Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Ich werde dem großen Dr. Ogundele für immer zu Dank verpflichtet sein, dass er meine zerbrochene Ehe repariert hat, nachdem mein Mann mich für 6 Monate wegen seiner Geliebten verlassen hat. Meine Namen sind Anny Philips. Ich habe nie an Zauber geglaubt, bis mein Freund mich Dr. Ogundele vorstellte. Zuerst war ich skeptisch, weil ich viele Male von einem anderen falschen Zauberwirker betrogen worde...
    von in Botschaft von Papst Franziskus...
  • Muss es denn wieder ausgerechnet ein Mann sein, der sich in die Abtreibungsdebatte einmischt?
    von in Todeslogik - Folgt der Pränata...
  • Furchtbar, da Protestanten zu den erbittertesten Feinden der katholischen Kirche zählen und das Unbefleckte Herz Mariens in zahllosen 'postings' täglich aufs Tiefste beleidigen. Die Kirche, der mystische Leib Jesu, befindet sich auf dem Kreuzweg, das Todesurteil gefällt.
    von San Andreas in Protestanten zur Kommunion ein...
  • Toll, ich freue mich dass unsere Kirche menschlicher wird. Gott hat ALLE Menschen gut erschaffen; oder zweifelt daran jemand?
    von in Zwei deutsche Bischöfe unterst...
  • Die von Jesuiten betriebene Zeitschrift "Stimmen der Zeit " sprach in diesem Zusammenhang von "Katholizismus ohne Christentum" Oder als "geschlossenes autoritäres System und als Alternative zum Liberalismus " Befürchtet wird ein dramatischer Verlust an Glaubwürdigkeit vor allem bei der jungen Generation für die katholische Kirche.
    von in Warum hat der Erzbischof Recht...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 07.02.2019 00:03




Zwölf Gründe, warum Novus Ordo nicht zu bevorzugen ist. Antwort an Pater Longenecker
Pater Longenecker hat mehrere hervorragende Bücher verfasst. Ich habe es vor Jahren sehr gemocht und es war sehr nützlich für mich, sein Buch über den heiligen Benedikt und die heilige Therese vom Kinde Jesus zu lesen. Die kürzlich von ihm veröffentlichte Studie über die historische Wahrheit der Heiligen Drei Könige ist sehr interessant.

Aber es scheint, dass es in Bezug auf die Liturgie nicht passt. Jede der Aussagen, die er in seinem Artikel Zwölf Dinge, die ich über die Novus Ordo-Messe (zwölf Dinge, die ich an der Messe Novus Ordo mag) mag , zum Ausdruck bringt, kann widerlegt werden und wurde in den zahlreichen, zu diesem Thema veröffentlichten Werken widerlegt Er scheint keine Ahnung zu haben. Tatsächlich weist der Artikel auf ein minimales Wissen über die Geschichte, den Prozess und den Inhalt der liturgischen Reform hin (die zum Beispiel in dieser Biographie von Anibale Bugnini gut dokumentiert ist ) und auf den Reichtum, den die traditionelle Liturgie dagegen besitzt.

Untersuchen wir nacheinander die zwölf Aussagen von Pater Longenecker, die wir fett hervorgehoben haben:

1. Es ist zugänglich. Wenn die Liturgie im Volksmund ist, verstehen die Menschen es besser. Was kann daran falsch sein?

Es ist kennzeichnend für den Rationalismus, der die liturgische Bewegung (basierend auf ihren Vorläufern der Aufklärung) auffordert, dem Verständnis der Wörter Vorrang vor einem eher synthetischen und gründlichen Verständnis des Glaubensgeheimnisses zu geben, das alle Sinne aufruft und beide anspricht zum Herzen wie zum Intellekt. Die Verwendung von Lateinisch mehr als das, was die Kirche seit mehr als 1500 Jahren hat, erzeugt eine übernatürliche und heilige Umgebung, die zu Meditation und Anbetung einlädt.

Nicht nur das. Um besser verstanden zu werden, strebten die Reformer nach, das Niveau zu senken und einen Großteil des Inhalts der Messe zu vereinfachen, so dass es nicht so schwierig wäre. Was ist der hohe Preis, den wir für die Perogrullesca- Zugänglichkeit des Novus Ordo zahlen mussten ? Die Oberflächlichkeit und die Langeweile . Es ist so weitreichend, dass es nicht erfassbar ist, wie PG Wodehouse sagen würde. Deshalb gibt es ein neues Genre von Selbsthilfebüchern, um sich bei der Messe nicht zu langweilen, und es gibt Jugendbewegungen, um den Novus Ordo zu animieren. Dies steht im Gegensatz zu der traditionellen lateinischen Messe, die erhaben und erhaben ist und die Gemeindemitglieder vor Herausforderungen stellt auf die Höhe seiner rationalen Würde und übernatürlichen Bestimmung, und entdecken Sie ein ganzes Panorama von Entdeckungen in den Gebeten und Gesten von immer.

Schließlich kann niemand, der lesen kann, ein tägliches Missale benutzen, in dem er die Übersetzung aller Antiphonen, Gebete und Lesungen finden kann; Ja, ohne offiziellen Versuch, die unübersetzbaren alten lateinischen Texte zu übersetzen, und so die endlosen Kontroversen darüber, welcher Stil und welches Register der Volkssprache in der Liturgie verwendet werden sollte, zu vermeiden. Die Hauptgebete der Messe werden von Woche zu Woche fixiert und wiederholt, so dass es nicht schwierig ist, ihnen zu folgen, wie dies bei Kindern beiderlei Geschlechts zu sehen ist, die die traditionelle lateinische Messe besuchen.

2. Es ist flexibel. Wir müssen Latein als Sprache der Kirche würdigen, und es ist ziemlich einfach, ein bisschen Latein oder viel in die Novus-Ordo-Messe zu integrieren. Es ist in der Musik ebenso flexibel. Es ist nicht notwendig, dass jemand geht und anfängt zu singen oder leichten Rock zu spielen. Lerne gregorianischen Gesang und Polyphonie. Es passt sich gut an.

Die Vorstellung, dass die Liturgie Geschmackssache ist und man zwischen verschiedenen Optionen wählen kann, ist der historischen Entwicklung der christlichen Liturgie im Osten und im Westen fremd, die seit jeher zu einem stärker definierten, kohärenten und stabilen Charakter der Texte neigt. Gesänge und liturgische Zeremonien. Die Liturgie ist eine rituelle Repräsentation, in der die Akteure ihre Individualität verlieren und sich zu geeigneten Charakteren für die dargestellten Mysterien entwickeln. Der Priester sollte nicht als Vorsitzender und Ausmaler der Szene gesehen werden, sondern als Hüter eines Schatzes, der die Gläubigen demütig aufgenommen und präsentiert hat. Diese wiederum können leichter beten, wenn die Liturgie fixiert ist und immer an derselben heiligen Routine teilnehmen kann. Diese inhärente Qualität der guten Liturgie glänzt absichtlich durch ihre Abwesenheit im Novus Ordo.

Was ist die Konsequenz dieser Flexibilität? Wir können den römischen Kanon wählen, der den römischen Ritus auszeichnet, oder ein eucharistisches Gebet, das auf einer falschen Anaphora basiert, die vom Pseudo Hippolytus geschrieben wurde und auf einer Serviette im Trastevere endete. Wir können zwischen einer Form des Singens wählen, die zusammen mit dem Ritus während tausend Jahren entwickelt wurde, und der Melodie mit Klavierbegleitung, die einem Jesuiten in den Sinn kam, der die Gewohnheiten aufhob. Wir können zwischen der Messe c ad Orienem nach der apostolischen Tradition wählen (von der Basilius und andere Quellen bezeugen), oder Sie versuchen Ihr Glück mit der neuartigen Methode, die Messe als Kreis auszusprechen . Wir können zwischen den Gläubigen wählen, die sich in der Hand aufstellen, um in der Hand zu sein, als diejenigen, die sich aufstellen, um den Bus zu nehmen, und Teilchen des Leibes Christi zerstreuen , die ich dem Herrn auf die Zunge der Akten stecke, die sich in Anbetungshaltung niederwerfen. Wie viel Flexibilität! Der Teufel liebt es, weil es zu seinen Gunsten arbeitet.

Durch diese Flexibilität wurde die Unterscheidung zwischen der Gebetsmesse, der Kantatenmesse und der feierlichen Messe in jeder Hinsicht beseitigt. In der Praxis begegnet man normalerweise einer merkwürdigen Mischung von Elementen, die für die betende Messe typisch sind, und die feierliche, ohne erkennbare Ordnung oder Hierarchie.

Ich habe in einem Vortrag mit dem Titel Liturgischer Gehorsam, Nachahmung Christi und die Verführungen der Autonomie von den geistigen Gefahren dieser Flexibilität gesprochen ( hier finden Sie die vollständige Aufzeichnung, und einen Teil davon finden Sie hier .)

3. Es kann überall gehalten werden. So sehr wir die Schönheit von Architektur, Musik, Gewändern und Pfeifenorgeln mögen, es gibt Zeiten, in denen die Messe in einem Lager, einem Gefängnis, einem Schlachtfeld, einer Hütte, einem Missionsland, gefeiert wird. ein Berg oder der Strand. Die Einfachheit des Novus Ordo erleichtert in diesen Fällen seine Feier.

Dies ist wahrscheinlich das schwächste der zwölf Argumente, wenn wir berücksichtigen, dass Tausende der größten Missionare der Kirche sowie die Kaplane zahlreicher Kriege (einschließlich der beiden großen Weltrassen, die unzählige Fotos bezeugen ), Sie zelebrierten ausschließlich die Traditionelle Messe, die im Rucksack alles trug, was sie dafür brauchten.

Zu den Einwänden, die die Missionsbischöfe des Zweiten Vatikanischen Konzils erhoben hatten, ging es außerdem darum, dass die vorgeschlagene liturgische Reform die für die Liturgie erforderliche Menge an Büchern erheblich vervielfachen würde. Damit ein Priester die traditionelle lateinische Messe feiern kann, reicht es aus, nur ein Messbuch auf dem Altar zu haben. Auf der anderen Seite, wenn wir die neue Liturgie auf annehmbar vollständige Weise feiern wollen, brauchen wir das Messbuch, den Lektionär und das allmähliche oder das Antiphonar. Eine gesungene Messe verlangt eine ganze Bibliothek, wie ich aus meiner langjährigen Erfahrung als Chorleiter im Novus Ordo weiß.

In diesem Link können wir eine Galerie mit Fotos von Priestern sehen, die die traditionelle Messe im Lateinischen feiern. In ihnen kann man sehen, wie gut es gemacht werden kann, selbst wenn es mehrere Wochen lang Rucksacktouren gibt. Außerdem, wie Martin Mosebach sagt, liegt der Unterschied nicht in der Architektur, sondern in der Messe. Die große katholische Messe der Tradition nimmt den Ort in Anspruch, an dem sie gefeiert wird, er nimmt sie in Besitz, während der Novus Ordo eine prächtige Kathedrale in ihrer sehr schlechten Einfachheit reduziert. Deshalb sieht es in den großen Tempeln anderer Zeiten so unpassend aus.

Was uns zum Nachdenken anregt, ist, dass die Gefangenen die lateinische Messe so positiv begrüßen . Ich habe einen Brief von einem Gefangenen in Louisiana erhalten, der das traditionelle Brevier betet und darum bittet, wöchentlich die Messe in Latein zu hören. Haben Insassen nicht auch etwas verdient, das schön, reich und tief ist und nicht positiv reagiert? In der modernen Welt gibt es viele Kompendien, Abkürzungen, Diätgetränke und Lebensmittel für unterwegs. Die ursprüngliche Version, die Panoramastrecke, das nahrhafteste Essen wäre für uns nützlicher.

4. Die heiligen Schriften werden mehr gelesen und in einer Sprache, die die Menschen verstehen. Was kann daran falsch sein, wenn man mehr Texte der Heiligen Schrift sendet?

Unter normalen Umständen ist es besser für das christliche Volk, die Schrift besser kennenzulernen. Aber das ist nicht immer so.

Für den Anfang wird das neue Lektionar so voller Schrifttexte vollgestopft, die mit ihnen vertraut verhindert, während die alten (ehemaligen tatsächlich) eine begrenzte Anzahl von Lesungen optimal und liturgisch geeignete Dauer präsentiert, die die Gläubigen hilft mit ihnen vertraut machen. Da die Masse kein Studium der Bibel ist, noch kann er jede katholische erfordern, die eine umfassende Kenntnis der Heiligen Schrift aus der Liturgie (einschließlich der neuen lectionary erwerben nur 13,5% des Alten Testament und 54,9% ohne Berücksichtigung von New Gospels), sagte, dass es besser ist, eine reine Betteln mehr Schrift zu lesen ist.

Zweitens, obwohl es absichtlich begrenzt ist, stellt es unbestreitbar mehr von den harten Lehren der Bibel dar. Er zögert nicht, von dem Zorn Gottes, der Bosheit der Sünde oder der Gefahr sakrilegischer Gemeinschaften in Passagen zu sprechen, die trotz ihrer wesentlich größeren Ausdehnung gewöhnlich vom neuen Lektionär ausgeschlossen sind. Mit anderen Worten: Der neue Lehrling unterdrückt Teile der Schrift, die für den modernen Menschen unverdaulich sind. Daher stellt es tatsächlich weniger der Gesamtbotschaft der Schriften dar, so wie die Stundenliturgie einen reduzierten Psalter bietet , der von allen politisch unkorrekten Dingen gereinigt ist.

In diesem Link können wir sechs wichtige Argumente dafür finden, wie unzulänglich die neuen Lektionare sind. Hier eine Erklärung über die Art der Auslassungen und Verzerrungen. Und hier ein konkreter Fall, was die Unterdrückung von 1. Korinther 11,27-29 bedeutet.

5. Die Prozession des Evangeliums wurde wiederhergestellt. Das Buch von einem Ende des Altars zum anderen zu bewegen, ist nicht wirklich eine Prozession. Im Ritus von Sarum - einem alten englischen Lied - gab es mehrere Prozessionen, und eine davon war das Evangelium. Ich bin froh, dass der alte Brauch wiederhergestellt wurde.

In seiner normierter Form, die Feierliche Messe hat der alte Ritus einen herrlichen Prozession des Evangeliums, die auf dem Hauptaltar beginnt und erreicht die Vorderseite des Presbyteriums, wo der Diakon nördlich des Evangeliums gegenüber singt Weltevangelisation zu symbolisieren des Unglaubens Selbst in einer Kantate Messe, der Übergang von der Seite des Briefes an das Evangelium durch Kerzen, Weihrauch und eine deutliche Veränderung im Ton des Songs begleitet und damit einen wichtigen Moment in der Liturgie Kennzeichnung. Im Vergleich dazu ist der Novus-Ordo-Ritus wackelig.

Vater Longenecker schlägt vor , dass die täglichen niedrige Masse der Inbegriff oder das Maß des alten römischen Ritus ist, wenn in der Tat nichts anderes als eine Mönchsandachts Version. Aber auch bei niedrigen Massen Übergang des Briefes an das Evangelium durch allmähliche und aleluya, tiefe Neigung in der Mitte und den Aufruf von Jesaja - alles auf dem Altar des Opfers durchgeführt, wo das Wort steigt als angenehmer Duft zum Vater, offensichtlich die innere Einheit zwischen der Manifestation Liturgie des Wortes und der eucharistischen Liturgie, und der Unterordnung voneinander. Es bleibt noch viel eindrucksvoller als einen Priester zu sehen , wer an geht das Katheder das Evangelium in einer bewässerten zu lesen - nach unten Sprache.

6. Die Gebete der Gläubigen Missbräuche sind häufig, aber wenn sie gut geschrieben und angemessen sind, helfen sie viel bei der Leitung der Gebete.

Dieser Punkt gibt uns die Gelegenheit, auf die Schwäche Longeneckers hinzuweisen, eine Schwäche, die er mit allen, die die Liturgie in der Mitte des 20. Jahrhunderts manipuliert haben, teilt: Wenn jemand eine gute Idee hat, muss sie in die Liturgie einbezogen werden. Es spielt keine Rolle, wie es seit undenklichen Zeiten so ist; Unsere guten Ideen verdienen eine Gelegenheit, und durch päpstliche Verordnung nicht weniger! Das Gebet der Gläubigen Sie wurde der Messe auf der Grundlage gelehrter Theorien hinzugefügt, die besagten, dass in den frühen Tagen des Christentums immer Fürbitten gemacht wurden, die in der Liturgie des Karfreitags in ihrer ganzen Pracht sind. Gewissenhaftere Studien argumentieren jedoch, dass die Karfreitagsmesse, wie der gesunde Menschenverstand es vorschreibt, kein Modell für andere ist.

Auf jeden Fall gibt es keine Hinweise darauf, dass es in der römischen Liturgie umfangreiche Litanien oder Fürbitten im Stil des byzantinischen Ritus gab. Fast alle Dinge, die wir verlangen, sind bereits im römischen Kanon und in einigen anderen Teilen der Messe enthalten. Das Gebet der Gläubigen ist nur eine weitere Neuheit in der Messe, weil die Experten es für eine gute Idee hielten. Wie Joseph Ratzinger mehrfach betonte, ist es gefährlich, die Liturgie von akademischen Theorien abhängig zu machen, die etwa alle 25 Jahre durch andere ersetzt werden.

7. Die Prozession des Offertoriums wurde wiederhergestellt, ein alter Teil der Liturgie, in der das Volk Gottes die Opfergaben auf den Altar nahm. Es ist schön, die Traditionen der Ahnen wiederherzustellen.

Der vom Consilium konzipierte Offertory-Umzug hat wenig Ähnlichkeit mit einem historischen Präzedenzfall im Westen. Es handelt sich um eine Fantasy-Kreation, die frei nach dem Brauch der Menschen war, die vor Beginn der Feier Brot und Wein lieferten (siehe den Artikel von Paul Bradshaw Gregory Dix und die Offertory-Prozession ) . In seiner jetzigen Form scheint es eher eine andere Art zu sein, Aufgaben arbeitslosen Laien zuzuteilen.

Auf der anderen Seite warnte Pius XII. In seiner Enzyklika Mediator Dei (1947) vor den Liturgisten vor der "exzessiven und verrückten Archäologie" derer, die "in liturgischen Angelegenheiten (...) zu den alten Riten und Gebräuchen zurückkehren wollen und die neuen Normen ablehnen Verfügung der göttlichen Vorsehung und Änderung der Umstände ». Das heißt, die bloße Tatsache, dass etwas vor tausend Jahren oder mehr getan wurde, ist kein triftiger Grund, es jetzt wieder einzusetzen, da es aufgrund des Kontextes, in dem es stattfinden würde, sicherlich eine andere Bedeutung annehmen würde. Derselbe Papst erklärte:

"Ein alter Brauch ist nicht nur wegen seiner Antike der Beste, sowohl in sich selbst als auch in Bezug auf aufeinander folgende Zeiten und neue Situationen. (...) Es ist nicht klug und lobenswert, alles und in jeder Hinsicht auf das Alte zu reduzieren. So verlässt man beispielsweise den geraden Weg, der seine alte Tischform auf den Altar zurückbringen möchte; wer möchte aus den liturgischen Ornamenten die Farbe Schwarz ausschließen; wer will heilige Bilder und Statuen aus den Tempeln streichen; Wer möchte in den Bildern des Gekreuzigten die schmerzlichsten Schmerzen, die er erlitten hat, verschwinden lassen; der den polyphonen Gesang ablehnt und tadelt, auch wenn er den vom Heiligen Stuhl erlassenen Normen entspricht. "

Es ist merkwürdig, dass alle Beispiele, die Pius XII. Gegeben hat, sich vom guten Weg abzuwenden, charakteristisch für die liturgische Reform waren, während sie überall eingesetzt wurden und den Altar, der auf die Menschen gerichtet war, die auf den Tisch blickten, ersetzten Massen der Toten, Bilder unterdrücken, seltsame Kreuze anbringen und Polyphonie ablehnen.

Vater Longenecker verloren bedauert , dass so bedeutende Weise, wie es ist , in zugunsten der Reform der Reform. Viele der Argumente, die er argumentiert, basieren jedoch genau auf der Annahme, dass falsche Archäologie zum Verlust vieler Unterscheidungsmerkmale des Katholizismus zugunsten angeblich älterer Praktiken geführt hat. Das, was wir im Mittelalter und im Barock gewinnen, für zweifelhafte und immer selektive Rekonstruktionen der Antike zu ersetzen, ist typisch für den liturgischen Intellektualismus. Auf dem Papier sieht es immer besser aus als in der Realität.

8. Die Offertory-Gebete beziehen sich auf die jüdischen Gebete, dass Jesus beim letzten Abendmahl gebetet haben muss. Ist das schlimm

Es verblüfft mich. Das falsche jüdische Offertorium des Novus Ordo ist eine Erfindung, die keinen Bezug zum Offertorium der östlichen und westlichen Riten vor 1969 hat. Es sollte uns auch nicht überraschen, dass christliche Riten in ihrer Entwicklung nicht auf Texte zurückgehen Ganze Juden auf der Suche nach Inspiration, geschweige denn konkrete Texte.

In Wirklichkeit hatte das Consilium die Absicht, alle Gebete des Offertoriums aufzuheben, und es war auf eine symbolische Geste beschränkt, Brot und Wein aufzuziehen. Paul VI. Wandte sich gegen das Fehlen von Text und forderte die Ausarbeitung eines Entwurfs (da offenbar unter den Architekten des neuen Ritus Einigkeit bestand, dass das, was die Kirche seit tausend Jahren betete, eindeutig falsch war). Es war an der Zeit, auf die jüdische Segnungstafel zu zeichnen. Schabbat Schalom!

Wie ist es möglich, dass jemand, der so talentiert ist wie Pater Longenecker, nicht erkennt, dass der Bau der Liturgie auf diese Weise ernsthafte Probleme verursacht, wenn die Liturgie immer das gemeinsame Gebet der Kirche war, das von Generation zu Generation weitergegeben und bereichert wurde für die Ergebenheit eines jeden von ihnen? Es war unvorstellbar, einen wichtigen Teil des Ritus zu beseitigen, um ihn durch etwas zu ersetzen, das unter Christen niemals gültig war, und es muss so bleiben.

9. Es ist flexibel. Missbräuche waren unvermeidlich, aber das bedeutet auch, dass alle Bräuche und Traditionen aufrechterhalten werden können. Papst Benedikt wollte den Außerordentlichen Ritus, um die Feier des Ordinarius zu informieren. So kann dies ad-orientem gefeiert werden , mit Kommunionbüchern , mit den Gläubigen, die die Kommunion im Mund und auf den Knien empfangen, mit gut vorbereiteten Akolythen und mit Musik, Gewändern, Architektur und Qualitätsbildern. Es kann fad und fad sein, aber es kann auch mit Größe und Pracht gefeiert werden.

In gewisser Weise heißt das: "Unsere Demokratie erlaubt den Marsch fürs Leben, während sie Abtreibungsorganisationen finanziert." Nein; Dies zeigt, dass die politische Organisation unseres Landes bei der Einhaltung des Naturgesetzes und der Förderung des Gemeinwohls kläglich gescheitert ist.

Dass der Novus Ordo eine Ansammlung von Möglichkeiten bietet, die jede kirchliche Gemeinschaft in die Praxis umsetzen kann, da sie versteht, was gut und bequem ist, stellt keine Verbesserung dar; Es ist ein Symptom für innere Inkohärenz, Anarchie und Relativismus. Die traditionellen Riten der Kirche gehorchen langjährigen Normen, die einen ernsthaften, ehrfürchtigen, geordneten und theozentrischen Kult erfordern (wenn auch nicht immer garantieren). Dank dessen kann ich überall in der Welt hingehen und an einer traditionellen lateinischen Messe teilnehmen und wissen, was ich sehen und hören werde. Dieselben Texte, dieselben Gesten, dasselbe Verhalten, dieselbe katholische Religion. Solange der Zelebrant an den Rubriken festhält, wird die Messe zentriert, erbaut und es wird eine Atmosphäre des Gebets geben. Die Tragödie ist, dass dasselbe vom Novus Ordo nicht gesagt werden kann.

10. Hymnen Ich weiß, dass es sich um eine moderne protestantische Innovation handelt ... sie ist umstritten. Aber an sich sind es hervorragende Lieder, die den Gläubigen helfen, ihr Herz zu Gott zu erheben, indem sie ihren Glauben manifestieren, und zur Katechese beitragen. Als Ergänzung zur Liturgie können sie sehr nützlich sein.

Dies ist ein Euphemismus. Die Hymnen sind nicht das ausschließliche Erbe des Novus Ordo. In den kirchlichen Gemeinschaften, in denen die traditionelle Messe in Latein gehalten wird, werden in vielen Fällen sonntags vor den Asperges Prozessionshymnen gesungen und nach dem Letzten Evangelium eine weitere Hymne. Die vier Hymnen dazwischen stammen aus einer schlechten Geschmackssprache der Liturgischen Bewegung, in der es für einige Priester (vor allem in den USA) ideal war, eine Messe mit einem Eingangshymnus zu beten, eine andere im Offertory, eine andere in der Kommunion und in einem anderen Schluss, dass sie eingefügt worden waren, damit die Gläubigen daran teilnehmen konnten. Klingt es?

Die Realität ist, dass die Hymnen im Göttlichen Amt initiiert wurden, was für sie am besten geeignet ist. Jede Stunde von Matins bis Laudes, durch Prima, Tercia, Sixth und Nona, bis Vesper und Complete ihre Hymne haben. Dieser Korpus aus Poesie und Musik ist einer der reichsten, den Katholiken haben, und fast niemand findet ihn regelmäßig. Offenbar haben die Seelsorger die Empfehlung des Rates nicht ernst genommen, die Gläubigen mit der öffentlichen Feier der Stundenliturgie zu unterrichten.

Andererseits ist die Idee, die heiligen Schriften zu paraphrasieren oder Andachten zu schreiben, die eine Gemeinde während des Abendmahls singen soll, zweifellos eine protestantische Erfindung, die dazu neigt, der eucharistischen Liturgie ein gewisses evangelisches Flair zu vermitteln, wie es die Ökumeniker wollten. Wer hat es vorgeschlagen? Verzeihung, Pater Longenecker. Es ist egal, wie schön die Hymnen sind. Die katholische Messe hat ihre eigenen Hymnen, die Gloria und die Sanctus, sowie ihre einheimische Musik: die gregorianischen Antiphonen und Teile der Messe oder die mehrstimmigen Anpassungen, die im Laufe der Jahrhunderte vorgenommen wurden.

Der Zweck der Messe ist nicht die Katechese oder Ermutigung des Lobes (in dem Sinn, den die Charismatiker diesem Wort geben), sondern die Anbetung des dreieinigen Gottes durch das Opfer Jesu Christi. Niemand hat es in diesem Artikel und seiner Fortsetzung besser erklärt als P. Christopher Smith . Die Liturgie braucht nichts, was sie ergänzt. Sie müssen es mit Integrität und Reinheit feiern, denn das wird mehr Wirkung haben. Zweifellos gibt es auch andere Gelegenheiten, bei denen Sie Lieder singen können, um sie zu verbessern.

11. So zugänglich zu sein, ist effektiver, um zu evangelisieren. Ich weiß, dass der Hauptzweck der Messe nicht die Evangelisierung ist, sondern wenn die potentiellen Konvertiten beginnen, an der Messe teilzunehmen, wenn sie die Texte und die Gesten verstehen, die ihnen den Eintritt in die Kirche erleichtern, wird der Prozess einladender.

Ich bin enttäuscht , dass der P. Longenecker wie ein Papagei typischen Argumente Liturgikern wiederholen, die immer davon ausgehen , dass potenzielle Konvertiten suchen rationalen Inhalt in Worten ausgedrückt. Das haben wir oben bereits besprochen. Wir beschränken uns darauf, darauf hinzuweisen, dass Traditionalismus in erster Linie eine Jugendbewegung ist (zu Beginn hier , hier und hier)). Jeder, der diese Links besucht, wird feststellen, dass Gemeinden, die die traditionelle Messe anbieten, eine übertriebene Anzahl junger Menschen und junger Familien anziehen. Es gibt zahlreiche Bekehrungsfälle und Menschen, die zur Kirche zurückkehren, was angesichts der Marginalisierung und Diskriminierung der traditionalistischen Gemeinden in den Diözesen, deren Bischöfe beschlossen haben, das Summorum Pontificum zu ignorieren, immer noch beeindruckend ist.

All dies deutet darauf hin, dass der moderne Mensch vielleicht nicht nach diesem überholten Begriff der Zugänglichkeit sucht oder einen guten Empfang findet, sondern die Begegnung mit dem Mysterium, mit dem Göttlichen, dem Kontakt mit dem Unbeschreiblichen, dem Eintauchen in das Heilige. Der Novus Ordo ist dafür nicht ausreichend ausgestattet und auch Kirchen mit modernem Design wie der Bauhausstil. 2019 wird die neue Liturgie als abgelaufen wahrgenommen; Viele folgen ihr aus Gewohnheitsgründen oder weil sie nicht wissen, dass es eine andere Option gibt. Die traditionelle Liturgie hat eine ständige Frische, die den müden Pilger des Lebens anzieht, der zufällig auf den Zufluchtsort der Kirche trifft.

12. Es ist ganz einfach. Die Worte und Gesten des Novus Ordo sind klar und erlauben es, mit einer würdevollen Einfachheit zu feiern. Es ist eine natürliche Würde, den Rubriken zu folgen, ohne dekorative Exzesse oder Zugeständnisse an Trivialität und Gemeinheit.

Muss die einfache mystische Darstellung des höchsten Opfers Christi, die die zweitausend Jahre, die uns von Golgatha trennen, zerfällt, uns direkt zum Kreuz bringt, zu den Wunden des Herrn, seinem kostbaren Blut, seinem durchbohrten Herzen; die überwältigende Sache, den Abgrund zu überwinden, der den Menschen von Gott und die Erde vom Himmel trennt; die Geheimnisse des Lebens, des Todes, der Auferstehung und des Aufstiegs des Herrn unter uns zu aktualisieren; ihre Liebesakte, Anbetung, Schmerz, Flehen und Danksagung mit unseren eigenen kombinieren, damit die Mitglieder seines mystischen Körpers Gott in Verbindung mit dem Herrn, der uns gebietet, verherrlichen können? Wie wird es einfach sein? Nur zum Preis der Fälschung. Die Liturgie, ob griechisch oder lateinisch, östlich oder westlich, Es wurde von der Vorsehung zu einer immer größeren Fülle im Ausdruck dieser herrlichen Realitäten entwickelt, die an Ausstrahlung, Übermut und Detailreichtum gewann. Die Bewegung in die entgegengesetzte Richtung ist in der Geschichte als Ikonoklasmus bekannt. es besteht in dem Wunsch, die unerschöpfliche Schönheit Gottes zu zerstören, die in materiellen Objekten Ausdruck gefunden hat.

Die Rubriken haben nicht mehr Wert als das, was der Text und die von ihnen vorgeschriebenen Gesten ausdrücken. Die theologische Unzulänglichkeit und die geistige Enge der Novus-Ordo-Texte waren Gegenstand weithin dokumentierter Kritik (ua in diesem Buch , in diesem und in diesem ), und was die Rubriken angeht, so handelt es sich um eine Klassischer Witz von der ersten bis zur letzten Ausgabe des Missals. Kein Wunder, aus eigener Initiative, ein Bischof musste eine ganze Reihe von Rubriken allein zur Verfügung stellen. Nach dem, was man sieht, ist der Vatikan der Ansicht, dass es für die katholische Liturgie besser ist, sich nicht um winzige Details wie die Position oder den Ort der Zelebranten zu kümmern oder zu welchem ​​Zeitpunkt sie ihren Kopf beugen müssen. Wir beobachten im Novus Ordo einen Widerspruch: Liturgie ohne Liturgie, Zeremonielles ohne Zeremonien, ein lockeres Ritual, ein manueller Do-it-Yourself- Stil für kollektive Hingabe.

***

Der Artikel von Pater Longenecker enthält alle Themen, die für den Novus Ordo sprechen, von denen keines einer ernsthaften Prüfung widerspricht. Es ist nichts anderes als eine Wiederholung der neokonservativen Haltung, die besagt: "Die nachkonziliare Kirche ist auf festen Fundamenten aufgebaut, also hört auf, sich zu sorgen." Wer den gewaltigen Bruch, den der Novus Ordó vermutet, verteidigen will, wird sich nach besseren Argumenten umsehen müssen, als von Pater Longenecker.

Wie Pater Longenecker zu Beginn seines Artikels bekräftigt hat: "Es gibt diejenigen, die glauben, dass alle Probleme der Kirche und der Welt dem furchterregenden Novus Ordo zugeschrieben werden können", ist der typische Irrtum des Strohmanns. Ich habe noch nie einen traditionalistischen Autor gelesen, der so etwas sagt. Natürlich glauben wir alle, dass der Novus Ordo einen Bruch mit der katholischen Tradition und eine Katastrophe im Leben der Kirche darstellt, aber wir sind uns mehr als bewusst, dass es keine Leere gibt. Sie neigen dazu, auf andere Probleme hinzuweisen, wie Modernismus, Konsequentialismus, Papolatry, Feminismus, die Kaste des homosexuellen Klerus, die liberale Trennung von Kirche und Staat ... die Liste wäre endlos. All diese Probleme haben am Ende etwas miteinander zu tun.

Die traditionelle Liturgie hat mich gelehrt, dass weder meine Vorlieben noch meine Abneigungen die wenigsten in der Messe beeinflussen sollten. Im Gegenteil; Es ist die Messe, die früher ist, mit ihrer Stärke und Dichte, die sich anpassen muss, was ich mag und nicht mag , was ich unterrichte, was ich einschreibe, was mich dazu bringt, nach einer langen Lehre zu verstehen. Dasselbe passierte den Aposteln mit Jesus. Er war nicht wie erwartet, aber er entsprach auch nicht den Vorlieben der Zeloten, der Pharisäer, der Zöllner oder der Fischer. Und mit Geduld und gleichzeitig Autorität passte er sich Ihm an.

Ich kann verstehen, dass ein Priester der Meinung ist, dass die Liturgie, die die Kirche ihm gegeben hat , ohne weiteres akzeptiert werden kann, da er dem geringsten Einwand widerspricht. Aber der Herr schenkt uns in dieser katastrophalen Regierungszeit von Papst Franziskus außergewöhnliche Gnade. Dies gibt uns die Gelegenheit, die Gefahren eines verschärften Ultramontanismus zu erkennen, der die Katholiken dazu bringt, alles zu schlucken, was ein unbesonnener Papst ihnen auferlegen will, auch wenn sie sich dem Petriner Ministerium widersetzen, die Tradition zu empfangen, zu erhalten und zu verteidigen.

Dieses neue Jahr der Gnade lädt uns ein, das Erbe, das wir Katholiken geerbt haben, wiederzuentdecken oder unsere Wertschätzung für ihn zu erneuern. Ein guter Anfang wäre eine andere Liste als die, die wir gerade kritisiert haben: Zehn Gründe, die traditionelle Masse zu wählen .

(Übersetzt von Bruno de la Inmaculada, Originalartikel )

https://adelantelafe.com/doce-razones-po...-p-longenecker/

von esther10 07.02.2019 00:03

Es gibt einen Kampf um das Leben von Kindern, die die Abtreibung überlebt haben. "Erlaubnis für ihr Leiden ist Barbarei"



Es gibt einen Kampf um das Leben von Kindern, die die Abtreibung überlebt haben. "Erlaubnis für ihr Leiden ist Barbarei"

In den Vereinigten Staaten findet ein dramatischer Kampf statt, um den das Leben oder der Tod von ungeborenen Kindern und Neugeborenen geht. Während sich die Befürworter des Lebens um die Annullierung des Abtreibungsgesetzes durch den Obersten Gerichtshof bemühen, versuchen einige Staaten, örtliche Regelungen zu erlassen, die denen von New York ähneln, was eine praktisch unbegrenzte Abtreibung während der gesamten Schwangerschaft ermöglichte.

In der vergangenen Woche debattierte der US-Senat über ein neues Gesetz, das den Schutz von Leben und Gesundheit von Kindern, die die Abtreibung überlebt haben, stärkt. Die Verordnungen sollten Ärzte dazu verpflichten, solche Säuglinge mit der notwendigen medizinischen Versorgung zu versorgen. Leider haben sich amerikanische Politiker nicht entschieden, diese Lösung zu unterstützen. Dies ist eine weitere Szene des Kampfes zwischen den Beschützern des Lebens und den Befürwortern, ungeborene Kinder zu töten, die in den letzten Wochen, nachdem der Staat New York Abtreibungen während der gesamten Schwangerschaftsdauer zugelassen hatte, triumphiert haben.

Die mangelnde Unterstützung für den Schutz des Lebens und der Gesundheit von Kindern, die die Abtreibung überlebt haben, wurde von den Bischöfen des US-Bischofs kommentiert. Sie betonten, dass die Entscheidung der Politiker "etwas Unvorstellbares" sei. In einer diesbezüglichen Erklärung erklärte der Vorsitzende der Bischofskommission für die Verteidigung des Lebens: "Das Versagen, bereits geborene Kinder zu betreuen und sie zu Leiden und Tod zu verurteilen, ist eine Barbarei." Erzbischof Joseph Neumann appellierte an die Parlamentarier, das Erbe der Abtreibung nicht auf das Töten von Neugeborenen auszudehnen.

Bischof James Conley, Chef der Kommission des Ehebischöflichen Bischofs, bezog sich auch auf diese Ereignisse. Der Hierarch stellte fest, dass die jüngsten Ereignisse zeigen, dass die Kultur des Todes in den USA immer aggressiver wird. Er fügte hinzu, dass die Veränderungen in der jungen Generation der Amerikaner beruhigend sind. Sowohl der jährliche Marsch für das Leben als auch die Gebete vor Abtreibungskliniken zeigen, wie jung die Bewegung für das Leben in den USA ist und wie viel junge Menschen dazu beitragen, wie viel Energie, Freude und Liebe sie haben.

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bedauerte Bischof Conley auch die wachsende Verwirrung in der Kirche über grundlegende Wahrheiten über den Menschen und insbesondere über Ehe und Sexualität. Er gab zu, dass die Äußerungen einiger hochrangiger Theologen, Bischöfe und sogar Kardinäle beunruhigend seien. Er erinnerte jedoch daran, dass niemand das ändern kann, was die Kirche immer unfehlbar gelehrt hat.

Quelle: KAI, vaticannews.va

DATUM: 2019-02-07 19:09

Read more: http://www.pch24.pl/trwa-walka-o-zycie-d...l#ixzz5eshvWg2p

von esther10 07.02.2019 00:00




Katholische Mutter bittet US-Bischöfe: "Steh auf und führe uns"

Carlo Vigano , Katholisch , Helen Gondek , Homosexualität , Sexuellen Missbrauch Krise In Der Katholischen Kirche , Theodore McCarrick , Uns Bischöfe , USCCB

LAKE COUNTY, Illinois, 5. Februar 2019 ( LifeSiteNews ) - Ein verheiratetes katholisches Paar hat ein Video produziert, in dem die amerikanischen Bischöfe aufgefordert werden, sich nicht nur mit dem Problem der sexuellen Räuberung im Klerus zu befassen, sondern auch mit dem Erbe der bischöflichen Vertuschung.

Helen Gondek, eine 33-jährige Mutter von drei Kindern, liest in einem siebenminütigen Video den Bischöfen einen Brief vor. Sie bietet eine Stimme und ein Gesicht, um die Millionen amerikanischer Katholiken zu vertreten, die sich nach einem Ende der Führungskrise in den USA sehnen Kirche.

„Ich bin kein besonderer Mensch“, beginnt Gondek. „Ich gebe nicht vor, ein großartiger Gelehrter oder die am besten qualifizierte Person zu sein, um Ihnen diesen Brief zu schreiben. Ich bin nur ein treuer katholischer Laie, der die Kirche liebt. “

Gondek sagt den Bischöfen, dass sie und ihr Mann sich immer an die Kirche gewandt haben und immer versucht haben, ihren Lehren zu folgen.

„Gott hat an unseren Herzen gezerrt, um zu versuchen, in dieser skandalösen Zeit etwas für Seine Kirche zu tun“, sagt Gondek, „und obwohl wir uns völlig unvorbereitet und unqualifiziert fühlen, erinnern wir uns immer wieder daran, dass es nicht um unsere Macht oder unsere Macht geht Fähigkeiten, sondern eher Gottes Gnade und Sein Wille. “

„Wir können auch nicht den Gedanken ertragen, eines Tages zu sterben und auf Jesu Gesicht zu schauen und ihm zu sagen, dass wir in unserem Herzen fühlten, dass wir etwas tun sollten, um der Kirche zu helfen, aber nicht den Mut hatten, es zu tun“, fährt sie fort


Also, hier mache ich dieses Video und greife als eine Stimme der Laien zu Ihnen."

Gondek sagt, dass sie und ihr Ehemann erkennen, dass die amerikanischen Bischöfe "Dutzende von Briefen" erhalten haben, aber sie dachten, "wenn man den Worten ein Gesicht und einen Tonfall gibt, kann dies helfen, zu vermitteln, wie wir uns alle fühlen."

"Wir beten, dass dieses Video zu deinem Herzen spricht", fügte sie hinzu.

In dem Video bittet Gondek die Bischöfe, amerikanische Katholiken zu "stehen und führen". Sie zählt schwerwiegende bischöfliche Probleme und Skandale auf und sagt, dass Katholiken "alle zutiefst besorgt sind über den Zustand der Hierarchie in der Kirche".

„Unser Herz schmerzt, weil wir nicht glauben, dass Jesus seine Kirche in diesem Zustand haben möchte“, sagt sie.

„Wir rufen Sie mit Liebe an, um Sie zu bitten, sich bitte mit Ihren Bruder-Bischöfen zusammenzusetzen, aufzustehen und uns zu führen“, sagt Gondek.

In dieser Zeit, in der Anschuldigungen über Vertuschungen erhoben und Beweise für Vertuschungen aufgedeckt werden, wird die Kirche als kriminelle Vereinigung untersucht, vier Milliarden Dollar wurden in die Skandale gegen sexuellen Missbrauch gesteckt, und die Täter wurden durch die Polizei geschoben In der Hierarchie sind Kardinäle und Bischöfe… Dokumente versteckt und vernichtet, und die Anklagen von Erzbischof Vigano sind immer noch da. Sie warten darauf, dass sie sich als falsch erweisen, und wir warten weiter darauf, dass Sie sprechen und führen. “

Helen Gondek erzählte LifeSiteNews per E-Mail, dass sie und ihr Ehemann Tim vom ersten Zeugnis von Erzbischof Carlo Viganò und ihrem Pfarrer inspiriert seien. Er sagte, er brauche die Hilfe der Laien, um „diesen Dreck aus der Kirche zu holen“.

"Wir bemerkten dann, dass keiner unserer Familienangehörigen oder katholischen Freunde von dem Skandal wusste, und wenn wir ihn ansprechen würden, würden sie ihn abschütteln und erklären, dass dies nicht möglich ist", schrieb Gondek.

„Sie wollten die Aussage von Viganò auch nicht lesen, als wir sie vorschlugen. Wir machten uns große Sorgen, dass es den Anschein hatte, dass sich niemand um den Skandal kümmerte und dass alles beiseite geschoben werden würde. “

Das Ehepaar startete eine Facebook-Seite namens „Catholics Who Care“ für Menschen, die über den Skandal informiert bleiben wollten. Sie griffen nach Laienführern wie Scott Hahn, fanden aber heraus, dass solche Leute wie die Bischöfe die Laien scheinbar nicht vom Skandal wegführen wollten.

"Während ich den Rosenkranz betete und darüber nachdachte, was ich tun sollte, hatte ich das Gefühl, dass Gott uns zu etwas aufruft, und hatte das Gefühl, dass ein YouTube-Video für die Bischöfe in der Lage wäre, sie auf eine herzliche Weise zu erreichen", sagte Gondek gegenüber LifeSiteNews. "In einer Zeit wie dieser brauchen wir sie, um uns zu führen, und der Mangel an Führung, den wir erhalten haben, hat mich dazu gebracht, dieses Video zu machen."

"Kardinal Cupich ... ist nicht jemand, dem wir vertrauen, um uns zu führen"
Die aus Illinois stammenden Gondeks glauben, dass der einzige amerikanische Bischof, der den Laien eine Erklärung abgegeben hat, Kardinal Blase Cupich ist, und dass er ignoriert, wie schlimm die Dinge in seiner eigenen Erzdiözese Chicago sind.

"Wir haben nicht vergessen, dass die Ermittlungen des DA-Büros für seine und andere Diözesen aus Illinois berichtet haben, dass die Kirche mehr als 500 Namen von Geistlichen vorgehalten hat, die beschuldigt werden, Minderjährige sexuell missbraucht zu haben", erzählt Helen Gondek den Bischöfen in ihrem Video.

„Kardinal Cupich kann also weiter sprechen und so tun, als ob alles gut in Chicago ist, und er kann weiterhin die Tatsache ignorieren, dass wir wissen, dass dies nicht der Fall ist. Aber das wird das Problem immer noch nicht lösen, und er ist nicht jemand, dem wir an diesem Punkt vertrauen wollen. “

Wenn man sich vorstellt, die Bischöfe hätten sich in einem „oberen Raum der Stille“ eingeschlossen, wie die Apostel, die sich vor den Umständen, in denen sie sich befanden, verängstigen, sagen, sagen Gondek, dass die Laien für sie beten.

„Während Sie in diesem oberen Raum sitzen, beten wir alle so sehr, dass der Heilige Geist auf Sie herabkommt und Sie aus diesem Raum herausführt, um mit uns zu sprechen und uns mit der Wahrheit zu führen“, erklärt sie.

"Wir wollen von dir hören; wir müssen von dir hören. "

Gondek ist besorgt, dass das bischöfliche Treffen mit Papst Franziskus im Februar, in dem er Protokolle bespricht, in denen Bischöfe wegen Kindesmissbrauchs für schuldig befunden werden, die dringendsten Bedenken der Katholiken ignorieren.

"Es scheint, dass Sie glauben, dass wir glauben werden, dass die Einführung von Protokollen das Problem lösen wird. Sie ignorieren jedoch weiterhin die Tatsache, dass Vertuschungen aufgetreten sind und weiterhin auftreten werden, wenn sie nicht sofort behandelt werden", sagt Gondek.

„Protokolle werden also eine Hilfestellung für die Situation sein, keine Lösung für das Problem. Die Wunde wird unter dem Pflaster weiter eitern, sich infizieren, und in 15 Jahren wird jemand das Pflaster abreißen, um weitere Vertuschungen und Skandale zu finden “, schließt sie.

In dem Glauben, dass Gott die Bischöfe jetzt in ihre Positionen gebracht hat, um etwas zu tun, um "die Kirche zurück zum Licht zu führen", bittet die junge Frau die Bischöfe, ihr Schweigen zu brechen.

„Wir möchten Ihnen vertrauen und suchen weiterhin nach Führung von Ihnen“, sagt Gondek.

„Wir müssen dich mit Liebe und Respekt fragen, bitte brich die Stille, zeig uns den Weg. Wir bitten Sie, aufzustehen, die Wahrheit zu sagen, für das Richtige zu kämpfen und uns in den Himmel zu führen “, fährt sie fort. "Bitte verteidige unseren Glauben mit allem, was du hast."

Gondek sagte gegenüber LifeSiteNews, dass "volle Transparenz" seitens der Bischöfe "wahrscheinlich die beste Option ist", um das Vertrauen der Laien in sie wiederherzustellen.
"Wir sollten keine Angst vor dem haben, was die Wahrheit bringen wird", sagte sie. "Je mehr versteckt bleibt, desto wahrscheinlicher wird es zu Vertuschungen kommen, und das versuchen wir zu vermeiden."
https://www.lifesitenews.com/news/cathol...and-up-and-lead

von esther10 07.02.2019 00:00

Die Eucharistie und der Glaube
Von Pater Ángel David Martín Rubio - 06.06.2015



Im Zentrum der Feier der Heiligen Messe steht der Ausdruck " Mysterium fidei " (" Geheimnis des Glaubens ") 1, was " das unmittelbare Glaubensbekenntnis bedeutet, das der Priester vor den Worten der Weihe des Kelches aussprechen sollte " das Mysterium, das die Kirche durch ihr hierarchisches Priestertum betreibt » 2 . Diese Proklamation wird gerade in dem Moment gemacht, in dem die Opferhandlung, die durch die folgenden Worte hervorgerufen wird, auftritt: " quod pro vobis et pro multis effundetur in remissionem peccatorum " (" das für Sie und für viele wird für die Sündenvergebung ausgegeben ") 3 .

« Geheimnis des Glaubens ». In diesen beiden Worten finden wir auf synthetische Weise den wesentlichen Inhalt des eucharistischen Glaubens.

Geheimnis : Der Begriff wird von Saint Paul verwendet, um das Heilsgefühl der Dreifaltigkeit anzugeben (siehe 1 Tim 3, 9, Col 1, 26ss). Ein Entwurf, der seinen Ursprung in der intratrinitarischen Liebe zwischen dem Vater und dem Sohn im Heiligen Geist hat, der die Menschen in sein eigenes Leben einführen möchte; mache uns zu " Teilnehmern der göttlichen Natur " (2 Pet 1, 4).

Dieser Plan wird in der Passion und im Tod Christi erfüllt, weil wir dank der Erlösung wirklich durch die Gnade zu Kindern Gottes werden können, so wie er in seiner Natur ist

«Oh Gott, dass du uns in diesem bewundernswerten Sakrament das Denkmal deiner Passion hinterlassen hast ... (oder sammle Mass Corpus)».

Tatsächlich hat Jesus Christus unter anderem die Eucharistie eingesetzt, 4 um ein " ewiges Denkmal seiner Leidenschaft und seines Todes " zu sein. Deshalb ist die heilige Messe das Opfer des Leibes und des Blutes Jesu Christi, das auf unseren Altären unter den Brot- und Weinarten zum Gedenken an das Kreuzopfer dargebracht wird.

Und das Mysterium des Glaubens : Dieser Bezug impliziert den Inhalt des Glaubens der Kirche, der von Generation zu Generation weitergegeben wird, und die Tat, durch die jeder Christ mit seinem ganzen Sein (Vernunft und Willen) an dem Gott haftet, der zu ihm kommt. Ich treffe mich im Abendmahl. " Der Glaube der Kirche steht vor dem Glauben der Gläubigen, die dazu aufgefordert werden. Wenn die Kirche die Sakramente feiert , sie bekennt den Glauben von den Aposteln empfangen " fünf , also das alte Sprichwort:‚ Das Gesetz des Gebetes das Gesetz des Glaubens ‘ im Juni .

Wir können sagen, dass die Eucharistie das Geheimnis des Glaubens ist, insofern sie Christus in seinem Erlösungsgeheimnis enthält und darin alle anderen Mysterien zusammenlaufen. Es ist das Geheimnis, das im Mittelpunkt des Glaubens und des Lebens der Kirche steht. Es ist die Reprise aller Geheimnisse.

Dass in diesem Sakrament der wahre Körper und das wahre Blut Christi vorhanden sind, " kann nicht mit den Sinnen wahrgenommen werden - wie der heilige Thomas sagt - sondern nur mit dem Glauben, der auf der Autorität Gottes beruht ". Aus diesem Grund bekräftigt der heilige Bonaventura: " Dass Christus als Zeichen im Sakrament steht, bietet keine Schwierigkeit; aber dass er wahrlich im Abendmahl ist, wie im Himmel, das ist die große Schwierigkeit; dies zu glauben, ist also sehr verdienstvoll . "

Im übrigen wird dies bereits vom Evangelium vorgeschlagen, als er erzählt, wie viele der Jünger Christi, nachdem sie gehört hatten, dass sie sein Fleisch essen und sein Blut trinken mussten, dem Herrn den Rücken zuwandten und ihn sagten: " Schwer sind diese worte! Wer kann sie hören? » Petrus dagegen, als der Herr ihn fragte, ob die Zwölf auch gehen wollten, bekräftigte mit fester Überzeugung seinen Glauben und den der anderen Apostel mit dieser bewundernswerten Antwort: " Herr, zu wem würden wir gehen? Du hast die Worte des ewigen Lebens "(Joh 6, 61-69) 7 .

Die Sakramente sind zur Ehre Gottes und zur Heiligung der Menschen angeordnet. Sie vermuten nicht nur Glauben, sondern ernähren und stärken ihn zugleich; Deshalb sprechen wir von " Sakramenten des Glaubens ". Der Glaube nährt sich und wächst in der Begegnung der Gnade mit dem auferstandenen Herrn, der in den Sakramenten stattfindet.

In dem Sakrament der Eucharistie erscheint es bewundernswert, wie Menschen mit der göttlichen Natur vereint werden und alle Arten übernatürlicher Tugenden stark vermehren. An erster Stelle ist der Glaube also sicherlich in diesem Sakrament enthalten, was bewundernswert und einzigartig in Wundern und übernatürlichen Werken ist, weil mit festem Glauben geglaubt werden muss, was so verborgen ist und so weit von den Sinnen entfernt ist; und weil die menschliche Vernunft große Schwierigkeiten und Widersprüche hat, wenn sie daran glaubt, dass Jesus Christus, Gott, der Mensch ist, den Tod für uns erlitten hat 8 .

*

Christus der Erlöser gab den Priestern das Amt, um die Geheimnisse seines Leibes und Blutes zu feiern und zu verteilen, und wir müssen uns gegenseitig bekennen, indem wir die Herrlichkeit Jesu Christi selbst fördern und, nach den Wünschen seines heiligsten Herzens, alles einladen und führen Seelen zu den Quellen dieses Sakraments.

So werden die hervorragenden Früchte der Eucharistie durch den Fortschritt des Glaubens, der Hoffnung, der Liebe und aller christlichen Tugenden immer reichhaltiger wahrgenommen; Vor allem wird die Gestaltung der Nächstenliebe des Herrn proklamiert, die dieses Mysterium für das Leben der Welt geschaffen hat.

"Oh Gott, dass du uns in diesem bewundernswerten Sakrament das Denkmal deiner Leidenschaft hinterlassen hast; Wir bitten Sie, uns die heiligen Geheimnisse Ihres Körpers und Blutes so zu verehren, dass wir ständig die Frucht Ihrer Erlösung in uns erfahren. Sie, die leben und regieren ... für immer und ewig. Amen » 9 .

Pater Ángel David Martín Rubio

[mks_separator style = "solid" height = "5"]

1 Wir beziehen uns auf alle Ausgaben des römischen Missals bis einschließlich 1962. In dem 1969 reformierten Missal wurde die Formel weggelassen und nach der Konsekration als optionaler Akklamation hinzugefügt: " Dies ist das Geheimnis des Glaubens " (oder das " Sakrament unseres Glaubens "). Sie sind anscheinend ähnliche Wörter, haben aber nichts mit dem vorherigen Kontext zu tun, in dem das Geheimnis des Glaubens stehtes bezieht sich auf Transsubstantiation, während es jetzt als Einführung in einen besonders ungünstigen eschatologischen Bezug dient, wenn sich Christus gerade am Altar präsent gemacht hat. Die Schiedsrichter begründeten die Änderung mit dem Argument, dass diese Worte nicht in den Berichten der eucharistischen Einrichtung der Heiligen Schrift erscheinen und ignorierten die Antwort von Innozenz III. Auf die Frage: «Sie fragen uns, wer im Kanon der Messe die Form der Worte hinzugefügt hat, die Christus selbst ausgedrückt hat, als er das Brot und den Wein in seinen Körper und sein Blut umgewandelt hat, was von keinem Evangelisten gelesen wird ... Im Kanon der Masse, der Ausdruck "mysterium fidei" wird zwischen die Worte selbst eingefügt ... Um die Wahrheit zu sehen, gibt es viele Dinge, die wir sehen, dass die Evangelisten sowohl die Worte als auch die Taten des Herrn weggelassen haben, was später gelesen wurde von den Aposteln von wort oder in der Tat ausgedrückt [...] Wir glauben also, dass die Form von Wörtern, wie sie im Kanon zu finden ist, von den Aposteln Christus und von diesen seinen Nachfolgern empfangen wurde (Brief Cum Marthae uman John, den ehemaligen Erzbischof von Lyon, am 29. November 1202; Dz 414-415). Obwohl die meisten Autoren behaupten, dass die Änderungen, zu denen die Worte der Konsekration eingereicht wurden, ihre Gültigkeit nicht beeinflussen, sind diese Änderungen eines der überzeugendsten Argumente gegen diejenigen, die die Kontinuität beider Missale aufrechterhalten.

2 Kurzer kritischer Rückblick auf den Novus Ordo Missae

Es sei darauf hingewiesen, dass bei der Weihe des Brotes (" Hoc est enim corpus meum ") ein Mangel an Opfern fehlt, weil bekanntlich " das Opfer der Messe" auf sinnvolle Weise die Blutvergießung Jesu Christi am Kreuz darstellt; weil durch die Worte der Weihe der Leib unter den Brotsorten und unter den Weinsorten nur das Blut unseres Erlösers gegenwärtig wird; obwohl durch natürliche Begleitung und durch die hypostatische Vereinigung Jesus Christus unter jeder Spezies lebt und wahr ist "( Katechismus - Major, IV, Kap. 5). Es ist nicht nötig, die Form des Sakraments der Eucharistie mit den in der Heiligen Schrift aufgezeichneten Berichten des Letzten Abendmahls um jeden Preis zu vereinbaren, da sie mit einem für die sakramentale Handlung typischen Andeutungston ausgesprochen wird, der auf der apostolischen Tradition basiert von dem es kommt.

4 Cfr. Major Katechismus , IV, Kap. 4

5 Katechismus der katholischen Kirche , 1124.

6 Denn das Gesetz des Betens ist das Gesetz des Glaubens, die Kirche glaubt , wie sie betet. Aber das Sprichwort funktioniert nicht umgekehrt und es reicht nicht aus, eine orthodoxe Liturgie zu führen, um den Glauben zu erhalten oder wiederherzustellen. Daher widersetzte sich der Widerstand gegen die durch die Arbeit der Tradition geförderte Reform nicht in erster Linie den liturgischen Misshandlungen, die verschwendet wurden und weiterhin verschwendet werden, ohne eine wirksame Antwort zu finden. Letzteres ist ein Beweis dafür, dass die Kardinäle Ottaviani und Bacci nicht warten mussten, um die Willkür bei der Feier des Novus Ordo Missae zu sehen, die 1969 verkündet wurde, um die kurze kritische Überprüfung zu billigen .

7 Vgl. PAUL VI, Mysterium fidei , 3.

8 Vgl. Römischer Katechismus, II, Kap. 4, 23; LEÓN XIII, Mirae Caritatis , 9-10. 21

9 Roman Missal, Fest des Corpus Christi , Öffnungs Gebet.
https://adelantelafe.com/la-eucaristia-y-la-fe/

von esther10 06.02.2019 16:04

Erzbischof Manuel Fernandez, einer der besten Freunde von Bergoglio, verbietet die Tridentinische Messe in seiner Erzdiözese
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 09/01/2019 • ( KOMMENTAR SCHREIBEN )

Erzbischof Victor Manuel Fernandez. (ZNS-Foto / Paul Haring)



Erzbischof Victor Manuel "Tucho" Fernandez, Ghostwriter und einer der größten Verbündeten von Bergoglio, hat das Motu Proprio Summorum Pontificum abgeschafft und verboten und damit die Tridentinische Messe in seiner Diözese gefeiert.

Ein halbes Jahr, nachdem Manuel Fernandez die Erzdiözese La Plata in Besitz genommen hatte, erließ er zwei Dekrete vor Weihnachten und verbot die Feier der traditionellen lateinischen Messe, wie dies das Motu Proprio Summorum Pontificum von Papst Benedikt XVI. Erlaubt .

In traditionellen Kreisen wurden Verordnungen mit besonderer Sorge aufgenommen. Sie sagen, dass bereits im November Geräusche gegen Summorum Pontificum aufgetreten sind. Am 17. Dezember erließ Fernandez ein Dekret, mit dem "alle bisherigen Standards der Erzdiözese in Bezug auf liturgische Feiern" aufgehoben wurden. Eine Woche später, am 24. Dezember, erließ er ein zweites Dekret, in dem er befahl, dass die Sakramente immer in der "Volkssprache" und nicht in Latein gehalten werden sollten. Die Messe muss nach demselben Dekret auch in der "normalen Form" und "in der Richtung des Volkes" gefeiert werden.

Mit dieser autoritären Entscheidung wird Summorum Pontificum aufgehoben. Das einzige, was die traditionellen Katholiken in dieser Diözese noch haben, ist der Untergrund. Die Frage ist, ob andere liberale (Erz) Bischöfe Fernandez dabei folgen werden. Es gibt auch Gerüchte, dass die päpstliche Kommission Ecclesia Dei abgeschafft wird. Das würde bedeuten, dass alle traditionellen Gruppen, die jetzt eine tridentinische Messe für die gläubigen Menschen "in Einheit mit Rom" feiern und anbieten, verboten und demontiert werden. Eine Tridentinermesse ist dann nur im Priestertum des Heiligen Pius X. verfügbar.

Wer ist wieder Fernandez?
Im Juni letzten Jahres übernahm Fernandez die eher konservative Diözese La Plata. Es war genau eine Passage aus "Der Diktator-Papst": Bergoglio akzeptierte nicht nur wenige Tage nach der Hinterlegung seinen Rücktritt, sondern befahl ihm auch, über die Nuntiatur die Diözese sofort zu verlassen und nicht dort zu bleiben sein Alter verschleißen. Am 2. Juni gab der Vatikan die Entscheidung über die Ersetzung von Mgr. Aguer. Die meisten wussten nicht, dass Erzbischof Aguer erst eine Woche zuvor, am 24. Mai, seinen Rücktritt eingereicht hatte. Bischof Aguer erhielt daraufhin vom Vatikan den Befehl, seine Taschen sofort mitzunehmen und das Corpus Christi-Gebiet zu verlassen, nachdem er seine letzte Messe gefeiert hatte.

Fernández ist als Berufsjäger bekannt, der bereit ist, seine eigene Position auf Kosten seiner Kollegen zu stärken. Fernández hat vor allem großen Einfluss auf das, was Bergoglio lehrt, einschließlich seiner Apostolischen Ermahnung Amoris Laetitia. Sandro Magister zeigte, dass verschiedene Passagen aus AL einfach von früheren Werken von Fernández übernommen wurden. Nicht unerheblich ist die Tatsache, dass diese später zum Teil in Amoris Laetitia verwandelten Schriften von Fernández die gleichen waren, die ihn zunächst mit den konservativen argentinischen Bischöfen in Schwierigkeiten brachten. Sandro Magister schrieb im Jahr 2016: "Sie haben die Kongregation für katholische Bildung geschaffen, um seine Kandidatur für den Posten des Rektors der Catholic Argentine University zu blockieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das 1995 erschienene Buch von Víctor Fernández mit dem Titel " Heilt mich mit dem Mund - die Kunst des Küssens ". Dieser Text ist den Kritikern und Gegnern von Fernández wohlbekannt. In diesem mit erotischen Bildern beleuchteten Buch gibt es mehrere schockierende Passagen.



Noch schockierender sind die Zitate eines Artikels, den Fernández kurz nach der Wahl von Bergoglio geschrieben hatte und in dem er versuchte, den neuen "Papst" zu verteidigen. Fernández benutzte äußerst vulgäre Ausdrücke wie "Lass es uns nicht wissen" und "Bergoglio hat mit niemandem gesprochen". Er versuchte, ein sympathisches Bild von Bergoglio zu zeichnen und sagte, dass mit ihm jetzt eine Chance besteht "Bring Christus zurück in die Mitte der Kirche". Dieser sogenannte "Christus" ist offensichtlich der Antichrist.



https://restkerk.net/2019/01/09/aartsbis...jn-aartsbisdom/

von esther10 06.02.2019 00:57

Hessen: Grünes Schul-Laboratorium
Mathias von Gersdorff



In Hessen kann man modellhaft beobachten, was aus den Schulen wird, wenn sich die Grünen austoben können:

Die Durchsetzung des Aktionsplanes für Vielfalt und Akzeptanz (also der Gender-Aktionsplan) soll besser finanziell ausgestattet werden.

Für eine bessere Durchsetzung der Richtlinien zur Sexualerziehung (also des Gender Lehrplanes) sollen die Lehrer besser ausgebildet werden. In diesem Lehrplan ist vorgesehen, dass die Kinder schon ab dem ersten Grundschuljahr mit Themen wie Homosexualität, Patchworkfamilien etc. in sämtlichen Schulfächern konfrontiert werden. Akzeptanz sexueller Vielfalt gehört nämlich zu den „Querschnittsaufgaben“.

Die Sichtbarkeit und die Akzeptanz aller sexueller Orientierungen soll gefördert „und in der Fläche gestärkt werden“.
Und die neueste „Erfindung“ der Grünen: Die Noten werden abgeschafft!

In der hessischen Schulpolitik haben sich nämlich die Grünen mit der Forderung durchgesetzt, dass bis zu 150 Schulen keine Noten mehr vergeben müssen.

Dieser Irrsinn stammt aber nicht von den Grünen allein.

Nein, diese „schulpolitischen Maßnahmen“ sind im Koalitionsvertrag mit der CDU enthalten.

Dabei stellt die CDU den Kultusminister.


Mit anderen Worten: Ein CDU-Kultusminister setzt grün-utopische Schulpolitik in die Praxis um.

An diesem Sachverhalt wird deutlich, wie die CDU psychologisch, ideologisch und politisch von den Grünen okkupiert ist.

Wir müssen heftig gegen diese Entwicklung protestieren und einen großen Widerstand gegen die grüne Schulpolitik aufbauen.

Insbesondere, weil der Widerstand innerhalb der CDU gegen die grüne Ideologisierung der Schule deutlich wächst.

Deshalb möchte ich Sie bitten, unsere laufende Kampagne „Christliche Politik statt Grüne Ideologie“ zu unterstützen:

LP AKK christliche Politik

Die C-Politiker haben sich in den letzten Jahren von den Grünen hypnotisieren lassen und ihre politischen Forderungen sogar unterstützt, wodurch das Profil von CDU/CSU völlig eingeebnet wurde.

Damit muss sofort Schluss sein: Deutschland braucht eine christliche Politik und keine grüne Ideologie!

Grüne Schulpolitik ist Gift für die Kinder, für die Familien und für die christlichen Wurzeln unseres Landes.

Das Grüne Projekt: Das Menschenbild soll de-konstruiert werden (durch die Gender-Politik), die Ehe wird willkürlich umdefiniert (durch die Einführung der Ehe für alle), Heimat und Kultur werden deformiert (durch die sog. Identitätspolitik).

Bitte laden Sie Verwandte, Freunde und Bekannte ein, sich an unserer Kampagne zu beteiligen:

LP AKK christliche Politik

https://www.aktion-kig.eu/2019/02/hessen...l-laboratorium/
+
https://www.aktion-kig.eu/lp-akk-christliche-politik/

von esther10 06.02.2019 00:54

Bergoglio: Dokument der menschlichen Brüderlichkeit "geboren aus dem Glauben an Gott, der Vater aller ist, und" im Geist des II. Vatikanischen Konzils gemacht "
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 06/02/2019 • ( 1 REAKTION )



"Der Pluralismus und die Vielfalt der Religionen, der Hautfarbe, des Geschlechts, der Rasse und der Sprache wurde von Gott in Seiner Weisheit gewünscht, mit der er die Menschen geschaffen hat."
4. Februar 2019

Auf dem Rückflug in den Vatikan und während seiner General Audience heute Morgen reflektierte er seine Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate und das Dokument, das er dort unterschrieb. Er sagte, dieses Dokument über die menschliche Brüderlichkeit sei ein "Schritt nach vorne" - ein Schritt, der "im Zweiten Vatikanischen Konzil verankert ist".

Das Dokument, das Bergoglio mit el-Tayeb unterschrieb, wurde nach Bergoglio "mit viel Nachdenken und Gebet" erstellt. Ihm zufolge ist dies „die einzige große Gefahr im Moment: Zerstörung, Krieg, Hass zwischen uns“. Er sagte: „Wenn wir Gläubige (bezogen auf Christen und Muslime) nicht in der Lage sind, sich die Hände zu schütteln, Umfassend, küssend und sogar betend, wird unser Glaube besiegt. "Bergoglio sagte, dass das Dokument" aus dem Glauben an Gott geboren wurde, der der Vater aller und der Vater des Friedens ist; es verurteilt jede Zerstörung, jeden Terrorismus, den ersten Terrorismus in der Geschichte, den von Kain. "Und er fügte hinzu:" Aus katholischer Sicht geht dieses Dokument keinen Millimeter über das Zweite Vatikanische Konzil hinaus ... das Dokument wurde im Geiste gemacht Vatikan II. "

Bergoglio stellte fest, dass es in unseren Tagen eine "große Versuchung" gibt, einen "Konflikt zwischen christlicher und islamischer Zivilisation" zu sehen und die Religionen als Konfliktquelle zu betrachten.

Nein, die christlichen Verfolgungen, die Morde und die Vergewaltigungen in Nigeria haben natürlich nichts mit dem Islam zu tun ... Haben Sie jemals von Christen gehört, die muslimische Mädchen als Sexsklavinnen halten? Christen, die Muslime vergewaltigen und ermorden, Christen, die Selbstmordattentate begehen?



Bergoglio schließt seine 2-tägige Reise nach Abu Dhabi zum "Gott der Überraschungen" ab.

Ein teilnehmender lutherischer Bischof sagte, er sei sehr zufrieden mit diesem Treffen und das Problem in dieser Welt seien nicht das Christentum und der Islam, sondern die Extremisten unter den Juden, Christen und Muslimen. "Die Präsenz des Papstes baut die Versöhnung zwischen den verschiedenen Religionen."

Extreme Muslime tun einfach das, was Mohammed forderte: gegen Ungläubige zu kämpfen - "extrem" (lesen Sie: gut) Christen tun, was Jesus forderte: Lieben, für Ihre Feinde beten und diejenigen, die Sie verfolgen; und bekennen Sie den Glauben an Jesus Christus, bezeugen Sie es und verkünden Sie es als den einzigen Weg, ohne einen Strohhalm zu geben.

"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich. (Johannes 14,6)
Quelle: Vaticannews.va


https://restkerk.net/2019/02/06/bergogli...n-vaticanum-ii/
+
https://restkerk.net/author/restkerkredactie/

von esther10 06.02.2019 00:52





Die Behauptung des Papstes, dass Gott viele Religionen "willen", scheint das Evangelium: Kirchenhistoriker zu "stürzen"
Abu Dhabi , Dokument Auf Die Menschliche Brüderlichkeit , Freimaurerei , Papst Francis

ROM, 6. Februar 2019 ( LifeSiteNews ) - Die Erklärung von Papst Franziskus in Abu Dhabi , wonach religiöser Pluralismus „von Gott gewollt“ sei - und sein Aufruf an Christen und Muslime, in die „Arche der Bruderschaft“ einzutreten, scheint nicht nur „die Lehre zu stürzen des Evangeliums “, aber auch um sich mit den Vorstellungen der Freimaurerei in Einklang zu bringen, sagte ein angesehener italienischer Historiker.

In Kommentaren zu LifeSite (siehe den vollständigen Text unten) sagte Professor Roberto de Mattei, Gründer und Präsident der Lepanto-Stiftung mit Sitz in Rom, auch, dass die jüngsten Äußerungen des Papstes mit dem Vierten Lateranrat und der Amtslehre von Papst Gregory offenbar unterbrochen zu sein scheinen XVI. An Papst Pius XI.

Der Papst kam am Montag unter Beschuss , als er während eines interreligiösen Treffens in Abu Dhabi mit Ahmad el-Tayeb, dem Großimam der ägyptischen al-Azhar-Moschee, das „ Dokument über die menschliche Freundschaft für Weltfrieden und Zusammenleben “ unterzeichnet hatte.

Die gemeinsame Erklärung erregte Kontroversen unter den Christen, weil sie behaupteten, dass "der Pluralismus und die Vielfalt der Religionen, der Hautfarbe, des Geschlechts, der Rasse und der Sprache von Gott in Seiner Weisheit gewollt werden, durch die Er die Menschen geschaffen hat" - ein Anspruch, dem viele widersprechen der katholische Glaube

Am selben Tag machte der Papst auch gegenüber dem Muslimischen Ältestenrat einige ebenso umstrittene Äußerungen, die jedoch weniger Beachtung fanden.

Der Papst kommentierte die Genesis-Erklärung von Noahs Arche und sagte den muslimischen Führern: „ Wir müssen uns im Namen Gottes, um den Frieden zu sichern, zusammen als eine Familie in eine Arche begeben, die die stürmischen Meere der Welt befahren kann: die arche der brüderlichkeit. "

„Brüderlichkeit“ ist in der Tat zum neuen Schlagwort für das aktuelle Pontifikat geworden.

In seiner Rede von Urbi et Orbi am Weihnachtstag sagte Papst Franziskus, sein Wunsch nach einem glücklichen Weihnachtsfest sei ein „Wunsch nach Brüderlichkeit“. Die Freimaurer in Europa lobten die Botschaft des Papstes und erklärten, dass dies „die gegenwärtige Abkehr der Kirche“ von der Verurteilung der Freimaurerei zeigt.

Das neue Jahr begann dann mit dem Chefredakteur des Osservatore Romano, Andrea Monda, und verkündete, dass „Brüderlichkeit“ das „Wort der Hoffnung“ für 2019 ist.

Begriffe wie „Brüderlichkeit“ und „die menschliche Gemeinschaft“ waren auch in den jüngsten Erklärungen des Vatikans von Bedeutung, vor allem im Brief des Papstes an die Päpstliche Akademie für das Leben.

Angesichts der jüngsten Ereignisse bat LifeSite Prof. de Mattei um seine Gedanken zu den Äußerungen von Papst Franziskus in Abu Dhabi, der neuen Betonung des Pontifikats auf „Brüderlichkeit“ und seiner Bedeutung in der Freimaurerei.

Laut de Mattei wird die „Brüderlichkeit“, wenn sie von der christlichen Nächstenliebe getrennt wird, „weit davon entfernt, ein Element des Zusammenhalts in der Gesellschaft zu sein“, „sie wird zur Quelle ihres Zerfalls“. Er argumentiert auch, „wenn Männer im Namen der Brüderlichkeit sind gezwungen, zusammen zu leben, ohne ein Ende zu haben, das ihrem Zugehörigkeitsgefühl Bedeutung verleiht, die "Arche" wird zu einem Gefängnis. "

Der italienische Historiker erinnert die Leser auch daran, dass "die Freimaurerei weiterhin von der Kirche verurteilt wird, auch wenn die Männer der Kirche auf höchster Ebene ihre Ideen zu akzeptieren scheinen."

Hier ist der vollständige Text der Kommentare von Prof. Roberto de Mattei zu LifeSite.

***

Die „Arche der Brüderlichkeit“ und die christliche Nächstenliebe

Roberto de Mattei

Das Logo für Papst Francis 'Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate zeigt eine Taube mit einem Olivenzweig. Während eines interreligiösen Treffens in Abu Dhabi erklärte der Papst, dass das Bild „an die in verschiedenen religiösen Traditionen vorhandene Geschichte von der Urflut erinnert. Der Papst sagte den muslimischen Führern: „Um die Menschheit vor der Zerstörung zu bewahren, hat Gott Noah gebeten, zusammen mit seiner Familie in die Arche zu gehen. Heute müssen auch wir im Namen Gottes, um den Frieden zu sichern, zusammen als eine Familie in eine Arche eintreten, die die stürmischen Meere der Welt segeln kann: die Arche der Brüderlichkeit. “

Nach dieser Lesung ist die Arche Noah eine Arche der Brüderlichkeit, in der Männer verschiedener Religionen zusammenleben, weil Gott selbst religiösen Pluralismus gewollt hat. In dem Dokument über die menschliche Brüderlichkeit, das der Papst mit Ahmad el-Tayeb, dem Großimam der ägyptischen al-Azhar-Moschee, unterzeichnet hatte, sagte er: „ Der Pluralismus und die Vielfalt der Religionen, Farbe, Geschlecht, Rasse und Sprache sind willentlich Gott in seiner Weisheit, durch die er die Menschen geschaffen hat . “

Diese Lektüre scheint die Lehre des Evangeliums aufzuheben. Tatsächlich wird die Bundeslade, die Noah durch göttlichen Befehl vor der Sintflut als Zufluchtsort für sich, seine Familie und alle Tierarten (Gen. 6: 13-22) errichtete, von Paulus als Zufluchtsort der Erlösung für Gläubige dargeboten und ein Zeichen der Verachtung für die Welt (Hebräer 11: 7). Die katholische Tradition hat daher in der Arche Noah stets das Symbol der Kirche gesehen, außerhalb derer keine Erlösung ist (vgl. S. Ambrose, De Noe et Arca , 6. 9, in Migne, Patrologia Latina , Bd. 14, Coll. 368-374 und Hugo von Hurter, De arca Noe Ecclesiae typo Patrum sententiae, Sanctorum Patrum opuscula selecta , III, Innsbruck 1868, S. 217-233).

Deshalb hat die Kirche die Mission, den katholischen Glauben zu bewahren und zu verbreiten. Unser Herr sagte zu den Aposteln: „Geht in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verurteilt “(Mk 16,16). Und der Völkerapostel betont: „Es gibt einen Herrn, einen Glauben, eine Taufe“ (Eph. 4: 5).

Es ist ein Dogma des Glaubens ausgerufen von der Vierten Laterankonzil unter Innozenz III, dass „es in der Tat eine universelle Kirche der Gläubigen ist, außerhalb von denen absolut niemand gerettet werden.“ Das Prinzip „ nulla salus Extra Ecclesiam “ nicht schließen Sie diejenigen aus der Errettung aus, die sich aus unbesiegbaren Irrtümern außerhalb der Kirche befinden, aber sie werden ihr zumindest durch ein implizites Verlangen befohlen. Ihnen fehlt jedoch die Sicherheit der Erlösung und die gewöhnlichen Mittel, um sie zu erreichen. Diese Glaubenswahrheit wurde von Gregor XVI. ( Mirari Vos vom 15. August 1832) bestätigt; Pius IX ( Singulari quidem vom 17. März 1856 an die Bischöfe von Österreich); und Leo XIII. ( Satis cognitum vom 29. Juni 1896). Pius XI. In seiner Enzyklika Mortalium animos vom 6. Januar 1928 erklärt wiederum, dass im Bereich des Glaubens brüderliche Einheit nicht auf dieselbe Weise wie im politischen Bereich erreicht werden kann. Die Wahrheit des Glaubens der Brüderlichkeit unterzuordnen, bedeutet, sich zum religiösen Indifferentismus zu bekennen, der vom universalen Lehramt der Kirche ständig verurteilt wurde.

„Fraternity“ ist zusammen mit Liberty and Equality eines der Grundprinzipien der Französischen Revolution. Das revolutionäre Trinomial läuft auf ein System von Beziehungen hinaus, in dem es keinen transzendenten Grundsatz gibt, auf den Bezug genommen werden kann, und die drei höchsten Werte, die jeweils als absolute Werte betrachtet werden, notwendigerweise in Konflikt miteinander stehen. In Abwesenheit eines höheren Endes wird die Brüderlichkeit - weit davon entfernt, ein Element des Zusammenhalts in der Gesellschaft zu sein - zur Quelle ihres Zerfalls. Wenn Männer tatsächlich im Namen der Bruderschaft gezwungen werden, zusammen zu leben, ohne ein Ende zu haben, das ihrem Zugehörigkeitsgefühl einen Sinn verleiht, wird die „Arche“ zu einem Gefängnis, und die in Worten aufgezwungene Bruderschaft ist dazu bestimmt, in einer Zentrifuge zu kentern auf Zersplitterung und Chaos hin.

Die einfache Bestätigung des brüderlichen Zusammenlebens kann das Opfer nicht rechtfertigen, das der höchste Ausdruck der Liebe zum Nächsten ist. und dies ist so, weil das Opfer den Verzicht auf ein wahres Gut für höhere Güter impliziert; Die Brüdergemeinschaft schlägt jedoch kein höheres Gutes vor, das eines Opfers würdig ist, jenseits der Koexistenz, das kein Wert ist, sondern nur eine sinnlose Tatsache ist. Der Mythos der Bruderschaft verbirgt tatsächlich den tiefsten sozialen Egoismus und stellt die Antithese der christlichen Nächstenliebe dar, die die einzig wahre Grundlage der sozialen Beziehungen zwischen Männern ist.

Die Bruderschaft ist auch ein Dogma der Freimaurerei, das in seiner Ideologie und seinen Ritualen eine Parodie auf die christliche Lehre und Liturgie bietet. Es ist kein Zufall, dass die Große Loge von Spanien mit diesem Tweet Papst Franziskus für seine Botschaft vom 25. Dezember 2018 dankte: „ Todos los masones del mundo ist ein Papst aus der fraternidad entre personas from diversas religions ' ["Alle Freimaurer der Welt schließen sich der Forderung des Papstes an," Brüderlichkeit zwischen Menschen verschiedener Religionen ".]


"In seiner Weihnachtsbotschaft von der zentralen Loggia des Vatikans", fahren die spanischen Freimaurer fort :

„Papst Franziskus bat um den Triumph der universalen Brüderlichkeit unter allen Menschen. Brüderlichkeit zwischen Individuen jeder Nation und Kultur. Brüderlichkeit zwischen Menschen mit unterschiedlichen Ideen, die sich jedoch gegenseitig respektieren und einander zuhören können. Brüderlichkeit unter Personen verschiedener Religionen. (...) Die Worte des Papstes zeigen die derzeitige Abweichung der Kirche vom Inhalt der Gattung Humanum (1884), der letzten großen katholischen Verurteilung der Freimaurerei. “

In Wirklichkeit wird die Freimaurerei weiterhin von der Kirche verurteilt, auch wenn die Männer der Kirche auf höchster Ebene ihre Ideen zu akzeptieren scheinen. Aber die Lehre des göttlichen Meisters klingt weiterhin in treuen Herzen: Dort kann die Liebe zum Nächsten nur auf der Liebe zu Gott beruhen. Und ohne Bezug auf den wahren Gott, der nur in der Heilsbrücke der Kirche geliebt werden kann, ist Brüderlichkeit nur ein leeres Wort, das Hass auf Gott und den Nächsten verbirgt.
https://www.lifesitenews.com/news/popes-...gospel-church-h

von esther10 06.02.2019 00:48

Kardinal Józef Zen: Der Vatikan ist China zu nachgiebig. Es hat nur die Kommunisten ermutigt
Nachrichten


Kardinal Józef Zen: Der Vatikan ist China zu nachgiebig. Es hat nur die Kommunisten ermutigt

Kardinal Jozef Zen kritisierte erneut die letzte Vereinbarung zwischen dem Vatikan und China. In seinem neuen Buch behauptet er, dass es vollständig auf einer Haltung exzessiver Kompromisse und Unterwerfung unter den chinesischen kommunistischen Behörden beruht.

Ignatius Verlag veröffentlichte am 25. Januar ein Buch von Kardinal Joseph Zen "Wegen der Liebe meines Volkes werde ich nicht ruhig bleiben."

Kardinal Zen, ehemaliger Erzbischof von Hongkong, betonte, dass der Patriotische Verband der chinesischen Katholiken schismatisch sei, weil er unter dem totalen Einfluss der Kommunisten stehe.

In den Seiten der Hierarchie wies er auch darauf hin, dass die chinesischen Kommunisten dafür gesorgt hätten, dass sie als von den kirchlichen Behörden unterstützte Personen gesehen würden. Daher hat der Druck aus Rom sie eingeschüchtert. Auf der anderen Seite machte die Sanftmut des Vatikans gegenüber den chinesischen Kommunisten sie mutig.

Nach Angaben des Priesters begannen Probleme mit der Kirche in China vor dem Pontifikat von Franziskus. Seiner Ansicht nach war die langjährige Politik des Vatikans größtenteils auf seine Schwächen zurückzuführen. Der Heilige Stuhl zeichnete sich durch übermäßige Unterwerfung unter China aus.

Dies gilt nach Ansicht von Kardinal Zen auch für Benedikt XVI., Der Bischof Józef Zen zur Würde des Kardinals erhoben hat und auf seine Hilfe in der chinesischen Sache setzt. Der Kardinal Zen beschrieb Benedikt XVI. Als einen heiligen Mann und einen hervorragenden Theologen. Er beschuldigte ihn jedoch, zu sanft zu sein.

Interessanterweise konsultierte Benedikt XVI. Jedoch auch Kardinal Zen in Bezug auf den "Brief an die Katholiken in China". Dieses Dokument wurde aufgrund der Manipulation der Chinesen schlecht übersetzt. Ein Jahr lang wartete die Hierarchie darauf, dass die richtige Übersetzung auf der Seite des Heiligen Stuhls erschien.

Der Kardinal Zen war sehr kritisch gegenüber den Handlungen von Kardinal Pietro Parolina, dem derzeitigen Staatssekretär. Er beschuldigte ihn des Despotismus, der Arroganz und der Sorge um den diplomatischen Erfolg vor Ort als durch den Sieg des Glaubens.

Ende Januar berichtete die katholische Informationsagentur, dass einige der früher zur Untergrundkirche gehörenden Geistlichen beschlossen hatten, das Priesteramt aufzugeben. Dies war ein Zeichen der Opposition gegen das vatikanisch-chinesische Abkommen, das für das Pontifikat von Franziskus geschlossen wurde.

Das vatikanisch-chinesische Abkommen legt die Ostpolitik des Vatikans gegen die Sowjetunion nahe - eine konservative Politik, die von den konservativen Kreisen kritisiert wird, weil sie den Heiligen Stuhl den Kommunisten näher gebracht haben. Es ist erwähnenswert, dass der Kommunismus vom Vatikan wiederholt verurteilt wurde. Die Päpste achteten auf den kommunistischen Atheismus, den Kampf gegen Familien- und Privateigentum sowie die Ablehnung der Menschenwürde.

Obwohl die chinesischen Behörden von den "orthodoxen" Annahmen des Kommunismus abgewichen sind. Andererseits gedachten die chinesischen Behörden im Frühjahr 2018 an Karl Marx. Unter anderem wurde eine zweiwöchige Sitzung mit Vertretern der obersten Behörden zu Ehren von Karl Marx organisiert.

Quellen: lifesitenews.com / pch24.pl / KAI

DATUM: 2019-02-06 08:07

Read more: http://www.pch24.pl/kardynal-jozef-zen--...l#ixzz5emJ5DqE0

von esther10 06.02.2019 00:47

Papst Franziskus zum priesterlichen Zölibat
Von Christopher R. Altieri

MITTWOCH, 6. FEBRUAR 2019

Franziskus Bemerkungen während der in-flight Presser nach dem Ersten Weltjugendtag auf dem Weg nach Rom von Panama, in Bezug auf die Disziplin des Zölibats in der lateinamerikanischen Kirche haben eine große Aufmerksamkeit in den letzten Tagen erhalten. Analysen, Kommentare und mehrere erklärende Nachrichten sind erschienen, von denen viele gehört haben, wie der Papst mehr oder weniger das gesagt hat, was die Autoren von ihm erwarten oder erwarten.

Seine Antwort auf die Frage war für jeden etwas, aber es gab eine erkennbare Logik für das, was er sagte. Seine Antwort ist das Auspacken eines Patienten wert.

"Ich ziehe es vor, mein Leben zu geben, bevor ich das Zölibatgesetz ändere", meinte Francis und zitierte Papst St. Paul VI. Er hätte es dort lassen können, aber er tat es nicht. "Das kam zu mir und ich möchte es sagen, weil es eine mutige Phrase ist", fuhr Francis fort. "[Gesprochen] in einem Moment schwieriger als dieser - es war in den Jahren 1968-1970."

„Persönlich“, fuhr Francis fort, „ich denke, das Zölibat ist ein Geschenk an die Kirche. Zweitens möchte ich sagen, dass ich mit der Zulassung des optionalen Zölibats nicht einverstanden bin, nein. "

"Es bleibt", fuhr Papst Franziskus fort, "nur eine Möglichkeit für sehr weit entfernte Orte." Dann sagte er: "Ich denke an die pazifischen Inseln, wenn es eine pastorale Notwendigkeit gibt." Der Pastor sollte an die Gläubigen denken. “

Es folgten zwei Abschnitte, in denen die These von Bischof Fritz Lobinger, emeritierter Vertreter von Aliwal, Südafrika, erörtert wurde, wonach bestimmte viri probati (geprüfte verheiratete Männer) unter Gläubigen aus abgelegenen und pastoralen nicht zur Verfügung gestellten Bereichen für die Priesterweihe ausgewählt werden könnten. Nur ihre Erlaubnis, die Lehr- und Regierungsgewalt auszuüben, die dem Priestergrad der heiligen Bestellungen innewohnt, wäre eingeschränkt. Sie durften nur den Munus Sanctificandi ausüben : im Wesentlichen um die Sakramente zu feiern.

Bevor er sich dem widmete, war Franziskus darauf bedacht gewesen, seinen persönlichen Widerstand gegen die Idee zu wiederholen. "Meine Entscheidung ist: optionales Zölibat vor dem Diakonat, nein", sagte er. „Es ist mein Gedanke, aber ich würde es nicht tun. Und das bleibt klar. Es ist nur mein persönlicher Gedanke. Bin ich vielleicht engstirnig? Ich möchte mich mit dieser Entscheidung nicht vor Gott stellen. “


*
Franziskus hat also seine Ideen, aber Gott könnte andere haben - und Franziskus steht dem Heiligen Geist nicht im Weg, wenn er ihm helfen kann.

Als nächstes geht Papst Franziskus von der Erörterung einer abgelegenen und nicht besonders anziehenden Hypothese, der er persönlich widerspricht, zu einer Art völlig plausibler hypothetischer Umstände, unter denen die Sache gemacht werden sollte - tatsächlich wurde dies getan, und vor kurzem auch .

[Der Kandidat für die Priesterweihe nach der Lobinger-Hypothese] ist bereits ein reifer Mann. Ich mache dieses Beispiel, um die Orte zu zeigen, wo es gemacht werden sollte. Ich sprach mit einem Beamten des Außenministers, einem Bischof, der zu Beginn der Revolution in einem kommunistischen Land gearbeitet hatte. Als er die Krise der Revolution kommen sah, waren es die fünfziger Jahre. Die Bischöfe ordinierten heimlich Bauern des guten Glaubens. Die Krise verging und 30 Jahre später wurde die Sache gelöst. Und er erzählte mir die Emotion, die er hatte, als er während einer Konzelebration der Messe diese Bauern mit ihren Bauernhänden sah, die ihre Albs auflegten, um mit den Bischöfen zu konzelebrieren. Dies wurde in der Geschichte der Kirche gegeben. Es ist etwas zu studieren, zu denken, zu überdenken und darüber zu beten.

Die Journalistin Caroline Pigozzi von Paris Match , die die Frage nach dem Zölibat der Kleriker stellte, stellte anschließend ein Follow-up über Bekehrte protestantischer Konfessionen.

"Sie stellen mir eine Frage zu dem, was Benedict getan hat", begann Francis 'Antwort. Pigozzi hatte ihn nicht danach gefragt - sowieso nicht. „Es ist wahr, ich hatte das vergessen“, fuhr Francis fort. „Benedikt XVI. Hat den Coetibus Anglicanorum gemacht . Anglikanische Priester, die katholisch geworden sind und das Leben eines östlichen Priesters erhalten. “

Anglikanische Priester und Priester der östlichen Riten werden zweifellos überrascht sein, zu erfahren, wie ähnlich ihr Leben geordnet ist, aber das war nicht der Hauptpunkt: „Ich erinnere mich daran, dass ich in einem Mittwochpublikum viele Männer mit einem Halsband gesehen habe aber viele Frauen und Kinder mit ihnen in den Händen der Priester, und sie erklärten es mir. . . Es ist wahr, danke, dass Sie mich daran erinnert haben. “

Man mag vielleicht vergeben, um den Eindruck zu gewinnen, dass Franziskus Anglicanorum coetibus schlagen wollte , und zwar auch aus einem bestimmten Blickwinkel. In jedem Fall ist dies eindeutig von Papst Franziskus in Erinnerung geblieben.

Eine mögliche Interpretation seiner Bemerkungen ist, dass er versucht, den Boden zu mildern und / oder sich selbst in eine Veränderung zu bringen. Er hat keine Einwände gegen die Anfrage erhoben, obwohl der Interimsdirektor der Pressestelle des Heiligen Stuhls, Alessandro Gisotti, darum gebeten hatte, Fragen zu den Aktivitäten am Weltjugendtag zu behalten. Pigozzi Frage hatte keine festen Fuß gefaßt in jenen Taten als Junno Arocho Frage für den katholischen Nachrichtendienst über den Missbrauch Krise hatte, die Francis einen erfundenen Punkt zu sagen Arocho „snuck“ in.

Lange Geschichte kurz: Der Deckel ist auf der Dose Würmer.

* Foto: Papst Franziskus beantwortet die Fragen der Reporter im Flugzeug von Panama-Stadt nach Rom mit Alessandro Gisotti vom Presseamt ​​des Heiligen Stuhls [Alessandra Tarantino / AP
https://www.thecatholicthing.org/?utm_so...f37ac-244037161

]

von esther10 06.02.2019 00:43

Anonym sagt: In China war es so ähnlich und jetzt leiden die Katholiken dort sehr, sehr.
Wenn sowas noch zu uns kommen würde? Furchtbar!
+
https://adelantelafe.com/el-iman-que-fir...-los-apostatas/


https://philosophia-perennis.com/2019/02...en-bombardiert/

von esther10 06.02.2019 00:43

Ja, lassen Sie uns katholische Schulen "aussetzen"
Patrick Reilly / 4. Februar 2019 KOMMENTAR



Treue katholische Erziehung wird angegriffen . Und da wir gerade die Woche der Katholischen Schulen gefeiert haben, ist es eine gute Zeit, eine Gegenoffensive zu starten, die über das klischeehafte Cheerleading für lauwarme Schulen hinausgeht.

Bedenken Sie, was in den letzten Wochen geschehen ist: Erstens proklamierten linke Aktivisten Second Lady Karen Pence, weil sie freiwillig an einer evangelischen christlichen Schule gearbeitet hatten - eine Schule, die dieselben Maßstäbe für Lehrer setzt wie katholische Schulen, wenn sie mutig genug sind, darauf zu bestehen die moralische Ausbildung ihrer Schüler und das beständige Zeugnis jedes Lehrers.

Unter den Kritikern befand sich ein Professor, der zehn Jahre an der Catholic Dominican University in Illinois unterrichtete. Er nutzte die Kontroverse, um nicht nur die Schule von Pence, sondern alle religiösen Schulen und Colleges mit moralischen Standards für Angestellte anzugreifen und sie als "antiamerikanisch" zu bezeichnen. Er argumentierte, dass "niemand irgendwo jemals jemals eine Beschäftigung riskieren sollte, weil er oder sie liebt welche einvernehmlichen Aktivitäten sie wählen, um mit anderen Erwachsenen zusammenzuarbeiten. “

Nur dass ein solches Verhalten für Kinder ein Beispiel ist. Und wenn die katholischen Schulen behaupten wollen, dass Lehrer nach dem Gesetz „Minister des Glaubens“ sind - wie es sein sollte -, dann sollte die allgegenwärtige Sünde ein Disqualifizierer sein.

Dann, als wir alle Zeugen ad nauseum sahen , stapelten sich die Medien über Nick Sandmann und seine Mitschüler aus der Covington Catholic School, ehe er realisierte, dass ein weit verbreitetes Video tatsächlich zeigt, dass die Jungen während des Wartens Opfer einer aggressiven und hasserfüllten Konfrontation waren für ihren Bus nach Kentucky nach Hause. Es ist nicht der Fehler, der am meisten anstößig war. Es ist das Vitriol, mit dem die Medien sich schnell für katholische Kinder aus dem Leben eingesetzt haben. (Sicher, die MAGA-Hüte zündeten auch Feuer an, aber ich bin überzeugt, dass die katholische Identität dem Feuer zusätzlichen Brennstoff verlieh.)

Der New York Times- Reporter Dan Levin sprang auf den Zug und kündigte Pläne an, über die Social-Media-Kampagne #ExposeChristianSchools zu schreiben, die als Angriff auf religiösen Unterricht gestartet wurde. Ich vermute, dass die Times angeblich Diskriminierungen anhäufen wollte - vor allem im Bereich der Sexualität und des Geschlechts -, aber tatsächlich erhielt Levin eine Flut von sehr positiven Berichten von Katholiken und anderen, die ihre Schulen verteidigen und feiern.



Gib dein Zeugnis

Was ist also ein guter Katholikentat, der gegen den wachsenden Glauben an unseren Glauben und die katholischen Schulen vorgehen kann? Die Reaktion auf das New York Times- Projekt, das zu einem voreingenommenen Artikel führte , der viel schlimmer hätte sein können, wenn die Christen nicht eingegriffen hätten, legt eine Gegenmaßnahme nahe. Lassen Sie uns für die Woche der katholischen Schulen und das ganze Jahr die beste katholische Ausbildung hervorheben .

Um ehrlich zu sein, ich bin nicht besonders an den breiten Werbebotschaften für katholische Schulen interessiert, die diese Woche ausgehen. Obwohl es ermutigend ist, dass unsere Diözesen zunehmend die katholische Identität fördern und die Mission der katholischen Erziehung nicht scheuen, sind sie dennoch nicht in der Lage, lauwarme katholische Schulen von denen zu unterscheiden, die treue katholische Familien inspirieren und begeistern.

Was wirklich aufregend wäre - und was den antikatholischen Bigotten, die die katholische Erziehung abzureißen oder zumindest zu verwässern scheinen, wirklich standhalten würde, ist, dass Katholiken die Auswirkungen dieser außergewöhnlichen katholischen Pädagogen bezeugen. Ich meine, sie sind nicht nur großartig mit Kindern, aber sie führen wirklich junge Menschen zur Heiligkeit.

Ich bin voreingenommen in diesem Projekt, denn The Cardinal Newman Society widmet sich seit vielen Jahren der öffentlichen Anerkennung von katholischen Modellschulen und Colleges durch unsere Catholic Education Honor Roll und den Newman Guide . In dieser Woche und in jeder Woche arbeiten meine Mitarbeiter bereits hart daran, katholischen Familien die wahrheitsgetreue katholische Erziehung bewusst zu machen - und zwar nicht nur für die zivilen Einrichtungen, sondern auch für den großen Segen, dass viele katholische Studenten zu Hause unterrichtet werden.

Die wichtigsten Zeugnisse sind jedoch die persönlichen Geschichten von Schülern, Eltern, Alumni und Lehrern. Die können wir nicht alleine produzieren, aber wir möchten gerne noch einmal sagen, was andere mit uns teilen können.

Die Wahrheit ist, trotz des zunehmenden Säkularismus, der viele katholische Institutionen verderbt, gibt es auch eine Erneuerung der religiösen katholischen Erziehung, die in vielen Häusern, Schulen und Diözesen stattfindet. Anstatt sich vor den Kritikern und Subversiven, die die katholische Moralbildung hassen, zu kauern, treten die Eltern und katholischen Erzieher an die Front, stehen fest und zuversichtlich in der Wahrheit unseres katholischen Glaubens.

Es sind Geschichten von wahrhaft treuer katholischer Erziehung, die andere hören müssen. Ich bin nicht sicher, dass viele Katholiken angesichts der Skandale auf höchster Ebene der Kirche die guten Nachrichten glauben, wenn wir sie berichten.



Familien brauchen Hoffnung

Denken Sie darüber nach: Die meisten katholischen Erwachsenen haben heute nie eine treue katholische Erziehung erlebt, wie sie sein sollte. Wir haben in den letzten Jahrzehnten die Katechese schlecht gemacht, und viele der heutigen Erwachsenen erlebten den Zusammenbruch der Schulen und ihrer religiösen Orden nach dem II. Vatikanum, gefolgt von der schnellen Einstellung von Laien, die nicht zu einem Katholiken gehörten Klassenzimmer. Die rapide abnehmende Einschreibung in katholischen Schulen - die immer noch nicht abgenommen hat - führt dazu, dass ein wachsender Teil der Katholiken nie ein oder zwei Jahre schwache katholische Bildung hatte. Und natürlich gibt es die schändliche Säkularisierung vieler katholischer Hochschulen seit den späten 1960er Jahren.

Wir könnten versucht sein zu folgern, dass die Ära der katholischen Erziehung in den Vereinigten Staaten vorbei ist. Eine Erneuerung der religiösen katholischen Erziehung ist jedoch der Schlüssel zur Erneuerung der Kirche und der Gesellschaft - zu mehr Berufungen und heiligen Priestern, wohlgeformten Eltern und Bürgern, Lesekompetenz und Treue in der Doktrin, Wertschätzung der katholischen Kultur und liturgischer Schönheit sowie Vernunft Mitgefühl und Respekt für das Gemeinwohl. Die Hoffnung auf katholische Erziehung aufzugeben bedeutet meiner Meinung nach, unsere Jugend aufzugeben.

In einer Zeit, in der sogar berühmte Priester und einmal bewunderte Bischöfe uns im Stich gelassen haben, ist es umso schwieriger, Familien von der Notwendigkeit der Heiligkeit zu überzeugen - und von dem Wert, junge Menschen für die Heiligkeit zu bilden. Aber diese Ausbildung ist die Berufung der katholischen Eltern.

Durch die Gnade Gottes gibt es heute junge Menschen, die durch wahrhaft treue katholische Erziehung gesegnet wurden. Wir müssen von ihnen hören ... um von ihnen zu lernen.

Wenn Sie also von der Erneuerung der katholischen Erziehung berichten können, erzählen Sie bitte Ihre Geschichte. Finden Sie eine Verkaufsstelle: eine Lokalzeitung, einen katholischen Blog, einen Gemeindevortrag, einen Brief an Ihre Nichte. Verwenden Sie den Hashtag #FaithfulCatholicEd, um Ihre Geschichte in sozialen Medien zu veröffentlichen. Es ist wunderbar, wie viele Amerikaner diese anti-christliche Kampagne mit schönen Geschichten über religiöse Glaubenserziehung unterbrochen haben. Teilen Sie mir Ihre Geschichte in der Newman Society (president@cardinalnewmansociety.org) mit und sie kann uns dabei helfen, einen stärkeren Fall zu finden.

Katholische Familien brauchen einen guten Grund, um zur katholischen Erziehung zurückzukehren und die weltliche Erziehung abzulehnen. Das Zeugnis derer, die durch treue Erziehung gesegnet wurden, ist der Schlüssel, um sie zurückzubringen.

Die Vermarktung lauwarmer Schulen und skandalöser Colleges mit hochmodernen Einrichtungen und exorbitanten Studiengebühren wird dies jedoch nicht verhindern.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 31. Januar 2019 im National Catholic Register veröffentlicht .

https://newmansociety.org/yes-lets-expose-catholic-schools/
+
https://newmansociety.org/category/news/
+
https://newmansociety.org/catholic-is-our-core/

von esther10 06.02.2019 00:38

Der Imam, der das Dokument der "menschlichen Brüderlichkeit" mit dem Papst unterzeichnet hat, der die Abtrünnigen tötet
Von Roman Corrispondenza - 02/06/2019

"Freiheit ist ein Recht eines jeden Menschen: Jeder genießt Glaubensfreiheit, Gedanken, Ausdruck und Handlung ... Deshalb wird die Tatsache, dass Menschen gezwungen sind, sich an eine bestimmte Religion oder Kultur zu halten, verurteilt sowie die Auferlegung eines Zivilisationsstils, den andere nicht akzeptieren. "

Dieser Absatz ist Teil des Dokuments über die menschliche Bruderschaft und für den Weltfrieden und das gemeinsame Zusammenleben, das der Papst gestern in Abu Dhabi mit großer Begeisterung unterzeichnet hat und mit dem die höchste Autorität des sunnitischen Islam, der Grand Imam der ägyptischen Moschee von Al, gilt Azhar Für einen Muslim ist es jedoch schwierig, diese Worte zu akzeptieren und so zu tun, als würden seine Anhänger ihm folgen.

Wir haben es gestern geschrieben: Der Islam ist eine echte Religion mit heiligen Texten, einer konkreten Lehre und einer Geschichte, die dem widerspricht, was in dieser hohen Absichtserklärung niedergeschrieben ist, und es ist fast unmöglich, dass ein solches Dokument bei den Anhängern Mohammeds ein Echo findet in der realen Welt.

Es scheint jedoch, dass nicht einmal der muslimische Unterzeichner mit dem, was er unterzeichnet hat, einverstanden ist, es sei denn, er hat seine Meinung geändert, ohne jemanden darüber zu informieren. Kann eine islamische Autorität glauben, dass es gesetzeswidrig ist, die Gläubigen, die zum Christentum (oder einer anderen Religion) konvertieren, hinrichten zu wollen?

Der Tayeb hat den Ruf, gemäßigt zu sein, und Seine Heiligkeit pflegt mit ihm eine jahrelange Freundschaft, die in mehreren Meetings zustande gekommen ist. Für Francisco ist es ein grundlegendes Element in seiner Ansatzstrategie zwischen Christentum und Islam, an der er seit Beginn seines Pontifikats arbeitet. Sie hat sich mehrfach gegen die Gewalt von Yahureh und den terroristischen Terrorismus zugunsten der Menschenrechte positioniert und bereits Anfang 2016 vor dem Deutschen Bundestag erklärt, dass der Koran die Religionsfreiheit garantiert.

Laut dem Spezialisten für Islam und Nahost Raymond Ibrahim hat The Tayeb eine lange Geschichte des Spielens mit zwei Decks, wobei er eine Sprache verwendet, wenn er sich an die 'Kafirun' des Westens wendet, und eine andere, wenn er für seine Gemeinde spricht. Während des Ramadan im selben Jahr, in dem er westliche Gesetzgeber beruhigte, bestätigte er in seiner eigenen Fernsehshow die unbestrittene islamische Doktrin der Verpflichtung, Apostaten zu töten:

"Die Ärzte des Islam und der Imame der vier juristischen Fakultäten betrachten Apostasie als Verbrechen und stimmen darin überein, dass der Abtrünnige auf seinen Abtrünnigen verzichten oder hingerichtet werden muss", sagt er in einem Abschnitt, der im Internet in keine westliche Sprache übersetzt wurde des Programms.

Nichts, um dem Imam hier Vorwürfe zu machen, noch bedeutet dies, dass der Tayeb ein besonderes Verlangen hat, jemanden zu töten: Eine muslimische Autorität kann nicht allein dem widersprechen, was das ungeschaffene Wort Gottes, der Koran, der Ahadith, die vier sind Koranschulen und die gesamte Geschichte des Islam. Andererseits bestätigt die große Demoskopie, dass in der islamischen Welt die Unterstützung der Bevölkerung für die Hinrichtung von Abtrünnigen überwältigend ist.

Wenn jedoch die Hinrichtung von Muslimen, die zu einer anderen Religion konvertieren, obligatorisch ist, ist es auch für den gläubigen Anhänger Mohammeds erlaubt, die Wahrheit vor den Ungläubigen zum Wohl der muslimischen Gemeinschaft zu verbergen, den „Taqiyya“. Das Dilemma liegt auf der Hand: o Der Tayeb lügt jetzt oder lügt bei der Verteidigung dessen, was die muslimische Lehre überdeutlich macht. In diesem Fall ist seine Unterschrift wertlos, da er nur sich selbst repräsentiert. In beiden Fällen handelt es sich bei dem Dokument um einen toten Brief.

Auf katholischer Seite überrascht das Dokument einen Papst wegen seines völligen Fehlens eines Bezuges auf Christus, verständlich, aber vernachlässigt, wenn dies gerechtfertigt ist, und zumindest für eine Aussage, die viele Kommentatoren verwirrt hat: "Pluralismus und Vielfalt Religion, Farbe, Geschlecht, Rasse und Sprache sind Ausdruck eines weisen göttlichen Willens, mit dem Gott Menschen geschaffen hat. "

Nun hat Gott den Menschen nicht mit all dieser Vielfalt erschaffen, zumindest nicht in Religion und Sprache. Umso mehr erstaunt es die Vorstellung, dass „Religionsvielfalt“ etwas ist, das von Gott aktiv gewünscht wird. Die wirklichen Religionen widersprechen einander, so dass sie nicht alle wahr sein können; es könnte tatsächlich nur einer von ihnen sein. Kann Gott wollen, dass große Gruppen von Menschen im Irrtum leben? Eine Menschheit, die sich endgültig zu Christus bekehrt hat und eine Kirche bildet, würde sie dem göttlichen Willen widersprechen?

Carlos Esteban, Vatikan Info - 05. Februar 2019

L'articolo Der Magnet, der das Dokument der "menschlichen Brüderlichkeit" mit dem Papst, einem Befürworter der Tötung von Abtrünnigen, unterzeichnet hat, stammt aus der römischen Korrespondenz Informationsagentur
https://adelantelafe.com/el-iman-que-fir...-los-apostatas/


von esther10 06.02.2019 00:36

Polen wird die Kontrollen an den Grenzen wiederherstellen. Der Grund der Gipfel im Nahen Osten



Polen wird die Kontrollen an den Grenzen wiederherstellen. Der Grund der Gipfel im Nahen Osten

Das Ministerium für Inneres und Verwaltung hat einen Verordnungsentwurf veröffentlicht, der die vorübergehende Kontrolle an unseren Grenzen wiederherstellen soll. Der Grund für die Entscheidung des Innenministeriums und der Verwaltung ist der Gipfel über den Nahen Osten, der vom 13. bis 14. Februar abgehalten wird.

Die Grenzkontrollen sind vom Sonntag, 10. Februar bis Samstag, 16. Februar 2019 vorläufig wiederherzustellen. Die Grenzkontrolle erfolgt nach dem Zufallsprinzip und wird mit Hilfe von Border Guard-Patrouillen mit Spezialgeräten durchgeführt.

Nur Personen, die nach Polen einreisen, werden kontrolliert. Entscheidungen über die Verweigerung der Einreise in unser Land werden getroffen, wenn Personen identifiziert werden, die eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung darstellen. Alle Besucher, die sich zu diesem Zeitpunkt in Polen aufhalten, sollten bereit sein, Dokumente vorzulegen und das Fahrzeug, das sie unterwegs sind, zu durchsuchen.

Der US-Außenminister Mike Pompeo hat vor einiger Zeit das Treffen über die Lage im Nahen Osten in Warschau angekündigt. Als eines der Hauptthemen werden die Probleme im Zusammenhang mit dem Iran erwähnt. Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu wird ebenfalls an der Nahostkonferenz teilnehmen. Die Medien des Landes weisen darauf hin, dass es eine scharfe anti-iranische Rede geben wird. Der Iran verwies ausnahmsweise negativ auf die Organisation des Treffens durch Polen.

"Eine Erinnerung an den Gastgeber / die Teilnehmer der anti-iranischen Konferenz: Diejenigen, die an der letzten Anti-Iran-Show der USA teilgenommen haben, sind entweder tot oder schändlich oder marginalisiert. Der Iran ist stärker als je zuvor ", schrieb der Chef der iranischen Diplomatie, Javad Zariff.

Quelle: wprost.pl

DATUM: 2019-02-06 17:33

Read more: http://www.pch24.pl/polska-przywroci-kon...l#ixzz5enF3O0Rp
+
https://www.journalistenwatch.com/2019/0...au-kinderwagen/

von esther10 06.02.2019 00:34

Rollstuhlfahrerin von „Teenagern“ wegen „rassistischem Gepöbelte“ zusammengetreten
6. Februar 2019 Aktuell, Inland 0
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …


Rollstuhl (Symbolbild: shutterstock.com/Von Suriyawut Suriya)

Berlin/Neukölln – Eine Rollstuhlfahrerin wurde am Sonntagabend von Jugendlichen am Neuköllner U-Bahnhof zusammengetreten. Der Grund: Die Frau soll die Dreiergruppe, die Messer und einen Schlagstock mit sich führten, rassistisch beleidigt haben.

Nach bisherigem polizeilichem Erkenntnissstand hielten sich am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr zwei 16-Jährige zusammen mit einem unbekannten Jugendlichen auf dem U-Bahnhof Neukölln auf und warteten auf das Einfahren eines Zuges. Dabei gerieten sie, wie die Polizei in einer Mitteilung darstellt, in Streit mit einer Rollstuhlfahrerin. Dies soll die Jugendlichen „rassistisch“ beleidigt haben. Was die Frau gesagt haben soll, wird nicht mitgeteilt.

Zudem soll die Gehbehinderte plötzlich aus ihrem Rollstuhl aufgestanden und auf einen der 16-Jährigen zugegangen sein. Dieser habe die Frau daraufhin getreten haben, so dass sie zu Boden stürzte. Am Boden liegend sollen der 16-Jährige und dessen unbekannter Begleiter auf die Frau wiederholt eingetreten haben. Noch bevor die alarmierte Polizei am Tatort eintraf, versuchten die Jugendlichen zu flüchten. Die beiden 16-Jährigen konnten die Beamten noch festhalten. Der unbekannte Begleiter flüchtete unerkannt.

Die unbekannte Rollstuhlfahrerin sei mit der U-Bahn vom Ort des Geschehens geflüchtet, heißt es dazu weiter. Polizisten brachten die beiden 16-Jährigen in eine Gefangenensammelstelle. Nach der Untersuchung und erkennungsdienstlichen Behandlungen wurden diese wieder entlassen. Bei den Durchsuchungen fand die Polizei bei den Jugendlichen Waffen in Form von Messern und bei einem einen Schlagstock.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
ANZEIGE
Stichtag 31.03.: Stürzt Angela Merkel über diese Enthüllung?

Was Sie jetzt lesen werden, werden Sie lange verdauen müssen, aber es ist an der Zeit, dass endlich jemand mit der Wahrheit ans Licht kommt. Sie sind heute einer der ersten Menschen, der alles erfährt, was die Medien und Co. niemals berichten werden!

Klicken Sie jetzt HIER, um die schockierenden Neuigkeiten zu erfahren!
https://www.journalistenwatch.com/2019/0...ern-gepoebelte/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720 | 2721 | 2722 | 2723 | 2724 | 2725 | 2726 | 2727 | 2728 | 2729 | 2730 | 2731 | 2732 | 2733 | 2734 | 2735 | 2736 | 2737 | 2738 | 2739 | 2740 | 2741 | 2742 | 2743 | 2744 | 2745 | 2746 | 2747 | 2748 | 2749 | 2750 | 2751 | 2752 | 2753 | 2754 | 2755 | 2756 | 2757 | 2758 | 2759 | 2760 | 2761 | 2762 | 2763 | 2764 | 2765 | 2766 | 2767 | 2768 | 2769 | 2770 | 2771 | 2772 | 2773 | 2774 | 2775 | 2776 | 2777 | 2778 | 2779 | 2780 | 2781 | 2782 | 2783 | 2784 | 2785 | 2786 | 2787 | 2788 | 2789 | 2790 | 2791 | 2792 | 2793 | 2794 | 2795 | 2796 | 2797 | 2798 | 2799 | 2800 | 2801 | 2802 | 2803 | 2804 | 2805 | 2806 | 2807 | 2808 | 2809 | 2810 | 2811 | 2812 | 2813 | 2814 | 2815 | 2816 | 2817 | 2818 | 2819 | 2820 | 2821 | 2822 | 2823 | 2824 | 2825 | 2826 | 2827 | 2828 | 2829 | 2830 | 2831 | 2832 | 2833 | 2834 | 2835 | 2836 | 2837 | 2838 | 2839 | 2840 | 2841 | 2842 | 2843 | 2844 | 2845 | 2846 | 2847 | 2848 | 2849 | 2850 | 2851 | 2852 | 2853 | 2854 | 2855 | 2856 | 2857 | 2858 | 2859 | 2860 | 2861 | 2862 | 2863 | 2864 | 2865 | 2866 | 2867 | 2868 | 2869 | 2870 | 2871 | 2872 | 2873 | 2874
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz