Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 20.11.2016 00:23

Katholische Familien Neues.
Eine Monatsschrift Die Erhaltung unseres katholischen Glaubens und Kulturerbe
Kontaktiere uns


Wie vorauszusehen war: Papst Francis entlässt Kritiker seiner Lehren
20/11/16 00.38

Wie erwartet, dissmisses Francis die vier Kardinäle Dubia gegen Amoris Laetitia und Resorts auf persönliche Beleidigungen: "Sie bösgläubig handeln Spaltungen zu schüren."
Bericht unten - j. Vennari Franziskus entlässt Kritiker seiner Lehren

pope_francis_cfn_dm
von David Gibson, National Catholic Reporter

Vatikanstadt - Papst Francis feuert bei Feinden seiner Bemühungen wieder die katholische Kirche offener und pastoral in ihren Dienst zu machen, in einem Interview erzählt , dass sie "in böser Absicht handeln Spaltungen zu schüren."

Die langen Interview des Pontifex in Avvenire , die offizielle Zeitung der italienischen Hierarchie, veröffentlicht Freitag wurde und folgten Tage der Berichterstattung über Forderungen von vier harte Linie Kardinäle , die ernste Bedenken über Francis 'Ansatz haben .

die vier sagen , dass in ihrem besonderen Fall zu Menschen dienstbare Fokussierung erodiert die Lehr Absoluten Kirche und dass Francis alle Unklarheiten ausräumen müssen oder zu schweren Konsequenzen.

die vier Kritiker, angeführt von US - Kardinal Raymond Burke, einer aus Rom Prälat und langjähriger Gegner der Politik der Pontifex hatte geschrieben privat Franz im September.


hier geht es weier

http://www.cfnews.org/page88/files/0d876...248a59-656.html
http://www.cfnews.org/page88/files/a640c...2c0961-654.html

von esther10 20.11.2016 00:23

Hessens Gender-Lehrplan: CDU-Führung hält eigene Basis zum Narren


Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU Hessens, sollte die Kritiker des Lehrplanes ernster nehmen. Pressefoto CDU Hessen
Die Führung der CDU Hessens reagiert zunehmend entnervt auf die Dauerkritik am neuen „Lehrplan zur Sexualerziehung“ von CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lorz.

Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU-Hessen hat nun einen neuen Brief losgeschickt (vorherige wurden hier und hier kommentiert), in welchem er autoritär den Lehrplan verteidigt und gar nicht mehr versucht, Argumente zu bringen.

Wir kommentieren hier den wichtigsten Absatz des (ohnehin recht dürftigen) Briefes:

Manfred Pentz: „Was das „C“ in der CDU betrifft, so möchte ich nochmals klarstellen: Die hessische CDU steht klar zu unserem christlichen Menschenbild, zur Hervorhebung von Ehe und Familie und zum grundgesetzlich geschützten, garantierten Vorrang des elterlichen Erziehungsrechts.“

Kommentar: Was Pentz zum christlichen Menschenbild sagt, ist schlichtweg falsch. Das christliche Menschenbild besagt, dass Gott Männer und Frauen erschaffen hat (Gen 1,27). Die Vorstellung einer „sexuellen Vielfalt“ widerspricht offensichtlich diesem Menschenbild. „Sexuelle Vielfalt“ bzw. die Gender-Theorie gehen davon aus, dass die Geschlechter auf der Basis gesellschaftlicher und kultureller Faktoren konstruiert seien. Diese Vorstellung sei zu überwinden, damit jeder Mensch eine Geschlechtlichkeit lebe, die er sich selber gibt, so die Gender-Doktrin.

Kurz: Die Vorstellung der Existenz einer „sexuellen Vielfalt“ geht davon aus, dass nicht Gott die Geschlechter bestimmt hat, sondern dass jeder seine Geschlechtlichkeit selber wählt. Im Grunde ist Gender eine Radikalisierung des uralten utopischen Traums der Selbstbestimmung aus eigener Kraft und nach eigenen Vorstellungen.

Jedenfalls hat das mit christlichem Menschenbild nichts zu tun. Darauf haben auch einige Päpste hingewiesen, wie etwa Benedikt XVI., der von einer regelrechten anthropologischen Revolution sprach.

Was die „Hervorhebung von Ehe und Familie“ angelangt, liegt Manfred Pentz auch daneben.

Im neuen Lehrplan werden Ehe und Familie deutlich in den Hintergrund gedrängt. Stattdessen legt man viel mehr Wert auf die Erläuterung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften oder Partnerschaften – ausdrücklich für die Kinder ab sechs Jahren.

Aus den Konkretisierungen (Kapitel 3 des Lehrplans: Themen und Inhalte) der „Ziele der Sexualerziehung“ geht überhaupt nicht hervor, dass Ehe und Familie eine besondere Rolle im Unterricht spielen sollen. Ganz im Gegenteil. Für die Kinder von 6 bis 10 Jahren ist die Behandlung von „unterschiedlichen Familiensituationen“ vorgesehen, wie etwa den schon genannten homosexuellen Partnerschaften. Ehe und Familie sind gar nicht erwähnt. In den Unterrichtsinhalten für die älteren Kinder ist es nicht anders.

Das konstatiert auch der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer in einer Stellungnahme, die der Wetzlar-Kurier veröffentlicht hat: „Schaut man sich die Einleitung des Lehrplans 2016 an, so heißt es dort: >Ziel der Sexualerziehung ist, Schülerinnen und Schülern ein offenes, diskriminierungsfreies und wertschätzendes Verständnis für die Verschiedenheit und Vielfalt der partnerschaftlichen Beziehung, sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identitäten in unserer Gesellschaft zu vermitteln… Gegenstand der Sexualerziehung ist das Wissen über die Existenz unterschiedlicher Partnerschaftsformen und deren Akzeptanz.< Hätte man in diesem Satz nach „Schülerinnen und Schülern“ zum Beispiel eingefügt, dass den Schülerinnen und Schülern die besondere Bedeutung von Ehe und Familie nahezubringen ist sowie ein offenes, diskriminierungsfreies und wertschätzendes Verständnis…, dann hätte dieser Satz eine ganz andere Diktion gehabt. Spätestens hier wird deutlich, dass das Primat von Ehe und Familie nicht mehr in dem Maße gilt.“

Wenn Generalsekretär Manfred Pentz behauptet, dass Ehe und Familie im neuen „Lehrplan zur Sexualerziehung“ hervorgehoben werden, so hält er seine Leser zum Narren.

Dasselbe tut er, wenn er die Auffassung vertritt, dass der neue Lehrplan den „grundgesetzlich geschützten, garantierten Vorrang des elterlichen Erziehungsrechts“ respektiert.

Die konkreten Inhalte des Sexualunterrichts werden ja nicht mit den Eltern im Vorfeld besprochen, sondern ihnen fertig serviert. Die Eltern werden lediglich „informiert“ - und können bestenfalls gegen Einzelheiten protestieren.

Aufgrund der Tatsache, dass der neue Plan die Implementierung der Ziele, darunter die höchst polemische Forderung nach „Akzeptanz sexueller Vielfalt“, fächerübergreifend (!) vorsieht, müssten die Eltern permanent (weil fächerübergreifend), die vorgesehenen Lerninhalte überprüfen. Zu behaupten, dass unter diesen Umständen das Erziehungsrecht der Eltern respektiert wird, ist nichts anderes als Verhöhnung der Mütter und Väter.
Außerdem sind die Zielvorgaben des neuen Lehrplans verpflichtend, auch die Forderung nach Akzeptanz sexueller Vielfalt. Deshalb können die Eltern bestenfalls ihre Bedenken aussprechen, mehr nicht.

Weder CDU-Generalsekretär Pentz noch CDU-Kultusminister Lorz haben bislang erläutert, wie das Elternrecht unter den Bedingungen des neuen Lehrplans konkrete Gestalt nehmen soll. Das können sie auch nicht, weil das unmöglich ist.

Dieser neue Brief von CDU-Generalsekretär Manfred Pentz zeigt einmal mehr: Die CDU-Führung hält ihre eigene Basis zum Narren.

Diese Angelegenheit wird immer mehr zu einem Schrecken ohne Ende. Die Landesregierung sollte endlich die Notbremse ziehen und den neuen Lehrplan einstampfen.

* * *

CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lorz muss gestopp werden!

Bitte helfen Sie uns und nehmen Sie an dieser wichtigen Petition der Aktion "Kinder in Gefahr" teil. Bitte beteiligen Sie sich an diesem Protest mit Ihrer Unterschrift und der Verbreitung unserer Petition an den Ministerpräsidenten Volker Bouffier: http://www.aktion-kig.de/kampagne/petition_hessen_2.html

Informationen zum Thema und zur Aktion selbst bieten wir laufend auch bei Facebook an. Bitte „liken“ Sie unsere Seite in diesem sozialen Netzwerk, damit sie größere Beachtung findet und mehr Menschen von diesem Skandal erfahren: https://www.facebook.com/aktionkig/?fref=ts
Eingestellt von Mathias von Gersdorff um 13:26

von esther10 20.11.2016 00:20

Donnerstag, 17. November 2016
Grüne „Pädagogik“: Transvestiten sollen Kindern im Kita-Alter Homosexualität erklären


Olivia Jones als Grünes pädagogisches Mittel. Foto (bearbeitet, Ausschnitt): Wikimedia Commons Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
„Es geht darum, Kindern zu zeigen, dass auch Männer Männer lieben können und Frauen Frauen - und das davon die Welt nicht untergeht“.

Das ist das erklärte Ziel einer Veranstaltung der Grünen im Landtag Sachsen-Anhalts, bei welcher der Transvestit Olivia Jones (sein richtiger Name ist Oliver Knöbel) aus seinem Buch „Keine Angst in Andersrum“ vorlas.

Dieses Buch steht laut Focus-Online auf einer Liste des Ministeriums für Gleichstellung mit Buchempfehlungen zur „Geschlechter- und Familienvielfalt“ für Kitas und Grundschulen (!).

Was die Grünen (und das Ministerium für Gleichstellung) hier betreibt, ist mitnichten Pädagogik, sondern Durchsetzung radikaler Gender-Ideologie, und zwar mit der Brechstange.

Solche Strategien zur Gender-Indoktrination werden gegenwärtig in allen Bundesländern möglich gemacht, auch in Hessen durch den neuen "Lehrplan zur Sexualerziehung" von CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lorz.

Kindern, die wahrscheinlich überhaupt keine Ahnung haben, was Geschlechtsverkehr überhaupt ist, soll in einer schrillen Art und Weise vermittelt werden, was eine geschlechtliche Beziehung zwischen zwei Männern oder zwei Frauen ist.

Man muss nur ein paar Fotos von „Olivia Jones“ in Google-Bilder oder in Wikipedia anschauen, um festzustellen, dass die Grünen mit dieser Aktion mit Gewalt die von ihnen so verhassten „Rollenbilder“ zerstören möchten.

Dieser gewaltige Eingriff in die kindliche Weltanschauung und in das kindliche Auffassungsvermögen raubt einem dem Atem.

„Maxima debetur puero reverentia“ („Man schuldet dem Knaben die größte Ehrfurcht“, Juvenal): Eines der Grundprinzipien der Erziehung ist, mit allerhöchstem Respekt für die kindliche Seele und Unschuld an seine Erziehung heranzugehen.

Was die Grünen hier veranstalten, ist Zeugnis einer bodenlosen Verachtung der kindlichen Bedürfnisse. Die Grünen sind offensichtlich dermaßen in ihren ideologischen Schubladen gefangen, dass sie jedes Maß und Verantwortungsbewusstsein verloren haben.

Mit solchen Aktionen zeigt „Bündnis 90/Die Grünen“, dass sie eine wahrhaft radikale Partei ist, die rücksichtslos die Durchsetzung ihrer Ideologie vorantreibt.
Eingestellt von Mathias von Gersdorff um 11:45

von esther10 20.11.2016 00:19

Philly Erzdiözese veröffentlicht vollen Wortlaut der Erzbischof Chaput Interview mit CNS


Erzbischof Chaput Prozesse in Messe, 1. April 2016. Credit: Jeff Bruno.

Philadelphia, Pa., 17. November 2016 / 11.24 ( CNA / EWTN Nachrichten ) .- Die Erzdiözese von Philadelphia veröffentlicht den vollständigen Text von Erzbischof Charles Chaput Antworten auf die Fragen , die ihm von Catholic News Service stellte zu Beginn dieser Woche, die nachfolgend finden.

Die Antworten waren Erzbischof in Bezug auf ein Interview mit Kardinal designierten Kevin Farrell Mittwoch veröffentlicht von CNS, in dem der Präfekt des Dikasteriums für die Laien, Familie und das Leben war kritisch die pastoralen von der Erzdiözese Philadelphia veröffentlichten Richtlinien für die Durchführung von Amoris laetitia in dieser lokalen Kirche.

CNS geändert später das Interview mit Kardinal designierten Farrell von Erzbischof Chaput gegeben Teile der Antworten enthalten.


Hier finden Sie den vollständigen Wortlaut des Erzbischofs von Philadelphia Antworten auf ZNS.


CNS: Ist Ihr Ad - hoc - Ausschuss eine Abstimmung mit dem gesamten USCCB Planung über Amoris Laetitia implementieren?

Erzbischof Chaput: Es ist bereits getan. Der Ausschuss bat Gedanken und Erfahrungen aus Bischöfe im ganzen Land. Diese Arbeit wurde vor einigen Wochen abgeschlossen. Der Ausschussbericht wurde dann Erzbischof Kurtz als USCCB Präsident vorgestellt. Kardinal DiNardo, als der neue Präsident der Konferenz, wird vermutlich auf sie handeln , wie er und Konferenzführung für angemessen erachten.

CNS: Warum hast du dich gefühlt , es sei wichtig pastorale Richtlinien in Ihrer Erzdiözese auszustellen , die 1. Juli in Kraft getreten ist ?

Erzbischof Chaput: Da sowohl die letzte Synode Dokument und Franziskus in Amoris Laetitia lokalen Bischöfe ermutigt , dies zu tun. Eigentlich fragen Sie aa ziemlich seltsame Frage. Es ist sinnvoller , zu fragen: Warum ein Bischof würde Verzögerung der Auslegung und Anwendung Amoris Laetitia zum Wohle seines Volkes? Auf einer Angelegenheit so wichtig wie die sakramentale Ehe, Zögern und Mehrdeutigkeit sind weder weise noch karitative.

Sie werden sich erinnern, ich bin sicher, dass ich ein Delegierter zu 2015 Synode war und dann gewählt und ernannt zu den Ständigen Rat der Synode. Also ich bin vertraut mit dem Material und seinen Kontext in einer Weise, dass Kardinal designierten Farrell kann nicht sein.


Amoris Laetitia wurde am 8. April Unsere Richtlinien erlassen bis zum 1. Juni tatsächlich bereit waren, nach unserer Priesterrates Anhörung Erzdiözese Pastoral Rat, Weihbischöfe, Seminar Fakultät, und eine Vielzahl von liturgischen, kanonischen und theologischen Experten, sowohl Laien und Geistliche - von denen alle gemacht ausgezeichnete Vorschläge. Wir warteten bis zum 1. Juli eine endgültige Bewertung abzuschließen. Andere Bischöfe haben ihre eigenen Richtlinien erlassen und Antworten im Einklang mit den Umständen ihrer Diözesen, die nur sie, als lokale Bischöfe, mit echten Intimität kennen.

CNS: Kardinal designierten Farrell CNS hat gesagt , dass er glaubt , dass ein Pastor unter Anleitung in Kapitel 8 des nicht für alle und heiratete wieder geschieden sagen kann , bürgerlich: Ja, Kommunion empfangen. Aber sie können auch nicht sagen , an alle: Nein, es ist nicht möglich , es sei denn , Sie als Bruder und Schwester leben. Wie würden Sie auf diese Beobachtung reagieren?

Erzbischof Chaput: Ich frage mich , ob Kardinal designierten Farrell er die Philadelphia Richtlinien scheint zu hinterfragen gelesen und verstanden tatsächlich. Die Leitlinien haben einen klaren Schwerpunkt auf Gnade und Barmherzigkeit. Dies macht Sinn , weil einzelne Umstände oft komplex sind. Das Leben ist chaotisch. Aber Gnade und Barmherzigkeit kann nicht von der Wahrheit getrennt werden und bleiben legitime Tugenden. Die Kirche kann nicht widersprechen oder die Schrift und ihre eigene magisterium umgehen , ohne ihre Mission ungültig zu machen . Dies sollte klar sein. Die Worte Jesu sind sich sehr direkt und radikal in der Frage der Scheidung.

CNS: Haben Sie andere Kommentare , die Sie möchten zu machen?

Erzbischof Chaput: Ich denke , jeder Bischof in den Vereinigten Staaten eine besondere Treue zum Papst Francis als Heilige Vater fühlt. Wir leben diese Treue durch die Arbeit tun wir ordiniert wurden als Bischöfe zu tun. Unter kanonische Recht - nicht den gesunden Menschenverstand zu nennen - Governance einer Diözese gehört zu den örtlichen Bischof als Nachfolger der Apostel, nicht zu einer Konferenz, obwohl Bischofskonferenzen oft ein wertvolles Forum für die Diskussion zur Verfügung stellen kann. Als ehemaliger Wohnsitz Bischof, weiß der Kardinal designierten sicher diese, die seine Kommentare umso unverständlicher , das Licht unseres Engagements für brüderliche Kollegialität macht.
http://www.catholicnewsagency.com/news/p...with-cns-90671/
http://www.catholicnewsagency.com/tags/amoris-laetitia/
https://cruxnow.com/church-in-the-usa/20...delines-amoris/

von esther10 20.11.2016 00:19

Wie ein Ex-Prostituierte schrecklichen Leiden bewegt Franziskus


Franziskus trifft sich mit ehemaliger Prostituierten unterstützt vom Papst Johannes XXIII Gemeinschaft in Rom 12. August 2016. Credit: L'Osservatore

Vatikanstadt, 20. November 2016 / 09.29 ( CNA / EWTN Nachrichten ) .- Papst Francis erinnert sich noch mit einer ehemaligen Prostituierten während des Jubiläums der Barmherzigkeit zu treffen und zu hören , wie sie unsägliche Grausamkeiten gelitten.

In einem neuen Interview mit dem italienischen TV2000, erinnerte der Papst die Zeit er mit einer jungen schwangeren Frau aus Afrika getroffen, die war "schön, jung (um) genutzt werden."

ihre Geschichte zu erzählen, sagte die Frau, die sie gezwungen wurde, bis sie im neunten Monat schwanger war zu arbeiten. Sie landete auf der Straße Geburt "im Winter geben. Es ", erinnerte sich Francis als sie ihm sagte..

Ihre neugeborene Tochter, der Kälte ausgesetzt, starb, indem auf die Qual der Frau.

"Sie machten ihre Arbeit bis zu diesem Tag, denn wenn sie die Ausbeuter nicht viel bringen, sie geschlagen wurde, sogar gefoltert", sagte der Papst. Er erinnerte daran, dass eine andere Frau, die er in der Gemeinde getroffen hatte ihr Ohr abgeschnitten, weil sie nicht für ihre Menschenhändler genug Geld zurück brachte.

Franziskus sagte, wenn er diese Geschichten gehört, hat er nicht nur an die Ausbeuter gedenken, sondern auch die Kunden. "Wissen sie nicht, dass mit dem Geld, für die sexuelle Befriedigung auszuziehen, sie die Ausbeuter geholfen?", Fragte er.

Sein Treffen mit dem Ex-Prostituierten geschah in einem 12. August Besuch bei Frauen aus der Zwangsprostitution befreit und unter der Obhut des Papstes Johannes XXIII Gemeinschaft in Rom als Teil seiner "Mercy Freitag" Initiative, während des Jubiläums.

Der Papst erzählt das Treffen in einem Interview mit TV2000 veröffentlicht Sonntag 20. November mit dem Ende der der katholischen Kirche Jahr der Barmherzigkeit zusammenfallen.

Während des Heiligen Jahres hatte der Papst eine Gewohnheit von "Mercy Freitag" gemacht, mit anderen trifft. Auf die Frage, ob es eine Begegnung war, die einen bestimmten Einfluss auf ihn hatte, wies Francis zu seinem Treffen mit dem Ex-Prostituierte, und die Geschichten, die er hörte.

Für den Papst, war ein weiterer besonders auffällig Begegnung der Tag ging er Menschen an den Anfang und das Ende des Lebens zu besuchen, wenn er in eine Residenz für den todkranken Patienten, , sowie auf die Neugeborenenstation von Roms San Giovanni Krankenhaus.

Als er auf der Entbindungsstation des Krankenhauses angekommen, erinnerte der Papst eine Mutter zu sehen ", die weinte und weinte und weinte vor ihr zwei Zwillinge." Sie ursprünglich drei Babys hatte, aber einer von ihnen gestorben waren.

"Sie für ihren toten Sohn weinte, während die beiden anderen Streicheln", sagte der Papst und erklärte, dass sein Geist auf die Haltung einiger sofort gedreht, die "fortschicken", ihre Kinder vor der Geburt.

Dies ist eine "schreckliche Verbrechen", sagte er, einige gemeinsame falsche Begründungen für die Abtreibung zu benennen: ". Es ist" eine große Verantwortung "" sie schicken sie weg, weil "es ist besser so," weil Sie bequemer sind ", oder weil Dies betonte er erneut, "eine schwere Sünde."

Trotz immer noch ihre beiden anderen Kinder zu haben, die Frau "für den einen, rief die gestorben ist, nicht in der Lage getröstet zu werden", sagte er.

Francis sagte, dieser Besuch als auch die der Frauen aus der Zwangsprostitution befreit in seinem Kopf geblieben.

Franziskus '40-minütige Video-Interview mit Journalisten Paolo Ruffini und Lucio Brunelli von TV2000 berührt auf einer Vielzahl von anderen Themen, einschließlich der Früchte des Jubiläums der Barmherzigkeit, päpstlichen Versuchungen, wie wichtig es einen guten Sinn für Humor hat und wie er behandelt mit Stress.

Er sagte, das Jahr der Barmherzigkeit Feier in jeder Diözese der Welt, anstatt nur in Rom "verallgemeinert" ist..

"Es war die ganze Kirche, die dieses Jubiläum lebte, wie ein Jubiläum Atmosphäre war", sagte er und bemerkte, wie er die Nachricht hörte von Diözesen auf der ganzen Welt Geschichten von Menschen erzählen die Kirche Zeichnung näher und ihre persönliche Begegnung mit Jesus zu stärken.

Das Jubiläum, sagte er, sei "ein Segen vom Herrn" und "ein großer Schritt nach vorn." Er schrieb seinen Vorgängern Papst. Paul VI, der das Jubiläumsjahr Tradition begann, und Johannes Paul II ", der legte einen sehr starken Akzent auf Gnade."

"Es hat eine Menge von Samen gepflanzt", sagte er, das geistliche Wachstum Menschen im Heiligen Jahr der Gnade Gottes Kreditierung.

"Ich glaube, dass der Herr gute Dinge wachsen wird, einfach, in das Leben der Menschen täglich," anstatt durch eine Brille, sagte er.

Auf die Frage nach einem Kommentar gefragt, er gemacht hatte sagen: "die menschliche Haltung am nächsten göttlichen Gnade ist Humor", sagte Francis einen guten Sinn für Humor ist eine Gnade, die er für jeden Tag fragt.

Er sagte, er das gleiche Gebet von St. Thomas betet Mehr: ". Weiß, wie man von einem Kampf zu lachen voraus" "Gib mir, Herr, einen Sinn für Humor", so dass er ein guter Sinn für Humor "hebt dich", sagte , und ermöglicht es Ihnen, die Dinge mit einer erneuerten Perspektive zu sehen.


Der Papst warnte auch eine Haltung der Steifigkeit sowie eine Haltung der Heuchelei gegen haben. Unter Hinweis auf die der Bergpredigt aus den Evangelien, bemerkte Francis, dass es endet mit Jesus sagen, "wie der Vater barmherzig sein", die das Thema des Jubiläums war.

"Es heißt nicht: sein wie der Vater", stellte er fest, betonte aber, dass "es das gleiche! Die Gerechtigkeit und der Barmherzigkeit Gottes sind eine Sache. Barmherzigkeit ist Gerechtigkeit und Gerechtigkeit ist Gnade. Und sie können nicht getrennt werden. "

Ein weiteres Interview Thema waren die Versuchungen ein Papst steht. Laut Francis, sind sie "die Versuchungen einer Person, eines jeden Menschen", nach der Schwäche der eigenen Persönlichkeit.

Der Teufel immer diese Schwächen verwendet zu geben, sagte er und nannte Ungeduld, Egoismus und "ein bisschen Faulheit" als Beispiele. Die Heiligen waren auch versucht, ging aber zu Jesus und ihr Vertrauen und baten ihn um Hilfe.

Franziskus wurde auch gefragt, was störte ihn am meisten: die Beleidigungen seiner Kritiker gegen die falsche Bewunderung von Schmeichlern.

Seine unmittelbare Reaktion war ", die zweite! Ich bin allergisch gegen Schmeichler. Ich habe eine Allergie. "Diese Allergie, sagte er," kommt mir natürlich ", weil" ein anderer zu schmeicheln ist, die Person zu einem Zweck zu verwenden ... etwas für sich selbst zu bekommen. "

Zum Thema Stress, sagte der Papst, dass, obwohl er häufig müde fühlt, er einen Weg, seine Stressniveau zu halten hat nach unten: "Ich bete. Das hilft mir sehr viel" feiern Messe, den Rosenkranz und der Liturgie der beten Stunden sowie einfach frei mit dem Herrn zu sprechen sind alles Dinge, ihn der Papst sagte helfen ruhig und ausgeglichen zu bleiben.

Der Papst hat einen weiteren Weg, um Stress zu erleben. "Ich schlafe gut", sagte er, unter der Annahme dieses "eine Gnade des Herrn."

"Ich wie ein Murmeltier schlafen", sagte er, und er bekannte Schmerzen wie jeder andere auch, wie seine Ischias, zu haben, bestand aber darauf, gut schlafen mit seiner Gesundheit hilft.

Das Interview wandte sich dann an verschiedenen Konflikte in der ganzen Welt. Der Papst darüber nachgedacht, wie die Tugend der Barmherzigkeit auf politischer Ebene zwischen den Staaten besser gelebt werden konnte.

Als Antwort sprach Francis wieder gegen den Waffenhandel und Drogenhandel, und wiederholte seine früheren Verweise auf ein Stückwerk "Dritten Weltkrieg" im Gange in der ganzen Welt.

Er sagte, die Welt ein gesteigertes Gefühl der Zärtlichkeit der Lage braucht den leidenden Christus, sein Streicheln" diese Gewalt zu überwinden.
http://www.catholicnewsagency.com/news/h...-francis-85801/


von esther10 20.11.2016 00:16

Freitag, 18. November 2016
Rot-Rot-Grün will Berlin zur totalen Gender-Stadt machen/LSBTIQ-Szene erhält viele Wahlgeschenke


Das bankrotte Berlin kann sich offenbar großzügige Wahlgeschenke leisten. Foto: Zairon, Wikimedia Commons, gemeinfrei Lizennz CCO 1.0
Lobbyismus scheint ein gutes Geschäft zu sein. Insbesondere für das LSBTIQ-Wählersegment erweist sich die neue Machtkonstellation in Berlin als durchaus lukrativ.

Der Berliner Tagespiegel listet in einem Bericht vom 17. November die politischen und ökonomischen Privilegien auf, die die LSBTIQ-Szene vom neuen Senat erhalten soll. Ganze vier Seiten des Koalitionsvertrages sind den Geschenken für diese treuen Wähler gewidmet:

• Berlin soll ausdrücklich „Regenbogenhauptstadt“ werden.

• Rot-Rot-Grün will eine neue Bundesratsinitiative starten, um die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen.

• Queere Projekte in der Stadt sollen gestärkt werden.

• Das Etat für die “Initiative Sexuelle Vielfalt“ soll verdoppelt werden. Dieses Projekt umfasst zahlreiche Vorhaben wie Fortbildungen von Lehrkräften zu dem Thema oder Aktionen wie etwa gegen Homophobie im Fußball.

• Ein queeres Jugendzentrum für LGBT-Flüchtlinge, soll eingerichtet werden.

• Geplant sind auch besondere Wohnhäuser und Wohngemeinschaften für queere Menschen.

• Lesbische Projekte sollen die „lesbische Sichtbarkeit“ erhöhen, damit das lesbische Leben „nicht im Hintergrund bleibe“.

• Für junge muslimische Lesben und Schwule, die von Zwangsverheiratung bedroht sind, sollen Krisenwohnungen eingerichtet werden.

• Im Gesundheitswesen soll das Personal für die Belange trans- und intergeschlechtlicher Menschen sensibilisiert werden.

• Das Magnus-Hirschfeld-Institut (eine Art Think-Tank für Themen über Homosexualität) soll wieder errichtet werden.

• Die Koalition will das bereits geplante Elberskirchen-Hirschfeld-Haus unterstützen, in dem verschiedene Einrichtungen queerer Forschung, Kultur und Bildung zusammengeführt werden.

• Rot-Rot-Grün will den Unterhalt für das Magnus-Hirschfeld-Denkmal sichern (Magnus Hirschfeld war ein aktiver Homosexueller)

• Auf Bundesebene will sich die neue Berliner Koalition für eine Reform des Transsexuellen-Gesetzes einsetzen.

• Queere Menschen sollen in Gremien „sichtbarer“ werden.

• Der Berliner Senat wird zwei homosexuelle Mitglieder haben: Kultursenator Klaus Lederer von den Linken und Justizsenator Dirk Behrendt von den Grünen.

Was der neue Berliner rot-rot-grüne Senat betreibt, ist nichts anderes schamlose Klientelpolitik und ein weiterer Schritt, in Deutschland die Gender-Ideologie zur Staatsdoktrin zu erheben.


Eingestellt von Mathias von Gersdorff um 10:05
http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/

von esther10 20.11.2016 00:16

"Ich Schmeichler Allergie, verdiene ich Verleumder"

Das Interview von Franz mit TV2000 und InBlu Radio in Blau, Lüften Sonntag, 20. NOVEMBER bis 21: Die Früchte des Jubiläums, die lebendigsten Erinnerungen an die "Freitag der Barmherzigkeit", die Beziehung zwischen Gnade und Gerechtigkeit, die "Versuchungen" eines Papst, der "Gnade" des Humors, der geheime Stress die Verpflichtungen, um zu überleben


Veröffentlicht am 20/11/2016

VATIKANSTADT


Das erste Interview mit einem italienischen Fernsehen Franziskus hat TV2000 und InBlu Radio, Emittenten der italienischen Bischofskonferenz gewährt. Als Reaktion auf Fragen für 40 Minuten von Netzwerk-Manager und Informationen, Paolo Ruffini und Lucio Brunelli, spiegelt Bergoglio auf der außerordentlichen Heiligen Jahr Früchte, "ein Segen vom Herrn", wie die Kirche zu ändern, auf Vergötterung des Geldes und die Aufmerksamkeit auf die ärmsten. Ein kurzes Interview Erwartung wurde am Ende des besonderen gewidmet der Abschlusszeremonie der Heiligen Pforte zu lüften. Das komplette Interview wird von TV2000 und InBlu Radio-Sonntag, 20. November um 21 übertragen.

Der "Segen" des Jubiläums

"Ich kann Ihnen sagen, nur die Nachrichten aus der ganzen Welt. Die Tatsache, dass das Jubiläum hat sich in Rom, in jeder Diözese in der Welt, in den Diözesen, in der Kathedrale und Kirchen, die der Bischof angegeben hatte nicht nur gemacht wurde, ist diese Tatsache ein bisschen "das Jubiläum verallgemeinert. Er hat so gut getan. Warum die ganze Kirche war, die dieses Jubiläum lebte, war es wie eine Atmosphäre des Jubiläums. Und die Nachrichten aus den Diözesen sprechen kommen bei der Annäherung an die Kirche der Menschen, die Begegnung mit Jesus: Es war ein Segen vom Herrn (...) Es ist eine kirchliche Linie, wo Barmherzigkeit nicht Entdeckung zu sagen, weil es immer war, es wird jedoch dringend verkündet: es ist wie eine Notwendigkeit. Eine Notwendigkeit, dass in dieser Welt, dass die Diskrepanz zu Krankheit, die Krankheit das Herz, Egoismus zu schließen, tut gut. Weil es öffnete mein Herz und viele Menschen getroffen, mit Jesus. "

Die "Freitag der Barmherzigkeit auf" Mädchen ausgebeutet

"Ich besuchte die Mädchen, die von der Ausbeutung der Prostitution wurden entfernt. Ich erinnere mich an eine, von Afrika: schön, jung, ausgebeutet - schwanger war - ausgebeutet, sondern auch mit harten Schlägen und Folter: "Sie müssen zur Arbeit gehen" ... Und sie, als sie ihre Geschichte erzählt - es gab 15 Mädchen dort, dass erzählte mir die Geschichten, jeder - ich sagte: "Vater, ich Geburt im Winter auf dem Weg gegeben haben. Sola. Allein. Mein kleines Mädchen ist tot. " Sie machten ihr zu diesem Tag arbeiten, denn wenn Sie nicht viel brachte zu den Ausbeutern, geschlagen wurde, sogar gefoltert. In einem anderen hatten sie ihm ein Ohr abgeschnitten ... Und ich dachte, nicht nur auf die Ausbeuter, auch für diejenigen, die die Mädchen bezahlt, aber sie wissen sie nicht, dass mit dem Geld für eine sexuelle Befriedigung ausziehen, die Ausbeuter zu helfen? ".

"Die schrecklichen Verbrechen" der Abtreibung

"Am selben Tag ich ins Krankenhaus San Giovanni ging, in der Entbindungsstation, und es gab eine Frau weint, weint, vor ihr Zwillingsjungen ... Kleinen weinen, aber schön: er starb auf dem dritten Platz. Sie waren drei, aber man gestorben ist. Und sie für ihren toten Sohn weint, während die beiden streicheln. Das Geschenk des Lebens .. Und ich dachte, Gewohnheit, die Kinder vor der Geburt weg senden, diese abscheulichen Verbrechen: sie weg schicken, weil es besser ist, auf diese Weise, weil man mehr vertraut sind, hat eine große Verantwortung - ist eine schwere Sünde, nicht wahr? - Es ist eine große Verantwortung. Er hatte drei Kinder, für zu weinen, was tot war, hat er sich nicht mit den beiden trösten konnte, die blieben. Die Liebe zum Leben, in jeder Situation. "

Der größte Feind von Gott ist Geld

"Die Kirche als Institution wir uns selbst tun, jeder von uns; die Gemeinschaft, die wir sind. Der größte Feind - größer! - Gott ist Geld. Glauben Sie, dass Jesus, um das Geld Status Herr gibt, Meister, wenn er sagt: "Niemand kann zwei Herren dienen, zwei Herren. Gott und Geld" Gott und Reichtum. Gott sagt nicht, und - ich weiß es nicht - die Krankheit, o Gott, und was auch immer: das Geld. Denn Geld ist das Idol. Wir sehen es jetzt, in dieser Welt, in der Geld-Befehle zu sein scheint. Geld ist ein Werkzeug zu dienen gemacht, und Armut ist das Herz des Evangeliums und Jesus spricht von dieser Konfrontation: zwei Männer, zwei Herren. Oder ich meldete mit diesem oder ich meldete mit diesem. Ich meldete mit diesem, was mein Vater ist; Ich mit diesem Anspruch genommen, was mir einen Sklaven macht. Und dann, die Wahrheit: Der Teufel geht immer an den Taschen, immer. Es ist ihre Tür. Sie müssen kämpfen, um eine arme Kirche für die Armen zu machen, nach dem Evangelium (...) St. Ignatius lehrt uns, in den nächsten Jahren, dass es drei Schritte sind: Erstens, der Reichtum, zu verderben die Seele begann; Dann Eitelkeit, Seifenblasen, ein eitler Leben, zu erscheinen, zu erscheinen, und dann, den Stolz und Stolz. Und von dort, alle Sünden. Aber der erste Schritt ist das Geld, das Fehlen von Armut. "

Die Versuchungen eines Papstes

"Aber sind die päpstliche verlockend die Versuchungen einer Person, eines jeden Menschen. Nach Ansicht der Persönlichkeit Schwächen, dass der Teufel immer eintreten verwendet, die sind Ungeduld, Egoismus, dann ein wenig "Faulheit .. Und die Versuchungen wird uns bis zum letzten Moment, richtig zu begleiten? Die Heiligen haben bis zum letzten Moment versucht worden, und St. Theresia vom Kinde Jesus sagte, dass konzertierte Anstrengungen viel für die Sterbenden beten müssen, denn der Teufel einen Sturm der Versuchungen entfesselt hat, zu dieser Zeit. "

Eine lebenslange Haftstrafe die Todesstrafe "ein wenig" bedeckt "

"Ich versuche, wenn ich ein bisschen Zeit haben, rufen Sie, rufen Sie die Gefangenen die ich gekannt habe. Ich habe das Gefühl, weil er und nicht ich? Der Herr hat Grund genug, mich ins Gefängnis zu schicken, und er hat so viele überdachte ... beginnend von bösen Dinge, die ich in meinem Leben hatte, dass, wenn der Herr hatte meine Hand weg genommen. Und dann gibt es ein Gedanke, zwischen uns, die eine gemeinsame Gedanke ist, aber was ist im Gefängnis, weil er etwas tat, schlecht: die Bezahlung. Imprisonment als Strafe. Und das ist nicht gut. Das Gefängnis ist wie ein "Fegefeuer", für die Wiedereingliederung vorzubereiten. Es gibt keine wirkliche Strafe ohne Hoffnung. Wenn eine Strafe keine Hoffnung hat, ist es nicht wert, ein Christ, nicht menschlich ist. Dazu ist die Todesstrafe falsch. Ja, sie wird mir sagen, im fünfzehnten Jahrhundert, im sechzehnten Jahrhundert, die Verbrecher getötet, die Todesstrafe, mit der Hoffnung, in den Himmel zu gehen, war der Kaplan dort, dass ich in den Himmel geschickt. Ich denke an den großen Don Cafasso gibt, nah an den Galgen .. Aber es war eine andere Anthropologie, eine andere Kultur. Aber heute können Sie nicht so denken. Das Leben Satz, so kalt, es ist ein Todesurteil ein bisschen "Decke. Aber im Fall einer Person für seine psychologischen Eigenschaften geben keine Garantie für Reintegration? Es gibt Formen, die sie mit der Arbeit, mit der Kultur wieder einzusetzen, in einem Gefängnis-Regime, aber er fühlt sich nützlich für die Gesellschaft, bewacht, aber die Seele hat sich geändert: Es ist nicht das, was er das Verbrechen getan hat, ein Verbrecher, aber es ist eine, die sein Leben verändert hat und jetzt tut sich etwas in dem Gefängnis, das und fühlt sich mit einem anderen Würde wieder eingefügt. "

Die Gnade Humor

"Der Sinn für Humor ist eine Gnade, die ich jeden Tag fragen, und ich bete, dass schönes Gebet von St. Thomas Moore:" Gib mir, Herr, einen Sinn für Humor "; Ich vor einem Witz lachen kann ... es ist schön, dass das Gebet. Denn der Sinn für Humor hebt Sie, macht Sie das temporäre Leben sehen und nehmen die Dinge mit einem Geist der erlösten Seele. . Es ist eine menschliche Haltung, aber es ist so nah an der Gnade Gottes traf ich einen Priester - ein großer Priester, ein großer Pastor -, die einen großen Sinn für Humor hatte, aber es war viel zu wohl dabei, weil relativiert Dinge "das Absolute ist Gott, aber dies wird durch, man kann ... keine Sorge ..." (...) es ist, dass die Fähigkeit ein Kind vor Gott zu sein. lobe den Herrn mit einem Lächeln und sogar ein gut gemachtes Witz ' .

Ich habe Allergien von Schmeichlern, ich verdiene Verleumder

"Ich habe Allergien von Schmeichlern. Es kommt in der Natur, nicht wahr?, Nicht Tugend. Warum flacher eine andere ist es, eine Person zu einem Zweck zu verwenden, versteckt oder zu sehen, aber etwas für sich selbst zu bekommen. Auch ist es nicht wert. Wir, in Buenos Aires, die Schmeichler sie nennen "lecken Strümpfe" (toadies, ed) ... Wenn Sie mich loben, auch jemand, der mich lobt für etwas, das gut kam aber bald merkt man, Lob, Gott zu loben, "aber er ist in Ordnung, gut, nach vorne, das getan werden muss!", und diejenigen, die es mit ein wenig Öl zu tun ... Verleumder sprechen schlecht von mir, und ich verdiene es, weil ich ein Sünder bin, war ich so denken. Das stört mich nicht. "

Der ältere Bruder des verlorenen Sohnes und Steifheit

"Der älteste Sohn war ein moralischer Antrieb:" Das ist das Geld auf ein Leben in Sünde verbracht hat, er verdient es nicht gut aufgenommen zu werden ". Rigidität: immer der Ort des Richters. . Diese Steifigkeit, die nicht von Jesus Jesus ist rügte die Anwälte der Kirche: so, so gegen die Steifigkeit. Ein Adjektiv sagt ihnen, dass ich nicht wollen, wäre es mir zu sagen: Heuchler. Wie oft Jesus sagt, das Adjektiv an die Anwälte: Heuchler. Nur Kapitel 23 des Matthäus zu lesen: "Heuchler". Und sie machen die Theorie aber, Barmherzigkeit ja .. aber Gerechtigkeit ist wichtig! In Gott - und auch in den Christen, weil sie in Gott ist - Gerechtigkeit ist gnädig und barmherzig ist richtig. Man kann nicht die Scheidung eine Sache (...) Nach dem die Bergpredigt, in der Version von Luke ist, ist die Predigt über die Ebene. Und wie geht es aus? Seid barmherzig wie euer Vater. Es ist nicht einfach sagen, wie der Vater sein. Aber es ist das gleiche! Gerechtigkeit und Barmherzigkeit in Gott sind eins. Mercy ist einfach und Gerechtigkeit ist barmherzig. Sie können nicht voneinander getrennt werden. Und wenn Jesus verzeiht Zachäus und geht mit den Sündern zu Mittag zu essen, vergib Maddalena, verzeiht er die Ehebrecherin, vergib die Samariterin, was eine Hülse weit? Nein. Ist die Gerechtigkeit Gottes, der barmherzig ist. "

Die "cardiosclerosi Krankheit"

"Ich werde ein Wort sagen, dass ich von einem älteren Priester gelernt (...) Er hat mich gelehrt, ein Wort über die Krankheit dieser Welt, dieser Ära, diesmal: die cardiosclerosi. Ich glaube, dass Gnade die Medizin gegen die Krankheit ist, die cardiosclerosi, die direkt an der Basis dieser Schrott Kultur ist: "Aber das hilft nicht; diese alte, aber in das Pflegeheim; dieses Kind ist, nein, nein, nein, ihn an den Absender zu schicken ... "und werden verworfen. "Nein, müssen wir diese Stadt im Krieg nehmen; ? Dass man "-" Aber werfen wir die Bomben überall fallen: auf das Krankenhaus, die Schulen ".

Für eine mitfühlende Welt

Wir glauben, dass in dieser dritten Weltkrieg, die wir erleben, den dritten Weltkrieg in kleine Stücke; die Waffen verkauft und Hersteller und Waffenhändler zu verkaufen. Und auch verkaufen sie die beiden Seiten im Krieg, weil es sie durch Waffenhandel verdient ... Und es gibt eine sehr große Härte des Herzens: fehlende Zärtlichkeit. Die heutige Welt braucht eine Revolution der Zärtlichkeit. "Aber Gott ...": Lassen Sie uns aufhören. Gott wurde zart, hat Gott nahe kommen. Paul erzählt die Philipper: "Jesus entäußerte sich selbst näher zu kommen, wurde der Mensch wie wir." Wenn wir von Christus reden, vergessen wir nicht das Fleisch Christi. Und diese Welt braucht diese Zärtlichkeit, die sagt, das Fleisch, das Leiden Christi Fleisch zu streicheln, nicht zu mehr Leid zu machen! Ich denke, dass die Staaten, die sich im Krieg befinden sollte denken auch, dass ein Leben so viel wert, und nicht sagen: "Aber das Leben spielt keine Rolle, ich in der Gegend zu tun, kann ich dies tun ...". Ein Leben ist mehr wert als ein Gebiet!

Das Geheimnis der vielen Verpflichtungen, um zu überleben

"Ich weiß nicht, wie zu tun ist, aber ... ich beten: das hilft mir so sehr. Ich bin willkommen. Das Gebet ist eine Hilfe für mich, es ist mit dem Herrn zu sein. Ich feiere Messe, beten das Brevier, kann ich dem Herrn sprechen, ich bete den Rosenkranz ... Für mich, das Gebet hilft viel. Dann schlafe ich gut: es ist eine Gnade Gottes ist, das. Ich schlafe wie ein Stock. Der Tag des Erdbebens, habe ich nichts gehört, nicht wahr? Jeder hat gehört, das Bett tanzen ... Nein, wirklich, ich schlafen 6 Stunden, sondern als Holz. Vielleicht hilft diese Gesundheit. Ich habe meine Sachen, nicht wahr? Das Problem der Wirbelsäule (Wirbel, ed), die für den Moment in Ordnung ist. Ich tue, was ich kann und nicht mehr: in diesem Sinne, ich mich ein wenig vermessen ' ".
http://www.lastampa.it/2016/11/20/vatica...vrM/pagina.html


von esther10 20.11.2016 00:16

FRANCIS WEIGERT SICH, IN "FALLE" GESETZT VON KARDINAL BURKE UND VERBÜNDETEN ÜBER "FEHLER" IN AMORIS LAETITIA FALLEN
16. November 2016 | von Christopher Lamb
Papst glaubt Fragen auf geschiedenen gestellt und remarrieds sind so konzipiert, ihn in Debatte über Kardinal Bedingungen zu zwingen


Francis weigert sich, in "Falle" gesetzt von Kardinal Burke und Verbündeten über "Fehler" in Amoris Laetitia fallen
Einer von Franziskus 'prominentesten Kritiker hat den Einsatz erhöht. In einem Interview mit dem Kardinal Raymond Burke National Catholic Register United State hat gesagt , der Papst "Teach - Fehler" durch was darauf hindeutet , geschieden und wieder verheiratet Katholiken Kommunion empfangen können und hat damit gedroht , ist es, eine zu machen "formalen Akt der Korrektur."

Er und drei andere im Ruhestand Kardinäle haben Francis geschrieben auf ihn rufen klären die Verwirrung , die in der Familie Synode Dokument des Papstes enthalten sind, Amoris Laetitia , die sie behaupten , verursacht "schwere Desorientierung und große Verwirrung" unter den Katholiken . Und sie haben fünf Fragen an ihn stellen - bekannt als Dubia - die eine "ja oder nein" Antwort verlangen.

Aber der Papst hat nicht so die Gruppe reagiert - einschließlich Joachim Meisner, pensionierter Leiter Köln, Carlo Caffarra, pensionierter Leiter von Bologna, und Walter Brandmüller, früher verantwortlich für die historischen Wissenschaften Ausschuss des Vatikan - haben mit ihren Anliegen die Öffentlichkeit gegangen.

Warum also der Papst schweigt? Francis glaubt ihre Fragen eine Falle und hat sich entschieden , nicht in einer Debatte zu beteiligen , die auf den Kardinälen scheint "Begriffe und entworfen , um ihn alten Regeln machen neu formulieren. Darüber hinaus hat er endgültig die argentinischen Bischöfe Vermerk" Position , die ist , dass die Gemeinschaft kann gegeben werden in einigen Fällen wieder geheiratet Katholiken - und er ist es bis zu den einzelnen Bischöfen im allgemeinen zu verlassen , um den Anruf zu tätigen.

Für die Konservativen ist dies der Kern des Problems. Es ist nicht so viel "Verwirrung" über das Dokument aber, dass der Papst hat sich für persönliche Gewissen, Einsicht und Macht an die lokalen Kirchen ausgeschlossen. Das ist für sie beängstigend, weil es bedeutet, den Komfort Decke saubere, klare eindeutige päpstliche Lehre Abwerfen.

Aber die Wahrheit ist , dass , wenn es um die Ehe und Scheidung kommt ein "one size fits all" Lösung nicht funktioniert, und Francis weiß es. Er weiß auch , dass die meisten Katholiken stimmen zu und Amoris Laetitia spiegelt die Realität unzähliger Pfarreien. Und er kann der Forderung skeptisch sein , dass die Gläubigen "verwirrt" aus einer Gruppe von Kardinälen derzeit nicht beschäftigt in Front-Line - pastorale Arbeit.

Wer die neue Netflix-Serie "The Crown" beobachten könnte durch die Ähnlichkeit zwischen dieser Debatte und der Kirche von England Weigerung geschlagen worden Prinzessin Margaret zu ermöglichen Group Captain Peter Townsend, auf dem Gelände zu heiraten war er ein geschiedener Mann.

Die vorgeschlagene Ehe zwischen Margaret und Townsend, sagen die älteren Bischöfe , die junge Königin in einer Szene, kann nicht passieren , da sie das Sakrament der Ehe bedrohen würde. Diese Ereignisse Zeitraum mehr als vor einem halben Jahrhundert und die Kirche von England hat seine Position seither geändert zu diesem Thema.

Und in der Katholiken ähnliche Debatte über die Gemeinschaft für geschiedene Wiederverheiratete Francis setzt darauf, dass seine Lehre derjenige sein wird, die den Test der Zeit steht.

+++
In einem Konflikt zwischen der kirchlichen Autorität und der Heiligen Tradition der Kirche, die man auf dem Gläubigen ist verbindlich und wer hat die Autorität, dies zu bestimmen?

Was ist verbindlich ist die Tradition. Kirchlicher Autorität existiert nur im Dienste der Tradition. Ich denke an dieser Passage von St. Paul im [Brief an die] Gal (1: 8). "Sogar ein Engel zu euch predigen sollte jeder Evangelium anders als das, was wir euch gepredigt, er sei verflucht", dass, wenn
Wenn der Papst schwerer Fehler oder Ketzerei zu lehren waren, die rechtmäßige Autorität kann dies erklären und was die Folgen sein?

Es ist die Pflicht in solchen Fällen, und er in der Vergangenheit geschehen ist, der Kardinäle und Bischöfe deutlich zu machen, dass der Papst Fehler unterrichtet und ihn zu bitten, ihn zu korrigieren.

http://m.ncregister.com/51555/d#.WDHc6bLhCUk


hier geht es weiter

http://www.thetablet.co.uk/news/6401/0/f...amoris-laetitia


Doch Franziskus weigert sich...
FRANCIS WEIGERT SICH, IN "FALLE" GESETZT VON KARDINAL BURKE UND VERBÜNDETEN ÜBER "FEHLER" IN AMORIS LAETITIA FALLEN
http://www.thetablet.co.uk/news/6401/0/f...amoris-laetitia


von esther10 20.11.2016 00:15

Kämpfen Sie den "Virus der Polarisierung", fordert Papst neue Kardinäle
von Cindy aus Holz

Gesendet Samstag, 19. November Jahr 2016


New Kardinal Ernest Troshani Simoni wird von anderen Kardinälen (AP) begrüßt
Heiliger Vater schafft 17 neue Kardinäle aus 11 Nationen

Die katholische Kirche 17 neue Kardinäle ihr Leben an die Minister der Vergebung und Versöhnung in einer Welt zu sein -und manchmal eine Kirche widmen müssen - oft geprägt von Feindschaft und Spaltung hat Papst Francis sagte.

Auch Katholiken nicht immun gegen "das Virus der Polarisierung und Feindseligkeit" sind, sagte der Papst die neuen Kardinäle, und "wir darauf achten müssen, damit solche Haltungen einen Platz in unseren Herzen finden."

Erstellen von 17 neuen Kardinälen aus 11 Nationen, sagte der Papst das Kardinalskollegium - und die katholische Kirche selbst - ein Zeichen für die Welt sein muss, dass die Unterschiede von Nationalität, Hautfarbe, Sprache und soziale Klasse nicht Leute Feinde machen, sondern Brüder und Schwestern mit verschiedenen Gaben zu bieten.

Drei der neuen Kardinäle während des Gottesdienstes in der Petersbasilika erstellt wurden aus den Vereinigten Staaten: Cardinals Blase Cupich von Chicago; Kevin Farrell, Präfekt der neuen Vatikan Büro für Laien, Familie und das Leben; und Joseph Tobin, den der Papst gebeten, vom Sein Erzbischof von Indianapolis an den Erzbischof von Newark, New Jersey zu bewegen.

Nur 16 der neuen Kardinäle waren für die Zeremonie anwesend. Der Vatikan sagte 87-jährige Kardinal Sebastian Koto Khoarai, der pensionierte Bischof von Mohale der Hoek, Lesotho, einen Kardinal geschaffen wurde, obwohl er nicht in der Lage war, nach Rom zu reisen.

Nachdem das Credo rezitiert und einen Eid der Treue zu Franziskus und seine Nachfolger nehmen, ging jeder Kardinal Franziskus und kniete vor ihm nieder. Der Papst gab jedem einen Ring des Kardinals, ein dreieckiges roten Hut und eine Rolle als Kardinäle zu ihrer Ernennung bestätigt wird und ihre Titelkirche in Rom enthält. Die Zuordnung einer Kirche ist ein Zeichen, sie jetzt Mitglieder des Klerus des Papstes Diözese sind.

Nach dem Konsistorium, waren Franziskus und die neuen Kardinäle Busse für eine kurze Fahrt mit dem Mater Ecclesiae Kloster an Bord, das Gebäude in den Vatikanischen Gärten, die heute die Residenz des pensionierten Papst Benedikt XVI ist.

Kardinal Mario Zenari, der Botschafter des Papstes in Syrien im Namen der neuen Kardinäle gesprochen, viel versprechende Franziskus, dass sie und die gesamte Kirche weiterhin Gesandten der Barmherzigkeit Gottes zu sein, Bücken diejenigen zu helfen "links auf der Seite der halb tot Straße, in Körper und Geist "verwundet.



Das Evangelium am Konsistorium war St. Lukes Version von Jesu Diskurs zu seinen Jüngern: "Liebet eure Feinde, denen Gutes tun, die euch hassen, segnet, die euch fluchen, betet für die, die euch beleidigen."

"Sie sind vier Dinge, die wir für unsere Freunde und für die mehr oder weniger nah an uns, Menschen, die wir mögen, Menschen, deren Vorlieben und Gewohnheiten sind ähnlich zu unserem eigenen leicht tun", sagte Papst Francis. Aber Jesus, seine Worte nicht zerkleinern, ruft seine Anhänger mehr.

"Mit Menschen, denen wir unsere Gegner oder Feinde betrachten", sagte der Papst, "unsere erste instinktive Reaktion ... ist zu entlassen, diskreditieren oder sie verfluchen. Oft versuchen wir, sie zu "dämonisieren", um einen "heiligen" Rechtfertigung für sie entlassen zu haben. "

In Gott, sagte er, gibt es keine Feinde. Es gibt nur Brüder und Schwestern zu lieben.

Alle Menschen, die von Gottes Liebe umarmt werden, sagte er. "Wir sind diejenigen, die Wände heben, bauen Barrieren und Label-Leute."

So wie Gott liebt und verzeiht den Papst und die Kardinäle für ihre Sündhaftigkeit, sagte er, so dass sie andere lieben und zu vergeben müssen, unterziehen ", um die Umstellung unserer kläglichen Herzen, die zu beurteilen neigen, sich teilen, zu widersetzen und zu verurteilen."

Suchen Sie rund um die moderne Welt, sagte Franziskus, "wir in einer Zeit leben, in der Polarisierung und Ausgrenzung aufkeimenden."

"Wir sehen zum Beispiel, wie schnell die unter uns mit dem Status eines Fremden, einem Einwanderer oder Flüchtling" als Bedrohung gesehen, sagte er. Sie sind davon ausgegangen, einen Feind zu sein, weil sie aus einem anderen Land kommen, "wegen der Farbe ihrer Haut, ihre Sprache oder ihrer sozialen Klasse. Ein Feind, weil sie anders denken oder sogar einen anderen Glauben haben. "

Die "wachsende Feindseligkeit zwischen den Völkern" zu finden ist sogar "unter uns, in unseren Gemeinden, unsere Priester, unsere Treffen", sagte der Papst.

"Wir müssen darauf achten, daß nicht solche Haltungen einen Platz in unseren Herzen finden, weil diese zu den Reichtum und die Universalität der Kirche widersprechen würde, die in das Kardinalskollegium fühlbar evident ist", sagte er. Die Kardinäle kommen aus verschiedenen Ländern, "wir denken anders und wir feiern unseren Glauben in einer Vielzahl von Riten. Nichts davon macht uns Feinde; Stattdessen ist es eine unserer größten Reichtum. "

Als das Jahr der Gnade zu Ende war, rief Papst Francis auf den neuen Kardinälen - und alle Anwesenden in der Basilika - weiterhin "das Evangelium der Barmherzigkeit" zu verkünden, zu gehen, wo die Menschen leben, gibt ihnen Hoffnung und hilft ihnen, Zeichen werden von Versöhnung.

Am Ende des Konsistoriums hatte das Kardinalskollegium 228 Mitglieder, 121 davon im Alter von unter 80 sind und zur Teilnahme an einem Konklave stimm einen Papst zu wählen.
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...-new-cardinals/

**************



Francs sagt:
Ich folge dem Weg derer, die mir vorausgegangen sind, folge ich dem Rat": Interview mit dem Papst in "Avvenire"

http://www.religionenlibertad.com/sigo-c...-sigo-53255.htm

Oh, Oh, Oh, das stimmt nicht

von esther10 20.11.2016 00:05

Papst trifft Bischöfe neuen Ehegesetze studieren

2016.11.19 Radio Vatikan


(Radio Vatikan) traf Papst Francis am Freitag mit den Bischöfen aus der ganzen Welt, die einen Kurs im Vatikan Gericht der Römischen Rota sind die Teilnahme an den jüngsten Entwicklungen in Bezug auf Ehe Aufhebungen zu diskutieren.

Im September 2015 gab Papst Francis zwei neue Dokumente Reformen der rechtlichen Strukturen der Kirche einzuführen, so dass Ehenichtigkeits Studien einfacher, schneller und kostengünstiger.

Hören Sie Ann Schneible des Berichts:

In seinenI Worten an die Teilnehmer des dreitägigen Vatikan-Kurs, stellte der Papst, dass Bischöfe sowohl "Lehrer des Glaubens" sein muss, sondern auch diejenigen, die von den Bedürfnissen und Fragen von Männern und Frauen von heute lernen.

Zitiert aus der Schrift und von seinem Vorgänger Paul VI, sagte Franziskus, daß die geistige Gesundheit der Menschen an die Bischöfe anvertraut muss das Ziel aller pastoralen Tätigkeit sein.

Die Verfolgung dieses Ziels der "Rettung der Seelen", sagte er, ist es wichtig, alle finanziellen und bürokratischen Hindernisse zu beseitigen, die die Gläubigen verhindern, den Zugang zu Kirche Gerichten zu gewinnen.

Nach dem Vorbild von Jesus, der gute Shephard, sagte er, "inkarniert" sich die Kirche durch das Leiden von Menschen und müssen daher sorgen vor allem für diejenigen, die wegen einer Ehebruchs ausgeschlossen fühlen.

Aufgrund ihrer Taufe, betonte der Papst, bleiben diese Menschen vollständig Teil der Kirche und die Bischöfe sind zu dienen, ihnen mit besonderer Liebe und Sorge genannt.
http://www.news.va/en/news/pope-meets-bi...w-marriage-laws
(Von Radio Vatikan)


von esther10 20.11.2016 00:04

(03) Der Abfall vom Glauben, die ultimative Sünde


Judas ist der erste von allen Abtrünnigen . Er glaubte an Jesus, und sie ließen alles und folgten ihm (zu Kana "seine Jünger glaubten an ihn" Joh 2,11). Aber die prophetischen Dienst des Meisters fort und zu von Tag zu Tag anfallen , die Ablehnung der Juden, Versagen, Verfolgung und der drohenden Gefahr des Kreuzes, verlassen den Glauben an Jesus und lieferte ihn zum Tode.

Apostasie ist das größte Übel ein Mensch leiden kann . Es ist kein größeres Übel für die Christen , den katholischen Glauben zu verlassen, das Licht auszuschalten und in die Dunkelheit gehen, wo der Teufel regiert, der Vater der Lüge. Corruptio optimi pessima . Dies wurde verstanden durch die Apostel von Anfang an :

"Wenn einmal von den Verfälschungen der Welt durch die Erkenntnis unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus entfernt, wieder in sie verstrickt und überwunden werden , ihre letzte schlimmer geworden als das erste. Es wäre besser für sie nicht auf den Weg der Gerechtigkeit bekannt, dass nach einem Treffen mit ihm, die heiligen Gebote verlassen, die gegeben wurden , um ihnen. Sie führten das wahre Sprichwort: "Der Hund zu seinem Erbrochenen zurückgekehrt, und die Sau, gewaschen, kehrt im Schlamm" zu wälzen "(2 Petr 2,20-22). Renegades, Ketzer und Abtrünnigen, sagt St. John, "viele haben sich Antichristen ... von uns gekommen sind, aber sie waren nicht von uns" (1 Joh 2,18-19).

Apostasie ist die ernsteste aller Sünden . St. Thomas versteht den Abfall wie die Sünde der Untreue (Ablehnung des Glaubens, zu glauben , die Ablehnung) in seiner endgültigen Form und verweist auf die Wurzel seiner tiefsten evil:

"Untreue als Sünde ist Stolz geboren, für die der Mensch sein Verständnis der Regeln des Glaubens und der Lehre der Väter nicht einreichen" ( S. Th II-II, 10, 1 ad3m). "Jede Sünde ist Abneigung gegen Gott. Und je größer desto mehr eine Sünde trennt den Menschen von Gott. Aber Untreue ist , was die meisten von Gott ... also eindeutig festgestellt , dass die Sünde der Untreue ist die größte dieser Perversen das sittliche Leben "(ib. 10.3). Und der Abfall ist extrem und absolute Form der Untreue ( ib . 12 : 1 ad3m).

Die gleichen schlimmen Folgen des Abfalls zeigen den Schrecken dieser Sünde. St. Thomas beschreibt:

"" Der Gerechte wird aus Glauben leben "[Rom 1,17]. Und so, wie körperliche Leben verloren, alle Elemente und Teile des Menschen verlieren ihre Entsorgung durch, totes Leben der Gerechtigkeit , die durch den Glauben ist, tritt die Erkrankung alle Mitglieder. In den Mund, die das Herz manifestiert; dann in den Augen, in der Massenbewegung; und schließlich, nach Belieben , die es zum Bösen neigt. Daraus folgt , dass der Abtrünnige Sauen Zwietracht und versuchte , zu den anderen Glaubens trennen, als er brach weg "( ib . 12 : 1 ad2m).

Die Gläubigen können nicht den Glauben , ohne schwere Sünde verlieren .

Die geistige Gewohnheit des Glaubens , dass Gott in der Person durch das Sakrament der Taufe infundiert, kann nicht sein ohne ernsthafte Sünden der Menschen zerstört. Gott, ist inzwischen, getreu seiner eigenen Gaben " , die Gaben und Berufung Gottes sind unwiderruflich" (Röm 11,29). So lehrt Trent, zitiert Augustinus: "Gott, der einst durch seine Gnade gerechtfertigt, nicht im Stich lassen, wenn sie nicht von ihnen , bevor es aufgegeben" ( Dz 1537). So lehrt die Vatikanische Konzil, "ist in keiner Weise , wie die Situation derer , die durch die himmlische Gabe des Glaubens an die katholische Wahrheit gehalten haben, und diejenigen, die durch menschliche Meinungen geführt, folgen einer Religion false. Für diejenigen , die den Glauben unter dem Lehramt der Kirche erhalten haben , können noch nie nicht nur dazu führen , den gleichen Glauben ändern oder die Frage .

Atheismus heute ist ein neues Phänomen in der Geschichte . Das Zweite Vatikanische Konzil warnt davor , dass "Atheismus eines der schwerwiegendsten Probleme unserer Zeit ist" ( GS 19a). "Die Leugnung Gottes oder der Religion sind nicht, wie in der Vergangenheit, eine ungewöhnliche und individuelle Tatsache; Heute, in der Tat, sie nicht selten als präsentierte eine Anforderung des wissenschaftlichen Fortschritts und einer gewissen neuen Humanismus. In vielen Regionen ist diese Leugnung nicht nur in philosophischen Niveaus exprimiert, aber weitgehend inspiriert Literatur, Kunst, Interpretation der Geisteswissenschaften und der Geschichte und den gleichen bürgerlichen Rechts "( ib . 7c). Und dass sowohl die marxistisch-kommunistischen Welt, mehr oder weniger vorbei, als in der liberalen westlichen Welt. Aber da heute eine noch ernstere Phänomen.

hier geht es weiter
http://infocatolica.com/blog/reforma.php...l-maximo-pecado

von esther10 20.11.2016 00:01

Famed päpstliche "Mundstück" vergleicht 4 Kardinäle zu "witless Wurm" im Strom von Tweets

Amoris Laetitia , Antonio Spadaro , Dubia , Franziskus

ROM, 18. November 2016 ( Lifesitenews ) - Ein Jesuit oft als Papst Francis ' "Mundstück" beschrieben hat einen Tweet , in dem er Kardinäle der Kirche auf den Charakter Wormtongue aus dem zu vergleichen erschien gelöscht Herr der Ringe .


Fr. Antonio Spadaro des tweet kam inmitten Strom Beiträge kritisieren vier Kardinäle für Bedenken über den Papst Verwirrung geplagten Ermahnung Erhöhung Amoris Laetitia .
Freund vom Papst und Berater

Spadaro begann diejenigen zu kritisieren , die "nicht mögen , was sie hören" 14. November Montag in einer Reihe von mehr als einem Dutzend Tweets beginnen, noch am selben Tag die Kardinäle " ging an die Öffentlichkeit mit ihrem Schreiben Francis fragen fünf zu beantworten" ja oder nein " Fragen (Dubia) zu klären , was sie "Unsicherheit, Verwirrung und Desorientierung" im Apostolischen Schreiben genannt.

Antonio Spadaro. http://www.periodistadigital.com/documen...%20-%20PAPA.pdf
15 Nov 2016
https://twitter.com/antoniospadaro?ref_src=twsrc%5Etfw

Am folgenden Tag, Spadaro seine Kritik aufgestockt, die Ermahnung des Papstes Aufruf ein "Akt des Lehramtes," einen Punkt weitgehend bestritten von Kardinal Burke, einer der Unterzeichner des "Dubia." Spadaro gab an, dass diejenigen, die die Ermahnung finden problematisch sollte stoppen Sie die Frage "gleiche Frage , bis Sie die Antwort bekommen * Sie * wollen."

View image on TwitterView image on Twitter


Antonio Spadaro ✔ @antoniospadaro
#AmorisLaetitia is an act of the Magisterium (card. Schönborn) so don't keep asking the same question until you get the answer *you* want...
2:10 PM - 15 Nov 2016 · Rome, Lazio
34 34 Retweets 36 36 likes
Nur wenige Stunden später am selben Tag getwittert Spadaro einen Screenshot aus dem Herr der Ringe - Trilogie , wo der Held Gandalf den Verräter Wormtongue konfrontiert des Königs Ohr für Vergiftung , die Herrschaft des Bösen zu akzeptieren. Im Screenshot enthaltenen Spadaro den Untertitel von Gandalf und erklärt in Bezug auf den Verräter, dass er sich weigert , "zu Bandy krumm Worte mit einem einfältigen Wurm."

WICHTIG: respektvoll Ihre Unterstützung für das Schreiben der Kardinäle zum Ausdruck bringen, unterschreiben Sie die Petition an den Papst Francis. Klicken Sie hier .

Twitter-Nutzer hatte offensichtlich keine Schwierigkeiten zu verstehen, die Bedeutung hinter der Post, mit einigen fragen, auch wenn Spadaro Konto gehackt worden war.

Follow
Mechagodzilla79 @Mechagodzilla75
@antoniospadaro Am I actually seeing tweets of English-subtitled "The Two Towers" being posted to attack 4 Cardinals of the Catholic Church?
3:22 AM - 16 Nov 2016
1 1 Retweet 2 2 likes
Es war kurz danach, dass Spadaro den Tweet gelöscht, aber nicht, bevor er retweeted wurde und später gefangen genommen und von anderen erhalten.
https://www.lifesitenews.com/news/popes-...-criticize-card

von esther10 20.11.2016 00:01




Kardinäle bei der Messe für die Wahl eines neuen Papstes, in der Basilika St. Peter am 12. März 2013 vor der Sixtina für das Konklave eingeben. (Jeff Bruno)
BLOGS | 17, NOVEMBER 2016

Papst Francis beschließt, nicht zu halten Pre-Konsistorium Treffen der Kardinäle
Vatikanist behauptet, es liegt daran, mehr Kardinäle auf erneut einreichen "Zweifel" über seine Mahnung an die Familie planten, "Amoris Laetitia ', in der Sitzung. Der Vatikan ist nicht zu kommentieren.

Edward Pentin
Franziskus ist ungewöhnlich nicht eine Versammlung der Kardinäle vor Samstag Konsistorium zur Kreierung von 17 neuen Kardinälen Einberufung.

Die traditionelle Pre-Konsistorium Treffen ist eine Gelegenheit für den Papst mit seinen Kardinälen zu konsultieren, von denen die meisten für die Schaffung von neuen Fürsten der Kirche in Rom sein. Ihre Aufgabe ist es, als seine engsten Berater zu agieren sowie seinem Nachfolger wählen.

Während der vergangenen zwei Konsistorien des Papstes, im Februar 2014 und Februar 2015 hat der Heilige Vater solche Treffen. Sie fand in der Synodenaula, dauerte zwei volle Tage und waren eine Gelegenheit für den Papst zu hören, über Fragen und Anliegen aus der ganzen Welt, sowie aktualisieren, um die Kardinäle auf Vatikan-Fragen und die der universalen Kirche.

Für ein Papst ein Pre-Konsistorium Sitzung zu überspringen hält, ist selten, aber nicht beispiellos. Benedikt ging in ähnlicher Weise ein solches Treffen vor seinem letzten Kardinal machen Konsistorium im November 2012, aber hielt sie für seine anderen vier.

Vatikanist Marco Tosatti von La Stampa glaubt , dass die Vorlage von fünf Fragen oder "Zweifel" über Amoris Laetitia , dass vier Kardinäle im September an den Papst geschickt und die er hat es abgelehnt , zu beantworten, ein Motivationsfaktor hinter Francis sein kann , in diesem Jahr "Entscheidung.

Tosatti behauptet , dass die dubia , wenn auch nicht öffentlich gemacht , als der Papst entschieden gegen eine solche Versammlung halten, würden zu "wieder vorgelegt" während der Pre-Konsistorium Versammlung "nicht nur durch die Unterzeichner des Antrags auf Klarstellung, sondern vielleicht auch von andere Kardinäle, eifrig für ein entscheidendes Wort des Papstes. "Es ist eine Situation, fügte er hinzu, der Papst wahrscheinlich" bevorzugt zu vermeiden. "

Aber Tosatti stellte fest, dass der Vatikan einen offiziellen Grund für die Entscheidung nicht gegeben hat. Vatikan-Sprecher Greg Burke hat sich auch nicht auf eine Register-Anfrage über die wahren Motive hinter der Entscheidung reagiert nicht die Sitzung zu halten.

Trotz des Fehlens eines solchen Pre-Konsistorium Sitzung in diesem Jahr wird der Papst, wie es üblich ist, schaffen die neuen Kardinäle in den Petersdom um 11 Uhr am Samstag 19. November


Am Samstagnachmittag folgen die neu erhöhten Kardinäle werden auch die Gewohnheit, die Gläubigen zu treffen und Empfangen ihre guten Wünsche von 16.30 bis 06.30 Uhr in der Aula Paul VI, aber nicht, wie in anderen Jahren, zusätzlich im Apostolischen Palast.

Der Papst wird dann eine Messe auf dem Petersplatz am Sonntag, dem Fest Christi, des Königs und dem offiziellen Ende des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit feiern.
http://www.ncregister.com/blog/edward-pe...ng-of-cardinals

...mehr zu dieser Geschichte auf EWTN-UK hier
http://www.ewtn.co.uk/news/holy-see/in-w...-with-cardinals
http://www.marcotosatti.com/

von esther10 20.11.2016 00:00

Amerikanische Wahlen, sterben Ausgabe von Bischofen. Die Zahlen und Bewegungen hinter der Bühne
Der neue Präsident ist Einer der dreizehn Kardinäle des berühmten Briefs, der den Papst rasend gemacht hat. Der neue Vizepräsident ist ein Mitglied des Opus Dei. Der Misserfolg der Bischöfe von Bergoglio bevorzugt Sandro Magister



http://www.ncregister.com/

ROM, am 18. November 2016 - Sieben Tage nach der Wahl von Donald Trump zur Präsidentschaft, Sind sterben mehr als Zweihundert Bischöfe der VEREINIGTEN Staaten Auch zur Stimme gegangen. Denjenigen zu wählen, der sie seit den Nächsten drei jahren leiten Wird.

Eine Stimme, zu der sie "bezüglich Referenden auf Franziskus Eines", in der einfachen Behauptung von John L. Allen, Spitze vaticanista in the United States gekommen Sind sterben.

Und tatsächlich ist es ein bisschen DM ähnlich gewesen, Selbst Wenn der neue Präsident, Kardinal Daniel N. DiNardo, sofort Gewicht darauf zu sagen gelegt hat, Dass es sogar "verrückt" ist zu denken, Dass er nicht auf der Seite of this Papstes ist, der einige erstaunliche Sachen für sterben Kirche "macht."

Die tatsache ist, that, als Francis VEREINIGTEN Staaten im September 2015 besucht hat, er den Bischofen befohlen hat, Kurs zu ÄNDERN und in schritt mit IHM zu kommen.

Genug mit dem "predigen komplizierter Doktrinen ", mit der" Harten und teilenden Sprache ", mit dem" Bilden des Kreuzes Eine Schlagzeile von weltlichen Kämpfen. "

Ja, statt Dessen zur" Kultur der Begegnung ", sterben Einzigen, sterben dAZU fähig ist, sterben Kirche der VEREINIGTEN Staaten in "ein bescheidenes Hausfeuer umzugestalten, das Männer und Frauen Durch das attraktiv Licht und Wärme der Liebe anzieht

Jorge Mario Bergoglio Hut this kategorischen Richtlinien mit einer Reihe von Ernennungen von Bischofen in der Nähe von Wadenfänger Weise begleitet, Dinge, ein erster Stelle of this von Gleichgültigem J. Cupich als Erzbischof Chicagos zu Sehen, der am 19. November Auch ein Kardinal gemacht Wird.

Aber als, Wie die Praxis ist, in den monaten bis zur Wahl der Episkopalkonferenzführung führend, Jeder Bischof seine five Spitzennamen on a Formular, nur Einem der Zehn geschrieben hat, sterben Dafür am meisten Rahmen gewählt Sind - und infolgedessen als offizielle kandidaten für Präsidentschaft benannt Hut und Vizepräsidentschaft sterben -. ein Liebling von Bergoglio, Erzbischof von Santa Fe John C. Wester Krieg

Die Anderen neun Waren in alphabetischer reihenfolge der følgende :

Gregory M. Aymond, Erzbischof von New Orleans;
; Charles J. Chaput, Erzbischof Philadelphias
Erzbischof der Oklahoma Stadt Paul S. Coakley,;
; grundsätzliche Erzbischof Galveston-Houstons Daniel N. DiNardo, der
Daniel E. Flores, Bischof Brownsville,
José H . Gomez, Erzbischof von Los Angeles,
William E. Lori, Erzbischof Baltimores;
Allen H. Vigneron, Erzbischof Detroits;
. Thomas G. Wenski, Erzbischof Miamis

Aber wollen wir untersuchen, Wie Abstimmung gegangen ist

Das den Präsidenten Krieg und erst am Amt für voraussagbarsten, gewinnende Weil der Kandidat fast immer der Vizepräsident des vorherigen dreijährigen Begriffes mit der alleinigen ausnahme von 2010 ist, als in New York der grundsätzliche Erzbischof Timothy M. Dolan EINEN Überraschungssieg von 128 Stimmen zu 111 über den kandidaten des Progressiven, Gerald F. Kicanas, Bischof von Tucson und DM aus dem Amt scheiden Vizepräsidenten gewonnen hat.

und of this Mal ist es Auch according der Tradition gegangen. Der ernannte Vizepräsident 2013, Kardinal DiNardo DM following Niveau in der Ersten Runde Würde, MIT 113 Stimmen aus 206 Gefördert, leicht Die Anderen kandidaten, alle mit 30 Stimmen oder Weniger weit überholend.

DiNardo Krieg Einer der Unterzeichner des berühmten Briefs "der dreizehn Kardinäle" Franziskus am Anfang der Synode des Oktobers 2015 rasend gemacht Haben sterben. Und Hut Dolan auch.

Aber das erweist Sich nicht, IHN- verletzt Zu haben, als es Zeit gekommen ist, um zu stimmen. Im gegenteil.

Unsicherer und entscheidend war jedoch sterben nachfolgende Wahl des Neuen Vizepräsidenten, derjenige, der according der Tradition Auch der Präsident "in pectore" für den following dreijährigen Begriff Wird.

Hier war der gewinnende Kandidat Erzbischof von Los Angeles José Horacio Gómez, der geboren und in Mexiko, Einems Mitglied des Opus Dei und ein treuer Verteidiger des Lebens, der Familie, und der Religiosen Freiheit, der Hauptschlachtfelder between DM Amerikanischen Bischofsamt und den Zivilbehörden erzogen ist, Sondern Auch ein leidenschaftlicher Meister der Ursache von Wanderern, von Denen viele Wie er und ein Wachsendes Segment von Katholiken in the United States Hispanoamerikaner Sind.

Diözese im Land, Aber Franziskus hat sich bis jetzt geweigert, Seinen Pastor EINEN Kardinal zu machen ist sterben grösste Los Angeles. Und Vielleicht in der Wahl von Gómez gab es etwas Rache für this Verweigerung.

Man hat drei Runden der Abstimmung gebraucht, um den Neuen Vizepräsidenten mit Gómez immer in der Leitung zu wählen.

In der Ersten Runde hat er 60 Stimmen erhalten, sterben von Aymond mit 56, vom Bergoglian Westwind mit 31 und Durch Chaput 21 mIT, of this Letztere ein Mentor von Gómez Selbst gefolgt Sind, der Eine Wadenfänger Hilfstruppen in der vorherigen Diözese Denvers Krieg.

in der Zweiten Runde had Gómez 105 Stimmen, Aymond 81, Chaput 17, Westwind 14.

Und am Endstimmzettel Hut Gómez mit 131 Stimmen gegen sterben 84 von Aymond vorgeherrscht.

Es muss bemerkt Werden that Aymond Auch zweit in der Abstimmung Eingegangen ist, sterben DiNardo als Präsident Rahmen gewählt hat. Mit 30 Stimmen, sterben vom Westwind mit 20 und von Gómez 15 gefolgt Sind MIT. Unter den Bischofen ist er der Steigende Stern. Er geniesst weit verbreitete anerkennung für seine fähigkeit, Sachen Auf eine Weise Direkte und mit Klaren Wörtern, und für seine fähigkeit zu richten, zu Einigkeit schaffen, ohne jemals auf Grundsätzen zu tragen. Er war unter den Gegnern des Ehrengrads, der von der Katholischen Universität der Notre Dame zur Pro-Abtreibung Barack Obama gegeben ist.

Aber ist noch mehr erwähnenswert sterben Ähnlichkeit between Diesen Runden der Abstimmung und derjenigen vor them 2013.

In der 2013-Wahl sterben Meisten Stimmen für Präsidentschaft Once Sind diejenigen sterben, Joseph E. Kurtz Rahmen gewählt HABEN, um zu DiNardo, Chaput, Gómez, Lori und Aymond gegangen. sterben

Während für sterben Vizepräsidentschaft, nach DEM gewinnenden kandidaten DiNardo, Dort wieder Namen von Chaput, Gómez und Aymond sterben erschienen ist.

2013, jedoch, gab es Auch unter den Zehn kandidaten EINEN Namen, der drei Jahre später, of this des Dann-Bischofs von Spokane Cupich, des Lieblings von Bergoglio verschwunden ist, der IHN später nach Chicago Gefördert Hut.

In der Abstimmung für sterben Präsidentschaft ist Cupich siebent, mit 10 Stimmen, für und Darin sterben Vizepräsidentschaft Eingegangen er ist fünft in Beiden Runden, im Ersten mit 24 Stimmen und im Zweiten 17 mit Eingegangen.

in diesem Jahr nichts. Cupich hat es unter den Zehn kandidaten nicht sogar gemacht. Und Vielleicht ist das ein Anderer Grund, warum Francis IHN- EINEN Kardinal macht.

Reorganisations Die, Die Bergoglio im Bischofsamt der VEREINIGTEN Staaten deshalb begonnen hat, ist noch Davon weit, Eine Änderung in der Führung und im marschierenden Weg zu erzeugen.

Aber das sollte als keine Überraschung kommen, Weil dasselbe Ding Mit Johannes Paul II geschehen ist, der Auch ein Befürworter während Waden Langen Pontifikats Einer massiven Reorganisation der Bischöfe der VEREINIGTEN Staaten Krieg, sterben jedoch Eine starke Vertretung nur während der Regierung Waden Nachfolgers, Benedicts XVI gemacht HABEN.

Die Wasserscheide erste echte in der Führung der Episkopalkonferenz Hut tatsächlich 2004 stattgefunden, als Kardinal Francis E. George, Erzbischof Chicagos, zu Vizepräsidenten with the schlanksten von Rändern, 118 Stimmen gegen 114, über den Dann-Bischof Pittsburghs Donald W. Wuerl, jetzt ein Kardinal and a Hauptstütze von Papst Bergoglio Rahmen gewählt Wurde.

2007 ist George Präsident und Vizepräsident von Kicanas geworden, Dolan am Stimmzettel Durch 128 Stimmen zu 106 schlagend.

Aber 2010 hat Dolan EINEN Überraschungssieg als Präsident gewonnen, Kicanas am Stimmzettel Durch 128 bis 111 übertreffend. Mit Kurtz, wer Stimmzettel bin für Vizepräsidentschaft Chaput Durch 147 bis 91 überholt hat.

Und 2013 ist alles according der Tradition, MIT Kurtz Rahmen gewählt zu Präsidenten in der Ersten Runde Mit 125 Stimmen aus 236, und DiNardo Rahmen gewählt zu Vizepräsidenten über Chaput Durch EINEN Rand 147 bis 87 gegangen.

Zur Abstimmung in diesem Jahr zurückkommend, Durcheinander Aufmerksamkeit Auch der Wahl der Präsidenten von five Kommissionen geschenkt Werden.

Bischof von Portland Robert P. Deeley Wurde zu Leiter der Kommission für kanonische Angelegenheiten und Kirchregierungsgewalt mit 111 Stimmen gegen sterben 89 für Bischof von Rockford David M. Malloy Rahmen gewählt.

Bischof von Scranton Joseph C. Bambera Würde zu Leiter der Kommission für ökumenische und zwischenreligiöse Angelegenheiten mit 115 Stimmen gegen sterben 90 für Oaklander Bischof Michael C. Barber Rahmen gewählt.

Los Angeles der Hilfsbischof Robert E. Barron Würde zu Leiter der Kommission für Katechese Evangelisierung und Mit 122 Stimmen gegen 90 für Bischof von Bridgeport Frank J. Caggiano Rahmen gewählt

Das militärische Übliche, Erzbischof Timothy P. Broglio, Wurde zu Leiter der Kommission für sterben Justiz und den Frieden Mit 127 Stimmen gegen sterben 88 für San Diego Bischof Robert W. McElroy Rahmen gewählt.

Bischof von Lafayette Timothy L. Doherty Würde zu Präsidenten der Kommission für den Kinder- und Jugendschutz Mit 128 Stimmen gegen sterben 86 für Bischof von Yakima Joseph J. Tyson Rahmen gewählt.

Unter Diesen lohnt es Sich, auf einen der Sieger and a der Verlierer hinzuweisen.

der Verlierer ist McElroy, der zusammen MIT Cupich das dynamische Duett des ultra-Bergoglians zusammensetzt und ein geistiger Nachkomme von John Raphael Quinn, Erzbischof von San Franciscos von 1977 bis 1995 und DM Theoretiker Einer radikalen Reform des Papsttums IST. McElroy Krieg der Sekretär von Quinn und Krieg der gewidmete Bischof Durch IHN, als 2010 er Hilfs-San Franciscos, with the Westwind als Co-consecrator ernannt Wurde.

Der Sieger ist Barron, ein Liebling von Kardinal George in Chicago und bezüglich vor Einem Jahr in Los Angeles als der Hilfsbischof Gómez.

Bezüglich Gómez seine Wahl Weil Hut der Vizepräsident der Episkopalkonferenz Seinen Verzicht vom Posten des Präsidenten der Kommission auf der Wanderung zur Folge gehabt, zu der er 2015 ernannt Wurde.

Rahmen gewählt in auf Seinem Platz Weil Krieg der Präsident der Kommission der Wanderung Bischof von Austin Joe S. Vasquez Mit 109 Stimmen gegen 91 für den Bergoglian Westwind .

von esther10 19.11.2016 23:06

Ich suche Klarheit." Die Beschwerde von vier Kardinäle dem Papst
Ein Brief. Fünf Fragen zu den umstrittensten Punkten der "Amoris Laetitia." Worauf Francis hat nicht geantwortet. Ein Grund mehr, sagen sie, um "das Volk Gottes über unsere Initiative informieren" von Sandro Magister

ROM, 14. November 2016 - Der Brief und die fünf in ihrer Gesamtheit weiter unten dargestellt Fragen haben keine Notwendigkeit , viel Erklärung. Es genügt , sie zu lesen. Was neu ist , ist , dass die vier Kardinäle , die sie zu Francis letzten 19. September geliefert hatte, ohne eine Antwort zu erhalten, haben beschlossen, sie mit der Förderung dieses Schweigen auf Seiten des Papstes öffentlich machen, um die Reflexion zu "fortsetzen und die Diskussion "mit" dem ganzen Volk Gottes " .

Sie erklären dies im Vorwort zu der Veröffentlichung des vollständigen Textes. Und man denkt sofort von Matthäus 18: 16-17: "Wenn dein Bruder wird nicht auf dich hören, nehmen Sie mit zwei oder drei Zeugen. Wenn , dann wird er nicht einmal auf sie hören, so sage es der Versammlung. "

Der" Zeuge "in diesem Fall war Kardinal Gerhard L. Müller, Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. Weil er auch neben dem Papst, ein Empfänger des Briefes und die Fragen waren.

Die fünf in der Tat sind , wie in den klassischen Vorlagen an die Kongregation für die Glaubenslehre formuliert. Formuliert, das heißt, in einer Weise , dass sie mit einem einfachen beantwortet werden können Ja oder Nein.

In der Regel sind die von der Gemeinde gegeben Antworten ausdrücklich die Zustimmung des Papstes erwähnen. Und in den Routine - Publikum , die Francis nach der Auslieferung der Brief an den Kardinal Präfekt gab , und die Fragen, es ist eine sichere Wette , dass die beiden über sie gesprochen.

Aber in der Tat die Beschwerde aus den vier Kardinäle erhielt keine Antwort, weder von Kardinal Müller noch vom Papst, offenbar auf Geheiß des letzteren.

*

die vier Kardinäle , die diesen Brief unterzeichnet und jetzt machen es vor nicht unter denen , die im Jahr öffentlich sind, zu Beginn der zweiten Sitzung der Synode auf die Familie, die berühmten Brief "der dreizehn Kardinäle" Francis geliefert:

> dreizehn Kardinäle zum Papst. Hier ist der Brief (2015.10.12)

Die dreizehn waren alle Mitglieder der Synode und in Full - Service in ihren jeweiligen Diözesen. Oder sie hatten wichtige Positionen in der Kurie, wie Kardinäle Robert Sarah, George Pell, und Müller selbst.

Diese vier jedoch während alle für ihre authoritativeness anerkannt sind, haben keine operativen Aufgaben, entweder aus Altersgründen oder weil sie entlassen wurden .

Und das macht sie frei. Es ist kein Geheimnis, in der Tat, dass ihre Berufung wurde und wird von nicht wenige andere Kardinäle geteilt , die noch voll aktiv ist , sowie hochrangige Bischöfe und Erzbischöfe von West und Ost sind, der aber gerade wegen dieser sich entschieden haben , in den Schatten zu bleiben.

in wenigen Tagen, am 19. und 20. November, wird das gesamte Kollegium der Kardinäle in Rom, für das Konsistorium von Papst Francis einberufene treffen. Und unweigerlich die Beschwerde der vier Kardinäle wird Gegenstand angeregte Diskussion unter ihnen geworden.

Die Ebbe und Flut der Geschichte. Es war im Konsistorium vom Februar 2014 , die Francis grünes Licht für den langen Weg gab, die in der Ermahnung "Amoris Laetitia" führte , wenn er an Kardinal Walter Kasper die Eröffnungsrede anvertraut, zur Unterstützung der Gemeinschaft für die geschieden und wieder verheiratet.

gleich an diesem Konsistorium brach der Streit mit der größten Intensität aus. Und es ist die gleiche, die die Kirche noch heute teilt, auf den höchsten Ebenen , einschließlich, zu sehen , wie die unklaren Vorschläge von "Amoris Laetitia" sind widersprüchlich interpretiert und angewendet werden .

Kasper ist Deutscher und kurioserweise zwei der Kardinäle , die - auf der gegenüberliegenden Seite sein - haben die vorliegende Beschwerde veröffentlicht sind auch deutsch, nicht Kardinal Müller, der den Brief unterzeichnet "der dreizehn" und jetzt erhalten hat , diese andere , nicht weniger explosiv Brief zu erwähnen.

die Spaltung in der Kirche ist da. Und es läuft auffallend durch genau die Kirche in Deutschland , die den am weitesten fortgeschrittenen Punkt des Wandels für viele darstellt.

Und Franziskus schweigt. Vielleicht , weil er glaubt , dass "Gegensätze helfen" , wie er zu seinem Jesuit Mitbruder Antonio Spadaro erläutert geben über für die Veröffentlichung der Anthologie seiner Reden als Erzbischof von Buenos Aires, die für ein paar Tage in den Buchhandlungen gewesen sein.

Hinzufügen:

" Das menschliche Leben wird in der oppositionellen Form strukturiert. Und das ist auch das, was in der Kirche geschieht jetzt. Spannungen müssen nicht notwendigerweise aufgelöst und geregelt werden. Sie sind keine Widersprüche mögen. "

Aber das ist genau der Punkt. Hier ist es eine Frage der Widersprüche. Ja oder Nein. Diese und keine anderen sind die pass Antworten auf die fünf Fragen der vier Kardinäle, an den entscheidenden Punkten der kirchlichen Lehre und Leben erweckt dadurch in Frage gestellt "Amoris Laetitia."

Jetzt ist es an der Reihe.

Neben Italienisch, Englisch, Französisch und Spanisch, das gesamte Dokument ist auch in Portugiesisch und Deutsch Übersetzungen:

> Criar clareza. Alguns nós por Resolver em "Amoris laetitia" - Um Apelo

> Klarheit schaffen. Ungelöste Knoten von "Amoris laetitia" - Ein Appell

__________

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs