Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 27.04.2019 00:37 - KEP-Sprecher: Die Entweihung des Bildes der Muttergottes von Tschenstochau verursachte große Schmerzen episkopat.pl
von esther10 in Kategorie Allgemein.

KEP-Sprecher: Die Entweihung des Bildes der Muttergottes von Tschenstochau verursachte große Schmerzen



Katholische Informationsagentur | 2019.04.27

Diese Entweihung erfüllt den Schmerz und die Angst von Polen und Polen, für die die Ikone von Jasna Góra eine heilige ist - lesen wir im Kommuniqué des KEP-Sprechers.

Große Schmerzen verursachten die Entweihung des Bildes der Muttergottes von Tschenstochau, das in der Nacht vom 26. bis 27. April in Płock stattfand. Diese Entweihung erfüllt die Schmerzen und Ängste der Polen und der Polen, denen die Ikone von Jasna Góra heilig ist - wir lesen im Kommunique des KEP-Sprechers, Fr. Paweł Rytel-Andrianik vom 27. April Der Ombudsmann des Episkopats fordert "unabhängig von Überzeugungen und persönlichen Ansichten - die religiösen Gefühle der Gläubigen zu respektieren".

Wir veröffentlichen die vollständige Nachricht:

Große Schmerzen verursachten die Entweihung des Bildes der Muttergottes von Tschenstochau, das in der Nacht vom 26. bis 27. April in Płock stattfand. Diese Entweihung erfüllt den Schmerz und die Angst von Polen und Polen, denen die Ikone von Jasna Góra heilig ist.

Wir fordern - unabhängig von Glauben und persönlichen Ansichten - die religiösen Gefühle der Gläubigen zu respektieren.

Ks. Paweł Rytel-Andrianik

Sprecher der polnischen Bischofskonferenz

Warschau, 27. April 2019.

In dieser Nacht wurden in der Nähe der Kirche Plakate mit dem Bild der Muttergottes von Tschenstochau mit Aureolen in den Farben des Regenbogens gestreut.
https://pl.aleteia.org/2019/04/27/rzeczn...m=notifications


++++++++++++++++

Homosexuelle entstellen das Bild der Muttergottes. Der Chef des Innenministeriums: Das ist Barbarei



Homosexuelle entstellen das Bild der Muttergottes. Der Chef des Innenministeriums: Das ist Barbarei

Eine der Płocker Gemeinden war mit dem Bild der Muttergottes von Tschenstochau bedeckt. Ein Heiligenschein über dem Kopf von Maria und Jesuskind ist die Farbe des Regenbogens.

Der schockierende Fund wurde am Samstagmorgen von den Gemeindemitgliedern der Kirche entdeckt. St. Maksymilian Kolbe in Płock. Der Pfarrer informierte sofort. Plakate mit einem profanen Bild der Muttergottes von Tschenstochau, unbekannte Täter, die unter anderem gehängt wurden auf Mülleimer rund um die Kirche und auf tragbaren Toiletten.

Der Fall empörte den Chef des Innenministeriums, Joachim Brudziński, der die Entweihung auf Twitter kommentierte und sie als "kulturelle Barbarei" bezeichnete. "Die Polizei wird sich darum kümmern", versicherte er. Hoffen wir, dass er sein Wort hält und dass die richtigen Dienste die Täter finden werden.

Sgt. Marta Lewandowska von der Stadtverwaltung in Płock berichtete, dass die Polizei in dieser Angelegenheit bereits Maßnahmen ergriffen habe.

Die Täter wählten höchstwahrscheinlich nicht nur eine Gemeinde, deren Vormund der Heilige ist. Maksymilian Kolbe. Er war einer der eifrigsten Anhänger des Kultes der Muttergottes. Er wird in diesem Zusammenhang häufig neben John Duns Scotus oder Ludwik Maria Grignion de Montfort in einem Atemzug genannt.

Quelle: polsatnews.pl

DATUM: 2019-04-27 15:27

Read more: http://www.pch24.pl/homoseksualisci-prof...l#ixzz5mL2jEuvS



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "KEP-Sprecher: Die Entweihung des Bildes der Muttergottes von Tschenstochau verursachte große Schmerzen episkopat.pl" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz