Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 28.11.2016 00:02 - Fidel Castro, marxistischer Revolutionär Jesuiten beeinflusst
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Papst Johannes Paul II begrüßt kubanischen Präsidenten Fidel Castro am Ende der Messe in der Platz der Revolution in Havanna 25. Januar 1998 CNS Foto /

Fidel Castro, marxistischer Revolutionär Jesuiten beeinflusst
VON JEROME SOCOLOVSKY, RELIGION NEWS SERVICE
28, November 2016

Trotz Durchführung repressiven Maßnahmen gegen die Kirche im Gefolge der kubanischen Revolution, und dann exkommuniziert werden, Castro, der Freitag starb (25. November), sah sich als einen Kampf mit einigen der gleichen edlen Ziele wie die des Christentums führt - einschließlich Demut und die Sorge für die Armen.

"Ich glaube, Karl Marx an die der Bergpredigt abonniert haben könnte", sagte er in einem langen Interview mit dem brasilianischen Priester vor Jahrzehnten veröffentlicht. Aber er fügte hinzu, dass die historische katholische Kirche war benutzt worden, "als Instrument für die Herrschaft, Ausbeutung und Unterdrückung seit Jahrhunderten."

Das Folgende ist eine Zeitleiste der wichtigsten religiösen Veranstaltungen in Castros Leben:

13. August 1926 - Fidel Castro in eine mäßig reichen Familie von Zuckerrohrplantage Besitzer geboren und als römisch - katholisch getauft. Sein Vater, Engel Castro, war eine selbstgemachte Einwanderer aus Spanien, der seine Magd Lina Ruz geheiratet hatte, mit der er sieben Kinder hatte.

Fidel Castro besucht katholische Grundschule und Absolventen von Belen, ein Massen jeden Morgen Vorbereitungsschule in Havanna laufen durch Jesuiten.

Castro würde später sagen, dass der Glaube an Belen angeboten "sehr dogmatisch" war und beschreiben sich selbst als ein unruhiger Student gewesen. Dennoch sagte er Jesuiten "beeinflusst mich mit ihrer strengen Organisation, ihre Disziplin und ihre Werte. ... Sie beeinflusst mein Sinn für Gerechtigkeit. "

1959 - Castro übernimmt die Macht durch eine marxistische Revolution führt. Er verbietet religiöse Feste, schließt sich um mehr als 400 katholischen Schulen, einschließlich Belen, ergreift Kirche Eigenschaften und Gefängnissen und ausstößt katholische Priester.

1962 - Der Vatikan, der alle Katholiken mit kommunistischen Gruppen in seinem 1949 Dekret gegen den Kommunismus, fügt Fidel Castro auf der Liste der von der Kirche ausgestoßen beteiligt exkommuniziert hatte.

1976 - Ein Jahrzehnt und eine Hälfte nach der Revolution, nimmt Kuba eine Verfassung , die das Land erklärt ein atheistischen Staat zu sein.
1991 - Castro hat die Verfassung geändert Kuba als säkularer Staat neu zu definieren. Die Kommunistische Partei erlaubt Gläubigen , Mitglieder zu werden.

1985 - Castro trifft eine Delegation US - Bischöfe besuchen und christliche Werte wie Opfer, Strenge und Demut preist.

"Ich habe ihnen gesagt, dass, wenn sie einen Zustand, in Übereinstimmung mit den christlichen Geboten organisiert, würden sie zu uns ein ähnliches schaffen", würde er später die brasilianische Dominikaner Frei Betto erzählen.

1996 - Fidel Castro besucht den Vatikan. Während einer 35-minütigen Sitzung, sagt der kubanische Führer St. Johannes Paul II: "Eure Heiligkeit, ich erwarte , dass Sie bald in Kuba zu sehen."

1998 - Johannes Paul II besucht Havanna und trifft Castro, der einen dunklen Anzug statt seiner Standard - Militäruniform trug. Der Papst sprach über Menschenrechte und sprengte den Mangel an Grundfreiheiten in Kuba. Weihnachten wird als nationaler Feiertag wieder eingesetzt.

2012 - Papst Benedikt XVI besucht Havanna und trifft Fidel, die Macht an seinen Bruder Raul, nach feiert Messe auf dem Platz der Revolution aufgegeben hatte. Benedikt fordert , dass Karfreitag auch als offizieller Feiertag anerkannt werden.

2015 - Castro trifft Papst Francis, der Kuba auf dem Weg in die Vereinigten Staaten besucht. Der pensionierte kubanische Führer gibt dem Pontifex eine Kopie von "Fidel und Religion" - ein 353-seitiges Buch anhand von 23 Stunden Interviews zwischen ihm und Betto.
25. November 2016 - Castros Tod im staatlichen Fernsehen von seinem Bruder Raul angekündigt. Franziskus nennt den Tod "traurige Nachricht."

Fidel Castro, der marxistische Revolutionär, der westlichen Hemisphäre einzige kommunistische Staat regiert, bestätigte später im Leben, dass er tief durch die katholische Lehre und begrüßte eine Reihe von Päpsten nach Kuba beeinflusst wurde.
http://www.catholicregister.org/home/int...t-revolutionary




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Fidel Castro, marxistischer Revolutionär Jesuiten beeinflusst" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz