Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 13.04.2019 00:20 - Benedikt sagte, der Gipfel des Missbrauchs des Vatikans habe es nicht gewagt: "Homosexuelle Cliquen" zerstörten der Seminare
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Benedikt sagte, der Gipfel des Missbrauchs des Vatikans habe es nicht gewagt: "Homosexuelle Cliquen" zerstörten die Seminare
Blasiert Cupich , Katholisch , Charles Chaput , Klerus Sexuellen Missbrauch Skandale , Homosexualität , Joseph Ratzinger , Papst , Papst Francis , Sean O'malley , Seminare , Sexuellen Missbrauch Gipfel

11. April 2019 ( LifeSiteNews ) - Papst Emeritus Benedikt XVI. Hat gesagt, die jüngsten Gipfeltreffen des Vatikans zum sexuellen Missbrauch von Geistlichen wagen es nicht zu sagen: Homosexuelle Cliquen "haben das Klima in den Seminaren erheblich verändert."

Benedikts Essay hat die scheinbar undurchdringliche Stille der Hierarchie in Bezug auf die Hauptursache des sexuellen Fehlverhaltens der Kirche und des Vertuschungsproblems gebrochen.

Zum Protokoll sagte er: "In verschiedenen Seminaren wurden homosexuelle Cliquen gegründet, die mehr oder weniger offen agierten und das Klima in den Seminaren erheblich veränderten."


Der Papst-Emeritus zitierte ein besonders ungeheuerliches Beispiel eines Bischofs, der den Seminaristen pornografische Filme zeigte, "mit der Absicht, sie damit gegen das glaubenswidrige Verhalten resistent zu machen".

Während der gesamten Woche des Gipfeltreffens im Februar wurden Fragen aus katholischen und säkularen Medien bezüglich der Präsenz von Homosexualität im Priestertum und in der Priesterausbildung wiederholt abgelehnt .

Die Kardinäle Blase Cupich und Sean O'Malley sowie Erzbischof Charles Scicluna machten in täglichen Pressekonferenzen deutlich, dass Fragen nach homosexuellen Beziehungen und Handlungen mit Erwachsenen - vor allem Seminaristen -, ob einvernehmlich oder missbräuchlich, verboten waren.

Zu einem bestimmten Punkt bestritt Cupich eindeutig jeden kausalen Zusammenhang zwischen Homosexualität oder einer homosexuellen Subkultur und sexuellem Missbrauch.

Scicluna ging noch weiter und sagte, die jahrzehntelang verbreitete Homosexualität in den US-Seminaren könne während des Gipfeltreffens nicht angesprochen werden, da sie "nichts mit dem sexuellen Missbrauch von Minderjährigen zu tun habe".

Ein hochrangiger Beamter, der unter der Bedingung der Anonymität sprach, sagte zu der Zeit:


Wir haben verstanden, dass Sie nicht über Homosexualität sprechen möchten, und das Volk Gottes hat den Grund dafür genau verstanden. Wenn Sie sagen, dass Sie für Transparenz und Klarheit sind, sollte Ihre Versammlung eine Erklärung abgeben, in der das, was im Katechismus der katholischen Kirche enthalten ist, über den Zustand der Homosexualität und die Verurteilung der schweren Sünde der Sodomie bestätigt wird. Wenn dies nicht der Fall ist, ist es klar, dass Sie keine Transparenz wollen und alle Glaubwürdigkeit der Gläubigen verloren haben.

Der Aufsatz des pensionierten Papstes ist vielleicht ein Schritt, um das Vertrauen katholischer Männer und Frauen in die Kirchenbänke zurückzugewinnen.

Erzbischof Charles Chaput bekräftigte heute die Äußerungen von Papst Emeritus Benedict und widersetzte sich dem Schweigen der Gipfelprälaten.

„Wie die Laien, denen sie dienen und führen, sind Priester von der Kultur geprägt, aus der sie hervorgehen. Sie sollten zu Recht wegen ihrer Berufung auf einem höheren Niveau gehalten werden. Aber Priester und Bischöfe haben keine wundersame Immunität gegen die Anomalie, die um sie herum brodelt “, schrieb Chaput .

Der emeritierte Papst „findet den Samen der gegenwärtigen Krise in der absichtlichen Hinwendung zur sexuellen Anarchie, die in den 1960er Jahren einen großen Teil Europas ausmachte, und das völlige Versagen katholischer Moraltheologen, dem entgegenzuwirken - ein Versagen, das häufig Mitreisenden ähnelte“ Fortsetzung Chaput. „Das schmutzige kleine Geheimnis der sexuellen Revolution: Die Entspannung sexueller Normen verringert nicht den Appetit auf Gewalt, einschließlich sexueller Gewalt. Es tut genau das Gegenteil. “

Erzbischof Chaput endete mit einer Bombshell-Erklärung: Der Papst Emeritus "versucht, die anfangs langsame und unangemessene Reaktion der Kirche auf das Missbrauchsproblem zu erklären", "aber er schweigt über den nach wie vor widerstrebenden Widerstand Roms, um das Kernproblem von Rom offen zu nennen das Missbrauchsproblem der Geistlichen, das nicht in erster Linie eine Frage des klerikalen Privilegs ist, sondern eher ein Muster räuberischer Homosexualität.
https://www.lifesitenews.com/blogs/bened...ruined-seminari



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Benedikt sagte, der Gipfel des Missbrauchs des Vatikans habe es nicht gewagt: "Homosexuelle Cliquen" zerstörten der Seminare" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs