Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 14.10.2019 00:56 - Einsame Stimme im brasilianischen Episkopat spricht gegen Synodendokument
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Einsame Stimme im brasilianischen Episkopat spricht gegen Synodendokument

Eduardo Campos Lima14. Oktober 2019SPEZIAL FÜR CRUX



Bischof José Luís Azcona, emeritierter Bischof der Prälatur von Marajó in Brasilien. (Gutschrift: CNBB.)

SÃO PAULO - In Brasilien kam der größte Teil der Kritik an der Bischofssynode für den Amazonas von der Regierung, nicht von Mitgliedern der Hierarchie.

Bischof José Luís Azcona gehört zu der Minderheit der brasilianischen Prälaten, die Bedenken hinsichtlich der Synode äußern und das vorbereitende Dokument des Vatikan-Treffens als "schwach und inkonsistent" bezeichnen. Dennoch hat er versucht, seine Kritik von der von Präsident Jair Bolsonaro zu distanzieren, den er wünscht sich in die brasilianische Kirche einmischen.

In den vergangenen Monaten hat der in Spanien geborene Azcona, emeritierter Bischof der Prälatur von Marajó im Bundesstaat Amazonien in Pará, das Arbeitsdokument Instrumentum Laboris scharf kritisiert .


Laut dem Bischof schloss das Instrumentum Laboris den gekreuzigten Christus aus, wenn es um zentrale Themen wie Schöpfung, Kulturen, Dialog, Interkulturalität, Hirtendialog und Hoffnung ging.

"Es ist eine beunruhigende Abwesenheit, pastoral und kirchlich feige, die sich dem vorherrschenden Säkularismus hingibt und sich auf das Herz der Kirche und der Synode auswirkt", sagte er zu Crux .

In einem Artikel sagte Azcona, dass das Arbeitsdokument die Einzigartigkeit und die Exklusivität des Weges Christi leugnet und ihn auf die gleiche Ebene stellt wie "alle Religionen und Glaubensbekenntnisse und bestätigt, dass es andere legitime Wege zur Erlösung gibt."


Ohne sich auf einen "evangelisierenden Dialog" zu konzentrieren, werde die Kirche eine "grandiose und imposante universelle NGO, die auf Humanismus spezialisiert ist".

Azcona besteht jedoch darauf, dass er nicht gegen die Synode, sondern nur gegen das Instrumentum Laboris ist und dass seine Kritik „den Papst nicht erreicht“.

"Im Gegenteil, ich zitiere ausdrücklich den Heiligen Vater, der sich dem Instrumentum Laboris direkt widersetzt, und ich beschuldige ihn, die Enzyklika Laudato Si ' in ihren Hauptbejahungen nicht aufgenommen zu haben ", sagte er gegenüber Crux .

Azcona sagte, dass das Arbeitsdokument die Hauptbedeutung des Konzepts der „ökologischen Umstellung, der Sinnverzerrung und der Abweichung von Aspekten, die wichtig, aber für die Konzeption und die Realität der ökologischen Umstellung nicht wesentlich sind“, verfehlt.

"Gleiches gilt für die mangelhafte Anwendung des Konzepts der integralen Ökologie", fügte er hinzu.

Der Bischof sagte, viele Seiten des Instrumentum Laboris seien mit dem Pelagianismus, der christlichen Häresie, die der heilige Augustinus angriff, um die Rolle der göttlichen Gnade für das Heil zu minimieren, und mit dem Gnostizismus behaftet.

"Dies ist im Lehramt von Papst Franziskus überhaupt nicht vorhanden", sagte er und erwähnte die Papstdokumente Evangelii Gaudium und Gaudete et al .

"In diesem Sinne und in vielen anderen Aspekten ist der Text des Instrumentum Laboris schwach, widersprüchlich, ein Zeugnis einer einzigartigen Denkweise und daher gefährlich für die Gedankenfreiheit in der Kirche und insbesondere im Amazonasgebiet."

Azconas harte Äußerungen sind ein seltener Ausdruck von Kritik an der Synode in der brasilianischen Kirche, wo seit der Veröffentlichung der vorbereitenden Dokumente für den Bischofsgipfel keine wirkliche Debatte stattgefunden hat.

Obwohl sich die rechtsgerichtete brasilianische Gesellschaft zur Verteidigung von Tradition, Familie und Eigentum (TFP) nachdrücklich gegen die Synode ausgesprochen hat, gehören die prominentesten Kritiker des Landes der Bolsonaro-Administration an.

Die Regierung sagt, sie "überwacht" die Versammlung des Vatikans, um sicherzustellen, dass sie nicht gegen die Souveränität Brasiliens verstößt, das rund 60 Prozent der Amazonasregion hält.

Eine von der brasilianischen Zeitung O Estado de São Paulo veröffentlichte Geschichte berichtet, dass die Regierung von Bolsonaro die brasilianische Kirche als Teil der linken Opposition betrachtete.

Für seinen Teil, beschuldigt Azcona Bolsonaro und seine Hilfsmittel von „Josefinismus“ , ein Verweis auf die 18 - ten Jahrhundert österreichische Kaiser Joseph II, der die Kirche dem Staat untergeordnet zu suchen.

„Der Präsident vergisst, dass die Kirche die göttliche Macht hat - die nicht von der Zivilmacht verliehen wurde und von dieser nicht abhängig ist -, um das Evangelium und all seine Folgen für die Gesellschaft und sogar für die Politik zu predigen“, sagte der Bischof.

Azcona sagte, die Versuche der Regierung, "in Räume zu gelangen, die ihrer Kompetenz fremd sind", rühren von einer "anachronistischen und offensichtlichen Unbeweglichkeit" her.

Trotz der Polarisierung sowohl in der Kirche als auch in der Gesellschaft in Brasilien sagte der Bischof, er sei kein Anti-Franziskus oder Pro-Bolsonaro.

Sein einziges Anliegen ist das Instrumentum Laboris selbst, das "die Evangelisierung der Welt unmöglich macht, weil es nicht in der Lage ist, das Evangelium Jesu Christi in der heutigen Geschichte, in den heutigen Kulturen, Nationen und Religionen zu verkörpern".

„Ich betrachte mich nicht als‚ Gegner 'des Papstes oder der Synode. Im Gegenteil, ich denke, die Synode ist eine einzigartige Gelegenheit in der Geschichte der Kirche, sich mit Themen zu befassen, die die ganze Menschheit noch nie so sehr betroffen haben. Es ist daher eine einmalige Gelegenheit, das Heilsevangelium unseres Herrn Jesus Christus zu verkünden “, sagte der Bischof.
https://cruxnow.com/amazon-synod/2019/10...synod-document/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Einsame Stimme im brasilianischen Episkopat spricht gegen Synodendokument" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz