Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 27.10.2017 00:09 - Sarah prangert den "friedlichen Abfall" Europas an
von esther10 in Kategorie Allgemein.

POLEN
Sarah prangert den "friedlichen Abfall" Europas an
ECCLESIA26/10/2017


Robert Sarah
Die cardinale Robert Sarah in den letzten Tagen auf dem Internationalen Kongress in Warschau aus Europa Christi-Bewegung, der Universität benannt nach cardinale Stefan Wyszyìnski teilgenommen hat, und die von den Vertretern der Politik, der Kultur und der Kirche besucht wurde. Der Kardinal hat seine Aktion spielte ab, was er zu sagen als „eine beispiellose zivilisatorische“ Krise, dass „Europa, auf dem Glauben an Christus erbaut wurde, ist jetzt in einer ruhigen Periode des Abfalls.“

Der guineische Kardinal hat sich mit dem Problem von Migranten und Flüchtlingen befasst ; und behauptete , dass Weltführer kann nicht in Frage gestellt „Das Recht , dass jede Nation eine Unterscheidung zwischen einem politischen oder religiösen Flüchtlinge machen muss“, die verpflichtet ist , sein Land zu verlassen, und „Wirtschaftsmigrant , die sie ändern wollen Wohnort ", ohne sich an die neue Kultur anzupassen, in der sie sich befinden. „Die Ideologie des liberalen Individualismus fördert eine Mischung , die entworfen ist , um die natürlichen Grenzen von Nationen und Kulturen erodieren, und führt zu einer postnationalen Welt und eindimensional , wo das einzige , was zählt der Verbrauch und Produktion. Aber diese Richtung der Entwicklung ist inakzeptabel.
"
Der Magier lobte Polen: "Heute zeigt Polen den Weg, wenn es die automatische Einhaltung der von außen kommenden Forderungen von der liberalen Globalisierung abhält." Sarah sagte, dass es wahr ist, dass "jeder Einwanderer ein Mensch ist und respektiert werden muss, aber wir dürfen nicht vergessen, dass die Menschenrechte und Pflichten in vollem Umfang miteinander in Beziehung gesetzt werden. So kann ein Einwanderer, der aus einer anderen Kultur oder religiösen Umgebung kommt, nicht die Relativierung des Gemeinwohls der Nation erwarten, in der er sich befindet. " Der Kardinal erinnerte daran, dass "jeder das Recht hat, in seiner Heimat zu bleiben". Die europäischen Staaten sind weitgehend für die Destabilisierung des Nahen Ostens verantwortlich. "Dies zwang die Menschen zu fliehen. Alle in Europa zu akzeptieren, ist keine Lösung für die Probleme dieser durch den Krieg zerrissenen Regionen. "

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, sagte der Kardinal , scheint es , dass Europa im Begriff war , eine neue positive Periode zu beginnen, wonach hatten viele Nationen Freiheit und Demokratie wieder. „Allerdings hat die EU entschieden , nicht auf die christlichen Wurzeln der europäischen Zivilisation zu appellieren. So begann er ihre Institutionen zu bauen nicht auf Werte , sondern auf Abstraktionen, wie dem freien Markt, Gleichheit der Individuen und individualistischen Menschenrechte. Das war ein großer Fehler, denn alle Gesetze auf dem Konzept der Menschenwürde beruhen sollten. Es ist nur Gott die Quelle des Wertes , die das Wesen des Menschen geben und muss verzichtet werden. "

Die Europäische Union ist der Ansicht, dass christliche Wurzeln durch einen "Neuen Humanismus" ersetzt werden können, der unabhängig von Religion ist. "Auf diese Weise hat die EU die historische Wahrheit über die Quellen der europäischen Zivilisation verloren, deren Kontinent die Wiege war. Die Quelle alles Bösen ist die freiwillige Kürzung durch Gott. Und Europa, das auf dem Glauben an Christus, der von seinen christlichen Wurzeln abgeschnitten ist, aufgebaut ist, befindet sich jetzt in einer Phase stiller Apostasie.

Diese spirituelle Krise "führt zu einer ernsten anthropologischen Krise . Eine seiner Konsequenzen ist die systematische Zerstörung der Familie. Unter dem Vorwand der Bekämpfung der Diskriminierung, wollen einige den Unterschied zwischen Familie und homosexuellen Vereinigungen verwischen, die Förderung einer breiten Palette von Modellen nicht , permanente Verbindung eines Mannes und einer Frau. Europa wird nicht mehr selbst sein, wenn die Basiszelle der Familie verschwinden oder sich in etwas anderes verwandeln wird. "

Der Abfall, den Europa erlebt, kann nicht ohne Konsequenz sein , und der Humanismus darf keine Ideologie des Bösen werden. Sarah erinnerte sich, wie Johannes Paul II. Den gleichen Weg wie Totalitarismus und Nihilismus betrachtete. Das Christentum hat in Polen eine Kulturquelle geschaffen: "Dank dieser Tatsache hat Polen, das heldenhaft verschiedene Ideologien des Bösen in seiner Geschichte angepackt hat, jetzt die Kraft, sich den neuen anthropologischen und moralischen Herausforderungen zu stellen. Die polnische Seele hat die Kraft, den Sirenen des neuen atheistischen Messianismus zu widerstehen "; wenn er seinen Taufversprechungen treu sein wird. Deshalb muss "Polen der Wachposten Europas sein, um Europa vor den Gefahren zu bewahren, die sich aus der stillen Apostasie ergeben".
http://lanuovabq.it/it/sarah-denuncia-la...asia-delleuropa



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Sarah prangert den "friedlichen Abfall" Europas an" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz