Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 07.05.2018 00:32

Deutschland und der Heilige Stuhl: Ein gefährlicher Dialog über die Eucharistie



Es war ein langer Tag der Begegnungen zwischen der Delegation der Deutschen Bischofskonferenz und dem Vatikan, um die Interkommunion mit den Protestanten zu diskutieren, die die deutschen Bischöfe mit einer Mehrheitsabstimmung für Protestanten, die mit Katholiken verheiratet sind, angenommen haben. Namentlich in der vatikanischen Delegation fehlte Kardinal Robert Sarah, vielleicht wegen seiner eindeutig gegensätzlichen Position.

http://www.lanuovabq.it/it/germania-sant...-sulleucarestia

Wir werden einige Tage warten müssen, um zu verstehen, was genau das Ergebnis des vatikanischen Treffens zwischen einigen deutschen Bischöfen und Kardinälen und einigen hohen Prälaten der Römischen Kurie über das Thema Interkommunion war. In der Erklärung des Heiligen Stuhls, die letzte Nacht am Ende des langen Treffens, das bis 19 Uhr dauerte, veröffentlicht wurde, wird sehr wenig offenbart:

"In dem Gespräch, das auf Deutsch gehalten wurde, erklärte Erzbischof Ladaria Ferrer, Papst Franziskus habe das ökumenische Engagement der deutschen Bischöfe bekräftigt und sie gebeten, eine möglicherweise einstimmige Vereinbarung im Geiste der kirchlichen Gemeinschaft zu finden. Verschiedene Aspekte der Diskussion wurden behandelt: die Beziehung zwischen der Frage des Glaubens und der Seelsorge, ihrer Relevanz in der kirchlichen Welt und ihrer juristischen Dimension. Erzbischof Ladaria Ferrer wird den Papst über den Inhalt des Gesprächs informieren. Das Treffen fand in herzlicher und brüderlicher Weise statt. "

http://www.lanuovabq.it/it/germania-sant...-sulleucarestia

So hat der Papst die Bedeutung der ökumenischen Bemühungen und die Notwendigkeit der Wiederherstellung der Einheit des Episkopats betont. Wir werden abwarten und sehen, welche Ergebnisse erzielt werden.

Inzwischen ist es jedoch bezeichnend, dass dieser Mini-Gipfel Kardinal Robert Sarah, Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst, ausgeschlossen hat. Es ist nicht zu leugnen, dass diese bemerkenswerte Abwesenheit ein Schlüssel für Klarheit über die Positionen der Bischöfe ist, die an dem Treffen beteiligt sind. Als das Problem vor einiger Zeit nach dem Treffen der Deutschen Bischofskonferenz in Ingolstadt auftauchte, sagte Sarah, dass es einem Protestanten nicht möglich sei, die Heilige Kommunion zu empfangen, ohne zum Katholizismus überzutreten, denn "um die Kommunion zu empfangen, muss ich dabei sein der Stand der Gnade, ohne Sünde, und der Glaube der katholischen Kirche ... Es ist kein persönliches Verlangen oder ein persönlicher Dialog mit Jesus, der bestimmt, ob ich in der katholischen Kirche Gemeinschaft empfangen kann. "

Im Februar kündigten die deutschen Bischöfe die Veröffentlichung eines Dokuments an, eines "Orientierungsleitfadens", der einige Richtlinien enthalten sollte, die letztlich die Annahme der Eucharistiefeier durch Protestanten, die mit einem Katholiken verheiratet sind, in bestimmten Fällen ermöglichen unter bestimmten Bedingungen. Die Ankündigung erfolgte durch Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und führendes Mitglied der Kardinalgruppe C9, die zum Studium der Kirchenreform berufen wurde und am Ende der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz stattfand ( DBK). Aus den Worten von Marx, wie auch von der offiziellen Pressestelle der Bischofskonferenz berichtet wurde, ist zu verstehen, dass die notwendige Bedingung für die Aufnahme der Hostie seitens des protestantischen Ehepartners darin bestünde, "an Katholische Lehre über die Eucharistie.

Unmittelbar danach, in einem Interview in der Tagespost , wies der emeritierte Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, Kardinal Gerhard Müller, die Initiative unerbittlich zurück und bezeichnete sie als "rhetorischen Trick". Kardinal Müller erklärte den Codex des kanonischen Rechts kann nicht als Grundlage und Instrument für diese Entscheidung verwendet werden, weil die vorgesehenen kanonischen Ausnahmen die ewige Errettung von Seelen im Falle eines Todesgefährdeten betrachten. Eine Mischehe an sich geht nicht in dieses Szenario ein - es handelt sich nicht um eine Notsituation. Kardinal Müller ging in einem kurzen , für First Things geschriebenen Stück auf dieses Argument ein .

Die folgende Episode dieser Saga hatte sieben deutsche Bischöfe als Protagonisten, darunter Kardinal Maria Wölki aus Köln. Diese Prälaten haben einen Brief an den Heiligen Stuhl geschrieben, in dem sie um Klarstellung und Richtlinien zur Initiative der Interkommunion gebeten haben. Sie behaupteten laut der deutschen Zeitung, die die Geschichte berichtete, dass "die pastorale Disposition für Mischehen, wie sie von einer 2/3 Mehrheit der Deutschen Bischofskonferenz genehmigt wurde, illegal ist, weil sie ihrer Meinung nach beides verletzt Katholische Lehre und die Einheit der Kirche. "

Der Brief der sieben Bischöfe war an Erzbischof Luis Ladaria gerichtet, der Leiter der Kongregation für die Glaubenslehre, und eine Kopie des Briefes wurde auch an Kardinal Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen, geschickt. Es ist nicht bekannt, ob auch Kardinal Robert Sarah beteiligt war; Wenn er diesen Brief auch erhalten würde, wäre seine Abwesenheit vom gestrigen Treffen noch bemerkenswerter. Die Unterzeichner forderten, dass der Vatikan die Bedingungen des Problems klären würde, und betonten, dass die deutsche Bischofskonferenz ihre Autorität überschritten habe, indem sie protestantischen Ehepartnern die Kommunion gestattet habe. In dem Brief weisen sie auf verschiedene Fragen hin, die sich sowohl aus einer dogmatischen als auch aus einer kanonischen Perspektive ergeben.

An dieser Stelle wurde ein neues ungelöstes Kapitel geöffnet. Tatsächlich hat die Kongregation für die Glaubenslehre mit Billigung des Papstes die von der Deutschen Bischofskonferenz vorgeschlagene "Subvention" abgelehnt. Dies berichtete die österreichische katholische Nachrichtenagentur Kath.net, die in der Regel gut über alles informiert ist, was in der deutschsprachigen Kirche stattfindet. Als Reaktion darauf gab die deutsche Bischofskonferenz eine Erklärung heraus, in der sie bekräftigte, dass es "falsch sei, dass der Pastoralplan vom Vatikan weder vom Papst noch von einem Dikasterium abgelehnt wurde". Das nationale katholische Register nennt jedoch zwei hochrangige Anonyme Quellen bestätigten die von Kath.net berichtete Nachricht: Die Kongregation für die Glaubenslehre blockierte die "Subvention", die protestantischen Eheleuten die Kommunion zu geben. Und dasDas Register fügte ein interessantes Detail hinzu: Der Papst stimmte aus unbekannten Gründen auch der Entscheidung des Präfekten Erzbischof Ladaria zu, indem er den Brief geheim hielt.

Vor wenigen Tagen hat das Presseamt ​​des Heiligen Stuhls angekündigt, dass in Rom ein Treffen unter Vertretern der Deutschen Bischofskonferenz und Mitgliedern der Kurie stattfinden wird.

Die deutsche Delegation bestand neben Marx und Woelki aus verschiedenen Bischöfen: Felix Glenn aus Münster, Karl-Heinz Wiesemann aus Speyer, Präsident des Ausschusses für die Lehre der Deutschen Bischofskonferenz, Rudolf Voderholzer aus Regensburg, Vizepräsident des Doktrinausschusses, und Gerhard Feige von Magdeburg, der Präsident des Ökumenischen Komitees der Deutschen Bischofskonferenz ist. Anwesend war auch P. Hans Langendörfer, SJ, Generalsekretär der Deutschen Bischofskonferenz. Die Delegation des Heiligen Stuhls, neben Ladaria und Koch als Leiter ihrer Dikasterien für die Lehre und die Einheit der Christen, schloss auch Mons. Markus Graulich, SDB, Untersekretär des Päpstlichen Rates für Gesetzestexte, und Pater Dr. Hermann Geissler, BFS, Leiter der Lehrabteilung der Kongregation für die Glaubenslehre.

https://onepeterfive.com/germany-and-the...-the-eucharist/
Ursprünglich in La Nuova Bussola Quotidiana veröffentlicht . Übersetzt von Giuseppe Pellegrino.


von esther10 07.05.2018 00:27




Schülerin (16) von Rad gezogen und vergewaltigt - Kripo sucht Mann mit auffallend hoher Stimme
News Team
vor 55 Minuten
Beitrag von News Team
Ein Unbekannter hat im nordrhein-westfälischen Lippstadt eine 16-Jährige vergewaltigt. Die Schülerin war laut Polizei-Mitteilung vom Montag von der Schreckenstat so traumatisiert, dass sie erst vergangene Woche Anzeige erstattete.


Demnach ereignete sich die Tat bereits Mitte Februar. An den genauen Tag kann sich die 16-Jährige nicht mehr erinnern, irgendwann vor dem 18. des Monats. Das Mädchen war gegen 19.30 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause. In der Nähe des Spielplatzes des Waldstücks am Rüsing passierte das Verbrechen.

Dem Mädchen zufolge wurde es von einem unbekannten Mann plötzlich vom Rad gestoßen. Der Täter zog die Schülerin dann einige Meter vom Weg in die Büsche. Dort kam es dann zur Vergewaltigung. "Die 16-Jährige war so geschockt, dass sie nur wenig Widerstand leistete", erklärte ein Polizeisprecher.

Nachdem der Unbekannte von ihr abgelassen hatte, flüchtete das Mädchen mit dem Fahrrad nach Hause. "Dort erzählte sie jedoch auch der Mutter nichts von der schrecklichen Tat, sondern versuchte den Vorfall selbst zu bewältigen", so die Polizei.

Täterbeschreibung:
- 30 bis 40 Jahre
- schmale, normale Statur
- kein Bart
- vermutlich Südeuropäer
- sprach Deutsch mit Akzent

Bekleidet war er trotz der Kälte am Tattag lediglich mit einer schwarzen Mütze, einer Jeans und einem T-Shirt, aber ohne Jacke. Auffällig waren die schmalen Lippen und die für einen Mann hohe Stimmlage.



Die Kriminalpolizei sucht jetzt Zeugen unter Telefon 02941-91000.

von esther10 07.05.2018 00:25

Die deutsche Kirche geteilt
Von Robert Royal

MONTAG, 7. MAI 2018

Hinweis: Im Rahmen unserer Vorbereitung auf die 10 thZum Jahrestag von The Catholic Thing am 2. Juni schrieb ich eine Kolumne für heute darüber, wie man Dante lesen lernt. Ich muss es dir noch einen Tag schicken, weil dieses dringende Thema dazwischenkommt. Es war eines unserer Hauptanliegen, als wir mit dieser Seite begannen, dass wir nicht nur kulturelle und politische Kämpfe auf dem gleichen Platz wie andere auf dem öffentlichen Platz bekämpfen - notwendig wie diese Schlachten sind - sondern auch die spirituellen und kulturellen Dimensionen unserer ein langes katholisches Erbe, das es uns ermöglicht, die Bedingungen der aktuellen Debatten zu ändern. Leider treten heutzutage in der Kirche selbst oft ernsthafte Konflikte auf. Diese Ersatzspalte führt Sie durch einen von ihnen. TCT existiert und wird weiterhin an beiden Fronten arbeiten - die Debatten umgestalten, aber auch entscheidende Fragen stellen, wo wir sie gerade finden. Wir können diese Aufgaben nicht ohne die Unterstützung von Ihnen, unseren Lesern, ausführen. Es geht uns ziemlich gut mit unseren 10Das Jubiläumsfond fahre so weit, aber ich brauche mehr von dir, viele mehr, um aufzusteigen, wenn wir in der Lage sein werden, diese Arbeit fortzusetzen. Sie können sich selbst von der Ernsthaftigkeit dessen, was auf dem Spiel steht, überzeugen. Lassen Sie die Dinge nicht standardmäßig fehlschlagen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Spenden ( über oder am Ende der Spalte). Hilf uns, treu und aktiv im Kampf zu bleiben. Unterstützen Sie TCT heute. - Robert Royal

Es ist ermüdend, in diesen Tagen über Rom zu schreiben. Die Verwirrung geht weiter, scheinbar ohne dass jemand es merkt. Aber einige Dinge, die passieren, erlauben es nicht, sie zu ignorieren. Diesmal ist es das Treffen der deutschen Bischöfe in Rom am vergangenen Donnerstag - ein Treffen, das aufgerufen wird, weil es innerhalb der deutschen Bischofskonferenz eine Teilung gibt, ob in manchen Fällen die Gemeinschaft den protestantischen Ehepartnern der Katholiken erlaubt werden soll.

Der Konflikt schien einige Wochen zuvor gelöst worden zu sein. Berichten zufolge hat die Kongregation für die Glaubenslehre (CDF) - das vatikanische Büro, das mit dem Umgang mit Lehrfragen betraut war - den Deutschen einen Brief geschickt, in dem stand, dass sie die althergebrachte Praxis nicht ändern könnten. Der frühere CDF-Chef Kardinal Gerhard Müller hat den gleichen Punkt ausführlich und mit großer Klarheit erörtert . Papst Benedikt soll auch zustimmen.

Es gab auch Berichte, dass Papst Franziskus den Brief nicht veröffentlichen wollte. Stattdessen rief er Bischöfe auf beiden Seiten nach Rom. Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx, hat die Unterstützung des Papstes erwartet, da viele glauben, dass Papst Franziskus solche Veränderungen begünstigt. Aber der jetzige CDF-Chef sagte den deutschen Bischöfen lediglich, die Entscheidung des Papstes sei, dass sie nach Hause gehen und selbst eine "einstimmige" Entscheidung treffen.

Nun, wie bei vielen Dingen, die der Papst tut, ist die Bedeutung unklar, und Sie könnten diese Entscheidung auf verschiedene Arten lesen. Die erste und offensichtlichste Interpretation ist, dass der Papst versucht, seine Vision einer "dezentralisierten" Kirche zu fördern, in der einzelne Bischöfe und Bischofskonferenzen nicht immer nach Rom zu Antworten auf Fragen wenden.

Aber die Probleme mit solch einer dezentralisierten, "synodalen" Institution sind Legion. Nach der Synode über die Familie haben einige von uns darauf hingewiesen, dass wir verschiedene Lehren über die Eucharistie auf verschiedenen Seiten der deutsch-polnischen Grenze bekommen können. In Polen bleibt es ein Sakrileg, nach der Scheidung und Wiederverheiratung die Kommunion zu empfangen (ohne Aufhebung); aber in Deutschland würde die Kommunion nach einer "Bußzeit" als wunderbarer Fortschritt in der Barmherzigkeit angesehen werden.

Es ist jetzt klar, dass selbst dieses Szenario zu rosig war. Die Deutschen - zumindest einige - haben im Vatikan unter dem ersten lateinamerikanischen Papst eine unerwartete Rolle gespielt. Die Kardinäle Marx und Kasper haben die liberalen Ziele der 70er Jahre vorangetrieben und Gehör gefunden. Aber auch in Deutschland widersetzen sich Rainer Maria Woelki, der Kardinal-Erzbischof von Köln, Deutschlands größte und reichste Diözese, und andere Prälaten solchen "pastoralen" Anpassungen, weil sie zu unterschiedlichen "lehrmäßigen" Positionen zur Eucharistie führen - und sogar die Kirche.


Cdls. Kaspar und Marx

Das bringt uns zu einer zweiten Art, die Entscheidung des Papstes zu betrachten. Wenn Sie verpflichtet sind, wie er ist, zu einer „synodale“ Kirche, wie diese Konflikte werden schnell vermehren, vielleicht in der gleichen Art und Weise, dass Fragen der Lehre schnell die Reformatoren in mehr, widersprüchlichen Gruppen zersplittert. Wenn die deutschen Bischöfe alle hundert Jahre gelebt, sie wird nie eine „einstimmig“ Ansicht über diese Frage erreichen, weil die beiden Seiten tief gegensätzlichen Positionen haben.

Es ist ein bisschen so, als würde man hoffen, dass Pro-Lifers und Abtreibungsaktivisten eines Tages einen perfekten Konsens erreichen können. Es wird nicht passieren - das kann nicht passieren - weil es keinen gemeinsamen Nenner gibt zwischen dem Gedanken, dass Abtreibung notwendig ist für die Gleichstellung von Frauen und dem Gedanken, dass Abtreibung ein Mord ist.

Vielleicht erkennt der Papst, dass ein einstimmiger Konsens unmöglich ist, und begnügt sich damit, die Debatte einfach weitergehen zu lassen, ohne dazwischen zu gehen. Es ist eines seiner vier Hauptprinzipien, Prozesse zu beginnen, nicht "Räume zu dominieren".

Was uns jedoch zu einer dritten Überlegung führt: Wenn das oben Gesagte richtig ist, haben wir dann auch eine neue Vision des Papsttums? Der Papst trifft und sollte nicht jede Entscheidung in einer globalen Kirche treffen. Einzelne Bischöfe und Bischofskonferenzen haben eine legitime Rolle bei der Entscheidung, wie die Wahrheiten des Glaubens lokal gelebt werden. Aber ihre eigentliche Autorität darf die Einheit der universalen Kirche nicht brechen.

Lokale Bischöfe können Entscheidungen über Einzelheiten der Liturgie, Personalangelegenheiten usw. treffen. Aber bestimmte Fragen können schnell zu Spaltung führen; deshalb war der Pontifex , der Brückenbauer - der Förderer der Einheit - eine der Rollen des Papstes .

Meiner Meinung nach kann es über das Wesen und die Bedeutung der Eucharistie - dem Sakrament der Einheit - keine Spaltungen geben. Wo scheinen wir gegenwärtig zu sein.

Eine Seite sieht dieses Sakrament als eine Art von Gastfreundschaft und Willkommen von allen, eine "Medizin, die kein Preis für das Vollkommene ist", die andere sieht es als ein tiefes Zeichen der vollen Einheit in Christus - und miteinander.

Die Kommunion für die Geschiedenen und wieder Verheirateten wurde zu einem wunden Punkt, gerade weil sie in der trüben Weise der Amoris laetitia dieselbe Spaltung der Eucharistie zu verschärfen scheint. Chesterton bemerkt in einem seiner Aufsätze, dass ein Mensch bei klarem Wetter bis an den Rand eines Abgrunds gehen kann und genau sieht, wo er seine Füße hinlegt. Wenn er jedoch im Nebel spazieren geht, ist es klug, der Kluft einen großen Bogen zu machen.

Im gegenwärtigen katholischen Nebel sind einige glücklich, weil persönlich lästige Unterscheidungen anscheinend ausgelöscht wurden. Aber andere - ja, manchmal übermäßig, aber nicht ohne Grund - fürchten, dass wir gefährlich nah an einem tödlichen Schritt an mehreren Fronten sind, die wir nicht einmal sehen.

Papst Franziskus ist nicht der klarste Führer. Was aber in diesen umstrittenen Angelegenheiten vielleicht noch beunruhigender ist, ist, dass wir oft so argumentieren, als wären die Fragen in der Kirche nie zuvor behandelt worden. Sie sind - und wurden auf eine Weise festgelegt, die sich nicht durch "Dialog" ändern lässt.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der wir nicht nur die Spaltung unter den bestehenden Katholiken verstärken, sondern auch mit den Kirchenvätern und den großen Ärzten und Heiligen, Märtyrern und Beichtvätern aller Zeiten. Und letztendlich müssen wir uns fragen, ob Sts. Petrus oder Paulus, würde Jesus selbst denken, dass das Teilen dieser Trennungen das ist, was Gott für sein Volk will?
https://www.thecatholicthing.org/

von esther10 07.05.2018 00:22

Der wahre Grund, warum Katholiken keine Freimaurer sein können


Ein 1891 Cartoon in Puck zeigt Papst Leo XIII im Kampf mit der Freimaurerei
Die Prinzipien der Freimaurerei sind grundsätzlich unvereinbar mit der katholischen Lehre

Der gegenseitige Antagonismus der katholischen Kirche und der Freimaurerei ist gut etabliert und langjährig. In den letzten 300 Jahren wurden sie sogar in der säkularen Denkweise als unnachgiebig bekämpft. In den letzten Jahrzehnten ist die Feindschaft zwischen den beiden etwas vom öffentlichen Bewusstsein verschwunden, da die direkte institutionelle Beteiligung der Kirche an zivilen Angelegenheiten weniger ausgeprägt ist und die Freimaurerei dramatisch an Zahl und Bedeutung eingebüßt hat. Aber wenn die Freimaurerei 300 Jahre alt wird, ist es wert, noch einmal zu überdenken, was der absolute Widerstand der Kirche gegen die Gruppe ausmachte. Die Freimaurerei scheint wenig mehr als ein esoterischer Männerclub zu sein, aber sie war und bleibt eine einflussreiche philosophische Bewegung, die einen dramatischen, wenn auch wenig beachteten Einfluss auf die moderne westliche Gesellschaft und Politik ausgeübt hat.

Die Geschichte der Freimaurerei selbst ist lang und interessant. Seine allmähliche Umwandlung von den mittelalterlichen Arbeiterzünften der Steinmetze in ein Netz von Geheimbünden mit ihrer eigenen gnostischen Philosophie und Ritualen ist eine faszinierende Geschichte für sich. Die Ära der letzteren Version der Freimaurerei begann mit der Gründung der Grand Lodge of England im Jahr 1717 in der Goose & Gridiron Pub in der Nähe von St Paul's Cathedral. In den frühen Tagen, bevor die Kirche irgendeine offizielle Erklärung zu diesem Thema abgab, waren viele Katholiken Mitglieder und die englisch-katholische und jakobitische Diaspora war entscheidend für die Verbreitung der Freimaurerei in Kontinentaleuropa. An manchen Orten war es unter Katholiken so beliebt, dass Franz I. von Österreich als offizieller Schirmherr diente.

Und doch wurde die Kirche der größte Feind der Freimaurerlogen. Zwischen Clemens XII. 1738 und der Verkündung des ersten Codex des Kirchenrechts im Jahre 1917 schrieben insgesamt acht Päpste die Freimaurerei ausdrücklich. Alle boten die strengste Strafe für die Mitgliedschaft: automatische Exkommunikation, die dem Heiligen Stuhl vorbehalten ist. Aber was hat und was bedeutet die Kirche durch die Freimaurerei? Welche Eigenschaften sind so verdienstwürdig?

Es wird manchmal gesagt, dass die Kirche die Freimaurerei wegen des angeblich revolutionären oder aufrührerischen Charakters der Logen ablehnte. Es gibt eine weit verbreitete Annahme, dass Freimaurerlogen im Wesentlichen politische Zellen für Republiken und andere Reformer waren, und die Kirche widersetzte sich ihnen als Teil einer Verteidigung des alten Regimes der absoluten Monarchie, in das sie institutionell investiert wurde. Aber während die politische Aufwiegelung schließlich gegen die Ablehnung der Freimaurer durch die Kirche an die Front kam, war dies keineswegs der erste Grund, warum die Kirche gegen die Freimaurer war. Was Clemens XII in seiner ursprünglichen Denunziation beschrieb, war keine revolutionäre republikanische Gesellschaft, sondern eine Gruppe, die religiösen Indifferentismus verbreitete und durchsetzte: der Glaube, dass alle Religionen (und keiner) gleichwertig sind, und dass alle in der Freimaurerei im Dienste eines höheren, vereinheitlichendes Verständnis der Tugend. Katholiken sollten als Mitglieder ihre Mitgliedschaft in der Loge über ihre Mitgliedschaft in der Kirche stellen. Das strikte Verbot war also nicht für politische Zwecke, sondern für die Sorge um die Seelen.

Von Anfang an bestand die Hauptsorge der Kirche darin, dass die Freimaurerei den Glauben eines Katholiken an den der Loge bindet und sie verpflichtet, eine grundlegende säkulare Bruderschaft über die Gemeinschaft mit der Kirche zu stellen. Die Rechtssprache und die Strafen, die in den Verurteilungen der Freimaurerei verwendet wurden, waren denen, die bei der Unterdrückung der Albigenser verwendet wurden, sehr ähnlich: Die Kirche betrachtet die Freimaurerei als eine Form der Häresie. Während die Freimaurer-Riten selbst beträchtliches Material enthalten, das als häretisch bezeichnet werden kann und in einigen Fällen explizit anti-katholisch ist, war die Kirche immer viel mehr mit dem übergreifenden philosophischen Inhalt der Freimaurerei als mit ihrem rituellen Prunk beschäftigt.

Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts wurde die katholische Kirche und ihr privilegierter Platz in der Regierung und Gesellschaft vieler europäischer Länder zum Gegenstand wachsender säkularer Opposition und sogar von Gewalt. Nun gibt es, wenn überhaupt, nur wenige historische Beweise dafür, dass die Logen eine aktive Rolle beim Beginn der Französischen Revolution gespielt haben. Die antiklerikalen und antikatholischen Schrecken der Revolution lassen sich jedoch auf die säkulare Mentalität zurückführen, die in den verschiedenen päpstlichen Bullen beschrieben wurde, die die Freimaurerlogen verbieten. Freimaurerische Gesellschaften wurden nicht deshalb verurteilt, weil sie drohten, die Bürger- oder Kirchenbehörden zu bedrohen, sondern weil eine solche Bedrohung die unvermeidliche Konsequenz ihrer Existenz und ihres Wachstums war. Revolution war das Symptom, nicht die Krankheit.

Die Übereinstimmung der Interessen der Kirche und des Staates und ihr Angriff durch aufrührerische und revolutionäre Geheimbünde waren am deutlichsten dort, wo Kirche und Staat eins waren: im Kirchenstaat der italienischen Halbinsel. Mit dem Beginn des 19. Jahrhunderts trat eine neue Wiederholung der Freimaurerei in Erscheinung, die in ihrem revolutionären Charakter ausdrücklich war und in ihrer Opposition zur Kirche erklärte; sie nannten sich die Carbonari oder Kohlenhändler. Sie sanktionierten und praktizierten sowohl Attentate als auch bewaffnete Aufstände gegen die verschiedenen Regierungen der italienischen Halbinsel in ihrem Wahlkampf für eine säkulare konstitutionelle Regierung und wurden als unmittelbare Bedrohung des Glaubens, des Kirchenstaates und der Person des Papstes wahrgenommen.

Die Verbindung zwischen der passiven Drohung der Philosophie und der Geheimhaltung der Freimaurerei und den aktiven revolutionären Handlungen und Handlungen der Carbonari wurde in Pius 'VII. Apostolischer Konstitution Ecclesiam a Jesu Christo , die 1821 verkündet wurde, dargelegt. Während der Carbonari erklärter und aktiver Opposition gegen die Zeitlichkeit Die Führung des Kirchenstaates wurde angesprochen und verurteilt. Es wurde immer noch klargestellt, dass die gravierendste Bedrohung, die selbst von diesen gewaltsam revolutionären Zellen ausging, ihre Philosophie des Säkularismus war.

Während all der verschiedenen päpstlichen Verurteilungen der Freimaurerei, auch als Logen aktive Feldzüge gegen den Papst unterstützten, wie sie es bei der Eroberung und Vereinigung Italiens durch Garibaldi taten, war der erste Einwand der Kirche gegen die Loge ihre Bedrohung des Glaubens der Katholiken und die Freiheit der Kirche, in der Gesellschaft zu handeln. Die Untergrabung der Lehren der Kirche in den Logen und die Unterwerfung ihrer Autorität in Fragen des Glaubens und der Moral wurden wiederholt als ein Komplott gegen den Glauben sowohl in Individuen als auch in der Gesellschaft beschrieben.

In der Enzyklika Humanum Genus beschrieb Papst Leo XIII. Die Freimaurer-Agenda als den Ausschluss der Kirche von der Teilnahme an öffentlichen Angelegenheiten und die allmähliche Aushöhlung ihrer Rechte als institutionelles Mitglied der Gesellschaft. Während seiner Zeit als Papst schrieb Leo sehr viele Verurteilungen der Freimaurerei, pastoral und legal. Er erläuterte im Detail, was die Kirche für die Freimaurer-Agenda hielt und es mit zeitgenössischen Augen zu lesen, ist immer noch schockierend relevant.

Er wies ausdrücklich auf das Ziel der Säkularisierung von Staat und Gesellschaft hin. Er bezog sich insbesondere auf den Ausschluss des Religionsunterrichts von den staatlichen Schulen und den Begriff des Staates, der nach Ansicht der Freimaurerei absolut atheistisch sein und das unveräußerliche Recht und die Pflicht haben sollte, das Herz und den Geist seiner Bürger zu formen Sie kritisierte auch den Wunsch der Freimaurer, die Kirche von jeglicher Kontrolle oder Beeinflussung von Schulen, Krankenhäusern, öffentlichen Wohltätigkeitsorganisationen, Universitäten und anderen Einrichtungen, die dem Gemeinwohl dienen, zu entfernen. Besonders hervorgehoben wurde auch der Freibrief der Freimaurer für die Neudefinition der Ehe als rein ziviler Vertrag, die Förderung der Scheidung und die Unterstützung der Legalisierung der Abtreibung.

Es ist fast unmöglich, diese Agenda zu lesen und sie nicht als die Grundlage fast unseres gesamten gegenwärtigen politischen Diskurses anzuerkennen. Englisch: www.mjfriendship.de/en/index.php?op...39&Itemid=32 Die Meinung über diese Angelegenheiten vieler, wenn nicht aller großen politischen Parteien, ja sogar das Konzept des säkularen Staates und seine Folgen für die westliche Gesellschaft, einschließlich der allgegenwärtigen Scheidungskultur und der nahezu universellen Verfügbarkeit von Abtreibung, ist ein Sieg von die Freimaurer-Agenda. Und das wirft sehr reale kanonische Fragen über die Teilnahme der Katholiken am modernen säkularen politischen Prozess auf.

Während der Jahrhunderte der päpstlichen Verurteilung der Freimaurerei war es normal für jeden Papst, die Namen neuer Gesellschaften aufzunehmen, die die freimaurerische Philosophie und Agenda teilten und die von den Katholiken verstanden werden sollten, unter dem Begriff "freimaurerisch" in Bezug auf das Kirchenrecht zu stehen . Im 20. Jahrhundert gehörten dazu politische Parteien und Bewegungen wie der Kommunismus.

Als der Codex des kanonischen Rechtes reformiert wurde, wurde nach dem Zweiten Vatikanum der Kanon, der Katholiken ausdrücklich verbietet, "Freimaurer-Gesellschaften" beizutreten, revidiert. In dem neuen Kodex, der 1983 von Johannes Paul II. Verkündet wurde, wurde die ausdrückliche Erwähnung der Freimaurerei vollständig gestrichen. Der neue Canon 1374 bezog sich nur auf Gesellschaften, die sich "gegen die Kirche" verschworen haben. Viele nahmen diese Änderung, um darauf hinzuweisen, dass die Freimaurerei in den Augen der Kirche nicht mehr immer schlecht war. Tatsächlich stellte der Reformausschuss klar, dass sie nicht nur Freimaurer, sondern viele andere Organisationen bedeuteten; die "Verschwörung" ihrer säkularistischen Agenda hatte sich so weit über die Logen hinaus verbreitet, dass es zu Verwirrung führen würde, den Überbegriff "Freimaurer" weiter zu verwenden. Der damalige Kardinal Ratzinger gab 1983 eine maßgebliche Klarstellung des neuen Gesetzes heraus,

Angesichts des kristallklaren Verständnisses in der Lehre der Kirche, was die freimaurerische Handlung oder Agenda gegen die Kirche beinhaltet (Ehe als rein ziviler Vertrag, der nach Belieben scheidungsfähig ist, Abtreibung, Ausschluss des Religionsunterrichts von öffentlichen Schulen, Ausschluss der Kirche von der Bereitstellung von Sozialhilfe und / oder Kontrolle von Wohltätigkeitsorganisationen) scheint es unmöglich zu sein, nicht zu fragen: Wieviele der großen politischen Parteien im Westen können jetzt als unter das Verbot von Canon 1374 fallend fallen? Die Antwort mag für diejenigen, die ein Ende der sogenannten Kulturkriege in der Kirche sehen wollen, ziemlich unangenehm sein.

In jüngerer Zeit hat Papst Franziskus wiederholt von seiner ernsten Sorge über die freimaurerische Infiltration der Kurie und anderer katholischer Organisationen gesprochen. Gleichzeitig warnte er davor, dass die Kirche in ihren Methoden und Zielen zu einer bloßen "NGO" werde - was die direkte Gefahr der säkularen Mentalität ist, die die Kirche immer als freimaurerische Philosophie bezeichnet hat.

Freimaurerische Infiltration der Hierarchie und der Kurie wurde lange Zeit als eine Art katholische Version von Monstern unter dem Bett oder als McCarthy-Paranoia über Kommilitonen-Infiltratoren behandelt. In der Tat, wenn Sie mit Leuten sprechen, die im Vatikan arbeiten, werden Sie schnell feststellen, dass für jeden zwei oder drei Menschen, die über diesen Begriff lachen, Sie jemanden finden können, der ihm direkt begegnet ist. Ich selbst kenne mindestens zwei Leute, die während ihrer Zeit in Rom angesprochen wurden. Die Rolle der Freimaurerlogen als vertraulicher Treffpunkt und Netzwerk für Menschen mit heterodoxen Ideen und Agenden hat sich vom vorrevolutionären Frankreich zum modernen Vatikan kaum verändert; 300 Jahre nach der Gründung der ersten Großloge ist der Konflikt zwischen der Kirche und der Freimaurerei noch immer sehr lebendig.

Ed Condon ist ein Kanoniker. Er schrieb seine Doktorarbeit über die Geschichte der gesetzlichen Sanktionen der Kirche gegen Freimaurer

Dieser Artikel erschien zuerst in der 11. August 2017 Ausgabe des Catholic Herald. Um das Magazin von überall auf der Welt zu lesen, gehen Sie hier hin
http://catholicherald.co.uk/issues/augus...-be-freemasons/
http://www.catholicherald.co.uk/magazine/

von esther10 07.05.2018 00:21

Ist er in Polen aufgetreten? Wer hilft besonders? Treffe Michael den Erzengel
Dorota Szumotalska | 2017.09.29
SAINT MICHAEL ERZENGEL

https://pl.aleteia.org/2017/09/29/czy-ob...ala-archaniola/



Vor allem mit Exorzismen verbunden, einer der drei Helden des heutigen Festmahls - obwohl er bekannt ist, kann er überraschen.
Ich nahm eine Untersuchung von St. Erzengel Michael, damit bestimmte Tatsachen ans Licht kommen.

Was bedeutet der Name Michał?

Wer ist Gott? Das ist Saint. Michał würde rhetorisch behandeln. Niemand ist so groß und mächtig wie Gott. Der Name stammt von der hebräischen Sprache, in der Michael (Mi-cha-El) "wer ist Gott" bedeutet. Der Überlieferung zufolge wurde diese Losung gerufen , als Luzifer sich weigerte, Gott zu dienen .

Wie lernen wir ihn in den Bildern kennen?

Zu den Attributen des Heiligen. Michael gehört: Tunika, Pallium, robe Herrscher, Rüstung Krieger, manchmal einen Pfau Flügel, ihr Haar festgesteckt Band oder ein Diadem, Globus, Kreuz, Lanze, Schwert, Speer, Schild, Satan in Form eines Drachen unbequem zu den Füßen, Schild mit der Aufschrift „Quis ut Deus "(Latein, Wer ist wie Gott), Gewicht.

Lesen Sie auch: 7 Heiligtümer sind auf einer Karte in einer Zeile angeordnet. Ist das das Schwert von Erzengel Michael?
Wo sagt die Bibel über Erzengel Michael?

Die Figur dieses Heiligen ist in den weniger bekannten Bücher versteckt, zum Beispiel in dem Buch von Daniel, wo Michael mit dem Prinzen des Königreichs Persien kämpft (Dan 10,13nn), und ein paar Kapitel später, ein anderer Engel kündigt seine Ankunft und kümmert sich um das Volk Gottes (Dan 12,1nn ).

Dann erscheint sein Name im Neuen Testament, im Heiligen Brief. Judy, wo wir darüber sprechen, wie der Erzengel Michael mit dem Teufel um den Körper Moses streitet (Jud. 1,9). Die spektakulärste und bekannteste Beschreibung von Michałs Kampf findet sich in der Apokalypse, wo er auch mit dem Drachen kämpft, der den Sohn der Frau verschlingen will (Offb 12).

Wo kannst du Michael den Erzengel treffen?

Er erschien mehrmals auf dem Boden. Er besuchte das italienische Land im fünften Jahrhundert dreimal , wo er im 17. Jahrhundert zurückkehrte. Er kämpft gegen die Pest, rettet den Bullen und nimmt an Kriegskämpfen teil. Dort ist er bis heute von einem riesigen Kult in der Grotte umgeben, die er selbst dem Monte Gargano gewidmet hat .

Lesen Sie auch: Gargano. Ein ungewöhnlicher Berg, der dem Heiligen gewidmet ist. Michał Erzengel

Er wurde auch im sechsten Jahrhundert gesehen - er erschien im fränkischen Feldherrn Koldwig, der Frankreich seinem Schutz widmete . Um seine Anwesenheit in diesem Land noch stärker zu machen, verlangte er im achten Jahrhundert von Saint. Aubert bauen eine Kapelle auf dem Mont Saint Michel , das Dreifache des ungläubigen Bischof enthüllt und eine Abgangs Spur von dem Finger in Form einer Vertiefung in seinem Schädel . Es gibt immer noch viele Orte auf der Welt, die er mit seiner Anwesenheit geehrt hat.



Hat sich Michał Archangel in Polen manifestiert?
Ja, mindestens 3 mal. Die bewegte Geschichte Polens machte Saint. Michał kam meistens mit militärischer Hilfe. Nach der Überlieferung geschah dies im dreizehnten Jahrhundert, als er den Sieg der Truppen von Leszek dem Schwarzen sicherte .

Dann besuchte er zwei polnische Fürsten: Kazimierz Odnowiciela und Bolesław Krzywoustego . Er half den Polen in Lviv und unter Kircholm.

Haben wir irgendwelche Relikte von ihm?
Natürlich hat er uns als Geist nicht ein Stück von seinem Outfit oder Haar hinterlassen, aber jeder von uns kann einen Stein haben, der vom Heiligen heilig ist. Michał aus der Grotte auf dem Berg Gargano. Die Priester, die sich um das Heiligtum kümmern, bereiten kleine Reliquiare mit solchen Steinen vor.
Der Legende nach Linie stellt den Hub des Schwertes, der den Teufel Erzengels geschoben, um ihn in die Hölle zu klopfen.
Die mysteriöse Linie verbindet 7 Heiligtümer, die mit dem Erzengel Michael verbunden sind und reicht von Irland bis nach Israel. Ist es nur ein Zufall? Diese sieben Heiligtümer liegen auseinander, aber zusammen bilden sie eine fast perfekte Linie.

Die geheimnisvolle Linie des Heiligen. Michael reflektiert, der Legende nach, traf das Schwert , das er einen Schlag auf den Teufel behandelt, ihn in die Hölle zu klopfen. Es geschah, nachdem sie einen apokalyptischen Kampf am Himmel hatten.

Lesen Sie auch: Heiligtum in Licheń. Falsche Kräfte wollten nicht, dass es auftaucht?
Auf jeden Fall ist es überraschend, dass die Heiligtümer auf einer Karte in einer Linie angeordnet sind. Ein drei wichtigsten Standorte - Mont Saint Michel in Frankreich, die Sacra di San Michele im Susa-Tal und das Heiligtum von Monte Sant'Angelo Gargano - sind in der gleichen Entfernung.

Er interpretiert sie als Erinnerung an den Heiligen Erzengels, der daran erinnert , dass das Gesetz Gottes sollte immer beachtet werden , und die Gläubigen immer weiter müssen in Gerechtigkeit leben. Darüber hinaus stellt sich heraus, dass am Sommertag die Sonnenwende perfekt zur untergehenden Sonne passt (www.viagginews.com).

Lesen Sie auch: Nur für die Mutigen. Schädelkapelle in Kudowa-Zdrój
Die folgende Galerie zeigt sieben weitere Orte der St. Michał Archanioła, mit ihren kurzen Beschreibungen:

Sie können sich auch symbolisch mit der Robe des Heiligen verkleiden. Michał, der ein Skapulier kreiert, das ihm gewidmet ist.

Lesen Sie auch: Gebet zum Heiligen. Michael der Erzengel. Warum hat Johannes Paul II. Sie ermutigt, es zu sagen?
Wessen Schirmherr ist?
Mierniczych, Diözese Lomza, Biała Podlaska. Darüber hinaus Schleifer, Graveure, Radiologen, Fechter, Goldschmiede und Soldaten. Auch Sterbende und Bewohner von Małopolska, Amsterdam, Łańcut und Kiew können zu ihm beten. Die Länder, die ihn zum Schirmherrn der großen Ehre gewählt haben, sind: England, Österreich, Frankreich, Spanien, Deutschland und Ungarn.

Außerdem ist er Patron zweier religiöser Gemeinden, die von Bl gegründet wurden. Bronisław Markiewicz - Michalits und Michalits, sowie Salvatorians.

Wer von Heiligen hat Freundschaft mit Michał gestanden?
In den Schriften und Memoiren blieb die Spur dieser Freundschaft beim Heiligen. Franciszka , der vom 14. August bis 28. September zu Ehren des Heiligen ein Fasten machte. Michael der Erzengel und Unsere Liebe Frau der Engel. Der Überlieferung nach hat der Fürst der Himmlischen Gastgeber ihm Stigmata gegeben .

Lesen Sie auch: Sie kennen den Akt der Hingabe an den Heiligen. Michał Erzengel? Drei Gebete zu einem starken Verbündeten
Wir wissen auch von der großen Hilfe von Saint Michel, Saint Pio, während seines Kampfes mit dem Dämon. Interessanterweise empfahl er auch ein Gebet zum Heiligen. Michał hilft , Familienstreitigkeiten zu lösen .

Wir kennen auch die Geschichte der Offenbarungen des Erzengels . Jeanne d'Arc , die er im Kampf für die Freiheit Frankreichs unterstützte. Sterben weinte sie: Heiliger Michael, Heiliger Michael! Nein, meine Stimmen haben mich nicht im Stich gelassen, Gott hat mich gesandt.

Unsere gebürtige Heilige, Faustyna Kowalska, gab auch ihre enge Bekanntschaft mit Saint zu. Michael. Dies sind nur ein paar Heilige, die ihm Hilfe und Schutz schulden.
https://pl.aleteia.org/2017/09/29/czy-ob...ala-archaniola/

Die Inspiration für das Schreiben des Textes war für mich das Buch von Anna Matusiak "Sankt Michael Erzengel", der eSPe-Verlag.

von esther10 07.05.2018 00:20

150 Polizisten also stürmten die Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen, nachdem die Polizei sich beim ersten Versuch verstecken und kapitulieren musste. Jetzt beginnt die publizistische Aufarbeitung - Verharmlosung und Vorbereitung für weitere Erleichterung der Einwanderung.


© Alexander Hassenstein/Getty Images
Heribert Prantl, der innenpolitische Chefkommentator der Süddeutschen Zeitung legt Wert auf seine juristische Ausbildung und darauf, dass er mal als Jurist, Richter und Staatsanwaltschaft gearbeitet hat. Er hat gerade eine neue Definition des Rechts entdeckt: Den „sanften Rechtsbruch“. Der liegt vor, wenn Kirchen Einwanderer verstecken, die eigentlich abgeschoben werden müssten. Es ist, so Prantl, „also so etwas wie Asyl für die Gerechtigkeit des Rechts.“

Kirchenasyl tötet
Prantl beschreibt in sanften Worten, wie sorgfältig Kirchenasyl geprüft wird. Es verstößt zwar gegen Recht und rechtsstaatliche Grundsätze, aber es ist so sanft. Dass ausgerechnet mittels „Kirchenasyl“ die Abschiebung eines Nigerianers verhindert wurde, der dann seine Frau erstach und seinem einjährigen Säugling den Kopf abtrennte, ist Gott sei Dank nur ein Einzelfall; Prantls „sanfter Rechtsbruch“ hat nicht immer so brutale Folgen.

Bislang meinte man ja immer, Recht müsse eindeutig sein, gleichermaßen für Alle gelten, ohne Ausnahme. Die Gleichheit vor dem Gesetz ist ein Ding, aber nicht Prantls Sache. Ich werde in die Begründung, warum ich ein Falschparker-Mandat nicht bezahlen will, zukünftig reinschreiben, dass ich absolut sanft über die Bordsteinkante gefahren bin, ehe ich einem Radfahrer eine Art Asyl in meiner rechten Beifahrertür gewährt habe. Mal schauen, ob es klappt. Man könnte noch lange darüber witzeln. Wäre es nicht so ernst: Faktisch werden ja keine Abschiebungen vollzogen; es sind rund 230.000 Asylbewerber „ausreisepflichtig“, in Kurzform: keine Anerkennung. Rund 65.000 müssten abgeschoben werden, nach langen Anhörungen, häufig wegen Gewalttätigkeit und Straftaten, verzögert durch Klagen und einer komplizierten Rechtslage, die nun wirklich alles gegen die Abschiebung in die Waage wirft. Und wenn alles nicht greift: 21.000 Abschiebungen klappten nicht, meist, weil die Betreffenden einfach untertauchten.

Die Polizei ist die Maus
Nun wird deutlich, was hinter Prantls „sanftem Rechtsbruch“ steht: Es soll gar nicht mehr abgeschoben oder nicht-anerkannt werden; wenn das überstrapazierte Gesetz noch etwas erzwingen will, steht dem die neue Sanftmut des Rechts entgegen. Dabei macht Ellwangen die Absurditäten deutlich, mit denen das Asylrecht mittlerweile geregelt ist – viel Recht zu Gunsten der illegalen Immigranten und wenig Recht für Einheimische, die es finanzieren und die Folgen ertragen müssen: Masseneinwanderung gilt als Wert an sich. Dafür werden Recht und Ressourcen geopfert.

141 Aufträge zur Rückführung sollte die Ellwangener Polizei 2017 durchführen. In 30 Fällen waren die Betreffenden einfach untergetaucht, ach was: sie verbrachten die Nacht im Nebenzimmer. Da findet sie die Polizei nicht, denn Durchsuchungen sind ja Nachts „unverhältnismäßig“ und ein Wachdienst achtet auf verdächtige Polizeifahrzeuge und holt die betroffenen illegalen Einwanderer aus den eigenen Betten.

Man mag solchen Aktionen für einen Skandal an Missbräuchen sehen. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ist bescheidener, was die Durchsetzung von Recht anbetrifft: „Man kann also sagen: In vielen Fällen ist in der Einrichtung Recht durchgesetzt worden, nur einmal gab es massiven Widerstand.“

Da sind wir aber froh und erleichtert, dass nur in 20 Prozent der Fälle Widerstand geleistet wurde.

Aber nicht nur um ein Katz-und-Maus-Spiel geht es: Wenn Asylbewerber, die aus anderen europäischen Ländern nach Deutschland als Einwanderer „geflüchtet“ sind, nicht innerhalb von 6 Monaten abgeschoben werden können, dürfen sie in Deutschland bleiben.

Recht verfällt mit dem Kalender
Prantls „sanfter Rechtsbruch“ ist bereits Realität, verbunden mit einem einfachen ökonomischen Kalkül: Wenn Sie ihre Steuern 6 Monate lang nicht bezahlt haben, werden ihnen diese erlassen? Das wäre sanfter Rechtsbruch für den Steuerzahler. Wer für Verzögerung der Rechtsdurchsetzung den gewünschten Preis aussetzt, darf sich nicht wundern, wenn die Rechtsdurchsetzung verzögert wird. Das Recht verfällt mit dem Kalender – so ruiniert man einen Rechtsstaat. Rechtsbruch wird belohnt, wer das Recht befolgt, ist der Dumme. Das ist gar nicht sanft.

Nun geht es allerdings beim Steuerzahler nur um Geld. Bei irreführend pauschal „Flüchtlinge” genannten Einwanderern, so wird gerne argumentiert, geht es um Freiheit und Leben. Allerdings: Die Abschiebung illegler Einwanderer innerhalb Europas hätte zur Folge, dass die Betreffenden etwa in Italien auf den Feldern arbeiten müssten, was ihnen in Deutschland nicht zugemutet wird. Es geht also doch nur um das Flüchtlingsgehalt, denn das gibt es nur in Deutschland, selbst Schweden stellt bei abgelehnten Asylbewerbern gerade auf Sachleistungen um.

Klar, in diesem System ist die Polizei die Maus. Und natürlich sind für Abschiebungen nur Linienflüge erlaubt; Charter gilt für Touristen, die ihre Tickets selbst bezahlen. Komfortabel ist der deutsche Rechtsstaat bis zu seinem bitteren Ende nur für die Nutznießer. Der betreffende „Flüchtling“ aus Togo hat übrigens zweimal so aggressiv im Linienflugzeug randaliert, dass die Abschiebung abgebrochen werden musste. Im Mai ist seine 6-Monatsfrist abgelaufen. Er wird jetzt wohl in Deutschland geduldet. Nicht nur hinhaltender Widerstand, sogar aggressiver Widerstand gegen die Rechtsdurchsetzung wird also belohnt; das ist einzigartig.

Anreize für Flüchtlinge
Klar, dass illegale Einwanderer den für sie günstigsten Ort mit der höchsten Fluchtrendite suchen. Ökonomische Kalküle sind leicht verständlich, wenn es um den unmittelbaren Vorteil geht. Auf diese Art und Weise hat Deutschland sich zum beliebtesten Zielland für Migration entwickelt; mit Wohnung, Taschengeld, Krankenversicherung und später Rente. Einheimische müssen dafür zunächst selbst aufkommen; Beiträge und Steuern zahlen. Flüchtlinge müssen nur ankommen und 6 Monate irgendwie überbrücken – auch mit allen Leistungen, die nicht gekürzt werden, nur bei Gefahr Umzug ins Nachbarzimmer.

Da passt es, dass Baden-Württembergs Ministerpräsident Wilfried Kretschmann das Vorgehen der Polizei lobt, denn das hat ja außer zusätzlicher Überstunden für die Beamten nichts gebracht.

Jetzt soll auch noch ein Einwanderungsgesetz her, um neben der Duldung auch den direkten Zugang zu ermöglichen. Nun gilt für Hochqualifizierte Deutschlands Einwanderungsregelung längst als eine der liberalsten Regelungen. Allerdings sieht der Erfolg bislang bescheiden aus: Nur rund 30.000 Fachkräfte kommen jährlich, darunter nicht mal ein Fünftel Hochqualifizierte, Forscher und Unternehmer. Es liegt nicht am Recht, dass Hochqualifizierte längst einen Bogen um Deutschland machen.

Warum auch sollen sie in ein Land einwandern, das sie sofort mit rekordhohen Steuern und Abgaben traktiert? Egal ob Frankreich, Schweiz, Niederlande, USA, Großbritannien oder Kanada – überall bleibt mehr Netto vom Brutto. Wird das Einwanderungsrecht, wie Kretschmann es will, jetzt auch für wenig Qualifizierte erleichtert, steigt die Zahl derjenigen, die nicht in den Arbeitsmarkt, sondern in das Sozialsystem einwandern und damit die Abgabenlast weiter erhöhen. Kretschmann verfolgt eine Kalkulation, die nur Verlierer produziert.

Denn am Ende wird auch für wirkliche „Flüchtlinge” nichts mehr da sein.

Ökonomische Kalküle wirken schnell und effizient – gegen sie ist Politik machtlos.
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton...g-ermoeglichen/

von esther10 07.05.2018 00:18

DER FALL DEUTSCHLAND
«Der Papst kann Interkommunismus nicht zulassen»
ECCLESIA2018.07.05

Nach dem Zusammentreffen mit den Lutheranern kam der Kardinal Erzbischof von Utrecht heraus: "Nein zur Gemeinschaft mit den Protestanten, auch wenn sie mit einem Katholiken verheiratet waren. Die Praxis der katholischen Kirche, die auf ihrem Glauben beruht, wird nicht durch Mehrheit oder Einstimmigkeit geändert. Ich sehe, dass die Bischöfe und vor allem der Nachfolger Petri nicht in der Lage sind, treu und in Einheit das Glaubensgut zu bewahren und zu übermitteln, und ich denke an den letzten Prozess, der durch die Kirche gehen muss »



Die Deutsche Bischofskonferenz hat sich für Richtlinien mit überwältigender Mehrheit bedeuten, dass ein Protestant zu einer katholischen heiratete die Eucharistie nach sodisfatto eine Reihe von Bedingungen erhalten kann: eine Prüfung des Gewissens muss mit einem Priester oder einem anderen gemacht werden, Person mit pastoralen Aufgaben; Er muss den Glauben der katholischen Kirche bestätigt, als auch mit „wollte beenden“ schwere geistige Not „und einen must have“ Wunsch, den Wunsch nach der Eucharistie zu befriedigen. "

Sieben Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz haben gegen diese Richtlinien gestimmt und die Meinung einiger Dikasterien der Römischen Kurie eingeholt. Die Folge ist ein Senden von der Deutschen Bischofskonferenz Delegation , die in Rom mit einer Delegation der römischen Kurie gesprochen, einschließlich dem Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre.

Die Antwort des Heiligen Vaters, der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre an die Konferenz der deutschen Delegation gegeben, nämlich , dass die Konferenz soll neue Entwürfe diskutiert und tastete ein einmütiges Ergebnis, wenn möglich , zu erreichen, ist völlig unverständlich. Die Lehre und Praxis der Kirche bezüglich der Verwaltung des Sakraments der Eucharistie für die Protestanten ist vollkommen klar. Der Codex des kanonischen Rechts sagt dazu:

" Bei Gefahr des Todes oder wenn in dem Urteil des Diözesanbischofs oder der Bischofskonferenz, urgesse andere schwere Notwendigkeit kann katholischen Minister rechtmäßig die gleichen Sakramente zu anderen Christen verwalten, die nicht über die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche haben , die nicht der Fall ist sie können auf den Minister ihrer eigenen Gemeinschaft zugreifen und sie spontan befragen, solange sie sich über diese Sakramente, den katholischen Glauben, äußern, und sie sind wohlgesinnt "CIC / 1983, can. 844 § 4 (siehe Katechismus der Katholischen Kirche (CCC) Nr. 1400).

Dies betrifft daher nur Notfälle , insbesondere dort, wo Todesgefahr besteht.

Interkommunion ist im Prinzip nur mit orthodoxen Christen möglich, weil die Ostkirchen, obwohl nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche, wahre Sakramente haben und vor allem kraft der apostolischen Sukzession ein Priestertum und eine Gültige Eucharistie (CCC Nr. 1400, CIC / 1983 Can844, § 3). Ihr Glaube an das Priestertum, an die Eucharistie und auch an das Sakrament der Buße ist derselbe wie der der katholischen Kirche.

Stattdessen teilen Protestanten nicht das Vertrauen in das Priestertum und die Eucharistie . Die meisten deutschen Protestanten sind Lutheraner. Lutheraner glauben an die Konsubstantiation, was den Glauben beinhaltet, dass neben dem Leib und dem Blut Christi Brot und Wein tatsächlich vorhanden sind, wenn sie empfangen werden. Wenn jemand Brot und Wein empfängt, ohne dies zu glauben, sind Leib und Blut Christi nicht wirklich anwesend. Außerhalb dieses Moments der Aufnahme sind nur Brot und Wein übrig und Christi Körper und Blut sind nicht vorhanden.

Offensichtlich unterscheidet sich die consubstantiation lutherische Lehre wesentlich von der katholischen Transsubstantiation, die den Glauben beinhaltet das , was Sie in den Figuren der Brot und Wein zu erhalten, auch wenn jemand verabreicht , die nicht in Transsubstantiation und sogar außerhalb der Verwaltung Zeit glaubt Bleibe Leib und Blut Christi, denn es gibt nicht mehr die Substanzen von Brot und Wein.

Für diese wesentlichen Unterschiede man sollte einem Protestanten, selbst wenn er mit einem Katholiken verheiratet ist, keine Kommunion übertragen, weil der Protestant nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche lebt und daher den Glauben an die Eucharistie nicht ausdrücklich teilt. Die Unterschiede zwischen dem Glauben an die Konsubstantiation und dem der Transsubstantiation sind so groß, dass man wirklich verlangen muss, dass jemand, der Kommunion empfangen möchte, explizit und formell in die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche eintritt (außer im Falle der Todesgefahr) und bestätigt diese ausdrückliche Art, den Glauben der katholischen Kirche zu akzeptieren, einschließlich desjenigen in der Eucharistie. Eine Gewissensuntersuchung mit einem Priester oder einer anderen Person mit pastoraler Verantwortung gibt keine ausreichenden Garantien dafür, dass der Beteiligte den Glauben der Kirche wirklich akzeptiert. die Annahme,

Die Entwürfe für die Richtlinien der Deutschen Bischofskonferenz deuten darauf hin, dass es sich nur um einige Fälle von Protestanten handelt, die mit Katholiken verheiratet sind und unter Berufung auf diese Richtlinien Kommunion empfangen möchten. Die Erfahrung lehrt jedoch, dass diese Zahlen in der Praxis immer größer werden. Protestanten, die sogar mit Katholiken verheiratet sind und andere Protestanten sehen, die mit einer katholischen Kommunion verheiratet sind, werden denken, dass sie dasselbe tun können. Und am Ende werden sogar unverheiratete Protestanten mit Katholiken es erhalten wollen. Die allgemeine Erfahrung mit dieser Art von Regulierung zeigt, dass sich die Kriterien schnell ausdehnen werden.

Jetzt hat der Heilige Vater die Delegation der Deutschen Bischofskonferenz informiertdass er unter anderem erneut die Entwürfe für ein pastorales Dokument über die Verwaltung der Kommunion diskutieren und versuchen muss, Einstimmigkeit zu finden. Einstimmigkeit auf was? Unter der Annahme, dass alle Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz, nachdem erneut erörtert hat, beschließt einstimmig, dass Sie die Gemeinschaft der protestantischen verheiratet zu einem katholischen verwalten kann (was nicht passieren wird), das - obwohl im Gegensatz zu dem, was sie sagen, über sie der Codex des Kirchenrechts und der Katechismus der Katholischen Kirche - wird es zur neuen Praxis in der katholischen Kirche in Deutschland? Die Praxis der katholischen Kirche, auf seinem Glauben gegründet, wird bestimmt, und Sie nicht statistisch ändern, wenn eine Mehrheit der Konferenz Stimmen für diesen Bischof, auch nicht einstimmig zu machen.

Was sagen die Codex des kanonischen Rechtes und der Katechismus der Katholischen Kirche sollte die Reaktion des Heiligen Vaters gewesen, der als Nachfolger von St. Peter, "ist das immerwährende, sichtbare Prinzip und Fundament der Einheit beider der Bischöfe und der Menge treu "( Lumen GentiumNr. 23). Der Heilige Vater hätte der Delegation der Deutschen Bischofskonferenz klare Richtlinien geben müssen, die auf der richtigen Lehre und Praxis der Kirche beruhen. So sollte er auch die lutherische Frau beantworten, die ihn 15. November fragte 2015, wenn er die Gemeinschaft mit seiner katholischen Ehepartner erhalten könnte: Das ist nicht akzeptabel, statt darauf hindeutet, dass sie Gemeinschaft nach seinen getauft, nach empfangen konnte mit seinen Bewusstsein. Durch den Verzicht auf Klarheit entsteht eine große Verwirrung zwischen den Gläubigen und die Einheit der Kirche ist gefährdet. Der Kardinal auch öffentlich gleichgeschlechtlichen Beziehungen zu segnen machen anbieten, die diametral zur Lehre der Kirche entgegengesetzt ist, basiert auf der Heiligen Schrift, nämlich die Ehe, nach der Ordnung der Schöpfung,

Anbetracht dessen , dass die Bischöfe und vor allem der Nachfolger von Peters im Laderaum fehlt und übertragen treu und treibt die Hinterlegung des Glaubens, enthalten in der Heiligen Tradition und die Heilige Schrift, kann ich mir nicht auf Artikel 675 des Katechismus der Katholischen Kirche:

" Vor dem Kommen Christi muss die Kirche eine letzte Prüfung bestehen, die den Glauben vieler Gläubiger erschüttern wird. Die Verfolgung , die ihre Pilgerfahrt auf Erde begleitet wird das „Geheimnis der Bosheit“ in Form einer religiösen Täuschung enthüllen Männern eine scheinbare Lösung für ihre Probleme zu einem Preis von Abfall von der Wahrheit anbietet . "
* Kardinaler Erzbischof von Utrecht
Willem Jacobus Eijk *
http://www.lanuovabq.it/it/il-papa-non-p...lintercomunione


+
https://www.vaticannews.va/de/kirche/new...ommunismus.html

von esther10 07.05.2018 00:16

So katholisch sind die Deutschen wirklich (t-online)
gerade eben


T-Online nahm den Katholikentag in Münster (9. – 13. Mai) zum Anlass der Frage „Wie katholisch ist Deutschland eigentlich noch?“

nachzugehen. Das Ergebnis: Zwischen den Deutschen Katholiken und der katholischen Kirche besteht ein ambivalentes Verhältnis. Auf der einen Seite sei es nicht mehr selbstverständlich die „kirchliche Laufbahn“ von Taufe über Erstkommunion bis zur Firmung, geschweige denn einer kirchlichen Trauung zu vollziehen, auf der anderen Seite blieben die Mitgliederzahlen der katholischen Kirche in Deutschland stabil. Und mit der Familientradition würde auch nicht jeder brechen wollen. Die Werte, die die Kirche vertrete, seien ja durchaus positiv zu bewerten. Aber in Sachen Sexualität ließen sich die deutschen Katholiken aus Rom nichts mehr sagen.

Hier geht es zum Beitrag (inklusive Meinungsbarometer)

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!
https://www.jesus.de/deutsche-katholiken-t-online/

von esther10 07.05.2018 00:14

Dein Schutzengel - ein privater Wachmann?
Szymon Hołownia | 2016.02.10



https://pl.aleteia.org/2016/10/02/twoj-a...tny-ochroniarz/

Die Aufgabe des Schutzengels besteht nicht darin, die Äste, die auf mich fallen, zu entfernen und mir Anstupser zu geben, wenn ein Schurke in der Gegend erscheint - sein Ziel ist es, mich in den Himmel zu bringen.
Wer sind die Engel wirklich, ist es möglich, sie auf den kognitiven Ebenen zu beschreiben, die uns zur Verfügung stehen? Zuerst musst du dich mit dem Übermaß auseinandersetzen, mit einer Nebelwand, die die menschliche Fantasie der Engel effektiv von uns trennte.

Wie stellst du dir deinen Engel vor?

Machen Sie den Test: schließen Sie die Augen und sagen Sie mir , wie Sie Ihren Engel vorstellen? Dollar gegen Donuts , dass achtzig Prozent Reaktion wird einige Elemente der beiden Visionen sein: eine einsame, romantisch, superconscious und nadinteligenty über aparycji Hollywood - Schauspieler schweift (Version für Männer: die Kreuzung von Maria Curie-Sklodowska Universität Lara Croft), oder etwas wissen mit Flügeln , das Kind mit dem Gesicht eines fettleibigen jungen Mann oder slawisch. Manchmal ist eine Version mit einem Schwert und einige zusätzliche Elemente Ausrüstung Gruppe rekonstruktiver Schlacht von Grunwald.

Wikipedia

Für das erste Bild entspricht, natürlich all moderne Pop - Kultur (mit besonderem Schwerpunkt auf Filme wie „City of Angels“, und auch die TV - Serie „Die Bibel“ , in der Kung - Fu - Engel mit zwei Schwertern glatt Sodom abgerissen), für die zweiten - eine jahrhundertealte Tradition der ikonografischen. Beide können so viel mit der Realität gemein haben wie ein Pilz mit einem Dinosaurier. Der Engel ist keine körperlose Variante des Menschen, er ist ein anderes Spezieswesen . Es unterscheidet sich von uns wie ein Frosch von einem Lachs, ein Hund von einem Igel oder ein Elefant von grünem Euglene.

Lesen Sie auch: Was ist der Schutzengel nach unserem Tod?

Schutzengel immer an deiner Seite
Es gibt keinen Körper. Die Theologen der Spätantike und Frühmittelalter behaupteten, es ist wahr, dass, jedoch wird etwas getan (St. Augustine ein himmlisches Materialwissenschaft gemacht, einen malerischen Begriff „Fleisch Luft“ zu schaffen), das vierte Laterankonzil (1215 Jahre) stellt jedoch fest, dass die Engel sind Wesen rein geistig, und genug. (...)

Von Anfang an waren sich alle einig, dass der Engel die Verkörperung des Handelns, des Seins ist . Er ist der Vollstrecker des Willens Gottes. Sicher, Sie können die kulturellen Analogien spinnen, in der Existenz von Geistern Tracking Glauben Pflege ähnlich wie Engel in dieser oder jener religiösen Tradition (und es waren nicht wenige), aber jetzt ist in der Geschichte der Ideen nicht interessiert, sondern etwas , das Christentum Wirklichkeit hält.

Was ich ernst genommen habe - ich habe das schon irgendwo geschrieben - wir müssen erkennen, dass es in dem Raum, in dem wir uns gerade aufhalten, mindestens doppelt so viele Menschen gibt, wie wir sie sehen . (...)

Was macht der Schutzengel nach deinem Tod? Lesen Sie auf der nächsten Seite >>

https://pl.aleteia.org/2016/12/09/5-rzec...o-archaniolach/
https://pl.aleteia.org/2016/10/02/twoj-a...y-ochroniarz/2/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wer sind diese mysteriösen Wesen, die Gott erschaffen hat?
Der 29. September ist das Fest der Heiligen Michael, Gabriel und Raphael, der einzigen im Schriftkanon namentlich erwähnten Erzengel. Ursprünglich wurde dieser Tag von der Kirche zum Gedenken an eine römische Basilika erwähnt, die 530 geweiht wurde.

An einem Punkt in der Geschichte war dieser Tag ein heiliger Tag der Verpflichtung für Katholiken.

Was auch immer der Ursprung dieses Festes sein mag, warum widmen wir den Erzengeln einen ganzen Tag im liturgischen Kalender? Wer sind sie überhaupt? Wie beeinflussen sie mein heutiges Leben? Gibt es sie noch?

Um dir zu helfen, mehr über diese mysteriösen Wesen zu erfahren, die Gott erschaffen hat, sind hier fünf Dinge, die du über Erzengel wissen musst:

1) Erzengel sind der zweitniedrigste "Rang" der Engel

Traditionell werden Engel in sogenannte "neun Chöre" unterteilt. Diese Hierarchie basiert auf neun Namen von Rängen von Engeln, die in der Heiligen Schrift gefunden werden.

Der heilige Gregor der Große hat diese "Chöre" in einer Predigt aufgeführt:

"Wir wissen aufgrund der Autorität der Schrift, dass es neun Ordnungen von Engeln gibt, nämlich Engel, Erzengel, Tugenden, Mächte, Fürstentümer, Herrscher, Thron, Cherubim und Seraphim ..." (Hom. 34, In Evang.)

2) Erzengel sind mit der Übermittlung wichtiger Botschaften an den Menschen betraut

Die niedrigsten Ränge von Engeln sind diejenigen, mit denen wir am meisten vertraut sind, da sie diejenigen sind, die mit uns kommunizieren oder interagieren. Es wird angenommen, dass der Heilige Michael der Engel ist, der im Buch der Offenbarung die göttliche Inspiration des Johannes dem Heiligen Johannes überbrachte und als Beschützer der Kirche bekannt ist, der sie vor dem Bösen schützt. St. Michael ist am meisten bekannt für seine Rolle bei der Vertreibung des rebellischen Engels Luzifer vom Himmel.

Der Heilige Gabriel wird zum ersten Mal im Buch Daniel erwähnt und hilft Daniel bei seiner Mission auf Erden. Später erscheint Gabriel Zacharias und der allerseligsten Jungfrau Maria und übermittelt die größte Botschaft aller Zeiten, dass Gott beabsichtigte, zu inkarnieren und sein Zelt mit uns zu bauen.

Der heilige Raphael wird im Buch Tobit erwähnt, um Tobit zu heilen und Sarah von einem Dämon zu befreien. Raphael vollbrachte beide Taten, verkleidet als Mensch, führte Tobias auf dem Weg dorthin und wies ihn an, was er tun sollte.

3) Erzengel haben keine Flügel, Körper oder Schwerter

Im Gegensatz zu uns sind Engel reine Geister und besitzen nichts Materielles. Gelegentlich können sie wie ein Mensch aussehen, aber es ist nur eine Fassade.

Dr. Peter Kreeft gibt eine ausgezeichnete Beschreibung in seinem Buch, Engel und Dämonen :

"Aufgrund ihres Mangels an Körpern nehmen Engel keinen Raum wie wir und bewegen uns innerhalb unserer Welt, ohne Platz zu beanspruchen. Die nächste Analogie zur Bewegung von Engeln ist wie "Elektronen" oder "Quantensprünge". Die Engel bewegen sich augenblicklich von einem Ort zum anderen, ohne durch irgendeinen Raum oder Zeit dazwischen zu gehen. "

Auf der anderen Seite können sie, obwohl sie keine materiellen Körper haben, die materielle Welt beeinflussen und beeinflussen. Sie sind reine Geister (wie Gott) und haben eine solche Intelligenz und mentale Kraft, dass sie materielle Dinge bewegen oder das Aussehen eines Körpers annehmen können. Wie genau das alles geschieht, ist ein Rätsel. Der heilige Thomas von Aquin geht in der Summa tiefer .

Flügel und Schwerter sind einfach künstlerische Darstellungen ihrer Rollen und Handlungen in unserer Welt, als Boten und Beschützer.

4) Erzengel können uns vor dem Bösen schützen

Wenn der heilige Michael und der himmlische Gastgeber Satan und seine Diener aus dem Himmel vertreiben können, können die Erzengel sicherlich gegen Dämonen kämpfen, die unsere Welt und uns quälen und uns vor ihrem Einfluss schützen. Eines der größten Gebete ist das Gebet von Sankt Michael, das viele Jahre lang routinemäßig beim Abschluss der Messe gesagt wurde:

Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampf.
Sei unsere Verteidigung gegen die Bosheit und die Schlingen des Teufels.
Möge Gott ihn tadeln, wir bitten demütig,
und tu,
oh Prinz der himmlischen Heerscharen,
durch die Macht Gottes
Satan in die Hölle
und alle bösen Geister,
die in der Welt
umherwandern, die den Ruin der Seelen suchen. Amen.

5) Erzengel existieren noch heute

Zum Glück hängen Engel nicht von unserem Glauben an sie für ihre Existenz ab. Gott schuf ihre unsterblichen Geister zu Beginn der Zeit und sie werden niemals für immer aufhören zu existieren.

Wir können sie nicht sehen, hören oder fühlen, aber sie sind so real wie der Bildschirm vor dir. Manchmal lassen sie uns wissen, dass sie hier sind, aber die meiste Zeit sind sie damit beschäftigt, uns vor Schaden zu bewahren, ohne dass wir es wissen. Denk nur, was passieren würde, wenn sie nicht hier wären!

Kinder bekommen es. Sie verstehen, dass Engel existieren und vertrauen vollständig, dass sie anwesend sind und werden zu ihnen ohne zu zögern beten. Vielleicht brauchen wir etwas von dieser kindlichen Einfachheit des Herzens, um unseren Glauben an diese himmlischen Kreaturen zu erneuern.

"Wahrlich, ich sage dir: Wenn du dich nicht verwandelst und wie Kinder wirst, wirst du niemals in das Himmelreich kommen" (Matthäus 18: 3).

Weiterlesen: Gebet zu den Großen Erzengeln in einer Zeit des Schreckens und der Trauer

https://pl.aleteia.org/2016/12/09/5-rzec...o-archaniolach/
+
https://aleteia.org/2016/09/29/5-things-...out-archangels/

von esther10 07.05.2018 00:12


Kardinal Willem Jacobus Eijk, Erzbischof von Utrecht. (Youtube)
BLOGS | KANN. 7, 2018


Kardinal Eijk: Papst Franziskus muss Klarheit über Interkommunion geben

KOMMENTAR: Das Versäumnis, den deutschen Bischöfen richtige Weisungen zu geben, die auf der klaren Lehre und Praxis der Kirche beruhen, weist auf eine Abkehr von der Wahrheit hin zum Abfall hin.
Kardinal Willem Jacobus Eijk

Die deutsche Bischofskonferenz stimmte mit großer Mehrheit für Richtlinien, wonach ein protestantischer, der mit einem Katholiken verheiratet ist, die Eucharistie empfangen kann, nachdem er eine Reihe von Bedingungen erfüllt hat: Er muss eine Gewissensprüfung mit einem Priester oder mit einer anderen Person durchgeführt haben mit pastoralen Verantwortlichkeiten; er muss den Glauben der katholischen Kirche bestätigt haben, sowie "der ernsten geistlichen Not" ein Ende setzen und "die Sehnsucht nach der Eucharistie befriedigen" wollen.

Sieben Mitglieder der deutschen Bischofskonferenz stimmten gegen diese Richtlinien und suchten die Meinung einiger Dikasterien der Römischen Kurie. Die Folge war, dass eine Delegation der deutschen Bischofskonferenz in Rom mit einer Delegation der Römischen Kurie, darunter der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, sprach.

Die Antwort des Heiligen Vaters, die der Delegation der Deutschen Konferenz durch den Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre gegeben wurde, dass die Konferenz die Entwürfe erneut diskutieren und versuchen sollte, möglichst ein einstimmiges Ergebnis zu erzielen, ist völlig unverständlich . Die Lehre und Praxis der Kirche hinsichtlich der Verwaltung des Sakraments der Eucharistie für die Protestanten ist vollkommen klar. Der Kodex des Kirchenrechts sagt dazu:

"Wenn die Gefahr des Todes vorhanden ist oder wenn nach dem Urteil des Diözesanbischofs oder der Bischofskonferenz eine andere schwerwiegende Notwendigkeit drängt, dann werden diese Sakramente auch von den katholischen Ministern legal an andere Christen weitergegeben, die nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche stehen. wer kann sich nicht einem Minister seiner eigenen Gemeinschaft nähern und diesen selbst suchen, vorausgesetzt, dass sie den katholischen Glauben in Bezug auf diese Sakramente manifestieren und richtig disponiert sind. "CIC / 1983, can. 844 § 4 (vgl. Katechismus der Katholischen Kirche (CCC) Nr. 1400).

Dies gilt daher nur für Notfälle, insbesondere bei Todesgefahr.

Interkommunion ist im Prinzip nur mit orthodoxen Christen möglich, weil die Ostkirchen, obwohl sie nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche stehen, wahre Sakramente haben und vor allem aufgrund ihrer apostolischen Sukzession ein gültiges Priestertum und eine gültige Eucharistie (CCC Nr. 1400, CIC / 1983 kann. 844, § 3). Ihr Glaube an das Priestertum, an die Eucharistie und auch an das Sakrament der Buße ist dem der katholischen Kirche gleich.

Protestanten teilen jedoch nicht den Glauben an das Priestertum und die Eucharistie. Die meisten deutschen Protestanten sind Lutheraner. Lutheraner glauben an die Konsubstantiation, was die Überzeugung beinhaltet, dass neben dem Leib oder Blut Christi auch Brot und Wein vorhanden sind, wenn jemand sie empfängt. Wenn jemand Brot und Wein empfängt, ohne dies zu glauben, sind Leib und Blut Christi nicht wirklich anwesend. Außerhalb dieses Moments, in dem sie empfangen werden, bleibt nur das Brot und der Wein übrig, und der Leib und das Blut Christi sind nicht gegenwärtig.

Offensichtlich unterscheidet sich die lutherische Doktrin von der Konsubstantiation wesentlich von der katholischen Lehre von der Transsubstantiation, die den Glauben beinhaltet, was unter den Figuren von Brot und Wein empfangen wird, selbst wenn es jemandem verabreicht wird, der nicht an Transsubstantiation und sogar außerhalb des Verwaltungsmomentes glaubt , bleibt der Leib oder das Blut Christi und ist nicht mehr die Substanz von Brot und Wein.


Wegen dieser wesentlichen Unterschiede sollte die Gemeinschaft nicht einem Protestanten, selbst wenn er mit einem Katholiken verheiratet ist, übertragen werden, weil der Protestant nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche lebt und daher nicht ausdrücklich das Vertrauen in ihre Eucharistie teilt. Die Unterschiede zwischen dem Glauben an die Konsubstantiation und dem der Transsubstantiation sind so groß, dass man wirklich verlangen muss, dass jemand, der die Kommunion empfangen will, ausdrücklich und formell in die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche eintritt (außer im Falle der Todesgefahr) und auf diese Weise ausdrücklich bestätigt seine Annahme des Glaubens der katholischen Kirche einschließlich der Eucharistie. Eine private Gewissensprüfung mit einem Priester oder einer anderen Person mit pastoraler Verantwortung gibt keine ausreichenden Garantien dafür, dass die betreffende Person den Glauben der Kirche wirklich akzeptiert. Indem man es annimmt [die Eucharistie], kann die Person jedoch nur eines tun: in volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche eintreten.

Die Richtlinienentwürfe der deutschen Bischofskonferenz legen nahe, dass es nur wenige Fälle von protestantischen, mit Katholiken verheirateten Protestanten gibt, die durch die Anwendung dieser Richtlinien die Kommunion empfangen möchten. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass diese Zahlen in der Praxis im Allgemeinen zunehmen werden. Protestanten, die mit Katholiken verheiratet sind und andere Protestanten sehen, die mit Katholiken verheiratet sind, die die Kommunion empfangen, werden denken, dass sie dasselbe tun können. Und am Ende werden sogar Protestanten, die nicht mit Katholiken verheiratet sind, es empfangen wollen. Die allgemeine Erfahrung mit dieser Art von Anpassung ist, dass die Kriterien schnell erweitert werden.

Nun hat der Heilige Vater der Delegation der deutschen Bischofskonferenz mitgeteilt, dass sie die Vorschläge für ein Pastoralpapier, unter anderem zur Verwaltung der Kommunion, erneut diskutieren und versuchen muss, Einstimmigkeit zu finden. Einstimmigkeit über was? Unter der Annahme, dass alle Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz, nachdem sie erneut darüber gesprochen haben, einstimmig beschließen, dass Protestanten, die mit einem Katholiken verheiratet sind, die Kommunion verwalten können (etwas, das nicht passieren wird), wird dies - im Gegensatz zu dem Codex des Kanons Das Gesetz und der Katechismus der Katholischen Kirche sagen in dieser Hinsicht - werden sie zur neuen Praxis in der katholischen Kirche in Deutschland? Die Praxis der katholischen Kirche, die auf ihrem Glauben beruht, ist nicht festgelegt und ändert sich auch nicht statistisch, wenn die Mehrheit einer Bischofskonferenz dafür stimmt, auch nicht einstimmig.

Was der Kodex des Kirchenrechts und der Katechismus der Katholischen Kirche sagen, hätte die Reaktion des Heiligen Vaters sein müssen, der als Nachfolger des heiligen Petrus "das fortwährende und sichtbare Prinzip und die Grundlage der Einheit der Bischöfe und der Bischöfe" ist treu "( Lumen Gentium Nein. 23). Der Heilige Vater hätte der Delegation der Deutschen Bischofskonferenz klare Anweisungen geben müssen, die auf der klaren Lehre und Praxis der Kirche beruhen. Er hätte auf dieser Grundlage auch der lutherischen Frau antworten sollen, die ihn am 15. November 2015 fragte, ob sie die Kommunion mit ihrer katholischen Ehefrau empfangen könne, und sagte, dies sei nicht akzeptabel, anstatt zu unterstellen, dass sie die Kommunion aufgrund ihrer Taufe empfangen könne und in Übereinstimmung mit ihrem Gewissen. Dadurch, dass keine Klarheit geschaffen wird, entsteht unter den Gläubigen eine große Verwirrung, und die Einheit der Kirche ist gefährdet. Dies ist auch der Fall bei Kardinälen, die öffentlich vorschlagen, homosexuelle Beziehungen zu segnen, was der Lehre der Kirche, die auf der Heiligen Schrift gründet, diametral entgegengesetzt ist, dass die Ehe, entsprechend der Schöpfungsordnung,

Wenn ich bedenke, dass die Bischöfe und vor allem der Nachfolger Petri es versäumen, den in der Heiligen Überlieferung und in der Heiligen Schrift enthaltenen Glaubensbekenntnis treu und in Einheit zu bewahren und zu vermitteln, kann ich nicht umhin, an Artikel 675 des Katechismus der Katholischen Kirche zu denken:

"Der ultimative Prozess der Kirche

Vor dem zweiten Kommen Christi muss die Kirche eine letzte Prüfung bestehen, die den Glauben vieler Gläubiger erschüttern wird. Die Verfolgung, die ihre Pilgerreise auf der Erde begleitet, wird das "Mysterium der Ungerechtigkeit" in Form einer religiösen Täuschung enthüllen, die den Menschen eine scheinbare Lösung ihrer Probleme um den Preis des Abfalls von der Wahrheit bietet. "
http://www.ncregister.com/blog/edward-pe...on-intercommuni
+ Willem Jacobus Kardinal Eijk

Erzbischof von Utrecht, Niederlande


Utrecht, 5. Mai 2018

von esther10 07.05.2018 00:11

Rache nicht für das Massaker in der Kirche, drängt Kardinal



Französische Friedenssoldaten patrouillieren in der Stadt Bangui, Zentralafrikanische Republik (AP)
Mindestens 25 Menschen, darunter ein Priester, wurden bei der Messe in der Zentralafrikanischen Republik abgeschlachtet

Ein Kardinal in der Zentralafrikanischen Republik hat seine Herde aufgefordert, sich nach einem Priester nicht zu rächen, und mindestens 24 Laienkatholiken wurden bei einem Gewehr- und Granatenangriff auf eine Messe in der Hauptstadt getötet.

"Seit Jahrzehnten, was haben wir mit unserem Land getan: Staatsstreiche, Meutereien, wiederholte Rebellionen?" Sagte Kardinal Dieudonné Nzapalainga, Präsident der Bischofskonferenz.

"Wir sehen das Ergebnis in Todesfällen, Szenen von Plünderungen und Zerstörungen. Aber hinter diesen Ereignissen frage ich mich, ob es auch Manipulationen und Instrumentalisierungen gibt, den Wunsch, das Land zu teilen und eine versteckte Agenda. "

Kardinal Nzapalainga sprach am Tag nach einem Angriff auf die Kirche Unserer Lieben Frau von Fatima, in der Nähe von Banguis meist muslimischem Stadtteil PK5. Nach dem Angriff wurde eine Moschee niedergebrannt.

Der Kardinal appellierte an die Regierung und die Friedenstruppen der Vereinten Nationen, die Grausamkeit zu "enthüllen" und für Gerechtigkeit zu sorgen, fügte aber hinzu, dass die Katholiken vor Ort auch dem Drang widerstehen sollten, sich zu rächen.

"Die ganze christliche Gemeinschaft, nicht nur in unserem Land, wurde in Trauer gestürzt, nachdem Brüder und Schwestern, die hier zur Messe kamen, stattdessen Leid, Verletzungen und Tod erlebten", sagte Kardinal Nzapalainga. "Es ist in so schwierigen Momenten wie dieser, dass wahre Helden auftauchen und die Kraft finden, eine Alternative vorzuschlagen, nein zum Übel der Gewalt, Barbarei und Zerstörung zu sagen und das Gute der Liebe, Vergebung und Versöhnung zu wählen."

Dutzende Katholiken wurden bei dem Angriff auf die Kirche verletzt, die am Fest des hl. Josef mit 1500 Menschen zur Messe gepackt wurde.

Ein Forscher von Human Rights Watch sagte der New York Times, dass ungefähr 75 Prozent der Zentralafrikanischen Republik von bewaffneten Gruppen kontrolliert würden. Er sagte, dass die Gewalt seit Februar zugenommen habe, hauptsächlich weil frühere Friedensbemühungen die Milizen nicht entwaffneten.

Radio France International benannte den toten Priester als Mgr. Albert Tougoumalle-Baba aus der benachbarten Pfarrei St. Mathias und sagte, dass der Vorfall einem Versuch von Sicherheitskräften folgte, einen Milizenführer von PK5 auf einer nahe gelegenen Straße festzunehmen.

Es fügte hinzu, dass die Leiche des Priesters von einer "großen, wütenden Menge" in die Residenz des Präsidenten Faustin-Archange Touadera getragen worden war, die verstreut wurde, nachdem sie die Moschee in Banguis Lakouanga-Distrikt zerstört hatte.

Die UN-Truppen blieben in Alarmbereitschaft gegen weitere Gewalt, während Touadera zwei Tage Trauer verkündete und Kardinal Nzapalainga besuchte, um sein Beileid auszusprechen.

Kobine Layama, der Hauptimam des Landes, verurteilte den Angriff als einen Versuch, "Frieden, sozialen Zusammenhalt und Koexistenz" zu stören.

Serge Benda, Erzdiözesanjugendkoordinator, der bei der Messe war, erzählte dem TV-Sender France24, dass der Anschlag nach der Lesung im Evangelium stattgefunden habe, nachdem ein Feuerwechsel mit der Polizei außerhalb der Kirche stattgefunden hatte.

Er fügte hinzu, dass fünf Angreifer mit Kalaschnikowgewehren auf die Versammlung geschossen und zwei Granaten geworfen hatten, von denen eine Mgr Toungoumale-Baba nahe der Kanzel tötete.

Karmeliter Pater Federico Trinchero beschrieb den toten Priester als "bekannt, geschätzt und geliebt vom Volk" und fügte hinzu, dass er während des Konflikts in Zentralafrika eine große Anzahl von Flüchtlingen verschiedener Glaubensrichtungen in seiner Kirche beherbergt habe.

Ein früherer Angriff auf die Kirche Unserer Lieben Frau von Fatima im Mai 2014 ließ 18 Katholiken, darunter auch einen Priester, ums Leben kommen.

Kardinal Nzapalainga wies Vorschläge zurück, dass der Konflikt eine religiöse Dimension habe und sagte, Christen und Muslime seien jetzt "ein Volk, Arm in Arm" für Frieden und Versöhnung im Land.

"Behauptungen einer konfessionellen Krise sind instrumental und manipulierend, ein Versuch, die Menschen zu spalten - wir müssen aufpassen, nicht in diese Falle zu geraten", sagte der Kardinal gegenüber Journalisten.

"Kein Imam ist an der Front mit Waffen erschienen, und kein Priester hat eine Waffe gehalten, also wie kann das konfessionell sein? Stattdessen sind Menschen hierher gekommen, haben Granaten geworfen und Feuer eröffnet. Wir müssen jetzt diese Leute finden, damit sie für ihre Taten antworten. "
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...urges-cardinal/

+++

https://philosophia-perennis.com/2018/05...schenschleuser/


von esther10 07.05.2018 00:11

Editorial: Über 'Hiram' - eine Einführung in die tieferen Geheimnisse der Freimaurerei
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 07/05/2018 • ( EINEN KOMMENTAR ABGEBEN )



Die prominente Figur in der Freimaurerei ist zweifellos der Sohn des Witwers, der unter den Mitgliedern der Gesellschaft unter dem etwas obskuren Namen Hiram Abiff bekannt ist. Er kontrolliert das Ritual, in dem der Schüler ein Meister dritten Grades wird. Es ist äußerst bemerkenswert, dass weder der Student noch seine Kollegen etwas über ihn wissen, das als Grundlage für das Protokoll dient. Bemerkenswert ist, dass selbst die meisten Freimaurer der höheren Ränge die genaue Bedeutung des Rituals kaum kennen. Nur wer im Laufe der Zeit die richtige Einstellung gezeigt hat, darf einen Blick auf die eigentliche Bedeutung der verschiedenen Aktionen erhaschen. Wir erklären Ihnen das hier, um Sie mit einem der größten Geheimnisse der Freimaurerei bekannt zu machen. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Freimaurerei keine geheime Organisation im engeren Sinne ist: Viele Menschen sind dafür bekannt und ihre Tempel sind einfach bekannt. Das Geheimnis liegt in ihren wahren Zielen und sie sind nur einer exklusiven Firma innerhalb der Organisation selbst bekannt - weniger als einer von hundert ist initiiert.

Hiram ist eine bekannte biblische Figur. Gemäß 1. Könige 5: 6 sendet König Salomo Boten zu Hiram, dem König von Tyrus, um diesen Potentaten wissen zu lassen, dass er den Tempel in Jerusalem bauen will, der als einziger Tempel für ganz Israel dienen wird. Also musste es etwas Großes sein. Er bittet Hiram, Ausrüstung und Personal für die Ausführung der Arbeit zu liefern. In 1. Könige 7: 13-45 steht geschrieben, dass Hiram, der Sohn eines Witwer des Stammes Naphtali, nach Jerusalem ging, um diese Arbeit zu tun. Sein Vater war ein Bronzearbeiter, der die erforderliche Weisheit und Einsicht und Handwerkskunst besaß. Er machte alle Arten von Bronze-Objekten für den Tempel, darunter zwei kräftige Säulen namens Jachin und Boaz. Es gibt Repliken in jedem Freimaurer Stempel, aber das hat unsere Aufmerksamkeit gerade nicht. So viel zum biblischen Bericht.

Auf dieser kargen Grundlage schuf die jüdische mündliche Überlieferung eine seltsame Legende, die in das Freimaurer-Ritual eingefügt wurde (die Juden waren damals noch nicht in die Freimaurer-Bewegung involviert). In der Legende sagt, dass Solomon wichtige Anforderung einen hoch talentierten Handwerker zu senden war: „Senden Sie uns jetzt ein Fachmann in Goldschmiedearbeit, sondern auch bei der Verarbeitung von Silber, Bronze und Eisen, in der Anwendung von Deep Purple und Purpur und königsblau und wer ist in der Lage, mit den Fachleuten zu arbeiten, die mit mir in Judah und Jerusalem sind. "Der Orden behauptet, dass Hiram Abiff der Hauptarchitekt des Projekts war, der alle Arbeiten beaufsichtigte. Es fällt auf, dass sie Gott gewöhnlich den "Großen Architekten" nennen, aber ein Architekt anders als Gott schafft nichts, sondern arbeitet mit dem bereits vorhandenen Material, das er kreativ nutzt. A. · .G. · .D. · .G. · .A. · .D. · .U. ·. ist ein weit verbreiteter Freimaurer-Slogan, der für "A la Gloire Du Grand Architecte De L'Univers" oder "Huldigung an den Großen Architekten des Universums" steht. Der Orden assoziiert Hiram Abiff mit zwei anderen Gestalten: König Hiram von Tyrus und König Salomo von Israel, als Gegenstück zu Gott, dem Sohn, Gott dem Vater und Gott dem Heiligen Geist. Es wird gesagt, dass diese drei die erhabensten Personen in der Freimaurerwelt sind und dass die ultimativen Geheimnisse ihren Frauen von einem Großmeister offenbart wurden oder dass sie sie selbst entdeckt hatten. Sie konnten niemandem ohne ihre gemeinsame Zustimmung gesagt werden. Es gab mehr als genug Baumeister auf der Website, aber offenbar wurde niemand für würdig befunden, die Geheimnisse und Geheimnisse des höchsten und erhabensten Grades zu kennen. Aus diesem Grund waren die drei neugierigen Gilden, die das verborgene Wissen erlangen wollten, gezwungen, sich an einen der drei Großmeister zu wenden. Sie wählten Hiram Abiff, aber als er sich weigerte, sein Wissen zu teilen, ermordeten ihn die drei Monde auf brutale Weise, wie es in der Freimaurertradition beschrieben wird.

Nach einer bemerkenswerten Erklärung schildert König Salomon Gottes Königreich auf Erden durch das Königtum durch die Gnade Gottes. Er kennt das Geheimnis, will aber die alleinige Herrschaft. In der Freimaurer-Philosophie ist Solomon ein abscheuliches Fehlgeburt, genau wie der König von Frankreich, Louis XVI, der während der Französischen Revolution skandalös ermordet wurde. Es ist klar, dass Luzifer seine Herrschaft einem besseren Kandidaten geben will als Salomo oder irgendeinem gesalbten Souverän (der Salbung des Heiligen Geistes). Ohne Salomons eifersüchtige Intrigen, so die Legende, wäre der Mord niemals passiert. Und deshalb kreischen sie: "WREAK, WREAK, WREAK!"

Der biblische Hiram, der König Salomo beim Bau des Tempels half, war der erste Prinz des glorreichen Tyrus. Im Freimaurer-Ritual dient das Wort "hiram" als Code für den gefallenen Engel Luzifer oder für seinen Adjutanten, den Antichristen, der in diesen Ausdrücken in Hesekiel 28: 1-19 beschrieben wird:
«Das Wort Jahwes war an den Propheten Hesekiel gerichtet. Menschensohn, du mußt zu dem Fürsten von Tyrus (Hiram Abiff oder der Antichrist) sagen: So spricht Jahwe, der Herr! Dein Herz war hochmütig. Du hast geglaubt: "Ich bin ein Gott! Ich habe ein Götterhaus mitten im Meer! "Und obwohl du nur ein Mann bist, kein Gott, stell dir vor, du wärst Gott und weiser als Daniel, damit dir kein Geheimnis verborgen bleibt. Durch deine Weisheit und Einsicht hast du Reichtum erworben und Gold und Silber sind in deinen Schatzkammern aufgestapelt. Weil du so viel über Handel weißt, hast du deinen Reichtum erhöht, aber durch deinen Reichtum bist du hochmütig geworden. Darum spricht Jahwe zum Herrn: Weil du dich selbst für einen Gott hältst, entlasse ich Fremde von dir, den barbarischsten Völkern. Sie werden ihre Schwerter gegen deine herrliche Weisheit ziehen und deine Herrlichkeit besudeln. Sie werfen dich in den Steinbruch. Im Meer wirst du besiegt sein und sterben. Wenn du vor deinen Henkern stehst, wirst du immer noch weinen: "Ich bin Gott!" Während du nur ein Mensch bist, kein Gott. Wirst du das noch in die Hände deiner Mörder bringen? Der Tod der Unbeschnittenen wird sterben, gefällt von den Händen Fremder! Wahrlich, ich habe es gesagt, das ist die Aussage Jahwes!
Wieder war das Wort Jahwes an mich gerichtet. Menschensohn, du sollst eine Klage über den König von Tyrus (König Hiram oder Luzifer) halten und zu ihm sagen: So spricht Jahwe, der Herr! Du warst die Wahl der Schöpfung, voller Weisheit und vollkommener Schönheit. Du warst in Eden, dem Garten der Götter. Ihr Kleid war mit allen Arten von Edelsteinen besetzt: Rubin, Topas, Jaspis, Topas, Onyx, Jaspis, Saphir, Karfunkel, in Gold und gekast. Du wurdest am Tag deiner Erschaffung aufgestellt. Ich hatte dir einen wilden Cherub mit ausgebreiteten Flügeln gegeben. Du wohnst auf dem heiligen Berg der Götter und gingst zwischen feurigen Steinen. Du warst makellos seit dem Tag deiner Erschaffung, bis du gesündigt hast und in Unrecht gefangen wurdest, denn du hattest einen schmutzigen Profit durch deinen ausgedehnten Handel. Darum habe ich dich beschimpft und dich von dem heiligen Berg Gottes vertrieben, und der schützende Cherub trieb dich aus der Mitte der feurigen Steine. Dein Herz war stolz auf deinen Glanz. Du hast deine Weisheit für deinen Glanz verschwendet. Darum habe ich dich zu Boden geworfen und vor das Angesicht der Könige gestellt. Wegen deiner großen Schuld und schlechten Praktiken hast du deine Heiligtümer entweiht. Deshalb habe ich ein Feuer von dir ausgerufen, das dich verzehrt hat, und ich habe dich vor den Augen aller, die dich gesehen haben, in Asche gelegt. Alles, was du unter den Völkern wusstest, war verblüfft über dich. Du bist ein Gespenst geworden, für immer verschwunden! »» Sie stellen vor das Gesicht von Königen. Wegen deiner großen Schuld und schlechten Praktiken hast du deine Heiligtümer entweiht. Deshalb habe ich ein Feuer von dir ausgerufen, das dich verzehrt hat, und ich habe dich vor den Augen aller, die dich gesehen haben, in Asche gelegt. Alles, was du unter den Völkern wusstest, war verblüfft über dich. Du bist ein Gespenst geworden, für immer verschwunden! »» Sie stellen vor das Gesicht von Königen. Wegen deiner großen Schuld und schlechten Praktiken hast du deine Heiligtümer entweiht. Deshalb habe ich ein Feuer von dir ausgerufen, das dich verzehrt hat, und ich habe dich vor den Augen aller, die dich gesehen haben, in Asche gelegt. Alles, was du unter den Völkern wusstest, war verblüfft über dich. Du bist ein Gespenst geworden, für immer verschwunden! »»


© Stephane Lehr / Corbis

Hiram, König von Tyrus, ist ein Tippfehler des Königs der Könige. Wer anders als Luzifer? Hiram Abiff, der Sohn des Königs von Tyrus, der von den Mördern ermordet wurde, ist der Tippfehler des geliebten Sohnes im Dienst Luzifers. Dieser Adjutant bekam einen so hohen Status, dass er sich selbst als Großer Architekt bezeichnen konnte. Im Ritual repräsentiert er den Antichristen. Das wird eine politische Figur sein, die von einem geistlichen Führer unterstützt wird, dem Antipaus, der im Buch der Offenbarung der falsche Prophet genannt wird. Das Oberhaupt der weltweiten Freimaurerbewegung nennt sich pompös den Souveränen Papst des Ordens von Hiram. Kann jemand tiefer sinken?

Die antichristliche Herrschaft von König Hiram und Hiram Abiff und ihren Anhängern basiert auf der dreifachen Allianz von Häresie, Schisma und Okkultismus (Satanismus), die durch den Mason Tempel von Jerusalem symbolisiert wird. Diese drei Begriffe passen auch zu einer früheren Konstruktion, die als Turm von Babel bekannt ist. Der Freimaurertempel, an dem seit jeher gearbeitet wird, steht für den Eifer und die Organisation vieler bei der Verwirklichung des bösen Reiches. Deshalb ist die Arbeit am Tempel eine Art Wiederaufbau des Turms zu Babel. Dennoch reicht dieses Antimodell mit seinem Punkt in den Himmel, wo es alles verhöhnt, was Gott gehört. Diejenigen, die für das Ideal dieses bösen Imperiums arbeiten, enden hinter der Rebellion gegen Gott. Seltsamerweise ist es ein Aufstand, bei dem viele Anhänger zu den besten Absichten getrieben werden. Die Menschen können die schrecklichsten Dinge im Namen Gottes tun. Wenige sind bereit zuzugeben, wer sie wirklich sind ...

In der Zeremonie der Erhebung dritten Grades, die am Anfang dieses Artikels erwähnt wurde, erhebt sich Hiram Abiff, der von den Mördern ermordet wurde, von den Toten. Bevor der Sarg geöffnet wird, von wo aus die Auferstehung stattfindet, ruft der ehrwürdigste Zeremonienmeister: Mac Benac !, was "das Fleisch verlässt die Knochen" bedeutet, nach dem gefeierten Prinzip, dass die Rekonstruktion durch Auflösung geschieht; oder, anders ausgedrückt: dass eine Revolution, wie die Französische Revolution, die notwendigen Bedingungen für die Erneuerung schafft. M. · .A. · .C. · .B. · .E. · .N. · .A. · .C. ·. ist ein Akronym für "Movebor Adversus Christum Bellum Eternum Nam Antichrist Consurrexit" oder "Ich werde einen ewigen Krieg gegen Christus führen, weil der Antichrist hier auferstanden ist". Wenn also der Postulant während der Initiation in den Sarg hineinreicht, wo er Meister Hiram repräsentiert, dann denkt er nicht nur, dass der Tod dem Verrat am freimaurerischen "Ideal" vorzuziehen ist, sondern auch die Mitglieder der Bruderschaft. In der Erkenntnis, dass jemand, der für das Reich Satans arbeitet, hoffen kann, dass er eines Tages als würdiger Bruder in der Großen Loge über sich aufgenommen wird, wo sich der Große Architekt der Welt über Gott, den Schöpfer und auch über das irdische Königtum erhebt durch die Gnade Gottes. Deshalb H. · .I. · .R. · .A. · .M. ·. bedeutet "Hic Iacet Rex Adventurus Mundi" oder "In diesem Sarg schläft der kommende König dieser Welt". dann kommt ihm nicht nur der Gedanke, dass der Tod dem Verrat am freimaurerischen "Ideal" vorzuziehen ist, sondern es macht auch die Mitglieder der Bruderschaft erkennen, dass jemand, der für das Reich Satans arbeitet, hoffen kann, dass er eines Tages wird Als ein würdiger Bruder in der Großen Loge wird es aufgenommen werden, wo sich der Große Baumeister der Welt über Gott, den Schöpfer, und über die irdische Königsherrschaft durch die Gnade Gottes erhebt. Deshalb H. · .I. · .R. · .A. · .M. ·. bedeutet "Hic Iacet Rex Adventurus Mundi" oder "In diesem Sarg schläft der kommende König dieser Welt". dann kommt ihm nicht nur der Gedanke, dass der Tod dem Verrat am freimaurerischen "Ideal" vorzuziehen ist, sondern es macht auch die Mitglieder der Bruderschaft erkennen, dass jemand, der für das Reich Satans arbeitet, hoffen kann, dass er eines Tages wird Als ein würdiger Bruder in der Großen Loge wird es aufgenommen werden, wo sich der Große Baumeister der Welt über Gott, den Schöpfer, und über die irdische Königsherrschaft durch die Gnade Gottes erhebt. Deshalb H. · .I. · .R. · .A. · .M. ·. bedeutet "Hic Iacet Rex Adventurus Mundi" oder "In diesem Sarg schläft der kommende König dieser Welt". wo sich der Große Baumeister der Welt über Gott, den Schöpfer, und auch über das irdische Königtum durch die Gnade Gottes erhebt. Deshalb H. · .I. · .R. · .A. · .M. ·. bedeutet "Hic Iacet Rex Adventurus Mundi" oder "In diesem Sarg schläft der kommende König dieser Welt". wo sich der Große Baumeister der Welt über Gott, den Schöpfer, und auch über das irdische Königtum durch die Gnade Gottes erhebt. Deshalb H. · .I. · .R. · .A. · .M. ·. bedeutet "Hic Iacet Rex Adventurus Mundi" oder "In diesem Sarg schläft der kommende König dieser Welt".

Die Handlung ist nur eine andere Version der Osiris und Isis Legende. Die Suche nach Hirams Körper; die Forschung, die ein vorübergehender Experte macht, die Beweise sammelt; die Sitzung eines der Mitglieder, die sich auffrischt, und die Angabe eines Zweigs, der auf dem Grab liegt; Hirams verwesender Stinkkörper, der, bevor er gefunden wurde, vierzehn Tage im Grab lag, was die Mörder gemacht hatten. Alle diese Elemente beziehen sich auf die in vierzehn Stücke geschnittene Allegorie von Osiris. Auch wie Hirams Grabstätte entdeckt wird, wo grünes Moos und Torf liegen, entspricht, wie Isis den Sarg des Osiris entdeckte.

Ein Großteil der umfangreichen Zeremonie hat eine enge Beziehung mit der alten Sonnenanbetung. In der Legende von Osiris fanden die Autoren etwas, das perfekt zu ihrem Zeitplan passte. Hiram mußte Osiris oder die Sonne das herrliche Licht des Tages einführen. Die drei Gildenmitglieder sind als Initiation an den Eingängen nach Osten, Süden und Westen platziert fortschreitenden und entspricht die Regionen, in denen von der Sonne scheint. Zwölf Menschen spielen eine wichtige Rolle in dieser Tragödie, eine Zahl, die sich auf die zwölf Tierkreiszeichen bezieht. Es wurde vorgeschlagen, dass die drei Mörder die drei unteren Zeichen des Winters symbolisieren: Waage, Skorpion und Sagittarius. Die Sonne geht im Westen unter und Hiram wird am Westtor ermordet. Die Akazie, die die neue Vegetation aus der Auferstehung der Sonne darstellt, entspricht einer Symbolik, die in vielen alten Sonnenallegorien vorkommt, und die daher leicht einen Platz im Ritual der Freimaurerei eingenommen hat. Gemäß einer Beschreibung wurde der ermordete Körper am siebten Tag entdeckt. Dies kann wieder auf die Auferstehung der Sonne beziehen, die stattfinden, tatsächlich im siebten Monat, nachdem sie durch die unteren Zeichen passiert hat, eine Stelle, die früher den Abstieg in der Hölle genannt wurde.

Werbung

Melden Sie diese Anzeige an
Zum Teilen auf Google+ klicken (Öffnet ein neues Fenster)Auf Facebook teilen (Öffnet ein neues Fenster)Klicken, um mit Twitter zu teilen (Öffnet ein neues Fenster)Klicken, um Pinterest zu teilen (wird in einem neuen Fenster geöffnet)Klicken zum Drucken (Öffnet ein neues Fenster)Mehr

RELATED
Video: Bergoglio und Freimaurerei
Video: Bergoglio und Freimaurerei
In "Freimaurerei"

Kardinal Ravasi (vom Päpstlichen Rat für Kultur) will den Dialog mit der Freimaurerei
Kardinal Ravasi (vom Päpstlichen Rat für Kultur) will den Dialog mit der Freimaurerei
In "Freimaurerei"

Mgr. Liesen speichert mea culpa: „Es ist die Schuld der Bischöfe, dass die Kinder Unser Vater nicht mehr weiß‚ und sagt, dass er mit dem Kurs nicht zufrieden ist‘Franziskus Schwung
Mgr. Liesen speichert mea culpa: „Es ist die Schuld der Bischöfe, dass die Kinder Unser Vater nicht mehr weiß‚ und sagt, dass er mit dem Kurs nicht zufrieden ist‘Franziskus Schwung
In "Kirche in den Niederlanden"

Kategorien: Freimaurerei

Nachrichtennavigation Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen
Geben Sie einen Kommentar ab

Vul je reactie hier in ...
Werbung

Melden Sie diese Anzeige an
RSS BUCH DER WAHRHEIT - TÄGLICHE NACHRICHT
Diejenigen, die die Endzeit überleben, sterben nicht einen physischen Tod 06/05/2018
Meine geliebte Tochter, es ist wichtig, das Geheimnis der Auferstehung der Toten zu verstehen. Als ich starb - als ein Mensch aus Fleisch und Blut - habe ich deine Sterblichkeit zerstört. Mein Tod hat dich befreit, nachdem ... Weiterlesen →
Selige Jungfrau Maria: Die Gefälligkeiten, die gewährt werden, wenn Sie den Körper meines Sohnes 05/05/2018 empfangen
Mein Kind, die Gastgeber, die Sie auf meiner Stirn sehen, ist ein Symbol, das die wirkliche Gegenwart meines Sohns in der Eucharistie, Gottes Kinder zu zeigen. Mein Sohn ist in der Welt anwesend und steht jeden Tag ... Lesen Sie weiter →
ABONNIEREN SIE UNSERE NACHRICHTENSEITE
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um die neuesten Artikel per E-Mail zu erhalten (völlig kostenlos).


Voer je e-mailadres in



NEUESTE KOMMENTARE
Angela im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz "Unite to Cure" ein, um über "Transzendentale Meditation" zu sprechen
MJedine im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen
christ1947 im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen
Yves im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz "Unite to Cure" ein, um über "Transzendentale Meditation" zu sprechen
Die Edwin-Fischer im Vatikan laden Katy Perry zur Konferenz "Unite to Cure" ein, um über "Transzendentale Meditation" zu sprechen
Paul im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz "Unite to Cure" ein, um über "Transzendentale Meditation" zu sprechen
Piet im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen
Marrie im Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen
MEIST GELESEN
Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen Vatikan lädt Katy Perry zur Konferenz 'Unite to Cure' ein, um über 'Transzendentale Meditation' zu sprechen
Editorial: Über 'Hiram' - eine Einführung in die tieferen Geheimnisse der Freimaurerei Editorial: Über 'Hiram' - eine Einführung in die tieferen Geheimnisse der Freimaurerei
Ist Bergoglio ein Zeuge Jehovas? Ist Bergoglio ein Zeuge Jehovas?
Mirjana, Medjugorje-Star: "Jetzt ist es an der Zeit, der Welt meine Geschichte zu erzählen" Mirjana, Medjugorje-Star: "Jetzt ist es an der Zeit, der Welt meine Geschichte zu erzählen"
Garabandal: Prophezeiungen über Päpste Garabandal: Prophezeiungen über Päpste
Die heilige Eucharistie wird abgeschafft Die heilige Eucharistie wird abgeschafft
Werbung
RSS
RSS-Feed RSS - Nachrichten
https://restkerk.net/2018/05/07/editoria...vrijmetselarij/

STATISTIKEN RESTKERK
1.136.143 Aufrufe
MEIST AUFGERUFENE KATEGORIEN: SCHISMA VORGESTELLT

von esther10 07.05.2018 00:08


Deutschland: Die Diözese wird die Kommunion in neue Beziehungen scheiden lassen


[schwarz][i][u]Deutschland: Die Diözese wird die Kommunion in neue Beziehungen scheiden lassen

Die deutsche Diözese Spila trifft Scheidungen in neuen Beziehungen. Er möchte "sich in der Kirche wie zu Hause fühlen". Vertreter der Diözese geben bekannt, dass sie ihre Entscheidungen über den Beitritt zur Heiligen Kommunion akzeptieren werden.

Die Diözese Spey setzt die Entscheidung der deutschen Bischöfe über die weitgehende Öffnung von Scheidungen in neuen Gewerkschaften um. Die deutschen Bischöfe haben 2017 ein Dokument veröffentlicht, in dem sie den Menschen die Teilnahme an der Eucharistie ermöglichen, die trotz der Bedeutung ihrer sakramentalen Ehe mit einem neuen Partner zusammenleben. Es war eine Antwort auf die Papst Franziskus Amoris laetitia . Die Entscheidung widerspricht der Lehre der katholischen Kirche, weil sie das Erfordernis der Aufrechterhaltung der sexuellen Abstinenz in einer erneuerten Beziehung im Falle des Wunsches, die Sakramente zu empfangen, völlig außer Acht lässt. Diese Frage wurde vom Heiligen Stuhl wiederholt vor dem Pontifikat von Papst Franziskus hervorgehoben.

Spirski-Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat nun ein umfassendes Pastoralprogramm für die in Re-Unionen geschiedenen Personen angekündigt. Wie er erklärt, möchte er ihnen "die Nähe der Kirche" und die Gewissheit bieten, dass sie sich darin "zuhause fühlen" können. Die Scheidungen werden Gespräche mit Priestern führen können, die es ihnen ermöglichen, "einen Weg der Versöhnung zu finden". Wie der Bischof sagte, ist die Unauflöslichkeit der Ehe in der Tat das Wohl des Glaubens, das nicht verboten werden darf, aber gleichzeitig ist eine differenzierte Sicht der Menschen in verschiedenen Lebenssituationen notwendig.

Im Rahmen des vom Bischof initiierten Programms wurden Anfang April in allen Pfarreien der Diözese Flugblätter für Geschiedene verteilt. Wir sehen Bilder von ihnen in einer interessanten Reihenfolge: ein Herz, das in den Sand gezeichnet ist, weggewaschen von Meereswellen (lesen - Scheidung); eine betende Frau (Lesen - Gewissensberücksichtigung); offene Kirchentüren (Aufnahme und Annahme); Liebhaber eines Mannes und einer Frau (Re-Beziehung); schließlich - Akzeptieren (natürlich, sic!) Heilige Kommunion (volle Versöhnung).

Darüber hinaus wurden allen Priestern in "Führungspositionen" Richtlinien gegeben, um ihnen bei der richtigen Einstellung zu denjenigen zu helfen, die jetzt eine besondere Seelsorge haben. Auf diese Weise möchte die Diözese "Einheit der pastoralen Arbeit" erreichen und "Verwirrung unter den Gläubigen" vermeiden. Das Dokument spricht viel über die Unterscheidung von Einzelfällen, aber es wird deutlich betont, dass niemand "für immer verurteilt werden kann".

Die Behörden der Diözese verbergen nicht, dass sie im Bereich der Ehekommunion für Scheidungen den Weg des Progressivismus gehen wollen, und dies wird nicht nur durch die Auswahl der Fotografien bezeugt. Sie empfehlen Scheidungen und Priester "persönlichen Entscheidungsprozess". Wie sie angeben, ist es notwendig, "die individuelle Entscheidung zu respektieren", nach der Menschen in Beziehungsverhältnissen "nicht die Sakramente empfangen können oder können", aber auf der anderen Seite muss man auch "die Entscheidung respektieren, sie zu akzeptieren".

Interessanterweise ist er in einem offiziellen Kommuniqué auf der Website der Diözese davon überzeugt, dass ein solches Verhalten von Papst Franziskus in Amoris laetitia direkt empfohlen wurde . Zur Bestätigung werden Fragmente jedoch nicht aus der päpstlichen Ermahnung zitiert, sondern mit einem viel expliziteren Bezug auf das Dokument des deutschen Episkopats.



Auf diese Weise wird die Amoris laetitia gemacht durch die Führung des Episkopats, bis hin zum einzelnen Diözese eine Revolution in der praktischen Bedeutung der Unauflöslichkeit der sakramentalen Ehe und expliziten Verzicht auf die Lehre der Kirche.

Quelle: bistum-speyer.de
Read more: http://www.pch24.pl/niemcy--diecezja-zez...l#ixzz5EqAerNPu

von esther10 07.05.2018 00:00

Was ist der Schutzengel nach unserem Tod?
Antonio Maria Cardenas | 2017.01.19



https://pl.aleteia.org/2016/10/02/twoj-a...tny-ochroniarz/

Die Mission deines Schutzengels endet nicht mit deinem Tod. Es mag faszinierend sein zu entdecken, was er für uns tut, nachdem wir auf diese Seite gegangen sind.
Der Katechismus der Katholischen Kirche in Punkt 336 über die heiligen Engel lehrt: "Das menschliche Leben von der Kindheit bis zum Tod ist vom Schutz und der Fürsprache der Engel umgeben."

Daher die Schlussfolgerung, dass jeder Mensch von seinem Engel geschützt und bewacht wird, sogar im Moment des Todes . Deshalb begleiten uns Engel nicht nur in diesem Leben, sondern ihr Handeln umfasst auch unseren Tod, unseren Übergang zum ewigen Leben.

Lesen Sie auch: Ihr Schutzengel - ein privater Wachmann?
Schutzengel-Mission
Um die Beziehung zwischen Engeln und Menschen in der Zeit ihres Übergangs zur anderen Welt zu verstehen, ist es wert zu erkennen, dass Engel "gesandt werden, um denen zu helfen, die gerettet werden sollen" (Hebr 1, 14).

Die Hauptaufgabe des Schutzengels ist es, den Menschen zu retten, ihm zu helfen, in ein Leben der Gemeinschaft mit Gott einzutreten . Diese Mission besteht darin, die Seelen im Augenblick ihres Todes zu begleiten, wenn sie Gott gegenüberstehen.

Die Kirchenväter betonen die besondere Mission der Engel, die sie spielen. Sie begleiten die Seelen in der Todesstunde und schützen sie vor den jüngsten Angriffen der Dämonen. Der heilige Ludwik Gonzaga (1568-1591) lehrt, dass in dem Moment, in dem die Seele den Körper verlässt, sie von ihrem Schutzengel unterstützt und getröstet wird, dass sie zuversichtlich in Gottes Gericht erscheinen möge.

Dem Heiligen zufolge zeigt der Engel die Verdienste Christi, damit die Seele sie in der Zeit seines persönlichen Urteils unterstützen kann. Nach dem göttlichen Richter Urteil, wenn die Seele zu Fegefeuer gerichtet ist, ihr Schutzengel spukt sie oft dort, tröstete und erhebend , trägt die Gebete in ihren Absichten und stellt eine zukünftige Befreiung. Die Mission der Schutzengel dauert so lange, bis die Seele mit Gott vereint ist.

Lesen Sie auch: Padre Pio bringt Ihnen bei, wie man mit einem Schutzengel umgeht
Zanosi beten für die Lebenden
Beachten Sie, dass nach dem Tod erwartet uns persönliches Urteil, in dem die Seele - stehen vor Gott - du zwischen Öffnung bis zu der Liebe Gottes und die endgültige Ablehnung seiner Liebe und Vergebung, die Ablehnung damit für immer freudige Gemeinschaft mit ihm wählen kann (vgl .. John Paul II, Generalaudienz vom 4. August 1999).

Wenn die Seele beschließt, mit Gott zu kommunizieren, wird sich ihr Engel mit ihr verbinden, um ewig Lob an Gott zu singen . Wenn die Seele durch das Fegefeuer gehen muss, tritt ihr Engel für sie auf Gottes Thron ein und sucht Hilfe für sie unter den Menschen auf der Erde und bringt ihre Gebete zu ihrer Gemeinde. Auf diese Weise hilft es der Seele, das Fegefeuer so schnell wie möglich zu verlassen.

Seelen, die sich entscheiden würden, Gottes Liebe und Vergebung definitiv abzulehnen, würden auch die ewige Freundschaft ihres Schutzengels ablehnen. In diesem schrecklichen Ereignis lobt der Engel Gottes Gerechtigkeit und Heiligkeit.

Lasst uns nicht vergessen, dass wir für die Fürsprache der Engel unseres geliebten Verstorbenen eintreten können, damit sie unsere Gebete vor Gottes Thron bringen und dass der Herr ihnen seine Gnade zeigt.
https://pl.aleteia.org/2017/01/19/co-por...naszej-smierci/
+
Lesen Sie auch: Suchen Sie männliche Inspiration? Frag deinen Schutzengel! Er hat schon überlebt ...


von esther10 06.05.2018 00:55

Am Weltjugendtag veröffentlicht Vatikan Teen Sex-Ed-Programm, das Eltern und Todsünde auslässt
Amoris Laetitia , Päpstlichen Rat Für Die Familie , Papst Franziskus , Sexualerziehung , Vatikan , Weltjugendtag
+
Am Weltjugendtag 2016 veröffentlicht. Vom Vatikan.


https://www.lifesitenews.com/news/vatica...-parents-and-mo
http://www.educazioneaffettiva.org/

Psychiater: Die Sexualität des Vatikans ist die gefährlichste Bedrohung für die Jugend, die ich seit 40 Jahren gesehen habe
https://www.lifesitenews.com/opinion/exc...e-meeting-point


https://www.lifesitenews.com/news/vatica...ed-program-life
+
Update 29. Juli 2016 : Wir haben jetzt einen Follow-up-Bericht mit Reaktionen von Lebens- und Familienführern veröffentlicht: " Vatikan sex ed 'ergibt sich zur sexuellen Revolution: Leben und Familienführer reagieren ."

Update : Das vollständige Programm des Vatikans hat auf der Website des Päpstlichen Rates für die Familie laufen veröffentlicht hier jedoch einige Schwierigkeiten erlebt haben Zugriff auf die Site.

Anmerkung des Herausgebers: Eine Diashow mit problematischen Inhalten im vatikanischen Sex-Programm ist hier verfügbar . ( Vorsicht : Sexuell eindeutige Bilder.)

ANALYSE
ROM, 27. Juli 2016 ( LifeSiteNews ) - "Mehr Seelen gehen wegen der Sünden des Fleisches in die Hölle als aus irgendeinem anderen Grund", warnte Unsere Liebe Frau von Fatima die drei jungen Seher 1917. Aber diese Botschaft ist leider vollkommen abwesend aus dem neu veröffentlichten Sex-Ed-Programm des Vatikans für Jugendliche. Stattdessen werden sexuelle Sünden überhaupt nicht erwähnt. Das 6. und 9. Gebot wird ignoriert, während sexuell explizite Bilder und unmoralische Videos als Diskussionsbasis genutzt werden.

Das Programm mit dem Titel " Der Treffpunkt: Kurs der affektiven sexuellen Erziehung für junge Menschen " wurde letzte Woche vom Päpstlichen Rat für die Familie veröffentlicht, der diese Woche am Weltjugendtag in Polen den Jugendlichen vorgestellt wird.

Während das Programm seit einigen Jahren von verheirateten Paaren in Spanien entwickelt wird, scheint es einen Anstoß zu geben, der durch die April-Ermahnung von Papst Franziskus über die Ehe und die Familie, Amoris Laetitia , vervollständigt wird . In der Ermahnung spricht der Papst über die "Notwendigkeit der Sexualerziehung", die von "Bildungsinstitutionen" angegangen werden soll, eine Bewegung, die globale Familien- und Familienführer alarmiert, da die katholische Kirche immer anerkannt und gelehrt hat - oft im Angesicht von Opposition von Weltmächten - dass Sexualerziehung das "Grundrecht und die Pflicht der Eltern" ist.

Die Sexualität des Vatikans ist in sechs Einheiten aufgeteilt, die über einen Zeitraum von vier Jahren (Klassen 9-12) an männliche und weibliche Studenten in gemischten Klassen unterrichtet werden.

Sehen Sie sich alle Lektionen und Lehrerführer auf der Website des Programms hier an .

Das neue Programm, das vom Päpstlichen Rat für die Familie vorgeschlagen wird, scheint eine Abkehr von dem zu sein, was das kirchliche Lehramt seit langem für Sexualerziehung gelehrt hat. Beispielsweise:

Papst Pius XI. Spricht in seiner Enzyklika über christliche Erziehung von 1929, Divini Illius Magistri , über den Sexunterricht in einer privaten Umgebung durch Eltern, nicht in den Klassenzimmern, und sagt, wenn "eine private Unterweisung notwendig und zweckmäßig ist, von denen, die von Gott halten die Kommission zu lehren und die Gnade des Staates zu haben, muss jede Vorsichtsmaßnahme getroffen werden. Solche Vorsichtsmaßnahmen sind in der traditionellen christlichen Erziehung bekannt. ... Daher ist es von höchster Wichtigkeit, dass ein guter Vater, während er mit seinem Sohn über eine so heikle Angelegenheit spricht, gut auf der Hut sein soll, um nicht ins Detail zu gehen. "Er fügt hinzu:" Im Allgemeinen während der Kindheit , es genügt, jene Mittel anzuwenden, die die doppelte Wirkung haben, die Tür zur Tugend der Reinheit zu öffnen und die Tür zum Laster zu schließen. "
Papst Pius XII. Warnt in seiner Ansprache an Familienväter 1951 vor Propaganda, sogar vor "katholischen Quellen", die "die Bedeutung und Bedeutung des Sexualelements übertrieben darstellen." Ihre Art, das Sexualleben zu erklären, ist so daß es in Verstand und Gewissen des durchschnittlichen Lesers die Idee und den Wert eines Selbstzwecks annimmt und ihn dazu bringt, den wahren ursprünglichen Zweck der Ehe aus den Augen zu verlieren, nämlich die Zeugung und Erziehung der Kinder und die schwere Pflicht der Ehe Paare zu diesem Zweck - etwas, das die Literatur, von der wir sprechen, zu sehr in den Hintergrund stellt. "
Papst Johannes Paul II in seinem 1981 Apostolischen Schreiben Familiaris Consortio , ruft Sexualerziehung ein „Grundrecht und die Pflicht der Eltern“ , die „immer unter ihrer sorgsamen Leitung durchgeführt werden, ob zu Hause oder in Bildungszentren gewählt und kontrolliert durch sie. "Er fügt hinzu:" Christliche Eltern, die die Zeichen von Gottes Willen erkennen, werden besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt darauf richten, in der Jungfräulichkeit oder dem Zölibat als die höchste Form dieser Selbsthingabe zu erziehen, die die eigentliche Bedeutung der menschlichen Sexualität ausmacht. "
Die Heilige Kongregation für das Katholische Bildungswesen schreibt in ihren Bildungsrichtlinien für die menschliche Liebe von 1983 , dass "die Tatsache immer gültig ist, dass in Bezug auf die intimeren Aspekte [der sexuellen Erziehung], ob biologisch oder affektiv, eine individuelle Bildung gewährt werden sollte. vorzugsweise innerhalb der Familie. "
Während das neue vatikanische Programm viele positive Eigenschaften hat, sind seine Mängel nicht zu unterschätzen. Diese beinhalten:

Übergabe der sexuellen Bildung von Kindern an Pädagogen, während die Eltern nicht berücksichtigt werden.
Versäumnis, sexuelle Verhaltensweisen wie Hurerei, Prostitution, Ehebruch, Empfängnisverhütung, homosexuelle Aktivität und Masturbation zu benennen und zu verurteilen, als objektiv sündige Handlungen, die Nächstenliebe im Herzen zerstören und einen von Gott abwenden.
Es versäumt, Jugendliche über die Möglichkeit der ewigen Trennung von Gott (Verdammnis) für schwere sexuelle Sünden zu warnen. Die Hölle wird nicht einmal erwähnt.
Nicht zwischen sterblicher und lässiger Sünde unterscheiden zu können.
Versäumnis, über das 6. und 9. Gebot oder ein anderes Gebot zu sprechen.
Versäumnis, über das Sakrament der Beichte zu lehren, um nach schweren Sünden die Beziehung zu Gott wiederherzustellen.
Ganz zu schweigen von einem gesunden Gefühl der Scham, wenn es um Körper und Sexualität geht.
Jungen und Mädchen in derselben Klasse unterrichten.
Jungen und Mädchen teilen in der Klasse ihr Verständnis von Sätzen wie: "Was schlägt dir das Wort Sex vor?"
Eine gemischte Klasse bitten, "darauf hinzuweisen, wo sich Sexualität bei Jungen und Mädchen befindet".
Sprechen über den "Prozess der Erregung".
Verwendung sexuell expliziter und suggestiver Bilder in Aktivitäts-Arbeitsbüchern ( hier , hier und hier ).
Empfehle verschiedene sexuell explizite Filme als Sprungbrett zur Diskussion (siehe unten für Links).
Nicht über Abtreibung zu sprechen, ist schwerwiegend falsch, aber nur, dass es "starken psychologischen Schaden" verursacht.
Verwirrende Jugendliche, indem sie Ausdrücke wie "sexuelle Beziehung" verwenden, um nicht auf den sexuellen Akt hinzuweisen, sondern eine Beziehung, die sich auf die ganze Person konzentriert.
Apropos "Heterosexualität" als etwas, das "entdeckt" werden soll.
Die Verwendung der schwulen Ikone Elton John (ohne seinen Aktivismus zu erwähnen) als Beispiel einer begabten und berühmten Person.
Befürwortung des "Dating" -Paradigmas als Schritt in Richtung Ehe.
Den Zölibat nicht als die höchste Form der Selbsthingabe zu betonen, die den eigentlichen Sinn der menschlichen Sexualität ausmacht.
Versäumnis, Christi Lehre über die Ehe zu erwähnen.
Sexualität als eigenständiges Thema behandeln statt als etwas, das in die Lehr- und Morallehre der Kirche integriert ist.
Slide Show ansehen: Was ist im neuen sex-ed Programm des Vatikans? (ACHTUNG: Sexuell eindeutige Bilder.)

Positive Eigenschaften umfassen:

Ausgehend von den Lehren von Johannes Paul II. In der Theologie des Körpers und der Liebe und der Verantwortung für das Verständnis der Persönlichkeit, der Sprache des Körpers, der ehelichen Dimension des Körpers und der Körper / Seele-Einheit der Person.
Lehre, dass die menschliche Person entweder männlich oder weiblich ist. Keine Gender-Theorie hier.
Lehre, dass Männer und Frauen sich durch sexuelle Unterschiede ergänzen.
Lehre, dass Männer und Frauen in Würde gleich sind, aber körperlich und emotional anders sind. Kein radikaler Feminismus hier.
Lehren über Bescheidenheit und Keuschheit als Tugenden, aber nicht vor späteren Einheiten. Keuschheit wird definiert als das "Licht, das uns dazu führt, eine unantastbare Liebe zu geben".
Die Bedeutung der Freiheit im moralischen Leben lehren. Freiheit ist definiert als die "Fähigkeit zu tun, was gut ist".
Sprechen über "Begehren" als "Dunkelheit hindert uns daran, die Fülle der Person in einer richtigen und vollständigen Weise zu sehen."
Ich erwähne kurz, wie die Liebe von der Zeugung getrennt werden kann, aber nicht das spezifische Böse erklärt.
Lehren über die Bedeutung von "Selbstbeherrschung" und "Selbstbeherrschung", um sich wirklich einer anderen Person zu geben.
Sprechen wir von "fehlplatzierter Liebe", die sich als "Narzissmus" und "Masturbation" manifestiert, aber keine Erwähnung von Sünde.
Über Reinheit als die "Tugend zu sprechen, die uns befähigt, unseren Körper mit" Heiligkeit und Ehre "zu behandeln."
Ich erwähne kurz die "Heiligkeit des Lebens".
Über Jungfräulichkeit als einen Weg zu sprechen, "auf den Ruf zur Liebe zu antworten".
Förderung der Keuschheit vor der Ehe.
Die dringende Sorge um das Programm ist die Anzahl der vom Programm empfohlenen Filme als Ausgangspunkt für Diskussionen, die nicht als etwas anderes als sexuell unmoralisch ausgelegt werden können. Beispielsweise:

Unit 4 empfiehlt den Film "To the Wonder" aus dem Jahr 2013 , um den "Ruf zur Selbstspende " zu diskutieren. Der Fokus auf die Familie beschreibt den sexuellen Inhalt auf diese Weise [WARNING-EXPLICIT]: "Während die Liebe die primäre ist Fokus von To the Wonder, Sex wird ein integraler Bestandteil seines Ausdrucks. Sowohl Neil als auch Jane und Neil und Marina engagieren sich in explizitem Geschlechtsverkehr. Die Nacktheit endet kurz vor der vollen; Bewegungen und Klänge sind leidenschaftlich, erotisch, kitzelnd und erweitert - die Vermischung von Körpern, um vollständige Intimität zu suggerieren. Es gibt den visuellen Hinweis, dass Neil und Marina Sex im Wagenraum in einem Zug haben. Eine (fast) orale Sexszene wird verwendet, um Distanz und Unzufriedenheit auszudrücken. "
Unit 6 empfiehlt den 2010 R-bewerteten Film "Love & other Drugs" , "auf der Seite der Formel zu reflektieren, mit der ein Mann und eine Frau ihre gegenseitige Zustimmung zu einer Vertragsehe ausdrücken." Fokus auf die Familie beschreibt den sexuellen Inhalt Auf diese Weise [WARNING-EXPLICIT]: "Jamie und Maggie scheinen für einen guten Teil des Films in einem ständigen Liebesspiel zu sein. Sie zerschlagen sich in Schränke, winden sich auf dem Boden, keuchen und stöhnen, machen Oralsex und laut ihre Orgasmusreaktionen ausdrücken. Das Publikum sieht beide völlig nackt. (Nur ihre Schambereiche entkommen dem Rahmen.) Es ist ziemlich explizite Sachen ... Später, nachdem Maggie und Jamie eine ihrer sexuellen Eskapaden aufnehmen, findet Josh es und sieht es an deutete an, dass er dabei masturbiert. Und er verbringt den Rest des Films damit, grobe Kommentare über seinen Bruder zu machen.s Anatomie. "
Unit 2 empfiehlt den Film "Stockholm" von 2013 , um die Frage zu stellen: "Lohnt es sich wirklich, mich an die erste Person zu wenden, die sich mir nähert?" Hollywood Reporter beschreibt den Film als "Katz und Maus" -Spiel "Kleidet seine Lust auf Sex mit ihr als echtes Gefühl" und "fragt ihn nach seinen wahren Motiven für sein Interesse an ihr." Nach dem "Engagement von Sex ist passiert", das anhand von Vorschauen grafisch dargestellt erscheint, wird die Das Paar beginnt herauszufinden, "wer sie wirklich sind und dass sie ganz andere Dinge suchen."
Die Filmauswahl zeigt einen erschreckenden Mangel an moralischem Kompass in den Programmgestaltern, was jeden Elternteil alarmieren sollte, der denkt, dass sein Kind durch dieses Programm geformt werden kann.

Ein Pro-Familien-Aktivist gegen Planned Parenthoods explizite Version von sex-ed gab diesen Kommentar unter der Bedingung der Anonymität über das geschlechtsspezifische Programm des Vatikans: "Es fiel mir schwer zu entscheiden, ob die Autoren versuchten, ein schlechtes Programm geschickt zu tarnen wenn sie nur völlig inkompetent wären. Sie versuchten, moderne Filme miteinander zu verweben, um die vagen Konzepte zu unterstützen, die sie vermitteln wollten, aber wie sie das taten, war nicht sehr effektiv. Warum die erotischen Bilder, die an Pornos grenzten? Ich dachte, die ganze Sache würde für die Jugend verwirrend sein und ehrlich gesagt eine große Zeitverschwendung. "

In einer Aktivität werden die Jugendlichen gebeten, ein Bild eines älteren Paares zu betrachten, das vor dem Bild eines "jungen Mannes und einer jungen Frau sitzt, die sich in einer Umarmung mit ihren halbnackten Körpern verbinden". Sie werden gefragt: "Welcher die beiden Paare haben eine sexuelle Beziehung? "Der Lehrer sagt:" Das Ziel ist, dass der junge Mensch sich vor diesen beiden Bildern "provoziert" fühlt, oder sogar verwirrt durch den Titel des Themas und das präsentierte Bild. " Und das ist das wesentliche Problem dieses Programms: Junge Menschen werden einfach durch die widersprüchlichen Botschaften, die expliziten Bilder und Filme und das Fehlen moralischer Richtlinien verwirrt.

Am Ende könnte das geschlechtsspezifische Programm des Vatikans bestenfalls als ein gemischter Sack und im schlimmsten Fall als eine fehlgeleitete Anstrengung beschrieben werden, die weit hinter der Marke zurückbleibt. Während der flüchtige Leser auf verschiedene Texte verweisen kann, die darauf hindeuten, dass das Programm darauf abzielt, Bescheidenheit, Enthaltsamkeit und die Rettung sexueller Beziehungen für die Ehe zu fördern, gibt es dennoch etwas ziemlich Störendes zwischen den Zeilen.

Aufgrund des Versäumnisses des Programms, die von Gott gegebene Rolle der Eltern als Primarschullehrer zu respektieren, seinem völligen Versagen, verschiedene sexuelle Sünden zu benennen und zu verurteilen, und der Verwendung sexueller expliziter Materialien und Filme, verfehlt das Programm nicht nur sein Ziel, sondern es könnte wohl den gegenteiligen Effekt haben, jugendliche, ungeordnete sexuelle Wünsche aufzuwecken und ihnen den Anstoß zu geben, sexuelle Phantasien auszuleben. Das Programm versucht, junge Menschen über die Bedeutung von Bescheidenheit, Keuschheit und Intimität aufzuklären, und tut dies, indem es genau die Werte verletzt, die es einzuflößen versucht. Auf diese Weise ist es selbstzerstörerisch. Kurz gesagt, das Programm könnte Jugendliche nicht näher zu Gott, sondern weiter weg von ihm führen.

Man könnte sogar so weit gehen, zu vermuten, dass die heilige Maria Goretti durch das geschlechtsspezifische Programm des Vatikans gebildet wurde, es ist unwahrscheinlich, dass sie irgendwelche heroischen Worte der Tugend gehabt hätte, um sie ihrem sexuellen Angreifer zu sagen. Sie wäre nicht gebildet worden, um zu sagen: "Nein! Es ist eine Sünde! Gott will es nicht! "Sie hätte nicht erfahren, dass das, was ihr Angreifer wollte, eine Beleidigung gegen Gott war. Ebenso wenig hätte der Heilige Dominikus Savio in der gleichen Weise sagen können:" Tod statt Sünde ", denn er würde es tun Ich habe nichts über den Schrecken der Sünde gelernt, und ein Programm der Sexualmoral, das es jungen Menschen nicht lehrt, das Evangelium ohne Kompromisse zu leben, ist es nicht wert, belehrt zu werden.

Pete Baklinski hat einen Bachelor in Geisteswissenschaften und einen Master in Theologie mit einer Spezialisierung auf Ehe und Familie (STM). Er ist mit Erin verheiratet. Zusammen haben sie sechs Kinder.

Kontakt Informationen:

Anmerkung der Redaktion: Der Päpstliche Rat für die Familie bittet um Feedback zu seinem Programm. Bitte sei respektvoll in der Kommunikation.

Die PCF kann unter Verwendung ihrer Online-Plattform hier (scrolle zum Ende der Seite) oder durch Verwendung der folgenden Informationen kontaktiert werden :

Produktion Pontificium Consilium für Familien
Piazza San Calisto
16 00153 Roma
Telefon: +39 0669887243
E-mail: pcf@family.va


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs