Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 01.06.2017 00:31

31. Mai 2017 - 11.55 Uhr
Es kam die anti-Kirche. Aber die treuen Katholiken brauchen nicht Angst...


(Rede von Vater Linus Clovis nach Rom Leben Forum am 18. 18. Mai 2017)

ROM, 18. Mai 2017 (Lifesitenews) - Nell'affacciarsi die Loggia von St. Peter Basilia 16. Oktober 1978, sprach der Tag seiner Wahl, Papst St. Giovanni Paolo II die Worte: „Haben Sie keine Angst.“ Jetzt, 39 Jahre später, und im Lichte der Ereignisse, die den zeitgenössischen Katholizismus erreicht haben, scheinen diese nicht nur prophetische Worte, sondern auch einen Aufruf zur Schlacht vorzubereiten (1).

Es kommt vor, dass, wenn das Pendel der Geschichte der Menschheit und das Heils durch den Schwung mit einer Periode der wachsenden Dunkelheit und Unruhe, oft Gott Propheten inspiriert Licht über die Finsternis zu werfen und mildern Verwüstung mit Hoffnung. Diese Propheten forderten mehr Vertrauen in aktive und liebende Fürsorge Gottes für sein Volk (2). So zum Beispiel Jesaja spricht in der liebenden Vorsehung Gott (3) vertrauen, den König Ahas bittet Gott um ein Zeichen zu fragen, bevor sie handeln, und die Warnungen des Jeremias (4), daß Gott Jerusalem vor der Zerstörung retten insgesamt nur, wenn die Stadt den Babyloniern ergeben hatten. Die Kirche selbst wird nicht von den Segnungen der prophetischen Gnade beraubt worden, wie Gott in inspirierenden Heiligen wie Bernardo di Chiaravalle, Franz von Assisi, Caterina da Siena, Mary Margaret Alacoquee, in jüngster Zeit deutlich gezeigt, durch seine allerheiligste Mutter Senden an Lourdes, La Salette und Fatima.

Vor einem Jahrhundert, sandte Gott die Königin der Propheten in der Cova da Iria in Fatima, Portugal, mit einer Nachricht auf Nadel für die Welt von heute. Erstens gewarnt, dass die Welt bereits in der Gegenwart einer Gefahr weit zerstörerischer als sie Jerusalem konfrontiert hatte, und führte zweite, eine himmlische Lösung, klüger und vorsichtiger als die zu Ahas angeboten, die sich weigerten, Gott zu bitten ein Zeichen oder „tief wie Sheol oder hoch wie der Himmel“ (5). Doch mit mütterlicher Sorge, die Jungfrau deutlich gemacht, die Ernsthaftigkeit und Wahrhaftigkeit seiner doppelten Botschaft mit einer Vision und einem segno.Il 13. Juli 1917 ‚tief wie Sheol‘ wurde durch eine beunruhigende Vision der Hölle dargestellt. Vier Monate später, am 13. Oktober, „so hoch wie der Himmel“ durch ein Zeichen bestätigt, das Wunder der „Sonnentanz“, zu bestürzt links, die um mehr als siebzigtausend Menschen gesehen wurde.

Am 13. Oktober 1884 genau 33 Jahre vor der Erscheinung Unserer Lieben Frau von Fatima, hatte Papa Leone XIII außergewöhnliche spirituelle Erfahrung. Er hörte ein Gespräch zwischen Gott und Satan, wenn Satan Gott herausgefordert, Prahlerei, dass, wenn er mehr Kräfte auf Priester gegeben hatte (6), innerhalb von hundert Jahren die Kirche zerstören würde. Gott gab die Zeit, ihm die Kirche zu testen - am Ende die Ehre und Herrlichkeit Gott selbst (7) und auch zu bestätigen, dass seine Kirche wirklich auf dem Felsen gebaut wurde und in der Lage, die Unterwelt Angriffe unterstützen (8) mit dem gleichen Standhaftigkeit, wie viel die man durch die patriarca gezeigt Giobbe. Zur Vorbereitung dieser Studie sofort schrieb er Papa Leone die Löwen Gebete, einschließlich spezieller Aufruf zu St. Michele Arcangelo, für die Verteidigung und den Schutz des Klerus, und ordnete sie nach jeder Messe rezitiert werden.

Im Bewusstsein dessen, was verzweifelt Neuzeit gewesen wäre, mit der Wut des Kampfes schlug die Virgin eine Strategie, die, wenn sie angenommen werden, würde das Heil vieler Seelen erhalten. Diese Strategie, um „Gott zu besänftigen bereits so tief beleidigt“, stellte drei Bedingungen, dh eine Reform der Art und Weise mit voller Einhaltung der natürlichen und göttlichen Gesetze, die Hingabe der fünf ersten Samstagen und die Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens . Dann weiter zu betonen, wie es die Zeiten gefährlich sein würde, wir nähern, die Jungfrau mit mütterlicher Sorge warnte vor den Folgen, die entstehen würden, wenn seine Nachricht ignoriert worden ist: Kriege, die Ausbreitung der russischen Fehler, die Verfolgung der Kirche und des Heiligen Vaters. Sie schloß dennoch seine Botschaft mit einem Rest der Hoffnung „am Ende meines unbeflecktes Herz triumphieren und die Welt wird eine Zeit des Friedens gegeben werden.“

Am 13. August 1917 wurden die Kinder entführt und ohne eigenes Verschulden, waren nicht in der Lage, die Ernennung mit Unseren Lieben Frau zu halten. Dies erschien sie sechs Tage später, sich am 13. September zur Cova da Iria zurückzukehren einladen, was bestätigt, dass er das versprochenen Wunder tun würde, obwohl es nicht sein würde, „so groß.“ Dieser Fall zeigt, wie wichtig sorgfältig jedes der Befehle beobachtet, die vom Himmel (9), da die Teilausführung kommen wird, um die Angebote Segen erodiert. Im Jahr 1929, und zwar über einen Zeitraum von Weltfrieden versprach Our Lady, wenn der Papst, in der Vereinigung mit den Bischöfen der Welt, er Russland zu ihrem unbefleckten Herzen geweiht. Diese spezifische consacrazionenon ist bereits getan, und ich glaube, dass dies auf die aktuelle Krise beigetragen hat. Obwohl viele Segnungen von einer teilweisen Einhaltung der Anforderungen des Himmels fließen, werden diese auf jeden Fall als Ermutigung verliehenen zur Vollmitgliedschaft, um fortzufahren. Somit sind sowohl wurde Spanien und Portugal dem Zweiten Weltkrieg verschont, nachdem ihre Bischöfe diese Länder alil Unbefleckten Herzen Mariens geweiht hatte. In ähnlicher Weise ist der zweite Weltkrieg, nachdem Papst Pius XII verkürzt, auch ohne die Beteiligung der Bischöfe, die Welt zu Herzen Immacolatoe Kommunismus geweiht zusammenbrach kurz nach Papst Giovanni Paolo II, die Beteiligung der Bischöfe aber ohne ausdrückliche Erwähnung Russland, weihte die Welt an das Unbefleckte Herz.

Die sozialen Unsicherheiten und Jahre der Politik, die den Ersten Weltkrieg schuf die Voraussetzungen für die doppelzüngig Gespenst Wachstum des Nazismus und Kommunismus bis in die Nacht zwischen 25. und 26. Januar 1938 die verhängnisvolle „Nacht von unbekannten Licht“ gefolgt. Dieses „unbekanntes Licht“ bedeutete den unmittelbar bevorstehenden Ausbruch eines Krieg schlimmer als das, als Unsere Liebe Frau von Fatima im Juli 1917 vorausgesagt, es während des Pontifikats von Pius XI nehmen würde. Dieser Zweiten Weltkrieg endete 1945 mit der Niederlage des Nazismus aber Frieden nicht, da die jetzt hungrig Gespenst des Kommunismus, mit geschluckt halb Europa versichert, versprach er sich, ominös und weitere territoriale Expansion bedroht.

die Kirche

Die Wahl eines Kardinal aus Polen kommunistischer zweiter Konklave des Jahr 1978 stellte eine Bedrohung für den Status quo, dass ein Versuch gemacht wurde am 13. Mai 1981 Zwei Jahre vor seiner Wahl zum Papst Giovanni Paolo II, Karol Wojtyla, Erzbischof zu beseitigen Krakow, gab eine prophetische Botschaft, in Philadelphia, anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeits bicentennial.

„Wir sind jetzt im Angesicht der größten Menschheit historischen Konfrontation jemals durchlaufen hatte. Ich glaube nicht, die breiteren Kreisen der amerikanischen Gesellschaft oder den breiteren Kreisen der christlichen Gemeinschaft voll bewusst geworden ist, Wir werden die letzte Konfrontation zwischen der Kirche und der anti-Kirche, des Evangeliums gegenüber dem anti-Evangelium Angesicht.

Wir müssen uns darauf vorbereiten, große Studien in den nicht sehr fern zu leiden; Beweise werden sie uns fragen sogar bereit zu sein, das Leben zu geben, und eine Ganzhingabe an Christus und für Christus. Durch euer Gebet und meine, können Sie diese Trübsal lindern, aber Sie es nicht vermeiden können .... Wie oft die Erneuerung der Kirche wurde im Blut erreicht! Es wird dieses Mal entweder nicht anders sein. "

Heute, nach 40 Jahren, diese Rede klingt, dass so bedrohlich, in dem aktuellen globalen Klima, ist es schwer, nicht die Worte des Herren erinnern sich: Männer mit Angst in Ohnmacht und mit Vorahnung das, was auf der Welt kommt , denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden (10). Derzeit erleben wir wiederkehrende Beschwerden, die Angst und Unsicherheit verursachen, die bewusst zu haben, die Warnung des Virgin ignoriert zugerechnet werden können.

Der wachsende Eindruck, auch unter der weniger anspruchsvoll, die geistig träge und historisch naiv, ist, dass etwas nicht in Ordnung ist, dass etwas geben oder, wie er sagte WBYates mit poetischen Eleganz:

Dinge auseinander fallen; das Zentrum nicht halten kann;

Reine Anarchie ist weit verbreitet in der Welt,

Die Flut steigt und blutige überall

Diese Zeremonie der Unschuld ist ertrunken;

Die beste fehlt der Glaube, während das Schlimmste

Sie sind voll leidenschaftlicher Intensität. (11)

Gewiss, in Bezug auf die Kirche, so scheint es, dass das Zentrum nicht mehr in der Lage zu widerstehen. Die petrinische Autorität schlich und progressivamenteassottigliata zu dem Punkt, dass nicht mehr die Überlegenheit der richterlichen Gewalt zu haben scheint, sondern nur, dass der primus inter pares. Man denke nur an dem Verbot von Papst Paul VI ausgestellt gegen Kommunion in der Hand und offenen Ungehorsam, wenn nicht die Herausforderung, mehrere Hierarchien, die ihn gezwungen, kapitulieren oder der Lärm und Kündigung, die die Veröffentlichung von Humanae Vitae gefolgt. Ebenso ist die Aussage (12) Johannes Paul II gegen weibliche Ministranten wurde bald durch eine neue und authentische Interpretation des Canon 230§2 im Codex des kanonischen Rechtes beendet. Als lahme Ente, erging es ihm nicht besser entweder zu Summorum Pontificum von Papst Benedikt XVI.



Vielleicht noch gravierender ist das Gefühl, dass „die kirchlichen und katholische Dinge“ auseinander fallen, und das wurde auf der Kirche pastoralen Anarchie entfesselt. Die Medien haben das petrinische Amt als wenig mehr als eine Meinung gepeitscht, und selbst die unbedeutendsten, die Verschiebung Papst. Doch auch in der Mitte dieses Durcheinander, so scheint es, eine versteckte Ausübung der Macht zu arbeiten, die die Nichtigkeit von Ehen Verfahren ohne die sonst übliche Abstimmung mit den zuständigen römischen Büros zu reformieren; gibt die Stimme zu einem vernichtenden Tadel gegen die römische Kurie in einer Weihnachtsansprache; das Auslassen einer Abteilung, die Autorität des Präfekten zu untergraben, die fest an Neuerungen gegenüber, dass die Lehren sowohl bezüglich verletzt Ehe und den Kanon der Liturgie; Franziskaner der Unbefleckten verstümmeln; und schließen Sie die Melbourne Campus der Giovanni Paolo II. Es ist natürlich, zu beurteilen, wie Isaac, mutatis mutandis, dass „Obwohl die Stimme ist Jakobs, die Hände Esau sind“ (13).

Mit solchen Lehren, mit als Grundlage unkontrollierte Macht (14), ist es nicht verwunderlich, dass „die beste Mangel Überzeugung, während der schlimmsten leidenschaftlicher Intensität voll ist.“ Tatsächlich ist die sensus catholicus unruhig und die Elemente, die in seiner Verteidigung aufstehen sollen, sind stumm geschaltet, während der Geist der Zeit nicht an Stimmen, die von den Dächern verkünden (15), was das anti-Evangelium Kardinal hatte erwähnt, könnte Wojtyla vierzig fa.Ciò wird noch erschreckend, wenn man bedenkt, dass der Kardinal fügte auch die Mahnung „zu unterziehen große Studien in nicht allzu fernen Zukunft vorbereitet werden; Tests, die Sie bereit sein, aufgeben, das Leben, und insgesamt Hingabe an Christus und für Christus erfordern. "



Die Sorge von Kardinal Wojtyla uns weitere Gründe gibt ernsthaft die Fatima.Nell'agosto 1931 Nachricht zu nehmen, erschien der Herr selbst zu Schwester Lucia und für die kollegiale Weihe Russlands an seinen Befehl bezieht, befahl ihr „, um Sie Leute, zu meine Minister, dass sie dem Beispiel des Königs von Frankreich bei der Verzögerung der Ausführung meiner Anfrage folgen gegebenen, ich folge auch in Ungnade gefallen. „(16) diese Warnung zusammen mit der Erklärung der Kardinal, dass dieser Test nicht‚vermieden werden kann, es ist vielleicht, warum so viele so Angst haben. Wie jede Leidenschaft, Angst, sein moralisch gut ist, muss es von Grund geregelt werden.



Angst



In Thomistic Gedanken (17), die Leidenschaft ist die Bewegung oder Änderung von denen gelitten, der Aktion durch ein Mittel unterliegen. In der menschlichen Natur, Leidenschaft das Fahrrad, das von den Sinnen steigt und kann sogar eine Wirkung auf den Körper haben, wenn man sich vorstellt, oder denkt an eine gut oder schlecht. Eine Leidenschaft dieser Art ist die Angst von einer empfundenen Bedrohung irgendeiner böser Gegenwart oder Zukunft sprudelt, und deren Macht liegt in der Überzeugung, die Fähigkeit fehlt, dieses Übel zu überwinden. In einfachen Worten, ist die Angst, eine Seele Betroffenheit - eine psychische Störung, die einen bösen Gegenwart oder Zukunft unmöglich zu vermeiden, und zwar in der Lage sieht, das Gutes zu besiegen. Es kann mit der Hoffnung, gegenübergestellt wird, dessen Ziel es ist eine Zukunft gut, schwierig, aber möglich zu erreichen.

St. Thomas ist die verschiedenen Manifestationen der Angst wie Faulheit, Angst vor dem Gesicht zu verlieren, Scham, Wunder und Angst. Die Ursache der Angst kann intrinsische oder extrinsische sein. Die ersten drei sind intrinsische Daten, die aus persönlichen Aktionen kommen kann wie folgt definiert werden.

Laziness ist die Reaktion die, die von der Arbeit aus Angst vor Anstrengung halten. Und ‚es durch den dritten Knecht im Gleichnis (18) von den Talenten exemplifiziert, die sein Talent versteckt haben, als Entschuldigung Vorschieben die Tatsache, dass er Angst hatte, aber es wird bestraft für‚böse und faule‘zu sein.

Die Angst, ihr Gesicht zu verlieren, eine Form der Verlegenheit ist, dass es unterlässt eine schändliche zu begehen. Diese Angst wird in der Parabel (19) Administrator illustriert die betteln hatte Angst. Adam versteckten sich vor Gott für die Schande von ungehorsam zu haben.

Das Erstaunen, die ottundimentoe Angst ist extrinsische als sie ihren Ursprung in externen Faktoren zu groß, um Niederlage haben. Wonder ist die Angst, Sie fühlen, wenn die Bedrohung so groß ist, dass es nicht in der Lage ist, die Größe zu messen, während sie vor der Gefahr eines bösen beispiellos Sie in einer Abstumpfung des Geistes auf den Punkt geht in Trance fallen können. Schließlich ist die Angst die Art von Angst durch ein unvorhergesehenes Ereignis erzeugt, die das Ergebnis eines unerwarteten Ereignisses ist. Beispiele hierfür wären die Auferstehung des Herren von den Toten sein, die eine Quelle des Staunens (20) für die Jünger, Schock (21) für die Wachen waren das Grab als tot und Angst um waren, wer verantwortlich war (22) für die Kreuzigung der Herr.

Das Erstaunen und Taubheit lähmen Ihr eigenes Verständnis als Trägheit der Lähmung durch die Furcht vor bemühen produziert wird. Dies bedeutet, dass das Wunder und Abstumpfung flinch angesichts der Schwierigkeiten, mit einer großen Veranstaltung in den Griff zu bekommen und unerwartet, wie Faulheit von der Durchführung einer körperlichen Anstrengung zieht sich zurück. Es gibt einen feinen Unterschied zwischen Abstumpfung und Wundern in der Tatsache, dass jeder, hält überrascht nicht zurück ist von einem Gericht zu machen auf dem, was zum Zeitpunkt des erstaunt mich, aber wäre bereit, mehr avanti.L'ottundimento zu tun, aber bringt uns in einem scheinbar permanenten Koma . Das Wunder kann daher sein, der Beginn einer philosophischen Untersuchung, bei der die Abstumpfung ein Hindernis ist, weil intontitoha die Angst entweder ist dies zu beurteilen ist, die Zukunft zu untersuchen.

Unser Ziel, müssen wir zwei verschiedene Arten von Angst betrachten.

Erstens kann Angst ernst sein, wenn sie eine bestimmte Person berührt, aber das Licht, wenn es nur eine Person aus dem schwachen Willen betrifft. Denn Angst ist ernst,

muss in sich selbst und nicht nur ernst sein in der Beurteilung der betroffenen Person,

Es muss auf einer vernünftigen Grundlage basieren,

die Bedrohung muss durchführen können,

die Ausführung der Bedrohung muss sein inevitabile-

Die ernste Angst vermindert den Willen, aber nicht unbedingt völlig abgebrochen. Dies wird durch diejenigen unter den Schülern Beispiele, die nach ihrer Panik, wenn Verhaftung Jesu konfrontiert, folgte ihm in einem Abstand (23). Eine leichte Angst nicht berücksichtigt auch die Willenskraft verringern.

Zweitens reverential Angst ist die Anordnung, die Sie gegenüber ihren Eltern oder zu denen, die in Autoritätspositionen sind und stellen sich in erster Linie aus der Abneigung, sie zu beleidigen. Wenn eine solche Angst als Koerzitivkraft verwendet wird, dann seine Richtigkeit oder weniger kommt von der Gültigkeit für die sie ausgeübt wurde.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Angst nicht zu der Zeit der Schöpfung in der menschlichen Natur nicht existiert, sondern vielmehr eine der Folgen der Sünde unserer ersten Eltern. Im Zustand der ursprünglichen Unschuld, lebte Adam mit den Tieren ohne Angst und auch mit Gott sein Verhältnis war von Angst frei. Nach Sünde aber wurde sie sehr ängstlich und versteckt zwischen den Bäumen. Als Gott ihn rief, antwortete er: „Ich habe gehört, Sie im Garten und ich habe Angst, weil ich nackt war; und ich versteckte mich. „(24)

Diese Angst stammte nicht nur aus dem Wunsch, die Strafe zu entgehen, sondern auch von der Schande Gott ungehorsam zu haben. Die menschliche Angst wuchs und wurde entsetzt, als Kain die Folgen seines Brudermordes zu kämpfen hatte. „Zu groß ist meine Schuld, Vergebung. Siehe, ich habe mich heute aus dem Boden gefahren und ich werde von deiner Gegenwart versteckt werden; Ich werde ein unruhiger Wanderer auf der Erde sein, und wer mich findet, wird mich töten „(25) .Von der Zeit, dass Kain gegen seinen Bruder erhob sich Angst in eine Hierarchie unterteilt: Betroffenheit, Angst, Feigheit, Terror, Terror. Darüber hinaus, dass die Angst aus vielen Quellen entspringt und manifestiert sich in vielerlei Hinsicht, es in der menschlichen Psyche inthronisiert ist und noch mehr belastend, verwendet der Teufel es als Waffe uns zu versklaven und zu unterdrücken (26).

In Anerkennung der Realität und in der Tat die Macht der Angst, Christus unterschieden zwischen den beiden Arten von Angst, denen wir ausgesetzt sind. „Und nicht diejenigen fürchten, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten kann: fürchtet aber vielmehr das in der Lage ist, den Leib und Seele in der Hölle zu zerstören. (27) Obwohl die Gefahren für unsere Körper verschiedene Grade der Angst verursachen können, können diese Ängste alle durch eine heilige Furcht und Ehrfurcht besiegt werden: „Die Furcht des Herrn eine Quelle des Lebens ist, die Stricke des Todes zu vermeiden (28) Die Angst Gott führt zu Unterwerfung und Gehorsam gegenüber ihm, das heißt, seine Gebote zu halten, ihn zu lieben und ein Leben der Buße zu führen. „Grundlage der Weisheit ist die Furcht vor Gott“ (29)

Der Rat Christi, unser Schöpfer vor allem zu fürchten ist eine einfache Erinnerung an der Existenz einer Hierarchie von Ängsten. Insbesondere seit dem Tod, der größte der natürlichen Objekte der Angst, es ist unvermeidlich, sollten wir noch weniger Angst vor dem Verlust all die Dinge, die zu dieser Welt gehören, das ist alles greifbar, alle sozialen und beruflichen Vorteile, alle Titel und alle Würde, bis zu unserer Abreise, müssen auf jeden Fall zurückgelassen werden. „Gott sprach zu ihm: Du Narr! Diese Nacht, die Sie für Ihr Leben aufgefordert werden; und was Sie vorbereitet haben, das werden sie sein? „(30) Darüber hinaus ist der Herr einfach bestätigt, was die Helden der Makkabäerzeit hatten schon geglaubt, sagte und eifrig geübt. Die große Eleasar Märtyrer, der entschlossen war, nicht die uralten Gesetze Verzehr von Schweinefleisch zu verletzen, wiesen laut dem stratagem seines Freundes ihn zu sagen, es zu essen, so zu tun.

„Es ist unsere Zeit nicht wert, so zu tun, - sagte er - mit der Gefahr, dass viele junge Menschen, zu denken, dass neunzig Eleasar an ausländischen Praktiken weitergegeben werden, die wiederum wegen meiner Fiktion, und während der wenigen Tage Leben, wegen mir verloren und ich beschaffen solche Unehre und schrubben mein Alter. In der Tat, obwohl ich jetzt die Strafe von Männern sottraessi, konnte ich nicht weder tot noch lebendig in den Händen des Allmächtigen entkommen. Daher jetzt stark dieses Leben zu verlassen, werde ich zeigen, mich von meinem Alter würdig und dem jungen ein edles Beispiel lassen, so dass sie den Tod rasch und großzügig für die verehrten und heiligen Gesetze „(31) gegenüber.

Diese Geschichte zeigt die beiden größten Ängste von Eleasar. Der erste war seine Unfähigkeit, die Hand Gottes und die zweite ist die Angst des Gebens ein schlechtes Beispiel zu entkommen, die jungen Menschen die Irre gehen könnten. Und ‚interessant bemerken, dass man uns sagt, dass‚Diejenigen, die ihm das Wohlwollen von wenig verändert geschleppt haben Bevor verabscheute, nach ihrer Meinung zu glauben, dass die Worte, die er sprach, bevor sie verrückt sind.‘(32).

Dieser vermeintliche Wahnsinn Elea'zarera auch durch die Mutter von sieben Kindern geteilt, die jeder von ihnen ermahnt, DiDio Gesetze treu zu bleiben und einen grausamen Tod zu akzeptieren, anstatt ihre „Vorfahren way of life“ verlassen (33)), um sie zu sagen „nicht befürchten, dass dies

Executioner, aber sie verdient deine Brüder zeigt, nimmt den Tod, denn ich will kann wieder zusammen mit deinen Brüdern am Tag der Gnade bekommen. „(34).

Der Eifer und die klare Vision des Makkabäer Märtyrer sollten eine Inspiration und Ermutigung, vor allem in der heutigen Zeit, wenn wir mit der entschlossenen Politik konfrontiert sind, die unsere alte Traditionen und traditionellen Glauben minaree bedrohen zu ändern. Wir müssen uns daran erinnern, dass selbst dann, wenn diejenigen, die diese Veränderungen fördern scheinen die Unterstützung zu haben (35) von Autorität, die wir nicht mit irgendetwas Neues, konfrontiert sind, weil der Prediger (36), als er sagte: „Was gewesen ist, ist was es wird, und das, was getan wird, was getan wird; und es gibt nichts Neues unter der Sonne. "

Als Jünger Christi, als Gläubige und in der Tat, als Führer unserer Verantwortung bewusst sind vor Gott, müssen wir „voll leidenschaftlicher Intensität“ für unseren Glauben werden und verkünden, auch „von den Dächern“, das Evangelium unverfälscht unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. Es ist Zeit, durch die Dunkelheit zu schneiden, die mit dem Licht der Wahrheit versammeln.

Die Kirche und die anti-Kirche

Papst Paul VI (37) sagte, dass der „Rauch Satans“, hatte die Kirche eintritt, und Schwester Lucia sagte, dass Abfall in der Kirche von den Führern beginnen würde. Für das seit einem halben Jahrhundert gibt es eine wachsende Krise in der Kirche gewesen ist, verursacht sowohl durch das Fehlen einer klaren und eindeutigen Lehre, was das Klima der Meinungsverschiedenheit unter ipreti, Ordensleute und Laien. Innerhalb der zeitgenössischen Kirche hat die Krise auf eine Warnstufe kommen, wenn nicht an der Bruchstelle, weil der ja / nein Ablehnung des Paradigmas des Herren und die Erosion der Grundlagen der Lehr durch protean pastorale Praxis etablierten Positionen .

Ein aktuelles Beispiel ist die exzentrische Aussage von Bischof Fernando Ocaris in der Verteidigung der vorgeschlagenen Kommunion für Ehebrecher nell'Amoris Laetitia enthalten - Zitat - „ein neuer pastoraler Impuls, konkrete Antworten in Kontinuität mit der Lehre des Lehramts erfordert“ (39).

Die blutige Flut steigt, wie es aus der Dunkelheit und Verwirrung eines echten und offenen Konflikts zwischen denen hervorgeht, die das Evangelium des Herren treu und treu bleiben und die wachsenden Zahl von Nicht-katechisiert, dass zu den Praktiken des „politisch korrekt“ LGBT von den Ideologen formuliert haftet, das christliche Evangelium ablehnen. Die offene, einseitige Auferlegung dieser politisch korrekten Ideologie in vielen Gemeinden und Diözesen ist die Validierung eines anti-Kirche in Bezug auf die katholische Kirche, die wahre Kirche Christi gegenüber.

Die anti-anti-Gospel Church in vielen Fällen nicht unterscheidet säkulare Ideologie, die das Naturgesetz beide gestürzt ist die Zehn Gebote, die Quellen, dass von jeher hat, informiert und moralische geschützt, geistig und physische Menschen. Diese anti-Evangelium, versuchen, sich über den Willen Gottes, den Willen des Verbrauchers, zu Freude und Kraft zu erheben, wurde von Christus abgelehnt, als er in der Wüste (40) versucht wurde.

Getarnt als „Menschenrechte“, hat in all seiner Hybris Luciferin wieder aufgetaucht, eine narzisstische, hedonistisch Ablehnung jeder Einschränkung andere als vom Menschen gemachten Gesetzen selbst auferlegt, dass zu erlassen. So kommen wir zur Erfüllung der Prophezeiung von St. Pius X auf der „großen Abfall Bewegung, die in jedem Land für die Errichtung einer einzigen Weltkirche wird organisiert, die weder Dogmen haben, noch Hierarchie, weder Disziplin für den Geist, noch Bremse den Leidenschaften, und unter dem Vorwand der Freiheit und der Menschenwürde, die, auf dem Berge bringen würde (wenn eine solche Kirche in der Lage war zu vorherrschen) das Reich List und legalisiert Macht und Unterdrückung der schwachen und all derer, die kämpfen und leiden. „(41)

Kardinal Carlo Caffara Präsident Gründer des Päpstlichen Giovanni Paolo II Institut für Studien zu Ehe und Familie, schrieb Schwester Lucia zum Gebet für diese neue Initiative zu fragen. Sie erklärte, unterzeichnete in Antwort, dass er (42) gesendet wird, dass „die letzte Schlacht zwischen dem Herrn und dem Reich des Satans wird die Ehe und Familie decken. Haben Sie keine Angst (sagte er), dass wer auch immer für die Heiligkeit der Ehe und die Familie wird immer gekämpft und gegen in jeder Hinsicht funktioniert, denn dies ist die entscheidende Frage lautet: „Und er schloß dann:“. Allerdings gab die Madonna bereits den Kopf zerquetscht. "

Der Kardinal beobachtet, dass für Giovanni Paolo IIera dies der entscheidende Punkt ist, da sie die Grundpfeiler der Schöpfung berührt, die Wahrheit über die Beziehung zwischen dem Mann und der Frau, und zwischen den Generationen. Es ist bekannt, dass die Hand zu einem Eckpfeiler setzt das gesamte Gebäude zum Einsturz bedroht. Der Grundstein ist die Grundeinheit der Gesellschaft Ehe und Familie. Mit der stillschweigenden Annahme der Empfängnisverhütung und Scheidung, die letzte Umarmung „barmherzig“ zu geschiedenen und wieder verheirateten und die gütigen Anspielung auf die „Ehe“ zwischen Personen des gleichen Geschlechts, ging er den Grundstein zu berühren und erreicht Omega-Punkt. Vor diesem Hintergrund kommen wir natürlich zu der Frage, ob Amoris Laetitia als Fehdehandschuh oder ein Trojanisches Pferd verhandelt werden.

Seit fast drei Jahrhunderten die Päpste mit der dunklen Dreifaltigkeit der Freimaurerei, Liberalismus und Moderne behandelt haben, dass in unserer Zeit, in atheistischen Laizismus gedreht wurde, hat sich zu einem giftigen gebissen allen globalen Einfluss Instituten abgeschlossen, aber vor allem Bildung, Kommunikation, Politik und Recht. Der atheistische Säkularismus arbeitet für den Tod der Familie, seine Ideologie Motor LGBT Geist zu finden; sein öffentliches Gesicht in dem „politisch korrekt“; ihr Sonntagskleid in ' ‚inklusive und nicht Richter zu sein.‘

St. Pius X. war der Erste, der eindeutig die Moderne, dass subversive Rebellion gegen die Entlassung von moralischen Normen und Religion, wie die Synthese aller Häresien und dem Feind in der Kirche versteckt zu identifizieren. Aber obwohl es die Moderne mit der Enzyklika „Pascendi“ ausgesetzt hat, konnte es nicht auszurotten, und wie das Unkraut auf dem Feld (43) hat sich diese weiter wachsen und sich entwickeln Ideale, Lehren und sehr fremd Zwecke, wenn nicht diametral entgegengesetzt katholische Kirche. So Moderne, in der katholischen Kirche bleibt, hat die anti-Kirche zu schaffen metastasiert.

Es versteht sich, dass die katholische Kirche und anti-Kirche zur Zeit im gleichen Raum sakramentalen, liturgischen und rechtlichen koexistieren. Letztere wurde gestärkt hat, versucht nun, sich als die wahre Kirche vorübergehen, um zu induzieren, oder zu zwingen, desto besser ist die treue Mitglieder, Förderer und Verteidiger einer säkularen Ideologie (44) zu werden.

Wenn die anti-Kirche sollte den ganzen Raum der wahren Kirche ergreifen können, Menschenrechte, die Rechte Gottes durch die Sakramente der Schändung, Sakrileg des Heiligtums und der Missbrauch der apostolischen Macht verdrängen. So Politiker, die für die Abtreibung und Sex „Ehe“ stimmen die Balustrade der Gemeinschaft begrüßen; Männer und Frauen, die ihre Ehepartner und ihre Kinder und begann ehebrecherisch Beziehungen zu den Sakramenten wird zugelassen verlassen haben; Priester und Theologen, die die Lehren und die katholische Moral ablehnen müssen noch das Recht, ihren Dienst zu üben und abweichende Meinungen zu verbreiten, während die treuen Katholiken bei jedem Schritt des Rand gedrängt, verleumdet und diskreditiert werden. Somit würde die anti-Kirche in der Lage sein, sein Ziel zu erreichen von Gott als Schöpfer, Erlöser und heiligt entthronen und es mit dem Mann selbst Schöpfer, Erlöser und Selbstselbst Heiligens zu ersetzen.

Um das zu erreichen seine obiettivil'anti-Kirche, in Zusammenarbeit mit der weltlichen Macht, verwenden Sie das Gesetz und die Medien, die Kirche mit Arroganz zu unterwerfen. Bei geschickter Nutzung der Medien, die anti-Chiesasono Aktivisten gelungen, die Bischöfe, Priester einzuschüchtern und die meisten der katholischen Presse, sich zum Schweigen zu bringen. Ebenso auch die Laien sind von Angst Feindschaft terrorisiert, Spott und Hass, von denen das Thema gemacht werden, wenn sie zur Einführung der Ideologie LGBT zu widersprechen sind.

Zum Beispiel hat die Gemeinde von St. Nikolaus von Myra im Jahr 2015 in der Erzdiözese Dublin stand bis applaudieren, wenn der Pfarrer von der Kanzel sagte zu sein, Homosexuell und drängt sie zu Gunsten der „Ehe“ zwischen Personen des gleichen Geschlechts in der Volksabstimmung Irish. Es ist nicht schwer, die Art der Behandlung, sich vorzustellen, dass sie eher zu einem Dienstverweigerer vorbehalten würde. So sieht der Einfluss von anti-drückend Chiesasi am deutlichsten, wenn Sie Angst haben, offen die Offenbarung Gott auf Homosexualität, Abtreibung oder Empfängnisverhütung in ihren Pfarrgemeinde zu unterstützen.

Tatsächlich sind sowohl die katholischen Gläubigen, Laien und geistlichen, sind zunehmend abhängig von der berechtigten Angst, dass ihr Einkommen und ihre Karriere aufs Spiel setzen, sollten sie sich gegen die anti-Kirche (45).

Die Arbeitgeber sind vor allem Angst, wenn Aktivisten Säkularisten Gruppen Vorwurf der „Homophobie“ und „Transphobie“ gegen ihre katholischen Gläubigen Mitarbeiter werfen. Tiefere Angst vor dem möglichen Verlust des Geschäfts, die Arbeitgeber in all diesen Situationen oft das Gefühl, zum Schweigen gebracht oder sogar Entlassung der Angeklagten Katholiken. Und wenn die schlechte Publicity aus der LGBT Lobby das Geschäft schädigen kann, hat die Mehrheit der Arbeitgeber eine noch größere Furcht vor negativen Gerichtsurteilen, die mit solchen Gruppen in Konflikt kann ihn führen.

Dennoch sollten wir die Realität nicht ignorieren, dass es entlang zu Beschwerden gegen einen katholischen noch andere Arbeitgeber bereit zu markieren, sind da, bewusst oder nicht, Sympathie conl'anti-Kirche ist. Wie auch von vielen Pilotfällen bekannt ist, wenn die Arbeitgeber unter Druck von LGBT-Aktivisten, Redefreiheit und Gewissensfreiheit ihrer Mitarbeiter sind, werden ignoriert, wenn nicht sogar ganz abgeschafft. Die Mehrheit der gläubigen Katholiken, und vor allem denjenigen im öffentlichen Sektor, die sie kennen, sie fühlen sich eingeschüchtert und so mit zu vermeiden über ihre Opposition säkulare Ideologie zu sprechen.

Priester und Bischöfe sind die engsten und natürlichen Führer der Laien und sind die erste von der Anti-Kirche, die in dem Spektrum der Angst gefangen werden, die mehr und mehr verbreitet. Darüber hinaus wegen des geistlichen Gehorsam und Respekt Stimme, ihre Angst, andächtig, es ist besonders stark verschlimmert, wenn sie in Reihen unterteilt sind; Strecke der Einheit; die sakramentale Disziplin lange verletzt natürlich Kirchenrecht ignoriert, belächelt ihren Missionsgeist als Proselytismus und feierlichen Unsinn. Im Hinblick auf ihren Personen, wie kleine Monster markiert sind, die Steine ​​auf Sündern schleudern, oder dass das Sakrament der Versöhnung zu einer Folterkammer reduzieren oder hinter der Lehre der Kirche versteckt, saß im Urteil auf dem Stuhl des Mose, manchmal mit Überlegenheit und Oberflächlichkeit.

Als Kleriker Kinder werden sie manchmal als weniger verdient eine päpstlichen Umarmung biegt abortionist Emma Bonino und noch weniger würdig des renommierten Rehabilitations falschen Propheten und Fürsprecher Abtreibungen Paul Ehrlich gesehen. Als Priester ihnen gesagt wird, die zu Homosexuell und dass die „große Mehrheit“ der katholischen Ehen entschuldigen müssen, dass sie ungültig sind gesegnet hätte; zusätzlich wird Sager zum Gebet und bezeichnet, da sie für wichtig halten die Messe und die häufige Beichte zu gehen, als Pelagians gebrandmarkt. Von Katholiken, wohl wissend, dass die ersten fünf Samstagen zur Sühne für die Schmähungen gegen Our Lady gefragt wurden, fühlen sie persönlich die skurrilen Reflexionen (46), dass auf dem Kalvarienberg, wo er die Mutter wurde (47) aller eingelöst durch Christus, vielleicht die Heilige Jungfrau wollte in seinem Herzen sagen, zu dem Herrn „Lies“ Lies! Ich wurde getäuscht. "

Da die Bäume des Waldes Zitterns mit dem Wind (48), so die Herzen der Kleriker zittern in Furcht zu der Möglichkeit, dass sich noch mehr als der Papst katholisch finden konnten (49)!

Am Ende ...

Das Aufkommen von Papst Francis stellte sich heraus, in der göttlichen Ordnung der Dinge, ein großer Segen und wahr. E ‚für mehr als ein Jahrhundert, das ein versteckter Krieg in der Kirche tobt: ein Konflikt explizit offenbarte Papa Leone XIII, zum Teil von St. Pius X enthält, löste die VaticanoII. Unter Francis, der erste Jesuiten Papst, der erste Papst aus Nord- und Südamerika und der ersten Papst Priester mit dem Neuen Ritus geweiht, jetzt in vollem Umfang, mit dem Potenzial kleine, aber treue Kirche zu machen gemausert hat. Folglich Angst unter den cleversten der Geistlichkeit keimt, die aufgrund ihrer Ausbildung, Ausbildung und Know-how in kirchlichen Angelegenheiten, sind sie in der Regel der Lage, dem durchschnittlichen Laien sieht weiter und besser zu verstehen, die Folgen ein offener Konflikt ist die Beibehaltung der bestehenden Situation.

Das Apostolische Schreiben Amoris Laetitia ist der Katalysator, der Divisionen geschaffen, nicht nur zwischen den Bischöfen und den Konferenzen verschiedene Bischöfe, sondern Dividieren auch die Priester von ihren Bischöfen und von einander, und die Laien, ängstlich und verwirrt. Als Trojanisches Pferd bringt die Amoris Laetitia geistigen Ruin der ganzen Kirche, als ein Panzerhandschuh den Mut der Angst zu überwinden erfordert. So oder so, ist jetzt so positioniert, dass die Anti-Kirche zu trennen, von denen Giovanni Paolo II der Kirche sprach von Christus gegründet. Während die Trennung, jeder von uns zu materialisieren beginnt, wie Engel, muss er entscheiden, ob Sie mit Luzifer als falsch lieber als Recht vor, ohne ihn zu sein.

An diesem Punkt, wenn Sie Amoris Laetitia „in Kontinuität mit der Lehre des Lehramts“ der Konflikt interpretieren weiterhin verstohlen, da die Anti-Kirche nicht nur gedeiht am besten in der Doppelsprech, in den Unklarheiten und Unsicherheiten, sondern auch die sensus befürchtet catholicus. Auf der anderen Seite, wenn es als wirklich im Gegensatz zu dem ewigen Magisterium interpretiert werden sollten, ist es schwer zu begreifen, wie man einen offenen Bruch vermeiden konnte und noch schwerer Rückfall vorherzusagen.

Es liegt an Franziskus, dessen Charisma, seine Brüder zu stärken, um Zweifel im Zuge der Amoris Laetitia entstand zu lösen und, bis sie es tun, sie sind die Unsicherheiten zu großer Angst führen, die durch die Trennung ausgefällt werden. Wenn erinnert jedoch, dass wir zuerst mit Christus vereint sind aufgerufen, zu bleiben (50) und durch ihn alle, die seine sind (51), dann wird diese Angst viel gemildert werden.

Um weiter zu reduzieren, unsere Angst müssen wir klar die Realität unserer Situation sprechen. Das heißt, da Unwissenheit eine der Ursachen der Angst ist, müssen wir beide zugeben, dass es ein Problem ist die Natur dieses Problems zu identifizieren. Gott sei Dank, hat diese Arbeit bereits für uns von St. Pius X getan worden, der Moderne ausgesetzt, der Feind im Inneren; und Papst Paul VI, zum 60. Jahrestag des Wunders der Sonne beschrieben den Umfang des inneren Feindes Hit „Teufelsschwanz bei der Arbeit in dem Zerfall der katholischen Welt. Die Dunkelheit des Satans getreten und hat in der gesamten katholischen Kirche bis an die Spitze zu verbreiten. Apostasie, der Verlust des Glaubens, ist in der ganzen Welt verbreitet und bis zu den höchsten Ebenen der Kirche. „(52) mit dem Gedanken, Grappling, dass das Übel des großen Abfalls von denen die Apostel sprachen (53) kann sein wirklich unmittelbar bevor und Anhörung über seine Herkunft, Größe, Umfang und Leistung, ist es natürlich, dass wir von Angst überwältigt werden.

Zur Überwindung unserer Angst müssen wir zuerst identifizieren und ihre verschiedenen Manifestationen überwinden. Weil wir die Fische lieben Christus auf uns als die Hüter unserer Seelen gelegt hat (54), unsere Angst ist reverential. Unsere Angst können Sie auch ernst wie der Gedanke der Ansicht, dass die wahre Kirche verschwinden würde oder dass die Lehre des Fehlers zugeschrieben werden kann, um es selbst die entschlossensten unter uns stören würde. Deshalb müssen wir eifrig und bereit sein, die Kirche zu verteidigen, bevor seine Lehren ohne Kompromisse zu erfahren; Zweitens kühn verkünden ihre Wahrheiten von den Dächern (55); und drittens, es bleibt willens und bereit, wie die Makkabäer Märtyrer, für sie zu sterben. So besiegten sie die erste Manifestation der Angst, Faulheit.

Betrachten Sie die Tatsache, dass wir nichts in die Welt gebracht, und wir können nichts nehmen (56) sollte genug sein, weil sie die Verlegenheit überschreiten, die zweite Manifestation der Angst. Der Verlust unserer Arbeitsplätze, Positionen, Titel, Familie, Freunde, ist von geringer Bedeutung, solange wir an die Kirche Christi treu bleiben können, der das Licht (57) er auf dem Stand platziert hat das ganze Haus (58) zu beleuchten.

Die freudige Kraft der Apostel nach Schande leiden wegen des Namens (59), zeigt, dass die Scham, kann das dritte Ereignis der Angst besiegt werden, wenn man bedenkt, dass es absolut nichts zu werden lächerlich gemacht zu befürchten oder schlecht behandelt oder bestraft zu tun, was richtig ist (60).

Wir sind von einer Angst überwältigt, die im Wesentlichen äußerlich ist, weil es plötzlich möglich, was undenkbar war. Und ‚Erstaunen beobachten wir, dass die Kirche, die wir lieben, und wir wissen, dass das Boot von Peter sein, während sie unter Beschuss von allen Seiten sind‚ wird gefährlich ohne Ruder wie ein Schiff driften und sogar Anzeichen eines beginnenden Zerfalls‘. Wir ziehen Ermutigung aus der Evangelium Geschichte der Apostel (61), der, während der Herr auf der Rückseite des Bootes schlief, durch einen heftigen Nacht Sturm auf dem See Genezareth gefangen genommen wurde und, obwohl Angst, noch mehr strenuously zum Abpumpen des Wassers gearbeitet. Statt also uns Angst machen, sollten wir daher wie sie noch härter arbeiten sforcarci, ohne dem Herrn zu schreien aufhört, schlafend im Boot von Peter: „Herr, ist es egal, dass wir ertrinken?“ So Sie das Wunder und die Abstumpfung überschreiten vierte und fünfte Manifestation der Angst.

Die aktuelle Situation in der Kirche und in der Welt ist ein Ergebnis unserer Untreue und Sünden, als Unsere Liebe Frau sehr deutlich vor hundert Jahren in Fatima. Unsere Sünden machen uns ängstlich, vor allem, wenn wir erkennen, dass wir wieder verantwortlich für die Kreuzigung Christi, wenn auch in seinem mystischen Leib sind. Aber zu wissen, dass Gott immer bereit ist, zu dem reuigen Sünder zu vergeben und gnädig sein, tun das mea culpa und sagen: „Herr, erbarme dich uns Sünder“, und so erhalten sie durch die Angst, die vierte Art der Manifestation der Angst.

Mit der Taufe werden wir Mitglieder der Kirche Militant und die Bestätigung Soldaten Christi; deshalb wurden wir rekrutiert und zum Tod gegen die drei unversöhnlichen Feinde unserer Seelen zu kämpfen bewaffnet: die Welt, das Fleisch und der Teufel.

Die Erkenntnis, dass „unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Mächte und Gewalten, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.“ (62), kämpfen wir als die Apostel, auf den Märtyrern und Jesus Christus als Belohnung modelliert. Weil der Herr hat uns gesagt, klar, dass wir nicht diejenigen fürchten, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können, können wir sofort diejenigen, deren dienen größte trafen wir in der materiellen Welt sind. Aber Christus uns von den Mörder der Seele warnt, oder „falsche Propheten, [die] erheben und werden viele verführen“ (63), specialy jene Propheten, die „die Zeichen zeigen, und fragt sich zu täuschen, wenn möglich, die Auserwählten.“ (64 zusätzlich), da wird die Welt wohl sagen (65) dieser falschen Propheten, sind vermutlich leicht, weil es „die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern trotz Ohren werden sie reichern sich selbst Lehrer ihre eigenen Launen zu entsprechen, geben die Ablehnung auf die Wahrheit hören hinter den verlorenen Fabeln „(66). Dies also, daß wir Angst haben, weil sie die armen Sünder zur ewigen Verdammnis führen, dann mit einer Multiplikation von Worten und Schriften, die die Strenge der Evangeliums verdünnen wie mit ihren bewusst mehrdeutig und verwirrend Aussagen (67).

Es stimmt zwar, dass wir von denen, die, wie die Eleasar Freunde mit ihren fadenscheinigen Argumentation und so zu tun Mitgefühl scheinen über unsere eigenen gut, am Ende zu kümmern, aber vorsichtig sein müssen, diejenigen, die zu fürchten haben, ist der Schöpfer aller Dinge, deren Gesetz ist das Leben (68). Gott sagte uns zu seinem Sohn (69) zu hören. Die Strenge des Evangeliums seines Sohn, oder das, was in den Worten der heiligen Vinzenz von Lérins werden geglaubt, „immer, überall und von allen“, ist das, was die Seelen retten wird (70). Jede Verdünnung der Strenge des Evangeliums Christi (71), die im Namen der modernen Bildung getan wird, oder dass es im Lichte eines neuen und tieferen Verständnisses oder um Gnade geschehen, nicht nur reduziert sich auf einen menschliches Evangelium (72), aber , schlägt nur eine pharisaic Justice (73), führt zu einem großen geistigen Schaden Seelen.

Das Heil der Seelen ist das oberste Gesetz (74). Dies war der Grund, warum vor hundert Jahren, Unsere Liebe Frau in Fatima kam und überzeugte drei Kinder ein strenges Leben zu umarmen und strenge Buße zu üben, damit die Seelen der armen Sünder nicht in der Hölle fallen. Ermutigt durch die ersten Worte von SanGiovanni Paolo IIe zuversichtlich in das Versprechen der Jungfrau Maria, dass „am Ende Mein Herz Immacolatotrionferà“, sollten wir keine Angst. Vielmehr hören die „Sei stark!“ Nicht nachgeben, wo wir nicht nachgeben müssen. Wir werden ohne zu zögern kämpfen, aber mit Mut; nicht im Verborgenen, sondern in der Öffentlichkeit; Er nicht hinter verschlossenen Türen, sondern im Freien. Audemus fidem nostram defendere! Nicht timemus!
https://www.corrispondenzaromana.it/e-ar...-devono-temere/

von esther10 01.06.2017 00:29

Dienstag, 30. Mai 2017
Papst Pelagius?



Papst Franziskus
Das Wesen der Ketzerei des Pelagius, ein heiliger Mönch, der schlecht falsch war, ist die Ablehnung des Dogmas der Ursprünglichen Sünde und die Auswirkungen von Adams Übertretung auf die gesamte Menschheit. Der Pelagianismus hält, dass der Mensch nicht in einem gefallenen Zustand ist und dass sein freier Wille allein in der Lage ist, die Vollkommenheit in der Tugend zu erreichen, auch wenn die Gnade in dem Bestreben helfen kann. Die Existenz eines ursprünglichen Paradieses und Zustandes der menschlichen Vollkommenheit in Adam und Eva wird auch verweigert, mit dem Tod und der Konkupiszenz als selbstverständlich für den Menschen. Pelagius erwartete auch mehr als tausend Jahre die lutherische Meister-Ketzerei der Rechtfertigung durch den fiducial Glauben an Christus allein, ohne innere Umwandlung und Erhebung zu einem Zustand der Gnade.

In ihrer Sicht der menschlichen Ursprünge ist der Pelagianismus mit der heutigen neokatholischen Synthese des Genesis-Kontos und dem pseudowissenschaftlichen Mythos der Evolution von Molekülen in die Menschen bemerkenswert. Die neokatholische Synthese ist ein Element der Neo-Moderne, die (um das katholische Wörterbuch von Pater John Hardon zu zitieren ) "versucht, die moderne Wissenschaft und Philosophie auf Kosten der Integrität des katholischen Glaubens in Einklang zu bringen." Um der Neo willen -Darwinschen Schöpfungsmythos, das Paradies wird eliminiert und Adam und Eva werden ohne vornatürliche Gaben, einschließlich der Unsterblichkeit, als bloß der Scheitel eines evolutionären Prozesses in einer Welt, die mit Katastrophe und Tod für Hunderte von Millionen von Jahren vor ihrem Aussehen zusammen mit anderen gefüllt ist, präsentiert Erste Menschen, auf der evolutionären Szene.

Der Pelagianismus ist auch bemerkenswert mit dem liberalen Jesuiten, der Siebziger-Ära-Theologie des gegenwärtigen Insassen des Lehrstuhls von Peter. Vor ihm aber war dieser Neo-Pelagianismus oder Halbpelagnianismus im Vatikanischen II. Dokument Gaudium et spes (GS) germinal präsent . Stark beeinflusst von der französischen Moderne von Congar, Daniélou und de Chardin , und voller ungerechtfertigter Optimismus, angrenzend an die Mühe, über die nachchristliche "zeitgenössische Gesellschaft", die "moderne Welt" und die Ausübung der menschlichen Freiheit darin, ist das Dokument Leicht im Rückblick als Boden null einer Explosion erkannt, die das soziale Königtum Christi als Grundlage der katholischen Soziallehre auslöste. Die soziale Kingship-Doktrin sollte durch eine pan-religiöse "Zivilisation der Liebe" ersetzt werden, "Ein von Paul VI . Geprägter Ausdruck, der von Johannes Paul II . Unaufhörlich widerhallte, der genau die nachchristliche Utopie darstellt, die von Papst Saint Pius X. in seinem Brief an die französischen Bischöfe verurteilt wurde, die die proto-modernistische Sillon-Bewegung verurteilten.

Als nicht weniger als Kardinal Ratzinger in seinem Kommentar zu GS beobachtete , war der Versuch des Dokuments , eine Vision der menschlichen Freiheit zu präsentieren, die nicht in erster Linie christologisch und damit verwurzelt im Betrieb der heiligenden Gnade ein Versagen war, das zu dem geführt hat, was er beschrieb Eine " Lawine " von nachteiligen Konsequenzen für die Kirche: Die genau die nachchristliche Utopie darstellt, die von Papst Saint Pius X. in seinem Brief an die französischen Bischöfe verurteilt wurde, die die proto-modernistische Sillon-Bewegung verurteilten. Als nicht weniger als Kardinal Ratzinger in seinem Kommentar zu GS beobachtete , war der Versuch des Dokuments , eine Vision der menschlichen Freiheit zu präsentieren, die nicht in erster Linie christologisch und damit verwurzelt im Betrieb der heiligenden Gnade ein Versagen war, das zu dem geführt hat, was er beschrieb Eine " Lawine " von nachteiligen Konsequenzen für die Kirche: Die genau die nachchristliche Utopie darstellt, die von Papst Saint Pius X. in seinem Brief an die französischen Bischöfe verurteilt wurde, die die proto-modernistische Sillon-Bewegung verurteilten. Als nicht weniger als Kardinal Ratzinger in seinem Kommentar zu GS beobachtete , war der Versuch des Dokuments , eine Vision der menschlichen Freiheit zu präsentieren, die nicht in erster Linie christologisch und damit verwurzelt im Betrieb der heiligenden Gnade ein Versagen war, das zu dem geführt hat, was er beschrieb Eine " Lawine " von nachteiligen Konsequenzen für die Kirche:

Der Abschnitt [der GS] über die Freiheit, in dem die Verfassung bewusst das Thema des modernen Denkens aufnimmt, ist im Guten Dokument am wenigsten befriedigend. [T] er Standpunkt angenommen ist, für die christliche, eine unwirkliche. Die Unterlassung der Christologie aus der Lehre von der Bildähnlichkeit Gottes ... stellt wieder ihre Konsequenzen dar. Der Versuch, die christliche Lehre des Menschen von außen her zu führen und damit den Glauben an Christus zu verkünden, der allgemein akzeptabel ist, hat zu der falschen Entscheidung geführt, für die Gegenwart, die im wesentlichen dem christlichen Glauben angehört , als angeblich weniger zu befreien Anfällig für den Dialog. [Ratzinger, Joseph im Kommentar zu den Dokumenten des II . Vatikanischen Konzils , Hrsg. Herbert Volgrimer (London: Burns & Oates, 1969), p.

Vermeidung der Offenbarung Christi und seiner befreienden Gnade als Schrift der wahren Freiheit ("Du solltest die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird dich befreien"), GS stellt eine vorneuestestamentliche Sicht der Freiheit dar, die "den Text aus der Perspektive überträgt Des Glaubens an das der Naturtheologie ... "Die bürgerschaftliche Natur der Freiheit des Menschen gegenüber Gott wird schweigend übergangen, wie die Tatsache, dass" die israelisch vertretende Menschheit - nicht in der Lage war, das zu tun, was der Bund angeboten hat, Aber unweigerlich das Gesetz als Joch erlebt hat ... "

GS systematisch vermeidet, über die Verabschiedung des Alten Bundes zugunsten des Blutes des Neuen und des ewigen Bundes als das Tor zur menschlichen Freiheit durch die Verwandlung in Christus zu diskutieren. Ratzinger fährt fort:

Um Ecclus 15:14 aus diesen Kontexten in der Geschichte der Offenbarung zu reißen und sie zur Unterstützung einer farblosen philosophischen Freiheitslehre zu gebrauchen, stellt nicht nur eine unhistorische Lektüre der Schrift dar, sondern auch eine unhistorische und daher unwirkliche Sicht des Menschen. Die im konziliaren Text entwickelte allgemeine Freiheitslehre kann also weder der theologischen noch der philosophischen Kritik aufstehen .

Der ganze Text gibt kaum einen Hinweis auf die Zwietracht, die durch den Menschen läuft und der in Rom dramatisch beschrieben wird. 7: 13-25. Es fällt sogar in geradezu pelagianische Terminologie, wenn es vom Menschen spricht " sese ab omni passionum fesselnde liberans finem suum persequitur et apta susbidia ..." [Der vollständige Satz in englischer Übersetzung lautet: "Man erreicht eine solche Würde,

Das Problem ist nicht gelöst, sagt Ratzinger durch die unmittelbar folgende Erklärung: "Da die Freiheit des Menschen durch die Sünde beschädigt worden ist, kann er nur mit Hilfe der Gnade Gottes eine solche Beziehung mit Gott in die volle Blüte bringen." Der Ausdruck " volle Blüte" "[ Plene actuosam ] impliziert das menschliche Blühen ohne Gnade und ignoriert" das Ausmaß des menschlichen Dilemmas ... das den Menschen in seine Tiefe in Frage stellt und ihn unfrei macht ... "- die Konsequenzen des Falles und des Mannes Bindung an den Teufel vor dem Kommen vom Erlöser Um zu behaupten, daß die Erhebung des Menschen aus dem Zustand der ursprünglichen Sünde durch die Gnade nur zu einer "vollen" Blüte der menschlichen Natur führt "bedeutet, daß ein allgegenwärtiges halb-pelagisches Darstellungsmuster beibehalten worden ist, "Deren anschließende Interpretation" zu einem "inoffensive" Formeln geführt hat, die es nicht notwendigerweise überhaupt nicht gegeben hat. "[Ebd., P.

138] Schließlich bemerkt Ratzinger, dass GS die menschliche Entfremdung und die Dekadenz ernst nehmen, um der Haltung des Rates über den Optimismus über die moderne Welt zu willen "bedeutet nicht, hoch von Menschen zu denken, sondern ihn über die Schwere seiner Situation zu täuschen . "(Ebd.) Wer kann vernünftigerweise bestreiten, dass diese Täuschung heute in der Kirche arbeitet? Die Vermeidung des "Vermeidens der" menschlichen Freiheit des Rates "bedeutete auch, dass nur die Freiheit der Wahl bearbeitet wurde ..." Die wahre Freiheit der "Kinder Gottes" ist das, was vorgestellt werden sollte, "während der konziliäre Text für jede Öffnung unfähig ist Zu seiner Bedeutung. "[Ebd., 138-139]

Eine Anklage, jedoch stumm geschaltet, von dem modernistischen lehnt Vater Ratzinger, ein peritus an dem Rat und der künftigen Papstes Benedict XVI. Wie John Allen in seiner Biographie von Kardinal Ratzinger bemerkte, war Pater Ratzingers Kritik an GS (1969 erschienen) zum Teil durch ein Erlebnis seiner Zeit an der theologischen Fakultät der Universität Tübingen motiviert, die ihn dazu veranlasste, "die Art liberalisierend zu sehen Er hatte innerhalb der Kirche im II. Vatikanischen Konzil unterstützt, was zum Chaos führte, weil irgend ein Sinn für das, was durch die Kirche eindeutig christlich ist, verloren gegangen ist: Alle, die sich aus dem Rat zu kümmern schienen, waren Gaudium et spes und "die Zeichen der Zeit". "Allen, John. Papst Benedikt XVI: Eine Biographie von Joseph Ratzinger (New York: Continuum, 2000), p. 83]

Heute ist die Kirche von einem Papst betroffen, der auf dem Stuhl des Petrus durch den Wirbelwind jenes kirchlichen Chaos niedergeschlagen zu sein scheint, der bereits in den 1960er Jahren Pater Ratzinger beunruhigte. Wir haben einen Papst anders als irgendjemand vor ihm, der in einer endlosen jeremiad gegen die Legalisten, die heutigen Pharisäer und "starren Christen", die er vorstellt, überall in der Kirche zu sehen, während ignoriert die Laxheit und den Zusammenbruch des Glaubens und Disziplin, die führte geführt Johannes Paul II., Um einen "stillen Abfall" zu beklagen, ist Bergoglio entschlossen, sich als das neue kirchliche Normal anzupassen.

Und während Bergoglio die "Kasuistik" von denjenigen verurteilt, die die Unauflöslichkeit der Ehe ohne Ausnahme einfach verteidigen, greift er gerade zur Kastanie zurück, um neo-mosaische "Ausnahmen" zum sechsten Gebot auf der Grundlage einer obskuren "Unterscheidung" von " Konkrete Situationen ", so dass öffentliche Verleumdler, die behaupten," Zweite Ehen "bewirkt zu haben, in" bestimmten Fällen "zur heiligen Kommunion zugelassen werden können, ohne die ehelichen sexuellen Beziehungen mit Menschen, denen sie nicht verheiratet sind, aufzugeben.

Mehr zu dem Punkt hier, derselbe Papst, der "den selbstverdorbenen prometheanen Neopelagianismus derjenigen, die letztlich nur in ihren eigenen Kräften vertrauen und den anderen überlegen sind, verurteilt hat, weil sie gewisse Regeln beobachten oder einem bestimmten katholischen Stil unaufhaltsam treu bleiben Die Vergangenheit "hat in den vergangenen vier Jahren ein genaues neopelagisches Programm der Verfolgung des menschlichen Blühens ohne Christus ausgeübt, ein Programm, dessen Ursprung Vater Ratzinger zu Recht auf die Sprache und den Empfang von Gaudium et spes hinweist .

Das Bergoglian Manifest, bekannt als Evangelii Gaudium (EG), in dem "promethean neopelagianische" Katholiken für ihre Orthodoxie verspottet sind, ist selbst ein neo-pelagianisches Rezept, das durch den Dialog und die gegenseitige Zusammenarbeit die Perfektion der Welt fordert, die angeblich " ein neues " produzieren soll Ordnung der menschlichen Beziehungen "," neue Richtungen für die Menschheit "," eine neue Denkweise, die in Bezug auf die Gemeinschaft und die Priorität des Lebens aller über die Aneignung von Gütern von ein paar "," eine neue politische und wirtschaftliche Denkweise ", "Neue Formen der kulturellen Synthese", "neue Prozesse in der Gesellschaft", "neue Denkansätze" und "eine neue soziale Situation ..."

Die Bergoglische Utopie, ganz im Geiste der GS und die von Paul VI. Und Johannes Paul II. Geförderte "Zivilisation der Liebe", soll von den Anhängern aller Religionen verwirklicht werden:

Eine Haltung der Offenheit in der Wahrheit und in der Liebe muss den Dialog mit den Anhängern der nichtchristlichen Religionen charakterisieren, trotz verschiedener Hindernisse und Schwierigkeiten, vor allem Formen des Fundamentalismus auf beiden Seiten. Der interreligiöse Dialog ist eine notwendige Voraussetzung für den Frieden in der Welt, und so ist es eine Pflicht für Christen und andere Religionsgemeinschaften. Dieser Dialog ist an erster Stelle ein Gespräch über die menschliche Existenz oder einfach, wie die Bischöfe von Indien es ausgesprochen haben, eine Frage von "für sie offen zu sein, ihre Freuden und Sorgen zu teilen". Auf diese Weise lernen wir, andere und ihre anderen zu akzeptieren Lebensweisen, Denken und Sprechen. Wir können uns dann bei der Aufnahme der Gerechtigkeit und des Friedens, die zu einem Grundprinzip all unseres Austauschs werden sollen, beitreten. Ein Dialog, der sozialen Frieden und Gerechtigkeit sucht, ist an sich, über alle bloß praktischen Erwägungen hinaus, ein ethisches Engagement, das eine neue soziale Situation hervorbringt. (EG 250)



Auf diese Forderung nach einer nachchristlichen pan-religiösen Brüderlichkeit folgt der übliche modernistische Vermerk, dass das Fortgeschrittene nicht fortgeschritten ist: "In diesem Dialog, immer freundlich und aufrichtig, muss immer auf die wesentliche Bindung zwischen Dialog und Aufmerksamkeit geachtet werden Proklamation, die die Kirche dazu bringt, ihre Beziehung zu Nichtchristen aufrechtzuerhalten und zu intensivieren. Ein einfacher Synkretismus wäre letztlich eine totalitäre Geste von denen, die größere Werte ignorieren würden, von denen sie nicht die Meister sind. "

Aber natürlich, eine leichte Synkretismus „alle Gläubigen“ in das utopische Projekt beteiligt ist genau das, was vorgeschlagen wird, als auch ein noch von der inzwischen berüchtigten „Rahmen Papst Video “ auf „interreligiösen Dialog“ macht deutlich:

hiergeht es weiter
http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...9-pope-pelagius

von esther10 01.06.2017 00:25

Deutschland: Welle von Ehrenmorden

1. Juni 2017

Vor Gericht kam zur Sprache, wie Amer K. die Mutter seiner drei Kinder mehr als 20-mal mit einem langen Küchenmesser in die Brust und den Hals gestochen hatte, weil er glaubte, sie wolle sich von ihm scheiden lassen.

"Dann holt er das Messer und sticht auf sie ein. Die ... Klinge dringt in ihre Brust ein, öffnet den Herzbeutel, touchiert den Herzmuskel. Ein zweiter Stich öffnet die linke Bauchhöhle. Dann holt Nurettin B. die Axt. Mit der stumpfen Seite schlägt er auf Kopf und Oberkörper ein, der Schädel bricht. Dann holt er das Seil. Mit dem einen Ende knüpft er einen Galgenknoten um ihren Hals, das andere bindet er an [sein Auto]. Mit 80 Stundenkilometern rast er durch die Straßen [bis sich] das Seil [löst]", rekonstruiert Staatsanwältin Ann-Kristin Fröhlich.

In Ahaus ersticht ein 27-jähriger nigerianischer Asylbewerber eine 22-Jährige, nachdem diese offenbar seine Ehre verletzt hatte, indem sie seine romantischen Avancen zurückwies.

Der Prozess gegen einen Kurden, der eine seiner drei Ehefrauen an die Stoßstange eines Autos gebunden und durch die Straßen Hamelns geschleift hat, hat die Aufmerksamkeit auf eine Welle muslimischer Ehrengewalt in Deutschland gelenkt.

Ehrengewalt – die von emotionalem Missbrauch über physische und sexuelle Gewalt bis hin zu Mord reicht – wird in der Regel von männlichen Familienmitgliedern gegen weibliche Familienmitglieder verübt, von denen angenommen wird, dass sie Schande über die Familie oder den Clan gebracht hätten.

Die Beleidigung kann darin bestehen, dass eine Frau sich weigert, eine ausgehandelte Ehe zu schließen, dass sie eine Beziehung zu einem Nichtmuslim eingeht oder mit jemandem, den die Familie nicht billigt, dass sie sich weigert, in einer gewalttätigen Beziehung zu bleiben oder darin, dass sie einen zu westlichen Lebensstil pflegt. In der Praxis verwischen aber oft die Grenzen zwischen Verbrechen, die der "Ehre" wegen verübt werden und solchen aus Eifersucht; jede Auflehnung gegen die Autorität des Mannes kann zu Vergeltung führen, die in manchen Fällen schockierend brutal ist.

Am 22. Mai hörte ein Gericht in Hannover, wie ein 39 Jahre alter in der Türkei geborener Kurde namens Nurettin B. versucht hatte, seine zweite Frau, Kader K. (28), zu ermorden, nachdem sie ihn aufgefordert hatte, Unterhalt für ihren gemeinsamen zwei Jahre alten Sohn zu leisten. Staatsanwältin Ann-Kristin Fröhlich rekonstruierte Nurettin B.s Taten:

"Am 20. November 2016 fährt Nurettin B. gegen 18 Uhr bei Kader K. in Hameln vor, im Kofferraum ein Messer, eine Axt und ein Seil; auf der Rückbank der gemeinsame, zwei Jahre alte Sohn, der über das Wochenende bei ihm gewesen war. Auf der Straße gerät das ehemalige Paar in Streit. B. beginnt, auf seine Ex-Frau einzuschlagen. Dann holt er das Messer und sticht auf sie ein. Die 12,4 Zentimeter lange Klinge dringt in ihre Brust ein, öffnet den Herzbeutel, touchiert den Herzmuskel. Ein zweiter Stich öffnet die linke Bauchhöhle. Wieder geht B. zum Kofferraum, holt die Axt. Mit der stumpfen Seite schlägt er auf Kopf und Oberkörper ein, der Schädel bricht."

"Dann holt er das Seil. Mit dem einen Ende knüpft er einen Galgenknoten um ihren Hals, das andere bindet er an der Anhängerkupplung seines schwarzen VW Passat fest. B. gibt Vollgas. Mit rund 80 Stundenkilometern rast er durch die Straßen. Als er nach 208 Metern abbiegt, löst sich das Seil. Kader K. schleudert gegen die Bordsteinkante. B. rast weiter zur nächsten Wache, um sich zu stellen. Der gemeinsame Sohn sitzt noch immer auf der Rückbank."

Der Vorsitzende Richter, Wolfgang Rosenbusch, bat Kader K., die über Wochen im Koma gelegen hatte, den Fall aus ihrer Sicht zu schildern. "Der Horror" habe kurz nach der Hochzeit im März 2013 begonnen, welche nach den Regeln der Scharia durchgeführt wurde (sie ist nach deutschem Recht nicht gültig), sagte sie; Nurettin B. verbot ihr, irgendeinen Kontakt mit Freunden und der Familie zu pflegen. Nur für Einkäufe und Arztbesuche durfte sie das Haus verlassen. Es war ihr nicht erlaubt, ein Mobiltelefon zu besitzen. Rosenbusch fragt: "Hat er ein Problem mit Frauen?" Kader K. antwortet: "Frauen sind Sklaven, sie müssen ihren Mund halten."
Nurettin B. hat die Tat gestanden, beharrt aber darauf, er habe nicht vorsätzlich gehandelt. Am 31. Mai verurteilte ihn das Gericht zu 14 Jahren Gefängnis.


Das malerische Hameln wurde Schauplatz eines scheußlichen Ehrenverbrechens, als der in der Türkei geborene Kurde Nurettin B. versuchte, eine seiner drei Ehefrauen zu ermorden. (Foto: Martin Möller/Wikimedia Commons)

hier geht es weiter
https://de.gatestoneinstitute.org/10462/...and-ehrenmorden


von esther10 01.06.2017 00:23




"Unverschämt": Pro-Life-Gebetsgruppe aus dem Krankenhaus verboten

40 Tage Für Das Leben , Abtreibung , Braunschweig , Shawn Carney

BATHURST, Neubraunschweig, 31. Mai 2017 ( LifeSiteNews ) - Während die USA Anti-Life-Pufferzonen auf öffentlichen Bürgersteigen außerhalb von Abtreibungskliniken niedergeschlagen haben, kämpft Kanada immer noch die Pro-Life-freie Rede.

Gericht der Königin Bench Richter Reginald Leger erließ eine ständige Verfügung gegen 40 Tage für das Leben Pro-Lifers suchen friedlich beten und sprechen mit Frauen unter Berücksichtigung Abtreibung außerhalb Chaleur Regional Hospital in Bathurst.

Leger begründete seine Entscheidung, indem er das Pro-Life-Beten sagte, dass die Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern gefährdet ist.

"Das ist unverschämt und schändlich", sagte 40 Tage für das Leben Präsident Shawn Carney LifeSiteNews. "Im Jahr 2014 schlug der US-Oberste Gerichtshof Anti-freie Sprechzonen in Massachusetts, aber Kanada kämpft freie Rede wie niemand in den USA"

"Ich frage mich, was für ein Land diese Richter wollen", fügte Carney hinzu. "Wenn du nicht frei und friedlich auf öffentlichem Eigentum sammeln kannst, was kannst du dann tun?"

Am Montag, Ontario Attorney General Yasir Naqvi eingeführt Gesetzgebung Protest- ausgeschlossenen Zonen außerhalb jeder Einrichtung, die Abtreibungen, einschließlich der öffentlichen Krankenhäuser.

Neufundland und Labrador eingeführt Pufferzone Gesetze halten Pro-Lifer 50 Meter (164 Fuß) aus Abtreibung Mühlen oder Gesicht Gefängnis Zeit. Naqvi's vorgeschlagene Gesetzgebung geht viel weiter, die Einrichtung der gesamten weitläufigen Krankenhaus Campus als Anti-freie Sprechzone.

Naqvi sagt, die neue Gesetzgebung sei "als Reaktion auf mehrere Vorfälle von Belästigung".

Chaleur Regional Hospital wird von der Vitalite Health Network , die für die Unterlassung gefordert, behauptet, dass einmal im Jahr 2012 Pro-Lifers behindert Krankenwagen Verkehr im Krankenhaus.

Der Sanitäter Michel Fournier bezeugte, dass ein Pro-lifer aus dem Bürgersteig trat und ihn dazu brachte, die Bremsen seines Krankenwagens zu treffen, was einen Sanitäter dazu veranlasste, das Gleichgewicht zu verlieren und die Maske eines Patienten vorübergehend zu vertreiben.

40 Tage für Leben-Aktivisten bestreiten die Anklage, dass sie den Verkehr absichtlich blockiert haben oder dass sie eine Bedrohung für die Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern darstellen. Pro-Life-Aktivist Bernard Jacques bezeugte, dass die Gruppe meist ältere Menschen friedlich beten und Informationen teilen, um das Bewusstsein für die Abtreibung zu wecken.

Fellow Pro-Life-Aktivist Ronald Jessulat fügte hinzu, dass die Bürger das Recht haben, ihre Überzeugungen in der Öffentlichkeit zu teilen.

Geplante Elternschaft Ottawa unterstützt die Anti-Life-Gesetzgebung des Attorney General.

Im vergangenen Monat, erklärte Neubraunschweig, dass es die gefährliche Abtreibung Droge Mifegymiso zu den Frauen frei geben wird, über Steuerzahlerfonds. Mifegymiso ist allgemein bekannt als RU-486, eine manchmal tödliche Kombination von Mifepriston und Misoprostol.

Im Jahr 2014, New Brunswick Premier Brian Gallant eliminiert eine Pro-Life-Anforderung von zwei Ärzten Genehmigungen für eine Abtreibung.
https://www.lifesitenews.com/news/judge-...abortion-center


von esther10 01.06.2017 00:21






Großen Dschihadisten: Die Leiter der Radikalisierung und ihre Gegenmittel

1. Juni 2017
Https://www.gatestoneinstitute.org/10263/grooming-jihadisten



Was Sie finden, ist, dass hinter jedem Dschihadisten, der in der Regel beginnt als junger, oft wütend, Muslim sucht einen Zweck, liegt ein Kanzel Ideologe verspricht Belohnungen und drohende Strafen sowohl auf der Erde und im Jenseits.

Der gewalttätige Dschihad kann wegen seiner Opfer nicht aus der Sorge verschoben werden, sondern wenn er eine muslimische Gemeinschaft beeinträchtigen könnte. Diese Ansicht wird häufig als "gemäßigt" verwechselt.

Benutzen Sie die Presse und die Sozialmedien, um junge Muslime anderen Tatsachen zu entziehen, als sie in Moscheen und den Lehrbüchern ihrer Heimatländer, einschließlich der humanistischen Werte des Westens, wie der Redefreiheit und der Presse, gefüttert werden; Gleichheit nach dem Gesetz - besonders passenden Prozess und die Unschuldsvermutung; Eigentumsrechte; Trennung von Religion und Staat; Eine unabhängige Justiz; Ein unabhängiges Bildungssystem und Religionsfreiheit und Religion - für einen Anfang.

Am 22. März, als Khalid Masood sein Fahrzeug in Fußgänger auf der Westminster Bridge in London rammte, bevor er versuchte, sich in das Parlamentsgebäude zu stürzen, war es so, als ob das Herz und die Seele der britischen Demokratie unter Angriff waren.

So schrecklich wie der Terroranschlag war, aber vier unschuldige Menschen ermordete und andere verletzte - es belastete die Größe eines viel größeren Problems, das Europa geplagt und den Rest des Westens kriecht. Jihadisten, die im Namen des Islam Mord begehen, haben eine Spur von Blut über Nordamerika, den Nahen Osten, Australien, den indischen Subkontinent, Südostasien, Afrika und Europa hinterlassen.


Die Polizeibeamten stehen am 29. März 2017 auf der Londoner Westminster Bridge, eine Woche nachdem Khalid Masood seinen mörderischen Auto-ramming und stechenden Angriff auf den Platz begonnen hatte. (Foto von Dan Kitwood / Getty Images)
Im November 2015 verließ eine Selbstmord-Bombardierung und Schießerei in Paris 130 Menschen tot und Hunderte verwundet; Im März 2016 töteten drei koordinierte Selbstmordattentate für Reisende in Brüssel 32 und verwundeten Hunderte; Und im vergangenen Dezember verließ ein Lkw-Ramm am Weihnachtsmarkt in Berlin 12 Menschen tot und weitere 56 Verletzte.

Das waren nur einige der erfolgreichen Angriffe; Die vereitelten waren zahlreicher.

Der französische Ministerpräsident sagte im vergangenen September, dass die Behörden "täglich" verschüttet wurden, während etwa 15.000 Menschen "im Prozess der Radikalisierung" überwacht wurden. Im vergangenen Jahr haben britische Sicherheitsdienste nicht weniger als 12 andere Angriffe verhindert.

Der durchschnittliche Europäer kennt jetzt die Namen von Masood und die anderer öffentlicher Terroristen. Aber nur wenige im Westen sind mit den vielen Leuten vertraut, die diese Terroristen auf ihren Weg stellen, indem sie sie die Sprossen einer Leiter der Radikalisierung führen.
https://www.gatestoneinstitute.org/10263/grooming-jihadists
hier geht es weiter


von esther10 01.06.2017 00:18

Jesuiten in Myanmar sagt, dass neue Vatikanische Beziehungen Zeichen der kommenden Veränderungen im Land sind
Joshua J. McElwee | Jun. 1, 2017



Die jüngste Entscheidung des Vatikans, volle diplomatische Beziehungen zu Myanmar herzustellen, kann dazu beitragen, dass die südostasiatische Nation Minderheiten wie Rohingya-Muslime behandelt, sagt ein US-Jesuitenpriester.

Fr. Julio Giulietti, der mit Yangon Kardinal Charles Bo arbeitet, um ein Institut zu schaffen, um den Leuten im Lande zu helfen, Führungskompetenz zu erlernen, sagte er, dass die Bewegung des Vatikans darauf hinweist, dass die Führer von Myanmar versprochen haben, für eine bessere Behandlung von Minderheitenpopulationen zu arbeiten.

"Um die Beziehung zum Heiligen Stuhl zu erhalten, mussten sie darüber reden", sagte Giulietti, der mit der Yangon-Erzdiözese zusammenarbeitet, um das neue Myanmar Leadership Institute zu gründen und in einem kürzlichen Interview zu sprechen.

"Ich weiß, dass dies nicht passiert wäre, es sei denn, es gibt eine klare Entscheidung, dass etwas mehr gerechtes, gerechtes und mitleidsvolles Verständnis unter den burmesischen / myanmarischen Leuten über die Situation dieses riesigen Gebietes und die Menschen angesprochen werden müssen", sagte er.

Giulietti, der seit zwei Jahren in Myanmar war, sprach früher im Monat nach dem Treffen von Papst Francis am 4. Mai mit Aung San Suu Kyi , dem Führer des Landes. Der Vatikan hat nach diesem Treffen angekündigt, dass es und Myanmar volle Beziehungen aufgebaut hätten und bald die Botschaften eröffnen würden.

NCR's First-Ever Facebook Live Event

Join NCR Publisher / CEO Caitlin Hendel und Redakteur Dennis Coday am Freitag, 2. Juni um 11:00 Uhr CT für eine Live-Diskussion auf Facebook.
Besuchen Sie die Facebook-Seite von NCR um 11:00 Uhr!

Myanmar, 88 Prozent Buddhist, begann einen Prozess der demokratischen Reformen im Jahr 2015 aus einer halben Jahrhundert der militärischen Herrschaft entstehen. Suu Kyi, der unter der militärischen Führung auf Hausarrest gestellt worden war, wurde im April 2016 zum Staatspräsidenten gewählt, eine Rolle, die dem Ministerpräsidenten entspricht.

Suu Kyi, ein Friedensnobelpreisträger, hat sich in den letzten Monaten harte Fragen über die Behandlung von Rohingya-Muslimen ihres Landes gestellt. Die Vereinten Nationen haben gewarnt, dass es Gräueltaten gibt, die gegen die Rohingya begangen werden, die als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" angesehen werden könnten.

Giulietti, der seit acht Jahren in Japan gedient hatte und Vietnam für sechs Jahre alt war, bevor er nach Myanmar zog, sagte, dass auch die Katholiken im Lande einen voreingenommenen Blick auf andere Minderheiten haben. Der Jesuit sagte, dass viele Katholiken nicht im Glauben erzogen worden sind.

"Das ist nicht wegen der Faulheit", sagte Giulietti, der auch ein ehemaliges NCR-Vorstandsmitglied ist. "Es ist, weil niemand das Land für 56 Jahre verlassen durfte.Ein birmanischer Bischof besuchte Vatikan II. Das Militär übernahm im März 1962 und im Oktober 1962 war der Start des Vatikans II. Niemand durfte gehen."

Der Jesuiten sagte auch, dass Francis 'Entscheidung, den Erzbischof Bo Yangons Bo ein Kardinal im Jahr 2015 zu nennen, der Kirche im Lande mehr Vorsprung gegeben hat.

"Das ist ein hierarchisches Land", sagte er, "wenn jemand ein Kardinal genannt wird, erkennen sie, dass dies der Höchste ist, den Sie gehen können. Aus diesem Grund hat die Kirche ein wenig säkularer Status."

Das neue Myanmar Leadership Institute kam in Zusammenarbeit zwischen Bo und dem Jesuiten-Myanmar-Mission zustande. Die Hoffnung besteht darin, eine Institution zu schaffen, die dazu beitragen kann, eine neue Generation ziviler Führer in einer Gesellschaft zu bilden, die so lange unter militärischer Herrschaft steht.

Das Institut soll eine Bildungsvereinigung mit der Jesuit Georgetown University in Washington haben. Giulietti sagte, dass er derzeit nach einer Person aus Myanmar suche, um als erster Direktor des Instituts zu dienen und hofft, dass es in diesem Herbst oder im nächsten Frühjahr starten könnte.

Der Jesuiten sagte, dass viele in Myanmar hoffen, dass ihr Leben in den kommenden Jahren verbessern wird. Er sagte, viele Leute dort haben jetzt nur noch 2-3 Tage im Wert von Essen oder Geld zu jeder Zeit verfügbar.

"Es gibt eine Menge Erwartung von Aung San Suu Kyi und ihre Führung jetzt", sagte Giulietti. "Nichts war für fast 60 Jahre getan und es ist wirklich schwer, Änderungen vorzunehmen."

"Ein großartiges Gut für Myanmar ist zu sagen, dass es jetzt den großen Ländern in der internationalen Gemeinschaft beigetreten ist, um den Respekt und die Bewunderung des Heiligen Stuhls gewonnen zu haben", sagte er. "Für Myanmar zu sagen, dass es jetzt diese Art hat Respekt auf internationaler Ebene ist sehr positiv. "

[Joshua J. McElwee ist NCR Vatikan Korrespondent. Seine E-Mail-Adresse ist jmcelwee@ncronline.org. Folge ihm auf Twitter: @joshjmac .]

https://www.ncronline.org/blogs/ncr-toda...changes-country

von esther10 01.06.2017 00:17

Schlange "Light Show" auf Französisch Kathedrale




Schlange "Lichtshow" auf einer Kathedrale in Frankreich. Offensichtlich ein Zeichen dessen, was die Kirche gegenwärtig mit Francis an der Spitze läuft. Das war im Jahr 2015.



http://biblefalseprophet.com/2016/09/07/...ench-cathedral/

********************************
https://www.corrispondenzaromana.it/fati...-100-anni-dopo/
https://www.corrispondenzaromana.it/fati...e-della-chiesa/

31. Mai 2017 - 00.04 Uhr

Fatima und Kommunismus, 100 Jahre nach



(Von Cristiana de Magistris ) " Wenn Gott gab uns seine Hand des Meisters, oh! wie wir sie bereitwillig gehorchen! Die Notwendigkeit und die Ereignisse sind nicht zu leugnen . "

Wenn Pascal diese Reflexion aufschrieb, es bedeutet nicht, daß wir in den „Lauf der Geschichte“ geben muss, im Hegelschen Sinne irreführend Mythos, aber bestimmt zu sagen, dass die Geschichte, interpretiert nach den Kriterien des Glaubens, der unfehlbare Ausdruck von Gottes Willen ist.

In dieser Geschichte melden Sie sich Auftritte von der Weißen Frau zu den drei Hirtenkinder in der Cova da Iria, zurück im Jahr 1917. Es ist eine einfache Geschichte ist, sehr einfach für das Auge des Glaubens, daß die Menschen umso komplex und nebulös gemacht haben. Um zu verstehen , warum soll es am Ende sein, das ist der Besuch des amtierenden Papstes in Portugal. Kurz vor dem Verlassen, sagte der Papst: " Fatima ist eine Botschaft des Friedens für die Menschheit gebracht durch drei große Kommunikatoren , die unter 13 Jahre alt waren. Die Welt kann für den Frieden hoffen und alles werde ich von Frieden sprechen " . Und so war es. Aber die Botschaft von Fatima - wer kann es leugnen? - geht in eine ganz andere Richtung. Was das Auge des Glaubens wird sofort wahrgenommen, dass Fatima die moderne Hierarchie der Kirche in Verlegenheit bringt.

Um sicher zu sein, muss man sagen, dass der Vatikan verlegt vor Fatima weiter zurückgehen. Johannes XXIII, der Papst des Rates, so scheint es, dass er zu den Sehern von Fatima bezog, als er die „Unheilspropheten“ warf den neuen Frühling verdunkeln, die er jetzt neben sah. Das dritte Geheimnis, das - wie es scheint - er gelesen haben soll, wurde in der Schublade sorgfältig setzen. Dort fand er ihn und ließ seinen Nachfolger Paul VI. Mit Giovanni Paolo II und Benedikt XVI Fatima kam es aus der Vergessenheit in gewisser Weise, aber der Vatikan hat Verlegenheit fortgesetzt

. Die Weihe Russlands wurde rechtsgültig gemacht? diejenigen , die sagen , es ist und wer leugnet es. Das dritte Geheimnis wurde in seiner Gesamtheit lesen? diejenigen , die sagen , es ist und wer leugnet es. Der „ Bischof in Weiß “ im dritten Geheimnis erwähnt ist Giovanni Paolo II? diejenigen , die sagen , es ist und wer leugnet es. Die Nachricht wurde bereits realisiert und gehört somit der Vergangenheit an ? diejenigen , die sagen , es ist und wer leugnet es. Tatsächlich, genauer gesagt, auf diese letzte Frage gibt es diejenigen , die denken , dass es zuerst behauptet und dann verweigert. Und das ist kein gewöhnlicher Mensch, sondern Kardinal Ratzinger, der im Jahr 2000 die Auslegung des Geheimnisses zu geben, sagte er - mit den Worten von Karten Sodano -. , Dass " die Ereignisse bezeichnet durch den dritten Teil Geheimnis von Fatima scheint eine Sache der Vergangenheit „ und im Jahr 2010 von Papst, der“ falsch zu denken , dass die prophetische Mission von Fatima ist vorbei . " Und mit dem Besuch des Franziskus, nach 100 Jahren, scheint die Vatikan nicht-Verlegenheit nachgelassen zu haben.

Aber mit sorgfältiger Überlegung, diese Verlegenheit ist nicht verwunderlich. Die Heilige Jungfrau war sehr klar in Fatima gesprochen, ohne circiterismi so gemeinsam moderne Kirchensprache. Sie fragte: 1. dass der Papst mit den Bischöfen der ganzen Welt, Russland zu ihrem Unbefleckten Herzen zu weihen; 2. breitete Verehrung ihres Unbefleckten Herzens durch die Praxis der ersten fünf Samstage des Monats; 3. dass Sie das dritte Geheimnis lesen nach 1960. Offenbar nichts, oder fast, wurde gemacht, was Our Lady angefordert und damit die Kirche und die Menschheit in einem Zustand des Ungehorsams gegenüber der Mutter Gott. Natürlich kann dies nicht, aber einige Verlegenheit schaffen unsere Archen.

Und da, wenn die Revolution nicht frontal sein Ziel angreifen, um ihn abzulenken oder schwächen ihn, versuchte er zuerst die Botschaft von Fatima zu einem Ereignis zu machen, die jetzt der Vergangenheit angehört, und daher keine Reflexe und Auswirkungen auf die Gegenwart. Aber mit den hundertsten viele Fragen offen jenen mysteriösen Erscheinungen wiederbelebt, gesehen hat, passen sie von einer Nachricht zu verwandeln geistig „militant“, was war - mit seinem Aufruf zur Umkehr, Gebet und Buße Kriege und globale Katastrophen zu verhindern - in eine allgemeine Botschaft des Friedens und der Hoffnung. Der Betrieb völlig unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, wie rücksichtslos ändern, was aus der Hand Gottes direkt kommt.

Aber es ist eine Tatsache, die hervorgehoben werden müssen. Von allen Erscheinungen, die die Kirche genehmigt hat, ist, dass von Fatima das einzige, so scheint es, in dem die Heilige Jungfrau zeitgenössische Ideologie verurteilt hat: den Kommunismus. An dem Punkt, zu sagen, dass nur die Weihe Russlands an ihrem unbefleckten Herz hätte die Welt aus der Verbreitung seiner verderblichen Fehler gespeichert. Mit anderen Worten: es ist nur eine übernatürliche Intervention, die die Welt von einer schrecklichen Geißel sowie Kommunismus retten kann.

1937 Pius XI in Divini Redemptoris Kommunismus als Lehre " der Marke intrinsisch verkehrten ". Vor ihm Pius IX und Leo XIII hatten sich in ähnlicher Weise ausgedrückt. Pius XII, von der Heiligen Kongregation des Heiligen Offiziums, ausgestellt drei Dokumente über die Natur des Kommunismus und seine Unvereinbarkeit mit dem Christentum. Johannes XXIII, in Kontinuität mit seinem Vorgänger, könnte und sollte zumindest den Satz wiederholen, um die politische Lage der Länder hinter dem Eisernen Vorhang in jenen Jahren unter Berücksichtigung. Aber viele Parteien erhobenen Stimmen war so der Vatikan revolutionäre Ideologie electrocute und pervers, deren nefandissimi Wirkungen waren jetzt unter den Augen aller.

Die Sitzung des Rates leider war darauf bedacht, nicht ähnliche Maßnahmen zu ergreifen, die den neuen Kurs der Freiheit trüben würde und Barmherzigkeit, die sie zur Förderung vorbereite. In Kontinuität mit seinem Vorgänger Paul VI zum Ausdruck nicht nur keine Verurteilung, sondern ging weiter, kam die strittig „Ostpolitik“ einweihen, die von den Opfern des Kommunismus kritisiert wurden. Auch hier sind die Worte der Jungfrau blieb unerfüllt, und Kommunismus begann seine tödliche Fehler innerhalb der Kirche selbst zu verbreiten, wie eloquent den aktuellen Pontifikat unter Beweis gestellt.

Hundert Jahre nach Fatima, die Kirche - schuldhaft die Anrufe der Heiligen Jungfrau ignoriert zu haben - zu finden ist das Opfer, oder vielleicht ein Komplize sein, die Ideologie, die Unsere Liebe Frau gekommen war, zu belichten und zu beseitigen, wenn er zu seinem zugehört hatte Wörter.

Aber wenn die Welt und die Kirche ist in einem Zustand des Ungehorsams gegenüber der Mutter Gottes, was bedeutet , dass der Mann die Hilfe ihres weigerte , den Gott als Mittler zwischen ihm aufgebaut hat und die sündige Menschheit: dann - vor der Triumph des Unbefleckten Herzens , dass die Heilige Jungfrau versprochen hat - alles , was bleibt , ist die Strafe, mit allem Respekt für diejenigen , die sagen , dass Gott straft nicht. Er sagte , die Jungfrau selbst, und Schwester Lucia hat bekräftigt: " Und sagen Sie nicht , dass es Gott ist, der uns zu bestrafen; im Gegenteil ist es Menschen , die sich Strafe bereiten. Seine Güte warnt Gott uns und ruft uns auf den richtigen Weg, während die Freiheit respektiert er uns gegeben hat; damit Menschen verantwortlich sind . "

Schon im fünften Jahrhundert St. Augustine schrieb: " Was ist so seltsam , wenn die Welt streng bestraft wird? Es ist ein Knecht, der den Willen seines Herrn kennt , aber tut Dinge verdient Strafe. Er verschwendet nicht, dann, schwere Strafe zu leiden, denn wenn Sie nicht wollen , zu Unrecht zu dem Einen hören , die die Gebote gibt, zu Recht als Rächerin ertragen, zumindest nicht murren gegen den, der, sehen sich verdient Strafe bestraft, so die Gnade verdient . " (Christian de Magistris)
https://www.corrispondenzaromana.it/fati...-100-anni-dopo/
https://www.corrispondenzaromana.it/fati...e-della-chiesa/
https://www.corrispondenzaromana.it/tag/papa-francesco/

von esther10 01.06.2017 00:16

Ägyptische Kinder, die ihren christlichen Glauben zu verzichten verweigern, wurden von den Muslimen getötet
30. MAI 2017


Paus Franciscus nennt sie Märtyrer

Unter den Opfern der jüngsten Angriffe auf koptische Christen Isis in Ägypten eine Reihe von Kinder wurden getötet , weil sie den Glauben verzichten wollte. Freitag geöffnet bewaffnete muslimische Männer das Feuer auf einen Bus christlicher Pilger nach St. Samuel Kloster in der Provinz Minya südlich von Kairo. Französisch Medien berichten , dass die ISIS Militanten jeder Passagier seinen christlichen Glauben gefragt haben , zu verzichten und als sie sich weigerten, wurden sie erschossen.

Laut Agence France-Presse erklärt Überlebenden des Angriffs: „Die maskierten Männer ordneten an, dass die Christen , die zum Kloster gingen hatten , den Bus zu steigen , ihren Glauben zu verzichten.“

„Sie fragten sie ihren christlichen Glauben zu verzichten, eins nach dem anderen, aber sie alle abgelehnt“, Rashed Pfarrer sehen, der Priester, der die Pilger begleitet. „Und die Bewaffneten getötet sie kühl, indem sie in den Kopf zu schießen.“

Paus Franciscus nennt sie Märtyrer. „Möge der Herr diese mutige Zeugen, die Märtyrer Sie in seinen Frieden begrüßen und die Herzen der Menschen der Gewalt machen“ , sagte er von seinem Fenster Sonntag mit Blick auf den Petersplatz. Der Heilige Vater betete am Tag vor dem für die Opfer und sagte , dass heute mehr als christlicher Märtyrer in der Zeit der frühen Kirche.

Insgesamt 29 - darunter viele Kinder - wurden Opfer des islamistischen Terrors.

Paus Franciscus nennt sie Märtyrer. „Möge der Herr diese mutige Zeugen, die Märtyrer Sie in seinen Frieden begrüßen und die Herzen der Menschen der Gewalt machen“ , sagte er von seinem Fenster Sonntag mit Blick auf den Petersplatz. Der Heilige Vater betete am Tag vor dem für die Opfer und sagte , dass heute mehr als christlicher Märtyrer in der Zeit der frühen Kirche.

Quelle: Christine Niles für ChurchMilitant.com: Ägyptische Kinder Refuse Christlicher Glaube, getötet von den Muslimen verzichten
Übersetzung: Trocknet Goethals für das Katholische Forum


Quelle: Christine Niles für ChurchMilitant.com: Ägyptische Kinder Refuse Christlicher Glaube, getötet von den Muslimen verzichten
Übersetzung: Trocknet Goethals für das Katholische Forum
http://www.katholiekforum.net/2017/05/30...d-door-moslims/

von esther10 01.06.2017 00:15

Der einzige ‚Chef Papst


Wir trafen in Rom mit dem ersten General des Jesuiten nicht-europäischenRevolution spricht Francisco, die Skandale der Pädophilie und warum sein Land, Venezuela, ist eine „Demokratie brach“

2017.05.31 16.35Es ist zum Opfer einer schwarzen Legende , die den Wörterbuch des RAE widerspiegelt. Die dritte Bedeutung des Jesuiten ist „heuchlerisch, List ' . Nur wenige Einrichtungen des universellen Einfluss der Gesellschaft Jesu wurden in 500 Jahre Geschichte so bewundert und gehasst. Und so zur Auferstehung gegeben. Nach seinem Sturz in Ungnade unter dem Pontifikat von John Paul II hat diese religiöse Ordnung in nur ein Jahrzehnte gesehen, einer von ihnen ihm saß die erste Zeit auf dem Stuhl Petri.Die politische Macht , die diente als eine katholische Armee gegen die Reformation, verteidigte die amerikanischen Indianer und evangelisiert Asien wird von Königen verfolgt , die ihn als Bedrohung gesehen . Macht des Wissens, der Wissenschaft pflegt, erzieht die Geringsten, leitet Elite - Universitäten und auch lief ein Feind der Aufklärung

Eine Geschichte von Licht und Kavernen. Wer führt jetzt die Jünger von Ignacio de Loyola, seit Oktober letzten Jahr, die erste Generaloberin außerhalb Europas geboren und die einzige Person , dass-bildlich bildet wohl ist Leiter des Papstes vom Jesuiten Vergangenheit Jorge Bergoglio .Arturo Sosa (Caracas, 1948) ist jemand, der wie ein Spiegelbild des Pontifex aussieht. Eine davon ist die schwarze Papst (Sosa) und der andere weiß Papa ( Francis ), die beiden mächtigsten Figuren des Katholizismus. Der Spitzname des schwarzen Papst wurde von der geboren in der Leitung der Kirche und durch die Farbe ihrer Kutten an den Jesuiten allgemeinen zugeschrieben Einfluss .

Sosa ist in Lateinamerika als Bergoglio, progressiven und das Leben als Bergoglio im Amt (außer Rücktritt angenommen) als Bergoglio. Er leitet einen multinationalen Betrieb in 127 Ländern mit 18.000 Mitgliedern , die von dem Schriftsteller beschrieben worden sind (und Jesuit) Pedro Miguel Lamet als „der GEO der Kirche“ .Generalkurie in Rom, hundert Meter von der Plaza de San Pedro, ist, wo Arturo Sosa mit 56 Brüdern lebt. Ein Schild an der Tür der Ankündigung, dass das Gebäude Teil der diplomatischen Zuständigkeit des Heiligen Stuhls ist.

Als Pater Patrick Mulemi, ein Jesuit aus Sambia und verantwortlich Befehl Kommunikation erscheint angezeigt, mich in der obersten Etage zu begleiten.BLACK AND WHITE PAPA PAPAArturo Sosa empfängt uns in einem Konferenzraum mit einem starken Händedruck und dankt den Journalisten aus Madrid gekommen. Vater Mulemi zeigt einen Recorder und eine Digitalkamera , und am anderen Ende des langen Holztisches gelegt. Plötzlich scheint sein Lächeln zu in eine Sanduhr zu verwandeln.

„Die Linke hat gesagt, dass der Papst Rechtsextremismus und Rechtsextremismus verlassen wird. Er wird durch Wind oder andere nicht mitreißen“



Franziskus mit Sympathie für die linke in Spanien und sogar von den Atheisten zu sehen ist, wird der Papst eine Person übrig?

Das ist eine schwierige Kategorie zu handhaben . Der Papst hat in schwierigen politischen Zeiten in einem Kontinent lebt , die Guerilla und Militärdiktaturen hatten. Für mich ist Bergoglio ein Mann des Zweiten Vatikanischen Konzils. Dieses Ereignis war sehr wichtig für die Kirche in Lateinamerika, ein idealer Weise viele Dinge Anlass zu drehen. Diese innere Revolution lebte er in seinem Land. Wir interessieren uns für einen Zeitraum sprechen , in dem die Gesellschaft an Pater Arrupe Jesuit allgemeinen wählt, eine Person , die diese Transformation ermutigt und Provinz ernannte ihn in einer sehr angespannten Zeit ...

Die linke haben gesagt , Bergoglio ist richtig und Rechtsextremismus, der übrig ist. Was passiert , ist , dass er sich weg von Wind oder anderen nicht durchgeführt. Es hat sein eigenes Denken. Dann , als er zum Bischof von Buenos Aires wußte sehr gut , den Umfang seiner Diözese. Diese Erfahrung als ein Pastor in einem komplexen Ort ist als Papst angeboten.

Seine Wahl und Francis scheint mit dem Eurozentrismus der Regierung der Kirche beendet zu haben.

Ich bin nicht mit Eurocentric zustimmen, wenn wir zu einer Definition und Krankheit zu suchen. Die Kirche erweitert in seinen frühen Stadien dank der Großzügigkeit und Kühnheit Europas. Es stimmt, dass auf diesem Kontinent ein Prozess der Säkularisierung, aber wir dürfen nicht vergessen, dass sehr früh katholische Kirche betrachtet wird, was bedeutet, universal, und das hat uns eine große Vielfalt zu genießen erlaubt. Das war einer der ersten von der frühen Kirche erlebten Spannungen zu entscheiden, ob jüdisch oder katholisch sein.

Was er empfand, als er den Kardinal Bergoglio sah die Menge Gruß in der Nähe von hier der erste Jesuit Papst in der Geschichte geworden?
Ich erkenne, dass eine große Überraschung war.

Pater Sosa trägt und trägt einen klerikalen Kragen Wollpullover und eine graue Hose. Das Zimmer, wie Flur und Aufzüge, funktional, weit von der spektakulären Gesu , mit Sitz in den ersten Jahrhunderten des Generaloberen (und der Santiago Bernabeu von Jesuiten Hingabe). Die Gesu ist vielleicht nicht die schönste der 900 Kirchen in Rom, aber das prächtigste, wie ein Barock Amphetamine sollten alle barocken sein spiegelt die Stärke des Unternehmens in den ersten Jahren und deren Design er hat die Jesuiten-Architektur weltweit geprägt.A priori diese Enkel von Cantabria war nicht der Favorit in den Pools der neue schwarze Papst zu werden. Die Jesuiten für diesen Bericht befragt glauben , dass es eine kluge Wahl war , weil die neue Generaloberin einen kombiniert „wichtigen intellektuelle Ausbildung“

-Das Doktorgrad in Philosophy- Politik und soziales Engagement . Es wurde als jemand definiert, der „weiß , wie auf der Welt zu lesen , “ aber bald gefunden Lese Verleumder in der Kirche hat. Wir reden über jemanden, der die Strenge der Evangelien in Frage gestellt hat , und definiert die Theologie der Befreiung, Anathema bis vor kurzem im Vatikan Kurie, als ein „Hauch frischer Luft.“ÄNDERUNGEN IN DER KIRCHEPater Sosa wurde zum Leiter der Jesuiten als Hundertjährigen Kriterien der Bestellung gewählt.

Vier Tage lang die versammelten Wahlberechtigte in einem Prozess bekannt als teilgenommen Lästern sind, eine Reihe von Interviews , in denen die Teilnehmer Jesuit Konklave Fragen der Eignung eines Bruders im Bereich für die Position formuliert, deren Status Gesundheit oder Führungsfähigkeit. Es ist ein System , wo Nüchternheit herrscht , weit weg vom Prunk , das eine Papstwahl umgibt. Seine Regeln verbieten Kampagnen von jedermann und Werturteile. Einmal gewählt , um die neuen Führer, dies wird in die Kapelle gehen, geschworen in allgemeinen und nimmt an der San Ignacio Zimmer im Gesu besetzt.

„Es wird eine Zeit kommen, wenn die Rolle der Frauen mehr erkannt wird. Die Kirche der Zukunft hat eine andere Hierarchie haben“



Ein großer Teil der Gesellschaft fühlt, dass der Vatikan zu langsam auf gesellschaftliche Veränderungen reagiert. Sind die Gesetze der Kirche in Stein?

Die Kirche nimmt Tausende von Jahren zu arbeiten und Dinge zu verändern. Nicht seine Geschichte zu vereinfachen. Das Gesetz ist ein Instrument und hat immer gelebt in der Debatte. Es dauerte Jahrhunderte , bestimmte Lehren zu akzeptieren, aus den Evangelien auf das Credo. Die Kirche hat nie ein Stein, wenn auch manchmal ist es auch gesehen . Wenn Vatikan II endete, war ich 18 und ein großer Wunsch , alle Änderungen in 10 Jahren zu sehen. 50 sind vergangen , und es gibt noch viele Dinge zu tun. Die Debatte wird gestoppt oder nicht gestoppt.
Ich rede über spezifische Themen wie zum Beispiel eine größere Rolle für die Frauen in der Institution, die Anerkennung der Homosexuell Rechte oder Verhütungsmittel verwenden.

Die Rolle der Frauen in der Gesellschaft ist nicht leicht, Unternehmen sind immer noch sehr chauvinistisch. Im Evangelium ist die Anwesenheit von Frauen sehr klar ...

Ich wollte den Zugang zum Priestertum.

Jesus nahm die gemeinsamen Standards der Frauen ihrer Zeit. Frauen begleitet ihn immer. Die Kirche hat nie ohne sie existiert. Für mich sind die großen Sender des Glaubens. Es wird eine Zeit kommen , wenn seine Rolle mehr erkannt wird . Die Kirche der Zukunft muss eine andere Hierarchie hat, mit verschiedenen Ministerien. Ich appelliere an weiblicher Kreativität , so dass innerhalb von 30 Jahren sind wir christliche Gemeinden mit einer anderen Struktur. Der Papst hat bereits die Tür der Diakonats [klerikalen Position , die er nicht den Vorsitz führen kann über die Eucharistie] eine Kommission zu schaffen. Dann könnten sie mehr Türen öffnen. Das Problem ist , wenn die Kirche ändert eine andere Beziehung zwischen Mann und Frau zu reflektieren.

Und in Bezug auf Homosexuell Ehe?

Eine Sache ist öffentlich und offiziell Denken und was passiert , in anderen Gemeinden. Eine Sache ist Homosexualität und Homosexuellen andere ist mein Partner , der ein Teil meiner Familie, meiner Umgebung ist. Im religiösen Leben gibt es nicht verfolgte Homosexuellen und ist Teil der Gemeinschaft. Das Sakrament [der Ehe] ist eine anderes Thema, eine Sache , den Zivilstand zu erkennen , so dass es keine Diskriminierung und anderer theologischer Aspekt ist. Die Sakramente sind nicht wie geboren , dass (schnippt mit den Fingern).

Die Gesellschaft Jesu wurde von Fällen unterbrochen sexuellen Missbrauch , der die Geistlichkeit beeinflusst haben. Er hat ein beispielhaftes Verhalten in vielen Diözesen hatte, denunziert und Unterstützung der Opfer, aber in anderen Fällen nahm an einer schändlichen Schweigen.

Ich muss sagen , dass dies sehr schmerzhaft war . Diese Dinge blieben gut versteckt und entdecken war, wieder, sehr schmerzhaft, mit Implikationen gut erkannt Menschen. Wenn ja Sie müssen erkennen und zu lernen , transparent zu sein. Dies ist nicht nur ein Problem mit dem Jesuiten, der beteiligt ist, aber es ist eine Person , die ist ein Opfer, in den meisten Fällen die Opfer sind zwei , weil man vor oder wenn Sie beschuldigt sind missbraucht worden sein ...
..
„Viele sexuellen Missbrauchs haben verborgen geblieben und wurde schmerzlich entdecken ... Wir müssen lernen, transparent zu sein“

hier geht es weiter

http://www.elmundo.es/papel/lideres/2017...1a7c8b476c.html

von esther10 01.06.2017 00:14

Bergoglio präsentiert in Fatima als „Bischof in Weiß“
DURCH CRUSADER AUF 2017.06.01 • ( POSTEN KOMMENTAR )


Der Bischof in Weiß, von der Vision des dritten Geheimnisses von Fatima. Foto: The 13th Day.

Bergoglio will scheinen, dass er der „heilige Bischof in Weiß“ war, ist aus dem dritten Geheimnis von Fatima. Nach einigen, wird er einen „falsche Flagge“ Mordversuch unterziehen, die er überleben wird und dann wird er wieder sagen, dass er der Bischof ist, und dass das dritte Geheimnis jetzt geschlossen ist.

Am 26. Juni 2000 wurden von Seiten des Vatikans dritten Geheimnis von Fatima offenbart:

„Nach den zwei Teilen , die ich bereits ausgeführt habe, sahen wir links von Unserer Lieben Frau etwas oberhalb, ein Engel mit einem Flammenschwert in der linken Hand; es blitzte und Flammen gab aus , die aussah , als ob sie die Welt in Brand setzen würde; aber sie verstummt , als sie kamen in Kontakt mit der Brillanz , die Unsere Liebe Frau ihm gegenüber von ihrer rechten Hand strahlte. Unter Hinweis auf die Erde mit seiner rechten Hand der Engel rief mit lauter Stimme: „Buße, Buße, Buße!“ Und wir sahen einen ungeheuren Licht , das Gott ist: so etwas wie , wenn Menschen in einem Spiegel, wenn sie vor übergeben; ein Bischof in Weiß gekleidet , und wir hatten den Eindruck , dass es der Heilige Vater ist. Andere Bischöfe, Priester und Ordensfrauen gingen einen steilen Berg hinauf, einer an der Spitze war ein großes Kreuz aus groben Stümpfe einer Korkeiche mit Rinde noch angebracht. Bevor er dort ankam verabschiedete der Heilige Vater durch eine große Stadt , die mit einem langsamen Tempo lagen halb in Schutt und Asche und halb zitternd, verwüsteten durch Schmerz und Leid, betete er für die Seelen der Leichen , die er auf seinem Weg traf. Als er die Spitze des Berges erreicht hatte, wurde er am Fuß des großen Kreuzes auf den Knien erschlagen von einer Gruppe von Soldaten Kugeln und einen Pfeil auf ihn gefeuert, und starb ebenfalls eine nach der anderen, Bischöfe, Priester und weibliche religiöse und andere Menschen aus verschiedenen Orientierungen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel , die jeweils mit einem Kristall - Cup in der Hand, die sie das Blut der Märtyrer gefangen und streuten die Seelen , die ihren Weg zu Gott gesucht. "

Johannes Paulus II dachten, dass er der Bischof in Weiß war, weil er am 13. Mai erschossen wurde 1981 auf dem Petersplatz. Aber er überlebte den Angriff, die er zu Unserer Lieben Frau zugeschrieben. Nun, in der offiziellen Missale Bergoglio Besuch in Fatima war das bizarre Gebet, das speziell für den 13. Mai Bergoglio „Bischof in Weiß“ geschrieben wurde, ist:

„Hagel Heilige Königin, gesegnete Jungfrau von Fatima, Unserer Lieben Frau von der Unbefleckten Herzens, Zuflucht und Weg, der führt uns zu Gott! Pilgrim von Licht , das wir von den Händen empfangen, dankt Gott , den Vater, der zu allen Zeiten und Orten in der Geschichte der Menschheit vorhanden ist; Pilger des Friedens , die Sie hier verkünden, ich lobe Christus, unser Friede, und für die Welt, frage ich Einheit unter allen Menschen; Pilger der Hoffnung, die den Geist ermutigt, ich will ein Prophet und Bote sein , die Füße alle am selben Tisch zu waschen , das uns eint.

Hagel Mutter der Barmherzigkeit, die Mutter des weißen Gewand! An diesem Ort, wo vor hundert Jahren zeigten alle Formen der Barmherzigkeit Gottes, sehe ich dein Gewand aus Licht, und als Bischof in Weiß gekleidet , ich erinnere mich alle , die in der Taufe weiß in Gott und die Geheimnisse leben wollen von Christus zu beten um Frieden zu erreichen. "

Der Bischof der Vision ist ein Märtyrer, wird er in einer Zeit der Trübsal getötet. In dem obigen Gebet sagt Bergoglio ‚Prophet und booschapper‚sein wollen, und dass er die Füße alle am selben Tisch waschen‘, das uns eint." Dies bezieht sich auf die Eine-Welt-Religion. Bergoglio hat oft Muslime die Füße gewaschen, und erklärte, dass Muslime „den gleichen Gott“ wie wir anbeten.




Bergoglio wäscht die Füße von Muslimen am Gründonnerstag im Jahr 2016, das Fest der Heiligen Eucharistie Institution. Alle waren „am selben Tisch.“
Bergoglio , die „Prophet und Messenger“ wird, in den Schoß der Fatima Rückkehr nach Rom zum x - ten Mal gegen Medjugorje wollte: „Die Erscheinungen, die angeblichen laufenden Erscheinungen: Der Bericht hat seine Zweifel. Ich persönlich gemeiner. Ich ziehe die Madonna als Mutter, unsere Mutter, nicht als eine Frau , die den Kopf eines Telegramms Büro ist, die jeden Tag für etwa eine Stunde eine Nachricht sendet. Dies ist nicht die Mutter Jesu. Und diese angeblichen Erscheinungen haben nicht viel Wert . Ich sage das als eine persönliche Meinung. Aber es ist klar. "

Und auf die Frage , ob, anlässlich der 500 Jahre Reformation, in diesem Jahr eine Möglichkeit bei einer Messe „Eucharistie“ mit Protestanten zu arbeiten wäre zu feiern, sagte Bergoglio: " bedeutende Schritte unternommen wurden, äh ... wir denken die erste Aussage über die Verantwortlichkeit des Augenblick ist die Reise nicht angehalten ... die Reise nach Schweden war sehr bedeutsam , weil es war nur der Anfang und war auch eine Erinnerung an Schweden .. gibt es auch Bedeutung für die Ökumene auf der Straße, das ist mit Werken der Liebe zu gehen zusammen mit dem Gebet, mit dem Martyrium, arbeitet, die Barmherzigkeit. Und die lutherische Caritas und die katholische Caritas haben eine Vereinbarung getroffen , zusammen zu arbeiten „ bekam Bergoglio seinen Rücken“ Gott der Überraschungen „ “ Du weißt , dass Gott der Gott der Überraschungen ist. Wir dürfen niemals aufhören, immer weiter „Und er schloss:“ gemeinsam zu beten, Zeugnis zu geben , zusammen und arbeiten Barmherzigkeit zu tun, die Liebe Jesu Christi zu verkünden, zu verkünden , dass Jesus Christus der Herr ist , der einzige. Retter und dass das Heil kommt nur von ihm. Und auf diesem Weg wird auch weiterhin die Theologen studieren, aber müssen den Weg weitergehen . Und öffnet die Herzen der Überraschungen . "

William Tapley , die Bergoglio auch den falschen Propheten hält, sagt Bergoglio könnte einen „falschen Angriff“ wird in der Szene, um den Anschein zu erwecken , dass er Bischof in Weiß, aus dem dritten Geheimnis von Fatiam, der Schuss ist . Er wird wieder versuchen , die Sympathie der Menschen zu gewinnen und scheint , dass er ein Heiliger ist. Oder so werden sie alle drehen bleibt aus zu sehen. Die Zeit wird zeigen.



Bergoglio präsentierte sich als „Bischof in Weiß“. Doch zwei Bischöfe in weiß: rechts der Heilige Vater hinterließ einen Betrüger. Es ist daher wahrscheinlich, dass Benedikt ihn aus dem Weg zu entfernen, getötet werden. " Das St. Pius X sprach von einem „Nachfolger des gleichen Namen“, der ermordet wurde: Pius X wurde mit seinem Vornamen Giuseppe (Joseph) genannt; Benedikt rief Joseph (Joseph). Bergoglio jedoch mit seinem Vornamen Jorge (George) genannt.
Quelle: Rorate Caeli; Katholische Nachrichten - Agentur

Im Auge zu behalten: Prophezeiung im Buch der Wahrheit auf Bergoglio (vom Juli 2013 fast vier Jahre):

Aber während sie hinausgeworfen werden, was sich wenig Gnade bekundet, wird sie mit dem Heiligen Geist erfüllt werden. Dies bedeutet, dass sie geführt werden und wütend den Rest Armee führen wird, bestehend aus denen, die Gott treu.

Andere, blind für die Wahrheit, Verwirrung wird der falsche Prophet folgen. Ihre Herzen getäuscht werden, und bald wird als zu sehen, dass der falsche Prophet dem Tode nahe ist, werden sie es schluchzen. Aber dann, als ob ein Wunder geschehen, der falsche Prophet des Todes scheint zu sein. Sie werden sagen , dass er mit der großen übernatürlichen Kräfte des Himmels gesegnet ist , und sie werden vor ihm auf ihren Gesichtern in Anbetung fallen flach. Er wird von denen , geliebt und verehrt wird , die nicht sehen kann.

Der Antichrist wird in Kürze erscheinen, und sein Aufstieg zum Ruhm in Jerusalem beginnen. Als er in der Öffentlichkeit erscheint, wird bald alles in der
https://restkerk.net/2017/06/01/bergogli...hop-in-het-wit/


von esther10 01.06.2017 00:13

BLOGS KATHOLISCHE KIRCHE , VERHÜTUNG Di Mai 30, 2017 - 3:48 pm EST




Hat Papst Franziskus eine geheime Kommission eingerichtet, um die Geburtenkontrolle neu zu untersuchen? Wir wollen es nicht hoffen. nicht hoffen

Katholisch , Empfängnisverhütung , Humanae Vitae , Franziskus , Die Pille , Winnipeg Aussage

30. Mai 2017 ( LifeSiteNews ) - Gerüchte zirkulieren, dass Papst Franziskus eine geheime Kommission eingerichtet hat, um die Lehre der Kirche gegen das Böse der Empfängnisverhütung "zu untersuchen". Lassen Sie uns hoffen, dass sie sich als falsch erweisen.

Eine solche Kommission unter der Führung des Franziskus würde wahrscheinlich die schöne Lehre der Kirche über die Bedeutung und den Zweck der ehelichen Beziehungen untergraben und sogar verderben.

Wir sahen genau diese Art von Untergrabung geschehen während der Synoden auf der Familie. Das endgültige Dokument des Papstes, die zweideutige Amoris Laetitia, wurde verwendet, um die Unauflöslichkeit der Ehe zu untergraben, die ehebrecherischen Beziehungen zu genehmigen, den Ehebrechern und den Zerstörern die heilige Kommunion zu geben und das Gewissen über die Gesetze Gottes zu erheben, wie es in den ewigen Lehren widerspiegelt Der Kirche.

Anfang dieses Monat Veteran italienischer Vatikanist Marco Tosatti gebloggt über „unbestätigte Berichte aus guten Quellen“ , dass Francis „am Rande der Ernennung ist - oder sogar vielleicht schon gebildet - eine geheime Kommission Änderungen zu prüfen und möglicherweise studieren , um die Position der Kirche zu diesem Thema Der Empfängnisverhütung. "

https://www.ncronline.org/news/people/be...cal-love-church

"Wir haben bisher keine offizielle Bestätigung über die Existenz und Zusammensetzung dieses Unternehmens; Aber ein Bestätigungsantrag oder eine Verweigerung, die den zuständigen Behörden vorgelegt wurde, wurde bisher nicht beantwortet - was ein Signal für sich sein könnte - in dem Sinne, daß der Bericht, wenn der Bericht völlig unbegründet war, nicht Nimm viel zu sagen ", schrieb Tosatti am 11. Mai.

Tosattis Behauptung einer geheimen Kommission hat von dieser Schrift noch nicht von den Beamten des Vatikans bestätigt oder bestritten worden.

Sechs Tage später, in einem Artikel vom 17. Mai, berichtete OnePeterFive's Maike Hickson , dass sie Tosattis Behauptung einer geheimen Kommission durch eine "gut informierte Quelle in Rom" bestätigen konnte, die jedoch nicht in der Lage war, "spezifische Namen der Mitglieder zu geben Von dieser Kommission. "

Meine große Angst ist, dass eine solche Kommission mit Franziskus an der Spitze nur zu dem Schluss kommen kann, im Gegensatz zum katholischen Glauben, dass die "pastorale Begleitung" der Menschen in "konkreten Situationen" bedeutet, dass sie die Verwendung von Verhütungsmitteln in " Ernsthafte "Fälle nach einem" gut informierten Gewissen ".

Ich hoffe ich bin tot falsch Aber meine Angst, dass die Kommission eine solche Schlussfolgerung erreichen würde, beruht darauf, was Papst Franziskus bereits bei verschiedenen Gelegenheiten über die Frage der Empfängnisverhütung gesagt hat. Hier sind ein paar Beispiele von dem, was er gesagt hat, das macht mich so besorgt:

In einem Interview vom 20. März 2014 mit Corriere della Sera sagte Francis, dass die Frage der Geburtenkontrolle nicht durch "Veränderung der Doktrin" beantwortet werden muss, sondern indem sie "pastorale (ministerium)" die Situationen und das, was es für die Menschen möglich ist, berücksichtigen machen."

Während einer November-2015-Pressekonferenz auf seinem Rückflug aus Afrika, Franziskus , wenn gefragt, ob es Zeit für die Kirche war, die Verwendung von Kondomen zu erlauben, um zu verhindern, dass HIV zugestimmt hat, dass Kondomgebrauch "eine der Methoden" ist, aber dass es in gebracht hat Konflikt das fünfte und sechste Gebot.

Während seines Rückfluges im Februar 2016 aus Mexiko sagte Francis, dass die Empfängnisverhütung das "kleinere von zwei Übel" für Eltern sein kann, die es vermeiden wollen, ein Kind in Gebieten zu betrachten, die vom Zika-Virus betroffen sind. Vatikanischer Sprecher Fr. Federico Lombardi bestätigte die Worte des Papstes am folgenden Tag und erklärte: "Das Verhütungsmittel oder Kondom, in besonderen Fällen des Notfalls oder der Schwerkraft, könnte der Gegenstand der" Unterscheidung "in einem ernsten Fall des Gewissens sein. Das ist es, was der Papst sagte.
"
Im vergangenen November lobte Francis den deutschen Moraltheologen Bernard Häring, einen der bedeutendsten Dissidenten von 1968 Enzyklika Humanae Vitae , für seine neue Moral, die der Papst sagte, die " Moraltheologie zu gedeihen". Franziskus lobte Häring im Kontext von Eine Frage nach einer Moral zu beantworten, die er oft über "Unterscheidung" gesprochen hat.

Die katholische Kirche verurteilt den Gebrauch der Empfängnisverhütung als objektiv böser Akt, was bedeutet, dass es in jedem Fall schwerwiegend ist. Der Gebrauch der Empfängnisverhütung widerspricht dem streitenden Zweck des ehelichen Handelns, der Tatsache, daß es immer dem Leben offen sein muß, und es verletzt die Einheit der Ehegatten, wenn ein Ehegatte die Gabe der Fruchtbarkeit des anderen Ehepartners krass zurückweist.

Fruchtbarkeit in der Ehe ist eine schöne und kostbare Gabe von Gott. Der eheliche Akt geht Hand in Hand mit der Achtung der Schönheit und Verantwortung, die mit diesem großen Geschenk geht. Verhütung im Wesentlichen zerstört die Gabe der Fruchtbarkeit innerhalb der Ehe. Das Ergebnis ist, dass es die wahre Liebe vergiftet und den ehelichen Akt in egoistisches Vergnügen sucht.

Aus diesem Grund lehrt die Kirche ", dass jeder Eheakt für die Übertragung des Lebens offen bleiben muss", sagt Humanae Vitae , die 1968 Enzyklika von Papst Paul VI., Die die endgültige Lehre der Kirche über das moralische Übel der Empfängnisverhütung wiederholte.

"Diese göttliche Gabe zu gebrauchen, wenn auch nur teilweise, ihre Bedeutung und ihre Absicht, der Natur sowohl des Menschen als auch der Frau und ihrer intimsten Beziehung zu widersprechen, und deshalb ist es auch dem Plan Gottes und seinem Willen zu widersprechen ", Heißt es in den Enzyklika.

Die Kirche berät Paare, die versuchen, Schwangerschaft aus schwerwiegenden Gründen zu verschieben, um eheliche Beziehungen während der fruchtbaren Zeit der Frau zu vermeiden. Wissenschaftliche Methoden, die von der katholischen Kirche für die Bestimmung, wann eine Frau fruchtbar ist, gehören die Sympto-Thermal-Methode und die Billings Ovulation Methode. Studien haben gezeigt , dass Fertilitätsbewusstseinsmethoden, wenn sie richtig verwendet werden, genauso wirksam oder sogar wirksamer sind, um die Schwangerschaft im Vergleich zu hormonellen und Barrieren-Verhütungsmitteln zu verschieben.

Wird Franziskus die katholische Lehre gegen das Böse der Empfängnisverhütung ändern, wenn die Gerüchte sich als wahr erweisen? Er kann nicht, aber leider können wir erwarten, dass seine Schlussfolgerung über die Ergebnisse des Ausschusses genügend zweideutig wäre, dass jeder, der sich in "gutem Gewissen" verhalten wollte, sich dabei rechtfertigen würde. Ich stelle mir vor, dass es eine Rehashing der berüchtigten "Winnipeg Statement" der kanadischen Bischöfe sein würde, die von Humanae Vitae abgeworfen wurde .

Würden Katholiken, die sich dafür entscheiden, auf der Grundlage einer zweideutigen Lehre vom Papst zu verhängen, für ihre sündigen Handlungen schuldig sein? Ihre Schuldigkeit würde vermindert werden, aber die zeitlichen Wirkungen der Sünde der Empfängnisverhütung würden ebenso ihre Ehen plagen, was möglicherweise zu einer Eheschließung, Scheidung, Elend und möglicherweise ewiger Trennung von Gott führt.

Christus gab denjenigen, die andere verurteilt haben, Warnung. Er sagte, es wäre besser, wenn ein Mühlstein um ihren Hals gehängt wäre, und sie wurden auf See geworfen, als andere zu sündigen. Wenn Papst Franziskus einen Auftrag zur Untersuchung der "Pille" eingerichtet hat, so hoffe ich und bete, dass jede Unterrichtserklärung die vorherige katholische Lehre in ihrer Fülle behaupten wird, indem sie das Böse der Empfängnisverhütung hervorhebt, während die katholischen Paare so weit davon entfernt sind, so weit zu bleiben Geistiges Gift wie möglich.
https://www.lifesitenews.com/blogs/has-p...l-lets-hope-not

von esther10 01.06.2017 00:12

Geschichte der Herz-Jesu-Verehrung - Juni - Herz Jesu Monat.



HERZ JESU
Mit der Verehrung des leidenden Christus im Hochmittelalter entwickelte sich auch eine Herz-Jesu-Verehrung.
Die liturgische Feier des Heiligsten Herzens Jesu wurde auf die Initiative des heiligen Johannes Eudes eingerichtet. Am 8. März 1670 erhielt er die Erlaubnis des Bischofs von Rennes, "das Fest des anbetungswürdigen Herzens unseres Herren Jesus Christus" zu feiern. Die erste liturgische Feier fand am 20. Oktober 1672 statt.
Der heilige Johannes Eudes gründete die Ordensgemeinschaft Unserer Frau von der Liebe, die seine Herz-Jesu- und Herz-Mariae-Spiritualität übernommen hat. Später zweigte sich daraus der Orden der Schwestern unserer Frau von der Liebe des Guten Hirten ab, in den die selige Schwester Maria Droste zu Vischering eintrat, die weiter unten noch einmal erwähnt wird.
Ab dem 17. Jahrhundert wurde die Herz-Jesu-Verehrung vor allem von den Jesuiten gefördert und erhielt mit den Visionen der hl. Margareta Maria Alacoque zusätzlichen Auftrieb. Die Jesuiten verbreiteten die Herz-Jesu-Verehrung auch in ihren Volksmissionen. Mit der Aufhebung des Jesuitenordens 1773 wurde auch die Herz-Jesu-Verehrung zeitweise verboten.
Erneut starken Aufschwung erhielt die Herz-Jesu-Frömmigkeit im späten 18. und im 19. Jahrhundert. Anlässlich der Eröffnung des Heiligen Jahres 1900 an Weihnachten 1899 weihte Papst Leo XIII. auf Anregung der sel. Maria Droste zu Vischering die ganze Welt dem Herzen Jesu. Diese wurde wurde alljährlich am Herz-Jesu-Fest erneuert, bis Pius XI. sie 1925 bei der Einführung des Christ-Königs-Festes auf diesen Tag verlegte.
Herz-Jesu-Bruderschaften, Ordensgemeinschaften und Genossenschaften haben die Herz-Jesu-Verehrung zum Zentrum ihrer Spiritualität gemacht und drücken diese auch in ihrem Namen aus, z.B. Missionare des Heiligsten Herzens Jesu.
Pius XII. schreibt in seiner Enzyklika Haurietis aquas über die Herz-Jesu-Verehrung, dass sie die einzig von der Kirche befohlene Andacht sei, und weiter sagt er bei Nr. 62: "Ja wirklich, wenn die erwähnten Gründe, auf die sich die Verehrung des durchbohrten Herzens Jesu stützt, richtig erwogen werden, ist es sicher allen klar, dass es hier nicht um eine gewöhnliche Andachtsform geht, die jeder nach Gutdünken den übrigen nachsetzen oder geringachten darf, sondern um eine Hingabe an Gott, die mächtig hilft zur Erlangung der christlichen Vollkommenheit."[2]
In der Verehrung des Herzens Christi zeigt sich auf anschauliche Weise der Übergang von dem bisweilen leicht unterkühlten Theismus des 18. Jahrhunderts zum Bewusstsein von der liebenden Gegenwart der Dreifaltigkeit im Herzen der Gläubigen: von der Religion der Pflicht zur Religion der Liebe. Diese Sprache des Gefühls hat nichts mit Sentimentalität zu tun, sondern zeugt von der Blüte eines Christentums der Herzen in einem wahrhaft frohbotschaftlichen Geist, wie er noch heute die gelebte Frömmigkeit der Christen prägt. Die Wende - weg von der Kälte und hin zum Gefühl- und mithin der Beginn der "Zeit der Barmherzigkeit" ließe sich auf das Pontifikat des seligen Pius IX. datieren (1846-1878). Die Verkündigung der göttlichen Barmherzigkeit wird damals unter anderem als eine Methode gefördert, die jansenistischen Tendenzen in der Spiritualität mancher Katholiken zu überwinden. Dabei geht es nicht mehr um den doktrinellen Jansenismus des 17. Jahrhunderts, sondern um einen spirituellen, von der Strenge und Ernsthaftigkeit des religiösen Pflichtgefühls durchdrungenen Jansenismus, der in mancher Hinsicht an den philosophischen Kantianismus oder an den protestantischen Victorianism gemahnt. Unter anderem ist die Verbreitung der Moraltheologie des heiligen Alfonso Maria de' Liguori Ausdruck und Ursache dieser Ablehnung des Rigorismus vor allem vonseiten der Kleriker des 19. Jahrhunderts.[3]
Siehe auch: Herz-Jesu-Familie, Herz-Jesu-Litanei, Herz-Mariä-Verehrung, Vereinte Herzen Jesu und Mariens, Battista Varano
+++



Präfation des Heiligsten Herzens Jesu

"In Wahrheit ist es würdig und recht, Dir, Allmächtiger Vater zu danken und Dich mit der ganzen Schöpfung zu loben durch unsern Herrn Jesus Christus. Am Kreuz erhöht, hat er sich für uns dahingegeben aus unendlicher Liebe und alle an sich gezogen. Aus seiner geöffneten Seite strömen Blut und Wasser, aus seinem durchbohrten Herzen entspringen die Sakramente der Kirche. Das Herz des Erlösers steht weit offen für alle, damit sie freudig daraus schöpfen aus den Quellen des Heiles. Durch ihn rühmen Dich Deine Erlösten und singen mit den Chören der Engel das Lob Deiner Herrlichkeit. Heilig, Heilig, Heilig ...
Lehramtliches zur Herz-Jesu-Verehrung und Weihen an das Heiligste Herz Jesu

Clemens XIII. führt am 6. Februar 1765 auf Bitten der Bischöfe Polens und der römischen Erzbruderschaft zu Ehren des Herzens Jesu das liturgische Fest mit Stundengebet und heiliger Messe zu Ehren des Herzens Jesu in allen Diözesen ein, welche beim Heiligen Stuhl darum ansuchten.
Pius VI.

hier geht es weiter
http://www.kathpedia.com/index.php/Herz-Jesu-Verehrung
+
Deutscher Text

V./ A. Herr, erbarme Dich unser
V./ A. Christus, erbarme Dich unser
V./ A. Herr, erbarme Dich unser
V./ A. Christus höre uns
V./ A. Christus erhöre uns
V. Gott Vater im Himmel, A. erbarme Dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heiliger Geist
Heiligste Dreifaltigkeit, ein Einiger Gott
V. Herz Jesu, des Sohnes Gottes A. erbarme Dich unser
Herz Jesu, im Schoße der Jungfrau Maria vom Heiligen Geiste gebildet
Herz Jesu, mit dem Worte Gottes wesenhaft vereinigt
Herz Jesu, unendlich erhaben
Herz Jesu, Du heiliger Tempel Gottes
Herz Jesu, Du Zelt des Allerhöchsten
Herz Jesu, Du Haus Gottes und Pforte des Himmels
Herz Jesu, Du Feuerherd der Liebe
Herz Jesu, Du Wohnstatt der Gerechtigkeit und Liebe
Du Herz voll Güte und Liebe
Herz Jesu, Du Abgrund aller Tugenden
Herz Jesu, würdig allen Lobes
Herz Jesu, Du König und Mitte aller Herzen
Herz Jesu, in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis sind
Herz Jesu, in dem die ganze Fülle der Gottheit wohnt Herz Jesu, das dem Vater wohlgefällt
Herz Jesu, aus dessen Gnade wir alle empfangen
Herz Jesu, Du Sehnsucht der Schöpfung von Anbeginn
Du Herz, geduldig und voll Erbarmen
Herz Jesu, reich für alle, die dich anrufen
Herz Jesu, Du Quell des Lebens und der Heiligkeit
Herz Jesu, Du Sühne für unsere Sünden
Herz Jesu, mit Schmach gesättigt
Herz Jesu, wegen unserer Missetaten zerschlagen
Herz Jesu, bis zum Tode gehorsam
Du Herz, durchbohrt von der Lanze
Herz Jesu, Du Quell allen Trostes
Herz Jesu, unsere Auferstehung und unser Leben
Herz Jesu, unser Friede und unsere Versöhnung
Herz Jesu, Du Opferlamm für die Sünder
Herz Jesu, Du Rettung aller, die auf Dich hoffen
Herz Jesu, Du Hoffnung aller, die in dir sterben
Herz Jesu, Du Freude aller Heiligen
V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. verschone uns, o Herr
V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erhöre uns, o Herr.
V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erbarme Dich unser.
V. Jesus, gütig und selbstlos von Herzen
A. bilde unser Herz nach Deinem Herzen
V. Lasset uns beten. - Gütiger Gott, aus dem geöffneten Herzen Deines Sohnes kommt die Fülle des Erbarmens. Hilf uns, dass wir seine Liebe nicht ohne Antwort lassen. Darum bitten wir durch ihn, Christus, unsern Herrn.
A. Amen

von esther10 01.06.2017 00:11




Pater Arturo Sosa: „Die Kirche der Zukunft muss eine andere Hierarchie hat, mit verschiedenen Ministerien

Vater Arturo Sosa, Generaloberin der Gesellschaft Jesu, hat ein Interview der Zeitung El Mundo, bei denen es ausgesprochen wird, unter anderem Fragen, auf die Frauen in der Kirche, homosexuelle „Ehe“ und der Teufel als Symbolfigur .

06/01/17
( Welt / InfoCatólica ) P. Sosa, sj, Adressen, unter anderem den Zugang von Frauen zu dem Priestertum:

Ein großer Teil der Gesellschaft fühlt, dass der Vatikan zu langsam auf gesellschaftliche Veränderungen reagiert. Sind die Gesetze der Kirche in Stein?

Die Kirche nimmt Tausende von Jahren zu arbeiten und Dinge zu verändern. Nicht seine Geschichte zu vereinfachen. Das Gesetz ist ein Instrument und hat immer in der Debatte gelebt. Es dauerte Jahrhunderte, bestimmte Lehren zu akzeptieren, aus den Evangelien auf das Credo. Die Kirche hat nie ein Stein, wenn auch manchmal ist es auch gesehen. Wenn Vatikan II endete, war ich 18 und ein großer Wunsch, alle Änderungen in 10 Jahren zu sehen. 50 sind vergangen, und es gibt noch viele Dinge zu tun. Die Debatte wird gestoppt oder nicht gestoppt.

Ich rede über spezifische Themen wie zum Beispiel eine größere Rolle für die Frauen in der Institution, die Anerkennung der Homosexuell Rechte oder Verhütungsmittel verwenden.

Die Rolle der Frauen in der Gesellschaft ist nicht leicht, Unternehmen sind immer noch sehr chauvinistisch. Im Evangelium ist die Anwesenheit von Frauen sehr klar ...

Ich wollte den Zugang zum Priestertum.

Jesus nahm die gemeinsamen Standards der Frauen ihrer Zeit. Frauen begleitet ihn immer. Die Kirche hat nie ohne sie existiert. Für mich sind die großen Sender des Glaubens. Es wird eine Zeit kommen, wenn seine Rolle mehr erkannt wird. Die Kirche der Zukunft muss eine andere Hierarchie hat, mit verschiedenen Ministerien. Ich appelliere an weiblicher Kreativität, so dass innerhalb von 30 Jahren sind wir christliche Gemeinden mit einer anderen Struktur. Der Papst hat bereits die Tür des Diakonats die Schaffung einer Kommission eröffnet. Dann könnten sie mehr Türen öffnen. Das Problem ist, wenn die Kirche ändert eine andere Beziehung zwischen Mann und Frau zu reflektieren.

Auch er äußert sich zu „Homosexuell Ehe“

Und in Bezug auf Homosexuell Ehe?

Eine Sache ist öffentlich und offiziell Denken und was passiert, in anderen Gemeinschaften. Eine Sache ist Homosexualität und Homosexuellen andere ist mein Partner, der ein Teil meiner Familie, meiner Umgebung ist. Im religiösen Leben gibt es nicht verfolgte Homosexuellen und ist Teil der Gemeinschaft. Das Sakrament [der Ehe] ist eine anderes Thema, eine Sache, den Zivilstand zu erkennen, so dass es keine Diskriminierung und anderer theologischer Aspekt ist. Die Sakramente sind nicht so (schnippt mit den Fingern) geboren.

Schließlich in Bezug auf die Existenz des Bösen und Satans.

Schließlich wollte ich fragen, wenn Sie denken, dass das Böse ein Prozess der menschlichen Psychologie ist oder stammt aus einer übergeordneten Instanz.

Aus meiner Sicht ist die Bösee Teil des Geheimnisses der Freiheit. Wenn der Mensch frei ist, können Sie zwischen Gut und Böse wählen. Christen glauben, dass wir in dem Bild und Gleichnis Gottes geschaffen sind, deshalb ist Gott frei, aber Gott wählt immer gut zu tun, weil es ist alles gut. Wir haben symbolische Figuren, wie der Teufel, das Böse zum Ausdruck bringen. Soziale Anlage repräsentiert auch diese Figur, seit es Menschen gibt, handeln, weil es in einer Umgebung, wo es sehr schwierig ist, es anders zu machen.



Lehramt der Kirche auf den von Pater Arturo Sosa, Generaloberin der Gesellschaft Jesu aufgeworfenen Fragen

Frauen Priester

Deshalb, um Zweifel an einer Angelegenheit von großer Bedeutung abzuwehren, die die göttliche Verfassung der Kirche betrifft, kraft meines Amtes, die Brüder Glaubens (vgl Lk 22,32) bestätigt ich erkläre , dass die Kirche keinerlei Vollmacht hat die Priesterweihe von Frauen zu verleihen und dass dieses Urteil ist endgültig wurde gehalten von allen der Kirche treu.
(Johannes Paul II, Papst, Apostolisches Schreiben Ordinatio Sacerdotalis 4)
homosexuelle Partnerschaften

Die Kirche lehrt , dass die Achtung der Homosexuellen in keiner Weise der Zustimmung des homosexuellen Verhaltens oder zur rechtlichen Anerkennung der homosexuellen Lebensgemeinschaften führen kann. Das Gemeinwohl verlangt , dass Gesetze erkennen, fördern und die Ehe als Schutz die Grundlage der Familie, Primärzelle der Gesellschaft. Gesetzlich erkennen homosexuelle Partnerschaften als Ehe oder würde bedeuten , nicht nur ein abweichendes Verhalten genehmigen und drehen sie in ein Modell für heute ist die Gesellschaft, aber auch obskure Grundwerte , die zu gehören das gemeinsame Erbe der Menschheit. Die Kirche kann nicht umhin , diese Werte zu verteidigen, für das Wohl der Menschen und der ganzen Gesellschaft.
(Kongregation für die Glaubenslehre, Überlegungen Vorschläge im Hinblick auf Geben Legal reoconocimiento von Unions zwischen homosexuellen Personen , 11)
Y:

Homosexualität bezieht sich auf Beziehungen zwischen Männern oder von Frauen , die sexuelle ausschließlich oder überwiegend Anziehungskraft auf den Menschen des gleichen Geschlechts erleben. Große Vielfalt von Formen durch die Jahrhunderte und Kulturen. Seine psychologische Genese bleibt weitgehend ungeklärt. Gestützt auf die Heilige Schrift stellt sie als Grab Verderbtheit (cf Gn 19 : 1-29; Röm 1 : 24-27; 1 Kor 6, 10, 1 Tim 1, 10) Tradition hat , dass „homosexuelle Handlungen immer erklärt intrinsisch ungeordneten „(Kongregation für die Glaubenslehre, Decl. menschliche Person, 8). Sie sind Naturgesetz entgegen. Sie schließen den sexuellen Akt zu dem Geschenk des Lebens. Nicht geht von einer wahren affektiven und geschlechtlichen Komplementarität. Sie können unter keinen Umständen genehmigt werden.
( Katechismus der Katholischen Kirche , 2357 Kunst)
Existenz des Teufels

Hinter der ungehorsamen Wahl unserer erst Eltern eine verführerische Stimme, im Gegensatz zu Gott (vgl Gn 3,1-5), für Neid macht sie in dem Tod fallen (Weish 2,24) ist. siehe Schrift und Tradition der Kirche in dieser ein gefallener Engel sein namens Satan oder Teufel (vgl Joh 8,44; Offb 12,9). Die Kirche lehrt , das war zunächst ein guter Engel, gemacht von Gott. Diabolus enim et alii daemones a Deo quidem natura creati sunt boni, pro Durst IPSI facti sunt mali ( "Der Teufel und die anderen Dämonen wurden von Gott mit einer guten Natur geschaffen, aber sie machten sich krank") (Rat IV, Lateran 1215: DS 800).

( Katechismus der Katholischen Kirche , 391)
Y:

Das Böse ist nicht nur ein Mangel, sondern eine Effizienz, eine lebendige, spirituelle, pervers und Perversor. Schreckliche Realität. Geheimnisvoll und erschreckend. Er lässt das Bild der biblischen und kirchlichen Lehre , die ihre Existenz nicht anerkennt; oder wer macht es ein Prinzip , das für sich allein existiert und muss nicht, wie jede andere Kreatur, seinen Ursprung in Gott; oder erklärt es als pseudoreality, konzeptionelle und fantastische Personifizierung der unbekannten Ursachen unseres Unglücks.

(Katechese des seligen Paul VI, Papst in der Generalaudienz am Mittwoch , 15. November 1972 )
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=29537
http://www.elmundo.es/papel/lideres/2017...1a7c8b476c.html

von esther10 01.06.2017 00:06





Ontario geht 'totalitäre' Rechnung, die es erlaubt, Kinder aus christlichen Häusern zu nehmen

TORONTO, 1. Juni 2017 ( LifeSiteNews ) - Ontarios Kathleen Wynne Liberale haben vergangen, was Kritiker als "totalitäre" Bill 89 durch eine Abstimmung von 63 bis 23 am letzten Tag vor der Queen's Park vertagt für den Sommer beschreiben.

Pro-Familie befürwortet warnen Bill 89 gibt dem Staat mehr Macht, um Kinder von Familien, die gegen die LGBTQI und Gender Ideologie Agenda zu ergreifen, und ermöglicht es Regierungsbehörden, effektiv zu verbieten Paare, die nicht mit dieser Agenda von der Förderung oder Annahme von Kindern.

Bill 89, oder das Unterstützungs-Kinder-, Jugend- und Familiengesetz, 2017, aufhebt und ersetzt das ehemalige Kinder- und Familiendienstgesetz, das Kinderschutzdienste regelt, und Adoptions- und Pflegedienste.

Es fügt "Gender Identity" und "Gender Expression" als Faktoren, die als "im besten Interesse des Kindes" betrachtet werden.

Gleichzeitig löscht es den religiösen Glauben, in dem die Eltern das Kind als einen zu berücksichtigenden Faktor anheben, und die Kinderschutzdienste betrachten nur das kindliche "Glaubensbekenntnis" oder "Religion" bei der Beurteilung der besten Interessen des Kindes .

"Mit der Passage von Bill 89 haben wir eine Ära der totalitären Macht durch den Staat eingegeben, wie sie noch nie zuvor in der Geschichte Kanadas erlebt wurde", sagt Jack Fonseca, Senior Politischer Stratege für Campaign Life Coalition.

"Machen Sie keinen Fehler, Bill 89 ist eine ernste Bedrohung für Christen und alle Menschen des Glaubens, die Kinder haben, oder die hoffen, ihre Familie durch Adoption zu wachsen."

"Enttäuscht, wie ich mit diesem Ergebnis bin, bin ich nicht überrascht", kommentierte Tanya Granic Allen, Präsidentin der Eltern als Erstpädagogen (PAFE). "Die Kathleen-Wynne-Liberalen haben seit Jahren ihre Anti-Eltern- und Anti-Familien-Agenda verfolgt und Bill 89 ist die letzte Tranche."

Konservative MPPs an der Queen's Park für die Abstimmung gegen die Rechnung, die in krassem Kontrast zu ihrer Position bei der zweiten Lesung im März war, als 83 von Ontario 107 MPPs Bill 89 einstimmig verabschiedet .

Die Konservativen, die am 1. Juni gegen Bill 89 gestimmt haben, schlossen Monte McNaughton, Jeff Yurek, Bob Bailey, Gila Martow, Todd Smith, Michael Harris und Steve Clark ein.

PC-Leiter Patrick Brown war nicht im Haus für die Abstimmung.

Trillium Party MPP Jack MacLaren auch gegen die Rechnung gestimmt.

Eine Quelle, die bei einer Tory-Caucus-Besprechung vor zwei Wochen vorgestellt wurde, sagte LifeSiteNews, dass die konservativen Mitglieder von "drei oder vier" MPPs beeinflusst wurden, die sagten, sie könnten nicht im Gewissen stimmen, was die Quelle als eine Gesetzgebung bezeichnet, die "grundsätzlich und moralisch falsch" ist.

Der PC-Caucus, jetzt bei 28 Mitgliedern, beschloss daraufhin, als Block gegen Bill 89 zu stimmen, entsprechend der Quelle.

Fonseca lobte die PC-MPPs, die "zu ihren Sinnen kamen, hörten auf, diesen Propagandisten für Kathleen Wynnes Politik zu hören, und ich meine Patrick Brown und wählte endlich gegen Tyrannei."

"Und Gott sei Dank haben sie getan, weil es als Symbol des Widerstands dient", sagte er.

"CLC hatte direkt Lobbying MPPs, um die Rechnung zu widersprechen, und wir glauben, dass vielleicht ein Faktor, warum die PCs endete stimmend en masse dagegen."

Eltern als erste Pädagogen und die Vereinigung für reformierte politische Aktion (ARPA) haben auch an der Spitze der unerbittlichen Lobbyarbeit gegen die Rechnung gewesen.

Aber trotz dieser Bemühungen brach kein Liberaler, um im Namen der betroffenen Eltern zu stimmen, und eine Anzahl von NPD-MPPs stimmten auch für die Rechnung.

Bill 89 behält die Bestimmung in der gegenwärtigen Gesetzgebung, dass ein Kind, das leidet oder "in Gefahr des Leidens" geistigen oder emotionalen Schaden und dessen Eltern nicht bieten "Behandlung oder Zugang zu Behandlung" ist in der Notwendigkeit des Schutzes nach dem Gesetz.

Aber während das ehemalige Gesetz sagte, dass die Kinderhilfsgesellschaft die "am wenigsten störende Vorgehensweise" ergreifen sollte, fügt Bill 89 "einschließlich der Bereitstellung von Präventionsdiensten, frühen Interventionsdiensten und gemeinschaftlichen Unterstützungsdiensten" hinzu, nach einer ARPA-Analyse.

"Die Implikation ist, dass die Intervention nicht als störender angesehen werden sollte als die Nicht-Intervention", fügt der ARPA-Bericht hinzu.

Statements von Minister für Kinder- und Familiendienste Michael Coteau signalisierte deutlich die Pro-LGBTQ, Gender Ideologie Liberale Agenda, Kritiker gewarnt.

Coteau, der die Rechnung vorgestellt hat, sagte QP Briefing, dass er die Selbstidentifikation der Jugendlichen als LGBTQI in Frage stellt oder ihnen sagt, dass sie sich als Missbrauch ändere.

"Ich würde das als eine Form von Missbrauch betrachten, wenn ein Kind einen Weg identifiziert und ein Betreuer sagt nein, das musst du anders machen", sagte er.

"Wenn es Missbrauch ist, und wenn es innerhalb der Definition ist, kann ein Kind aus dieser Umgebung entfernt und in Schutz gestellt werden, wo der Missbrauch aufhört."

Kinderhilfsagenturen haben jetzt "eine Art Polizei, um deine Tür zu stürzen und deine biologischen Kinder zu ergreifen, wenn du die LGBT-Ideologie und die betrügerische Theorie der" Geschlechtsidentität "ablehnst, wenn zum Beispiel ein Behauptung gemacht wird, dass deine Kind kann gleich-Geschlecht angezogen oder verwirrt über ihr "Geschlecht", "nach Fonseca.

„Wir sehen bereits ähnliche Tyrannei in anderen Ländern geschieht, wie Norwegen, wo die wichtigsten Kinderschutz dort, Barnevernet, hat in zahlreichen hochkarätigen beteiligt Anfälle von Kindern aus traditionell prinzipien Familien“ , fügte er hinzu.

Fonseca wies darauf hin, dass die liberale Gesetzgebung gesetzliche Deckung für Regierungsangestellte gibt, um Christen zu diskriminieren, die Kinder adoptieren oder pflegen wollen.

"Noch bevor Bill 89 verabschiedet wurde, aber sofort nach seiner Einführung im Dezember erfuhr ich von mehreren christlichen Paaren, die wegen ihrer tief gehaltenen religiösen Überzeugungen über die traditionelle Ehe und die menschliche Sexualität zur Adoption abgelehnt wurden", sagte er LifeSiteNews.

Das zeigt die "atemberaubende Heuchelei und anti-christliche Bigotterie" der Linken, sagte Fonseca.

Das Ontario-Gericht im Jahr 1995 entschied "zum ersten Mal in der kanadischen Geschichte, dass es" diskriminierend "des Kind- und Familiendienstgesetzes sei, nicht zulassen, dass homosexuelle Paare einen gemeinsamen Antrag auf Annahme bringen würden."

Aber die "gleichen Aktivisten, die im Jahr 1995 eine Diskriminierung erhielten, haben nun die gleiche Diskriminierung auf die bibelgläubigen Christen aktivisiert, indem sie sie davon abhalten, Kinder durch Adoption zu haben", sagte Fonseca.

"Wird sich die Linke niemals schämen wegen ihrer Heuchelei?"

Fonseca erteilte auch christliche Führer, besonders die katholischen Bischöfe.

"Warum hat der mächtigste spirituelle Körper in dieser Provinz, die katholische Hierarchie, keinen Finger aufgehoben und eine Stimme erhoben, um diese Tyrannei gegen christliche Familien und jene aus anderen Glauben zu widersetzen?", Fragte Fonseca.

"Der Mangel an spiritueller Führung tötet uns. Jedes Mal, wenn die Liberalen, entweder föderativ oder provinziell, den LGBT-Juggernaut ausrollen, um unsere Rechte zu nehmen oder uns als Bigotten zu dämonisieren, hören wir nichts als Stille von der Kirche. Das muss aufhören. "
https://www.lifesitenews.com/news/breaki...ake-kids-from-c

von esther10 01.06.2017 00:05

Jesuitenoberer General: "Wir haben symbolische Figuren wie den Teufel gebildet, um das Böse auszudrücken"


Fr Arturo Sosa Abascal, Oberer General der Jesuiten (ZNS)
http://blog.adw.org/2017/05/jesus-loves-...requently-hell/
https://www.lifesitenews.com/opinion/jes...ntly-about-hell
+
Fr Sosa sagte auch, dass, wenn es Frauen Diakone, "mehr Türen" könnte nachher öffnen

Die Christen haben den Teufel "geformt", um den Bösen auszudrücken, hat der Jesuitenoberhaupt General gesagt.

In einem Interview mit der spanischen Zeitung El Mundo sagte Fr Arturo Sosa: "Die Christen glauben, dass wir im Bild und Gleichnis Gottes gemacht sind, und Gott ist frei, aber er wählt immer Gutes zu tun, weil er alles Güte ist.

"Wir haben symbolische Figuren wie den Teufel gebildet, um das Böse auszudrücken. Die soziale Konditionierung kann auch diese Figur darstellen, denn es gibt Menschen, die [in einer bösen Weise] handeln, weil sie in einer Umgebung sind, in der es schwierig ist, im Gegenteil zu handeln. "

Der Katechismus der katholischen Kirche besagt , dass der Teufel ein wahres Wesen ist, speziell ein gefallener Engel, der gegen Gott rebellierte:

Die Kirche lehrt, dass Satan anfangs ein guter Engel war, der von Gott gemacht wurde: "Der Teufel und die anderen Dämonen wurden in der Tat von Gott gut erschaffen, aber sie wurden durch das eigene Tun böse."

Die Schrift spricht von einer Sünde dieser Engel. Dieser "Fall" besteht in der freien Wahl dieser geschaffenen Geister, die Gott und seine Herrschaft radikal und unwiderruflich verworfen haben.

An anderer Stelle im Interview sagte Fr Sosa auch, dass Papst Franziskus "die Tür" für das Frauenministerium eröffnet hat, indem er eine Kommission aufgestellt hat, um in den Diakonat zu schauen.



Die Kirche, so behauptet er, wird eines Tages eine andere Hierarchie haben, obwohl er nicht mehr ausdrücklich die weibliche Ordination bekräftigt hat.

Auf die Frage nach der Möglichkeit, dass Frauen zum Priestertum geweiht werden, sagte Fr Sosa: "Es wird eine Zeit kommen, in der ihre Rolle besser erkannt wird. Die Kirche der Zukunft wird eine andere Hierarchie mit verschiedenen Ministern haben. "

Dank der "femininen Kreativität", sagte er, könnte es innerhalb von 30 Jahren "christliche Gemeinschaften mit einer anderen Struktur" geben.

"Der Papst hat die Tür zum Diakonat eröffnet, indem er eine Kommission erstellt hat. Vielleicht könnten sie nachher mehr Türen öffnen. "

In dem Interview, das knapp über eine Woche nach den Enthüllungen über die früheren Unterstützung von Fr Sosa für Fidel Castro kommt, berührte der Jesuitenleiter auch die Frage der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Auf die Frage nach der Einstellung der Kirche zu homosexuellen Beziehungen, sagte Fr Sosa, dass es notwendig sei, zwischen Homosexualität als Handlung und schwulen Menschen zu unterscheiden.

"Homosexualität ist eine Sache, mein homosexueller Freund, der Teil meiner Familie ist, ein Teil meiner Umgebung, ist ganz anders."

"Es gibt schwule Leute im religiösen Leben und sie werden nicht verfolgt, sie sind Teil der Gemeinschaft."

"Das Sakrament [der Ehe] ist eine andere Sache", fuhr er fort und sagte, es sei eine Sache für das Zivilrecht, um sicherzustellen, dass es keine Diskriminierung gibt, aber die Theologie ist eine andere Sache
http://catholicherald.co.uk/news/2017/06...o-express-evil/
**
Die Hölle gibt es

https://www.lifesitenews.com/opinion/jes...ntly-about-hell
https://www.lifesitenews.com/news/fatima...-african-cardin
http://blog.adw.org/2017/05/jesus-loves-...requently-hell/



Die Hölle gibt es!

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs