Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 04.08.2017 00:11 - Diese Sexsklaven zu verkaufen ...
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Sie befinden sich in: STARTSEITE > > Diese Sexsklaven zu verkaufen ...

Diese Sexsklaven zu verkaufen für ein paar Euro auf unseren Straßen
Die Ausbeutung der nigerischen Frauen seit Jahren gegangen, einen Umsatz von Millionen Euro Betankung. Aber es gibt einen Ausweg, wie es


Diese Sexsklaven zu verkaufen für ein paar Euro auf unseren Straßen

Sie verkaufen für ein paar Dutzend Euro. Zu wissen , dass der Preis ihrer Freiheit zu erlösen ist die Summe jener gleichen Gesten, Unterdrückung und Demütigung von Jahren vervielfacht. Sie liefern einen Markt 9-10000000 pro Monat sexuelle Leistung. Während verbleibenden Schatten: Geister ohne Namen, allein Rechte lassen, an den Straßenecken. Sklaven unter dem Haus. Balance gestohlen, verweigert, ohne die Entschuldigung eines Lebens Wahl. Nach Schätzungen Verkehr zwischen 50 und 70 Tausend Frauen beteiligt ist . Konfrontiert, zum größten Teil, die durch falsche Konzepte: Sicherheit, städtische Einrichtung. Schade statt. Das Landungen akzentuiert.



„Wenn Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 7 Prozent der Außen ohne Begleitung, im Fall von Nigeria sind, steigt der Prozentsatz auf 40 Prozent. Landed Frauen und Opfer von Menschenhandel sind Zahlen nahezu perfekt überlappen „ , sagt die Journalistin Anna Pozzi, der seit über 10 Jahren mit weiblicher Sklaverei zu tun. Im Jahr 2016 veröffentlichte er „Sklavenhändler“. Sein neues Buch trägt den Titel „Der Mut der Freiheit“ (San Paolo Ausgabe), geschrieben mit Segen Okoedion, die Hölle aus ihm heraus. „Sklaverei im Westen in Bezug auf Frauen aus vielen Ländern, vor allem aus Osteuropa. Der Nigerianer gehört zu dem am stärksten betroffen. Turin und Castelvolturno - vor, auf der Bahn Benin City in Italien ist es ein Phänomen , etwa dreißig Jahren begann. Es wird verstärkt: im Jahr 2014 die Nigerianer in Italien gelandet und sollten für die Straßen im Jahr 1400 waren 5.600 im Jahr 2015, 11.000 im Jahr 2016“.

P hy ist es so schwer , diese Mädchen zu retten?
„Viele von ihnen kamen allein in Italien, mit der Illusion eines Auftrags. Vor dem Verlassen machten sie Voodoo Riten , die psychologisch einzusperren. Sie sind verletzlich Frauen der Flucht vor Armut, Krieg, Gewalt. In Italien sind getrennt lebt, in den Häusern von madame betrieben, die die Arbeit der Unterwerfung fortzusetzen. Bring sie zu denunzieren es schwierig ist. "

Der Protagonist seines Buches tat.
„Segen ist ein Ingenieur, wurde er von dem Versprechen einer Computerarbeit kam in Kampanien zogen wurde gebeten , eine Erstattung von 65 000 Euro beantragt. Es wurde dank einer Zwischenstation gerettet. "

L und steht auch für „Slaves nicht mehr.“ Wie können wir handeln konkret ?
„Gruppo Abele, Gemeinde Papa Giovanni XXIII, sind die Verbände so viele. Es ist dringend notwendig , zu informieren, in den Ländern , aus denen die Mädchen kommen. Und arbeitet auf kultureller Ebene: es akzeptabel ist, in voller sexueller Freiheit, einige sind normale Menschen wie Waren zu kaufen?“.

http://espresso.repubblica.it/attualita/...5?ref=HEF_RULLO

+++

Da hilft nur noch beten.....
https://youtu.be/YMFn6wwLbic
+





Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Diese Sexsklaven zu verkaufen ..." verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz