Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 14.09.2018 00:14 - Bergoglio: "Es ist Satan, der die Sünde der Bischöfe aufdecken will, um das Volk zu ärgern"
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Bergoglio: "Es ist Satan, der die Sünde der Bischöfe aufdecken will, um das Volk zu ärgern"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 13/09/2018 • ( 5 REAKTIONEN )



Unglaubliche Worte von Jorge Mario Bergoglio. Er sagte während seiner Predigt in der Messe in der Casa Santa Marta am 11. September, dass es Satan ist, der versucht, die Sünden der Bischöfe aufzudecken, um die Leute zu "nerven".

"In diesen Zeiten scheint es, dass der Große Ankläger freigelassen wurde und die Bischöfe angriffen. Es ist wahr, wir sind alle Sünder, wir sind Bischöfe. Er versucht, die Sünden aufzudecken, so dass sie sichtbar sind, um die Leute zu ärgern. "

Bald gab es eine Reaktion auf seine Worte, viele sagten, es sei, als ob Bergoglio vorschlüge, dass die Aufdeckung der Sünden eines Bischofs, wie sexueller Missbrauch, auf die eine oder andere Weise das Werk des Teufels sei.

Patrick Coffin, ein katholischer Autor und Kommentator, kommentierte: "Der Große Ankläger versucht, die Sünden aufzudecken, so dass sie sichtbar sind, um die Menschen zu ärgern." - Worte, die heute Morgen von @ Pontifex ausgesprochen wurden. Logischer Schluss: Die Sünden sollen verborgen bleiben, damit der Teufel keinen Ärger verursachen kann. "Und er fügte hinzu, dass er" sprachlos "sei.

Bergoglio fühlt sich in die Enge getrieben und versucht nun, Viganò und diejenigen, die auf alle möglichen Arten neben ihm stehen, zu erreichen. Bergoglio geht zu den Extremen, um sein lästiges Verhalten zu rechtfertigen. Vor nicht allzu langer Zeit sagte er, dass jeder, der sich an sexuellem Missbrauch beteiligt oder ihn in Deckung bringt, "Kakao" ist. Und jetzt sind diejenigen, die es plötzlich vom Teufel aussetzen?

Wir lesen in der Heiligen Schrift
https://restkerk.net/2018/09/13/bergogli...mensen-te-erger



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs