Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 08.06.2018 00:16 - Medjugorje, Monsignore Peric: "Falsche 47 Tausend Marienerscheinungen"
von esther10 in Kategorie Allgemein.

07. Juni 2018 - 12:32
Medjugorje, Monsignore Peric: "Falsche 47 Tausend Marienerscheinungen"



Medjugorje ist eine kleine Stadt in Bosnien-Herzegowina, wo von Juni 1981 bis heute 47 Tausend Marienerscheinungen an sechs verschiedene Seher stattgefunden haben. Diese Tatsachen, die wahr oder vermutet werden, erregen weiterhin erhebliche Kontroversen innerhalb der katholischen Kirche.

In den letzten Tagen eine Aussage berichtet vom Vatikan Presse , dass Erzbischof Henryk Hoser, emeritierter Erzbischof von Warschau-Prag (Polen), von Papst Francis Apostolischen Visitator ein Sonderzeichen für die Pfarre Medjugorje, dauerhafte und ernannt wurde ad nutum Sanctae Sedis (das ist "verfügbar für den Heiligen Stuhl"). Die vatikanische Entscheidung, die La Fede Quotidiana zum Teil schon vor einem Jahr vorweggenommen hatte , wurde unterschiedlich ausgelegt.



Von den Anhängern der Wahrhaftigkeit der Marienerscheinungen wird es als eine Aktion der pastoralen Unterstützung des Heiligen Vaters für die Anhänger der Muttergottes angesehen, die als Königin des Friedens verehrt werden. In der Tat, für diese Gläubigen würde die Geste die Überwindung der Gleichgültigkeit gegenüber Medjugorje durch den gleichen Papst bedeuten, Skepsis tauchte in der Vergangenheit mehrfach auf. Einige sind sogar soweit gegangen, von einem "Kommissar" der Diözese zu sprechen, der sich immer gegen die Erscheinungen ausgesprochen hat.

Nach den Zweiflern, dh diejenigen, die nur die ersten Erscheinungen als wahr betrachten, haben sie die Seelsorge der örtlichen Gläubigen und Pilger, die in großer Zahl nach Medjugorje kommen (jedes Jahr sind es etwa 3 Millionen Präsenzen), gewährt nur eine weitere Verlängerung des Untersuchungszeitraums, den die Kirche fortsetzt, um immer mehr Phänomene zu verstehen.

Sogar Greg Burke, Sprecher des Heiligen Stuhls, erklärte, dass die Ernennung von Monsignore Hoser kein Verdienst "der Echtheit der Erscheinungen, das heißt, nicht die Lehrfrage betrifft", sogar der polnische Erzbischof, aus dem, was aus Zahlreiche Interviews, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden, scheinen der Wahrhaftigkeit der Erscheinungen aufgrund der positiven spirituellen Früchte, die er fand, zu glauben.

Je lauter unter dem Gegenteil, ohne Wenn und Aber, die angeblichen medjugorjane Erscheinungen, hat durch die Seiten des auferstandenen Website Beamten der Diözese, der Bischof von Mostar-Duvno (und Apostolischer Administrator von Trebinje-Marcana) Monsignore Ratko Peric ist sich der Tatsache sicher, dass alle angeblichen Erscheinungen im bosnischen Land falsch sind.

Durch einen Text, veröffentlichte deutlich in Italienisch, mit dem Titel „Die‚Erscheinungen‘die ersten sieben Tage in Medjugorje:“ Bischof Peric, nachdem er einen historischen Überblick über alle Untersuchungen machten bisher auf dem „Phänomen Medjugorje“ durchgeführt (die erste Kommission Diözese Mostar in der 1982-1984 Periode der erweiterten Board of 1984-1986, die Kommission der Bischofskonferenz in Zagreb in 1987-1990, die Kommission von der Kongregation für die Glaubenslehre im Vatikan 2010-2014 und Auswertung derselben Kongregation von 2014-2016) erklärt im Namen seiner Kurie entschieden: "Das sind keine wahren Erscheinungen der allerseligsten Jungfrau Maria".

Das Urteil des Bischof settantaquattrenne (jemand sieht die Ernennung von Hoser als strategische Erwartung des Heiligen Vaters bis zum Alter von 75 Jahren von Peric, legte Alter durch den Kodex des kanonischen Rechts unten von den Bischofsernennungen zum Rücktritt) auf all ausgedehnt die "angeblichen" Erscheinungen, auch die der frühen Tage.

Der Bischof, ein gebürtiger Tuk (Dorf der Stadt Rovišće, Kroatien) sagte, dass seine Kurie, nachdem die Aufzeichnung von Audio-Kassetten transkribiert enthält Interviews in der ersten Woche in Medjugorje Pfarramt nahm, Dialoge ereigneten sich zwischen Hirtenstab und die Jungen und Mädchen, die behauptet hatte, die Jungfrau Maria gesehen zu haben, kam zu dem Schluss, „dass die Echtheit der angeblichen Erscheinungen“ klar und lädt die Formel „selbsternannten“ Sehern zu nutzen „angeblichen“ Nachrichten „, behauptete "Sichtbares Zeichen und" so genannte "Geheimnisse.

Monsignore Peric nimmt es zuerst mit der "zweideutigen" Figur, die erscheinen und schreiben würde: "verhält sich völlig anders als die wahre Madonna, Mutter Gottes, in Erscheinungen, die bisher von der Kirche als authentisch erkannt wurden: gewöhnlich spricht sie nicht zuerst; er lacht seltsam; nach bestimmten Fragen verschwindet es und kehrt dann wieder zurück; er gehorcht den "Seherinnen" und dem Pfarrer, die sie vom Hügel zur Kirche bringen, obwohl sie widerwillig ist. Er weiß nicht genau, wie lange es erscheinen wird; erlaubt einem Geschenk, auf seinem am Boden liegenden Schleier herumzutrampeln, sein Kleid und seinen Körper zu berühren. Das ist nicht die evangelische Madonna ".

Nach der Kritik an dem "Beben", das Ivan Dragićević am ersten Tag der Erscheinung wahrgenommen hatte, wehrt sich der kroatische Bischof gegen das, was er "das falsche Jubiläum" nennt. Die angeblichen Erscheinungen begannen am 24. Juni 1981. Die "Direktoren" des "Phänomens von Medjugorje" (wie Peric es definiert) entschieden jedoch, dass das Jubiläum nicht am 24., sondern am 25. Juni gefeiert wurde. Der Grund für die Wahl war, dass am 25. Juni 1981 alle sechs Visionäre zusammen mit denen ausgewählt wurden, die sich damals rühmten, "Erscheinungen" zu haben. Aber, schreibt der Bischof, "um diese von Vicka Ivanković formulierte Version der Fakten zu leugnen, ist es derselbe Ivan Dragicevic, der bezeugt:, Am ersten Abend war ich bei ihnen, der zweite war nicht da '. Unter den sechs üblichen "Sehern", Neben Marija Pavlović war am zweiten Tag auch Jakov Čolo zum ersten Mal in "Erscheinung" anwesend. So ", wirft der Bischof vor," ist der Jahrestag willkürlich, ungenau, gefälscht ".

Monsignore Peric erinnert sich dann an all die Details, die sie gegen die Erscheinungen stellen: die Gestalt des Kindes, eingewickelt in Kleidung, in den Armen einer Frau, von einigen Sehern gesehen, von anderen bestritten; das "Zeichen" der Wende der Zeiger der Uhr von Mirjana (vom Prälat definiert "mehr als lächerlich, fremd"); das regelmäßige Lächeln und das Verschwinden der Figur erschienen als Ergebnis der Bitte um ein sichtbares Zeichen an alle; die Divergenzen zwischen den "Sehern" auf der Farbe der Kleidung der Figur erschienen; die Zeichen eines Zustandes der Nervosität und der Spannung, die darin bestehen, dass sie am dritten Tag (26. Juni 1981) "ohnmächtig werden" und auf den Boden der drei "Seher" fallen; die skandalösen Berührungen des Schleiers und Teile des Körpers der Figur erschienen (was der Bischof "etwas sehr Ungewöhnliches und Ernstes" nennt, "etwas Unwürdiges, Unechtes und Skandalöses"); absichtliche Manipulationen, so dass die Figur "vom Hügel in die Kirche kam", was ab 1. Juli 1981 geschieht; die unerklärliche anfängliche Stille des Erscheinens in den ersten sieben Tagen, als er keine Initiative ergriffen hat, hat nie begonnen, zuerst zu sprechen. Und die Fragen der "Seher" beantworteten generisch.

Der Bischof betont auch seltsame Botschaften. In den ersten Tagen, auf Grund der Stenogramme, "ist die Erscheinung nicht gerechtfertigt, wird weder für die" Seher "noch für die Brüder, über die Einladung hinaus, an die Erscheinung zu glauben, oder für die Gläubige der Pfarrei, noch für die Welt ".

Monsignore Peric konzentriert sich auch auf "falsche Prophezeiungen". Denken Sie daran, dass die Nachfrage nach Ivanka darüber, wie viel Zeit wieder erscheinen wird, die Figur sagte: „Was, wie lange Sie wollen“ lange wollen Sie, (Steno 13 - Vater Interview Jozo Zovko - Ivanka Ivankovic, Dienstagmorgen, 30. Juni 1981). Dann wird der kategorischen Aussage der Figur, in einer "‚Erscheinung‘aufgetreten in Medjugorje nicht aber in benachbarten Cerno, Dienstagnachmittag, 30. Juni 1981: wird immer noch nur‚3 Tage‘: 1, 2 und 3. Juli 1981 erschien dann die geänderte Idee und „erscheint“ immer noch, seit 37 Jahren drei kontinuierlich, jeden Tag, „Visionär“ (wie Peric sie nennt) die Gruppe: Ivan, Marija, Vicka, und die anderen drei einmal pro Jahr: von 1982 bis Mirjana , seit 1985 Ivanka und seit 1998 auch Jakov.

Der Bischof erinnerte daran, dass eine Aussage seines Vorgängers, Pavao Zanic, den 25. Juli 1987, im Anschluss an die Arbeit einer Kommission auf das „Phänomen Medjugorje“ in Mostar, dass es in Medjugorje hervorgehoben sind keine Phänomene und übernatürliche Offenbarungen. Nach der Durchführung der Kommissionsarbeit in Zagreb erklärte die damalige Bischofskonferenz am 10. April 1991 in Zadar, dass es nach den bis dahin durchgeführten Untersuchungen nicht möglich sei zu erklären, dass es sich um Erscheinungen oder übernatürliche Offenbarungen handelt.

„Unter Berücksichtigung aller, die von diesem Diözesan Chancery geprüft und untersucht worden, einschließlich der Untersuchung der ersten sieben Tage der angeblichen Erscheinungen“, schloß Bischof Ratko Peric, „Sie können ruhig sagen: Die Madonna hat in Medjugorje nicht erschienen“ .

Jetzt ist die "heiße Kartoffel" im Vatikan wiederbelebt worden, was übrigens noch nicht offiziell ausgesprochen wurde. Der Heilige Stuhl, könnte zu „trennen“ aus der Diözese Mostar Medjugorje entscheiden oder die paar Monate warten , die bleiben , bis der Bischof Ratko Peric seinen Rücktritt einreichen , auf die Altersgrenze erreicht hat. ( Matteo Orlando auf ilgiornale.it)

https://www.corrispondenzaromana.it/noti...izioni-mariane/
http://www.ilgiornale.it/news/cronache/m...te-1534912.html




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Medjugorje, Monsignore Peric: "Falsche 47 Tausend Marienerscheinungen"" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz