Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.10.2018 00:30 - DIE KRAFT DES KONTEMPLATIVEN GEBETS
von esther10 in Kategorie Allgemein.

DIE KRAFT DES KONTEMPLATIVEN GEBETS

11. OKTOBER 2018 VON ANTHONY LILLES
ABGELEGT UNTER ANTHONY LILLES , KONTEMPLATION , BESONDERHEITEN , ENTSAGUNG , WIEDERGUTMACHUNG



Das kontemplative Gebet hat eine immense Kraft gegen alle Arten von Bösem. Diese stille Bewegung des Herzens enthüllt Selbstwidersprüche und vorschnelle Urteile, die die eigene Integrität bedrohen, und gleichzeitig ist diese Verletzlichkeit für Gott heilsamer Balsam für die Integrität anderer. Diese tiefe Stille des Geistes erlaubt es Gott, sein ganzes Sein in Seiner Gegenwart so tief zu etablieren, dass man nicht im Entferntesten erraten kann, wie tief verborgen das Leben eines Menschen geworden ist. Gleichzeitig fließt in dieser Verborgenheit das Leben in dieser alten, müden Welt neu.

Diese Art von Gebet beinhaltet Entsagung. Man muss auf alle Formen von Bitterkeit und Groll verzichten, selbst wenn diese durch scheinbar gerechte Ursachen hervorgerufen werden, um das zarte Werk zu schützen, das Gottes Liebe zur Vollendung bringt. Man muss auf die frustrierte Wut verzichten, die sich durchschlägt, wenn Umstände und Ereignisse außer Kontrolle geraten. Dies bedeutet Demut - was die Göttliche Gegenwart in sich entfaltet, kann niemals von irgendeiner erschaffenen Macht kontrolliert werden. Man muss auch auf alles Selbstmitleid und Angst verzichten - das Geben solch einer Selbstbesetzung macht das Herz für den lebendigen Gott zu klein. Alle geringeren Lieben müssen ihren richtigen Platz vor dieser einen Liebe finden.

Diese tränengetränkte Anbetung beinhaltet auch Opfer. Obwohl tausend Pläne und Möglichkeiten der Selbsterhaltung den Geist überfluten, verlangt diese Bewegung des Heiligen Geistes, dass wir entschlossen sind, nicht nur diese aufzugeben, sondern auch das Kreuz der Selbstverleugnung aus einer gehorsamen Liebe zu Gott aufzunehmen. Obwohl andere Träume und Bestrebungen von allen Seiten scheinen, ruft diese Welle des Herzens für den Herrn eine einzigartige Treue hervor, die den Kurs hält. Einige haben gerne Karrieren, weltliche Ehrungen und Freunde geopfert, um diese Perle von großem Preis zu erreichen. Andere haben sogar die Familie, die Sprache und das Land verlassen, weil dieser bescheidene Weg führt. Sobald man diese schwierige Pilgerreise von der Oberfläche des Lebens zu den Tiefen der Liebe Gottes beginnt, kann es keinen Rückblick mehr geben.

Nur dieses Gebet kann den Abgrund des menschlichen Elends überwinden. Wenn es die steilen Schluchten der Tugend, der Einsicht, der Integrität erklimmt, rutscht es weiter an den Hängen der Unzulänglichkeit, der Ohnmacht, der schmerzhaften Lücken. Was es hervorbringt, ist kein Wunsch nach Sieg oder Versagensangst, sondern die verborgene Gegenwart der gekreuzigten Liebe. Was es zuversichtlich gibt, ist nicht der eigene Fortschritt oder die eigene Industrie, sondern der Eine, der von den Toten auferstanden ist. In seiner Gegenwart im Glauben verwurzelt, weiß diese stille Stille, dass tiefer als der Abgrund des Elends der Abgrund der Barmherzigkeit ist - in diesen Abgrund zu fallen bedeutet, zu Höhen erhoben zu werden, die diese Welt nicht enthalten kann.
Kein Wunder, dass diese Art von Gebet uns erlaubt, für unsere eigenen Sünden und die Sünden der Welt zu beten. Wenn man nicht länger um seine eigenen Sünden weinen kann, ist es möglich, für die Sünden der Welt zu weinen. Wenn man weiß, wie sehr man die Barmherzigkeit Gottes braucht, identifiziert man sich mit jedem, der diese Gnade braucht - und tiefes Kummer für die Not der Menschheit ergreift die Seele. Solcher Kummer wird von Gott geehrt. Keine Sünde kann sich so tief beugen wie dieses gedemütigte Knie. Kein Böses kann so hoch gehen wie dieser gebeugte Kopf. Kein Gerücht ist so deutlich zu hören wie das Geständnis dieser Zunge. Ein solches Gebet kennt die tiefen Dinge Gottes und öffnet den Raum in der Wildnis menschlicher Freiheit, damit der Herr alles neu machen kann.

Anmerkung der Redaktion: Weitere Informationen zu Dr. Lilles finden Sie in seinen Büchern: "Versteckter Berg, geheimer Garten: Eine theologische Betrachtung des Gebets" und "Feuer von oben". Er arbeitete auch mit Dan Burke an "30 Tage mit Teresa von Avila" und "Das Geheimnis der Barmherzigen Liebe leben: 30 Tage mit Therese von Lisieux".

+
Bildnachweis: Foto von Joshua Davis auf Unsplash
https://www.spiritualdirection.com/2018/...mplative-prayer



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs