Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 04.05.2018 00:19 - OHNE ES ZU ERWÄHNEN, KRITISIERT KARDINAL MARX
von esther10 in Kategorie Allgemein.

OHNE ES ZU ERWÄHNEN, KRITISIERT KARDINAL MARX





Der Nuntius in Österreich hält es für unannehmbar, dass sich Priester und Bischöfe in Bayern gegen das Kreuz wenden
Msgr. Peter Zurbriggen, Nuntius seiner Heiligkeit in Österreich, hat die deutschen Priester und Bischöfe scharf kritisiert, die sich gegen die Entscheidung der bayerischen Regierung ausgesprochen haben, in öffentlichen Gebäuden Kreuze zu setzen.

05/03/18 8:52 PM

( InfoCatólica ) Während einer Konferenz in der Abtei Heiligenkreuz, das Apostolischen Nuntius in Österreich, sagte, sichtlich verärgert , dass die Reaktion einiger Priester und Prälaten „inakzeptabel“ war ;

„Als Nuntius und Vertreter des Heiligen Vaters, ich bin traurig und beschämt , dass , wenn Kreuze in einem Nachbarland errichtet werden, sind genau die Bischöfe und Priester , die diese Entscheidung kritisieren . Wie schade! Das ist nicht akzeptabel »

Obwohl Mons. Zurbriggen, schweizerischer Herkunft, niemanden speziell nennen hat, seine Worte sind seine klare Antwort auf die Aussagen von Kardinal Reinhard Marx , Erzbischof von München und Präsident des Deutschen Bischofs ' Konferenz, die die verurteilten Aktion durch die ergriffene Regierung von Bayern .


++++++++++

UND DASSELBE WIRD DEM STADTRAT DES LANDES EMPFOHLEN


Bayern wird ein Kreuz in allen seinen Institutionen, Hochschulen und Gerichten deutlich sichtbar machen
Der Innenminister des Freistaates Bayern, Markus Söder, hat mitgeteilt, dass an der Tür aller seiner öffentlichen Einrichtungen ein Kreuz als "klares Zeichen der christlichen Tradition" stehen wird. Diese Tatsache ist auch für Hochschulen und Gerichte vorgeschrieben.

25.04.18 20:05 Uhr

( CNAD / InfoCatólica ) Die Maßnahme wurde am Dienstag vom bayerischen Ministerrat genehmigt . Es ist eine Änderung der Verfahrensordnung der Behörden zur Regelung des bayerischen Landes, wie von der Staatskanzlei in München angekündigt.

" Im Eingangsbereich eines jeden offiziellen Gebäude im Freistaat, als Ausdruck des historischen und kulturellen Charakter von Bayern, ein Kreuz von einem deutlich wahrnehmbaren platziert wird als sichtbares Bekenntnis zu den Kernwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland . "

Es wird auch empfohlen, dass Gemeinden und Distrikte das Kreuz aufhängen, wenn es nicht schon vergeben ist. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Während Vertreter der Oppositionsparteien SPD und Grüne die Maßnahme kritisierten , berichtet der Bayerische Rundfunk (BR), dass Joachim Unterländer vom Landeskomitee der Katholiken Bayerns ihn begrüßt .
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=32114



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "OHNE ES ZU ERWÄHNEN, KRITISIERT KARDINAL MARX" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz