Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 01.06.2018 00:50

DAS RESTLICHE



https://remnantnewspaper.com/web/index.p...es-call-for-tlm

Der Vatikan manipuliert Daten für die Synode gesammelt von der Jugend der Welt
5/4/18 5:34 PM von Michael Matt
Synode über junge Menschen: der Skandal (der Vatikan manipuliert die gesammelten Daten der Weltjugend, ignoriert den Ruf von TLM)

Möglicherweise der unbequemste und vorbereitete Moment in der Geschichte des Papsttums

Die Synode über Jugend, Oktober 2018

Bei aller Freundlichkeit muss gesagt werden, dass die armen Millennials möglicherweise die brutalste Generation von Menschen in der Geschichte der Welt darstellen. Es ist sicherlich nicht seine Schuld, ja, aber das ändert nichts an der tragischen Realität dessen, was sie sind. Nach hundert Jahren Modernismus in der Kirche und im Säkularismus des Staates bietet die schreckliche geistige, moralische und intellektuelle Verfassung der Millennials die schärfste Kritik an der vorstellbaren Moderne.

"Fortschritt" auf dem Weg zur Utopie hat eine Generation junger Leute unsicher gemacht, welches Badezimmer sie benutzen soll.

Gut gespielt, erleuchtet!

Seit dieser Artikel im letzten Monat in The Remnant erschien, hat eine kürzliche Episode von The World Over von EWTN alle Verdächtigungen in diesem Artikel bestätigt. Es stellt auch eine erfrischende Ausnahme dar, wenn es um Millennials geht. Dieser eloquente junge Mann bietet Hoffnung für seine gesamte Generation. Sehen und dann lesen.

Die meisten Menschen, die wachsam sind, wissen, dass dies der Fall ist, die Mehrheit, mit Ausnahme der älteren Herren, die zu dieser Zeit den Vatikan leiten. In der Tat hat das Bergoglio-Team den größten Teil des letzten Jahres damit verbracht, Millennials auf der ganzen Welt nach ihren Empfehlungen zu fragen, wohin sie die Kirche in den kommenden Jahren bringen sollen. Der Beitrag der Millennials ist so entscheidend, dass der Heilige Vater zugestimmt hat, sie die Richtung der nächsten Bischofssynode bestimmen zu lassen (Rom, Oktober 2018).

Außerhalb des Vatikans, ist dies ein riesiger Witz ohne Gnade, als einziger echter Beitrag , dass die meisten dieser Kinder bieten könnte ein Beweis dafür ist , dass die Kirche des Zweiten Vatikanischen Konzils eine Generation gescheitert, habiéndolos so völlig verroht , dass Sie haben keine Ahnung, was die Kirche lehrt, wie man den Rosenkranz betet, worum es in der Messe geht usw. Und wenn es irgendeinen Zweifel über war es , wurde offiziell beseitigt, dank dem Schlussdokument der Pre-Synodentagung , die vom Weltjugendtag Papst Francisco in der Pre-synodalen Treffen vom 19. bis 24. März in Rom vorgestellt wurde.

Papst Franziskus und Co. haben das Dokument überprüft und bereiten sich gegenwärtig darauf vor, die ganze Kirche den unwissendsten Katholiken der Welt ausliefern zu lassen. Mit anderen Worten, der Hirte wird seinem verlorenen Schaf auf der Weide folgen ... wie ein Verrückter.

Also, wenn jemand will genau wissen, wo die Revolution Francisco einfach in Google aussehen wird „Young, Glaube und berufliche Einsicht. Abschlussdokument der Pre-synodalen Treffen“ Bereite dich jedoch nicht schön vor.

An dem Treffen vor der Synode in Rom waren Hunderte von Jugendlichen und Tausende von Menschen aus der ganzen Welt beteiligt, die online an Konferenzen von Bischöfen und anderen kirchlichen Gruppen teilgenommen hatten. Sie trafen sich in Rom, um, wie ein Journalist sagte, "den älteren Männern, die die Kirche von 1,2 Milliarden Mitgliedern verwalten, einen Teil ihres kollektiven Bewusstseins zu sagen". Sie legten dem Papst eine Liste von Beschwerden und Forderungen vor, die unter anderem eine "transparentere und authentischere Kirche" beinhalteten, in der Frauen eine größere Rolle als Führungskraft spielen und moralischen Standards gehorchen "unerreichbar" ist nicht der Eintrittspreis " .

Ja, "unerreichbare moralische Standards", auch bekannt als die tägliche Pflicht und die treue Praxis des katholischen Glaubens, der seit Millionen und Jahrtausenden ... vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil ausgeübt wird. Moderne progressive Katholiken für diejenigen, die sie nicht stören können zu tun, was für das Heil ihrer Seelen Mutter Kirche fragt, ist, dass jetzt ganz „nicht erreichbar“ ... nur 50 Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil.

Während die letzt der Synode Synode über die Familie päpstliche Erlaubnis gab, für öffentliche Ehebrecher zu den Sakramenten zurückzukehren, richtet die nächste Synode-die Synode über die jungen Menschen das „große Problem“ ungleicher Rollen von Frauen in die Kirche LESEN: Wenn Sie nicht wollen, dass alle Kinder die katholische Kirche verlassen, ist es besser, Frauen, Diakone, Kardinäle und schließlich Priester zu bestellen.

Diese nächste Stufe der Revolution Francisco geht auch davon aus, was angeblich junge Menschen „exzessiver Moralismus“, die zu diesem neuen Dokument nach „entfernt den Gläubigen“, weil „kirchliche Bürokraten aus der Berührung“ weigern sich zu „begleiten seine Herd Demut und Transparenz ".



Nimm das, alle Priester von Savonarola im Novus Ordo!

Was übrigens ein Zufall ist, ist genau das, was Papst Franziskus seit fünf Jahren sagt. Genug Rigorismus und setze dich auf den Stuhl von Moses und werfe Steine ​​auf Sünder. Wir brauchen Gnade Für den Gott der Überraschungen brauchen wir nur Liebe! Nun, das wüsstest du nicht, genau das wollen die jungen Leute der Welt auch.

Gut gespielt, Francisco!

Die Jugendlichen - darunter Katholiken, Protestanten, Muslime und Atheisten - sagten auch zu Papst Franziskus: "Wir, die junge Kirche, bitten unsere Führer, praktisch zu Themen wie Homosexualität und Themen zu sprechen von Geschlecht, über das junge Leute bereits frei diskutieren. " Das ist nicht überraschend. Die Synode über junge Menschen sollte - einfach MUSS! - sich dem bösen Verbot der Kirche gegenüber den sogenannten "homosexuellen Gewerkschaften" zu stellen. Immerhin ist es für die Kinder!

Noch einmal, all dies ist für den Vatikan unglaublich praktisch, der jetzt einfach das ansprechen muss, was er sowieso ansprechen wollte, wodurch die Kirche für diese "treuen Katholiken" in Sodomiten-Beziehungen einfacher zu nutzen ist.

Das Dokument bestätigt auch, dass zumindest einige junge Menschen wollen, dass die "Kirche die Lehre der Kirche ändert oder besser erklärt, was über Verhütung, Homosexualität, Abtreibung und Koexistenz gelehrt wird". Und da ist die Büchse deiner Pandora. Wir müssen abwarten und sehen, wie sehr der Vatikan aus dieser Sackgasse herauskommen kann.

Und warum sollten diese moralischen Fragen angesprochen werden, die bereits in den verbindlichen Moralgesetzen und Katechismen der katholischen Kirche gelöst sind? Nun, im Allgemeinen, angeblich, nach Ansicht junger Leute, ist die Kirche oft zu streng, und ihr "exzessiver Moralismus" schickt die Gläubigen dazu, Frieden und spirituelle Erfüllung in anderen Ländern zu suchen:

"Wir brauchen eine Kirche, die gastfreundlich und barmherzig ist, die ihre Wurzeln und ihr Erbe schätzt und die jeden liebt, auch diejenigen, die nicht den anerkannten Standards folgen."

Junge Leute stellten ihre Liste von Forderungen an Francisco Palmsonntag, nebenbei bemerkt, und all dies ist auf dem richtigen Weg einen der Arbeitsdokumente zu werden, die die Diskussionen während der Bischofssynode im Oktober führen. Bleib dran.

Das ist so perfekt, oder? Millennials produzieren ein kohärentes Positionspapier, das perfekt mit der Revolution von Papst Franziskus übereinstimmt, um die Kirche auf eine Weise zu verändern, die niemals geändert werden kann. Und natürlich sind die Hände des Vatikans gebunden. Sie müssen einfach damit "kooperieren", da die Kinder diejenigen sind, die dies fordern, und etwas weniger zu tun, würde sie ärgern und wir alle wissen, was unser Herr über diejenigen sagt, die Kinder skandalisieren ...

Siehst du wie es funktioniert? Papst Francisco ist eine Seite aus den Büchern alle freimaurerischen revolutionären Bewegung der 1960er Jahre nimmt, der zuerst die Jugendliche von ihren Eltern getrennt, ermutigte sie dann mit Musik und Volkstanz, und schließlich „gehörte“ die Stimme ohne Weisheit Jugend, genau wissen, wohin das führen würde, das heißt, soziale und moralische Revolution.

Die Hippie-Bewegung fällt mir genauso auf wie die Sexual Revolution, angeführt von der Rock'n'Roll-Industrie. Näher an zu Hause, die Sillon Bewegung (verurteilt von St. Pius X in Notre Lade Apostolique ) und seine Brüder genannt Neokatechumenalen und Fokolar, die übrigens immer noch selbst bietet - Werbematerial , das praktisch nicht von der Propaganda des Vatikans ist für Synode über junge Menschen

Auf Foralare.org zum Beispiel lesen wir:

Die Jugendlichen waren seit ihrer Gründung immer präsent und aktiv an der Fokolar-Bewegung beteiligt. Doch ihr spezifischer Platz in der Bewegung begann 1967, als Chiara Lubich ihr Motto "Junge Menschen der Welt, vereinigt euch!" Ins Leben rief. Dies legte den Grundstein für die Fokolar-Jugendbewegungen: die Genbewegung 1968 und die Jugend für eine Welt Vereint im Jahr 1985.

Junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren, die in den fünf Kontinenten verstreut sind, von verschiedenen ethnischen Gruppen, Nationalitäten und Kulturen haben auf ihren Ruf bis heute reagiert. Sie gehören verschiedenen christlichen Konfessionen, verschiedenen Religionen an oder bekennen sich nicht zu einem religiösen Glauben , aber alle sind vereint durch den Wunsch, eine vereinigte Welt zu schaffen: die Menschheit mehr und mehr zu einer Familie zu machen, wo die persönliche Identität jedes Individuums entsteht Sie ist geehrt.

Sie streben in vielerlei Hinsicht nach universaler Brüderlichkeit ...

Unter dem Vorwand, die Kirche zu einem sicheren Millenniums-Ort zu machen, unternimmt Papst Franziskus eine Revolution gegen das, was vom alten katholischen Orden übrig geblieben ist.

Und die positive Seite? Nun, offenbar es kam nie in den Vatikan zu unseren Freunden, dass dies ein stillschweigendes Eingeständnis von kolossalen Versagen des Zweiten Vatikanischen Konzils, das nun die unfähig katholische Kirche verlassen hat ihre eigenen jungen engagierten und frequentieren die Sakramente zu halten.

Aber war nicht das Ziel und Zweck des Zweiten Vatikanischen Konzils „Upgrade“ für die Kirche, so dass genug „cool“ war engagiert junge Menschen zu halten? War das nicht alles, worum es in der modernen Musik und der Hippie-Liturgie ging, junge Leute? War eine Generation von Weltjugendtagen nicht garantiert, alle katholischen Kinder zu behalten?

Was ist passiert?

Wenn selbst räumt der Vatikan, dass Millionen von jungen Menschen einfach seit dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils die Kirche verlassen, ist es nicht Zeit für den Rest von uns wir zugeben, dass Vatikan II ein kolossaler Fehlschlag war? Wenn nicht, warum nicht? Und wenn nicht, warum brauchen wir eine ganze Bischofssynode, um herauszufinden, warum junge Menschen die Kirche massenhaft verlassen?

Und die Priester ... die Hirten all dieser jungen Leute? Wenn in der Vatikan-II-Kirche alles so fremdartig ist, könnten junge Priester nicht in der Lage sein, Kinder in der Messe zu halten? Hätten sie nicht wenigstens eine gute Vorstellung davon, was im Leben junger Menschen, die sich verlaufen, fehlt? Sie haben diese jungen Leute getauft. Sie sahen sie wachsen. Sie haben ihre Geständnisse gehört ... vermutlich.

Wenn das II. Vatikanum so ein großer Erfolg war, sollte der Vatikan nicht einfach die Pastoren befragen, um zu sehen, welche Anpassungen die Kirche vornehmen sollte, um für junge Menschen relevanter zu sein? Nein?

Könnte es sein, dass der Heilige Geist des II. Vatikanischen Konzils die Hälfte der Priester der Kirche vertrieben hat und die anderen mit ihrer eigenen Sexualität kämpfen ließ?

Könnte es sein, dass der Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils Familien zerstört, die Traditionen zerstört hat, die Eltern und ihre Kinder zusammengehalten haben, und Generationen von jungen Menschen aus der Kirche vertrieben hat?

Und schließlich, vergessen wir nicht etwas? Das ist der moderne Vatikan, von dem wir hier sprechen: die Aufseher und Agenten der Verheimlichung eines der größten Skandale des Kindesmissbrauchs in der Geschichte. Diese Jungs haben plötzlich entdeckt, wie man die Kinder bekommt? Machst du Witze?

Wie mein Freund, der verstorbene John Vennari, einmal bemerkte: "Ich würde Papst Franziskus nicht vertrauen, um meinen Kindern ihren Katechismusunterricht zu erteilen."

https://saltandlighttv.org/ypfdforum2017/#popemessage

In der Tat!

Nein danke, Eure Heiligkeit. Als praktizierender Katholik, der nie die Sonntagsmesse in seinem Leben verpasst und ist gezwungen, ihre sieben Kinder zu Hause unterrichten für die diözesanen Schulen eine Höhle der theologischen Ungerechtigkeit geworden sind, ich glaube, ich werde die Synode Vatikan auf die Jugend verbringen.

In der Tat, wenn jemand will, meine Meinung über die Synode über junge Menschen wissen, Francisco und Unternehmen sagen, dass von Kindern fern gehalten werden sollte und aufhören, sie mit seinem modernistischen rot verunreinigen. Sie haben keine Lösungen. Sie haben keine Antworten. Sind die letzten Menschen auf Erden, die qualifiziert angesehen werden sollte, die Bedürfnisse der jungen Menschen gerecht zu werden.

Aber was weiß ich ... Ich bin nur ein weiterer Neopelagiano Promethean egozentrisch versuchen, den Glauben trotz der aktuellen Insassen des Stuhls von Peter zu halten.

Von der Synode über junge Leute, befreit uns, Domine (das ist Latein, tausendjährige Freunde, nicht Elbisch)

https://adelantelafe.com/el-vaticano-man...ventud-mundial/
(Übersetzung: Rocío Salas, Originalartikel )

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Papst Franziskus sagt

DINGE, DIE SIE ÜBER DIE JUGENDSynode im Vatikan im Oktober 2018 WISSEN MÜSSEN

Papst Franziskus hat die 15. ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode dem Thema " Junge Menschen, Glaube und Berufsbeurteilung " gewidmet. Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Synode 2018.
https://saltandlighttv.org/ypfdforum2017/#popemessage

+++++

Diese wurde jetzt...aus dem Forum herausgenommen, sonst hätte ich es ja nicht kopieren können....sonderbar???



Fr. Arturo Sosa, SJ
Generaloberer der Gesellschaft Jesu

ER glaubt nicht an den Teufel, ist Chef von P. Franziskus, ist auch bei der Synode und wird sprechen.......https://beiboot-petri.blogspot.com/2017/...rodukt-der.html


Pater Arturo Sosa Ascobal, SJ, ist der einunddreißigste Generalobere der Gesellschaft Jesu (Jesuiten) und dessen erster außereuropäischer Führer. Geboren in Caracas, Venezuela, Fr. Sosa trat 1966 in die Gesellschaft Jesu ein und wurde 1977 zum Priester geweiht. 1972 erwarb er ein Lizentiat in Philosophie an der Universidad Católica Andrés Bello und promovierte 1990 an der Università Centrale del Venezuela in Politikwissenschaften.

Zwischen 1996 und 2004 , Fr. Sosa war Provinzoberer der Jesuiten in Venezuela. Zuvor war er Provinzkoordinator für das soziale Apostolat und Direktor des Gumilla Social Centers, eines Forschungs- und Sozialaktionszentrums der venezolanischen Jesuiten.

Im Jahr 2008 ernannte Pater General Adolfo Nicolás P. Sosa als General Counsellor, während Sosa seine Arbeit in Venezuela fortsetzte. Im Jahr 2014 trat Pater Sosa der Gemeinschaft der Generalkurie in Rom bei und übernahm die Rolle des Delegierten für interprovinzielle römische Häuser der Gesellschaft Jesu in Rom, zu denen die Päpstliche Universität Gregoriana, das Päpstliche Bibelinstitut, das Päpstliche Orientalische Institut, die Vatikan Observatorium, Civiltà Cattolica, sowie internationale Jesuitenkollegien in Rom.

Fr. Sosa hat sein Leben der Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Politikwissenschaft in verschiedenen Zentren und Institutionen gewidmet, unter anderem als Lehrstuhl für zeitgenössische politische Theorie in der Abteilung für sozialen Wandel an der Universidad Central De Venezuela, Mitglied des Rates der Andrés Bello Katholische Stiftung und Rektor der Katholischen Universität von Tachira. er glaubt nicht an den Teufel...hier
https://beiboot-petri.blogspot.com/2017/...rodukt-der.html


Dieses exklusive WITNESS-Interview fand am Samstag, den 19. Mai, im Fr. Salt and Light statt. Sosa besucht die Jesuitengemeinden in ganz Kanada.

von esther10 01.06.2018 00:50

Irischer Priester gibt feurigen Aufruf zum Handeln gegen "Barbarei der Abtreibung"



Abtreibung , Katholisch , Irland , Irisches Abtreibungsreferendum , Nordirland , Paddy Mccafferty

BELFAST, Nordirland, 31. Mai 2018 ( LifeSiteNews ) - Diejenigen in Irland, die für die Legalisierung der Abtreibung stimmten, haben "den Glauben der Kirche abgelehnt" und riskieren die Verdammnis, wenn sie nicht umkehren, warnt ein Priester.

Pater Paddy McCafferty, Pastor der Corpus Christi Pfarrei in Belfast, schrieb dies in einem Facebook Post über die "beispiellose Situation" der Iren, die für die Abtreibung stimmten.

"Die Herausforderung, die durch das Ja-Votum gestellt wird, ist groß, aber wir sind mehr als gleichwertig und werden nicht enttäuscht werden", schrieb er. "In Irland gibt es immer noch Hunderttausende von Pro-Life-Männern und Frauen jeden Alters. Wir werden weiterhin Zeugnis ablegen für die unabänderliche, nicht aufhebbare Wahrheit über das Böse der Abtreibung. "

Fr. McCafferty versprach, dass Lebensschützer nun "versuchen werden, diejenigen, die der Abtreibung zustimmen, durch unser Gebet, unser Zeugnis und unser Beispiel zu bekehren. Wir werden versuchen, die Menschen davon zu überzeugen, dass die Barbarei der Abtreibung niemals eine Lösung ist, die jedem Menschen würdig ist, in jeder Situation, jedem Fall oder Dilemma. "

"Wir werden unser Möglichstes tun, um sicherzustellen, dass viele der Abtreibungskliniken, die bald in Irland eröffnet werden, aufgrund mangelnden Interesses und fehlender Kunden schließen werden", sagte er. "Wir werden außerhalb dieser Abtreibungskliniken sein, um zu beten, zu zeugen und danach zu streben, potenzielle Klienten zu überzeugen, nicht ihre Kinder zu töten."

Fr. McCafferty schlug vor, etwas gegen das Problem des "kulturellen Katholizismus" zu unternehmen, das die Sakramente als Übergangsriten behandelt. Ein Beispiel dafür ist "das Sakrament der Firmung, das Jungen und Mädchen verliehen wird, die nie wieder die Tür der Kirche verdunkeln werden".

Der Priester sprach dieses Problem in einem Meinungsartikel vom 30. Mai für den Belfast Telegraph an und schrieb: "Kultureller Katholizismus hat wenig oder nichts mit Jesus Christus zu tun. Menschen, die "durch die Bewegungen gehen", verspotten den rettenden Glauben an Ihn. Wir in der Kirche müssen dem Missbrauch heiliger Riten Einhalt gebieten. "

"Diejenigen, die mit Ja gestimmt haben und sich vielleicht immer noch als" praktizierende Katholiken "verstehen, brauchen einen Realitäts-Check. Sie haben den Glauben an Jesus Christus gebrochen. Sie haben eine schwere Sünde begangen ", warnte er auf Facebook. "Wenn sie nicht aufrichtig Buße tun und Versöhnung mit Jesus suchen, können sie nicht als Katholiken in irgendeinem wahren Sinne betrachtet werden. Das ist die Schwere dessen, was sie getan haben. Die Folgen unserer Handlungen auf dieser Erde beeinflussen auch unser Schicksal in der Ewigkeit. "

Er zitierte zahlreiche Schriftstellen über die Hölle und drängte die Iren, jetzt im "Kampf ums Leben" zu kämpfen.

"Diejenigen, die sich für die Abtreibung einsetzen, diejenigen, die sie fördern, sich dafür einsetzen, sich dafür einsetzen - noch schlimmer - diejenigen, die Abtreibungen vornehmen und diejenigen, die sie absichtlich beschlagnahmen - sind Agenten der Dunkelheit", schrieb McCafferty. Aber "die größere Schuld liegt bei den Politikern und denjenigen, die ihre starken Einflüsse ausgeübt haben, um die Abtreibung auf Nachfrage in Irland zu sichern. Ihre unsterblichen Seelen sind in Gefahr, wenn sie nicht umkehren. Wir müssen für sie beten und ihrer bösen Arbeit widerstehen. "

Der Priester betonte auch, dass die Kirche die Vergebung Jesu für jene anbietet, die an einer Abtreibung teilgenommen haben oder eine Abtreibung vorgenommen haben. Die Kirche kann helfen, "sie mit dem Herrn zu versöhnen" und "ihnen zu helfen, Heilung und Frieden von Geist und Herz zu finden".

Er kritisierte die gräulichen Feiern zur Aufhebung des Achten Zusatzes, sagte aber, sie sollten ein "Aufruf zum Handeln" für die Pro-Life-Bewegung sein.

"Die grotesken und makabren Szenen im Dublin Castle am 26. Mai, der Anblick von jubelnden Menschenmengen und schadenfrohen Politikern, die sich über die bevorstehende Zerstückelung unzähliger zukünftiger irischer Kinder freuten, waren wirklich schockierend und zutiefst betrüblich", überlegte er. "Trotzdem ist es ein Aufruf zum Handeln."

Pater McCafferty's vollständiges Nachdenken ist unten.
https://www.lifesitenews.com/news/priest...soul-is-at-risk

von esther10 01.06.2018 00:50

Amtsgericht verhängte Bußgeld für linken Straftäter zugunsten von Linksradikalen
Veröffentlicht: 1. Juni 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: AfD, Alternative Jugendzentrum, Amtsgericht, Bewährung, Brandstiftung, Bußgeld, Chemnitz, Landtagsabgeordneter, Linksextremer, Sachbeschädigung, Straftäter



Die AfD Sachsen hat schwere Vorwürfe gegen das Amtsgericht Chemnitz erhoben. Dieses hatte einen Linksextremisten, der im vergangenen Jahr einen Anschlag auf das Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Carsten Hütter verübt hatte, u.a. zur Zahlung eines Bußgelds von 1000 Euro verurteilt.

Empfänger ist nach dem Willen des Gerichts das linksradikale Alternative Jugendzentrum Chemnitz, das Hütter für die nunmehr 33 Anschläge auf sein Büro in den vergangenen drei Jahren verantwortlich macht: „Nach mir vorliegender Faktenlage wurde der absolute Großteil der 33 Anschläge auf mein AfD-Bürgerbüro von Tätern begangen, die direkt aus dem so genannten Alternativen Jugendzentrum kamen, das sich in unmittelbarer Nähe befindet.“

Für den AfD-Politiker kann es nur zwei Gründe für die bizarre Maßnahme geben. Entweder wisse das Amtsgericht nicht, was es tue – oder: „Das Gericht weiß ganz genau, was es tut. Beides wäre allerdings eine sehr große Schande für unsere Justiz.“

Hütter kündigte an, sich im Landtag danach erkundigen zu wollen, in wie vielen Fällen sächsische Gerichte Geldstrafen angeordnet haben, die an linksradikale Zentren gespendet werden müssen.

Zusätzlich zu der Geldstrafe erhielt der Verurteilte eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten, die das Gericht in seinem Urteil vom 28. Mai zur Bewährung ausgesetzt hat. Der Täter wurde der versuchten Brandstiftung und der Sachbeschädigung für schuldig befunden.

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutsch...linkes-zentrum/
https://charismatismus.wordpress.com/201...linksradikalen/

von esther10 01.06.2018 00:49

Lorenzo Fontana neuer Minister der Familie und Behinderung: Die Liga, die den "nihilistischen Drift" der Gesellschaft bekämpft

Veronese, 38, eine Tochter, ist stellvertretender Sekretär der Liga und Vizepräsident der Abgeordnetenkammer. Er sagte: "Wenn das Leben von der Empfängnis bis zum natürlichen Ende nicht respektiert wird, kommen wir zu Verirrungen."

Das Interview von Francesco Agnoli mit dem neuen Minister Lorenzo Fontana vor den Wahlen am 4. März. Unter den vielen Konzepten: "Cannabis und Glücksspiel müssen eingedämmt werden, weil sie schädliche Süchte verursachen"; "NEIN zum Schoß zur Miete ...". Hier der Text:

Lorenzo Fontana, geboren 1980, ein Kandidat am 4. März, ist stellvertretender Sekretär der Liga, MEP, stellvertretender Bürgermeister von Verona, und Autor eines kürzlich erschienenen Buchs - mitgeschrieben von Ettore Gotti Tedeschi - mit dem Titel: " . Die leere Wiege der Zivilisation All ' Ursprung der Krise "(Gondolin-Ausgaben).


Welche Thesen unterstützt der Text?

„Mehr als eine These ist Beweis dafür, dass leider bestätigen viele Analysten ablehnen: Die Krise wurde durch den Rückgang der Geburtenraten verursacht, die einen schrecklichen Dominoeffekt der sinkenden Nachfrage nach einer hektischen Eile Offset gelaicht den individuellen Verbrauch zu multiplizieren, Senken Produktionskosten und die daraus resultierende Produktionsdelokalisierung Der Dopinganstieg des Konsums führt zu ungebremstem Konsumismus und erodierenden Ersparnissen, die das "Rohmaterial" des Bankkredits und damit der Unternehmensunterstützung sind. unweigerlich zu einem unaufhörlichen Anstieg des Durchschnittsalters, dann zu den notwendigen Fixkosten: Gesundheit und Renten an erster Stelle ".

Zahlen?

"Die Statistik ist klar: Zum jetzigen Zeitpunkt wird es 2050 mehr als 60 sein als Jungen unter 16 Jahren, was noch nie in der Geschichte passiert ist: die Älteren werden 21,8 Millionen sein, oder 34,3% der Bevölkerung. in der Familie zu investieren, dann ist kein Problem verbunden, wie Sie denken, aber es ist eine Notwendigkeit, um zu Wachstum zurückzukehren, auch wirtschaftliche Dringlichkeit. hierfür in dem Buch einen Sanierungsplan veranschaulichen, die mit der Familie sucht und wir nehmen den Vorschlag Papst Benedikt XVI emeritiert, das "Erbe der Menschheit" der Familie zu machen ".

Wann beginnt deine Leidenschaft für die Politik?

„Politik ist die Leidenschaft des Lebens. Ich war 16 Jahre (es war im Februar 1997) als ich meine erste Liga Karte. Ein paar Jahre später war ich stellvertretende Bundesjugend, dann Stadtrat und heute MEP, Vizebürgermeister von Verona und vice Matteo Salvini. ein Pfad beginnt von unten, aus den Gebieten. die Liga hat immer gemeinsam, konsequent, die Kämpfe. ich beziehe ich insbesondere auf die föderalistischen Schlachten, die Frage der Selbstverwaltung, der Schutz der Identität, Kampf gegen die von den europäischen Eliten vertreten Kräfte nun, die auf die Köpfe der Bürger entscheiden, lieber Finanzspekulation und den Interessen der großen multinationalen Unternehmen zum Schutz der Produktionsstruktur, die durch unsere kleinen und mittleren Unternehmen. die Liga wurde als Vereinigung von Territorien "geboren und aufgewachsen .

Sie sind in Brüssel, mit Salvini. Was vertritt Brüssel für eine Lega Nord?

„Brüssel ist jetzt das Symbol für ein Europa, das die ursprüngliche Vision der Gründer verraten hat. Europa hat eine historische Chance verpasst gemeinsamen christlichen Werte zu bauen und hat sich zu einem bürokratischen Apparat zu große Gruppen von Interesse geworden. Von Handelsverträge mit den globalistischen Instanzen, den dominanten Relativismus der Käfig der Haushaltszwänge: die EU will die Unterschiede aufzuheben, die Gemeinschaft genehmigen wir sind für die Identität, für den Schutz der Unterschiede, für ein anderes Europa, das die Bevölkerung aussieht. , die die Territorien respektiert, die die gemeinsamen Werte schützen, die über Jahrhunderte der Geschichte entstanden sind ".

Auf einer Konferenz in Verona, sprach er in Brüssel ab jetzt muslimischer Stadt mit einer sehr mutig christlichen Präsenz, obwohl unbeliebt mit der kirchlichen Hierarchie .. .

„Es ist ein Problem des Landes und Europas. Und ich bin man nicht , es zu sagen, aber sie sind Zahlen. Ich erinnere mich an die Pew Research - Umfrage vom März 2017 nach in fünfzig Jahren die den Zeugen“ schnell "gegen die Muslime von Christen Und da -. wie von den bekannt Open Doors - heute Islam die Hauptursache für die Verfolgung von Christen in der Welt ist, nicht erwarten , etwas gutes , die islamische Outreach - Strategie durch die hohe Geburt ihrer Gläubigen. Aus diesem Grund muss Europa auch wieder Kinder machen: Die Familie ist ein Wert und eine Notwendigkeit ".

Lega-Berlusconi: eine oft angespannte und schwierige Beziehung. Und heute?

„Wir teilen ein Programm zu bestimmten Punkten, einschließlich der Verpflichtung, ein Europa wieder herzustellen, dass, wie es steht, geht nicht so klar und für jeden offensichtlich ist Forza Italien -. Zu einer europäischen Kraft der Mehrheit, da die EVP haften - könnten Die Wähler wissen, dass jede Abstimmung in mehr als der Liga dazu beitragen wird, die Stärke unseres Führers Matteo Salvini und unser Programm zu bestätigen. "

Wenn das richtige Zentrum nicht gewinnt, Allianz mit den Grillini?

„Wir sind nicht daran interessiert, politische Alchemie oder Berechnungen mit der Schleuder, sind wir in dem Inhalt interessiert. Und wir stehen mit denen, die bereit sind, zu verfolgen, gemeinsam mit uns unsere Identität Projekt der zentrale Bedeutung für die Gemeinschaft, für den Schutz von kleinen und mittleren wiederherzustellen gegen multinationale Unternehmen, die Lohndumping machen, entziehen Steuern und einen Wettlauf nach unten bei den Löhnen und Arbeitnehmerrechte. Wir sind für die Erhaltung unserer Traditionen, für die Verwaltung der Einwanderung, die geregelt werden müssen und richtig ausgewählt, für erstellen Rechtssicherheit, für Sicherheit, für eine gerechtere Steuer und in der Nähe von Familien, besonders für große Familien. In der Zeit des unerbittlichen Relativismus wurde Chestertons Prophezeiung wahr: "Schwerter werden uns zeigen, dass die Blätter im Sommer grün sind. "Und heute ist die erste und wahre Revolution die des gesunden Menschenverstandes".

Welche Ministerien möchten Sie?

„Salvini hat bereits angekündigt, dass es im Falle eines Sieges des Zentrums eine Liga mit dem Ministerium für Landwirtschaft wird eine Wahl, die einen wesentlichen Wert hat. Die Gebiete verlassen, von der Primärproduktion, von der Realwirtschaft, den Schutz, was uns gehört bis jetzt die Interesse der großen Konzerne gefallen verkauft. und ‚offensichtlich, dass, was auch immer die Regierung die Liga vertreten, wenn sie gewinnen, werden wir unsere internen Zahlen, Fähigkeiten und Ideen haben, einen Unterschied zu machen und ändern der Verlauf der politischen Geschichte dieses Landes ".

In der Liga gibt es mehrere Kandidaten in der Nähe des Familientages , wie die Anwälte Simone Pillon und Giancarlo Cerrelli. Sie und der andere Abgeordnete von Salvini, Giancarlo Giorgetti, sind ebenfalls Katholiken. Wie gehen Sie mit ethischen Fragen um: Homo-Ehe, gemieteter Uterus, freie Drogen ...?

„Wir sind für den Schutz der Mütter, Väter, für die Familie zu unterstützen und die Geburtenrate. Wir sind für die demografische Erneuerung unseres Landes, die, wie erläutert, bedeutet auch wirtschaftliche Belebung. Die Unterstützung durch die Familie ist das Unternehmen die Zelle zu unterstützen , einzigartig, kann Kinder für das Wohl des Landes erzeugen und Reichtum produzieren. Andere Formen von Vereinigungen können, von ihrer Natur, diese Besonderheit nicht haben. Für die gemietete Gebärmutter glauben wir, dass Kinder keine Waren tauschen, noch die Mütter können zu ‚Inkubatoren‘ reduziert werden. Cannabis ist die Droge, obwohl ‚Licht‘ genannt, und wir denken, dass es die Pflicht eines Staates Einhalt zu gebieten, was schädliche Sucht erzeugt. gilt auch, beispielsweise für das Spiel d‘ Glücksspiel. "
Veröffentlicht von mic um 11:30
http://chiesaepostconcilio.blogspot.com/...della.html#more

von esther10 01.06.2018 00:47

Donnerstag, 31. Mai 2018
Politik heute: Datenschutz - total, Schutz vor Pornos - null


Mathias von Gersdorff

Seit Wochen diskutiert ganz Deutschland über die neue "Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)".

Kein Wunder: Diese Verordnung der EU zwingt praktisch jeden Gewerbetreibenden, sich mit einem höchst komplizierten und langen Gesetzestext zu beschäftigen, wenn er nicht drakonische Strafen riskieren will.

Man kann nun darüber streiten, ob manches nicht sinnvoll und manches, was die Zeitungen verbreiten, übertrieben ist.

Doch eines ist sicher:

Wenn unsere Politiker das Leben und die Gewohnheiten im Internet ändern wollen, dann sind sie bereit, mit brachialer Gewalt ans Werk zu gehen.

Deshalb ist es ein Skandal, dass diese Politiker seit Jahren hinnehmen, dass das Internet von illegalen, gefährlichen und jugendgefährdenden Inhalten geradezu überschwemmt wird.

Denn sie tun nichts dagegen.

Deshalb möchte ich Sie bitte, heute an diese Politiker zu appellieren und von Ihnen zu fordern, dass sie einen „Nationalen Aktionsplan gegen Pornographie“ aufstellen:

http://www.aktion-kig.org/kampagnen/akti...n-pornographie/

Einige Fakten, um diese wahre Pornoflut fassbar zu machen:

* Allein in Deutschland schätzte man schon im Jahr 2005 – also vor dem Porno-Boom im Internet – die Anzahl von Süchtigen auf 500.000.
* Immer jüngere Kinder werden süchtig und gar kriminell. Schon Vierjährige (!) imitieren die Szenen aus Filmen und missbrauchen dabei andere Kinder.
* Kein Wunder, dass inzwischen Therapeuten und Psychologen Alarm schlagen: Die Pornosucht und andere mit der Pornographie verbundene Erkrankungen (wie etwa sexuelle Dysfunktionen) breiten sich wie eine Seuche aus, vor allem in der Generation, die mit dem Internet aufgewachsen ist.
* Noch zu wenigen Mitmenschen ist bewusst, in welcher Gefahr sich unsere Kinder, unsere Jugendlichen, unsere Familien und eigentlich unsere ganze Gesellschaft befinden.

Die Zahlen, Zeugnisse von Ärzten und wissenschaftlichen Untersuchungen, die den Schaden der Porno-Welle im Internet belegen, sind erdrückend:

Die britische „National Society for the Prevention of Cruelty to Children“ schätzt, dass etwa 10 Prozent der britischen 12- bis 13-Jährigen pornosüchtig sind. Eine Studie der „University of East London“ ergab, dass 20 Prozent der 16- bis 20-Jährigen pornosüchtig sind.

Bei dieser Gefahr für die Kinder geht es nicht nur um einen extremen moralischen Angriff auf die Heranwachsenden (was schon schlimm genug wäre). Nein, es geht um einen schwerwiegenden Angriff auf die körperliche und psychische Gesundheit:

Heute weiß man, dass Pornographie in ähnlicher Weise süchtig macht wie Heroin – mit dem gravierenden Unterschied, dass Pornographie nahezu überall und zu jeder Stunde verfügbar ist!

* Das Max-Planck-Institut fand in Studien heraus, dass sich die Gehirnmasse in der gleichen Weise ändert und reduziert, wie das bei Heroinsüchtigen geschieht.
* Der Verhaltenswissenschaftler Ralph DiClemente, der eine 3-Millionen-US-Dollar Studie an der „Emory Universität in Atlanta“ geleitet hat, sagt unmissverständlich: Pornographie verdirbt die Weltanschauung und die Beziehungsfähigkeit von Kindern.
* Dr. Mark Sossin von der New Yorker Association of Early Childhood and Infant Psychologists erklärt, dass Pornographie dem Kind seine Fantasie geradezu raubt und sie durch die Porno-Bilder ersetzt.

Dass diese Tatsachen zu einer Kriminalisierung führen können, ist hinlänglich bekannt.

Kein geringerer als Johannes-Wilhelm Rörig, Bundesbeauftragter für Fragen des sexuellen Missbrauchs, erklärte im Jahr 2013:

„Wir verzeichnen einen Anstieg von sexuellen Übergriffen von Jugendlichen auf Kinder bis hin zu Vergewaltigungen. Das liegt auch daran, dass Kinder und Jugendliche heute durch das Internet leichter an Pornographie herankommen und die Hemmschwellen durch die massenweise Verbreitung in den neuen Medien immer mehr abnehmen.“

Unser Aufschrei, unser Alarmruf muss dermaßen laut sein, dass alle Menschen, vor allem solche in entscheidenden Positionen, die Dringlichkeit des vorliegenden Problems erkennen.

Bauen wir zusammen diese große Anti-Porno-Front auf: Unterschreiben Sie bitte heute noch das Bürgermandat „Deutschland braucht einen Aktionsplan gegen Pornographie“, um das Bewusstsein für die Gefahren, denen wir gegenüberstehen, zu wecken: http://www.aktion-kig.org/kampagnen/akti...n-pornographie/
https://kultur-und-medien-online.blogspo...ien+-+online%29

von esther10 01.06.2018 00:42

China: Mehr als einhundert Christen wurden inhaftiert. In den Lagern werden sie der Partei Loyalität "beigebracht"
Startseite > Nachrichten

Illustratives Foto. FOT.fot. VATICAN-CHINA / DEAL REUTERS / Kim Kyung-Hoon / Archivfoto / FORUM
# Verfolgung von Christen



Über 100 Christen wurden in der Provinz Xinjiang (Xinjiang) im Nordwesten Chinas festgenommen. Geschlossen in der sog Umerziehungslager sollen zur Loyalität gegenüber der kommunistischen Ideologie lernen.

Die Familien der Verhafteten äußern ihre Ängste, da es keine Kontakte zu den in mysteriösen Lagern geschlossenen Lagern gibt. Es ist auch nicht klar, wo sich die Haftorte befinden.

Die Region Xinjiang kämpft auch mit einer zunehmenden Verletzung der Meinungsfreiheit, der Schikanierung von Journalisten sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland. Die Polizei kontrolliert die Bürger und kontrolliert auch Mobiltelefone.

In den von der Regierung anerkannten "Kirchen" sollte vor dem Eintritt in die Liturgie ein Personalausweis gescannt werden. Das System löst automatisch einen Alarm aus, wenn jemand Mitarbeiter einer öffentlichen oder staatlichen Einrichtung ist. Viele Gläubige treffen sich in kleinen Gruppen. Die Katakombenkirche wird jedoch von den Behörden als terroristische Organisation behandelt.
https://www.pch24.pl/chiny--zatrzymano-p...ii,58247,i.html

von esther10 01.06.2018 00:41



Ärzte in Ontario bekämpfen das Gesetz und zwingen sie, ihre Patienten zu töten
Abtreibung , College Of Physicals Und Chirurgen Von Ontario , Gewissensschutz , Gewissensrechte , Euthanasie , Gewissensfreiheit , Religionsfreiheit

https://www.lifesitenews.com/news/ontari...-their-patients

TORONTO, 16. Juni 2017 ( LifeSiteNews ) - Eine Ontario-Politik, die Ärzte zwingt, Patienten auf Sterbehilfe und Abtreibung zu verweisen, auch wenn sie gegen ihr Gewissen oder ihre Religion verstoßen, wurde diese Woche vor Gericht angefochten.

Fünf christliche Ärzte und drei Ärztegruppen argumentierten vor Gericht, dass eine Politik des College of Physicians and Surgeons of Ontario (CPSO) gegen das Recht der Charta auf Gewissens- und Religionsfreiheit verstößt.

Die liberale Regierung Kathleen Wynne intervenierte im Namen des Kollegiums.

Die CPSO-Politik von 2015 verlangt, dass Ärzte, die sich aus religiösen oder Gewissensgründen gegen bestimmte medizinische "Praktiken" - insbesondere Abtreibung und Euthanasie - wenden, Patienten, die diese Praktiken beantragen, eine wirksame Überweisung geben müssen. Dies bedeutet, einen Patienten aktiv einem anderen Kollegen zu übergeben, der diese Aufgabe übernimmt.

Die Richtlinie verlangt auch, dass Ärzte, die nicht an der Tötung ihrer Patienten beteiligt sein wollen, dies in nicht näher spezifizierten "Notfall" -Situationen tun müssen.

Kanada hat im Juni 2016 auf Anweisung des Obersten Gerichtshofs, der die früheren Gesetze im Vorjahr für verfassungswidrig erklärt hatte, Beihilfe zur Selbsttötung und Sterbehilfe legalisiert.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/conscience+protections

Der Anwalt von Ottawa, Albertos Polizogopoulos, stellte diese Politik während der Anhörung vom 13. bis 15. Juni im Namen der drei Ärztegruppen in Frage, darunter die Christian Medical and Dental Society of Canada (CMDSC), die Kanadische Föderation der Katholischen Ärztegesellschaften (CFCPS) und Canadian Ärzte für das Leben (CPL).

Die Gruppen sagen, dass nur Ontario-Kräfte gewissenhaft Ärzte ablehnen, um eine wirksame Überweisung zu geben, oder sogar Patienten selbst in einem "Notfall" zu töten.

"Das ist so bizarr an der ganzen Sache", sagte Dr. Jim Lane, Präsident der Canadian Federation of Catholic Physicians 'Societies, gegenüber der CBC .

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/euthanasia

"Es gab viele Gerichtsbarkeiten auf der Welt, die Sterbehilfe oder Sterbehilfe genehmigt haben, aber keiner von ihnen hat seine Ärzte gezwungen, gegen ihr Gewissen vorzugehen, um diese Verfahren zu empfehlen oder durchzuführen", sagte er.

Die Richtlinie sieht vor, dass Ärzte, die unter Verstoß gegen die Richtlinie festgenommen werden, mit schweren Strafen belegt werden.

"Wenn ein Arzt in Ontario ein Kriegsdienstverweigerer ist, hat der CPSO erklärt, dass er einen Arzt suspendieren oder sanktionieren kann, der nicht am assistierten Suizid teilnehmen wird", sagte Larry Worthen, Geschäftsführer der Christian Medical and Dental Society of Canada.

Das College hat auch "aggressiv" seine Politik gegen die gerichtliche Klage verteidigt, sagte Worthen LifeSiteNews im Dezember .

Es gibt zahlreiche Ärzte in Ontario, die sich bewusst widersetzen, ihre Patienten direkt oder indirekt zu töten. Von diesen haben 168 den CPSO geschrieben, dass sie sich nicht an die Politik halten werden, sagte Worthen in einer Pressemitteilung am Montag.

Dazu gehört der in Toronto lebende Dr. Mark D'Souza, einer von sechs Ärzten, die Hausbesuche bei Palliativpflege machen, aber im März keine neuen Patienten mehr aufnehmen.

"Ich werde meine derzeitigen Patienten nicht aufgeben, aber ich werde keine neuen akzeptieren, bis ich weiß, dass meine Gewissensrechte als Arzt gesetzlich garantiert sind", sagte er.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/co...eons+of+ontario

D'Souza, ein Katholik, sagte dem Toronto Star, seine persönlichen Überzeugungen hätten "nichts mit irgendjemandem zu tun", sondern dass er Einwände gegen Ärzte erhebe, die bestraft würden, wenn sie nicht mit Euthanasie kooperierten.

"Mir geht es gut, dass es passiert ist, es ist eine legale Sache", sagte er. "Aber warum muss ich mich abmelden?"

Das College argumentiert, dass Ärzte verpflichtet sind, Zugang zu allen rechtlichen "medizinischen Diensten" zu gewähren, unabhängig von ihren persönlichen Überzeugungen.

"Im Kern fordert die Menschenrechtsanwendung das Gericht auf, zu prüfen, ob die Selbstverwaltungsorgane, die Ontarios 40.000 Ärzte regulieren, professionelle Erwartungen für ihre Mitglieder stellen können, obwohl einige Ärzte diese Erwartungen als ihre Rechte der Charta einschließend ansehen", heißt es in der Schule Gerichtsdokumente .

"Es ist die Position der Hochschule, dass sie dies nicht nur tun kann, sondern auch ihre Pflicht, die medizinische Praxis im Interesse der großen und vielfältigen Patienten in Ontario zu regulieren", behauptet sie.

"Ist es nicht eines unserer Grundprinzipien in der Medizin, unsere Patienten nicht aufzugeben?" Sagte CPSO-Präsident Dr. Dave Roussell gegenüber der CBC und fügte hinzu, dass ein Patient "nur in der Lage sein sollte, nach einem Service zu fragen".

Und wenn es um Sterbehilfe geht, "könnte es ein gebrechlicher, ältlicher, bettlägeriger Patient sein, vielleicht in einer Institution, und es gibt keine Möglichkeit, dass diese Person in der Lage ist, das System zu navigieren", fügte Roussell hinzu.

"Und wenn der erste Arzt, den sie fragen, sie abweist, können sie möglicherweise keinen Zugang bekommen."

Aber Worthens Gruppe sagt in anderen Jurisdiktionen, in denen Ärzte nicht gezwungen werden, eine wirksame Überweisung zu leisten, Patienten wird nicht davon abgehalten, auf einen Arzt zuzugreifen, der sie töten wird.

In diesem Fall geht es nicht um den Zugang, sondern darum, "ob die Regierung Ärzte dazu zwingen kann, ihr Gewissen und ihre aufrichtigen religiösen Überzeugungen zu verletzen", heißt es in ihren Dokumenten.

Die CPSO-Politik "zwingt die Antragsteller und andere Ärzte dazu, sich an der Einnahme von Menschenleben zu beteiligen", fügt Worthens Gruppe hinzu.

Seine Gruppe bittet Ontario, das "Protokoll von Alberta" anzunehmen, sagte Worthen LifeSiteNews.

In Alberta können widersprechende Ärzte die Nummer eines Pflegekoordinationszentrums angeben, zu dem Euthanasie suchende Patienten direkt Zugang haben, erklärte er.

"Für Patienten, die nicht darauf zugreifen können, gibt es einen vollständigen Transfer der Versorgung, so dass die Menschen auf diese Weise Zugang haben", fügte er hinzu.

Donato Gogliotta, einer der fünf Ärzte, die die Klage eingereicht haben, sagte gegenüber CBC, dass Ärzte auch unter der CPSO-Richtlinie diszipliniert werden könnten, wenn sie keine Abtreibungsempfehlungen geben.

"Seit 30 Jahren gibt es kein Problem mit Zugang für schwangere Frauen, die ihre Schwangerschaft beenden möchten, obwohl Überweisungen nicht notwendig waren", sagte sie. "Das ist also eine Abweichung von dieser Tradition."

Die CPSO-Politik von 2015 wurde "unter der Leitung einer Arbeitsgruppe formuliert und externen Konsultationen unterzogen", berichtete die Canadian Press .

Der Hauptberater war jedoch die Conscience Research Group , die 2010 von Jocelyn Downie, einem Rechtsanwalts- und Medizinprofessor der Euthanasie und Abtreibungsrechte, gegründet wurde und vom kanadischen Institut für Gesundheitsforschung eine staatliche Finanzierung erhielt .

Downie, ein ehemaliger kanadischer Forschungslehrer für Gesundheitsrecht und -politik, behauptete 2006 in einem Artikel des Canadian Medical Association Journal, sie sei gemeinsam mit Sandra Rodgers der Meinung, dass Ärzte die Charta verletzten, indem sie es ablehnten, Patienten effektiv wegen Abtreibung zu überweisen.

Nachdem ihr Anspruch von Dr. Jeff Blackmer widerlegt wurde, gründeten der CMA-Exekutivdirektor für Ethik, Downie und eine Gruppe gleichgesinnter Akademiker die Conscience Research Group, die bis 2015 tätig war, um Ärzte für ihre Denkweise zu gewinnen.

Die Gruppe legte ihre "Modellpolitik" für Gewissensrechte in einem Papier mit dem Titel " Vorwärts in einem klaren Gewissen " von 2013 vor, das Downie zusammen mit der Professorin an der University of Western Ontario, Carolyn McLeod, und der Forscherin Jacquelyn Shaw schrieb.

In diesem Dokument heißt es, dass Ärzte nach der Charta verpflichtet sind, eine wirksame Überweisung für die von ihnen beanstandete Handlung, dh Euthanasie und Abtreibung, zu erteilen und die Handlung selbst in Notsituationen durchzuführen.

Es deutet darauf hin, dass Ärztekollegien Interventionen von Menschenrechtskommissionen ausgesetzt sein könnten, wenn sie diese Politik nicht übernehmen.

Laut Alex Schadenberg, Geschäftsführer der Euthanasie-Präventions-Koalition, hat der CPSO eindeutig Downies Position "eingekauft".

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/conscience+rights

In der Tat stellt die Site der Conscience Research Group fest, dass ihre "wichtigsten politischen Beiträge" in ihrem fünfjährigen Bestehen darin bestanden, "eine Modellpolitik zu Gewissensverweigerungen zu veröffentlichen und sich mit dem College of Physicians and Surgeons in Ontario ( CPSO ) über ihre Politik in Bezug auf Kriegsdienstverweigerung zu beraten ," er sagte.

Unterdessen intervenierten eine Reihe von Gruppen, darunter die Katholische Bürgerrechtsliga und das Justizzentrum für Verfassungsfreiheit, im Namen der Ärztegruppe bei der Anhörung in Toronto, die am Donnerstag endete.

Die drei Richter haben ihre Entscheidung vorenthalten, und Worthen sagte gegenüber LifeSiteNews, dass es sechs bis zwölf Monate dauern könnte, bevor sie eine Entscheidung erlassen.

In der Zwischenzeit bleibt die CPSO-Politik in Kraft und zwingt die Ärzte dazu, ihr Gewissen zu verletzen, indem sie Handlungen durchführen, die sie lieber nicht tun würden.

Anmerkung der Redaktion: Es wurde eine Fundraising-Seite bei The Coalition for Healthcare and Conscience eingerichtet , um die Kosten dieser rechtlichen Herausforderung auszugleichen. Sie können die Seite hier finden .

Ähnliche Beiträge:
Ontarios Liberale gvmt unterstützt Ärzte College in Angriff auf Gewissensrechte

Ontario Ärzte College mit "Einschüchterung" Taktiken gegen Pro-Life-Ärzte

Ontario ratifiziert Politik, die Ärzte zwingt, an euthanasierenden Patienten teilzunehmen
https://www.lifesitenews.com/news/ontari...-their-patients

von esther10 01.06.2018 00:37

Einen guten Kampf habe ich gekämpft“ oder die katholische Dolchstoßlegende
14. April 2018Traditio et Fides


St_George_and_the_Dragon-altar_wing-NG-Praha

Wie wir heute aus katholisches.info erfahren haben, hat (vorerst?) die tapfere Postulantin und Rechtsanwältin Claudia Schwarz gegen den Kampf gegen die vatikanischen Mühlen der Justiz verloren und das Brigittenkloster von Altomünster wird aufgelöst. Die Apostolische Signatur hat die Auflösung des St. Brigitta-Klosters bewilligt, weil Claudia Schwarz als keine offizielle Postulantin anerkannt wurde und somit, nach der Apostolischen Signatur, also dem höchsten Gericht des Vatikans in Sachen Orden, von dem es keine weitere Berufung gibt, im Kloster Altomünster

„es keine Kandidatinnen, Postulantinnen oder Novizinnen gab“,

so katholisches.info.

Es hilft alles nichts, dass Claudia Schwarz eine Postulantin war und, nach spiegel.de, sie fünf Frauen gefunden hatte, „die nun auch in den Brigittenorden eintreten wollten“, was das Erzbistum München-Freising, das nun das Kloster samt Besitz und Land übernehmen kann, nicht bestätigen konnte oder wollte. Claudia Schwarz konnte soviel anwaltliches Fachkönnen und Recht haben wie sie nur wollte. Franziskus hat die Frauenorden zum Aussterben verurteilt und nachdem er Burke gefeuert hatte, natürlich die Apostolische Signatur so besetzt, dass es seinen Wünschen genehm ist. Da DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) aus einem äußerst korrupten osteuropäischen Land stammt, so weiß er, dass in solchen Verhältnissen nicht das Recht zählt, sondern das, dass man mit eigenen Leuten die Schlüsselpositionen, ein Prälat und Richter der Rota Romana ist neulich wegen Kinderpornographie verhaftet worden. Man besetzt diese Positionen natürlich vorwiegend in der Justiz, falls man selbst in den Knast kommen sollte. Claudia Schwarz hätte auch 20 Kandidatinnen finden können, wenn das Erzbistum beschlossen hat das Kloster zu übernehmen und da Kardinal Marx, der C9-Kardinal, wohl für die Finanzierung der nächsten Papstwahl Geld braucht, so hat nichts ihr geholfen. Dies tut uns leid, aber es war wirklich vorauszusehen.

Warum wollen denn die jetzigen Vatikan-Besetzer, von der Geldgeilheit abgesehen, die kontemplativen Frauenorden auslöschen, siehe Vultum Domini Quaerere? Damit zu Gott kein wohlgefälliges Gebetsopfer aufsteigt, denn so eine kontemplative Nonne, falls sie wirklich ihre Berufung lebt, hat einen anderen „Umrechnungsfaktor“ als Sie und ich. Sie produziert ein heiliges „Energiefeld“, welche die Welt heilig und den Dämonen verhasst ist. Deswegen geht es den heiligmäßigen Orden, wie neulich der Priesterbruderschaft der Heiligen Apostel, an den Kragen. Die Dämonen spüren die Heiligkeit und informieren den Franziskus und seine Mannen. Wenn also eine Ordensgemeinschaft oder Priesterbruderschaft vom Vatikan noch nicht verboten wurde, dann stellt dies ihr kein gutes Zeugnis aus.

„Ein anständiger Bürger sitzt im Gefängnis“,

soll Joseph Stalin gesagt haben und in seinem Reich saßen die Anständigen ein, falls sie vorher nicht hingerichtet wurden. Wir erleben zurzeit dasselbe und freuen uns in der Welt zu leben, wo wir soviel beten, fasten und sühnen können, wie wir nur wollen.

„In einem Orden könnten Sie dies nicht tun“, meint immer eine bekannte Ordensfrau zu DSDZ, „seien Sie froh, dass Sie in der Welt leben“.

Ja, DSDZ ist froh darüber, jetzt mehr als zuvor. Aber wohin sollen all die Menschen mit einer Ordensberufung gehen? Nirgends, denn es gibt fast keine Orden, was Hilary White für Frauenorden bestätigen kann.

Warum gibt es heute kaum Ordensberufungen?

Aus zweierlei Gründen:

Novus Ordo bringt fast niemanden auf eine Stufe des religiösen Lebens, auf welcher er über eine ganzheitliche Lebenshingabe aus Gott nachdenkt.
Falls er/sie es dennoch tut, dann

Gibt es keine (a) Orden und/oder (b) Seminare, wo man diese Berufung realisieren könnte.
Erläutern wir hier nur den zweiten Punkt.

Warum gibt es keine Orden, die Heiligkeit und Andersartigkeit ausstrahlen?

Weil nach dem Konzil man sich der Welt angleichen sollte und das letzte „Lehrschreiben“ des Antipapstes Franziskus Gaudete et Exultate, welche der nachkonziliaren Entwicklung das I-Tüpfelchen aufsetzt, bestätigt es durch und durch. Da der außerweltliche, d.h. der transmundane und transzendente Gott, zu einem innerweltlichen, d.h. immanenten, panentheistischen und panentheistischen Gott der Nachkonzilszeit wurde, zu einem „Gott des Miteinanders“ also und ein solcher Gott niemanden anziehen, denn es ist nicht der wahre Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Die gesamten nachkonziliare Entwicklung führte zu einer Auslöschung der Orden und diejenigen, die es noch gibt, sind dermaßen verkommen, ausgetrocknet und verzweifelt, dass man niemanden empfehlen kann dorthin einzutreten.

Wie fing es an?

Durch die Veränderung der Liturgie, durch die Abspeckung der Liturgie. DSDZ macht ständig irgendwelchen Sport und weiß, dann man, z. B, beim Kraftsport zweierlei braucht:

a) Die Übungen – die Askese

b) Die Nahrung – die Proteine

Im Falle des Ordenslebens ist (a) die Ordensregel und alle Ordensregeln wurden nach Vat. II „reformiert“, d.h. entheiligt, abgespeckt, um sie „der heutigen Welt anzugleichen“. Aber das Ordensleben dient nicht dazu sich der Welt anzugleichen, sondern vor der Welt zu fliehen und Gott zu suchen. Es gibt also kein Training. Durch die Liturgiereform wurde den Orden (b) die Nahrung entzogen, denn sie können sich weder mit dem Novus Ordo Brevier noch mit den Psalmen nähren. Und somit wachsen die Orden, mangels (a) und (b) nicht und können niemanden anziehen. So einfach ist das und die „Reformer“ oder Zerstörer haben es vorausgesehen, unter Einfluss der Dämonen, denn kein Mensch ist so vorausschauend. Franziskus setzt einen Sargnagel nach dem anderen und freut sich, wie hier.

Warum tut er das?

Weil er Gott hasst.

Warum?

Weil er in Sünde lebt und als diabolischer Narzist die Eigenschaften von Dämonen verinnerlichte.

Er kann zwar den nicht leidensfähigen Gott nicht angreifen, aber die irdische Kirche, so gut er kann, zerstören.

Warum lässt das Gott zu?

Weil er sich Franziskus bedient, um all das Unheilige auszumerzen und irgendwann einmal einen heiligen Rest aufleben zu lassen, der die Kirche erneuert. Franziskus ist wie eine Säure, die alles zerstört, ist man nicht fest und widerstandsfähig genug, so wird man aufgelöst. Schauen Sie, wir haben keine Priester, keine Bischöfe und keine kirchliche Hierarchie. Die haben doch alle keinen Glauben, denn sonst hätten sie doch schon längst gehandelt. Bergoglio leugnete wieder einmal die Existenz der Hölle, wieder eine formelle Häresie. Aber wen wundert es? Die Kirche ist hierarchisch und pyramidenförmig. Wenn sie fast nur ungläubige, Konkubinarierpriester haben, ebensolche Bischöfe, Erzbischöfe und Kardinäle, dann hat man früher oder später solch einen Papst, weil es keine anderen gibt, die man hätte wählen können, so ist auch Alexander VI. Papst geworden. In unserem Falle betrug das „Früher oder Später“ ganze 51 Jahre von Konzilsbeginn 1962 gerechnet. Ja, Bergoglio ist wirklich die Frucht des Konzils.

Was können wir tun?

Spenden Sie etwas, damit DSDZ weniger Stunden in seinem derzeitigen Brotberuf vergeudet und Ihnen

eine schöne Einführung zum Beten des Diurnale schreibt,
das Diurnale auf Deutsch und Lateinisch schön einspricht,
und dieses als Podcast, zum bezahlten Download, anbieten kann.
So erhalten Sie:

eine Einführung zum Brevierbeten im Do-It-Yourself Modus
Gebete, die man Nachsprechen kann und dabei Latein lernt,
Etwas, was man sich nebenbei im Auto oder bei der Hausarbeit nebenbei laufen lassen kann.
DSDZ hat zwar all diese Texte schon eingesprochen, es sind ca. 26 Stunden, aber die Audio-Qualität ist leider zu schlecht als man es als Produkt anbieten könnte, denn es geht ja schließlich um Liturgie. DSDZ muss ausgeschlafen und entspannt sein, damit seine Stimme gut klingt und er konzentriert sprechen kann, sodass, sozusagen Geld von Geld kommt. Werden wir diesen Podcast samt Einführungstext anbieten, dann kaufen Sie sich hoffentlich ein Diurnale und „beten zurück“ Bergoglio zum Trotz. Und die können uns nichts tun, ätsch!

P.S.

Update vom 15.03.2018

Die neuesten Nachrichten von Claudia Schwarz lauten, nach einem Kommentar aus katholisches.info wie folgt:

Ich würde mich freuen, wenn Sie nicht nur die inhaltlich falsche Wiedergabe des Dekrets der Apostolischen Signatur durch das Ordinariat München und Freising zitieren würden, sondern auch berücksichtigen würden, daß es in dem Dekret nicht heißt, es gäbe uns Kandidatinnen und Postulantinnen nicht, sondern daß dort steht, daß wir wie auch Schwester Walburga, die im römischen Zweig des Birgittenordens Profeß abgelegt hatte, bei der Auflösungsentscheidung nicht zu berücksichtigen sind.

Nähere Ausführungen sind auf facebook zu finden. Für alle, die kein FB haben. Die Apostolische Signatur hat nicht geschrieben, dass es keine Kandidatinnen gibt, sondern dass „diese nicht zu berücksichtigen sind“. Wir hatten also recht, Claudia Schwarz hätte auch 50 Kandidatinnen bereitstellen können, wenn Vatikan sie nicht berücksichtigen will, dann wird man sie nicht berücksichtigen. Und was ändert das? Gar nichts. Gegen Willkür ist man machtlos. Quod erat demonstrandum – was zu beweisen war.
https://traditionundglauben.com/2018/04/...chstosslegende/

von esther10 01.06.2018 00:37

«Der definitive Charakter von Ordinatio sacerdotalis. Über einige Zweifel »


"Bleib in mir und ich in dir. Wie der Zweig nicht selbst Frucht bringen kann, wenn er nicht im Weinstock bleibt, so kannst du auch nicht, wenn du nicht in mir bleibst "(Joh 15,4).

Wenn die Kirche der ganzen Welt Leben und Erlösung anbieten kann, dann aufgrund ihrer Verankerung in Jesus Christus, ihrem Gründer. Diese Bewurzelung findet vor allem durch die Sakramente statt, mit der Eucharistie im Zentrum. Von Christus geschaffen, sind sie die Grundpfeiler der Kirche, die sie kontinuierlich als ihren Körper und ihre Gattin erzeugen. Eng mit der Eucharistie verbunden ist das Sakrament der Weihe, in dem Christus sich der Kirche als Quelle seines Lebens und Werkes darstellt. Die Priester sind "mit Christus, dem Priester, so ausgestattet, dass sie im Namen Christi, des Leiters, handeln können" ( Presbyterorum Ordinis , Nr. 2).

Christus wollte den zwölf Aposteln, allen Menschen, dieses Sakrament zuteil werden lassen, die es wiederum anderen Menschen mitteilten. Die Kirche hat sich immer durch diese Entscheidung des Herrn gedrängt gefühlt, die ausschließt, dass das Amtspriestertum gültig den Frauen übertragen werden kann. Johannes Paul II in seinem Apostolischen Schreiben Ordinatio Sacerdotalis , veröffentlicht am 22. Mai 1994, gelehrt „ um jegliche Zweifel an einer Angelegenheit von großer Bedeutung abwehren“ und „kraft meines Amtes der Bestätigung der Glaubens - Brüder "(Lc 22,32), dass" die Kirche in keiner Weise die Fähigkeit hat, Frauen die Priesterweihe zu übertragen, und dass diese Meinung von allen Gläubigen der Kirche als endgültig angesehen werden muss ".

http://www.vatican.va/archive/hist_counc...ordinis_sp.html

Die Kongregation für die Glaubenslehre hat auf die Frage nach der Lehre der Ordinatio sacerdotalis wiederholt, dass es sich um eine Wahrheit handelt, die zur Glaubensablagerung gehört.

Unter diesem Gesichtspunkt ist es sehr besorgniserregend, dass in einigen Ländern immer noch Stimmen laut werden, die die Gültigkeit dieser Doktrin in Frage stellen. Um zu argumentieren, dass dies nicht endgültig ist, wird argumentiert, dass ex cathedra nicht definiert wurde und dass eine spätere Entscheidung eines zukünftigen Papstes oder Rates daher widerrufen werden könnte. Diese Zweifel zu säen führt zu großer Verwirrung unter den Gläubigen, nicht nur über das Sakrament der Weihe als Teil der göttlichen Verfassung der Kirche, sondern auch über das gewöhnliche Lehramt, das die katholische Lehre unfehlbar lehren kann.

Was zunächst das Amtspriestertum betrifft, so erkennt die Kirche an, dass die Unmöglichkeit, Frauen zu ordinieren, zur "Substanz des Sakraments" der heiligen Ordnung gehört (vgl. Denzinger-Hünermann, 1728). Die Kirche hat keine Fähigkeit, diese Substanz zu verändern, weil sie gerade auf der Grundlage der von Christus eingesetzten Sakramente als Kirche hervorgebracht wird. Es ist nicht nur eine Frage der Disziplin, sondern auch der Lehre, da es sich auf die Struktur der Sakramente bezieht, die der ursprüngliche Ort der Begegnung mit Christus und der Weitergabe des Glaubens sind.

Deshalb sehen wir uns keiner Grenze gegenüber, die die Kirche daran hindert, in ihrer Tätigkeit in der Welt effektiver zu sein. Wenn die Kirche nicht eingreifen kann, dann weil die ursprüngliche Liebe Gottes an diesem Punkt eingreift. Er arbeitet an der Priesterweihe, damit die Kirche in jeder Situation ihrer Geschichte die sichtbare und wirksame Gegenwart Jesu Christi "als Hauptquelle der Gnade" (Franz, Evangelii Gaudium , Nr. 104) immer besitzt.

In dem Bewusstsein, dass er im Gehorsam gegenüber dem Herrn diese Tradition nicht ändern kann, bemüht sich die Kirche auch darum, ihren Sinn zu vertiefen, da dem Willen Jesu Christi, der der Logos ist, niemals der Sinn fehlt. Der Priester handelt nämlich in der Person Christi, des Ehemannes der Kirche, und sein Zustand als Mensch ist ein unerläßliches Element dieser sakramentalen Repräsentation (vgl. Kongregation für die Glaubenslehre, Inter insigniores, n. 5). Sicher, der Unterschied in den Funktionen zwischen Männern und Frauen beinhaltet keine Unterordnung, sondern eine gegenseitige Bereicherung. Wir erinnern uns, dass das vollständige Bild der Kirche Maria ist, die Mutter des Herrn, die das apostolische Amt nicht erhalten hat. So sehen wir, dass das Männliche und das Weibliche, die ursprüngliche Sprache, die der Schöpfer in den menschlichen Körper eingeschrieben hat, im Werk unserer Erlösung wieder aufgenommen wird. Die Treue zu Christi Plan für das Amtspriestertum ist genau das, was es erlaubt, die spezifische Rolle der Frau in der Kirche immer mehr zu vertiefen und zu fördern, denn "im Herrn, weder Frau ohne Mann noch Mann ohne Frau »(1. Korinther 11:11). Darüber hinaus kann dies unsere Kultur beleuchten, die darum kämpft, die Bedeutung und Güte der Unterschiede zwischen Männern und Frauen zu verstehen,

Zweitens, die Zweifel, die sich hinsichtlich der Definition von Ordinatio sacerdotalis ergebensie haben auch ernste Konsequenzen in der Art, wie wir das Lehramt der Kirche verstehen. Es ist wichtig, dass die Unfehlbarkeit zu bekräftigen, betrifft nicht nur die feierliche Erklärungen eines Rates oder der Papst, wenn er ex cathedra spricht, sondern auch die ordentliche und allgemeine Lehre der Bischöfe in der ganzen Welt verstreut sind, wenn sie vorschlagen, in Gemeinschaft miteinander und mit dem Papst die katholische Lehre, die dauerhaft aufrechterhalten werden muss. Johannes Paul II. Hat in Ordinatio sacerdotalis auf diese Unfehlbarkeit hingewiesen. So hat es kein neues Dogma erklären, sondern mit der Autorität auf ihn als Nachfolger von Peter verliehen, formell bestätigt und ausdrücklich zu entfernen, alle Zweifel, was die ordentliche und allgemeine Lehramt in der Geschichte der Kirche gesehen hat als zur Glaubensablagerung gehörend.

Gerade diese Art der Aussprache spiegelt einen Stil der kirchlichen Gemeinschaft wider, denn der Papst wollte nicht allein handeln, sondern als Zeuge, der auf eine ununterbrochene und gelebte Tradition hört. Andererseits wird niemand leugnen, dass das Lehramt sich unfehlbar über Wahrheiten ausdrücken kann, die sich notwendigerweise auf das formell Offenbarte beziehen, da es nur auf diese Weise seine Funktion des Bewahrens und getreuen Enthüllens des Glaubens auf heilige Weise ausüben kann.

Ein weiterer Beweis für das Engagement, mit dem Johannes Paul II. Die Frage untersucht hat, ist die vorherige Konsultation, die er in Rom mit den Präsidenten der Bischofskonferenzen durchführen wollte, die sich ernsthaft für dieses Thema interessierten. Alle haben ausnahmslos mit absoluter Überzeugung erklärt, dass sie durch den Gehorsam der Kirche gegenüber dem Herrn nicht die Fähigkeit besitzt, den Frauen die Priesterweihe zu übertragen.

Auch Papst Benedikt XVI. Betonte diese Lehre und erinnerte daran, dass Johannes Paul II. Bei der Chrisam-Messe am 5. April 2012 "unwiderruflich" erklärte, dass die Kirche "keine Ermächtigung des Herrn" in Bezug auf die Frauenordination habe. Benedikt XVI. Fragte später in Bezug auf einige, die diese Lehre nicht akzeptiert hatten: "Aber Ungehorsam, ist es wirklich ein Weg? Können wir darin etwas von der Konfiguration mit Christus sehen, die die Voraussetzung aller Erneuerung ist, oder ist es nicht nur ein verzweifelter Wunsch, etwas zu tun, um die Kirche nach unseren Wünschen und Ideen zu verwandeln? »

Papst Franziskus ist auch auf das Thema zurückgekommen. In seinem Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium , bekräftigte er , dass „das Priestertum für Männer als reserviert ein Zeichen Christi der Bräutigam, der sich in der Eucharistie gibt, ist eine Frage , die sich nicht zur Diskussion gestellt , “ und lud alle diese nicht zu interpretieren, Lehre als Ausdruck von Macht , sondern der Service, so dass die gleiche Würde von Männern und Frauen in den Leib Christi kann besser wahrgenommen (104) werden. Auf die Pressekonferenz während des Fluges zurück von seiner apostolischen Reise nach Schweden am 1. November 2016 bekräftigte Papst Francisco: „Auf der Ordination von Frauen in der katholischen Kirche, das letzte klare Wort wurde von San Juan gegeben Paul II, und das bleibt. "

Zu dieser Zeit, wenn die Kirche berufen ist, auf so viele Herausforderungen unserer Kultur zu antworten, ist es wesentlich, dass sie in Jesus bleibt, wie die Zweige des Weinstocks. Deshalb lädt der Meister uns ein, dass seine Worte in uns bleiben: "Wenn du meine Gebote hältst, wirst du in meiner Liebe bleiben" (Joh. 15,10). Nur die Treue zu seinen Worten, die nicht geschieht, sorgt dafür, dass wir in Christus und in seiner Liebe verwurzelt sind. Nur die Annahme seines weisen Plans, der in den Sakramenten Gestalt annimmt, stärkt die Wurzeln der Kirche, damit sie die Frucht des ewigen Lebens tragen kann.

+ Luis Ladaria , Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre

Veröffentlicht in L'Osservatore Romano am 30. Mai 2018
http://www.infocatolica.com/?t=ic&cod=32364


von esther10 01.06.2018 00:37

Warschau: antikatholische Provokation während der Fronleichnamsprozession. Die Polizei intervenierte
Startseite > Nachrichten



Fig. Wolnosc24 - Freiheit und jetzt! / YouTube

Wenn ein Priester, der das Allerheiligste Sakrament trägt, zu einer kranken Person oder einer Prozession mit dem Leib des Herrn geht, knien wir natürlich nieder und ziehen unseren Hut ab. Leider - nicht jeder weiß sich zu benehmen. Nicht jeder kann den Sohn Gottes verehren. Nicht jeder will.

Vor ein paar Jahren war ein Foto auf dem Plac Zbawiciela in Warschau in Polen im Umlauf. Die Prozession von Fronleichnam mit dem Allerheiligsten Sakrament und Menschen, die völlig gleichgültig waren und weiterhin Bier tranken, wurde darauf gesehen, als der Herr Jesus, in der Monstranz versteckt, einige Meter von ihnen wegging.

Die Gleichgültigkeit, die vor ein paar Jahren im Jahr 2018 bekannt wurde, hatte den Charakter einer aktiven Abneigung gegen Spott. Diesmal - auch in Warschau - wurde versucht, die Prozession zu stören. Ein unspezifizierter Mann wollte die Gläubigen verspotten und verkleidete sich mit Herrn Jesus, er erschien bei der Zeremonie.

"Der Clown, der für Jesus verkleidet war, lauerte zuerst im Tor, und als sich die Front der Prozession ihm näherte, sprang er plötzlich hinaus und versuchte, in die Menge einzutreten" - informiert "Die Höchste Zeit".
Przebieraniec wurde von der Polizei herausgebracht. Es ist möglich, dass er für die Störung der Ordnung verantwortlich ist.
Quelle: nczas.com
https://www.pch24.pl/warszawa--antykatol...ja,60665,i.html
MWL

von esther10 01.06.2018 00:34




Boys Scouts erklärt, wie es beim bevorstehenden globalen Treffen Kondome an Minderjährige verteilen wird
Pfadfinder , Pfadfinder Von Amerika , Kondome , Pfadfinderinnen , Weltorganisation Der Pfadfinderbewegung , Weltscout Jamboree

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/boy+scouts

1. Juni 2018 ( LifeSiteNews ) - Boy Scouts of America (BSA) verteidigt seinen Plan, Kondome an "alle Teilnehmer" bei einer großen internationalen Versammlung von Pfadfindern im nächsten Sommer in den Vereinigten Staaten zu verteilen. Die Organisationen sagen, dass es nur die "Bedürfnisse der internationalen Gesundheitsnormen" anspricht.

In einer Erklärung zu LifeSiteNews sagte BSA, dass Kondome "durch die medizinischen Einrichtungen" zur Verfügung gestellt werden, die in den Lagern eingerichtet wurden, wo schätzungsweise 50.000 erwartet werden.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/boy+scouts+of+america

Letzte Woche brach die Nachricht ein, dass das World Scout Jamboree - geplant für den nächsten Sommer in West Virginia mit den Boy Scouts of America als Gastgeber - sicherstellen würde, dass "Kondome für alle Teilnehmer an verschiedenen Orten leicht und leicht zugänglich sind" viele der neueste Schritt in einer fortschreitenden Radikalisierung des Scouting.

Abgesehen von der Bereitstellung von Kondomen für Kinder im Alter von 13 Jahren, zeigen zusätzliche Informationen von der WSJ-Veranstaltung , dass von Mädchen erwartet wird, dass sie die Hälfte der Teilnehmer ausmachen. Das Jamboree wird als Möglichkeit für Teilnehmer gefördert, sich schneller zu treffen und zu mischen, als sie es durch soziale Medien tun könnten.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/girl+scouts

Die Veranstaltung wird von Veranstaltern als "was wird sicherlich die größte Party in der Welt sein" angepriesen.

Das World Scout Jamboree wird von drei Organisationen veranstaltet, die das Scouting in Nordamerika beaufsichtigen. Pfadfinder Kanada, Pfadfinder von Amerika (BSA) und Asociación de Scouts de México.

https://www.lifesitenews.com/news/boy-sc...nder-neutrality

Laut der Veranstaltungsinformation ist "The World Scout Jamboree (WSJ) die größte regelmäßige Veranstaltung der Weltorganisation der Pfadfinderbewegung (WOSM), an der bis zu 50.000 Pfadfinder aus mehr als 150 Ländern der Welt teilnehmen. Es ist eine Bildungsveranstaltung zur Förderung von Frieden und Verständnis für junge Menschen aus verschiedenen Kulturen. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/world+scout+jamboree

Sexuelle Aktivität für Minderjährige

Pro-Life-, Familien- und Kinderanwälte prangerten die Jamboree-Kondom-Politik und die geplante Beteiligung des BSA an der Umsetzung an. Viele sagten, dass das Jamboree, das den Jugendlichen Kondome zur Verfügung stellt und bewusst Jugendliche beiderlei Geschlechts für das Zeltlager zusammenbringt, die Förderung sexueller Aktivitäten für Minderjährige vorschlägt.

Dr. Michelle Cretella, Präsidentin des American College of Pediatricians, sagte, dass die Bereitstellung von Kondomen für Jamboree-Teilnehmer eine Einladung für junge Menschen sei, an sexuellen Aktivitäten teilzunehmen.

https://www.lifesitenews.com/news/boy-sc...veness-campaign

"Die fortgeschrittene Förderung und kostenlose Verteilung von Kondomen sendet die Nachricht an Pfadfinder, dass" Wir erwarten, dass Sie dies [sexuell aktiv] tun ", sagte Cretella LifeSiteNews.

Rochelle Focaracci, Mitherausgeberin von GirlScoutsWhyNot.com , unterstützte Cretellas Standpunkt.

"Die Tatsache, dass Kondome leicht zugänglich sein müssen und dies jedem mitteilen, zeigt, dass die BSA bei dieser Veranstaltung sexuelle Handlungen zwischen Minderjährigen vorwegnimmt und erleichtert", sagte Focaracci gegenüber LifeSiteNews.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/wo...+scout+movement

Focaracci setzt sich für die problematischen Beziehungen der Organisation Girl Scouts USA ein. Sie berichtete, wie der Weltverband der Pfadfinderinnen und Pfadfinderinnen (WAGGGs) mit der International Planned Parenthood Federation zusammenarbeitet und mit dem UN-Bevölkerungsfonds und dessen Agenda eng verbunden ist. Die Girl Scouts USA ist ein Mitglied der WAGGGs.

Zusätzlich zur Bereitstellung von Kondomen für Teilnehmer im Alter von 13 Jahren muss die BSA dafür sorgen, dass die Jugendlichen "genügend Freizeit haben, um sich zu treffen und sich unstrukturiert zu vermischen" und "Räume für junge Menschen zur Verfügung stellen" informell. "
https://www.lifesitenews.com/news/frankl...outs-completely
Es ist unklar, wo die BSA erwartet, dass sexuelle Aktivitäten stattfinden, sei es in unbeaufsichtigten Schlafeinrichtungen oder einfach in den Wäldern.

https://www.lifesitenews.com/news/frankl...outs-completely

Focararri weist darauf hin, dass die offizielle Website der Scout Jamboree von Boy Scouts of America besagt: "Wenn 50.000 Pfadfinder aus 160 Ländern Seite an Seite leben, werden Sie erstaunliche Jungs und Mädchen schneller treffen, als Sie auf Facebook finden können. Don Verpasse nicht die wohl größte Party der Welt! "

https://www.lifesitenews.com/news/boy-sc...ng-global-gathe

The Jamboree "ist eine offizielle Bildungsveranstaltung, die speziell für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren konzipiert wurde", heißt es in den Informationen. Dennoch "sollte die Aufnahmeorganisation die Daten für die vorhergehenden und nachfolgenden World Scout Jamborees berücksichtigen und, wenn nötig, Pfadfinder akzeptieren, die 13 Jahre alt sind (zum Zeitpunkt des nachfolgenden Jamboree 18 Jahre alt sein werden)", "Jeder, der zwischen dem 22. Juli 2001 und dem 21. Juli 2005 geboren wurde, darf teilnehmen ..."

Cathy Ruse, Direktorin für Menschenwürde beim Family Research Council, sagte gegenüber LifeSiteNews, dass die Beteiligung des BSA an der Bereitstellung von Kondomen für Jugendliche im Jamboree einen Vertrauensbruch darstellt.

https://www.lifesitenews.com/news/mormon...y-from-the-name

"Es ist weit später als die Eltern aufzuwachen", sagte Ruse. "Was für eine Tragödie, dass eine vertrauenswürdige Jugendorganisation wie die Pfadfinder von Erwachsenen übernommen wurde, denen man nicht trauen kann.

https://www.lifesitenews.com/news/whistl...ape-in-latest-l

"Wer hielt es für eine gute Idee, das Jamboree als" die größte Party der Welt "für junge Teens zu bewerben und zu versprechen, dass" Kondome für alle "tollen Jungs und Mädchen" und sogar für alle Erwachsenenführer leicht zugänglich sein werden? " " Sie fragte.

"Beeindruckend. Was könnte schiefgehen? "Sagte sie.

"Die BSA als Gastgeberland war 2016 bei der Ausarbeitung und Verabschiedung der Leitlinien am Tisch", fügte Russe hinzu. "Sie entschieden sich für die kostenlose Kondome für alle Kinder für ihre Jamboree."

Moralische Prinzipien
Die bevorstehende Beteiligung der BSA an der Veranstaltung von Kondomen im Jahr 2019 folgt der Tatsache, dass die Organisation im Mai den Begriff "Junge" von ihrem Haupt-Scouting-Programm ablehnt, um "Inklusivität " zu erreichen. Mädchen durften im letzten Herbst bei den Pfadfindern beginnen.

Die Pfadfinderinnen erlaubten ab 2013 offen homosexuelle Jungen , gruben 2015 offen homosexuelle Führer und erlaubten Jungen, die sich als Mädchen identifizieren , 2017 Mitglied zu werden.

Nach Angaben der BSA beträgt die aktuelle Jugendmitgliedschaft rund 2,3 Millionen, so die Associate Press, die von 2,6 Millionen im Jahr 2013 und mehr als 4 Millionen in den Spitzenjahren der Vergangenheit zurückgegangen ist.

Die Pfadfinderinnen der USA sagen, ihre Organisation habe rund 1,76 Millionen Mädchen, so die AP, von knapp über 2 Millionen Jugendmitgliedern im Jahr 2014.

Medienberichte erwähnten Spannung mit der BSA-Ankündigung, Mädchen zuzulassen, da beide US-Pfadfindergruppen mit rückläufiger Mitgliedschaft konfrontiert sind.

Beide Gruppen haben in den letzten Jahren Kontroversen ausgelöst, indem sie sich von ihren bisherigen moralischen Traditionen abwandten , mit der Freizügigkeit der BSA in den Bereichen Homosexualität und Geschlechterideologie und der Beteiligung der Girl Scouts an großen Abtreibungen und anderen radikalen Ursachen .

Jüngste Weltmeinung
https://www.lifesitenews.com/opinion/world

Die BSA habe erneut Interesse am Scouting geweckt, teilte die Gruppe LifeSiteNews mit.

"Wir glauben, dass dies weitgehend auf die Programminnovation und ein besseres Verständnis der Wünsche und Bedürfnisse der Familien in Bezug auf außerschulische Aktivitäten zurückzuführen ist", so die Gruppe.

The BSA and Girl Scouts USA’s departure from previous moral principles has prompted a number of religious organizations to part ways with them or insist their affiliated groups maintain moral norms. This has included a number of Catholic dioceses or parishes breaking ties with the Girls Scouts in recent years, and the Mormon Church also announcing in May it was ending its association with all scouting programs worldwide, and establishing is own youth program next year.

Alternative christliche und moralisch-traditionelle Jugendprogramme haben auch in den USA an Popularität gewonnen, nachdem die großen Pfadfinderorganisationen radikal radikalisiert hatten. Einige von ihnen gehören Little Flowers Mädchen Clubs , American Heritage Girls , Föderation der nordamerikanischen Forscher , Columbian Squires , Trail Life USA und Truppen von St. George .
https://www.lifesitenews.com/news/boys-s...s-at-upcoming-g

von esther10 01.06.2018 00:32


Bischof Ladaria erinnert daran, dass die Priesterweihe, die nur Männern vorbehalten ist, die endgültige Doktrin ist



EDAUERT, DASS ES STIMMEN GIBT, DIE IHRE GÜLTIGKEIT IN FRAGE STELLEN;

Bischof Ladaria erinnert daran, dass die Priesterweihe, die nur Männern vorbehalten ist, die endgültige Doktrin ist
Mons. Luis Ladaria, Präfekt der CDF, bedauert in einem Artikel in L'Osservatore Romano, dass trotz der Endgültigkeit der Lehre der Priesterweihe nur für Männer reserviert, gibt es noch diejenigen, die die Gläubigen verwirren.

5/30/18 9:05 morgens
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=32365


«Der definitive Charakter von Ordinatio sacerdotalis. Auf einige Zweifel » , von Bischof Luis Ladaria
( InfoCatólica ) Der spanische Prälat, der Päpstliche Rat leitet, die eine gesunde katholische Lehre fördert und verteidigt, wird das Problem der Unmöglichkeit der Frauenordination in dem Artikel „Die Endgültigkeit des Ordinatio Sacerdotalis. Auf einige Zweifel » .

Der gewählte Kardinal erinnert sich an die neueren offiziellen Dokumente zu diesem Thema. Nämlich der Apostolische Brief Ordinatio Sacerdotalis von Johannes Paul II .; die " Antwort auf den Zweifel an der Lehre des Apostolischen Schreibens Ordinartio Sacerdotalis " und die Aussage "Inter Insigniores. Zur Frage der Zulassung von Frauen zum Amtspriestertum " der Kongregation für die Glaubenslehre; und die apostolische Ermahnung Evangelii Gaudium von Papst Franziskus.

All diese Dokumente bestätigen und bestätigen die traditionelle Lehre der Kirche , die vom Willen Gottes ausgeht, dass das Sakrament der Priesterweihe nur den Menschen gegeben werden kann.

Bischof Ladaria bedauert, dass es trotz der oben genannten Punkte Stimmen in der Kirche gibt, die diesen Teil der Glaubensabgabe in Frage stellen :

"Aus dieser Sicht ist es sehr besorgniserregend, dass in einigen Ländern immer noch Stimmen laut werden, die die Gültigkeit dieser Doktrin in Frage stellen . Um zu argumentieren, dass dies nicht endgültig ist, wird argumentiert, dass ex cathedra nicht definiert wurde und dass eine spätere Entscheidung eines zukünftigen Papstes oder Rates daher widerrufen werden könnte. Säen Sie diese Zweifel verursachen große Verwirrung unter den Gläubigen, nicht nur über das Sakrament der Weihe als Teil der göttlichen Verfassung der Kirche, sondern auch über das gewöhnliche Magisterium, die unfehlbar katholische Lehre“lehren können.

Der Präfekt der CDF heißt es : " l Kirche keine Möglichkeit hat , die Substanz zu ändern , weil sie genau auf der Grundlage der Sakramente von Christ Church ist es erzeugt wird. Es ist nicht nur eine Frage der Disziplin, sondern auch der Lehre , wie sie auf die Struktur der Sakramente betreffen, die der ursprüngliche Ort der Begegnung mit Christus und der Weitergabe des Glaubens ist. "

Der Prälat verwirft, dass dies eine Diskriminierung der Frau voraussetzt:

„Gewiß, der Unterschied in Rollen von Männern und Frauen bringt keine Unterordnung , sondern eine gegenseitige Bereicherung. Wir erinnern daran , dass das gesamte Bild der Kirche ist Maria, die Mutter des Herrn, der nicht den apostolischen Dienst erhalten haben. So sehen wir , dass die männliche und weibliche, die ursprüngliche Sprache , die der Schöpfer in dem menschlichen Körper eingeschrieben hat, ist im Werk unserer Erlösung aufgenommen. Die Treue zu dem Plan Christi für das Amtspriestertum ist genau das, was dann erlaubt , um die besondere Rolle der Frauen in dem Herrn in der Kirche, weil“ zu vertiefen und in zunehmendem Maße zu fördern, weder Frau ohne Mann, noch einen Mann ohne Frau »(1. Korinther 11:11)».

Bischof Ladaria weist auf die schwerwiegenden Folgen der Leugnung des endgültigen Charakters dieser Lehre hin:

"Die Zweifel an der Definition von Ordinatio sacerdotalis haben auch schwerwiegende Folgen für das Verständnis des Lehramtes der Kirche. Es ist wichtig zu , dass die Unfehlbarkeit bekräftigen betrifft nicht nur die feierliche Erklärungen eines Rates oder der Papst , wenn er ex cathedra spricht , sondern auch die ordentliche und allgemeine Lehre der Bischöfe in der ganzen Welt verstreut sind , wenn sie vorschlagen, in Gemeinschaft mit einander und mit dem Papst, die katholische Lehre, die dauerhaft aufrechterhalten werden muss ».
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=32365

von esther10 01.06.2018 00:27

Eilmeldung



https://wize.life/themen/kategorie/fahnd...ruemmerfelder?+
utm_source=direct&utm_medium=webpush&utm_content=Beitrag&utm_campaign="Sowas+noch+nie+ge

Autos wurden weggespült wie Spielzeug



"Sowas noch nie gesehen" - Brutale Unwetter verwandeln deutsche Orte in Trümmerfelder

Die Straßen liegen in Trümmern.

Video: Wettermann erklärt, wo die nächsten Unwetter niedergehen

hier VIDEO



+++
Saarländer verzweifeln daran
http://www.lessentiel.lu/de/news/grossre...uhause-18261610
+++

https://wize.life/themen/kategorie/fahnd...;Sowas+noch+nie

von esther10 01.06.2018 00:25


Gott hat auf uns aufgepasst", sagte Richard....Hawaii-Gemeindemitglieder, die durch den Lavaprednis für Gebete ersetzt wurden... wie sie kämpfen müssen, während der Mount Kilauea ausbricht

Hawaii-Gemeindemitglieder, die durch den Lavaprednis für Gebete ersetzt wurden
von Anna Weaver
Gesendet Donnerstag, 31. Mai 2018



Zuschauer stehen auf einem Lavastrom, um den Vulkan Kilauea am 26. Mai in den Leilani Estates in der Nähe von Pahoa, Hawaii, zu beobachten (CNS Foto / Marco Garcia, Reuters)
Hawaiianische Katholiken erklären, wie sie kämpfen müssen, während der Mount Kilauea ausbricht

Paul und Rose Utes, Mitglieder der Herz-Jesu-Pfarrei in Pahoa, mussten ihr Zuhause verlassen, als die Lava der Kilauea-Eruptionen in ihren Teil der Leilani Estates-Unterteilung in Puna auf der Großen Insel eindrang.

Zu der Zeit, als sie die verbindliche Evakuierungsanweisung hörten, bereitete sich das Ehepaar, das das Black Rock Cafe in Pahoa besitzt, darauf vor, am ersten Maiwochenende Essen für den Gemeindebesuch von Honolulu Bischof Larry Silva zu beschaffen.

Während die Utes in ihrem Haus waren, um ihre Habseligkeiten zu holen, öffnete sich ein Riss auf der anderen Straßenseite und ließ einen Lavafontänen in die Luft schießen. Sie kamen später zurück, um einige ihrer Hunde zu holen, die nach der Fissurenexplosion abgeflogen waren, und noch ein paar weitere Sachen. Aber da die Straße zu ihrem Haus ziemlich unzugänglich ist, sind sie in letzter Zeit nicht zurückgekehrt.

"Es ist einfach frustrierend, nicht zu wissen, was um dein Haus herum passiert", sagte Paul in einem Interview mit dem katholischen Holy Herald in Hawaii, der Diözesanzeitung von Honolulu.

Doch Paul sagte, dass sie nicht viel Unterstützung von Hilfsmaßnahmen akzeptiert haben, anstatt vorübergehend im Haus eines Freundes zu bleiben, weil sie das Gefühl haben, dass es andere Leute gibt, die es mehr brauchen. Ihr Geschäft wurde von den Ausbrüchen bisher nicht sehr beeinflusst. Und sie haben eine Versicherung, obwohl sie immer noch die Hypothek auf ein Haus zahlen müssen, in dem sie nicht leben können.

Die Utes, die seit 1991 in Leilani Estates leben, müssen nun eine langfristige Bleibe finden.

"Ich will diese Häuser nicht. Ich will mein Haus ", erinnerte sich Paul, als seine Frau traurig herumfuhr und nach potenziellen Mietobjekten Ausschau hielt, die ihren sechs Hunden erlauben würden.

"Wenn jeder nur alle betroffenen Menschen in ihren Gebeten halten könnte", fragte Paul. "Ich kenne eine Menge Leute, die ihre Häuser verloren haben und Hilfe brauchen. Und sie sind am Boden zerstört. Und ich kenne ziemlich viele Leute, die keine Versicherung hatten und ihre Häuser verloren haben. "

Die Herz-Jesu-Gemeindemitglieder Richard und Nancy Robbins leben ebenfalls in Leilani Estates, sind aber vier oder fünf Straßen nördlich der aktuellen Lava-Aktivität.

"Gott hat auf uns aufgepasst", sagte Richard.

Nach Angaben des Hawaiianischen County Civil Defense wurden in diesem letzten Ausfluss des Kilauea-Vulkans bis heute 82 Strukturen durch Lava zerstört, die seit 1983 ununterbrochen ausbrachen. Die Lava hat bisher mehr als 2223 Acres bebaut.

Während Hawaii County einen Evakuierungsbefehl an die Bewohner der Unterteilung ausstellte, sind einige Bewohner wie die Räuber wieder in ihre Häuser gezogen. Sie sind vor 19 Jahren von Miami nach Hawaii gezogen und lieben Leilani. Jetzt fahren sie regelmäßig um die Unterteilung nach Häusern von Freunden und Nachbarn.

"Es ist eine Sache, davon zu hören, eine Sache, Bilder im Fernsehen zu sehen", sagte Richard, aber ein anderer, um dort zu sein. "Wir sind auf halbem Weg eine Straße gegangen und wir haben gemerkt, dass (der Rest der Straße) nicht mehr existiert."

Richard sagte, dass die Gemeindemitglieder wunderbar gewesen seien. Ein Ehepaar bot das Haus ihres entsendeten Sohnes als vorübergehenden Wohnsitz an. Die Essenbank der Gemeinde fragte, ob sie etwas zu essen brauche. Ein nichtkatholischer einheimischer Freund hat Richard und Nancy ihr Haus weiter weg auf der Insel angeboten, falls und wenn sie Leilani wieder verlassen müssen.

"Wir brauchen es nicht, aber es ist schön zu hören, dass die Leute dich fragen, auch wenn du es nicht brauchst", sagte Richard.

"Leilani ist eine sehr, sehr enge Gemeinschaft", fügte er hinzu. "Ich hoffe nur, dass wir überleben können. Ich möchte Hawaii nicht verlassen müssen. "

In der Pfarrgemeinde Sacred Heart in Pahoa könnten Sie vielleicht nicht wissen, dass nur ein paar Kilometer entfernt große vulkanische Aktivitäten stattfinden, wenn nicht der geschäftige Parkplatz voller Nachrichtencrews und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen ist, sagte Lindbergh Marzo, der Pastoralpräsident von Sacred Heart.

Die Pfarrei, die sich 3,5 Kilometer von der Eruption entfernt befindet, erlaubte Medien- und Hilfsarbeitern, das Kirchen- und Bürogebäude der Kirche zu nutzen. An einem Punkt war das Gemeindehaus ein temporäres Kriseninformationszentrum. Auch andere Pfarreien haben Spenden dorthin abgegeben.

St. Joseph Parish in Hilo füllte einen 15-Personen-Van mit Essen, Wasser, Decken, Kissen, Kleidung, Geschenkkarten und anderen Gegenständen für Puna-Evakuierte und brachte sie am 22. Mai bei Sacred Heart ab ein lokaler Hilfsfonds.

Pater Paul Li, Vikarforane des Osthawaiovikats der Diözese, sagte, dass die Pfarreien im Vikariat eine zweite Sammlung für die Vulkanhilfe während der Messen am 19. und 20. Mai, dem Pfingstsonntag, aufnahmen.

Pater Lis Pfarrei St. Theresa in Mountain View, die etwa 29 km von Pahoa entfernt liegt, und die Mission des Heiligen Rosenkranzes in Keaau sammelten 1.164 US-Dollar in ihrer zweiten Kollektion und lieferten Decken, Planen, Handtücher und andere Gegenstände an Sacred Heart zur Verteilung an die vertriebenen Bewohner die brauchen sie.

"Manche Menschen sind dankbar dafür, wo sie sind, und manche Menschen haben eine Menge Angst", sagte Marzo über die Menschen, die er durch die Aktivität des Vulkans verdrängt hat.

Leilani Estates ist eine ländliche Unterteilung mit großen Grundstücken auf einem 22-Meilen-Raster. Der kleinere nahe gelegene Lanipuna Gardens ist ebenfalls betroffen. Mindestens 24 Spalten haben sich seit dem 3. Mai geöffnet, sprudeln geschmolzenes Gestein auf einer ehemaligen stillen Unterteilung, bilden einen Lavasee, senden Magma an den Ozean und stoßen giftiges Schwefeldioxidgas aus.
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...ad-for-prayers/

von esther10 01.06.2018 00:25




BERICHT CARD: Jesuiten Flucht vor der "katholischen Identität"; Providence College verbietet Pro-Ehe-Student; und mehr…
Matt Archbold / 25. Mai 2018 NACHRICHTEN

Die Jesuiten müssen sich an öffentlichen Universitäten nicht um "katholische Identität" sorgen

Viele Jesuitenkollegs und -universitäten haben Mühe, genug Jesuiten für ihre Rollen zu finden. Jack Bentz, SJ, schrieb ein kontraintuitives Stück für das America Magazine und argumentierte, dass der Jesuitenorden, der einen Aufschwung in den Berufen anstrebt, in zunehmendem Maße an öffentlichen Universitäten arbeiten sollte, die typischerweise größere Studentengremien haben.

Einer der Vorteile, die auf den Verzicht auf die katholische Bildung zurückzuführen sind. Bentz, ist, dass Campusminister sich nicht um Dinge wie "katholische Identität" sorgen müssen. Bentz sagt, dass er im Bundesstaat Boise "eine größere Freiheit gefunden hat, den Studenten zu dienen" als an Jesuiteneinrichtungen.

Der Grund ist beunruhigend:

"BSU ist keine katholische Universität, deshalb kümmern wir uns nicht um die katholische Identität, weder um sie zu bewahren, sie zu reformieren noch um sie für die Universität zurückzugewinnen", schrieb er. "Vorbei sind die Tage, an denen man von einer Produktion von 'The Vagina Monologues' erwartet wird."

Seltsam, Fr. Bentz schlägt vor, dass es für ein Ministerium leichter ist, an einer weltlichen Universität katholisch zu sein. An den Jesuitenuniversitäten muss der Campus-Dienst unterstützen, "welchen spirituellen Weg (der Student) auch immer verfolgen mag", schrieb er. Aber bei säkularen Institutionen muss sich das katholische Studentenzentrum nicht darum sorgen, "allen Schülern alles zu geben", was "für einen sehr katholisch ausgerichteten Ansatz für das Ministerium sorgt".

Vielleicht könnten die Jesuiten versuchen, den Katholizismus an Jesuitenuniversitäten zu evangelisieren? Nur ein Gedanke.

Pro-Ehe-Student vom Campus des Providence College ausgeschlossen

Am Providence College wird es immer seltsamer und seltsamer. Der Student am Providence College, der sich kürzlich bedroht sah, nachdem er Flyer zur Unterstützung der traditionellen Ehe gepostet hatte, wurde nun vom Campus ausgeschlossen, nachdem der Vizepräsident des Studentenamtes des College eine einstweilige Verfügung gegen ihn eingereicht hatte.

Die Vizepräsidentin für Studentische Angelegenheiten, Kristine Goodwin, behauptete, dass der Student Michael Smalanskas, der diesen Frühling graduierte, sie für ungefähr fünf Sekunden in der Schulanfangsmesse anstarrte und ihren Namen in einer anderen Messe rief.

"Während seine Worte nicht ausdrücklich drohten, haben sich seine Handlungen mir gegenüber schnell verschärft", schrieb Goodwin in einer Beschwerde, so The Daily Caller.

Sie äußerte auch Bedenken, dass der Vater von Smalanskas ein Polizist war. "Ich habe auch Angst vor den Eltern von Herrn Smalanskas, besonders vor seinem Vater, der Zugang zu Waffen hat", erklärte sie.

Als Antwort antwortete Smalankas: "Jede vernünftige Person muss zu dem Schluss kommen, dass dies eine Vergeltung durch Kristine Goodwin und das Providence College darstellt. Seit Monaten ist ihre schwere Inkompetenz als Vizepräsidentin für studentische Angelegenheiten zu sehen. Nun haben sie und das College in einer scheinbar rachsüchtigen Taktik beschämend und rücksichtslos gehandelt. "

Sycamore Trust: Notre Dame 'Pro-Life-Berufe Ring falsch'

Der Sycamore Trust , eine Organisation, die sich der Wiederherstellung der katholischen Identität der Universität von Notre Dame verschrieben hat, kritisierte kürzlich die Universität für die Wahl eines neuen Treuhänders, der 10.000 Dollar an eine von Emily's List betriebene Abtreibungs-PAC gespendet hatte. Die Spende wurde entdeckt und erstmals von der Kardinal Newman Society gemeldet.

Der Präsident des Trusts, Bill Dempsey, schrieb einen Brief an den Universitätspräsidenten Pater John Jenkins und fragte, ob die Universität irgendwelche Kommentare über die skandalöse Spende habe. "Gibt es hier eine Ungenauigkeit, oder wenn nicht, etwas, das die scheinbare Bedeutung dieses Beitrags mindert oder, wenn nicht, irgendetwas, was die Universität zur Erklärung dieser Ernennung sagen möchte?", Fragte er.

Ann Firth, Stabschef von Pater Jenkins, antwortete mit einem knappen Wort: "Vielen Dank für Ihre Kommentare und dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Gedanken mit uns zu teilen. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Nachricht sorgfältig lesen werden, und wir freuen uns, von Ihnen zu hören. "

Es überrascht nicht, dass Dempsey in der Antwort wenig Trost fand.

In seinem Beitrag schrieb Dempsey: "Die Gleichgültigkeit der Regierungschefs gegenüber diesen öffentlichen Beweisen für die Förderung der Abtreibungsaktion ist - es gibt kein anderes Wort dafür - skandalös. Pro-Life-Berufe klingen angesichts solcher Aktionen falsch. "

Dies folgt auf Fr. Jenkins 'katastrophale Entscheidung, Verhütungsschutz für Angestellte und Studenten in seiner Versicherungspolice anzubieten.

Hybrid Homeschooling ist in den Vereinigten Staaten auf dem Vormarsch

Mike McShane vom Forbes Magazine schreibt, dass Hybrid-Homeschooling die Welle der Zukunft sein könnte.

Studien zeigen, dass Homeschooling in den Vereinigten Staaten im Allgemeinen auf dem Vormarsch ist, jetzt werden rund drei Prozent der Schüler zu Hause unterrichtet. Interessanterweise würden rund 7 Prozent der Familien Homeschooling in Betracht ziehen, aber Ängste, nicht in der Lage zu sein, ihren Zeitverpflichtungen nachzukommen, oder Bedenken wegen mangelnder Sozialisierung für ihre Kinder, halten sie davon ab.

"Geben Sie Hybrid-Homeschooling, ein Modell, wo Kinder ihre Zeit zwischen Homeschool und eine traditionellere Schulumgebung teilen", schreibt McShane. "Das könnte drei Tage zu Hause und zwei Tage in der Schule, zwei Tage zu Hause und drei Tage in der Schule, ein Teil des Tages zu Hause und ein Teil des Tages in den Schulen oder eine Vielzahl anderer Optionen sein."

McShane sagte, hybride Homeschools "verwischen die Grenzen um, was wir als" Schule "betrachten und sollten viele darüber nachdenken, wie wir unsere Kinder erziehen und welche Rolle die Eltern bei der Gestaltung dessen haben, was ihre Kinder lernen.

Er nannte es "ein sich entwickelndes Modell", das wahrscheinlich "mit fortschreitender Zeit" ein immer größerer Teil des Bildungs-Ökosystems in unserem Land werden wird.

Future Homeschooling Mutter erklärt, warum sie lokale katholische Schule ablehnt

Elizabeth Anderson, eine vierköpfige Hausfrau, deren ältestes Kind bis vor kurzem ihre örtliche Pfarrschule besuchte, war überrascht zu sehen, wie "schnell und sicher Bildung kompromittiert werden kann". Ihr Anliegen ist, dass eine Frau, die mit ihr verheiratet war Eine andere Frau, die sich freiwillig an der Schule meldete, wurde abgelehnt.

"Indem sie ihren alternativen Lebensstil öffentlich modelliert, während sie als Freiwillige in einer katholischen Schule dient, untergräbt sie die Lehren des Glaubens", schrieb Anderson im Catholic World Report. "Wir mussten eine ernsthafte Unterhaltung mit unserem kleinen Sohn darüber führen, was eine Ehe ausmacht, um Verwirrung zu beseitigen, die aufgrund dieser Situation in seinem Kopf entstanden war."

Sie wurde auch von anderen erzählt, dass "Liebe Liebe ist." Aber sie macht sich Sorgen, dass, selbst wenn eine katholische Schule die richtigen Dinge lehrt, wenn diese Lektionen nicht von denen ausgeführt werden, die an der Schule arbeiten oder ehrenamtlich tätig sind .

"Wenn Erwachsene in katholischen Schulen entgegen den katholischen Wahrheiten Beispiele vorbringen, kommen Kinder ganz natürlich zu dem Schluss:" Ah, nun, diese Dinge, die ich gelernt habe, müssen etwas sein, aus dem ich wählen kann, wenn ich es mag, denn so- und -so ist katholisch und tut so-und-so, und alles scheint in Ordnung zu sein ", schreibt sie. "Da die Kultur im Allgemeinen der Wahrheit gegenüber feindseliger geworden ist, müssen katholische Erzieher und Institutionen umso mutiger Leuchtfeuer der Wahrheit über die menschliche Person werden."

Medienberichte übertreiben Kostensenkungsplan bei Catholic U.

In einem Brief an die Herausgeber der Chronik der Höheren Bildung , Andrew Abela, Propst der Katholischen Universität von Amerika, konterte falsche Medienberichte, die schlimme Folgen des kürzlich angekündigten "akademischen Erneuerungsplans" der Universität vorschlugen.

Mit dem Ziel, die Akademiker der Universität unter Beibehaltung der finanziellen Nachhaltigkeit zu stärken, sieht der Plan vor, die Musikschule in eine Schule für Musik, Theater und Kunst umzuwandeln, bestimmte akademische Räume zu renovieren und Lehrkräfte pro Semester drei Klassen zu unterrichten.

Die letztgenannte Änderung wird zu einer Verringerung der Fakultät führen. Trotz der Medienberichterstattung über drakonische Kürzungen weist Abela darauf hin, dass die Kürzungen "fast ausschließlich aus einem Vorruhestandsanreiz, normalen Abgängen und Nichtverlängerung von Verträgen" und nicht aus Massenentlassungen resultieren. Die Einschulung der Universität wird voraussichtlich das zweite Jahr in Folge steigen.

Die 125 Jahre alte Marylhurst University schließt ihre Türen

Die Marylhurst University, die älteste katholische Universität in Oregon, kündigte an, dass sie Ende des Jahres ihre Pforten schließen wird , berichtet die Portland Tribune.

Schulbeamte wiesen auf den steilen Rückgang der Immatrikulation in den letzten vier Jahren von 1.409 eingeschriebenen Studenten auf nur 743 hin. Laut dem National Center for Education Statistics ist die Zahl der College-Absolventen landesweit von 2010 auf 2016 um fast sechs Prozent gesunken Katholische Identität scheint zu kämpfen.

Nach der Schließung wird der 50 Hektar große Campus zu den Schwestern der Heiligen Namen zurückkehren.

https://newmansociety.org/report-card-je...udent-and-more/
+
https://newmansociety.org/authors/matt-archbold/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs