Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 13.12.2018 00:18 - Satans Rauch
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Satans Rauch


Card Burke: «Das Schisma ist schlecht. Viganò? Es muss gehört werden »
http://www.lanuovabq.it/it/burke-lo-scis...no-va-ascoltato

EINGESTELLT 10. November 2018

Kardinal Burke sagte, dass wir für die Kirche "zu den schlimmsten, wenn nicht sogar zu den schlimmsten" gehören, ähnlich wie Saint Pier Damiani die Homosexualität im Klerus anprangerte „geschützt.“ Viganò "fühlte sich verpflichtet, im Gewissen zu sprechen: Das Gesetz Gottes in diesen Angelegenheiten ist höher als das päpstliche Geheimnis". Die letzte Synode? «Problematisch, aber es ist kein Lehramt».

von Marco Tosatti (10-11-2018)



"Es besteht die Gefahr, es besteht eine echte Gefahr" des Schismas in der katholischen Kirche, sagte Kardinal Raymond Burke , der am 22. Oktober von The Wanderer in der letzten Woche der Synode über Jugend, Glauben und Berufungsentscheidungen interviewt wurde. Das Interview erschien vor wenigen Tagen auf der amerikanischen Website.

Der Kardinal ermutigte die Katholiken, "dem Willen Christi treu zu bleiben" - selbst wenn die Umstände selbst in der Kirche nicht günstig erscheinen. "Ich verstehe, wie sehr die Gläubigen leiden" , sagte er. «Aber das Schisma kann niemals richtig sein».

«Ich denke, dass die Laien mit ihren Priestern und ihren Bischöfen über ihre tiefe Besorgnis kommunizieren müssen» . Unter dieser Drohung des Schismas würden viele Katholiken das Gefühl haben, die schlimmste Zeit der Kirchengeschichte zu erleben, so The Wanderer . Auf die Frage, ob er mit dieser Einschätzung einverstanden sei, sagte Kardinal Burke, dass unsere "zu den schlimmsten wenn nicht sogar zu den schlechtesten gehört ... Diese Periode hat Dimensionen, die den anderen Skandalperioden der Kirche gleich erscheinen, wenn nicht sogar überlegen" sofort.

Der Bezug bezog sich auf den ehemaligen Kardinal Theodore McCarrick , den Mann, der die Hauptrolle im aktuellen Skandal spielt. Laut «ist es klar, dass er dieses Leben des Missbrauchs leben konnte, weil er geschützt und gefördert wurde» .


Portrait der Karte. Raymond Leo Burke von dem Meister Giovanni Gasparro.
Auf die Frage, in welcher Epoche der Kirchengeschichte sich das, was wir durchmachen, ähnelt, Card. Burke sagte, "man könnte an die Renaissance denken" , die sowohl finanzielle als auch sexuelle Skandale betraf, die den Kleriker getroffen hatten. Burke erinnerte auch an die Abhandlung von San Pier Damiani aus dem 11. Jahrhundert über die Ausbreitung der Homosexualität in der Kirche seiner Zeit. In unseren Tagen "muss dies auf eine sehr vollständige und effektive Weise angegangen werden" .

Erzbischof Carlo Vigano, ehemaliger Nuntius in den Vereinigten Staaten, der drei Zeugenaussagen über Korruption abgegeben hat. "Die Übel, von denen er berichtet hat, sind von sehr ernster Natur", antwortete er, und wenn sie wahr wären, dann "fühlte er sich im Gewissen verpflichtet" , sich so zu verhalten, wie er es tat. "Das Gesetz Gottes in diesen Angelegenheiten ist zum Beispiel höher als das päpstliche Geheimnis" .

"Wir sollten alles ernst nehmen, was er gesagt hat ", da Viganò behauptet, Beweise zu haben. "Anders zu handeln wäre fahrlässig. Ich glaube nicht, dass es keinen Zweifel gibt, " dass er es zum Wohle der Kirche getan hat", kommentierte der Kardinal die Beschwerde. Burke beschrieb den ehemaligen Nuntius dann als "eine Person von äußerster Integrität" und erinnerte daran, dass eine große Anzahl von US-Bischöfen Erklärungen zugunsten von Viganò abgegeben hatte, die die Ad-hoc- " Hominem- Angriffe in Viganò " definierten .

Vor dem Kardinal, dem ehemaligen Präsidenten der Apostolischen Signatur, dem höchsten Gericht des Heiligen Stuhls, fragte The Wanderer , ob das Abschlussdokument der Synode ein gewöhnliches Lehramt werden könnte, nur weil der Papst es erklärt: "Die gesamte [apostolische] Konstitution auf der Synode ist problematisch. - muss komplett überarbeitet und kritisiert werden », sagte Burke über Episcopalis Communio , das am 15. September vom Papst verkündet wurde.

Weder die Synode noch der Papst allein können das gewöhnliche Lehramt schaffen. Etwas davon zu behaupten ist "einfach falsch" . Der Kardinal nahm nicht an der Synode teil, sagte jedoch, er habe Bedenken wegen des Abschlussdokuments, da Gerüchte darauf hindeuten, dass "ein Entwurf des Dokuments bereits verfasst wurde" und dass diese Gerüchte "sehr beunruhigend sind".

Burke ist einer der vier Unterzeichner der Dubia, die mit Amoris Laetitia und der Aufnahme in die Gemeinschaft der Geschiedenen und Wiederverheirateten verwandt sind. Der Papst hat bekanntlich keine Antwort erhalten. "An diesem Punkt ist es höchst unwahrscheinlich, dass eine Antwort gegeben wird", sagte Kardinal Burke, " aber die Gläubigen verdienen eine Antwort auf diese wichtigen Fragen . " Das Fehlen einer Antwort "ändert nichts an der Tatsache, dass es echte Zweifel sind" und betrifft "die Errettung der Seelen". «Die Dubia bleiben».
+
blog-e101014-Satans-Rauch.html

(Quelle: lanuovabq.it )



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Satans Rauch" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz