Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 13.06.2018 00:05 - Die Schuldigen lassen sich durch Mädchenmorde nicht beeindrucken
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Die Schuldigen lassen sich durch Mädchenmorde nicht beeindrucken
13. Juni 2018 Brennpunkt, Meinung 0
ANZEIGE
Vergessen Sie alle anderen Aktien! Diese Aktie müssen Sie kennen! Sie heißt …

"Jetzt sind sie halt tot" (Bild: Screenshot)



Gestern lief ich an einer größeren Gruppe Schülerinnen vorbei, die sich vom Berliner Hauptbahnhof vermutlich in Richtung einer nahe liegenden Unterkunft begeben wollten. An der Kreuzung hielten wir gemeinsam an und ich blickte eine Weile über die versammelten Mädchen, ausschließlich junge, deutsche Heranwachsende. Meine Gedanken schweiften kurz und ich dachte an Mia aus Kandel, die im selben Alter gewesen sein dürfte, als sie von ihrem afghanischen Killer in einem Drogeriemarkt abgeschlachtet wurde.


Von Young German

Und an Maria, Mireile, Susanna und wahrscheinlich sehr viele andere, die durch die Politik offener Grenzen Schaden genommen haben, der sich hätte vermeiden lassen können. Denn darum geht es ja, um vermeidbare Gewalttaten. Taten,


https://younggerman.com/index.php/2018/0...nd-nun-mireile/

die von Tätern begangen werden, die niemals Deutschland hätten betreten dürfen, sind leicht vermeidbar. Mit den Deutschen im eigenen Land, wo es auch genug Bastarde gibt, muss man auskommen und etwaige Kriminelle wegsperren. Aber der Staat hat gegenüber seinen Bürgern letztendlich eine fundamentale Schutzpflicht, der er seit einigen Jahrzehnten schon, die Grenzöffnung 2015 ist nur der Höhepunkt, nicht nachkommt.Der Gesellschaftsvertrag zwischen Bürger und Staat ist seit Jahren heimlich aufgekündigt.

Es ist für mich beinahe nicht mehr schockierend, wenn Angela Merkel immer häufiger und ganz selbstverständlich zu Anne Will eingeladen wird, sobald sie in der Kritik steht. Dort hat sie dann Zeit und Gelegenheit, sich zu rechtfertigen, ohne, dass Frau Will sich auch nur Mühe macht, kritische Fragen zu stellen. Beispielsweise solche, die auch von der AfD gestellt werden. Da frage ich mich eigentlich, was das Selbstverständnis der deutschen Presse ist. Denn im Grunde unterscheiden sich solche Formate nicht von der Hofberichterstattung in sozialistischen Systemen, beispielsweise China, Vietnam oder Nordkorea. Gänzlich unbeeindruckt, bis auf ein trockenes Lippenbekenntnis zur allgemeinen Trauer um die von ihr mitverursachten Tode, gibt sich die Kanzlerin nicht nur als Retterin der Deutschen, sondern auch als die Retterin Europas. Sie, so meint sie, habe ja die allergrößte Verantwortung. Damit sei wohl die Verantwortung zur kompletten Umwälzung Europas gemeint, zu dessen Totengräberin sich die Kanzlerin entwickelt, die von einer hörigen CDU und einer sie anhimmelnden Links-Grünen-Fraktionen noch auf Händen getragen wird.

Denn eine Wiederherstellung der deutschen Souveränität kommt für die Kanzlerin nicht in Frage. Abweisungen an den Grenzen wird es unter ihr nicht geben, was im Grunde nur bedeutet, dass einer weiteren Zuwanderung in die Sozialsysteme und Parallelgesellschaften Europas mit ihr weiterhin machbar ist. Ob sich die Kanzlerin bewusst ist, dass sie damit den Abgang der EU gefördert hat? Die Menschen in Großbritannien sahen die Grenzöffnung Merkels als einen der Hauptgründe für ihren Brexit-Vote, um die Kontrolle über die eigenen Grenzen wiederherzustellen. Die Vorstellung, dass Hunderttausende Syrer mit deutschen Pässen dann bald im Schengenraum auf die britischen Inseln kommen könnten, war und ist nicht unrealistisch.

Der BAMF-Skandal, der ja keiner ist, perlt ebenfalls scheinbar ohne großen Schaden zu verursachen an Merkels geölter Rüstung ab. Wenn es in diesem Land kritische Medien gäbe, die eine oppositionelle Funktion erfüllen würden, dann wäre die Kanzlerin in größerer Bedrängnis. Aber da dem nicht so ist, wird auch BAMF, genau wie Maria und Mia, an Merkel abprallen. Denn wer Silvester 2015 überlebte, Maria, Mia, Mireile und Susanne problemlos ignorieren kann und dann noch die zigfache Rechtsbeugung, den Rechtsbruch und das eklatante Versagen der eigenen BAMF-Behörde über sich ergehen lassen kann, ohne selber abzutreten, ist scheinbar politisch immunisiert. Merkel scheint die Lizenz zum Totalversagen zu besitzen und die deutsche Öffentlichkeit hat sie ihr ausgestellt.



Auf einen verfrühten Rücktritt von Merkel zu spekulieren, halte ich für zu optimistisch, wenngleich ich ihn nicht völlig ausschließen will.

Mitgefühl oder eine besondere emotionale Verbindung zu ihrem eigenem Volk, dem sie diesen Schaden zufügt, scheint weder bei Frau Merkel noch bei den allermeisten Politikern und Journalisten in diesem Land vorhanden zu sein. Denn sonst würden wir nicht in der Misere stecken, in der das Wohl des eigenen Volkes über das der Fremden erhoben wird.

Der Eid, den Frau Merkel mehrfach geleistet hat, nämlich «Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und seinen Nutzen zu mehren», ist nicht nur gebrochen, sondern in sein Gegenteil verkehrt worden.
https://www.journalistenwatch.com/2018/0...en-katastrophe/




Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs