Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 22.06.2017 00:14

Don Nicola Bux: „Unglaublich“, wie sich Franziskus verhält – „Papst hat seine zweideutigen und irrigen Worte und Handlungen zu korrigieren“
22. Juni 2017 Interviews, Nachrichten, Papst Franziskus, Sakrament der Ehe 0


Don Nicola Bux: "Unglaublich", wie sich Papst Franziskus verhält.

(Rom) Der bekannte Liturgiker Don Nicola Bux, der unter Papst Benedikt XVI. Consultor der Glaubenskongregation war, ruft Papst Franziskus auf, eine Glaubenserklärung abzugeben. Zugleich warnte er den Papst: „Ein Papst, der die Glaubenslehre nicht bewahrt, kann keine Disziplin auferlegen“.

Um die schwere Krise zu überwinden, die derzeit in der Kirche herrscht und die päpstliche Autorität und sein Lehramt betrifft, müsse der Papst eine Glaubenserklärung abgeben, mit der er die katholische Lehre bekräftigt und seine eigenen, „zweideutigen und irrigen Worte und Handlungen korrigiert, die Anlaß zu nicht-katholischen Interpretationen sind“.

In einem Interview mit dem National Catholic Register sagte der von Papst Benedikt XVI. hochgeschätzte Theologe, der dessen „Reform der Reform“ unterstützte, daß die aktuelle Glaubenskrise mit ihren Spaltungen, die in der Kirche aufbrechen, Folge der Apostasie sind. In Teilen der Kirche sei „das katholische Denken aufgegeben“ worden. Das Ergebnis sei Verwirrung, Orientierungslosigkeit und Spaltung.

Das Interview wurde geführt, unmittelbar nachdem bekannt wurde, daß Papst Franziskus den vier Kardinälen, die Dubia (Zweifel) zum umstrittenen nachsynodalen Schreiben Amoris laetitia vorbrachten, sogar eine Audienz verweigert.

Don Bux dazu:

„Für viele Katholiken ist es unglaublich, daß der Papst die Bischöfe auffordert, mit Andersdenkenden den Dialog zu pflegen, selbst aber sich weigert, mit den Kardinälen zu treffen, die seine Hauptberater sind.“
Und weiter in Anspielung auf den Versuch von Papst Franziskus, mit Amoris laetitia eine neue Praxis zu etablieren:

„Wenn der Papst die Doktrin nicht schützt, kann er auch keine Disziplin auferlegen.“
Das vollständige Interview in englischer und spanischer Sprache.
http://www.katholisches.info/2017/06/don...zu-korrigieren/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: InfoCatolica

+

http://www.katholisches.info/2017/06/die...us-der-ns-zeit/

von esther10 22.06.2017 00:11

Fortnight for Freedom: "Durch ihre Früchte ..."

Fortnight for Freedom: "Durch ihre Früchte ..." Louie 21. Juni 2017 7 Kommentare
Abp LoriVon jenen unerschrockenen Fischer der Menschen hier in den Vereinigten Staaten von Gott segnen Amerika - das gleiche, das einmal kühn die Pfarreien in diesem großartigen Land ermutigt hat, aufzustehen und die ungerechten Verordnungen des gottlosen Staates zu bekämpfen, indem sie ein "Pfannkuchen für Patriotismus" und ein " Fish Fry for Freedom "Event - kommt noch ein weiteres Fortnight for Freedom.

Dies ist die sechste solche jährliche Einhaltung; Eine, die wahrscheinlich bis in die Zukunft weitergehen wird, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, in dem Christus der König entscheidet, dass es Zeit ist, seinen Thron zurückzuerobern.

In ihrer jüngsten Frühjahrsversammlung in Indianapolis stimmte die USCCB, den einst "Ad-hoc" -Komitee für religiöse Freiheit zu gewähren, der den zweiwöchigen neokatholischen Karnevalsbefehl beherrscht.

Das ist eine Ehre, da es nun die prestigeträchtigen Reihen solcher Komitees einschließt, wie die der kulturellen Vielfalt in der Kirche; Ökumenische und interreligiöse Angelegenheiten und Migration.



Als Vorsitzender des Komitees für religiöse Freiheit ist mein gewöhnlicher Erzbischof William E. Lori, der nach der 132-53 Stimme sagte, die am zweiten Tag der Bischofssitzung kam:

"Die Idee der Religionsfreiheit und ihrer Wurzeln in der menschlichen Natur wird angefochten, zusammen mit dem Recht der religiösen Menschen und Institutionen, ihre Stimmen auf dem öffentlichen Platz zu erheben und Ministerien zu erbringen, die dem Gemeinwohl im Einklang mit ihren religiösen und moralischen Überzeugungen dienen . "

Er fuhr fort zu beobachten:

"Debatten über religiöse Freiheit in unserem Land sind oft, traurig, polarisierend."

Stellen Sie sich vor, dass ...

Einige Religionen halten an die "moralische Überzeugung", dass Homo-Abweichung nicht nur ein Recht, sondern eine Quelle des Stolzes ist; Während andere gleichermaßen verurteilt sind, dass ihre Praktizierenden gebunden, geknebelt und vom Dach eines mehrstöckigen Gebäudes geworfen werden sollten. (Wir werden zu diesem Beispiel kurzfristig zurückkehren.)

Erzbischof Lori sagte, dass er hofft, sein Komitee zu sehen "Pflanze die Samen einer Bewegung für die Religionsfreiheit, die Jahre der Bewässerung und des Jätens nehmen wird, damit es wachsen, stark werden und Früchte tragen kann."

Lasst uns hoffen und beten, dass er kläglich scheitert.

Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika ist verfassungsrechtlich verpflichtet, die lebensgebende Wahrheit zu behandeln, die uns von Gott frei von allen Flecken des Irrtums durch seine heilige katholische Kirche allein kommt, als ob sie nicht mehr als die von den Lesbische Homosexuell Bisexuelle Transgender Queer Alliance; So dass Christus der König und seine Anhänger zu nur einem Wahlkreis unter vielen.

In einem Land wie den Vereinigten Staaten, das von solchen konkurrierenden "moralischen Überzeugungen" rühmt, wie diese, die Lösung der "Polarität", die Erzbischof Lori verurteilt hat, ist einfach: Mehrheit Regel.

Ich bin kein Verfassungsgelehrter viel weniger ein gefeierter Jurist, also nimm es nicht von mir ...

Antonin Scalia, der Mann, der von gewissen "traditionellen" katholischen Medientypen, die ihm unmittelbar nach seinem Tod folgten, war, war von der Überzeugung, dass auch bei der Abtreibung die Vox Populi souverän ist !

Dies, meine Freunde, ist "religiöse Freiheit" in Aktion; Als solches bin ich mir nicht sicher, wie viel mehr "Frucht" wir nehmen können.

Apropos Früchte ...

Jedes Mal, wenn man den Erzbischof William E. Lori bespricht, ist das Thema LGBT-Aktivismus besonders relevant.

LEAD StolzWenn wir nun zur "moralischen Überzeugung" zurückkehren, dass Homo-Abweichung eine Quelle des Stolzes ist, im Gegensatz zu einer Sünde, die in den Himmel zur Rache schreit, ist die Matthäus-Gemeinde hier in Baltimore für das fünfte Jahr in Folge offen Pläne In der Gegend "Gay Pride Parade" unter einem "katholischen" Banner zu marschieren.

Nach dem Kalender der kommenden Veranstaltungen:



PRIDE T-Shirts auf Verkauf: Matthäus, nach allem Messen: 9. Juli & 10. und 16. Juli & 17

Diese verabscheuungswürdige Entschuldigung für eine katholische Pfarrei ist nur eine von vielen solchen "LGBT freundlichen Gemeinschaften", die auf der Uhr des Erzbischofs Lori blühten.

Am vergangenen 8. Juni th , St. Ignatius - katholische Kirche ihres gehalten „ Annual Stolz Gebetsgottesdienst “ , wo nach ihrer Website:

"Wir danken Gott für die Gabe unserer LGBT-Brüder und Schwestern in einem Gebetsdienst. Durch Musik, Lesungen, Gebet und einen Geist der Dankbarkeit werden wir sammeln, um unsere LGBT Brüder und Schwestern zu feiern. "


Treffen Sie den Pfarrer der Pfarrei St. Matthäus, Fr. Joe Muth
Als ich zum ersten Mal in einem Exposé vom Dezember 2015 nach der berüchtigten Liste der "Gay Friendly Parishes" des New Ways Ministry (NWM) - der Consumer Reports of "Homo-Katholizismus" - im Durchschnitt in den USA, nur 1,3% der Die Pfarreien in einer bestimmten Diözese qualifizieren sich für die hohe Bezeichnung.

In der Erzdiözese Baltimore hingegen sind fast 5% der gesamten Pfarreien auf der "homosexuell-freundlichen" Liste - das ist mehr als das 3,5-fache des nationalen Durchschnitts; Daraus ein wahres Homosexuelles Wallfahrtsziel!

Themen wie diese wurden dem Erzbischof Wilhelm E. Loris Aufmerksamkeit durch die Betroffenen der Diözese seit Jahren alles ohne Erfolg verliehen worden. In der Tat wurde der Pfarrgemeinde LGBT-Aktivismus mit zunehmender Straflosigkeit während seiner Amtszeit durchgeführt.

Das ist so, wenn ich höre, dass der Vorsitzende des USCCB-Komitees für religiöse Freiheit von seinem Wunsch, Früchte zu tragen, zu hören, vielleicht werden Sie mir verzeihen, dass Sie sich fragen, was für ein "Fischer der Männer" er wirklich ist.
https://akacatholic.com/fortnight-for-fr...y-their-fruits/

von esther10 22.06.2017 00:08

Wenn die Dubia unbeantwortet bleiben, könnten die Konsequenzen katastrophal sein


Die Einreichung von Dubia ist nicht ungewöhnlich (CNS Foto / Paul Haring)
Es ist gefährlich für die Glaubwürdigkeit der Kirche, dass das, was in Deutschland als gut angesehen werden sollte, in Polen als falsch angesehen werden sollte

Die vier Kardinäle zeigen kein Zeichen des Aufgebens , und auch nicht. Es könnte an dieser Stelle nützlich sein, eine Chronologie der vier Kardinäle und der Dubia zu präsentieren. Es geht so.

Am 19. th September 2016, vier Kardinäle - Caffarra, Burk, BRANDMUELLER und Meisner - present 5 dubia oder Auskunftsersuchen an den Papst über bestimmte Mehrdeutigkeiten in Amoris Laetitia.
Am 19. th November 2016, keine Antwort erhalten hat, veröffentlichen die vier Kardinäle ihre dubia.

Am 25. April th 2017, schreiben die vier Kardinäle den Papst für ein Publikum zu fragen, ein „Publikum Blatt“ Ablegen umschließt , was sie mit ihm besprechen wollen.

Am 19. Juni th 2017 der Brief der vier Kardinäle, die keine Antwort erhalten hat, wird veröffentlicht .

Also, was ist hier los? Es ist wirklich sehr einfach Der Papst will die fünf Dubien nicht beantworten, alle sind einfach ja oder nein Antworten. Der Grund dafür ist ebenso einfach. Wenn der Papst einen Weg beantwortet, widerspricht er dem Lehramt seiner Vorgänger. Wenn er einen anderen Weg antwortet, zerstört er effektiv, was er mit Amoris Laetitia zu tun versucht hat, dh eine Veränderung der Praxis in der Kirche einzuführen, die an sich einen Wechsel der Lehre bedeutet. So sitzt der Papst weiterhin auf dem Zaun und versucht, es auf beide Weisen zu haben, während die vier Kardinäle versuchen, ihn davon abzuhalten, auf die eine oder andere Weise, in der Hoffnung oder zu wissen, dass, wenn er vom Zaun gezwungen wird, nur eine möglich ist Weg für ihn zu springen.

Interessanterweise hat der Papst, indem er sich weigert, die Dubia zu beantworten, in gewissem Sinne eine Antwort von Sorten gegeben. Seine Weigerung, effektiv zu antworten , bedeutet, dass er nicht zumindest offiziell die Richtlinien der maltesischen Bischöfe und anderer nicht unterstützt. Was die maltesischen Bischöfe sagen, bleibt eine örtliche Aussprache, nicht offizielle kirchliche Lehre, auch wenn sie im Osservatore Romano veröffentlicht worden ist. Was die maltesischen Bischöfe in ihren Richtlinien lehren, kann vom Papst oder seinen Nachfolgern im Lehrstuhl von Peter aufgehoben werden.

Aber hier laufen wir in die Hauptanliegen der vier Kardinäle. Es ist verwirrend, ja mehr als verwirrend, es ist unerträglich, denn es ist gefährlich für die Glaubwürdigkeit der Kirche, das, was in Deutschland als gut angesehen werden sollte, sollte in Polen als falsch angesehen werden. Das ist kein Katholizismus, es sind eher nationale Kirchen auf dem anglikanischen oder orthodoxen Modell. Wenn diese Unklarheit fortgesetzt werden darf, werden die Konsequenzen katastrophal sein.

Darüber hinaus kann es einfach nicht der Fall sein, denn es war noch nie der Fall, dass ein Papst dem Lehramt seiner Vorgänger widersprechen kann. Amoris Laetitia muss in Kontinuität mit Familiaris Consortio und Veritatis Splendor gelesen werden. Wenn es irgendwie "Familiaris Consortio und Veritatis Splendor" ersetzt, sind Leute wie ich, deren Lehre im Seminar auf diesen beiden Dokumenten basiert, um sie jetzt zu "verlernen"? Sind sie korrigiert worden? Waren sie nur für eine Zeit? Oder waren sie von dauerhafter Bedeutung? Aber wenn Amoris Laetitia die vorherigen Lehramtsdokumente ersetzen soll, was kann dann Amoris Laetitia in zwanzig Jahren ersetzen?

Wie die Dubia deutlich macht, schlägt eine Interpretation von Amoris Laetitia im Herzen der katholischen moralischen Lehre wie überall und immer verstanden. In gewissem Sinne kann es nur eine Antwort auf die Dubia geben, und das ist, dass die traditionelle Lehre stehen muss und dass Amoris Laetitia im Lichte dieser Lehre allein gelesen werden muss.

Wer das gelesen hat, was ich über dieses Thema geschrieben habe, weiß jetzt, dass ich mit den vier Kardinälen stehe. So viele andere, Kardinäle, Bischöfe, Priester, Diakone und Laien.

Heiliger Vater, antworte dem Dubia! Für das Gute der Kirche, und für das Wohl des päpstlichen Amtes, bitte beantworten Sie die Dubia


http://www.catholicherald.co.uk/commenta...e-catastrophic/

von esther10 22.06.2017 00:06

Die „Chupamedias“ des Papstes – Austen Ivereigh: „Dubia-Kardinäle wollen Früchte des Heiligen Geistes stürzen“
22. Juni 2017 Hintergrund, Lebensrecht, Nachrichten, Papst Franziskus



Austen Ivereigh betätigt sich als päpstlicher "Chupamedia" und beschimpft Papstkritiker.
„Natürlich wird der Papst nicht auf die sogenannten Dubia antworten: Sie versuchen, die Früchte des Heiligen Geistes in zwei Synoden und einem großen päpstlichen Dokument zu stürzen.“

Diese Worte schrieb Austen Ivereigh am 20. Juni auf Twitter. Ivereigh, ein britischer Katholik, war Redakteur und dann stellvertretender Herausgeber der progressiven, katholischen Wochenzeitung The Tablet, von 2004-2006 Pressesprecher und dann auch Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des damaligen Erzbischofs von Westminster, Cormac Kardinal Murphy-O‘Connor, anschließend Mitarbeiter des Daily Mail und 2010 Mitbegründer von Catholic Voices.

Sprachrohr eines „radikalen Papstes“

Im November 2014 trat Ivereigh als Biograph von Papst Franziskus an die Öffentlichkeit. Er legte das Buch „The Great Reformer: Francis and the Making of a Radical Pope” vor (zu deutsch am ehesten: „Der Große Reformer: Franziskus, Porträt eines radikalen Papstes), mit dem er sich als überzeugter Bergoglianer zu erkennen gab. Dabei enthüllte er die Existenz einer Gruppe von Kardinälen, die er Team Bergoglio nannte. Diese Gruppe, der auch sein ehemaliger Arbeitgeber, Kardinal Murphy-McCormac, sowie Karl Lehmann, Walter Kasper und Godfried Danneels angehörte, habe die Wahl von Jorge Mario Bergoglio zum Papst organisiert.

Den ehemaligen Erzbischof von Buenos Aires und heutigen Papst lernte Ivereigh kennen, als er seine Doktorarbeit schrieb. Ivereigh promovierte 1993 in Oxford mit einer Arbeit zum Thema Kirche und Politik in Argentinien. 1998 trat er sogar kurzzeitig in das Noviziat des Jesuitenordens ein, das er aber nach wenigen Monaten wieder verließ. Im August 2015 veröffentlichte Project SJ ein Interview mit Ivereigh. Darin sagte er, bei den Jesuiten verstanden zu haben, daß „bedingungslose Liebe, die Barmherzigkeit und die Vergebung Gottes“ besser seien als „Lehren und Ideen“.

Seit einiger Zeit ist Ivereigh ständiger Kolumnist der US-amerikanischen Nachrichtenplattform Crux Now, die – wie der National Catholic Reporter enthüllte – jährlich mit einer großzügigen Zuwendung der Kolumbusritter von 350.000 Dollar finanziert wird. Ivereigh schreibt auch für die US-amerikanische Jesuitenzeitschrift America und andere progressive Medien. Dabei tritt er als entschiedener Apologet von Papst Franziskus auf.

Heckenschütze gegen „Papstgegner“


Austen Ivereigh und die „Dubia“

Neuerdings betätigt sich Ivereigh als Heckenschütze gegen alle, die er für „Feinde des Papstes“ hält. Jüngst feierte er auf Twitter die „Säuberung“ der Päpstlichen Akademie für das Leben. Wen der Brite als „Papstgegner“ ausmacht, der bekommt seine spitze Feder zu spüren. Dazu gehören seit Monaten vor allem die vier Kardinäle Brandmüller, Burke, Caffarra und Meisner, die es gewagt haben, Papst Franziskus im September 2016 Fragen zum umstrittenen nachsynodalen Schreiben Amoris laetitia vorzulegen. Vor zwei Monaten wagten sie es zudem, den Papst, der ihnen auf ihre Frage keine Antwort gab, um eine Audienz zu bitten. Auch darauf erhielten sie keine Reaktion. Dafür werden sie von Papst-Anhängern wie Ivereigh angegriffen. Und wie!

Als am Dienstag bekannt wurde, wie unbarmherzig und rücksichtslos Papst Franziskus den vier namhaften Purpurträger jeden Dialog verweigert, mobilisierten die Kohorten der „päpstlichen“ Journalisten, um den vier Kardinälen öffentlich entgegenzutreten.

Ivreigh twitterte am Abend des 20. Juni:

„Natürlich wird der Papst nicht auf die sogenannten Dubia antworten: Sie versuchen, die Früchte des Heiligen Geistes in zwei Synoden und einem großen päpstlichen Dokument zu stürzen.“
Seit Beginn des derzeitigen Pontifikats fällt auf, mit welcher Selbstverständlichkeit von Bergoglianern der Heilige Geist in Anspruch genommen wird. Eine inhaltliche Auseinandersetzung, selbst ein Minimum an Dialog, wird unter Verweis auf den Heiligen Geist verweigert. Der Heilige Geist als irrationales Todschlaginstrument zur Durchsetzung einer bestimmten Meinung?

Bereits am vergangenen 2. Februar hatte Ivereigh via Twitter getönt, daß es auf „die Diözesanbischöfe“ ankomme, nicht auf „Kardinäle im Ruhestand“. Die Diözesanbischöfe seien es, die Amoris laetitia in ihren Diözesen „implementieren“.

Am 30. November 2016 bezeichnete er bei Crux Now die Dubia als

„einen schwerwiegenden Skandal, der den Heiligen Vater sogar dazu bringen könnte, ihnen die roten Hüte wegzunehmen“.
„Good news. Akademie für das Leben von Fanatikern & Fundamentalisten gesäubert“

Doch nicht nur die vier Dubia-Autoren befinden sich in Ivereighs Visier. Am 13. Juni wurden vom Vatikan die neuen Mitglieder der Päpstlichen Akademie für das Leben bekanntgegeben, die Papst Franziskus ernannt hatte. Der personelle Umbau kommt einer Metamorphose gleich.

Der Brite twitterte am selben Abend:

http://www.katholisches.info/2016/11/pae...en-schmeichler/

„Good news. Akademie für das Leben von Fanatikern & Fundamentalisten gesäubert“
Eine „schockierende Beleidigung“ aller engagierten Lebensschützer und Verteidiger der Heiligkeit des Lebens, die vom Papst-Vertrauten Vincenzo Paglia vor die Tür gesetzt wurden, so InfoVaticana. Ivereigh bedient sich derselben Vokabeln, mit denen Abtreibungsbefürworter die Lebensschützer verunglimpfen.

Zu den „Schwergewichten“, wie Ivereigh meint, gehört auch der anglikanische Pastor Nigel Biggar, der sich unter gewissen Bedingungen für die Tötung ungeborener Kinder bis zur 18. Schwangerschaftswoche ausgesprochen hat. Für Ivereigh und Paglia kein Problem. Auf Crux Now verteidigte der Brite die Ernennung seines Landsmannes Biggars und beschuldigte die Kritiker, die Akademie für das Leben als eine „Enklave der ideologisch Reinen“ haben zu wollen.



Kurienerzbischof Paglia, seit August 2016 Präsident der Akademie, der die Säuberung durchgeführt und dem Papst die Liste der neuen Mitglieder vorgelegt hatte, übernahm wenige Stunden später auf Twitter Ivereighs Artikel. Paglia lobte den Artikel als „positive Reaktionen auf eine ausgewogene Analyse“.

Ist Franziskus wirklich allergisch gegen Chupamedias?

Im November 2016 warnte Papst Franziskus in einem Fernsehinterview mit TV2000, dem Fernsehsender der Italienischen Bischofskonferenz vor Schmeichlern und Kriechern. Wörtlich sagte er:

„Ich bin allergisch gegen Schmeichler. Wir in Buenos Aires, in unserer Mundart, nennen die Schmeichler ‚chupamedias‘.
Was soviel heißt wie Speichellecker. So ganz wörtlich scheint Franziskus den ersten Teil der Aussage aber nicht gemeint zu haben.

Ivereigh hat bereits etliche Chupamedias porträtiert, die den Papst umgeben. Er selbst duldet auch keine Meinung, die jener von Franziskus widerspricht.
http://www.katholisches.info/2017/06/die...istes-stuerzen/

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Twitter (Austen Ivereigh und Vincenzo Paglia) (Screenshots)


von esther10 22.06.2017 00:05

Preise mit Angriff aufgeladen, die Eucharistie in der traditionellen Messe in der Verteidigung
22/04/17 00.04 von THE REMNANT

Editor ‚s Kommentar : Wir haben folgende Zeugnis unserer Mitkatholiken der Erzdiözese Niteroi (in der Nähe der Stadt Rio de Janeiro Gemeinde), Brasilien, auf einem schweren Zwischenfall ereignete sich am Aschermittwoch in der Pfarrei von Santo Domingo de Guzman. Wir bitten Sie freundlich zu lesen es und dann die Anfragen beantworten wir machen das Ende des Artikels. Michael Matt
https://asociacionliturgicamagnificat.blogspot.de/
***


Am Aschermittwoch war alles fertig Heilige Messe in der Pfarrei feiern von Santo Domingo de Guzman. Die Gläubigen trat in die Kirche und bereit zu stellen für die Gnade Gottes, empfangen das Zeichen des Kreuzes auf die Stirn, hören auf die Ermahnung an „von der Sünde abwenden und treu dem Evangelium“ und geben auf diese Weise in der Fastenzeit . Die Feier war eine traditionelle lateinische Messe; Der Minister war ein Diözesanpriester, Vater Anderson Batista da Silva, der den lange gehalten hatte Vetus Ordo , noch vor der Verkündung von Summorum Pontificum .

Masse hatte bereits begonnen, als ein Mann in seinen Sechzigern in die Kirche trat und von Anfang an, begann laut über verschiedene Themen zu beklagen (Ritus, Dauer, Gregorianik, etc.) auf diese Weise zu stören die um ihn herum. Zum Zeitpunkt der Gemeinschaft, die Gläubigen wie immer eine Leitung mit dem Altar gebildet und begann die Knie, den Leib Christi in der Sprache empfängt, wie sie in der traditionellen Praxis der Kirche die Gläubigen die Teilnahme an der Messe erforderlich wusste, wie Empfangen der Gastgeber, denn Batista Vater, bevor er die Details des traditionellen Ritus erklärt.

Angry man ausgekleidet für die Gemeinschaft und weiterhin beschweren und auf der Schiene den ganzen Weg murmelnd. Als er an der Reihe war, weigerte er sich die Gemeinschaft auf der Zunge zu erhalten, forderte, dass der Vater Batista den Wirt in seiner Hand. Batistas Vater erklärte ruhig, die vorgeschrieben ist, dass die Art und Weise das Sakrament im traditionellen Ritus zu erhalten kniet und auf der Zunge, und dass die Entscheidung war nicht in den Händen der Gläubigen.

Allerdings hat der Mann nicht die Erklärung des Priesters akzeptieren und verlangte laut ihm Kommunion in der Hand zu geben. Wahrscheinlich zu vermeiden, weitere Unruhe in der Feier stimmte der Priester und gab den Gastgeber in der Hand. Dann fragte er den Mann, der zu der Zeit verbraucht. Doch mit dem Sakrament in der Hand, schloß der Mann und weigerte mich, es vor dem Priester zu konsumieren, zu sagen, dass der Host nicht zum Priester gehört, und er hatte die richtige Gemeinschaft zu nehmen, wohin er wollte.

Er fuhr fort, schreit, dass dies nicht seine Religion war und dass diese alte Messe nicht existiert. Zu dieser Zeit die, die um ihn herum waren - und ander treu Gefolgsleute - er wurde gewarnt, er nicht den Platz mit der geweihten Hostie verlassen kann.

Das Ignorieren der Warnung, sagte der Mann, die um ihn herum, die in ihrer Mitte durchlaufen würde. In einer Wut, schrie er: „Eins, zwei, drei“ und zog die um ihn heftig zu, sie nach unten drücken und der Kirche mit dem Allerheiligsten zu verlassen.

Zu dieser Zeit versuchte die Gläubigen, ihn zu stoppen und er fiel zu Boden. Und andere treue Gefolgsleute geschaffen zu immobilisieren (ohne ihn zu verletzen) und nahmen ihn in einen Nebenraum Weg zur Sakristei, wo sie in der Lage waren Fragmente des Leibes Christi zu erholen, dass er in seiner Hand zerquetscht hatte.

Dann verließ sie den Mann ohne ihn zu verletzen. Es kann nicht von dem Mann gesagt werden, das mit extremer Gewalt gehandelt und begannen jene schließen, während auf dem Boden liegend zu treten. Die Gläubigen, die dies beobachtet hatte alle blieben in einem Abstand, endlos auf die Jungfrau zu beten. Batista Vater sah erschrocken den ganzen Vorfall. Er fuhr fort, fest die Tasse mit Gemeinschaft hält (konnte nicht die Tasse halten und mit der Situation zugleich stören).

Nach diesem schrecklichen Akt der Entweihung und Wahnsinn, das den Frieden aller Teilnehmer (auf den Boden, wo sie Fragmente des Host verloren sollte dann gereinigt werden) gestört und die Kirche zu verlassen, kam der Mann durch die vordere Tür zu Bedrohungen. Er sagte, es wäre ein Steuerrekurs (Akteur) und seine Macht nutzen würde den Ruf des Priesters zu zerstören. Er sagte, er zur Polizeistation ging Anklage gegen den Vater Batista einzureichen.

Der Vater sah er sehr gestört durch das, was passiert ist.

Allerdings haben wir die Gläubigen glauben, dass die Angelegenheit in wenigen Tagen vergessen sein würde und nicht später Probleme auftreten. Wir waren falsch! Wir hörten nur, dass der Mann Anklage gegen Vater Batista gebracht.

Der Inhalt der Anklageschrift, soweit wir wissen, weil wir nicht lesen, es ist eine Anklage durch die Menschen (real Aggressor und defiler der Eucharistie) gemacht für verhaftet wurde und durch Günstlinge unter dem Kommando des Priesters angegriffen. Der Priester wäre schuldig Gewalt Anstiftung.

Straftaten, die Bedrohung durch nachfolgende rechtliche Schritte und versprechen, seinen Ruf zu zerstören: die Belohnungen sind nicht treu Ministranten zu verhindern und Jesus Christus in der Eucharistie zu verteidigen. Es ist schwierig, eine verdrehte Argumentation zu begreifen: die Priester, als wahrscheinlich eine „retrograden“, wie der Ritus der tridentinischen Messe, jetzt eines Verbrechens der Aggression und körperlichen Schaden beschuldigt wird.

* * *

Dies ist das Ende des Zeugnisses der Ereignisse in der Gemeinde Santo Domingo de Guzman letzter Aschermittwoch. Jetzt präsentieren wir die Anforderungen zu Beginn des Artikels erwähnt.

Bitte sprechen Gebete für die Anliegen von Pater Anderson Batista da Silva. Ihre Gebete werden zu dieser Zeit von großem Trost und Hilfe sein. Wir können die Möglichkeit nicht göttlicher Intervention in diesem Fall ignorieren. Bitte teilen Sie Ihre Gebetsanliegen mit den übrigen durch Briefe an den Herausgeber Abschnitt RemnantNewspaper.com Kommentare

Bitte schreiben Sie an die Erzdiözese Niterói ( hier oder hier , auch in englischer Sprache) gratulieren ihnen für eine solche frommen Priester in ihren Reihen. Fordern Sie die Diözese zu schützen und die Eltern Batista im Hinblick auf rechtliche Schritte zu unterstützen , die gegen eingereicht werden könnte ihn . Beten Sie für die Erzdiözese von Niterói , damit er unter den Drohungen des Täters und seiner sozialen Stellung (sagte fallen zu Akteur sein), und nur durch seinen Eifer für die Eucharistie geführt werden.

Bitte beten Sie für diesen Mann, der unerwartet Gemeinde erschien und so viel Schaden verursacht, dass Gott ihm barmherzig sein, dass er von ihren Beleidigungen zu Jesus Christus und dem Allerheiligsten, seine Respektlosigkeit gegenüber der traditionellen Messe und Skandal gereue zu wollen, die Messe und die Eucharistie in der Hand, und die ernsten Drohungen gegen einen guten katholischen Priester zu verlassen.
http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...onal-latin-mass
(In Marilina Manteiga. Originalartikel )
https://adelantelafe.com/sacerdote-acusa...sa-tradicional/
https://asociacionliturgicamagnificat.blogspot.de/

von esther10 22.06.2017 00:04


...um die aktuelle Krise in der Kirche zu lösen ‚ Lehre und päpstliche Autorität,.. Papst muss eine Erklärung des Glaubens machen...so nicht katholisch.

. Monsignore Nicola Bux: es sei denn, der Papst die Lehre retten, verhängen kann nicht Disziplin
Mons. Nicola Bux,



Theologe und ehemaliger Berater der Kongregation für die Glaubenslehre hat den Papst gebeten, eine Erklärung des Glaubens zu machen, warnen, dass, wenn der Papst die Lehre retten, nicht Disziplin auferlegen kann.

06/21/17 10.40
( NCR / InfoCatólica ) , um die aktuelle Krise in der Kirche zu lösen ‚s Lehre und päpstliche Autorität, und l Papst muss eine Erklärung des Glaubens machen, sagte , dass katholische und seine eigenen Worte zu korrigieren und‚zweideutig und fehlerhaft‘Aktionen , die durchgeführt wurden , so nicht katholisch.

So sagt Monsignore Nicola Bux, ein angesehener Theologe und ehemaliger Berater der Kongregation für die Glaubenslehre während des Pontifikats von Benedicto XVI.

Im folgenden Interview mit dem National Catholic Register, Msgr . Bux erklärt , dass die Kirche in „voller Krise des Glaubens“ ist und sagt , dass Stürme Abteilung, die die Kirche wegen Apostasie erlebt - die „Aufgabe der katholischen gedacht“ ..

Die Aussagen von Msgr. Bux kommen , nachdem die Nachricht , dass die vier Kardinäle , die den erhöhten dubia Ersatz Amoris Laetitia, gebeten haben , der Papst ihnen keine Antwort in Audienz empfangen .

Cardinals äußerte sich besorgt über die „ernste Situation“, die durch die Bischofskonferenzen und einzelne Bischöfe, die sehr unterschiedliche Interpretationen des Dokuments bieten, von denen einige mit der Lehre der Kirche zu brechen. Sie sind besonders besorgt über die tiefe Verwirrung verursacht dies hat, vor allem unter den Priestern.

„Für viele Katholiken, es ist unglaublich , dass der Papst die Bischöfe , den Dialog mit denen , fragt die anders denken (dh nicht - katholische Christen), wollen aber nicht zu zuerst mit den Kardinälen treffen, der seine Top-Berater sind , “ sagt Msgr. Bux sagt. „Wenn der Papst schützt nicht Lehre , “ fügt er hinzu, „kann Disziplin nicht aufzwingen“.

Monsignore Bux, was sind die Auswirkungen der „Lehr Anarchie“, die Menschen sehen, was die Kirche geschieht, die Seelen der Gläubigen und Priester?

Die erste Folge der Lehre Anarchie für die Kirche ist die Division durch Abfall verursacht, die die Aufgabe der katholischen Denkens ist, so definiert San Vicente de Lérins: quod semper, quod ubique, quod ab omnibus creditur (was glaubte überall, immer und von allen). Irenäus von Lyon, der Jesus Christus der „Master - Einheit“ bezeichnet hatte , zu den Ketzern gebracht worden , dass jeder die gleichen Dinge vorgibt, aber nicht alle das Gleiche bedeuten. Dies ist die Rolle des Lehramts, in der Wahrheit Christi gegründet alle Einheit der katholischen bringen.

Paul forderte die Christen zu vereinbaren und mit spricht eine Stimme. Was würde er heute sagen? Wenn die Kardinäle schweigen oder ihre Mitbrüder vorwerfen; wenn die Bischöfe , die gedacht hatten, gesprochen und geschrieben - scripta manent! [Geschriebene Worte bleiben] - ein katholischer Art und Weise, aber sagte , es dann aus irgendeinem Grund; als die Priester die liturgische Tradition der Kirche in Frage stellen, dann Abfall wird festgestellt, die Freisetzung von katholischem Denken. Paul VI hatte vorausgesagt , dass „dies nicht - katholische innerhalb des Katholizismus gedacht wird morgen die stärkste Kraft. Aber stellen niemals das Denken der Kirche. Eine kleine Herde bleiben muss, egal wie klein. „(Gespräch mit J. Guitton, 9.IX.1977).

Was dann bedeutet es der Lehre Anarchie für die Seelen der Gläubigen und dem Klerus?

Der Apostel ermahnt uns treu zu einem sicheren, gesunden und reinen Lehre zu sein, die auf Jesus Christus und nicht in weltlichen Meinungen (Titus 1: 7-11, 2: 1-8) wird gegründet. Perseverance in Lehre und Gehorsam gegenüber der Lehre führt Seelen zum ewigen Heil. Die Kirche kann nicht den Glauben ändern und zugleich Gläubigen bitten, es treu zu bleiben. Stattdessen wird es eng gebunden zu dem Wort Gott und Tradition zu bewegen.

Daher erinnert die Kirche das Urteil des Herrn tut, „Ich bin zum Gericht in diese Welt gekommen, dass diejenigen , die nicht sehen , sehend werden, und diejenigen , die blind werden sehen“ (Joh 09.39). Sie nicht vergessen , dass , wenn man von der Welt applaudiert wird, bedeutet , dass man angehört. In der Tat liebt die Welt ihre eigenen und hasst , was nicht hingehört zu ihm (Johannes 15:19). Die katholische Kirche darf nicht vergessen , dass es nur von denen , zusammengesetzt ist , die zu Christus unter der Führung des Heiligen Geistes umgewandelt haben; Alle Menschen sind es (befohlen LG 13), aber nicht Teil davon , bis sie geworden.

Wie am besten ich dieses Problem lösen?

Der Punkt ist: Welche Idee hat der Papst habe den Petrusdienst, wie beschrieben in Lumen Gentium 18 und kodifiziert im kanonischen Recht? Angesichts der Verwirrung und den Abfall muss der Papst den Unterschied machen , wie Benedikt XVI zwischen tat , was er denkt und sagt , als private und gebildete Person und was als Papst der katholischen Kirche zu sagen. Um klar zu sein: der Papst , ihre Ideen als Privatgelehrten auf strittige Fragen zum Ausdruck bringen kann , die von der Kirche nicht definiert sind, kann aber nicht ketzerisch Aussagen machen, auch privat. Andernfalls wäre es ebenso ketzerisch sein.

Ich glaube , der Papst weiß , dass jeder Gläubige - wer die kennt regula fidei (Dogma), das jedes Kriterium gibt , um den Glauben der Kirche zu kennen, die alle zu der Annahme haben , und besuchen - sehen kann , wenn sprechen und in einer katholischen Art und Weise betrieben wird , oder hat gegen den Sinn der Kirche gegangen fidei [sensus fidei]. Auch kann ein Gläubiger erkennen. Also , wer glaubt , dass gegenwärtig Zweifel [dubia] der Papst nicht ein Zeichen des Gehorsams ist, hat nicht verstanden, auf 50 Jahre des Zweiten Vatikanischen Konzils, die Beziehung zwischen [dem Papst] und die ganze Kirche. Der Gehorsam gegenüber dem Papst hängt einzig und allein auf der Tatsache , dass es von der katholischen Lehre verknüpft ist, den Glauben muss vor der Kirche ständig bekannten .

Wir sind in einer Krise des Glaubens! Daher die laufenden Divisionen einzudämmen, wie Papst Paul VI im Jahr 1967, bevor die fehlerhaften Theorien, die kurz nach dem Abschluss der Rat Staaten in Umlauf sollten eine Erklärung oder Beruf des Glaubens machen, in dem bekräftigt, was katholisch ist, und korrigiert diese Worte und mehrdeutig und irrtümliche -der Ihre und die Bischöfe, die nicht-katholische Weise Handlungen interpretiert werden.

Andernfalls es wäre grotesk sein, die Einheit mit nicht zu suchen - katholischen Christen oder sogar Verständnis mit nicht - Christen, Abfall und Division wird in der katholischen Kirche gefördert. Für viele Katholiken, es ist unglaublich , dass der Papst die Bischöfe , den Dialog mit denen , fragt die anders denken, aber nicht wollen , um zuerst mit den Kardinälen treffen, der seine Spitzenberater sind. Wenn der Papst nicht Lehre schützen, kann nicht Disziplin auferlegen. Wie John Paul II sagte, sein der Papst sollte immer ein Konvertit, seine Brüder zu stärken, in den Worten von Christus zu Petrus: Et tu autem conversus bestätigt tuos Fratres Und wenn du bist umgewandelt, stärke deine Brüder ( Luc 22.32) -.
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=29710
in InfoCatólica

von esther10 22.06.2017 00:02

EZB-Niedrigzinspolitik enteignet die Sparer

Veröffentlicht: 22. Juni 2017 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa Alternative für Deutschland (AfD), EU / ESM / Europa-Politik | Tags: AfD, Alternative für Deutschland, Beatrix von Storch, deutschland, Enteignung, Euro, EZB, Finanzpolitik, IWF, Niedringszinspolitik, Sparer, Währung, Zahler |

Beatrix von Storch


Der deutsche Sparer wird enteignet. Erst agierte die EZB (Europäische Zentralbank): Die niedrigen Zinsen haben deutsche Sparer seit 2010 schon etwa 436 Mrd. Euro gekostet.

Aber damit nicht genug. Nun hat der IWF (Internationale Währungsfond) kräftig nachgelegt: Jetzt sollen auch noch die Verbraucherpreise steigen und zwar ausdrücklich langfristig und deutlich. Also: Keine Zinsen auf Sparguthaben oder sogar Negativzinsen bei gleichzeitig steigenden Preisen.

Folgerichtig titelte die Tageszeitung „Die Welt“ in Ihrer Online-Ausgabe vom 17.6.2017: „Deutsche Sparer sollen Enteignung hinnehmen“ – nachzulesen hier.

Schutzlos setzen Angela Merkel und Christine Lagarde – Direktorin des IWF – die deutschen Bürger der Enteignung aus. Und wozu? Um den Euro zu erhalten, den sich einige Länder eben nicht leisten können. Einer muss die Rechnung bezahlen – und das sind wir.

Wir wehren uns entschieden gegen die Enteignungspolitik von IWF und EZB. Sie können an unserer Petition teilnehmen: „Rettet unsere Ersparnisse vor Minuszins und Inflation!“.

In der Vergangenheit haben Sie schon an die 60.000 Petitionen über unseren Abgeordnetencheck an diverse Volksvertreter geschickt. Lassen Sie uns nun die Schlagzahl gemeinsam erhöhen: hier.
https://charismatismus.wordpress.com/201...net-die-sparer/

von esther10 22.06.2017 00:01

Die laizistische Humanität und die Wertlosigkeit des Lebens – Der Euthanasiefall Eluana Englaro: Region muß Schadenersatz zahlen wegen Nicht-Tötung
22. Juni 2017 Hintergrund, Lebensrecht, Nachrichten, Top 2
Gebetsvigil für Eluana Englaro im Februar 2009: "Eluana wollte nicht sterben, sondern leben".



Gebetsvigil für Eluana Englaro im Februar 2009: "Eluana wollte nicht sterben, sondern leben".
(Rom) Am 9. Februar 2009 starb die damals 39jährige Eluana Englaro. Man hatte sie verhungern und verdursten lassen. Die katholische Kirche Italiens und der Vatikan sprachen von einer De-facto-Einführung der Euthanasie. Acht Jahre später wurde gestern die Region Lombardei zur Zahlung von 133.000 Euro „Schmerzensgeld“ verurteilt, weil sie die Tötung Eluanas behindert hatte. Und das alles, obwohl die Euthanasie in Italien verboten ist. Die verkehrte Welt der Unkultur des Todes. Der Fall Englaro als Lehrbeispiel für die ideologisch motivierten, gesellschaftspolitischen Kämpfe, die in der westlichen Welt seit 1968 toben.

Eluana Englaro
Eluana Englaro
Eluana Englaro, im November 1970 in der lombardischen Provinz Lecco geboren, war im Winter 1992 auf Glatteis mit dem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mauer geprallt. Sie fiel in ein Wachkoma, das die Ärzte 1994 für „irreversibel“ erklärten. Seither wurde sie von katholischen Ordensfrauen, den Barmherzigen Schwestern des heiligen Gerhard, in ihrer Heimatstadt Lecco aufopfernd gepflegt.

Ihr Vater Beppino Englaro begann 1999 den Kampf, seine Tochter „sterben zu lassen“. Die Radikale Partei von Marco Pannella und Emma Bonino (ehemalige EU-Kommissarin), zwei der radikalsten Kirchenfeinde, Abtreibungs- und Euthanasieideologen, nahmen sich des Kampfes an, der vor Gericht durch alle Instanzen ausgetragen wurde. Parallel wurde daraus ein hitzig ausgetragener politischer Streit. Während sich die Rechte gegen die Euthanasie aussprach, postulierte die Linke eine „Euthanasie aus Humanität“. Pannella und Bonino wurden von Papst Franziskus Jahre später als „ganz Große“ bezeichnet.

Aus dem Fall wurde ein „Glaubenskampf“, der von den Euthanasieanhängern mit größter Erbitterung geführt wurde. Dabei wurden überwunden geglaubte Kampfreflexe der politischen Linke „regen rechts“ und „gegen die Kirche“ reaktiviert. Die Frontlinien wurden abgesteckt, die Feindbilder benannt: Die „böse Rechte“ und die „böse Kirche“ verhindern eine „humane Lösung“. Gewiefte Ideologen waren schnell zur Stelle, um die entsprechende Parolen auszugeben. „Töten aus Humanität“ wurde propagandistisch im Umkehrschluß zu einem „Nicht-Töten ist gegen die Menschlichkeit“ deklariert.

Die Stunde der Richter

Die Frage wurde schließlich von Richtern entschieden. Eine zivile Spruchkammer des Oberlandesgerichts Mailand gab dem Vater grünes Licht, die Tochter töten lassen zu können, indem „die Maschinen abgeschaltet“ werden, die sie am Leben erhalten. Dabei wurde Eluana gar nicht von „Maschinen“ am Leben erhalten. Sie brauchte keine Maschinen zum Leben, sondern wurde von den Ordensfrauen versorgt. Die kalten, unmenschlichen „Maschinen“, die es gar nicht gab, sollten aber bis zuletzt eine zentrale Rolle in der ganzen Frage spielen, weil das eine Seite, die der Euthanasiebefürworter, so wollte.

Beppino Englaro vor dem Bild seiner Tochter
Beppino Englaro vor dem Bild seiner Tochter
Die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein, wurde aber Anfang November 2008 vom Kassationsgerichtshof in Rom abgewiesen. Der Europäische Gerichtshof lehnte Eingaben mit der Begründung ab, daß sie nicht von Familienangehörigen stammen. Die Richterschaft spielte der Euthanasie bewußt in die Hände.

Die Ordensfrauen, die Eluana pflegten, weigerten sich jedoch, ihre Patientin verhungern und verdursten zu lassen. Dieser qualvolle Tod war für sie durch das Urteil bestimmt worden.

Der Vater kündigte die Verlegung seiner Tochter in ein anderes Krankenhaus an. Die bürgerliche Regionalregierung der Lombardei gab eine Richtlinie an die Krankenhäuser aus, die eine Exekution des Urteils untersagte. Es könne nicht sein, daß eine Gesundheitseinrichtung willentlich den Tod eines Patienten herbeiführt, so die Begründung. Ärzte anderer lombardischer Krankenhäuser hatten zuvor geltend gemacht, aus Gewissensgründen nicht an der Tötung Eluanas mitwirken zu wollen.

„Erste Hinrichtung seit 1947″

Per Gerichtsbeschluß ließ der Vater seine Tochter im Februar 2009 aus der Lombardei in die Stadt Udine in Friaul überführen. Dort regierte seit 2008 (und regiert noch immer) Furio Honsell mit einer Linkskoalition, die von den Linksdemokraten bis zu den Kommunisten reicht. Der ehemalige Rektor der Universität Udine unterstützte die Überführung Eluanas „im Namen der Laizität“. Dafür nahm er sogar in Kauf, daß ein Mitglied seiner Stadtregierung, Giovanni Barillari, Arzt, Primar und Universitätsprofessor, aus Protest gegen eine „inhumane Humanität“ zurücktrat.

In Udine hatte sich die Privatklinik „La Quiete“ bereiterklärt, Eluana „vorsätzlich zu töten“, wie Kurienkardinal Javier Lozano Barragan, Präsident des Päpstlichen Rates für die Pastoral im Krankendienst, damals gegenüber der Presse kritisierte. Das Wachkoma sei, wie zahlreiche Beispiele weltweit belegen, eine ganz andere Situation als die intensiv-medizinische Lebensverlängerung.

Der Erzbischof von Udine, Msgr. Pietro Brollo, sagte angesichts der Überstellung Eluanas in sein Bistum: Zum ersten Mal seit 1947 werde in Italien wieder ein Mensch hingerichtet. Gleichzeitig appellierte er „an das Gewissen aller“, das Leben Eluanas zu schützen und „jede irreparable Entscheidung“ zu vermeiden.

Am 5. März 1947 hatte in La Spezia die letzte Hinrichtung stattgefunden. Sie stand noch in direktem Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg. Ein italienischer SS-Angehöriger, ein ehemaliger Polizeichef der faschistischen Republik und ein Unteroffizier der faschistischen Nationalgarde wurden wegen Kollaboration und Deportation von Menschen in Vernichtungslager erschossen.

Giorgio Napolitano, erster Staatspräsident, der Hinrichtung auf dem Gewissen hat

Als von der Privatklinik bekanntgegeben wurde, daß die Versorgung Eluanas eingestellt wurde, erließ die italienische Mitte-rechts-Regierung unter Silvio Berlusconi eine Eilverordnung, mit der die Tötung Eluanas im letzten Augenblick verhindert werden sollte. Das linksdemokratische, ehemals kommunistische Staatsoberhaupt Giorgio Napolitano verweigerte jedoch die Unterschrift. Er gilt seither als erster Staatspräsident Italiens, der die Hinrichtung eines Menschen angeordnet hat. Auch ihn bezeichnete Papst Franziskus als „ganz Großen“.

Vater Englaro war zu diesem Zeitpunkt längst zum „Held des Fortschritts“ erkoren worden und erhielt massive Unterstützung von linken, laizistischen und liberalen Kräften bis hin zur Freimaurerei, die sich für die Euthanasie zu Wort meldeten. Es begann ein regelrechter Wettlauf. Die Verhinderung von Englaros Tod wurde zum „Skandal gegen die Menschlichkeit“ stilisiert. Lebensschützer, die vor der Klinik für das Leben demonstrierten, bekamen die „progressive“ Aggressivität zu spüren. Sollte Englaro nicht sterben, sei dies eine „Niederlage des Fortschritts“.

Kardinal Barragan sprach beim Eintreffen der Nachricht von Eluanas Tod von einem „abscheulichen Mord“.

„Surreales“ Festmahl

„Von bestimmten Katholiken befreie uns oh Gott“, spotteten Euthanasiebefürworter. Der Rechtsanwalt von Beppino Englaro, Giuseppe Campeis, in Friaul „Mister 100.000 Euro“ genannt, weil das die Summe sei, die man hinlegen müsse, um ihm überhaupt gegenübersitzen und sein Anliegen vorbringen zu dürfen, erklärte der Presse, den „Fall Englaro“ kostenlos vertreten zu haben. Das hatte offensichtlich seinen Grund.

Beerdigung von Eluana Englaro
Beerdigung von Eluana Englaro
Während der Leichnam Eluana Englaros noch auf seine Bestattung wartete, lud Campeis, der sich öffentlich als „nicht praktizierender Katholik“ vorstellte, am 11. November in seine prächtige Villa aus dem 17. Jahrhundert. Geboten wurde, wie der Avvenire, die Tageszeitung der Italienischen Bischofskonferenz berichtete, zu einem „surrealen“ Festmahl für den „Sieg der Euthanasie“. Geladen waren die Journalisten, die „den Kampf“ unterstützt hatten.

Bei den Campeis, einer Rechtsanwaltsdynastie, wird Wert auf Stil und Etikette gelegt. Die Diener trugen das Essen mit weißen Handschuhen auf. „Mit diesem Essen will ich Euch für Eure Mitarbeit danken“, so Campeis in seiner Tischrede. Und sie waren fast alle gekommen, die Vertreter der meinungsbildenden Medien, um nach getaner Arbeit in der Villa Campeis etwas vom Glanz des Reichtums abzubekommen.

Zu den Gästen gehörte auch Aldo Gabriele Renzulli. Eine diskret im Hintergrund bleibende, aber mächtige Gestalt des friaulischen Sozialismus. Seine Logenmitgliedschaft ist bekannt. Jene Campeis wird nur vermutet. Renzulli gilt als der eigentliche Drahtzieher der „Operation Udine“ zur Tötung von Eluana Englaro. Er nannte die Privatklinik „La Quiete“ als „Lösung“.

Lombardei muß Schadenersatz zahlen

Die Sache endete jedoch nicht mit der „erfolgreich“ erreichten Tötung Eluanas. Beppino Englaro, von seinen Anwälten und politischen Freunden beraten, wollte den Kampf für die Euthanasie fortsetzen. Beppino Englaro forderte von der Region Lombardei Schadensersatz, weil die damalige Regionalregierung unter dem Christdemokraten Roberto Formigoni durch ein Dekret die Tötung seiner Tochter in der Lombardei verhindert hatte.

Am 8. April 2016 gab ihm der lombardische Verwaltungsgerichtshof Recht und verurteilte die Region zur Zahlung von 143.000 Euro „Schmerzensgeld“. Die Region legte auch unter ihrem jetzigen Regierungschef, dem Lega Nord-Vertreter und ehemaligen Innenminister Roberto Maroni, Berufung gegen das Urteil ein.

Gestern bestätigte der Staatsrat jedoch als höchste Instanz der Verwaltungsgerichtsbarkeit das Urteil mit einer kleinen Reduzierung der Summe. Die Region Lombardei muß Beppino Englaro 133.000 Euro zahlen. Die Kultur des Lebens wird auf den Kopf gestellt und zur Unkultur des Todes. Das Urteil soll öffentliche Verwaltungen abschrecken, sich künftig der Euthanasie in den Weg zu stellen, und einen Beitrag leisten zum politischen Kampf für die Durchsetzung der Euthanasie.

„Salto mortale rückwärts“ gegen das Lebensrecht

Das Urteil des Staatsrats spricht von der „Verpflichtung“ der Region, die „nötigen Leistungen unter Respektierung des Rechts auf therapeutische Selbstbestimmung“ zu erbringen. Damit wird indirekt gesagt, daß es auch zu den zu leistenden Therapien gehört, einen Patienten sterben zu lassen. Von einem „Salto mortale rückwärts“ spricht die katholische Online-Zeitung Nuova Bussola Quotidiana.

Das Urteil stützt sich, wie bereits 2008, auf die unbewiesene Behauptung Beppino Englaros, seine Tochter habe vor ihrem Unfall den Wunsch geäußert, im Falle einer solchen Situation, sterben zu wollen. Da kein konkreter Beweis für eine solche Willensbekundung erbracht werden konnte, stützten sich die Richter lediglich auf die behauptete Willensbekundung des Vaters. Obwohl die Euthanasie in Italien verboten ist, öffnen die Richter damit einer Manipulation bereits Tür und Tore. Die Selbstbestimmung des Individuums, auf die sich die ganze Argumentation der Euthanasie-Befürworter stützt, wird zur „Selbstbestimmung“ Dritter. Die Mehrheit der Richter findet daran nichts Anstößiges.

Im Gegenteil: Der Staatsrat sieht Eluana Englaro als „Hauptgeschädigte“, aber nicht, weil man sie verhungern und verdursten ließ, sondern weil ihr Selbstbestimmungsrecht mißachtet und sie „gegen ihren Willen“ einer „ungewollten Lebensverlängerung“ ausgesetzt worden sei. Die Region muß daher Schadenersatz für „erlittene moralische Schäden“ zahlen. Verurteilt wurden moralisch die Politiker, die den ersten Fall von Euthanasie in Italien zu verhindern versuchten, die Lebensrechtler, die für die Unantastbarkeit des Lebens demonstrierten und vor der Klinik beteten, kurzum, alle Menschen guten Willens, die sich mit allen vom Gesetz erlaubten und demokratischen Mitteln dem tragischen Ende einer jungen Frau widersetzten, die man tötete. „Sie alle sind schuldig“, laut implizit die Meinung des Staatsrats. Alle müssen auch bezahlen, denn die Region „entschädigt“ Beppino Englaro mit Steuergeldern. Damit wurden auch alle ungewollt in den Euthanasiefall verstrickt. Auch das gehört zur Perfidie der Unkultur des Todes.

Das Paradox

Die Menschenwürde wird, laut Staatsrat, nicht mit Füßen getreten, weil Eluana der fürsorglichen Pflege der katholischen Ordensfrauen von Lecco entrissen wurde, damit sie ihrem sicheren Tod zugeführt werden kann, sondern weil der Vater ein „Unbehagen“ erleiden mußte. Die Region wurde verurteilt, weil die ganze „Angelegenheit“ viel früher „erledigt“ werden hätte können, und das ohne die ganze Öffentlichkeit in einer harten Debatte mobilisieren zu müssen, wenn sich die Regionalregierung nicht in den Weg gestellt hätte.

Das Urteil zeigt, wie in der ganzen Lebensrechtsdiskussion, gerade auch um die ungeborenen Kinder, was ein Menschenleben im laizistischen Humanismus außer großen Worten wert ist.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: UCCR/MiL/Corriere.it (Screenshots)

http://www.katholisches.info/2017/06/die...-nicht-toetung/

von esther10 22.06.2017 00:01

Juni 2017
Von Fatima und Seelen

http://newadvent.org/
Von Fatima und Seelen
Die menschliche Seele



Jede menschliche Person war im Geist Gottes aus aller Ewigkeit, Leib und Seele. Jeder würde in der gegenwärtigen Existenz in der Zeit der Konzeption kommen, wenn diese einzigartige Seele in ihren einzigartigen Körper infundiert würde. Unglaublich, jenseits unseres Verständnisses, wurde jeder von uns ausdrücklichvon Gott aus aller Ewigkeit gewollt . Und da das Motiv für alles, was Gott tut, die Liebe ist, liebt er das, was er erschafft. Gott liebt jede Person, die existiert. Er wünscht, dass diese Person sein Leben für alle Ewigkeit im Himmel teilt.

Pause und nachdenken, für einen Augenblick : Gott wünscht, dass du persönlich (und jeder andere Mensch) sein Leben für immer in unvorstellbarem Glück teilen

Das wird möglich sein, weil, sobald es existiert, die menschliche Seele und der Körper für immer leben werden. Es ist wahr, dass im Tode die Seele und der Körper getrennt werden Aber, wie unser katholischer Glaube uns lehrt, werden sie bei der Auferstehung des Leibes am letzten Tag wieder vereinigt. (Die einzigen Ausnahmen dazu sind natürlich die Körper Jesu und seine Mutter, die beide ihre Körper jetzt im Himmel besitzen.) Bei der Auferstehung wird eine Seele einen verherrlichten Körper animieren, während ein anderer gut ein scheußliches Exemplar bewohnen kann Für alle ewigkeit Jede Person wird in ihrem Leben auf der Erde frei entscheiden, welche der beiden Körper ihnen gehören wird.

Das große Geheimnis von Fatima

" Opfer dich für Sünder .... "

Wie unsere Dame diese Worte sagte", beschrieb Lucia später die Szenen, "Sie öffnete ihre Hände wieder, als sie die beiden vorherigen Monate getan hatte. Das Licht, das von ihnen reflektierte, schien in die Erde einzudringen, und wir sahen, wie in ein Feuermeer, und in dieses Feuer eingetaucht waren Teufel und Seelen mit menschlicher Gestalt, als wären sie transparente schwarze oder bronzene Glut, die im Feuer schwamm und Von den Flammen, die von ihnen ausgelöscht wurden, mit Rauchwolken, die auf jede Seite fallen, wie das Fallen von Funken in großen Bränden, ohne Gewicht oder Gleichgewicht, inmitten des Klagens und Schreie des Schmerzes und der Verzweiflung, die uns entsetzt und schreckten uns vor Schrecken.

Wir konnten den Teufeln durch ihre schrecklichen und übelhaften Figuren blasser und unbekannter Tiere erzählen, aber durchsichtig wie die schwarzen Kohlen im Feuer. « » Erschrocken, tödlich blass, hielten die [drei kleinen Seher] die Augen zur Dame zur Hilfe als Lucia Schrie. "Oh ... unsere Dame!

"Unsere Dame erklärte: " Du hast die Hölle gesehen - wo die Seelen der armen Sünder gehen. Um sie zu retten, will Gott in der ganzen Welt die Hingabe an mein Unbeflecktes Herz aufbauen. Wenn die Menschen tun werden, was ich dir sage, werden viele Seelen gerettet werden, und es wird Frieden geben. " " [1]

Gott schickte seine Mutter zu Fatima im Jahre 1917, um Seelen zu retten, um zu verhindern, dass diese geliebten Wesen die Ewigkeit in der Hölle verbringen. Sie kam, um mit uns zu plädieren , um Gott zu beleidigen "... denn er ist schon zu viel beleidigt." Und sie kam, um uns zu warnen , dass die Richtung, die viele in ihrem Leben einnahmen, unweigerlich zu mehr Kriegen, Verfolgungen, Zerstörung, Leiden, Tod und der ewige Verlust vieler Seelen, wenn wir nicht den Kurs veränderten. Die Wahl war unsere zu machen und wir wurden gezwungen, zu beten und Opfer für die Sünder zu machen.

Vorauszusehen, was passieren würde, wenn die Menschheit auf demselben Weg fortfuhr, gab die Gottesmutter den Kindern Zeichen, um zu suchen und Nachrichten zu geben, die in der Autorität in der Kirche zu liefern. Diese Aufgabe würde die beiden jüngeren Sehern nicht beeinflussen , so viel, denn als zu Lucias Frage zu Unserer Lieben Frau in der 2 nd Erscheinung : „Ich möchte Sie bitten , uns auch in den Himmel zu nehmen!“ Die Heilige Mutter antwortete : „Ja ... ich Wird Jacinta und Francisco bald nehmen. Du solltest aber hier eine längere Zeit bleiben. Jesus will dich benutzen, um mich bekannt zu machen und zu lieben. Er will die Hingabe an mein Unbeflecktes Herz in der Welt gründen. Ich verspreche den Menschen, die sie umarmen, und ihre Seelen werden von Gott geliebt werden, wie die Blumen, die von mir gestellt wurden, um seinen Thron zu schmücken. " [2] Innerhalb von drei Jahren waren Francisco und Jacinta von der Gottesmutter in den Himmel aufgenommen worden, und Lucia müsste Ohne ihre sichtbare Gegenwart weiterführen Um sie zu trösten, versprach die Gesegnete Mutter: "Ich werde dich niemals verlassen. Mein Unbeflecktes Herz ist dein Zufluchtsort und die Art und Weise, die dich zu Gott führen wird. " [3]

Diese Hingabe, von der unsere Gottesmutter sprach, sollte in erster Linie auf zwei Weisen bewirkt werden: die Verkündung der ersten fünf samstags und die Weihe von Rußland Das Unbefleckte Herz von Maria. Die erste von ihnen wurde von der Gesegneten Mutter umrissen, als sie Schwester Lucia in ihrem Kloster in Pontevedra am 10. Dezember 1925 besuchte. "Du [Schwester Lucia] versuch wenigstens, mich zu trösten und mich in meinem Namen zu verkünden, daß ich verspreche, in der Stunde des Todes zu helfen, mit allen Gnaden, die zur Rettung notwendig sind, alle, die am ersten Samstags von fünf aufeinanderfolgenden Monaten , Gestehen, heilige Kommunion empfangen, den Rosenkranz rezitieren und mich für fünfzehn Minuten lang mit den fünfzehn Mysterien des Rosenkranzes behaupten, mit der Absicht, mich zu reparieren. " [4] Reparation für was? Als unser Herr der Schwester Lucia in der Nacht vom 29.-30. Mai 1930 erklärte: "Meine Tochter, die Vernunft (für die fünf ersten Samstage) ist einfach. Es gibt fünf Arten von Straftaten und Blasphemien, die gegen das Unbefleckte Herz von Maria begangen werden: Und verkündige in meinem Namen, den ich verspreche, in der Stunde des Todes zu helfen, mit allen Gnaden, die für die Erlösung notwendig sind, alle diejenigen, die an den ersten Samstagen von fünf aufeinander folgenden Monaten bekennen, die heilige Kommunion empfangen, den Rosenkranz rezitieren und mich behalten Fünfzehn Minuten meditiert über die fünfzehn Geheimnisse des Rosenkranzes mit der Absicht, mir die Wiedergutmachung zu machen. " [4] Reparation für was? Als unser Herr der Schwester Lucia in der Nacht vom 29.-30. Mai 1930 erklärte: "Meine Tochter, die Vernunft (für die fünf ersten Samstage) ist einfach. Es gibt fünf Arten von Straftaten und Lästerungen gegen das Unbefleckte Herz von Maria: Und verkündige in meinem Namen, daß ich verspreche, in der Stunde des Todes zu helfen, mit allen Gnaden, die für die Erlösung notwendig sind, alle diejenigen, die am ersten Samstags von fünf aufeinanderfolgenden Monaten bekennen, die heilige Kommunion empfangen, den Rosenkranz rezitieren und mich behalten Fünfzehn Minuten meditiert über die fünfzehn Geheimnisse des Rosenkranzes mit der Absicht, mir die Wiedergutmachung zu machen. " [4] Reparation für was? Als unser Herr der Schwester Lucia in der Nacht vom 29.-30. Mai 1930 erklärte: "Meine Tochter, die Vernunft (für die fünf ersten Samstage) ist einfach. Es gibt fünf Arten von Straftaten und Lästerungen gegen das Unbefleckte Herz von Maria: Rezitiere den Rosenkranz und halte Mich für fünfzehn Minuten, die über die fünfzehn Geheimnisse des Rosenkranzes mit der Absicht, mich zu reparieren, zu meditieren. " [4] Reparation für was? Als unser Herr der Schwester Lucia in der Nacht vom 29.-30. Mai 1930 erklärte: "Meine Tochter, die Vernunft (für die fünf ersten Samstage) ist einfach. Es gibt fünf Arten von Straftaten und Lästerungen gegen das Unbefleckte Herz von Maria: Rezitiere den Rosenkranz und halte Mich für fünfzehn Minuten, die über die fünfzehn Geheimnisse des Rosenkranzes mit der Absicht, mich zu reparieren, zu meditieren. " [4] Reparation für was? Als unser Herr der Schwester Lucia in der Nacht vom 29.-30. Mai 1930 erklärte: "Meine Tochter, die Vernunft (für die fünf ersten Samstage) ist einfach. Es gibt fünf Arten von Straftaten und Lästerungen gegen das Unbefleckte Herz von Maria:

Blasphemien gegen die Unbefleckte Empfängnis.
Blasphemien gegen ihre ewige Jungfräulichkeit.
Blasphemien gegen ihre göttliche Mutterschaft, in der Ablehnung zur gleichen Zeit zu
Erkenne sie als die Mutter der Menschen.

Die Lästerungen derer, die öffentlich versuchen, in den Herzen zu säen
Kinder Gleichgültigkeit oder Hohn oder sogar Hass auf die Unbefleckte Mutter.

Die Vergehen derer, die sie direkt in ihren heiligen Bildern empören.

"Hier, meine Tochter, ist der Grund, warum das Unbefleckte Herz Mariens mich dazu inspirierte, um diesen kleinen Akt der Wiedergutmachung zu bitten ... und in Anbetracht dessen, um meine Gnade zu verzeihen, um Seelen zu verzeihen, die das Unglück gehabt haben, sie zu beleidigen. Was Sie sucht immer durch Ihre Gebete und Opfer zu meiner Barmherzigkeit zu Mitleid für diese armen Seelen zu bewegen „. [5]

Den versprochenen Segen : Hilfe ‚in der Stunde des Todes, mit allen heilsnotwendig Gnaden ...‘.

Was die Die Weihe von Rußland, die Gottesmutter, erschien der Schwester Lucia am 13. Juni 1929 in ihrem Kloster in Tuy, Spanien, was darauf hinweist, wie die Erfüllung ihres Ordens für die Weihe durchgeführt werden sollte. Der Papst war zu bestellen alle Bischöfe der katholischen Kirche ihn in weihen zu verbinden speziell zu Ihrem Unbefleckten Herzen Russland. Diese Handlung sollte sowohl vom Papst als auch von den Bischöfen am selben Tag durchgeführt werden, zur gleichen Zeit. Sollte damals ein Bischof in Rom sein, sollte er dort dem Papst beitreten; Wenn nicht, sollte er die Weihe in einer gut publizierten Zeremonie in seiner eigenen Diözese durchführen. Die einzigen, die davon befreit sind, sind jene Bischöfe, die krank waren oder anderweitig daran gehindert wurden, dies durch ungünstige oder feindliche Kräfte zu tun.

Der versprochene Segen : die Umwandlung von Rußland in die römisch-katholische Kirche und eine Friedensperiode, die der Welt gewährt werden soll.

So viele Gnaden und Segen verliehen uns und der Welt für so wenig Aufwand von unserem Teil! Wer, In ihrem richtigen Verstand, würden solche Angebote abwenden? Und doch haben viele von uns in der Kirche und unter der Hierarchie genau das gemacht. Wir - sowohl Laien als auch Hierarchie - haben die Dame (und ihr Sohn) nicht ausgeübt.

Um deutlich zu machen, wie unzufrieden er war , dass die Weihe erfolgte nicht nach Ablauf von nur zwei Jahren erschien unser Herr zu Schwester Lucia in Rianjo, Spanien im August 1931 und sagte zu ihr:

„Mach es zu meinen Ministern bekannt, Angesichts der Tatsache, dass sie dem Beispiel des Königs von Frankreich folgen, um die Hinrichtung meines Befehls zu beenden, um Russland zu weihen , werden sie ihm in Unglück folgen. Es wird niemals zu spät sein, auf Jesus und Maria zurückzugreifen. " [6]

Als die Weihe weiter verzögert wurde, Schwester Lucia schrieb an ihren Beichtvater, Fr. José Goncalves, SJ, am 18. Mai 1936 und informierte ihn, dass sie unseren Herrn gefragt hatte, warum er Russland nicht ohne die Weihe umwandeln würde.

Unser Herr antwortete: "Weil ich will, daß meine ganze Kirche diese Weihe als einen Triumph des Unbefleckten Herzens Maria anerkennt, damit sie ihren Kult später verlängern und diesem Unbefleckten Herz neben der Hingabe an mein heiliges Herz Hingabe geben kann. "

Er sagte weiter:

" Der Heilige Vater. Bete sehr viel für den Heiligen Vater. Er wird es tun, aber es wird zu spät kommen. Dennoch wird das Unbefleckte Herz Mariens Rußland retten. Es wurde ihr anvertraut. " [7]

Im Jahre 1927 hatte Schwester Lucia die Erlaubnis des Himmels erhalten, die ersten beiden Teile des Geheimnisses offen zu legen, die den Kindern am 13. Juli 1917 enthüllten: Die Vision der Hölle und die "dringende Notwendigkeit der Hingabe an das Unbefleckte Herz Mariens". Sie hat diese Informationen an ihre Beichtväter, ihre Mutter Provinzial und den Bischof von Leiria weitergegeben. Im Jahre 1931 wusste Papst Pius XI. Von den Anfragen der Dame und am 9. Juni 1944 hatte Schwester Lucia die ersten beiden Teile des Geheimnisses in ihren Notizbüchern niedergeschrieben und endete mit den Worten: "In Portugal wird die Glaubenslehre immer gehalten" , Etc. Die Worte von Unserer Lieben Frau, die die Bedeutung des dritten Teils des Geheimnisses erklärten, folgten dem "usw." und wurden auf einem separaten Blatt Papier geschrieben, das in einem Umschlag mit Schwester Lucias Schrift auf der Außenseite eingeschlossen war. Diese Dokumente wurden beide an den Bischof von Leiria zur sicheren Aufbewahrung geschickt. Er sollte den dritten Teil des Geheimnisses der Welt offenbaren, sollte Schwester Lucia vor dem Jahr 1960 sterben, Das Jahr, das unsere Dame der Kirche und der Welt offenbart hat. Sie blieben mit ihm bis 1957, als er befohlen wurde, sie dem Vatikan zu schicken. Er las niemals das so genannte dritte Geheimnis, so wird uns gesagt, da er nicht die Verantwortung haben wollte, sich diesem Wissen zu widmen. Nach Rom gesandt, wurden die Notizbücher im Vatikanischen Archiv aufbewahrt, der Einseitenbrief im versiegelten Umschlag wurde in der päpstlichen Wohnung aufbewahrt.

In einem Besuch von 1955 von Alfredo Kardinal Ottaviani, dem Präfekten des Heiligen Amtes (seit der Wiedergruppierung der Glaubenslehre), zu seinen Fragen, antwortete Schwester Lucia, dass das Jahr 1960 von der Muttergottes gewählt wurde und der Grund, warum Dieses besondere Jahr wurde bestimmt, dass "es [die Geheimnis Bedeutung] wäre klarer dann".

Bis heute ist die Weihe, Wie von der Jungfrau verlangt, wurde nicht durchgeführt. Daher sind die versprochenen Segnungen nicht stattgefunden.

Was wäre wenn …?

Was passiert , wenn die Weihe hatte stattgefunden , kurz nachdem Our Lady, 13, auf Juni 1929 festgelegt, wie es werden sollte durch? Rußland wäre sicherlich in die katholische Kirche umgewandelt worden, und eine Ära des Friedens wäre der Welt gegeben worden. Wie lange ein Zeitalter des Friedens? Mindestens lange genug, um signifikant und spürbar zu sein . Das hätte vielleicht kein spanischer Bürgerkrieg, kein Zweiter Weltkrieg, und (nur für Amerikaner sprechen) kein Koreakrieg, kein Vietnam, kein Bosnien, kein Golfkrieg, kein Afghanistan, kein Irak, kein Krieg in Syrien, Ganz zu schweigen von den vielen anderen regionalen Kriegen, die seither in anderen Teilen der Welt stattgefunden haben, noch die unzähligen Terroranschläge, die von verschiedenen hassgefüllten Gruppen verursacht wurden. Wie viele Seelen sind verloren gegangen (und auch weiterhin verloren) als Folge dieser Konflikte und der langen Verzögerung? Tausende? Millionen? Unzählige Millionen? Und erinnern Sie sich - jede dieser Seelen wurde absichtlich von Gott geschaffen, um zu existieren und das göttliche Leben mit Ihm für alle Ewigkeit zu erleben . Jetzt? Nun ist sie verloren für alle Ewigkeit. Keine zweiten Chancen, keine "Do-Overs", keine Nachteile, verdammt, wie die Seelen, die die Kinder in der Vision der Hölle sahen, zeigten sie am 13. Juli 1917. Welchen Schmerz und Leiden dies muss weiterhin unseren Herrn und seine heilige Mutter verursachen! Und das Leiden, das Schwester Lucia infolge der Verzögerung erlebt hat! Dass diese sehr geliebten Seelen für immer verloren gegangen sind! Brauchen wir uns, wie es war, dass Jesus Blut im Garten schwitzte, als er die Jahrhunderte hinunterschaute und all jene liebte, die nicht von dem Opfer profitieren würden, das er bald am Kreuz unterziehen sollte?

Warum wurde die Weihe nicht als unsere Dame geschehen? Wer sollte davon profitieren, wenn es so viel zu gewinnen gab? Gab es die in der Kirche selbst, vielleicht sogar mächtige Prälaten, die bewusst die Befehle unserer Dame und ihres Sohnes vereitelten? Für welchen Zweck? Was könnte der Grund sein? Was war der ewige Verlust so vieler Seelen wert? Oder von einer Seele?

Der dritte Teil des Großen Geheimnisses

In einem früheren Artikel im Remnant (doppelte Ausgabe von 5/15 & 31/17),

Ich fragte zwei Fragen im Zusammenhang mit der Offenlegung des sogenannten Dritten Geheimnisses auf der Vatikanischen Pressekonferenz am 26. Juni 2000. Sie waren: Warum konnte sie (Schwester Lucia) - wer war der einzige Lebendige, der tatsächlich wusste, was die Vision war Porträtiert - nicht das dritte Geheimnis auf der Konferenz gelesen und erklärt seine Bedeutung?

Warum war es notwendig für den Vatikan zu interpretieren, was die Vision bedeutete?

Die Antworten auf diese Fragen sind ganz einfach und offensichtlich. Schwester Lucia war nicht die einzige, die wusste, was die Vision darstellte und ihre Bedeutung. Mindestens vier Päpste wussten - Papst Johannes XXIII., Paul VI., Johannes Paul I., Und Johannes Paul II. - weil sie beide Notizbücher von Schwester Lucia gelesen hatten, die im Vatikanischen Archiv aufbewahrt wurde, und ihr einen Seitenbrief mit den Worten der Gottesmutter in der päpstlichen Wohnung. Darüber hinaus wussten verschiedene andere hochrangige vatikanische Prälaten, ihre Mitarbeiter und ausgewählte andere, was die Gottesmutter den Kindern über die Bedeutung der Vision offenbart hatte. Und genau deshalb, weil andere die Bedeutung wussten, dass Schwester Lucia im Jahre 1960 zum Schweigen gebracht wurde (unter ihrem Gelübde des Gehorsams), um über das Dritte Geheimnis zu sprechen. Diese anderen konnten es ihr nicht erlauben zu sprechen, weil sie die Interpretation unserer Dame enthüllt hätte, was sie weder die Kirche noch die Welt wissen wollten. Und so mussten sie die Vision so erklären, dass die wahre Interpretation verborgen war. Warum musste die Wahrheit verborgen bleiben? Was war die Wahrheit?

Als das große Geheimnis Lucia, Francisco und Jacinta am 13. Juli 1917 gegeben wurde, wurde es im Zusammenhang mit Klagen und Warnungen gegeben. Unsere Dame konnte sehen, was kommt, wenn die Menschheit sich nicht reformte und sich zum Herrn bekehrte. Einer dieser Warnungen war der dritte Teil dieses Großen Geheimnisses. Ich wusste, dass die Menschheit ihre Wege nicht rechtzeitig ändern würde. Sie hat uns auf etwas hingewiesen, das kam und bis zum Jahr 1960 "klarer" werden würde. Dieser dritte Teil des Geheimnisses war also für uns - sowohl in der Kirche als auch in der Kirche Die Welt im Allgemeinen. Obwohl einige von ihnen den Papst betrafen , war es nicht ausschließlich für den Papst. Es war für uns alle Katholiken. Es war eine Warnung, dass wir etwas Zeit haben würden, um uns zu kämpfen und eine drohende Bedrohung zu bekämpfen. Unsere Dame wollte, dass wir uns vorbereitet haben. Sowohl die Kirche als auch die Welt erwarteten die Offenbarung. Aber nachdem ich die Worte unserer Lieben Frau gelesen hatte, beschloß Papst Johannes XXIII., Sie zu unterdrücken und sie nicht bekannt zu machen. Er machte eine Entscheidung , es war nicht seine zu machen. Kurz darauf, am 8. Februar 1960, informierte uns eine anonyme vatikanische Pressemitteilung, dass das Dritte Geheimnis wahrscheinlich niemals geöffnet werden würde (dh der Kirche und der Welt freigegeben). [8]

Warum war das Dritte Geheimnis - die Vision und die Worte der Gottesmutter, die die Bedeutung der Vision erklären - von uns verborgen? Wie dann, Können wir uns von der drohenden Bedrohung verteidigen? Was wurde vor unserem Wissen verborgen? Hat das Dritte Geheimnis von dem bevorstehenden Vatikanischen Konzil gesprochen, zu "Gefahren, die den Glauben und das Leben des Christen und damit das Leben der Welt bedrohen" (Kardinal Ratzinger), zu "Abtrünnigkeit" in der Kirche " (Kardinal Oddi), auf etwas "gruseliges" (Mutter Angelica), auf die Idee "... dass viele Kardinäle, Bischöfe und Priester auf dem Weg zur Hölle sind und viel mehr Seelen mit ihnen nehmen" (Fr. Nicolas Gruner, zitiert Fr Malachi Martin), zu dem Gedanken ", dass der große Abfall in der Kirche an der Spitze beginnen wird" (Kardinal Mario Ciappi), zu einer großen Katastrophe (Papst Johannes Paul II. In der Fulda-Kathedrale 1982), zum Begriff " Dass Rußland einen plötzlichen Krieg führen würde, würde ganz Europa überschreiten "(Schwester Elena Aiello), "(Fatima Center-Mitarbeiter im Fatima-Kreuzfahrer , Ausgabe Nr. 110, S. 28.) Wenn die so weit verborgenen Worte unserer Lieben Frau auf irgendwelche oder alle oben genannten beziehen, ist es verständlich, warum der Vatikan ihre Worte unterdrücken würde. Aber zu welchen Kosten? Sicher, das obige ist beunruhigend, schmerzhaft, sicherlich peinlich und schändlich, erschreckend, verabscheuungswürdig, betrügerisch und irgendeine Anzahl von anderen beschreibenden Worten. Aber unter welchen Kosten? Die Kosten der Seelen! Wie viele Seelen? Das weiß nur Gott. Ist die fortgesetzte Geheimhaltung den Verlust von noch einer Seele wert ? Bist du nicht (in der Kirche), die uns so lange betrogen haben, nicht um deine eigenen Seelen besorgt zu sein ? Oder haben Sie aufgehört, ganz zu glauben? Und um die Sache noch schlimmer zu machen, Als der Vatikan endlich einen Teil des Dritten Geheimnisses am 26. Juni 2000 enthüllte , war ihre eventuelle Interpretation beleidigend, vor allem für diejenigen, die mit den Fatima-Ereignissen und ihren Folgen vertraut waren. Um den Tod des Papstes in der Vision der versuchten Ermordung von Papst Johannes Paul II. Im Jahre 1981 zu identifizieren, war lächerlich. Wie könnte ein Ereignis im Jahr 1981 klarer sein ( mais claro , in Schwester Lucias Worten) im Jahr 1960? "Darum nehmt euch die Rüstung Gottes ..." Es gibt eine Züchtigung, die neben den Strafen kommt, die Gott schon seit 1931 auf die Welt gestoßen hat. Es war von unserem Herrn im Jahre 1931 an die Schwester Lucia prophezeit worden, wann Stimmte seinen Unmut über die lange Verzögerung bei der Konflikt Russland, Und am 13. Oktober 1973, als die Gottesmutter Schwester Agnes Sasagawa in Akita, Japan sagte : "Wie ich Ihnen sagte, wenn die Menschen nicht bereuen und sich selbst besser machen, wird der Vater der Menschheit eine schreckliche Strafe zufügen." [9] Es ist Gut für uns zu erinnern, dass wir im Krieg mit Satan sind, dass "... unser Ringen ist nicht gegen Fleisch und Blut; Sondern gegen die Fürstentümer und Mächte, gegen die Herrscher der Welt dieser Dunkelheit, gegen den Geist der Bosheit in den Höhen. Darum nehmt euch die Rüstung Gottes, damit ihr in dem bösen Tag widerstehen könnt und in allen Dingen vollkommen steht. Stehe also, indem du deine Lenden hast, die mit der Wahrheit umhergeht und auf dem Brustpanzer der Gerechtigkeit und deiner Füße mit der Vorbereitung des Evangeliums des Friedens beschlagen hat: in allen Dingen, die den Schild des Glaubens nehmen, Womit ihr in der Lage seid, alle feurigen Pfeile der Schlechtesten auszulöschen. "(Epheser 6,12-16) In dieser Schlacht sind die Einsätze hoch - menschliche Seelen. Hilfe gibt es für die Frage und der Himmel wird uns mit dieser Hilfe. Aber wir müssen davon Gebrauch machen ; müssen wir tun unseren Teil. Am 19. Mai 2017 berichtete LifeSite News, dass Raymond Cardinal Burke in einem Appell, den er im Roman Life Forum gemacht hat, die katholischen Gläubigen aufgerufen hat, "für die Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens zu arbeiten". In seinem Vortrag, Er sagte weiter: "In der Tat, Die Weihe von Rußland an das Unbefleckte Herz Mariens fand nicht statt, wie er gebeten hatte, und die Kommunion der Wiedergutmachung an den ersten Samstagen wurde nicht zur Praxis der Universalkirche. "Unter den vielen schrecklichen Konsequenzen des Scheiterns der Katholiken, die Praxis der ersten Samstage zu übernehmen, und der Päpste, um Rußland zu weihen, wie die Gottesmutter verlangt, ist die geistige Krise, die die Kirche zu ihren Fundamenten und dem Angriff gegen die Familie schüttelt , Vor allem die Massenvernichtung von ungeborenen Kindern und die systematische Korruption von Kindern .... "So schrecklich wie die physischen Züchtigungen, die mit der ungehorsamen Rebellion des Menschen vor Gott verbunden sind, sind unendlich schrecklicher die geistigen Züchtigungen, denn sie haben mit der Frucht der schmerzlichen Sünde zu tun: ewiger Tod . Wie klar ist, kann nur der Glaube, der den Menschen in die Beziehung der Einheit des Herzens mit dem heiligen Herzen Jesu stellt, durch die Vermittlung des Unbefleckten Herzens Mariens den Menschen vor den geistigen Züchtigungen retten, die die Rebellion gegen Gott notwendigerweise aufsetzt Täter und auf die gesamte Gesellschaft und die Kirche. "Die Lehre des Glaubens in ihrer Integrität und mit dem Mut ist das Herz des Amtes der Pfarrer der Kirche: der römische Papst, die Bischöfe in der Gemeinschaft mit dem See von Petrus und ihre Hauptmitarbeiter, die Priester. Aus diesem Grund ist das Dritte Geheimnis mit besonderer Kraft auf diejenigen gerichtet, die das pastorale Amt in der Kirche ausüben. Ihr Versagen, den Glauben zu lehren, in der Treue zur ständigen Lehre und Praxis der Kirche, sei es durch eine oberflächliche, Verwirrte oder gar weltliche Annäherung, und ihre Stille gefährdet tödlich, im tiefsten spirituellen Sinn die Seelen, für die sie geweiht wurden, um geistig zu sorgen. Die giftigen Früchte des Scheiterns der Pfarrer der Kirche werden in einer Art von Anbetung, von Lehre und von moralischer Disziplin gesehen, die nicht dem göttlichen Gesetz entspricht. " [10] (Hervorhebung hinzugefügt) Wir (die treue Hierarchie und Laien) müssen So tu, wie unser Herr und unsere Jungfrau von uns geboten haben. Es ist nötig zu: " [10] (Hervorhebung hinzugefügt) Wir (die treue Hierarchie und Laien) müssen also tun, wie unser Herr und unsere Dame von uns geboten hat. Es ist nötig zu: " [10] (Hervorhebung hinzugefügt) Wir (die treue Hierarchie und Laien) müssen also tun, wie unser Herr und unsere Dame von uns geboten hat. Es ist nötig zu:

hirt geht es weiter

http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...atima-and-souls

von esther10 22.06.2017 00:00

Mädchen mit Down-Syndrom namens 'Bürgermeister' ihrer Gemeinde, begrüßt alle in der Kirche



Erzdiözese Von Toronto , Katholik , Down-Syndrom , St. Isaac Jogues Gemeinde

PICKERING, Ontario, 21. Juni 2017 (LifeSiteNews) - Sie wurde nicht gewählt, aber die Konstituenten lieben ihren Bürgermeister.

Lindsey Malloy wurde von ihrem Pfarrer, Pater Paul Dobson, zum "Bürgermeister" der katholischen Kirche St. Isaak Jogues in Pickering, Ontario, ernannt. Lindsey, eine freundliche junge Frau mit Down-Syndrom, übt ein Ministerium für Gastfreundschaft in der Gemeinde. Sie debütierte auf der Erzdiözese von Torontos Website, als ihr Vater einen Aufsatz über ihre Rolle schrieb.

Lindseys Vater, Bildungsaktivist Dr. Ashleigh Molloy, beschrieb ihre enthusiastische Teilnahme vor, während und nach dem Dienst:

"Lindseys Pflichten in der Pfarrgemeinde sind Geschenkträger, katholischer Registerbote und Greeter par excellence. Sie engagiert die Gastfreundschaft mit fröhlichen Gesprächen und einer wöchentlichen Umarmung ... Ihre Reaktionen und Gesang wird mit leidenschaftlicher Freude versorgt. Wenn es Zeit für die Gebete der Gläubigen ist, entwirrt sie eine Liste von Leuten, die sie versprochen hat, zu beten. Nach der Messe sucht sie die vielen Pfarrkinder, mit denen sie eine besondere Bindung hat. "

Dr. Molloy lobte Pater Dobson dafür, dass er seine Tochter nicht als Person mit Down-Syndrom sah, sondern als "eine einmalige Schöpfung, die im Bild und Gleichnis Gottes gemacht wurde, mit Talent, sich mit der Gemeinde zu teilen".

Lindsey, mittlerweile liebt Pater Dobson nicht, weil er ihr Pastor ist, sondern weil er sie begrüßt und sie in das Leben der Gemeinschaft einschließt.

Andere Leute in St. Isaac Jogues boten Lob. Ashleigh Molloy sagt, dass die "positive Erlebnis der Gemeinschaft", die aus der Liebe seiner Tochter geboren wurde "von den Pfarrkräften gepflegt wird, die der Führung unseres Hirten und Pfarrers, Pater Paul Dobson, und seines pastoralen Teams folgen."
https://www.lifesitenews.com/news/girl-w...veryone-to-chur


von esther10 21.06.2017 00:57

Warum wählt Ihr nicht Bergoglio? Er ist wenigstens links!“
21. Juni 2017 Papst Franziskus, Zitiert 1


Papst Franziskus und Matteo Renzi (August 2014)

„Warum wählt Ihr nicht Bergoglio? Er ist wenigstens links!“
Aufruf der linken Satirezeitschrift Livornocronaca – Il Vernacoliere im vergangenen Frühjahr an die italienischen Linksdemokraten (Partito Democratico, PD), die einen neuen Vorsitzenden wählten. Gewählt wurde am 30. April erneut der ehemalige Christdemokrat Matteo Renzi, der bereits von 2013 bis Februar 2017 Parteivorsitzender und von 2014-2016 italienischer Ministerpräsident war.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
http://www.katholisches.info/2017/06/war...nigstens-links/

von esther10 21.06.2017 00:56

Mittwoch, 19. April 2017
Ein unerwartetes Geschenk vom Novus Ordo



Rockstar Priester - Die neuesten Fad?


Wegen der Umstände, die über unsere Kontrolle hinausgehen und zu kompliziert zu erzählen sind, besuchten mein Mann und ich die Novus Ordo Messe am vergangenen Ostersonntag in einer nahe gelegenen Diözesankirche. Nach zwei Jahrzehnten, die ausschließlich an der traditionellen lateinischen Messe teilnahmen, wussten wir, dass dies eine Erfahrung sein würde, die dem, was wir uns gewohnt sind, fremd ist. In vielerlei Hinsicht waren wir weder überrascht noch schockiert. Wir wussten, dass der Ton informell sein würde, Manierismen und Kleid (oder genauer "Mangel an Kleid") wäre lässig. Wir hatten nicht eine ruhige, friedliche Umgebung vorweggenommen, die es den Pfarrkräften ermöglicht, ihre Herzen und Köpfe für das Heilige Opfer der Messe vorzubereiten.


Die Atmosphäre und das Benehmen waren im Einklang mit einem Kino, einer Schulfunktion oder einem Sportveranstaltung. Wir hatten nicht erwartet, verschleierte Damen in langen Röcken zu sehen, ein vorstehendes Kruzifix über dem Altar, Genufungen vor dem Tabernakel und all die Dinge, die die katholische Kirche "katholisch" machen. Wir waren nicht so vertraut mit der modernen Kirche, dass wir unvorbereitet waren für das, was wir sehen und hören wollten. Ja, es gäbe Altarmädchen, Eucharistische Minister, die alltägliche Sportbekleidung tragen, und natürlich ein Kantor, der bei der Kontrolle der Richtung für diese akzeptierte "katholische" Liturgie die Verantwortung übernehmen würde.



Der präsidierende Priester, der in den ersten 30 Minuten leise und gehorsam saß, beendete sein Schweigen, indem er das Evangelium las, gefolgt von einer sehr kurzen Predigt. Aber, Was wir als nächstes erlebt haben, hat uns ganz überrascht Der Priester zog seine Gitarre an und fing an, in einer robusten Stimme eine Ostern "Halleluja" Hymne zu singen, die ihm genügend Punkte gegeben hätte, um seine Rückkehr zur Star Search zu versichern. Ermutigt durch den klaren Beifall der Kongressabgeordneten und offensichtlich beeindruckt von seinem eigenen Talent, setzte er "singen" die Masse, einschließlich der feierlichen Worte der Weihe.

Es war an dieser Stelle, dass unsere Anwesenheit dem Begriff "quadratische Stifte in runden Löchern" neue Bedeutung verlieh. Wir setzten uns fort, in der Bank zu sitzen, betäubt und verwirrt, wie jeder in der Kirche von den Bänken aufstieg, um die heilige Kommunion mit der ganzen Formalität eines "all-you-can-eat" -Buffets zu empfangen. Die Frage kommt in den Sinn: Wenn Papst Franziskus oder irgendwelche der post-conciliar Päpste, Saßen in der Bank neben uns, hätten sie von ihren Sitzen gesprungen und schreien "Stoppen, hör auf, das ist alles falsch!" Oder hätten sie die Freude am Sieg geschätzt. Es wurde erreicht! Die moderne Kirche ist fest gepflanzt und tief verwurzelt. Vatikan II war ein großer Erfolg. War das, was Papst Johannes XXIII. Im Sinn hatte, als er die Fenster der Welt öffnete?


Also warum berechtige ich diesen Blog "Unerwartetes Ostergeschenk aus dem Novus Ordo"? Mein Mann und ich gingen aus dieser Kirche betäubt, aber mit einer neuen Wertschätzung und Dankbarkeit für den Segen und das Privileg, Zugang zur traditionellen lateinischen Messe zu haben - ein Segen, den viele nicht teilen oder gar wissen, existiert. Sollte die Schuld dieses modernistischen Debakels auf den ahnungslosen Pfarrkinder im Novus Ordo liegen? Sie wurden langsam, aber geschickt gelehrt, um in dieser durch und durch protestantisierten "katholischen christlichen" Gemeinschaft, die von Theologie und Wahrheit entlastet wurde, bequem zu sein, und ungehemmt durch eine Liste unnötiger Regeln. Dies war das Ziel der fachmännisch gefertigten Neuorientierung, die zur totalen Akzeptanz des "neuen Normalen" führte.

Der Papst sagt, dass es OK ist. Wer sind wir? Wer sind wir? Zeuge des Ausmaßes der Verwüstung in unserem kostbaren katholischen Weinberg verließ mich mit einigen nagenden Schmerzen. Sind die von uns, die uns "Traditionelle Katholiken" nennen, ein bisschen zu bequem in unserer Selbstzufriedenheit und beruhigen uns, dass wir einer elitären Gruppe angehören, die besser ist als die unserer Novus Ordo-Kollegen? Während unsere nicht erleuchteten Nachbarn gesegnet unwissend sind, besteht die Gefahr, dass wir uns selig erleuchtet werden? Werden wir in unseren Gesten und Gewohnheiten fast robot, während wir eine echte Wertschätzung für das bekommen, was wir erhalten, während wir beim Heiligen Opfer der Messe helfen, auf der Strecke zu rutschen? Ist das, wo es anfängt und endet? Auf der anderen Seite werden wir mit friedlicher Koexistenz zufrieden? Wir haben unser Brot,

Also, wen kümmert sich um die ungewaschenen Massen, die an den Steinen nagen, die sie gegeben haben! Historisch gesehen war der traditionelle Katholizismus ganz über die katholische Wiederherstellung - das heißt der ganzen universalen Kirche - und nicht nur die Lobbyarbeit für unsere persönlichen Vorlieben wie eine Schar von lateinischen Snobs. In unserer Kirche ist ein Krieg los. Verstecken Sie sich sicher in unseren Kapellen, haben wir vergessen, wie man kämpft? Unsere katholischen Vorfahren wussten gut, dass sie für den alten Glauben kämpfen mussten. Sie verstanden, dass es in dieser Kampagne nichts gibt, was in dieser Kampagne nicht erreicht werden kann, solange die Bedeutung von drei Elementen niemals übersehen wurde: Einheit, Begeisterung und Opferbereitschaft! Haben wir diese aus den Augen verloren? Jedes Privileg hat eine Verpflichtung.

Wie erfüllen wir unsere Verpflichtung als Soldaten Christi in unserem täglichen Leben? Anstatt sich dem Kampf um die Tradition anzuschließen, werden wir zu Obstruktionisten, indem wir uns nicht aktiv am Wachstum unserer Kirchen und Schulen beteiligen. Haben wir aufgehört, unsere verborgenen Co-Religionslehrer auf der anderen Seite des Ganges zu erreichen, und mit einem Gefühl der Dringlichkeit, liebevoll aber fest zu helfen, sie zu entdecken, was von ihnen gestohlen worden ist? Sind wir an der Seitenlinie, beschweren wir uns, verwöhnt von unserem Glück und finden kleinliche Schuld, wenn kleine Dinge nicht genau so gemacht werden? Ich sage für den Vater! Oh ja? Nun, ich sage knien! Lass uns einen Bürgerkrieg in der Pfarrei darüber haben! Könnten wir noch kontraprodukt sein, wenn wir es versuchten?

Es gibt viel Arbeit in der traditionellen Bewegung zu machen, weil die moderne Kirche wird sich eindeutig nicht korrigieren. Wir müssen Gott für unsere Krieger danken - unsere engagierten Priester und fleißigen Laien, die das Banner der wahren katholischen Restauration aufgenommen haben. Und wir müssen karitativ aber sofort wieder auftauchen, mit einer festen Überzeugung, dass, wenn die katholische Kirche nicht bald wiederhergestellt wird, die Welt in ein komplettes Chaos und die Art von Chirstophobie fallen wird, die unsere Straßen bereits in Warzones, unsere Klassenzimmer in Konzentrationslager und unsere Familien verwandelt In isolierte und gebrochene Inseln der Verzweiflung. Vielleicht,

Jeder traditionelle Katholik sollte ihre örtliche Diözesankirche besuchen und die Bank mit einem größeren Verständnis und Begeisterung für die besondere Gnade verlassen, die wir gegeben haben, und eine erneute Entschlossenheit, sich der Schlacht anzuschließen. Dieser Augenöffnungs-Weckruf könnte das unerwartete Geschenk von einer Wohlfühl-Liturgie sein, die nicht die Herde füttern kann, aber auf jeden Fall Nahrung für Gedanken geben wird.

http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...-the-novus-ordo
https://adelantelafe.com/regalo-inesperado-del-novus-ordo/

von esther10 21.06.2017 00:46





Gender-verwirrte Kinder brauchen Therapie, nicht Pubertäts-blockierende Medikamente: Neue Studie

Gender-Theorie , Gender-Therapie , Transgender , Transgender-Chirurgie , Transgenderismus

20. Juni 2017 ( TheDailySignal ) - In zunehmendem Maße argumentieren Gender-Therapeuten und Ärzte, dass Kinder so jung wie neun Pubertät-blockierende Medikamente erhalten sollten, wenn sie Gender-Dysphorie erleben.

Aber ein neuer Artikel von drei medizinischen Fachleuten zeigt, dass es wenig wissenschaftliche Beweise gibt, um solch ein radikales Verfahren zu unterstützen.

Der Artikel " Wachsende Schmerzen: Probleme mit der Pubertätsunterdrückung bei der Behandlung von Geschlechtsdysphorie ", veröffentlicht Dienstag im New Atlantis, diskutiert über 50 Peer-Review-Studien über Gender-Dysphorie bei Kindern.

Es ist Co-Autor von Dr. Paul W. Hruz, ein Professor an der Washington University School of Medicine, Dr. Lawrence S. Mayer, ein Gelehrter in Residenz an der Johns Hopkins University School of Medicine und ein Professor an der Arizona State University, und Dr. Paul R. McHugh, Universität Distinguished Service Professor für Psychiatrie an der Johns Hopkins University School of Medicine.

Im vergangenen Jahr veröffentlichten Mayer und McHugh einen umfassenden Bericht über Sexualität und Geschlecht im Allgemeinen . Nun, mit Hruz arbeiten, ein Experte für Pädiatrie, konzentrieren sie sich auf Kinder.

Wie ich in meinem bevorstehenden Buch erkläre: " Als Harry Sally: Reagieren auf den Transgender Moment ", die beste Biologie, Psychologie und Philosophie alle unterstützen ein Verständnis des Geschlechts als körperliche Realität und des Geschlechts als soziale Manifestation des körperlichen Geschlechts .

Biologie ist nicht Bigotterie, und wir brauchen eine nüchterne und ehrliche Einschätzung der menschlichen Kosten, um die menschliche Natur falsch zu machen. Das gilt besonders bei Kindern.

Und doch sind pädiatrische Gender-Kliniken - und therapeutische Interventionen bei Kindern - auf dem Vormarsch. In den vergangenen zehn Jahren haben sich in den Vereinigten Staaten Dutzende von pädiatrischen Gender-Kliniken entstanden.

Im Jahr 2007 wurde das Boston Children's Hospital "das erste große Programm in den Vereinigten Staaten, um sich auf Transgender Kinder und Jugendliche zu konzentrieren", wie ihre eigene Website prahlt .

Sieben Jahre später hatten 33 Gender-Kliniken ihre Türen für die Kinder unserer Nation geöffnet und erzählten den Eltern, dass Pubertätsblocker und Cross-Sex-Hormone die einzige Möglichkeit sind, jugendliche Selbstmorde zu verhindern.

Kümmern Sie sich nicht, dass nach den besten Studien - die, die sogar Transgender Aktivisten selbst zitieren-80 bis 95 Prozent der Kinder mit Geschlecht Dysphorie kommen zu identifizieren und umarmen ihre körperlichen Sex .

Egal, dass 41 Prozent der Menschen, die als Transgender identifizieren, Selbstmord an einem gewissen Punkt in ihrem Leben versuchen werden , im Vergleich zu 4,6 Prozent der allgemeinen Bevölkerung.

Egal, dass Menschen, die Übergangschirurgie hatten, 19 mal häufiger als der Durchschnitt durch Selbstmord sterben .

Diese Statistiken sollten uns in unseren Tracks aufhalten. Klar, wir müssen arbeiten, um Wege zu finden, um diese Selbstmorde wirksam zu verhindern und die zugrunde liegenden Ursachen zu behandeln. Wir sollten die Kinder nicht zum "Übergang" ermutigen.

Die traurige Realität ist, dass, während die Zahl der pädiatrischen Geschlechtskliniken wächst, sehr wenig über die Geschlechtsidentität bei Kindern bekannt ist - und viele Therapien betragen wenig mehr als das Experimentieren an Minderjährigen.

Professionelle Standards der Versorgung werden verkündet, dass staatliche Kinder Pubertäts-blockierende Medikamente erhalten sollten, so jung wie im Alter von neun Jahren, und Cross-Sex-Hormone im Alter von 16 Jahren - aber es gab keine kontrollierten klinischen Studien über die Pubertätsblockierung für Geschlecht Dysphorie und die FDA Hat diese Medikamente nicht zur Behandlung von Geschlechtsdysphorie zugelassen.

Mittlerweile gibt es trotz der Behauptungen der Befürworter keinen Beweis dafür, dass die Pubertätsblockierung "reversibel" ist, noch dass es harmlos ist. Die meisten von allen ist, dass diese Behandlungen das Risiko laufen, dass Kinder in ihrer Geschlechtsdysphorie bestehen bleiben können.

Blocking Pubertät könnte dazu führen, dass Kinder in Gender Dysphorie persistieren

In ihrem neuen Artikel erklären Hruz, Mayer und McHugh, dass Transgender-bejahende Behandlungen von Kindern "einige Kinder dazu zwingen können, sich als Transgender zu identifizieren, wenn sie sonst anders wären, als sie älter wurden, dass ihr Geschlecht mit ihrem Geschlecht in Einklang gebracht wurde . "

Wie die Ärzte bemerken: "Die Geschlechtsidentität für Kinder ist elastisch (das heißt, es kann sich im Laufe der Zeit ändern) und Plastik (das heißt, es kann von Kräften wie elterliche Zustimmung und soziale Bedingungen geformt werden)."

Wenn also die zunehmende Verwendung von geschlechtsspezifischer Betreuung dazu führt, dass Kinder mit ihrer Identifizierung als das andere Geschlecht fortbestehen, dann würden viele Kinder, die sonst keine fortlaufende medizinische Behandlung benötigen, hormonellen und chirurgischen Eingriffen ausgesetzt sein. "

Während 80 bis 95 Prozent der Kinder mit Gender-Dysphorie kommen, um mit ihrem biologischen Geschlecht zu identifizieren und zu umarmen, keines der Kinder, die auf Pubertätsblocker in der niederländischen Klinik platziert wurden, die diese Behandlung vorangetrieben hat, kam, um mit ihrem biologischen Geschlecht zu identifizieren. Alle von ihnen bestanden in ihrer transgender Identität.

In der Tat, wie Hruz, Mayer und McHugh erklären, für Kinder, die auf Pubertätsblocker gelegt werden, "[r] ather als die biologisch normale Pubertät wieder aufzunehmen, gehen diese Jugendlichen in der Regel von der unterdrückten Pubertät zur medizinisch konditionierten Cross-Sex-Pubertät, wenn sie verabreicht werden, Sexualhormone bei etwa 16 Jahren. "

Die Ärzte sorgen sich dafür, dass die Transgender-bejahende Behandlung, Pubertätsblocker und Cross-Sex-Hormone "die Gefühle der Cross-Gender-Identifizierung bei diesen Patienten verfestigt haben, was sie dazu veranlasste, stärker auf die Geschlechtsumwandlung zu verzichten, als sie es hätten, wenn sie eine erhalten hätten Unterschiedliche Diagnose oder eine andere Behandlung. "

Die niederländischen Ärzte, die die Pubertätspionier als eine Behandlung für die Geschlechtsdysphorie vorantreiben, argumentieren, dass es einem Kind "mehr Zeit geben würde, ihre Geschlechtsidentität zu erforschen, ohne die Not der Entwicklung der sekundären Geschlechtsmerkmale".

Das ist ein merkwürdiges Argument. Als drs Hruz, Mayer und McHugh erklären: "Es geht davon aus, dass die natürlichen Geschlechtsmerkmale die" Erforschung "der Geschlechtsidentität beeinträchtigen, wenn man erwarten würde, dass die Entwicklung der natürlichen Geschlechtsmerkmale zur natürlichen Konsolidierung der Geschlechtsidentität beitragen könnte."

Die Eile des eigenen Sexualhormons und die körperliche Entwicklung, die während der Pubertät stattfindet, kann die Sache sein, die einem sich entwickelnden Jungen oder Mädchen hilft, mit ihrem körperlichen Sex zu schätzen und zu identifizieren. Und doch würden Pubertätsblocker dies verhindern.

Hruz, Mayer und McHugh heben die Möglichkeit hervor, dass "die Einmischung in die normale pubertäre Entwicklung die Geschlechtsidentität des Kindes beeinflussen wird, indem sie die Perspektiven für die Entwicklung einer Geschlechtsidentität entsprechend seinem biologischen Geschlecht verringert."

Für mehr dazu siehe Ryan T. Andersons bevorstehendes Buch " Wenn Harry Sally: Reagieren auf den Transgender Moment ."

So werden die Behandlungen, die von transgenderen Aktivisten vorgeschlagen werden, der soziale Übergang, gefolgt von der Pubertätsunterdrückung, den geschlechtsspezifischen Hormonen und möglicherweise der Chirurgie, die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Kinder in einer sich selbst verstärkenden Aktivität engagieren, die das Leben weniger wahrscheinlich machen kann. Alles, was ein Kind ermutigen würde, in der Identifizierung als Transgender zu bestehen, sollte uns Pause geben.

Wie Dr. Hruz einem Bundesgericht erklärte:

Der Widerstand (dh die Rückkehr zur Geschlechtsidentität, die mit dem Geschlecht übereinstimmt), bietet den größten lebenslangen Nutzen und ist das Ergebnis bei der Mehrheit der Patienten und sollte als gewünschtes Ziel gehalten werden. Jede Intervention, die die Wahrscheinlichkeit der Auflösung beeinträchtigt, ist unberechtigt und potenziell schädlich.
Pubertätsblockierung ist experimentell

Nicht nur ein trans-bestätigender therapeutischer Ansatz läuft Gefahr, die Transgenderidentitäten bei Kindern zu verlängern, die sonst aus ihnen herausgewachsen wären, also auch ganz experimentell. Es wird nicht von einer strengen Wissenschaft unterstützt. Und es gibt keine Möglichkeit zu wissen, ob es sogar sicher ist, geschweige denn effektiv.

Hruz, Mayer und McHugh reagieren auf die Förderung dieser Standards der Betreuung durch verschiedene Aktivist- und, leider, Berufsorganisationen:

Das Lesen dieser verschiedenen Leitlinien vermittelt den Eindruck, dass es einen gut etablierten wissenschaftlichen Konsens über die Sicherheit und Wirksamkeit der Verwendung von Pubertäts-Blocking-Agenten für Kinder mit Gender-Dysphorie gibt und dass Eltern von solchen Kindern es als klug und wissenschaftlich denken sollten Bewährte Behandlungsoption. Aber ob die Blockierung der Pubertät ist der beste Weg, um Geschlecht Dysphorie bei Kindern zu behandeln bleibt weit davon entfernt, und es sollte als eine umsichtige Option mit nachgewiesener Wirksamkeit, sondern eine drastische und experimentelle Maßnahme betrachtet werden.

Experimentelle medizinische Behandlungen für Kinder müssen besonders intensiv geprüft werden, da Kinder keine ärztliche Zustimmung zur ärztlichen Behandlung jeglicher Art erbringen können (Eltern oder Erziehungsberechtigte müssen sich für ihr Kind anmelden, um eine Behandlung zu erhalten), um nichts zu sagen, dass sie zum Thema der Forschungsthemen werden Eine unbewiesene Therapie. Im Falle der Geschlechtsdysphorie ist jedoch die Sicherheit und Wirksamkeit der Pubertät-unterdrückenden Hormone nicht gut auf Beweise begründet ... Ob die Pubertätsunterdrückung sicher und wirksam ist, wenn sie für die Geschlechtsdysphorie verwendet wird, bleibt unklar und wird nicht durch strenge wissenschaftliche Erkenntnisse unterstützt.
Die traurige Realität ist, dass eine verlängerte Pubertätsunterdrückung als Behandlung für die Geschlechtsdysphorie "so rasch von einem Großteil der medizinischen Gemeinschaft akzeptiert worden ist, anscheinend ohne wissenschaftliche Prüfung, dass es Grund gibt, sich um das Wohlergehen der Kinder zu kümmern, die es erhalten, Ebenso die Vernunft, die Wahrhaftigkeit einiger der Ansprüche zu beanspruchen, die gemacht wurden, um ihre Verwendung zu unterstützen - wie die Behauptung, dass es physiologisch und psychologisch "reversibel" ist.

Pubertätsblockierung ist nicht "reversibel"

In der Tat, die Art und Weise, dass Aktivisten reden macht es scheinen wie normale menschliche Entwicklung ist ein irreversibles Problem, aber stören die Entwicklung ist ein Vorsicht und vollständig reversible Schritt.

Aber eigentlich ist das Gegenteil der Fall, wie Hruz, Mayer und McHugh erklären:

Dies verwandelt die normale Sprache der Reversibilität auf den Kopf und spricht von dem natürlichen Prozess der biologischen Entwicklung als eine irreversible Reihe von Problemen, die die Medizin vorsieht, während sie die Interventions-Pubertätsunterdrückung vorstellt, als gutartig und reversibel.
Aber Ärzte haben keine Möglichkeit zu wissen, ob diese Behandlungen wirklich reversibel sind, weil nur sehr wenige Menschen jemals versucht haben, sie rückgängig zu machen: "Es gibt praktisch keine veröffentlichten Berichte, auch Fallstudien, von Jugendlichen, die sich von Pubertät unterdrückenden Drogen zurückziehen und dann wieder aufnehmen Die normale pubertäre Entwicklung, die für ihr Geschlecht typisch ist.

Oder zumindest nicht auf normale Weise. Immerhin, wie Hruz, Mayer und McHugh erklären: "In der Entwicklungsbiologie macht es wenig Sinn, alles als" reversible "zu beschreiben.

Ein Entwicklungsprozess im Alter von 20 Jahren durchzuführen, der im Alter von 10 Jahren stattfinden sollte, ist nicht dasselbe. So reden über diese Behandlungen reversibel ist inhärent irreführend.

Und doch alle wichtigen Aktivisten-Gruppen - und viele Berufsgruppen - behaupten diese Behauptung.

Aber wie Hruz, Mayer und McHugh veranschaulichen: "Wenn ein Kind im Alter von 12 Jahren wegen einer medizinischen Intervention keine bestimmten Merkmale entwickelt, dann ist seine oder ihre Entwicklung dieser Charakteristiken im Alter von 18 Jahren keine" Umkehrung "seit der Abfolge der Entwicklung Wurde schon gestört. "

Im Wesentlichen engagieren sich die Ärzte in einem riesigen Experiment an Minderjährigen, indem sie ihre Reifung blockieren, und das macht sie, ohne den ethischen Standards, die in anderen Bereichen der Medizin gefordert werden, nahe zu kommen.

Also, während die "Behauptung, dass die ersten Behandlungen reversibel sind, können sie weniger drastisch erscheinen", wird diese Behauptung nicht gut durch Beweise unterstützt. "

Wie Hruz, Mayer und McHugh erklären: "Es bleibt unbekannt, ob die gewöhnliche geschlechtsspezifische Pubertät nach der Unterdrückung der Pubertät bei Patienten mit Geschlechtsdysphorie wieder auftritt."

Pubertätsblockierung kann langfristige gesundheitliche Konsequenzen haben

Es gibt auch langfristige Gesundheitsrisiken, die mit der Verwendung von Pubertätsblockern für die Geschlechtsdysphorie verbunden sind, obwohl niemand wirklich alle möglichen Konsequenzen kennt, da diese Verwendung nicht streng untersucht wurde.

Dennoch, wie die Ärzte erklären, "sind einige der bekannten Effekte der Pubertätsunterdrückung auf physiologisch normale Kinder das, was man von Veränderungen erwarten würde, die zu dieser kritischen Phase der menschlichen Entwicklung gemacht wurden."

Sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen beeinflusst sie ihre Wachstumsraten negativ. Kinder, die auf Pubertätsblocker gelegt werden, haben auch ein erhöhtes Risiko für eine niedrige Knochenmineraldichte. Hruz stellt fest, dass "[o] die potenziellen Nebenwirkungen sind die Entstellung von Akne, hoher Blutdruck, Gewichtszunahme, abnorme Glukosetoleranz, Brustkrebs, Lebererkrankungen, Thrombose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen."

Und natürlich sind alle Kinder, die in ihrer Transgender-Identität bestehen und Pubertätsblocker und Cross-Sex-Hormone nehmen, unfruchtbar.

Hier ist, wie McHugh, Hruz und Mayer, zitiert Quellen für jeden Anspruch, legte es in ihrem Obersten Gerichtshof kurz :

Pubertätsunterdrückungshormone verhindern die Entwicklung von sekundären Geschlechtsmerkmalen, verhaften Knochenwachstum, verringern die Knochenanhäufung, verhindern die vollständige Organisation und Reifung des Gehirns und hemmen die Fruchtbarkeit. Cross-Gender-Hormone erhöhen das Risiko eines Kindes für koronare Erkrankungen und Sterilität. Das orale Östrogen, das den geschlechtsspezifischen Dysphorischen Jungen verabreicht wird, kann Thrombose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gewichtszunahme, Hypertriglyceridämie, erhöhten Blutdruck, verminderte Glukosetoleranz, Gallenblasenerkrankung, Prolaktinom und Brustkrebs verursachen. Ebenso kann Testosteron, das an geschlechtsspezifische Dysphorie-Mädchen verabreicht wird, ihr Cholesterin negativ beeinflussen; Erhöhen ihre Homocysteinspiegel (ein Risikofaktor für Herzerkrankungen); Verursachen Hepatotoxizität und Polyzythämie (ein Überschuss an roten Blutkörperchen); Erhöht das Risiko der Schlafapnoe; Verursachen Insulinresistenz; Und haben unbekannte Auswirkungen auf Brust-, Endometrium- und Ovariengewebe. Schließlich können Mädchen rechtlich eine Mastektomie mit sechzehn Jahren erhalten, die mit ihr eine eigene Reihe von zukünftigen Problemen trägt, zumal sie irreversibel ist.
Es ist nicht überraschend, wie wenig wir wissen, die Verwendung von Drogen für die Pubertätsunterdrückung für Kinder mit Geschlechtsdysphorie ist nicht FDA-zugelassen. Aber das Off-Label-Rezept solcher Medikamente ist legal.

Die Hervorhebung für Hruz, Mayer und McHugh ist, dass "wir häufig von Neurowissenschaftlern hören, dass das jugendliche Gehirn zu unreif ist, um zuverlässig rationale Entscheidungen zu treffen, aber wir sollen emotional beunruhigte Jugendliche erwarten, um Entscheidungen über ihre Geschlechtsidentitäten zu treffen und darüber hinaus Ernsthafte medizinische Behandlungen im Alter von 12 Jahren oder jünger. "

Dieser neue Artikel in "The New Atlantis" sollte alle von uns pausieren, bevor wir radikale medizinische Behandlungen für Kinder umarmen.

Wie ich in " When Harry Same Sally " erkläre, konzentrieren sich die hilfsbereitsten Therapien nicht darauf, die unmöglich verändernden Körper zu erreichen, um Gedanken und Gefühlen zu entsprechen - aber auf die Hilfe zu helfen, die Wahrheit über ihre Körper und ihre Realität zu akzeptieren und sogar zu umarmen.
https://www.lifesitenews.com/opinion/gen...drugs-new-study
Die Ablehnung der menschlichen Natur hat echte menschliche Kosten.

Nachdruck mit Genehmigung vom Täglichen Signal .

von esther10 21.06.2017 00:46

20. Juni 2017
Radikaler islamischer Terrorismus und der Geist der Kreuzfahrer



Jedes Mal, wenn ein terroristischer Angriff stattfindet oder ein islamistischer Bomber sein (oder ihr) tödliches Gerät in einem überfüllten Markt oder in der Schule oder in einem Konzertort pflanzt, erinnere ich mich noch einmal an diesen bemerkenswerten Film, der in meinem Gedächtnis, "Tag der Siege. "Ich habe darüber geschrieben und dringend empfohlen in anderen veröffentlichten Artikeln. Eine verkürzte, kompaktere Version einer längeren, polnisch-italienischen Produktion, erzählt der Film in kühlen Details den letzten großen muslimischen Versuch, in Europa einzudringen, und die endgültige, kämpferische Schlacht vor den Toren von Wien, 11. September 1683, die das Christentum rettete Von den islamischen Horden ... bis in die letzten Jahrzehnte. Die kleine christliche Armee von weniger als 50.000 Mann, angeführt von dem unerschrockenen König Jan Sobieski von Polen und dem Fürsten Eugen von Savoyen, der der islamischen türkischen Macht von 300,
Als die Szenen des islamischen Terrors in London noch einmal die Schlagzeilen dominierten, zog ich meine DVD aus dem Regal. Es enthält, in einer visuell atemberaubenden und gut geübten emotionalen 114 Minuten, eine dramatische und historisch-genaue Darstellung, wie unsere Vorfahren traf - und besiegt - die extreme muslimische Bedrohung vor 334 Jahren. Was mich immer schlägt, wenn ich den "Tag der Belagerung" ansehe, ist es, dass irgendwie das Produktionsteam, die Schriftsteller und der Regisseur es geschafft haben, dem heftigen, politisch korrekten "Eisernen Vorhang" Overlay und staatlichen Zensur zu entgehen und zu entkommen, die heute so viele europäische Länder betrifft. Für den Film, zusätzlich zu einem hervorragenden historischen Drama, mit all der militärischen Aktion und Spannung, die man sich wünschen könnte, ist in seinem Herzen ein hervorragendes religiöses Epos, das uns aufdringt, unsere Geschichte, unsere heroischen Vorfahren,

Wie Europa und der Westen seitdem gefallen sind!

Unser katholischer Glaube ist sicherlich ein liebevoller und karitiver Glaube, der andere dazu auffordert, ihn und seine Gnaden frei zu akzeptieren. Aber zu oft in der Neuzeit vergessen die Christen das Vorbild des hl. Johannes von Capistrano, der furchtlose Franziskanermönch nannte den "Soldatenheiligen", der im Alter von siebzig Jahren ungarische Truppen, ein Kreuz in der einen Hand und ein blinkendes Schwert in der andere , die Belagerung von Belgrad (1456) durch die islamischen Türken zu entlasten. Oder jener unerschrockene Kapuziner-Mönch, Gesegneter Marco d'Aviano, der 1683 den heiligen römischen Kaiser Leopold I. überzeugte, gegen die scheinbar unbesiegbare muslimische Armee unter Kara Mustapha in Wien festzuhalten.



Nicht nur Europa, sondern wir in den Vereinigten Staaten sind im Jahr 2017 für solche Kreuzfahrer mit größerem Leben zugrunde gegangen.

Nur noch am anderen Tag kamen die örtlichen Medien, darunter auch der politisch korrekte WRAL-TV [Raleigh NC], immer wieder über islamistische Studenten, die für ihre Sicherheit von "extremistischen" und "bigotten" (vermutlich weißen) Christen "befürchtet" waren. Wir wurden noch einmal ermahnt, dass solche Minderheiten eine "geschützte Klasse" sind und dass sie einen besonderen Status genießen müssen. Irgendeine Kritik am Islam, sei es von der respektvollsten und gutartigsten Natur, ist ipso facto , eine Manifestation von Vorurteilen und "Hass" und bekommst Sie (dis) ehrenvolle Erwähnung von Morris Dees 'Southern Poverty Law Center.

Es ist offensichtlich, dass diese anstrengende Verteidigung des Islam tatsächlich ein integraler Bestandteil einer viel größeren, laufenden Erzählung ist, in der gewisse Minderheiten, ob in der Dritten Welt oder hier in den Vereinigten Staaten (und in Europa), Die als historisch "unterdrückt" identifiziert wurden - das heißt, kolonialisiert, beherrscht, ausgebeutet - von weißen Europäern, sind nun idealisiertes Totem in etwas, das einer neuen multikulturalistischen marxistischen Religion ähnelt. Während diese Minderheiten kein Unrecht tun können, können ihre "Unterdrücker" fast nichts richtig machen. Es muss vielmehr eine ständige und niemals endende Sühne unserer ererbten Sünden und Schuld geben, die verschiedenartig immense "Reparations" -Zahlen und Reichtumsverschiebungen, affirmative Handlungsgesetzgebung, besondere Behandlung und Vorbereitung in der Bildung und dem Arbeitsplatz beinhaltet und Eine strenge "off limits" für jede ernsthafte Kritik an wahrgenommenen Fehlern. Und das schließt die Haltung unserer herrschenden Eliten zu bösartigen Schreckensakten ein, Die sie als "Handlungen von isolierten radikalisierten Individuen" erklären, die historisch von "der herrschenden Kultur" historisch geprägt sind und die aus unserem Wohlfahrtsstaat nicht die notwendige Entschädigung erhalten haben! Also, in gewissem Sinne, angesichts ihrer Geschichte des Unterdrückens und des Scheiterns des Westens, um ihnen eine angemessene Belohnung zu bieten, sind sie in ihrer Empörung gerechtfertigt.

Dieses Szenario wird fast täglich repliziert, von unseren Fernsehmonitoren ausgelöscht, schrie uns über das Internet an. Unsere Kinder werden von ihnen in den öffentlichen Schulen indoktriniert; Unsere Unterhaltungsindustrie unterstreicht sie in unsere Filme, unsere Künste und unsere Musik. Unsere Regierung gibt es recht.

Dennoch würde ich vorschlagen, dass diese vielverehrten "geschützten Minderheiten" in Wirklichkeit nur in einem viel größeren Konflikt verpfänden, Und dieser Konflikt ist ein Kulturkrieg gegen den Tod gegen den historisch christlichen Westen, seine Institutionen, seine Traditionen und den fundamentalen Glauben seiner Väter, die ihn geschaffen haben. Dieser Krieg begann vor Jahrhunderten. Und heute ist es von den Kräften von dem, was wir den Deep State nennen, die Gründungs- und Führungseliten, die eine globalistische neue Weltordnung schaffen wollen, gemeistert. Ob mit der Europäischen Union oder dem Pariser Klimavertrag oder hier in den Vereinigten Staaten mit Hunderten von Vorschriften über alles von Handel, Klima und bejahendem Handeln bis hin zu einer virtuellen Herrschaft unseres vermeintlich "demokratischen" politischen Prozesses durch verankerte Eliten Scheinbar irreversiblen Prozess, dass vielfältiger Kulturkrieg fortgesetzt wird.

Ein guter KreuzfahrerUnd bis diejenigen, die sich tatsächlich gegen ihren Triumph wehren, mobilisieren und kämpfen, die wie St. Johannes von Capistrano und Gesegneter Marco, die bereit sind, das Kreuz in einer Hand und das rasche Schwert in der anderen aufzunehmen, wird die alte Revolution weitergehen und weiterhin ihre Verwüstung und Zerstörung auf unsere Zivilisation und unseren Glauben, mit dämonischen Islamische Terroristen als Fußsoldaten. Es ist ein Bild, das William Butler Yeats vor einem Jahrhundert in seinem Gedicht "Das Zweite Kommen" des "Groben Tieres", des Bösen, vor zwanzig Jahrhunderten durch die "schaukelnde Wiege" von Bethlehem niedergeschlagen hat. Und das "raue Tier" schlägt jetzt zurück, um die Welt wiederzuerlangen.

Vor drei Jahrhunderten vor den Toren von Wien rief Kara Mustapha: "Wir werden in einer späteren Generation zurückkehren und unsere Pferde im Tiber und im Vatikan in Rom wässern und die Kathedrale Notre Dame in eine Moschee verwandeln. "Ist das nicht schon passiert? Habe nicht ganz banlieus von Paris, Köln und Stockholm durch Scharia-Gesetz erobert, Zonen, in die regelmäßige Strafverfolgung wagt es nicht zu betreten? Und was ist mit Immigrantenvierteln von Minneapolis oder Los Angeles oder von Chicago, wo der extremistische Islam wurzelt? Sind sie nicht auch von den Gegnern des Kreuzes erobert, vom Deep State gesponsert und verteidigt worden ... und nun von dem "Trahison des Clercs" begleitet?



Für diejenigen, denen das heilige Vertrauen der Verteidigung sowohl unserer Zivilisation als auch der Kirche vertraut war, sind die Verteidiger nicht auf die andere Seite gekreuzt und übergeben die Schlüssel an den Feind? Und in diesem Prozeß sind die Bänke vieler unserer Kirchen geleert worden, und zu viele Gläubige haben ihren Glauben unterworfen und von ihnen weggerissen. Unsere Seminare wurden dezimiert. Und im modernistischen Rom ist das Gespräch von ... Klimawandel und Normalisierung der Unmoral.

Am 21. November 1974 sprach Erzbischof Marcel Lefebvre für die Erben des Hl. Johannes von Capistrano und das Gewicht der katholischen Tradition, als er seine " Nicht-Platz " der Revolution anbot :

"Wir haften mit unserem ganzen Herzen und mit unserer ganzen Seele zum katholischen Rom, dem Wächter des katholischen Glaubens und jenen Traditionen, die für die Erhaltung dieses Glaubens notwendig sind, zum ewigen Rom, Herrin der Weisheit und Wahrheit.

"Wegen dieser Adhärenz weigern wir uns und haben uns immer geweigert, dem Rom neo-modernistische und neo-protestantische Tendenzen zu folgen, wie sie sich im Zweiten Vatikanischen Konzil und nach dem Rat in allen daraus resultierenden Reformen deutlich manifestierten."

Der bewaffnete radikale Islam ist auf dem Marsch, und seine Votare sind wahre Gläubige. Und diesmal sind die vermeintlichen Verteidiger des Glaubens und des christlichen Westens, auch in Rom, auf dem Feld geflohen, oder noch schlimmer, hoffe, den Islam zu benutzen, um eine Zivilisation herabzubringen, die sie auch verabscheuen.

Unsere Schlacht ist also doppelt schwierig. Denn wir müssen unseren Glauben und Glauben sowohl vom Islam als auch von diesen "fünfte Kolumnisten" Verrätern zum Glauben intern verteidigen. Es liegt an uns und an Gruppen wie die Gesellschaft des hl. Pius X., die Farben als "milites Christi" voranzutreiben. Haben wir den Glauben unserer Vorfahren und haben den Mut, dem Bösen entgegenzutreten, das uns verschlingt, um treu zu bleiben Zum Glauben, auch wenn ein Engel erscheint und eine gegensätzliche Lehre predigt?
http://remnantnewspaper.com/web/index.ph...f-the-crusaders
Veröffentlicht in Remnant Artikel


von esther10 21.06.2017 00:45

Unsere Dynamik ist hungrig für Christus
Paul Oakes • 21. Juni


Als ich im vergangenen Jahr meinen neuen Job als Jugendminister begann, hatte ich keine ganze Erfahrung mit dem Jugendministerium. Ich hatte die Gelegenheit, einige Sommerprogramme für Jugendliche in meinem früheren Job zu lehren, als Bibliothekarin, aber abgesehen davon fliege ich etwas blind.

Als es darum ging, herauszufinden, wie es am besten ist, unsere Jugendlichen zu erreichen, dachte ich zurück, als ich ihr Alter war (vor etwa 15 bis 20 Jahren, wie die Zeit vergeht!) Meine eigene Schul- und Hochschuljahre waren keine Lasten aus Spaß. Während ich aufwuchs und an der katholischen Schule teilnahm, wurde ich regelmäßig gemobbt. Meine Peiniger waren Klassenkameraden, die am Sonntag wie Engel gehandelt hatten, aber am Montag zu ihren alten, verirrten Wegen zurückkehrten. Und das ging schon seit Jahren.

Was schlimmer war, war, dass meine Peiniger auch in das Jugendministerium involviert waren. Also deshalb bin ich vom Jugendministerium weggeblieben. Warum wollte ich mich noch mehr quälen?

Infolgedessen verbrachte ich meine jüngeren Jahre, weg von irgendetwas, das sich "religiös" fühlte. In meinem 13-jährigen Geist war die organisierte Religion "wo die Heuchler hängen". Ich würde am Sonntag in die Kirche gehen und sitzen Die gleiche alte nähen, gelangweilt aus meinem geist Ich würde noch eine schlafverursachende Predigt hören (und ja, ich habe schon mal ein oder zwei Nicken gepeitscht), singen träumerisch auf die glanzlose Musik und fuhren dann endlich ganz unfazed durch die ganze Erfahrung.

Glaube wiederentdeckt

Durch die Gnade Gottes entdeckte ich meinen katholischen Glauben nahe dem Ende des College. Meine Seele wurde von diesem Punkt an verbrannt, als mir klar wurde, dass der Katholizismus und die Kirche so viel mehr boten als das, was ich als Teenie erlebt hatte. Unnötig zu sagen, ich denke nicht mehr über die Teilnahme an Messe- oder Jugendministerium. Aber die Lektionen, die ich daraus gelernt habe, haben dazu beigetragen, meine Ansichten darüber zu gestalten, wie man die Teenager engagiert.

Bei der Einrichtung der Fusion Jugend Ministerium an Unbefleckten Herz der Maria Kirche in Abbottstown, Pennsylvania , hatte ich mehrere Ziele im Auge.

Schaffen Sie eine Atmosphäre, in der sich Jugendliche regelmäßig treffen konnten und sich so gut fühlen konnten.
Habe Spaß.
Haben Sie einen Platz, wo Jugendliche Freunde mit anderen katholischen Jugendlichen machen konnten.
Um nicht nur Jugendlichen zu helfen, über den Glauben zu lernen, sondern ihnen zu helfen, etwas Außergewöhnliches zu erleben - um sie über ihren Glauben aufgeregt zu bekommen.
Mentor und formuliere sie zu Jüngern, so dass sie, sobald sie in die größere Welt hinausgehen, sie auch tun können.
Denken Sie daran, als ich zum ersten Mal anfing, hatte ich eine allgemeine Vision im Kopf, wie Fusion gehen würde. Entlang des Weges hatte ich zahlreiche Mentoren und Mitbürger, die mir geholfen haben, mich zu beraten und mir Ratschläge zu geben. Darüber hinaus, wenn es eine Konferenz oder ein Webinar in Bezug auf Jugendministerium gab, nahm ich es. Als die Zeit verging und ich in dieser Position bequemer wurde, begann ich zu begreifen, dass Fusion den Jugendlichen so viel mehr bieten konnte, als sie aus dem Ministerium stiegen.

Lernen über den katholischen Glauben

In der Nähe des Anfangs jeder Jugendnacht, hätten wir ein Eisbrecher-Spiel, so dass die Jugendlichen etwas Spaß haben könnten. Einer der frühesten, die wir benutzten, war eine, die ich als Top 5 - ein Multiple Choice Trivia Spiel. Seit Wochen suchte ich das Internet und Sachbücher für Themen und Trivia, um das Spiel hinzuzufügen. Ich hätte nie gedacht, dass das Spiel so beliebt wird.

Dann eines Tages, es dämmerte auf mich, dass ich Top 5 als Lern-Tool verwenden konnte. Während noch Spaß haben, könnten die Jugendlichen auch über ihren Glauben lernen, anstatt nur zufällige Fakten zu lernen. So, jetzt haben wir jeden Abend ein Thema. Zum Beispiel hatten wir vor kurzem eine Top 5 Saints Edition, in der unsere Teenager mehr über die Heiligen erfahren konnten. Das ging so gut vorbei, dass ich schon an einer zweiten Saints Edition arbeite.

Das Ding, das mich am meisten über unsere Teenager erstaunt, ist, wie hungrig sie sind, um mehr darüber zu erfahren und einen lebendigen Glauben für den Katholizismus, die Kirche und Christus zu erleben. Mehrere Monate zurück, bekam ich die Idee zu versuchen, eine Anbetungsnacht zu haben. Mit einer Mischung von Videos von YouTube und Diskussionszeit konnte ich den Jugendlichen die Ursprünge der Eucharistischen Anbetung, die Bedeutung der Eucharistie und was zu erwarten, während in der Eucharistischen Anbetung zu erklären. Als die Zeit kam, um in die Anbetung einzutreten, war die Erfahrung, diese Jugendlichen tief im Gebet und in der Hingabe zu beobachten, wirklich ein Anblick zu sehen. Man könnte einfach fühlen, wie der Heilige Geist sich durch die Kapelle bewegt. So viel, dass ich gern Anbetungsnacht einmal im Monat haben würde, wenn möglich.

Theologie des Körpers

Auch kurz nachdem ich meinen Job angefangen habe, wurde ich von mehreren Eltern und Jugendlichen angesprochen, die alle möglichen Fragen der Geschlechtsidentität, der Keuschheit, der Beziehungen und so weiter hatten. Um die gleiche Zeit, hatte ich vor kurzem eine jugendlich orientierte Video-Serie von Ascension Press namens YOU: Leben, Liebe und die Theologie des Körpers . Die Notwendigkeit, diese Probleme mit unseren Jugendlichen zu behandeln, ich und die Mitbürger bei IHM, fing an, ein Sommerprogramm in Bewegung zu setzen. Unser Pfarrer ist ziemlich sicher, dass dies das erste Mal war, dass unsere Kirche jemals so etwas für Jugendliche gemacht hat.

Unser Programm, das wir Dynamic YOU genannt haben, läuft 10 Wochen lang am Sonntagabend, von Juni bis August. Die YOU Video Serie ist in Sessions gelegt. Jede Woche konzentriert sich auf ein bestimmtes Thema, bezogen auf die phänomenale Theologie des Körpers des Papstes Johannes Paul II.

Als die Zeit näher kam, hörte ich ein paar Neinsager bemerken: "Du wirst niemals genug Kinder bekommen, um zu kommen, es ist der Sommer." Ich ignorierte die Negativität und betete zu Gott, dass die Teenager kommen würden. Im letzten Monat, der zu Dynamic YOU führte, hatte ich Anmeldeblätter für Jugendliche, die sich für die Teilnahme interessierten. Als die Frist für die Registrierung erreicht wurde, war ich begeistert zu sehen, wir hatten 24 Namen unten. Und ich freute mich, als wir bei unserer Kick-off-Nacht über 20 Teenager herauskamen. Seitdem sind sie weiter zurückgekehrt.

Vielleicht werden die wenigen viele werden

Eines der Dinge, die mir einige meiner Mitbürger erzählt haben, ist, dass "es nicht um die Zahlen geht, es geht um Beziehungen." Aber ich bin nur teilweise einverstanden. In den Apostelgeschichten der Apostel 4: 4 heißt es: "Aber viele von denen, die das Wort hörten, kamen zu glauben und die Zahl der Männer wuchs zu fünftausend." Und es sagt auch so viel in Apostelgeschichte 5 14 Wenn "noch mehr denn je Gläubige an den Herrn, eine große Anzahl von Männern und Frauen, wurden ihnen hinzugefügt."

Während ich verstehe, dass wir nicht nur auf Zahlen im Jugendministerium konzentriert sein sollten, denke ich, dass die Anzahl der Jugendlichen, die an Fusion-Veranstaltungen teilnehmen, ein Indiz dafür ist, dass es viele Jugendliche gibt, die sich sehnen, einen dynamischen Glauben zu leben. Und mit Fusion hoffe ich, dass ich ihnen helfen kann, das in sich zu entdecken.
http://www.catholicstand.com/dynamic-youths/


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs