Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.10.2018 00:07 - Ekstase und Vigil, also wie ein "Heiliger" zwei Rollen interpretiert
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Ekstase und Vigil, also wie ein "Heiliger" zwei Rollen interpretiert
10/11/18 7:04 PM von JA JA NEIN NEIN



Um Ordnung zu bringen , um die viele Zeitungsausschnitte , die unsere Behälter füllen, gefischt sie einen Service in der Zeitung "La Verita , genau am 19. November 2017 unterzeichnet von Francesco Borgonovo, die angeboten werden , exklusiv, ein Interview mit Monsignore Mauro Longhi, die eine Nachtsicht von Papst Johannes Paul II in gegeben , erzählt ein im März / April 1993 einige Tage in den Bergen von Gran Sasso in der Montecristo. Ein Ereignis, das unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat und das wir jetzt den Lesern von ja vorschlagen , nicht wegen des Paradoxons, das wir gesehen haben.

Der Monsignore erzählt keine Geschichte , behauptet aber, direkt von Johannes Paul II. Bei einem Halt auf dem Morgenspaziergang davon gehört zu haben. Wir bieten den am meisten belasteten Kern der Bedeutungssicht an und Monsignore Longhi behauptet, ihn erhalten zu haben.

Juan Pablo II erzählt:

"Erinnere dich an diese Worte, denn sie sind die Worte eines Papstes. Denken Sie daran, dass Sie in der Kirche des dritten Jahrtausends finden werden. Ich sehe die Kirche von einer tödlichen Seuche heimgesucht. Tiefer, schmerzhafter, tödlicher als die dieses Jahrtausends. Es heißt Islamismus. Sie werden in Europa einmarschieren. Ich habe gesehen, dass die Horden aus dem Osten kommen. Sie werden in Europa einfallen, Europa wird eine Bar sein, alte Relikte, Finsternis, Spinnweben. Erinnerungen an die Familie. Sie, Kirche des dritten Jahrtausends, müssen die Invasion enthalten. Aber nicht mit Waffen, Waffen reichen nicht aus, dein Glaube lebt mit Integrität . "

Der Monseigneur fügt hinzu, der Papst zähle die zu befürchtenden Länder auf, die im Interview nicht erwähnt werden.

Kommentar des Kolumnisten: "1993 wäre es ziemlich schwierig gewesen, sich eine Situation wie die jetzige vorzustellen."

Unser Gegenkommentar: Es ist merkwürdig, dass es schwierig war, 1) weil schon in Poitiers (732), in Lepanto (1571), in Wien (1683) der Islam versuchte, den Katholizismus zu versklaven; 2) , weil es bedrohlich bedeutete ‚Prophezeiungen‘ des verstorbenen algerischen Präsidenten Houari Boumedienne, der im Jahr 1972 die islamische Invasion des dritten Jahrtausends sah von jungen Männern, Frauen und Kindern; 3) weil andere autorisierte Stimmen Europa vor der Gefahr gewarnt hatten, die ihm oblag, darunter Ida Magli und Oriana Fallaci.

Aber das Thema unserer Intervention ist nicht so sehr eine ausführliche Abhandlung machen, wie und wann zu dem massiven Fluss von islamischen zu intervenieren und die Widersprüchlichkeit zwischen Wojtyla heimlichen Bersten entdecken zu stoppen Ekstase und Wojtyla wach . Ja, denn auf diese tragische Angelegenheit alle aus der bei der Durchführung von Johannes Paul II Melodie, der in einem Abstand von 24 Jahren präsentiert wird , um uns als derjenige, der uns gewarnt hatte , dass , wenn er noch am Leben wäre, könnten wir sagen, „Wir sind die Ich hatte gesagt! "

Wie auch immer ... Johannes Paul II. Ist derselbe wie wenn er wach ist:

1 - Am 11. Dezember 1984 ist er schickte einen Vertreter über die Verlegung des Grundsteins der Moschee in Rom den Vorsitz - die größten in Europa - und damit die falsche Religion des Islam der Genehmigung, die die Trinität leugnet, die Göttlichkeit Christi und Christen verfolgen;

2 - und damit auch islamische, buddhistische - das erste multireligiöse, überzeugt Festival, wie es in der Rede an die Kardinäle am 22. Dezember festgestellt, dass eine echte all das Gebet im Oktober 1986 in Assisi organisiert , Animisten, Hindus, Lutheraner, Anglikaner, jüdisch - „durch den Heiligen Geist, animiert , die vorhanden ist, im Herzen eines jeden Menschen auf mysteriöse Weise “ , zu leugnen, so, Psalm 95 - Das Wort Gottes - welches in Vers 5 sagt: "omnes dii gentium daemonia" - alle Götzenbilder der Heiden sind Dämonen;

3 - ein Geheimnis ‚ökumenisch‘ vom 12. Dezember 1968 den Großmufti von Syrien, Ahmed Kaftaro, machten eine führende muslimische Autorität, gestand: „Jeden Tag ich las einen Auszug aus dem Koran.“ ;

4 - Besuch Sudan - Februar 1993 - beendet seine Rede den Segen zu geben den Namen Allahs, die Formel "as-Sudan Baraka Allah" (Allah segne Sudan) - L'Osservatore Romano , 15. Februar 1993 - exprimierenden Dankbarkeit an die sudanesischen Regierung für die hohe Wertschätzung gegenüber der katholischen Kirche gezeigt, ohne Johannes Paul II zu erinnern , dass mehr als eine Million von diesem Regime massakriert worden war von Mai 1983 bis 1993, und mit dreihunderttausend Sudanese, Tausende von katholischen Christen;

5 - er erkannte Heilswert für alle Religionen, deren Gründer - Mohammed, Buddha, Lao Tse, Zoroaster, Konfuzius - „hatte, mit Hilfe des Geistes Gottes, eine tiefe religiöse Erfahrung“ ( L'Osservatore Romano , 10. September, 1998), indem er Jesus, den Sohn Gottes und die zweite Person der Dreieinigkeit, auf die gleiche Ebene falscher und heidnischer Propheten stellte, als Verkünder seiner persönlichen "Erfahrung" ;

6 - vor einer irakisch-christlich-islamischen Delegation küsst er am 14. Mai 1999 den Koran, der, wie er selbst enthüllt hat, ein Buch ist, das er jeden Tag liest!


Johannes Paul II. Küsst den Koran

7. Am 13. April 2000 empfing er in einer Privataudienz den jungen souveränen und spirituellen Führer des islamischen Marokko, Mohamed VI., Sohn des verstorbenen Königs Hassan II., Begrüßte ihn als "direkten Nachkommen des Propheten Muhammad" ;

8. - 6. Mai 2001 - Erster Papst in diesem Fall - besuche die Umayyaden Moschee und bete mit den örtlichen islamischen Behörden.



Dies sind die Handlungen ‚ökumenisch‘ , dokumentiert und unanfechtbar, die doppelte Persönlichkeit von Johannes Paul II zeigt, ein Papst, der , während in der Nacht Ekstase, die Vision des islamischen Horde hat und lädt uns wachsam tagsüber Wachsamkeit zu sein es öffnet weit die europäischen Türen. Und es versteht sich , dass die angebliche Vision sagen - oder vielleicht eher Schuld in materialisiert die Form von Nachtsicht - geschah kurz vor seinem Tod, so dass es kann sein ein verspätetes , aber effektive Bewusstsein und echte Anforderung angesehen der Vergebung mit den Präzedenzfällen, mit denen im Namen der Kirche die "mea culpa"die Ungerechtigkeiten, mit denen die Braut Christi hatte im Laufe seiner Geschichte entdeckt worden: Evangelisationen, Diktaturen, Antisemitismus, inquisition, Sklaverei, mafia, Rassismus, Religionskriege, Konflikte mit der Wissenschaft, Erniedrigung von Frauen, shoah ...

Und wie kommt es, dass der Zeuge, Monsignore Mauro Longhi, glaubt, dass er diese Warnung in einer Entfernung von 24 Jahren offen legen muss, wenn die Invasion in vollem und unaufhaltsamem Fluss ist? Wollen Sie, dass wir glauben, dass der "heilige" Vatikan Vatikanist, mit dieser Offenbarung von ihm, die Gabe der Prophezeiung genoss? Und wenn ja, warum hat er es nur einer Person und nicht der katholischen Gemeinschaft anvertraut? Und warum, selbst wenn man die Entwicklung eines zunächst migrierenden Phänomens, das sich später als wahre Invasion entpuppte, im Voraus wusste, ist es ruhig geblieben und hat dem Islam weiterhin Diplome und Zertifikate über Glaubwürdigkeit und Wahrheit ausgestellt. Heiligkeit, was hast du gespielt?

Mit welchem ​​Glauben sollten wir den Horden widerstehen? Mit einem wie seinem, fest in der Nacht und träge bei Tag, was mehr wie Feigheit, Heuchelei, Opportunismus oder, wie wir sagen, Apostasie?

Und so sind wir hier überfallen, der Knappen, in der Melasse-Host in der klebrigen Netz eines bergoglismo stecken, die des Verrats Iscariot wirkt, Christi die kleine Herde in die Hände des Feindes ausgeliefert.

Exströmung Domine!
LP
(Übersetzt von Marianus der Einsiedler / Weiter den Glauben)




Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs