Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 08.09.2016 00:23

Massenmigration: die wirkliche Welle kommt noch
Veröffentlicht am: 7. September 2016


Nach geschätzt einer Million Migranten im Vorjahr und einer dreiviertel Million, die insgesamt in diesem Jahr kommen soll, hat sich die Lage nach offizieller Lesart beruhigt. Die EU-Außengrenze gilt seit dem Deal mit der Türkei als weitgehend “dicht”. Hier drinnen vermitteln Politiker und Medien wieder überwiegend das Gefühl, alles gehe seinen geregelten Gang. Der Versuch ist verständlicher Wunsch, doch leider dürfte der Eindruck von Normalität nur sehr kurz währen. Denn der Flüchtlingsdruck in Nahost sinkt keineswegs und der aus Nord- und Ostafrika nimmt massiv zu. Außerdem scheint die Balkanroute aus dem Nahen Osten momentan lediglich von Griechenland nach Bulgarien verlegt zu werden.

Erinnern sich noch an den “Youth Bulge”, über den wir letztens hier berichteten? Diese “Jugendbeule” ist die kaum bekannte aber womöglich wesentliche Ursache für Krieg und den heutigen globalen Terror. Sie besteht in einem “Überschuss” an jungen Männern in einer Gesellschaft, die nur ein begrenztes Potential an Positionen und Rängen zu vergeben hat. Den männlichen Heranwachsenden bleiben oft nur recht ungesunde Wege, sich ihren Platz in der Welt zu holen. Wie, wann und wo genau dieses Phänomen auftrat und auftritt, hat vor allem der Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler Gunnar Heinsohn untersucht (vgl. Newsletter vom 11.8.2016). Ohne hier erneut in die Details zu gehen, sei erwähnt, dass Heinsohns empirische Belege und die Schlüssigkeit seiner Theorie geradezu erdrückend sind.

Und nun raten Sie mal, ob der Youth Bulge eine Rolle spielt oder nicht bei der gegenwärtigen Völkerwanderung aus instabilen Krisen- und Kriegsländern. Dort sind nicht nur Gewalt und Konflikt kennzeichnend, sondern auch hohe Geburtenraten kombiniert mit Massenarbeitslosigkeit. Dieses explosive Gemisch hält nicht nur die Terrorismusgefahr hoch, sondern hält auch die Massenmigration in Gang. Dabei spielt es keine Rolle, dass wir uns hierzulande gerade in einem Wellental der Zuwanderung befinden, in dem es vergleichsweise ruhig zugeht. Der nächste Wellenberg ist schon im Anmarsch und es spricht wenig dafür, dass er niedriger ausfällt als der vorherige. So berichtet FAZ-Online am 13.8.:

“Mit Blick auf die Bevölkerungsentwicklung in Afrika und im Nahen Osten ist vielmehr zu erwarten, dass der Migrationsdruck mittelfristig stark zunimmt. Das zeigt auch eine im Frühjahr präsentierte Studie über die Krisenregion Mena (Middle East North Africa) des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. Sie unterstreicht die Gefahr einer Destabilisierung der Region an der Südflanke zu Europa. Das Institut spricht von einem „Pulverfass vor den Toren Europas“.”

Ein Pulverfass, dass sich unabhängig vom Syrien- und Nahostkrieg positioniert. Die Studie stellt auch klar, dass die jungen Arbeitslosen aus diesen Ländern auf jeden Fall auswandern wollen (in Subsahara-Staaten wollen laut Gallup-Umfragen bis zu 39% der Menschen auswandern) und dass ihre Zahl in den dreistelligen Millionenbereich anwachsen wird:

Derzeit leben etwa 370 Millionen Menschen in den 19 Ländern der Mena-Region, die sich von Marokko bis nach Jemen und Iran erstreckt. Bis zum Jahr 2030 dürfte die Zahl um fast 100 Millionen steigen, so die Prognose der Demographen. Allein die Zahl der Ägypter wächst in fünfzehn Jahren um etwa 28 Millionen, die der Algerier um 10 Millionen und die der Jemeniten um rund 9 Millionen, ein Drittel mehr als heute. „Das Hauptproblem ist, dass das Bevölkerungswachstum viel schneller ist als das Jobwachstum“, sagt Reiner Klingholz, der Direktor des Berlin-Instituts.”

Bei den Frauen steht die enorm hohe Arbeitslosigkeit auch in direkter Verbindung mit den hohen Geburtenzahlen.

“Frauen in Niger bekommen im Durchschnitt 7,6 Kinder, in Somalia und in der Republik Kongo mehr als sechs, in Uganda knapp sechs, in Nigeria 5,6. Allein Nigeria könnte so bis 2050 auf 440 Millionen Menschen, bis 2100 gar auf kaum vorstellbare 900 Millionen Menschen wachsen, heißt es in der UN-Bevölkerungsprognose. Unter den arabischen Ländern haben der Jemen, der Irak und die Palästinenser-Gebiete die höchsten Fertilitätsraten. Bei knapp über vier liegt dort die Kinderzahl je Frau.”

Für den arabischen Raum gilt ähnliches in fast gleicher Intensität. Hier entwickelt sich der unvorstellbar große Youth Bulge der Zukunft, der einen ebenso gewaltigen Wanderungsdruck mit sich bringen wird. Auch wenn es zynisch klingt: die schiere Masse an jungen Menschen dürfte sie vermutlich über jedes Hindernis hinwegspülen, auch wenn die vermutlich immer rabiater werdenden Abwehrmaßnahmen immer höhere Verluste fordern werden. Dass sowohl die Migranten selbst als auch die Schleuser immer neue Schluplöcher finden, zeigt sich aktuell an den immer neuen “undichten” Stellen der angeblich geschlossenen Balkanroute.

Selbst wenn der Massenzuwachs eingedämmt oder verhindert werden kann, ist der Youth Bulge längst Tatsache in fast allen Ländern zwischen Pakistan und Nigeria. Also fast der halben Welt. Das bedeutet u.a. auch, dass das Frustrationspotential bei jungen Menschen, vor allem den “zu kurz kommenden” Männern, längst schon extrem hoch ist. Unruhen, Aufstände und Bürgerkrieg sind weiterhin fast überall extrem wahrscheinlich, selbst wenn rein theoretisch die Geburtenraten ab sofort radikal sinken würden.

Neben wirtschafltichen und politischen Druckfaktoren kommen nach Ansicht vieler Wissenschaftler auch immer mehr Umweltfaktoren wie Dürre, Überbevölkerung und Klimawandel hinzu. Der bekannte Ökonom Jeffrey Sachs sieht diese Faktoren im Zusammenhang mit steigenden Lebensmittelpreisen auch als einen der Kriegsauslöser in Syrien. Sachs geht davon aus, dass neue Migrationswellen kommen werden. Doch er sieht Möglichkeiten zur Problembehebung, „wenn wir winzige Bruchteile dessen, was wir in den Krieg (vergeuden) zur Bewässerung, ins Landschaftsmanagement, in Transportverbesserungen und Lagerungsbedingungen für Lebensmittel” stecken würden. Bislang ist das leider reines Wunschdenken, doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Den europäischen Umgang mit der Flüchtlingskrise bezeichnet Sachs als “ kurzatmige Schadensbegrenzung”, bei der kaum über die Ursachen gesprochen wird. Eine der Ursachen des Zustroms aus Syrien sieht Sachs in der Einmischung der USA: der Bürgerkrieg sei erst mit Washingtons Versuch, die Assad-Regierung zu stürzen, eskaliert.

Fazit: Für die europäischen Einwanderungsländer bedeutet Syrien nicht viel mehr als die Quelle eines einzigen Wellenbergs an Flüchtlingen. Wenn dieser eine Wellenberg die Gesellschaften schon an den Rand ihrer Kapazitäten gebracht hat, dann gilt es sich für die nähere Zukunft ganz warm anzuziehen. Denn im Vergleich dazu wird das nächste Aufbranden wie ein Tsunami aussehen.Cover Die geheime Migrationsagenda

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den wir heute zwar nicht erwähnt, aber keineswegs vergessen haben, ist das gesteuerte Anheizen der Migrationskrise. Wie Friedericke Beck in ihrem neuen Buch “Die geheime Migrationsagenda” aufdeckt. Unbedingter Lesetipp für wirkliches Verständnis – und leider alles andere als eine Verschwörungstheorie.
http://www.krisenvorsorge.com/massenmigr...lle-kommt-noch/


von esther10 08.09.2016 00:21

CSU will härtere Flüchtlingspolitik: Sieben Forderungen sind alt, nur eine ist neu



Nein zu Burka und Doppelpass, Ja zu Obergrenze, Transitzonen und scharfen Grenzkontrollen: In einem Papier für ihre Vorstandsklausur bündelt die CSU ihre Forderungen für eine härtere Flüchtlingspolitik. Doch vieles klingt bekannt – was ist wirklich neu an den Forderungen? FOCUS Online macht den Check.

Nach dem vorübergehenden Schulterschluss zwischen den Schwesterparteien CDU und CSU zählen die Bayern Merkel erneut an. Auf Basis eines mehrere Punkte umfassenden Papiers, das auf der CSU-Klausurtagung am Freitag und Samstag besprochen wird, soll ein härterer Kurs in der Flüchtlingspolitik eingeschlagen werden.

Der „Spiegel“ zitierte einige Passagen aus dem Positionspapier. FOCUS Online macht den Check: Was ist neu daran – und was nicht?
1. Burka-Verbot

Die CSU fordert ein Burka-Verbot in der Öffentlichkeit, "wo immer dies rechtlich möglich" sei. Die Bekleidung sei "eine Uniform des Islamismus, ein maximales Integrationshindernis und ein in unserer Kultur nicht zu akzeptierendes Zeichen der Unterdrückung der Frau", heißt es in dem CSU-Papier.

Check: Die Idee ist nicht neu: Die Unions-Innenminister einigten sich bereits im August auf ein Teilverbot der Vollverschleierung. Ein sogenanntes Burka-Verbot solle beispielsweise im gesamten öffentlichen Dienst, in Kindergärten, Schulen, Hochschulen, vor Gericht, bei Passkontrollen und Demonstrationen durchgesetzt werden. Verstöße sollten als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.
2. Keine Visa-Liberalisierung für Türkei

Eine Visaliberalisierung für die Türkei will die CSU nicht. Dennoch solle am Flüchtlingsabkommen festgehalten werden, "da es neben der Schließung der Balkan-Route zur Verringerung des Zustroms nach Europa und Deutschland beigetragen" habe, heißt in dem CSU-Papier.
Check: Die Visa-Freiheit ist eine zentrale Forderung der Türkei im Gegenzug für die Rücknahme von Flüchtlingen – gleichzeitig ist sie der Knackpunkt im Abkommen. Schon im Mai sagte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, dass die Liberalisierung erst kommt, wenn die Türkei alle 72 von der EU aufgestellten Kriterien erfüllt hat. Das erfuhr breite Unterstützung – auch aus der CSU.

Eine vollständige Absage der Visaliberalisierung, wie sie der CSU vorschwebt, bei gleichzeitigem Aufrechterhalten des Flüchtlingsabkommens, ist nur schwer mit dem Ultimatum der Türkei in Einklang zu bringen. Diese hatte bis Oktober eine Entscheidung gefordert – andernfalls würde der Pakt einseitig aufgelöst werden.

3. Doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen

Die doppelte Staatsbürgerschaft soll nach dem Willen der CSU abgeschafft werden, denn auch sie sei ein "Integrationshindernis". Migranten könnten nicht "Diener zweier Herren sein". Bei der Einwanderung sollten künftig Zuwanderer "aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis" Vorrang haben.

Check: Schon im August hatte Berlins Innensenator Henkel (CDU) gesagt, dass "dass es keine doppelten Loyalitäten geben kann". Auch SPD-Politiker Heinz Buschkowsky sprach sich für ein Ende des Modells aus. Ausgelöst hatte die Debatte ein Vorstoß der Unions-Innenminister im August. De Maizière reagierte und kündigte an, die geltenden Regelungen zur doppelten Staatsbürgerschaft langfristig abschaffen zu wollen.
4. Gesetz zur Einwanderungsbegrenzung

Bei der Einwanderung soll laut CSU künftig Zuwanderer "aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis" Vorrang haben. Statt eines Einwanderungsgesetzes brauche Deutschland ein "Begrenzungs- und Steuerungsgesetz".

Check: Mit dieser Forderung geht die CSU tatsächlich schon seit Jahren hausieren. Bereits im Juni 2014 forderte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, orthodoxe Christen aus Kriegsgebieten wie Syrien bevorzugt aufzunehmen. Das fanden laut einer damals durchgeführten Forsa-Umfrage übrigens nur 18 Prozent der Befragten richtig – darunter vor allem Anhänger der AfD (36 Prozent). 2015 lehnten 64 Prozent der Deutschen eine Bevorzugung ab.

Auch aus anderen Lagern gibt es derartige Einlassungen: Im März forderte die Berliner AfD in einer Pressemitteilung die „bevorzugte Aufnahme von Christen“.

5. Gleichberechtigung

Die Christsozialen warnen auch vor einer Aushöhlung des Rechts auf Gleichberechtigung durch Zuwanderer - "keine Multikulti-Sonderformate in der öffentlichen Daseinsvorsorge, wie gesonderte Badezeiten für Muslime", heißt es in dem Papier. Es sei nicht zu dulden, "dass der Kontakt zu Ärztinnen, Polizistinnen oder Lehrerinnen aufgrund ihres Geschlechts verweigert" werde.

Check: Diese Forderung ist neu – greift aber Sorgen auf, die auch von der AfD im Wahlkampf angesprochen wurden. Einschlägige selbsternannte Nachrichtenseiten aus dem rechten Spektrum betreiben immer wieder mit der angeblichen Bevorzugung von oder einer höheren finanziellen Ausstattung der Flüchtlinge Polemik.

6. Obergrenze

"Deutschland muss Deutschland bleiben", fordert die CSU. "Wir sind dagegen, dass sich unser weltoffenes Land durch Zuwanderung oder Flüchtlingsströme verändert." Eine Obergrenze von maximal 200.000 Flüchtlingen pro Jahr müsse gesetzlich festgeschrieben werden.
Check: Der Streit um eine Obergrenze hat im vergangenen eine tiefe Spaltung zwischen den Schwesterparteien CDU und CSU ausgelöst. Seehofer hatte gefordert, maximal 200.000 Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Zwischenzeitlich vertrugen sich die Parteien wieder, ostentativ wurde der Schulterschluss gesucht, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt nahm die Forderung sogar wieder zurück. Der erneute Kurswechsel soll den Druck auf Merkel wieder erhöhen – doch ist er auch glaubhaft? Denn die Bundeskanzlerin hatte in ihrer Rede in der Generaldebatte im Bundestag selbst angekündigt: „Deutschland wird Deutschland bleiben - mit allem was uns daran lieb und teuer ist.“
7. Rückführungen

Asyl sei "nur ein Recht auf Zeit", bestehe der Fluchtgrund eines Menschen nicht mehr, müsse "konsequent in die jeweiligen Heimatländer zurückgeführt werden", heißt es in dem Papier weiter.

Check: Über die Notwendigkeit schnellerer Rückführungen herrscht über Unionsgrenzen hinaus große Einigkeit.
8. Grenzschutz

"Strikte und effektive Einreisekontrollen" und ein "europäisches Ein- und Ausreiseregister" seien laut CSU nötig, außerdem sei "weiterhin die Kontrolle der deutschen Binnengrenzen erforderlich", solange der Schutz der EU-Außengrenzen nicht funktioniere
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5910595.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5909233.html
http://www.focus.de/politik/videos/nach-...id_5909432.html
http://www.focus.de/politik/videos/rede-...id_5907168.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5907173.html


von esther10 08.09.2016 00:19

"Es droht die soziale Spaltung": Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf Privatschulen
The Huffington Post | von Tobias Lill

Ve
röffentlicht: 07/09/2016 20:17 CEST Aktualisiert: Vor 3 Stunden PRIVATSCHULE

Wer vor einigen Jahren in manchen deutschen staatlichen Schulen einen Blick auf einen Globus oder in einen Atlas warf, fühlte sich mitunter wie ein Zeitreisender.

Auf zahlreichen Landkarten erfreuten sich längst untergegangene Staaten wie die DDR oder die Sowjetunion noch immer größter Vitalität. Nicht jede Bildungseinrichtung hat schließlich Geld, alle paar Jahre neue Atlanten oder Globen zu kaufen.

Anders das private Gymnasium Neubeuern - idyllisch gelegen in einem Schloss, Alpen und Chiemsee beinahe in Sichtweite: Hier lernen die Kinder - das monatlich vierstellige Schulgeld vorausgesetzt - unter Top-Bedingungen.

Bereits seit über einem halben Jahrzehnt wird dort nicht mehr mit Tafel, Füller und Bleistift, sondern ausschließlich am Lehrer-überwachten Desktop ihrer Tablet-Computer unterrichtet.

Zahl der Privatschulen in nur 10 Jahren um 75 Prozent gestiegen


So manch teure Privatschule ist ihrer Zeit voraus, während die Kinder weniger betuchter Eltern sich mit Gammel-Klos und Unterrichtsausfällen herumschlagen müssen.

Kein Wunder also, dass sich seit Beginn der 1990er Jahre immer mehr Eltern aus dem alten System verabschiedet haben - und ihre Kinder auf Privatschulen schicken.

Im Schuljahr 2012/13 gab es in Deutschland laut Bundesamt für Statistik bereits 5651 Privatschulen. Das waren 74,8 Prozent mehr als noch zehn Jahre zuvor.

Während im Schuljahr 1998/99 etwa 530.000 Schüler eine private allgemeinbildende Schule in Deutschland besuchten, waren es 2007/08 bereits rund 675.000 Schüler, im Schuljahr 2014/15 sogar schon 736.854 Schüler. Ein Plus von 39 Prozent in eineinhalb Jahrzehnten.

Rechnet man noch die berufsbildenden privaten Schulen hinzu, kommt man auf fast eine Million Menschen. Damit besuchte dem Verband Deutscher Privatschulverbände zufolge von den rund 10,9 Millionen Schülern in Deutschland jeder Elfte eine Privatschule.

Eine Ursache für den Boom der mitunter elitären Einrichtungen ist aus Sicht von Bildungsexperten, dass der Staat zu wenig Geld in das Schulsystem steckt. Gemessen an seiner Wirtschaftsleistung investierte die Bundesrepublik weniger Finanzmittel in die schulische Bildung als die meisten anderen OECD-Länder.

Kaum ein Industrieland gibt so wenig Geld für seine Schüler aus

So gab beispielsweise Großbritannien im Jahr 2012 gut 4,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukt für ihre Schüler aus. In Frankreich waren es 3,8 Prozent in Dänemark 4,7 und in Neuseeland sogar 5 Prozent. In Deutschland lag die Quote dagegen nur bei 3,1 Prozent. Ein Skandal in einem Land, dessen Wirtschaft auf hochqualifizierte Arbeitskräfte angewiesen ist.

Lediglich eine Hand voll Staaten wie die Türkei oder Ungarn investierten pro Kopf weniger in die Ausbildung ihrer Schulkinder. Neuere Vergleichszahlen gibt es zwar nicht, doch das Land von Schiller und Goethe dürfte weiterhin zu den Schlusslichtern bei den Investitionen in die Bildungspolitik gehören.

Eine Chance für Geschäftsleute. llka Hoffmann, die bei der Bildungsgewerkschaft GEW den Vorstandsbereichs Schule leitet, sagt der Huffington Post: "Ein großer Teil der Privatschulen wird gegründet, weil öffentliche Schulen demografiebedingt geschlossen werden."

Beispiel Nordrhein-Westfalen: An Rhein und Ruhr besuchen derzeit mehr als 200.000 Kinder und Jugendliche Schulen in freier Trägerschaft. In nur einem Jahrzehnt sank die Zahl der öffentlichen Schulen in dem bevölkerungsreichsten Bundesland um rund ein Fünftel von 6343 auf 5301.

Die Zahl der privat geführten Schulen stieg im gleichen Zeitraum dagegen um fast 31 Prozent von 421 auf 550. Das geht aus Zahlen des nordrhein-westfälischen Schulministerium hervor, die der Huffington Post vorliegen.

"Private Ersatzschulen sind selbstverständlicher Bestandteil unseres Schulsystems", sagt ein Ministeriumssprecher. Diese könnten "Impulsgeber für die Schulentwicklung" sein.

Auch Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Deutschen Philologenverband, der einen großen Teil der Gymnasiallehrer vertritt, sagt: "Privatschulen können eine Bereicherung für die Bildungslandschaft sein."

Gleichzeitig droht der Trend indes, die Gesellschaft zu spalten. Viele Eltern wissen um die Schwächen des staatlichen Schulsystems: Laut einer Forsa-Umfrage wollte im vergangenen Jahr jede vierte Familie ihre Kinder lieber auf eine Privatschule schicken.

Doch viele haben schlicht nicht die mehreren hundert oder tausend Euro Schulgeld im Monat. Schließlich verdient etwa ein Verkäufer oft gerade einmal nur etwas mehr als 2000 Euro brutto im Monat - und in Städten wie München oder Stuttgart geht bei vielen Menschen schon einmal die Hälfte des Gehalts für die Miete drauf.

Vier von zehn Deutschen haben laut dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) keinen Cent übrig für die Altersvorsorge. Wovon sollen diese Menschen auch noch eine Privatschule bezahlen?

In Berlin Privatschulen längst besser als die staatlichen Bildungseinrichtungen

Vor allem Menschen aus besser verdienenden Kreisen setzen auf private Schulen. Für einzelne Bundesländer wie Berlin oder Hamburg bestätigt Meidinger den Trend, dass "bildungsaffine Eltern ihre Kinder oft lieber in Privatschulen schicken".

In Hamburg stieg die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die eine Privatschule besuchen, in diesem Schuljahr im Vergleich zu den vergangenen zwölf Monaten etwas an, auf 20.500.

Und in der Bundeshauptstadt fehle es vielen Schulen schlicht an den nötigen finanziellen Mitteln, klagt Meidinger im Gespräch mit der HuffPost. Er verweist auf Vergleichstests von Berliner Zeitungen, bei denen eine Reihe von Privatschulen an der Spree zuletzt mitunter sogar deutlich besser abschnitt als staatliche Institute.

Doch viele Eltern aus der Mittel- und insbesondere aus der Unterschicht müssen mit den mitunter miserabel ausgestatteten öffentlichen Schulen Vorlieb nehmen.

Bereits heute machen beispielsweise die Sprösslinge gut verdienender Beamter ein Vielfaches häufiger Abitur als ein Arbeiterkind. Nicht einmal jedes fünfte Arbeiterkind machte zuletzt den höchsten deutschen Schulabschluss - unter allen Bevölkerungsgruppen war es dagegen gut jeder zweite.

Aber das Problem zunehmend ungleicher Bildungschancen betrifft längst nicht nur die Stadtstaaten. "Auch in manchen anderen Bundesländern fehlt in staatlichen Bildungseinrichtungen das Geld für Personal und die Lernmittel. Insbesondere bei der digitalen Ausstattung gibt es Defizite", sagt der Verbandschef.

Ein großes Problem aus Philologensicht: Die Bausubstanz ist in zahlreichen deutschen Schulen marode. Der Sanierungsbedarf der öffentlichen Schulen belief sich bundesweit im vergangenen Jahr Schätzungen des Deutschen Institut für Urbanistik zufolge auf fast 32 Milliarden Euro.

Alles in allem leisteten die staatlichen Schulen jedoch "noch immer gute Arbeit", findet zumindest Meidinger. In etlichen Bundesländern wie etwa Bayern sei das Bildungsniveau an staatlichen Schulen in der Regel noch immer vergleichbar und mitunter auch besser als an Privatschulen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?
2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg
Hier geht es zur Umfrage.

Doch selbst in Ländern, die wie der wohlhabende Freistaat, der besonders viel Geld in die Bildung stecken, vertraut ein Teil der Bevölkerung dem staatlichen Schulsystem ganz offensichtlich nicht.

Die Anzahl der privaten Schulen ist auch in Bayern in den vergangenen Jahren gewachsen, von 1221 im Jahr 2010 auf 1329 im Jahr 2015.

Immerhin: Anders als im Bundestrend ist die Schülerzahl hat der Boom der Privatschüler in Bayern möglicherweise seinen Zenith überschritten. 146.074 Kinder und Jugendliche besuchten im südlichsten Bundesland im Schuljahr 2015/16 eine Privatschule, wie das bayerische Kultusministerium auf Anfrage mitteilt. Im Schuljahr 2012/2013 waren es sogar noch 6000 mehr.

Manche Schulen privater Träger ermöglichen es auch der breiten Mittelschicht oder Kinder aus einfacheren Elternhäusern in den Genuss ihrer zum Teil bessern Ausbildung zu kommen.

Ein großer Teil der Schulen hierzulande wird von den beiden christlichen Kirchen betrieben. Diese verlangen normalerweise weit weniger Geld als komplett private Träger. Auch kann eine katholische Schule in Berlin sozial schwachen Familien die Gebühr komplett erlassen.

Die katholischen Einrichtungen sind besonders beliebt. In Essen etwa musste eine Sekundarschule sogar jeden zweite Anmeldewunsch ablehnen. 7500 Schüler besuchen in der Großstadt derzeit die 14 kirchlichen Schulen. "Die Anmeldezahlen sind seit Jahren höher als die Zahl der verfügbaren Plätze", so Bernd Ottersbach, Leiter des Dezernats Schule/Hochschule beim Bistum Essen, gegenüber der “WAZ”.

Unter den Schülern an den katholischen Einrichtungen sind sogar viele Muslime. Manche Migranten, die in die Mittelschicht aufgestiegen sind, wollen ihre Kinder schlicht nicht in die staatliche Schule im eigenen Viertel schicken, andere hoffen auf eine strenge Wertevermittlung.

Auch Philologen-Chef Meidinger lobt, die Persönlichkeitserziehung würde in kirchlichen Einrichtungen "oft einen größeren Stellenwert einnehmen als in staatlichen Schulen". Dort fehle hierfür oftmals die Zeit.

GEW: Privatschulen verschärfen die ohnehin schon höchst ungleiche Verteilung von Bildungschancen“


Die dem DGB angehörende Bildungsgewerkschaft sieht die Zunahme von Privatschulen derweil "kritisch". GEW-Frau Hoffmann sagt: "Immer mehr Privatschulen verschärfen die ohnehin schon höchst ungleiche Verteilung von Bildungschancen."

Es gebe sicherlich auch Eltern, "die durch die Wahl einer Privatschule ihre Kinder von den sozialen Problemen in der Gesellschaft oder auch nur von Kindern aus anderen familiären Verhältnissen als den eigenen fernhalten wollen".

Die GEW lehnt Privatschulen jedoch nicht per se ab. Die Gewerkschaft halte es jedoch "für notwendig, die Entwicklung genau zu beobachten und auf Fehlentwicklungen aufmerksam zu machen".

Hoffmann betont: "Schule hat einen gesellschaftlichen Integrationsauftrag." Der sozialen Spaltung müsse "Einhalt geboten werden".

Das öffentliche Schulwesen habe "einen hohen Wert in einer demokratischen Gesellschaft", so die Gewerkschafterin. Die GEW fordert staatliche Ganztagsschulen und mehr Personal.

Klar ist: Passiert nichts, kann dies Folgen für die gesamte Demokratie haben. Das Versprechen, dass es jeder mit einem gewissen Fleiß nach oben schaffen kann - oder sich zumindest ein ordentliches Auskommen sichern kann, ist der Kitt der eine soziale Marktwirtschaft zusammenhält. Doch er droht zunehmend, zu einer Floskel zu verkommen.

Marcel Fratzscher, Chef des renommierten Deutschen Instituts für Wirtschaft, resümiert: "Es gibt kaum ein Land in der industrialisierten Welt, das eine so geringe Chancengleichheit hat, wie Deutschland", sagt der Top-Ökonom. Die soziale Mobilität sei "gering".

Gefahr für die Demokratie

Immer Deutsche fühlen sich abgehängt. Was passieren kann, wenn sich nichts ändert, haben die vergangenen Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern gezeigt: Mehr als jeder Fünfte wählte dort AfD. Die Republik driftet auseinander.

Auch auf HuffPost:

WENN DU EINE TOCHTER HAST, NIMM DIR DREI MINUTEN ZEIT, UM DIESES VIDEO ZU SEHEN

http://www.huffingtonpost.de/tobias-lill/

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.
Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.
World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern FahrräderFinden Sie jetzt das perfekte Fahrrad für Sie! zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.
Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.
Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.
Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

von esther10 08.09.2016 00:15

So mutig rettet ein 9-Jähriger seinen kleinen Bruder

Als ein 9 Jahre alter Junge aus Hamburg bemerkte, dass sein neu geborener Bruder in Gefahr schwebt, überlegte er nicht lange und handelte sofort. Erfahre hier die ganze Geschichte eines kleinen Helden.
In einer Klinik in Hamburg-Heimfeld wurde ein 9-Jähriger zum Helden, als er verhinderte, dass sein neugeborenes Brüderchen von einer Fremden Frau entführt wird.



Der große Bruder handelt sofort

Die 34-jährige Frau schlich sich, nach Angaben von Focus Online, in das Krankenzimmer der Mutter, in dem die Mutter der beiden Jungen schlief. Sie nahm das Neugeborene auf den Arm und verließ das Zimmer. Den 9-jährigen Jungen bemerkte sie dabei nicht.

Dieser jedoch merkte, dass etwas nicht stimmte und folgte der Frau. Als er sie ansprach, drückte diese dem Jungen seinen kleinen Bruder in den Arm.

Ein kleiner Held mit großem Mut

Die Frau wurde noch im Krankenhaus festgenommen. Es wird vermutet, dass sie möglicherweise psychisch krank sei. Ein Beamter erklärt: „Sie machte einen geistig verwirrten Eindruck und wurde dem psychiatrischen Notdienst übergeben und stationär aufgenommen.“

Dem Neugeborenen fehlt nichts – was er nicht zuletzt dem beherzten Eingreifen seines großen Bruders zu verdanken hat, der ihn sicher auch in Zukunft jederzeit beschützen wird.
http://www.netmoms.de/nachrichten/mutig-...nser%20netzwerk

von esther10 08.09.2016 00:15

Wie ein alter confraternity ist die sexuelle Revolution kämpfen


St. Thomas von Aquin wird durch zwei Engel umgürtet

6. September 2016 ( Lifesitenews ) - Eine alte katholische confraternity sich der Unterstützung von seinen Mitgliedern in Keuschheit und Reinheit unter der Schirmherrschaft von St. Thomas von Aquin wachsen erlebt Wiederaufleben des Wachstums nach dem Bewusstsein seiner Existenz für mehrere Jahrzehnte verblasst.

Die Angelic Warfare Confraternity ist ein Apostolat des Dominikanerordens und eine offizielle Vereinigung der Gläubigen.

Seine Wurzeln sind rückverfolgbar auf eine Hingabe an St. Thomas von Aquin, der trotz Versuchung keusch geblieben und ging auf der katholischen Kirche größte und berühmteste Theologe zu sein. Als er jung war, Familie St. Thomas von Aquin sperrte ihn entfernt, um ihn verhindern, dass der Dominikaner Beitritt, die dann noch up-and-coming.

"Um zu versuchen ihm den Auftrag zu verlassen, seine Brüder in einer Prostituierten geschickt", Dominikanerpater Ambrose Maria Klein, der Promotor des Angelic Warfare Confraternity in den östlichen Vereinigten Staaten Provinz Dominikanerordens, sagte Lifesitenews. "Bekanntes, jagte er die Prostituierte aus, und als er kniete nieder und betete: Gott für Reinheit zu fragen, Engel kamen und umgürtet ihn mit einer Schnur."

Die Hingabe an die Schnur von St. Thomas von Aquin verbreitet nach dem Tod des Heiligen. Die Menschen begannen, sein Grab zu besuchen und ihre eigenen Schnüre, um es zu berühren, rüstete sich und St. Thomas von Aquin für sie in Sachen Reinheit zu intervenieren zu fragen.

"Im 17. Jahrhundert, ein Dominikaner von der Universität von Louvain in Belgien in eine confraternity zu organisieren entschieden", sagte Pater Ambrosius. "Es ist die besondere Pflege der Bestellung gegeben, da."

Der Beitritt zum Angelic Warfare Confraternity gibt man eine "lose Befestigung" der Dominikanerordens. Es ist nicht gleichbedeutend dritter Ordnung Dominikaner zu sein, sondern "durch die Hingabe, werden Sie inspiriert in einer Art und Weise, um zu beten, dass Sie bis zu Gnaden eröffnet, die von verschiedenen Dominikaner auf der ganzen Welt verdient werden:" Vater Ambrosius erklärt.

Die Mitglieder des Angelic Warfare Confraternity tragen entweder ein gesegnetes Schnur um die Taille oder eine gesegnete Medaille um den Hals und beten 15 Ave Maria und zwei zusätzliche Gebete für Keuschheit jeden Tag. Die Schnur und Medaille sind die Sakramentalien der Bruderschaft, ähnlich wie die braune Skapulier ist eine sakramentale, die Katholiken in Karmeliter Spiritualität teilhaben können.

Die 15 Ave Maria Mitglieder beten täglich sind für sich selbst und miteinander. Der Beitritt zur confraternity übernatürlich bindet Mitglieder zusammen und gibt ihnen St. Thomas von Aquin als ihren persönlichen Mäzen für Keuschheit. Und, ist das Gebet zu sagen, zu vernachlässigen keine Sünde, so die Mitgliedschaft in der Bruderschaft kann nur helfen, nicht schaden, ein Geistesleben.

" Die amerikanischen Dominikaner an der Spitze sind zu fördern" , um die Bruderschaft, sagte Pater Ambrosius, aber jeder Dominikanerpriester neue Mitglieder einschreiben können. Personen , die nicht ein Dominikanerpriester finden Erlaubnis anfordern , indem Sie nicht Dominikanerpriester eingeschrieben werden.

Um offiziell beitreten will, muß man katholisch sein. Typischerweise haben Mitglieder das Sakrament der Firmung empfangen, aber es ist keine Voraussetzung.

"Weil es sich um eine Vereinigung von Gläubigen ist, ist es die Gemeinschaft mit der katholischen Kirche bedeutet", sagte Pater Ambrosius, so offizielle Mitgliedschaft ist nur für die Katholiken. Doch "die Gnade Gottes ist für alle verfügbar die auf unterschiedliche Weise getauft", so Protestanten und orthodoxen Christen können eine gesegnete Medaille und Schnur und empfangen "sein Art von geistig verbunden uns selbst, wenn sie nicht offiziell zu uns gekommen."

Verschiedene Dominikanische Häuser auf der ganzen Welt haben ihre eigenen offiziellen Register der Mitglieder, so dass es schwierig ist, die genaue Zahl der Mitglieder im Laufe der Jahrhunderte zu verfolgen. Einer der Angelic Warfare Confraternity berühmtesten Mitglieder St. Aloysius Gonzaga. Blessed Pier Georgio Frassati, Gesegnet Columba Rieti, und Seligen Stephana Quinzan waren alle Mitglieder.

"Wo die Sünde ist reich, Gnade reich umso mehr '

"Wie Paulus sagt:" Wo die Sünde ist reich, Gnade reich umso mehr "," Vater Ambrosius erklärt. "So eine der am weitesten verbreiteten Sünden, die wir heute sehen, sind natürlich, sexuelle Sünden in unserer Gesellschaft. Und vor allem ist die Geißel der Pornografie wahrscheinlich die am deutlichsten von den Sünden gegen das sechste Gebot. ... In der Tat, es ist so weit verbreitet, glaube, dass viele Menschen in verschiedenen Teilen der Gesellschaft aufwachsen, es ist nur ein normaler Teil Pornografie zu beobachten. "

"Als Ergebnis der Prävalenz dieser", sagte er, "eine Menge Leute versklavten beginnen zu fühlen, und so nach Möglichkeiten, sie suchen ihre Reinheit zu bewahren oder aus dieser Sklaverei zu bekommen."

Die "übernatürliche Einfluss der Gnade Gottes" und der "übernatürlichen Impuls" die sexuellen Sünden von der Gesellschaft angenommen zu korrigieren sind ein Teil der Grund, warum so viele haben die Angelic Warfare Confraternity in den letzten 10 Jahren oder so verbunden, sagte Pater Ambrosius.

Die Menschen brauchen "übernatürliche Gnaden diese besonderen Sünden zu überwinden", sagte er.

"Ich persönlich eine E-Mail-Liste von fast 7.000 Menschen und das ist bei weitem nicht alle, die in den letzten 10 Jahren eingeschrieben worden ist, aber das ist eine gute Anzahl von ihnen", sagte Pater Ambrosius. "Wenn man bedenkt, dass wir gingen wahrscheinlich von nur ein paar hundert bis ... vielleicht 10.000 Menschen eingeschrieben hat, wir wachsen exponentiell."

"Es gab Zeiten , in den frühen 20 - ten Jahrhundert , in dem fast jeder in einem unserer [Dominikanische] Gemeinden wurden als Mitglied unserer Bruderschaft eingeschrieben würde" , fuhr er fort. "Ich war in Irland vor kurzem und in unserer Gemeinde in der Stadt Cork, Irland, sie haben diese schöne Marmorkanzel , die von den Mitgliedern des Angelic Warfare Confraternity gegeben wurde ... es muss eine ziemlich beträchtliche Organisation gewesen sein zu können solch ein schönes zu spenden und sehr teuer Teil der Kirche. Die Zahlen wäre historisch sehr groß. "

"Ich höre eine ganze Reihe von erstaunlichen Geschichten" von Menschen Gewohnheitssünden zu überwinden, nachdem die Angelic Warfare Confraternity Beitritt, sagte Pater Ambrosius. "Wenn Sie den confraternity beitreten, die Gnaden, die Sie erhalten werden von der Person zu unterscheiden, je und was der Herr wird, dass einzelne Person das Leben zu tun. Im Allgemeinen sind die Gnaden, die man als Mitglied der Bruderschaft erhält, wird Ihnen helfen, in der Reinheit zu wachsen. [Für] einige wird es langsamer, werden einige es schneller sein. "

"Menschen, die mit tief ausgesät sündigen Neigungen und Praktiken zu kämpfen haben, die sie versklavt wurden so viel zu, so dass sie haben würde ... Sucht nach Pornografie, wo sie beobachten würde [es] für mehrere Stunden am Tag", sagte Pater Ambrosius. "Und dann ganz plötzlich innerhalb einer Woche oder zwei Wochen nach der confraternity Beitritt finden sich nicht mehr in dieser Sünde überhaupt fallen - nicht einmal das Verlangen danach haben. Nun, das ist selten, aber es kommt vor, weil Gott diese Menschen bewegt hat, seine Barmherzigkeit in der Bruderschaften zu suchen. "

Pater Ambrosius betonte, dass die Angelic Warfare Confraternity Beitritt ist keine magische Weise alle Versuchung weg gehen zu machen. Vielmehr ist es eine "neue Wege der Gnade."

"Es wird Sie in das Wachstum der Heiligkeit älter werden", sagte er.

Verzerrer der menschlichen Sexualität: Die heutigen Albigensianism?

Der Dominikanerorden war maßgeblich an der Albigensian Ketzerei zu besiegen, eine Form von Gnosis, in den 1200er Jahren.

"In gewisser Weise ist die Albigensian Ketzerei wesentlich ist - und damit meine ich ... wie es aussieht - fast genau das Gegenteil der Probleme mit der wir heute zu tun haben", sagte Pater Ambrosius. "Albigensianism betont die geistige gegen die körperliche. In vielerlei Hinsicht, betont die Gesellschaft heute die physische gegen die geistige oder reduziert die geistige auf die physische. "

Eine der Spezialitäten des Dominikanerordens predigt - und die gleiche Botschaft, die die Dominikaner vor Jahrhunderten gepredigt konnte richtig moderne Fehler helfen.

"Die Erkenntnis, dass es einen sichtbaren und unsichtbaren Bereich ist und dass es eine Verbindung zwischen ihnen durch die Kraft Gottes geschaffen ist ein Weg, in dem wir die Lehren der Kirche tatsächlich fördern können", sagte Pater Ambrosius. "Und das gleiche Botschaft, die gegen die Albigenser Ketzerei wirksam wäre, wird sich auch wirksam gegen moderne Häresien sein, wie sie versuchen, die Welt in einer Weise aufzuteilen, dass es sollte nicht aufgeteilt werden."

Die "tiefsten und dunkelsten Sünden" kann "durch die Gnade Gottes überwunden" werden

"Wenn die Leute mit sexuellen Sünden zu kämpfen haben, welcher Form auch immer sie kommen, in ihr Leben, gibt es fast immer ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und ein Gefühl der Hilflosigkeit", sagte Pater Ambrosius. Er will, dass sie wissen, dass es Hoffnung gibt und sie können durch die Gnade Gottes geheilt werden.

"Manchmal versuchen wir Entschuldigungen für diese Sünden zu machen, indem er sagte:" Nun, das ist nur etwas, das jeder tut, nicht wahr? " Aber tief, es gibt ein Gefühl von "Ich kann das nicht überwinden '", die Dominikaner erklärt. "Und in gewisser Weise, es ist wahr. Sie können es nicht alleine überwinden. Sie müssen die Gnade Gottes. Nun werden diese Gnaden der Umstellung auf euch gegeben, natürlich, in erster Linie durch das Sakrament der Versöhnung, sondern die Sünde, braucht uns nicht versklaven. Gott ist gekommen, um uns zu befreien, und er will, dass wir in der Freiheit als Kinder Gottes zu leben ..., Hoffnung zu haben, dass auch diese tiefsten und dunkelsten Sünden in unserem Leben durch die Gnade Gottes wesentlich überwunden werden. "
https://www.lifesitenews.com/news/how-an...ion-and-winning
Weitere Informationen über die Angelic Warfare Confraternity ist auf der Website der Organisation zur Verfügung hier .

von esther10 08.09.2016 00:10

Volle Konfrontation: Forderungs-Papier der CSU provoziert Merkel
HuffPost Staff / bp



Ein Bruch von CSU und CDU scheint immer näher zu kommen
Auf ihrer Parteivorstandsklausur wird die CSU eine Reihe von Forderungen zur Flüchtlingskrise beschließen, die mit der Haltung der CDU unvereinbar sind
Es ist noch nicht einmal klar, ob Merkel zum CSU-Parteitag im November eingeladen wird
Ein Bruch zwischen CSU und CDU scheint immer näher zu kommen. An diesem Freitag beginnt die Parteivorstandsklausur der CSU. Und bei diesem Treffen wird die Partei eine Reihe von Forderungen beschließen, die die Verständigung mit Angela Merkels CDU noch schwieriger machen werden.

Das berichten die Nachrichtenagentur dpa und der "Spiegel" unter Berufung auf die Beschlussvorlage der CSU-Spitze.

–– ADVERTISEMENT ––



Die CSU verlangt in dem Papier in deutlichen Worten eine teils drastische Verschärfung der Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik. Ganz vorne auf der Liste steht eine gesetzlich festgelegte Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr.

Burka ist "eine Uniform des Islamismus"

Die hat Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) gerade erst abgelehnt. "Wir haben mehrfach gesagt, dass wir Obergrenzen nicht für sinnvoll halten", sagte er am Mittwoch im ARD-"Morgenmagazin".

Noch eine weitere Forderung könnte die Verständigung erschweren: das Burka-Verbot. Das Tragen von Burka und Nikab will die CSU "in der Öffentlichkeit, wo immer dies rechtlich möglich ist, verbieten". Die Burka sei "eine Uniform des Islamismus".

"Wer auf Burka und Nikab nicht verzichten möchte, sollte sich ein anderes Land aussuchen", heißt es in der Vorlage, die auf der Klausur in der Oberpfalz beschlossen werden soll.

Ein Burka-Verbot lehnt allerdings Innenminister Thomas de Maizière ab. Er hält es für rechtlich nicht durchsetzbar.

CSU will "keine Multikulti-Sonderformate"

Zudem fordert die CSU: "Keine Multikulti-Sonderformate in der öffentlichen Daseinsvorsorge, wie gesonderte Badezeiten für Muslime." Und weiter: "Das Kopftuch wird weder im öffentlichen Dienst noch in der Justiz akzeptiert."

Weitere Forderungen der CSU sind Transitzonen an den Grenzen, die konsequente Zurückweisung von Ausländern ohne Bleiberecht, eine Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft und ein "Einwanderungsbegrenzungsgesetz".

"Deutschland muss Deutschland bleiben", fordert die CSU in dem Papier und betont: "Wir sind dagegen, dass sich unser weltoffenes Land durch Zuwanderung oder Flüchtlingsströme verändert. Nicht wir haben uns nach den Zuwanderern zu richten, sondern umgekehrt." Die Partei bekräftigt deshalb ihren Willen zu einer Verankerung der "Leitkultur" in der bayerischen Verfassung.

CSU-Mitgliederentscheid soll Druck auf die CDU ausüben

Am Flüchtlingsabkommen zwischen Europäischer Union und Türkei will die CSU festhalten, "da es neben der Schließung der Balkan-Route zur Verringerung des Zustroms nach Europa und Deutschland beigetragen hat". Eine Visa-Liberalisierung für die Türkei lehnt die CSU aber ab.

Um diese Forderungen durchzusetzen, will die CSU einen Koalitionsvertrag nach der Bundestagswahl 2017 nur nach einer Mitgliederbefragung akzeptieren, berichtet die "Bild"-Zeitung.

Auf diese Weise hatte die SPD bei den Koalitionsverhandlungen 2013 mit einem Mitgliederentscheid immer wieder Druck auf die CDU gemacht. Bayerns Junge-Union-Chef Hans Reichhart  sagte gegenüber der Zeitung: "Wir werden dazu einen Antrag auf dem Parteitag einbringen, der gute Chancen auf eine große Mehrheit hat."

Wie unversöhnlich die Gegensätze zwischen CSU und CDU geworden sind, zeigt sich daran, dass Merkel bisher keine Einladung zum CSU-Parteitag am 4. und 5. November in München bekommen hat.

Ob Merkel zum CSU-Parteitag kommt, ist noch unklar

Denn in der CSU-Spitze gibt es weiter Zweifel, ob Merkel eine Kurskorrektur in der Flüchtlingspolitik vollziehen wird. Intern soll Seehofer erklärt haben, dass er "ein Theater wie im letzten Jahr" nicht wieder erleben wolle, wie "Bild" berichtet.

Damals hatte er Merkel 13 Minuten lang eine Standpauke vor versammelter Delegierten-Mannschaft gehalten, während die Kanzlerin sich seine Tirade wie ein Schulmädchen anhören musste.

Diesmal sollen bis zum Parteitag die Fronten zwischen CDU und CSU klar sein: Entweder ziehen sie einzeln oder gemeinsam in den Wahlkampf.

An der CSU-Basis wurde nach Informationen der Zeitung die Kandidatenaufstellung in mehreren Wahlkreisen verschoben, weil die Mitglieder von den Kandidaten das Versprechen verlangten, Angela Merkel nicht erneut zur Kanzlerin zu wählen.

Mit Material der dpa

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

von esther10 08.09.2016 00:09

Zweite USA Bischof 'ad orientem' Position für die Messe zu verabschieden



. MADISON, Wis, 7. September 2016 (Lifesitenews) - Ein US - Bischof sich die Köpfe in Richtung der "Osten" am vergangenen Wochenende in seiner Diözese und der ganzen Welt mit seiner Ankündigung , dass er die Messe feiern würde ad orientem .

Bischof Robert Morlino erzählt Pfarr bei St. Patrick Kirche in seiner Predigt am Sonntag, dass er im Oktober beginnen würde Novus Ordo Massen mit Blick auf den Altar zu opfern, wenn er die Stadt ist. Die Diözese Madison nutzt St. Patrick und zwei weitere Gemeinden als Ersatz für den Dom, die vor 10 Jahren abgebrannt. "Ich bin für uns im Einklang mit dem Geist Gottes Planung", sagte er.

Der Ortsordinarius ist einer der ersten Bischöfe in der Kirche nach einem Aufruf von Kardinal Robert Sarah, Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst in Rom zu reagieren, denn in der alten Tradition gefeiert Massen zugewandten Gott zusammen mit der Gemeinde zu werden die Norm im Advent beginnt. Diese Form der Verehrung für mehr als 1500 Jahren ist die "gemeinsame Orientierung" in der katholischen Liturgie war bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil in den 1960er Jahren, als viele Priester es auf sich nahmen, um zu drehen, das Volk zu stellen.

"Die Ankündigung der Bischof in der Kathedrale Parish gut von der Gemeinde dort (seine Zielgruppe), empfangen wurde" Sprecher Diözesan Brent König sagte Lifesitenews in einer E-Mail. "Und mit anderen darüber zu erfahren, haben wir zahlreiche Notizen der Ermutigung sowohl von innerhalb als auch außerhalb der Diözese erhalten.

"Was jetzt wird der Bischof geht keine andere öffentliche Kommentare zu diesem Thema haben, wie er will mit seinen Priestern über seine Entscheidung, persönlich zu sprechen, sehr bald."

Bischof Morlino warf ein Humor in seiner Predigt während seine Absichten enthüllt und sagte, er die Pfarrkinder in Anwesenheit wusste wäre unterstützend, aber "ich sage das noch ein paar andere Orte, die ich werde meine beiden Hüte nehmen müssen weg und Ente", die sich auf andere Kirchen in seiner Diözese.

Aber das wird ihn nicht davon abhalten , die Priester seiner Diözese dazu zu bewegen, zu betrachten ad orientem Haltung, und er hofft , dass sein Beispiel andere Bischöfe aufgefordert wird auf der ganzen Welt das gleiche zu tun.

Bischof Morlino erfordert bereits Seminaristen in der Ausbildung in seiner Diözese zu lernen, die außerordentlichen Form der Messe zu feiern. Im Januar ließ er alle den Pfarreien der Diözese die Wohnung wieder in der Mitte der Kirche zu stellen, fast die Hälfte der Gemeinden zu beeinflussen, dass hatte es an einem Seitenaltar oder separaten Raum bewegt.

"Bitte führen Sie Ihre Priester und Menschen zum Herrn auf diese Weise", so Kardinal Sarah gefragt. "Bitte Ihre Seminaristen in der Realität bilden, dass wir nicht zum Priestertum berufen, uns in der Mitte des liturgischen Gottesdienst zu sein, sondern Christus treu zu ihm als Mitgläubigen zu führen. Bitte erleichtern diese einfache, aber grundlegende Reform in euren Diözesen, Ihre Kathedralen, Ihre Pfarreien und Ihre Seminare. "

Die Reaktion von Prälaten an Kardinal Sarah Vorliebe für ad orientem gemischt worden. Kardinal Sarah sagte zunächst Franziskus hatte seine Unterstützung angeboten, aber dann der Vatikan ging zurück gehen Sie vor , indem Sie eine "Klarstellung." Making In einer Erklärung der Pressestelle Vatikan sagte : "Neue liturgische Richtlinien nicht ab dem nächsten Advent zu erwarten sind, wie einige haben fälschlicherweise von einigen von Kardinal Sarah Worten geschlossen, und es ist besser, die Liturgie, da mit dem Begriff "Reform der Reform" mit Bezug zu vermeiden , dass es kann manchmal verursachen Fehler. "

Einige Prälaten sofort angekündigt , dass sie nicht die Absicht, die Annahme eines hatte ad orientem Haltung. Unter ihnen waren Englisch Kardinal Vincent Nichols und amerikanischen Bischof Anthony Taylor von Little Rock, Arkansas.

Unterdessen kündigte Bischof Dominique Rey von der Diözese Fréjus-Toulon in Frankreich , dass er das annehmen würde ad orientem Position von Advent. Bischof James Conley der Diözese Lincoln, Neb., Schon bietet Masse Blick auf den Altar.

"Kardinal Sarah und Cardinal (Raymond) Burke seit Jahren, und Papst Benedikt XVI haben den Punkt immer und immer wieder gemacht, dass nach Gottes Geist, dass sein Plan ist am Ende der Geschichte, dass er aus dem Osten wie die aufgehende Sonne kommen, wie wir in der Magnificat zu sehen, wie wir in den Psalmen zu sehen, wie wir in den heiligen Schriften zu sehen ", sagte Bischof Morlino in seiner Predigt. "Gottes Plan ist, am Ende der Geschichte, die er aus dem Osten der aufgehenden Sonne kommen. Und wenn der Priester mit der Gemeinde steht zusammen, nicht mit dem Rücken zu ihnen, das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass der Priester mit der Gemeinde steht zusammen und er steht symbolisch zumindest im Osten. Wir werden eine mächtige Armee zu der Stelle, von der aufgehenden Sonne marschieren den Herrn Führung durch den Priester zu treffen. Das ist, wer wir wirklich sind.
https://www.lifesitenews.com/news/wiscon...sition-for-mass

"

von esther10 08.09.2016 00:06

Katholiken vom Glauben, schon im Alter von 10 Jahren, weggehen... - Was können Eltern dagegen tun? (



Forscher Mark Gray am Zentrum für angewandte Forschung in das Apostolat erklärte das "gesamte Konzept des Glaubens 'verliert Glaubwürdigkeit in der Jugend, die für die Wissenschaft messen, um Gott oder Religion nicht sehen.

WASHINGTON - Junge Katholiken den Glauben in einem frühen Alter verlassen - manchmal vor dem Alter von 10 - und ihre Gründe sind tiefer als sein "langweilig in der Messe", so der Autor eines neuen Berichts.

"Diejenigen, die für keine Religion verlassen - und eine ziemlich große Komponente von ihnen sagen, sie sind Atheisten oder Agnostiker - es stellt sich heraus, dass, wenn man ein bisschen Sonde tiefer und man es ihnen ermöglichen, in ihren eigenen Worten zu sprechen, dass sie die Erziehung Dinge, die für die Wissenschaft und die Notwendigkeit für Beweise und eine Notwendigkeit für den Nachweis in Zusammenhang stehen ", sagte Mark Gray, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für angewandte Forschung im Apostolat (CARA) an der Georgetown University.

"Es ist fast eine Krise im Glauben", sagte er CNA. "In der ganzen Konzept des Glaubens, das ist eine Generation, die mit dem Glauben in einer Weise zu kämpfen hat, die wir nicht in früheren Generationen gesehen."

Grau veröffentlichte vor kurzem die Ergebnisse von zwei nationalen Studien von CARA, die sozialwissenschaftliche Forschung über die Kirche leitet, in der Veröffentlichung Our Sunday Visitor. Einer der Erhebungen derer war, die katholisch erzogen wurden, aber nicht mehr als katholisch bezeichnet, im Alter von 15 bis 25. Die zweite Erhebung von selbst identifizierten war Katholiken Alter von 18 Jahren.

Bei der Erforschung, warum junge Katholiken den Glauben zu verlassen, wurden die Wahl, stellte er fest, "ein aufstrebendes Profil" der Jugendlichen, die sagen, dass sie den Glauben finden "unvereinbar mit dem, was sie in der Schule oder an der Universität Ebene lernen." In einer wahrgenommen Schlacht zwischen der katholische Kirche und Wissenschaft ist die Kirche zu verlieren.

Und es ist zu verlieren Katholiken in einem jungen Alter. "Die Interviews mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die den katholischen Glauben verlassen hatte, zeigte, dass das typische Alter für diese Entscheidung bei 13 wurde gemacht zu verlassen", schrieb Grau. "Fast zwei Drittel der Befragten, 63%, dass sie im Alter zwischen 10 und 17. Eine weitere 23% sind katholisch gestoppt sagen, dass sie den Glauben vor dem Alter von 10 Jahren verlassen"

Von denen, die den Glauben verlassen hatte, "nur 13% sagten, sie zur katholischen Kirche zurückkehren wahrscheinlich jemals waren" Grau schrieb. Und "keine großen Veränderungen in ihrem Leben fehlt", sagte er zu CNA, sie "sind wahrscheinlich nicht wiederkommen."

Das Engagement der Eltern Erforderlich

Mehr Eltern Überzeugungen "bewusst ihre Kinder sein müssen, Caras Grau erwähnt, wie viele Eltern nicht einmal wissen, dass ihre Kinder nicht katholisch zu sein bekennen.

Die Kirche ist "sehr offen" für die Wissenschaft, betonte er, unter Hinweis auf die Zugehörigkeit der nichtkatholischen Wissenschaftler mit der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, darunter Physiker Stephen Hawking.

Es gibt "keinen wirklichen Konflikt" zwischen Glauben und Wissenschaft, sagte Gray.

"Die Kirche hat Fragen des Glaubens und der Vernunft, da St. Augustine Arbeit im fünften Jahrhundert stetig Ausgleich", schrieb er.

"Und doch hat die Kirche eine Chance, mehr von den jungen Katholiken zu halten nun getauft zu werden, wenn sie mehr tun können, um die historischen Mythen über die Kirche in Bezug auf die Wissenschaft zu korrigieren", fügte er hinzu, "und auch weiterhin seine Unterstützung für die Wissenschaften zu markieren , die eine erste Produkt der Arbeit waren, getan für den größten Teil, in katholischen Universitäten vor Hunderten von Jahren.

hier geht es weiter
http://www.ncregister.com/daily-news/cat...ts-do-about-it/


von esther10 08.09.2016 00:01

Zügellos Kirche Regenbogen. Und die Bischöfe in der Stille

2016.09.08
Vater Forget präsentiert lesbisches Paar


Gestern, den 7. September, Elizabeth und Serenella haben civilly in Palermo verbunden. Die erste Nachricht ist , dass diese Bürgerunion ist nicht mehr Nachrichten. Die zweite Nachricht - auf jeden Fall weniger üblich - siehe Vater Cosimo Vergessen Pfarrer von St. Xavier Kirche in einem Viertel des historischen Zentrums von Palermo, während der Sonntagsmesse in der Gemeinschaft der Gläubigen lesbisches Paar vorgestellt ( hier klicken) . Der Vater bat die Anwesenden zu " , um sie in die Gemeinschaft willkommen heißen und für ihr Leben gemeinsam zu beten", weil - so behauptet er - ". In die Zukunft blickt" die Wahl von Elizabeth und Serenella Dann fügte er hinzu: " Vor ein paar Tagen kam zu mir , mich zu fragen , die Ringe zu segnen. Die Kirche erlaubt es nicht , dieses Sakrament für gleichgeschlechtliche Paare , aber ich immer noch in die Kirche zu kommen , lud sie in die Gemeinschaft zu präsentieren, weil die Kirche alle willkommen sind. " Offenbar vergessen Vater im Namen so ist , und in der Tat , weil vergessend , was er sagt der Katechismus der katholischen Kirche: gut willkommen Homosexuell Menschen, beherbergen die männliche Homosexualität. Und die Präsentation des homosexuellen Paares in der Kirche, während der Eucharistiefeier kann nur als Segen der Homosexualität zu lesen. Und in der Tat fügt zum Nutzen Sie gewährt, das heißt, diejenigen , die dazu neigen , zu minimieren , so ketzerisch Ausgänge: "Meine Hoffnung ist , dass eines Tages die Kirche gleichgeschlechtlichen Beziehungen zu segnen stimmt. Die Dinge werden sich nach und nach, Schritt für Schritt etwas ändern. " Und in der Tat ist es bekannt , dass die Todsünde im allgemeinen in Stufen angefahren wird.


Wir Szenario ändern, aber die Musik bleibt gleich. Ein inter Gruppe von Gläubigen - Katholiken, Waldensian, Baptisten, "veterocattolici" (sic ! ), Darunter Laien und nicht - stellt die Initiative Projekt Jonathan neigte sich zu machen "kennen den Weg dass homosexuelle Gläubigen jeden Tag in ihren Gemeinden und in den verschiedenen Kirchen " zu tun. Die Forschungsgruppe von Spiritualität und Homosexualität in diesem Projekt geboren lädt alle, von 14 bis 16 Oktober in der Eremitage von Monte Giove in der Nähe von Fano ( die Heimat einer Gemeinschaft von Mönchen Camaldolese), dem zehnten "Pick-Labor der Spiritualität LGBTI in dem Bild und Gleichnis Gottes, ein queer "" , die berechtigt wird ". Und zu denken , dass wir immer in dem Bild und Gleichnis Gottes geschaffen katholischen geglaubt zu haben. Old-Naivität.

In der Tat, erfinden die Forschungsgruppe der oben nichts Neues. Seit einiger Zeit gibt es eine reale angespannte queer Theologie der Kultur und die christliche Lehre mit der Theorie der Geschlechter zu encyst gebracht. Kurz gesagt - wie die Homosexuell Masse des Vaters vergessen - er will die Kirche Weihrauch Homosexualität und Transsexualität. Warum, es ihnen scheint, umarmt Gott den Sünder und die Sünde.

Und in der Tat die Website des Projekts Jonathan Abfrageeinrichtung Katholiken im alten Stil : "Was ist das Leben der Homosexuell und Lesben zu sagen hat, der Gott Theologien queer? Was ist schockierend , in der Art und Weise des Seins und LGBTI zu lieben, die in dem Gott der jüdisch-christlichen Tradition gefunden werden kann? Und umgekehrt, in welchem ​​Umfang Homosexuell, lesbisch, trans- oder intersexuellen, bauen eine persönliche Identität durch einen "anderen" Gott inspiriert, und wie viel kulturelle Modelle , die einfach an der Gesellschaft gehören , in denen wir aufgewachsen? Wir beabsichtigen , ein Studium und Integration Körpergeist zu tun, mit dem Theologen und Pfarrer Daniela Di Carlo und dem Lehrer von Biodanza SRT Maria Monti. [...] Wir warten gemeinsam eine integrative christliche Spiritualität und befreiende neu zu entdecken. " Das Adjektiv "befreiend" ist bedeutsam , weil es nicht nur auf dem Weg der Befreiung von vermeintlichen heterosexist kulturelle Tabus bezieht, sondern auch auf den Prozess der Befreiung von Homosexuell, trans, lesbisch usw. Unterdrückung einer bigotten Kultur. Einige in der Tat die queer Theologie als Ableger der Befreiungstheologie in Betracht ziehen.

Lassen Sie Theologen beantworten Sie die Fragen, die die Organisatoren Rückzug zu kämpfen, die mehr einen Rückzug von der gesunden Lehre scheint. Hier wollen wir nur einen bestimmten Pin: die Gesamtträgheit der Hierarchien in öffentlich solche Initiativen kündigen. Da der Erzbischof von Palermo Corrado Lorefice hat mindestens einen Vortrag von Pater Cosimo? Vielleicht haben sie privat aufgenommen - auch wir sind Sie gewährt - aber die Arbeit nur so ist der Skandal vermieden. Da die zuständigen Bischöfe nicht donnern gegen das Projekt Jonathan? Acts Unterlassungs zum Bösen, die das Böse zulassen , wenn es wäre gut beraten , es zu verhindern, wiegen so viel wie , wenn nicht mehr über die Entlastung der Kommission.

Kurz gesagt sind wir hier in Gegenwart von selbsternannten Katholiken , die Homosexualität als einem guten Zustand und kompatibel mit der Lehre Christi hausieren. Es ist wie ein Ferrari - Händler, der den Kunden einen schönen Skoda kaufen berät. Sie glauben nicht , dass der Ferrari Verkaufsleiter gerade dieses missbräuchliches Verhalten gelernt , dass der Wettbewerb in den Kofferraum heimtückisch Händler würde Feuer fördert?
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-dila...enzio-17346.htm


von esther10 07.09.2016 00:57

„Marsch für das Leben“ 2016
Regensburger Bischof Voderholzer und die Jugend 2000 fahren nach Berlin



7. SEPTEMBER 2016REDAKTIONFAMILIE UND LEBEN

http://www.jugend2000.org/sei-dabei/?d=regensburg

Die JUGEND 2000 in der Diözese Regensburg organisiert zum ersten Mal eine Fahrt zum „Marsch für das Leben“ nach Berlin am 17. September 2016. Bischof Rudolf Voderholzer wird ebenfalls am Marsch für das Leben teilnehmen. Es sind alle herzlich eingeladen, den Regensburger Bischof zu begleiten.

Die Gemeinschaft der JUGEND 2000 folgt damit der allgemeinen Aufforderung von Papst Franziskus, sich stärker für das unschuldige und schutzlose Leben einzusetzen und ein klares und bedingungsloses „Ja!“ für das Leben auszusprechen. Auch Bischof Rudolf ist von der Initiative des Marsches begeistert. Er war bereits letztes Jahr in Berlin mit dabei – als erster Diözesanbischof, der sich daran beteiligt hat. Der Marsch für das Leben wurde vom „Bundesverband Lebensrecht e. V.“ ins Leben gerufen und findet seit 2008 alljährlich in Berlin statt.

Hintergrund des Marsches für das Leben

Jedes Jahr werden in Deutschland schätzungsweise mehr als 120.000 Abtreibungen durchgeführt. Die Formulierung des Gesetzes „rechtswidrig“ aber „straffrei“ hat bei vielen Menschen zum verhängnisvollen Irrtum geführt, dass die Abtreibung ein legitimes Mittel der Schwangerschaftsverhütung sei. Ein zusätzliches Ärgernis stellt die Tatsache dar, dass die straffreie Abtreibung von den Krankenkassen finanziert wird.

Rund 7000 Christen haben im letzten Jahr am Marsch für das Leben teilgenommen, was verschiedene Gruppen von Lebensrechtgegnern auf den Plan gerufen hat. Auch in diesem Jahr ist damit zu rechnen, dass Lebensrechtfeinde den Marsch blockieren wollen. Sie wollen ein Recht konstruieren, über Tod und Leben anderer Menschen entscheiden zu dürfen, solange diese im Mutterleib leben. Die Bilder vom letzten Marsch für das Leben vermitteln einen Eindruck von dem Ereignis.

Ablauf:

Beginn des Marsches für das Leben ist am 17.09.2016 um 13 Uhr vor dem Reichstag in Berlin. Nach einer Kundgebung findet ein Schweigemarsch durch Berlin-Mitte statt. Abschluss ist mit einem ökumenischen Gottesdienst. Das Ende ist gegen 17.30 Uhr geplant.

Infos zur Fahrt der Jugend 2000:

Es wird ein Bus organisiert. Der Zustieg zum Bus ist an den folgenden drei Orten möglich: Mindelstetten, Regensburg-Pentling, Nabburg. Die Rückkehr ist gegen Mitternacht geplant. Der Fahrkostenbeitrag incl. einer Brotzeit auf der Hinfahrt beträgt 30 €.

Weitere Infos und Anmeldung gibt’s im Internet bei der Jugend 2000
(Quelle: Webseite des Bistums Regensburg, 07.09.2016)
Weitere Infos und Anmeldung gibt’s im Internet bei der Jugend 2000

(Quelle: Webseite des Bistums Regensburg, 07.09.2016)


von esther10 07.09.2016 00:50

CDU ruft kleine Schwester zur Ordnung streben
2016.07.09, 11.43 Uhr | t-online.de, dpa, AFP
Seehofer vs. Merkel: CDU ruft die kleine Schwester CSU zur Ordnung. Volker Kauder (li.) und Horst Seehofer: Es brodelt in der Union. (Quelle:


Volker Kauder (. Li) und Horst Seehofer: Es brodelt in der Union. (Quelle: dpa)

Once CSU -Chef Horst Seehofer Bundeskanzlerin Angela Merkel Mit gewohnt markigen Sprüchen sterben Schuld ein DM Debakel in die Schuhe geschoben had, ruft sterben CDU Ihre aufmüpfige Schwester jetzt zur Ordnung.

Seehofer-Vorstoß zurückgewiesen

"Unsere Anhänger und Mitglieder Erwarten von der Union vor Allem Eines: Geschlossenheit ", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber DM Radiosender HR-Info und Schob in RICHTUNG CSU hinterher: "Am Ende des Tages Sind sie hoffentlich derselben Sichtweise wie wir that sterben Union immer nur Dann Erfolgreich ist,, ideal für gemeinsam kämpft. "Nach der Wahlschlappe der CDU in Mecklenburg-Vorpommern hat der unionsinterne Konflikt wieder eine Schärfe gewonnen.
Auch Unionsfraktionschef Volker Kauder lügt Höhle Vorstoß Seehofers, der seine Merkel-Kritik Erneut mit der Forderung nach Einer Flüchtlings-Obergrenze Verband, zurück. Wir haben mehrfach gesagt, Dass wir nicht für sinnvoll Obergrenzen halten ", sagte der CDU-Politiker im ARD-" Morgenmagazin ".

Die Diskussion über Eine Obergrenze führe "nicht weiter", da es "ein grundgesetzlich verbrieftes Asylrecht" gebe. "Wir haben klar gesagt, wir wollen sterben Zuwanderung reduzieren, diejenigen, sterben Aus einer Verfolgungssituation kommen, can bleiben, sterben, sterben nur kommen, Weil sie besser leben wollen, nicht", ergänzte Kauder.

Seehofer: "Lage Park Höchst bedrohlich"

Seehofer hätte das schlechte abschneiden der CDU in Mecklenburg-Vorpommern - sie Wurde hinter SPD und AFD nur drittstärkste Kraft - als Steilvorlage für Eine erneute scharfe Abrechnung mit der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel genutzt.

"Die Lage für sterben Union ist Park Höchst bedrohlich", sterben Menschen wollten "diese Berliner Politik nicht", had er der "Süddeutschen Zeitung" gesagt. Seine "Mehrfache Aufforderung zur Kurskorrektur" in der Flüchtlingspolitik sei nicht aufgenommen Worden, das "desaströse" Wahlergebnis Eine Folge Davon.

von esther10 07.09.2016 00:50

Boy überwinden mit Freude, wenn er erfährt, dass er ein großer Bruder


Kultur Des Lebens

7. September 2016 ( LiveActionNews ) - Ein Video eines kleinen Jungen entdeckt er ist ein großer Bruder nicht einen, sondern zwei preborn Baby Geschwister hat viralen gegangen. In dem Video wird der kleine Junge mit Emotionen zu überwinden , wie sein Vater die gute Nachricht sagt ihm. Der unvergesslichste Moment wurde über zwei Millionen Mal angesehen.

Der Junge hält ein Handy mit dem, was ein Bild eines Ultraschall sein muss. Sein Vater fragt ihn, ob er weiß, was es ist. Der Junge sagt: "Sie können das Gesicht des Babys zu sehen." Und sein Vater sagt ihm, es sein Bruder ist.

"Wirklich?", Fragt der Junge.

"Es gibt zwei", antwortet der Vater.

Dieser kleine Junge wollte schon immer einen Bruder oder eine Schwester, so, als sein Vater ihm die Nachricht gab, dass er nicht eine hatte, aber zwei Geschwister, wird er mit dem Gedanken überwältigt.

Seine Reaktion ist unbezahlbar! #ItstheLittleThings # ABC13 #awww

Geschrieben von ABC 13 Houston am Mittwoch, den 24. August 2016
Nachdem er die Nachricht absorbiert, kann der Junge Freude nicht enthalten sein. Er bedeckt sein Gesicht mit seiner Hand und beginnt durch Tränen zu lächeln. er wird bald schluchzend.

"In diesem kleinen Herz schauen", sagt der Vater.

Wenn, sagt der Vater wieder, dass es zwei Babys, fragt seinen jungen Sohn, "Zwillinge?" Beginnt dann nach der Bestätigung seines Vaters zu lachen. Es ist offensichtlich, dass er bei der Nachricht begeistert ist, und Millionen von Menschen geliebt haben, seine kostbare Freude zu beobachten.

Die Menschheit seiner kleinen Brüder, auf einem Sonogramm gesehen, war dieser Junge sofort offensichtlich. Wie er, haben viele andere das Wunder der Menschheit von preborn Kinder im Mutterleib erlebt, dank Ultraschalltechnologie. Leider widersetzen, Organisationen wie Planned Parenthood Gesetze , die Frauen benötigen nur die Wahl gegeben werden , ihre Ultraschalls der Betrachtung - die sind bereits routinemäßig durchgeführt , die Schwangerschaftsalter bis heute und vor der Abtreibung Eileiterschwangerschaft auszuschließen - bevor über die Abtreibung zu entscheiden. Ultraschall rettet Leben - bis zu 78% der Frauen unter Berücksichtigung Abtreibung ihre Meinung ändern , nachdem sonograms ihrer Kinder sehen.

Das Leben in der Gebärmutter ist ein feierliches Ereignis, und jedes Kind sollte so freudig wie dieser junge Mann für seine neuen Brüder getan hat begrüßt. Gratulation an die ganze Familie!
https://www.lifesitenews.com/pulse/boy-o...s-a-big-brother
Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von Live - Action - Nachrichten .

von esther10 07.09.2016 00:49

Große Studie: 12.000 schwangeren Frauen mit Zika, keiner hatte ein Baby mit Mikrozephalie

Abtreibung , Zentrum Für Krankheitskontrolle , Mikrozephalie , Geplante Elternschaft , Zika Virus


6. September 2016 ( Life - Fragen - Institut ) - Alle zusammen ich etwas gefühlt habe den Verdacht , dass das Zika Virus zu Mikrozephalie verbunden ist. Die US Centers for Disease Control und dem New England Journal of Medicine abgeschlossen sowohl die Verbindung besteht. Beide sind Schwergewichte im Bereich der Forschung, aber sie zugeben , es gibt keine studierten Überprüfung.

Geplante Elternschaft und der Abtreibungsindustrie waren schnell auf der Abtreibung fahrenden Zug für schwangere Frauen zu springen , mit bestätigten oder vermuteten Fälle des Zika Virus .

Eine aktuelle, expansive Studie werfen berechtigte Zweifel an der Zika / Mikrozephalie-Verbindung.

Angst über Zika hat die Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio, sowie Auswirkungen auf die Kreuzfahrtindustrie in Florida, wo Zika Fälle gemeldet wurden, betroffen. Die Sorge wächst weiter.

Geplante Elternschaft und der Rest der Abtreibungsindustrie waren schnell selbst in die medizinische Krise einzusetzen , weil sie absolut verzweifelt sind Abtreibung in jedem wahrgenommen Gemeinwohl zu verbinden und sie dachten , das Zika Virus ihre Fahrt zum Ruhm war . Als Ergebnis haben sie die Abtreibung befürwortet für gefährdete schwangere Frauen. Geplante Elternschaft auch canvassers gemietet von Tür zu Tür zu gehen , in Miami.

Die New England Complex Systems Institute hat ein neues Licht auf die Situation werfen und eröffnet die Möglichkeit , dass die angegebene Zika Link verfrüht. Die Studie ist weiträumig und so glaubwürdig , dass die New England Journal of Medicine die vorläufigen Ergebnisse trotz der bereits den Abschluss Zika veröffentlicht war das Problem.

Die Studie befasste sich mit fast 12.000 schwangeren kolumbianische Frauen mit Zika infiziert. Keiner von ihnen mit Mikrozephalie , ein Baby hatte. Vier Fälle von Mikrozephalie wurden mit Frauen berichtet , die nicht Zika Symptome hatten und waren nicht Teil der Studie, die mit dem im Einklang normale erwartete Anzahl der Fälle.

Basierend auf den geschätzten Zahlen sollte es etwa 60.000 schwangeren Frauen in Kolumbien mit dem Zika-Virus, doch gibt es kaum Fälle von Mikrozephalie sein. Wenn der Link zu Zika legitim ist, sollte es eine dramatische Zunahme in der Anzahl von Babys mit microcephaly gewesen.

Also, was ist der Täter?

Einige Wissenschaftler glauben, Pestizide die Quelle sein kann, speziell Pyriproxyfen. Es ist wirksam bei der Moskitos zu steuern, indem sie als larvicide wirken. Es stört, sagen die Forscher, mit der Entwicklung der Mückenlarven.

Haben Sie die mögliche Verbindung erkennen?

Klicken Sie auf "gefällt mir" , wenn Sie sind PRO-LIFE !

Pyriproxyfen kann auch eine schädliche Wirkung auf das ungeborene Kind zu entwickeln.

Weitere detaillierte Informationen zur Verfügung, um die Wechselwirkungen zwischen Hormonen und Molekülen erklärt.

Hier ist der Grund amerikanische Forscher in dieser Studie so interessant sein.

Pyriproxyfen wurde in Bereichen mit einer hohen Rate von microcephaly besprüht. Noch bemerkenswerter ist , dass sie diese Chemikalie im Trinkwasser in Pernambuco setzen, einen Zustand , in Brasilien am Ground Zero in der Zika - Epidemie. Die Chemikalie wurde besprüht und hinzugefügt , um das Wasser kurz vor dem Ausbruch von Mikrozephalie .

Diese frühen Ergebnisse sind nicht schlüssig, aber sie tun öffnen Sie die klare Möglichkeit, dass Zika kann nicht die Ursache für den Anstieg der Mikrozephalie Fällen sein. Wir müssen die Forschung folgen, um zu sehen, wohin es führt und effektiv reagieren, während wir schwangere Frauen und ihre ungeborenen Babys schützen, unabhängig von der Behinderung des Kindes.
https://www.lifesitenews.com/opinion/stu...zika-as-culprit
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/zika+virus

Deutsche Version

https://translate.google.com/translate?h...fesitenews.com/
Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von Lebensthemen Institute .


von esther10 07.09.2016 00:45

Die Verhandlungen der Piusbruderschaft mit dem Vatikan gehen ihrem Abschluss entgegen, obwohl die Traditionalisten stets auf ihren


Bedingungen beharren. Das sagte Bischof Bernard Fellay, der Obere der traditionalistischen Gemeinschaft, bei einem Vortrag in Neuseeland. Im Juli hatte der Heilige Stuhl der bisher nicht offiziell anerkannten Gruppierung den Status einer sogenannten Personalprälatur innerhalb der Kirche in Aussicht gestellt.

Fellay nannte das eine „Superdiözese“, die von den Ortsbischöfen unabhängig sei, wie katholisch.de berichtet.

Dass der Vatikan der Bruderschaft entgegen komme, erklärt sich Fellay durch den Widerstand innerhalb der Kurie gegen Papst Franziskus. Er nehme selbst ein wachsendes Unbehagen von Kardinälen und Bischöfen innerhalb der Kirche gegen den Kurs von Papst Franziskus wahr, so der Bischof. „Noch vor zwei bis drei Jahren waren wir die einzigen, die gesagt haben, dass das falsch ist. Jetzt haben wir das Monopol auf solche Angriffe verloren", erklärte Fellay. „Jetzt bekommen wir eine Einladung zum Widerstand, das ist neu." Manche Menschen hätten „noch ein Gewissen“ und seien „entsetzt davon, was in der Kirche geschieht“; das seien jene, die der Bruderschaft entgegenkämen, lässt sich aus Fellays Vortrag schließen.

Auch der für die Verhandlungen mit der Bruderschaft zuständige Kurienerzbischof Guido Pozzo sah zuletzt eine Annäherung zwischen den Piusbrüdern und dem Vatikan. Er verwies dabei auf eine abgestufte Verbindlichkeit der Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils. Namentlich dessen Aussagen über interreligiösen Dialog, Ökumene und Religionsfreiheit – jene, denen die Piusbruderschaft kritisch gegenübersteht - haben Pozzo zufolge einen geringeren Grad an Verbindlichkeit.
(katholisch.de 07.09.2016 ord)
http://de.radiovaticana.va/news/2016/09/...2%80%9C/1256321

von esther10 07.09.2016 00:44

"Homosexuell Sex 'ist eine Lüge. Lassen Sie uns diesen Begriff verwenden, anstatt
Homosexuell Sex , Genital - Aktivität , Homosexualität , Raymond Burke , Gleichgeschlechtliche "Ehe"


6. September 2016 ( Lifesitenews ) - Einige der Sätze , die ich nicht schriftlich als Pro-Familie Reporter stehen kann "Männer, die Sex mit Männern haben (MSM)" oder "Homosexuell sexuellen Beziehung" oder "Homosexuell Sex." Und ich 'll Ihnen sagen, warum.

Es ist offensichtlich auf rein biologischer Ebene, dass zwei Männer oder zwei Frauen völlig unvereinbar miteinander sind, wenn es um Sex geht. Die Teile passen einfach nicht zusammen. Schrauben und Muttern zusammenpassen. Radiowellen und Antennen gehen zusammen. Wärme und Licht zusammen. Aber zwei Männer oder zwei Frauen ... nein, es ist nicht passiert. Jemals. Alle High-School-Kind, das einen Biologiekurs nehmen kann Ihnen sagen, dieses. Und ich kann es nicht ertragen Sätze zu schreiben, die vorschlagen, sogar ein wenig, dass irgendwie die Teile der gleichgeschlechtlichen Paare, die zusammen gehen, weil es eine totale Lüge. Und Reporter hassen Lügen.

Nun, neulich ich an Kardinal Raymond Burke hörte einen Vortrag, in dem er zeigte, wie die Akzeptanz der Empfängnisverhütung Menschen führte alle Arten von sexueller Aktivität als angeblich Ausdruck der Liebe zu rechtfertigen.

Dann erwähnte er, wie "genitale Aktivität zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts" ist ein Beispiel, wo der Weg führt, wenn Sex seiner Zeugungs Potential geleert wird.

Bingo, dachte ich, hier ist nur der Ausdruck zu beschreiben, was zwischen zwei Menschen des gleichen Geschlechts geht weiter, wenn sie in ihre Tätigkeiten ausüben.

Sie haben nicht Sex zusammen (biologisch unmöglich); nein, sie engagieren sich in "genitale Aktivität", die da die Organe bei der Erreichung der Zweck wirklich gegenseitigen mehr als alles andere Masturbation ist frustriert, für die sie (Schaffung eines neuen Lebens) entworfen in Komplementarität fehlt.

Ein großes Lob an den Kardinal für die mir einen besseren Weg genau Aktivität zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts zu beschreiben.

Kardinal Burke Kommentar über Empfängnisverhütung vom 29. August 2016 "Hoffnung für die Welt" Telefonkonferenz:

Der entscheidende Punkt ist, dass der eheliche Akt seiner Natur Zeugungs ist. Es bedeutet nicht, dass jedes Mal, wenn die eheliche Akt stattfindet, dass es eine Zeugung eines Kindes; nein, natürlich nur, wenn es während der Zeit passiert zu sein, wenn die Frau bereit ist, zu begreifen. Aber es bedeutet, dass in jeder eheliche Akt diese Offenheit es für das menschliche Leben und dem Wunsch, für sie, und große Liebe für die Krone der Ehe, die Zeugung ist.

Nun, wenn Sie sonst postulieren - was die Verhütungsmentalität tut, sagen sie, na ja, der eheliche Akt ein Akt der Liebe zwischen einem Mann sein kann, und eine Frau, während zur gleichen Zeit künstlich, durch irgendeine Vorrichtung oder durch einige chemische, diese zu beseitigen wesentlicher Aspekt davon, die das Potential der Zeugung ist - auch dann ist der eheliche Akt nicht integral und es ist nicht ganz ein Akt der Liebe, weil eine oder beide der Parteien ist die Gesamt Gabe sich selbst, und so die eheliche Akt Quellen wird in gewisser Weise entgegen seiner Natur manipuliert.

Und was dann in das Denken der Menschen passiert ist, sie beginnen, wie angeblich ein Ausdruck der Liebe alle Arten von sexuellen Aktivität zu rechtfertigen, auch wenn es nicht lebensspendend sein kann. genitale Aktivität zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts oder einsame Handlungen zum Beispiel. Jetzt beginnen die Menschen argumentieren, dass das sind alles Dinge, die gut sind. Nun, der sexuelle Akt gehört in der Ehe von ihrem Wesen, seine ganze. Alles, was wir tun müssen, ist die Handlung selbst es soll ein Mann und eine Frau zu machen, die in der Ehe als ein Fleisch zu sehen, studieren, dass miteinander verbunden sind. Und so sicher brauchen wir viel effektiver und vieles mehr konsequent die Wahrheit über die eheliche Vereinigung und die Wahrheit über Empfängnisverhütung zu lehren, vor allem in einer Gesellschaft, die in Bezug auf die sexuelle Moral völlig verrückt geworden ist.

Nun, wenn Sie über diese ganze Gender-Theorie denken und sogar den Verlust der Grundbescheiden hinsichtlich der Toiletten zu benutzen, die Förderung von jungen Menschen mit allen Arten von schmutzigen sexuellen Aktivität zu experimentieren, ist dies letztlich völlig destruktiv. Also müssen wir die Menschen wieder einmal helfen, sich selbst als Mann oder als Frau zu achten und respektieren sich deshalb in ihrer sexuellen Identität und wo es seinen vollen Ausdruck findet, das heißt in der ehelichen Vereinigung, oder für diejenigen, die berufen sind, die zu verzichten gut der Ehe und Zölibat oder jungfräulichen Leben zu leben, ist, dass dennoch mit vollem Respekt für die Natur der ehelichen Vereinigung getan.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs