Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 04.09.2018 00:05

Papst sagt "Schweigen" ist die beste Antwort auf "Menschen ohne guten Willen"

durch katholischen Nachrichtenservice
Gesendet Montag, 3. September 2018



Papst Franziskus bei seiner wöchentlichen Generalaudienz (Getty Images)

Der Papst befürwortete das Schweigen mit Menschen, die nur Skandal suchen, mit denen, die nach Spaltung suchen.

https://www.pch24.pl/katolicki-pisarz--k...l#ixzz5Q4BSvEX4

Papst Franziskus sagte heute Morgen in der Casa Santa Marta in einer Predigt "die Wahrheit ist sanftmütig, die Wahrheit ist still", als er seine frühen Morgenmessen wieder aufnimmt.

Die Predigt des Papstes betraf das Evangelium aus Lukas (4, 16-30), als Jesus nach Nazareth zurückkehrte, und die Wut der Stadtbewohner, als er sich weigerte, Wunder für sie zu tun.

Die Lektüre des hl. Lukas endet: "Sie erhoben sich, vertrieben ihn aus der Stadt und führten ihn auf die Anhöhe des Hügels, auf dem ihre Stadt gebaut war, um ihn kopfüber hinunterzuschleudern. Aber er ging mitten durch sie hindurch und ging weg.

Papst Franziskus sagte: "Mit Menschen, die keinen guten Willen haben, mit Menschen, die nur Skandale suchen, mit denen, die nur nach Spaltung suchen, die nur Zerstörung wollen," ist die beste Antwort "Schweigen. Und Gebet. "



Es ist etwas mehr als eine Woche her, seit Erzbischof Carlo Maria Vigano, der ehemalige päpstliche Nuntius in den Vereinigten Staaten, Papst Franziskus zum Rücktritt aufrief. Viganò warf dem Papst vor, Sanktionen gegen den damaligen Kardinal Theodore McCarrick zu verhängen, obwohl er angeblich von McCarricks sexuellem Fehlverhalten wusste.

Nach dem 11-seitigen Dokument des Erzbischofs gefragt, in dem es um Vorwürfe einer "homosexuellen Strömung" auf den höchsten Ebenen der Kirche ging, sagte Papst Franziskus den Reportern am 26. August, sie sollten das Dokument selbst lesen und eigene Urteile fällen. Auch das vatikanische Presseamt ​​und die meisten im erzbischöflichen Dokument genannten Beamten weigerten sich, Stellung zu nehmen.

In seiner Predigt sagte Papst Franziskus, dass die Lektüre Christen helfen solle, "darüber nachzudenken, wie man im täglichen Leben bei Missverständnissen vorgeht", aber auch zu verstehen, "wie der Vater der Lüge, der Ankläger, der Teufel die Einheit von a Familie, eines Volkes ".

Laut einem Bericht der Vatikanischen Zeitung über die Predigt sagte Papst Franziskus, dass Jesus mit seinem Schweigen die "wilden Hunde" besiegt habe, den Teufel, der "Lügen in die Herzen gesät" habe.

"Es waren keine Menschen, es war ein Rudel wilder Hunde, die ihn aus der Stadt vertrieben haben", sagte der Papst. Aber Jesus ist still. "Es ist die Würde von Jesus. Mit seinem Schweigen besiegt er dieses wilde Rudel und geht davon, weil es noch nicht seine Stunde war.

"Das lehrt uns, dass, wenn es diese Art zu handeln gibt, die Wahrheit nicht zu sehen, Stille bleibt", sagte er.

Selbst in einer Familie, so sagte er, gibt es Zeiten, in denen eine Diskussion über Politik oder Sport oder Geld zu einem wirklich destruktiven Argument wird. "In diesen Diskussionen, in denen du siehst, dass der Teufel da ist und zerstören will - Stille. Sag mit, dann bleib ruhig. "

"Weil die Wahrheit sanftmütig ist. Die Wahrheit ist still. Die Wahrheit ist nicht laut ", sagte er.

Still zu bleiben und sich nicht zu wehren, ist nicht immer einfach, sagte er, aber es ist das, was Jesus getan hat und es ist "in der Kraft Gottes verankert".

"Möge der Herr uns die Gnade geben, zu erkennen, wann wir sprechen müssen und wann wir schweigen müssen", betete er.
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...ruth-is-silent/

von esther10 04.09.2018 00:04

Sexmissbrauchsskandal in der Kirche: Wie Pfarrgemeinden reagieren
John Burger | 31. August 2018



Gebet, Fasten, Hörensitzungen und Briefschreiben versuchen, Unrecht anzusprechen ... aber ist es genug?

In vielerlei Hinsicht ist Bischof Robert Reed ein Mann in der Mitte. Es war noch nicht so lange her, dass er Pfarrer Pfarrer Reed war. Er ist immer noch Pastor in einem Vorort von Neuengland, also ist er dem "Volk" nahe. Aber er ist auch ein Weihbischof der Erzdiözese von Boston, also könnte er als "einer von ihnen" angesehen werden.

"Sie" sind eine amorphe Menge, bekannt als "die Bischöfe", deren Ruf durch Enthüllungen über einen geschätzten amerikanischen Kardinal, einen verdammten Grand-Jury-Bericht in Pennsylvania und einen Brief des vatikanischen Erzbischofs gelitten hat, der weitgehend als Wiederanzünden einer "Kultur" angesehen wurde Krieg "innerhalb der Kirche.

https://aleteia.org/2018/09/06/here-are-...enemy-of-satan/

Bishop Reed ist sich der Tiefe der Kontroverse und der Reichweite des Skandals bewusst. Er moderiert eine hochkarätige Fernsehshow im Catholic TV, einem von ihm geleiteten erzdiözesanen Netzwerk, das sich mit Themen in den Nachrichten beschäftigt. Er weiß, dass das, was die Kirche für den aktuellen Skandal vorbereitet, über das Aktionsprogramm hinausgehen muss, das die Konferenz der katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten im Jahr 2002 nach einem nationalen Skandal, dessen Epizentrum in seiner eigenen Erzdiözese lag, darstellte.

Aber, wie er sagt, er ist "nicht hoch am USCCB-Totempfahl", also könnte sein Einfluss begrenzt sein.

"Ich weiß, dass die Bischöfe entschlossen handeln müssen und dass die Aktion gründlich, transparent, professionell und in Zusammenarbeit mit kompetenten Laien sein muss. Aber ich stelle immer noch die Frage: Was kann ich tun? ", Schrieb er am Sonntag in einem Brief an seine Gemeindemitglieder in Wayland, Massachusetts. "Ich weiß nur, dass ich beten und Buße tun kann. Zu diesem Zweck und als Ihr Pastor verpflichte ich mich zu einem vollen Tag und einer Nacht öffentlicher Buße. "

Er gab bekannt, dass er am Montag, dem 24. September, nach einer Morgenmesse in der Kirche "im Gebet und Fasten bis zum nächsten Morgen" bleiben wird, wenn er wieder die Messe feiern wird. Er sagte, dass die Kirche über Nacht geöffnet bleiben werde, und er lud die Gläubigen ein, "ein paar Minuten oder eine ganze Stunde lang" zu beten.

Bischof Reed glaubt, dass es auch "einige nationale Bemühungen geben muss, Buße zu tun und zu beten, für unsere eigenen persönlichen Sünden und die Sünden der Führung in der Kirche". Tatsächlich beginnen viele Pfarreien, Pastoren und Gemeindemitglieder dies zu tun ihre eigenen als Reaktion auf die Skandale dieses Sommers. Einige Priester leiten ihre Gemeinden im Gebet zu St. Michael am Ende der Messen, während andere spezielle heilige Stunden des Gebets und der Wiedergutmachung halten.

Auch wenn das Internet zu einem Schlachtfeld zwischen denen geworden ist, die über die Ursachen von Missbrauch debattieren, war es auch ein Forum für diejenigen, die Gebet und Buße fordern.

Erzbischof William Lori hat die Erzdiözese Baltimore aufgerufen, am Freitag, den 7. September, einen Tag der Wiedergutmachung des Heiligsten Herzens Jesu zu begehen. "Die Absicht ist Heilung für die Opfer sexueller Misshandlung und Versöhnung für diejenigen, die sich empört, entfremdet und geärgert haben desillusioniert ", heißt es in einer Mitteilung der Erzdiözese.

"Er versteht den Schmerz dort draußen", sagte Pater. Jeffrey Dauses, Pfarrer von St. Andrew an der Bucht in Annapolis, Maryland. Vor kurzem nahm er an einer Sitzung von Erzbischof Lori teil, die mit Priestern abgehalten wurde. Dauses veranstaltete in seiner eigenen Pfarrei "Hörsitzungen" und ermutigte die Gemeindemitglieder, weiterhin an die Führer der Kirche zu schreiben und sie über die Skandale zu informieren.

In der Regel P. Dauses sagte in einem Interview, die Menschen sind wütend über die "Kultur der Ermöglichung und Geheimhaltung und Heuchelei und Bösartigkeit".

"Wir hatten ein paar Leute, die mir eine E-Mail schickten oder mich kontaktierten, die sagten: Ich bin fertig, ich gehe aus der Kirche, und ich komme nicht zurück." ... Es war keine große Menge. Aber ich habe beim Anhören erfahren, dass es Leute gibt, die immer noch mit dieser Entscheidung kämpfen ", sagte er.

Er beschrieb das Dilemma einer Mutter von vier kleinen Kindern, die jede Woche nach St. Andrews kommen. "Sie ist eine Anwältin, die mit Kindesmissbrauchsopfern arbeitet", sagte der Pastor. "Sie sagte:" Ich ging am Wochenende nach der Messe zur Messe, und es wurde kein Wort gesprochen. Und ich habe mich entschieden, nicht wiederzukommen. "" Dann hörte sie von der Hörsitzung und beschloss, "einen letzten Versuch zu machen", sagte er. "Sie war wirklich auf dem Zaun darüber. Ich bin mir nicht sicher, ob ich Teil einer solchen Kirche sein kann, wenn mein ganzes Leben damit zu kämpfen hat. "

Um Katholiken wie diese Mutter zu beruhigen, P. Dauses sagte, ein Körper außerhalb der Kontrolle der Bischöfe müsse eintreten.

"Wenn das eine Glaubwürdigkeit haben soll, muss es von einem Unabhängigen kommen ... Ich weiß nicht, wie das ausgeht. Es können nicht die Bischöfe sein, die sich selbst überwachen. Sie haben zu diesem Zeitpunkt keine Glaubwürdigkeit ", sagte er. Es muss "jemand sein, der kein Stakeholder ist, der zu den Leuten in den Kirchenbänken sagen kann:, Ja, sie tun, was sie sagen, dass sie tun. Denn nur um sie zu hören, heißt das an dieser Stelle absolut nichts.

"Und ich sagte bei unserer Hörsitzung, dass uns eines der Dinge, die uns in der Kirche fehlen, Frauen in Führung sind", fuhr der Pastor fort. "Und ich spreche nicht von Ordination. ... Diese Tür ist geschlossen. Aber die Ordination sollte nicht auf Macht ausgerichtet sein; es sollte um Service gehen. Warum also können wir keine Frauen haben, die am Tisch sitzen und bei den Entscheidungen helfen? Weil Frauen eine ganz andere Einsicht mitbringen. Wenn Frauen das Sagen hätten, wäre das nie passiert. Frauen würden Kindern niemals erlauben, sich in Gefahr zu bringen.

Eine in Arizona ansässige katholische Frauenorganisation, Blessed Is She, hat in diesem Sinne bereits einen Fanfarenruf an Anhänger gegeben. "Schwestern, wir sind geliebte Töchter des Königs, getaufte Kinder Gottes", hieß es auf seiner Website . "Wir sind im Namen Christi als Priester, Prophet und König getauft. Jetzt müssen wir mehr als je zuvor die Kirche verteidigen, die wir lieben. Wir müssen als Laienmitglieder aufstehen, um unsere Kirche in einer ihrer größten Notstunden zu schützen und zu leiten. Wir müssen unser einzigartiges weibliches Genie in den Vordergrund stellen, wenn so viele in ihren Berufungen und Rufen versagt haben. "

In einem Interview bestätigte Bischof Reed, dass die nationale Bischofskonferenz sich der Dringlichkeit bewusst sei und sagte, dass ein Plan vor dem nationalen Treffen der Konferenz im November entstehen könnte.

In dieser Woche gab der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Daniel DiNardo, eine Erklärung ab: "Am 1. August versprach ich, dass der USCCB das volle Ausmaß seiner Autorität ausüben und sich vor denjenigen mit mehr Autorität dafür einsetzen würde, die viele Fragen rund um Erzbischof [Theodore] McCarrick. Am 16. August rief ich zu einer apostolischen Heimsuchung auf, die in Zusammenarbeit mit einer nationalen unabhängigen Laienkommission die Wahrheit suchte. Gestern habe ich unser Exekutivkomitee erneut einberufen, und es hat erneut die Forderung nach einer gründlichen Untersuchung darüber, wie die schweren moralischen Fehler eines Bruders Bischof so lange toleriert werden konnten, bekräftigt und sein Fortkommen nicht behindert. "

"Wir müssen das ganze" was, wo und wann "einiger dieser Vorwürfe gegen Bischöfe und Priester wissen, damit die Menschen Dinge vertuschen oder nicht so transparent wie möglich sind, wenn es darum geht Besonders der Missbrauch von Kindern, aber auch der Missbrauch von Erwachsenen, zum Beispiel Seminaristen, ich denke, wir müssen dem auf den Grund gehen, es muss einen Prozess geben ", sagte Bischof Reed. Die Bischöfe wissen: "Es muss in gewisser Weise eine unabhängige, von Laien geführte Untersuchung sein, wenn Sie so wollen."

Er sprach auch von der Notwendigkeit einer Reform der Seminare und der Art und Weise, wie die Kirche Männer auf das Priestertum vorbereitet.

"Ich fühle mich sehr glücklich, dass ich, als ich in Rom studiert habe, dachte, dass es eine sehr angemessene offene Atmosphäre ist", sagte er. Weil er und andere Seminaristen aus den Vereinigten Staaten am North American College wohnten, aber zu einer nahegelegenen Universität gingen, um zu studieren, "und weil wir an der Universität mit Leuten aus der ganzen Welt, mit Laien und Frauen, mit religiösen Männern und Frauen studiert haben Es war sehr gesund. Es hatte eine Offenheit, die ich in meiner Vorbereitung auf das Priestertum sehr gut fand. "

Er sagte zu Aleteia, dass eine Reihe von Pastoren in seiner Gegend planen, zuhören zu hören, und dass er es auch plant. Er sagte, dass eine Sache, die er bei seiner Gemeinde hören kann, die Studie ist, die im St. John's Seminar der Erzdiözese durchgeführt wird, wo Vorwürfe über sexuellen Missbrauch und unmoralisches Verhalten erhoben wurden. Am Ende des Semesters wird die Gruppe, die die Situation untersucht, einen Bericht erstellen und sich Kardinal Seán O'Malley unterbreiten, der zu diesem Zeitpunkt Maßnahmen ergreifen wird, sagte Bischof Reed.

"Ich glaube, eine Zusammenfassung dieses Berichts wird veröffentlicht", sagte er.

Dr. Gregory Bottaro, Gründer des CatholicPsych Institute, hat einen weiteren Vorschlag für die Bischöfe.

"Wenn der Bischof der Bräutigam ist und die Kirche die Braut ist, nun, hier sind einige Dinge, die ich als Ehemann gelernt habe, die Sie auf diesem Weg vielleicht nicht gelernt haben", sagte Bottaro, Autor von The Mindful Catholic . "Die erste ist, dass Sie, wenn Sie mit Ihrem Ehepartner einen Vertrauensbruch verursachen, nicht die Regeln festlegen, wie das Vertrauen wieder aufgebaut wird. Du musst dich demütigen, und deine Gatte wird dich wissen lassen, was sie von dir braucht, und du musst bereit sein zu tun, was sie fragt. Ich sehe das in meiner ehelichen Arbeit, in Angelegenheiten, wenn Männer ihre Frauen betrügen und denken, dass sie alles in Ordnung bringen werden, indem sie diktieren, was sie tun werden, um sich selbst besser zu machen, und ihre Frau nie fragen, was Sie will. Ich sehe das gerade in der Kirche. "

Inmitten der aktuellen Skandale sagte Bottaro, er müsse Patienten mehr Aufmerksamkeit schenken, von denen viele in der Vergangenheit Missbrauchsopfer waren.

"Ich würde sagen, dass 75% meiner Patienten davon betroffen sind", sagte er in einem Interview. "Die meisten meiner Patienten sind katholisch. Ich sehe viele Priester und religiöse und gute treue katholische Laien. [Nachrichten über den Skandal] ist unglaublich beunruhigend und desorientierend und störend, besonders für Menschen, die traumatisiert wurden. Ich musste in den letzten zwei Wochen wegen dieser Skandale viel härter arbeiten ... Es bringt alte Erinnerungen hervor, es bringt neue Erinnerungen hervor, es bringt neue Erkenntnisse. "

Menschen können eine "Bestätigungsverzerrung" haben, erklärte er, "wenn wir Teil von etwas sind, wollen wir denken, dass es gut ist. Jeglicher Beweis für das Gegenteil kann von unserer eigenen Rechtfertigung verschlungen werden. Unbewusst schauen wir in die andere Richtung, besonders wenn die Dinge subtiler sind. Aber selbst mit den schwerwiegenderen Dingen können selbst Opfer von Missbrauch oft die Fehler ihrer Täter rechtfertigen und sich selbst die Schuld geben. So viele Leute jetzt, wenn sie die Realität des Entsetzens über das sehen, was tatsächlich in der Hierarchie der Kirche geschah, klärt sie jene Sachen für sie auf, die sie in der Vergangenheit weg von oder in der Vergangenheit sahen, und jetzt realisieren sie, 'Hmm Vielleicht hatte ich recht, vielleicht war mein Bauchgefühl, mein tiefes Gefühl, misshandelt zu werden, tatsächlich authentisch und genau.

"Also ja, es regt eine Menge Leute auf", sagte er.

Darüber hinaus hat Bottaro viel online geschrieben und sich in sozialen Medien über den Skandal unterhalten.

"Meine Frau hat vor ein paar Tagen zu mir gesagt:, Ich glaube, du bist irgendwie ausgebrannt von all dem. Es muss getan werden, aber vielleicht brauchen Sie eine kleine Pause ", vertraute er an. Er erkannte, dass sie recht hatte und beschloss, seine Online-Aktivitäten nicht nur für sich selbst zu begrenzen, sondern auch, um sein "Fasten aus sozialen Medien" als Opfer für die Kirche anzubieten. Er sagte, er habe die sozialen Medien nie vergeben, wie einige Katholiken in den letzten Jahren getan haben, "aber aus irgendeinem Grund hat es dieses Mal einfach für mich geklickt, dass dies ein wirklich gutes Fasten machen würde und es einfach in Verbindung mit das Leiden Christi für seine Kirche.

Am nächsten Morgen schuf er ein Mem mit der Aufschrift "Social Media Fast, Wednesdays and Saturdays". Diese Tage sind bedeutsam: traditionell werden die Katholiken am Mittwoch dem Heiligen Josef und am Samstag der Jungfrau Maria geweiht.

"Ich denke, wir müssen wirklich zur Hingabe an die Kirche zurückkehren und speziell auf die Heilige Familie [Jesus, Maria und Joseph] vertrauen und eine erneuerte oder vielleicht neue Hingabe an den heiligen Joseph bringen", sagte er.

Bottaro erkannte bald, dass einige Leute, die dem CatholicPsych Institute in sozialen Medien folgen, seinem Beispiel nacheiferten.

"Ich werde das weiter entwickeln, um herauszufinden, was katholische Reformation ist, indem ich eine persönliche Hingabe an die Kirche zurückgebe, weg von 'wir machen nur das Zeug, das uns gesagt wird - es ist langweilig, aber wir gehen trotzdem.' Ich denke wirklich, dass das die Erneuerung ist, die passieren wird. Es wird durch intensive unabhängige persönliche Hingabe und kleine Gemeinschaften, die sich um sie herum bilden, geschehen. Aber wir brauchen mehr persönliche Investitionen.
https://aleteia.org/2018/08/31/the-sex-a...-to-fight-back/

von esther10 04.09.2018 00:03

http://www.ncregister.com/images/uploads/Children_praying_the_Rosary.jp


Kinder beten den Rosenkranz (Credit: Catholic Herald)

BLOGS | 4. SEPTEMBER 2018
US-Studie findet, dass katholische Studenten bessere Selbstdisziplin, Weihe an Maria und mehr Verbindungen haben!
Das Beste im katholischen Blogging

US-Studie findet, dass katholische Studenten bessere Selbstdisziplin haben - Alex Defert, Catholic Herald

Eine Mutter in der Stadt: Lebensübergänge und Weihe an Maria - Sarah Carey, Katholischer Stand

War das US-Recht berechtigt, A-Bomben fallen zu lassen? Antwort Schwieriger als Sie denken - Francis Phillips, Catholic Herald

Die Sex-Skandale, Vertuschungen & Papst Franziskus - Große Kanzel

Natürlich sind Christen Theokraten - Peter J. Leithart, First Things

Was ist ein "Imprimatur", gefunden in bestimmten katholischen Büchern? - Philip Kosloski, Aleteia

Warum Freundschaften sowohl auf der Erde als auch in unserem spirituellen Leben wichtig sind - Laura DeMaria, Catholic Stand

Weg mit Apathie, Lasst uns Gemeinschaft aufbauen - Chiara Bertoglio, Mercatornet

Der Schein himmlischer Schätze - Erin Cain, Ignitum heute

Wie man sagt, ob Ihre Fundraising-Kampagne funktioniert - Brice Sokolowski, CatholicFundraiser.net

Fiktion & die richtige Seite der Geschichte - HW Crocker III, Crisis Magazine

Warum die gute Nachricht predigen bedeutet, schlechte Nachrichten zu erzählen - Peter A. Kwasniewski Ph.D.

Für die neuesten in "The Best in Catholic Blogging" klicken Sie auf ☩ Big Pulpit ☩ .
+
bitte hier viele Links schauen
http://www.ncregister.com/blog/tito-edwa...-consecration-t

von esther10 04.09.2018 00:02




Das Gericht weist den Fall Satanists gegen Pro-Life-Gesetze zurück
Abtreibung , Missouri , Satanismus , Der Satanische Tempel

Jefferson City, Missouri, 31. August 2018 ( Lifesitenews ) - Satanisten , die Missouri Abtreibungsgesetze stören ihre Verfassungsreligionsfreiheit argumentiert , sah ihren Fall von der 8. US Circuit Court of Appeals Anfang dieser Woche hinausgeworfen.

Die Klage des Satanic Temple und einer anonymen Frau, die nur als Mary Doe bezeichnet und in Gerichtsdokumenten als Mitglied des Satanic Temple beschrieben wurde, wurde vom Gericht zurückgewiesen, weil Doe verfassungswidrig war.

"Nachdem sie schwanger geworden war, suchte sie in St. Louis, Missouri, eine Abtreibung", schrieb die Bezirksrichterin in ihrer Entscheidung . "Sie befolgte bestimmte staatlich angeordnete Verfahren, die laut der Beschwerde direkten und unerwünschten persönlichen Kontakt mit der Religion darstellen, was einen Verstoß gegen die Freizügigkeits- und Berufsklauseln darstellt."

"Nachdem sie die Abtreibung erhalten hatte, reichte sie diese Klage beim Bundesgericht ein und suchte eine Reihe von Erklärungen, eine einstweilige Verfügung sowie Anwaltsgebühren und -kosten", heißt es in der Entscheidung.

In ihrer einstimmigen Entscheidung verwarfen die Richter die Klage - und bestätigten die Entscheidung eines niedrigeren Gerichts -, weil Doe nicht schwanger war, als sie es einreichte.

"Wir sind mit der Entscheidung des Gerichts zufrieden", sagte Mary Compton, Sprecherin des Büros des Generalstaatsanwalts. "Das Büro des Generalstaatsanwalts wird Missouris vernünftiges Wartezeitrecht weiterhin energisch verteidigen."

Im Zentrum der Klage stand die Behauptung der Satanisten, dass fünf Statuten und Verfahren, die kollektiv als "Missouri Tenents" bezeichnet werden, eine Verletzung des Rechts von Doe auf Religionsfreiheit darstellten.

Diese sogenannten Missouri Tenants benötigen eine Einverständniserklärung, bevor eine Frau eine Abtreibung bekommen kann, und verlangen von Ärzten, diesen Schwangeren eine Broschüre anzubieten, in der die wissenschaftliche Tatsache angegeben ist, dass "das Leben jedes Menschen bei der Empfängnis beginnt".

Missouris Pro-Life-Gesetze verlangen auch, dass Ärzte schwangeren Frauen eine Möglichkeit geben, einen Ultraschall zu bekommen und ihren Herzschlag zu hören.

Frauen, die Abtreibungen in Missouri anstreben, müssen drei Tage warten, bevor eine Abtreibung durchgeführt wird.

Abortisten führen in der Regel Ultraschalluntersuchungen durch, oft um das Alter des Babys zu bestimmen (die Abtreibungspille kann nur gegeben werden, wenn das Baby in den frühen Stadien des ersten Trimesters ist). Einige Abtreibungen, wie die von Abby Johnson, die sie dazu veranlasste, ihre Planned Parenthood Karriere zu verlassen und Pro-Life zu werden, sind tatsächlich ultraschallgesteuert, um sicherzustellen, dass das gesamte Baby aus der Gebärmutter seiner Mutter gesaugt wird.

Trotz des Ausgangs dieses Falles hat der Mitbegründer von Satanic Temple, Lucien Greaves, Berichten zufolge gesagt, dass der Rückschlag am Dienstag "nur ein Vorspiel zum Sieg" sei.

Der Satanische Tempel hat zwei ähnliche Klagen, die dieselben oder ähnliche Personen und Argumente beinhalten, eine vor einem staatlichen Gericht und die andere vor einem Bundesgericht.

Ende Januar wurde einer dieser Fälle vor dem Obersten Gerichtshof von Missouri verhandelt, aber es wurde noch keine Entscheidung gefällt.

Dann, Ende Februar, reichte eine Frau, die nur als Judy Doe identifiziert wurde, beim US-Bezirksgericht für den östlichen Bezirk von Missouri eine Beschwerde ein. Seit letzter Woche hat das Landgericht den Antrag der Beklagten, diesen Fall abzuweisen, noch nicht entschieden.

VERBUNDEN:
https://www.lifesitenews.com/news/christ...pitol-building2
Christen protestieren riesige Statue Satans am Arkansas-Kapitolgebäude
+
Ehemaliger satanischer "hoher Zauberer": Wir müssen Abtreibung mit spirituellen Waffen bekämpfen
https://www.lifesitenews.com/news/former...iritual-weapons
+
https://www.lifesitenews.com/news/court-...t-pro-life-laws

von esther10 04.09.2018 00:02




Ehemaliger Präsidentschaftskandidat in Viganò: "Dies ist ein homosexueller Skandal"
Carlo Vigano , Catholic , Homosexualität , Pat Buchanan , Franziskus , Vatican Cover-Up , Vaticanum

31. August 2018 ( LifeSiteNews ) - Der ehemalige Präsidentschaftskandidat Pat Buchanan, der in einer stark geschriebenen Kolumne mit dem Titel "Ein Krebs am Papsttum" keine Mühen scheut, bestreitet, dass die katholische Kirche vielleicht seit dem Protestantismus ihre "schwerste Krise" durchmacht Reformation, und diese Homosexualität ist schuld.

Eine frühere Hilfe für Richard Nixon, der in einer Kolumne von 2002 behauptete, dass das Zweite Vatikanische Konzil ein "unaufhaltsames Desaster" sei, fordert Buchanan nicht nur eine gründliche Untersuchung der "erstaunlichen" Behauptungen von Erzbischof Carlo Viganò, sondern auch eine umfassende "Säuberungsaktion" aus dem Priestertum derer, die die Skandale vertuscht haben.

"Die Frage ist, ob Papst Franziskus wusste, was im Vatikan und in seiner Kirche vor sich ging und warum er nicht entschlossener war, den moralischen Elend auszumerzen", schreibt Buchanan.

Priester, die Kinder erpressen, sind nicht nur der Sünde schuldig, sondern auch "kriminelle Räuber", die es verdienen, in "Gefängniszellen" untergebracht zu werden, anstatt in Pfarreien.

In Anbetracht der Gefühle einer wachsenden Zahl von US-Bischöfen (und Laien) hält Buchanan es angesichts der Schwere der Enthüllungen für unerlässlich, dass Viganos Anschuldigungen gegen mehr als 30 hochrangige Kardinäle, Bischöfe und Priester - darunter auch Papst Franziskus - an Rom gerichtet werden - vertuscht sexuellen Missbrauch.

„Viel zu lange haben die katholischen Gläubigen gezwungen worden, Schadenersatz und Wiedergutmachung für Verbrechen und Sünden der Räuber Priester und der Hierarchie der Kollusion und Mitschuld bei der Deckung sie bis zu bezahlen.“ Die Kirche „muss jetzt entschlossen handeln.“

Im Kern sei dies "ein Homosexuellenskandal", sagt Buchanan deutlich. "Bewerber für das Priesterseminar sollten auf die Art und Weise überprüft werden, wie Bewerber zum Nationalen Sicherheitsrat sind. Den Homosexuellen sollte gesagt werden, dass das Priestertum der Kirche nicht für sie ist, da es nicht für Frauen ist. "

Die traditionelle katholische Lehre besagt, dass "Homosexualität eine psychologische und moralische Störung ist, eine Neigung zu Handlungen, die an sich falsch sind, und überall und immer sündhaft und verdorben und verderblich", schrieb Buchanan.

Obwohl Buchanan 1992, 1996 und 2000 erfolglos für die Präsidentschaft kandidierte , dienten seine Ideen laut dem Politiker Tim Alberta als ideologischer Unterbau der Trump-Kampagne und der Präsidentschaft.

In einem Artikel, der im Frühjahr 2017 veröffentlicht wurde, weist Alberta darauf hin, dass viele der Politiken, die Präsident Trump leitete und jetzt umsetzt, erstmals von Buchanan vor mehr als zwanzig Jahren vorgeschlagen wurden. Diese Politik umfasst sichere Grenzen statt offener Grenzen, fairen Handel statt Freihandel, Nationalismus statt Globalismus, außenpolitische Zurückhaltung statt Interventionismus und Amerika zuerst und nicht erst die NATO.

Buchanan schließt seinen Aufsatz ab, indem er seine Leser an die schmeichelnde Haltung der Medien gegenüber liberalen Geistlichen erinnert.

"Unbestreitbar haben Franziskus und die fortschrittlichen Bischöfe, die eine neue Toleranz, ein neues Verständnis, eine neue Wertschätzung für den gutartigen Charakter der Homosexualität fordern, den Beifall einer weltlichen Presse gewonnen, die die Kirche von Pius XII verabscheute."

Er fragt rhetorisch: "Von welchem ​​Wert sind all die wundervollen Presseausschnitte jetzt, wenn die Hühner nach Hause kommen, um im Vatikan zu schlafen?

https://www.lifesitenews.com/news/former...homosexual-scan


"

von esther10 04.09.2018 00:00

Ein Priester, der sich öffentlich gekämpft hat, um sein Halsband zu tragen, findet heraus, warum er es behalten musste
John Burger | 04. September 2018


KATHOLISCHER PRIESTER

Im Kampf gegen das neu angelaufene Bild des Priestertums finden Kleriker Gründe für die Hoffnung unter den Verletzten.
Wenn eine Grand Jury berichtet, dass 300 katholische Priester mindestens einmal in einem Staat glaubhaft wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt worden sind, wenn auch innerhalb von 70 Jahren, dann hinterlässt das in der Öffentlichkeit einen gewissen Eindruck. Jeder Priester ist verdächtig.

Es mag daher nicht verwunderlich sein, dass Priester, die sich in der Öffentlichkeit zeigen, auch wenn sie sich solcher Anklagen schuldig gemacht haben, sich etwas erhitzen würden. Ein Priester, Fr. Michael Sliney schrieb am 21. August auf seiner Facebook-Seite, eine Woche, nachdem die Grandy Jury in Pennsylvania diesen Bericht veröffentlicht hatte: "Mein Halsband anziehen ... besonders jetzt. Seine Präsenz auf der Straße ... zieht die Augenbrauen hoch. "

Ein anderer Priester, P. Basil Hutsko, musste nicht einmal nach draußen gehen: Ein Mann kam in die Sakristei und fing an, ihn zu verprügeln und sagte: "Das ist für alle Kinder". Der Angriff schickte den Priester Merrillville, Illinois ins Krankenhaus.

Es ist verständlich, dass einige Geistliche nur ungern in klerikalen Gewändern erscheinen.

Das war der Gedanke in Fr. Jonathan Slavinskas dachte eines Tages nach Worcester in Massachusetts.

"Diese Woche bin ich mit schwerem Herzen herumgelaufen. Ich war aufgrund der Pennsylvania Missbrauchsberichte und der McCarrick-Situation [Erzbischof Theodore] völlig verärgert und frustriert. Mein ständiges Gebet war für die Opfer. Während jede Nachricht weitergeht, ist mein Herz mehr auseinander gerissen. "

Er dachte darüber nach, was sein römischer Kragen, diese unverwechselbare weiße Bande, die katholische Priester um den Hals tragen, jetzt für die Welt darstellen würde.

"Als ich herumging, frage ich mich, wie viele Leute, die auf meinen Kragen blicken, sich fragen werden:" Ist das auch einer? "

In einem kürzlich veröffentlichten Artikel, der mehrfach in sozialen Medien geteilt wurde, gab er zu, versucht zu sein, das Halsband zu entfernen, was ein Zeichen für die Besonderheit seiner Berufung sein sollte, aber in vielen Augen ein Zeichen der Schmach geworden ist.

"Als ich aus dem Pfarrhaus in die Kirche, aus den Krankenhäusern und Pflegeheimen ging, als ich Schulmaterialien an zahlreiche junge Leute in der Nachbarschaft verteilt habe, hatte ich diesen einen Gedanken:, Haltet den Kragen ab '" er schrieb. "Heute morgen wollte ich meinen Kragen nicht anziehen. Ich habe mich geschämt. Ich war müde. Ich war sauer. Ich wollte nicht mit einem fleckigen Pinsel gemalt werden. Hab ich doch."

Später am Tag besuchte er kranke Gemeindemitglieder im örtlichen Krankenhaus.

"Ich ging an einer Frau vorbei, die vor einem Zimmer stand", erinnert er sich. „Als ich zum Aufzug fort, kam sie von hinten, zu fragen, ob ich ein katholischer Priester war. Ich war bereit den Schlag zu nehmen ... aber als ich mich umdrehte und 'Ja' sagte, fragte sie mit Tränen in den Augen, ob ich ihren Bruder, der an Krebs starb, salben würde. "

Fr. Slavinskas dachte, dass, egal was er kürzlich über den Kragen gedacht hatte, die Frau im Krankenhaus "es als ein Zeichen der Hoffnung und der Gegenwart Christi sah. Wenn ich mich dazu entschlossen hätte, es nicht zu tragen, hätte ihr Bruder nicht das Sakrament erhalten, das er brauchte, und ihre ganze Familie hätte vielleicht keinen Trost gehabt.

"Ich weiß nicht, was morgen kommen wird, aber ich weiß, dass ich diesen Kragen anziehen muss", fuhr er fort. "Das Ministerium fährt fort, auch wenn es vielleicht schwieriger ist, weil es immer noch Seelen gibt, die Christus in Seine Gegenwart und seinen Frieden bringen möchte."

In einem Interview, P. Slavinskas sagte, dass er letzte Woche eine Nachricht von der Nichte des Mannes bekam, den er im Krankenhaus gesalbt hatte. "Sie waren auf Facebook auf die Geschichte gestoßen, also haben sie mir eine Dankesschuld geschickt. Er war eine Stunde nach meiner Abreise verstorben. Sie bedankten sich für das Gefühl des Friedens, das sie in diesen Momenten erfahren hatten. "

Das Erscheinen des Artikels motivierte auch eine Familie, deren Bruder vor einigen Jahren eine Überdosis hatte, um sich mit dem Priester in Verbindung zu setzen. Der Mann, der eine Überdosis eingenommen hatte, war Opfer eines Missbrauchs durch Geistliche.

"Er hat das mit Drogen angegangen und hat das nie vorangetrieben", sagte Pater. Slawinskas erklärte. "Der Priester war bereits entfernt worden. Aber die Familie hatte diesen Brief gelesen und sie waren voller Wut, und sie fühlten sich wohl, mit jemandem innerhalb der Kirche reden zu können. Ich habe mich buchstäblich erst einige Stunden lang mit ihnen getroffen und mit ihnen über die Schmerzen gesprochen, die sie erleben, und sie an die Adressaten der Diözese verwiesen. Ein Teil davon ist der Heilungsprozess, den sie brauchen, um darüber sprechen zu können. Das war sehr unerwartet, und vielleicht war der ganze Zweck dieses Briefes nur, dass ich mich mit dieser Familie in meiner eigenen Stadt treffen konnte, damit sie anfangen können, die Heilung zu bekommen, die sie brauchten. "

Der Pfarrer sagte, dass die St. Bernhardskirche der Pfarrei "Unserer Lieben Frau von Providence" in Worcester, wo er Pastor ist, eine innerstädtische Pfarrei ist. "Ich beschäftige mich mit vielen innerstädtischen Individuen, mit vielen zerrütteten Familien, zerrütteten Familien, viel Gewalt, Gang-Aktivitäten, Drogen, solchen Dingen." Also sind seine Gemeindemitglieder mehr mit alltäglichen Dingen des Überlebens beschäftigt und Ich habe wirklich die Muße, den neuesten Skandalen in den Nachrichten, Blogs und Social Media zu folgen.

"Das macht es mir sehr leicht, weiterhin so zu dienen, wie ich in diesem Bereich dienen soll, weil sie mich als den Glauben sehen, der hier ist, um ihnen zu helfen. Sie sehen mich als einen integralen Teil der Nachbarschaft, die ihr Zeichen der Hoffnung und des Friedens inmitten der Herausforderungen in ihrem Leben ist. ... In einer Pfarrei wie der, in der ich bin, lernen die Menschen zuerst die Liebe Jesu Christi kennen. Ich glaube, durch die physischen Dinge, die wir tun können, die sozialen Aspekte der Kirche zu tun und buchstäblich zu füttern und zu assistieren sie, kleiden sie und solche Sachen, sind ihnen gegenwärtig, und dadurch bauen wir diese Beziehungen auf, die die Menschen durch die Kirchentüren zu einer neuen Erfahrung Christi in der Liturgie führen werden. "
https://aleteia.org/2018/09/04/priest-wh...m_content=NL_en

MEHR ZU LESEN: Wie die Laien auf den jüngsten Sexmissbrauchsskandal in der Kirche reagieren
https://aleteia.org/2018/08/31/the-sex-a...-to-fight-back/



von esther10 03.09.2018 15:55

NACHRICHTEN KATHOLISCHE KIRCHE Fr 31. August 2018 - 3:33 PM EST



Wo steht dein Bischof ?: Katholiken lancieren eine neue Website, um die Treue der Bischöfe zu verfolgen
Bischöfe , Katholische , Treue Hirten

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/bishops

31. August 2018 ( LifeSiteNews ) - LifeSiteNews hat heute eine neue Website ins Leben gerufen, die den Katholiken in den USA zeigen soll, ob ihr Bischof treu oder untreu gegenüber der ständigen Lehre der Kirche ist.

Faithful Shepherds hilft, amerikanische Bischöfe zur Rechenschaft zu ziehen, indem sie Jahre, manchmal Jahrzehnte vergangener Tweets, öffentlicher Reden, Predigten, Handlungen, Hirtenbriefen und diözesanen Richtlinien zur Verfügung stellt.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Faithful Shepherds zeigt derzeit, wo sich US-Bischöfe zu neun Themen positionieren : Amoris Laetitia , Pro-Life-Führung , Homosexualität , Abtreibungspolitik , Verhütung , LGBT-Ideologie , Liturgie , Ehe- und Familienleben und Bildung . Weitere werden hinzugefügt, wenn neue Beweise gesammelt werden.

Für jede der neun Ausgaben erhalten die Bischöfe eine von vier Ranglisten:

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/faithful+shepherds

Der Lehre der Kirche treu ergeben
Nicht treu zur Lehre der Kirche
Unklar, ob sie der Lehre der Kirche treu sind
Zu diesem Thema wurden für diesen Bischof nicht genügend Beweise gesammelt
Der Mitbegründer von LifeSiteNews, John-Henry Westen, erklärte, dass " Treue Hirten " für das Leben der Kirche im 21. Jahrhundert "extrem wichtig" sei.

"Während der durchschnittliche Katholik weiß, wer sein Bischof ist, sind die Chancen gut, dass er seine Positionen zu den wichtigsten Themen in der Kirche nicht kennt", sagte Westen.

"Hat er eine starke Haltung gegenüber Amoris Laetitia oder der Sexmissbrauchskrise eingenommen? Verehrt er unseren Herrn, indem er die Kommunion den Abtreibungspolitikern verweigert ", fügte er hinzu.

Bild
Screen Grab von truightshepherds.com
Westen sagte, während Nachrichtenorganisationen darüber berichten, was Bischöfe sagen und tun, gab es bis jetzt keine "One-stop-Datenbank, die amerikanischen Katholiken einen leicht zugänglichen, dokumentierten Beweis dafür liefert, was ihre Bischöfe wirklich glauben".

"Taten sagen mehr als Worte, und hier kommen die Treuen Hirten ", sagte er.

Eine einzigartige Eigenschaft von Gläubigen Hirten ist die Fähigkeit für Besucher, eine Postkarte direkt an den Bischof ihrer Wahl zu senden.

Wenn der Bischof die Lehre der Kirche aufrecht erhalten kann, dankt ihm die Postkarte für seine Bemühungen und ermutigt ihn, im Kampf für die Verteidigung des Glaubens stark zu bleiben.

Weicht der Bischof von langgehegten Lehren der Kirche ab, ermutigt ihn die Postkarte dazu, die Gefährdung der Seelen aufzugeben und dem Lehramt treu zu bleiben.

Wenn der Bischof mehrdeutige oder zweideutige Aussagen über ein bestimmtes Thema gemacht hat, fordert die Postkarte ihn auf, die Lehren der Kirche klar und mutig bekannt zu machen.

Obwohl bereits mehr als 750 Beweise für viele der mehr als 250 Bischöfe in den Vereinigten Staaten auf die Website hochgeladen wurden, wird Faithful Shepherds kontinuierlich weitere Informationen in seine Datenbank aufnehmen.

Faithful Shepherds ermutigt Laienkatholiken, eine aktive Rolle bei der Verteidigung der kirchlichen Lehre zu übernehmen und Beweise dafür vorzulegen, was ihre Bischöfe in ihren Diözesen tun und sagen.

Besucher von Gläubigen Hirten können leicht ihre Bischofsseite finden, die Kontaktinformationen des Bischofs, Bildungsgeschichte und andere personalisierte Daten enthält, indem sie seinen Vor- oder Nachnamen oder seine Diözese in die Hauptsuchleiste der Website eingeben. Besucher können auch nach einem bestimmten Thema nach einem Bischof suchen und die Ergebnisse alphabetisch oder nach der Treue des Bischofs zur Lehre der Kirche filtern.

Stephen Kokx, Projektmanager für Faithful Shepherds , arbeitet seit zehn Monaten auf der Website.

" Gläubige Hirten informieren die Katholiken darüber, welche Bischöfe liberal sind und den Strömungen der modernen Welt folgen und welche Christus treu sind. Es kann gut Seelen retten ", sagte er.

"Die Laien werden bei all dem eine Rolle spielen, was an dieser Stelle in der Geschichte der Kirche entscheidend ist. Sie werden nicht nur diejenigen sein, die ihre Füße vor dem Feuer halten, sie werden auch helfen, die Datenbank der Gläubigen Hirten aufzubauen ", fügte er hinzu.

Kokx sagte, dass die Laien "auf dem Boden" seien und wissen, was in ihrer Diözese vor sich geht.

"Viele Dinge finden hinter den Kulissen auf lokaler Ebene statt, über die in den Medien nicht berichtet wird, die den Gemeindemitgliedern jedoch bekannt sind", sagte er.

Bruce Sabalaskey, einer der Programmierer der Site, sagte, er wünschte sich, dass Treue Hirten schon vor Jahrzehnten bei ihm aufgewachsen wären .

"Ich denke mir, wie anders die Kirche heute wäre, wenn so etwas vor, während und nach dem II. Vatikanum in Gang wäre. Ich hoffe, dass die Treuen Hirten helfen werden, die Kirche davor zu bewahren, noch tiefer in die Krise hineinzufallen, in der sie sich bereits befindet. "

Um Gläubige Hirten zu unterstützen , klicken Sie hier .

Hinweis: Folgen Sie dem neuen katholischen Twitter-Account von LifeSite, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Klicken Sie hier: @ LSNCatholic
https://www.lifesitenews.com/news/where-...o-track-bishops
+
https://www.lifesitenews.com/news/vigano...but-he-didnt-ob

von esther10 03.09.2018 00:59

Papst sagt "Schweigen" ist die beste Antwort auf "Menschen ohne guten Willen"
durch katholischen Nachrichtenservice
Gesendet Montag, 3. September 2018



Papst Franziskus bei seiner wöchentlichen Generalaudienz (Getty Images)
Der Papst befürwortete das Schweigen mit Menschen, die nur Skandal suchen, mit denen, die nach Spaltung suchen.

https://www.pch24.pl/katolicki-pisarz--k...l#ixzz5Q4BSvEX4

Papst Franziskus sagte heute Morgen in der Casa Santa Marta in einer Predigt "die Wahrheit ist sanftmütig, die Wahrheit ist still", als er seine frühen Morgenmessen wieder aufnimmt.

Die Predigt des Papstes betraf das Evangelium aus Lukas (4, 16-30), als Jesus nach Nazareth zurückkehrte, und die Wut der Stadtbewohner, als er sich weigerte, Wunder für sie zu tun.

Die Lektüre des hl. Lukas endet: "Sie erhoben sich, vertrieben ihn aus der Stadt und führten ihn auf die Anhöhe des Hügels, auf dem ihre Stadt gebaut war, um ihn kopfüber hinunterzuschleudern. Aber er ging mitten durch sie hindurch und ging weg.

Papst Franziskus sagte: "Mit Menschen, die keinen guten Willen haben, mit Menschen, die nur Skandale suchen, mit denen, die nur nach Spaltung suchen, die nur Zerstörung wollen," ist die beste Antwort "Schweigen. Und Gebet. "



Es ist etwas mehr als eine Woche her, seit Erzbischof Carlo Maria Vigano, der ehemalige päpstliche Nuntius in den Vereinigten Staaten, Papst Franziskus zum Rücktritt aufrief. Viganò warf dem Papst vor, Sanktionen gegen den damaligen Kardinal Theodore McCarrick zu verhängen, obwohl er angeblich von McCarricks sexuellem Fehlverhalten wusste.

Nach dem 11-seitigen Dokument des Erzbischofs gefragt, in dem es um Vorwürfe einer "homosexuellen Strömung" auf den höchsten Ebenen der Kirche ging, sagte Papst Franziskus den Reportern am 26. August, sie sollten das Dokument selbst lesen und eigene Urteile fällen. Auch das vatikanische Presseamt ​​und die meisten im erzbischöflichen Dokument genannten Beamten weigerten sich, Stellung zu nehmen.

In seiner Predigt sagte Papst Franziskus, dass die Lektüre Christen helfen solle, "darüber nachzudenken, wie man im täglichen Leben bei Missverständnissen vorgeht", aber auch zu verstehen, "wie der Vater der Lüge, der Ankläger, der Teufel die Einheit von a Familie, eines Volkes ".

Laut einem Bericht der Vatikanischen Zeitung über die Predigt sagte Papst Franziskus, dass Jesus mit seinem Schweigen die "wilden Hunde" besiegt habe, den Teufel, der "Lügen in die Herzen gesät" habe.

"Es waren keine Menschen, es war ein Rudel wilder Hunde, die ihn aus der Stadt vertrieben haben", sagte der Papst. Aber Jesus ist still. "Es ist die Würde von Jesus. Mit seinem Schweigen besiegt er dieses wilde Rudel und geht davon, weil es noch nicht seine Stunde war.

"Das lehrt uns, dass, wenn es diese Art zu handeln gibt, die Wahrheit nicht zu sehen, Stille bleibt", sagte er.

Selbst in einer Familie, so sagte er, gibt es Zeiten, in denen eine Diskussion über Politik oder Sport oder Geld zu einem wirklich destruktiven Argument wird. "In diesen Diskussionen, in denen du siehst, dass der Teufel da ist und zerstören will - Stille. Sag mit, dann bleib ruhig. "

"Weil die Wahrheit sanftmütig ist. Die Wahrheit ist still. Die Wahrheit ist nicht laut ", sagte er.

Still zu bleiben und sich nicht zu wehren, ist nicht immer einfach, sagte er, aber es ist das, was Jesus getan hat und es ist "in der Kraft Gottes verankert".

"Möge der Herr uns die Gnade geben, zu erkennen, wann wir sprechen müssen und wann wir schweigen müssen", betete er.
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...ruth-is-silent/

von esther10 03.09.2018 00:59

Op-Ed: "Die Stadt des Lichts unter dem Regime der Dunkelheit: Historische Meditation über aktuelle Ereignisse" (von John C. Rao)
Die Stadt des Lichts und das Regime der Dunkelheit:

Historische Meditation über aktuelle Ereignisse
von Dr. John C. Rao



Am Montag, dem 28. August, dem Fest des heiligen Augustinus, folgte die Sonntagsrede von Erzbischof Viganò über die päpstliche Delinquenz bei der Züchtigung bischöflicher Übeltäter. Über die Möglichkeit einer gewissen Vorsehung des jährlichen Gedenkens an den Kirchenlehrer und das Dokument des Ex-Nuntius zu sprechen, erinnerte an den Bischof von Hippos Stadt Gottes. Dies geschah, weil dieses Werk, das im frühen fünften Jahrhundert veröffentlicht wurde und eines der vielen tragischen Epochen in der Geschichte der westlichen Christenheit ist, für uns alle von ungebrochener Bedeutung ist, was zweifellos die schlimmste dieser Perioden des Prozesses ist Datum. Ihre Bedeutung ergibt sich sowohl aus den Umständen ihrer Veröffentlichung als auch aus der Substanz der darin enthaltenen Argumente.


Der schmerzlichste Aspekt der Umstände, unter denen der heilige Augustinus die Stadt Gottes schrieb - nach dem Fall Roms 410 und kurz vor der Invasion der Vandalen in sein Heimatland Afrika 429 - war die Zeit vor der Katastrophe war eine, wo Katholiken im westlichen Teil des Römischen Reiches mit Hoffnung gefüllt waren. St. Jerome, der Ende der dreißiger Jahre die Ewige Stadt besuchte, erzählt, wie verändert er von seinen früheren Erinnerungen daran war, weil die Christen während seiner Abwesenheit triumphierend so viele öffentliche Räume besetzt hatten, die einst heidnischen Zwecken gedient hatten. Dennoch, so hoffnungsvoll die veränderte öffentliche Szene auch gewesen sein mag, der Sieg war neu und Zeit war nötig, um ihn dauerhaft zu machen.

Ebenso ist der schmerzhafteste Aspekt der Herabkunft der westlichen Kirche in ihren gegenwärtigen dekadenten Zustand, dass die anderthalb Jahrhunderte, die den 1960er Jahren vorangingen, in vieler Hinsicht eine eindrucksvolle Erholung von einem anderen Zeitalter des Niedergangs waren, dessen Geschichte den meisten Katholiken unbekannt ist. Das ganze achtzehnte Jahrhundert erlebte eine beständige und oft erbärmliche katholische Kapitulation geistiger, geistiger und sozialer Bastionen gegenüber den Kräften des Naturalismus und der Säkularisierung. Die Französische Revolution hat diesen Zusammenbruch nur auf gewalttätige Weise verstärkt. Die Erneuerung begann sogar in den Tiefen dieses katholischen Winters, der aus kleinen Kreisen von Laien und Klerus hervorging, die in Einheit miteinander arbeiteten, um die katholische Tradition neu zu entdecken, die das achtzehnte Jahrhundert vernachlässigt, oft verspottet und fast völlig vergessen hatte.

Langsam, aber definitiv durch die Herrschaft des seligen Pius IX. (1846-1878), erlangten diese scheinbar machtlosen Kreise die Unterstützung des Papsttums. Ein hervorstechendes Merkmal der päpstlichen Beteiligung an dem Bestreben, den öffentlichen Raum wiederzuerobern und alles in Christus zu verwandeln, war die Erkenntnis, dass dies eine Verpflichtung zur Vergebung des katholischen Lichtes erforderte, um die Dunkelheit einer früheren Ära der doktrinären Unklarheit und praktischen Hingabe des Glaubens zu zerstreuen zu äußeren Einflüssen; katholisches Licht zu vergießen, um sowohl den Gläubigen als auch den Nichtgläubigen klar zu machen, dass die moderne westliche Welt in einen massiven "Bürgerkrieg" verwickelt war. In diesem Bürgerkrieg würde entweder Christus herrschen, wirklich das Individuum und die Gesellschaft in diesem Prozess befreien, oder der gottlose Mensch würde im Namen einer naturalistischen Freiheit regieren, die ihn tatsächlich mit seinem wahren Gut verband und ihn versklavte. Was auch immer seine Fehler sein mögen, das Papsttum des seligen Pius IX.

Und seiner Nachfolger für die nächsten hundert Jahre war ein Papsttum, das sich verpflichtet hat, die Stadt Gottes zu bauen, die von Natur aus eine Stadt des Lichts sein muss. Dokument nach Dokument aus der Zeit von Pius IX. Trägt zur Klärung der Natur dieser Stadt des Lichts bei und hilft bei ihrer Konstruktion. Der erste wichtige, der identifiziert, was katholisch war und was nicht auf die kristallklarste Weise vorstellbar war, war der Syllabus of Errors von 1864. Es war wegen seiner Klarheit, dass der Syllabus die Wut von denen erweckte, die die Kirche wollten sich zu benehmen und die öffentlichen Räume der Gesellschaft zu verlassen. was von Natur aus eine Stadt des Lichts sein muss. Dokument nach Dokument aus der Zeit von Pius IX. Trägt zur Klärung der Natur dieser Stadt des Lichts bei und hilft bei ihrer Konstruktion. Der erste wichtige, der identifiziert, was katholisch war und was nicht auf die kristallklarste Weise vorstellbar war, war der Syllabus of Errors von 1864. Es war wegen seiner Klarheit, dass der Syllabus die Wut von denen erweckte, die die Kirche wollten sich zu benehmen und die öffentlichen Räume der Gesellschaft zu verlassen. was von Natur aus eine Stadt des Lichts sein muss.

Dokument nach Dokument aus der Zeit von Pius IX. Trägt zur Klärung der Natur dieser Stadt des Lichts bei und hilft bei ihrer Konstruktion. Der erste wichtige, der identifiziert, was katholisch war und was nicht auf die kristallklarste Weise vorstellbar war, war der Syllabus of Errors von 1864. Es war wegen seiner Klarheit, dass der Syllabus die Wut von denen erweckte, die die Kirche wollten sich zu benehmen und die öffentlichen Räume der Gesellschaft zu verlassen.

Es ist kein Wunder, dass jene Reformer, die unser halbes Jahrhundert und mehr von immer offensichtlicherer Dekadenz einleiteten, offen die Lehre verkündeten, auf der sie die Welt als eine Art Gegensyllabus konstruieren wollten. Der Gegensyllabus, der den "Geist des Zweiten Vatikanums" inspirierte, sollte die Gläubigen für das Licht öffnen, das von der äußeren, nicht-katholischen Welt kam. Und doch war es genau dieses vermeintliche Licht von der Außenwelt, das die im 19. Jahrhundert beginnende Erweckung verstand, den Glauben im Namen der naturalistischen Aufklärung und der Revolution verdunkelt zu haben.

Wenn die Gründer der Katholischen Wiederbelebung in den 60er Jahren hätten wiederbelebt werden können, hätten sie den Gläubigen gesagt, dass die "Modernisierer" der 1960er Jahre lediglich den älteren Angriff auf die Fülle des Glaubens erneuerten, den sie selbst hatten hatte so energisch gearbeitet, um zu besiegen. Der Sack Roms sollte von neuem beginnen, und wie im Fall von dem, der St. Augustine im Jahre 410 betrübte, waren es innen die Leute, die die Tore für den Feind öffnen sollten. Die Stadt des Lichts sollte durch die Stadt des Menschen ersetzt werden, die von einem Regime beherrscht wird, das sich der Dunkelheit verschrieben hat.

Ich habe nicht die Absicht, in dieser kurzen Meditation die ganze materielle Botschaft der Stadt Gottes zu diskutieren. Der Hauptpunkt, an den ich mich an alle vom Regime der Finsternis entsetzten Menschen erinnern möchte, ist Augustins Lehre, dass die Kräfte, die die Stadt Gottes aufbauen, die Anstrengung, alles in Christus zu verwandeln, lehren und diejenigen, die sich für den Aufbau einsetzen die Stadt des Menschen, die darauf besteht, gemäß den dunklen "Lichtern" der unerlösten natürlichen Welt allein zu leben, ist unvermeidlich bis zum Ende der Zeit miteinander vermischt. Wir erleben ihre kriegerischen Einflüsse in unserer eigenen Seele und wir sehen, dass Krieg in jeder einzelnen natürlichen und übernatürlichen Institution, der Heiligen Kirche Christi, mit ihren Päpsten, Bischöfen, Priestern und Ordensleuten stattgefunden hat.

Wir wissen, dass dieser Krieg mit der Demütigung der Bösen enden wird, denn Gott wird nicht verspottet werden. Dennoch kann jeder von uns den schwierigen, scheinbar endlosen Kampf nicht vermeiden, sowohl in uns selbst als auch für die Transformation der Welt um uns herum in Christus dem König. Wir sind immer im spirituellen Kampf und dieser Kampf geht jetzt sehr gegen uns. Aber für diejenigen, die das Gute wollen, kann es keine Ruhe geben, denn Ruhe bedeutet, dass die Bösen alle öffentlichen Räume in Anspruch nehmen können und durch diese Besetzung die Gefahr besteht, dass die Gesellschaft unsere private Verführung bewirkt und uns sogar dazu verleitet, sich in die Gesellschaft einzubringen Reihen des Feindes. Zu denken, dass es eine "Benedict Option" gibt, die es uns erlaubt, uns in einem sicheren spirituellen Raum vor dem Kampf zu verstecken, ist so dumm wie die Arbeit der Dunkelmacher, die die Stadt des Lichts verlassen haben, um das gegenwärtige Regime der Dunkelheit zu erschaffen. Die Benediktiner selbst verstanden dies bis zum 10. Jahrhundert. Es war an diesem Punkt, dass die Mönche von Cluny sahen, wie leicht die korrupten, zeitgenössischen Mächte, die die Klöster beherrschten, die sich "unabhängig" machen wollten, ihre berühmte große Föderation gründeten, die sich danach bemühte, öffentliche Räume zu erobern lokale Herren, Könige und Kaiser im Dienste der Sache Christi.

St. Augustins Stadt Gottes ist voll von Beispielen böser und selbst-wahnhafter Mittel, mit denen die unerlöste Stadt des Menschen erbaut wird und die Macht der Herrscher des Regimes der Finsternis über ihre oft ziemlich ahnungslosen Opfer aufrechterhalten wird. Wenn man sie liest, fällt einem auf, wie unwandelbar die Kräfte sind, die die Umwandlung aller Dinge in Christus während der gesamten Geschichte blockieren wollen - was ich gerne die Große Koalition des Status Quo nenne - - über ihre Geschäfte. Es ist interessant zu bemerken, dass die gleichen unveränderlichen Werkzeuge auch von Plato identifiziert werden, sowohl in seiner allgemeinen Diskussion über den sophistischen Feldzug gegen jede Bemühung, das Wahre, das Gute und das Schöne zu erkennen und zu handeln, sowie in seiner höchst amüsanten Behandlung des besonders ignoranten Verhaltens der Masse "demokratischer Mann". Sowohl Augustin als auch Plato weisen darauf hin, dass die "moderne" Strategie derjenigen, die die Vorwürfe von Erzbischof Viganò in Misskredit bringen, effektiv ist, weil sie tatsächlich sehr alt ist und seit der Zeit der Sophisten Erfolg hat.

Das unbedingte Erfordernis jeder Anwendung dieser Strategie, alt und modern, ist die Notwendigkeit, Männer und Frauen fest und gedankenlos an die Rückwand von Platons düsterer Höhle zu ketten und ihren Aufstieg zum Licht zu verhindern; um sie von dem Wissen fernzuhalten, das in der Stadt des Lichts und unter der Unwissenheit des Regimes der Dunkelheit erlangt wurde. Sowohl Augustin als auch Plato weisen darauf hin, dass die "moderne" Strategie derjenigen, die die Vorwürfe von Erzbischof Viganò in Misskredit bringen, effektiv ist, weil sie tatsächlich sehr alt ist und seit der Zeit der Sophisten Erfolg hat. Das unbedingte Erfordernis jeder Anwendung dieser Strategie, alt und modern, ist die Notwendigkeit, Männer und Frauen fest und gedankenlos an die Rückwand von Platons düsterer Höhle zu ketten und ihren Aufstieg zum Licht zu verhindern; um sie von dem Wissen fernzuhalten, das in der Stadt des Lichts und unter der Unwissenheit des Regimes der Dunkelheit erlangt wurde. Sowohl Augustin als auch Plato weisen darauf hin, dass die "moderne" Strategie derjenigen, die die Vorwürfe von Erzbischof Viganò in Misskredit bringen, effektiv ist, weil sie tatsächlich sehr alt ist und seit der Zeit der Sophisten Erfolg hat.

Das unbedingte Erfordernis jeder Anwendung dieser Strategie, alt und modern, ist die Notwendigkeit, Männer und Frauen fest und gedankenlos an die Rückwand von Platons düsterer Höhle zu ketten und ihren Aufstieg zum Licht zu verhindern; um sie von dem Wissen fernzuhalten, das in der Stadt des Lichts und unter der Unwissenheit des Regimes der Dunkelheit erlangt wurde. ist das Bedürfnis, Männer und Frauen fest und gedankenlos an die Rückwand von Platons düsterer Höhle zu ketten und ihren Aufstieg zum Licht zu verhindern; um sie von dem Wissen fernzuhalten, das in der Stadt des Lichts und unter der Unwissenheit des Regimes der Dunkelheit erlangt wurde. ist das Bedürfnis, Männer und Frauen fest und gedankenlos an die Rückwand von Platons düsterer Höhle zu ketten und ihren Aufstieg zum Licht zu verhindern; um sie von dem Wissen fernzuhalten, das in der Stadt des Lichts und unter der Unwissenheit des Regimes der Dunkelheit erlangt wurde.

Eine außerordentlich erfolgreiche Methode, das von Augustin besprochene Licht zu verdunkeln, ist eine Mischung aus Schweigen und Verleumdung. Das Schweigen über die Existenz des Christentums war ein beliebtes Werkzeug der konservativen heidnischen Kräfte im Römischen Reich, und viele Feinde des Glaubens setzten es lange nach seiner Legalisierung unter Konstantin fort. Andere, die sich verpflichtet fühlten, von dem verhassten christlichen Feind zu sprechen, taten dies durch Verleumdung bezüglich des wahren Inhalts der Lehren der Kirche und was Gläubige tun sollten, um sie in die Praxis umzusetzen. Wir haben wiederholt gesehen, dass die derzeitigen Moderatoren des "Regimes der Finsternis" beide Werkzeuge mobilisieren, um ihre eigenen düsteren Ziele zu erreichen. Im Fall von Erzbischof Viganò hat Papst Franziskus den Weg der verächtlichen Stille eingeschlagen,

Diese Stille und Verleumdung kann ihre Wirkung durch ein anderes Werkzeug erreichen, das der heilige Augustinus mit vielen Beispielen aus der römischen Geschichte beschreibt: eine Selbsttäuschung über die Götter und die Natur, die die Beherrschung der Stadt des Menschen durch Menschen mit einer Libido domandi ermöglicht, eine Lust auf Macht. Augustine zeigt, dass einige von denen, die die Stadt des Menschen unter ihrem Regime der Finsternis missbrauchen, sich selbst täuschen können, während andere mit einer libido dominandi voll bewusst sind, dass sie ihre Opfer für ihren eigenen sündigen Nutzen manipulieren.

Die Selbsttäuschung, die die Dekadenz unseres eigenen Tages geschaffen hat, ist zu einem großen Teil das Ergebnis eines Themas, das auf den tragischen und gefährlichen Weg zurückgeht, den einer der ursprünglichen Führer des 19. Jahrhunderts, der katholischen Erneuerung, gegangen ist: der Abbé Felicité de Lamennais (1782-1854). Seine Vision, lebendig gehalten durch die vielen Jahrzehnte, in denen die Kirche dem Bau der Stadt des Lichts gewidmet war, gewann neue Stärke durch verschiedene Vertreter der vielköpfigen Schule des Personalismus, die seit den 1930er Jahren aktiv war. Der Hauptaspekt, wie er von den Personalisten ausgedrückt wird, ist, dass der Heilige Geist durch die vitalen, energetischen Elemente der Welt um uns herum spricht und dass das Zuhören, Dialog mit und das Geben des "Zeugnisses" der Katholiken zur Erfüllung ihres "Willens" führen wird zur Entstehung einer neuen und authentischeren christlichen Ordnung.

Sicherlich ist [Entwicklung] langsam und lang, wenn nur durchschnittliche Männer daran arbeiten. Aber dann kommen Helden, Genies, ein Heiliger: ein Saint Paul, eine Jeanne d'Arc, eine Katharina von Siena, ein Bernhardiner oder ein Lenin, ein Hitler und ein Mussolini oder ein Gandhi, und plötzlich nimmt alles Fahrt auf. Die menschliche Irrationalität, der menschliche Wille, oder einfach, für den Christen, stellt der Heilige Geist plötzlich Elemente bereit, die Menschen ohne Phantasie niemals vorhergesehen hätten ... Möge der Demokrat, möge der Kommunist, der Faschist die positiven Bestrebungen vorantreiben die ihre Begeisterung bis an die Grenze und Fülle wecken. (J. Hellman, Emmanuel Mounier und die Neue Katholische Linke, McGill-Queens, 1997. S. 85, 90).

Nichts darf der "Stimme des Heiligen Geistes" im Wege stehen. Daher waren die Menschen, die Mouniers Vision teilten, immer logisch bereit, die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, ganze Bereiche der christlichen Schrift, Theologie und Spiritualität aufzuschieben, sollten sie mit der "aufkommenden Konvergenz" kollidieren. Wenn Schweigen in Bezug auf die christliche Tradition nicht genug wäre Der Spott über jemanden, der diese Tradition ernst nimmt, musste mobilisiert werden, um dem Heiligen Geist zu helfen, sein Ziel zu erreichen. In den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs "gab es in der Debatte wenig Platz für Sünde, Erlösung und Auferstehung; die zentralen Akte des christlichen Dramas wurden aufgehoben "(Hellman, Mounier, S. 265). Nietzsches Kritik am sklavischen Christentum schien ihm jetzt unbeantwortbar, und er "kam zu denken, dass römischer Katholizismus ein integraler Bestandteil fast alles war, was er hasste. Als er dann seine Seele erforschte, entdeckte er, dass jene Aspekte von ihm selbst, die er am wenigsten schätzte, seine "katholischen" Züge waren "(Ibid., 190).

Zu tun, was man wollte, war das Einzige, was zählte. Es ist nicht überraschend, dass alle rationalen griechischen Versuche, das Wahre, das Gute und das Schöne zu verstehen, die verwendet wurden, um das Christentum zu unterstützen und den "Vitalwillen" zu dämpfen, zusammen mit dem Katholizismus ebenfalls verwässert wurden. Die Sokratiker waren für ihn in der Tat Samen des Logos - und mussten als solche mit einem feurigen Schwert in die Wüste getrieben werden. Diejenigen, die von katholischem Dogma, katholischer Praxis und der philosophischen Jagd nach dem Logos besessen waren, benötigten Diagnose und schwere psychiatrische Hilfe.

Mounier kam flach, um altmodisches Christentum und Christen anzuprangern. Das Christentum, schrieb er, sei "konservativ, defensiv, mürrisch, habe Angst vor der Zukunft". Ob es "im Kampf zusammenbricht oder langsam in einem Koma der Selbstgefälligkeit versinkt", es war zum Scheitern verurteilt. Christen wurden im Nietzsche'schen Stil geirrt als "diese krummen Wesen, die nur mit niedergeschlagenen Augen im Leben vorankommen, diese plumpen Seelen, diese Tugendwägungen, diese dominanten Opfer, diese frommen Feiglinge, diese lymphatischen Helden, diese farblosen Jungfrauen , diese Gefäße von ennui, diese Taschen von Syllogismen, diese Schatten der Schatten ... ". (Ibid., 191). Metaphysische Spekulation, erklärte Mounier, sei charakteristisch für "leblose schizoide Persönlichkeiten". "... Er bezeichnete Intelligenz und Spiritualität als" körperliche Krankheiten "und schrieb die Unentschlossenheit vieler Christen ihrer Unkenntnis zu," wie man einen Graben springt oder einen Schlag schlägt. "" Die moderne Psychiatrie ", schrieb Mounier, habe das Krankhafte erhellt Geschmack für das "Geistige", für "höhere Dinge", für das Ideal und für die Ergüsse der Seele ...

So hat er wieder viele Formen religiöser Hingabe als Folge von Psychose, Selbsttäuschung oder Eitelkeit abgetan. Das Gebet war oft ein Zeichen für psychische Krankheit und Schwäche, die durch Analyse viel zur Heilung beitragen konnte. Kräftige Übung würde auch helfen. (Ibid., 192-193). Er wies viele Formen religiöser Hingabe als Folge von Psychose, Selbsttäuschung oder Eitelkeit zurück. Das Gebet war oft ein Zeichen für psychische Krankheit und Schwäche, die durch Analyse viel zur Heilung beitragen konnte. Kräftige Übung würde auch helfen. (Ibid., 192-193). Er wies viele Formen religiöser Hingabe als Folge von Psychose, Selbsttäuschung oder Eitelkeit zurück. Das Gebet war oft ein Zeichen für psychische Krankheit und Schwäche, die durch Analyse viel zur Heilung beitragen konnte. Kräftige Übung würde auch helfen. (Ibid., 192-193).

Wenn Papst Franziskus und seine Anhänger nicht wie Mounier klingen, sowohl in ihren Gedanken als auch in ihrer eigentlichen Sprache, dann kann ich mir nicht vorstellen, wer ihm sonst noch ähnlich sein könnte. Sicher, der Tote dreht sich in seinem Grab und beklagt sein Versagen, die Worte "Promethean Neopelagianer" zu verfassen, um die verbliebenen Gläubigen einer Kombination aus Glaube und Vernunft zu beschreiben, die jetzt als eine Beleidigung des Heiligen Geistes gilt.

Lasst uns den Bergoglianern den Vorteil des Zweifels geben und sie zu den Selbsttäuschenden zählen. Wie dem auch sei, der Mounier-ähnliche Counter-Syllabus, der die Kirche seit einem halben Jahrhundert leitet, hat nichts anderes getan, als Augustinus zeigt, dass die Kontrolle des Lebens durch die Freunde der Stadt des Menschen zu tun haben muss: Garantie eine Unterwerfung unter die Forderungen derer, die eine Libido dominandi haben, und die Befriedigung dessen, was ihre besonderen Launen auch sein mögen - einschließlich der Tatsache, dass die Welt für die homosexuelle Internationale gerettet wird - was ein alter Freund namens Homintern nannte sein Geschäft.

Der Gehorsam gegenüber den Wünschen der Herrscher der Stadt des Menschen und des Regimes der Finsternis, die sie hervorbringt, hat die Kirche selbst in das Projekt gebracht, ihre eigene Tradition zum Schweigen zu bringen, zu verleumden und zu verspotten. Die besondere "moderne" Leistung derer, die den Feinden Christi die Tore geöffnet haben, war die Vereinigung von Kirche, Staat, Gesellschaft und Zeitgeist wie nie zuvor in der Geschichte im Namen des Triumphes des Willens der Feinde Christi, der getauft wurde ihre Laune als die Stimme des Heiligen Geistes in unserer Zeit. Man könnte versucht sein, das schiere Ausmaß der betrügerischen Leistung zu bewundern, wenn der Preis nicht über den anhaltenden Missbrauch unschuldiger Kinder und die Verachtung derer, die ihn beenden wollen, schweigen sollte. Du bist mit den Mächtigen im Bunde und du bist eine schreckliche, gefallene Tochter von Jerusalem!

Selbsttäuschung, Libido domandi, Schweigen, Verleumdung und Spott machen alle ihre Arbeit, um eine Bevölkerung zu schaffen, die die Wahrheit nicht kennt, daran gehindert ist, sie zu entdecken, und so an ihre Unwissenheit gewöhnt, dass sie nicht sehen kann, wie erniedrigt sie geworden ist. Der heilige Augustinus stellt unter den Beispielen für die Entwürdigung der Zeitgenossen in der Stadt des Menschen den Schock der nordafrikanischen Bevölkerung über das Verhalten der Verbannten fest, die aus dem an ihren Ufern ankommenden Sack Rom entkommen. Bereit, mit den Opfern zu bedauern, fanden die Afrikaner den geistesabwesenden Mob, der nur an irgendwelchen "Shows" interessiert war, die zu dieser Zeit in Karthago stattfanden.

Ein Großteil der trüben Masse der westlichen Welt ist heute so unwissend in Bezug auf unsere Zivilisation im Allgemeinen und die katholische Tradition im Besonderen, dass sie Lügen glauben wird, die von den Mächten gesagt wurden: dass der Papst alles erklären kann, was er die Wahrheit sein will so lange es die frühere Lehre der Kirche verdunkelt oder widerspricht; dass alles, was er sagt und tut, befolgt werden muss, solange es den Glauben und seine Praxis schwächt; und dass, obwohl der Missbrauch von Jungen in der Tat schrecklich ist, dass die einzigen Leute, die unmöglich daran beteiligt sein können, Homosexuelle sind; und dass alles, was ihren Einfluss in der Kirche bedrohen könnte, eine weitaus schlimmere Katastrophe wäre als das Schicksal einiger jugendlicher Kinder.

In den siebziger Jahren, als Dietrich von Hildebrand noch lebte, kam ein Sprecher, dessen Name ich nicht erinnern kann, an das junge Forum Romanum, um ihre Unfähigkeit zu beklagen, ihren Bischof daran zu hindern, die Lügen von Priestern und Nonnen aufzuhalten, die den Glauben ihrer Kinder zerstörten. Sie erzählte uns, dass sie schockiert von seiner Weigerung, etwas zu tun, um die Fäulnis zu stoppen, zu einem nahegelegenen Heiligtum ging, um stattdessen vor der Statue eines katholischen Reformationsheiligen zu beten und sich dabei die Frage zu stellen: "Wer sind? die Toten und wer lebt? ".

Von Hildebrand erzählte uns, daß er einmal neben Ludwig von Pastor gestanden habe, der auf dem Petersplatz bei einer Heiligsprechung eines neuen Heiligen vor Freude weine. Er weinte Tränen der Freude, weil er wusste, dass die Kirche sowohl von Heiligen als auch von Sündern erfüllt war. Wenn dieser Diener der Kirche, dieser Liebhaber des Papsttums und seiner Größe heute lebendig ist, würde seine berühmte Geschichte mit vielen Beispielen dummer und böser Taten gefüllt sein, die von einer beträchtlichen Anzahl von Nachfolgern des Apostels neben jenen der Brillanz und Güte getan werden Erinnere uns an die doppelte Realität von Sünde und Heiligkeit. Ja, würde er sagen, die Führer der Kirche, in einer Welt, in der die Kräfte, die die Stadt Gottes und die Stadt des Menschen suchen, bis zum Ende der Zeit miteinander vermischt sind, können sich selbst täuschen oder aktive Diener der Regime der Dunkelheit. Ja, sie müssen zur Rechenschaft gezogen werden für ihre Missetaten. Aber nur weil wir heute die Anhänger der Stadt des Menschen und ihres Regimes der Finsternis sehen, müssen wir uns daran erinnern, dass der mystische Leib Christi nicht stirbt, selbst wenn seine Führer heute "die lebenden Toten" sind.

Die guten Elemente werden wieder entstehen. Sie werden Petrus aus seinem Schlaf aufwecken - wenn nicht seine gegenwärtige Manifestation, dann sein Nachfolger oder der Nachfolger danach. Die Dunkelheit wird zerstreut werden. Die wahre Stimme des Heiligen Geistes wird sich über ihre Parodie durchsetzen. Sie werden Petrus aus seinem Schlaf aufwecken - wenn nicht seine gegenwärtige Manifestation, dann sein Nachfolger oder der Nachfolger danach. Die Dunkelheit wird zerstreut werden. Die wahre Stimme des Heiligen Geistes wird sich über ihre Parodie durchsetzen. Sie werden Petrus aus seinem Schlaf aufwecken - wenn nicht seine gegenwärtige Manifestation, dann sein Nachfolger oder der Nachfolger danach. Die Dunkelheit wird zerstreut werden. Die wahre Stimme des Heiligen Geistes wird sich über ihre Parodie durchsetzen.

Aber das wird Zeit brauchen, und es wird nur geschehen, wenn wir die Versuchung zur Verzweiflung ablehnen; die Versuchung, aus einer Schlacht zu fliehen, die mit den Jahren immer unziemlicher wird und sich stattdessen in unseren eigenen kleinen "Benedikt" -Ecken versteckt. Es wird nur geschehen, wenn wir unseren Glauben weiter vertiefen, ihn leidenschaftlicher praktizieren und gemeinsam mit der oben erwähnten Frau unaufhörlich Hilfe der wahrhaft lebenden Hilfe der Christen anrufen: Maria und die Heiligen im Himmel.

https://rorate-caeli.blogspot.com/2018/0...-regime-of.html

Labels: Rao , Das Bergoglio-Pontifikat , Die Viganò-Akten
Von New Catholic am Montag, 3. September 2018


von esther10 03.09.2018 00:58

3. SEPTEMBER 2018
Die Zeit ist gekommen, um "Versöhnungszimmer" zu verbieten
ERIK BOOTSMA



Angesichts der jüngsten Enthüllungen über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche wurden Forderungen nach substanziellen Maßnahmen laut, um künftigen Missbrauch durch Geistliche zu verhindern. Während sich die meisten dieser Aufrufe auf Transparenz, Rechenschaftspflicht, Bestrafung von Schuldigen und Laienaufsicht von Fällen im Nachhinein konzentrierten, gibt es einige, die sich damit befassen, wie Missbrauch praktisch verhindert werden kann.

Als Katholik, der von den Enthüllungen geschockt wurde, und als Architekt, der sich fast ausschließlich mit dem Bau und der Renovierung katholischer Kirchen befasst, möchte ich einen Vorschlag machen, der meines Erachtens einen kleinen, aber praktischen Beitrag zur Verhinderung von Missbrauch in der Zukunft leisten könnte. Die Kirche sollte sofort das Ende der Anhörung von Konfessionen in "Versöhnungsräumen" fordern.

Während die Tradition der Beichtstühle mindestens auf die Jahrzehnte nach dem Konzil von Trient zurückgeht, als der hl. Karl Borromäus sie als Reaktion auf grassierende Misshandlungen in seiner Diözese einsetzte, sind sie in den letzten Jahrzehnten in einigen Kreisen in Ungnade gefallen. Statt dessen haben progressive Liturgen und Architekten sie zugunsten einer "therapeutischen" Form der Beichte von Angesicht zu Angesicht ersetzt, in Räumen, die "Versöhnungsräume" oder "Versöhnungskapellen" genannt werden. Dieser Raum trennt den Priester nicht vom knienden Büßer, stellt das Gemeindemitglied von Angesicht zu Angesicht dem Priester gegenüber, eine Position, die der eines Patienten und Therapeuten nicht unähnlich ist, eine Symbolik, die durch Dekor verstärkt wird, das oft einem Psychiaterbüro ähnelt.

Obwohl diese Methode der Beichte von Vorteil sein kann, bleibt das Missbrauchspotential in einer solchen Konfiguration. Aus diesem Grund würde uns die Umsicht vorschreiben, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun, um jede Möglichkeit von Missbrauch zu minimieren, und deshalb sollten wir sofort aufhören, in Versöhnungsräumen ein Geständnis zu hören.

Wenn wir praktisch verhindern wollen, dass ein Missbrauch stattfindet, sollten Priester und Gemeindemitglieder niemals zusammen im selben Raum sein. Angesichts der Berichte, die detailliert beschreiben, wie räuberische Täter die Privatsphäre der Beichtstühle ausnutzen würden, um einen jungen Menschen zu missbrauchen, scheint dies nur gesunder Menschenverstand zu sein.

Die Priester sollten diese Änderung sofort selbst vornehmen, wenn sie dazu in der Lage sind, aber die Bischöfe und die Bischofskonferenzen sollten dies auch tun. Da das kanonische Recht den Bischofskonferenzen, wie dem USCCB, Macht verleiht, Normen für Beichtstühle zu erlassen, und da sie auch die ernsthafte Verpflichtung haben, die Verletzlichen vor Missbrauch zu schützen, scheint dies ein sehr einfacher erster Schritt zu sein, der richtig gemacht werden könnte jetzt.

Um dies zu erreichen, sollten die Bischöfe entweder allein oder über den USCCB strenge Standards für den Bau neuer Beichtstühle festlegen, damit beide die Würde des Sakraments bewahren, aber auch die Verletzlichen vor dem Missbrauchspotenzial schützen.

Erstens sollten die Standards vorschreiben, dass Beichtstühle aus zwei separaten Räumen bestehen müssen, jeder mit einem separaten Eingang für Priester und Büßer. Dann würde jede Seite mit Hilfe eines richtig befestigten Metallschirms verbunden werden, der durch das kanonische Gesetz (Can. 964 §2) vorgeschrieben ist. Mit einem Sitz oder Kniestück für den Büßenden kann ein Priester dann unter Beibehaltung der Trennung sicher Beichte anbieten. Wenn jedoch einige Büßer noch wünschen, einen Sichtkontakt zu haben, kann dies erreicht werden, indem ein kleiner undurchsichtiger beweglicher Bildschirm über einem transparenten Bildschirm aufgebaut wird, den der Büßer zur Seite bewegen und Sichtkontakt ermöglichen kann, während die volle Trennung beibehalten wird.

Es kann jedoch ratsam sein, die Geständnisse von Angesicht zu Angesicht vollständig zu beenden. Da viele Missbrauchsopfer detailliert beschrieben haben, wie sie emotional manipuliert und über einen gewissen Zeitraum "präpariert" wurden, bevor der eigentliche Missbrauch stattfand. Die Wahrung der Anonymität würde verhindern, dass zumindest ein Teil dieses "Grooming" -Verhaltens auftritt, da ein Räuber nicht wissen könnte, wer sein Opfer im Beichtstuhl überhaupt war. Sicherlich wird den Priestern klar gemacht, dass anonyme Konfessionen die Norm sein sollen, und nicht die Ausnahme wäre ein guter erster Schritt dazu.

Schließlich sollten Vorschriften von Beichtstühlen vorschreiben, dass sie innerhalb des Kirchenschiffs in Sichtweite des Heiligtums und der Stiftshütte platziert werden. Man kann die Wichtigkeit, den Herrn selbst während des Sakraments der Beichte anwesend zu haben, einfach nicht außer Acht lassen. Es unterstreicht nicht nur die Bedeutung des Bekenntnisses als Teil des Glaubenslebens, sondern die Kraft Christi in der Eucharistie ist nicht zu unterschätzen.

Diese Vorschläge sind nicht nur das Produkt der Theorie, sondern ein Produkt meiner Erfahrung mit Dutzenden von katholischen Kirchen, sowohl um neue Kirchen zu bauen als auch um bestehende zu erneuern. Ich habe durch Erfahrung erfahren, dass Beichtstühle in dieser traditionellen Konfiguration, Trennung zwischen Priester und Büßer, Kniebeugen für Büßer und Trennung von Eingängen, nicht nur praktisch die Andeutung von Unkorrektheit im Beichtstuhl verhindert, sondern auch geistig lohnend ist.

Diese Vorschläge werden natürlich niemals die Geißel des Missbrauchs und der Sünde innerhalb der Kirche beenden, da nichts in unserer Macht dies je außer Christus tun kann, sondern nur ein kleiner Schritt, um einen Anlass der Sünde zu verhindern. Die Sünde des Mißbrauchs, die natürlich in sich selbst schwer ist, geht noch tiefer in die Tiefe des Sakrilegs über, wenn eines der sieben Sakramente der Kirche pervertiert wird. Im Interesse unserer Gläubigen in der katholischen Kirche können wir konkrete Schritte unternehmen, um Missbrauch zu verhindern, und wir müssen uns verpflichten, sie, egal wie klein oder ungewöhnlich, jetzt mehr denn je zu tun.

(Bildnachweis: traditioneller Beichtstuhl in St. Stephen's, Boston / Erik Bootsma)

Verschlagwortet mit Klerus Sexueller Missbrauch , Versöhnungszimmer , Sakrale Ar
https://www.crisismagazine.com/2018/the-...ciliation-rooms

chitektur

von esther10 03.09.2018 00:56

Katholischer Schriftsteller: Wer die moralischen Wahrheiten des Glaubens ablehnt, ist kein Christ



Eine Person, die die moralischen Wahrheiten des Glaubens annimmt und verteidigt, ist nicht notwendigerweise "konservativ". Sie ist einfach ein Christ. Eine Person, die diese Wahrheiten ablehnt, ist kein "liberaler Christ". Er ist überhaupt kein Christ - schreibt Matt Walsh, ein amerikanischer Schriftsteller und Blogger, in Bezug auf die nächste Krise, die kürzlich die Kirche erschüttert hat.

"Wir hören viel über den aktuellen Streit in der katholischen Kirche ist ideologisch. Wie die Medien sagen, greifen konservative Katholiken den Papst an, und fortschrittliche Katholiken verteidigen ihn gegen den Angriff des Bösen. Dies ist aus einer Reihe von Gründen absurd, ausgehend von der Tatsache, dass der Streit Sexualverkehr und Belästigung betrifft. Es hat nichts mit Ideologie zu tun. Aber diese Herangehensweise an das Problem ergibt sich aus einer noch tieferen Unwahrheit - dass etwas wie progressiver Katholizismus oder progressives Christentum existiert oder existieren kann ", bemerkt der Autor in der Einleitung.

https://www.pch24.pl/katolicki-pisarz--k...l#ixzz5Q4BSvEX4

Matt Walsh weist darauf hin, dass die Patches "konservativ" und "progressiv", die an einzelne Parteien des Rechtsstreits geknüpft sind, hauptsächlich im Fall von Diskussionen über Themen im Zusammenhang mit moralischer Moral, einschließlich Homosexualität, verwendet werden.

"Es kann keine konservativ-liberale Einteilung in die grundlegenden moralischen Lehren des Christentums geben. Es gibt nur ihr christliches Verständnis und ihr nicht-christliches Verständnis. Eine Person, die die moralischen Wahrheiten des Glaubens annimmt und verteidigt, ist nicht notwendigerweise konservativ. Sie ist einfach ein Christ. Eine Person, die diese Wahrheiten ablehnt, ist kein liberaler Christ. Er ist überhaupt kein Christ ", heißt es in dem Artikel" Progressives Christentum existiert nicht "( Es gibt keine Sache als" progressives "Christentum ).

"Ich bin nicht daran interessiert zu diskutieren, ob das Christentum in Bezug auf Homosexualität oder menschliche Sexualität im Allgemeinen recht hat. Es ist nur so, dass das Christentum darüber lehrt, und wenn Sie Christ sein wollen, können Sie nicht widersprechen ", sagt Walsh. Er erwähnt ausdrücklich einige Passagen der Schrift sexuelle Handlungen zwischen Personen des gleichen Geschlechts verurteilt (1 Korinther 6: 9-11, Römer 1: 26,27, 1 Timothy 01.10 Leviticus, Genesis).

"Jesus Christus (...) lehrt, dass die Ehe stattfindet, wenn ein Mann und seine Frau sich treffen und ein Körper werden . Dies ist eine feste Lehre, die direkt vom Menschensohn selbst kommt. Es ist keine liberale Doktrin oder eine konservative Doktrin. Das ist einfach wahr. Ein Christ muss akzeptieren, dass dies wahr ist, weil er von dem kommt, der selbst die Wahrheit ist ", erinnert uns der Autor.

"Wenn Sie ein Christ mit einem progressiven Blick auf Ehe und Sexualität sind, findet eines von drei möglichen Ereignissen statt:


1) Sie glauben nicht, dass die Bibel eine zuverlässige Quelle der moralischen Wahrheit ist.

2) Sie glauben nicht, was das Evangelium über die Worte Christi sagt.

3) Du glaubst, dass Jesus ein Mann jener Zeit war, der ein umfassendes Verständnis von Ehe und Sexualität fehlte ", betont Walsh.

"(...) Es gibt keine Debatte über die grundlegenden moralischen Lehren des Glaubens. Entweder wir akzeptieren sie oder nicht. Und wenn wir sie nicht akzeptieren, akzeptieren wir den Glauben nicht "- lesen wir in der Schlussfolgerung des Textes.


http://www.pch24.pl/katolicki-pisarz--kt...l#ixzz5Q4BSvEX4


von esther10 03.09.2018 00:55

Was kommt nach Francisco
Gesendet von Moderator am Mittwoch, 29.08.2018 - 13:31 Uhr.

Kirchliche Nachrichten Die Krise der Kirche Papst Francisco Artikel
Die Risiken der Beschleunigung ein unvermeidliches Ende

MARCELO GONZÁLEZ
Der Circus Maximus beginnt als Schiff im Sturm zu bestürzen. Ich meine nicht den Roman der Antike, obwohl ich von Franciscus römischem Zirkus spreche. Das schwächliche Schuppen, wusste, dass er mit Neugierigen gefüllt Lehr vorgebliche Clownerie und Gesten der Demut, um zu sehen, werden auseinander fallen.



Der härteste Schlag von Mons. Viganò , was auch immer die Absicht, brach die Mast eines Zeltes zu von Misstrauen geplagt, Untersuchungen der Gerechtigkeit und schließlich die Ablehnung der Iren zum Papstbesuch während der Tage der Familie während derer sich beide Parteien, die Liberalen und die Konservativen, von ihm abwandten. Zu dieser Zeit wurde der Bericht, am 22. August, eine Beschwerde mit harten Daten, präsentiert mit viel Sinn für die Gelegenheit erstellt. Und die typische Antwort von Francisco , als er sich an den Seilen genommen: eigenes Schweigen und Propagandamaschine der Autor des Berichts zu dienen kreuzigen ohne sagen ein Wort über die Richtigkeit der Behauptungen.



Straßen von Dublin zur Stufe des Papamobils

Francisco ist bereits Geschichte, obwohl er eine Schlacht nach dem Tod führt, die durch den Selbsterhaltungstrieb und seine Umwelt eingeatmet wird. Viele sehen, wie die Marionette, die das Pontifikat förderte, zusammenbricht, größtenteils ohne es zu wissen. Eine Marionette mit einer Tyrannenberufung. Bergoglio war immer derselbe , zumindest seit er in das Erzbistum Buenos Aires gekommen war. Immer zweifelhaft, verwirrend, verwickelt, gewunden ... immer in seinem Kreislauf des Vertrauens umgeben(es ist eine Art zu sagen) von Menschen mit verdienter schlechter Reputation. Person unmoralisch und zu oft pervers. Miserable Menschen, die irgendwann einmal "ihr Leben gerettet" haben, und junge Leute, die nach Macht streben. Er war schon immer ein außergewöhnlicher Manipulator von Menschen und redseliger Jongleur von Konzepten, mit einem steinigen Gesicht, das jeder Lüge widersteht. Nichts scheint eine Delle zu hinterlassen, obwohl sie hin und wieder - mit einer gewissen verbalen Gewalt (obszön), die erschüttert - ihre Wut freisetzt.

Bergolio ist unvergesslich. Erinnere dich an alles und bereite deine Rache vor. Er ist krank vor Macht und Rache .

Und trotz der Freiwilligkeit vieler gläubiger Katholiken , die ihn kannten vor dem Pontifikat Sumo davon aus , durch die sie gegen alle Vernunft überzeugt waren , und der gesunde Menschenverstand , dass die Papstwahl ihm ein lustral Wasser der göttlichen Wirksamkeit gab, blieb Bergoglio gleich. Er starb nicht, wie einer seiner größten Kritiker nach den Wahlen verkündete , noch kehrte er mit einer Aura der Heiligkeit zurück. Sie glaubten, dass es das ausdrückliche Verlangen des Heiligen Geistes verkörperte, das vor den Kardinälen des Konklaves 2013 in die Ohren geblasen wurde und die elementare Doktrin über menschliches Handeln und göttliche Hilfe niemals verstand .

Bergoglio blieb gleich oder vielleicht noch schlimmer. Früher hätte er ein Verrückter sein können, der in Zukunft wie Francisco aussah, aber dann war er der gleiche Verrückte, der wirklich zu Francisco wurde. Bergoglio arbeitete lange auf seinem Aufstieg zur höchsten Macht der Kirche. Francisco war schon seit 2005 geträumt. Die Wahl entging ihm, aber Ratzinger konnte nicht lange nach menschlichen Berechnungen dauern. Und als er und seine Sponsoren sahen, dass er nicht nur zu lange hielt, sondern auch wichtige Dinge tat, schlugen sie ihn nieder. Mit der naiven Teilnahme einiger amerikanischer Kardinäle. St. Gallen Mafia entstanden aus der Hölle , den Weg geebnet, legte es in das Fenster, aber er entschied sich viele , die in der Schwebe der Unschuldigen scheinen warendiejenigen, die es jetzt wollen. Sie setzen die Wahl, ohne zu viel zu schauen und haben es lange nicht geduldet.

Betrachten wir die Hypothese einer neuen päpstlichen Resignation, die von Skandalen unter Druck gesetzt wird. Viganò ist weit davon entfernt, die Exzesse von Francisco zu erschöpfen. Es bleibt noch zu klären, in welcher Beziehung er zur Clinton-Mafia und ihren satanistischen Mitgliedsorganisationen steht. Und nun die Frage der geheimnisvollen Wendungen der Kirchner - Regierung , die in der IOR endete unter dem Deckmantel der Spenden an das Rote Kreuz und die unbegreifliche Monstrosität genannt Scholas Occurrentes , wo so viel Geld geschickt wird.

Nehmen wir an, dass all dies nicht erreicht. Aber nehmen wir auch an, dass Bergoglio für Franciscos Sponsoren, die Machtpositionen weit unzugänglicher als die perversen Kardinäle genießen, nicht länger ein Vermögen ist, um eine Hypothek zu teuer zu werden, und sie seine Hand loslassen: Was kommt? Ich frage nicht wer sondern was. Ein produktiverer Francisco II., Der die Kirche an dem Punkt stabilisiert, an dem die synodischen Absurditäten bereits als Doktrin eingebürgert sind. Ein Verzicht auf das, was Konservative vor nicht allzu langer Zeit als "nicht verhandelbare Prinzipien" bezeichnet haben? Wird sich die Mehrheit der Geistlichen einer Scheidung unterwerfen, durch eine Unterscheidung, eine barmherzige Homosexualität ?, verschiedene Familientypen zur Auswahl und Familienplanung von Verhütungsmitteln? Aber, ja, "mehr ordentlich".

Das einzige Verdienst dieses Pontifikats war, die Wasser zu teilen. Aber sie wurden überhaupt nicht geteilt. Viele träumen von einer Restauration, in der sie Benedikt, wenn möglich, wieder auf den päpstlichen Thron setzen würden. Wenn Benedikt, mit all seinen Einschränkungen, ihn abzusetzen verwaltet von „nur“ geben mehr Freiheit der traditionellen Liturgie und verpflichten sich, eine Reinigung der bösen Geistlichkeit, was die Industrie würde ein anderes Benedikt akzeptieren? Wie würde dieser Neobentedict damit fortfahren, Franciscos Verbrechen zu reparieren? Würden Sie sie mit einigen Klarstellungen unten bestätigen? Es scheint mir unmöglich. Francisco hat der Kirche einen Gefallen getan, indem er einen Punkt markiert hat, von dem es keine kosmetische Rückkehr gibt. Es kehrt zur Tradition zurück oder wer immer kommt kann nicht dauern, vielleicht kann er nicht einmal kommen. Ist in diesem Chaos ein Konklave möglich? Die wahrscheinlichste Wahrscheinlichkeit ist, dass es zwei gibt. Vielleicht sukzessive oder von der anderen abgebrochen. Die Parteien sind unvereinbar. Und diejenigen, die in der Mitte bleiben wollen, haben keinen Platz mehr.

Ich respektiere das Resignationsgeschrei, aber ich schließe mich ihm nicht an. Bergoglio, wenn er Papst ist, kann wegen seiner schlechten Angewohnheiten, seiner Unmoral, seiner Komplizenschaft nicht abgesetzt werden. Bevor sie allgemein von der rosa Mafia umgeben erscheinen, vieleWir wussten, dass er einer seiner großen Förderer war. Wir weisen darauf hin, wegen seiner Verwirrung, wegen der unglaublichen Folge von Unsinn, Gesten, die dazu bestimmt sind, die erklärten Feinde der Kirche zu verwirren, Bündnisse und Vorlieben. Das ist dein schlimmster Teil. Wenn wir jedoch zurücktraten, gab es Dinge, die denen in seinem speziellen Stil sehr ähnlich waren. Diese Mafia wurde bereits in den 90er Jahren von Malachi Martin in "Der letzte Papst" denunziert und der Papst war "slawisch". Maciel wurde nicht von Bergoglio, sondern von Johannes Paul II. Beschützt, um nicht auf langweilige Aufzählungen einzugehen. Paulo VI hat sehr dunkle Aspekte seines Lebens, auch in diesem Sinne orientiert, der heute behauptet wird. Der Horror war increscendo , und Bergoglio ist seine Apotheose.

Wenn Bergoglio abgesetzt wird, sollte ihm, wenn dies möglich ist, seine offensichtliche Erbschaft vorgeworfen werden. Aber die überlebenden Kardinäle der berühmten Dubia zweifeln weiter. Ich verstehe , dass diese Situation politisch wirksam ist, aber wenn wir wollen , um die Heiligkeit des Pontifikats und die Mitglieder der Kirche und makellos sauber Ihr Gesicht brauchen mehr als die Politik wiederherzustellen. Ich mag keine Märtyrer, die fliehen. Oder diejenigen, die einen Punkt erreichen und still bleiben. Für jetzt ist es das, was wir gesehen haben.

Vielleicht schließt auch eine bloße politische Spekulation, dass es eine Gefahr ist, dieses Ende zu beschleunigen. Wenn es einen "coup d'état" gibt, ist es zu glauben, dass es einen Kandidaten für seine Nachfolge gibt, aber er würde nicht darauf wetten. Dennoch konnten sie an den Wahlen teilnehmen, die sie an Bergoglio übermittelten, diejenigen, die es tolerierten, diejenigen, die es nicht taten. Wenn du versucht hast, ihn aus der Macht zu drängen, und du niemanden hast, der es liefern kann, ist es für jeden, der es wagt, etwas anderes zu tun, fast besser, dass die Dinge so bleiben. Zumindest für eine Zeit, bis Gott diesen providentiellen Mann erweckt, oder eine Gruppe von Mitgliedern der Hierarchie, die bereit sind, die Kirche zu retten.

Ich bin sehr versucht von der Idee, dass er geht. Aber nachdem ich lange genug gelebt habe, um Illusionen nicht zu füttern, befürchte ich, dass etwas Schlimmeres kommen wird. Wie New Catholic in seinem Leitartikel in Rorate Caeli sagt , ist Francisco bereits eine moralische Leiche, obwohl er eine legale Macht ausübt. Vielleicht ist es besser Gott zu entsorgen, wenn diese Macht den Besitzer wechseln muss.
Gesendet von Moderator am Mittwoch, 29.08.2018 - 13:31 Uhr.
Kirchliche Nachrichten Die Krise der Kirche Papst Francisco Artikel
Die Risiken der Beschleunigung ein unvermeidliches Ende
MARCELO GONZÁLEZ
Der Circus Maximus beginnt als Schiff im Sturm zu bestürzen. Ich meine nicht den Roman der Antike, obwohl ich von Franciscus römischem Zirkus spreche. Das schwächliche Schuppen, wusste, dass er mit Neugierigen gefüllt Lehr vorgebliche Clownerie und Gesten der Demut, um zu sehen, werden auseinander fallen.

Der härteste Schlag von Mons. Viganò , was auch immer die Absicht, brach die Mast eines Zeltes zu von Misstrauen geplagt, Untersuchungen der Gerechtigkeit und schließlich die Ablehnung der Iren zum Papstbesuch während der Tage der Familie während derer sich beide Parteien, die Liberalen und die Konservativen, von ihm abwandten. Zu dieser Zeit wurde der Bericht, am 22. August, eine Beschwerde mit harten Daten, präsentiert mit viel Sinn für die Gelegenheit erstellt. Und die typische Antwort von Francisco , als er sich an den Seilen genommen: eigenes Schweigen und Propagandamaschine der Autor des Berichts zu dienen kreuzigen ohne sagen ein Wort über die Richtigkeit der Behauptungen.





Straßen von Dublin zur Stufe des Papamobils

Francisco ist bereits Geschichte, obwohl er eine Schlacht nach dem Tod führt, die durch den Selbsterhaltungstrieb und seine Umwelt eingeatmet wird. Viele sehen, wie die Marionette, die das Pontifikat förderte, zusammenbricht, größtenteils ohne es zu wissen. Eine Marionette mit einer Tyrannenberufung. Bergoglio war immer derselbe , zumindest seit er in das Erzbistum Buenos Aires gekommen war. Immer zweifelhaft, verwirrend, verwickelt, gewunden ... immer in seinem Kreislauf des Vertrauens umgeben(es ist eine Art zu sagen) von Menschen mit verdienter schlechter Reputation. Person unmoralisch und zu oft pervers. Miserable Menschen, die irgendwann einmal "ihr Leben gerettet" haben, und junge Leute, die nach Macht streben. Er war schon immer ein außergewöhnlicher Manipulator von Menschen und redseliger Jongleur von Konzepten, mit einem steinigen Gesicht, das jeder Lüge widersteht. Nichts scheint eine Delle zu hinterlassen, obwohl sie hin und wieder - mit einer gewissen verbalen Gewalt (obszön), die erschüttert - ihre Wut freisetzt.

Bergolio ist unvergesslich. Erinnere dich an alles und bereite deine Rache vor. Er ist krank vor Macht und Rache .

Und trotz der Freiwilligkeit vieler gläubiger Katholiken , die ihn kannten vor dem Pontifikat Sumo davon aus , durch die sie gegen alle Vernunft überzeugt waren , und der gesunde Menschenverstand , dass die Papstwahl ihm ein lustral Wasser der göttlichen Wirksamkeit gab, blieb Bergoglio gleich. Er starb nicht, wie einer seiner größten Kritiker nach den Wahlen verkündete , noch kehrte er mit einer Aura der Heiligkeit zurück. Sie glaubten, dass es das ausdrückliche Verlangen des Heiligen Geistes verkörperte, das vor den Kardinälen des Konklaves 2013 in die Ohren geblasen wurde und die elementare Doktrin über menschliches Handeln und göttliche Hilfe niemals verstand .

Bergoglio blieb gleich oder vielleicht noch schlimmer. Früher hätte er ein Verrückter sein können, der in Zukunft wie Francisco aussah, aber dann war er der gleiche Verrückte, der wirklich zu Francisco wurde. Bergoglio arbeitete lange auf seinem Aufstieg zur höchsten Macht der Kirche. Francisco war schon seit 2005 geträumt. Die Wahl entging ihm, aber Ratzinger konnte nicht lange nach menschlichen Berechnungen dauern. Und als er und seine Sponsoren sahen, dass er nicht nur zu lange hielt, sondern auch wichtige Dinge tat, schlugen sie ihn nieder. Mit der naiven Teilnahme einiger amerikanischer Kardinäle. St. Gallen Mafia entstanden aus der Hölle , den Weg geebnet, legte es in das Fenster, aber er entschied sich viele , die in der Schwebe der Unschuldigen scheinen warendiejenigen, die es jetzt wollen. Sie setzen die Wahl, ohne zu viel zu schauen und haben es lange nicht geduldet.

Betrachten wir die Hypothese einer neuen päpstlichen Resignation, die von Skandalen unter Druck gesetzt wird. Viganò ist weit davon entfernt, die Exzesse von Francisco zu erschöpfen. Es bleibt noch zu klären, in welcher Beziehung er zur Clinton-Mafia und ihren satanistischen Mitgliedsorganisationen steht. Und nun die Frage der geheimnisvollen Wendungen der Kirchner - Regierung , die in der IOR endete unter dem Deckmantel der Spenden an das Rote Kreuz und die unbegreifliche Monstrosität genannt Scholas Occurrentes , wo so viel Geld geschickt wird.

Nehmen wir an, dass all dies nicht erreicht. Aber nehmen wir auch an, dass Bergoglio für Franciscos Sponsoren, die Machtpositionen weit unzugänglicher als die perversen Kardinäle genießen, nicht länger ein Vermögen ist, um eine Hypothek zu teuer zu werden, und sie seine Hand loslassen: Was kommt? Ich frage nicht wer sondern was. Ein produktiverer Francisco II., Der die Kirche an dem Punkt stabilisiert, an dem die synodischen Absurditäten bereits als Doktrin eingebürgert sind. Ein Verzicht auf das, was Konservative vor nicht allzu langer Zeit als "nicht verhandelbare Prinzipien" bezeichnet haben? Wird sich die Mehrheit der Geistlichen einer Scheidung unterwerfen, durch eine Unterscheidung, eine barmherzige Homosexualität ?, verschiedene Familientypen zur Auswahl und Familienplanung von Verhütungsmitteln? Aber, ja, "mehr ordentlich".

Das einzige Verdienst dieses Pontifikats war, die Wasser zu teilen. Aber sie wurden überhaupt nicht geteilt. Viele träumen von einer Restauration, in der sie Benedikt, wenn möglich, wieder auf den päpstlichen Thron setzen würden. Wenn Benedikt, mit all seinen Einschränkungen, ihn abzusetzen verwaltet von „nur“ geben mehr Freiheit der traditionellen Liturgie und verpflichten sich, eine Reinigung der bösen Geistlichkeit, was die Industrie würde ein anderes Benedikt akzeptieren? Wie würde dieser Neobentedict damit fortfahren, Franciscos Verbrechen zu reparieren? Würden Sie sie mit einigen Klarstellungen unten bestätigen? Es scheint mir unmöglich. Francisco hat der Kirche einen Gefallen getan, indem er einen Punkt markiert hat, von dem es keine kosmetische Rückkehr gibt. Es kehrt zur Tradition zurück oder wer immer kommt kann nicht dauern, vielleicht kann er nicht einmal kommen. Ist in diesem Chaos ein Konklave möglich? Die wahrscheinlichste Wahrscheinlichkeit ist, dass es zwei gibt. Vielleicht sukzessive oder von der anderen abgebrochen. Die Parteien sind unvereinbar. Und diejenigen, die in der Mitte bleiben wollen, haben keinen Platz mehr.

Ich respektiere das Resignationsgeschrei, aber ich schließe mich ihm nicht an. Bergoglio, wenn er Papst ist, kann wegen seiner schlechten Angewohnheiten, seiner Unmoral, seiner Komplizenschaft nicht abgesetzt werden. Bevor sie allgemein von der rosa Mafia umgeben erscheinen, vieleWir wussten, dass er einer seiner großen Förderer war. Wir weisen darauf hin, wegen seiner Verwirrung, wegen der unglaublichen Folge von Unsinn, Gesten, die dazu bestimmt sind, die erklärten Feinde der Kirche zu verwirren, Bündnisse und Vorlieben. Das ist dein schlimmster Teil. Wenn wir jedoch zurücktraten, gab es Dinge, die denen in seinem speziellen Stil sehr ähnlich waren. Diese Mafia wurde bereits in den 90er Jahren von Malachi Martin in "Der letzte Papst" denunziert und der Papst war "slawisch". Maciel wurde nicht von Bergoglio, sondern von Johannes Paul II. Beschützt, um nicht auf langweilige Aufzählungen einzugehen. Paulo VI hat sehr dunkle Aspekte seines Lebens, auch in diesem Sinne orientiert, der heute behauptet wird. Der Horror war increscendo , und Bergoglio ist seine Apotheose.

Wenn Bergoglio abgesetzt wird, sollte ihm, wenn dies möglich ist, seine offensichtliche Erbschaft vorgeworfen werden. Aber die überlebenden Kardinäle der berühmten Dubia zweifeln weiter. Ich verstehe , dass diese Situation politisch wirksam ist, aber wenn wir wollen , um die Heiligkeit des Pontifikats und die Mitglieder der Kirche und makellos sauber Ihr Gesicht brauchen mehr als die Politik wiederherzustellen. Ich mag keine Märtyrer, die fliehen. Oder diejenigen, die einen Punkt erreichen und still bleiben. Für jetzt ist es das, was wir gesehen haben.

Vielleicht schließt auch eine bloße politische Spekulation, dass es eine Gefahr ist, dieses Ende zu beschleunigen. Wenn es einen "coup d'état" gibt, ist es zu glauben, dass es einen Kandidaten für seine Nachfolge gibt, aber er würde nicht darauf wetten. Dennoch konnten sie an den Wahlen teilnehmen, die sie an Bergoglio übermittelten, diejenigen, die es tolerierten, diejenigen, die es nicht taten. Wenn du versucht hast, ihn aus der Macht zu drängen, und du niemanden hast, der es liefern kann, ist es für jeden, der es wagt, etwas anderes zu tun, fast besser, dass die Dinge so bleiben. Zumindest für eine Zeit, bis Gott diesen providentiellen Mann erweckt, oder eine Gruppe von Mitgliedern der Hierarchie, die bereit sind, die Kirche zu retten.

Ich bin sehr versucht von der Idee, dass er geht. Aber nachdem ich lange genug gelebt habe, um Illusionen nicht zu füttern, befürchte ich, dass etwas Schlimmeres kommen wird. Wie New Catholic in seinem Leitartikel in Rorate Caeli sagt , ist Francisco bereits eine moralische Leiche, obwohl er eine legale Macht ausübt. Vielleicht ist es besser Gott zu entsorgen, wenn diese Macht den Besitzer wechseln muss.
http://panoramacatolico.info/articulo/lo...as-de-francisco

von esther10 03.09.2018 00:53

3. SEPTEMBER 2018
Was der Priester Skandal ist - und ist nicht - Über
ANTHONY ESOLÉN



Ich habe nicht über die jüngste Flut von Anschuldigungen bezüglich des Skandals der katholischen Priester geschrieben, die ihre Hände und andere Dinge nicht für sich behalten konnten, und die Prälaten, die dasselbe taten, ermutigten sie oder mischten sie hin und wieder, um sie zu verstecken. Ich bin keine Privatdetektivin oder Anwältin, also lasse ich vorerst die Dinge laufen und sehe, welche Besonderheiten ans Licht kommen.

Aber viele meiner Glaubenskollegen und viele Leute, die die Kirche verabscheuen, und einige, die ein wenig davon und ein wenig davon sind, haben Dinge gesagt, die angesprochen werden sollten.

http://magister.blogautore.espresso.repu...solo-mccarrick/

Erstens, einige Leute sagen, dass es für die Mädchen und Frauen, die Opfer waren, ungerecht zu sein , sich auf die Homosexualität des Verbrechens zu konzentrieren , und dass es auf jeden Fall nicht auf dem Punkt ist. Hier müssen wir alle Mißhandlungen verurteilen und auf den kalten Zahlen bestehen, um den Charakter des größten Teils zu analysieren. Vier von fünf Opfern des ganzen Skandals waren männlich, und die meisten von ihnen waren keine kleinen Kinder, sondern jugendliche Jungen und junge Männer. Es kann gut sein, dass eine unverhältnismäßig große Zahl von homosexuellen Männern das Seminar betreten hat, um ihre Wünsche vor sich selbst oder vor anderen zu verbergen, und deshalb sollten wir dieses Verhältnis nicht zu streng interpretieren. Aber das soziale Stigma schneidet in beide Richtungen. Wenn es die Zahl der homosexuellen Männer, die Priester geworden sind, erhöht hat, hat es zweifellos auch abgenommendie Anzahl der Männer, die jemals zugeben würden, homosexuelle Beziehungen einzugehen. Wenn ein Junge halb so wahrscheinlich ist wie ein Mädchen, um zu berichten, dass er von einem Mann missbraucht wurde - fast immer nicht gewaltsam, sondern durch Verführung und Einladung zu Unanständigkeit, sogenanntes "Grooming" - dann ist das Verhältnis mehr wie acht Männer zu einer Frau, anstatt das Verhältnis von vier zu eins, von denen wir harte Beweise haben, und vier zu eins ist bereits erschütternd. Vielleicht war es zehn zu eins oder zwölf. Wir wissen es nicht.

http://chiesa.espresso.repubblica.it/

Zweitens war das gesamte Meta-Verbrechen homosexuell. Das heißt, wir haben keine Beispiele von Frauenpriestern oder Priestern mit Fetischen für Mädchen, die sich aus dem Weg gehen, um andere solche Priester zu rekrutieren, eine enge kleine Kabale zu bilden, einander zu bedecken, junge Männer in die boshafte Lebensweise zu bringen, auszugeben verschleierte Drohungen gegen jeden, der an die Öffentlichkeit gehen würde, und diejenigen, die nicht zustimmten. Es gab kein Netzwerk von Missbrauchern von Mädchen. In diesem Netzwerk ging es um Männer, die Dinge mit Jungen und Männern machen wollten.

Drittens sollte jemand den Autoren des John-Jay-Berichts erzählen, dass Barnum und Bailey in ihrer Nebenshow eine Öffnung für menschliche Brezeln haben. Fügen Sie jedem hinzu, der sagt, dass das wahre Problem mit den Priestern nicht Homosexualität, sondern sexuelle Unreife ist. Das ist so, als würde man sagen, dass das wahre Problem mit Steinhänden nicht seine Feldarbeit ist, sondern dass er zu viele Fehler macht. Menschen, die das Leben schwuler Männer studieren, sagen seit Jahren, dass das Syndrom eng mit Unreife verbunden ist. Es ist, als ob ein Junge in den von Sodom verseuchten öffentlichen Schulen Englands nie durch diese Phase gekommen wäre, aber für den Rest seines Lebens dort geblieben wäre. Oder als ob ein Junge, dem ein Vater fehlte (wie Theodore McCarrick), oder mit einem Vater, der fahrlässig oder grausam oder beides war, verflucht wurde, nie über die Bühne der jungenhaften Heldenverehrung hinaus kam, als er sich nach männlicher Kameradschaft sehnte und es nicht in der üblichen Weise von Jungen in allen Kulturen auf der ganzen Welt verstand. Sie müssen sich in Knoten verwickeln, um nicht das Problem zu erkennen, und nicht offensichtliche Fragen über Reife und Unreife stellen. Überlasse die ganze moralische Seite davon. Wenn ein Mann etwas reife Qualität braucht, damit er heiraten und eine Familie haben kann, und wenn er diese Eigenschaft nie erwirbt, würden wir annehmen, dass er es istnicht ausgereift. Ein zehnjähriger Junge, der auf eine tiefe Beziehung zu einem Mädchen allergisch reagiert, ist unreif, aber nicht für einen zehnjährigen Jungen. Aber im Alter von zwanzig oder dreißig?

http://chiesa.espresso.repubblica.it/articolo/1351390.html

Viertens, was in aller Welt können die Menschen vielleicht meinen, wenn sie sagen, wie Herr Damon Linker gesagt hat, dass die Kirche eine "abstoßende Institution" ist, die kein anständiger Mensch ertragen kann? Nennen Sie eine andere große menschliche Institution. Fragen Sie: "Was ist das Schlimmste, was diese Institution in den letzten siebzig Jahren getan hat?", Um die in Pennsylvania angegebene Zeitspanne zu nehmen. Die Regierung der Vereinigten Staaten? Hollywood? Die britische Rundfunkgesellschaft? Harvard? Lass uns hier konsistent sein. Ich bleibe ein Amerikaner, nicht wegen Amerikas Sünden, die viele und schwerwiegend sind, sondern weil ich dem Land meiner Geburt Schulden schulde und weil Amerika auch eine Nation großer und humaner Tugenden ist. Ich beurteile Amerika nicht nach ihren schlimmsten Präsidenten oder nach ihren schlimmsten Verbrechen, sondern nach ihrem Charakter als einem Ganzen und nach ihren Erfolgen und ihrer Güte.

http://chiesa.espresso.repubblica.it/articolo/1351419.html

Fünftens, wer macht wen bloß? Ich habe eine "Ikone" des homosexuellen Raubfischs Harvey Milk gesehen, dessen Name auch ein Schiff der Marine ziert. Was hat McCarrick genau das getan, was Mr. Milk die ganze Zeit getan hat? Im Gegenteil, wenn McCarrick ein Raubtier war, war Milk das Böse inkarniert. Er pflegte Jungen, half ihnen, wenn sie auf der Straße waren, nahm sie auf, verführte sie, trat in eine Beziehung mit ihnen ein und kippte sie dann, wenn ihm langweilig wurde. Aber er wird gefeiert. So auch Sir John Gielgud, ein Schauspieler, dessen beachtliche Fähigkeiten ich bewundere; auch er hat so etwas getan, und die alten Jungen im Film haben für ihn gesorgt. Was in aller Welt denken wir, dass homosexuelle Männer reden, wenn sie in der exklusiven Gesellschaft von älteren Jungen und jungen Männern sind? Stock-Autorennen? Na sichersie werden von den Jugendlichen geweckt. Griechenland und Rom zeugen von der Anziehungskraft des Fremden auf die jugendliche Schönheit des Jungen, die nicht wie die Schönheit der Frau oder wie die Rauheit des erwachsenen Mannes ist. Suche das Wort "Neoteny" auf.

Sechster wiederum, wer macht wen bloß? Wir hören, dass in Pennsylvania 300 Priester mit 1000 Kindern unzüchtige Freiheiten angenommen haben - die meisten von ihnen groß genug, um abgehauen zu sein oder den Priestern einen Stoß in den Kiefer gegeben zu haben, ein rechtes Kreuz, das ich Vätern in diesen kranken Zeiten beibringen möchte. Das war im Laufe von siebzig Jahren, in einem Staat von zehn Millionen Menschen. Und wie viele Familien in diesen siebzig Jahren wurden durch Scheidung halbiert? Wie viele der Menschen , die mit den bösen Männern in der Kirche wütend sind verbrachte einige Jahre ihres Lebens tun ihreArten von sexuellem Bösen? Unzucht, Zusammenleben, Ehebruch, Pornographie - Priester waren die großen Förderer all derer? Abtreibung auch? Ich mache keine Entschuldigung für das Böse. Ich nehme in diesen Zeiten leichter und weit verbreiteter und gesellschaftlich akzeptierter sexueller Unmoral das Recht fast aller Lebenden auf sich, auf ihre Pferde zu treten und sich als ritterliche Verteidiger des Ordens der Anständigkeit darzustellen. Gib mir eine Pause.

Siebtens - Ich habe gehört, einige Leute sagen, dass die Priester nur Priester wurden, damit sie zu Räubern werden konnten. Wenn nur die Dinge so einfach wären. Unterschätze nie das Gewirr von Motiven und Widersprüchen, das das menschliche Herz ist. Einige Konservative haben gesagt, dass Theodore McCarrick niemals wirklich an Gott oder das Evangelium geglaubt haben muss. Glaubst du, dass das auch für das Mass-going-Paar auf der Straße gilt, die noch nicht verheiratet sind? Wir haben alle eine Stückliste verkauft. Der ganze Anti-Kultur-Kreisverkehr McCarrick, mit diesen netten jungen Leuten in Ihrer Nachbarschaft, hat gesagt: "Die Kirche wird mit der Zeit kommen, Sie werden sehen. Du bist nicht wirklichetwas falsch machen. "Wenn es darum geht, was akzeptabel ist und was nicht, werden die Leute normalerweise die Messlatte zwei Zoll unterhalb der Stelle setzen, wo sie gerade stehen - wo auch immer das ist. Jesus hat die Welt nicht beleidigt, weil er die Sünde liebte. Er hat die Welt beleidigt, weil er Sünder liebte, was eine andere Art ist zu sagen, dass er all unsere kleinen Ausreden für jede erdenkliche Sünde weggerissen hat.

Achtens war die Antwort einiger unserer Bischöfe erstaunlich gefühllos und kleinlich. "Madam", sagt der Polizist, "Ich weiß, dass Ihr Kind entführt wurde, aber würden Sie bitte den Mund halten? Ich arbeite morgen an der Logistik für die Parade. "Ich brauche nicht, dass mein Bischof ein Heiliger ist. Ich fordere, dass er den Lehren der Kirche treu ist und dass er dem Gesetz des Landes gehorcht. Das ist nicht zu viel verlangt. Wenn du ein Doppelleben führst, geh raus. Wir brauchen dich nicht. Wenn Sie jemals für jemanden gedeckt haben, der ein Doppelleben führt, steigen Sie aus. Wenn Sie für jemanden, der eine junge Person beiderlei Geschlechts belästigt hat, abgedeckt haben, gehen Sie aus. Bitte, lass uns schon. Du hast viel Schaden angerichtet.

Neunte - es scheint, dass die meisten der beleidigenden Prälaten, nicht alle aus dem Nichts, hippy-dippy loosey-goosey Innovatoren mit der Liturgie, heterodox in Familienangelegenheiten und sehr schlechte Manager von diözesanen Ressourcen, besonders den Schulen, waren. Sie scheinen glücklich zu sein, dem Scheitern voranzugehen. Ob sie es waren oder nicht, die letzten Leute, die sie jemals sehen wollten, waren diejenigen, die sich über irgendeinen Sexbildungsschleim in der örtlichen Schule beklagten, oder über flach ketzerische Predigten und sing-a-ding-dings. Bitte, lass uns. Geh nach Hause, tue Buße, nimm Bowling oder Briefmarkensammeln, bete, arbeite in einer Suppenküche, tu alles andere, als uns mit deiner Inkompetenz zu belasten.

Zehntel. Die Kirche ist unsere Mutter. Kein wahrer Sohn oder keine wahre Tochter erfreut sich an der Schande seiner Mutter. Das dürfen wir auch nicht tun. Ich möchte auch nicht an jedem einzelnen Mitglied der Kirche das Schlimmste glauben. Ich habe McCarrick nur deshalb genannt, weil sein Fall alles anregte, was seither diskutiert wurde, und dabei habe ich ihn, glaube ich, nicht mit irgendeiner Härte beurteilt, die über das hinausgeht, was er eindeutig verdient hat. Lassen Sie uns nicht tänzelnde Schauspielschauspieler sein, die falsche Tränen vergießen, um von den Sünden anderer zu hören. Wir müssen nun unserer Mutter gegenüber loyaler sein, mehr dazu verpflichtet, ihre Lehren zu bewahren, mehr dem Glauben gewidmet, den sie uns gebracht hat, und erniedrigter durch den Anblick einst bewunderter Männer, die durch die Sünde in die Grube gebracht wurden. Diese Grube kann jeden von uns erwarten.

(Fotokredit: Francis und McCarrick; Vatikan Media / CNA)

Getagged als Kardinal Theodore McCarrick , Klerus Sexueller Missbrauch , gleichgeschlechtliche Anziehung
https://www.crisismagazine.com/2018/what...nd-is-not-about


von esther10 03.09.2018 00:51

Kardinal Tobin lehnte Berichten zufolge McCarricks Fehlverhaltensgerüchte ab
von der katholischen Nachrichtenagentur
Gesendet Montag, 3. September 2018

Kardinal Joseph W Tobin wurde 2016 in seine aktuelle Position berufen. (Getty Images)


Der Kardinal war "ungläubig", als er die Gerüchte hörte

Kardinal Joseph Tobin sagte am Freitag gegenüber einem Journalisten, er habe Gerüchte gehört, kurz nachdem er 2017 in der Erzdiözese Newark wegen des sexuellen Fehlverhaltens von Erzbischof Theodore McCarrick eingetroffen war. Er sagte, er habe diese Gerüchte nicht untersucht, weil er sie für unglaublich hielt.

In einer Kolumne, die am 31. August im North Jersey Record veröffentlicht wurde, berichtete der Journalist Mike Kelly: "Tobin sagte mir, dass er kurz nach seiner Ankunft in Newark" Gerüchte "über McCarricks Strandhaus hörte. Aber er kümmerte sich nie darum, sie zu überprüfen. Er sagt, er dachte, die Geschichte sei zu "ungläubig", um es zu glauben.

"Schande über mich, dass ich nicht früher gefragt habe", soll Tobin Kelly erzählt haben.

McCarrick diente von 1986 bis 2000 als Erzbischof von Newark.

Die Erzdiözese Newark wollte sich nicht dazu äußern, als Tobin informiert wurde, dass McCarrick in New York wegen einer Behauptung, er habe in den 1970er Jahren einen Teenager sexuell missbraucht haben, untersucht wurde. Eine Quelle in der Nähe von Kardinal Donald Wuerl, McCarricks Nachfolger als Erzbischof von Washington, sagte CNA, dass Wuerl 2017 von der Untersuchung erfahren habe.

Am 20. Juni 2018 gab die Erzdiözese New York bekannt, dass sie die Anschuldigung gegen McCarrick für glaubwürdig befunden habe. Nach dieser Ankündigung kamen Berichte auf, die behaupteten, dass McCarrick jahrzehntelang Sexuals und junge Priester sexuell missbraucht und angegriffen habe.

Mehrere Berichte behaupteten, dass McCarrick regelmäßig Seminaristen in ein Strandhaus in New Jersey gebracht habe, wo er Berichten zufolge einige von ihnen sexuell angegriffen habe.

Die Erzdiözese Newark und die Diözese Metuchen haben ebenfalls am 20. Juni bestätigt, dass sie in den Jahren 2005 und 2007 mit einigen mutmaßlichen Opfern von McCarrick Rechtsstreitigkeiten erreicht hatten.

Tobin sagte Kelly, dass er erst im Juni 2018, kurz bevor sie öffentlich bekannt wurden, von diesen Siedlungen erfahren habe.

Tobin gab nicht an, was er "ungläubig" über die McCarrick-Gerüchte fand, die er nach seiner Ankunft in der Erzdiözese Newark hörte. Aber der Kardinal war schon früher in Situationen involviert, die mit schwerem sexuellem Fehlverhalten in der Kirche zu tun hatten.

Tobin diente von 2010 bis 2012 als Sekretär des Vatikanischen Amtes für das religiöse Leben.

Monate bevor Tobin begann, in diesem Büro zu arbeiten, schloss der Vatikan eine apostolische Visitation - eine Untersuchung - in der Legion Christi, einer von Fr Marcial Degollado gegründeten Männerreligion, die 2005 aus dem öffentlichen Dienst entfernt wurde, nachdem er gefunden worden war haben Kinder gezeugt und mehrere Besitztümer unterhalten, bei denen er Berichten zufolge Minderjährige und Seminaristen sexuell missbrauchte, die mit dem Orden verbunden waren.

Tobin sagte 2010 dem vatikanischen Journalisten John Allen, dass sein vatikanisches Büro "über die Situation der Legion Christi informiert bleiben" wolle.

Crux berichtete 2016, dass Tobin "während der Arbeit im Vatikan auch für den Besuch und die Reform der männlichen Gemeinschaften in Irland während der sexuellen Missbrauchskrise im Land verantwortlich war".

Im Mai 2016 ernannte der Vatikan Tobin, um die Reform des Sodalitium Christianae Vitae zu überwachen, einer "Gesellschaft des apostolischen Lebens", bestehend aus Laien und Priestern. (CNAs Geschäftsführer, Alejandro Bermudez, ist ein Mitglied der Gruppe). Das Sodalitium wurde von dem Peruaner Luis Fernando Figari gegründet, von dem berichtet wird, dass er junge Männer physisch, psychisch und sexuell misshandelt hat und dass der Vatikan den Kontakt mit Mitgliedern des Sodalitiums verboten hat.

Tobin sagte Kelly, er plane eine Erzdiözese Untersuchung der Gründe, die ihm nicht über McCarrick angebliche sexuelle Fehlverhalten erzählt wurde.
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...onduct-rumours/

von esther10 03.09.2018 00:49

Kein Grund an Worten von Erzbischof Viganò zu zweifeln“
Weihbischof Schneider fordert Reinigung der Kirche von Homo-Cliquen
29. August 2018
Papst Franziskus



Weihbischof Athanasius Schneider: "Es besteht kein vernünftiger Zweifel an den Worten von Erzbischof Viganò zu zweifeln". Vielmehr seien Konsequenzen zu ziehen. Der Bischof nennt acht konkrete Forderungen.
(Rom) Weihbischof Athanasius Schneider, einer der profiliertesten Bischöfe der katholischen Kirche, meldete sich zum Memorandum des Vatikandiplomaten und Kurienerzbischofs Carlo Maria Viganò zu Wort, das am vergangenen Sonntag vom Vatikanisten Marco Tosatti in der italienischen Tageszeitung La Verità veröffentlicht wurde.

Der Weihbischof spricht von einem „seltenen und äußerst schwerwiegenden“ Faktum in der Kirchengeschichte, „daß ein Bischof öffentlich und konkret einen regierenden Papst anklagt“. Msgr. Viganò, der von 2011 bis 2016 Apostolischer Nuntius in den USA war, ernannt von Papst Benedikt XVI., abberufen von Papst Franziskus, versichert in seinem Memorandum, daß Papst Franziskus seit seiner Wahl Kenntnis von zwei Fakten hatte: daß Kardinal Theodore McCarrick homosexuellen Verkehr mit einigen seiner Seminaristen und seiner Untergebenen hatte, und daß Papst Benedikt XVI. deshalb Sanktionen gegen ihn verhängt hatte.

Der Spitzendiplomat bekräftigte seine Sachverhaltsdarstellung durch eine feierliche, eidesstattliche Erklärung im Namen Gottes.

„Es gibt daher keinen vernünftigen und plausiblen Grund am Wahrheitsgehalt des Dokuments von Erzbischof Carlo Maria Viganò zu zweifeln“, so Bischof Schneider.

Die Katholiken der ganzen Welt, vor allem die einfachen Gläubigen, „sind zutiefst schockiert“ wegen der jüngsten Enthüllungen, die ans Licht brachten, daß „Kirchenvertreter Kleriker gedeckt und geschützt haben“, die Minderjährige und eigene Untergebene sexuell mißbraucht haben. Weihbischof Schneider mahnt „absolute Transparenz auf allen Ebenen“ der kirchlichen Hierarchie ein, „und an erster Stelle natürlich durch den Papst“.

Fortgesetzte allgemeine Aufrufe durch Kirchenvertreter zur „Nulltoleranz“ seien „unzureichend und wenig überzeugend“, so Msgr. Schneider, um auf den Mißbrauch zu reagieren und das Zudecken dieser Fälle abzustellen.

„Ebenso unzureichend sind stereotype Vergebungsbitten durch die kirchliche Autorität.“

Solche Aufrufe und Bitten „wären nur dann glaubwürdig, wenn die Autorität der Römischen Kurie alle Karten auf den Tisch legt und alle an der Römischen Kurie beim Namen nennt, die unabhängig von Rang und Titel sexuellen Mißbrauch von Minderjährigen und Untergebenen gedeckt haben“.

Weihbischof zieht acht Schlußfolgerungen aus dem Viganò-Memorandum:

1) daß der Heilige Stuhl und der Papst selbst beginnen müssen, kompromißlos die Römische Kurie und den Episkopat von Homo-Cliquen und Homo-Netzwerken zu reinigen;
2) daß der Papst auf unmißverständliche Weise die Göttliche Lehre über die schwere Sündhaftigkeit homosexueller Handlungen verkündet;
3) daß verbindliche und detaillierte Bestimmungen erlassen werden, die die Weihe von Männern mit homosexuellen Tendenzen verbieten;
4) daß der Papst die Reinheit und Echtheit der gesamten katholischen Doktrin in Lehre und Verkündigung wiederherstellt;
5) daß in der Kirche durch die päpstliche und bischöfliche Unterweisung und die praktischen Normen die immergültigen christliche Askese wiederhergestellt wird: die Übungen des Fastens, der körperlichen Buße und des Verzichts;
6) daß in der Kirche der Geist und die Praxis der Wiedergutmachung und der Sühne für begangene Sünden wiederhergestellt wird;
7) daß in der Kirche ein sicheres Auswahlverfahren für die Bischofskandidaten eingeführt wird, das garantiert, daß es sich offenkundig um Gottesmänner handelt; es wäre daher besser, die Diözesen mehrere Jahre ohne Bischof zu lassen, als einen Kandidaten zu ernennen, der nicht ein wirklicher Gottesmann im Gebet, in der Glaubenslehre und im moralischen Leben ist;
8) daß sich in der Kirche eine Bewegung entwickelt, vor allem unter den Kardinälen, Bischöfen und Priestern, die bereits sind auf jeden Kompromiß und jedes Hofieren der Welt zu verzichten.“
Bischof Schneider geht in seiner Analyse über die acht Punkte noch hinaus:

„Es darf uns nicht verwundern, wenn die internationalen Massenmedien, die mit den Oligarchen verbunden sind, die Homosexualität und moralische Verkommenheit fördern, damit beginnen, die Person von Erzbischof Viganò zu verleumden und die zentralen Punkte seines Dokuments unter einem Schleier des Schweigens zu vertuschen.“

Der Weihbischof erinnert in diesem Zusammenhang an die Zeit der Kirchenspaltung durch Martin Luther:

„Als sich Luthers Häresie ausbreitete und ein beträchtlicher Teil des Klerus und besonders der Römischen Kurie sich in einer tiefen, moralischen Krise befanden, wandte sich Papst Hadrian VI. mit überraschend offenherzigen Worten an den in Nürnberg tagenden Reichstag:
‚Wir wissen, daß an diesem Heiligen Stuhl bereits seit Jahren abscheuliche Dinge geschehen, Mißbrauch der geistlichen Dinge, Ausflüchte, und alles wurde ins Schlechtere verkehrt. Vom Haupt ist die Korruption in die Glieder übergegangen, von den Päpsten auf die Untergebenen. Wir alle, Prälaten und Kirchenvertreter sind abgeirrt und es gab keinen, der Gutes tat, nicht einen‘.“

Höchste Transparenz und schonungsloses Bekenntnis der Übel im Leben der Kirche seien das beste und sicherste Mittel, den Weg der Reinigung und der geistlichen und moralischen Erneuerung zu gehen. „Vor der Anklage gegen andere, sollte sich jeder Kirchenmann mit Verantwortung in der Kirche, unabhängig von seinem Rang und Titel, in der Gegenwart Gottes fragen, ob er auf irgendeine Weise sexuellen Mißbrauch gedeckt hat. Wenn er sich schuldig befinden sollte, sollte er das öffentlich erklären, denn das Wort Gottes ermahnt ihn: „Schäme dich nicht, von der Sünde umzukehren, / leiste nicht trotzig Widerstand!“ (Sir 4,26). Denn der Heilige Petrus, der erste Papst schrieb: „Denn jetzt ist die Zeit, in der das Gericht beim Haus Gottes beginnt“ (1 Petr 4,17)“, so Bischof Schneider.
https://www.katholisches.info/2018/08/we...n-homo-cliquen/
Text: Giuseppe Nardi
Bild: Corrispondenza Romana


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs