Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 29.03.2018 00:10 - Die Hölle "existiert nicht" ... die sündigen Seelen verschwinden ", sagt Papst Franziskus seinem Lieblingsinterviewer
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Die Hölle "existiert nicht" ... die sündigen Seelen verschwinden ", sagt Papst Franziskus seinem Lieblingsinterviewer
Vernichtung , Eugenio Scalfari , Hölle , Papst Francis



VATIKAN, 29. März 2018 ( LifeSiteNews ) - In einem weiteren medialen Alptraum für den Vatikan hat sich Papst Franziskus erneut mit Eugenio Scalfari getroffen, einem 93-jährigen atheistischen Philosophen, der dafür bekannt ist, den Papst zitiert zu haben, ohne die Konversation aufzuzeichnen "Interview", so der Vatikan, sei nicht "treu" zu den Worten des Heiligen Vaters.

Im fünften Treffen des Papstes mit Scalfari, der bekanntlich keine Notizen macht, sagte der Papst angeblich, dass "die Hölle nicht existiert", dass unbußfertige Seelen in der Todsünde nach dem Tod "verschwinden" und dass er "geehrt" wird ein Revolutionär.

Das "Interview" ist heute in der linksgerichteten italienischen Tageszeitung Scalfari, La Repubblica, erschienen. Papst Franziskus hat gesagt, es sei die einzige Zeitung, die er liest.

Scalfari beschrieb das Treffen folgendermaßen:

"Ein Ungläubiger und der Papst, Bischof von Rom auf dem Stuhl Petri und inspiriert vor allem durch die Briefe des heiligen Paulus, die das Christentum in eine Religion umgewandelt haben, die am meisten bestimmt ist, gefolgt von den Muslimen, mit denen Franziskus hat Brüderlichkeit gesucht und sucht sie immer noch im Namen eines Gottes, von dem alle Religionen inspiriert werden müssen. "

Scalfari berichtete über ihren angeblichen Austausch über die Hölle wie folgt:

Scalfari: Eure Heiligkeit, in unserem letzten Treffen haben Sie mir gesagt, dass unsere Spezies irgendwann verschwinden wird und Gott wird immer andere Arten von seinem kreativen Samen erschaffen. Du hast nie mit mir über Seelen gesprochen, die in Sünde gestorben sind und in die Hölle gehen, um für immer dafür zu leiden. Stattdessen hast du mit mir von guten Seelen gesprochen, die zur Kontemplation Gottes zugelassen sind. Aber die bösen Seelen? Wo werden sie bestraft?

Papst Franziskus: "Sie werden nicht bestraft, diejenigen, die bereuen, erhalten Gottes Vergebung und schließen sich den Reihen der Seelen an, die ihn betrachten, aber diejenigen, die nicht umkehren und daher nicht vergeben werden können, verschwinden. Die Hölle existiert nicht; das Verschwinden sündiger Seelen existiert. "

Am Ende des Interviews leugnete Scalfari ausdrücklich die Göttlichkeit Christi und beschrieb Jesus von Nazareth als "einen Mann und nicht mehr als einen Mann".

Mit kontroversen Schlagzeilen rund um den Globus, gab der vatikanische Pressesprecher Greg Burke heute Nachmittag eine Erklärung heraus, in der er bestätigte, dass der Papst "vor kurzem den Gründer der Tageszeitung La Repubblica in einem privaten Treffen zu Ostern empfangen hatte" Interview."

Burke fügte hinzu, dass "das, was der Autor im heutigen Artikel berichtet hat, das Ergebnis seiner eigenen Rekonstruktion ist, in der die genauen Worte des Papstes nicht zitiert werden."

"Keine Anführungszeichen des oben genannten Artikels sollten daher als eine getreue Transkription der Worte des Heiligen Vaters betrachtet werden", sagte er.

Edward Pentin vom National Catholic Register sagte, die Äußerungen des Papstes zu diesem Anlass seien "fragwürdig, da sie im Widerspruch zu früheren Aussagen stehen, in denen er von der Existenz der Hölle gesprochen hat, zuletzt letzte Woche, als er an die Mafia appellierte , ihr Leben aufzugeben Verbrechen und vermeide die ewige Verdammnis. "

Aber er fügte hinzu , dass „Francis auch Signale im Gegenteil gegeben hat, predigte im vergangenen Jahr , dass‚alles gerettet werden - alles‘ , und dass am Ende der Geschichte hat es wird ein‚immenses Zelt, wo Gott die ganze Menschheit begrüßen , um zu bleibe mit ihnen definitiv. '"

Nach einer ähnlichen Begegnung zwischen Papst Franziskus und Scalfari im Jahr 2016 begrüßte Riccardo Cascioli, Direktor der italienischen katholischen Tageszeitung La Nuova Bussola Quotidiana , die Tatsache, dass der Papst Beziehungen zu Menschen wie Scalfari, "die weit entfernt sind", aufbaut.

Aber Cascioli warnte auch davor, dass Kommentare, die aus solchen Interviews stammen, "ein Grund für Skandale im buchstäblichen Sinne des Wortes" sind, weil sie viele Katholiken desorientieren und verwirren, auch weil diese Sätze dann von denen benutzt und missbraucht werden, deren Zweck die ist Zerstörung der Kirche. "

Im Folgenden finden Sie eine englische Übersetzung der wichtigsten Austausche aus dem "Interview":

Scalfari: Kommt [Jesu Passion und Tod] aus der Vertreibung von Adam und Eva aus ihrem irdischen Paradies, aus ihrem Exil auf die Erde, wo wir seitdem gelebt haben? Daher ist die Schöpfung nicht die schöne, die Michelangelo an der Decke der Sixtinischen Kapelle gemalt hat, sondern sie kommt vor, wenn Gott sieht, dass Adam und Eva der Schmeichelei eines Schlangenteufels erlegen sind und das einzige Verbot gebrochen haben, das ihnen auferlegt wurde. Die wahre Schöpfung ist also in ihrer Vertreibung aus dem irdischen Paradies, ist das die Schöpfung?

Papst Franziskus: "Die Schöpfung wird nicht in der Weise vollbracht, wie Sie es beschrieben haben. Der Schöpfer, das ist Gott in den höchsten Himmeln, erschuf das ganze Universum und besonders die Energie, die das Instrument ist, mit dem unser Herr die Erde, die Berge, das Meer, die Sterne, die Galaxien und Lebewesen und sogar die Teilchen geschaffen hat und Atome und verschiedene Arten, die die göttliche Natur errichtet hat. Jede Art dauert Tausende und vielleicht Milliarden von Jahren, verschwindet dann aber. Die Energie verursachte die Explosion eines Universums, das sich von Zeit zu Zeit ändert. Neue Arten ersetzen diejenigen, die verschwunden sind, und Gott, der Schöpfer, reguliert diesen Wechsel.

Scalfari: Eure Heiligkeit, in unserem letzten Treffen haben Sie mir gesagt, dass unsere Spezies irgendwann verschwinden wird und Gott wird immer andere Arten von seinem kreativen Samen erschaffen. Du hast nie mit mir über Seelen gesprochen, die in Sünde gestorben sind und in die Hölle gehen, um für immer dafür zu leiden. Stattdessen hast du mit mir von guten Seelen gesprochen, die zur Kontemplation Gottes zugelassen sind. Aber die bösen Seelen? Wo werden sie bestraft?

Papst Franziskus: "Sie werden nicht bestraft, diejenigen, die bereuen, erhalten Gottes Vergebung und schließen sich den Reihen der Seelen an, die ihn betrachten, aber diejenigen, die nicht umkehren und daher nicht vergeben werden können, verschwinden. Die Hölle existiert nicht; das Verschwinden sündiger Seelen existiert.

++++++++++++++
Shttps://adelantelafe.com/wp-content/upl...-2-1920x540.jpg
+++
Labels: Bergoglian Meilensteine , Francis-Effekt?
https://rorate-caeli.blogspot.com/2018/0...revelation.html
+
So eine große Lüge vom Papst und seinem Freund.,
Schwester Faustina durfte ja in die Hölle sehen.
Und die 3 Seherkinder von Fatima, denen wurde auch die Hölle gezeigt.
Sie waren danach so zerstört und sagten....

Sie wären nach der Schau, gestorben, wenn ihnen zuvor die Madonna von Farima nicht gesagt hätte,
dass sie in den Himmel kommen würden.
Sie waren so verängstigt...
das ist die Wahrheit!

Von New Catholic am Donnerstag, den 29. März 2018



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Die Hölle "existiert nicht" ... die sündigen Seelen verschwinden ", sagt Papst Franziskus seinem Lieblingsinterviewer" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz