Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo, aufbauende und richtige Worte von Bischof Schneider. Die römisch-katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Mein Beitrag? Die Herausgabe (Neuausgabe) des Buches von Domkapitular Gall Josef Hug "Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte.Vorträge über christliche Ehe und Erziehung". Erhältlich im rediroma-verlag, ISBN 978-3-9...
    von in Bischof Schneider lobt Abschaf...
  • Wenn der Kardinal sich so sehr um die Fortpflanzung sorgt, warum trägt er dann nicht selber dazu bei? Mit welchem Recht will er anderen Menschen vorschreiben, dass und wie sie sich fortzupflanzen haben, wenn er sich selbst verweigert?
    von in Kardinal Sarah: «Die Kirche mu...
  • Hier wird geschrieben:"Diese beiden bösen heidnischen Götzenbilder erforderten Kinderopfer." Dieser partriarchale Moloch sicherlich, doch ist die Pachmama die Große Göttin - Mutter Erde-Welt-Himmel. Sie ist die Allesliebende, da Sie die Schöpferin allen Seins ist. Sie liebt Alles und würde NIEMALS ein lebendes Opfer verlangen, das entstand erst im Patriarchat.
    von in Statue des alten Gottes des Ki...
  • Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es im Mittelalter auch die Verehrung des Todesengels Azrael als den personifizierten Tod mit Sene bzw. Sensensmann gab. Nämlich vor allem zu Zeiten der Pest-Seuche. Siehe dazu auch das äthiopische Henoch-Buch und das Jubiläen-Buch, welche heute noch beide vom breiteren und engeren Bibel-Kanon der Kopten Äthiopiens gehören bzw. der koptisch-äthiopischen ...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...
  • Danke für diese interessanten Ausführungen. Der hierzulande wohl sonst kaum bekannte Kult hat ja durch die US-Serie „Breaking Bad“ einiges Interesse hervorgerufen, da dort zwei sehr verschwiegene Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells vor der Ausführung eines Mordauftrages Santa Muerte zu huldigen pflegen. Sie strahlen eine Aura der Unnahbarkeit und Bedrohung aus und gelten damit heutzu...
    von in ...8 Gründe, warum der Kult vo...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 27.11.2018 00:30

'Grotesker Unsinn': Papst Benedikt weist schwere Vorwürfe eines deutschen Theologen zurück



Papst emeritus Benedikt XVI. im Sommer 2017.

Von CNA Deutsch/EWTN News

VATIKANSTADT , 26 November, 2018 / 6:54 PM (CNA Deutsch).-
Papst emeritus Benedikt hat sich gegen schwere Vorwürfe eines deutschen Theologen gewehrt, der ihm unter anderem vorgeworfen hat, er wolle "Antijudaismus fortschreiben".

Michael Böhnke, Professor für Systematische Theologie in Wuppertal, beschuldigt Benedikt auch, sich für die Judenmission auszusprechen.

Diese Vorwürfe seien "grotesker Unsinn", antwortet nun der emeritierte Papst. Was Böhnke schreibt, "hat nichts mit dem zu tun, was ich gesagt habe", so Benedikt in einer "Richtigstellung" für die Dezember-Ausgabe der "Herder Korrespondenz" klar, über die auch die "Süddeutsche Zeitung" gestern berichtete.

"Ich weise deshalb [Böhnkes] Artikel als eine in höchstem Maße unwahre Unterstellung zurück", stellt Benedikt klar.

Wie ein bereits im Juli veröffentlichter Kommentar bei CNA Deutsch schreibt, haben Kritiker Benedikts versucht, das damals veröffentlichte Plädoyer des emeritierten Papstes für einen differenzierten Dialog mit dem Judentum als etwas anderes darzustellen.
https://de.catholicnewsagency.com/story/...gen-zuruck-3960
+
https://de.catholicnewsagency.com/articl...n-rotation-0339

https://www.journalistenwatch.com/2018/1...wunderschoenes/

von esther10 27.11.2018 00:30

Die wundertätige Medaille“
27.11.2018 Benno Hofschulte



Mit der Erscheinung der Gottesmutter in Paris im Jahre 1830 begann, wie viele mit Recht sagen, das marianische Zeitalter. Maria selber durfte in dieser großen Marianischen Botschaft hinweisen auf ihre bedeutende Stellung im Heilsplane Gottes, die besonders zum Ausdruck kommt in der Wunderbaren Medaille. Sie darf sich zeigen als die Schlangenzertreterin, Gnadenmittlerin, Fürsprecherin und Miterlöserin, als die apokalyptische Frau der Geheimen Offenbarung. Es ist nicht zu verwundern, daß deshalb Maria gerade an dieser Medaille einen Siegeszug ohnegleichen durch die Welt erlebte.

Als 1915 die Lazaristen in den USA auf die Fürbitte Unserer Lieben Frau von der Wunderbaren Medaille eine außerordentliche Gunst erlangten, hielten sie mit ihren Pfarrangehörigen eine Dankandacht. Diese fand soviel Anklang, daß man beschloss, diese Andachtsübung fortan jede Woche zu halten. Angeregt durch die vielen Gebetserhörungen verbreitete sich diese „Immerwährente Novene“ bald in vielen Ländern. Nun ist sie auch nach Deutschland gekommen. Sie kann privat, in der Familie, in kleinen Gemeinschaften, aber am besten in der Pfarrkirche gebetet werden. Die Erfahrung zeigt, daß die Novene einen heilsamen Einfluß auf das kirchliche Leben der Pfarreien ausübt. Vielleicht können sie auch ihren Pfarrer dafür gewinnen. Maria erhält dadurch eine besondere Möglichkeit, ihre Gnade noch mehr ihren Kindern zu zeigen und sie wird ihren Einsatz für diese Novene ihnen auch ganz besonders lohnen.

Karl Maria Harrer, Pfr.

Quelle: Die „Immerwährende Novene“ zu Ehren Unserer Lieben Frau von der Wunderbaren Medaille.
https://www.mariens-hilfe.org/die-wundertaetige-medaille/
+++



von esther10 27.11.2018 00:29

Die Bischöfe gehen in Baltimore kaputt
CFN-Blog


15.11.18.

(Foto: USCCB-Präsident Kardinal Daniel DiNardo von Galveston-Houston kündigte die Überraschungsrichtlinie des Vatikans an, wonach die Bischöfe keine "Aktion" wählen sollten, die den sexuellen Missbrauch von Geistlichen und die Rechenschaftspflicht von Bischöfen betraf.

*****
https://spectator.org/the-bishops-go-bust-in-baltimore/

Wenn ein katholischer Führer in den frühen Tagen von Baltimore eine religiöse Versammlung in einem schicken Hotel vorgeschlagen hätte, wäre er lächerlich gemacht worden. Ein solcher Vorschlag wäre als ein Zeichen für geistige unseriöses Verhalten angesehen worden.

Asketische, ernsthafte Bischöfe treffen sich möglicherweise in Klöstern oder religiösen Häusern, um über Angelegenheiten zu sprechen, die für die Kirche von großer Bedeutung sind. Aber ein Hotel? Diese Praxis wurde erst populär, nachdem weltlich-populistische Fetische die Kirche nach dem Vatikanum II durchgesickert hatten.

Und so müssen Katholiken in den Kirchenbanken jeden November Hunderttausende Dollar aufbringen, damit die Bischöfe in luxuriösen Hotels wie dem Inner Harbour Marriott (wo sie es dieses Jahr gehalten haben) mit ihrem gruseligen Ambiente einen gemütlichen Kurzurlaub genießen können Entourages und Sicherheitsteams im Schlepptau. Weit entfernt von Populisten ist das Verhalten der Bischöfe in den Hotels völlig insular. Sie verbrachten den größten Teil des Treffens, um sich hinter Polizeibeamten, Schlägern, sechsstelligen Söldnern des einen oder anderen Streifens zu verstecken, und ein Bataillon grauhaariger Ex-Nonnen wurde zu bizarren bischöflichen Adjutanten.

Ich ging am Dienstagmorgen im Marriott in die Lobby und in die Lounge und sah einige der Bischöfe hereinschwirren. Fast alle hatten einen unnahbaren Eindruck von Verlogenheit. Das letzte, was sie wollten, war, vor allem in diesem Jahr mit Mitgliedern ihrer Herde zu sprechen. In der Tat zahlen sie (oft nicht-katholische) PR-Flakes, "Krisenmanagementteams" und große Sicherheitslöhne, um sicherzustellen, dass die Gläubigen die Hölle von ihnen fernhalten. Papst Franziskus sagte einmal zu den Bischöfen, dass sie den „Geruch der Schafe“ in die Nase bekommen sollen. Im Marriott stoßen die Bischöfe eher auf das Aroma von Filet Mignon. Kardinal „Joe“ Tobin aus Newark wurde übrigens von Mitarbeitern des National Catholic Reporter an einem Tisch im Restaurant flankiert , eine Publikation, die für ihre Ablehnung der kirchlichen Lehre bekannt ist.

Alles in allem war es eine ziemlich düster wirkende Gruppe. Ein nicht ärgerlicher Kardinal Sean O'Malley aß allein. Ein zusammengebrochener Kardinal William Levada (die einzige Nachricht, die der ehemalige Chef der Kongregation für die Glaubenslehre in den letzten Jahren in den letzten Jahren von einer DUI-Verhaftung in Hawaii mitgebracht hatte) tat dies.

Diese meist sinnlosen oder schädigenden Versammlungen haben sich in diesem Jahr als noch zweifelhafter erwiesen, weil der Bischof die Bischöfe dazu veranlasst hat, Abstimmungen über Angelegenheiten sexuellen Missbrauchs auszusetzen. "Das diesjährige Treffen ist eine totale Pleite", sagt eine Quelle, die an mehreren Konferenzsitzungen teilgenommen hat. "Es war schlimmer als ich es mir vorgestellt hatte."

Die einzige Neuigkeit, die aus dem Treffen hervorgeht, ist, dass der Papst den Bischöfen gesagt hat, keine zu machen. Dieses Fiat wurde über die Bischofskongregation an Kardinal DiNardo, den Präsidenten der Katholischen Bischofskonferenz der Vereinigten Staaten (USCCB), übergeben. Mir wurde vor einigen Monaten von einer Quelle nahe der USCCB mitgeteilt, dass die Organisation aus allen Gründen nicht mehr funktionieren würde. Diese Quelle sagte, dass die Bischöfe und Mitarbeiter des USCCB „nicht mehr miteinander reden“. Diese DiNardo behauptet, er sei vom Papst des Papstes überrascht worden, und betont, dass Dysfunktion und mangelnde Kommunikation keine Rolle spielen. Kardinal Donald Wuerl und Kardinal Blasé Cupich sitzen in der Kongregation für Bischöfe. Sie hätten DiNardo einen Kopf geben können, aber offensichtlich nicht.

Cupich, der darauf abzielt, der nächste Präsident der USCCB zu sein, verteidigte natürlich das Unberechtigte vor Francis. Ich habe ihn heute morgen gesehen und mich am Frühstückstisch festgehalten, als ein stummer Mitarbeiter nickte. An den Manschettenknöpfen sieht sich Cupich als der nächste Wuerl, der in diesen Tagen nicht gut aussieht. "Er hat an Gewicht verloren und sein Hals passt nicht in sein Halsband", sagte eine Quelle, die sich am Montag in der Nähe von Wuerl befand. „Er sieht aus wie der Tod.“ Wuerl nutzte seine Zeit am Mikrofon, um eine charakteristische, taubblinde Rede darüber zu halten, dass Bischöfe „persönliche Verantwortung“ übernehmen müssen, ein Thema, über das er nichts weiß. Der ultraliberale Bischof Robert McElroy aus San Diego, ein Schützling des in San Francisco lebenden Erzbischofs von San Francisco, John Quinn, brachte etwas Humbo-Jumbo über "Synodalität" auf, selbst als McElroy wegen der Verletzung des Papstes gestört wurde.

"Der Papst wollte nicht, dass die Bischöfe dieses Jahr sogar ein Treffen abhalten", kommentierte ein erfahrener Kirchenbeobachter. "Die Bischöfe haben nicht zugehört und so hat er sich revanchiert." (Bergoglio hatte eigentlich gewollt, dass sie sich "zurückziehen" würden, anstatt ein Meeting abzuhalten.)



Natürlich hindern die Bischöfe nichts daran, orthodoxe und heilige Reformen in ihren eigenen Diözesen durchzuführen. Sie brauchen keine Erlaubnis der USCCB, um ihre Diözesen solide zu betreiben. Das eigentliche Votum, das sie halten sollten, ist die Auflösung der USCCB, die kein göttliches Mandat hat und einfach ein flockiges Produkt kirchlicher Strömungen des 20. Jahrhunderts ist.

Die einzige hoffnungsvolle Nachricht am Dienstag kam von einem Pavillon gegenüber dem Marriott bei einer friedlichen Protestkundgebung, die vom Medienapostolat Church Militant organisiert wurde. Dort gab es Neuigkeiten: Kardinal McCarricks Hauptopfer, ein Gentleman, der in der Geschichte der New York Times von Anfang dieses Jahres lediglich „James“ genannt wurde , sprach und gab seinen Nachnamen zum ersten Mal öffentlich bekannt. Es ist Grein. Er bekam die verdiente Standing Ovation für eine leidenschaftliche Rede über seinen leidenschaftlichen katholischen Glauben trotz 18 Jahren Missbrauchs durch Theodore McCarrick. James Grein sagte, was die Bischöfe nicht tun würden: „Es ist nicht die Kirche von Franziskus; Es ist die Kirche Jesu Christi. “

Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von The American Spectator .

USCCB , Herbstversammlung , Baltimore , Kardinal DiNardo , Kardinal Cupich , Kardinal Tobin , Papst Franziskus , Sexueller Missbrauch des Klerus
https://www.catholicfamilynews.org/blog/...st-in-baltimore

von esther10 27.11.2018 00:26

10 Überraschungen der häufigen Anbetung des Allerheiligsten Sakraments
Aleteia | 2018.03.20



Nummer 1

Wirklich: Verliebe dich in Jesus in der Eucharistie.

Der Katechismus der katholischen Kirche definiert die Eucharistie als "Quelle und Höhepunkt des kirchlichen Lebens". Es kann schwierig sein, Zeit zu finden, um das Allerheiligste Sakrament zu verehren . Wenn Sie jedoch Erfolg haben und Jesus regelmäßig in der Eucharistie verehren, können Ihnen viele Überraschungen widerfahren.

Lesen Sie auch:
Nichts zu sehen - nur ein Stück vom Gastgeber, nichts zum Anhören - nur Stille. Was ist die Anbetung?
Und als sie aßen, nahm er das Brot, sagte den Segen, brach es und gab es ihnen und sagte: "Nimm es, das ist mein Körper." Dann nahm er den Becher und gab ihnen Dank, nachdem er Dank gesagt hatte, und alle tranken davon. Und er sagte zu ihnen: "Dies ist mein Blut des Bundes, das für viele ausgegossen wird" (Mk 14, 22-

In der zeitgenössischen Kultur wird die Idee des spirituellen Fortschritts drastisch unterschätzt; Die Arbeit an der Spiritualität wird oft als Zeitverschwendung oder Verhalten betrachtet, das für unsere naiven Vorfahren typisch ist. Nur der nach außen sichtbare und "fühlbare" Fortschritt wird als wertvoll angesehen.

Der grundlegende Unterschied zwischen materiellem und spirituellem Fortschritt besteht darin, dass materieller Fortschritt außerhalb von Ihnen existiert. Es ist die Quelle einiger positiver Erfahrungen, aber es bleibt immer bis zu einem gewissen Grad mit einem Mangel an vorübergehender und instabiler Lage belastet. Andererseits bedeutet spiritueller Fortschritt, dass Sie sich verändern . Die Zeit, die Sie in der Anbetung "verlieren", kann Sie auf zehn Arten überraschen.

1. Sie entwickeln die Fähigkeit zum Staunen und Bewundern
Nichts mit der gleichen Suggestivität wird Ihnen helfen, die Wahrheit über das, was während der Anbetung geschieht, zu verstehen, wie die Atmosphäre einer ruhigen Kapelle oder Kirche, der Duft von Weihrauch oder die Pracht der Monstranz.

Wir sind wirklich vor Jesus Christus, seinem Körper, seinem Blut, seiner Seele und seiner Göttlichkeit . Je mehr Sie sich in diese Stille angesichts der Hostie eintauchen , desto mehr verstehen Sie, dass die einzige Antwort Bewunderung und Bewunderung für die Größe unseres Gottes ist.

Voraussetzung dafür ist Stille. Gott ist in der Stille, er ist versunken in der kontemplativen Stille, in der wir uns und Gott kennen lernen können. Sie müssen viel Mut, innere Entschlossenheit und Hingabe haben, um vor Gott zu schweigen und mit all unseren Unvollkommenheiten, Schwächen und Geistesabsichten mit ihm und in seinem Gesicht zu kämpfen.

Wahre Anbetung und Anbetung finden in der Stille des Herzens statt , die durch die äußere Stille unterstützt werden muss. Diese Stille erzeugt eine echte Freude, die nährt. Ganz anders als die Euphorie, die, obwohl sie Gefühlsausbrüche und Weinen auslöst, keine effektive Veränderung unseres Inneren bewirkt.

Möge alle Sprache angesichts des Herrn im Himmel, auf Erden und in der Hölle schweigen.

2. Sie erfahren Frieden in anderen Bereichen Ihres Lebens
Jesus sagte: "Ich lasse dir Frieden" (Joh 14,27). Der Außenraum, den wir während der Anbetung (Ruhe und Frieden) erleben können, hat eine viel größere Reichweite. Es führt zu einem inneren Frieden, der alle Bereiche unseres Lebens betrifft .

Dies bedeutet nicht, dass alles in unserem Leben perfekt und frei von Leiden ist, aber der Frieden Christi lässt uns wissen, dass der Aufruhr des Lebens uns nicht überwinden kann.

3. Sie beginnen, über sich selbst hinauszuschauen
Jesus sagte uns, dass wir einander lieben sollen, so wie ich dich geliebt habe (Joh 13,34). Die Zeit der Anbetung zu verbringen verbindet uns mit der ganzen Welt - schließlich verbringen wir Zeit mit dem Schöpfer aller Dinge!

Mehr Zeit für das Lob und die Anbetung Gottes bedeutet, dass Sie über Ihre eigenen Angelegenheiten hinausblicken und die Bedürfnisse anderer in Ihrem Leben und in der Welt, in der wir leben, sehen können.

Lesen Sie auch:
Hier dauert die Anbetung ununterbrochen von ... 1885!
https://pl.aleteia.org/2018/03/20/10-nie...ego-sakramentu/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nummer 2

Wirklich: Verliebe dich in Jesus in der Eucharistie!
4. Manchmal kann es zu Langeweile kommen. Beharren!
Es ist normal! Es wird Zeit, größer zu werden! Es wird Momente geben, in denen die Anbetung jedem erscheint, aber nichts Wunderbares. Sie lenken ab, Ihre Gedanken beginnen irgendwohin zu wandern, vielleicht hören Sie jemanden neben sich weinen.

Vermutlich zu Beginn war die Anbetung voller großer Gefühle, aber dann ... nein! Bei regelmäßiger Anbetung geht es darum, es zur Gewohnheit zu machen, es wird zu einem Teil der Routine, wodurch Sie den besonderen Glanz verlieren können ... ja, es stimmt.

Dies beraubt jedoch nicht die Anbetung ihres Wertes oder ihrer Wahrheit. Unser Glaube ist mehr als nur Gefühle und Gott wirkt immer noch in dir. Das ist die Schönheit der Menschwerdung - Gott ist ein Mann geworden, er ist in all unsere Belastungen, Ängste, Probleme und natürlich auch unsere Langeweile eingegangen.

Denken Sie daran, dass Sie, obwohl Sie eine Stunde in der Anbetung verbracht haben, alle paar Momente feststellen, dass Sie irgendwo von ihm weggelaufen sind und dass Ihre Gedanken irgendwo weit weg gehen, trotz allem, was Sie Gott anbieten, die besten möglichen Geschenke - Ihre Zeit und Ihre Gesellschaft. Und vergessen Sie nicht, dass der katholische Glaube trotz dieser emotionalen Welle, die das heutige Leben mit dem Glauben an die Kirche überschwemmt, nicht auf Gefühlen beruht , dass Gott ständig auf Sie zuhört, Lichter, Menschen, Engel aus Licht und die Heilige Jungfrau (wenn überhaupt) sieht sie sind eigentlich).

Die Geschichte der Heiligen und der Kirche offenbart etwas völlig Gegenteiliges: Gott schweigt viele Male , spricht durch alltägliche Ereignisse zu uns und nicht durch übernatürliche Zeichen. Deshalb können Sie während der Anbetung angenehme Gefühle erleben - was oft geschieht -, aber Sie können auch nichts fühlen.

Und alles ist in Ordnung , alles , was Sie tun müssen, ist , das Verlangen nach dummen Empfindungen aufzugeben und Glauben zu haben. Der Katholizismus ist keine Religion, die emotionales Wohlbefinden bietet - es tut mir sehr leid, aber das ist die Wahrheit. Die Rechtschaffenen leben im Glauben , wir brauchen keine Zeichen, Wunder, Schocks, Visionen und übernatürlichen Ereignisse, um Gott zu lieben und zu verehren.

Glaube, der solche Anreize braucht, ist kein Glaube . Und glauben Sie nicht all denen, die in ihrem Stolz, der auf Ideen beruht, die nicht aus dem katholischen Glauben stammen, behaupten, etwas gesehen oder gehört zu haben; Lesen Sie mehr Leben von Heiligen und verstehen Sie, dass Gottes Handeln Zeichen enthält, bestimmte Bahnen, die sie vergessen oder einfach nicht kennen, denn sie lesen niemals die Biografien eines Heiligen von Anfang an.

Es ist also Zeit, im Glauben zu reifen! Für alle, die sich auf Eindrücke verlassen, die Wärme in ihrem Herzen spüren, verlassen sie das Boot des Piotr schließlich und zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn sie nichts mehr fühlen, und suchen an anderen Orten wie jemand, der nach starken Gefühlen süchtig ist. Wenn Ihre Seele in diesem Zustand ist, schlage ich vor, dass Sie Gott um Heilung von diesem zwingenden Leiden bitten.

5. Sie entdecken, dass Anbetung in unseren Herzen eingeprägt ist
Je mehr Zeit Sie in der Anbetung verbringen und entdecken, dass Gott ein Gott ist, der Zeit liebt und Zeit mit Ihnen verbringen möchte, desto mehr möchten Sie ihn anbeten und mit ihm zusammen sein. Wenn Anbetung bereits zu einer täglichen Aktivität geworden ist, können Sie sich auf die Rückkehr zur Anbetung freuen!

Anbetung macht süchtig, nicht nur weil wir für uns selbst gewinnen können, sondern auch, weil wir für die Anbetung geschaffen wurden. Wie wir während der Messe sagen, ist es "würdig und gerecht" - wir sollten dem Herrn danken! Anbetung ist in unseren Herzen eingeprägt und "unsere Herzen sind unruhig, bis sie in Ihm ruhen"! (Danke, Augustinus!)

Lesen Sie auch:
Anbetung vor dem Allerheiligsten und ... beim Abwasch

6. Gnade tritt in dein Leben ein
Es ist erstaunlich, wie eine kurze Zeit der regelmäßigen Anbetung den Rest Ihres Lebens entscheidend beeinflusst. Sie können diesen Moment, wenn Sie die Kirche oder Kapelle verlassen haben, noch lange in Seiner Gegenwart tragen.

Seine Gnade unterstützt Sie in allen Momenten des Lebens, besonders in Versuchungs- und Versuchungszeiten . Es ist einfacher, der Versuchung zu widerstehen, wenn Sie mehr Zeit für das Anbeten aufwenden.


7. Sie verstehen, wie viel Glück Sie haben
Wenn es so einfach ist, steigen Sie in das Auto und fahren zur Anbetung in die Kirche oder gehen Sie einfach zur nächsten Kapelle. Sie haben Glück und beginnen es zu verstehen. Es gibt diejenigen, die gerne mehr Zeit mit Jesus in der Anbetung verbringen würden, aber sie sind krank oder lassen es nicht zu.

Es gibt auch solche Menschen auf der Welt, die echte, gewaltige Risiken für die Eucharistie tragen, weil sie an Orten leben, an denen Menschen aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden. Wenn Sie sich an diejenigen erinnern, die in einer realen Gefahrensituation stundenlang oder sogar tagelang zu Jesus gehen, verstehen Sie, wie großartig das Geschenk ist, offen beten zu können, geschweige denn den Priester zu betreten, der die Sakramente verwaltet.

Unabhängig davon, ob Sie ihn mögen oder nicht, er ist ein Priester und sollte geliebt werden, weil wir dank seiner gesalbten Hände die heilige Eucharistie haben.

****************************

Nummer 3

Wirklich: Verliebe dich in Jesus in der Eucharistie!
8. Du beginnst zu verstehen, dass Gott Humor hat (und was!)
Je mehr Zeit Sie bei Gott sitzen und sich mit ihm unterhalten können (anstatt Ihre ganze Zeit mit Konversation, lauter Musik, Feiern, Geschwätz oder Lärm zu verschwenden), wird es leichter sein, herauszufinden, dass Gott einen großartigen Sinn für Humor hat. Gott wirft gern einen oder zwei Witze und es kommt vor, dass diese Momente so lustig sind, dass Sie mit voller Stimme lachen möchten.

Ich erinnere daran, dass es sich nicht um mystische Erfahrungen handelt , und lege großen Wert auf diesen Aspekt der Anbetung. Es gibt diejenigen, die im gewöhnlichen Leben nach Feuerwerk mit Gebet suchen. Und es reicht aus, auf das zu achten, was Gott tut, auf Zeichen, die er uns im alltäglichen und alltäglichen Leben gibt, und sich vor seinem Lachen zu lachen, weil er einen Sinn für Humor hat, mit dem er uns führt. Dies ist offensichtlich für jemanden, der im Gebet lebt.

Es ist kein übernatürlicher Mystiker, es ist eine normale Erfahrung von jemandem, der in einer Beziehung zu Jesus ist oder es versucht. Denn er ist der Vater und er leitet uns, wenn wir ihm zustimmen wollen. Daher bedeutet es nicht, etwas Bestimmtes zu sehen, es ist keine wörtliche Vision seiner erzählenden Witze oder eine Art innerer Rede Gottes - manche sagen, dass sie es erfahren.

Vielmehr geht es um erneuertes Bewusstsein für Lebensangelegenheiten , Ereignisse und Gottes Aufrufe in unserem Gewissen (nicht um innere Stimmen). Also, meine Leute, mehr Demut und weniger Faszination für übernatürliche Ereignisse oder Visionen! Wie der heilige Johannes vom Kreuz lehrt, der ein wahrer Mystiker war, sollte die Seele, die sich mit Gott vereinigen möchte, nicht nach irgendwelchen, sondern nach übernatürlichen Annehmlichkeiten oder Visionen suchen. Dasselbe gilt für die heilige Teresa von Avilli. Sie sagt, wenn die Seele viele übernatürliche Erfahrungen wünscht, wird sie unfruchtbar werden.

Lesen Sie auch:
Hast du von dem sogenannten gehört der Schmetterlingseffekt der eucharistischen Anbetung?
Es ist auch erwähnenswert, dass echte Mystiker ihre Gerechtigkeit nicht nach rechts und links verbreiten, sie schreien sie sicherlich nicht am Mikrofon aus! Aufgrund dieser Visionen oder Offenbarungen wenden sie sich an den Bischof oder zumindest an den Priester, und wenn die Heiligen es belehren, kann dies, wenn nicht, der Satan tun!

Lassen Sie uns daher den Ratschlägen der Heiligen folgen, die vor uns zu Gott gereist sind, und nehmen Sie sich keine Mühe, hilfreiche Anweisungen zu hinterlassen. Sie suchten nicht nach besonderen Eindrücken, sondern nahmen Gott nur in alltäglichen Angelegenheiten wahr. Welches größere Wunder kann sein? Dies ist die höchste Form der Spiritualität, zu der wir gehen sollten!

9. Sie werden öfter Geständnis hören wollen!
Es scheint furchterregend zu sein, ist es aber nicht. Die Beichte erlaubt es uns, die Kraft des grenzenlosen Ozeans von Gottes Gnade zu erfahren. Seine Barmherzigkeit absorbiert all unsere Sünden und gibt uns echte Freiheit, Freiheit ohne Furcht, die uns erlaubt, uns in seine Liebe und Güte mit all seinen perfekten Plänen für unser Leben zu stürzen.

Wenn man zur Beichte geht, steigt das Bewusstsein, dass wir uns in den Armen des Vaters befinden , der uns sehr liebt und "niemals müde wird, uns zu vergeben" (Papst Franziskus). Je näher wir Gott kommen, desto mehr Selbstbewusstsein gewinnen wir.

10. Du verliebst dich
In alten Bildern wurde die Seele als Frau und Gott als Mann dargestellt. Ihr Treffen in den Bildern war ein Treffen der Seele mit dem Schöpfer. Wenn Sie mehr Zeit mit offenem Herzen in Anbetung verbringen und sich einfach von Christus lieben lassen, verlieben Sie sich in ihn.

Diese Liebe wird dich definieren und dich selbst sein lassen . "Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben können" (Joh 10,10). Wahre Anbetung verwandelt alles von außen und von innen. Dies sollte ein Kriterium sein, wenn wir die Essenz unserer Anbetung untersuchen. Ist es wirklich Anbetung? Verändert er uns? Ändert sich etwas? Wie Wasser in Wein in der Stille der Flüssigkeit, die von einem Fass zum anderen gegossen wurde?

Seiten: 1 2 3

von esther10 27.11.2018 00:24

Deutschland
Bundespressekonferenz: Wie verhält sich die Bundesregierung zum Giftgas-Angriff auf Aleppo?
27.11.2018 • 15:26 Uhr
https://de.rt.com/1pq3



Am Abend des 24. Novembers waren die nordwestlichen Viertel von Aleppo mit Giftgas-Granaten beschossen worden. Nach russischen Angaben erfolgte der Beschuss von der Deeskalationszone Idlib aus. Die Bundesregierung zeigte sich zu der Thematik auffallend zurückhaltend.
Mehr zum Thema - Giftgasangriff auf Aleppo – wo bleibt die globale Empörung? (Video)

https://deutsch.rt.com/inland/79995-bund...h_notifications

Die 120-Millimeter-Geschosse enthielten höchstwahrscheinlich Chlor. Bei der Attacke wurden nach jüngsten Angaben mindestens 107 Menschen verletzt, unter ihnen auch Kinder. Alle Betroffenen wiesen Symptome wie Atemnot und tränende Augen auf. "Spezialisten der ABC-Schutztruppen haben unter Einsatz von Gasanalysegeräten die Tatsache bestätigt, dass das Gelände chemisch verseucht wurde", verkündete der Sprecher des russischen Verteidigungsminiserums Konstantin Potjomkin.

Mehr zum Thema - Nach Giftgasangriff: Chemiewaffen-Organisation OPCW schickt Ermittler nach Aleppo

Als Urheber kommen nur die jahrelang verharmlosten Rebellengruppen in Frage. Doch weil Assad diesmal als "Schuldiger" ganz offensichtlich ausfällt, reagiert die weltweite Berichterstattung diesmal verdächtig zurückhaltend. Chemiewaffen sind eben nur dann ein Verbrechen, wenn man die Schuld den "richtigen" Leuten unterstellen kann. Auch die Bundesregierung kommuniziert im aktuellen Fall weit zurückhaltender als in weniger eindeutigen früheren Fällen:
https://deutsch.rt.com/inland/79995-bund...h_notifications



Krieg in Syrien
https://deutsch.rt.com/themen/syrien/


von esther10 27.11.2018 00:23





Im Dienste der Kirche
27.11.2018 Benno Hofschulte



Die wahre Andacht zu Maria gibt uns ungeahnte Möglichkeiten im Dienste der Kirche

Nehmen wir zum Beispiel einen Katholiken, der ernsthaft diese Andacht praktiziert und darüber einen Vortrag hört. Der Verdienst, zu diesem Vortrag gekommen zu sein, kehrt zurück in die Hände Mariens. Und da sie besser als jeder Mensch um die Interessen der Kirche weiß, wird sie diesen Verdienst gemäß ihrer Weisheit anwenden. Es kann gut sein, dass man unsichtbar, unwissend, an den höchsten Schicksalen der Kirche, am Kampf gegen ihre Feinde teilnimmt. Maria wird unsere Verdienste anwenden und Früchte hervorbringen, von denen wir keine Ahnung haben. Dies ist das sicherste Vorgehen, denn die Muttergottes vergeudet unsere Verdienste nicht. Sie legt sie mit höchstmöglicher Weisheit an.

Welches ist aber nun das Verdienst unserer guten Werke?

Der Verdienst einer Tätigkeit besteht in der innerlichen guten Gesinnung mit der sie ausgeführt wird. In einem jeden von uns gibt es Gesinnungen, die eine Mischung von Fehlern und guten Eigenschaften darstellen. Dagegen ist die Gesinnung Mariens perfekt und ihre Taten von hochwertigen Verdienst. Der hl. Ludwig sagt, dass Maria mehr Verdienst hatte en einem Nadelstich beim Nähen eines Kleidungsstücks für ds Jesuskind als der hl. Laurentius, der sich auf einem Rost hat braten lassen, um sich Christus zu bekennen.

Wir müssen uns immer vergegenwärtigen, dass unsere Taten als Sklaven Mariens in gewisser Weise an ihren Taten teilhaben. Sie ist es die sozusagen in uns tätig ist. Daher erhält unsere Tat durch Maria einen größeren Wert und eine tiefere Wirksamkeit, als dass wir sie durch unsere eigenen Verdienste erreichen könnten.

Es gibt also kein wirkungsvolleres Leben und Handeln als in dieser Andachtsmethode.

Quelle: Wahre Andacht zur Muttergottes – Ein Licht in den Wirren unserer Zeit – Plinio Corrêa de Oliveira – Hrsg.:Verein Österreichische Jugend CGDR, Wien

https://www.mariens-hilfe.org/im-dienste-der-kirche-2/
+
https://www.mariens-hilfe.org/

von esther10 27.11.2018 00:19




Kalifornien und die Pornografieindustrie

27.11.18 17:17 von Germán Mazuelo-Leytón
Die verheerendsten Brände in der Geschichte Kaliforniens ereigneten sich in letzter Zeit. Dutzende Tote und mehr als 1.300 wurden vermisst. Im Laufe der Tage ändern sich die Zahlen. Die Feuerwehrleute versuchen immer noch, das Feuer zu löschen. Der Rauch überquerte die Vereinigten Staaten von Westen nach Osten.

I. Die Pornografieindustrie

Leider ist der häufigste Artikel auf unserem Markt das Geschäft mit Pornografie. Schalten Sie Ihren Fernseher ein und schon bald werden Sie Wörter, Versprechen, Gesten, Einstellungen, Haltungen und Verhaltensweisen sehen, die Pornografie destillieren. Dasselbe gilt für das Kino, denn es gibt Räume, in denen kein anderer Artikel verkauft wird als Tag und Nacht täglich Pornografie. Dasselbe gilt für Musik, es gibt immer mehr gewagte, pornografische Texte, die von allen gehört werden, insbesondere von den jüngsten. Dasselbe gilt für Zeitschriften, vor allem auf den Titelseiten und sogar in den Zeitungen. Nicht das, was im Internet gesagt wird. Das heißt, Pornografie hat alles eingefallen.

Die pornócratas , mit der Ausbeutung von Pornografie zu tun Geschäft, in die Luft geworfen, von den Medien, dass „bisher nicht wissenschaftlich die Bedeutung des Geschlechts interpretiert worden ist , aufgehört hat schließlich Vorurteil über die erstellt Jahrhunderte der sexuellen Unterdrückung, jede Form der Liebe körperlich auszudrücken , ist gültig, sollte dies sein normalen zwischen Menschen betrachtet , die lieben einander , und diese Schuld durch moralische und religiöse Vorurteile verursacht . "

Die Verbreitung pornografischer Literatur ist nur eines der Anzeichen für eine umfassendere Krise der moralischen Werte, die die heutige Gesellschaft betrifft. Pornografie ist unmoralisch und letztlich antisozial, gerade weil sie sich der Wahrheit über die menschliche Person widersetzt, die als Abbild und Ebenbild Gottes geschaffen wurde. Aufgrund ihrer abwechslungsreichen Natur bestreitet Pornografie die authentische Bedeutung der menschlichen Sexualität als Geschenk Gottes, das die Liebe den Menschen öffnen möchte, so dass sie Gottes schöpferische Arbeit durch verantwortungsvolle Zeugung teilen.

Durch die Reduzierung des Körpers auf ein bloßes Instrument der Sinnesfreude frustriert Pornografie das echte moralische Wachstum und untergräbt die Entwicklung reifer und gesunder Beziehungen.

Dies führt unweigerlich zur Ausbeutung von Menschen , insbesondere von Personen , die anfälliger sind, wie dies - tragisch offensichtlich - bei Kinderpornographie der Fall ist. [1]

II. Folgen der Pornografie

«Sexabhängigkeit beginnt in der Regel mit einer sehr häufigen Angewohnheit von Masturbation und vielleicht auch dem Anschauen von Pornografie. Sie entwickeln sich zu krampfhaften Gewohnheiten. Ohne medizinische Hilfe werden diese Menschen immer schlechter. " [2]

Pornografie ist die Darstellung sexueller Handlungen. Pornografie verwechselt die Liebe mit dem Sexualtrieb, der den Menschen beim Substitut animalisiert, die Gesellschaft der Wertschätzung und Bewunderung für die andere Person, die er liebt. Die Pornografie füttert den unteren Teil des sexuellen Sinnes und setzt ihn nicht in den Dienst der wahren menschlichen Liebe, sondern sublimiert sie in sich. Pornografie brutalisiert Menschen, wenn sie überzeugt, dass Liebe nichts anderes ist als Liebkosung, Kuss, Penetration, Orgasmus; Menschen, die es auf diese Weise geglaubt haben und geheiratet haben, weil sie glauben, dass sie sich ewig in der Liebe befinden, suchen in einigen Jahren die Scheidung. Wo war seine ewige Liebe? Es gab nicht, es gab nur eine Anziehungskraft für das Vergnügen, das den sexuellen Akt begleitet, und bei der ersten schmerzhaften Prüfung des Lebens gab es keine innere Energie, um die Versprechen zu halten.

Pornografie ist nicht nur die Vorstellung von wahrer Liebe, sondern auch ein Vulkan menschlicher Instinkte und Zuneigungen, die auf dem Weg der Übertretung gegen Gott und des Missbrauchs der menschlichen Würde explodieren.

Ist Pornografie eine der perversesten Methoden, um die Fähigkeit zu zerstören, eine Frau in all ihren Dimensionen zu lieben. Leider sind zu viele junge Leute in dieses Laster verwickelt. Es gibt Leute, die sagen, dass " Pornografie mich nicht betrifft ", und wenn einige sagen, dass Pornografie Sie nicht betrifft, ist dies eine ihrer Auswirkungen, sie hat Sie bereits beeinflusst.

Pornografie ist die Geschlechtskrankheit des Geistes, eine Krankheit, die die Seele zerstört, die es unmöglich macht zu lieben.

Wenn Sexualität der Liebe und dem Leben dient, dient sie dem Autor des Lebens und verherrlicht ihn. Wenn Sexualität nicht dem Leben dient, dient sie dem Tod (Abtreibung, Aussetzung von Kindern, sexueller Missbrauch von Kindern, Geschlechtskrankheiten).

III. Die Pornoindustrie wird von Bränden bestraft

Kalifornien ist die Hauptstadt der amerikanischen Pornografie, in der rund 70% der legalen Pornografie produziert werden. Die meisten dieser Filme werden in Miethäusern gemacht, etwa 60% der gesamten Pornoindustrie. Die Hügel von Hollywood, Beverly Hills, Malibu sind beliebte Orte, an denen Miethäuser für Pornografie zur Verfügung stehen.

25% der Pornografie erfolgt in Studios wie "Brazzers", "Penthouse" und "Score".

Im San Fernando Valley befinden sich immer noch einige der einflussreichsten Produktionsunternehmen der Branche, darunter "Wicked Pictures", "Vivid Entertainment" und "Evil Angel Productions".

In Bezug auf die Feuer in Kalifornien gibt es also viel zu denken! [3]

_____

[1] JOHN PAUL II., 30-01-1992, Ansprache vor dem religiösen Bündnis gegen Pornografie.

[2] MARY BETH BONACCI, Ihre Fragen zu Liebe und Sex.

[3] Vgl .: https://www.traditioninaction.org/Questi..._M096_Porn.html

von esther10 27.11.2018 00:16

Islamisten-Datei: Auch einfache Delikte sollen gespeichert werden
27. November 2018 Aktuell, Inland 0 Kommentare


Der Islam überzieht Europa mit Terror (Foto: Prazis/ Shutterstock)

Berlin – Das Bundeskriminalamt (BKA), die Bundespolizei und die Polizeien der Länder sollen künftig auch die einfachen kriminellen Delikte islamistischer Gefährder bundesweit speichern, um die Sicherheit vor Anschlägen zu erhöhen. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben) unter Berufung auf Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU). Strobl zufolge hat sich darauf eine auf sein Betreiben eingerichtete Arbeitsgruppe mit Vertretern des Bundeskriminalamtes, der Bundespolizei sowie der Länder Bayern, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen geeinigt.
https://www.journalistenwatch.com/2018/1...ten-datei-auch/

Strobl sagte dem RND zu den Ergebnissen: „Viele Gefährder haben eine allgemeinkriminelle Vorgeschichte und sind in höchstem Maße mobil.“ Für die Polizei und für die Sicherheitsbehörden könnten Informationen darüber ein fehlender Mosaikstein sein, um eine terroristische Gefahr abzuwehren, so Strobl. „Deshalb müssen die Sicherheitsbehörden alle Aspekte und jede noch so unwichtige Information einer kriminellen Historie dieser Gefährder jederzeit per Knopfdruck abrufen können – und das überall in Deutschland, vom Bodensee bis Flensburg.“



Das sei „ein ganz wichtiger Baustein bei der Terrorbekämpfung, aber auch für die Einschätzung einer ganz konkreten Lage“ und diene der Eigensicherung von Polizeibeamtinnen und –beamten, sagte der CDU-Politiker. Der Fall des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri habe den Nutzen einer derartigen Informationssammlung, die bisher nicht existiert, deutlich gezeigt. Zudem sei wichtig, dass der Plan nun rasch umgesetzt werde.

Der Tunesier hatte bereits vor dem Anschlag eine lange kriminelle Karriere hinter sich, und zwar sowohl in Deutschland als auch in Italien, wo er schließlich auf der Flucht erschossen wurde. Mit dieser kriminellen Vorgeschichte war er unter islamistischen Gefährdern nicht allein. Strobl hatte die Idee mit der Arbeitsgruppe bei der letzten Innenministerkonferenz Anfang Juni in Quedlinburg eingebracht.

Die nächste Innenministerkonferenz, die am Mittwoch in Magdeburg beginnt, soll über die Ergebnisse beraten. (dts)

https://www.journalistenwatch.com/2018/1...ten-datei-auch/

von esther10 27.11.2018 00:12

Die Krise, die durch den sexuellen Missbrauch von Priestern verursacht wurde, nimmt eine uralte Häresie wieder auf

In unserer Übersetzung, einem Artikel von John Daniel Davidson - The Federalist , 23. November 2018.

Es ist für uns offensichtlich, dass die Kirche, der mystische Körper Christi, in seiner Gesamtheit der militanten Kirche, die abschreckend und triumphierend ist, eine heilige und makellose Welt ist und bleibt unabhängig von der Unwürdigkeit einiger (oder vieler) Mitglieder der militanten Kirche. Zur Gewissheit des Papstes und der Sakramente siehe hier .
https://chiesaepostconcilio.blogspot.com...cramenti-o.html



Katholiken, die die Kirche wegen der durch sexuellen Missbrauch verursachten Krise verlassen, fallen in eine falsche Vorstellung, wonach die Gültigkeit der Sakramente von der Unverfälschbarkeit der Priester abhängen würde

In der vergangenen Woche, als die US-Bischofskonferenz ihre Pflicht versagte, in die durch sexuellen Missbrauch durch Priester verursachte Krise einzugreifen, wurden viele Katholiken skandalisiert. Kurz nach Beginn des Bischofstreffens gab Kardinal Daniel Di Nardo, Präsident der Konferenz, bekannt, dass er vom Heiligen Stuhl ein Schreiben erhalten hatte, in dem die Konferenz aufgefordert wurde, nicht über Maßnahmen abzustimmen, die den Verantwortungsbereich der Bischöfe erhöhen würden bis zur Synode warten, die sich diesem Problem widmet, das Papst Franziskus im Februar in Rom beherbergen wird [ siehe ].

Die Nachricht ist wie ein Felsblock auf die Gläubigen gefallen. Für viele Katholiken war es der letzte Strohhalm, der die Vase brach. Melinda Henneberger, Herausgeberin von USA Today und ehemalige Korrespondentin für die Vatikanangelegenheiten der New York Times , kündigte ihre Aufgabe der Kirche an. Er wandte sich direkt an die Bischöfe und schrieb: "Nach einem Leben unwiderruflichen Gehorsams und kriminellen Verhaltens von Ihnen, Ihren Exzellenz, scheint es, dass Sie es geschafft haben, mich davonzulaufen."

Der Henneberger artikuliert nicht die Gründe für seine Aufgabe: Er sagt einfach, er habe genug. Wie viele andere katholische Journalisten, die kürzlich die Kirche wegen der durch sexuellen Missbrauch verursachten Krise aufgegeben haben, argumentiert er, dass angesichts der großen Anzahl moralisch schuldiger Bischöfe und Kardinäle die Kirche selbst nicht der Treue und des Glaubens würdig wäre Befestigung.

Obwohl dies eine verführerische Schlussfolgerung ist, sind sowohl Henneberger als auch andere in eine uralte Häresie geraten, die - wie bei allen anderen - im Laufe der Zeit immer wieder ihre Erscheinung verändert. In diesem Fall sehen wir uns einer neuen Version des Donatismus gegenüber , dh der Vorstellung, dass Gebete und Sakramente nur dann gültig sind, wenn die Priester, die sie rezitieren und verwalten, einwandfrei sind. Auf praktischer Ebene kollidiert der Donatismus mit dem offensichtlichen Problem, dass es unmöglich ist, einen tadellosen Priester zu finden.

Aber als Doktrin gibt es noch ernstere Probleme. Im vierten Jahrhundert zog der Donatismus Verwachsungen an und zog den Zorn des heiligen Augustinus an, der - wie bekannt - diese Häresie bekämpfte und argumentierte, dass die Minister der Sakramente bloße Instrumente der göttlichen Gnade seien und nicht deren Quelle Es ist Jesus Christus.

Henneberger hat jedoch Recht, die Bischöfe zu kritisieren. Letzte Woche war ich in Baltimore, um einen Konferenzdienst zu machen, und ich kann bestätigen, dass es sich insgesamt um ziemlich unbedeutende Menschen handelt. Viele von ihnen erwecken nicht den Eindruck, dass sie die Stellvertreter Christi sind, sondern schlampige und pfiffige Bürokraten, die sich mehr um ihre Komitees und ihre Resolutionsentwürfe kümmern, als um ihre fehlgeleiteten Bischöfe zu korrigieren. Einige störten sich sogar darüber, dass die Menschen auf den Straßen demonstrierten, um ihren Rücktritt zu fordern, als wäre die Vorstellung, dass einige von ihnen abtreten sollten, lächerlich.

Es ist unmöglich, einen tadellosen Priester zu finden

Die bloße Tatsache, dass manche Bischöfe nicht die geringste Ahnung haben, was sie tun müssen oder auch nur abweichende Personen sind, ist kein ausreichender Grund, einen Katholiken dazu zu bringen, die Kirche zu verlassen. Auf der anderen Seite war die Geschichte der Kirche immer mit führenden Sündern besetzt, von denen die schlimmsten fast tragikomisch waren. Das elfte Jahrhundert bietet uns das Beispiel von Papst Johannes XII., Einem Mörder und Ehebrecher, der den Lateranpalast in ein Bordell verwandelte, das sexuelle Beziehungen zu seinem Neffen hatte, der seinen Beichtvater geblendet hatte, der seinen Unterkönig kastrierte und tötete einigen Stimmen zufolge hat er beim Würfeln die heidnischen Götter angerufen!

In der ganzen Geschichte der Kirche schwärmen Charaktere dieser Art. Einer der schlimmsten, Papst Boniface VIII., War noch am Leben, als Dante ihn in den achten Kreis seines Infernos stellte , in einem Brunnen, der für diejenigen reserviert war, die einen Auftrag für kirchliche Ämter (die nur eine der vielen Sünden von Bonifacio waren) abschlossen.

Die meisten Katholiken kennen die lange Geschichte der vielen abtrünnigen Führer der Kirche sehr genau. Aber die Donatisten und ihre zeitgenössischen Anhänger sind die einzigen, die die moralischen Mängel des Klerus als Grund genug betrachten, um an den Wahrheiten zu zweifeln, die die Kirche verkündet.

Im Gegenteil, diese Mängel wurden oft als Beweis für diese Wahrheiten angesehen. In einer der Geschichten, die Giovanni Boccaccio im 14. Jahrhundert erzählte, fordert ein Christ namens Giannotto in seinem Decameron seinen jüdischen Freund Abraham auf, sich zu bekehren. Als Abraham ihm mitteilt, dass er kurz davor ist, nach Rom zu reisen, um den Papst und andere Führer der Kirche zu besuchen, befürchtet Giannotto, dass Korruption und Verderbtheit im Vatikan vorherrschen, und befürchtet, dass sein Freund - einst den Papst gesehen hat und die römische Kurie in Aktion - sie wird niemals bekehrt werden. Nach seiner Rückkehr bekehrt sich Abraham jedoch zu dem Schluss, dass derjenige, der die offenbarten Wahrheiten des Christentums schützt, nicht anders als Gott sein kann, wenn die Kirche von solchen Schurken regiert wird.

Ich kann nicht anders, als mit dieser Sichtweise zu sympathisieren. Letzte Ostern wurde ich getauft und ich trat der katholischen Kirche bei. Offensichtlich hätte ich mir die Skandale, die im Sommer und Herbst aufkamen, nie vorstellen können, und ich hatte die Inkompetenz und Unfähigkeit amerikanischer Bischöfe bei der Bewältigung der durch sexuellen Missbrauch verursachten Krise unterschätzt. Ich wusste jedoch sehr gut über die Missbräuche und Verkleidungen von 2002 Bescheid. Ich wusste, dass wir selbst - und in vielen anderen Fällen - nicht so interveniert hatten, wie wir sollten, und ich hatte nicht wirklich erwartet, dass die Kirche von Heiligen regiert wird.

Wenn ich die Unbedenklichkeit des Klerus als Garantie meines Glaubens an die Kirche festgestellt hätte, hätte mein Festhalten daran einige Tage gedauert. Ich behaupte vielmehr den hl. Augustinus, wonach die Gültigkeit der Sakramente nicht auf der Würde seiner Minister beruht, sondern auf demselben Jesus Christus, der durch die Sakramente zu uns kommt - unabhängig davon, wer der Mann ist Verwalten Sie entweder einen Heiligen, einen Verbrecher oder einfach einen Dummkopf.
http://chiesaepostconcilio.blogspot.com/...suali.html#more
John Daniel Davidson ist ein langjähriger Korrespondent für The Federalist. Sie können ihm auf Twitter folgen.
[Übersetzung durch die Kirche und nach dem Konzil]

von esther10 27.11.2018 00:11



Pater Tom: Ich war Zeuge der Macht des Gebetes

CHENNAI , 07 November, 2018 / 10:04 AM (CNA Deutsch).-
Pater Tom Uzhunnalil wurde von Islamisten entführt und 18 Monate lang festgehalten. Seinen Tätern hat er verziehen. Dass er während seiner Gefangenschaft stark geblieben ist, "verdanke ich dem Gebet aller Menschen, die für mich gebetet haben."

In einem Interview mit ACI Prensa, der spanischsprachigen Ausgabe von CNA, erinnerte sich der Salesianerpater an seine Erfahrung in Jemen - als ihn die Terroristen entführten, nachdem sie vier Missionarinnen der Nächstenliebe und die freiwilligen Helfer des Altenheims, das die Ordensschwestern in Aden betreuten, getötet hatten. n

UPDATE: Das waren die Märtyrerinnen von Jemen http://de.catholicnewsagency.com/story/d...hstenliebe-0580

Pater Tom erklärte, die Situation im Jemen hatte sich in den vorhergehenden Tagen gebessert. Es gab eine große Verwirrung infolge des Arabischen Frühlings.

"Die Kirchen im Jemen wurden angegriffen und zerstört, aber in den Tagen vor meiner Entführung hatte sich die Lage ein wenig stabilisiert."

Am Morgen des 4. März 2016 befand sich Pater Tom in der Kapelle der Missionarinnen der Nächstenliebe und betete, als er draußen Schüsse hörte. Es sah, wie die Terroristen vier der Schwestern töteten.

"Ich betete um die Barmherzigkeit Gottes für die gestorbenen Schwestern und für jene, von denen sie ermordet worden waren. Dann sagten sie zu mir, ich solle heraus kommen und sie fragten mich, ob ich Muslim sei. Ich verneinte und erklärte, dass ich Christ sei", so der Priester.

"Sie steckten mich hinten in ihren Wagen. Ein bisschen später öffneten sie die Wagentür erneut und warfen etwas Metallisches hinein, das in Tücher gewickelt war. Ich wusste, dass es der Tabernakel aus der Kapelle der Schwestern war", erinnerte sich der Salesianer.

Pater Tom wurde von einer dschihadistischen Terrorzelle entführt. Er erklärte, er habe keine physische Folter erlitten, jedoch psychologische.

"Sie nahmen mir alles, aber sie gaben mir ein bisschen Wasser und Essen", erinnerte er sich.

In dieser Zeit hatten sie fünf oder sechs Mal seinen Aufenthaltsort gewechselt, aber er wusste nie genau, wo er festgehalten wurde.
In den 18 Monaten seiner Gefangenschaft blieb Pater Tom durch das Gebet stark. "Es war dank des Gebetes all der Menschen, die für mich gebetet haben, dass ich diese Erfahrung ertragen konnte. Nicht durch meine eigene Kraft, sondern durch das Gebet meiner Brüder und Schwestern im Glauben", versicherte er.

Pater Tom stützte sich in diesen schwierigen Zeiten sehr auf das Gebet. "Jeden Tag betete ich den Engel des Herrn; drei oder vier Rosenkränze; Vaterunser, Ave Maria und Ehre sei dem Vater für die verstorbenen Schwestern; den Barmherzigkeitsrosenkranz. Ich betrachtete den Kreuzweg und feierte auf geistliche Weise die Heilige Messe, weil ich weder Brot noch Wein hatte, aber die Gebete konnte ich auswendig", erläuterte er.

"Ich betete für meine Entführer und ich dankte Gott für den Samen der Güte, den sie in ihren Herzen haben konnten. Gott sei Dank empfinde ich weder Groll noch Hass", sagte er.

Zudem meditierte er in diesen 18 Monaten oft einen Abschnitt aus dem Evangelium. "Im Evangelium steht geschrieben, dass die Haare auf unserem Kopf alle gezählt sind und dass keines herunterfällt, ohne dass unser Vater im Himmel es weiß. Gott wusste alles, was geschah, denn sie hätten mich von Anfang an tötet müssen, aber sie taten es nicht. Sie ließen mich am Leben, auch nachdem ich gesagt hatte, dass ich Christ sei."
"Jetzt bin ich frei, um zu bezeugen, dass Gott lebt, dass er unsere Gebete gehört und uns geantwortet hat. Ich war Zeuge der Macht des Gebetes", sagte er zu CNA.

Nach seiner Freilassung am 12. September 2017 traf sich Pater Tom mit Papst Franziskus – wie CNA Deutsch berichtete – ein Moment, der "sehr emotional" war.

"Während des Treffens mit dem Papst weinte ich und ich dankte ihm für die Gebete, die er für mich gesprochen hatte und zu denen er für mich aufgerufen hatte."

Alle Christen, die aktuell unter Verfolgung leiden, ermutigte Pater Tom, im Gebet und im Glauben an Gott stark zu bleiben.

"Das Gebet ist das Beste, was Gott uns gegeben hat, und es kann alles erreichen. Während meiner Gefangenschaft bat ich den Herrn, dass sie mich bald befreien mögen, aber ich bat ihn auch, mir die Gnade zu verleihen, den Auftrag zu erfüllen, den er für mich erdacht hatte. Ich vertraute alles seinem Willen an."

Derzeit lebt Pater Tom in Bangalore (Indien), da der Jemen sich im Krieg befindet. Er erklärt jedoch, bereit zu sein, in das Land zurückzukehren, "wenn das der Wille Gottes ist."
https://de.catholicnewsagency.com/story/...es-gebetes-3860
Übersetzt von Susanne Finner.


von esther10 27.11.2018 00:11

D: Seehofer fordert Selbtorganisation von Muslimen



Vor der Deutschen Islamkonferenz am Mittwoch lebt die Debatte um die Ausbildung von Imamen und die Selbstorganisation der Muslime wieder auf. Innenminister Horst Seehofer (CSU) fordert die muslimischen Religionsgemeinschaften auf, sich so zu organisieren, damit sie den Anforderungen des Religionsverfassungsrechts für eine Kooperation mit dem Staat gerecht werden.

Deutschland: Trauer um Weihbischof Leo Schwarz
26/11/2018

Deutschland: Trauer um Weihbischof Leo Schwarz
Dabei gehe es auch darum, „ausländische Einflussnahme dadurch zu ersetzen, dass Deutschlands Muslime nicht nur Organisation und Finanzierung ihrer Gemeinden selbst in die Hand nehmen, sondern auch die Imam-Ausbildung an ihre Bedürfnisse anpassen". Das schreibt der Politiker in einem Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland sieht bei der Ausbildung von Imamen auch die Politik gefordert. So müsse festgelegt werden, „wie und dass die Imam-Ausbildung in Deutschland organisiert und finanziert werden soll". Das sagte der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Dabei spielten die Hochschulen eine Rolle, entsprechende Institute und die Anerkennung in den Moscheen.

“ Ein Islam in, aus und für Deutschland ”

Das Thema „Imam-Ausbildung in Deutschland" steht bei der Islamkonferenz auf der Tagesordnung. Daneben soll es laut Seehofer um alltagspraktische Themen gehen. Im Zentrum stehe die Frage, „wie sich der muslimische Glaube und die mit ihm verknüpften Überzeugungen und Bräuche mit der in Deutschland gewachsenen Kultur und den Werten unserer Gesellschaft im Alltag besser in Einklang bringen" ließen. Von den Konferenz-Teilnehmern erhoffe er sich Einblicke in erfolgreiche Integration, aber auch offene Berichte über Probleme im Alltag. Als Heimatminister werde er die deutschen Muslime in ihrer Vielfältigkeit mit den Instrumenten seines Ministeriums „dabei unterstützen, ihre deutsche und muslimische Identität zu stärken und die Identifikation mit ihrer deutschen Heimat zu fördern". Ziel sei „ein Islam in, aus und für Deutschland".

„Das darf man nicht der Beamtenebene überlassen"

Der Grünen-Politiker Volker Beck sprach sich unterdessen für eine Neuausrichtung der Religionspolitik in Deutschland aus. Sie sei „in den letzten Jahren stiefmütterlich und nachlässig von Parteien und Regierungen behandelt" worden. Dies sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung. Es brauche mehr Koordination zwischen Ländern und Bund. „Das darf man nicht der Beamtenebene überlassen. Es ist Zeit für die Einrichtung einer Religionsministerkonferenz", so Beck. Beck war lange religionspolitischer Sprecher seiner Partei und ist heute Lehrbeauftragter am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Uni Bochum
https://www.vaticannews.va/de/kirche/new...m-seehofer.html

von esther10 27.11.2018 00:09

Die Heuchelei der "Synodalität"
Gepostet am 27. November 2018 von Catholicism Pure & Simple
Von der Kirche Militant:


Erzbischof Scicluna: Synodalität bedeutet die Stärkung der Laien

Nach Abp. In Charles Scicluna geht es in der Synodalität um die Einbindung lokaler Hierarchien bei der Behandlung regionaler Probleme. Treue Katholiken fragen sich daher, warum der Vatikan den synodalen Prozess der US-amerikanischen Bischöfe in Baltimore eingestellt hat.

In einem Interview am Freitag erläuterte Maltas Erzbischof dem America Magazine das Konzept der Synodalität .

"[S] ynodality", sagte Scicluna, "bedeutet, dass wir die verschiedenen Charismen und Gaben der Laien schätzen, ihre Sachkenntnis und dass wir sie dazu ermächtigen, Bischöfe in der Rolle des Stewards zu unterstützen."

Laien in den Vereinigten Staaten würden der Aussage des Erzbischofs zustimmen , ebenso wie viele der jüngeren Bischöfe, die sich Anfang dieses Monats auf der Generalversammlung der US-Bischöfe ausgesprochen hatten. Beide Gruppen haben jedoch Schwierigkeiten zu verstehen, wie Rom nicht gerade die Ermächtigung untergräbt, die es in letzter Zeit angekündigt hat. Bischof Shawn McKnight von Jefferson City, Missouri, fasste die Notwendigkeit der Beteiligung von Laien am 16. November zusammen.

"Die Laien sind die einzigen, die die Hierarchie zur Rechenschaft ziehen können und uns aus dem Schlamassel bringen, in den wir Bischöfe geraten sind", betonte McKnight. „Während des gesamten Baltimore-Treffens war es mir ein besonderes Anliegen, die Laien auf allen Ebenen der Kirche stärker einzubeziehen.

Das Ziel der Katholiken, die an der Versammlung von Silence Stops Now teilnahmen , bestand darin, die Führer der Kirche in Baltimore zu drängen, unabhängige und transparente Ermittlungen derjenigen Kirchenbeamten zu unterstützen, die es möglich machten, Abp jetzt in Ungnade zu bringen. Theodore McCarrick setzt seine homosexuelle Prädation von Seminaristen und Priestern fort.

Church Militant brach die Geschichte, wie diese Synodalität von Papst Franziskus im September zum ersten Mal untergraben wurde, als er einer von Cdl angeführten Delegation von US-Bischöfen erzählte. Daniel DiNardo, Präsident der US-Bischöfe, dass er ihre Vorschläge ablehnt, um Folgendes zu tun:

eine umfassende Untersuchung darüber durchführen, wie Bischöfe McCarrick beförderten
untersuchen Abp. Carlo Maria Viganòs Behauptung eines homosexuellen Netzwerks innerhalb der Hierarchie
offene vertrauliche Kanäle für die Meldung von Beschwerden gegen Bischöfe

Dieser "synodale Prozess", in dem eine sinnvolle Reform des Sexualmissbrauchs in den Vereinigten Staaten durchgeführt wurde, betraf die Laien. Dieser ganze Prozess der sogenannten Synodalität wurde jedoch am ersten Tag der Generalversammlung von Baltimore von Rom erneut abrupt gestoppt . Die „gesunde Dezentralisierung“ entfesselt nach 2015 Synode über die Familie und hervorgehoben wurde von Rom nicht anerkannten im Oktober Jugend - Synode , als US - Bischöfe es wurden unter Verwendung ihre eigene Krise von homosexuellen predation bedürftigen Erwachsenen zu adressieren.

Erzbischof Scicluna, der Sekretär der Kongregation für die Glaubenslehre und Präsident des Tribunals für Berufungen, ist ebenfalls einer von vier Mitgliedern, die Papst Franziskus in den Lenkungsausschuss bestellt hat, der mit der Organisation der bevorstehenden Synode über sexuellen Missbrauch beauftragt ist. In seinem Interview am Freitag versprach der Erzbischof , dass die Synode für Sexualmissbrauch im Februar die Laien betreffen würde.

„Es ist die Hierarchie, die das Teilen von Charismen befähigt und erleichtert, die der Geist auch den Laien gibt“, sagte er, „weil es Geschenke gibt, die dazu beitragen, Präventions- und Schutzproblemen zu helfen, die wir an Bord bringen müssen und die wir brauchen als Bischöfe zu erleichtern. "

Der Vatikan scheint jedoch nicht auf die Laien zu hören, da die gesamte #CatholicMeToo- Bewegung, die Laien nach dem McCarrick-Skandal so wütend gemacht hat, auf homosexuellen Missbrauch von Erwachsenen fokussiert ist. In seinen Ausführungen am Freitag erwähnte Scicluna dieses Thema nicht, sprach jedoch neunmal über den sexuellen Missbrauch von Kindern als das Problem, das auf der Synode im Februar dieses Jahres in Rom angesprochen werden sollte.

https://catholicismpure.wordpress.com/
+
hier anklicken
https://www.churchmilitant.com/news/arti...-february-synod
+
https://www.churchmilitant.com/news/arti...-special-report

von esther10 27.11.2018 00:08

USA: Katholiken wollen Kalifornien dem Unbefleckten Herzen Mariens opfern [weihen)



Gegen die Kultur des Todes, der Abtreibung, der Euthanasie, der Naturkatastrophen. Für die Kranken, die Älteren, die ungewollte und die Beendigung von Gewalt, sexuellem Missbrauch, Drogenabhängigkeit, Alkoholismus und Menschenhandel - dies sind die Absichten der Basisinitiative der Katholiken in Kalifornien, die diesen amerikanischen Staat dem Unbefleckten Herz Mariens opfern wollen.

Am 8. Dezember versammeln sich die Gläubigen mehrerer kalifornischer Pfarreien zur Feier der Unbefleckten Empfängnis in der gemeinsamen Eucharistie und gehen dann in einer Prozession mit Rosenkranz an einen bestimmten Ort, an dem Gebete an die Heilige Mutter gegeben werden sollen. Akt der Hingabe nach der Idee der Organisatoren ist es, im Kampf gegen das moralische Übel, das Kalifornien vorantreibt, zu helfen, insbesondere wenn es darum geht, ungeborene und ältere Menschen zu töten.

Einer der amerikanischen Filmemacher hatte während des Gebets vor dem Allerheiligsten die Idee, etwas zu unternehmen. Angelo Libutti - wegen ihm - ist er der Autor vieler Drehbücher für Animationsfilme, einschließlich zum Remake des "Lion King" im nächsten Jahr. Wie er sagt, als er sich vor ein paar Jahren Mary widmete und "radikale Veränderungen in seinem Leben" erlebte. Er glaubte, dass der allstaatliche Opferakt ein Mittel gegen Unmoral, Säkularisierung und Feindseligkeit gegenüber traditionellen Werten sein könnte.

Die Veranstaltung wird zum zweiten Mal organisiert, es ist jedoch noch keine offizielle Aktion der kalifornischen Kirche. Kürzlich haben Erzbischof José Gómez aus Los Angeles und Salvatore Cordileone aus San Francisco die Organisatoren getroffen. Beide Metropoliten mochten die Idee, daher hoffen die Gläubigen, dass sie Zeit finden werden, um am gemeinsamen Gebet teilzunehmen und Kalifornien dem Unbefleckten Herzen Mariens anzubieten.

DATUM: 2018-11-27 15:28

Read more: http://www.pch24.pl/usa--katolicy-chca-p...l#ixzz5Y5Eyhf5l

von esther10 27.11.2018 00:05

International
Exklusiv-Interview: Wie weit gehen Ukraine und NATO nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch?
27.11.2018 • 10:59 Uhr



https://de.rt.com/1ppg

Exklusiv-Interview: Wie weit gehen Ukraine und NATO nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch? Quelle: Reuters © Yevgeny Volokin
Ukrainische Grenzschutzboote liegen im Schwarzmeerhafen Odessa, Ukraine, 26. November 2018.
Angesichts des eskalierten Vorfalls in der Straße von Kertsch gewinnt die Frage an Brisanz, wie weit die Ukraine und die NATO in einer militärischen Konfrontation mit Russland gehen können. RT hat mit einem russischen Marinekapitän im Ruhestand gesprochen.
von Ali Özkök

Nachdem in der Straße von Kertsch drei bewaffnete Schnellboote der Seestreitkräfte der Ukraine und ein Schlepper die russischen Grenzen zu Wasser verletzt hatten, dabei von einem Schiff der russischen Küstenwache abgefangen und schließlich beschlagnahmt wurden, stellt sich die berechtigte Frage: Was nun? Könnte die Ukraine den Zusammenstoß zum Anlass für eine weitere Eskalation nutzen, zumal sich die Regierung in Kiew von der NATO unter Führung der USA gedeckt sieht?

Der Kapitän zur See Igor Terjochin kennt die Lage gut: Er verbrachte seine Karriere auf dem Schwarzen Meer. Nun ist er im Ruhestand und wohnt auf der Krim. Im Gespräch mit RT erklärte er, wie wahrscheinlich eine Eskalation durch NATO und Ukraine ist, und legt die Kräfteverhältnisse in der Schwarzmeerregion dar.


Den gestrigen Vorfall, bei dem es in der Straße von Kertsch zu einem Zusammenstoß zwischen den Flotten Russlands und der Ukraine gekommen ist, stuft der russische Sicherheitsdienst FSB als eine absichtliche Provokation seitens der Ukraine ein. Wie bewerten Sie als ehemaliger Kapitän zur See solche Äußerungen – und wie sehen Sie die Vorgeschichte dieser Eskalation?

Es ist kein Geheimnis, dass sich die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine nach den Ereignissen von Februar und März 2014 drastisch verschlechtert haben. Die Wiedereingliederung der Krim durch Russland wird in Kiew als eine völkerrechtswidrige Annexion der Halbinsel eingestuft. Dadurch beanspruchen beide Länder die Gültigkeit des eigenen Rechtsbereiches sowohl auf der Halbinsel selbst als auch im angrenzenden Luft- und Seeraum – und erkennen die Rechtsnormen und die sie ausdrückenden Akte der Gegenseite nicht an. Indes ist die Krim de facto und de jure russisches Territorium, und Russland übt mithilfe der zuständigen Staatsorgane die Kontrolle über und Verwaltung dieses Territoriums aus. Der Grenzschutzdienst des FSB ist da keine Ausnahme. Die ukrainische Seite war über das soeben Dargelegte zweifelsohne in voller Kenntnis, verzichtete aber dennoch nicht auf den Plan, bewaffnete Schnellboote und einen Schlepper in Gewässer unter Kontrolle der Küstenwache des russischen FSB zu entsenden. In Betracht dessen, dass diese Handlung eine absichtliche war und dass die Reaktion der Küstenwache des FSB darauf für das ukrainische Militär durchaus zu berechnen und zu erwarten war, ist meine Ansicht, dass die Aktionen der Schiffe der Seestreitkräfte der Ukraine eindeutig den Charakter einer Provokation trugen.

Anscheinend haben sich die ukrainischen Kriegsschiffe zwischen Odessa und Mariupol bewegt. War das eine Taktik, die die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine zusätzlich künstlich anspannen sollte?

Seit dem Frühling dieses Jahres, als der ukrainische Grenzschutz das Schiff "Nord" festsetzte, dessen Heimathafen auf der Krim war, heizte sich die Lage im Asowschen Meer auf. Sowohl die Ukraine als auch Russland bauten ihre marinemilitärische Präsenz in dieser Region aus. Der besondere Rechtsstatus des Asowschen Meeres wurde auch zuvor schon häufig zu einem Problem – doch jetzt, wo Russland und die Ukraine sich faktisch in einer Konfrontation gegenüberstehen, hatte er zur Folge, dass die Küstenwachen beider Länder beim Anhalten, Durchsuchen und Festsetzen von Schiffen der Gegenseite deutlich aktiver wurden. Kiew hat angefangen, seine Kriegsschiffpräsenz im Asowschen Meer zielgerichtet auszubauen. Und schon im September dieses Jahres wurde eine Gruppe von Kriegsschiffen der Seestreitkräfte der Ukraine aus Odessa nach Berdjansk verlegt – unter steter Beobachtung und Kontrolle der Küstenwache des russischen FSB. Trotz kleinerer Zwischenfälle passierten diese Schiffe die Straße von Kertsch und gelangten ins Asowsche Meer. Ich denke, das war eine Art Federprobe oder, wenn man will, eine gewaltsame Aufklärung, wie wir Militärs sagen, um die Reaktion Russlands zu beobachten. Und allem Anschein nach wollten die vom ersten Erfolg beflügelten Seeleute der Ukraine nun eine etwas kessere Vorgehensweise probieren. Natürlich wurde das auf dem Niveau des Verteidigungsministeriums der Ukraine und des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine abgesegnet – das heißt, das Risiko der Eskalation war wohlbekannt, und man nahm es auf den höchstem Staatsebenen bewusst in Kauf, um die Lage zu verschärfen.

Mehr zum Thema - "Nach Verletzung internationalen Rechts" durch Ukraine: Moskau setzt auf Berlin

Poroschenko will das Kriegsrecht verhängen. Kann man erwarten, dass die militärische Lage im Donbass sich verschärfen wird – und könnte sich dies auch auf die Krim ausbreiten?

Eine Verhängung des Kriegsrechts in der Ukraine – naja, das ist eher für den innenpolitischen Gebrauch. Ich denke, das wird zuallererst den Donbass und eine Reihe weiterer Region im Süden wie Mariupol und die Oblaste Cherson, Odessa, Nikolajew betreffen. Maßnahmen der Mobilmachung, Einschränkung der persönlichen Freiheit, die Übergabe der Kontrolle von zivilen Verwaltungsorganen an den Gewaltapparat und andere Implikationen einer Verhängung des Kriegsrechts werden Kiew erlauben, mögliche Tendenzen zum Separatismus in den genannten Regionen unter strengerer Kontrolle zu halten. Die Krim hingegen betrifft das in keiner Weise, und daher ist das für uns auch völlig schmerzlos. Möglich ist allerdings, dass der Transit von Ukrainern oder Krimbewohnern über die Grenzübergänge auf der Landenge von Perekop dadurch deutlich eingeschränkt wird oder gänzlich zum Stillstand kommt.

Wie würden Sie die militärische Balance im Gebiet um die Krim zwischen Moskau und Kiew nach der Wiedereingliederung der Halbinsel beschreiben? Kann Russland jedem Angriff seitens der Ukraine standhalten?

In den letzten Jahren hat Russland äußerst viel für die Stärkung des eigenen militärischen Potenzials auf der Krim getan. Verglichen mit dem Jahr 2014, ist die Streitkräftegruppe mengenmäßig gewachsen und hat sich qualitativ gebessert. Moderne Raketensysteme zur Küstenverteidigung, neue Fregatten der Admiral-Grigorowitsch-Klasse und andere Raketenschiffe sowie sechs neue U-Boote können jedem Gegner in der Region Paroli bieten. Die Ukraine hat äußerst geringe Chancen, an einer offenen militärischen Konfrontation mit Russland im Nord-Westen des Schwarzen Meeres und in Krim-Gewässern teilzunehmen, geschweige denn zu bestehen – vor allem im Zusammenhang mit dem völligen Fehlen eigener Kriegsschiffe und einer zu vernachlässigenden Flotte an Jagd- und Jagdbomberflugzeugen.

Die ukrainische Regierung hat die NATO aufgerufen, der ukrainischen Armee bei ihren Aktionen gegen Russland zu helfen. Kommentieren Sie bitte als Kenner der Region und ehemaliger Offizier: Welche Folgen hätte eine Einmischung durch den Westen?

Ich ziehe stark in Zweifel, dass sich die NATO in der gegebenen Situation zu irgendwelchen Gewaltakten gegen Russland in dieser Region versteigt. Das Maximum, das wir erwarten können, ist eine verstärkte Aktivität der Luftaufklärung der USA und der NATO über dem Schwarzen Meer und regelmäßige Stopps der NATO-Kriegsschiffe in den Schwarzmeerhäfen der Ukraine und anderer Länder der Region als Ausdruck einer "Unterstützung". Vergessen wir außerdem nicht, dass die Kriegsschiffspräsenz im Schwarzen Meer seitens der Nichtanrainer-Staaten einer Dauer- und Tonnagebegrenzung unterliegt, gemäß Bestimmungen im Vertrag von Montreaux von 1936. Vor allem die Türkei kontrolliert die Einhaltung dieser Bestimmungen und wird es auch weiter tun. Das in aller Kürze.

Mehr zum Thema - Kriegsrecht bestätigt - Ukrainisches Parlament stimmt Präsidentenerlass zu

Gestern haben die russischen Seestreitkräfte die ukrainischen Kriegsschiffe festgesetzt, die am Vorfall in der Straße von Kertsch beteiligt waren. Werden diese Schiffe zurückgegeben?

Meiner Ansicht nach wird es in der nächsten Zeit nicht dazu kommen. Wahrscheinlich wird eine Ermittlung wegen Grenzverstößen eingeleitet – und bis zu deren Ende werden die Schnellboote in russischem Besitz verbleiben. Das Urteil des Gerichts kann unterschiedlich ausfallen – bis zu einer Konfiszierung dieser Schnellboote durch das FSB. Ich messe einer solchen Entwicklung eine Wahrscheinlichkeit von etwa 65 Prozent zu. Die Zeit wird es zeigen.
https://deutsch.rt.com/international/799...h_notifications
+++



https://pl.aleteia.org/2018/11/28/jakim-...m=notifications

von esther10 27.11.2018 00:01

Äthiopien: Junge Christen werden unter Druck gesetzt, zum Islam zu konvertieren


DDIS ABEBA , 22 November, 2018 / 9:59 AM (CNA Deutsch).-
In Teilen Äthiopiens werden junge Christen heftig umworben, sich von ihrem Glauben ab- und dem Islam zuzuwenden. Als Belohnung" winken Arbeitsstellen und Bildungsmöglichkeiten – in dem von hoher Arbeitslosigkeit geplagten Land ein verlockendes Angebot. Christen aus armen Verhältnissen sind offenbar besonders häufig betroffen.

Das berichtet das Hilfswerk "Open Doors" mit Verweis auf eine Meldung des britischen Zweigs von "Kirche in Not".

Am vergangenen Freitag veröffentlichte Aid to the Church in Need (ACN) Auszüge eines Interviews mit einem äthiopischen Kirchenleiter, der aus Sicherheitsgründen anonym bleiben möchte. Darin beschreibt er, wie muslimische Arbeitgeber gerade jüngere Christen in seinem Land umwerben:

"Man sagt ihnen: 'Wenn du einen Job haben willst, musst du so leben'... Hunderte oder sogar Tausende junger Menschen warten an den Kreuzungen von Städten und Dörfern in der Hoffnung, irgendwo Arbeit zu finden".

Wie "Open Doors" meldet, bezog er sich auf eine Diözese, in der Muslime die Marmor- und Goldminen besitzen und die verfügbaren Arbeitsplätze ausschließlich an Muslime vergeben würden.


CNA Deutsch
@CNAdeutsch
Mehrere Tote nach Brandanschlägen und Angriffen auf Christen und Kirchen in Äthiopien https://de.catholicnewsagency.com/story/...-athiopien-3506 … via @AC_Wimmer

7
07:31 - 9. Aug. 2018
Twitter Ads Info und Datenschutz

Mehrere Tote nach Brandanschlägen und Angriffen auf Christen und Kirchen in Äthiopien
Mindestens sechs Priester und eine unbekannte Zahl von Christen ist bei gezielten Angriffen in Äthiopien ermordet worden. Das meldet die Agentur "Fides" unter Berufung auf lokale Medien.

de.catholicnewsagency.com
Weitere Tweets von CNA Deutsch ansehen
Twitter Ads Info und Datenschutz
Der Kirchenleiter zeigt sich besorgt darüber, dass mithilfe von Geldern aus Saudi-Arabien zahlreiche neue Moscheen in Gebieten gebaut werden, in denen man nur sehr schwer Baugenehmigungen zur Errichtung neuer Kirchen erlangen könne.

Dadurch sieht er die lange Tradition des friedlichen Zusammenlebens von Muslimen und Christen in Äthiopien gefährdet und blickt sorgenvoll in Richtung Ägypten und anderer Länder, die einen zunehmenden Einfluss ausländischer islamischer Hardliner erlebt hätten – berichtet "Open Doors".

https://de.catholicnewsagency.com/story/...nvertieren-3936

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz