Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 17.10.2019 00:58 - Vertreter des Vatikans bestreiten Behauptungen, die angebliche "heidnische" Statue sei die Jungfrau Maria Amazonensynode , Heidentum
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Vertreter des Vatikans bestreiten Behauptungen, die angebliche "heidnische" Statue sei die Jungfrau Maria
Amazonensynode , Heidentum

ROM, 16. Oktober 2019 ( LifeSiteNews ) - Auf der heutigen Pressekonferenz der Synode bestritten die Medienvertreter des Vatikans zunächst die Kenntnis der mysteriösen, unbekleideten Statue einer schwangeren indigenen Frau, die bei verschiedenen Ereignissen und Zeremonien mit Beteiligung des Papstes im Petersdom eine herausragende Rolle gespielt hat , der Synodalsaal und die Vatikanischen Gärten.


Auf Druck bestritten die Beamten jedoch, dass das Bild die Jungfrau Maria darstellte, wie dies zuvor von den Vatikanischen Nachrichten und anderen inoffiziellen Quellen behauptet worden war , und schlugen eher vor, dass das Bild „banal oder grundlegend das Leben darstellt“.

Vermutlich ist das Symbol eher als Abstraktion gedacht als als Andachtsgegenstand (christlich oder heidnisch). Paolo Ruffini, Präfekt der Kommunikation des Vatikanischen Diklosters, betonte, dass diese Interpretation seine eigene persönliche Meinung sei und er sich verpflichte, mit den Organisatoren der Synode Rücksprache zu halten.

https://www.aciprensa.com/noticias/lider...su-pueblo-37443

Wie LifeSite auf der Synodenbesprechung am Mittwoch betonte, hat mindestens ein indigener Führer die ursprüngliche Zeremonie mit der Statue als „heidnisch“ eingestuft, und letzte Woche hat ein dominikanischer Diskussionsteilnehmer eingeräumt, dass die Statue als Jungfrau Maria oder Mutter Erde interpretiert werden kann .

LifeSite bat den Vatikan oder REPAM (Synodenorganisatoren) um Klärung, ob dieses Bild christlicher oder heidnischer Herkunft und Bedeutung ist.

Paolo Ruffini sagte, er würde die Frage untersuchen, warnte jedoch davor, "das Böse dort zu sehen, wo es keines gibt".

LifeSite wies auch darauf hin, dass die wahre Natur des Bildes von zentraler Bedeutung für die Frage ist, was genau bei der jüngsten Zeremonie in den Vatikanischen Gärten passiert ist, von der so viele Katholiken betroffen sind, dass der Petersdom als ihre Mutter betrachtet wird Kirche von vielen getauften Katholiken.

Das Video der Veranstaltung zeigt, wie der Papst einer Zeremonie vorsitzt, bei der ein Baum gepflanzt wird. Indigene Personen, Europäer und ein Franziskanermönch knien mit auf dem Boden liegenden Köpfen in einem Kreis um die mysteriöse weibliche Figur.

Bei der heutigen Pressekonferenz wurde der Baum von Ruffini, der auch Präsident der Synodeninformationskommission ist, als "heilig" bezeichnet.


Es ist unklar, warum Ruffinis Behauptung, das Bild sei eine Abstraktion, beweisen würde, dass es nicht heidnisch ist. Viele heidnische "Gottheiten" sind natürlich Abstraktionen, wie Flora (die Göttin der Blumen), Cronos (der Gott der Zeit) und Eros (der Gott der Liebe). Trotzdem hat Fr. Giacomo Costa, SJ, Sekretär der Synodeninformationskommission, sagte, die mysteriöse Figur sollte nicht als "heidnisch oder heilig" angesehen werden.

Einer der Bischöfe auf dem heutigen Panel bestritt, das Bild gesehen zu haben, obwohl es in der Synodensaal, wo die Bischöfe sitzen, deutlich vor dem Podium platziert wurde, wie im Bild unten zu sehen ist.


***

Hier ist die Frage von LifeSite bei der heutigen Pressekonferenz und das Video des Austauschs:

LifeSite: „In den letzten Tagen wurde bei verschiedenen Zeremonien im Vatikan, sogar im Petersdom und im Synodalsaal, eine Holzstatue einer unbekleideten schwangeren weiblichen Figur gesehen. Letzte Woche haben wir hier im Presseraum von einem Dominikaner gehört, dass er nicht weiß, was es ist, aber dass jeder seine Interpretation haben kann: entweder die Jungfrau Maria oder Mutter Erde. Gibt es einen maßgeblichen Text des Künstlers oder des REPAM, damit die Frage geklärt werden kann?

Auch in Bezug auf diese Statue und die Zeremonie in den Vatikanischen Gärten: Ich interviewte einen indigenen Führer, der sich das Video der Zeremonie ansah und sagte, es sei heidnisch. Gibt es einen maßgeblichen Text aus dem Vatikan oder aus REPAM, damit auch die Frage geklärt werden kann, was in den vatikanischen Gärten passiert ist? Die Heilige Kirche ist die „gemeinsame Heimat“ der getauften Katholiken, und viele fühlen sich berechtigt, diese Statue sowie die Art und Einzelheiten der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten zu kennen.
https://www.lifesitenews.com/news/vatica...ource=OneSignal





Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Vertreter des Vatikans bestreiten Behauptungen, die angebliche "heidnische" Statue sei die Jungfrau Maria Amazonensynode , Heidentum" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz