Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 22.05.2016 00:56 - Der Geist offenbart, wer wir sind
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Der Geist offenbart, wer wir sind
Rev. Jerry J. Pokorsky

SONNTAG, 22. MAI 2016

Pius XII und Johannes Paul II beide beklagt unser "Verlust der Sinn für die Sünde." Es ist eine faszinierende Konzept in der abstrakten; auf einer persönlichen Ebene, es spukt. Aber verstehen wir wirklich das Phänomen? Und sind wir uns von den Mustern befreien, die uns zu diesem Verlust führen? Für meinen Teil habe ich immer mehr bewusst werden der fortbestehenden Notwendigkeit zum Aufrufen des Heiligen Geistes, nicht nur als Hinweise zur Verfügung zu stellen, sondern zu zeigen, wer wir wirklich sind.

Prominente Politiker und Prominente sind oft schamlos ihrer öffentlichen Ansichten und Privatleben. So scheint es nur fair, um ihre Lebensmuster als eine Warnung an andere zu zeigen: die Nachrichten Geschichten eines reichen und obszön Popstar durch einen anderen bitteren Scheidung und Sorgerechtsstreit geht. Und so weiter.

Für diejenigen von uns in das Geschäft der Umwandlung von der Sünde, ist es einfach, die Gabel in der Straße, wo solche Leute wählten den Weg zur Unmoral zu identifizieren. In einem solchen Fall ist eine Berühmtheit, gab sie die katholische Kirche als Teenager verlassen, als sie sich den Begriff spöttisch festgestellt, dass jemand in die Hölle verurteilt werden könnte, für eine einzige, vorsätzliche unreine Phantasie. Die Weigerung, diese Haltung zu bereuen begann sie auf ein Leben der sexuellen Ausschweifung. Es ist keine Überraschung für jeden mit einem wahren katholischen Sinn: wir werden, was wir frei wählen. Aber sind wir wirklich bewusst, was wir geworden sind?

Wir alle haben - auf die eine oder andere - anspruchsvolle persönliche und Arbeitspläne. Ein Zeitplan kann unser Leben verbessern, indem sie unsere Arbeit (und Freizeit) zu lenken. Bei der Ausführung unserer Aktivitäten nach einem Zeitplan, erleben wir oft ein gesundes Gefühl der Erfüllung. Aber wenn für Zeit wegen der Ablenkungen gedrückt wird, schneiden wir oft ein paar Ecken und Eile Dinge, obwohl wir in der Regel nicht ungeduldig über die "großen Dinge" sind wie eine große Aufgabe, rechtzeitig fertig zu bekommen.

Wir befinden uns weit mehr ungeduldig über die "kleinen Dinge" - diese unerwartete Hindernisse, die eine "wichtige" Alltag oder Agenda unterbrechen. Wenn wir also "überfallen" von Eindringlingen (Vertreter, gebrochene Wasserleitungen, Stromausfälle und dergleichen) sind wir wertvolle Zeit beraubt fühlen, und Ungeduld quillt in uns.

Pearblossom-Autobahn-fatal-Palmdale-2-1.12.16-1


Langsamer!
Insbesondere ist eine solche Ungeduld einfach auf der Straße zu sehen: Wippen und durch den Verkehr auf unbedachte hohen Geschwindigkeiten Weberei. Unter dem Eindruck der Ungeduld, sehen wir jedes Auto vor uns als Feind, Fortschritt verlangsamt. Das Auto, natürlich, ist ein bloßes leblosen Gegenstand, nur ein Körper ohne Seele. Es ist ein Monster und hat durch Schnitte und Swerves besiegt werden. Einige der Fahrer sind Idioten, weil sie zu langsam fahren. Andere sind Idioten, weil sie den Parkplatz nehmen, die wirklich zu uns gehören.

In einem nüchternen Moment könnten wir zugeben, dass die anderen Fahrer nicht die wirklichen Idioten waren. Wir waren. "Du Heuchler, zuerst nehmen den Balken aus deinem Auge, und dann werden Sie sehen den Splitter aus deines Bruders Auge zu entfernen" (Matthäus 7: 5). Aber das ist nur der Anfang der Geschichte, weil Muster von Ungeduld und Ressentiments wie diese können eine wahrhaft monströse Ende haben.

In diesem Licht betrachtet, sind die Geschichten von unserer Jugend nicht mehr amüsant und werden Warnungen - Gottes Weg der durch die Ereignisse unseres Lebens zu uns spricht. In den späten 1970er Jahren, nach Abschluss des Studiums von der Hochschule, fuhr ein paar Freunden nach Kalifornien auf der Suche nach Arbeitsplätzen. Während einer langen Strecke auf einer zweispurigen Straße, fanden sie sich hinter einem älteren Ehepaar in einem langsam fahrenden Auto.

Zu gegebener Zeit und nach den Regeln der Straße, gingen sie das Auto und fuhr fort, auf der Autobahn für mehrere Meilen. Dann in einem schrecklichen Augenblick, wurden sie geschlagen frontal an von einem betrunkenen Fahrer. Meine Freunde wurden schwer verletzt. Mein College-Mitbewohner hatte seine Beine zerquetscht, blieb aber bei Bewusstsein durch sie alle. Der Fahrer, sein Kumpel, war bewusstlos, Blutungen schlecht mit dem Lenkrad der Brust Crushing, nach Luft schnappend, zu sterben.

Das Wrack muss ein schrecklicher Anblick gewesen sein. Aber das Auto mit dem älteren Ehepaar kam bald auf die Szene. Die Frau aus ihrem Auto heraus, kam zu dem Fenster des Wracks und spähte in, Predigt: "Sehen Sie, das Sie so schnell fahren lehren!" Sie kehrte zum Auto und verließ die Szene. Der hinterbliebene Freund erzählte mir, die düstere Geschichte, nachdem sie in einem Krankenhaus fast ein Jahr zu verbringen.

Zu der Zeit war es der Stoff, aus dem grimmigen Humor. Aber es ist, meiner Meinung nach, heute nicht grimmig lustig. Der Vorfall hat mich gefragt, wie es möglich war, für ein älteres Ehepaar - vermutlich alle erwachsen - auch die grundlegende Gefühl für Anstand und Mitgefühl angesichts der schrecklichen menschlichen Leidens fehlt. Es ist eine Besorgnis erregende Gedanken: Es gibt keine Altersgrenze auf unsere Fähigkeit zur Selbsttäuschung und dem unerforschte Leben.

Langjährige Muster von Undankbarkeit, Hochmut, Egoismus, Selbstgerechtigkeit - alle Laster leicht versteckt von Selbstbewusstsein: Aber vielleicht eine nützliche Erinnerung an unsere Tendenz , die offensichtlich in uns selbst zu übersehen. Es gibt Monster in der Welt und in uns selbst. Manchmal haben wir auch sind die Monster.

Es lohnt sich eine Pause, oft, den Heiligen Geist zu berufen und eine Bestandsaufnahme dessen, wer wir sind und wie wir geworden, was wir sind. "Wer kann Sünden zu verstehen? Aus meiner geheimen diejenigen reinige mich, o Herr. "(Psalm 19,12)

© 2016 Die katholische Sache . Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck Rechte, schreiben Sie an: info@frinstitute.org
Die katholische Sache ein Forum für intelligente katholischen Kommentar ist. Meinungen von Autoren sind ausschließlich ihre eigenen.
https://www.thecatholicthing.org/2016/05...als-who-we-are/




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der Geist offenbart, wer wir sind" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz