Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 14.08.2016 00:59

Samstag, 13. August 2016
Eigener CSU-Kanzlerkandidat 2017?
Stoiber will sich nicht zu Merkel bekennen


Schwierige Zeiten für CDU und CSU: Das gilt auch für das Verhältnis zwischen Angela Merkel und Edmund Stoiber.

Seit einem Jahr ist das Verhältnis zwischen Angela Merkel und der CSU angeknackst. Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Kanzlerin - und deutet etwas an, was Merkel und der CDU nicht gefallen dürfte.

Nimmt die Kanzlerin die Sorgen der Deutschen in der Flüchtlingskrise ernst genug? "Sie zeigt es zumindest nicht in erforderlichem Umfang", sagt Edmund Stoiber. In einem Interview mit dem "Spiegel" äußert sich der frühere CSU-Chef sehr kritisch über die Politik von Angela Merkel.

Dass die Kanzlerin bei ihrer Sommerpressekonferenz ihren Satz "Wir schaffen das" wiederholt hat, habe ihn "erstaunt". Der Satz helfe nicht weiter, "weil er konkret nichts aussagt". Stoiber sagt: Er hätte den Satz weggelassen und "stattdessen die Sorgen der Bürger adressiert. Deren Ängste sind so groß wie nie."

Stoiber war mit dem Auftritt von Merkel vor zwei Wochen auch ansonsten nicht einverstanden. "Ich hätte erwartet, dass sie etwas klarer sagt, wie eine Integrationsleistung in dieser immensen Größenordnung gelingen soll", sagt er. Merkel gehe nach wie vor zu wenig auf die Empfindungen, Sorgen und Ängste der Bürger ein.

"Erhebliche Differenzen"

Auch im Hinblick auf die angespannte Beziehung zwischen den Unionsparteien findet Stoiber deutliche Worte. "Inhaltlich ist das Verhältnis in diesem Punkt nicht geklärt", sagt der frühere bayerische Ministerpräsident. Beim Thema Flüchtlinge und Einwanderung gebe es "immer noch erhebliche Differenzen".

Ein Jahr vor der Bundestagswahl fällt es Stoiber erkennbar schwer, sich eindeutig zur Kanzlerin zu bekennen. Merkel habe ja bisher "nicht mal erklärt, ob sie antreten möchte. Erst dann sollten wir darüber reden". Auf die Frage ob Merkel im entsprechenden Fall von der CSU unterstützt oder seine Partei mit einem eigenen Spitzenkandidaten antreten würde, sagt Stoiber: "Die Frage kann ich derzeit nicht beantworten. Wir müssen zunächst inhaltlich noch einiges tun."

Wegen der Auseinandersetzungen mit der Schwesterpartei gibt es in der CSU schon seit Wochen Überlegungen über einen eigenen Wahlkampf und einen eigenen Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr. "Das werden wir sehen", sagte CSU-Chef Horst Seehofer auf dieses Thema angesprochen in
http://www.n-tv.de/politik/Stoiber-will-...le18411881.html

von esther10 14.08.2016 00:56

Er rettete ein 10 Tage altes Baby für 16 Stunden gefangen. Jetzt ist er tot.

Read more here: http://www.mcclatchydc.com/news/nation-w...l#storylink=cpy

Khaled Omar Harah zieht 10 Tage alten Mahmud Ibildi aus den Trümmern des Wohnhauses zerbombten Baby in Aleppo, Syrien. Al Idlbiya



Die 10-Tage altes Baby wäre gestorben war es für Khaled Omar Harah nicht gewesen.


Harah Mahmud Ibildi

zog aus den Trümmern des Babys zerbombten Wohnhaus in Aleppo, Syrien , wo er 16 Stunden lang gefangen hatte. Er hörte die schwachen Schreie des Babys aus den Tiefen der dezimierten Struktur und weigerte sich, seine Versuche, aufhören zu erreichen das Kind , auch wenn alle anderen hatte bereits berücksichtigt.

Die todesverachtende 2013 Rettung wurde auf Video aufgenommen, wo Harah auf der Decke Ibildi aus unter Betonsteinen gesehen werden kann durch langsames Ziehen Inching, in dem er swaddled wurde, um die Rettung Arbeiter Freiwillige machen berühmt für die Rettung der "Wunderbaby."

Aber Harah selbst erlebt kein solches Wunder am Mittwoch. Er wurde in einem airstike im Norden Aleppo getötet, wo er immer noch unermüdlich daran gearbeitet, Zivilisten, nachdem der syrische Regierung Angriffe als Mitglied der syrischen Zivilverteidigung von Trümmern zu retten. Die Gruppe, die als Weißhelme bekannt ist, hat etwa 3.000 Freiwilligen, die an den Ort Airstrikes laufen jemand herausziehen sie können.

Am Tag zuvor, Harah, 31, hatten die Menschen aus einem Chlorgasangriff wurde die Rettung . Er hinterließ eine Frau und zwei Töchter.


http://www.bbc.co.uk/programmes/p044h20n
"Er war so bescheiden" , sagte Kerl Weißer Helm Raed Saleh von seinem gefallenen Kollegen . "Er war freundlich, ehrlich. Ein einfacher Typ, aber ein großartiger Mensch. "


Harah starben bei einem Angriff , der eine der syrischen Civil Defense - Zentren in den Rebellen kontrollierten Teil von Aleppo geschlagen. Die Stadt ist derzeit unter Belagerung, mit 300.000 Einwohnern , während die Regierung und die Rebellen kämpfen um die Kontrolle gefangen. Obwohl Präsident Baschar al - Assad und seinen russischen Verbündeten drei Stunden täglich Waffenstillstand versprochen haben , damit humanitäre Güter , die Stadt zu betreten, tobt Gewalt auf. Die syrische Regierung nutzt regelmäßig Barrel Bomben und hat der Verwendung von chemischen Waffen gegen Zivilisten angeklagt worden.


"Das Leben in Syrien, vor allem an Orten wie Aleppo, es ist die Hölle", sagte Saleh der BBC. "[Harah der] Familie ist immer noch da. Viele Menschen haben sich entschieden, in die Türkei und an anderen Orten zu verlassen und bewegen, aber er weigerte sich zu gehen und verlor sein Leben versuchen, andere zu retten. "

Der syrische Bürgerkrieg begann im Jahr 2011 als der arabische Frühling in der Region gekräuselt und hat seitdem geschickt Millionen ihre Städte fliehen, die ein wirres Schlachtfeld von Krieg führenden Regierung, Rebellen und Terroristen Fraktionen geworden sind. Schätzungsweise 6,5 Millionen Menschen intern vertrieben wurden, während weitere Millionen haben in den Nachbarländern verschüttet und versucht , die gefährliche Reise nach Europa, um Asyl nachsuchen.

Die USA und die Welt, haben es nicht gelungen, die Gewalt zu stoppen. Eine junge Friedensprozess von den Vereinten Nationen geführt hat eine geringe Chance auf Erfolg, vor allem angesichts Schlachtfeld gewinnt Assad hat es geschafft, da die Russen fingen an, ihn militärisch im September des vergangenen Jahres sichern. Die USA sind zurückhaltender Stiefel auf dem Boden zu setzen, die Lehren aus dem Irak immer noch frisch.

Angesichts der internationalen Untätigkeit, plädierte Harah mit der Welt etwas zu tun , das Blutvergießen zu stoppen, die einzige Flugreise seines Lebens machen den UN - Sicherheitsrat über die Gewalt zu informieren. Zusammen mit Saleh, verbrachte er 10 Tage in den USA, auch den amerikanischen Gesetzgeber spricht, sucht Hilfe von der internationalen Gemeinschaft.

"Wir können die Welt wollte über die Herausforderungen kennen zu lernen, die Schwierigkeiten, Syrer und unsere Weißhelme Gruppe konfrontiert sind", sagte Saleh.

Das Wunder Baby lebt heute mit seiner Familie in der Türkei, außerhalb der Reichweite von Assads Bomben, während Harah die 132. Weißer Helm hat sich sein Leben zu geben bei dem Versuch , andere zu retten.

"Für mich ist das der wahre Jihad ist", sagte Hara im Jahr 2014 von seiner Arbeit. "Wenn ich das Leben sterben zu speichern, ich glaube, Gott würde mich auf jeden Fall überlegen ein Märtyrer."

Read more here: http://www.mcclatchydc.com/news/nation-w...l#storylink=cpy

Read more here: http://www.mcclatchydc.com/news/nation-w...l#storylink=cpy

http://www.mcclatchydc.com/news/nation-w...le95349532.html

von esther10 14.08.2016 00:54

Schweizer Medienmogul warnt vor Weltkrieg und nennt Kanzlerin Merkel "größenwahnsinnig"


Roger Köppel attackiert Merkels Flüchtlingskurs als "größenwahnsinnig"

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5820892.html

Derartige Selbstüberschätzung habe auch zum Ausbruch des ersten Weltkriegs geführt, findet der SVP-Politiker

Als Chefredakteur der "Weltwoche" warnt er vor dem Islam, der das "Überleben der Zivilisation" gefährde
Als rechtes Korrektiv versteht sich der Schweizer Verleger und SVP-Politiker Roger Köppel nicht erst seit heute. Der ehemalige Welt-Chefredakteur verlegt und leitet derzeit die rechtskonservative Schweizer "Weltwoche" und sitzt seit 2015 als Abgeordneter der rechten Schweizer Volkspartei im Nationalrat.

In seinen Leitartikeln gibt Roger Köppel oft die schrille Stimme einer Partei, die zuletzt mit der Schweizer "Durchsetzungsinitiative" das schärfste Ausländergesetz Europas forderte.

Köppels rechtes Trostpflaster

Mit der Kampagne "JA zur Ausschaffung krimineller Ausländer!" warb Köppels SVP für eine Volksabstimmung zur strikten Abschiebepolitik, ihre Parolen erinnerten Beobachter an den Rechtspopulismus von Pegida und die polemische Stimmungsmache gegen Flüchtlinge der AfD.

Die Rechtspopulisten erlitten eine Niederlage, die Köppel offenbar nicht auf sich sitzen lassen will.

In seinem Leitartikel zur Flüchtlingspolitik der EU und den jüngsten Terroranschlägen in Brüssel attackiert der Chefredakteur den "Wir-schaffen-das"-Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Schärfe, die selbst für Schweizer Verhältnisse ungewöhnlich ist.

Mit Sarrazin-Rhetorik zum ersten Weltkrieg

"Europa ist im Begriff, sich selber abzuschaffen", holt Köppel in Sarrazin-Rhetorik zum Rundumschlag gegen die deutsche Politik - vor allem aber gegen den Islam aus, der aus Sicht des Schweizer Verlegers das "Überleben" der "Zivilisation" gefährde.

"Die grössenwahnsinnige 'Wir schaffen das'-Mentalität hat in der europä­ischen Geschichte regelmäßig Katastrophen verursacht", schreibt Köppel. Und weiter: Die deutsche Flüchtlingspolitik könnte wie der Auslöser des ersten Weltkriegs wirken.

"Vermutlich dachten die europä­ischen Staatenlenker ähnlich, als sie ihre ­Armeen im Sommer 1914 in einen vermeintlich kurzen Krieg schickten: 'Wir schaffen das'".

Islam wird von "todessüchtigen Fanatikern und Verrückten missbraucht"

Grundproblem ist aus Sicht des Züricher Nationalrats der Islam in Europa, der anders als andere Religionen von "todessüchtigen Fanatikern und Verrückten missbraucht" werde.

Warum diese Religion besonders gefährlich ist, scheint Köppel aber für seine Argumentation nicht zu interessieren. "Aus Gründen, die uns nicht näher zu interessieren brauchen", schreibt der Chefredakteur dazu.

"Symptome einer kranken Zuwanderungspolitik"

Kein Wunder, dass er schließlich auch die Integrationspolitik der EU als aussichtslos abstempelt und sie gleich mal wie eine Art Fremdwort in seinem politischen Wörterbuch in Anführungszeichen setzt.

"Die hochgelobte 'Integrationspolitik' der Staaten versagt", schreibt der Schweizer. Ihm zufolge lässt sich deshalb von den Terroranschlägen in Paris und Brüssel direkt auf die ­aktuellen Zuwanderung aus Nordafrika und dem Nahen Osten schließen: "Paris und jetzt Brüssel sind akute Symptome einer falschen, kranken Zuwanderungs­politik."

Insofern sei Merkels "Wir-schaffen-das"-Kurs ein Zeichen der Selbstüberschätzung, was schon beim Ausbruch des ersten Weltkriegs der "Ursprung aller Übel" gewesen sei, ist Köppel überzeugt.

"Vier Jahre und Millionen von Toten später sah man den Irrtum ein. Ausbaden mussten es die Völker, nicht die Regierenden."

Köppel bewunderte schon Hermann Görings blaue Augen

Es ist nicht das erste Mal, dass der rechtsnationale Politiker mit fragwürdigen historischen Vergleichen für Wirbel sorgt.

Anfang Januar sorgte Köppel mit einer Verharmlosung von Hermann Göring, Hitlers Nummer zwei in Nazi-Deutschland, für Wirbel. Basierend auf seiner Ferienlektüre – eine 40 Jahre alte Biografie Görings aus der Feder des britischen Journalisten Leonard Mosley – formuliert der Zürcher Nationalrat Sätze wie:

"Irgendetwas muss der noch kaum arrivierte, blauäugige Göring gehabt haben», schreibt Köppel, den jungen Schürzenjäger bewundernd, der sich eine "bildhübsche" schwedische Gräfin geangelt hatte.

Der blitzintelligente Göring sei "weder Monster noch Teufel" gewesen und wie viele Deutsche "tragischerweise" der Faszination Hitler erlegen.

Auch auf HuffPost:

VIDEO
http://www.huffingtonpost.de/2016/03/31/...utbrain-www-hpo

ANSCHLÄGE IN BRÜSSEL: FLÜCHTIGER DRITTER TERRORVERDÄCHTIGER SOLL DRAHTZIEHER VON PARIS SEIN
http://www.huffingtonpost.de/2016/08/12/..._hp_ref=politik
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5822782.html


von esther10 14.08.2016 00:52

BreisachDreijähriger verschwunden - Groß angelegte Suchaktion
Sonntag, 14.08.2016, 19:31


Der 40-Jährige wurde vermutlich mit einem Messer attackiert.

Ein Dreijähriger ist am Sonntagnachmittag aus der Wohnung seiner Eltern in Breisach (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) verschwunden und hat eine groß angelegte Suchaktion der Polizei in Gang gesetzt.

Der Junge habe nach derzeitigem Kenntnisstand am frühen Nachmittag die Wohnung allein zu Fuß verlassen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Familie habe die Polizei alarmiert, als sein Verschwinden bemerkt wurde. Der Junge ist blond und trug bei seinem Verschwinden eine kurze blaue Hose und ein blaues Trägershirt.

Suche mit Hubschraubern und Wasserschutzpolizei

Neben zwei Suchhunden von deutschen Rettungskräften wurde auch eine Hundestaffel der französischen Gendarmerie eingesetzt. Auf beiden Seiten des Rheins wurde das Ufer abgesucht. Zeitweise seien Autos kontrolliert worden.

Ein Polizeihubschrauber flog auf deutscher Seite Teile des Stadtgebietes Breisach ab. Auch die Wasserschutzpolizei war im Einsatz. Die Beamten befragten zudem Freunde und Bekannte. Am Abend rief die Polizei zusätzliche Kräfte wie die örtliche Feuerwehr auf, das Gebiet noch einmal systematisch abzusuchen.
wen/dpa

von esther10 14.08.2016 00:50

"Temple hat ein nach der Schule Programm namens "der Satanl Satan" geschaffen , die sie an den Grundschulen im ganzen Land in diesem Herbst starten möchten.



Dies ist nicht gefälschte Nachrichten.

Die US - Aktivist Organisation The Satanic Temple hat ein nach der Schule Programm namens "After School Satan" geschaffen , die sie an den Grundschulen im ganzen Land in diesem Herbst starten möchten.

Unter dem Motto "Empirische Pädagogik 'With Satan" , hat das Programm eine schlanke Website , eine illustrierte die satanische Kinder große Buch der Aktivitäten , und eine seltsame Werbevideo (gelinde gesagt):

Sieht das aus wie etwas würde wollen Sie Ihre Kinder zu schicken?

"[D] ie Gruppe Plan für die öffentliche Schulkinder ist nicht wirklich über Anbetung des Teufels zu fördern" , die Washington Post berichtet . "Die satanischen Tempel keinen Glauben an die Existenz eines übernatürlichen Wesen bekennen, dass andere Religionen feierlich als Satan identifizieren oder Lucifer oder Beelzebub. Der Tempel lehnt jede Form von supernaturalism und ist zu der Auffassung verpflichtet, dass die wissenschaftliche Rationalität das beste Maß der Wirklichkeit zur Verfügung stellt. "

Auf der Website des Programms erklärt , dass das Programm ist eine Antwort auf christliche Programme gemeinsam im ganzen Land. "Die satanischen Tempel tritt nicht für die Religion in den Schulen. Sobald jedoch die Religion befällt Schulen, wie die gute Nachricht Clubs haben, The Satanic Tempel kämpfen, dass Pluralität und wahre Religionsfreiheit zu gewährleisten, eingehalten werden. "

Die Gruppe bemüht sich derzeit um Genehmigung ihrer Programm nach der Schule auf dem Schulgelände im ganzen Land zu halten, in der Hoffnung in diesem Herbst zu starten. Nach dieser Liste auf ihrer Website, es scheint , haben sie bereits ins Leben gerufen in 9 Städten.

Hier ist, was einige mehr von ihr Werbematerial wie folgt aussieht:

https://translate.google.com/translate?h...ools-this-fall/
https://translate.google.com/translate?h...k-of-activities


von esther10 14.08.2016 00:50

15-jährige Sohn von Imam Verviers startet Aufruf: "Tod allen Christen"
MIT DEM DUFT VON ROSEN AUF 2016.08.09 •



Ein 15-jähriger Junge aus Verviers startete vor einigen Tagen im Internet ein Video, in dem er Muslime radikalisiert fordert so viele Christen zu ermorden. Der Junge wurde von der Polizei nach einem Tipp aus dem Bürgermeister von Verviers identifiziert. Es ist ein Sohn eines "radikalisiert" Imams, die bereits eine Ausweisungs neben ihm aufgehängt.

Die belgische Bundespolizei und Anti-Terror-Zelle haben eine Untersuchung über die Identität des 15-jährigen Muslim ins Leben gerufen. Nach vorläufigen Informationen ist es ein Sohn des "radikalisiert" Imam El-Alami Amaouch von Verviers.

Die Zeitung De Standaard schreibt , dass das Video, das der Junge auf den Straßen von Verviers Hass gegen Christen predigen, von der Französisch Abschnitt entdeckt wurde MEMRI , ein internationales Institut , das führt zu den Medien im Nahen Osten untersucht.

Kind fordert Muslime Video zu "zerstören verhassten Christen." Vater Imam El-Alami Amaouch in seinem nicht weniger hart für das Christentum zu predigen. Zuvor predigte er, dass er hoffte, dass Allah die Zungen und Beine aller Christen abgeschnitten würde. Seine 15-jährige Sohn ermutigt mehr Gewalt: "O Allah, sie alle zu töten. Einsparungen gibt es keine "es liest.

Der belgische Staatssekretär für Asyl und Migration Theo Francken argumentiert mittlerweile (wieder) für die Ausweisung radikaler Imame.

headless Puppe

Leider scheint das Video des 15-jährigen Jungen aus Verviers kein Einzelfall zu sein. Bereits heute Morgen veröffentlichte die Zeitung Het Laatste Nieuws ein Video von einem sehr jungen muslimischen Mädchen in Niqab, die eine Puppe enthauptet.

Das Mädchen ruft die Terrororganisation Islamischer Staat zu schützen , "die Religion der Ketzer , sie zu attackieren und zu besiegen."



In Arabisch und Gesang Weise spricht sich für die jungen Kind für den Mord an alle "verbleibenden" Christen. "Die Sorge um den Terrorismus auszurotten, die Reste der Armee und töten sie ab."

Aus dem Koran:

"Sie sind zu kämpfen erforderlich, auch wenn ungern. Aber kann euch etwas hassen, obwohl es gut für euch ist "[2: 216].

hier geht es weiter

https://restkerk.net/2016/08/09/15-jarig...lle-christenen/



von esther10 14.08.2016 00:39

Katholiken feiern Mariä Himmelfahrt

14/08/2016 15:11SHARE:



Katholiken in aller Welt feiern an diesem Montag das Fest Mariä Himmelfahrt. Es erinnert an die „leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel“. Diese wird zwar nicht in der Bibel beschrieben, wurde aber 1950 als bislang letztes katholisches Dogma von Papst Pius XII. verkündet.

In katholischen Regionen Deutschlands ist das auch als „großer Frauentag“ bekannte Fest mit zahlreichen Bräuchen verbunden. Populär sind vor allem Lichterprozessionen und Kräuterweihen. Dabei werden bis zu 77 verschiedene Kräuter und Pflanzen gesammelt, zu „Buschen“ zusammengebunden und gesegnet. Außer in weiten Teilen Bayerns ist Mariä Himmelfahrt nur im Saarland ein arbeitsfreier Feiertag.

Papst Franziskus wird wie an Sonn- und Feiertagen üblich mittags auf dem Petersplatz das Angelus-Gebet mit den Gläubigen beten. Der 15. August, „Ferragosto“, ist ein Feiertag, an dem in Rom fast alles stillsteht. Benedikt XVI. (2005-2013) feierte häufig die Messe zu Mariä Himmelfahrt in der Pfarrkirche von Castel Gandolfo, in der Nähe seiner Sommerresidenz.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, feiert an dem Hochfest einen Berggottesdienst in der Wallfahrtskirche Maria Eck im Chiemgau. Ein besonderer Festgottesdienst ist auch auf der Bodensee-Insel Reichenau geplant zur Erinnerung an die Weihe der Vorgängerkirche des heutigen Münsters vor genau 1.200 Jahren. Im frühen Mittelalter war das Kloster auf der rund vier Quadratkilometer großen Unesco-Welterbestätte eines der wichtigsten religiösen und kulturellen Zentren Europas. Ebenfalls am Bodensee findet abends eine große Schiffsprozession statt mit mehreren Tausend Teilnehmern.

Im schwäbischen Wallfahrtsort Maria Vesperbild wird hoher Besuch aus dem Vatikan erwartet: Rino Fisichella, der Präsident des päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung, leitet das traditionelle Pontifikalamt an der Mariengrotte und die anschließende Lichterprozession. Fisichella gilt als Chefethiker des Vatikan und ist Beauftragter für das gegenwärtige Heilige Jahr der Barmherzigkeit.

Europas bedeutendster Marienwallfahrtsort Lourdes in den französischen Pyrenäen erwartet Zehntausende Besucher zu Mariä Himmelfahrt. Höhepunkt ist die Nationalwallfahrt, die vom französischen Primas Kardinal Philippe Barbarin geleitet wird. Begleitet werden die Feiern nach den Anschlägen in Nizza und Saint-Etienne-du-Rouvray von strengen Sicherheitsvorkehrungen.
(kna 14.08.2016 mg)
http://de.radiovaticana.va/news/2016/08/...elfahrt/1251364


von esther10 14.08.2016 00:36

Es bereitet uns Sorge"

Islamisten umwerben Flüchtlinge
14.08.2016, 11:40 Uhr | dpa


Offenbar versuchen radikale Islamisten, Flüchtlinge für ihre Ideen zu gewinnen. (Quelle: dpa)

ZUM VIDEO
http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...uechtlinge.html

VIDEO

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...uechtlinge.html

Radikale Islamisten versuchen offenbar gezielt Flüchtlinge anzuwerben. "Es gibt bislang mehr als 340 Fälle, die uns bekannt geworden sind", sagte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen. "Aber das sind nur die, von denen wir erfahren haben. Vermutlich gibt es mehr Fälle."

Maaßen sagte, der Verfassungsschutz habe Betreiber von Flüchtlingsheimen bereits für das Problem sensibilisiert und ihnen Informationen dazu an die Hand gegeben. "Es bereitet uns Sorge, wenn Salafisten und andere Islamisten Werbung in den Asylunterkünften machen."

Meist sunnitische junge Männer aus konservativen Familien

Der Verfassungsschutzchef beklagte: "Bekanntermaßen sind unter den Asylsuchenden sehr viele junge Männer mit sunnitischer Konfession. Die kommen oft aus konservativen islamischen Milieus und wollen freitags in eine arabischsprachige Moschee gehen." Unter diesen gebe es zahlreiche islamistische, salafistische Moscheen in Deutschland.

"Sie bilden ein Vorfeld der Radikalisierung. Das ist gefährlich. Deshalb haben wir eine Vielzahl unter Beobachtung genommen", sagte Maaßen. "In Deutschland ist es so, dass die arabischsprachige Moscheenlandschaft nicht organisiert ist. Von staatlicher Seite besteht da relativ wenig Einflussmöglichkeit."

Mit Blick auf die jüngsten Anschläge in Bayern sagte Maaßen, es habe auch schon vor Ansbach und Würzburg islamistisch motivierte Attacken in Deutschland gegeben - auf einen Bundespolizisten in Hannover und einen Sikh-Tempel in Essen. "Die Lehre daraus ist: Wir dürfen uns nicht nur konzentrieren auf den IS, der möglicherweise Terrorkommandos nach Europa schickt, wie in Paris oder Brüssel. Sondern es können auch Einzeltäter sein, die sich selbst radikalisieren oder Aufträge erhalten."

Gesellschaft soll helfen

Allerdings sei es deutlich schwieriger, solche Einzelpersonen aufzuspüren. "Da brauchen wir die Gesellschaft, die auf Veränderungen achtet, wenn Personen auffallen - zum Beispiel wenn sie auf ihrem Smartphone als Bildschirmhintergrund eine IS-Fahne haben."

Eine Schwierigkeit liege auch darin, die Kommunikation von Islamisten zu überwachen. "Das grundlegende Problem ist: Wir wissen nicht, wer miteinander chattet", sagte Maaßen. Es gebe hohe rechtliche Hürden dafür, eine Kommunikation in Echtzeit mitzulesen oder mitzuhören. Bei verschlüsselten Inhalten sei noch dazu die Dechiffrierung ein großes Problem.

Probleme mit Providern im Ausland

Eine weitere Schwierigkeit liege darin, dass viele Provider im Ausland ihren Sitz hätten. "In der guten alten Zeit konnte man einfach zur Deutschen Bundespost gehen, und die hat die Daten sofort geliefert. Wenn ein Provider in den USA oder Russland sitzt, dann dauert das entweder ein paar Tage oder sogar Monate."
http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...uechtlinge.html



von esther10 14.08.2016 00:32

"Heil Satan": Das Treffen in Alaska, Öffnet mit Satan Gebet



über kpb.granicus.com / The Satanic Tempel, Wikipedia / ChurchPOP
Wenigstens werden Menschen explizit über das, was sie wirklich glauben.

Eine lokale Regierungssitzung in Alaska wurde mit einem satanischen Gebet zu Beginn dieser Woche (Video am Ende dieses Artikels) geöffnet.

"Lassen Sie uns jetzt stehen" , begann Iris Fontana, ein Mitglied von The Satanic Tempel, für Kenai Peninsula Borough Versammlung Sitzung am Dienstag, "ungebeugt und befreit von obskuren Lehren geboren ängstliche Gemüter in abgedunkelten Zeiten.

"Lassen Sie uns die Luciferian Impuls umarmen vom Baum der Erkenntnis zu essen und unsere selige und tröstlich Wahn alt zerstreuen.

"Lassen Sie uns fordern, dass Personen für ihre konkreten Maßnahmen beurteilt werden, nicht ihre Treue zu willkürlichen sozialen Normen und illusorisch Kategorisierungen. Lassen Sie uns unsere Lösungen mit Agnostizismus in allen Dingen Grund Halten nur, dass auf die nachweislich wahr ist.

"Lassen Sie uns steht fest gegen alle Willkür, die die persönliche Souveränität aller oder eines droht. Das, was brechen wird nicht verbiegen muss, und das, was von der Wahrheit zerstört werden kann, sollte nie sein Ende verschont bleiben.

"Es ist geschehen. Heil Satan. Danke. "

Die Satanische Aufruf ist das Ergebnis einer Debatte über die entsprechende Stelle des Gebets in ihren Sitzungen. In der Vergangenheit hatte eine Gruppe von lokalen Pastoren die Gebete koordiniert; aber sie wurden in Frage gestellt, ob sie ausschließe wurden. Die betrachtete Montage einfach das Ende aller Gebete, sondern auf die Öffnung der Anrufung jemand besiedelt, die sie anbieten wollte, auf einer first-come first-served Prinzip.

Einige denken, das satanische Gebet eine politische Stunt war sie zu zwingen, alle Gebet von ihren Sitzungen zu entfernen.

"Ich denke, es ist mehr eine politische Strategie", sagte Blaine Gilman, Präsident der Versammlung, "zu versuchen, den Aufruf zu zwingen, aus der Versammlung entfernt werden", sagte er. "Ich persönlich fand es eine Art Offensive, die satanischen Tempel Dame, die dort sprach, aber selbst wenn ich es persönlich beleidigend finden, es ist immer noch wichtig, das Recht auf Redefreiheit und das Recht, für die Religion zu schützen."

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

Tatsächlich Die satanischen Tempel ist eine atheistische politische Organisation , die im wörtlichen Satan glaubt nicht, sondern sieht ihn als ein Symbol für Rationalität. Es sind die gleichen Organisation , die hinter den " After School Satan " Programme zur Grundschulen kommen in diesem Herbst.

In der Sitzung versuchte Gilman versöhnlich zu sein: "Ich denke, wenn wir nur irgendwie ein wenig entspannen, hören die Menschen, die Dinge auf den Aufruf Front beruhigen und wir können nur darauf, mit unseren Treffen zu gehen."

Hier ist das vollständige Video ihrer Sitzung (die Satanic Aufruf beginnt bei 1.58):
https://translate.google.com/translate?h...satanic-prayer/

von esther10 14.08.2016 00:30

Die erstaunliche Geschichte hinter Syriens Wunder-Baby
Eine ermutigende Geschichte aus einem Land vom Bürgerkrieg verwüstete
AKTIE AKTIE


Durch Bryan Schatz

An einem heißen Nachmittag im letzten Sommer war Khaled Harrah bis in seine letzte Hoffnung. Ein Mitglied der Syrien Civil Defense, einer Gruppe von Freiwilligen von First-Responder, Harrah und seine Kohorten versuchten, eine junge Mutter finden ihr fehlt Baby in einem zerbombten Gebäude in Aleppo zu helfen. Für 11 Stunden Mahmud Ibildi, ein 10 Tage alter Junge, wurde unter den Trümmern gefangen, was einmal war sein Zuhause. Und niemand konnte genau erinnern, wo er war, als die syrische Regierung ihre Angriffe begann früher am Morgen.

Harrah und einige andere waren fast fertig bis zu geben, wenn sie vom Weinen unter den Trümmern ein Kind gehört. Sie folgten sein Schluchzen zu einer kollabierten Wand, die ein Schlafzimmer genutzt werden. Mit dem Auto-Buchsen, die einzigen Werkzeuge zur Verfügung, Harrah und seine Kollegen hob die Betonplatte, aber es brach schnell in die Hälfte und das Kind hörte auf zu weinen. Sie schwiegen. "Wir haben unser Herz in der Hand halten", erinnert sich Harrah, 29. "Alles, was wir war ein Kissen von unten herausragen sehen konnte."

Was dann geschah, ging schließlich virale und erzeugt 170.000 Views auf YouTube. Und in einem seltenen Interview, bietet Harrah einen detaillierten Bericht über die Rettungsaktion.

Es war nicht das erste Mal, wenn er und seine Kollegen Freiwilligen auf eine grausige Szene gestoßen war, und es wird sicherlich nicht die letzte sein. Die Bombe, die das Gebäude nivelliert war nur eine von vielen die syrische Regierung während der rund vierjährigen Bürgerkrieg gefallen ist. Mehr als 200.000 Menschen haben in dem Konflikt, darunter mehr als 10.000 Kinder starben. Analysten sagen, viele von ihnen wurden von Kräften, die loyal zu dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad getötet worden. Bei den Fans der Präsident sagen, dass sie Terroristen streng Targeting. Aber die Waffe der Regierung der Wahl-Lauf Bomben kann nicht gerichtet oder geführt werden. Sie sind billig und effektiv, aber sie führen oft zu hohe Verluste, wenn sie in überfüllten zivilen Gebieten verwendet, wo Rebellen oft arbeiten. In Orten wie Aleppo, haben Regierungstruppen in Zeiten, in dicht besiedelten Gebieten täglich so viele wie 50 Barrel Bomben regneten. Manchmal finden die Helfer zufällig Teile des menschlichen Körpers in den Straßen.

An diesem Tag im Juni jedoch Harrah-ein umgänglicher, leise sprechender Mann mit einem runden Gesicht und weichen Eigenschaften-war auf der Suche für die Lebenden. Er und seine Kollegen Freiwilligen gehört die Bombe fallen in der Nähe von ihrem Büro und eilte zu dem Wohnhaus. Als sie am Tatort eintraf, schrien die Nachbarn. Sie begannen schnell durch den Schutt zu graben, zu sehen, wenn jemand atmet wurde. Im Laufe der nächsten paar Stunden konnten sie drei Familien unter den Trümmern gefangen zu retten, obwohl später mehrere Personen vor Verletzungen während der Bombardierung erlitten starben.


Mahmud sitzt neben ihr Baby Mahmud Idilbi am 12. Juli 2014 in der syrischen Stadt Aleppo als Mitglied Syrien Zivilschutz hat ihn am 18. Juni gerettet unter den Trümmern eines Gebäudes in der vom Krieg ramponierte Stadt.

Mahmud Idlibi dramatische Rettung in der Flammpunkt nördlichen Stadt, ein konstantes Ziel von Luftangriffen Regime wurde in einem Video gezeigt getwittert am 11. Juli 2014 das Team, das ihn gerettet. AFP PHOTO / AMC / ZEIN AL-RIFAI (Photo credit should ZEIN AL-RIFAI / AFP / Getty Images lesen)
Umm Mahmud sitzt neben ihr Baby, Mahmud Ibildi, am 12. Juli in der syrischen Stadt Aleppo. Etwa einen Monat vor, die Mitglieder des Syrien Civil Defense rettete das Kind unter den Trümmern eines Gebäudes in der vom Krieg ramponierte Stadt.

AFP / Getty Images / ZEIN AL-RIFAI
Das Rettungsteam war im Begriff zu gehen-die Nachbarn dachten, jeder war entfielen-wenn die Mutter des Babys Mahmud, noch immer unter Schock, sagte ihnen, ihr Kind war immer noch unter den Trümmern begraben. Sie führte sie zu einem Abschnitt des abgeflachten Haus. "Mein Baby ist da!", Rief sie. Aber Mahmud war nirgends zu finden. Die Mutter führte sie in einen anderen Bereich, aber die Retter konnte man dort nicht finden, auch nicht. "Jedes Mal, es war ein anderer Ort", sagt Harrah. "Sie konnte sich nicht erinnern."

Von 15.30 Uhr, etwa neun Stunden nach dem Bombardement, log Harrah zur Ruhe, sein Ohr gegen den Beton ruhen, als er plötzlich ein Baby gehört unter ihm zu weinen. "Ich dachte, ich sei wahnhaft, weil ich so müde war. Ich fragte meinen Freund, "Willst du hören? Legen Sie Ihr Ohr hier und versuchen, zu hören. Ich denke, dass ich ein Baby Stimme hören. " Er sagte: "Ja, es ist!"

Die beiden Männer begannen hektisch arbeiten, das Entfernen von Betonsteinen und Trümmerteilen , wie das Kind mit Unterbrechungen unter ihnen rief. Aber um 5 Uhr, das Baby wurde still. "Wir dachten , er starb" , sagt Harrah. Nach herzzerreißende 30 Minuten sie wieder Baby Mahmud gehört und geortet seine Lage: Er darunter zwei Platten von Dach und einige Scherben aus Beton gefangen wurde, die eine Wand verwendet werden.

Weil ein Baby kann leicht zerdrückt werden, die beiden Männer wussten, dass sie bei der Entfernung von den Jungen vorsichtig sein musste. Schließlich räumte sie den Schutt weg und fand einen 10-Zoll-Loch unter dem Dach, aber sie konnten nicht Mahmud sehen und begann ihre Instinkte zu zweifeln. "Wir fühlten uns wie in einem Traum", sagt Harrah.

Es dauerte nicht lange, war es Nacht geworden, und es war dunkel. Die Nachbarn hatten das Rettungsteam und half Glanz Taschenlampen auf den Betonplatten verbunden und platziert Wagenheber unter ihnen. Als sie Ankurbeln begann, begann die Platten steigen. Doch plötzlich hörte sie einen Riss. Eine der Platten brach in der Mitte und fiel direkt über, wo sie der Junge glaubte, lag.


Hochgeladen von: ابو حمزة
Harrah schnappte nach Luft. Er dachte , sie das Kind getötet hatte. Die letzten 30 Sekunden der Rettung, noch drei Stunden später, wurde auf Video festgehalten . Es war Nacht. Eine Taschenlampe beleuchtet einen kleinen Berg von Schutt und den Staub in der Luft. Harrahs Hand gekratzt Bits von Schutt in einem schmalen Spalt in den Beton entfernt, und Mahmud Kopf erschien. Das Kind weinte , als die Retter ihn aus den Trümmern gezogen. Harrah sah schockiert aus, als er den Jungen in seinen Armen wiegte und reichte ihm , um seine Familie zurück. "Es ist ein Wunder" , rief sie. "Gott ist großartig."

Wie die anderen feierten, weinte Harrah leise. Als er hatte erreicht in, war es nicht genug Platz seine Hand zwischen den Betonblock und den Kopf des Babys zu passieren. "Es gibt viele Geschichten über von morgens bis abends arbeiten versuchen, Kinder zu retten", sagt Harrah. "Der einzige Unterschied ist, wurde diese Rettung auf Film gefangen."

Harrah hat sich seit der Rettung Mahmud einmal gesehen. Seine Mutter brachte ihn zum Bahnhof, übergab den Jungen zu Harrah, und er schlief ein in seinen Armen. "Für mich ist das der wahre Jihad ist", sagt Harrah. "Wenn ich das Leben sterben zu speichern, ich glaube, Gott würde mich auf jeden Fall überlegen ein Märtyrer."
http://www.vocativ.com/world/syria-world...s-miracle-baby/

von esther10 14.08.2016 00:27

Terror Sommer, weil es vernünftig ist zu befürchten,
Stefano Magni

2016.08.14


Sirte, geschrieben Anstiftung Rom zu erobern

Alle haben Nerven am Rand, und die Nachricht von einem Angreifer, die das Feuer auf ein Auto von einem Personenzug in der Schweiz setzt, und ersticht werden sofort als die erste Nachricht auf allen wichtigen internationalen Zeitungen gegeben. Der Vorfall ereignete sich gestern Nachmittag, im Kanton St. Gallen, in Salenz, an der Grenze zum Fürstentum Liechtenstein. Die sechs verletzt, mit dem Messer, und im Feuer gemeldet Verbrennungen, darunter ein Kind von sechs Jahren und zwei Jungen von 17. Der Angreifer, 27-jährige Schweizer Staatsbürger, ist aus Gründen gehandelt hat, die noch nicht bekannt, und sein Name sind Es hat sich für den Augenblick nicht aufgedeckt worden.

Die Schweizer Polizei, am Abend, sagte, dass fühlt sich "sehr schwierig" die terroristische Spur. Aber die Erinnerung geht direkt auf die 17-jährige Afghane, der am 18. Juli, an Bord eines Zuges in Würzburg, in Deutschland getroffen hatte fünf Passagiere mit einem Beil. Bei dieser Gelegenheit wurde der Angriff von ISIS schnell beansprucht. Warten mehr wissen, können Sie keine Entscheidungen treffen, was in der Schweiz passiert ist. Die Aufmerksamkeit, die die Presse gestern Nachmittag gewidmet hat, ist übertrieben? Wir sind in eine Phase der Massenhysterie eintritt? Oder gibt es eine Stiftung zu befürchten?

Es ist in der Tat. Nicht nur haben wir erlebt eine Reihe von Angriffen beispiellos "einsame Wölfe" auf dem europäischen Kontinent, aber jetzt, in Sirte, waren auch festgestellt , Beweise für die Offensive Isis. Die libysche Küstenstadt, befreit von den Milizen von Tripolis und Misurata loyal gegenüber der Regierung, verdeckte eine Reihe von Dokumenten, Notizen und Pläne der terroristischen Bewegung. Unter diesen ist gehen zu wollen , deutlich Italien angreifen. Libyen, wie es jetzt von vielen Proklamationen bekannt wurde, ist nur als Startrampe für eine Offensive in Europa gesehen. Das Ziel von Rom, die Sirte Karten bestätigt, ist eine Priorität für die Männer des Kalifats.

Aus diesem Material lernen wir , dass einer der Isis Führer , bekannt als Abu Nasim wurde mit Sitz in Mailand, von dort er in ganz Europa und Nordafrika bereist und zur Zeit in den Sudan würde fliehen und von dort nach Informationen in Nigeria Libyer Dienstleistungen. Abu Nasim in Kontakt mit der libyschen Gruppe war , dass im vergangenen Jahr hatte die vier Techniker Bonatti ergriffen. Aber vielleicht beunruhigendste von Tripoli Karten in Bezug auf die Infiltration von Europa. Von Sirte, die als Planungs- und Verteilungszentrum vorgesehen war, waren wir auf unserem Kontinent, kleine Terrorzellen, sowohl rechtlich als auch in den Handel mit Migranten in Booten im Mittelmeer geschickt. Genau diesen Aspekt war die Würzburger Bomber eine dieser Auswanderer. Und immer in Deutschland zu bleiben, auch der Selbstmordattentäter von Ansbach (Juli 24), war ein Syrer, der das Recht verweigert worden war , um Asyl.

Giacomo Stucchi, Vorsitzender des Copasir, warnt davor , dass eine Eskalation möglich ist , "es ist schon lange sehr unwahrscheinlich, wenn nicht unmöglich Daesh (arabische Abkürzung für Isis, ed) hat seinen verbundenen Unternehmen in Booten unterwegs sind , das objektiv hohes Risiko der Überquerung ausgesetzt Männer , auf dem er Zeit und Geld ", aber nach dem Fall von Sirte, war" in einem Zustand des Chaos investiert hatte, und Libyen die in der Flucht , die in Richtung Süden sind nicht auch das Papier des Seewegs nach tastete gerichtet entscheiden konnte, in Richtung "Europa. Sie sind Einzelgänger, die Menschen in Unordnung, wegzulaufen, dann muss es seine Absichten zu verstehen , wer wirklich das bekommen sollte: einfach spurlos zu verschwinden, oder wollen "Kampf" im Namen ihrer Sache fortsetzen? ".

hier geht es weiter
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-esta...paura-17099.htm

von esther10 14.08.2016 00:25

Katholischer Bischof: “Stoppt die Satansmesse, ein ‚orgiastisches Ritual von Schmerz und Perversion‘”

14. AUGUST 2014



Bischof Edward J. Slattery, Leiter der katholischen Diözese von Tulsa, ruft alle Katholiken dort auf, neun Tage lang vom 6.-14. August zu fasten und kein Fleisch oder Fleischprodukte zu verzehren, und einen Teil des Rosenkranzes und das Exorzismusgebet zum Heiligen Erzengel Michael zu beten, um eine satanische schwarze Messe zu stoppen, die für den 21. September in der Stadthalle von Oklahoma City angesetzt ist.

Die schwarze Messe, welche, wie Bischof Slattery sagte, dazu dient, „das Opfer Christi zu verspotten und Satan in einem orgiastisches Ritual von Schmerz und Perversion anzubeten“, soll von der Gruppe „Dakhma of Angra Mainyu“ angeboten werden. Erzbischof Paul Coakley von Oklahoma City verurteilte am 1. Juli das angekündigte antikatholische Ritual und rief die Behörden der Stadt auf, die Veranstaltung abzusagen.

Bis jetzt ist die Sachlage jedoch folgende, wie die Management-Expertin der Stadthalle von Oklahoma CNSNews.com mitteilte: „Da die Halle ein Gebäude in Besitz der Stadt ist, erlaubt uns der erste Zusatzartikel der Verfassung der Vereinigten Staaten nicht, Veranstaltungen aufgrund ihres Inhalts abzulehnen.“

In einem Brief in Mitteilungsblättern der Kirchen erklärte Bischof Slattery am 3. August: „Als Teil der Teufelsverehrung ist der Zweck einer schwarzen Messe, das Geschehen und die Bedeutung der Eucharistie umzukehren, um das Opfer Christi zu verspotten und Satan in einem orgiastisches Ritual von Schmerz und Perversion anzubeten. Die schwarze Messe lästert alles, was wir als heilig und erlösend betrachten; und die geistigen Gefahren, die sie mit sich bringt, sollten nicht leichtfertig abgetan werden.“

„Da die Stadthalle nicht positiv auf die Bitten des Erzbischofs von Oklahoma City, diese Veranstaltung nicht in einem vom Steuergeldern getragenen öffentlichen Gebäude zu erlauben, reagiert hat, bitte ich die gläubigen Katholiken in der Diözese von Tulsa darum, gegen diese Gotteslästerung durch Gebet und Fasten zu kämpfen“, so Bischof Slattery.

Der Bischof erklärte im Detail, wozu er die Katholiken aufruft, und sagte, sie mögen ihre „Gebete und Sühne“ besonders konzentrieren auf die neun Tage vor dem 15. August, dem Tag, an dem die katholische Kirche die Aufnahme der Gottesmutter Mariä in den Himmel feiert.

„Ich bitte jeden Katholiken, auf Fleisch und alle Fleischprodukte vom 6. bis 14. August zu verzichten“, sagte Bischof Slattery in seinem Brief. „Ich bitte Sie auch, Ihren Hunger zu heiligen durch das tägliche Gebet eines Gesätzchens des Rosenkranzes und das bekannte Gebet zum Heiligen Michael.“

„Am Tag Mariä Himmelfahrt, dem 15. August, werden wir unsere liebe Frau an ihrem Festtag bitten, für uns einzutreten und uns zu beschützen“, so der Bischof. „An diesem Tag werde ich in der Kathedrale und jeder Priester in seiner eigenen Gemeinde ein besonderes Gebet beten, das Papst Leo XIII. für die Verteidigung der Kirche gegen die Angriffe des Feindes und seiner abgefallenen Engel verfasst hat.“

Dieses besondere Gebet ist bekannt das das Exorzismusgebet von Leo XIII. Von ihm im Jahre 1890 verfasst, ruft dieses Gebet besonders den Heiligen Erzengel Michael an, die Menschheit gegen Satan zu verteidigen, und ruft auch die Heiligen und „Jesus Christus, unseren Herrn und Gott“ an, den Teufel zu bekämpften, und „den Drachen zu ergreifen, die alte Schlange, das heißt den Teufel und seine Dämonen, und ihn gefesselt in den Abgrund der Hölle zu stürzen, damit er die Völker nicht weiter verführen kann.“

Bischof Slattery sagte außerdem in seinem Brief: „Sollten diese Gebete und diese Zeit des Fastens nicht dazu führen, dass diese Veranstaltung abgesagt wird, so werde ich jeden Priester in der Diözese bitten, eine Anbetungsstunde vor dem Allerheiligsten am 21. September abzuhalten, zur gleichen Zeit (19 Uhr), zu welcher diese Gotteslästerung in Oklahoma City gefeiert wird.“

Des Weiteren teilte der Bischof mit: „Wo es möglich ist, bitte ich darum, dass eucharistische Prozessionen – ganz besonders Prozessionen im Freien – als Teil dieser Anbetungsstunden abgehalten werden. Lasst uns öffentlich Zeugnis von unserem Glauben an die Eucharistie ablegen, die in jener Veranstaltung so abgrundtief verspottet und lächerlich gemacht wird.“

Als Abschluss seines Briefes an die Katholiken der Diözese Tulsa schrieb Bischof Slattery: „Von den Fallstricken des Teufels, erlöse uns, o Herr!“ Der Bischof veröffentlichte auch eine Videobotschaft dieses Briefes auf der Webseite der Diözese und auf YouTube.

Bischof Slattery sandte einen eigenen, aber ähnlichen Brief an alle Priester der Diözese, in welchem er ihnen Anweisungen gab, sich dem Fasten und den Gebeten anzuschließen und ihre Gläubigen zu informieren. „Ich möchte tun, was wir zusammen tun können, um dieser gefährlichen Herausforderung der Satansanbetung durch unsere Gebete und Anbetung entgegenzutreten“, sagte er. „Gebet ist unsere einzige Waffe. Bitte betet mit mir – die vorliegende Angelegenheit ist ernst!“


Der Kampf zwischen gut und böse.


http://kath-zdw.ch/maria/gut.und.boese.html
https://twitter.com/POSchenker

„Im beständigen Vertrauen auf die göttliche Vorsehung, und Maria um ihre Fürbitte anrufend, die, wie uns die Heilige Schrift verspricht, den Kopf der Schlage zertreten wird, lasst uns diese Anstrengung ohne Ausnahme unternehmen“, schrieb Bischof Slattery an seine Priester.

Wie CNSNews.com Anfang Juli berichtete, ist die Satansmesse für den 21. September um 19 Uhr in der Stadthalle von Oklahoma City angesetzt. Tickets kosten 15 Dollar.

Auf der Ticket-Webseite wird die Veranstaltung wie folgt beschrieben: „Eine religiöse schwarze Messe wird als öffentliche Veranstaltung abgehalten werden, um die Öffentlichkeit über den Satanismus als Religion zu informieren. Das Ritual ist abgeschwächt worden, um im Rahmen der Gesetze von Oklahoma und der Vorschriften des staatlichen Gebäudes zu bleiben. Genießen Sie die Freuden des Teufels.“

Der Organisator der satanischen Messe ist Adam Daniels. Aleteia, eine christliche Blog-Webseite, berichtete am 6. August, dass Daniels in einem Schriftverkehr per Email bestätigt hatte, dass die schwarze Messe gefeiert werden wird und dass die Hostie, die verwendet werden soll, offensichtlich konsekriert ist.

„Die Hostie wurde uns von einem Freund per Post zugesandt,“ sagte Daniels, und fügte später hinzu, „soweit ich weiß, ist die mir zugesandte Hostie verwandelt.“

https://poschenker.wordpress.com/2014/08...und-perversion/

von esther10 14.08.2016 00:20

Düsseldorf: Stadt bezuschußte linksradikales Konzert mit Steuergeldern
Veröffentlicht: 14. August 2016 | Autor: Felizitas Küble


Das Kulturamt Düsseldorf hat ein linksextremes Konzert mit Steuergeldern gefördert. Insgesamt erhielten die Organisatoren des „Rock gegen Rechts“-Festivals 2015 und 2016 jeweils 4000 Euro von der Stadt, teilte das Kulturamt auf Anfrage der Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT mit. 01_Newsletter_Titel_400x250



Das Konzert fand am vergangenen Wochenende statt und wird laut Internetauftritt vom Verein „Rock gegen Rechts Düsseldorf“ sowie dem „Bündnis gegen Rechts“ getragen. Zu letzterem gehören u. a. die Deutsche Kommunistische Partei (DKP), mehrere vom Verfassungsschutz beobachtete linksextreme Antifa-Gruppierungen, die Linkspartei, aber auch kurdische Vereine und die örtliche Jugendvereinigung des DGB.

Während des Konzertes wurden an der Bühne zahlreiche Antifa-Transparente aufgehängt. Auf einem war zu lesen: „Alle AfDler sind Rassisten. Und Arschlöcher. Überall.“

Die Frage, ob linksextreme Gruppierungen und kommunistische Parteien ein legitimer Fördergeldempfänger und Partner im Kampf gegen Rechtsextremismus seien, wollte die Stadt Düsseldorf nicht beantworten.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutsch...-steuergeldern/

von esther10 14.08.2016 00:04

Wer an Mariä Himmelfahrt frei hat - und wer nicht
Feiertag in Bayern - einige müssen aber arbeiten - 11.08.2016 14:34 Uhr

NÜRNBERG - Ausschlafen oder Arbeiten? Der Feiertag Mariä Himmelfahrt macht Bayern alljährlich am 15. August zum geteilten Feiertagsland. Wer am Montag frei hat, das hängt von der religiösen Prägung des Arbeitsortes ab.


Traditionell am 15. August feiern Katholiken Mariä Himmelfahrt. Auch die Prozession in Forchheim verzeichnete in der Vergangenheit einen großen Zulauf. © Alexander Hitschfel

In Städten und Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung ist Mariä Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag - wer dort arbeitet, hat also frei. In Kommunen mit überwiegend evangelischer Bevölkerung ist dagegen der Montag ein ganz normaler Werktag. Die Festlegung beruhten auf den Ergebnisses der Volkszählung im Jahr 2011, wie das Bayerische Landesamt für Statistik in einer Mitteilung erläutert.

Insgesamt ist in 1704 von 2056 bayerischen Gemeinden Mariä Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag - auch in den Großstädten München, Augsburg, Würzburg, Regensburg und Ingolstadt. Ein arbeitsfreier Tag ist Mariä Himmelfahrt auch für alle Bewohner Oberbayerns und Niederbayerns. Feiertagstimmung herrscht auch in 96 Prozent der oberpfälzischen Gemeinden und 87 Prozent der unterfränkischen Städte und Gemeinden.

In Nürnberg und Fürth wird an Mariä Himmelfahrt gearbeitet

In weiten Teilen Mittel- und Oberfrankens ist hingegen am Montag ein ganz normaler Arbeitstag. In Nürnberg, Fürth, Ansbach, Bayreuth und Hof muss an Mariä Himmelfahrt ganz normal malocht werden. Es gibt aber auch Ausnahmen: Herzogenaurach, Schnaittach, Forchheim, Bamberg oder Höchstadt an der Aisch zum Beispiel.


Die Katholiken begehen den Feiertag, der offiziell "Mariä Aufnahme in den Himmel" heißt, mit Gottesdiensten und Kräutersegnungen: Es werden dabei zu Sträuße gebundene Kräuter gesegnet. Zudem gibt es vielerorts festliche Prozessionen.

In diesen Gemeinden in Mittelfranken ist am Montag frei:

Abenberg, Adelsdorf, Allersberg, Arberg, Aurach, Bubenreuth, Burgoberbach, Dürrwangen, Ellingen, Gnotzheim, Greding, Gremsdorf, Großenseebach, Heideck, Hilpoltstein, Hemhofen, Herrieden, Herzogenaurach, Heßdorf, Höchstadt a.d. Aisch, Neuhaus a.d.Pegnitz, Neunkirchen a. Sand, Markt Bibart, Marloffstein, Mitteleschenbach, Oberscheinfeld, Ornbau, Pleinfeld, Raitenbuch, Röttenbach, Scheinfeld, Schnaittach, Simmelsdorf, Spalt, Wachenroth, Wilburgstetten, Wolframs-Eschenbach.
http://www.nordbayern.de/region/wer-an-m...nicht-1.5410305

*********************


"Exorcist" Regisseur eine Echt Exorzismus in Rom Gefilmt - & Says Er ist ein Gläubiger


https://translate.google.com/translate?h...ays-hell-never/




von esther10 14.08.2016 00:00

Varoufakis rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab: "Sie hat keinen Plan"


In einem aktuellen Interview rechnet Yanis Varoufakis mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel ab
Merkel habe "keinen Plan", sagt der ehemalige griechische Finanzminister

Zudem sei der Flüchtlings-Pakt der EU mit der Türkei ein Skandal

Nach seinem Rücktritt als griechischer Finanzminister im Juli 2015 war es stiller geworden um Yanis Varoufakis – den Mann, der durch sein vehementes "Nein" zur Sparpolitik der EU das Establishment in Brüssel während seiner kurzen Amtszeit in Aufruhr versetzte.

In einem aktuellen Interview mit der "Welt" zeigt sich erneut: Der Ökonom hat keineswegs abgeschlossen mit der Politik - und scheut auch nach seinem Rückzug aus dem griechischen Parlament nicht die Kritik an den politischen Größen der EU.

Besonders scharf kritisiert Varoufakis dabei nicht etwa den in Griechenland so verhassten deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble, sondern vielmehr Bundeskanzlerin Angela Merkel selbst.

Varoufakis findet: "Merkel hat keinen Plan"

Auch wenn er mit Schäubles Plänen für die Eurozone nicht übereinstimme, habe Schäuble zumindest als Einziger "einen Plan" gehabt, argumentiert Varoufakis. "Merkel hat keinen Plan." Und: Hollande weiß nicht mal, was das Wort Plan bedeutet", urteilt der Ökonom.

Das könnte euch auch interessieren: Dramatischer Vertrauensverlust - was Merkel jetzt tun muss, um den Rechtsruck zu verhindern
"Merkel würde nie eine Entscheidung treffen, wenn sie sie auf morgen verschieben kann und sich bis dahin anschaut, wie sich alles weiterentwickelt hat", sagt Varoufakis. Das sei "sehr schlecht" für Europa.

Auch in Hinblick auf Merkels Flüchtlingspolitik habe er seine Meinung geändert. Im Februar hatte Varoufakis noch angegeben, dass er - wäre er Deutscher - Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik gewählt hätte. Das habe sich nach dem Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei geändert.

"Ich will, dass dieser Flüchtlings-Pakt kollabiert"

Das Abkommen sei ein "Skandal", sagt Varoufakis jetzt. "Wir haben eine Verpflichtung gegenüber den Vereinten Nationen, Flüchtlinge aufzunehmen. Stattdessen bestechen wir einen zunehmend diktatorisch auftretenden Präsidenten der Türkei, um es uns mit dem Deal zu erlauben, internationales Gesetz zu brechen", wettert der Ökonom.

Varoufakis hofft demnach darauf, dass der EU-Türkei-Deal, an dessen Erhalt sein ehemaliger Kollege und Freund, der griechische Premierminister, Alexis Tsipras momentan noch festhalte, platzt. "Ich will, dass dieser Flüchtlings-Pakt kollabiert. Ich will nicht, dass wir mit Erdogan ins Bett gehen", sagte Varoufakis der "Welt".

Zum Thema: "Sind sehr beunruhigt" - Griechenland fordert Alternative zum Flüchtlingspakt
Dass Griechenland dadurch wieder mehr Flüchtlinge erwarten würde, wertet der ehemalige Finanzminister als positiv für die griechische Wirtschaft. Die Flüchtlingskrise habe dem Land aus ökonomischer Sicht gar geholfen, argumentiert Varoufakis.

"In diesem Punkt verteidige ich Merkel"

Viele der Flüchtlinge, die das Land erreichten, brächten Geld mit, so der Ökonom. "Sie kommen vom Boot, gehen zu einem Bankautomaten und heben mit ihrer Karte Geld ab. Und sie geben das Geld auch aus. In unseren Läden", erklärt der Politiker.

Nur in einem Aspekt findet Varoufakis lobende Worte für die Bundeskanzlerin. Ihre Entscheidung im Herbst 2014, die Grenzen für Flüchtlinge zu öffnen, hält der Ökonom weiterhin für richtig.

"In diesem Punkt verteidige ich Merkel nach wie vor", sagt Varoufakis im Interview. "Weil ich überzeugt bin, dass wir eine moralische Verantwortung gegenüber Menschen haben, die vor Tod, Krieg und Terror flüchten".

Die EU könne es zudem verkraften, "ein paar Millionen mehr" aufzunehmen. "Meine Antwort ist, trotz aller Probleme: Lasst die Flüchtlinge rein", sagt Varoufakis. "Wir Europäer sind zum Teil mit verantwortlich für das, was in deren Herkunftsländern passiert".

hier geht es weiter
http://www.huffingtonpost.de/2016/08/14/..._hp_ref=germany

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs