votocatolico.co betont, dass die Universität ein Raum ist, um verschiedene Wissensgebiete zu treffen. Jeder von ihnen spiegelt einen anderen Aspekt der gesamten christlichen Wahrheit wider. Seine Krönung ist die Wissenschaft von Gott (Theologie), die alle Zweige des Wissens krönt. Es ist kein Zufall, dass die Institution der Universität in der mittelalterlichen Christianitas geboren wurde.

Aber als Europa den Glauben verließ, begannen die Universitäten, mehr praktischen Zwecken zu dienen, als die Wahrheit zu erfahren. Verschiedene kirchliche Manifestationen haben verschiedene Manifestationen der Krise nicht ausgelassen.

Die Päpste versuchten jedoch zu verhindern, dass die Krise in katholische Gymnasien eindrang. Zum Beispiel betonte Johannes Paul II. In "Ex Corde Ecclesiae" die Notwendigkeit, ihre katholische Identität zu bewahren. In der Zwischenzeit ist Francis nach Ansicht von Jesus Herrey mehr in Richtung seiner Unschärfe. Seiner Meinung nach "[...] betont die neue Verfassung immer wieder die Notwendigkeit eines universellen, ökumenischen und interkulturellen Dialogs als Rückschau-Aspekt aller gelehrten Disziplinen."

Es ist nicht wert, übertrieben zu werden. Schließlich wird das Dokument die Entwicklung der Wissenschaft oder das völlige Verschwinden des Glaubens nicht aufhalten. Aber wird die von der Tradition getrennte Interpretation der franziskanischen Verfassung nicht zu einer partiellen Veränderung des Charakters der Universität von einem katholischen zu einem pluralistischen führen? Werden Wissenschaftler nicht zu Aktivisten? Dies könnte laut Kolumnist geschehen. Immerhin, so behauptet er, "verändert sich auch die akademische Funktion: vom kulturellen Projekt der Suche nach der Wahrheit zu einem Projekt, das einem globalen politischen Projekt von rein säkularem Charakter unterworfen ist".

Verachtung für Scholastiker

Ein anderer "revolutionärer" Aspekt des neuen "Veritatis Gaudium" ist die Einschränkung der Rolle der scholastischen Methode. Franciszek möchte, dass sie durch eine wissenschaftliche Methode ersetzt wird. Mit Letzterem ist nichts verkehrt. Schließlich wurden Experimente an katholischen Universitäten geboren.

Lohnt es sich jedoch, ein Kind mit einem Bad auszuschütten und die Scholastik an den Rand zu drücken? In einigen Wissensbereichen spielt Letzteres noch eine wichtige Rolle. Es beruht unter anderem auf der Unterstützung der Vernunft durch Glauben. Und wie Johannes Paul II. Bemerkte: "Glaube und Vernunft sind wie zwei Flügel, auf denen der menschliche Geist zur Kontemplation der Wahrheit schwebt" (Fides et ratio).

Erinnern wir uns auch daran, dass Pius IX. Im "Lehrplan der Irrungen" die These verurteilte, dass "die Methode und die Prinzipien der Theologie durch die ehemaligen Meister der Scholastik nicht ganz den Bedürfnissen der heutigen Zeit oder dem Fortschritt der Lehren entsprechen". Menschen, die den päpstlichen Richtlinien folgen, müssen sich daran erinnern.

Ende der Hochschulautonomie

Nicht nur der Inhalt der Verfassung, sondern auch die geplanten Methoden ihrer Umsetzung geben Anlass zur Sorge. In Übereinstimmung mit Artikel 94 hebt das neue Dokument alle zuvor geltenden Gesetze, Gewohnheiten und Privilegien auf. Darüber hinaus erfordert der Autor von „Veritatis Gaudium“ die Unterordnung der Lehre des Glaubens und der Sitten „authentischen Lehramt der Kirche, und vor allem die Lehre des Bischofs von Rom.“

Es scheint ein vollkommen richtiges Stück zu sein. Aber, wie Jesus sagt Herrera „, was wie eine Sicherheit zu sein scheint bei der Aufrechterhaltung der Integrität der Lehre der katholischen Lehre richtet, erscheint als etwas absolut entgegengesetzt im Lichte der Tatsachen wie die Ausweisung von Professor Josef Seifert des Instituts für Philosophie. Edith Stein in Granada in Verbindung mit seinem Artikel, in dem er vor der doktrinären Desintegration warnte, die Amoris Laetitia verursachen würde. "

Wer wird zukünftige Priester bilden?

Es lohnt sich auch, auf eine weitere Neuheit des Dokuments zu achten. Dies ist die Aufnahme von Nicht-Katholiken zu Klassen in kirchlichen Studienabteilungen. Diese Reform umfasst nachfolgende Stufen der Bildung. Die Studierenden sollten bereits die Grundlagen der katholischen Philosophie und Theologie kennen.

Sind jedoch die Köpfe der etwas späteren Studienjahre immer gut genug gebildet? Ein nicht-katholischer Professor ist im Falle säkularer Domänen kein Problem. Aber was ist mit den theologischen Feldern? Würde beispielsweise ein Kleriker, der von eifrigen Protestanten oder Muslimen gebildet wird, seine Ansichten nicht teilweise vertreten? Welche Religion wird zum Priester werden?

Syllabus von Fehlern

Es lohnt sich jedoch nicht, zu jammern. Die Verfassung wurde verkündet und es gibt keine Anzeichen dafür, dass der Papst sich aus dieser Verfassung zurückziehen wollte. Es bleibt zu hoffen, dass die Universitäten ihre Empfehlungen in Übereinstimmung mit allen Traditionen und dem Lehramt umsetzen werden. Im Gegensatz zu dem, was der Text zu sagen scheint, hat der Papst keine Macht, irgendwelche revolutionären Veränderungen vorzunehmen. Er sollte die Arbeit seiner Vorgänger fortsetzen, um die Offenbarung zu erklären. Dies endete mit dem Tod des letzten Apostels.

Außerdem wäre es für den Heiligen Vater eine Beleidigung, wenn er die Worte von Franziskus als völlig gegensätzlich zu den Lehren seiner Vorgänger und ihres Geistes verstehen würde. Daher müssen sich die Universitäten, während sie die Empfehlungen des Bischofs von Rom umsetzen, auch an die früheren Lehren erinnern. Auch diese unpopulären, im Syllabus enthaltenen Fehler.
Marcin Jendrzejczak
Read more: http://www.pch24.pl/co-teraz-czeka-katol...l#ixzz5AK5W71GH



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Worauf warten katholische Schulen?" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz