Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 30.04.2017 00:46

Wir haben gesehen,
15 Gründe, warum Yoga nicht Christ ist, und es ist extrem gefährlich
04/05/17 von gesehen haben


1. Disziplin oder alte Praxis, mystique-spirituellen Hindu (1800 vor Christus). Ihre Positionen und Bewegung sind untrennbar mit ihrer Weltsicht; „Es gibt kein Hindu Yoga, und kein Yoga ohne Hinduismus“.

2. Wurden Christopher Isherwood und der Theosophischen Gesellschaft , die Zen - Buddhismus brachte dem Westen und dem Osten Yoga. Sie waren unbekannt vor diesem Glauben oder den Vereinigten Staaten oder Europa. Die USA und die britische Regierung aufgefordert , ihre Ansätze. Die Theosophical Society wurde von Maurer und occultists (Helena P. Blavatsky, Annie Besant, Alice Bailey) gerichtet ist . Quelle :. José Lesta und Miguel Pedrero, versteckten Schlüssel Weltmacht, Ed EDAF, Madrid, 2005.

3. In welcher Form, ist der Zweck des Yoga ist nicht nur Entspannung, richtige Atmung und das Wohlbefinden oder die physische Kontrolle, aber „Erleuchtung“. Es ist ein „Weg der Vollkommenheit“ (8 - Schritt) durch die Steuerung der „physischen und psychischen Elemente“ der Person , die das „Nirwana“ (Aufhebung des Leidens) suchen „Aufklärung“ (Eröffnung des „dritten Auge zu erreichen „) und“ Vereinigung mit Gott. " Die ersten 5 Stufen (moralische Disziplin, körperliche und geistige Reinigung, Gymnastik-Körperhaltungen, Atemkontrolle und sensorische Trennung) indische Yogis sagen, bereiten die höchsten zu erreichen in dem „Königs Yoga“ oder „Raja Yoga“ Grad. Quelle: Manuel Guerra Gómez, Sekten und deren Invasion in der hispanischen Welt: eine Führung, EUNSA, Navarra, 2003, S.. 491 und 992.

4. Die „Beleuchtung“ erreicht Erwachen „Shiva“ (Hindugott) schlangenartig ( „kundalini“) das Ende der Wirbelsäule Verweilkathetern oder in den Genitalien, mit so dass Anstieg von diesem Punkt an der Wirbelsäule und gehen nacheinander die 6 oder 7 „Chakren“ ( so genannte „Energiezentren“ befindet sich im ganzen Körper) „Aktivierung“ und so kommen seine Frau „Parvati“ (Göttin „Energie“) erwartet Sie im Kopf. Shiva-Parvati die Verbindung würde das „dritte Auge“ auf einer psychische Ebene und welche physischen? Das ist das Ziel von „Kundalini - Yoga“ und „dynamischer Meditation“. Quelle: Fernando D. Saraví, Invasion aus dem Osten: Die Gefahren der neuen Hindu - Philosophien, Clie, Barcelona, 1995, S.. 185-186. Mitch Pacwa, Katholiken und die New Age, Florida Center for Peace, Miami, Florida, 1992, p. 256. Die Bibel sagt uns in Matthäus 4, 10: „ Es steht geschrieben: Betet den Herrn , deinen Gott, du ihm nur dienen soll.“

5. Ausbilder und Verbreiter dieser Disziplin als Ana Paula Domínguez (Direktor des mexikanischen Institut für Yoga) bestätigen , dass in der Tat, die verschiedenen Positionen dieser Methode die „Shiva“ Gott verkörpert , die verwendet , um durch ein Phallussymbol anbeten genannt „Linga“ und dass „war das Ziel , um die Freigabe zu erhalten mit dieser mächtigen Gottheit zu verschmelzen.“
Quelle: Milenio Diario, 12. Juli 2002.

6. Die Eröffnung des „dritten Auge“ wurde von Interesse Yogis, Swamis und „Lehrer“ Eastern, sowie westliche Okkultisten geltend, dass sie Zugang hat zu Wissen über allem , was ist, alle Wirklichkeit sogar übernatürlichen (zB die Zukunft). Daher Persönlichkeiten als Gründer des Satanismus, Aleister Crowley ( „der Satanist verkommensten aller Zeiten“) und Jon Klimo (der bekannteste in der Geschichte „mittel“), praktiziert Yoga und weithin empfohlen. Quelle: Jaime Duarte Martinez vs New Era Gute Nachricht, Mexiko, 2007, S.. 64 und 329 .

7. Partnerschaften wie Mauerwerk (von der katholischen Kirche exkommuniziert) fördern diese orientalische Praxis. Im Rituale „Palladium“, die zweite Stufe (fünf insgesamt) genannt wird , ist die „Beleuchtung“ oder Öffnung „drittes Auge“. Willian Shnoebelen (ehemaliger Satanist und ehemalige Mason) , das Ritual praktiziert sagt , dass Auge ( „Das Auge , das alles sieht“) „zwischen den Menschen und dem Bewußtsein von Lucifer ist der Kontaktpunkt“ und beginnt zu „denkt wie er denkt , und sieht mit den Augen ... es ist keine gute Erfahrung. "
Quelle: William Shnoebelen, Mauerwerk über das Licht, Chick Publications, Kalifornien, 1997, S.. 197. 8 Gopi Krishna, ein ehemaliger Kashmiri Yogi, der die Theorie der „eingeführt Kundalini “ ( „Lebensenergie“ und „Schlange“), war etwa in völligen Wahnsinn fällt im Jahr 1937, als er auf dem „Chakra“ überlegen meditieren ( oder „drittes Auge“). Er sagte: „Von nun an für eine lange Zeit, ich am seidenen Faden zu leben habe, zwischen Leben und Tod debattiert, zwischen Gesundheit und Krankheit ...“. „Ich habe durch fast jede Phase der ...

Arten von Geist gegangen: mediumship, psychotischer und andere; für eine Weile war ich zwischen Vernunft und Wahnsinn im Wechsel“. Quelle: Abraham Dastferrez, New Era, Ed Clie, Barcelona, 2000, S. .. 235. 9. Prabhavananda Swami warnt vor gefährlichen physikalischen Effekte , die von Yoga Atemübungen führen kann : „Wenn es richtig gemacht, es ist eine gute Chance, das Gehirn schädigen. Und Menschen , die ohne angemessene Aufsicht solche Atmung üben können eine Krankheit leiden , die keine bekannte Wissenschaft oder Arzt heilen kann.

" Atemübungen sollen, in der hinduistischen Religion, Prana = das Wesen des Äthers saugt, der Atman-Brahman, das Göttliche, die „Lebenskraft“ ( „Energie“). Auch die Yogis Shakta Kaur Khalsa sagt: „Der Mythos , dass kundalini gefährlich ist nur dann möglich, durch eine sehr schlechte Praxis ... die richtige Technik und Vorbereitung ist die Isolierung , die für die richtige Strömung von Kundalinienergie.“ Quelle: Michel Gleghorn, " Yoga und Christentum: Sind sie kompatibel? " ; und Shakta Kaur Khalsa, Kundalini Yoga, Ed. Alamah, 2001, S.. 10. 10. Ana Paula Domínguez und Marco Antonio Karam (Direktor von Casa Tibet Mexiko), anerkannt zusammen auf der Radio - Show "Was Fernanda?" Im Jahr 2004 kann , dass Yoga ein Risiko darstellen für diejenigen , die üben sie , weil in zum Teil , weil es sind zahlreiche Institute oder Schulen nicht in Mexiko zu lehren autorisiert.

11. Pbro. Manuel Guerra, ein leitender Forscher von Sekten, sagt , es ist ein Risiko „Bewusstsein unterdrücken , “ weil nach auf das zweite Prinzip der „Sutra“ (Rede Buddha) „Yoga ist das Bewusstsein zu verhindern / dachte verschiedene Formen annehmen“ , dh die „Einstellung der geistigen Aktivität.“ Quelle: Manuel Guerra Gómez, Sekten und deren Invasion in der hispanischen Welt: eine Führung, EUNSA, Navarra, 2003, S.. 992.

12. Pbro. Alfonso Uribe Jaramillo glaubt: „Yoga für den Hindu aufrichtig sucht Heil gültig und hat bekannt die Wahrheit nicht durch das Wort Gottes Instrument offenbart. Aber für die Christen ist ein Weg mit Gefahren gespickt und schließlich, wenn auch nicht weg von Jesus Christus, es wird zu Verwirrung führen, aber nicht die wahre christliche Vollkommenheit“. Quelle: Alfonso Uribe Jaramillo, Engel und Dämonen, Lumen, Argentinien, 1995, S.. 205.

13. Kardinal Norberto Rivera Carrera , sagt: „Yoga ist in seinem Wesen, eine geistige und körperliche Bewegung geboren hinduistischer Spiritualität. Postures und Übungen, obwohl als ein einfaches Verfahren vorgestellt, sind untrennbar mit ihrem eigenen Sinne im Rahmen des Hinduismus. Yoga ist eine Einführung in eine sehr fremd die christlichen religiösen Tradition . Das Wort „Yoga“ bedeutet „Vereinigung“. Wir sollten uns fragen: Welche Vereinigung?“. Quelle: Norberto Rivera Carrera, 18 Fragen über die New Era, Mexiko, 1996, Frage 16.

14. Der Päpstliche Rat für die Kultur und des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialog Vatikan befindet sich im Yoga als Teil der vielen Praktiken der New Alter zum Zeitpunkt der Befragung als eine Form der „Erleuchtung“ .
Quelle .

15. Es ist bereits Anzeichen für dämonische, teilweisen oder vollständigen Besitz der Menschen, die Yoga praktiziert. Die gleichen Okkultisten und Medien bereits erwähnt, bestätigen wir dies, weil der Körper diese Technik verwendet , um die „tot“ (bösen Geister) zu kontaktieren.

Daher Yoga ist eine moderne Form der Abgötterei, Esoterik, neo - Heidentums, geheimnisvoll, Wahrsagerei, „mediumship“ Kommunikation und dämonischer Besessenheit.
Yoga und Christian ist im Wesentlichen unvereinbar.
Sie nicht jetzt sagen ... Ich wusste es nicht.
https://adelantelafe.com/15-razones-del-...ente-peligroso/
Jaime Duarte

( Cisne.org )

von esther10 30.04.2017 00:44

Bericht: Papst Franziskus dankt Malta-Bischöfen für Leitlinien, die den Ehebrechern die Möglichkeit geben, Kommunion zu empfangen
Amoris Laetitia , Buenos Aires , Katholisch , Kommunion Für Wieder Verheiratet , Dubia , Malta , Papst Francis


https://www.lifesitenews.com/news/breaki...-to-receive-com

April 2017 ( LifeSiteNews ) - Nach einem maltesischen Nachrichtensender dankte Papst Franziskus den katholischen Bischöfen von Malta für ihre Interpretation von Amoris Laetitia , die sagt, dass aktive Ehebrecher die heilige Kommunion empfangen können, wenn sie "im Frieden mit Gott" fühlen.

Newsbook berichtet , dass Kardinal Lorenzo Baldisseri, Generalsekretär der Bischofssynode, vor kurzem die maltesischen Bischöfe einen Brief im Namen von Papst Franziskus geschickt hat.

Die Malta-Bischofsrichtlinien eröffneten die Tür zur Kommunion für Katholiken in ehebrecherischen Gewerkschaften und sagten, es sei "menschlich unmöglich", dem kirchlichen Unterricht zu folgen und chastely zu leben, während sie zivilhaft wiederbelebt wurden. Die Leitlinien deuten auch darauf hin, dass ein Paar in einer ungültigen Vereinigung "einen größeren Schaden verursachen könnte", indem er keinen Ehebruch begangen hat.

Die katholische Kirche lehrt, dass die Ehe dauerhaft und lebenslang ist und die "Wiederverheiratung" unmöglich macht, es sei denn, die vorherige Vereinigung wird als "null" erklärt. Die katholische Kirche lehrt auch, dass die Eucharistie der wörtliche Körper, das Blut, die Seele und die Gottheit Jesu Christi ist, so dass nur Katholiken in einem "Zustand der Gnade" es empfangen können. Katholiken sollen zum Bekenntnis gehen, bevor sie die heilige Kommunion empfangen, wenn sie ernste (sterbliche) Sünde begangen haben. Diejenigen, die geschieden und zivilhaft wiederverheiratet sind, müssen als "Bruder und Schwester" leben, um die Sakramente zu empfangen.

Kurz nach ihrer Freilassung veröffentlichte die halboffizielle Zeitung des Vatikans, L'Osservatore Romano, die maltesischen Bischofsrichtlinien .

Das Dokument, das von den maltesischen Bischöfen , mit dem Titel " Kriterium für die Anwendung von Kapitel VIII von Amoris Laetitia , veröffentlicht wurde, sagte, dass seine Anweisungen" im Einklang mit den Anweisungen von Papst Franziskus gegeben sind ".

Erzbischof Charles Scicluna, der Erzbischof von Malta, sagte, dass Seminaristen, die mit seiner und Bischof Mario Grechs Interpretation nicht einverstanden sind , das Seminar verlassen können .

"Das Seminartor ist offen" und sie sind frei zu verlassen, sagte er dem Nationalkatholischen Register. Mehrere Webseiten berichteten von Grech drohten, Priester auszusetzen, die die heilige Kommunion verweigerten, die Scheidungen wieder zu heiraten, die Grech bestritt .

Canon Anwalt Ed Peters nannte die Malta-Richtlinien eine "Katastrophe".

"Meiner Ansicht nach haben die maltesischen Bischöfe die ihnen anvertrauten Katholiken (Laien treu und Klerus gleichermaßen) eingeladen, um eine Reihe von objektiv ernsten bösen Taten zu begehen" , schrieb er .

Peters argumentierte, dass die Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Amoris Laetitia Leitlinien der Bischöfe von Buenos Aires, die Vatikan Radio bestätigt Papst Francis genehmigt , sind nicht so schlimm wie die von den Malta Bischöfen freigegeben .

Franziskus hat nicht auf die geantwortet dubia oder förmlichen Antrag von vier Kardinälen zu fragen , ob Amoris Laetitia mit der katholischen Moral vereinbar ist.
https://www.lifesitenews.com/news/report...ied-divorcees-t
https://www.lifesitenews.com/news/breaki...elines-allowing
http://biblefalseprophet.com/category/francis-i/errors/

von esther10 30.04.2017 00:43

SAN MIGUEL ARCÁNGEL


Um die Kommunion empfangen Ich bin kalt, abgelenkt, ohne Hingabe und Inbrunst
Monsignore de Segur04/30/17 12.02 von San Miguel Arcángel
Für diejenigen, die viel reden mögen und hören über Kommunion: Diese Lesart ist nicht nur von großer Weisheit, sondern auch von großem Komfort und Schönheit. Empfehlenswert!

Wenn die wunderbaren Fischfangs San Pedro die göttliche Heiligkeit und Erhabenheit des Einen traf, der sein Boot betreten hatte, warf er sich auf den Füßen Jesu, und sagte Exi mir, Domine, quia homo peccator Summe. „Weichet von mir, Herr, denn ich bin ein sündiger Mensch“ Und der gute Meister antwortete: Noli timere. "Angst nicht" (Lukas V. 8.)

Weder fürchten Sie nicht: nicht gab dein Herz zu Gott? Sie wollen nicht, dass Sie gut und treu dienen? Nun fragen Sie nicht für mehr. Ablenkungen müssen uns demütigen, sich nicht entmutigen; Immobilienversicherung, die die meiste Zeit nicht freiwillig sind, und deshalb nicht entziehen uns die Früchte unserer Unionen. Wenn Sie guten Willen, guter Wille auch Kommunion.

Glaubst du, sie Santos auch nicht so Leid erfahren, dass ennui, dass Entzug aller vernünftigen Trost, diese unwillkommene Ablenkungen, die Sie sich beschweren?

San Vicente de Paul litt zwei Jahre lang von Geist so große Trockenheit, die nicht einmal einen Akt des Glaubens machen könnte und wie der Teufel Vorteil seine Notlage nahm den Frieden seiner Seele mit starken Versuchungen, der Heiligen Put- zu stören über sein Herz, in Soutane Credo genäht hatte zum Zweck geschrieben, und ein für alle Mal mit unserem Herrn vereinbart, dass, wenn auf dieser Formel, daß innerhalb Zustand erlaubt durch die Handlungen würde die Hand nicht verstanden des Glaubens und der Frömmigkeit seine Seele. Er blieb unbesiegbar in ihrem Glauben, ihren Rückzug fort, ein Verlassen feiert Messe jeden Tag. Und ich frage Sie jetzt: Communions waren gut?

Fenelon verbrachte die letzten Jahre seines Lebens die gleiche Strafe leiden, und schrieb an seinen frommen Freund, dem Herzog von Besuvilliers: „Ich erlebe eine schreckliche Trockenheit Geist, Frieden und Freude, die sehr bitter ist“

Dies sind die Tests mit dem Herrn gewöhnlich alle realen Server reinigt; Dies ist die gewöhnliche Art und Weise, durch die führt zu seinem auserwählten dem Gipfel der christlichen Vollkommenheit; und häufige Kommunion ist genau wie Santa Teresa, das beste Mittel für diese desolaten Seelen.

Darüber hinaus oft die heilige Eucharistie arbeitet in unserer Seele ohne lassen wird, um zu sehen, wie San Lorenzo Justiniano beobachtet; und der große Arzt St. Bonaventure fügt hinzu: „Obwohl Sie warm, ohne Hingabe sintieres, warum sollte nicht näher an den heiligen Tisch stoppen, weil die kränker Sie waren, desto mehr werden Sie den Arzt brauchen“

Er sagte, ein heiliger Priester, Direktor des Seminars, sagte mir eines Tages auch. „Ich dest fahrlässig in der Gemeinschaft befürchten, dass die Nachlässigkeit der Gemeinschaft, der immer Tod schlimmer ist als die Krankheit“

Die Eucharistie steht im Mittelpunkt der Liebe Gottes; Je kälter dann fühlt man sich viel näher man das Feuer brennen Prellen göttlichen bekommen.

Außerdem würden Sie haben Sie nicht die Schuld für die es in so viele gestört gehalten werden Sie verursachen? Haben Sie große Sorgfalt lässliche Sünden zu vermeiden? Bewahren Sie eine Menge der Espiritism Santo mißfallen? Normalerweise sind die Untreuen dieser Klasse haben unmittelbare Folge, werde ich noch mehr sagen, für die Strafe, eine Art von Traurigkeit, eine scheinbare Vernachlässigung, während der die Seele aller geistigen Süße beraubt wird.

Eine weitere Beobachtung: diese Ihre Sorgen können nicht auch aus einem Achselzucken kommen, eine Gemeinheit, so zu sprechen, von Gefühlen; Schade, kurz gesagt, zu persönlich? Wenn Sie die Kommunion empfangen, und in der Regel, wenn Sie beten, denken mehr über andere, als Sie. Charity wird viel Gutes tun. Ta Herz wird erweitern, wie Sie sie für die Rettung eurer Brüder besetzen, die Bekehrung der Sünder und den Interessen des Glaubens. Zu beten für Ihre Mitmenschen werden Gefühle und Aufmerksamkeit wecken, die Sie hatten, als Sie dachten nur an sich selbst.

Schließlich sollten Sie, dass Langeweile kennen, die Langeweile und Ekel für die Dinge der Seele sind fast immer eine Versuchung. Sehen Sie den bösen Geist, der vor nicht angreifen kann, hostigándote kommen unaufhörlich zu Müdigkeit zwingt Sie dazu, den richtigen Weg zu gehen. Austricksen den Dämon: er keine Zeit, um zur Ruhe entmutigen will; Halten Sie daher fest und ruhig, wird nicht langen Frieden und süße Tröstungen warten.
https://adelantelafe.com/al-comulgar-est...evocion-fervor/
„Heilige Kommunion“
+



von esther10 30.04.2017 00:28

Katholische Führer drängen extreme Vorsicht für neue Netflix-Serien


Von Mary Rezac

Denver, Colo., Apr 21, 2017 / 05:23 pm ( CNA ) .- Es ist nur für ein paar Wochen, aber das ist genug Zeit für "13 Gründe warum", um die neuesten Teenager (Selbstmord) Netflix binge craze geworden.

Basierend auf dem 2007 jungen erwachsenen Roman mit dem gleichen Namen, "13 Gründe warum" folgt die Geschichte von Hannah Baker, ein beunruhigter 17-Jähriger, der ihr eigenes Leben nahm.

Aber statt die typische Note zu verlassen, verlässt Hannah 13 Kassetten und erklärt die 13 Gründe, warum sie ihr Leben genommen hat - und jeder dieser "Gründe" ist eine Person, die entweder Hannah etwas getan hat oder nicht genug getan hat zu ihr.

Die Schöpfer der Netflix-Originalreihe bestanden in einem Folgevideo, dass 13 Gründe für hilfreich gehalten werden sollten - wichtige Gespräche über ernsthafte Themen wie Selbstmord, Mobbing und Angriff zu bringen und die Zuschauer über Lösungen für Selbstmordgedanken zu sprechen.

Allerdings haben Selbstmord-Prävention Gruppen und Jugend-Führer Sorgen besorgt, weil die Show ist besonders beliebt bei einem Teenager-Publikum, und Jugendliche sind eine anfällige Bevölkerung.

Selbstmord ist die dritte führende Todesursache bei Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 24 Jahren, laut CDC. Studien zeigen, dass publizierte Selbstmorde auch eine Welligkeitseffekt von zusätzlichen Selbstmorden innerhalb von Gemeinschaften auslösen können.

Die Show hat sich auch gegen die Freizügigkeit von psychischen Gesundheitsexperten konfrontiert , die sagen, es gelingt nicht, einige der "Empfehlungen für die Berichterstattung über Selbstmord" zu verfolgen, eine Liste von Richtlinien für Medien, die von Selbstmordpräventionsexperten und Journalisten entwickelt wurden. Experten raten gegen sensationelle Schlagzeilen oder beschreiben einen Selbstmord in grafischen Details, die Studien gezeigt haben, können zu Selbstmord Ansteckung oder "copycat" Selbstmörder führen.

Selbstmord-Bewusstsein Voices of Education, eine US-Non-Profit-Selbstmord-Prävention Gruppe, hat auch gesagt, dass die Show kann "mehr schaden als gut".

Life Teen, ein internationales Jugendministerium Programm, veröffentlichte ein Video und eine schriftliche Nachricht an junge Menschen, warnt sie über mögliche Auslöser in der Show und der unzureichenden Möglichkeiten, die es adressiert Selbstmord und psychische Gesundheit.


In ihrer Botschaft an junge Leute, bevor sie die Show anschauen, warnte Harry Murphy von Life Teen gegen die Art und Weise, wie die Show Hannahs Selbstmord als einfach die Schuld der um sie herum porträtiert.

"Nirgendwo in der Serie ist die Geisteskrankheit explizit diskutiert oder behandelt und das Publikum bleibt davon überzeugt, dass die Leute um Hannah Baker wegen ihres Handelns oder ihres Mangels für ihren Tod verantwortlich sind", schrieb sie.


"Während Mobbing, nichts zu sagen, wenn Sie depressive oder suizidale Zeichen und sexuelle Übergriffe sehen, sind ernsthafte Probleme und können Menschen zum Selbstmord treiben, ist die Realität, dass Selbstmord ist selten etwas von guten Gefühlen allein vermieden. Es wurde berichtet , dass 90% aller Selbstmorde von Leuten begangen werden, die diagnostische Geisteskrankheiten erleben. Die überwiegende Mehrheit der Selbstmorde kann auf aktuelle Gesundheitsprobleme zurückgeführt werden, nicht nur Mobbing oder traumatische Ereignisse. Diese Gesundheitsprobleme, tatsächliche, psychische Erkrankungen erfordern viel mehr als die Anwesenheit eines guten Freundes oder das Fehlen von ernsthaften Problemen oder Kämpfen - sie benötigen ernsthafte, professionelle Hilfe. "

Die Tatsache, dass diese nicht in einer unkomplizierten Weise in der Serie angesprochen werden, ist ein Problem, sagte Murphy, denn Hannah endet als eine Art "heroischer Märtyrer", der eine Lektion und ein Erbe hinter sich lässt.

Murphy drängte jeden, der Selbstmordgedanken erlebt, um zu erreichen und Hilfe zu suchen.

Jemand, der Selbstmord begeht, wird nicht zum Helden, erlangt die Kontrolle und erlangt jede Macht, indem er die Menschen um sie herum als Gründe für ihren Selbstmord identifiziert ", schrieb Murphy.

"Selbstmord wird für unzählige Einzelpersonen unglaublich verletzen, aber die meisten tragisch verletzenden, die Person, die sein eigenes Leben nimmt - ein Leben, das gemein war, um fortzufahren, das war voller Sinn, Zweck und unendlicher Wert."

Chelsea Voboril, der Direktor der religiösen Erziehung bei Good Shepherd Catholic Church in Smithville, Missouri, sagte CNA, dass sie die Show beobachtete und sie mit ihrer Jugendgruppe ansprach. Sie war beunruhigt, dass die meisten ihrer Jugendlichen dachten, die 13 Gründe, die Hannah gab, waren legitime Gründe, ihr Leben zu beenden.

Voboril sagte, sie könnten diskutieren, wie Hannah sich niemals ihren Eltern oder einem Arzt oder Psychologen über die Einsamkeit und Verletzung näherte, die sie erlebt hatte. Voboril war auch in der Lage, die psychische Gesundheit und die Schuldigkeit für Sünden mit ihrer Jugendgruppe zu diskutieren, die fragte, ob jeder, der Selbstmord begeht, in die Hölle geht.

Als sie diese Art von Shows beobachtete, sagte Voboril, dass sie versucht, den Ansatz zu nehmen, den "Weizen in den Unkräutern" zu finden oder das Gute unter den Bösen zu finden, was sie vom katholischen Sprecher Christopher West geliehen hat.

Die Show versuchte, einen moralischen Kompass zu haben, sagte Voboril, und sein "Weizen" enthält gute Botschaften: "Vergewaltigung ist falsch, Selbstmord verursacht Schmerzen, jeder hat ein Kreuz", bemerkte sie.

"Aber das Unkraut ist gefährlich. Und subtil. Geschlecht außerhalb der Ehe, wandte sich an Drogenmissbrauch, freier Wille wird durch andere Handlungen oder Umstände begrenzt, geschweige denn das riesige Thema um, wie man über Selbstmord in einer sicheren aber ergreifenden Weise reden kann. "

Am Ende der Diskussion sagte Voboril, sie bat ihre Schüler, es mit einem Elternteil oder einem anderen Erwachsenen zu sehen, wenn sie weiter zuschauen würden.

Aber "(für) Personen, deren Gewissen nicht gut gebildet werden können oder die durch irgendwelche der großen Probleme ausgelöst werden können, würde ich hoffen, dass sie es vermeiden."

Owen Stockden, ein Sprecher für Living Works, der sich auf Selbstmordinterventionsschulungen spezialisiert hat, sagte CNA, dass einer seiner größten Sorgen mit "13 Reasons" die Darstellung von unzureichenden und nicht hilfreichen Reaktionen der Erwachsenen in der Show, insbesondere der Schulberater und Lehrer, war .

"In der Show hat Hannahs Beraterin eine sehr unwirksame Reaktion auf ihre Selbstmordgedanken", sagte Stockden CNA.

"Als Organisation trainieren wir viele Berater und Lehrer auf der ganzen Welt, um mitfühlend und effektiv auf Selbstmordgedanken zu reagieren. Es gibt immer mehr zu tun, und eine aktuelle Studie ... schlägt vor, dass Schulen von einer erhöhten Selbstmord-Intervention Ausbildung für das Personal profitieren würde, aber in der überwiegenden Mehrheit der Fälle sind Lehrer und Berater sind aufmerksam und sensibel auf die Bedürfnisse ihrer Schüler, " er sagte.

"Es wäre tragisch, wenn 13 Gründe, warum junge Leute zu glauben, dass ihre Anliegen ignoriert werden würde, wenn sie sich einem verantwortlichen Erwachsenen näherten."

Mit einer populären Show über die Frage des Selbstmordes bietet das Potenzial für hilfreiche Gespräche und die Ansprache wichtiger Themen, "aber nur, wenn es in einer nachdenklichen und verantwortungsbewussten Weise diskutiert wird", fügte Stockden hinzu.

Für katholische Drehbuchautorin und Associate Professorin Barbara Nicolosi ist ein weiteres Thema mit der Show, dass keiner der Charaktere einen Sinn für einen transzendenten oder liebenden Gott hat, was sie sagt, dass ihre eigenen Studenten fehlen.

"Die Show will alle Probleme der Jugend auf soziale Medien und Mobbing zuzuschreiben, aber weigert sich zu bedenken, dass diese Dinge nur Symptome selbst sind. Der Verlust des Glaubens, der (Verlust der) Überzeugung eines liebenden persönlichen Gottes, der Verlust eines Sinnes der Ewigkeit, all diese Dinge machen Selbstmord zu einer logischen Antwort auf das Leiden. Unsere Kinder sind nicht dumm ", sagte sie zu CNA.

Nicolosi sagte, sie habe den Wert in den Anti-Mobbing-Nachrichten der Show gesehen, aber sie macht sich auch Sorgen, dass sie Macht zum Selbstmord verleihen könnte.


"... Ich bin besorgt, dass der Charakter von Hannah scheint, eine Macht zu haben, um Rache an ihren Verfolgern durch ihren Selbstmord zu rächen. Am Ende denke ich, dass die Show in der Nähe einer Wäsche ist, ob es gut oder schaden wird ", sagte sie.

Dr. Jim Langley, ein katholischer Psychologe mit St. Raphael Counseling in Denver, hat das Buch gelesen und mehrere Episoden von "13 Gründe warum" gesehen.

Wegen des reifen Inhalts auf mehreren Ebenen - Sprache, Sexualität, Themen von Selbstmord und Vergewaltigung - sagte er, er würde zögern, entweder die Show oder das Buch an andere als geistig gesunde Erwachsene zu empfehlen.

Er sagte auch, dass es mehrere Dinge gibt, die die Geschichte richtig macht - nämlich, dass Menschen, die Sie in Ihrem Leben nicht erwarten können, für Selbstmord gefährdet sein könnten und der verheerende Auswirkung des Selbstmords auf die Menschen in Ihrem Leben haben kann.

Allerdings, wo die Geschichte schief geht, ist, dass es dazu neigt, die Idee des Selbstmordes zu romantisieren und nicht angemessen auf die Auswirkungen der psychischen Gesundheit in Hannahs Entscheidung, um ihr Leben zu beenden.

Dr. Langley sagte, er habe auch besorgt, dass die Show zu weit gegangen sei, um zu suggerieren, dass die Leute in Hannahs Leben für ihren Selbstmord schuld waren. Mobbing, Vergewaltigung und Angriff sind schreckliche Dinge, um mit jemandem passiert zu sein, und es gibt einige Vorteile, um zu zeigen, dass deine Handlungen "anderen Menschen schaden und beeinflussen können".

"In gewissem Maße haben wir alle Verantwortung gegenüber anderen Leuten, aber in gewisser Weise geht die Show zu weit und macht es klingen, wie wir Verantwortung für die andere Person haben. Wir sind verantwortlich für die Menschen in unserem Leben, um sie gut zu behandeln. Aber die Leute, die verletzt (Hannah) waren nicht verantwortlich für ihre Entscheidung, Selbstmord zu begehen. "

"Die meisten Menschen, die Selbstmord begehen - fast jeder hat eine schwere psychische Gesundheit Problem. Und die Show schildert dieses Mädchen nicht mit schweren psychischen Problemen in der Art und Weise, dass jemand, der Selbstmord behauptet, fast immer hat ", sagte er.

Warnzeichen für Selbstmord gehören schwere, laufende Depression und soziale Isolation. Eine selbstmörderische Person kann etwas erwähnen, wenn sie wollen, ihr Leben zu beenden oder ihre Sachen als sentimentale Gaben zu verschenken. Ein weiteres Warnschild enthält eine tief depressive Person, die ganz plötzlich sehr glücklich ist, die durch ein plötzliches Gefühl der Freiheit verursacht wird, wenn sie sich für den Selbstmord entschieden haben.

Die ultimative Botschaft der Show ist, dass die Lösung für jugendlich Selbstmord ist, dass jeder die Menschen in ihrem Leben besser behandeln muss, was eine positive Botschaft ist, aber nicht weit genug bei der Behandlung von psychischen Problemen geht, sagte Dr. Langley.

Eines der wichtigsten Dinge, die Erwachsene tun können, sagte Dr. Langley, dass es mit den Kindern in ihrem Leben über diese Show und über Selbstmord und andere Fragen zu sprechen.

"Ich denke das vor allem bei Jugendlichen, sie sind in der heutigen Kultur so sehr ausgesetzt, dass es unsere Arbeit als Eltern und Erzieher über diese Dinge ist und echte, genaue Informationen liefert und ihnen die Wahrheit gibt", sagte er.

Oft können Erwachsene sich darum kümmern, dass sie ihre Kinder mit schweren Problemen übertreffen werden, indem sie diese Gespräche führen, aber zum größten Teil haben das Internet und die Social Media und die Kultur insgesamt schon das getan, so Dr. Langley.

"So wie Eltern und Erzieher, wir überreden sie nicht, indem wir über die Probleme sprechen, wir werden ihnen helfen, sie zu verarbeiten und die Wahrheit darin zu erkennen. Und ich denke, es ist wirklich wertvoll, mit Jugendlichen über psychische Gesundheitsprobleme zu sprechen. "

Eine Sache, die "aus dem Buch und der Fernsehsendung" fehlte ", sagte Dr. Langley, waren Hannahs Eltern, die liebend zu sein schienen, aber zugleich von Hannahs Erlebnis in der Schule und ihren Innenerfahrungen weitgehend nicht bewusst waren.

"So ist es so wichtig für die Eltern, eine wirklich aktive Rolle im Leben ihrer Kinder zu spielen, obwohl ein Teenager die Nummer eins Priorität ist, von Mama und Papa zu unterscheiden, was gesund ist, musst du immer noch mit ihnen sprechen und mit ihnen reden Sie wissen, dass Sie sich interessieren und dass Sie in sie investiert sind. Sei nicht die abwesenden Eltern, die Hannahs Eltern in der Show zu sein schienen. "

Wenn Sie denken, dass Sie oder ein Freund mit Selbstmordgedanken kämpfen, bitten Sie um Hilfe von jemandem, dem Sie vertrauen können und / oder rufen Sie die National Suicide Prevention Lifeline bei 1-800-273-8255 (24 Stunden täglich). Für katholische Beratung, wenden Sie sich an Ihren lokalen Priester, Diözese oder Ihre örtliche Zweig der katholischen Wohltätigkeitsorganisationen .
http://www.catholicnewsagency.com/news/c...x-series-31586/

von esther10 30.04.2017 00:22


Neokonservatismus: Wertvolle Lehren von Professor Weigel Louie 29. April 2017


Professor WeigelIn einem kürzlich erschienenen Artikel für Erste Sachen gab George Weigel hervorragende Einblicke in den neokonservativen katholischen Geist, als er die angeblich bald vorkommende Regularisierung der Gesellschaft von St. Pius X. beklagte; Behaupten, dass dies "würde unermesslich die neue Evangelisierung beschädigen".

Von seinen Lippen zu den Ohren Gottes!

Hier sehen wir einige der Highlights von Professor Weigels Meisterklasse auf Neokonservatismus.

Lektion # 1: Neokonservatismus führt zu einem verdunkelten Intellekt

George Weigel betrachtet die halb-a-jährige "Neue Evangelisierung" - mit ihren leeren Seminaren, Bankrott-Diözesen und Pfarrgemeinden - und besteht darauf, dass die guten Zeiten erlaubt sein müssen , weiterzumachen !

Wie ist es, dass ein ansonsten intelligenter Mann nicht sehen kann, dass dieses kleine Experiment, das als "Neue Evangelisierung" bekannt ist, ein massives Versagen an jeder denkbaren Front war?

Die Antwort ist einfach; Seine Ansicht wird fast ausschliesslich nicht von einem sensus catholicus, sondern von einem sensus concilius informiert und macht keinen Fehler, sie sind so anders wie Tag und Nacht - der erstere ist in der Wahrheit begründet; Die letzteren auf einer Reihe von geschickt verkleideten Lügen, die auf offiziellem Vatikanischen II Briefkopf veröffentlicht wurden.


Das Resultat, die konziliäre Täuschung akzeptiert zu haben, ist ein verdunkelter Intellekt, der nicht mehr in der Lage ist, Dinge zu erkennen, wie sie sind; Bis zu dem Punkt, wo das Gift ist gut für das Essen. (Klingt bekannt?)

Lektion # 2: Neokonservatismus erfordert Heuchelei

Weigels Artikel zeigt, weit besser als jeder so genannte "Traditionalist" jemals, wie verwirrt, widersprüchliche und inkonsistente "Konzilianer" wie er selbst wirklich ist.

Er schreibt:

"Denjenigen zu helfen, die von der katholischen Kirche weggebrochen sind, kommt in die volle Gemeinschaft zurück, ist ein edles Bestreben."


Richtig, als ob die Idee der "partiellen Kommunion" alles andere als eine konziliäre Erfindung ist, die direkt aus der ecumaniacal Inbrunst herauswuchs, die die ganze Angelegenheit inspirierte.

Er fährt fort:

"Aber solche Versöhnungen können nicht so geführt werden, als wären sie das kirchliche Äquivalent von Arbeitsverhandlungen: Du gibst ein bisschen hier, wir werden ein bisschen dort geben. Denn die einzige kirchliche Einheit, die den Namen wert ist, ist die Einheit in der vollen Symphonie der katholischen Wahrheit. "

Oh, das ist reich!

Anscheinend ist es Weigel nicht eingetreten, daß der Text des II. Vatikanischen Konzils, den er als heiliger Schriftsatz behandelt, genau das Produkt von solchen Verhandlungen ist.

Als Kardinal Walter "der heitere Theologe" erkannte Kasper:

"An vielen Orten mussten [die Ratsväter] Kompromissformeln finden, in denen sich oft die Positionen der Mehrheit unmittelbar neben denen der Minderheit befinden, die sie abgrenzen sollen. So haben die konziliaren Texte selbst ein großes Konfliktpotential, öffnen die Tür zu einem selektiven Empfang in beide Richtungen. "( L'Osservatore Romano , 12. April 2013)

Vielleicht habe ich es vermisst, aber ich bin mir nicht bewusst, dass Weigel jemals den konziliaren Text für sein Versagen kritisiert hat, "die volle Symphonie der katholischen Wahrheit" ohne Kompromisse zu präsentieren.

Lektion # 3: Neokonservatismus hat ein eigenes "Steifigkeitsproblem"

Weit davon entfernt, den konziliaren Text zu kritisieren, ist Weigel in seiner Unterstützung von ihm,

"Während die Beschwerden der Lefebvrker über die Post-Vatikan-II-Liturgie oftmals im Mittelpunkt ihres Schismas stehen, sind die grundsätzlichen Bruchstellen die Lehre des Rates über das grundlegende Menschenrecht der Religionsfreiheit und die Umarmung des Ökumenismus des Rates Interreligiösen Dialog - einschließlich der konziliaren Bejahung, dass es Elemente der Wahrheit und Heiligkeit in anderen christlichen Gemeinschaften gibt, und zwar in nichtchristlichen Glauben. "

Hier zeigt Weigel genau wie "alte Schule" er wirklich ist; Dass die SSPX in Schisma ist, wie die in Rom das nicht mehr tun. (Das ist, wie ich vermute, das, was für "Tradition" in "New Evangelization" Kreisen passiert.)

Was weiß, weigel weiß, dass er mit dem Rom von heute nicht in Berührung kommt, und das ist die Ursache seiner Angst.

"Nun, nach dem Erzbischof Guido Pozzo, einem hochrangigen Vatikanischen Beamten, der an Gesprächen mit den Lefebvristen beteiligt ist, kann es möglich sein, den Bruch zu erheben, den Erzbischof Lefebvre durch die Zugehörigkeit geschaffen hat, dass die Lehren des Vatikanischen Konzils nicht alle das gleiche Gewicht haben.

In diesem Szenario würden die Lefebvrists die Verabschiedung der Religionsfreiheit, des Ökumenismus und des interreligiösen Dialogs des Rates verabschieden und durch den Mechanismus einer "persönlichen Prälatur", die gleiche Struktur, die das Opus Dei regiert, zur vollen Gemeinschaft zurückkehren.

Das ist eine sehr, sehr schlechte Idee. "

Wie war George Weigel - berühmter Biograph und spiritueller Sohn des Johannes Paulus des Großen Ökumenisten, dessen Pontifikat "tiefe Wurzeln in dem bisher unbekannten, völlig neuen Bewusstsein der Kirche gab, die dem Zweiten Vatikanischen Konzil zustande kam" (vgl. Redemptor Hominis 3) - enden im Widerspruch zu den aktuellen Captains von Newchurch?

In Wahrheit war die Spannung zwischen aufeinanderfolgenden Generationen von neokonservativen Coniliaristen vom ersten Tag an unvermeidlich.

Sie sehen, die konziliäre Religion ist im Wesentlichen eine andere protestantische Sekte (wenn auch eine einzigartige), und ein fundamentales Merkmal des Protestantismus ist, dass sich ihre Positionen ständig weiterentwickeln; Zuweilen, verlassen einige ihrer Mitglieder hinter sich entweder Kiefern weg für die guten ol 'Tage oder einen weiteren Zweig zu bilden.


George Weigel gehört zu dem, was wir den "starren" neokonservativen Zweig nennen könnten. Deren Mitglieder den Text des Rates als unvereinbar mit nicht verhandelbaren dogmatischen Formeln betrachten, was uns zur nächsten Offenbarung des guten Professors bringt.

Lektion # 4: Neokonservatismus behandelt die Gesamtheit des Vatikanischen Konzils als dogmatisch

Während sie sich in ihrer Kritik an den Progressiven pflegen, nach Kardinal Ratzinger zu wiederholen, der diejenigen verurteilt hat, die den Rat als "Super-Dogma" behandeln würden, das ist genau das, was sie selbst tun.

Weigel schreibt:

"Vatikanin II hat in der Tat von einer" Hierarchie der Wahrheiten "innerhalb des einen katholischen und apostolischen Glaubens gesprochen. Aber das bedeutet nicht, dass einige von dem, was der Rat gelehrt hat, mehr oder weniger wahr ist (was bedeutet, dass einige von Vatikanischen II mehr oder weniger falsch oder zumindest mehr oder weniger zweifelhaft sind. "

Als jeder, dessen Wurzeln tiefer laufen als die 1960er Jahre, weiß (dh diejenigen, die den "Glauben, der zu uns von den Aposteln kommt" im Gegensatz zu dem "Spielbuch, das zu uns vom Rat kommt"), ist ein Teil des II. Vatikanischen II in der Tat mehr - oder weniger falsch!

Für die Weigels der Welt gibt es aber einfach keinen Weg, daß das Vatikanische Konzil alles, was nachweislich falsch ist, lehrte, und dies trotz ihrer Bereitschaft, nach den Päpsten (wieder in ihrer Kritik an Progressiven) zu wiederholen, daß der Rat war Nicht eine unfehlbare Übung; So zu wählen, wie es war, die Lehre zu definieren und nur pastorale zu bleiben.

Weigel erklärt die neokonservative Position also:

"Um von einer" Hierarchie der Wahrheiten "zu sprechen, bedeutet einfach, dass einige der Wahrheiten, die die katholische Kirche lehrt, näher an dem Ostergeweih Jesu Christi sind, der gekreuzigt und auferstanden ist, als andere Wahrheiten, die die Kirche lehrt.

Die Kirche lehrt die Wahrheit der Jungfrauengeburt und die Wahrheit der Unbefleckten Empfängnis der Maria; Beide Lehren sind wahr, aber die Jungfrau Geburt ist näher an dem Ostergeheimnis als die Unbefleckte Empfängnis.


Ebenso lehrte das Vatikanische Konzil, dass die göttliche Offenbarung real ist und dass die Religionsfreiheit ein grundlegendes Menschenrecht ist. Die Wirklichkeit der göttlichen Offenbarung ist eine dem Zentrum des Glaubens näher liegende Wahrheit als die Wahrheit, daß die Religionsfreiheit ein Recht auf Personen ist, die im Gesetz anerkannt werden sollten; Aber beide sind wahr. "

NB: "Religionsfreiheit", wie sie der Rat vorschlägt, kann mit der Unbefleckten Empfängnis verglichen werden, die von Papst Pius IX. Als feierlich deklariert , ausgeprägt und definiert ist.

Vielen Dank, Professor Weigel, für diese atemberaubende Aufnahme!


Auch wenn er nur versehentlich, so sagt er uns, daß der Neokonservatismus auf dem Glauben beruht , daß alles im konziliaren Text gleichbedeutend mit nicht verhandelbaren dogmatischen Formeln ist.

Sicher, manche, wenn es "näher am Ostergeheimnis" ist, aber am Ende des Tages ist alles Dogma.

Lektion # 5: Neokonservatismus ist auf dem ökumenischen Zug zu nirgendwo

Professor Weigel hat für uns bereits festgestellt, dass der Neokonservative die Behandlung der religiösen Freiheit des Rates in Dignitatis Humanae in der Lehre von dem Dogma der Unbefleckten Empfängnis, wie in Ineffabilis Deus definiert, ähnlich ist .

Wenn das nicht Grund genug ist, für seine Offenheit dankbar zu sein, fuhr Weigel fort, zuzugeben, dass er und sein ilk auch die Behandlung des Ökumenismus des Rates in Unitatis Redintegratio auch dort belegen !

Er schreibt:

"Um die SSPX-Klerus zur vollen Gemeinschaft mit Rom wiederherzustellen, indem sie ihnen die Finger über den Rücken der religiösen Freiheit (und des Ökumenismus) überqueren, wenn sie das Glaubensbekenntnis machen und den Treueid ablegen, würde es auf einer bizarren, ultra-traditionellen Route verankern Ein "Recht auf Widerspruch" innerhalb der Kirche. Und das würde für Schiffbruch machen. "


Ich vermute, daß Weigel, wenn er gedrückt wird, versuchen würde, die Idee herabzuspielen, daß der konziliäre Text über religiöse Freiheit und Ökumene keinen Zweifel mehr zulasse als das unfehlbar definierte Dogma der Unbefleckten Empfängnis, aber er schrieb, was er aus einem Grund schrieb:

Es ist diese Ansicht des Vatikanischen II., Die im Herzen des Neokonservatismus liegt.

Für ein gutes Maß hat Weigel sogar gnädig eine weitere Analogie angeboten, die uns helfen sollte, seine Schüler, das Wesen des Neokonservatismus zu verstehen:


"Ein solches" Recht "des" treuen Dissens "ist seit langem von katholischen Progressiven behauptet worden, nicht zuletzt in Bezug auf Humanae Vitae , die Lehre von Paul VI. Über die entsprechenden Mittel zur Regulierung der Fruchtbarkeit und Ordinatio Sacerdotalis , Johannes Paul II. Apostolischen Brief, der bekräftigt, dass die Die kirchliche Autorität zu ordinieren erstreckt sich nur auf Männer. "

Holen Sie das?

Was den geschätzten Professor des katholischen Neokonservatismus angeht, so können die konziliaren Neuheiten über religiöse Freiheit und Ökumene nicht mehr von einem treuen Katholiken entgegengesetzt werden, als die Unfähigkeit der Kirche, Frauen zum Priestertum zu ordnen.

Mit anderen Worten, er lässt uns wissen, dass er und seine Art glauben, dass "Traditionalisten" (aka Katholiken), die die Lehren des Glaubens ernst nehmen, die von Päpsten und Räte, die im Laufe vieler Jahrhunderte vorübergehen , konsequent vorschlagen , nicht besser sind als Ein Haufen Lesben in klerikalen Halloween verbraucht!


Meine Freunde, wir alle schulden eine Schuld der Dankbarkeit (wenn nicht Unterricht) an George Weigel, um uns alles zu unterrichten, was wir über die wahre Natur des katholischen Neokonservatismus wissen müssen:

Es ist unrealistisch, heuchlerisch, starr, dogmatisch und ökumenisch.
Oh ja ja und letztlich protestantisch.


Neokonservatismus: Wertvolle Lehren von Professor Weigel Louie 29. April 2017 3 Kommentare
Professor WeigelIn einem kürzlich erschienenen Artikel für Erste Sachen gab George Weigel hervorragende Einblicke in den neokonservativen katholischen Geist, als er die angeblich bald vorkommende Regularisierung der Gesellschaft von St. Pius X. beklagte; Behaupten, dass dies "würde unermesslich die neue Evangelisierung beschädigen".

Von seinen Lippen zu den Ohren Gottes!

Hier sehen wir einige der Highlights von Professor Weigels Meisterklasse auf Neokonservatismus.

Lektion # 1: Neokonservatismus führt zu einem verdunkelten Intellekt

George Weigel betrachtet die halb-a-jährige "Neue Evangelisierung" - mit ihren leeren Seminaren, Bankrott-Diözesen und Pfarrgemeinden - und besteht darauf, dass die guten Zeiten erlaubt sein müssen , weiterzumachen !

Wie ist es, dass ein ansonsten intelligenter Mann nicht sehen kann, dass dieses kleine Experiment, das als "Neue Evangelisierung" bekannt ist, ein massives Versagen an jeder denkbaren Front war?

Die Antwort ist einfach; Seine Ansicht wird fast ausschliesslich nicht von einem sensus catholicus, sondern von einem sensus concilius informiert und macht keinen Fehler, sie sind so anders wie Tag und Nacht - der erstere ist in der Wahrheit begründet; Die letzteren auf einer Reihe von geschickt verkleideten Lügen, die auf offiziellem Vatikanischen II Briefkopf veröffentlicht wurden.

Das Resultat, die konziliäre Täuschung akzeptiert zu haben, ist ein verdunkelter Intellekt, der nicht mehr in der Lage ist, Dinge zu erkennen, wie sie sind; Bis zu dem Punkt, wo das Gift ist gut für das Essen. (Klingt bekannt?)

Lektion # 2: Neokonservatismus erfordert Heuchelei

Weigels Artikel zeigt, weit besser als jeder so genannte "Traditionalist" jemals, wie verwirrt, widersprüchliche und inkonsistente "Konzilianer" wie er selbst wirklich ist.

Er schreibt:

"Denjenigen zu helfen, die von der katholischen Kirche weggebrochen sind, kommt in die volle Gemeinschaft zurück, ist ein edles Bestreben."

Richtig, als ob die Idee der "partiellen Kommunion" alles andere als eine konziliäre Erfindung ist, die direkt aus der ecumaniacal Inbrunst herauswuchs, die die ganze Angelegenheit inspirierte.

Er fährt fort:

"Aber solche Versöhnungen können nicht so geführt werden, als wären sie das kirchliche Äquivalent von Arbeitsverhandlungen: Du gibst ein bisschen hier, wir werden ein bisschen dort geben. Denn die einzige kirchliche Einheit, die den Namen wert ist, ist die Einheit in der vollen Symphonie der katholischen Wahrheit. "

Oh, das ist reich!

Anscheinend ist es Weigel nicht eingetreten, daß der Text des II. Vatikanischen Konzils, den er als heiliger Schriftsatz behandelt, genau das Produkt von solchen Verhandlungen ist.

Als Kardinal Walter "der heitere Theologe" erkannte Kasper:

"An vielen Orten mussten [die Ratsväter] Kompromissformeln finden, in denen sich oft die Positionen der Mehrheit unmittelbar neben denen der Minderheit befinden, die sie abgrenzen sollen. So haben die konziliaren Texte selbst ein großes Konfliktpotential, öffnen die Tür zu einem selektiven Empfang in beide Richtungen. "( L'Osservatore Romano , 12. April 2013)

Vielleicht habe ich es vermisst, aber ich bin mir nicht bewusst, dass Weigel jemals den konziliaren Text für sein Versagen kritisiert hat, "die volle Symphonie der katholischen Wahrheit" ohne Kompromisse zu präsentieren.

Lektion # 3: Neokonservatismus hat ein eigenes "Steifigkeitsproblem"

Weit davon entfernt, den konziliaren Text zu kritisieren, ist Weigel in seiner Unterstützung von ihm,

"Während die Beschwerden der Lefebvrker über die Post-Vatikan-II-Liturgie oftmals im Mittelpunkt ihres Schismas stehen, sind die grundsätzlichen Bruchstellen die Lehre des Rates über das grundlegende Menschenrecht der Religionsfreiheit und die Umarmung des Ökumenismus des Rates Interreligiösen Dialog - einschließlich der konziliaren Bejahung, dass es Elemente der Wahrheit und Heiligkeit in anderen christlichen Gemeinschaften gibt, und zwar in nichtchristlichen Glauben. "

Hier zeigt Weigel genau wie "alte Schule" er wirklich ist; Dass die SSPX in Schisma ist, wie die in Rom das nicht mehr tun. (Das ist, wie ich vermute, das, was für "Tradition" in "New Evangelization" Kreisen passiert.)

Was weiß, weigel weiß, dass er mit dem Rom von heute nicht in Berührung kommt, und das ist die Ursache seiner Angst.

"Nun, nach dem Erzbischof Guido Pozzo, einem hochrangigen Vatikanischen Beamten, der an Gesprächen mit den Lefebvristen beteiligt ist, kann es möglich sein, den Bruch zu erheben, den Erzbischof Lefebvre durch die Zugehörigkeit geschaffen hat, dass die Lehren des Vatikanischen Konzils nicht alle das gleiche Gewicht haben.

In diesem Szenario würden die Lefebvrists die Verabschiedung der Religionsfreiheit, des Ökumenismus und des interreligiösen Dialogs des Rates verabschieden und durch den Mechanismus einer "persönlichen Prälatur", die gleiche Struktur, die das Opus Dei regiert, zur vollen Gemeinschaft zurückkehren.

Das ist eine sehr, sehr schlechte Idee. "

Wie war George Weigel - berühmter Biograph und spiritueller Sohn des Johannes Paulus des Großen Ökumenisten, dessen Pontifikat "tiefe Wurzeln in dem bisher unbekannten, völlig neuen Bewusstsein der Kirche gab, die dem Zweiten Vatikanischen Konzil zustande kam" (vgl. Redemptor Hominis 3) - enden im Widerspruch zu den aktuellen Captains von Newchurch?

In Wahrheit war die Spannung zwischen aufeinanderfolgenden Generationen von neokonservativen Coniliaristen vom ersten Tag an unvermeidlich.

Sie sehen, die konziliäre Religion ist im Wesentlichen eine andere protestantische Sekte (wenn auch eine einzigartige), und ein fundamentales Merkmal des Protestantismus ist, dass sich ihre Positionen ständig weiterentwickeln; Zuweilen, verlassen einige ihrer Mitglieder hinter sich entweder Kiefern weg für die guten ol 'Tage oder einen weiteren Zweig zu bilden.

George Weigel gehört zu dem, was wir den "starren" neokonservativen Zweig nennen könnten. Deren Mitglieder den Text des Rates als unvereinbar mit nicht verhandelbaren dogmatischen Formeln betrachten, was uns zur nächsten Offenbarung des guten Professors bringt.

Lektion # 4: Neokonservatismus behandelt die Gesamtheit des Vatikanischen Konzils als dogmatisch

Während sie sich in ihrer Kritik an den Progressiven pflegen, nach Kardinal Ratzinger zu wiederholen, der diejenigen verurteilt hat, die den Rat als "Super-Dogma" behandeln würden, das ist genau das, was sie selbst tun.

Weigel schreibt:

"Vatikanin II hat in der Tat von einer" Hierarchie der Wahrheiten "innerhalb des einen katholischen und apostolischen Glaubens gesprochen. Aber das bedeutet nicht, dass einige von dem, was der Rat gelehrt hat, mehr oder weniger wahr ist (was bedeutet, dass einige von Vatikanischen II mehr oder weniger falsch oder zumindest mehr oder weniger zweifelhaft sind. "

Als jeder, dessen Wurzeln tiefer laufen als die 1960er Jahre, weiß (dh diejenigen, die den "Glauben, der zu uns von den Aposteln kommt" im Gegensatz zu dem "Spielbuch, das zu uns vom Rat kommt"), ist ein Teil des II. Vatikanischen II in der Tat mehr - oder weniger falsch!

Für die Weigels der Welt gibt es aber einfach keinen Weg, daß das Vatikanische Konzil alles, was nachweislich falsch ist, lehrte, und dies trotz ihrer Bereitschaft, nach den Päpsten (wieder in ihrer Kritik an Progressiven) zu wiederholen, daß der Rat war Nicht eine unfehlbare Übung; So zu wählen, wie es war, die Lehre zu definieren und nur pastorale zu bleiben.

Weigel erklärt die neokonservative Position also:

"Um von einer" Hierarchie der Wahrheiten "zu sprechen, bedeutet einfach, dass einige der Wahrheiten, die die katholische Kirche lehrt, näher an dem Ostergeweih Jesu Christi sind, der gekreuzigt und auferstanden ist, als andere Wahrheiten, die die Kirche lehrt.

Die Kirche lehrt die Wahrheit der Jungfrauengeburt und die Wahrheit der Unbefleckten Empfängnis der Maria; Beide Lehren sind wahr, aber die Jungfrau Geburt ist näher an dem Ostergeheimnis als die Unbefleckte Empfängnis.

Ebenso lehrte das Vatikanische Konzil, dass die göttliche Offenbarung real ist und dass die Religionsfreiheit ein grundlegendes Menschenrecht ist. Die Wirklichkeit der göttlichen Offenbarung ist eine dem Zentrum des Glaubens näher liegende Wahrheit als die Wahrheit, daß die Religionsfreiheit ein Recht auf Personen ist, die im Gesetz anerkannt werden sollten; Aber beide sind wahr. "

NB: "Religionsfreiheit", wie sie der Rat vorschlägt, kann mit der Unbefleckten Empfängnis verglichen werden, die von Papst Pius IX. Als feierlich deklariert , ausgeprägt und definiert ist.

Vielen Dank, Professor Weigel, für diese atemberaubende Aufnahme!

Auch wenn er nur versehentlich, so sagt er uns, daß der Neokonservatismus auf dem Glauben beruht , daß alles im konziliaren Text gleichbedeutend mit nicht verhandelbaren dogmatischen Formeln ist.

Sicher, manche, wenn es "näher am Ostergeheimnis" ist, aber am Ende des Tages ist alles Dogma.

Lektion # 5: Neokonservatismus ist auf dem ökumenischen Zug zu nirgendwo

Professor Weigel hat für uns bereits festgestellt, dass der Neokonservative die Behandlung der religiösen Freiheit des Rates in Dignitatis Humanae in der Lehre von dem Dogma der Unbefleckten Empfängnis, wie in Ineffabilis Deus definiert, ähnlich ist .

Wenn das nicht Grund genug ist, für seine Offenheit dankbar zu sein, fuhr Weigel fort, zuzugeben, dass er und sein ilk auch die Behandlung des Ökumenismus des Rates in Unitatis Redintegratio auch dort belegen !

Er schreibt:

"Um die SSPX-Klerus zur vollen Gemeinschaft mit Rom wiederherzustellen, indem sie ihnen die Finger über den Rücken der religiösen Freiheit (und des Ökumenismus) überqueren, wenn sie das Glaubensbekenntnis machen und den Treueid ablegen, würde es auf einer bizarren, ultra-traditionellen Route verankern Ein "Recht auf Widerspruch" innerhalb der Kirche. Und das würde für Schiffbruch machen. "

Ich vermute, daß Weigel, wenn er gedrückt wird, versuchen würde, die Idee herabzuspielen, daß der konziliäre Text über religiöse Freiheit und Ökumene keinen Zweifel mehr zulasse als das unfehlbar definierte Dogma der Unbefleckten Empfängnis, aber er schrieb, was er aus einem Grund schrieb:

Es ist diese Ansicht des Vatikanischen II., Die im Herzen des Neokonservatismus liegt.

Für ein gutes Maß hat Weigel sogar gnädig eine weitere Analogie angeboten, die uns helfen sollte, seine Schüler, das Wesen des Neokonservatismus zu verstehen:

"Ein solches" Recht "des" treuen Dissens "ist seit langem von katholischen Progressiven behauptet worden, nicht zuletzt in Bezug auf Humanae Vitae , die Lehre von Paul VI. Über die entsprechenden Mittel zur Regulierung der Fruchtbarkeit und Ordinatio Sacerdotalis , Johannes Paul II. Apostolischen Brief, der bekräftigt, dass die Die kirchliche Autorität zu ordinieren erstreckt sich nur auf Männer. "

Holen Sie das?

Was den geschätzten Professor des katholischen Neokonservatismus angeht, so können die konziliaren Neuheiten über religiöse Freiheit und Ökumene nicht mehr von einem treuen Katholiken entgegengesetzt werden, als die Unfähigkeit der Kirche, Frauen zum Priestertum zu ordnen.

Mit anderen Worten, er lässt uns wissen, dass er und seine Art glauben, dass "Traditionalisten" (aka Katholiken), die die Lehren des Glaubens ernst nehmen, die von Päpsten und Räte, die im Laufe vieler Jahrhunderte vorübergehen , konsequent vorschlagen , nicht besser sind als Ein Haufen Lesben in klerikalen Halloween verbraucht!

Meine Freunde, wir alle schulden eine Schuld der Dankbarkeit (wenn nicht Unterricht) an George Weigel, um uns alles zu unterrichten, was wir über die wahre Natur des katholischen Neokonservatismus wissen müssen:
https://akacatholic.com/neo-conservatism...ofessor-weigel/
Es ist unrealistisch, heuchlerisch, starr, dogmatisch und ökumenisch.
+
Oh ja ja und letztlich protestantisch.



von esther10 30.04.2017 00:19

Europa: Was passiert bei den Christen, was wird hier kommen
Von Giulio Meotti
30. April 2017 um 5:00 Uhr
Https://www.gatestoneinstitute.org/10230/europe-christians


"Sei vorsichtig, sei sehr vorsichtig, was hier geschehen ist, wird zu dir kommen." - Ein älterer Priester im Irak, zu Vater Benedikt Kiely.

Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 90.000 Menschen aus der schwedischen Kirche entlassen - fast doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Mittlerweile sind in einem Jahr 163.000 Migranten, die meisten von ihnen muslimisch, ins Land gekommen.

"Sollte nicht die Frage der Nahöstlichen Christen die europäische Zivilisation auf ihre Kernidentität aufwachen? Sollten wir nicht in Europa und im Westen sagen, dass diese Angriffe auch auf uns gerichtet sind?" - Mathieu Bock-Côté, in Le Figaro .

"Ich fürchte, wir nähern uns einer Situation, die dem tragischen Schicksal des Christentums in Nordafrika in den frühen Tagen des Islam ähnelt" , warnte ein lutherischer Bischof, Jobst Schoene , vor einigen Jahren.

In alten Zeiten gab uns Algerien und Tunesien, ganz christlich, große Denker wie Tertullian und Augustinus. Zwei Jahrhunderte später ist das Christentum verschwunden, ersetzt durch arabisch-islamische Zivilisation.

Ist Europa nun das gleiche Schicksal?

Im Nahen Osten ist "das Christentum im Irak vorbei " wegen des islamischen Extremismus; In Europa begeht das Christentum Selbstmord.

Innerhalb von 20 Jahren werden mehr Babys an muslimische Frauen geboren als an christliche Frauen weltweit; Es ist nur das jüngste Zeichen des schnellen Wachstums, das den Islam zum größten Teil der Welt zum Ende des Jahrhunderts zu machen scheint, nach einer neuen Studie des Pew Research Centers.

https://www.lifesitenews.com/news/dutch-...doning-evangeli

"Das Christentum stirbt buchstäblich in Europa", sagte Conrad Hackett , der Leiter der Forscher, die am Pew-Bericht arbeiteten.

Daraufhin stieg die muslimische Bevölkerung zwischen 2010 und 2015 um mehr als 150 Millionen Menschen auf 1,8 Milliarden an.

In Europa, wie viele Christen sind "verloren"? Zwischen 2010 und 2015 , "Todesfälle überholten Geburten von fast 6 Millionen in dieser kurzen Zeit".

In diesem Tempo wird das Christentum in Europa verschwinden.

http://www.nationalreview.com/article/44...terrorists-isis

Im gleichen Zeitrahmen, in den meisten europäischen Ländern - darunter Großbritannien, Deutschland, Italien und Russland - christlichen Todesfällen übertroffen christlichen Geburten. "In Deutschland allein, zum Beispiel, gab es schätzungsweise 1,4 Millionen mehr christliche Todesfälle als Geburten zwischen 2010 und 2015, ein Muster, das voraussichtlich in ganz Europa in den kommenden Jahrzehnten weitergehen wird ", entdeckte Pew . Es gibt klare Muster der demographischen Trends, der kirchlichen Anwesenheit, der Schließungen der Pfarreien und der sinkenden Zahl der Priester.

Diese Muster sind, warum islamische Führer, wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan , einen demographischen Krieg gegen Europa geführt haben. "Habe nicht nur drei, sondern fünf Kinder", sagte Erdogan zu Muslimen auf dem alten Kontinent. "Du bist die Zukunft Europas". Dieser Plan ist, im Islam, genannt hijrah : Islam durch Migration erweitert, basierend auf Mohammad Flucht von Mekka nach Medina im Jahr 622.

Das Christentum in Nordeuropa wurde bereits durch den Atheismus geschwächt, ein Trend, der möglicherweise durch moderne Gewinne in Wissenschaft und Medizin beschleunigt wurde. Der amerikanische Soziologe Phil Zuckerman veröffentlichte, nachdem er mehr als ein Jahr in Skandinavien verbracht hatte, ein Buch, Gesellschaft ohne Gott . Vor kurzem haben nach einer bundesweiten Werbekampagne der Atheistischen Gesellschaft Tausende von Menschen die Kirche von Dänemark verlassen . Die norwegische Staatskirche hat in einem Monat mehr als 25.000 Mitglieder verloren . Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 90.000 Menschen aus der schwedischen Kirche entlassen - fast doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Mittlerweile sind in einem Jahr 163.000 Migranten, die meisten von ihnen muslimisch, ins Land gekommen.

Das Christentum kollabiert auch in Großbritannien. Über Greater Manchester , werden 20 Kirchen bald schließen . Nach einigen Berichten wird der Anglikanismus bis 2033 aus Großbritannien verschwinden. Die Erzdiözese der katholischen Kirche von St. Andrews und Edinburgh plant, die Zahl der Pfarreien von mehr als 100 auf 30 zu senken . Die Erzdiözese Glasgow , bei weitem das größte Land des Landes, wird in Kürze sein - innerhalb von zwei Jahrzehnten - haben nur 45 Priester und vermutlich die Hälfte ihrer Pfarreien stillgelegt. Stellen Sie sich vor, eine riesige katholische Gemeinde wird die Hälfte ihrer Kirchen schließen.


Die katholische Erzdiözese St. Andrews und Edinburgh unter der Leitung von Erzbischof Leo Cushley (rechts) plant, die Zahl der Pfarreien von mehr als 100 auf 30 zu senken. (Bildquelle: Lawrence OP / Flickr)
+
Die Pilgerfahrt des Papstes


https://www.gatestoneinstitute.org/10282...cis-egypt-visit
Franziskus ist anscheinend am meisten darauf bedacht, Kopten und Katholiken näher zu bringen, in der Hoffnung, dass die ägyptische Kirche letztlich offiziell mit dem Heiligen Stuhl vereinen wird. Die koptische Kirche spaltete sich zuerst von Rom im Jahre 451 n.Chr. Der Vatikan behält jedoch die ägyptische Kirche, die von einem der vier Autoren der Evangelien, Markus, in Alexandrien bereits im Jahre 42 n.Chr .


Der katholische Papst Franziskus begrüßt den ägyptischen Koptischen Papst Tawadros II im Vatikan am 10. Mai 2013. (Bildquelle: News.va Offizielles Vatikanisches Netzwerk)
Wenn das demütige Lager des Papstes übertrieben ist, könnte es auch von friedlichen Muslimen als Unterwerfung interpretiert werden. Wenn Franziskus vom Großlichen Imam gebeten wird, in der Moschee von al-Azhar zu beten, ist das eine Frömmigkeit, die El-Tayeb wahrscheinlich nicht in einer koptischen Kirche in Ägypten erwidert.

Die öffentliche Haltung des Vatikans über den Islam ist routinemäßig vorsichtig. Das jüngste Beispiel der Pontifex weniger als direkte Kritik an islamistischer Gewalt ist seine 22. April Aussage an einem Gottesdienst Tribut bis 21 zahlt st Century Christian Märtyrer in Rom:

Franziskus sagte das Erbe der heutigen Märtyrer "lehrt uns, dass mit der Kraft der Liebe, Sanftmut, kann man Arroganz, Gewalt, Krieg und Geduld bekämpfen, Frieden schaffen."
+
https://www.gatestoneinstitute.org/10230/europe-christians
[/b)

von esther10 30.04.2017 00:18

Mexikanische Schönheitskönigin macht "radikale" Bewegung zum religiösen Leben


Mexiko-Stadt, Mexiko, 30. April 2017 / 03:02 Uhr ( CNA ) .- Esmeralda Solís Gonzáles ist eine junge mexikanische Frau, die letztes Jahr als Schönheitskönigin in ihrer Heimatstadt gekrönt wurde - und jetzt ist sie zu den armen Clare Missionaren von Das Gesegnete Sakrament.

Zwanzigjährige Gonzáles hat ihre Geschichte in der letzten Woche auf Social Media über einen Beitrag auf der Miss Mexico Facebook Seite viral gesehen.

Esmaralda wurde am 12. April 1997 in Valle de Guadalupe, Jalisco State, einer katholischen Familie geboren. Sie wohnt derzeit im Kloster der armen Clare-Missionare des Gesegneten Sakraments von Cuernavaca im Morelos-Staat, nachdem sie ihre Karriere als Ernährungswissenschaftler verlassen hat.

"Du weißt wirklich nicht, was religiöses Leben ist, bis du darin bist. Bisher konnte ich aus einer anderen Perspektive sehen, was die Welt ist und was es Ihnen bietet ", sagte Esmeralda zu CNA.

"Ich war sehr glücklich mit allem, was ich hatte, aber es vergleicht nicht mit dem Glück, das Gott jetzt in mein Herz legt."


Der junge Postulant traf die armen Clare-Missionare vor etwa fünf Jahren bei 14 Jahren, als ihre Sorge um eine religiöse Berufung "durch" berufliche Tage, Missionen und Lager "erwachte.

Darüber hinaus wies sie darauf hin, wie es kaum einen Monat nach diesem Vorgang der Unterscheidung kam, als sie im März 2017 ihr erstes Ja zu ihrer Berufung auf dem Fest der Verkündigung gab.

"Gottes Timing ist perfekt. Während dieser Zeit (der Unterscheidung) erlaubte er mir, einige Erlebnisse zu haben, wie eine Schönheitskönigin zu sein, und andere Erfahrungen, die für immer ihre Spuren hinterlassen haben und die es mir erlaubten, viel zu lernen, was später kommen sollte. "

Die Entdeckung der Berufung, zu der sie gerufen worden war, war immer in ihrem Leben wie ein "kleiner Dorn", sagte Esmeralda.

"Ich erkannte, dass ich in meinem Leben Platz machen musste, um zu wissen, was es war, dass Gott für mich geplant hatte. In dem Prozess der Unterscheidung meiner Berufung gab es auch Angst und Zweifel, aber die Liebe, die unser Herr jeden Tag zeigte, ließ mich jedes Gefühl der Entmutigung überwinden ", sagte sie.

Esmeralda sagte, sie habe entdeckt, dass Gott sie "ruft", um ihm auf eine radikale Weise zu dienen ", das heißt, ihr" Leben zu verändern, um das Kreuz Christi zu umarmen und es genauer zu leben ".

"Ich war im religiösen Leben sehr wenig Zeit, aber ich war wirklich sehr glücklich", sagte sie.

Um ihre Berufung zu entdecken, verbrachte Esmeralda viel Zeit im Gebet und in der Liebe, "von außen oder von der Welt zu wissen", was diese Veränderung beinhalten würde.

"Veränderung ist für die Familie schwer, weil es sich um eine Distanz handelt, aber ich habe immer die Unterstützung meiner Eltern, Geschwister und wahrer Freunde gehabt. Obwohl ich mich in einer anderen Umgebung entwickelt hätte, fühle ich, dass wenn der Herr mich braucht, dann kann ich Früchte anders tragen ", sagte sie zu CNA.


Esmeralda hatte ein paar Worte für junge Leute und sagte, dass sie in irgendeiner Berufung Schwierigkeiten finden werden, "aber wenn du gehst und Gottes Hand nimmst, wirst du immer den nächsten Schritt machen können."

"Im religiösen Leben ist jeder neue Tag ein neuer Anfang und eine neue Gelegenheit, das Reich Gottes zu erweitern. Das bedeutet, dass man viele Opfer bringt, aber sie werden immer mit Glück belohnt ", sagte sie.

Der junge Anfänger sagte auch, dass es wahr ist, dass "die Realität und das vermeintliche Glück, dass die Welt verkauft wird, sehr attraktiv ist", aber "es ist notwendig, um Ihre Augen auf das, was dauert zu reparieren."

"Du darfst keine Angst haben Wenn Gott dich anruft, wird er sich um alles kümmern. Alles was du tun musst, empfängt ihn mit viel Frieden, Freude und Vertrauen. Ich glaube, Angst ist eine große Entschuldigung, die dafür verantwortlich ist, das wahre Glück zu verkürzen, das nur Gott anbieten kann ", sagte sie.

Die armen Clare Missionare des Gesegneten Sakraments sind ein religiöses Institut der Päpstlichen Recht, das von Blessed María Inés Teresa Arias 1945 in Cuernavaca, Mexiko gegründet wurde.

Der Geist des Instituts ist Eucharistisch, Marian, Priester, Missionar und steht auf Jesus im Gesegneten Sakrament.

Die Missionare arbeiten in Kliniken, Jugendgruppen, Vorschulen und Schulen, Universitätsstürmer, Zentren für die spirituellen Übungen, Missionen ua. Sie sind in Mexiko, Costa Rica, Argentinien, den USA, Spanien, Italien, Irland, Russland, Japan, Korea, Indonesien, Sierra Leone, Nigeria, Vietnam und Indien präsent.
http://www.catholicnewsagency.com/news/m...ous-life-59620/
+
http://www.catholicnewsagency.com/tags/religious-life/
+
http://www.catholicnewsagency.com/news/p...-presser-45260/

von esther10 30.04.2017 00:18

Jage die Dämonen weg durch das Gebet





Predigt über die Heiligen Pfarrer von Ars. Wie alle seine Predigten sollen es bis zu seinen letzten Worten meditieren und genießen, können viele der heutigen Ohren nicht mehr ertragen.

https://adelantelafe.com/cura-ars-ahuyen...nio-al-oracion/

von esther10 30.04.2017 00:08

Ärzte stimmten zu, diese depressive Frau zu töten. Momente vor ihrem Tod änderte sich alles.

Belgien , Euthanasie

Hinweis: Video aus dem Dokumentarfilm ist unten aufgeführt.
16. November 2015 ( LifeSiteNews ) -


Die scharfe Geschichte einer jungen und gesunden belgischen Frau, "Laura", 24, die wegen des "unerträglichen psychischen Leidens" die Erlaubnis zur gesetzlichen Sterbehilfe erhielt, ist zu einem unerwarteten Entschluss gekommen.

Ihre letzten Monate und Tage vor dem Erhalt einer tödlichen Injektion wurden von The Economist in ihrer Heimatstadt Brügge gefilmt . Der Dokumentarfilm ist seit dem 10. November online und spoiler! - es hat ein glückliches Ende. "Laura", deren richtiger Name Emily ist, wählte das Leben in dem, was ihre letzte Stunde gewesen wäre.

Das ist natürlich eine gute Nachricht. Ein junges Leben ist gerettet. Hoffentlich wird Emily in der Lage sein, mit ihrem Leben weiterzukommen und von ihrer tiefen Verzweiflung befreit zu sein. Aber der Dokumentarfilm, mit seiner dramatischen und auch selbstgefälligen Darstellung einer selbstmörderischen jungen Frau, ist vor allem ein Plädoyer für die gesetzliche Sterbehilfe in Fällen wie ihr.

Der Kern des Arguments geht so: Solange diese tief depressive junge Frau fühlte, dass es keinen Ausweg gab, wünschte sie den Tod mehr als alles andere auf der Welt. Aber sobald es in Reichweite war, befreite die gesetzliche Sterbehilfe sie von ihren schrecklichsten Ängsten. Es wusste, dass es dort ist, an ihren Fingerspitzen, wie es war, hat ihr einen Seelenfrieden gegeben.

Das ist ein offensichtlicher Irrtum. Als Emily die Erlaubnis erhielt, von einem Team von drei Ärzten und Psychiatern getötet zu werden, war die ganze Idee, dass ihr Zustand nicht und konnte sich nicht verbessern, und dass keine Behandlung überhaupt vorhanden war, die sie von ihrer Geisteskrankheit befreien würde oder ihr sogar die Geringste Hoffnung Jetzt war die Tatsache, dass sie vor dem Tod stand, sicherlich etwas in ihrem Kopf ausgelöst und half ihr, Gründe zu finden, um zu leben. Wenn das irgendetwas bedeutet, so zeigt es, dass ihre Verzweiflung nicht so tief verwurzelt war, dass sie über die Hilfe hinaus war. Die Ressourcen waren in ihrem eigenen Kopf - und vermutlich in der Sympathie, das Zuhören, die Unterstützung ihrer Mutter und ihrer Freunde, die in dem 20-minütigen Film gezeigt werden, die wiederum ihre Entscheidung unterstützen und von ihr verwüsteten.

GESCHICHTE : Behinderten-Aktivist: Ich wurde von der Möchtegern-Belgier-Selbstmord-Selbstbewusstsein getroffen

So war ihre Krankheit doch nicht unheilbar, und obwohl am Ende des Dokumentarfilms Emily nicht ganz von ihrem Todeswunsch befreit zu sein scheint, sieht sie das Leben lebenswert.

Die Ärzte und Psychiater, die sich in den letzten drei Jahren um sie gekümmert haben, sind gescheitert, nicht weil es keine Lösung gab, sondern weil sie keinen Weg gefunden haben, Emily Hoffnung zu geben. In dem Film zeigt die junge Frau den Reporter ihre Schublade - voll von Antidepressiva und anderen Medikamenten, die sie nicht von ihren unaufhörlichen Kämpfen von Selbsthass und Selbstverletzung entlasten, viel weniger heilen sie. Medikamente sind sicherlich angegeben, wenn Geisteskrankheit so ein schreckliches Ungleichgewicht im Geist schafft - aber in diesem Fall war es nicht genug, um es gelinde auszudrücken.

Emilys Geschichte beginnt mit einem Video, das sie vor ein paar Jahren von sich selbst erschossen hat, um ihren Todeswunsch zum ersten Mal offen zu machen, bevor sie von The Economists Reporter angefahren wurde. "Es fühlt sich leer an, was auch immer ich tue", sagt sie und kratzt in einer Ecke, ihre Arme, die verknallt und gebunden sind, wo sie sich schneidet. Sie erinnert sich, dass sie "sollte nicht hier sein", als sie drei war - Emily wurde in einer dysfunktionalen Familie geboren. Ihre Mutter hatte keine andere Wahl als von ihrem Vater, einem gewalttätigen Alkoholiker, zu leben, und Emily verbrachte die meiste Zeit mit ihren mütterlichen Großeltern. Im Alter von sechs Jahren träumte sie schon davon, sich selbst zu töten.

In einem Interview gab sie im vergangenen Frühjahr, Emily, unter dem vermeintlichen Namen "Laura", sagte sie sei überzeugt, dass ihre Familienprobleme nicht mit ihrem Todeswunsch verbunden waren. Sie fing an, sich selbst zu schaden, aber diejenigen, die sie umgaben, erkannten die Schwere der Situation nicht. Nach der High School begann sie eine Theaterkarriere und zog mit einer Freundin in das, was sie eine "sehr angenehme, amorous Leidenschaft" nannte. Die Beziehung war zu beenden wegen der Probleme, die durch Emilys anhaltende Depression verursacht wurden.



An diesem Punkt forderte ein Psychiater sie auf, sich für eine Internierung in einer Institution zu bewerben. Emily stimmte zu, das Theater loszulassen; Von diesem Punkt an wurden Episoden des Selbstschadens immer häufiger und intensiver. In dem Dokumentarfilm erklärte sie, dass sie das "böse Monster", das sie in ihrem Brustkorb gefangen hatte, loswerden wollte: Sie würde ihr das Gefühl geben, dass das Böse ihren Körper verlässt, aber nur für ein paar Minuten; Sie würde ihren Kopf gegen die Wand schlagen, um sich von ihrem inneren Schmerz zu befreien.

Der Dokumentarfilm unterstreicht nicht, was sie während ihres Interviews im vergangenen Frühjahr über ihre schwierige Kindheit gesagt hat, noch sagt sie, dass ihre Wut und Aggressivität so schlecht waren, dass sie regelmäßig nach Hause geschickt wurde, um den Arbeitern an der psychiatrischen Anstalt eine Ruhe zu geben.

Es war bei der Institution, dass sie einen anderen psychiatrischen Patienten traf, eine Frau, die sie "Sarah" nannte, die ihre eigene Sterbehilfe organisierte. Die beiden würden oft über den Tod sprechen, und es war das "Beispiel" ihrer Freundin, die Emily dazu veranlasste, eine tödliche Injektion zu beantragen - kein Doktor unterstützter Selbstmord, der auch nach belgischem Recht legal ist. In dem Dokumentarfilm sagt sie, sie hätte sich umgebracht, aber es wäre "ein schrecklicher, schmerzlicher und einsamer Tod" gewesen. "Ohne die Möglichkeit der Sterbehilfe hätte ich Selbstmord begangen", sagt sie.

Aber würde sie

Die drei Ärzte, die Emilys Euthanasie ermächtigten - wie das belgische Gesetz verlangt, wenn das psychologische Leiden als Grund für die Bitte gegeben ist - hat nach einigen Monaten der Konsultationen entschieden, dass ihr Leiden in der Tat unerträglich war und dass keine Behandlungsmöglichkeiten ihre Hoffnung bieten könnten Über ihre Depression zu bekommen. Unter ihnen ist Lieve Thienpont ein Psychiater, der sich auf die Beurteilung von Euthanasie-Anfragen spezialisiert hat. Sie verfasste ein Buch über Sterbehilfe und psychisches Leiden, Libera mich. Für sie ist das vollkommen ein Teil der Frage nach "Tod mit Würde" und Euthanasie ist eine akzeptable Antwort aus ihrer Sicht. Sie nennt sie einen Verfechter der Sterbehilfe in diesen Fällen scheint nicht unfair.

Sie erscheint mehrmals im Dokumentarfilm, um Emils Situation zu kommentieren. Der Reporter hat sogar den Moment gedreht, in dem drei Ärzte, darunter Thienpont, den Todesfall an Emily erklären und darauf bestanden, dass sie sich im letzten Augenblick absolut frei fühlen dürfe, ohne Angst zu haben, dass ihre "Glaubwürdigkeit" weniger sein würde Davon.

In einem Interview erklärt Thienpont, dass Emilys Leiden so schlimm ist, dass es "nicht kompatibel mit dem Leben" ist und sagt nur verlängerte und tiefe Gespräche mit dem Patienten kann man sich dessen sicher machen. Sie fügt hinzu, dass ihr Leben keine "ausreichende Qualität" für sie hat, um weiterzumachen.

Der Dokumentarfilm zeigt auch Emilys Mutter und zwei Freunde, die sich mit Emilys Tod auseinandersetzen: Sie werden weniger als zwei Wochen vor Emilys "Fälligkeitsdatum" gefilmt.

Der Reporter war auch in den letzten Stunden vor jenem Tag anwesend, als Emily um 17.00 Uhr eine tödliche Injektion bekommen hatte. Am Ende entschied sie sich, nicht weiter zu gehen. "Sehr rational, sagte ich:" Ich kann es nicht tun ", denn die letzten zwei Wochen vor dem Donnerstag, wo es geschehen sollte, war relativ erträglich. Es gab keine Krisen. Und es war mir sehr unklar, warum das so war. War es, weil die Ruhe des Todes so nah war? Weil wir uns verabschiedeten und das fühlte ich mich dafür? Oder hat sich etwas geändert? "

Was ist sicher, dass Emilys Geschichte verwendet wird, um die Sterbehilfe als eine Möglichkeit für alle zu fördern, die es wollen, und sogar als eine Lösung, die letztlich dazu beitragen kann, dass einige Leute sich entscheiden, weiter zu leben. Aber in Belgien, auch wenn eine Reihe dieser Fälle dokumentiert worden sind, sterben andere in den Händen ihres Arztes, während körperlich gesund, wie Emily.

Bemerkenswert ist, dass der gefilmte Dokumentarfilm nicht das Thema von Emilys unruhiger Kindheit, noch von ihrem Lebensstil hervorbringt. Es merkt nur, dass sie keine Gläubige ist, und hat keine Ahnung, ob es ein Jenseits gibt.

Brauchte sie spirituelle Hilfe und Unterstützung über alles andere? Die Frage verdient es, gefragt zu werden, genauso wie die Gültigkeit ihrer psychiatrischen Behandlung auch in Frage gestellt werden konnte, aber niemals im Dokumentarfilm war. Zu einer Zeit, in der so viele junge Menschen mit ihrer eigenen Identität kämpfen, nicht zuletzt wegen der Schulmethoden, die sie dazu ermutigen, andere zu imitieren, anstatt sich ihrer Individualität zu bewusst zu werden - so viele junge Menschen sind heute nicht einmal in der Lage, zwischen dem Thema zu unterscheiden Und das Objekt in einem gewöhnlichen Satz - Emilys Fall sollte ein Weckruf sein, anstatt in der Lobby für die Euthanasie verwendet zu werden.

https://www.lifesitenews.com/opinion/dep...uled-euthanasia

von esther10 30.04.2017 00:07

Papst Franziskus: "Starr ... das oder nichts" Katholiken sind "ketzerisch" und "nicht katholisch"


9. Juni 2016 ( LifeSiteNews ) - Die atemberaubende Einführung in den heutigen offiziellen Bericht des Vatikanischen Rundschreibens über die Morgenhütte des Papstes Francis lautet: "Papst Franziskus warnte am Donnerstag vor einer übertriebenen Starrheit und sagte, dass die in der Kirche, die uns sagen," es ist das oder nichts " Sind Ketzer und nicht Katholiken. Seine Bemerkungen kamen während der morgendlichen Messe am Donnerstag in der Santa Marta Residenz gefeiert. "

http://en.radiovaticana.va/news/2016/06/...retics_/1235939

Der spezifische Abschnitt der in der Öffnung erwähnten Predigt ist wie folgt:

Dies ist der gesunde Realismus der katholischen Kirche: die Kirche lehrt uns niemals oder so oder so. Das ist nicht katholisch Die Kirche sagt zu uns: "das und das." "Strebe nach Perfektionismus: Versöhnung mit deinem Bruder. Beleidige ihn nicht. Liebe ihn. Und wenn es ein Problem gibt, befreien Sie Ihre Unterschiede zumindest so, dass der Krieg nicht ausbricht. " Das ist der gesunde Realismus des Katholizismus. Es ist nicht katholisch (zu sagen) 'oder das oder nichts:' Das ist nicht katholisch, das ist ketzerisch.

Jesus weiß immer, wie er uns begleitet, er gibt uns das Ideal, er begleitet uns zum Ideal, Er befreit uns von den Ketten der Gesteinsstabilität und sagt uns: "Aber tu das bis zu dem Punkt, dass du fähig bist." Und er versteht uns sehr gut. Er ist unser Herr und das ist es, was er uns lehrt.

Das zu interpretieren, was Papst Franziskus in einer präzisen Weise sagt, war schon immer schwierig. Allerdings gab es in seinen Bemerkungen zu dem, was er als "starre" Katholiken bezeichnet, ein konsequentes Thema, das die von Christus vorgeschlagenen und von Christus vorgeschlagenen Ideale festhält.

"Fundamentalismus ist eine Krankheit, die wir in allen Religionen finden", sagte der Papst im November, während er nach Afrika fliegt. "Unter den Katholiken gibt es viele, nicht wenige, viele, die glauben, die absolute Wahrheit zu halten", fügte er hinzu. "Sie gehen voran, indem sie anderen mit Verleumdung und Verleumdung Schaden zufügen, und sie machen großen Schaden ... Und es muss bekämpft werden."



In seiner jüngsten Apostolischen Ermahnung Amoris Laetitia kritisierte Papst Franziskus die Kirche, indem sie oft "ein viel zu abstraktes und fast künstliches theologisches Ideal der Ehe" vorschlug. Er fügte hinzu, dass das Gewissen "mit Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit" erkennen kann, was jetzt der Großzügigste ist Antwort, die Gott gegeben werden kann, und mit einer gewissen moralischen Sicherheit zu sehen, dass es ist, was Gott selbst in der konkreten Komplexität seiner Grenzen fragt, während noch nicht das objektive Ideal. "

https://www.ewtn.com/library/ENCYC/JP2VER.HTM

Eine Anschuldigung von Starrheit oder Ketzerei durch Papst Franziskus gegen diejenigen, die auf das Ideal der Lehre Christi wie der Ehe bestehen würden, würde schwer auf Franziskus eigenen Vorgänger, Papst Johannes Paul II. Fallen, den Papst Franziskus selbst einen Heiligen erklärte. In der Enzyklika Veritatis Splendor lehrte Johannes Paulus: "Es wäre ein sehr schwerer Fehler zu schließen ... dass die Lehre der Kirche im Wesentlichen nur ein" Ideal "ist, das dann an die sogenannten konkreten Möglichkeiten angepasst, proportioniert werden muss Des Menschen, nach einem "Ausgleich der fraglichen Waren". "

Die gleiche Verurteilung der Ketzerei gegen "dieses oder nichts" Katholiken scheinen, um den Autor von Gott oder Nichts , Kardinal Robert Sarah, der Papst Franziskus ernannt, um die Kongregation für die göttliche Anbetung und die Disziplin der Sakramente zu leiten. In Gott oder Nichts lehnte Kardinal Sarah die Vorstellung ab, die Lehre über die Unauflöslichkeit der Ehe mit der pastoralen Nachsicht zu verwässern. "Die Idee, die Lehramtslehre in einer wunderschönen Vitrine zu platzieren, während sie sie von der pastoralen Praxis trennt, die sich dann mit Umständen, Moden und Leidenschaften weiterentwickeln konnte, ist eine Art Ketzerei, eine gefährliche schizophrene Pathologie", schrieb er.

https://www.ignatius.com/Products/Default.aspx?bookid=GON-P

Kardinal Sarah gab auch eine Warnung vor Prälaten, die versuchen würden, die Lehre zu verändern, indem sie die Praxis der Kirche in Bezug auf die Ehe veränderten. "Männer, die Strategien entwickeln und ausarbeiten, um Gott zu töten, die jahrhundertealte Lehre zu zerstören und die Kirche zu lehren, werden selbst verschlungen werden, von ihrem eigenen irdischen Sieg in die ewigen Feuer von Gehenna", sagte er.

Papst Franziskus sagt, dass Christus "uns sagt:" Aber tun Sie das bis zu dem Punkt, dass Sie fähig sind. "" Die Bibel dokumentiert jedoch die Worte unseres Herrn anders im Matthäusevangelium, das das 5. Kapitel abschließt, wo er die harten Wahrheiten über die Scheidung lehrt Und Ehebruch. "Seid ihr also vollkommen, wie auch euer himmlischer Vater vollkommen ist", sagte Jesus.
https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...nd-not-catholic


von esther10 30.04.2017 00:06

CSU: Seehofer will Parteichef bleiben – und Herrmann soll Spitzenkandidat werden

Veröffentlicht: 29. April 2017 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES

| Tags: Bayern, CSU, CSU-Chef Seehofer, Freistaat, Innenminister Joachim Herrmann, Innere Sicherheit, Ministerpräsident, Parteivorstand, Spitzenkandidat |Hinterlasse einen Kommentar
Horst Seehofer will auch künftig als CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident den Erfolgskurs des Freistaats fortsetzen: „Ich habe dem Parteivorstand mitgeteilt, dass ich bereit bin, mich auch in den nächsten Jahren für das Amt des Parteivorsitzenden und das Staatsamt des bayerischen Ministerpräsidenten zu bewerben.“

Der CSU-Chef machte deutlich, dass die Entscheidung nach intensiven Beratungen gefallen sei. Seine Leidenschaft an der Politikgestaltung sei ungebrochen: „Ich bin seit 46 Jahren Mitglied in der CSU und seit 37 Jahren Berufspolitiker, davon 21 Jahre als Regierungsmitglied in verschiedenen Ämtern. Da ist man dann mit Leidenschaft unterwegs. Die Leidenschaft hat mich keinen Tag losgelassen und ist auch in der Gegenwart voll da.“

Der CSU-Parteivorstand hat Seehofer die volle Rückendeckung zum Weitermachen in beiden Ämtern gegeben.

Darüber hinaus hat der Parteivorstand eine Mannschaft für die Bundestagswahl aufgestellt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann soll als Spitzenkandidat der CSU in den Bundestagswahlkampf ziehen und den CSU-Markenkern „Sicherheit“ abdecken.

CSU-Chef Seehofer: „Joachim Herrmann steht für die Sicherheit wie kein Zweiter und für eine vernünftige Zuwanderungspolitik. Er ist einer der stärksten Pfeiler im bayerischen Kabinett und hat schwierigste Situationen mit Ruhe und Kompetenz gemeistert.“
https://charismatismus.wordpress.com/201...andidat-werden/
Endgültig beschlossen wird die Liste der CSU für die Bundestagswahl am 6. Mai in Germering.


von esther10 30.04.2017 00:05

Papst drängt US und Nordkorea, diplomatische Lösung zu finden..Warum sagt er nicht von Fatima?.Die Gottesmutter sagte am 19. 8.1917...Betet, betet viel", „und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil niemand für sie betet".


Papst Franziskus spricht mit Journalisten an Bord seiner Flucht von Kairo nach Rom (ZNS)
Francis erzählt Journalisten die Situation "hat sich zu viel aufgeheizt"

Eine diplomatische Lösung muss zu den eskalierenden Spannungen zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten gefunden werden, hat Papst Franziskus Journalisten gesagt.

"Der Weg [zu nehmen] ist der Weg der Verhandlung, der Weg einer diplomatischen Lösung", sagte er, als er nach der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump gefragt wurde, Navy-Kriegsschiffe an die Region zu schicken, als Reaktion auf die weiteren Raketentests von Nordkorea und die Bedrohungen zu starten Nukleare Streiks gegen Südkorea, Japan und die Vereinigten Staaten.

"Was sagst du zu diesen Führern, die für die Zukunft der Menschheit verantwortlich sind", wurde der Papst während eines Q-and-A mit Journalisten auf dem Flug nach Rom nach einer 27-stündigen Reise nach Kairo gefragt.

"Ich werde sie anrufen. Ich werde sie anrufen, wie ich die Führer an verschiedenen Orten angerufen habe ", sagte er.

Es gibt viele Vermittler und Vermittler auf der ganzen Welt, die "immer bereit sind zu helfen" mit Verhandlungen, sagte der Papst.

Die Situation in Nordkorea, fügte er hinzu, wurde für eine lange Zeit beheizt, "aber jetzt scheint es, dass es zu viel aufgeheizt hat, nein?"

"Ich rufe immer an, um Probleme durch den diplomatischen Weg zu lösen, Verhandlungen", weil die Zukunft der Menschheit davon abhängt, sagte er.

Papst Franziskus sagte seine Behauptung, dass der Dritte Weltkrieg bereits im Gange ist und bekämpft wird "Stückwerk" auch an Orten, wo es interne Konflikte wie im Nahen Osten, Jemen und Teile von Afrika zu sehen sind.

"Lass uns anhalten. Lasst uns nach einer diplomatischen Lösung suchen ", sagte er. "Und da glaube ich, dass die Vereinten Nationen die Pflicht haben, ihre Führung [Rolle] ein wenig zurückzugewinnen, weil sie verwässert worden ist."

Als er gefragt wurde, ob er sich mit Präsident Trump treffen möchte, als der US-Führer Ende Mai in Italien ist, sagte der Papst: "Ich bin noch nicht von dem Staatssekretär des Vatikans über einen Antrag unterrichtet worden."

Aber er fügte hinzu: "Ich bekomme jeden Staatsoberhaupt, der nach einem Publikum fragt."

Ein Journalist mit deutschen Medien fragte den Papst über die Kontroverse, die er ausstrahlte, indem er sagte, dass einige Flüchtlingslager wie Konzentrationslager sind.

"Für uns Deutsche ist das offensichtlich ein sehr, sehr ernster Begriff. Die Leute sagen, es war ein Zettel. Was wolltest du sagen? ", Fragte der Reporter.

"Nein, es war kein Schlupf der Zunge", sagte Papst Franziskus und fügte hinzu, dass es einige Flüchtlingslager in der Welt gibt - aber definitiv nicht in Deutschland - das sind echte Konzentrationslager.

Wenn Zentren gebaut werden, um Menschen zu sperren, wo es nichts zu tun gibt und sie nicht verlassen können, das heißt er, "ist ein Lager ".

Ein anderer Reporter fragte, wie die Leute seine Reden an Regierungsbeamte interpretieren sollten, wenn er sie auffordert, Frieden, Harmonie und Gleichheit für alle Bürger zu unterstützen, und ob es ihn widerspiegelt, diese Regierung zu unterstützen.

Der Papst sagte, dass er mit allen 18 Reisen, die er während seines Pontifikats in verschiedene Länder gebracht hat, immer die gleiche Sorge hört.

Doch wenn es um die lokale Politik geht, "Ich verstehe mich nicht", sagte er.

"Ich rede über Werte", sagte er, und dann ist es jedem Einzelnen zu schauen und zu beurteilen, ob diese besondere Regierung oder Nation oder Person "diese Werte liefern".

Als er gefragt wurde, ob er eine Chance gehabt hätte, die Pyramiden zu sehen, sagte der Papst: "Nun, du weißt, dass heute um sechs Uhr morgens zwei meiner Assistenten sie sehen würden.

Als er gefragt wurde, ob er wünschte, er sei mit ihnen gegangen, sagte der Papst: "Ah, ja
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...matic-solution/

Quelle: http://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpolg...r-entscheidend/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

https://youtu.be/FVYXGe9mieM



+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das Sonnenwunder erneut am 6. Mai 2016 in Fatima, Portugal...es hat eine große Bedeutung...Umkehren, Buße tun...

http://www.cmjornal.pt/multimedia/videos...do_sol_em_ourem

Meine eigene Meinung,...von annetraud (Admin)

warum wird bei der Obrigkeit nicht auch von Fatima gesprochen, mit der Bitte um zu Beten und Buße zu tun für unsere Sünden, zur Beichte gehen, Rosenkranz beten...
warum hört man immer nur...diese Meinug, nicht der Gottesmutter, wie in Fatima gesagt wurde.

Papst sagt nur.....

""Der Weg [zu nehmen] ist der Weg der Verhandlung, der Weg einer diplomatischen Lösung", sagte er, als er nach der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump gefragt wurde, Navy-Kriegsschiffe an die Region zu schicken, als Reaktion auf die weiteren Raketentests von Nordkorea und die Bedrohungen zu starten Nukleare Streiks gegen Südkorea, Japan und die Vereinigten Staaten.

"Was sagst du zu diesen Führern, die für die Zukunft der Menschheit verantwortlich sind", wurde der Papst während eines Q-and-A mit Journalisten auf dem Flug nach Rom nach einer 27-stündigen Reise nach Kairo gefragt.

"Ich werde sie anrufen. Ich werde sie anrufen, wie ich die Führer an verschiedenen Orten angerufen habe ", sagte er.

Es gibt viele Vermittler und Vermittler auf der ganzen Welt, die "immer bereit sind zu helfen" mit Verhandlungen, sagte der Papst.

Die Situation in Nordkorea, fügte er hinzu, wurde für eine lange Zeit beheizt, "aber jetzt scheint es, dass es zu viel aufgeheizt hat, nein?"

"Ich rufe immer an, um Probleme durch den diplomatischen Weg zu lösen, Verhandlungen", weil die Zukunft der Menschheit davon abhängt, sagte er."

+++++++++++++

Die Fatimabotschaft war schon vor 100 Jahren, und ist weiterhin gültig....wurden nicht befolgt, da brach der furchtbare . 2. Weltkrieg aus.
Und jetzt stehen wir vor dem 3. Weltkrieg, weil die Menschen sich nicht bekehren....

Von allen Marienbotschaften ist die von Fatima die bewegendste, die erschütterndste. „Betet täglich den Rosenkranz", empfiehlt die Gottesmutter eindringlich bei jeder Erscheinung. „Betet, betet viel", verlangt sie am 19. August 1917, „und bringt Opfer für die Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil niemand für sie opfert und betet". Und: „Opfert euch für die Sünder und sagt oft, besonders wenn ihr ein Opfer darbringt: O Jesus, aus Liebe zu dir und für die Bekehrung der Sünder, zur Sühne für die Beleidigungen, die dem Unbefleckten Herzen Mariens zugefügt werden" (13. Juli 1917). Schwester Luzia, die heute in einem Kloster in Coimbra lebt, berichtet später:

„Als die Mutter Gottes die letzten Worte 'opfert euch für die Sünder' aussprach, öffnete sie die Hände, wie sie es schon in den beiden vergangenen Monaten getan hatte. Das Strahlenbündel, das von dort ausging, schien in die Erde einzudringen, und wir sahen etwas wie ein Feuermeer und in ihm versunken, schwarze, verbrannte Wesen, Teufel und Seelen in Menschengestalt, die fast wie durchsichtige, glühende Kohlen aussahen. Sie wurden innerhalb der Flammen in die Höhe geschleudert und fielen von allen Seiten herab wie Funken bei einer großen Feuersbrunst, gewichtlos und doch nicht schwebend; dabei stießen sie so entsetzliche Klagelaute, Schmerzens- und Verzweiflungsschreie aus, daß wir vor Grauen und Schrecken zitterten.

Die Teufel hatten die schreckliche und widerliche Gestalt unbekannter Tiere, waren jedoch durchsichtig wie glühende Kohle. Dieses Gesicht dauerte nur einen Augenblick; und wir müssen unserer gütigen, himmlischen Mutter danken, daß sie uns vorher den Himmel versprochen hatte; ich glaube, sonst wären wir vor Schrecken und Entsetzen gestorben. Gleichsam um ihre Hilfe zu erbitten, blickten wir zur Madonna auf; da sagte sie voll Güte und Traurigkeit: 'Ihr habt die Hölle gesehen, auf welche die armen Sünder zugehen.

Um sie zu retten, will der Herr die Andacht zu meinem Unbefleckten Herzen in der Welt begründen..." Und sie lehrte den Kindern folgendes Bittgebet, das sie nach jedem Gesätzchen des Rosenkranzes einfügen sollen: „O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden; bewahre uns vor dem Feuer der Hölle; führe alle Seelen in den Himmel, auch jene, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen. "Zusammenfassend sagte die Gottesmutter: „Wenn man meine Bitten erfüllt, werden viele Seelen gerettet, und der Friede wird kommen..." (13. Juli 1917).

„Wenn nicht, wird Rußland seine Irrlehren in der ganzen Welt verbreiten, Kriege und Verfolgungen der Kirche hervorrufen; die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, mehrere Nationen werden vernichtet werden..."

(13. Juli 1917). Es ist ein unübersehbarer Ernst, der den Kern der Botschaft von Fatima umgibt. Er offenbart sich vor allem in den letzten Worten der Gottesmutter: „Die Menschen sollen sich bessern und um Verzeihung ihrer Sünden bitten. Sie sollen den Herrn nicht mehr beleidigen, der schon zu viel beleidigt wurde..."

(13. Oktober 1917). Da die Botschaft von Fatima in ihren Kernforderungen bis heute nicht erfüllt wurde, hat sich vieles in Kirche und Welt so entwickelt, wie es von der Gottesmutter vor 100 Jahren, 1917 vorausgesagt wurde. Was die Situation heute aber besonders verschlimmert, ist die Tatsache, daß der „Rauch Satans" weithin in die Kirche selbst eingedrungen ist - ja, daß heute nicht wenige Theologieprofessoren ihrer eigentlichen Sendung untreu geworden sind, und, statt zum Glauben hinzuführen, Glauben und Kirche abreißen...
http://www.adorare.ch/3gehvfatima.html

von esther10 30.04.2017 00:03

Film von Fatima

Der folgende Film, ursprünglich „Aparição“ genannt wird, basiert auf den Schriften von Schwester Lucia, und gibt die Ereignisse in Fatima ehrlich. Der Film, der auf Französisch mit niederländischen Untertiteln, ist jeder Anteil von etwa 10 Minuten zur Verfügung. Viel Spaß!

http://www.katholiekforum.net/2017/04/28...ngen-te-fatima/

http://www.katholiekforum.net/


von esther10 30.04.2017 00:00

Religionsverfolgung und KZ-Lager in China

Veröffentlicht: 30. April 2017 nde Kommunistische Partei verfolgt Andersdenkende, Demokratieaktivsten, Gewerkschafter und verschiedene Glaubensgemeinschaften mit größter Willkür und Grausamkeit.



Xu Hui wurde insgesamt dreimal verhaftet – nur weil sie der buddhistischen Meditationsschule Falun Gong angehört. Sie überlebte Arbeitslager und Folter und appelliert „an alle gutherzigen Menschen mitzuhelfen, dass über diese Folter gesprochen wird, damit wir sie gemeinsam und baldmöglichst beenden!“

So wie Xu Hui werden heute in Rot-China schätzungsweise eine Million Menschen in Lagern gefangen gehalten, als Arbeitssklaven ausgebeutet, „umerzogen“ und zum Schweigen gebracht.

Die IGFM (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte) wendet sich europaweit an Politiker, an Journalisten und an die Öffentlichkeit, um auf diese Verbrechen aufmerksam zu machen – denn nur durch öffentlichen Druck kann dieses System überwunden werden.

[Mehr Infos zur Menschenrechtslage in China …]
https://charismatismus.wordpress.com/201...r-in-rot-china/

von esther10 29.04.2017 00:59

Consummatum est“ – Léon Bloy: Das Heil durch die Juden

29. April 2017


Christus am Kreuz auf Golgota, Grabeskirche, Jerusalem. Léon Bloys "Das Heil durch die Juden" und der Der Christusmord, das größte Verbrechen der Menschheit.

Im Jahr der bolschewistischen Revolution in Russland, am 3. November 1917 starb Léon Bloy. Zufall? Für die jüdischen Bolschewisten war er einer der größten Judenhasser, die je auf Gottes Erdboden gelebt haben. Andere, die in ihm einen christlichen Renovator erkannten, billigten ihm zu,
wie kein Zweiter Zugang zum Herzen des jüdischen Volkes gefunden zu haben. Das Interesse an seinem Werk wurde neu entfacht durch Papst Franziskus, der in seiner ersten Predigt nach der Wahl zum Heiligen Vater unter Nennung des Autors einen Satz zitierte, über den nicht nur Atheisten, sondern auch so manch lau gewordene Christen, die lange schon „Abschied vom Teufel“ genommen hatten, den Kopf schüttelten: „Wer nicht zum Herrn betet, betet zu Teufel“.1)

Als sein Hauptwerk bezeichnet Léon Bloy die im Jahr 1892 publizierte Schrift Le Salut par les Juifs. Sie fand kaum Verbreitung, denn der Verleger wechselte den Beruf und begrub den größten Teil der Auflage in seiner Wohnung. Erst vierzehn Jahre später konnte Bloy eine Neuauflage herausbringen. Nur wenige Deutsche nahmen von ihr Kenntnis. Fast ein weiteres Halbjahrhundert dauerte es, bis 1953 dann endlich eine deutsche Übersetzung erschien. Sich mit ihr auseinanderzusetzen, hieß für Deutsche glühende Kohlen in die Hand nehmen. So blieb auch sie kaum besprochen. Und nochmals musste fast ein halbes Jahrhundert vergehen, bis ein Neudruck wenigstens einige Aufmerksamkeit der deutschen Literaturkritiker fand.



Heil durch die JudenIm deutschen Sprachraum haben sensible Schriftsteller und Denker einzelne Werke von Léon Bloy mit Erstaunen, Betroffenheit oder als eine Art Seelennahrung betrachtet und manchen Satz wie einen Edelstein an ihre Leser weitergereicht. Von Carl Schmitt wird berichtet, dass er Das Heil durch die Juden mehrfach gelesen habe als einen Text „der in die ‚Arcana‘ einer magischen heiligen Macht führt“, die unter „Hochspannung“ steht. Ernst Jünger sah in Léon Bloy die Verkörperung des Menschseins überhaupt, „einen Zwillingskristall von Diamant und Kot“, hellstes Licht ausstrahlend und dunkelste Schatten werfend. Franz Kafka fand in Bloy ein Feuer, das ihn an „die Glut der Propheten erinnert“. Heinrich Böll war von Léon Bloy so beeindruckt, dass er dessen Blut der Armen zu den drei wichtigsten Büchern seiner Jugend zählte. In ihrem großangelegten Roman Zeit des Raben, Zeit der Taube stellt Gertrud Fussenegger zwei Lebensläufe gegenüber, deren Sinnhorizonte nicht unterschiedlicher sein könnten. Léon Bloy, der Mystiker, der in allen Dingen und allem Geschehen bis in die Abgründe des Bösen hinein Gott „heilend“ wirken sah, wird mit der völlig areligiösen Naturforscherin Madame Curie kontrastiert, die alles zu „zerlegen“ trachtet, bis selbst die kleinsten Bausteinen der Materie in „Nichts“ zerfallen und, was die Forscherin noch nicht ahnte, dabei eine Energie entwickeln, welche die Welt endgültig zu „atomisieren“ vermag.

Der Christusmord: Das größte Verbrechen der Menschheit

Die Juden „haben das größte Verbrechen begangen, … die Sünde ohne Namen und Maß“ (S. 34). Kein Verbrechen, welches je in der Geschichte begangen wurde, ist für den Gang der Menschheit durch die Welt so einzigartig, ausschlaggebend, unvergleichlich, grauenhaft und vom Geist des Bösen inspiriert gewesen wie der vom jüdischen Volk begangene Mord an seinem König und Messias, dem Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum. Dieser Mord, den Juden bis heute nicht bereuen und jederzeit wiederholen würden 2), machte die Juden in den Augen Léon Bloys zum Auswurf der Menschheit, zu „giftigen Tieren“, die in den schmutzigsten Kehrichthaufen und Kloaken der Welt noch nach Gold schnüffeln, „als ob es gleichartig und gleichewig wie ihr einsamer Jehova sei“. Im Moralischen wie im Physischen scheint dieses Volk der Juden „alle Scheußlichkeiten der Welt in sich zu vereinigen“ und mit seiner „Pestilenz“, die ganze Welt anzustecken und zu vergiften (vgl. S. 100).

Die Juden, das Volk des Fürsten dieser Welt

Die Juden, die nicht auf die Worte des Gottessohnes hören, sondern ihn zu steinigen trachten, haben „nicht Abraham zum Vater, sondern Satan, den Verwirrer, Lügner und Menschenmörder von Anfang an (vgl. Joh 8, 44–47). In ihren Gesichtern drückt sich ihre Verworfenheit aus. Bloy erzählt von seinem Gang über den Judenmarkt in Hamburg. Die jüdischen Gesichter dort hätten alle einen „habgierigen und kriecherischen“ Ausdruck gehabt „der Verachtung, der Übersättigung am Göttlichen, der unwiderrufliche Scheidung von den anderen Sterblichen“ jedem zeigte, der sich ihnen näherte und ihm das Gefühl gab, mit „tausendfingrigen, klebrigen Armen umschlungen zu sein“ (S. 20). „Die schmutzigen Trödler von Hamburg gehörten jedenfalls zu Familie von Geizhälsen, die einander gleichen wie Zwillingsbrüder, Diener alle unreinen Dämonen des Judentums, denn die Juden bleiben immer gleich, wo sie auch herumschnorren, am Laufe der Donau, in Polen, in Russland, in Deutschland, in Holland, sogar schon in Frankreich und im ganzen nördlichen Afrika…“ (S. 21). Drei Greise sah er auf dem Markte, gehüllt in ihre schmierigen Kaftane, gebeugt „über die Öffnung eines stinkenden Sackes“, „in dem sich die unbeschreiblichen Waren irgendeines ursemitischen Handels – wie geeignet zur Ausbreitung des Typhus – häuften“ (S. 25).

Wundert es uns da, dass „das Mittelalter den gesunden Instinkt hatte, die Juden in den schmutzigsten Stadtbezirk, der eigens für sie reserviert war, zu verweisen und ihnen eine besondere Tracht vorzuschreiben, so dass ihnen jeder aus dem Wege gehen konnte“ (S. 18)? „Sympathie für die Juden zu zeigen ist unbedingt ein Zeichen schändlichster Gesinnung. Wer keinen instinktiven Widerwillen gegen Synagogen hat, verdient nicht einmal die Achtung eines Hundes“ (S. 34). Juden „wie Brüder zu lieben, ist eine Forderung, die wider die Natur ist“, Resultat von „Selbsttäuschung oder schwachsinniger Frömmelei“ (S. 26). „Die Juden, die nach dem Hochamt des ersten Karfreitags geboren sind oder noch geboren werden, können niemals uns gleich sein“ (S. 35). Sie sind die „grimmigsten Gegner der apostolischen Überlieferung“ (S. 19), sie sind „der Damm“, der den Strom der Christianisierung der Völker und der Erlösung der Menschheit aufhält. Der Damm wird erst brechen, wenn das jüdische Volk sich zu Christus bekehrt hat und den ans Kreuz genagelten Herrn auf die Erde herabsteigen läßt (vgl. S. 25 u.ö.).

Keine Lösung der „Judenfrage“
Léon Bloy (1846-1917

Zu glauben, es gäbe eine „Lösung“ der Judenfrage ist „reiner Unsinn“ (S. 25). Diese Vorstellung ist nur die Hoffnung der „heutigen Millionäre“, die „der Stolz unserer parfümierten Synagogen sind“ (S. 27). Im Heilsplan Gottes ist eine vorzeitige „Lösung“ oder „Versöhnung“ mit ihrem christlichen Gegenpart nicht vorgesehen, das jüdische Volk kann seine Schuld ohne Maßen nicht abdienen, ohne auf seinem Passionsweg den tiefsten Abgrund der Hölle zu durchschreiten und selbst immer wieder zum Brandopfer zu werden. Verblendet, verstockt und verdammt legt es Zeugnis ab für Gottes Gerechtigkeit und für den Erlöser, das Lamm Gottes, das es zu seinem Schlachtopfer machte. Solange der Messias der Christen nicht der Juden Messias ist, bleibt Christus angenagelt und festgebunden am Kreuz, verspottet von „den Schakalen der Synagoge“, die erst an ihn glauben wollen, wenn er vom Kreuz herabsteigt, um seine göttliche Macht zu bezeugen.

… Jetzt steige er herab von seinem Kreuz, und wir werden an ihn glauben. Zerstörer des Tempels, rette dich selbst“ (S. 62). Pascal sah „Jesus bis zum Ende der Welt im Todeskampf liegen“ (S. 52) und in seiner großen Liebe begriff das Mittelalter, „dass Jesus immer gekreuzigt wird, immer Blut vergießt, verhöhnt von der Menge“, verlassen von Gott, der seinem Sohn nicht hilft, bis das Opfer vollbracht ist. „Sein Blut komme über uns“, rufen sie dem römischen Feigling zu. Ihr Ruf wird ihnen zum Kainsmal, eingebrannt in ihre Stirne als das Kreuz, das sie durch den Schlamm der Welt seit zweitausend Jahren zu schleppen haben.

Die Herren der Welt


Der Kuß des Judas (Giotto, Padua, 1304/1306)
Um dreißig Silberlinge hat Judas Iskariot den Freund und Herrn, der ohne Sünde ist, seinen Henkern verraten und verkauft. Silber (franz. „Argent“ = Geld) wird zum Gott der ungläubigen, „treulosen Juden“, der „perfides Iudaeis“. Geld ist das neue „Wort“ ihres Gottes, der neue „Erlöser der Welt“, „der Weg, die Wahrheit und das Lebens“ für kommende Geschlechter. „In seiner unfaßlichen Verblendung, die allen Jammer übersteigt und jedes Mitleid entmutigt, setzte ein Volk, verdammt nicht unterzugehen, das bleichste der Metalle an die Stelle des totenblassen Gottes, der zwischen Straßenräubern starb“ (S. 32).

Die Juden wurden zu „götzendienerischen Geldzählern“ (S. 43), zu Sklaven des „verruchten Geldes“ (vgl. S. 38). Es ist das Blut, das über sie kommt und sie zu Herren der Welt macht. Vom schmutzigen Geld angefressen, gehorchen ihnen die abgefallenen christlichen Völker, die gekauften Machthaber wälzen sich zu ihren Füßen (vgl. S. 101). Geld ist Kredit, der Weltenschöpfer, der die Güter aus dem Nichts hervorzieht, ex nihilo. Aus ihm wird alles geschaffen, die sichtbaren und die unsichtbaren Dinge, er ist in allem und alles ist in ihm und durch ihn. Wer die Kreditschöpfung beherrscht, wird zum Herrn der Welt. Die Herren der Welt zu werden, ist die biblische Berufung des auserwählten Volkes. Durch Kreditgewährung werden die Völker ihm untertan, es „wird vielen Heiden Zins auf Zins leihen und von keinem borgen. Du wirst herrschen über viele Völker, und keines wird herrschen über dich“ (S. 101, Deuteronium, Kap. 16, 6). Durch die Herrschaft über den Kredit erfüllt es „seine göttliche Bestimmung … den größten Teil der Güter dieser Welt zu besitzen“ (S. 29). Dabei wurde es selbst Sklave des Geldes, der fraß und raubte bis sein „Eingeweide aus dem geplatzten Bauch“ (S. 43) hervortrat. Auch dieser neue Gott begann sein Volk zu züchtigen, und auch er wurde „gekreuzigt“ (S. 30). „Das Geld kreuzigen? Das heißt es an den Galgen hängen wie ein Dieb, das heißt es zur Schau zu stellen, es sichtbar zu erhöhen“ (S. 30), „als sichtbares Schreckbild der Schande“. Denn auch „die Beschnittenen sind dazu verurteilt, das Kreuz zu tragen …“ (S. 74).

Dennoch

„Heute dagegen, da das Christentum von seinen eigenen Gläubigen fast zu Tode getreten ist und die Kirche alles Vertrauen verloren hat“, „die christliche Gesellschaft von dem ekelhaften Gezücht verpestet wird“ (S. 19) und unter „den Gemeinheiten des Wucher- und Schachergeistes“ der verkommenen Nachkommenschaft der Gottesmörder leidet (S. 87), betet diese Trümmerkirche noch immer und immer wieder in ihrer Karfreitagsliturgie um die Bekehrung der Juden und die Vergebung ihrer Schuld. Wie Christus bittet sie, „Herr vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“. Und ganze Nächte lang flehen ihre Gläubigen, „Jerusalem, bekehre dich, zu Gott, deinem Herrn“ (S. 50). Ausführlich zitiert Léon Bloy die Improperien aus der Karfreitagsliturgie, die in an Schönheit kaum zu übertreffender Sprache die Undankbarkeit des jüdischen Volkes für die von Gott dem jüdischen Volk erwiesenen Wohltaten ausdrücken: „Was habe ich Dir getan?“ Antworte mir! Ich habe dich aus der ägyptischen Sklaverei befreit, vierzig Jahre lang durch die Wüste geführt, dich mit Manna gespeist, deinen Durst mit sprudelndem Wasser aus dem Felsen gelöscht, dich ins gelobte Land geführt, die Könige der Kananäer geschlagen, dir das Königsszepter gegeben, du aber hast mich vor den Richterstuhl des Pilatus geführt, der Geißelung überliefert, eine Dornenkrone aufs Haupt gedrückt und mich am Kreuzespfahle aufgehängt, mich mit Essig getränkt, zu Tode gequält und noch während meines Todeskampfes verspottet (vgl. S. 66f).


Le Salut par les Juifs, Originalausgabe (1892)

Das Hohngelächter der Juden über diesen Kniefall der Christen hallt durch die Jahrhunderte. Davon überzeugt, dass das jüdische Volk „durch den Willen Gottes ewig leben soll“ (S. 19) und „pochend auf einen ewigen Pakt“ (S. 47), hat es nicht nur die grausamen Züchtigungen und Höllenstrafen ihres zornigen Jahwes hingenommen, sondern alle seine Vernichter überdauert. (vgl. 24). 60 Generationen lang haben „Herrscher, denen nichts widerstand, versucht, die Juden auszulöschen“ (S. 27), sie wurden „erschlagen, geröstet und ausgeraubt“ (S. 33). Es erwies sich dabei nur, „dass nichts gegen sie auszurichten ist“ (S. 28). Und selbst die Kirche, die lange Zeit „ihren Fuß auf den Nacken der Könige setzte“, musste erfahren, wie „ihre Macht an einem Volk des Gewürms zerbrach, das ihr widerstand, ohne zu sterben“ (S. 46). „Der Krieg gegen die Juden war innerhalb der Kirche immer nur eine fehlgeleitete Anstrengung …“ (S. 46). Als „Gläubiger einer unvergänglichen Verheißung“ gab es für die Juden keinen Grund, den ewigen Bund zu lösen, der ihnen noch dazu versprach, dass alle Völker ihnen dienen werden. Eher würde der aus der Bahn geworfene Erdplanet im Weltraum verglühen, als dass das jüdische Volk sich zum Christentum bekehrte.

Und die für die Juden bittenden und betenden gläubigen Christen ahnten, dass dieses verruchte und verdorbene Volk ein unauslöschliches, unzerstörbares, geheimnisvolles „Existential“ in sich trug, von dem ihr eigenes Heil abhing.

Beurteilung

Das „Große Brandopfer“ (heute Holocaust genannt), auf das Léon Bloy 1904 anspielt (S. 60), hat vier Jahrzehnte später unter Hitlers nationalsozialistischem Regime seine „willigen Vollstrecker3) gefunden. „Gott schreibt gerade auch auf krummen Zeilen4): Dieses Große Brandopfer hat die Juden in einer Weise zu einem Volk zusammengeschweißt, wie es kein zweites mehr auf dieser Welt gibt.5) Die „Judaisierung“ der Welt ist unbestreitbares Faktum.6) Die USA, die einzige Supermacht, der es Henry Kissinger noch zutraut, bei der Ordnung der Welt eine führende Rolle zu spielen,7) ist stolz auf ihr jüdisches Erbe,8) welches seine Weltmission bestimmt.9) Was es an „Werten“ der Welt zu vermitteln sucht, ist jüdische Ursprungs.10) Menschenrechte sind aus der Verbindung des Judentums und der Freimaurerei hervorgegangen.11) Die Demokratie verdankt sich Jahwes Versprechen, die gewählten Ältesten zu Vorstehern der jüdischen Stämme einzusetzen.12) Der säkulare Rechtsstaat ist in seiner heutigen Ausformung jüdischem Rechtspositivismus (Kelsen) zu verdanken.13) Die „offene Gesellschaft“ ist auf den entscheidenden Einfluß von Sir Charles R. Popper zurückzuführen.14)Das Lichtkreuz über dem Katholikon der Grabeskirche über den Tempelberg auf den Ölberg, wo Christus zum HImmel aufgefahren ist (Apg 1,9).


Das Lichtkreuz über dem Katholikon der Grabeskirche über den Tempelberg auf den Ölberg, wo Christus zum Himmel aufgefahren ist (Apg 1,9).

Die ganze Moderne hat jüdische Wurzeln.15) Die Durchsetzung der „Aufklärung“ mit ihrer Absage an die Religion,16) ist in erster Linie jüdischem Denken zu verdanken.17) Die weitgehende Zerstörung der römisch-katholischen Kirche und des christlichen Glaubens18) ist dem jüdischen Einfluß auf praktisch alle christlichen Reformbewegungen zuzuschreiben.19) „By modernization we all became Jewish“,20) lässt sich zumindest für den Mainstream nicht bestreiten. Damit bekommt das „consummatum est“ eine neue Bedeutung: Die Kirche hat ihre Mission vollbracht, sie wird nicht mehr gebraucht.21) Dass damit die ganze Welt „aus den „Fugen geraten“22) ist und wir alle jetzt in einem „Ausnahmezustand“ leben, wird selbst von den Massenmedien nicht länger verschwiegen.23) Die Gründung, Behauptung und Ausdehnung des Staates Israel im Nahen Osten24) hat zu einem „Clash“25) der westlichen mit der islamischen Welt geführt, der nicht mehr zu befrieden ist.26)

Natürlich kann einem Buch, wie jenem von Léon Bloy Antisemitismus vorgeworfen werden.27) Übrigens genauso wie das Gegenteil, den Verrat am Christentum durch seine radikale Liebe zum jüdischen Volk,28) von dem seiner unbeugsamen Überzeugung nach das Heil der Christen abhängt. Bloy lässt sich nicht nach den Maßstäben des Tagesgeschehens und seiner journalistischen Spiegelung beurteilen. Er spricht mit der Stimme der Propheten des Alten Bundes, mit der uns Wahrheiten mitgeteilt werden, von denen „nicht ein Jota oder ein Punkt vergehen wird, solange Himmel und Erde bestehen“ (S. 53).29)
Bloy, Léon: Das Heil durch die Juden. Jeanne d‘Arc und Deutschland. Zwei Schriften von Léon Bloy, hrsg. von Peter Weiß. Dt. von Clemes ten Holder und Peter Weiß. Bibliothek der Reaction. Ln. 205 Seiten. Karolinger-Verlag, Wien–Leipzig 2002. ISBN 3-85418-103-5.
http://www.katholisches.info/2017/04/con...urch-die-juden/

https://www.youtube.com/watch?v=FVYXGe9mieM




1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs