Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 13.07.2018 00:57 - Katholische Bischöfe verbergen seminari- schen Sexskandal unter Grenzkrisen
von esther10 in Kategorie Allgemein.



Von links nach rechts: Newarks Kardinal Joseph Tobin, Atlantas Erzbischof Gregory Wilton und Washingtons Kardinal Donald Wuerl

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/cardinal+mccarrick

Katholische Bischöfe verbergen seminari- schen Sexskandal unter Grenzkrisen
Kardinal McCarrick , Klerus Sexuellen Missbrauch , Donald Wuerl , Einwanderung , Joseph Tobin , Mainstream-Medien , Timothy Dolan

12. Juli 2018 ( LifeSiteNews ) - Da sich die 300 katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten Mitte Juni zu ihrem jährlichen Treffen trafen, ist es schwer vorstellbar, dass viele von ihnen die große Enthüllung, die weniger als eine Woche später kam, nicht kannten. Seit Jahrzehnten scheint es, war es Vertuschung von sexuellem Missbrauch durch einen der prominentesten amerikanischen Kirchen des 20 - ten Jahrhunderts.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/clergy+sexual+abuse

Wenn einige es wussten, orchestrierten sie ein PR-Triple-Spiel, das in die Annalen der amerikanischen Geschichte eingehen sollte.

In einem Mediencoup, der den Glauben verschreckt, schafften es die bekannten Bischöfe, dass die Mainstream-Medien nicht nur in die andere Richtung schauten, sondern sie gleichzeitig anfeuerten, während gleichzeitig eine der ernstesten Enthüllungen sexuellen Missbrauchs durch einen ihrer Älteren stattfand Mitglieder erregten wenig Aufmerksamkeit.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/joseph+tobin

Mehrere Bischöfe wurden in den Medien dafür gefeiert, dass sie Erklärungen herausgegeben hatten, die Präsident Trumps härtere Standards an der Grenze als "unmoralisch" beschimpften und es als "Recht auf Leben" bezeichneten. Ein Bischof ging sogar so weit, Exkommunikationen für katholische Grenzsoldaten vorzuschlagen, die an der Umsetzung der Trump-Einwanderungspolitik beteiligt waren.

Als sich die Medien über die liberale Haltung der Bischöfe zur Einwanderung freuten , erschienen Pressemitteilungen aus vier Diözesen, und die USCCB erwähnte alle die Ergebnisse von "glaubwürdigen und begründeten" Behauptungen über sexuellen Missbrauch eines Minderjährigen durch einen 87-jährigen Rentner Washington Kardinal Theodore McCarrick. Die betreffende Veranstaltung fand vor fast 50 Jahren statt und McCarrick behauptete in seiner Erklärung "absolut keine Erinnerung an diesen gemeldeten Missbrauch" und erklärte seine Unschuld.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/donald+wuerl

Während die Diözesen sich weigerten, die Art des Missbrauchs des Minderjährigen zu offenbaren, enthüllte der Anwalt des Opfers, Patrick Noaker, dass sein Klient ein sechzehnjähriger Altarjunge zum Zeitpunkt der Vorfälle sei. Eine Untersuchung, die von New York Kardinal Timothy Dolan geführt wurde, begründete die Anklage, dass McCarrick seine Hände in die Hosen des Jungen steckte und ihn bei zwei verschiedenen Gelegenheiten streichelte.

Aber die wahre Geschichte ist nicht der neu begründete Missbrauch eines Minderjährigen. Die wahre Geschichte ist die Tatsache, dass Kardinal McCarrick mehr sexuellen Missbrauch hatte - und eine gute Anzahl in der Hierarchie wusste es und versteckte es jahrzehntelang, während der berühmte Räuber Kardinal mit den Reichen und Berühmten von DC spielte.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/mainstream+media

Eine Vertuschung kann noch in der Hauptaussage von Washington Kardinal Donald Wuerl gesehen werden . Seine Freilassung und die seiner Erzdiözese verwenden eine verwirrende Sprache, um die Öffentlichkeit dazu zu verleiten, zu glauben, dass nur dieser alte Vorfall in Frage steht. Wuerl sagt, dass er eine Überprüfung ähnlich der New Yorker Aufzeichnungen der Washington Diözese angefordert hat.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/immigration

"Aufgrund dieser Überprüfung kann ich berichten, dass Kardinal McCarrick während seiner Zeit hier in Washington weder eine glaubhafte noch eine andere Behauptung gemacht hat", sagt Wuerl.

Das Problem ist, dass sich die Überprüfung nur auf den Missbrauch von Minderjährigen konzentrierte und sich auch nur um McCarrick während seiner Zeit in Washington drehte. Hat die Erzdiözese Ansprüche gegen McCarrick erhalten, die seine Zeit vor seiner Ankunft in Washington betrafen? Irgendwann war er außerhalb des Landes? Irgendwelche Warnungen, um Seminaristen oder Jugendliche zu schützen?

Ich habe Kardinal Wuerls Büro vor einigen Tagen alle diese Fragen gestellt und sie gebeten, weiterzumachen, aber sie gaben mir keine Antwort.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/timothy+dolan

Aber die Freilassungen des Erzbischofs von Newark, Kardinal Joseph Tobin, und des Bischofs von Metuchen, James Checchio, waren eher zu erwarten. Sie enthüllten, dass es tatsächlich andere Klagen wegen sexuellen Missbrauchs gegen McCarrick gegeben hatte, als er diese Diözesen von 1981-2000 leitete.

Es gebe "drei Vorwürfe sexuellen Fehlverhaltens gegenüber Erwachsenen", offenbaren sie, und "zwei dieser Vorwürfe führten zu Siedlungen".

So wussten Bischöfe seit Jahrzehnten, dass Kardinal McCarrick ein sexueller Missbraucher war, aber still blieb. Der Missbrauch durch Geistliche Krise hat uns gelehrt, dass es gerade diese Art von Stille, die für sexuellen Missbrauch von Minderjährigen und viele junge Erwachsene in den Händen der Geistlichen verantwortlich ist, der alles verraten, für die der katholischen Glauben steht.

Berichte, die in den letzten Tagen in den Vordergrund traten, deuten darauf hin, dass McCarrick ein Missbraucher von Seminaristen war. Für Seminaristen, die McCarrick als ihren geistigen Vater ansahen, würde der sexuelle Missbrauch eine inzestuöse, sogar dämonische Natur annehmen.

Der Soziologe und Geistliche Missbrauchsexperte Richard Sipe schrieb Papst Benedikt über McCarricks angebliches räuberisches Sexualverhalten. In seinem Brief vom 24. April 2008 an Papst Benedikt schrieb Sipe:

Während meiner Zeit als Adjunct Professor an einem Päpstlichen Seminar in St. Mary's Baltimore (1972-1984) kamen einige Seminaristen zu mir mit Bedenken über das Verhalten von Theodore E. McCarrick, damals Bischof von Metuchen, New Jersey. Es ist seit Jahrzehnten bekannt, dass Bischof / Erzbischof Kardinal Theodore E. McCarrick Seminaristen und junge Priester zu einem Landsitz in New Jersey, zu Orten in New York und anderen Orten brachte und mit einigen von ihnen schlief. Er gründete eine Clique junger Seminaristen und Priester, die er ermunterte, ihn "Onkel Ted" zu nennen.

Oh, und wenn du immer noch die Bischöfe anfeuerst, die mehr Migration betreiben und so weit gehen, dass sie in der traditionellen Abtreibungssprache des "Rechts auf Leben" sitzen, dann solltest du vielleicht zweimal nachdenken. Die Motive dort könnten gemischt sein. Die Bischöfe erhalten Zehner von Millionen von Dollar von der Regierung für Wander Dienstleistungen. Als Anwältin und internationale Fürsprecherin für Kinderrechte sagte mir Elizabeth Yore einmal: "Migration zahlt sich aus, Pro-life zahlt nichts."

https://www.lifesitenews.com/opinion/cat...r-border-crisis
+++
Autor

https://www.lifesitenews.com/author/john-henry-westen




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Katholische Bischöfe verbergen seminari- schen Sexskandal unter Grenzkrisen" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz