Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Ich werde dem großen Dr. Ogundele für immer zu Dank verpflichtet sein, dass er meine zerbrochene Ehe repariert hat, nachdem mein Mann mich für 6 Monate wegen seiner Geliebten verlassen hat. Meine Namen sind Anny Philips. Ich habe nie an Zauber geglaubt, bis mein Freund mich Dr. Ogundele vorstellte. Zuerst war ich skeptisch, weil ich viele Male von einem anderen falschen Zauberwirker betrogen worde...
    von in Botschaft von Papst Franziskus...
  • Muss es denn wieder ausgerechnet ein Mann sein, der sich in die Abtreibungsdebatte einmischt?
    von in Todeslogik - Folgt der Pränata...
  • Furchtbar, da Protestanten zu den erbittertesten Feinden der katholischen Kirche zählen und das Unbefleckte Herz Mariens in zahllosen 'postings' täglich aufs Tiefste beleidigen. Die Kirche, der mystische Leib Jesu, befindet sich auf dem Kreuzweg, das Todesurteil gefällt.
    von San Andreas in Protestanten zur Kommunion ein...
  • Toll, ich freue mich dass unsere Kirche menschlicher wird. Gott hat ALLE Menschen gut erschaffen; oder zweifelt daran jemand?
    von in Zwei deutsche Bischöfe unterst...
  • Die von Jesuiten betriebene Zeitschrift "Stimmen der Zeit " sprach in diesem Zusammenhang von "Katholizismus ohne Christentum" Oder als "geschlossenes autoritäres System und als Alternative zum Liberalismus " Befürchtet wird ein dramatischer Verlust an Glaubwürdigkeit vor allem bei der jungen Generation für die katholische Kirche.
    von in Warum hat der Erzbischof Recht...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 11.01.2020 00:13

NACHRICHTEN
Cdl Burke lehnt neue Katechismus-Ausgabe ab: Der Katechismus der 1990er Jahre bleibt "maßgeblich"
Der treue Kardinal betonte, dass Verweise auf ein neues Lehramt von Papst Franziskus „einfach absurd sind - das ist nicht das Lehramt! Priester und Laien müssen das verstehen. '
10. Januar 2020 - 19:21 EST



LA CROSSE, Wisconsin, 10. Januar 2019 ( LifeSiteNews ) - Ein amerikanischer Kardinal hat erklärt, dass eine Neuauflage des Katechismus der katholischen Kirche nicht dieselbe Autorität haben wird wie das Original, das der heilige Papst Johannes Paul II. Verkündet hat.

In einem Dezember-Interview mit The Wanderer, das diese Woche in zwei Teilen veröffentlicht wurde , beantwortete Kardinal Raymond Burke Fragen zu einem „in Kürze erscheinenden Band mit dem Titel Katechismus der katholischen Kirche mit theologischem Kommentar“. Von besonderem Interesse für den Interviewer des Kardinals Don Fier war die Autorität des neuen Textes.

"Diese neue Ausgabe des Katechismus wird nicht die Autorität des Texts haben, der 1994 zur Veröffentlichung freigegeben wurde, und der weiterhin der maßgebliche Text sein wird", erklärte Burke.


"Was auch immer der Kommentar (Herausgeber) Erzbischof (Rino) Fisichella und andere Mitwirkende in dem neuen Band anbieten, wird den Wert ihrer Treue zur unveränderlichen Lehre der Kirche haben", fuhr der Kardinal fort.

"Dies ist kein neuer Katechismus der katholischen Kirche und sollte nicht als solcher angesehen werden."

Der Kardinal fügte hinzu, dass er die Menschen auffordert, den offiziellen englischsprachigen Katechismus zu studieren, der 1994 verkündet wurde, und unterstrich, dass Autorität untrennbar mit der authentischen Lehre der Kirche verbunden ist.

"Ich möchte noch einmal betonen, dass jede Autorität der neuen Ausgabe von der Korrektheit ihrer Treue zur Lehre abhängt", sagte Burke.

Während des Interviews empfahl der Kardinal auch, den maßgeblichen Katechismus zu studieren, um wirklich von Christus verwandelt zu werden und nicht nur „gute Gefühle“ zu erfahren.

"Im Moment ist alles Sentimentalität, typisch für eine modernistische Herangehensweise, für Menschen, die 'gute Gefühle' in Bezug auf ihr Leben und die Kirche haben wollen", sagte er seinem Interviewer.

„Aber es geht nicht um gute Gefühle. Es ist eine Frage der Wahrheit und der Liebe. Wir müssen zum Katechismus der katholischen Kirche zurückkehren, ihn gründlich studieren und unser Leben an das anpassen, was er lehrt “, fuhr er fort.

„Auf diese Weise wird unser Leben von Christus selbst wirklich verändert, weil die Kenntnis Christi nicht abstrakt ist.“

Der Kardinal unterstrich, dass es die ewige Lehre der Kirche ist, die im Katechismus zu finden ist, nicht die theologischen Ansichten eines Papstes, die der „Bezugspunkt“ der Katholiken sein muss.

"Die einzige Antwort in der gegenwärtigen Situation besteht darin, auf die ständige Lehre der Kirche zurückzugreifen, die im Katechismus der katholischen Kirche und in der offiziellen Lehrlehre der Kirche enthalten ist", sagte er Interviewer.

„Das muss unser Bezugspunkt sein. Es steht guten Priestern und gläubigen Mitgliedern der Laien zur Verfügung - und sie müssen darauf zurückgreifen. “

Burke gab als sein Beispiel die Arian Krise an:

„... Als die arianische Häresie weit verbreitet war und das ketzerische Element anscheinend vorherrschte, weil die Mehrheit der Katholiken Arier geworden war, war es das heroische Beharren auf dem, was die Kirche immer über die zwei Naturen und eine göttliche Person gelehrt hatte von unserem Herrn Jesus Christus, dass die Wahrheit vorherrschte “, erklärte der Kardinal.

Er merkte an, dass insbesondere der heilige Athanasius in diesem Kampf um die Wahrung des Glaubens gelitten habe. Der Heilige wurde von Papst Liberius verbannt und sogar exkommuniziert, weil er politisch motiviert war, "um des Friedens willen".

"St. Athanasius akzeptierte alles Leid, das ihm zugefügt wurde, und blieb standhaft im Kampf für die Wahrheit. Genau das muss heute wieder passieren “, erklärte Burke. „Treue Priester und Laienmitglieder müssen vorbereitet sein.“


Er hatte ungeduldige Worte für das Konzept eines „Papst-Franziskus-Lehramtes“, das die mehrjährige Lehre hinwegfegt.

„Kürzlich habe ich mit zwei jungen Priestern gesprochen, die ein Gespräch mit dem dritten jungen Priester geführt haben, der Moraltheologie studierte“, erzählte Burke.

„Er sagte zu ihnen:‚ Wir haben ein völlig neues Lehramt für Papst Franziskus. Wir müssen jetzt alle alten Kategorien aufgeben und eine neue Theologie entwickeln, die diesem Lehramt entspricht “, fuhr der Kardinal fort.

„Das ist einfach absurd - das ist nicht das Lehramt! Priester und Laien müssen das verstehen. “

Der überarbeitete theologische Kommentar zur Neuauflage des Katechismus wird neuartige Lehren enthalten, die von Papst Franziskus vorgeschlagen wurden, wie die Verurteilung der Todesstrafe als "von Natur aus böse" und "gegen das Evangelium". In der Online-Ausgabe wurde eine Änderung von Paragraph 2267 vorgenommen schon gemacht worden. Es lautet jetzt:


Der Rückgriff auf die Todesstrafe seitens der legitimen Autorität nach einem fairen Verfahren galt lange als angemessene Reaktion auf die Schwere bestimmter Verbrechen und als akzeptables, wenn auch extremes Mittel zur Wahrung des Gemeinwohls.



Heute wächst jedoch das Bewusstsein, dass die Würde des Menschen auch nach der Begehung sehr schwerer Verbrechen nicht verloren geht. Darüber hinaus hat sich ein neues Verständnis für die Bedeutung der vom Staat verhängten strafrechtlichen Sanktionen entwickelt. Schließlich wurden wirksamere Haftsysteme entwickelt, die den angemessenen Schutz der Bürger gewährleisten und gleichzeitig die Schuldigen nicht endgültig der Möglichkeit der Rückzahlung berauben.



Infolgedessen lehrt die Kirche im Lichte des Evangeliums, dass "die Todesstrafe unzulässig ist, weil sie einen Angriff auf die Unverletzlichkeit und Würde des Menschen darstellt", und die katholische Kirche arbeitet entschlossen an ihrer weltweiten Abschaffung. (CCC, 2267)


Das neue Konzept der „ökologischen Sünde“ wird voraussichtlich auch in der neuen Ausgabe vorgestellt. In einer Rede, die er auf dem 20. Weltkongress der Internationalen Vereinigung für Strafrecht in Rom hielt, sagte Papst Franziskus: „Wir müssen dem Katechismus der katholischen Kirche die Sünde gegen die Ökologie vorstellen, die ökologische Sünde 'gegen unser gemeinsames Zuhause, weil eine Pflicht auf dem Spiel steht. “

Nach Angaben des Herausgebers des neuen Bandes , Erzbischof Fisichella, hat Papst Franziskus das Vorwort zu dieser neuen Ausgabe selbst verfasst.

Fisichella ist der erste Präsident des Päpstlichen Rates für die Förderung der Neuevangelisierung, den er 2010 erhalten hat. Diese Rolle folgte einer kurzen Amtszeit (zwischen 2008 und 2010) als umstrittener Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben . Während seiner Amtszeit reagierte Fisichella auf einen berüchtigten Abtreibungsfall in Brasilien, indem er den Bischof, der die Abtreiber exkommunizierte, und alle anderen kritisierte , die das Verfahren für die ungewöhnlich junge Mutter befürworteten. Seit 2013 ist er Präsident des Internationalen Rates für Katechese.

In einem Interview mit der Zeitschrift America aus dem Jahr 2019 betonte Fisichella selbst, dass der Theologische Kommentar selbst kein Werk des Lehramts ist und dass jeder der 42 Kommentatoren „die persönliche Verantwortung für seinen eigenen Beitrag übernimmt“ Kardinal Christoph Schönborn, dessen Einsatz für Frauenordination, Segen für gleichgeschlechtliche Paare und andere Neuerungen gut dokumentiert sind.

Für den von Papst Johannes Paul II. Verkündeten Katechismus der katholischen Kirche werden häufig unterschiedliche Daten angegeben. Er hat den Originaltext 1992 gebilligt, aber es gab eine Verzögerung in Bezug auf die englische Übersetzung, und daher wurde er erst 1994 gebilligt. Die offizielle lateinische Ausgabe wurde 1997 veröffentlicht.
https://www.lifesitenews.com/news/cdl-bu...n-authoritative

von esther10 11.01.2020 00:11

RESTKERK LEITARTIKEL 07/01/2020 ANTICHRIST
Wird 2020 das Jahr sein, in dem der Antichrist erscheint?
Foto: Express.



Das Jahr hat gerade erst begonnen und die Spannungen im Nahen Osten haben sich bereits deutlich verschärft, als die USA den iranischen Generaldirektor bei einem Raketenangriff in der Nähe des irakischen Flughafens Bagdad getötet haben. Das iranische Regime ist wütend und schwört, sich zu rächen. Sie glauben, dass dies ein Albtraum für die USA sein wird. Die Situation ist derzeit extrem explosiv. Wird 2020 das Jahr sein, in dem ein großer Krieg im Nahen Osten ausbricht und dann der Antichrist als der große Friedensstifter in Erscheinung tritt?

https://restkerk.net/

Im Iran wurde die rote Flagge der Rache über der Jamkaran-Moschee in der "heiligen Stadt" Qom gehisst, die direkt mit dem Mahdi verbunden ist, der islamischen Messiasfigur, die auf der Erde erscheinen wird. Im Iran dauert das "Kommen des Mahdi" schon einige Zeit an, und sie glauben, dass es in dem Moment, in dem ein schrecklicher Krieg ausbricht, wieder Frieden und Gerechtigkeit geben und 7 Jahre vor dem Jüngsten Gericht herrschen wird.

Das iranische Regime sagt auch, dass der Krieg bereits begonnen hat, der Krieg, den sie als einen heiligen Krieg gegen den Großen Satan, der Amerika ist, und den Kleinen Satan, der Israel ist, betrachten.

Aber zurück zu dem, was der 33. Freimaurer und Satanist Albert Pike 1870 (inspiriert von "Geistern") über den Dritten Weltkrieg schrieb:

"Der Dritte Weltkrieg muss orchestriert werden, indem die von den Illuminaten hervorgerufenen Differenzen zwischen den politischen Zionisten und den Führern der islamischen Welt ausgenutzt werden . Der Krieg muss so geführt werden, dass sich der Islam und die politischen Zionisten gleichzeitig gegenseitig zerstören. Während andere Nationen, die in dieser Frage erneut gespalten sind, gezwungen sind, bis zur völligen physischen, moralischen, geistigen und wirtschaftlichen Erschöpfung zu kämpfen ... Dann müssen sich die Bürger überall auf der Welt vor den Minderheiten der Revolutionäre schützen. Vernichte die Zerstörer der Zivilisationund die vom Christentum enttäuschten Massen werden wahres Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre Luzifers erhalten, die schließlich veröffentlicht wird. "

Es mag klar sein, dass der wahre Zweck dieses Krieges darin besteht, das Christentum auszurotten und der Welt die "reine Lehre Luzifers" zu präsentieren. Diese Manifestation wird das Erscheinen des Antichristen einschließen.

In Bezug auf den Zweiten Weltkrieg und die Ankunft des Antichristen wurde die folgende Information von ehemaligen Illuminati-Insidern angekündigt:

Der Dritte Weltkrieg wird wahrscheinlich mit dem Konflikt im Nahen Osten beginnen. Er wird auch eine nukleare Konfrontation mit Nordkorea und die Übernahme Taiwans durch China beinhalten. Wir müssen uns nur die Nachrichten ansehen, um zu sehen, wie nah wir dran sind. Obwohl es zu viele Details gibt, um darauf einzugehen, sollten sich die Leser daran erinnern, dass Satan drei Weltkriege geplant hat, um die Neue Weltordnung zu gründen. Das ultimative Ziel des dritten Weltkrieges ist es, die Neue Weltordnung mit dem Antichristen als Herrscher der Welt zu initiieren. Sobald der Zweite Weltkrieg beginnt, wird der Antichrist innerhalb von 13 Wochen oder 91 Tagen vor Ort sein. Nach seinem Auftritt wird er einen falschen Frieden in der Welt schaffen und versuchen, die Juden davon zu überzeugen, dass er der Messias ist.



Denken Sie daran, dass diese Vorhersagen von vielen, vielen Jahren stammen. Konflikte im Nahen Osten und die nukleare Konfrontation mit Nordkorea scheinen nicht fern zu sein. Dies kann jederzeit abbrechen. Denn auch in Nordkorea verschlechtert sich die Situation nach einer Ruhephase wieder.

Es ist auch prophetisch, dass die Unruhen im Nahen Osten und in der Kirche zur gleichen Zeit stattfinden.

Eine ähnliche Prophezeiung ist in New Age Kreisen bekannt:

Die neue Wissenschaft wird ihre Göttlichkeit [des erscheinenden "Messias"] demonstrieren und dies wird zur neuen Weltreligion führen. Das uralte Schisma zwischen allen Religionen und der Wissenschaft wird geheilt.

... Diese Menschen würden dann erkennen, dass es nur eine Religion und eine Kirche gibt und dass derselbe Gott durch viele Religionen, viele Rassen und viele Farben der Menschheit wirkt. Die Fülle der Wahrheit wird nur verwirklicht, wenn diese Religionen endlich in einer Universalkirche und der Eine-Welt-Religion zusammengeführt werden.

Maitreya wird von dem "Meister Jesus" unterstützt, der bald die Kontrolle über die römisch-katholische Kirche übernehmen und das Christentum dazu bringen wird, Maitreya als den zurückgekehrten Christus anzunehmen. Er wird eine wichtige Rolle bei der Herbeiführung des Friedens im Nahen Osten spielen.

Es ist bemerkenswert, dass sowohl im Buddhismus als auch in der Theosophie und im Neuen Zeitalter der kommende Messias Maitreya erwähnt wird, und dass dies dem Krieg ein Ende setzen und die Grundlage einer auf „Liebe“ basierenden Ein-Welt-Religion bilden wird "und" Toleranz.

Ist es deshalb verwunderlich, dass Lucis Trust, die Organisation innerhalb der UNO, die sich mit der bevorstehenden Wiederkehr des Messias Maitreya auf Erden befasst - den sie für ein und dasselbe halten wie Buddha, Krishha, Mahdi und Jesus - , Lob ausdrückt Bergoglio und seine "Reformen"?

Zwischen 1909 und 1919 gab Gott auch Waisenkindern auf dem Adullam-Missionsposten in Yunnanfu in der chinesischen Provinz Yunnan Visionen. Sie wurden von AH Baker aufgenommen.

Die Adullam-Jungs sahen diesen "Supermann", der von der Welt begehrt wird; das große Kultobjekt, das Buddhisten, Theosophen, Mohammedaner und andere Religionen erwarten. Die Kinder sahen diesen Teufel als einen schönen starken Mann mit der Schönheit und Kraft eines jungen Mannes. Sie sahen auch das Bild, dass dieser Gottverleugner, der selbst der Antichrist ist, zu gegebener Zeit als Gegenstand der Anbetung das Bild errichten wird, das die Welt sprechen und verführen kann. Ich fragte die Kinder, woher sie wüssten, dass dieser schöne starke Mann der Antichrist ist. Sie sagten, dass eine Armee von Dämonen ihm überallhin folgte und seinen Befehlen folgte, seinem Wort folgte oder zurückblieb.

Die Situation im Nahen Osten scheint auf einen totalen Krieg zu zusteuern, in dem der Iran alle Mittel - einschließlich seiner mit Raketen gefüllten unterirdischen Startbasen in den Bergen - einsetzen wird, um Tod und Zerstörung in feindlichen Nationen zu säen. Sie warfen das Atomabkommen in den Müll und begannen, Uran für die Produktion von Atomsprengköpfen anzureichern.

Fakt ist: Die USA planen diesen Krieg schon seit fast 20 Jahren ... Im März 2007 sprach der amerikanische General Wesley Clark über 7 geplante Kriege in 5 Jahren ... Es begann kurz nach dem 11. September 2001, als die USA beschlossen, den Irak anzugreifen. Wenig später hatten sie den Plan, in fünf Jahren sieben Länder zu stürzen: Irak, Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und dann den Iran. Es hat ein bisschen länger gedauert, aber die (Bürgerkriege) sind da: Irak (2003), Somalia (2009), Libyen (2011), Syrien (2011), Südsudan (2013) ... und der Iran ist der Letzte, der es geschafft hat Die Wende und der Libanon, in dem iranische Milizen stationiert sind, werden sich zweifellos engagieren.


Das Ergebnis wird sein: Ölpreise und Goldpreise werden schwanken, die Wirtschaft wird zusammenbrechen, noch mehr Flüchtlinge usw. Und dann wird die Zeit reif für den Antichristen - den falschen Messias - sich der Welt als den bekannt zu machen großer Befreier, der Prinz des Friedens, der große Weltverbesserer ...

Und auffällig: Die Botschaften des Buches der Wahrheit besagen, dass er eine große Freundschaft mit dem falschen Propheten zeigen wird und dass sie zusammenarbeiten werden für eine Religion in einer Welt. Ist es auch ein Zufall, dass Bergoglio im Mai dieses Jahres ein Treffen für politische und religiöse Führer anberaumt hat , um seinen Pakt für einen neuen Humanismus auf den Weg zu bringen ?

Wird 2020 das Jahr des Dritten Weltkriegs, das Schisma in der katholischen Kirche und das Erscheinen des Antichristen sein? Und wir vergessen nicht, dass seit Oktober letzten Jahres alle Voraussetzungen für die Große Warnung erfüllt sind ...

Maranatha!
https://restkerk.net/2020/01/07/wordt-20...ele-verschijnt/

Lesen Sie auch (zur Info):

Der Antichrist - Der, der kommt

Die Person mit dem Namen mit dem Zahlenwert 666

von esther10 11.01.2020 00:10

Erzbischof Marek Jędraszewski an die akademische Gemeinschaft: Diene der Wahrheit!



Erzbischof Marek Jędraszewski an die akademische Gemeinschaft: Diene der Wahrheit!

- Ich möchte meinen Wunsch zum Ausdruck bringen, dass die Päpstliche Universität Johannes Paul II. In Krakau ein Umfeld ist, das den Mut hat, mit den Erwartungen der Menschen, die sich nach der Wahrheit sehnen, solidarisch zu sein. Dass er ein Umfeld sein würde, das den Mut hat, wenn nötig, Ideologien entgegenzutreten, die einem Menschen seine Würde nehmen wollen - sagte Erzbischof Marek Jędraszewski, Erzbischof von Krakau, während der Heiligen Messe anlässlich der akademischen Beförderungen in der Stiftskirche der Heiligen Anna anlässlich des 623. Jahrestages der Gründung der Theologischen Fakultät in Krakau Krakauer Akademie.

In einem kurzen Wort vor dem Segen bemerkte Erzbischof Marek Jędraszewski in Bezug auf die Anfänge des öffentlichen Wirkens Christi, dass die Nazarener dem Erretter zwar aufmerksam zuhörten, in ihrer Synagoge aber nicht den Mut zum Glauben hatten.

- Nazareth nicht die Zeit ihrer Heimsuchung erkennen. (...) Gottes Wort, Gottes einziger Sohn, wurde Mensch. Er kam zu seinem Eigentum und wurde nicht akzeptiert. Dies ist das Drama des Wortes, das Drama der Wahrheit - er bemerkte und fügte hinzu, dass allen, die offen für das Wort Gottes waren, große Gnade zuteil wurde. Er bezog sich auf die Figur von Johannes Paul II. Und auf sein Werk "Person und Tat", in dem der Papst die Einstellung des Menschen zur Wahrheit einschloss. -Der Heilige Vater sprach von zwei authentischen Einstellungen: Solidarität und Opposition. (...) Die Tatsache, dass er selbst die Autorität für die Welt war, zeigt sich in seiner Solidarität mit denjenigen, die nicht nur in der politischen Dimension nicht gewählt werden konnten, sondern denen, die gezeugt wurden und denen einige das Recht verweigerten, weiterzuleben. (...) Er war bereit, auch ein Zeichen der Opposition zu werden. Opposition kostet manchmal viel. Dies war während des Putsches vom 13. Mai 1981 der Fall, stellte er fest.

Der Metropolit erinnerte daran, dass der Papst auch zwei unechte Einstellungen erwähnte, darunter Konformismus und Ausweichen. Er bezog sich auf die Worte von Bischof Andrzej Jeż, der schrieb, dass sich die katholischen Universitäten in einem Zustand des "intellektuellen Winterschlafes" befänden, weil sie den Herausforderungen der Kirche keine inhaltliche Stimme entgegensetzen.

- Wenn ich diese Worte zitiere, identifiziere ich mich nicht nur mit ihnen, sondern möchte meinen Wunsch zum Ausdruck bringen, dass die Päpstliche Universität Johannes Paul II. In Krakau ein Umfeld ist, das den Mut hat, mit den Erwartungen der Menschen, die sich nach der Wahrheit sehnen, solidarisch zu sein. Dass er eine Umgebung sein würde, die den Mut hat, wenn nötig, Ideologien entgegenzutreten, die den Menschen seiner Würde berauben wollen. Zu diesen Wünschen möchte ich allen gratulieren, die heute ausgezeichnet werden. Ich möchte Ihnen auch gratulieren und Ihnen einen schönen Dienst an der Wahrheit wünschen. (...) Lassen Sie diese Universität ein reales und wahrnehmbares Zentrum für alle werden, in dem die Wahrheit Gottes ausstrahlt - schloss er.

Während der Zeremonie wurden 39 Promotions-, 9 Postdoktoranden- und 5 Professurendiplome verliehen.
RoM

DATUM: 2020-01-10 21:03

Read more: http://www.pch24.pl/abp-marek-jedraszews...l#ixzz6Ai9wxkMr

von esther10 11.01.2020 00:05

Der Islam wird mit dem Jihad geboren und der Jihad mit dem Islam. Entdecken Sie das Zeugnis eines konvertierten Muslim



Der Islam wird mit dem Jihad geboren und der Jihad mit dem Islam. Entdecken Sie das Zeugnis eines konvertierten Muslim

- Der Islam wird mit dem Jihad geboren, und der Jihad wird mit dem Islam geboren - es ist eine Religion, die durch Waffen auferlegt wird. Wenn Sie ein Muslim sind, ja - es ist eine Religion des Friedens, aber im Verhältnis zu Nicht-Muslimen ist der Islam keine Religion des Friedens. Wenn Sie ein echter Muslim sind, können Sie nicht gemäßigt sein , sagt Massimo M. Ayari, ein wöchentlicher Konvertit zum Katholizismus, ein zum Katholizismus konvertierter Muslim, ein Mitglied der italienischen Anti-Islamistischen Partei.

Ayari spricht über die Gründe für die katholische Taufe. Eine davon war die obligatorische Lektüre des Korans, dessen Verse "Angst und Furcht erregten". " Es gibt eine Strafe für jeden Verstoß gegen den Glauben ", sagt er. Der zweite Grund für die Bekehrung war das Aufwachsen in einem säkularen Umfeld. Drittens Sommerunterricht mit katholischen Nonnen und Zeit mit katholischen Kollegen verbringen.

- Ungefähr im Alter von 20 Jahren wurde mir klar, dass diese Welt und diese Kultur nicht mehr meine sind. Ich verließ Tunesien und ging nach Rom. (...) Hier habe ich mich endgültig für den Wechsel zum Christentum entschieden - erzählt Ayari.

Nach Meinung der Konvertiten über Europa besteht ein echtes Risiko der Islamisierung, das keiner der Machthaber zu bemerken scheint. - Vermeiden Sie, was in Frankreich geschieht: die Schaffung ganzer Stadtteile - muslimische Ghettos, in denen das Scharia-Recht gilt. Wenn Sie es wagen, während des Ramadan ein Sandwich in einem solchen Viertel zu essen, wird es Ihnen mit Gewalt aus den Händen gerissen. Wenn dies auch in anderen europäischen Ländern passiert, wird es der Anfang vom Ende sein - betont er.
Quelle: 'Niedziela' wöchentlich

DATUM: 2020-01-11 19:03

GUTER TEXT
Read more: http://www.pch24.pl/islam-rodzi-sie-z-dz...l#ixzz6AkZiciQA

von esther10 11.01.2020 00:00

"Wir haben eine Person gesehen": Mutter veröffentlicht herzzerreißende Fotos von einem 13-wöchigen Baby mit einer Fehlgeburt
"'Du wurdest gekonnt geschmiedet'" und wir konnten nicht aufhören, uns über die Handwerkskunst eines so winzigen Menschen zu wundern. "
8. März 2019 - 14:35 EST



8. März 2019 ( LifeSiteNews ) - Beim Durchsuchen von Facebook-Posts ist mir gerade das Herz gebrochen, als ich auf Bilder eines winzigen, perfekt geformten Babys stieß, das in der 13. Schwangerschaftswoche im Mutterleib gestorben war und vorzeitig entbunden werden musste.

Die Mutter des Babys, Joy Amadee Osborne, hat ein schönes Zeugnis über das Leben ihres Sohnes geschrieben (lesen Sie das vollständige Zeugnis weiter unten). Sie nannten ihn Mike.


"Wir wollten Sie im August treffen, aber wir haben Sie stattdessen gestern getroffen", schrieb sie in ihrem Beitrag vom 3. März.


Die Mutter wunderte sich darüber, wie perfekt ihr kleines Baby geformt war. Und die Bilder zeigen genau, wovon sie spricht.

"Du (ein kleiner Junge!) Bist aus meinem Mutterleib gekommen und du warst 'voll ausgebildet'. Im Detail war Ihr Körper allgegenwärtig (Hände, Beine, Füße, Zehen, Finger, Ohren, Nasenlöcher, Mund, Lippen, große Augenhöhlen, Schlüsselbein, Rippen und viele weitere sichtbare und unsichtbare Teile) schrieb.


"'Du wurdest gekonnt geschmiedet'" und wir konnten nicht aufhören, uns über die Handwerkskunst eines so kleinen Menschen zu wundern. Mit einer Länge von 3,5 Zoll haben wir die Menschheit gesehen. Wir haben eine Person gesehen. Wir haben das Leben gesehen. DU hast von deinem Schöpfer Zeugnis gegeben und wir auch. Die Krankenschwestern stimmten zu und wunderten sich ebenfalls ", fügte sie hinzu.

Abonnieren Sie die täglichen Schlagzeilen von LifeSite
Email address
ABONNIEREN
US CanadaWorldCatholic
Als ich das aussagekräftige Zeugnis der Mutter las, war ich traurig über all die Menschen, die glauben, Abtreibung von Babys wie Baby Mike sei akzeptabel, weil sie der Meinung sind, es handele sich um "Frauengesundheit", "Fortpflanzungsrechte" oder "Wahlrecht". "oder wie auch immer Euphemismus sie es nennen wollen.

Tatsache ist, dass Baby Mikes Eltern es richtig verstanden haben. Ihr Sohn und jedes andere Baby im Mutterleib gehören zur menschlichen Familie, die nach Gottes Bild geschaffen wurde und die Rechte, den Respekt und die Gerechtigkeit verdient, die jedem anderen geborenen Mitglied der menschlichen Familie gebührt.

Bild
Ich bin entsetzt, wenn ich an die unzähligen Babys denke, die jedes Jahr so ​​alt und groß sind wie Baby Mike, die von Glied zu Glied zerrissen, vergiftet oder durch Vakuumsaugen zersetzt werden, weil diejenigen, die mächtiger sind, sich davon überzeugt haben Die schwächsten unter uns, die möglicherweise eine Unannehmlichkeit darstellen, sind verfügbar.

Baby Mikes Bilder sprechen für die Wahrheit der Menschlichkeit eines jeden ungeborenen Kindes. Baby Mikes Bilder zeugen von der gemeinsamen Menschlichkeit, die wir alle miteinander teilen. Baby Mikes Bilder sind ein Aufruf an alle, mehr zu tun, um den teuflischen Angriff auf die Menschheit, der als Abtreibung bezeichnet wird, zu beenden.

Ich liebe es einfach, wie die Mutter ihren Brief an ihren Sohn beendet hat. "Also, wir lieben dich, 'Baby Mike.' Dein Leben war wichtig und du hast es gut gelebt. "


Sein Leben war wichtig, nicht nur, weil die Eltern Wert darauf legten, sondern weil Baby Mike ein Mensch mit einer ewigen Seele war, der geschaffen wurde , um geliebt zu werden und zu lieben . Und jedes Baby im Mutterleib ist auf die gleiche Weise geschaffen und sollte auf die gleiche Weise gesehen werden. Die Liebe wird eines Tages die Abtreibung beenden. Und diese Eltern haben es voll und ganz gelebt.

***

Joys volles Zeugnis vom Leben ihres Sohnes Mike, mit freundlicher Genehmigung abgedruckt.


Lieber Baby Mike,
wir wollten dich im August treffen, aber wir haben dich stattdessen gestern getroffen. Dein Papa und ich möchten anderen bezeugen, was wir von unserem Gott gesehen und erlebt und bezeugt haben.

Ich ging am Freitag, dem 1. März, zu einer kurzen Routineuntersuchung (fast 15-wöchige Untersuchung), bei der wir die Nachricht erhielten, dass Ihr Herz nicht mehr zu schlagen schien, während Sie erwartungsgemäß dort waren. Ungefähr eine Stunde später, während eines gründlicheren Ultraschalls (im Krankenhaus), wurde dies für mich bestätigt. "Das ist der Kopf des Babys, das ist der Körper des Babys - aber leider gibt es keinen Herzschlag für das Baby und es hat wahrscheinlich seit ein paar Tagen keinen gegeben." Ich lächelte gnädig und räumte ein, dass es auch für mich offensichtlich war . Keine Bewegung auf dem Bildschirm. Keine Erklärung erforderlich oder gegeben.

Wir sind gestern, Samstag, den 2. März, zurück ins Krankenhaus gekommen, um Sie zu befreien. Ich wurde gegen 12.00 Uhr eingeweiht und um 15.02 Uhr erlebten wir etwas so Erstaunliches wie die Geburt unserer vier süßen Kinder (die in den letzten 2 Tagen von Freunden liebevoll betreut wurden).

Du (ein kleiner Junge!) Bist aus meinem Mutterleib gekommen und du warst „vollständig geformt“. Im Detail war dein Körper allgegenwärtig (Hände, Beine, Füße, Zehen, Finger, Ohren, Nasenlöcher, Mund, Lippen) , große Augenhöhlen, Schlüsselbein, Rippen und viele andere sichtbare und unsichtbare Teile. „Du wurdest geschickt gearbeitet.“ Wir konnten nicht aufhören, uns über die Handwerkskunst eines so kleinen Menschen zu wundern Wir haben eine Person gesehen. Wir haben das Leben gesehen. DU hast von deinem Schöpfer Zeugnis gegeben und wir auch. Die Krankenschwestern stimmten zu und wunderten sich ebenfalls.

Diese Schriftstelle war in letzter Zeit ein Segen in meinem Leben und lautet: „Denn du hast mein innerstes Wesen erschaffen; Du hast mich im Mutterleib zusammengestrickt. Ich werde dich preisen, weil ich ängstlich und wunderbar gemacht bin. deine Werke sind wundervoll; Ich weiß das sehr gut. Mein Rahmen war dir nicht verborgen, als ich an einem geheimen Ort hergestellt wurde, als ich in den Tiefen der Erde zusammengewebt war. Deine Augen sahen meinen nicht geformten Körper; Alle Tage, die für mich bestimmt sind, wurden in dein Buch geschrieben. “Psalm 139: 13-18

Die medizinische Entscheidung ist, dass Ihr Leben nur knapp 14 Wochen gestoppt hat. Dies waren "die Tage, die in Gottes Plan für Sie geschrieben wurden", und obwohl wir traurig sind, auf Wiedersehen zu sagen, wurden wir von Ihrem Leben gesegnet. Du warst ein winziger Lehrer und Gott hat dich mächtig benutzt.

In den letzten Wochen haben Jason und Nick (die den Gedanken geliebt haben, Sie zu unserer Familie hinzuzufügen und den Gedanken, dass Sie möglicherweise weiblich sind, nicht zu unterhalten) beschlossen, Sie ‚Mike 'zu nennen. Ich bin nicht sicher, ob dies unsere endgültige Entscheidung gewesen wäre, aber als die Krankenschwester uns gestern fragte: „Möchtest du dein Baby nennen?“ - waren wir uns einig, dass „Baby Mike“ irgendwie angemessen schien und ich war gesegnet, dies zu haben Detail von Ihren nachdenklichen Brüdern vorgegeben.

Der Name "Michael" bedeutet "Wer ist wie Gott?". Ich erinnere mich an Jesaja 40, den ich die ganze Woche gelesen hatte (vor Ihrer Entbindung, ohne zu wissen, wie die Zukunft aussah) könnte / kann getrost verkünden: „Niemand ist wie Gott. Niemand sonst hält die Meere. Niemand zählt die Sterne. Niemand sonst reduziert die Herrscher. Niemand sonst kann mit Ihm verglichen werden. Sonst ist niemand müde. Niemand sonst schafft Leben im Mutterleib. Niemand sonst erhält das Leben außerhalb des Mutterleibs aufrecht. Er ist derjenige, der für Sünden gestorben ist, Er ist der ultimative Ratgeber und (zum Glück) Er ist Herrscher über alle. “

Heute werden wir ohne dich in unseren Armen nach Hause gehen, aber du wirst nicht vergessen. Ihre stille Stimme hat gestern laut geschrien. Es schrie immer und immer wieder ----- „Niemand ist wie dein Gott, Mama! Niemand ist wie dein Gott, Papa! Niemand kann das tun, was er tut. Er hat mich geformt, er wird dich unterstützen und er ist der Gott, der sich darum kümmert. “

Also, wir lieben dich, "Baby Mike". Dein Leben war wichtig und du hast es gut gelebt. Wir sehen uns wieder.

Mama und Papa
(Jason, Nick, Kylie und Lincoln)
https://www.lifesitenews.com/blogs/we-sa...miscarried-baby

von esther10 10.01.2020 00:59

NACHRICHTEN


Der Papst fordert erneut einen globalen Pakt zur Förderung des "neuen Humanismus", der an die Diplomaten des Vatikans gerichtet ist

Als der Vatikan im September den Globalen Bildungspakt einführte, ließ Papst Franziskus jegliche Bezugnahme auf die Vorrechte der Eltern als Grundschullehrer ihrer Kinder aus.
Do 9. Januar 2020 - 9:24 EST

https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...-education-pact

ROM, 9. Januar 2020 ( LifeSiteNews ) - In einer erneuten und enthusiastischen Befürwortung des Globalismus im Jahr 2020 wiederholte Papst Franziskus heute seine Aufforderung an internationale und religiöse Führer, im Mai im Vatikan einen „Globalen Bildungspakt“ zu unterzeichnen umso dringlicher angesichts der Krise des sexuellen Missbrauchs.

http://www.infocatolica.com/

Bei seinem jährlichen Neujahrspublikum mit dem beim Heiligen Stuhl akkreditierten diplomatischen Korps blickte der Papst auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2019 zurück, einschließlich des Gipfeltreffens über sexuellen Missbrauch im vergangenen Februar im Vatikan.

Er erklärte gegenüber Diplomaten: „Angesichts der Schwere des Schadens, der mit [der Krise des sexuellen Missbrauchs] einhergeht, wird es für Erwachsene umso dringender, ihre ordnungsgemäßen Erziehungspflichten nicht aufzugeben, sondern diese Pflichten mit größerem Eifer wahrzunehmen, um sie zu leiten Jugendliche zu geistiger, menschlicher und sozialer Reife. “

"Aus diesem Grund habe ich für den kommenden 14. Mai eine weltweite Veranstaltung mit dem Thema" Neuerfindung des Global Compact für Bildung "geplant.

Als Papst Franziskus im vergangenen September die Initiative startete , sagte er, dass "ein globaler Bildungspakt erforderlich ist, um uns zu universeller Solidarität und einem neuen Humanismus zu erziehen".

Eine vom Vatikan unterstützte Website zur Förderung des Pakts fügte hinzu: „Jugendliche in Brüderlichkeit zu erziehen, zu lernen, Spaltungen und Konflikte zu überwinden, Gastfreundschaft, Gerechtigkeit und Frieden zu fördern: Papst Franziskus hat alle, die sich für die Bildung der jungen Generation interessieren, aufgefordert, eine zu unterzeichnen Globaler Pakt, um durch Bildung einen globalen Mentalitätswandel herbeizuführen. “

Unter Berufung auf seinen September 2019 Nachricht für die Einführung , erklärte der Papst in seiner Ansprache an den Diplomaten am Donnerstag, dass: „Diese Versammlung zu verstehen ist‚zu entfachen unser Engagement für und mit jungen Menschen, unsere Leidenschaft für eine offenere und inklusive Bildung zu erneuern, einschließlich geduldiges Zuhören, konstruktiver Dialog und besseres gegenseitiges Verständnis. “

"Nie zuvor war es so notwendig, unsere Bemühungen in einem breiten Bildungsbündnis zu vereinen, reife Individuen zu formen, die in der Lage sind, Spaltungen und Gegensätze zu überwinden und das Beziehungsgefüge für eine brüderlichere Menschlichkeit wiederherzustellen", sagte er .

Wiederholt Hillary Clintons Lieblings-Aphorismus: „ Es braucht ein Dorf, um ein Kind zu erziehen “, betonte Papst Franziskus die Notwendigkeit, ein „Bildungsdorf“ zu schaffen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

"Jede Veränderung, wie die epochale Veränderung, die wir jetzt erleben, erfordert einen Bildungsprozess und die Schaffung eines Bildungsdorfes , das ein Netzwerk offener und menschlicher Beziehungen bilden kann", sagte er.

Der Papst erklärte, um die Ziele des Globalen Bildungspakts zu erreichen, müssen wir als „Dorf“ „den Menschen in den Mittelpunkt stellen und kreativ und verantwortungsbewusst in langfristige Projekte investieren“, die „Menschen ausbilden, die bereit sind, sich selbst anzubieten“ im Dienst an der Gemeinde. "

"Was gebraucht wird", sagte er, "ist eine Bildungsvision, die ein breites Spektrum an Lebenserfahrungen und Lernprozessen umfassen kann, um jungen Menschen zu ermöglichen, ihre Persönlichkeit individuell und gemeinsam zu entwickeln."

Als der Vatikan im September den Globalen Bildungspakt einführte, ließ Papst Franziskus jegliche Bezugnahme auf die Vorrechte der Eltern als Grundschullehrer ihrer Kinder aus. Dies kommt zu einer Zeit, in der das Recht auf Hausunterricht und das Recht auf freie Wahl der Schule bedroht sind und in der Länder auf der ganzen Welt Steuern auf die Bereitstellung einer öffentlichen Schule erhoben werden, an die keine katholischen Eltern ihr Kind sicher senden könnten.

In seiner jährlichen Ansprache an die Diplomaten am 9. Januar bestand der Papst darauf, dass „die Bildung nicht auf Klassenräume in Schulen und Universitäten beschränkt ist“, sondern „hauptsächlich durch die Stärkung und Stärkung des Grundrechts der Familie auf Bildung und des Rechts der Kirchen sichergestellt wird und soziale Gemeinschaften, um Familien bei der Erziehung ihrer Kinder zu unterstützen und zu unterstützen. “

In einem Kommentar zu LifeSiteNews nach dem heutigen päpstlichen Publikum sagte Eduard Habsburg, Ungarns Botschafter beim Heiligen Stuhl, der anwesend war: „In einer Zeit der Globalisierung ist es wichtig, das erste Recht der Kinder auf einen Vater und zu vergessen Eine Mutter und das erste Recht der Eltern besteht darin, ihre eigenen Kinder nach ihren Werten zu erziehen. “

Papst Franziskus betonte die Bedeutung eines „aufrichtigen und echten Dialogs mit jungen Menschen“, der „uns vor allem auf die dringende Notwendigkeit dieser leider fehlenden Solidarität zwischen den Generationen aufmerksam macht in den vergangenen Jahren."


Der Papst beklagte die Tendenz, in vielen Teilen der Welt „sich selbst zu versenken, erworbene Rechte und Privilegien zu verteidigen und die Welt in einem engen Horizont zu betrachten, der ältere Menschen gleichgültig behandelt und das Neugeborene nicht mehr willkommen heißt“.

"Die allgemeine Alterung der Weltbevölkerung, insbesondere im Westen, ist ein trauriges und symbolträchtiges Beispiel dafür", sagte er und fügte hinzu, dass junge Menschen "dank ihrer Begeisterung und ihres Engagements viel zu bieten haben. Ganz zu schweigen von ihrem Durst nach Wahrheit, der uns immer wieder daran erinnert, dass Hoffnung keine Utopie ist und dass Frieden immer ein Gut ist, das man erreichen kann. “

In seiner Ansprache an die Diplomaten hob Papst Franziskus zwei Schlüsselbereiche des Globalen Bildungspakts hervor: den Klimawandel und den interreligiösen Dialog.

Er sagte, dass einer der Orte, an denen viele junge Menschen "aktiv geworden sind, um die Aufmerksamkeit der politischen Führer auf das Problem des Klimawandels zu lenken".

"Die Sorge für unser gemeinsames Zuhause sollte ein Anliegen aller sein und nicht Gegenstand eines ideologischen Konflikts zwischen verschiedenen Sichtweisen der Realität oder gar zwischen Generationen", sagte er.

„Die jungen Leute sagen uns, dass wir auf jeder Ebene dringend aufgefordert werden, unser gemeinsames Zuhause zu schützen und die gesamte menschliche Familie zusammenzubringen, um eine nachhaltige und integrale Entwicklung anzustreben“, sagte er. „Sie erinnern uns an die dringende Notwendigkeit einer ökologischen Umstellung , die ganzheitlich verstanden werden muss als eine Veränderung unserer Beziehung zu unseren Schwestern und Brüdern, zu anderen Lebewesen, zur Schöpfung in all ihrer Vielfalt und zu der Schöpfer, der der Ursprung und die Quelle allen Lebens ist. “

Der zweite Bereich, den Papst Franziskus mit dem Bildungspakt verbindet, ist der interreligiöse Dialog.

In Erinnerung an seinen Besuch in Abu Dhabi im Februar 2019 und die gemeinsame Unterzeichnung des Dokuments über die menschliche Brüderlichkeit für den Weltfrieden und das Zusammenleben mit dem Großimam von Al-Azhar Ahmad Al-Tayyeb sagte der Papst: „Es ist besonders wichtig, die Zukunft zu trainieren Generationen im interreligiösen Dialog, der wichtigste Weg zu mehr Wissen, Verständnis und gegenseitiger Unterstützung zwischen den Mitgliedern verschiedener Religionen. “

Die Leser werden sich daran erinnern, dass das Dokument von Abu Dhabi Kontroversen darüber hervorrief, dass die „Vielfalt der Religionen“ „von Gott gewollt“ ist.

Papst Franziskus erwähnte beim Start des Globalen Bildungspakts im vergangenen September das Abu-Dhabi-Dokument und sagte, dass in diesem neuen globalen Dorf „der Boden von Diskriminierung geräumt werden muss und Brüderlichkeit gedeihen muss“.

Konferenzen und Veranstaltungen werden im Laufe des Jahres 2020 abgehalten, um die Unterzeichnung des „Globalen Pakts“ für Bildung am 14. Mai vorzubereiten.

Im Mai 2019 trat Papst Franziskus nachdrücklich für den Globalismus ein und forderte ein supranationales, rechtlich konstituiertes Gremium, um die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung durchzusetzen und die Politik des „Klimawandels“ umzusetzen.

In jüngerer Zeit sagte Franziskus während einer Pressekonferenz im Flug nach seiner Rückkehr von einem siebentägigen apostolischen Besuch in Afrika, dass es unsere "Pflicht" sei, "internationalen Institutionen" wie den Vereinten Nationen und der Europäischen Union zu gehorchen.

https://www.lifesitenews.com/news/pope-r...tican-diplomats

von esther10 10.01.2020 00:58

Der protestantische Prediger lehnt die protestantische Vision der Gemeinschaft ab und hält sich an das katholische Dogma der Transsubstantiation



Der Artikel [ hier ]
https://reformationcharlotte.org/2020/01...substantiation/

http://www.infocatolica.com/

von Fabrizio Giudici, der unten in unserer Übersetzung abgedruckt ist, berichtet über die protestantische Sichtweise. Ich habe mich jedoch entschlossen, es zu veröffentlichen, um zu zeigen, wie paradoxerweise innerhalb der katholischen Kirche - in ihrer modernsten Version - Häresie, hemmungslose Ökumene, Götzendienst und Herangehensweise an den Lutheranismus toben.

Schlüsselfiguren aus verschiedenen protestantischen Bewegungen beginnen, die Authentizität des katholischen Glaubens und seiner Dogmen zu erkennen. Dies ist Fabrizios Kommentar:
"In der Zwischenzeit bewegt sich der Heilige Geist auf mysteriöse Weise ... Der Artikel in einer reformierten Zeitschrift drückt die Verwirrung eines bekannten amerikanischen evangelischen Pastors, Francis Chan, aus, der eine der schrecklichsten und götzendienlichsten Lehren der katholischen Kirche anzunehmen scheint: Transsubstantiation ". Es gibt ein kurzes Video im Anhang, in dem der Pastor den Fehler verurteilt, die Eucharistie als "einfaches Symbol" zu betrachten, und feststellt, dass es vor der lutherischen Reform fünfzehnhundert Jahre lang klar war, dass dies nicht der Fall war. Aber es ist noch nicht vorbei! Der Artikel sagt es nicht, aber folgen Sie dem Video: Chen sagt, dass es von der lutherischen Reform war, dass "jemand eine Kanzel vor der Versammlung platzierte", weil vorher ... das Zentrum von allem der Leib und das Blut Christi war! Kurz gesagt,ad orientem ".

Und er fährt fort:" Seit tausend Jahren gibt es nur eine Kirche. "Und als sich alles auf den Leib und das Blut Christi konzentrierte, war dies die Gemeinschaft der Einheit der Kirche. Dann begannen wir alle zu studieren ( bezieht sich auf die Prediger) jeder auf seine eigene Weise und heute gibt es ennemila verschiedene Kirchen und gegen Ende bricht seine Stimme in der Hoffnung, dass der Leib und das Blut Christi zum Zentrum der Kirche zurückkehren.
Der protestantische Prediger lehnt die protestantische Vision der Gemeinschaft ab und hält sich an das katholische Dogma der Transsubstantiation

Francis Chan ist seit langem in einer Abwärtsspirale. Chan hat sowohl die Seminarlizenz als auch den Abschluss von der University of John MacArthur [1], einem außerordentlich soliden Seminar, dessen Lehren sich auf so wichtige Lehren wie die Souveränität Gottes, die Unfehlbarkeit der Schrift und die Einstellung der apostolischen Gaben beziehen Zeichen für die Menschheit sind absolut gerecht.

Er ist der Gründer und Ex-Pastor der Cornerstone Community Church in Simi Valley (Kalifornien). Chan nimmt derzeit an Konferenzen teil - eine Aktivität, die ihn bekannt macht - und predigt regelmäßig neben fragwürdigen, meist charismatischen Charakteren wie Mike Bickle von IHOPKC [2] und vielen anderen.

Trotz seines soliden theologischen und pädagogischen Hintergrunds ist Chan eher widersprüchlich. Im April letzten Jahres zog Chan bei einem ökumenischen Treffen von Charismatikern und Katholiken seine Schuhe auf der Bühne aus, während verschiedene katholische Priester beteten, indem sie sich auf seine Hände legten. Gleichzeitig lehnte er es jedoch ab, das Evangelium mit einem Katholiken zu teilen und erklärte: "Ich glaube, der Heilige Geist möchte nicht, dass ich es tue."

Aber heute scheint es, als würde Chan die römisch-katholische Lehre auf einer tieferen Ebene befolgen, als die meisten Menschen, die ihn kennen, erwartet hätten. Vor vielen Jahren schimpfte Chan - der sich in der Zeit des Calvinismus nannte - mit einem Apologen, der sich in seiner Kirche gegen die Fehler des römischen Katholizismus warf. Anscheinend hält Chan jetzt an der Lehre der abscheulichsten und götzendienerischsten römisch-katholischen Messe fest (laut Protestanten, siehe Anmerkung 1): der der Transsubstantiation.

Nach dieser Lehre sind das Brot und der Wein der Gemeinschaft kein Symbol - wie es die Schrift lehrt -, sondern der authentische und echte Leib und das echte Blut Christi. Wenn man sich von ihnen ernährt, nährt man sich auch wirklich vom Fleisch Jesu zum Zweck der Erlösung. In der römisch-katholischen Kirche werden Brot und Wein wirklich verehrt, als ob es Jesus Christus selbst wäre.

In dem Video [im Original gezeigt] können Sie hören, wie Chan beginnt, diese Doktrin anzunehmen und sie als eine historische und biblische Praxis der Kirche zu betrachten, indem er den protestantischen "Fehler" verurteilt, die Gemeinschaft nur als symbolischen Akt aufzufassen und dass "die Die Idee, dass es nichts weiter als ein Symbol ist, wurde erst vor fünfhundert Jahren von einigen Menschen verbreitet. "
.....
[Übersetzung von Kirche und Postrat]
__________________________________
[1] Berühmter reformierter protestantischer Prediger, erfahrener und kultivierter Redner, Leiter der Grace to You- Gemeinde in Los Angeles (Kalifornien), Autor zahlreicher Bücher und eines umfangreichen Kommentars zur Schrift, Rektor eines Seminars und einer Universität. Seine Predigten (über 50 Jahre Tätigkeit) sind online auf seiner Community-Site verfügbar, zusammen mit verschiedenen Artikeln und herunterladbarem Material.

Der Schriftsteller hatte die Gelegenheit, die Mitglieder dieser Gemeinschaft zu konfrontieren und dabei ihre hohe moralische und intellektuelle Statur anzuerkennen, die sich dem widersetzt - ebenso wie im Falle von Baptistengeständnissen wie der Southern Baptist Conference , die Ihnen jedoch Gnade schenkter hält sich nicht für unabhängig - an den verschiedenen progressiven Rändern des evangelischen Protestantismus (gegen die John McArthur selbst energischere und schärfere Strahlen wirft als heute von der katholischen Kirche gehört wird ...),
er kann es sich nicht entgehen lassen, genau darüber zu trauern Ohne das Dogma der Transsubstantiation (und andere katholische Dogmen) anzuerkennen, bleiben sie außerhalb der wahren Kirche. [Anmerkung des Übersetzers]

[2] Internationales Gebetshaus von Kansas City. [Anmerkung des Übersetzers]
Gepostet von mic um 07:00
https://chiesaepostconcilio.blogspot.com/

von esther10 10.01.2020 00:55

Vor 50 Jahren begann die Selbstzerstörung der Kirche in den Niederlanden. Wer ist dafür verantwortlich?



Vor 50 Jahren begann die Selbstzerstörung der Kirche in den Niederlanden. Wer ist dafür verantwortlich?

Vor 50 Jahren beschlossen die Holländer beim Pastoralrat der niederländischen Kirchenprovinz, die Verpflichtung zum Zölibat aufzuheben. Zu dieser Zeit lehnte der Heilige Stuhl diese Initiative ab.

In den Jahren 1966-1970 trat der Pastoralrat der niederländischen Kirchenprovinz im südholländischen Noordwijkerhout zusammen. Es war als Antwort von Bischöfen, Priestern und Laien auf die Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils gedacht. Generalsekretär der Gemeinde war der Modernist Pater Walter Goddijn, der eng mit dem damaligen Primaten des Landes, Kardinal, verbunden war Bernard Alfrink.

Der "Rat" debattierte unter anderem über die Zukunft des Zölibats. 1970 beschloss die Gemeinde, die Zölibatspflicht für katholische Priester um 90 auf 6 Stimmen zu erhöhen. Dies sollte nur für zukünftige Priester gelten; Bereits geweihte Priester hätten die Verpflichtung, ihre unverheiratete Lebensform fortzusetzen.

Der Heilige Stuhl lehnte dies jedoch ab. Nuntius Angelo Felici verließ den Sitzungssaal als Antwort auf die Abstimmung. Die meisten niederländischen Bischöfe, die Roms Reaktion fürchteten, enthielten sich der Stimme. Card. Alfrink war bereit, sich im Vatikan für eine Entscheidung über den Zölibat einzusetzen; im Zweiten Vatikanischen Konzil erwies er sich als einer der leidenschaftlichsten Modernisten.

Trotz der Bemühungen der niederländischen Progressiven blieb der heilige Papst Paul VI unbeirrt und stimmte der Abschaffung des Zölibats nicht zu.

Infolgedessen herrschte in den Niederlanden ein gewaltiges Chaos. Nach Angaben des deutschen Bischofsportals Katholisch.de nahmen viele Priester Frauen und dienten mit Erlaubnis der Bischöfe weiterhin in Pfarreien. Gläubige, empört über Roms Widerstand gegen ihre reformistischen Tendenzen, begannen, die Kirche zu verlassen. Die Krise verschärfte sich während des Pontifikats von St. Johannes Paul II. Der polnische Papst wollte den niederländischen Ausverkauf des Glaubensdepots und einen brutalen Bruch mit der katholischen Tradition, der zu weiteren Auseinandersetzungen und einer verstärkten Welle des Abfalls führte, nicht akzeptieren.

Der Heilige Vater ernannte konservative Bischöfe und berief 1979 im Vatikan eine besondere Synode, die sich mit dem Problem der Niederlande befasste. Die Synode bestätigte den katholischen Unterricht, der letztendlich die Leistungen des ketzerischen "Konzils" von vor Jahren verlor.

Wie der Primas der Niederlande heute betont, Kardinal Willem Eijk, vor 50 Jahren gehörten die niederländischen Bischöfe zu den größten Progressisten der Welt; heute ist es völlig anders und die meisten - auch er selbst - bewahren die Echtheit des Glaubens.

Die niederländische Kirche ist zahlenmäßig am Boden zerstört: Katholiken sind nur 24 Prozent. Gesellschaft. Nur 1 Prozent besuchen die Sonntagsmesse. Niederländisch.

Casus Holland kann sich in Deutschland teilweise wiederholen. Am 1. Dezember begann die Kirche nach der Oder den Synodenweg, der in vielerlei Hinsicht dem niederländischen "Konzil" ähnelte.

Die Modernisten haben die Hoffnung geweckt, dass sich Aspekte wie die Macht der Kirche, das Zölibat, die Rolle der Frau und die Sexualmoral massiv verändern.

Wenn Deutschland seine ursprünglichen Absichten verwirklicht, wird es die Kirche in seinem eigenen Land tatsächlich protestieren. Wenn Rom sie aufhält, führt dies wahrscheinlich zum Phänomen des Massenabfalls.

Quellen: katholisch.de, pch24.pl

DATUM: 2020-01-10 07:16

GUTER TEXT

Read more: http://www.pch24.pl/50-lat-temu-rozpocze...l#ixzz6AczH0VTA

von esther10 10.01.2020 00:46

Der Iran hat ein ukrainisches Flugzeug abgeschossen? Das sagen der kanadische Premierminister und der britische Minister Teheran


+++
https://www.morgenpost.de/politik/articl...aign=cleverpush
+++
Der Iran hat ein ukrainisches Flugzeug abgeschossen? Das sagen der kanadische Premierminister und der britische Minister Teheran

Das Flugzeug der Ukraine International Airlines startete am Mittwoch am Flughafen Imam Khomeini in Teheran. Um 8:00 Uhr Kiewer Zeit sollte er in der ukrainischen Hauptstadt landen, was aber nicht geschah. Die Maschine stürzte kurz nach dem Start auf iranischem Boden ab und 176 Menschen kamen bei der Katastrophe ums Leben. Die Ursachen der Tragödie sind immer noch unbekannt, aber einige westliche Zentren sprechen davon, dass die Maschine vom Luftverteidigungssystem der Islamischen Republik Iran abgeschossen wird. Teheran weist die Behauptungen zurück und möchte die Umstände der Katastrophe umfassend untersuchen.

VIDEO
https://www.pch24.pl/iran-zestrzelil-ukr...za,73284,i.html

Die Tragödie, in der Bürger des Iran (82 Menschen), Kanadas (63), der Ukraine (11), Schwedens, Afghanistans, Großbritanniens und Deutschlands kurz nach dem Beschuss amerikanischer Stützpunkte im Irak starben. Der Angriff als Teil der Rache für die Ermordung von General Kasem Suleimani durch die USA erfolgte durch den Iran.

Der kanadische Premierminister kommentierte den Flugzeugabsturz. Justin Trudeau sagte, der Iran habe die ukrainische Boeing 737-800 abgeschossen. Der Politiker verwies auf verschiedene Quellen dieser Informationen, darunter auch Geheimdienste. Nach Angaben des Premierministers hätte der Abschuss versehentlich erfolgen können.

Der britische Diplomatieminister Dominic Raab und Premierminister Boris Johnson stimmten mit dem kanadischen Regierungschef überein. Beide sprachen - vielleicht aus Versehen - über den Absturz des Flugzeugs durch den Iran.

Die These über den Absturz des Flugzeugs der Ukraine International Airlines durch den Iran soll ebenfalls von der New York Times aufgenommen werden. Es zeigt eine Explosion über der Stadt Parand. In diesem Bereich ist der Kontakt zur Maschine unterbrochen. Dann versuchte das Flugzeug, zum Flughafen in Teheran zurückzukehren, aber bald explodierte die Raketenmaschine und es kam zu einer Katastrophe.

"NYT" fügt hinzu, dass US-Nachrichtensatelliten den Start einer iranischen Rakete registrierten und einen Moment später die Dienste eine Nachricht über den Abschuss des Flugzeugs abfingen. Ähnliche Informationen, basierend auf Quellen in den US-Behörden, berichteten Reuters. Die Agentur meldete den festgestellten Start von zwei Raketen. Washington soll aus Versehen abgeschossen worden sein, aber das Pentagon kommentiert diese Enthüllungen nicht. Der Grund für den fatalen Fehler könnte die fehlende Synchronisation der iranischen Militärradare mit den zivilen Radaren sein. Die Rakete konnte das Flugzeug nicht treffen, sondern explodierte daneben. Die Zerstörung wurde durch Splitter verursacht. Andererseits zeigt "Newsweek", das sich auf irakische und amerikanische Geheimdienste und Quellen im Pentagon bezieht, dass der Abschuss von einer Rakete ausgeführt wurde, die vom russischen Tor-M1 produziert wurde.

Donald Trump hatte auch ein gutes Gefühl, die Maschine abzuschießen, aber der US-Präsident legte keinen Beweis für die Behauptung vor.

Angesichts solcher Berichte appellierte der kanadische Premierminister - das Land, das nach der Katastrophe im Iran die meisten Bürger verloren hat - an die Behörden in Teheran, die Umstände der Tragödie gründlich zu untersuchen. Der Chef der britischen Diplomatie, Dominic Raab, legte einen ähnlichen Appell ein.

Im Gegensatz dazu erklärte der kanadische Außenminister François-Philippe Champagne, der mit seinem iranischen Amtskollegen Mohammad Javad Zarif sprach, der Chef der Diplomatie des schiitischen Landes habe sich offen dafür ausgesprochen, dass die Kanadier die Tragödie verhandeln könnten. Zarif drückte auch seinen Wunsch aus, in konsularischen Angelegenheiten zu helfen, Leichen zu identifizieren und die Untersuchung zu unterstützen. Dies ist wichtig, da Kanada keine diplomatischen Beziehungen zum Iran unterhält. Am Mittwoch sprachen die Politiker - bevor US-amerikanische und kanadische Interviews sagten, dass der Grund für die Tragödie der Abschuss der Maschine war.

Der iranische Präsident Hasan Rouhani sprach seinerseits mit seinem ukrainischen Amtskollegen. Er versicherte Volodymyr Zełenski, er unterstütze eine vollständige Erklärung der Tragödie, und Teheran werde Kiew alle diesbezüglichen Informationen zur Verfügung stellen. Der ukrainische Präsident drückte Rouhani sein Beileid aus, und das Büro des ukrainischen Präsidenten gab bekannt, dass in Teheran 45 ukrainische Experten arbeiten.

DATUM: 2020-01-10 09:03

GUTER TEXT

Read more: http://www.pch24.pl/iran-zestrzelil-ukra...l#ixzz6Acx3NQo9

von esther10 10.01.2020 00:45

RESTKERK LEITARTIKEL 20/12/2019 KRITIK AN BERGOGLIO
Erzbischof Viganò: "Wir sind seit mehr als 6 Jahren mit einer falschen Lehrbehörde vergiftet"



Erzbischof Carlo Maria Viganò veröffentlichte gestern auf der italienischen Website Correspondenza Romana eine starke Verteidigung der Heiligen Jungfrau Maria und eine Anklage gegen Bergoglio als Antwort auf Bergoglios umstrittene Predigt beim Fest Unserer Lieben Frau von Guadalupe, über die er unterrichtet Maria als Miterlöserin als "Quatsch" abgetan Auffällig: Mgr. Viganò nennt Bergoglio nicht mehr "Papst Franziskus", sondern "Papst Bergoglio".

Die Aussage lautete: "Maria Unbefleckte Jungfrau und Mutter - Acies Ordinata, ora pro nobis" und zitierte einen Vers aus Jesaja, der über Gottes Willen spricht, nicht mehr über die Sünde des Götzendienstes nachzudenken .

Mgr. Viganò sagt: „Die tragische Geschichte dieses gescheiterten Pontifikats setzt sich mit einer drohenden Abfolge von Wendungen fort. Es vergeht kein Tag: Der Höchste Hirte baut den Stuhl des Petrus weiter ab und nutzt und missbraucht seine höchste Autorität, um nicht zu bekennen, sondern zu leugnen. nicht zu bestätigen, sondern zu täuschen, nicht zu vereinen, sondern zu teilen; nicht bauen, sondern abbauen.

Er fährt fort: "Beim liturgischen Gedenken an die Jungfrau von Guadalupe hat Papst Bergoglio erneut auf seine offensichtliche marianische Intoleranz hingewiesen (als er erklärte, dass Maria sich nicht als Coredemptrix, sondern nur als Studentin präsentieren wollte)." Die Unbefleckten Theotokos, so schrecklich wie eine Armee mit einem aufgefalteten Banner, werden kämpfen, um die Kirche zu retten, und sie werden die ungezügelte Armee des Feindes zerstören, der ihr den Krieg erklärt hat, und mit ihm werden alle dämonischen Pachamamas endgültig sein kehre zur Hölle zurück. "

"Nachdem er sie zum" nächsten Nachbarn "degradiert hatte, oder zu einer flüchtenden Migrantin oder zu einer gewöhnlichen Laienfrau mit Fehlern und Krisen wie jede Frau, die mit Sünde gezeichnet ist, oder zu einer Studentin, die eindeutig nichts zu lehren hat; nachdem er sie privatisiert und entweiht hatte, wie jene Feministinnen, die mit ihrer "Maria 2.0" -Bewegung Territorium erobern, die "Unsere Liebe Frau" modernisieren und ihr ein Bild in ihrem Bild und Gleichnis machen wollen, hat Papst Bergoglio auch die Königin und bestreitet die Unbefleckte Mutter Gottes, die " Mestize mit der Menschheit" wurde, und von Gott ein Mestize(ein Halbblut, ein Bastard).

Mit ein paar Witzen berührte er das Herz des Mariale-Dogmas und des damit verbundenen christologischen Dogmas. “

Die jüngsten Angriffe Bergoglio sind eindeutig Viganò an die Jungfrau: „Mutter Angriffe gegen den Sohn steigen.“ Viganò Noten feiern nicht , dass Bergoglio Annahme ( etwas , das wir bereits fest im Jahr 2015 erwähnt ) , und er es vermeidet den Rosenkranz zusammen mit den Gläubigen zu beten (was wir bereits 2015 bemerkt hatten ).

Viganò spricht dann über Bergoglios falsche Lehrautorität und nimmt Worte entgegen, die noch kein Bischof oder Kardinal zu sagen gewagt hat: „ Seit mehr als sechs Jahren sind wir mit einer falschen Lehrautorität vergiftet worden, einer Art extremer Synthese von alle konziliaren Missverständnisse und nachkonziliaren Fehlerdie unerbittlich propagiert wurden, ohne dass die meisten von uns es bemerkten. Ja, denn das Zweite Vatikanische Konzil öffnete nicht nur die Büchse der Pandora, sondern auch das Fenster des Overton, und zwar so allmählich, dass wir weder die wahre Natur der Reformen und ihre dramatischen Folgen erkannten, noch ahnten wir, wen war eigentlich verantwortlich für diese gigantische subversive Operation, die der modernistische Kardinal Suenens "das 1789 der katholischen Kirche" nannte.

Während dieser letzten Jahrzehnte wurde der mystische Körper durch eine unaufhaltsame Blutung langsam aus seinem Lebensblut abgelassen: Der heilige Schatz des Glaubens wurde nach und nach verschwendet, Dogmen denaturiert, Anbetung säkularisiert und nach und nach entweiht, Moral sabotiert Das Priestertum wurde geschmäht, das eucharistische Opfer protestiert und in ein gemütliches Bankett verwandelt ... “

Das Unterscheidungsmerkmal der modernistischen Häresie ist, betont Mgr. Viganò, die Heimlichkeit und Taktik, mit vagen und unklaren Begriffen zu bestätigen, was man zerstören will, und Fehler zu fördern, ohne sie jemals klar zu formulieren. "Das Ergebnis ist das, was wir jetzt sehen:" Eine katholische Kirche, die nicht mehr Katholik, leert ein Fass des ursprünglichen Inhalts. "

Mgr. Viganò merkt an, dass Bergoglio die höchste Autorität der Kirche mit "Verkleidungen und Lügen " und "offensichtlichen Gesten herausragender Spontaneität, mit denen er sich in ständiger narzisstischer Selbstverherrlichung erhebt " , demütigt .

Viganò sagt auch, er habe Kenntnis von Plänen, einen "amazonischen Tau" in das eucharistische Gebet der Novus Ordo-Messe (die Messe im Volksmund) einzuführen, der den Heiligen Geist ersetzt. Dies ist ein Schritt in Richtung einer pantheistischen und götzendienerischen Masse.

Er weist ferner darauf hin, dass die Ankunft des Antichristen nun unvermeidlich geworden ist: „ Die Ankunft des Antichristen ist unvermeidlich , sie ist Teil des Epilog der Heilsgeschichte. Aber wir wissen, dass dies die Voraussetzung für den universellen Triumph Christi und seiner herrlichen Braut ist. "


Und er schließt daraus: „Die Kirche ist von der Dunkelheit der Moderne umgeben, aber der Sieg gehört unserem Herrn und seiner Braut. Wir wollen auch weiterhin den unveränderlichen Glauben der Kirche bekennen, im Gegensatz zu dem Dröhnen des Bösen, das sie angreift. Wir wollen mit ihr und mit Jesus in diesem neuen Gethsemane der Endzeit zusehen. für die vielen Beleidigungen, die ihnen angetan werden, zu beten und für ihre Wiedergutmachung zu büßen. "
https://restkerk.net/2019/12/20/aartsbis...vals-leergezag/

Quelle: LifeSiteNews (1) , (2) , Gloria

von esther10 10.01.2020 00:44

MAIKE HICKSON
BLOGS
Cdl Marx: Die Verbreitung der Angst vor der Hölle untergräbt das Evangelium
Der deutsche Kardinal sagte auch: "Manchmal muss man sagen: hör auf mit der Religion!"
Fr 10. Januar 2020 - 12:52 EST


Kardinal Reinhard Marx, 23. Februar 2019KTOTV / Youtube Screen Grab

10. Januar 2020 ( LifeSiteNews ) - Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München-Freising und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, hat gerade eine Erklärung abgegeben , in der er sich gegen die Verbreitung von Angst aussprach und sagte: „Wo immer jemand Angst verbreitet - vor Hölle oder was auch immer - das Evangelium kann keine Wirkung haben.

https://www.katholisch.de/artikel/24144-...pt-die-religion

Zum Thema Religion und dessen Verhältnis zum Frieden fügte er hinzu: "Manchmal muss man sagen: Stoppt die Religion!"

https://twitter.com/heather41495

Marx sprach diese Worte während eines Diskussionsforums „Augsburger Friedensgespräche“ in Augsburg, das sich der Friedensfrage widmet. Sein protestantischer Amtskollege, der Leiter der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), Bischof Heinrich Bedford Strohm, sprach ebenfalls auf der Veranstaltung am 8. Januar.

https://www.lifesitenews.com/blogs/germa...national-church

Der deutsche Kardinal erklärte, dass er glaubt, dass im Wesentlichen alle Religionen für den Frieden arbeiten.

"Aber manchmal", fügte er hinzu, "wird diese Essenz begraben." Ihm zufolge darf Religion nicht gegen Männer eingesetzt werden oder um die Macht zu bewahren.

Bischof Bedford-Strohm fügte hinzu, dass die Kirche früher gesegnete Waffen besaß, heute jedoch für ihre Arbeit zum Schutz der Umwelt bekannt ist. "Ich bevorzuge letzteres", fügte er hinzu. Es gehöre zur DNA der Kirche, erklärte der Bischof, um die Versöhnung zu fördern.

US CanadaWorldCatholic
Kardinal Marx fügte in seinen eigenen Ausführungen hinzu: „Wir wollen die Gesellschaft der Freiheit nicht verändern.“ Man sollte jemanden nicht ausschließen, nur weil er nicht jeden Sonntag in die Kirche geht. „Wo immer jemand Angst verbreitet - vor der Hölle oder was auch immer - kann das Evangelium keine Wirkung haben“, fügte er hinzu.

In den sozialen Medien haben diese Worte bereits Aufsehen erregt, und die Katholiken haben heftig dagegen reagiert.

Die Hirtenkinder in Fatima haben gesehen, daß die Hölle existiert. Und sie ist nicht leer“
hier weiter leden

https://katholisches.info/2017/05/27/kar...ist-nicht-leer/

Der katholische Architekt und Autor Eric Bootsma kommentierte diese Worte mit dem Tweet : „Die Furcht vor dem Herrn ist der Beginn der Weisheit, und die Erkenntnis des Heiligen ist Klugheit.“ Sprüche 9:10 ”

Ein Kommentator auf Twitter sagte : „Sie können sich immer darauf verlassen, dass deutsche Prälaten regelmäßig ketzerische Aussagen machen. Kardinal Marx hat wahrscheinlich in letzter Zeit vergessen, seine Bibel aufzuschlagen: "Die Furcht des Herrn ist der Beginn der Weisheit." Prov 1: 7 Er erweist sich als Dummkopf. "

Ein weiterer Kommentator zitierte die Worte unseres Herrn im Matthäusevangelium (10,28): „Fürchte dich nicht vor denen, die den Körper töten, aber die Seele nicht töten können. Fürchte dich vielmehr vor dem Einen, der sowohl Seele als auch Körper in der Hölle zerstören kann. '“

Andere Kommentare auf Twitter erinnerten uns daran, dass die Muttergottes von Fatima 1917 den Hirtenkindern eine Vision der Hölle gezeigt hatte und eines der Gebete an die Seherkinder lautete: „O mein Jesus, rette uns vor den Feuern von Hölle und führe alle Seelen in den Himmel, besonders diejenigen, die Deine Barmherzigkeit am nötigsten brauchen. “

Die Veranstaltung in Augsburg trug den Titel „Braucht Frieden die Kirchen?“. Kardinal Marx und Bischof Bedford-Strohm, die enge Verbündete und Freunde sind, hatten eine Kontroverse ausgelöst , als sie beim Besuch der jüdischen Klagemauer und des muslimischen Doms ihre Kreuze abnahmen des Felsens auf dem Tempelberg in Jerusalem im Oktober 2016. Damals sahen viele Kritiker, dass diese beiden großen christlichen Führer in Deutschland das Kreuz in der Stadt niederzulegen schienen, in der Jesus Christus sein Kreuz aufgehoben hatte. Für einen jüdischen Kommentator zeigte diese Aktion Anzeichen von „Unterwerfung oder Selbstverleugnung“.

Kardinal Rainer Woelki aus Köln, ein weiterer deutscher Kardinal, hatte gerade die katholische Kirche gewarnt , sich nicht den Anforderungen der Welt anzupassen. Er sagte, dass die Kirche, wenn sie sich dem Zeitgeist anpasse , sie ihr „prophetisches Mandat und ihre Mission“ verlieren und sie „nicht mehr brauchen“ würde.


Die katholische Kirche in Deutschland steht kurz vor dem Beginn eines deutschen „Synodenpfades“, der die Lehre der Kirche zu Frauenordination, Homosexualität und Zölibat in Frage stellt. In Deutschland gibt es im Wesentlichen noch zwei Bischöfe - Kardinal Woelki und Bischof Rudolf Voderholzer (Regensburg) -, die sich öffentlich und entschieden gegen diesen umstrittenen Synodenweg aussprechen, der in Rom sogar bereits Kritik hervorgerufen hat . Voderholzer erklärte im Mai 2019, dass dieser synodale Pfad durchaus zu einem „Pfad der Zerstörung“ führen könnte.

https://www.lifesitenews.com/blogs/cardi...o-a-catastrophe

Kardinal Walter Brandmüller hatte erklärt bereits im Juli 2019 , dass „wenn man die Aussagen mehrerer Bischöfe betrachtet, dann kann man auch sagen , dass dieser‚synodalen Weg‘führt zu einer Katastrophe.“

https://www.lifesitenews.com/blogs/cdl-m...ndermine-gospel

+++++++++++


Dr. Maike Hickson ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Sie promovierte an der Universität Hannover, nachdem sie in der Schweiz über die Geschichte der Schweizer Intellektuellen vor und während des Zweiten Weltkriegs promoviert hatte. Sie lebt jetzt in den USA und ist mit Dr. Robert Hickson verheiratet. Sie wurden mit zwei schönen Kindern gesegnet. Sie ist eine glückliche Hausfrau, die gerne Artikel schreibt, wenn es die Zeit erlaubt.

Dr. Hickson veröffentlichte 2014 eine Festschrift, eine Sammlung von etwa dreißig Aufsätzen, die von nachdenklichen Autoren zu Ehren ihres Mannes anlässlich seines 70. Geburtstages verfasst wurden und den Titel Ein katholischer Zeuge in unserer Zeit tragen .

Hickson hat das Papsttum von Papst Franziskus und die Entwicklungen in der katholischen Kirche in Deutschland aufmerksam verfolgt und Artikel über Religion und Politik für US- und europäische Publikationen und Websites wie LifeSiteNews, OnePeterFive, The Wanderer, Rorate Caeli und den Katholizismus geschrieben. org, Katholische Familiennachrichten, Christlicher Orden, Notizie Pro-Vita, Corrispondenza Romana, Katholisches.info, Der Dreizehnte, Zeit-Fragen und Westfalen-Blatt.


von esther10 10.01.2020 00:41

Die antikatholische Verfolgung in China hat nach dem Vatikanpakt zugenommen, warnt der US-Kongress

Neuer Bericht!



Von Carlos Esteban | 10. Januar 2020

Ein neuer Bericht der US-Regierung stellt sicher, dass sich die Menschenrechtsverletzung in China im letzten Jahr verschlechtert hat, und unterstreicht insbesondere die zunehmende Verfolgung chinesischer Katholiken nach der Unterzeichnung des Abkommens zwischen Peking und dem Vatikan im Jahr 2018 CNA-Agentur.

Nach der Unterzeichnung eines Abkommens mit dem Heiligen Stuhl im September 2018 zur Vereinigung der staatlich sanktionierten und geheimen katholischen Gemeinden in Peking, heißt es in dem Bericht der US-Regierung, haben die chinesischen Kommunalbehörden die Katholiken einem Wachstum unterworfen Verfolgung, Zerstörung von Kirchen, Entfernung von Kreuzen und Festnahme von Geistlichen der gläubigen Kirche. Der Bericht deckt den Zeitraum zwischen August 2018 und dem gleichen Monat des Jahres 2019 ab und ist das Ergebnis einer vom Kongress im Jahr 2000 eingesetzten Kommission zur Meldung von Menschenrechtsverletzungen und zur Aktualisierung einer Datenbank politischer Gefangener.

Eines der Details, die in dem in dieser Woche veröffentlichten Bericht hervorgehoben wurden, ist die Verbreitung von Internierungslagern in der westlichen Provinz Xinjiang und die brutale Verfolgung religiöser Gruppen. Es ist Teil eines Fünfjahresplans der Kommunistischen Partei Chinas, die staatliche Kontrolle über die Religion zu erlangen. Experten zufolge, so der Bericht, war die Intensität und Breite der Verfolgung seit der Mao-Kulturrevolution nicht mehr zu sehen.

Und China wird erwartet, dass in diesem Jahr auf der Gaspedal Kontrolle über religiöse Gruppen zu treten. Unter den neuen Einschränkungen vorgesehen ist die Forderung, dass religiöse Gruppen die Werte des Sozialismus und die Förderung der Prinzipien und der Politik der Kommunistischen Partei Chinas, offen und aggressiv Atheist predigen. Party Wettbewerb religiöse Führer und mittelbare Streitigkeiten anmaßt zu wählen. U-Bahn oder Hauskirchen sind verboten.


Interessanterweise wurde in der Nachricht, dass Seine Heiligkeit (Papst) sein Programm für dieses Jahr skizziert, die viel Prominenz politischen und internationalen Aspekt hatte, nicht die geringste Spur von Protest wurde in einem Land, das vor diesem brutalen Roll Katholizismus geliefert, bis Jetzt hat die Kurie nur gute Worte gehabt.

https://infovaticana.com/2020/01/10/la-p...greso-de-ee-uu/

Die antikatholische Verfolgung in China hat nach dem Vatikanpakt zugenommen, warnt der US-Kongress

von esther10 10.01.2020 00:41

Freitag, 10. Januar 2020
Erzbischof Gullickson: Kardinal Müller ist eine Quelle der Bestätigung für die Katholiken

hier Original
https://www.lifesitenews.com/news/papal-...-of-reassurance

Dorothy Cummings McLean berichtet für LifeSiteNews über den Kommentar des us-amerikanischen apostolischen Nuntius in der Schweiz und Liechtenstein, Erzbischofs Gullickson zu Kardinal Müllers kürzlich erschienenen Essayband.
Hier geht´s zum Original: ,klicken

"PÄPSTLICHER NUNTIUS: DER FRÜHERE PRÄFEKT DER GLAUBENSKONGREGATION IST EINE QUELLE DER BESTÄTIGUNG FÜR KATHOLIKEN"

https://admontemmyrrhae.blogspot.com/202...ed-authors.html

"Der us-amerikanische Erzbischof Thomas Gullickson hat die neueste Essay-Sammlung Kardinal Gerhard Müller, die sein Glaubensmanifest enthält -als "Quelle der Bestätigung" gepriesen, die die Katholiken in dem Glauben bekräftigt, wie "ihr ihn kennt und wie er immer noch geglaubt und gelehrt wird."

https://www.lifesitenews.com/news/brazil...-it-free-speech

Erzbischof Gullickson, 69, der päpstliche Nuntius in der Schweiz und Liechtenstein, hat den früheren Präfekten der Glaubenskongregation als "gute, solide" Quelle für Katholiken gelobt,. die durch die gegenwärtige Entwicklung in der Kirche beunruhigt sind.

"Bei meiner Hin-und Rückreise in und von den USA Ende November hatte ich Zeit, diese Sammlung von Essays Seiner Eminenz mit seinem Glaubensmanifest im Anhang zu lesen" hat Gullickson in seinem blogpost vom 5. Januar geschrieben.

"Wenn Sie überhaupt durch die Zweideutigkeit, die von manchen, die mit dem Lehramt der Kirche vertraut sind, beunruhigt sind, kann ich garantieren, daß dieses Buch von Kardinal Müller eine Quelle der Stärkung für Sie sein wird."

"Es wird Sie im Glauben, wie Sie ihn kennen, wie er noch geglaubt und gelehrt wird, bestätigen. Mein Punkt ist einfach, daß wir in Kardinal Müller immer noch gute, solide Leute da draußen haben.

Gullickson hat seine Leser daran erinnert, daß die Kirche immer den Rückgriff auf "approbierte Autoren" wie die Väter der frühen Kirche, der Kirchenlehrer, die Heiligen und auch heute lebende Katholiken, die der Lehre der Kirche treu sind, zurückzugreifen, Der Erzbischof gibt diesen Rat, um Heterodoxien die den Glauben der Getreuen erschüttern, entgegen zu treten.

"Die Unterstützung, die sie un den vergangenen Jahren gefunden haben, wird jetzt oft von den sozialen Medien in Frage gestellt, besonders die Katholische Morallehre und das Gebiet der Christlichen Anthropologie, schrieb er.

"Zu viele Sonntagspredigten oder zuviel Gerede da draußen in den Medien, das sich selbst als Katholisch beschreibt, ist alles andere als was es sein sollte."

Katholiken sollten die Vertrauenswürdigkeit eines Redners oder Schriftstellers jedoch nicht anhand seiner silbernen Zunge oder seiner geschickten Formulierung beurteilen. Gullickson zitierte Kardinal Müller, wenn ´der betont, daß Heiligkeit wichtiger ist als bloße Beredsamkeit.

"Dieser Begriff von Wahrheit, der hier in Kardinal Müllers Buch als" die Kraft der Wahrheit "bezeichnet wird, beruht in der Tat auf der Frömmigkeit, verstanden als die Integrität des Lebens, die einen an die Person Jesu Christi bindet", erklärte er..

In einem Beitrag vom 11. Dezember 2019 lobte Gullickson die traditionelle lateinische Messe (TLM), auch bekannt als die Außerordentliche Form und die Messe des heiligen Johannes XXIII als Quelle glühender religiöser Andacht.

"Ich möchte sagen, dass das, was die Annahme der Tradition und der traditionellen Liturgie zu bieten hat, ... als Frömmigkeit oder wahre Hingabe eingestuft werden sollte", schrieb der Erzbischof.

„Abgesehen von meinem persönlichen Gespür oder meiner Erfahrung mit der tiefen Richtigkeit der Anbetung gemäß dem Missale von 1962, wie ich es als Bischof erlebt habe, der sowohl feierliche Pontifikalmessen als auch die zurückhaltendere Missa Praelatitia feiert, möchte ich in erster Linie die Andacht bezeugen mit denen die Menschen diesen heiligen Messen beiwohnen. “

Was Gullickson an Katholiken besonders beeindruckt, die an der traditionellen Form der Messe teilnehmen, ist die Art und Weise, wie sie die Eucharistie empfangen: Sie knien an den Altarstufen und empfangen die Hostie aus den Händen eines Priesters auf ihrer Zunge.

Ich will nicht nur die Hektik der Novus-Ordo-Prozessionen zur Kommunion im Vergleich zur Kommunion an den Altarstufen schlecht machen, aber ich bin Zeuge des außerordentlichen Unterschieds zwischen der traditionellen Mundkommunion und der Handkommunion, schrieb der Erzbischof,

"Lassen Sie es mich so ausdrücken: Ich bin nie, nie von einer Person erbaut worden, die sich zur Handkommunion präsentiert, beeindruckt worden."

Der päpstliche Nuntius gab sogar an, er wünschte, er könne die Messe immer nach der traditionellen Form feiern.

"Die Wiederherstellung des Vetus Ordo mit all seinen Feinheiten, seinem Latein, seiner Stille, seiner absoluten Orientierung ist der geeignetste Weg, wahre Hingabe anzuregen", schrieb Gullickson. "Ich wünschte nur, ich könnte immer so feiern."

Darüber hinaus möchte ich in einer Reform oder Wiederherstellung oder Restauration sehen, daß wir auf den festen Boden der Messe aller Zeiten zurückkehren, auf diesen unabdingbaren und notwendigen Saatgrund für die Verkündigung des Evangeliums aus der Wurzel eines Lebens, das nicht so sehr in Christus verborgen wie in ihn eingetaucht ist. “

2016 feierte Gullickson ein wichtiges Jubiläum für einen der berühmtesten modernen Meister der TLM. Anlässlich des 50-jährigen Todestages des britisch-katholischen Schriftstellers Evelyn Waugh feierte der Nuntius in seiner Erinnerung in der katholische Kirche St. Mary Magdalen in London die Pontifikal-Vesper. Der für seinen Roman Brideshead Revisited bekannte Waugh schrieb in den Jahren des Zweiten Vatikanischen Konzils bis zu seinem frühen Tod 1966 im Alter von 62 Jahren Briefe und Artikel in denen er sich für die Erhaltung der traditionellen Form der Messe einsetzte,

Erzbischof Gullickson wurde 1950 in Sioux Falls, South Dakota, geboren und 1976 im Alter von 25 Jahren zum Priester geweiht. Er studierte Kirchenrecht an der Gregorianischen Universität in Rom und trat am 1. Mai 1985 in den diplomatischen Dienst des Vatikans ein.

Gullickson wurde 2004 zum Titularerzbischof von Polymartium ernannt und zum apostolischen Nuntius für eine Reihe von Inseln in der Karibik. 2015 wurde er zum apostolischen Nuntius in der Schweiz und in Liechtensteins ernannt.

Quelle: LifeSiteNews, D. Cummings McLean

Labels: Am Wege, aus gegebenem Anlass, Bischöfe. Kardinäle, Lehramt, Ruptur, Sant´Uffizio

von esther10 10.01.2020 00:40

Dramatischer Brief von Kardinal Zena an die Kardinäle: Die Kirche wird in China getötet



Dramatischer Brief von Kardinal Zena an die Kardinäle: Die Kirche wird in China getötet

Wie Diane Mongtagna von Life Site News mitteilt, hat Cardinal Joseph Zen, ein pensionierter Bischof von Hongkong, sandte am 27. September letzten Jahres einen Brief an das Kardinalskollegium mit der Bitte, das vom Vatikan mit der Regierung der Volksrepublik China unterzeichnete Abkommen zu kündigen. Der Brief wurde am Mittwoch von dem Journalisten Marco Tosatti enthüllt, der berichtete, der Kardinal habe beschlossen, das Dokument zu veröffentlichen, da die katholische Verfolgung durch chinesische Kommunisten wahrscheinlich eskaliert.



Mit dem Brief von Kardinal Zen teilte seinen Kardinälen seine Dubs mit , die er im Juli letzten Jahres an Francis richtete, als Antwort auf die Richtlinien des Heiligen Stuhls bezüglich der zivilen Registrierung des Klerus in China. Ihre vollständige Übersetzung erschien auf der PCh24.pl-Website . Bezüglich der Dubias schreibt der Hierarch in einem öffentlichen Brief, dass der Heilige Vater "versprochen hat, sich am 3. Juli für sie zu interessieren, aber bis heute" keine Antwort von ihm erhalten hat.



"Nach meinem Gewissen betrifft das Problem, das ich hier präsentiere, nicht nur die Kirche in China, sondern die ganze Kirche, und wir Kardinäle haben die große Verantwortung, dem Heiligen Vater zu helfen, die Kirche zu führen", betont Kardinal Zen.



Der chinesische Hierarch bezog sich auf die Worte des Kardinals Paroline sagt: "Wenn wir von einer unabhängigen Kirche sprechen, sollte diese Unabhängigkeit nicht länger als absolut verstanden werden, weil die Vereinbarung [mit der chinesischen Regierung] die Rolle des Papstes in der katholischen Kirche anerkennt." Card. Zen erklärte, dass er nicht an die Existenz eines solchen Abkommens glaube, und die Richtlinien des Vatikans ermutigten "Gläubige in China, sich der schismatischen Kirche anzuschließen (unabhängig vom Papst und den Ordnungen der kommunistischen Partei untergeordnet)."



Der pensionierte Bischof von Hongkong weist erneut auf das selektive Zitieren von Cardinal hin Die Paroline aus dem Brief von Benedikt XVI. Und die Änderung der Bedeutung des Zitats, indem es aus dem Zusammenhang gerissen wird: "Diese Manipulation der Gedanken des Rentners des Papstes ist eine schwerwiegende Missachtung; in der Tat ist es eine bedauerliche Beleidigung für einen so bescheidenen Papst, der noch lebt. "



Am Rande des Kardinals Zen fragt, warum der Vertragstext geheim ist und warum er seinen Inhalt nicht kennen konnte, obwohl er ein chinesischer Kardinal ist. "Aber ich bin auch entsetzt", fährt er fort, "dass sie oft verkünden, dass das, was sie tun, eine Fortsetzung der Gedanken des vorherigen Papstes ist, während das Gegenteil der Fall ist. Ich habe Grund zu der Annahme (und ich hoffe, dass sie es eines Tages mit Archivdokumenten nachweisen können), dass das unterzeichnete Abkommen dasselbe ist, das Papst Benedikt XVI. Seinerzeit nicht unterschrieben hat. "



Sein Brief an Kardinal Joseph Zen endet mit einer bitteren Frage: "Meine Güte, können wir passiv den Mord an der Kirche in China durch diejenigen miterleben, die sie schützen und gegen ihre Feinde verteidigen sollten?"



Quelle: LifeSiteNews.com

Jan J. Franczak

DATUM: 2020-01-10 07:19


Teilen:
drucken Aktie1


GUTER TEXT


Read more: http://www.pch24.pl/dramatyczny-list-kar...l#ixzz6AdARuGYR

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720 | 2721 | 2722 | 2723 | 2724 | 2725 | 2726 | 2727 | 2728 | 2729 | 2730 | 2731 | 2732 | 2733 | 2734 | 2735 | 2736 | 2737 | 2738 | 2739 | 2740 | 2741 | 2742 | 2743 | 2744 | 2745 | 2746 | 2747 | 2748 | 2749 | 2750 | 2751 | 2752 | 2753 | 2754 | 2755 | 2756 | 2757 | 2758 | 2759 | 2760 | 2761 | 2762 | 2763 | 2764 | 2765 | 2766 | 2767 | 2768 | 2769 | 2770 | 2771 | 2772 | 2773 | 2774 | 2775 | 2776 | 2777 | 2778 | 2779 | 2780 | 2781 | 2782 | 2783 | 2784 | 2785 | 2786 | 2787 | 2788 | 2789 | 2790 | 2791 | 2792 | 2793 | 2794 | 2795 | 2796 | 2797 | 2798 | 2799 | 2800 | 2801 | 2802 | 2803 | 2804 | 2805 | 2806 | 2807 | 2808 | 2809 | 2810 | 2811 | 2812 | 2813 | 2814 | 2815 | 2816 | 2817 | 2818 | 2819 | 2820 | 2821 | 2822 | 2823 | 2824 | 2825 | 2826 | 2827 | 2828 | 2829 | 2830 | 2831 | 2832 | 2833 | 2834 | 2835 | 2836 | 2837 | 2838 | 2839 | 2840 | 2841 | 2842 | 2843 | 2844 | 2845 | 2846 | 2847 | 2848 | 2849 | 2850 | 2851 | 2852 | 2853 | 2854 | 2855 | 2856 | 2857 | 2858 | 2859 | 2860 | 2861 | 2862 | 2863 | 2864 | 2865 | 2866 | 2867 | 2868 | 2869 | 2870 | 2871 | 2872 | 2873 | 2874
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz