Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Nur eine Anmerkung: Der Papst habe gesagt "ich werde keine Kinder sagen, weil der Teufel keine hat", er meint also, der Teufel habe keine Kinder. Das ist aber falsch. Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Also: - Kennt der Papst das Evangelium nicht? - Denkt er dass, er es besser weiß? - Redet er Unfug, weil er unzurechnungsfähig ist? (hat...
    von Uli in Papst sagt am Vorabend des Mis...
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 29.05.2017 00:14

Sicherheitssymposium in Berlin
Angst vor Anschlägen: Verfassungsschutz-Chef verrät, wann seine Behörde machtlos ist
[Berlin]



dpa/Bernd von JutrczenkaHans-Georg Maaßen spricht auf dem Symposium des Bundesamts für Verfassungsschutz mit dem Thema „Antworten westlicher Demokratien auf die Bedrohungen durch den islamistischen Terrorismus“.

Montag, 29.05.2017, 18:08
Vor rund einer Woche erschütterte ein erneuter Terror-Anschlag Europa: In Manchester riss der islamistische Selbstmordattentäter Salman Abedi 22 Menschen bei einem Popkonzert in den Tod. Mindestens 59 Menschen wurden verletzt.

An die schreckliche Tat erinnerte am Montag der Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, in der Eröffnungsrede zum 14. Symposium seiner Sicherheitsbehörde.

Und das aus einem bestimmten Grund. Die Bürger dürften sich nicht an den Terrorismus gewöhnen: „Noch schlimmer als das Verblassen der Erinnerung ist das Abstumpfen. Noch schlimmer ist es, wenn aus dem Gewöhnen ein Abfinden wird und man sich nicht wehrt“, so Maaßen in Berlin.

Sechs Herausforderungen im Anti-Terror-Kampf

Deshalb lautete das Motto des Symposiums „Antworten westlicher Demokratien auf die Bedrohungen durch den islamistischen Terrorismus“. Geladen waren unter anderem Bundesinnenminister Thomas de Maizière, der ehemalige Direktor des israelischen Inlandsgeheimdienstes Yoram Cohen sowie Generalbundesanwalt Peter Frank.
[Berlin]

FOCUS Online Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière war auf dem Sicherheitssymposium zu Gast.
Sie suchten nach Antworten auf die drängendsten Herausforderungen im Anti-Terror-Kampf. Maaßen selbst zeigte einige dieser Antworten in seiner Rede auf – verriet aber auch, an welche Grenze die Arbeit seiner Sicherheitsbehörde stößt.

1. Attentäter

Laut dem Verfassungsschutz-Chef ist das Profil der Attentäter vielschichtig. Es reiche über sogenannte „lone wolfs“, also netzwerkunabhängige Einzeltäter über radikalisierte Flüchtlinge bis hin zu organisierten Terrorzellen. Die Gefahr durch islamistische Anschläge bleibe auf hohem Niveau und werde eher noch zunehmen, sagte der Verfassungsschutzchef. Es gebe keine Anzeichen, dass die Bedrohung durch solche Attentäter abnehme.

2. Opfer

Auch die Profile der Opfer sind verschieden. Wurden Maaßen zufolge früher vorwiegend Personen des öffentlichen Lebens zu Anschlagszielen, trifft es im islamistischen Kontext heutzutage vor allem Menschenansammlungen – wie jüngst der Anschlag in Manchester gezeigt hat.


3. Tatmittel

Maaßen erläutert zudem, wie sehr sich die Tatmittel gewandelt haben: "Früher gab es den Fall, dass Menschen selbstgebastelte Bomben abstellten, selbst aber am Leben bleiben wollten. Heute müssen wir darüber nachdenken, dass Rückkehrer aus Syrien an der Kalaschnikow ausgebildet sind und auch bereit sind, zu sterben." Zudem würden verstärkt andere Mittel genutzt - etwa Messer, Lkw oder Äxte - die es ebenfalls möglich machten, viele Menschen zu töten, so der Präsident des Verfassungsschutzes.


[Berlin]
FOCUS Online Dr. Hans-Georg Maaßen vom Bundesamt für Verfassungsschutz.

4. Radikalisierungsmechanismen

Längst sind nicht mehr nur Haftanstalten oder radikale Koranschulen im Fokus der Sicherheitsbehörden. Wie Maaßen erklärte, gehören vor allem Blogs und Chatforen derzeit zu den wichtigsten Rekrutierungsplattformen für islamistische Terroristen.

5. Ideologie

Zentrales Ziel des islamistischen Terrorismus ist Maaßen zufolge die Schwächung des Westens. Sie soll durch einen weltweiten Dschihad erreicht werden, zu dem die selbsternannten Gotteskrieger aufrufen.

6. Mächtige Terror-Netzwerke

Maaßen betont auch die Gefahr, die noch immer vom Terrornetzwerk Al-Qaida ausgeht: „Sie war unbestrittene Bezugsgröße des Islamismus“, so der Präsident des Verfassungsschutzes. Nach der Zurückdrängung des IS im Irak und in Syrien bestehe die Gefahr, dass Al-Qaida seine Reputation „mit spektakulären Anschlägen“ wiederherstellen wolle.

"Eine Fußfessel braucht immer auch einen Fuß"

Als es darum geht, welchen Beitrag seine Behörde in der Bewältigung dieser Herausforderungen leistet, wird Maaßen jedoch schmallippig. Das Bundesamt für Verfassungsschutz könne bislang nur mit Informationen dienen: Sie sammeln, auswerten und an die entsprechenden Sicherheitsbehörden weitergeben – gesetzt den Fall, es werden ausreichend Informationen geteilt.


Deshalb fordert Maaßen eine Änderung der Sicherheitsarchitektur. Er unterstützt unter anderem den Vorstoß von Bundesinnenminister de Maizière für eine zentrale Steuerung der Verfassungsschutzbehörden der Länder durch den Bund.

Außerdem müsse die Sammlung von Informationen verbessert werden, auch aus dem Umfeld von verdächtigen Personen. Wenn es zum Beispiel Hinweise gebe, dass ein Rückkehrer aus einem Kampfgebiet mit Anschlagsplänen in einem Flugzeug aus Istanbul auf Platz 28 A sitze, dann müssten die deutschen Geheimdienste auch wissen, wer auf Platz 28 B sitze. „Eine Fußfessel braucht immer auch einen Fuß, der uns bekannt ist“, erklärt Maaßen.

mit Agenturmaterial

Im Video: "Beteiligungswunsch am Dschihad im Inland umsetzen": Behörden warnen vor Frust-Tätern

Beteiligungswunsch am Dschihad im Inland umsetzen: Behörden warnen vor Frust-Tätern

FOCUS Online/Wochit "Beteiligungswunsch am Dschihad im Inland umsetzen": Behörden warnen vor Frust-Tätern

VIDEO...Behörden warnen.

http://www.focus.de/politik/videos/gehei...id_7182015.html

von esther10 29.05.2017 00:10

Die ohrenbetäubende Stille auf Müller bestätigt die Schlüsseleinsicht auf das Papstapatentat
John L. Allen Jr.28. Mai 2017 HERAUSGEBER


Die ohrenbetäubende Stille auf Müller bestätigt die Schlüsseleinsicht auf das Papstapatentat
Deutscher Kardinal Gerhard Müller, Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. (Kredit: ZNS)

Deutscher Kardinal Gerhard Müller, Präfekt der Vatikanischen Kongregation für die Glaubenslehre, hatte vor kurzem umstrittene Dinge zu sagen über "Amoris Laetitia", das Dokument des Papstes über die Familie und auf weibliche Diakone. Die Tatsache, dass ein paar über die Berichte, die einträgten eintreffen. Einmal über Papst Franziskus, das ist, dass sein Netzwerk von informellen Beratern weit wichtiger ist als organisatorische Charts.

Aktie:
ROM - Es gibt einen alten philosophischen Kopf-Kratzer darüber, ob, wenn ein Baum in den Wald fällt und niemand da ist, um es zu hören, macht es ein Geräusch? In ähnlicher Weise könnte man fragen, ob ein angebliches Vatikan Schwergewicht macht Aufregung und niemand reagiert, ist er wirklich so viel von einem Schwergewicht?

Die Frage stellt sich vor einem faszinierenden Interview am 12. Mai mit dem deutschen Kardinal Gerhard Müller, Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, von Raymond Arroyo von EWTN und veröffentlichte am vergangenen Donnerstag.

Es gibt viele interessante Punkte in der Konversation, aber wahrscheinlich von den meisten unmittelbaren Nachrichten Wert sind Müller's Kommentare zu Amoris Laetitia , das Papstdokument über die Familie, die eine vorsichtige Tür zur Kommunion für geschiedene und zivilhaft wiederverheiratete Katholiken zu öffnen schien, und auf weiblichen Diakonen, Was für die Entscheidung von Papst Franziskus, eine Kommission zu erörtern, um die Idee zu überdenken, relevant ist.

Am Amoris äußerte Müller Frustration, dass einige Bischöfe und Bischofskonferenzen widersprüchliche Interpretationen ihrer Bestimmungen über die Kommunion für die geschiedenen und wiederverheirateten

"Es ist nicht gut, dass die Bischofskonferenzen offizielle Interpretationen des Papstes machen", sagte Müller. "Das ist nicht katholisch. Wir haben dieses Dokument des Papstes, und es muss im Zusammenhang mit der vollständigen katholischen Tradition gelesen werden.
"
"Wir haben nicht zwei Magisterien, einen Papst und einen anderen Bischof", sagte Müller. "Ich denke, es ist ein Missverständnis, ein schlechtes Missverständnis, das Schaden verursacht, könnte Schaden für die katholische Kirche verursachen."

Im Allgemeinen ist der Schub von Müllers Kommentar darauf hindeutet, dass im Licht der Tradition, Amoris Laetitia nicht wirklich die Eröffnung des Sakraments zu geschiedenen und zivilrechtlich wiederbelebten Gläubigen zuzulassen.

Bei der Frage der weiblichen Diakone hat Müller nichts "vorschlagen" - er war etwa so stumpf wie menschlich möglich.
"Nein. Unmöglich. Es wird nicht kommen ", sagte er.

"Papst Franziskus verweigerte die Möglichkeit von weiblichen Diakonen, aber er sagte, wir könnten die alten Dokumente für eine Inspiration studieren, um so das Engagement der Frauen in der heutigen Kirche zu fördern", sagte er.

"Menschen außerhalb der Kirche verstehen die Mission der Kirche nicht. Sie denken, die Kirche sei eine Organisation wie andere, und wir müssen in einer allgemein abstrakten Richtung die Emanzipation von Frauen fördern, aber das hat nichts damit zu tun ", sagte Müller. "Jeder innerhalb und außerhalb der Kirche muss respektieren, dass die Kirche keine politische oder von Menschen verursachte Organisation ist, sondern der Leib Christi ist".

Hier ist das Ding: Dieses Interview ist seit vier Tagen im Umlauf, und fast niemand hat darauf reagiert. Es gibt kein hubbub, kein Gärung, kein Rasseln und Brummen von widersprüchlichen Interpretationen und Analysen. Für alle Absichten und Zwecke ist es so, als wäre es nicht passiert.

Zugegeben, einige dieser Mangel an Resonanz können sein, weil Müller seine Positionen bereits in einer Vielzahl von Veranstaltungsorten klar gemacht hat, und einige davon auch, weil die Menschen einfach müde sind von den scheinbar nie endenden, von Amoris entfesselten Tussel .
Dennoch zeigt das ohrenbetäubende Schweigen auch, wie sich die Dinge in der Zeit des Papstes Franziskus verändert haben.

Einmal schüttelte die Erde, als die Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre sprachen. Historisch gesehen ist die Gemeinde als La Suprema bekannt , die "oberste" Abteilung im Vatikan, weil sie das letzte Wort zu Fragen der Lehre hatte - und da gibt es wenig die katholische Kirche, die keine Lehre in irgendeiner Form beinhaltet, das ist Ein schrecklich breites Mandat.

Als Kardinal Joseph Ratzinger die Kongregation für die Glaubenslehre von 1981 bis 2005 lief, bevor er zum Papst Benedikt XVI wurde, wurde zum Beispiel seine Äußerung wahrgenommen, um ein enormes Gewicht zu tragen. Die theologischen Karrieren könnten auf der Grundlage einer Erwähnung von Ratzinger aufsteigen oder fallen, und das allgemeine Gefühl war, dass, als er sprach, das volle Gewicht des Vatikans und des Papsttums hinter seinen Worten stand.

Das ist einfach nicht der Fall unter Franziskus, der vielleicht die "Kongregation für die Glaubenslehre" nicht ganz "abgelehnt" hat, die aber sicher nicht auf ihn als seinen primären Prüfstein für die Beurteilung der Lehre implizit seiner Entscheidungen angewiesen ist.
Wenn Francis eine theologische Einschätzung von etwas wünscht, ist es klar, dass er sich mehr auf informelle Berater wie den argentinischen Erzbischof Victor Fernandez verlassen wird, als auf Müller, ein Teil der allgemeinen Strategie des Papstes, lieber mit Menschen umzugehen, die nicht ganz synchron sind Seine Agenda, als sie formal zu ersetzen.

Infolgedessen nehmen erfahrene Vatikan-Beobachter nicht mehr an, dass, wenn der Kopf der Kongregation für die Glaubenslehre spricht, es ein Hinweis darauf ist, die päpstliche Politik zu lösen. Stattdessen ist Müller eine weitere Stimme im Gespräch geworden, jemand, der für seine leitende Position und seine theologischen Anmeldeinformationen respektiert wird, aber sicherlich keine Pipeline zu dem, was der Papst denken oder planen kann.

Ob das gut oder schlecht ist, liegt im Auge des Betrachters, aber auf jeden Fall sind Müller und sein jüngstes Interview die Ausstellung A für einen wichtigen Einblick über das Franziskus-Papsttum: Blick auf die Vatikanischen Organigrammen und das Wissen, wer theoretisch verantwortlich sein soll Von etwas, gepaart mit einer Euro-Münze, kann Ihnen einen Cappuccino an einer römischen Bar kaufen, aber es wird Ihnen sicherlich nicht viel darüber erzählen, wer eigentlich Entscheidungen trifft.
https://cruxnow.com/analysis/2017/05/28/...t-pope-francis/


von esther10 29.05.2017 00:09

Christus gründete eine Kirche
19/04/17 00.01 von gesehen haben



Wallfahrt nach Farima...August 2017
http://fsspx.mx/es/peregrinaci%C3%B3n-de...ima-agosto-2017

Wir haben eine solche religiöse Unwissenheit erreicht, dass heute viele gegründete „Kirche“ oder vielmehr seine Familie Geschäft, und „predigen die Bibel“ in ihrer eigenen Art und Weise, so dass „Schüler“. Es ist nach dem Willen Christi all das? Angesichts der Verwirrung, die durch falsche Propheten verursacht, wie wissen Sie genau, was die Kirche Christus gegründet? Dies ist eine Frage, die Reflexion und die guten Willen verdient.

Die katholische Kirche

Biblische und historische Beweise

Unser Herr Jesus Christus, der Sohn Gottes Mensch geworden, hat sein Leben am Kreuz Menschen von der Sünde zu retten und die Macht des Teufels. Er gründete seine Kirche sein Heilswerk fortzusetzen. Einzig und allein auf diese Kirche, die er gründete, vertraute er seine Mission, sein Evangelium, seine Autorität und seine göttlichen Kräfte zu predigen, taufen, spricht in ihrem Namen. Allerdings sechzehn Jahrhunderten nach Christus, Martín Lutero, ein katholischer Priester seines Amtes enthoben, erfand die Theorie der freien Interpretation der Bibel. Dieser kostenlose Prüfung produziert rund 30.000 verschiedene und entgegengesetzte Sekten, die keine Rechte des Evangeliums angeeignet, es gegen die legitime Kirche mit. Um akzeptiert zu werden, sind alle diese Sekten behaupten Jesus Christus zu sein. Wir haben eine solche religiöse Unwissenheit erreicht, dass heute viele gegründete „Kirche“ oder vielmehr seine Familie Geschäft, und „predigen die Bibel“ in ihrer eigenen Art und Weise, so dass „Schüler“.

Es ist nach dem Willen Christi all das? Haben Sie diese 30.000 Christus „Kirchen“, wie sein oder abgelehnt erkennen? Da er gegründet und hat jemand die Autorität, sie zu gründen. Angesichts der Verwirrung, die durch falsche Propheten verursacht, nicht zu täuschen und ewig verloren (Matthäus 7: 15-23) Wie wissen Sie genau, was die Kirche Christus gegründet? Dies ist eine Frage, die Reflexion und die guten Willen verdient.

Christus gründete die katholische Kirche

Jede Person, die glaubt, was die Bibel sagt und will Gottes Willen tun, sollten die folgenden Grundsätze basieren auf den gesunden Menschenverstand annehmen:

1. Die Kirche , die Christus gegründet muss unbedingt 21 Jahrhunderten der Existenz, da Christus vor mehr als 2000 Jahren lebte auf dieser Erde.

2. Nur die Kirche , die 21 Jahrhunderte hat kommt von Christus, durch seine zwölf Apostel, das heißt zwölf Abgesandten und legitimen Nachfolger.

3. Doch die Geschichte lehrt uns , dass die katholische Kirche, die die allgemeine christliche Kirche ist die einzige Kirche, die 21 Jahrhunderte hat und dass Kirche kommt von den Aposteln durch seine legitimen Nachfolger. Von San Pedro, im Jahr 67 in Rom von Kaiser Nero Papst Benedicto XVI gemartert, hat die Kirche einen Hauptvertreter Christi und Nachfolger des heiligen Petrus, jetzt genannt Papa.

4. Nur die katholische Kirche, die 265 Päpste hat, kann eine Liste ihrer Führer zur Verfügung stellt, von St. Peter den vorliegenden Papst. Keine andere Kirche kann diese Liste der apostolischen Sukzession bieten. Wenn Sie dieses Dokument nicht zeigen kann, es bedeutet , dass später gegründet wurde; und wenn es wurde nach der Gründung, nicht eine, nicht wirklich legitime Kirche; Es kann nicht sein , das Werk Christi; wenn nicht von Christus zu arbeiten, diese „Kirche“ von Propheten Annahmen gegründet, kann es weder richtig das Evangelium predigen, nicht weihen oder speichern, obwohl behauptet , zu Christus (Matthäus 7 zu sein : 15-23). Es ist ein Instrument der Zerstörung, da Christus weist ausdrücklich darauf hin, dass „Propheten täuschen viele“ (Mt 24, 11) genannt wird.

5. Für diejenigen , die sagen, sehr leicht, die Kirche im vierten Jahrhundert fertig gestellt wurde, wir antworten: Christus, Gott zu sein, nicht irren kann noch werden getäuscht: Er versprach , seine Apostel und ihre Nachfolger , dass er mit ihnen , bis das wäre Ende der Welt und die Kräfte des bösen konnte sich nicht durchsetzen gegen seine Kirche (Matthäus 28 : 17-19). Es behauptet daher , dass die wahre Kirche wurde im vierten Jahrhundert vollendet, emperador Constantino „gründete die katholische Kirche“ ist unbiblisch und ahistorisch; Es ist eine Aussage unwürdig einen vernünftigen Menschen. In Außerdem, den diejenigen , die angeblich invent ungehorsam Christus Kirchen und ihre legitimen Vertreter Er sagte: „Wer euch hört, der hört mich , und wer euch ablehnt, der lehnt mich ab ; und er, der lehnt mich verwirft ihn, der mich gesandt hat . „(Lukas 10, 16).

6. Diejenigen , die die katholische Kirche ablehnen, aber sie nutzen die Bibel, die die katholische Kirche selbst übertragen zu sechzehn Jahrhunderten uns, sagen wir: Christus, Gott zu sein, er weise ist, verließ er die Bibel als Zankapfel zwischen seine Jünger. Er gründete eine Kirche, einen Vertreter nach links, dem St. Peter und seinem legitimen Nachfolger war , zu predigen, zu interpretieren und zu verteidigen sein Evangelium gegen die Manipulatoren der Bibel (II Petrus 1, 20; Gal 1 : 8 ;. II Cor 11, 13. -14). Die Bibel in den Händen der Gründer von Sekten, nicht verteidigen, keinen Mund , die falschen Interpretationen zu widerlegen.

7. Christus nicht die Bibel schreiben, sondern gründete eine Kirche gebildet Männer und sandte sie in seinem Namen zu sprechen (II Timotheus 2 : 2).

8. Die Kirche notwendigerweise wahr eine, heilige, katholische und apostolische und muss 2.000 Jahre haben Sie müssen den gleichen Glauben haben, die gleichen Sitten, die gleiche Autorität durch die apostolische Sukzession und die gleiche Lehre von Christus bis heute. Nun, abgesehen von der katholischen Kirche, keiner der evangelischen Kirchen erfüllt diese Eigenschaften.

Die Bibel spricht von einer Kirche

San Pedro, nachdem er erklärt, dass Christus der Sohn des lebendigen Gottes, Christi erhält sich diese Antwort: „Ich sage dir, du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Dir will ich dir die Schlüssel des Himmelreich: Was ihr auf Erden binden werdet, wird im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wird auch im Himmel gelöst sein „(Matthäus 16: 17-19) ..

Unser Herr sagt meine Kirche, meine Kirche sagt. Obwohl die Kirche in der Welt ist, ist es eine, wie der Körper von vielen Mitgliedern zusammengesetzt ist, noch ein. Nie, nie unser Herr spricht von mehreren Kirchen. Im Gegenteil, er warnt uns nicht durch vermeintliche Propheten täuschen zu lassen, die „ihre Kirche“ gefunden.

Wie Christus der einzige Mittler zwischen Gott und den Menschen (1 Timotheus 2: 5), so ist die katholische Kirche die einzige Kirche, die zu Jesus Christus führt, da sie allein von ihm gegründet wurden, seine Arbeit fortzusetzen. Als sie selbst den Heiligen Geist empfangen und das Versprechen, bis zum Ende der Welt, die von ihm unterstützt wurde (Apg 1: 8; Matthäus 28, 20); Sie allein ist „die Kirche des lebendigen Gottes, die Säule und das Fundament der Wahrheit.“ (I Timotheus 3, 15). Dass diese Kirche Kinder gut oder schlecht haben, ist eine andere Sache.

Christus, Hohepriester des Neuen Testaments, bildeten die Apostel und sagte ihnen, ihre Kräfte. Die Apostel, das heißt jene gesandt und exklusive Hinterlegungsstellen der Autorität Christi, vor links legitimen Nachfolger zu sterben, das heißt, gebildet andere Priester und Bischöfe, die die Macht hatte, und die Mission der Verkündigung nach dem Glauben sie empfangen predigte und übertragen (Hebrew 4 und 5; II Timothy 2, 2). Vom ersten Jahrhundert bis XXI, hatte die katholische Kirche immer Priester, Bischöfe und Päpste. Sie allein hat diese apostolische Sukzession und Legitimität. Paulus schreibt an seinen Schüler, Bischof Tito: „Ich habe dich in Kreta [griechischen Insel] nach links, so dass Sie Dinge reparieren fehlt und dass constituyas Priester in jeder Stadt, wie ich dir geboten“ (Titus 1: 5). Priester sind Priester. St. Paulus selbst erzählt die Gläubigen der Stadt Korinth:

„Sind meine Nachahmer!, So wie ich bin von Christus“ (1 Kor 11, 1.). „Ich lobe dich, weil du die Traditionen beobachten, wie ich Sie bestehen“ (I Kor. 11: 1-2). Eine Sekte 2.000 Jahre später geboren hat nichts gesehen, nichts erhalten, hat keine apostolische Tradition. Das Wort kommt aus dem Lateinischen Tradition; Übertragungsmittel, die Botschaft Christi Liefern, kommuniziert mündlich oder schriftlich. In der katholischen Kirche, beobachtet die Gläubigen mit seinen Priestern, was mit ihnen in Verbindung, und sie gingen sie an die nächste Generation auf; Das war aus dem ersten Jahrhundert bis heute. Die älteste protestantische Sekte wurde von dem bösen Priester gegründet, Martín Lutero 1521 Jahre nach Christus. Aber Protestanten, die sechzehn Jahrhunderte nach dem Apostel geboren wurden, nie getroffen noch gehört. Auf keinen Fall kann wissen, die richtige Interpretation der Bibel, die das Heilige Buch der katholischen Kirche ist. Paulus sagt: „Auch wenn wir uns, auch wenn ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium als das zu verkünden, die wir gepredigt haben, der sei verflucht. Wir sagten schon, und jetzt sage ich noch einmal: Wenn jemand ein anderes Evangelium als das predigt Sie erhalten haben, lassen Sie ihn! „(Galater 1: 8-9) verflucht sein ..

Jede Auslegung der Bibel, die den katholischen und apostolischen Glauben von 2000 Jahren widersprechen, ist ein anderes Evangelium. Alle Sekten predigen ein Evangelium von den Aposteln und ihren legitimen Nachfolger gepredigt. Apropos nicht autorisierte durch legitime Prediger-Kirche, sagt St. Paulus: „Das sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter, die sich als Apostel Christi. Es ist kein Wunder, denn der Satan selbst als Engel des Lichts tarnt. Nicht viel, dann, wenn auch seine Diener als Diener der Gerechtigkeit; ihr Ende wird derjenige ihre Werke entsprechend sein. " (II Cor. 11, 13-15). So wie der Teufel als guter Engel getarnt, und seine Minister als Vertreter Christi darstellen. Das ist etwas unglaublich. Christus sagte: „viele falsche Propheten auftreten werden und täuschen viele [...] und große Zeichen und Wunder ....“ (Matthäus 24, 11, 24). Falsche Propheten machen falsche Wunder.

Die wahre Kirche ist katholisch und apostolisch

Christus gebot seinen Apostel und Nachfolger verkünden sein Evangelium (Mt 28, 20). Die Apostel predigten und links Vertreter. Die Bibel sagt St. Paulus an Timotheus schreibt, den er zum Bischof geweiht: „Was ich von mir gehörte Menschen vertrauenswürdig, die zuständig sind, andere zu lehren“ (II Timothy 2: 2). In der katholischen Kirche, Bischöfe von San Pablo zu übertragen anderen Bischöfen empfangen und links als Wächter der Hinterlegung des Glaubens (I Timotheus 6, 20).

Katholische Kirche und die Worte kommen aus dem Griechischen und bedeutet die allgemeine Versammlung aller Gläubigen. Sprich katholische und Christian dasselbe zu sagen. „Die Kirche sagte St. Augustine die christlichen Menschen auf der ganzen Rundheit der Erde zerstreut ist.“. Seit 107, St. Ignacio mártir, zweiter Bischof von Antiochien in Syrien nach San Pedro, den Begriff katholische Kirche. Russisch und Griechisch „orthodoxe“ zum Beispiel, wurden von der katholischen Kirche getrennt in 1054.

Die Protestanten begannen mit Martín Lutero 1521 Anglikaner in 1534 durch den König von England gegründet wurden, Henry VIII, für den Papst lassen Sie ihn Scheidung. Alle anderen Sekten der lutherischen Revolution geboren. Zeugen Jehovas wurden in 1871 von Vereinigten Staaten in Charles Taze Russell gegründet; Mormonen im Jahr 1830 von Joseph Smith; jene des „Licht der Welt“ im Jahre 1926 von Eusebio Joaquín González. Diejenigen, die sich als „Christen“ sind Protestant in der Verkleidung. All diese Sekt, keine hat zwanzig Jahrhunderte und keiner kommt von den Aposteln. Wenn aber Christus nicht gegründet, welche Garantie für die Richtigkeit und Legitimität haben können? Keine. Im Gegenteil, die Bibel, Geschichte, gesunder Menschenverstand und Gerechtigkeit verdammen sie als Usurpatoren Mission und Funktion.

Christus warnt uns: „Hüten Sie sich vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen; inwendig aber sind sie reißende Wölfe ... Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr, wird in das Himmelreich kommen; wer aber den Willen meines Vaters tut, der im Himmel ist, so soll er in das Himmelreich kommen. Viele werden an jenem Tag zu mir sagen (des Gerichts): Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt, in Ihrem Namen Dämonen austreiben, und in Ihrem Namen handeln wir viele Wunder? Und dann werde ich erklären: Ich habe nie jemals Sie wusste; Weiche von mir, daß ihr Unrecht tun „(Matthäus 7: 15-23).. Sicherlich sind viele von Treu und Glauben folgen Sekten, denken die Bibel zu studieren. Sie wurden jedoch von dem einem Kirche Christi getrennte Menschen zu folgen, die illegitimen Kirchen gegründet, die nicht die authentische Interpretation der Bibel hat, und nicht speichern. Die Lösung ist für die katholische Kirche zurückzukehren, die die einzige ist, die Christus gegründet.
http://fsspx.mx/es/cristo-fund%C3%B3-una-sola-iglesia
Ein katholischer Priester

von esther10 29.05.2017 00:08

29. MAI 2017
Verlassen der lateinischen veränderten Liturgischen Musik ... zum Schlechteren
DIAKON JIM RUSSELL



Nach 35 Jahren als liturgischer Musiker ist es erstaunlich, wie wenig ich die liturgische Musik des römischen Ritus wirklich kenne.

Dann wieder, was sollte ich erwarten, wenn meine frühesten Erinnerungen an die Musik in der Messe dazu neigen, jetzt vergessene Versuche zu machen, Ray Repp Melodien, Gitarren-Gruppen-Versionen von Beatles-Songs, Social-Justice-Pop-Folk-Songs und patent jugendliche Kompositionen zu machen "Söhne Gottes" und "Hier sind wir" scheinen zu Hause im höchst heiligsten heiligen Opfer der Messe?

Wenn es um die "Hermeneutik der Diskontinuität" geht, habe ich die Erfahrung gelebt. Doch trotz der Armut meiner persönlichen liturgischen Wurzeln bin ich davon überzeugt, dass es nicht so schlimm ist, wie es manche Leute heute in Bezug auf die vor-vatikanischen II vs. post-vatikanischen II. Liturgischen Musiklandschaften denken könnten.

Nein. Sie sind wirklich schlimmer .

Warum? Weil die Erzählung nicht wirklich so einfach ist wie zu sagen: "Wir hatten wirklich unsere liturgische Musik vor dem Rat zusammen, und nach dem Rat brach alles zusammen."

Vielmehr klingt die historisch genauere Erzählung wie: "Wir hatten wirklich nur die ersten paar Schritte getroffen, um unsere Liturgie-Musik in den Jahrzehnten vor dem Rat zusammenzuarbeiten und dann nach dem Rat alles zusammenzubrechen."

Es könnte schöner sein zu sagen, dass nach dem Rat alles sicherlich geändert wurde , wenn nicht zusammengebrochen. Oder zumindest diese eine spezifische Veränderung verursacht einen bestimmten Zusammenbruch. Ich beziehe mich auf die seismische Verschiebung der liturgischen Musik, die aus der weitgehend hemmungslosen Umarmung der "Volkssprache" in der Liturgie entstand.

Chant's Zweite Chance
Ein kleiner Kontext ist in Ordnung, bevor er die "Volkssprache" direkt behandelt.

Vor einem Jahrhundert nahm Papst St. Pius X. die Reform der liturgischen Musik auf eine große Weise an. Die liturgische Musik des späten 19. Jahrhunderts hatte den gregorianischen Gesang weitgehend beiseite geschoben, und das Erbe der berühmtesten musikalischen Form des römischen Ritus war in Gefahr, sich zu verblassen. Sein 1903 motu proprio auf die heilige Musik "Tra Le Sollecitudini" suchte den Chant zurückzugewinnen und den Schaden zu minimieren, der von der "theatralischen" oder "Konzertmusik" gemacht wurde, die durch Komponisten der weltlichen klassischen Musik, die auch geschrieben wurde, in die Liturgie eingetreten war Schöne Aufführungsstücke mit religiösen Inhalten - Massen, Oratorien und dergleichen -, die niemals für die Liturgie geeignet waren, aber sie dennoch infiltriert hatten.

Das Langzeitprojekt war, die authentische Wurzel des Chants neu zu entdecken und zurückzuerobern, die in der Überwucherung von Jahrhunderten der Anpassung und Vernachlässigung abgedeckt worden war. Zum Glück wurde diese Verfolgung von mehreren Schlüsselgruppen voll und ganz unternommen, und es wurde ein echter Fortschritt gemacht, um dem römischen Ritus zu ermöglichen, sich wieder einmal auf seine unverwechselbare musikalische Form in der Liturgie des 20. Jahrhunderts zu verlassen.

Allerdings war dieser allwichtige Schritt wirklich nur schwer mit einer anderen, allwichtigen Frage verbunden, die mit der liturgischen Musik zusammenhängt: Wie könnte die Erholung des Chants den bestehenden Zustand des Gemeindegesanges bei der Messe beeinflussen ?

Einige
Versammlung erforderlich Um meine Überraschung, habe ich erst vor kurzem zu erfahren, dass der römische Ritus hat ein bisschen von einer wieder-wieder-off-Beziehung mit der ganzen Vorstellung von liturgischen Gesang von jemand anderem als die Klerus (erinnern, Vor-Vatikan-II "Klerus" eingeschlossen diejenigen in kleinere Aufträge) oder etablierte Chöre des Tages. Die Leute in den Bänken waren nicht ganz zentral für den Begriff der "liturgischen" Musik, mehr als sie überhaupt für die Bereitstellung der liturgischen Reaktionen auf niedrige Masse oder hohe Messe ("Sung" oder "Solemn") zentral waren.

Doch das Magisterium des zwanzigsten Jahrhunderts kam zugunsten der Entstehung der Gläubigen, so dass sie wenigstens minimal lernen und an dem wiederentdeckten Gesang teilnehmen konnten. Zugegeben, Gemeindegesang der Volksmärchen geschah, aber dies wurde von der zeremoniell-liturgischen Musik, die ausschließlich im Lateinischen, nicht im Volksmund existierte, gesehen.

Tatsächlich war die echte Ironie, dass es typischerweise nur in Massen war, die nicht vom Priester gesungen wurden - das heißt, die völlig unsichere, rezitierte Niedrige Messe -, dass die mehr versammlungsfreundlichen Volksmüttern für den Gebrauch erlaubt waren, solange die Unsung, rezitierte lateinische liturgische Texte wurden intakt von Server, Chor oder sogar Kongregation geliefert. Hohe Massen notwendigerweise durch den Priester gesungen und anderen „heiligen Minister“ (Diakon, Subdiakon) unter Anwendung des Gregorianischen Chorals, erforderlich skandierten Antworten und verboten, Singen in der Muttersprache.

Gerade weil alle anderen in der Liturgie neben der Versammlung - Minor Klerus, Server, Chöre - geschult worden waren, um nicht nur den gesungenen Gesang, sondern auch alle passenden lateinischen gesprochenen Antworten zu liefern, blieben die Menschen in den Bänken weitgehend unbelichtet für die Art der Erziehung In Gesang in den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts vorgestellt.

Nicht nur das, aber es lohnt sich zu fragen - wie viele Priester dieser Zeit waren selbst gut ausgebildet, um die Messe zu singen - das heißt, feiert hohe Messe mit allen priesterlichen Teilen, die Kompetenz im gregorianischen Gesang erfordern? Ich bin sicher , einige könnte, und ich hoffe , viele taten, aber ich kann nicht umhin , sich vorstellen , dass rezitiert Low Masses viel häufiger in den mittleren Gemeinden waren, was bedeutet , dass Gemeinden waren wirklich nicht auf die unverwechselbare Musik des römischen Ritus konzentriert, Aber wirklich auf Hymnen in der Volkssprache, wenn sie irgendeinen Gesang an der Messe überhaupt taten. Das Erbe der „echten“ liturgischer Musik, das heißt, Gesang und Polyphonie in Latein ruhte Noch weitgehend in den Händen und Stimmen der Geistlichkeit, Chöre und Server.


Massenbewegung - Von "Hören" bis "Beten" Schnell vorwärts in die Ära unmittelbar vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil, mit der "Liturgischen Bewegung" der damaligen Zeit konzentriert sich auf die Menschen, sich über das Reich der "Anhörung" Masse inmitten bevorzugter privat zu bewegen Andachten beteten sich darauf an, "die Messe zu beten", indem sie wenigstens mit persönlichen Fehlern in der Volkssprache zusammenkamen, die einem Katholiken helfen konnten, das gesprochene Latein zu verstehen. Allerdings hat die Reform der Liturgie in Richtung der Zugänglichkeit - trotz der Behauptung des Rates in ihrer Verfassung über die Heilige Liturgie - in Richtung der Zugänglichkeit gedreht , dass "die Verwendung des Lateinischen in den lateinischen Riten bewahrt werden soll" (36) und Dass der Gregorianische Chant "in liturgischen Diensten stolz sein sollte" (116).

Wenn irgend eines Einzelnen das jahrhundertealte Projekt der Rückgewinnung des Gesangs des Römischen Ritus entgleisen und es schließlich in die Bänke bringen könnte, konnte der uneingeschränkte Einstieg in die Volkssprache und meines Erachtens. Es ist ziemlich einfach. Wenn Priester und Versammlung nicht mehr an die Forderung gebunden sind, Latein in der Liturgie zu lernen und zu benutzen, und wenn die Befreiung vom Lateinischen die Form eines Tsunamis in der ganzen Kirche, vom Priester bis zum Pfoten, den Zugang zum Erbe der lateinischen Textmusik - beides Chant und Polyphonie - wird völlig kurzgeschlossen.

Darüber hinaus war das riesige, whooshing, saugende Geräusch, das wir alle Mitte der 1960er Jahre hörten, das unermessliche Vakuum , das durch das Fehlen jeglicher Musik in der Volkssprache geschaffen wurde, die die Leere, die durch die Trennung der Verbindung zu der universellen Sprache der Kirche und ihrer Universelle musik Es war auch meines Erachtens das Todesgeklapper für die ehrgeizige jahrzehntelange Anstrengung, nicht nur Klerus und Chöre, sondern Gemeinden zum Gregorianischen Gesang wiederherzustellen und wieder anzuschließen.

Nun, ich bin mir sicher, dass es an vielen Orten Ausnahmen gab - Leute in der Bank, die die Liturgie und ihre Musik auf Latein wirklich "bekommen" haben. Vielleicht suchten einige Pfarreien die kostbaren Schritte, die vor dem Rat unternommen wurden, um auch im Gesang der Kongregation einen wahren Stolz zu geben. Trotzdem scheint die Geschichte klar zu sein - die rasche und monumentale Bewegung vom Lateinischen bis zum Volksmund (in den USA, auf Englisch) setzte die Bühne für eine hübsche, unmittelbare Notwendigkeit nach der volkstümlichen liturgischen Musik - und ein einheimischer Gesang war einfach nicht in den Flügeln dabei Zeit. Nicht nur das, sondern die bisherigen Volkskatholischen Hymnen waren niemals dazu bestimmt, die Arbeit der lateinischen liturgischen Musik zu machen, und waren weitgehend auf Andachten und nicht auf die Messe gerichtet.

"Aufmerksamkeit, alle Personal ... !!"
So wurde die Kirche in den USA mit der musikalischen "M * A * S * H" -Einheit behandelt , die zuerst auf der Bühne ankam und nicht "Fleischbällchenchirurgie" anbot, sondern " Fleischbällchen-Liturgie. "Und es war nicht sehr lebensrettend - überhaupt. Als die Messe ihr Latein hemorrhierte, erhielt die Wunde, die kaum gereinigt wurde, die Bandaid der banalen Texte und Melodien, die zumindest ursprünglich weitgehend aus der Pop-Folk-Ära stammten, die zuvor von dem Kingston Trio-Hit "Tom Dooley" von 1957-1958 eingeweiht wurde. Mitte der sechziger Jahre hatte die üppige und sorglose Volksbelebung Platz gemacht, um Musik und Politik zu protestieren,

Jetzt, fünfzig Jahre später, scheint die Diskontinuität in der Tat erstaunlich zu sein. Es lässt liturgische Musik in einer Art Limbo. Die Legitimität der vorkonziliären Bemühungen, den Gesang wiederherzustellen, muss mit der Legitimität der nachkonziliaren Offenheit verbunden werden, um die organisch wachsende neue liturgische Musik von dieser Wurzel zu organisieren.

Wie viel anders wäre es, wenn es eine echte Kontinuität gegeben hätte? Nun, ich bin mir ziemlich sicher, dass ein junger Gläubiger wie ich, der seit mehr als 30 Jahren ein liturgischer Musiker sein soll, aus dem Hören viel mehr Latein, mehr Gesang, mehr lateinischer Polyphonie - etwas, was es klar gemacht hätte Mir, dass dies wirklich das Kennzeichen unserer römisch-riter Tradition ist. Meiner Ansicht nach ist es nicht nur eine verpasste Gelegenheit für die Messe selbst, aber es ist eine verpasste Gelegenheit für mich als Katholik.

Die Messe soll mich nicht musikalisch wohl machen - es soll mich heiliger machen

Manche mögen sagen, dass alles, was dich nicht tötet, dich stärker macht, aber ich bin hier, um dir zu sagen: "Wenn ich einen Hammer hatte", "Zusammenkommen" und "Tag für Tag" bei der Messe niemals, nicht einmal , Ich fühlte mich stärker oder heiliger. Lasst uns unser rechtmäßiges Erbe zurückfordern und versuchen, die liturgischen Musikwurzeln des römischen Ritus wiederzuentdecken.
http://www.crisismagazine.com/2017/aband...cal-music-worse

von esther10 29.05.2017 00:08

ROME LIFE FORUM 2017: VOLLSTÄNDIGE TEXTE VON ADRESSEN
26. Mai 2017



Das vierte jährliche Rome Life Forum fand vom 18. bis 19. Mai 2017 zum Thema "Die Familie unter Angriff: Schutz der Eltern als Primärpädagogen". Die Texte der Vorträge sind ab sofort verfügbar und werden in der Reihenfolge veröffentlicht, in der sie geliefert wurden. Das Rom Life Forum wird von Voice of the Family organisiert und von Associazione Famiglia Domani, Family Life International Neuseeland, Human Life International, LifeSiteNews und der Gesellschaft zum Schutz von ungeborenen Kindern unterstützt.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Professor Roberto de Mattei: Eine Geschichte der Revolutionen und ihre Konsequenzen für die Familie
Pfarrer Francesco Giordano: Ein posthumanes zwanzigsten Jahrhundert: von Scheidung, Empfängnisverhütung und Abtreibung zu Geschlecht und Transhumanismus - Teil I - Teil II - Teil III

Seine Hoheit Herzog Paul von Oldenburg: Die Gabe der Ehe und die richtige Rolle der Eltern bei der Erziehung und Bildung ihrer Kinder
Matthew McCusker: Die Sexualerziehungsagenda und die katholische Kirche

Rev. Linus Clovis: Wen soll man fürchten?
Freitag, 19. Mai 2017

Seine Exzellenz Bischof Athanasius Schneider: Die Familie: die erste Begegnung mit der Schönheit des katholischen Glaubens

Seine Eminenz Carlo Kardinal Caffarra: Unsere gegenwärtige Situation: die Schlacht zwischen unserem Herrn und der Herrschaft des Satans

Seine Eminenz Raymond Leo Kardinal Burke: Das Geheimnis von Fatima und eine neue Evangelisierung
http://voiceofthefamily.com/rome-life-fo...s-of-addresses/


von esther10 29.05.2017 00:03

Priester sagt, dass Ägyptens Christen fühlen, dass sie jederzeit Märtyrer sein könnten
Katholischer Nachrichtendienst28. Mai 2017 CONTRIBUTOR

Priester sagt, dass Ägyptens Christen fühlen, dass sie jederzeit Märtyrer sein könnten



Die Mutter eines der Opfer eines Angriffs auf eine Gruppe von koptischen Christen, die am 26. Mai stattfand, besucht eine Beerdigung an der heiligen Familienkirche in Minya, Ägypten, am selben Tag. (Kredit: CNS Foto / Mohamed Abd El Ghany, Reuters.)

Nach einigen Tödlichen Terroranschlägen auf Koptische Christen und andere in Ägypten fühlen sich die Leute dort, wie jeder von ihnen ein Märtyrer werden könnte. ISIS Hut versprochen, seine Ausrichtung auf Christen im Land zu verstärken.

Aktie:
Kairo, Ägypten - Christen in Ägypten „sind auf this Idee bekommen, Dass wir ein Märtyrer in Jedem Moment sein könnte“, der Sprecher der katholischen Bischöfe des Landes sagte Catholic News Service .

Der Sprecher, Pater Rafic Greiche, beklagte auch die Zahl der Kinder, die bei einem Angriff auf einen Bus mit koptischen Orthodoxen Christen zum St. Samuel Kloster in Südägypten am 26. Mai getötet wurden.

Mindestens 26 Menschen, viele von ihnen Kinder, wurden getötet, als maskierte Angreifer den Bus angegriffen hatten. Dutzende von anderen wurden verletzt.

"Es ist zu früh, um zu sagen, wer dahinter steckt, aber sicherlich Terroristen, und die Sicherheitskräfte sind jetzt scannen die Gegend", um die Täter zu finden, sagte Tarek Attia, Innenministerium offiziellen, Sky News Arabien , ein arabischsprachiger Fernsehsender, 26. Mai
Er sagte, dass drei Autos, die die maskierten Schützen tragen, den Bus etwa um 10.30 Uhr im südlichen Gouvernement von Minya angegriffen hatten, eine traditionelle Festung der christlichen Gemeinde Ägyptens, die einen winzigen Prozentsatz der meist sunnitischen muslimischen Bevölkerung des Landes ausmacht.

Im Vatikan, Kardinal Pietro Parolin, Vatikan Staatssekretär, schickte eine Botschaft an den ägyptischen Präsidenten Abdel-Fattah el-Sissi, drückte Papst Franziskus Gebete und Solidarität nach dem "barbarischen Angriff".

"In einer bestimmten Weise von jenen Kindern, die ihr Leben verloren haben, ist die Heiligkeit der Seelen des Verstorbenen der Gnade des Allmächtigen gehorcht. Er versichert ihre trauernden Familien und alle, die von seinen leidenschaftlichen Gebeten verletzt worden sind, und er versprach seine fortgesetzte Fürsprache für Frieden und Versöhnung in der ganzen Nation ", sagte das Telegramm.

Der Angriff markierte die jüngste in einer Reihe von tödlichen Angriffen auf koptische Christen, deren Kirche von St. Markus Apostel im ersten Jahrhundert gegründet wurde und deren Gemeinde die größte der christlichen Minderheiten des Mittleren Ostens darstellt.

Am 9. April griffen zwei Selbstmordattentäter die Kathedrale St. Georgs in Ägyptens nördliche Stadt Tanta und Markusdom in der Küstenstadt Alexandria an. Diese Angriffe töteten und verstümmelten Dutzende in dem, was der tödlichste Angriff gegen die Christen in Ägyptens jüngster Geschichte war. Seitdem gibt es einen bundesweiten Notstand.

In einem weit verbreiteten Besuch in Ägypten, kurz nach den April-Attacken, sprach Papst Franziskus an die terroristische Gewalt, die im Namen einer fundamentalistischen Lesung des Islam durchgeführt wurde. Papst Franziskus hat oft gesagt, dass es heute mehr Christen gibt, die heute als die Verfolgungen der Kirche in den frühen Jahrhunderten des Christentums verherrlicht wurden. Und unter Verwendung des Begriffs "Ökumene des Blutes" hat er bemerkt, wie sich die Christen in Kirchen unterteilt haben, und Konfessionen sind in Trauer um ihre Mitglieder getötet, weil sie orthodox oder katholisch sind, sondern einfach weil sie christlich sind.

Der Papst würdigte die modernen Märtyrer der koptischen Orthodoxen Kirche und betete vor einer Gedenkstätte in Kairo, die den Ort bedeutete, wo 29 Menschen getötet und im Dezember von einem Selbstmordattentäter verwundet wurden. Er sagte dem koptischen orthodoxen Papst Tawadros II: "Deine Leiden sind auch unsere Leiden."

Nach dem Angriff vom 26. Mai veröffentlichte die koptisch-orthodoxe Kirche eine Erklärung: "Wir breiten unser Beileid an alle betroffenen Familien aus und leiden mit dem ganzen Land wegen dieses Bösen und Gewaltes.

"Wir hoffen auf die notwendigen Verfahren, um diese Art von Angriffen zu verhindern, die das Bild Ägyptens abbauen und den Ägyptern so viel Leid verursachen", so die Erklärung.

Der koptische katholische Patriarch Ibrahim Isaac Sedrak von Alexandria rief dem Papst Tawardros und "alle Familien aller Märtyrer", berichtete das ägyptische Papier Al Masry al Youm .

Ashraf Sultan, Ägypter Parlament Sprecher, sagte Sky News Arabien , "Dies ist ein Angriff auf die gesamte Gesellschaft und betrifft uns alle."
Und Ägyptens Top-Autorität am Islam, Scheich Ahmad el-Tayeb, Großartiger Imam der al-Azhar-Universität, sagte, dass "solche Angriffe niemals einen Muslim oder einen Christen befriedigen können".

In Washington verglich Kardinal Daniel N. Di Nardo, Präsident der US-Konferenz der katholischen Bischöfe, die Mai-Angriffe mit früheren Anschlägen und bemerkte, dass Kinder wieder ermordet wurden, als sie zur Kirche reisten.

"Obwohl unsere Trauer unerträglich ist, wird unsere Einheit um so stärker. Diese Einheit ist der Weg zum Frieden ", sagte er und schenkte den Ägyptern Gebete und Beileid.

Auch andere Kirchenführer auf der ganzen Welt reagierten. Das lateinische Patriarchat von Jerusalem drückte das Beileid der Kirchen im Heiligen Land aus.

Bischof Michael F. Burbidge von Arlington, Virginia, bot Gebete an und sagte: "Dieser Angriff erinnert uns wieder an die schreckliche Verfolgung unserer christlichen Brüder und Schwestern im Nahen Osten und ihr mutiges Zeugnis für ihren Glauben."

Ein ägyptischer Innenministerium erklärte, dass unbekannte Angreifer, die drei Vierradfahrzeuge fuhren, durch "zufälliges Schießen" des Busses mit den Kopten angegriffen hatten und dass eine offizielle Zählung der endgültigen Maut im Gange war.

Lokale Medien zeigten körnige Bilder von blutigen Körpern, die auf sandigem Boden gestreut wurden, was
darauf hinweist, dass viele der Erschlagenen aus dem Bus geflohen waren, um die Kugeln der Angreifer zu entkommen.

Später zeigten die Medien Bilder von Verwundeten, die in Krankenhäuser gebracht wurden, und berichteten, dass el-Sissi ein Notfall-Sicherheits-Treffen forderte, um den Angriff anzusprechen. El-Sissi hatte die Behörden angewiesen, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um den Verletzten zu begegnen und die Angreifer zu verhaften, berichteten die örtlichen Medien.
https://cruxnow.com/global-church/2017/0...l-martyrs-time/
Fragte nach staatlichen versicherungen, dass die Sicherheit im Land verschärft wäre, sagte Greiche zu CNS : "Es ist jetzt Zeit zum Handeln, nicht nur Worte.

"

von esther10 29.05.2017 00:02

Kardinal Burke: Heilige Kommunion für Ehebrecher "ist eine Veränderung in der Lehre der Kirche"



Kardinal Burke: Heilige Kommunion für Ehebrecher "ist eine Veränderung in der Lehre der Kirche"

Kardinal Burke gibt Katastrophe zu

Was jetzt?
Von Christopher A. Ferrara

In einem gerade veröffentlichten Interview mit der webbasierten Chronik "Denken mit der Kirche" ließ Kardinal Raymond Burke eine Bombe fallen, deren Einfluss von historischem Anteil ist.

Es kam, als der Interviewer sich sehr mühe über die sophistischen Verteidiger von Amoris Laetitia , Kapitel 8, behauptete, dass die öffentlichen Ehebrecher in "Zweite Ehen", um die heilige Kommunion zu empfangen, nur eine "Entwicklung" der Lehre sei. Wie der Interviewer es ausdrückte, "sind die ernannten Vaters ernannten Dolmetscher und Mundstücke" in der Tat argumentiert: "Es ist [das vorherige Verbot der heiligen Kommunion für die geschiedenen und" wiederverheirateten "], die sich von einer Lehre in eine andere entwickeln, scheint es."

Und die Sprengstoffantwort des Kardinals:

" Und das kann nicht sein . Mit anderen Worten bedeutet die Lehre, dass wir zu einem tieferen Verständnis von dem, was die ständige Lehre der Kirche ist, gekommen sind und es ihnen fähiger geben können, aber es bedeutet nicht, dass wir die Lehre ändern oder dass wir weggehen Von ihm , und das ist die Schwierigkeit mit den Leuten, die diese Interpretation des berühmten Kapitels 8 eine "Lehre Entwicklung" nennen. Wenn die Lehre Entwicklung bedeutet, dass jetzt in der Kirche diejenigen, die in unregelmäßigen ehelichen Situationen leben, die Sakramente empfangen können, dann ist dies keine Lehre Entwicklung: das ist eine Veränderung in der Lehre der Kirche .

"In der Tat gibt es einen Kommentator in den Vereinigten Staaten, Ross Douthat ... Ich glaube, er ist ein Bekehrter zum Katholizismus, aber - er sagte einfach nur aus dem Gesichtspunkt der Vernunft , das ist das Ende der Lehre der Kirche Auf die Unauflöslichkeit der Ehe - und ich glaube, dass er richtig ist. "

Aber was der Kardinal sagte, "kann nicht passieren ", und was er zugibt, würde bedeuten "das Ende der Lehre der Kirche über die Unauflöslichkeit der Ehe", ist genau das, was Papst Bergoglios "ernannte Dolmetscher und Mundstücke" behaupten, ist passiert.

Wie der Kardinal wissen muss, gibt es keinen vernünftigen Zweifel daran, dass Papst Bergoglio denkt, er könne die Lehre der Kirche ändern, indem er eine Lehre zu entwickeln wolle, dass die heilige Kommunion für die öffentlichen Ehebrecher " unabsichtlich unmöglich ... ohne Ausnahme " sei Das Leben - in das genaue Gegenteil: die heilige Kommunion für die öffentlichen Ehebrecher ist nach einem niemals definierten "Prozeß der Unterscheidung" nicht unabdingbar, sondern zulässig und sogar in "bestimmten Fällen" lobenswert.

Der Kardinal räumt daher auf die Existenz einer kirchlichen Katastrophe in progress - in der Tat nichts anderes als die „ letzte Konfrontation zwischen dem Herrn und Satan “ über „Ehe und Familie“ , von der Schwester Lucia Kardinal Burke Kollegen warnte dubia -presenter, Kardinal Caffarra.

Und nun stellt sich die Frage vor: Was beurteilen Kardinal Burke und seine Mitkardinäle über diese Katastrophe? Mit allem Respekt, Interviews mit Weblogs wird nicht ausreichen. Was von den Mitgliedern der oberen Hierarchie, vor allem der Fürsten der Kirche, gebraucht wird, ist offen und aktiv gegen diesen katastrophalen Irrtum und unentbehrlich für den Papst, der seine Auseinandersetzung mit seiner Äußerung und seinem Schlüssel konzipiert, gefördert und versichert hat Verabredung in den letzten vier Jahren.

Es gibt keine Flucht der Pflicht des legitimen Widerstandes gegen den römischen Papst in diesem Punkt, denn es sei denn, der Fehler ist an seiner Quelle entgegengesetzt, seine katastrophale Ausbreitung wird unmöglich sein, viel weniger umgekehrt. Als nicht weniger als der heilige Robert Bellarmine, ein Doktor der Kirche, lehrt er: "So wie es recht ist, einem Papst zu widerstehen, der in einen Körper eindringt, so ist es gesetzlich, ihm zu widerstehen, die Seelen eindringt ... und vieles mehr, wenn er sich bemühen sollte zu zerstören Die Kirche . "[ De Controversiis über den römischen Papst , trans. Ryan Grant (Mediatrix Press: 2015), Buch II, Kapitel 29, p. 303].

Wir müssen hoffen und beten , dass die Kardinäle, angeführt von Kardinal Burke und die anderen drei Kardinälen , die ihre veröffentlichten dubia , werden tun , was keiner von uns mit jeder Wirkung tun kann , die aber für das Wohl der Kirche und das Wohl getan werden muss Seelen: Stehen Sie zu einem rätselangen römischen Papst auf, der ihm offen als die Quelle eines schädlichen Fehlers gegenübersteht.

Um die unsterblichen Worte des hl. Paulus über seine öffentliche Tadel des ersten Papstes für den verhältnismäßig kleinen Skandal zu verweigern, mit den Heiden zu verweigern, wurde er beauftragt, sich zu bekehren: "Als aber Cephas nach Antiochien kam, widerstand ich ihm das Gesicht, Weil er beschuldigt werden sollte. "(2 Gal 11) Als der Angelic Doctor lehrt über diesen Vorfall:

"Paulus, der Petrus Subjekt war, tadelte ihn in der Öffentlichkeit , wegen der drohenden Gefahr des Skandals über den Glauben , und wie der Glanz von Augustinus auf Galater 2:11 sagt , gab Peter den Vorgesetzten ein Beispiel, wenn überhaupt Zeit, die sie aus dem geraden Weg verirren sollten, sollten sie nicht verachten, um von ihren Untertanen verurteilt zu werden. "

Wenn Papst Bergoglio nicht "drohende Gefahr des Skandals über den Glauben" verursacht hat, dann haben die Worte ihre Bedeutung verloren. Lassen Sie die Kardinäle dann tun, was getan werden muss, bevor der Schaden für die Kirche irreparabel wird. Betet für Kardinal Burke und für jeden Fürsten der Kirche in dieser Zeit der unvergleichlichen Krise, dass sie aufstehen und tun können, was ihr Eid von ihnen verlangt. Denn wie John-Henry Westen in dieser Situation so richtig bemerkt hat: "Papst Franziskus spielt zwar mit Feuer. Höllenfeuer."

Lesen Sie den ganzen Artikel bei

http://www.fatimaperspectives.com/fe/perspective980.asp
http://biblefalseprophet.com/2017/05/25/...urchs-teaching/


von esther10 29.05.2017 00:01

+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++
Irakische Truppen starten neue Offensive auf letzte IS-Gebiete



FOCUS Online/WochitIS hält Tausende Sex-Sklavinnen gefangen. Die im Bild gezeigte Frau ist nicht die im Text beschriebene ehemalige Gefangene von IS.
Aktualisiert am Sonntag, 28.05.2017, 12:31

Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz "Islamischer Staat" besonders brutal. Die Anti-IS-Koalition hat ihre Angriffe gegen den IS intensiviert. Deutschland beteiligt sich auch: mit Aufklärungsflugzeugen und Soldaten.

Irakische Truppen starten neue Offensive auf letzte IS-Gebiete in Mossul

12.30 Uhr: Die irakischen Regierungstruppen haben am Wochenende in Mossul eine neue Offensive gestartet, um die letzten noch von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) kontrollierten Stadtviertel zurückzuerobern. Wie das Einsatzkommando der Streitkräfte am Samstag mitteilte, begannen verschiedene Einheiten einen Angriff auf die "noch unbefreiten Gebiete" im Westteil der nordirakischen Stadt. Dort sollen sich noch bis zu 250.000 Zivilisten aufhalten.

Nach Angaben des Einsatzkommandos rückte das irakische Militär auf den Stadtteil al-Schifaa und das dortige Krankenhaus vor. Einheiten der Bundespolizei attackieren demnach das Viertel al-Sindschili und Anti-Terror-Einheiten das Viertel al-Saha al-Ula. Die drei Stadtteile liegen alle nördlich der Altstadt.

Von einem Angriff auf IS-Gebiete innerhalb der Altstadt war in der Erklärung nicht die Rede. Die westlichen Stadtviertel von Mossul, insbesondere die Altstadt mit ihren engen Gassen, sind dicht besiedelt, was das Vorrücken erschwert.

In den vergangenen Tagen warf die irakische Armee über den vom IS kontrollierten Stadtteilen hunderttausende Flugblätter ab, auf denen sie die Zivilbevölkerung aufrief, die Stadt über "gesicherte Korridore" zu verlassen. Die Hilfsorganisation Save the Children zeigte sich über dieses Vorgehen besorgt, weil sich die Menschen beim Verlassen der Stadt der Gefahr gezielter Angriffe aussetzen könnten.

Bei den Einsätzen am Wochenende wurden nach Angaben des Einsatzkommandos zwei Offiziere der irakischen Armee getötet. Die näheren Umstände wurden nicht mitgeteilt.

Ehemalige Gefangene berichtet: IS hält immer noch 3000 Frauen als Sklavinnen gefangen

Sonntag, 28. Mai, 11.15 Uhr: Nadia Murad ist eine irakische Jesidin, die mehrere Monate in Gefangenschaft des sogenannten "Islamischen Staats" verbringen musste. Nach ihrer erfolgreichen Flucht, wanderte sie nach Deutschland aus. 40 Familienmitglieder hat die 24-Jährige an die Terromiliz bereits verloren.

Im Interview mit "Spiegel Online" warnte Murad nun davor, den IS zu unterschätzen. Die Miliz verfüge nach wie vor über moderne Waffen und Autos, sagte die ehemalige Gefangene. Es sei daher wichtig, die Geldströme des IS zu kappen.

Außerdem, so Murad, müssten die IS-Verbrecher vor internationale Gerichten angeklagt werden. Man dürfe nicht vergessen, dass die Verbrechen des "Islamischen Staats" noch andauerten, mahnte Murad. "Der IS hält immer noch mehr als 3000 Frauen gefangen".

Die 24-Jährige sieht aber auch positive Entwicklungen im Kampf gegen den IS: "Es werden internationale Haftbefehle gegen einzelne IS-Terroristen erlassen. Das ist der richtige Weg."
http://www.focus.de/politik/ausland/isla...id_7185381.html


von esther10 29.05.2017 00:00



Priester kritisiert Eltern, die die erste Kommunion zur "Orgie des Materialismus mit Miniatur-Bräuten" reduzieren



Mädchen besuchen eine Messe, in der etwa 550 Kinder ihre erste Kommunion an der Metropolitan-Kathedrale in Managua hatten (Getty-Bilder)
Fr. Paddy O'Kane sagte, dass viele Kinder am nächsten Sonntag niemals zur Messe zurückkehren

Ein Priester hat die Eltern kritisiert, die die erste Kommunion ihres Kindes zu einer "Orgie des Materialismus mit Miniatur-Bräuten" verwandeln, und behaupten, dass viele Kinder am nächsten Sonntag niemals zur Messe zurückkehren.

Fr. Paddy O'Kane, Pfarrerin für Ballymagroarty in der Diözese Derry, sagte, dass einige Familien ihr Kind für die erste Kommunion vorbereiteten, "weil alle anderen es tun".

"Vielleicht ist es eine harmlose Tradition, die sie in einem Club hält, der für all seine Fehler, sie lieber ein Teil von", sagte er. "Oder sie wollen nicht, dass ihr Kind anders aussieht. Oder sie wollen einfach nur eine Party werfen.

"Dann ist es zu einer Orgie von Sentimentalität und Materialismus mit Miniatur-Bräuten und Hüpfburgen und Platzen Bankkonten reduziert."



Schreiben auf seiner Gemeinde Webseite , Fr O'Kane erinnert Eltern , dass , wenn ihr Kind getauft wurde, sie „ versprach ihn / sie in der Praxis des Glaubens zu bringen“.

"Dieses Versprechen wird nur gehalten werden, wenn dies nicht ein" einmaliger "Anlass ist, sondern der Beginn einer neuen Bühne in seiner Glaubensreise. Einfach gesagt, du musst ihn / sie zurückbringen, um wieder zu feiern jedes Wochenende nach seiner / ihrer ersten Kommunion. "

Er sagte auch, er habe während der Messe ein "ehrfürchtiges Schweigen" erwartet. "Es ist nicht akzeptabel, sich zu jeder Zeit, aber vor allem in der heiligen Kommunion, zu unterhalten", schrieb er.

"Kinder sind wie Blotting Papier - sie genießen alles, was sie sehen und hören!", Schloss er.

Im Jahr 2015 forderte Fr O'Kane ein Ende der Schule "Produktionslinie" der Vorbereitung Kinder für die erste Kommunion nur zu sehen, sie nie wiederkommen. Er sagte, dass von 121 Kindern, die vor kurzem ihre erste Kommunion in seiner Gemeinde gemacht hatten, nur 20 am folgenden Sonntag zurückkehrten.

Er nannte die Figuren "zutiefst enttäuschend".

von esther10 28.05.2017 00:58

. 26, 5.2017
Welt trauert nach Dutzenden koptischer Christen im Busangriff in Ägypten getötet......auf dem Weg zur Messe, sie waren Mütter und Väter, die ihre Kinder zur Messe brachten.

Papst schließt sich anderen Kirchenführern an, um den Angriff zu verurteilen und für die Opfer zu beten.
Matt Hadro / CNA / EWTN Nachrichten
https://cnsblog.wordpress.com/category/p...-children-blog/

+++

26. Mai 2017
"Unaussprechliches Übel taucht wieder auf und wiederholt sich."

WASHINGTON-Kardinal Daniel N. DiNardo von Galveston-Houston, Präsident der US-Konferenz der katholischen Bischöfe (USCCB), hat im Anschluss an den jüngsten Angriff auf die Christen im Nahen Osten die folgende Aussage herausgegeben. In dem, was Beamte einen Terroranschlag anrufen, eröffneten maskierte Schützen das Feuer auf einem Bus, der 28 Menschen, darunter Männer, Frauen und Kinder, getötet hat. Staats-TV berichtet die koptischen Christen wurden angegriffen, während auf dem Weg zur Messe am St. Samuel Kloster in der Provinz Minya, etwa 140 Meilen südlich von Kairo gelegen. Viele Kinder werden unter den Toten gemeldet. Der Angriff hat auch bis zu 22 andere verwundet.
Vollständige Aussage folgt:

"Sie waren Kinder auf dem Weg zur Messe, sie waren Mütter und Väter, die ihre Kinder zur Messe brachten, und heute morgen wurden sie Ziele eines noch schrecklichen Angriffs auf die Christen, ermordet, als sie in die Kirche gingen. Dutzende von anderen wurden verletzt Greifen heute in Ägypten an koptischen Christen an, nur noch wenige Wochen, am Palmsonntag, wurden viele Christen einfach geschlachtet, weil sie Gott anbeten, und nun, als wir Pfingsten ansprechen, taucht das gleiche unaussprechliche Übel wieder auf und wiederholt sich selbst. Papst Franziskus, Bei seinem letzten Besuch in dem edlen Land Ägypten sagte: "... das unschuldige Blut der wehrlosen Christen wurde grausam verschüttet: Ihr unschuldiges Blut vereinigt uns." Obwohl unsere Trauer unerträglich ist, wird unsere Einheit um so stärker. Diese Einheit ist der Weg zum Frieden.

Im Namen der Bischöfe der Vereinigten Staaten, im Namen der Katholiken und aller Menschen guten Willens über unsere Nation, empfehle ich die Seelen derer, die zu den liebenden Waffen des Herrn Jesus gestorben sind und denen, die verletzt sind, und denen, die verheiratet sind, Trauern um die Umarmung unserer gesegneten Mutter, unsere Liebe Frau der Barmherzigkeit. "

---

Schlüsselwörter: US-Konferenz der katholischen Bischöfe, USCCB, Kardinal Daniel N. DiNardo, Ägypten, Terrorangriff, koptische Christen, Messe, Kinder, Busangriff, Jesus, unschuldiges Blut, Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit.

###
http://www.usccb.org/news/2017/17-086.cfm


CAIRO - Ein Angriff auf einen Bus mit christlichen Pilgern in Ägypten am Freitag getötet mindestens 28 Personen, einschließlich Kinder, und verletzt mindestens 22 mehr.

Die Associated Press berichtete, dass nach der ägyptischen Regierung der Bus gestoppt und von Schützen in der Wüste südlich von Kairo angegriffen wurde, auf dem Weg nach St. Samuel das Confessor Kloster in Minya, Ägypten. Zeugen berichteten über acht bis 10 Schützen, tragen Masken und militärische Uniformen, Feuer auf dem Bus.

Bischof Angaelos, Generalbischof der koptischen Orthodoxen Kirche des Vereinigten Königreichs, tweeted am Freitag, dass er mit dem Bischof von Menia gesprochen und den Angriff bestätigt hatte.

Der 26. Mai-Angriff ist der letzte in einer Reihe von heftigen Vorfällen, wo koptische Christen in Ägypten gezielt wurden.

Neunundzwanzig wurden getötet, als eine Kapelle angrenzend an die Markusche Koptische Orthodoxe Kathedrale in Kairo im Dezember bombardiert wurde.

Der islamische Staat veröffentlichte eine drohende Video-Nachricht nach diesem Angriff und sagte: "Oh Kreuzfahrer in Ägypten, dieser Angriff, der dich in deinem Tempel geschlagen hat, ist nur der Erste, mit vielen mehr zu kommen, Gott willig."

Später im vergangenen Winter wurden mehrere Menschen in einer Reihe von Morden in Ägyptens Sinai-Region getötet, und ISIS-Mitgliedsorganisationen gab dort Verantwortung. Hunderte flohen aus dem Haus der Gewalt.

Dann wurden am Palmsonntag 45 in zwei getrennten Angriffen während der Gottesdienste getötet: Eine Bombe wurde in der katholischen Orthodoxen Kirche von St. Georg in Tanta, die 28 getötet wurde, gezündet. Und während der Patriarch von Alexandria, Papst Tawadros II., Die Göttliche Liturgie sagte An der koptischen Orthodoxen Kathedrale von St. Mark in Alexandria, ein Selbstmordattentäter, der außerhalb der Kirche gezündet wurde und 17, einschließlich sich selbst, tötete.


Der ägyptische Präsident Abdul-Fattah el-Sissi erklärte nach den Anschlägen vom 9. April einen dreimonatigen Notstand, und der Angriff am Freitag fiel in den Zeitrahmen.

Ein Kontrollpunkt in der Nähe des Katharinenklosters in der Sinai-Region wurde auch im April angegriffen, was zu einem Toten und vier Verletzten führte. ISIS beanspruchte die Verantwortung für diesen Angriff.

Die Führer der Kirche boten nach dem Angriff am 26. Mai Gebete an.

Ein Vatikan-Telegramm bot das Beileid von Papst Franziskus an.

"Erstaunlich, um von dem barbarischen Angriff in Zentralägypten und vom tragischen Verlust des Lebens und der Verletzung zu erfahren, die durch diesen sinnlosen Haßschlag verursacht wurde, drückt Papst Franziskus seine innige Solidarität mit all jenen aus, die von diesem gewalttätigen Empörung betroffen sind", sagte das Telegramm.

"Er versichert ihre trauernden Familien und alle, die von seinen leidenschaftlichen Gebeten verletzt worden sind, und er versprach seine fortgesetzte Fürsprache für Frieden und Versöhnung in der ganzen Nation."

Bischof Michael Burbidge aus Arlington, Virginia, sagte in einer Erklärung, dass er wieder "zutiefst traurig über die Nachrichten der Gewalt gegen unschuldige Menschen des Glaubens" ist.

"Dieser Angriff erinnert uns wieder an die schreckliche Verfolgung unserer christlichen Brüder und Schwestern im Nahen Osten und ihr mutiges Zeugnis für ihren Glauben", fuhr er fort. "Ich bitte darum, dass alle Gläubigen in der Diözese von Arlington und Menschen des guten Willens mich im Gebet für die Opfer des heutigen Angriffs begleiten."

Er bat um die Fürsprache von Maria, Königin des Friedens, "für ein Ende von Gewalt und religiöser Verfolgung in der ganzen Welt".

Die US-Bischöfe boten auch Gebete und Beileid an: "Im Namen der Bischöfe der Vereinigten Staaten, im Namen der Katholiken und aller Menschen des guten Willens über unsere Nation, empfehle ich die Seelen derer, die an die liebenden Waffen des Herrn Jesus gestorben sind Und vertraue denen, die verletzt sind, und denen, die um die Umarmung unserer gesegneten Mutter, unsere Frau der Barmherzigkeit, trauern. "

Kardinal Donald Wuerl von Washington, DC, blogging über die Angriffe und sagte: "Unsere Antwort auf diese jüngste Gräueltat ist, sich an unseren Herrn Jesus Christus zu wenden, dessen ewige Liebe über Leiden und Böse triumphiert und die Dunkelheit des Todes in die Morgendämmerung verwandelt neues Leben."

"(W) e sind alle eine menschliche Familie. Wir sind alle zusammen, und wir müssen alle in Solidarität gegen diese Gewalt und das Böse zusammenstehen ", sagte er und betonte, dass wir zwar versuchen zu denken, dass unsere Bemühungen um Veränderung sinnlos sind," wir können nach Gelegenheiten suchen, um zu sprechen Aus, um das Gewissen zu wecken und eine Veränderung des Herzens zu drängen. "

"Zumindest können wir im Gebet beharren", sagte der Kardinal. "Lasst uns beten für die Gaben des Geistes, um uns zu stärken und auch die Herzen von allen zu berühren, um die Gewalt zu stoppen und damit Toleranz und echter Frieden in jedem Land herrschen".
Aktualisiert mit USCCB info um 17:35 Uhr Eastern May 26
http://www.ncregister.com/daily-news/wor...n-bus-attack-in
http://www.catholicnews.com/


von esther10 28.05.2017 00:50

Berliner Diözesanrat will „Marsch für das Leben“ nicht unterstützen
27. Mai 2017


Der Berliner Diözesanrat möchte die Katholiken des Erzbistums nicht zur Teilnahme am diesjährigen „Marsch für das Leben“ aufrufen.

Das berichtet die überregionale katholische Zeitung Die Tagespost. Wie die Zeitung schreibt, lehnte das Gremium bei seiner kürzlich erfolgten Vollversammlung einen entsprechenden Antrag mehrheitlich ab. Wie das höchste Laiengremium des Erzbistums in dieser Woche auf seiner Homepage mitteilte, begründet das Gremium seine Ablehnung damit, dass ein „erheblicher Teil der Befürworter des Marsches für das Leben“

eine „differenzierte Auseinandersetzung“ mit Themen wie Abtreibung oder dem von Teilen der Gesellschaft geforderten ärztlich assistierten Suizid vermissen lasse. Wörtlich heißt es in einer Mitteilung des Diözesanrates vom 24. Mai dazu: „So wird bspw. weder die Not von Frauen nach Vergewaltigung und bei lebensgefährdenden Schwangerschaften in den Blick genommen noch die schwierige Debatte zur Sterbehilfe bzw. die Abwägung zwischen dem freien Willen eines Menschen und dem Schutzanliegen der Gesellschaft. Aus gutem Grund gilt Suizid in Deutschland nicht mehr als Straftatbestand!“

Der „Marsch für das Leben“ findet in diesem Jahr am 16. September statt. Im vergangenen Jahr hatten rund 7.500 Lebensrechtler aus ganz Deutschland an dem Schweigemarsch durch die Bundeshauptstadt teilgenommen. Im Erzbistum Berlin leben mehr als 400.000 Katholiken. Unter den Teilnehmern des letztjährigen Marsches waren auch der Erzbischof von Berlin, Heiner Koch, der Bischof von Regensburg, Rudolf Voderholzer, sowie die Weihbischöfe Matthias Heinrich (Berlin), Dominikus Schwaderlapp (Köln) und Florian Wörner (Augsburg).

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
http://www.katholisches.info/2017/05/ber...-unterstuetzen/


von esther10 28.05.2017 00:47

Fotos von Shoebat: ISIS nimmt Young, Hungernde Kinder und ihre Schnitte Limbs für das Verbrechen ‚Von Betteln für Lebensmittel | URL: http://shoebat.com/2016/10/08/isis-takes...gging-for-food/
Weniger als eine Woche nach dem Massaker in Manchester genannt wird bereits an neuem Terror in Europa.

Es hörte sich ausdrücklich Kinder nicht verschont werden sollte. Der Mann, der am Montag in einem sehr jungen Publikum richtete, wuchs unter Extremisten auf.



„Wissen Sie, dass der Krieg , den wir einen globalen Krieg zu führen. Angriff den Feind so in seinen Häusern, Märkten, Straßen und Plätzen " , wie es in der Aufnahme klingt Sie gestern herausgebracht. Sie taten dies durch den gleichen Kanal wie der opeisingboodschap für das Massaker in Manchester. Wie schon im letzten Jahr, stellt die neue Aufforderung zur Angriff zu Beginn des Ramadan. Diejenigen Fastenmonat der Muslime beginnen heute und Mittel für Extremisten ist eine zusätzliche Motivation , Blut zu vergießen. „Machen Sie diesen Monat einen Fluch für alle Ungläubigen“ , liest der Anruf immer in der Vergangenheit zu einem Anstieg der terroristischen Gewalt geführt hat.

Foto: Skynews
Interessanterweise enthält die Audio-Nachricht, in der eine Spur der jetzt Abu Mohammad Al-Adnani auch geweißt Terror gegen Zivilisten im vergangenen Jahr Rädelsführer ermordet. „Es freut uns noch mehr, wenn Sie nehmen so genannte unschuldig“, die dann deklamierte. Aber während er nur keinen Unterschied zwischen „bewaffnet und unbewaffnet“ zu machen, bat oder „Männer und Frauen“, sind die englischen Untertitel auch speziell Kinder in Sicht enthält. „Geben Sie ihnen zurück, was sie mit unseren Frauen und Kindern zu tun“, so liest sie - erinnert an eine Rechtfertigung für das junge Publikum, das am Montag in den Augen gemacht wurde.
http://www.katholiekforum.net/2017/05/28...-kinderen-niet/

+

ISIS Nimmt Junge, Verhungernde Kinder Und Schneidet Ihre Gliedmaßen Für Das "Verbrechen" Des Bettelns Für Nahrung

von Andrew Bieszad am 8. Oktober 2016 in Featured , General
Charonboat_dot_com_boy_dismemberment_brasil_2

Das islamische Scharia-Gesetz ist brutal und unversöhnlich für alle. In einer jüngsten Brutalität hat ISIS junge Kinder von den Straßen genommen und sie für das "Verbrechen" des Bettelns für Nahrung zerstückelt, weil sie wegen der Zerstörung ihrer Gesellschaft von ISIS verhungern:

Die bösartige Brutalität des islamischen Staates läuft in der syrischen Stadt Raqqa, wo Familien, die aus der Terrorgruppe geflohen sind, die Gliedmaßen der Kinder sagen, werden von den Militanten als Strafe für angebliche Verbrechen abgetrennt.

Eine der Familien, die es geschafft haben zu fliehen, erzählte Sky News, dass die IS-Opfer Kinder wie 11 Jahre alt eingeschlossen haben.

"Alle meine Kinder haben sie gesehen", sagte die Mutter, die nicht genannt wurde, von den Strafen.

Ein solcher 11-jähriger Waisenjunge wurde angeblich gefesselt und hatte seinen Arm von den Radikalen abgehackt, weil er versuchte, eine gestohlene Autobatterie für das Essen zu verkaufen.

Was mehr ist, sagte eine andere Familie, dass sie fast gezwungen waren, ihre 14-jährige Tochter in Ehe mit einem ägyptischen IS-Kämpfer zu verkaufen, der 29. ( Quelle )

Dies ist nicht das erste Mal, dass solche Strafen verwendet werden, wie im Jahr 2011, als Muslime einen LKW benutzten , um einen 8-Jährigen Arm für das "Verbrechen" zu stehlen, um Brot zu stürzen, weil er hungrig war.
http://shoebat.com/2016/10/08/isis-takes...gging-for-food/



von esther10 28.05.2017 00:45

Die Stille und die Worte von Papst BenediktJosé Luis Resto



Voraus Veröffentlichung eines Textes von Benedicto XVI als Nachsatz dienen der nächsten Ausgabe des Buches „The Power of Silence“, cardenal Robert Sarah, hat dazu geführt, einen kleinen Sturm in den Medien. Einige Kommentare behaupten, dass der Papst seinen emeritierten Ruhestand aufgegeben haben würde und vom Berg herab zum Kampf. Gibt es Material für diesen Rummel? Das Wichtigste zuerst.

In den letzten vier Jahren widmete Benedikt XVI ganz zum Gebet für die Kirche seit seinem Ruhestand im Kloster Mater Ecclesiae, in den Vatikanischen Gelände. Seine öffentlichen Auftritte sind außergewöhnlich und Interventionen gewesen, schlank und gut Maßnahmen. Viele von ihnen sollten ihren Gehorsam und innige Freundschaft zu seinem Nachfolger, Papst Francisco zeigen. In jedem Fall wird die Papst Emeritierung nicht in der Kirche definiert, sondern im Fluge braut. Benedikt sagte er wie ein Mönch leben wollte und hat so getan, aber die Mönche sprechen bei vielen Gelegenheiten. Francis Pope selbst hat Sie eingeladen, gesehen und gehört immer häufiger werden. Bisher hatte niemand den Aufschrei durch die verschiedenen Interventionen des Papstes Emeritus setzen, obwohl einige wichtige Themen unter dem Aspekt der theologischen und pastoralen Ansicht gespielt haben.

Der Text, den ein Stein des Anstoßes ist Teil der Reflexion über die Liturgie Joseph Ratzinger, eine der tragenden Säulen seiner theologischen Arbeit geworden ist. In diesem Fall ist es ein kurzer, aber wesentlicher Punkt, um den Wert der Stille, im Einklang mit der Arbeit des Präfekten der Kongregation für den Gottesdienst und die Disziplin der Sakramente, der guineischen Kardinals Robert Sarah. Benedicto XVI kehrt auf ein Problem, das mit Nachdruck, zum Beispiel in seiner Trilogie über Jesús de Nazaret behandelt hat: historische und sprachliche sicherlich notwendig Konkurrenz ist nicht genug zu verstehen, die Schrift. Manchmal sogar ein Überschuss an Wortschwall, die es schwierig macht, um seine Bedeutung geben erzeugt. Was fehlt, ist „das Schweigen Jesu eintritt, der sein Wort geboren wird.“

Benedikt sagt, überrascht mich niemand sagen, dass „Spezialwissen kann letztlich das Wesen der Liturgie ignorieren, wenn sie auf nicht beruht man mit der betende Kirche zu sein, das Lernen immer wieder die Herr selbst, was die wahre Anbetung. " By the way, ich denke, Francisco Punkt für Punkt zeichnen, was er seinen Vorgänger geschrieben hat, darunter schwere Kritik an der charloteo, die oberflächlich und sogar Vergiftungen, viele Bereiche des Lebens der Kirche zu machen endet.

All dies jedem seltsam, obwohl einige es nicht mögen, weil Joseph Ratzinger sagen, es 50 Jahre dauert. Das Problem ist, dass am Ende, emeritierter Papst auf die Figur von Kardinal Sarah ein öffentliches Lob macht, und das hat schon zu viel gewesen. Vor allem für diejenigen gewidmet Karten von guten Hirten zu verwalten, mit seiner besonderen und sektiererische Maß dafür, ob ein Bischof, Kardinal oder einfach gläubiger Christ die Norm erfüllt oder muss in der ruchlosen Reihe von feuerfesten Materialien ausgerichtet werden, Ungehorsam und ultramontanos. Sarah ist seit langem in dieser Liste enthalten sind, und Sie teilen nicht alles, was er tut und sagt, der guineischen Kardinal Ungerechtigkeit und Bosheit dieser Zuordnung zu beobachten. Natürlich ist sein Fall nicht eindeutig.

Die Sache ist noch bizarrer, wenn man bedenkt, dass Sarah bis zum Jahr 2014 über den Päpstlichen Rat Cor Unum Vorsitz, Datum, an dem Francisco den Vatikan Ministerium in Auftrag gegeben, die Pflege der Liturgie nimmt. Offensichtlich hat der Papst konnte in ihr Land zurückgeschickt oder eine andere Zuordnung begangen zu haben, aber beschlossen, ihn zu setzen genau dort, etwas, das Benedicto XVI begrüßt. Wie gezeigt, ist eine enorme emeritus Intrusions Papst.

Wie Recht auf dauerhaft bestehen Francisco auf der destruktiven Natur der Klatsch, der Lästern und ideologischen Klassifikationen. Aber beruhigen jeder. Dieser Sturm wird nicht nur elektrisches Gerät. Die Kirche wird seinen Weg zwischen Tröstungen und Stolpern, angeführt von Francisco, dem aktuellen Nachfolger von Peter weiter. Und ein nonagenarian Mönch Theologe auch weiterhin für sie in der Stille zu beten. Er ist bereits außerhalb der Reichweite von tieffliegenden einige Bemerkungen
http://www.paginasdigital.es/v_portal/in...drel=5098&usm=$|$idusuencrip$|$

von esther10 28.05.2017 00:45

DIE ÜBERWINDUNG DER SÜNDE UND DES TODES, DEN TEUFEL UND DIE WELT



Christus steigt glorreich in den Himmel mit Leib und Seele
„Dein Herz erschrecke ... In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn ich weg bin, und ich habe die Stelle vorbereitet, werde ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, dass, wo ich bin kann man auch sein „(Joh 14,1-3)

28/05/17 01.29
( InfoCatólica ) Heute wir feiern mit Freude das Hochfest der Himmelfahrt des Herrn, und bei dieser Gelegenheit wir reproduzieren die Reflexion von St. Augustine an diesem besonderen Tag.

St. Augustine, Predigt der Himmelfahrt des Herrn (Mai 98, 1-2)

Unser Herr Jesus Christus aufgefahren in den Himmel auf einem Tag wie heute; unser Herz auch mit ihm steigen .

Hören Sie sich die Apostel: „Da Sie wurden mit Christus auferweckt, versuchen , die Dinge oben, wo Christus ist , auf der rechten Seite sitzt Hand Gottes; danach streben , um die Dinge , die sind oben, nicht das Land . Und als er , ohne von uns zu verlassen bestieg, sind wir schon da mit ihm, auch wenn sie noch nicht in unserem Körper , was versprochen wurde. "

Er wurde bereits über den Himmel erhoben ; aber immer noch leidet sie auf der Erde alle Jobs , die wir , die Mitglieder sind, die Erfahrung. Was bezeugt , als er sagte: „Saul, Saul, warum du mich verfolgen? Und auch , sagte er, ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben . "

Warum nicht lassen Sie uns auf der Erde streben, so dass durch den Glauben, Hoffnung und Liebe, mit der wir sind mit ihm vereint, und wir ruhen mit ihm im Himmel ? Während er dort ist, ist er immer noch bei uns; und wir, während wir hier sind, können wir sein und dort mit ihm. Er erkennt , dass mit seiner Gottheit, seine Macht und seine Liebe; Wir aber, obwohl wir es nicht , als er mit der Gottheit durchführen, ja können wir von der Liebe zu ihm .

Er hatte nicht vom Himmel wegbewegen, als er zu uns kam; keiner von uns, als er kehrte zu ihm zurück. Er selbst ist, der sagt, er war da, während ich hier war „niemand in dem Himmel aufgestiegen ist, aber er, der vom Himmel herabgestiegen ist, der Sohn des Menschen, der im Himmel ist.“

Dies bezieht sich auf die Einheit als unser Kopf ist, und wir seinen Körper . Und niemand außer ihm sagen konnte, da wir mit ihm identifiziert, unter ihm, uns zuliebe wurde Menschensohn, und wir, für ihn, wurden Kinder Gottes gemacht [...] deshalb ist Christus ein Körper nach oben gemacht von vielen Mitgliedern.

Es fiel daher vom Himmel um Gnade, aber nicht mehr allein ging, da wir auch in ihm durch die Gnade bekam . So stieg allein Christus, aber nicht mehr belief sich. Nicht , dass wir verwechseln die Würde des Kopfes mit dem Körper, aber wir behaupten , dass die Einheit von dem ganzen Körper sehnt es wird nicht von seinem Kopf getrennt werden
http://infocatolica.com/?t=noticia&cod=2...2ee34cb2a9e963c
+
http://infocatolica.com/blog/infories.php/pseudoterapias/


von esther10 28.05.2017 00:42




Berührung des Todes: Ansteckung und jugendlicher Selbstmord

Mary Pesarchick • Mai 28, AD2017 • 0 Comments Kommentare0 Comments

Da Netflix begann, die Serie zu lüften, 13 Gründe, warum , das Thema Selbstmord, vor allem bei Jugendlichen, hat sich zu einem prominenten Thema der Konversation bundesweit. Die aktuellen Statistiken in den Vereinigten Staaten sind grimmig.

Das Center for Disease Control (CDC) berichtet, dass die Zahl der Selbstmorde in den Vereinigten Staaten in 30 Jahren auf dem höchsten Niveau ist. Der Bericht von 2016 ergab eine Zunahme der Zahl der Selbstmorde um 24% von 1999 bis 2014, wobei die stärkste Zunahme nach 2006 auftrat. Beunruhigt ist der Selbstmord nun die dritthäufigste Todesursache bei Personen im Alter von 10-14 Jahren und die zweite unter den Personen im Alter 15-34 Jahre. ( New York Times, 22. April 2016 )

Präventionsexperten kämpfen, um eine Erklärung für diese schockierende Eskalation in der Selbstmordrate zu finden. Es ist eine wohlbekannte Tatsache, dass mehr als 90 Prozent der Menschen, die sich selbst töten, eine psychische Störung haben, sei es Depression, bipolare Störung oder eine andere Diagnose. Natürlich gibt es eine Reihe von Ursachen für Depressionen , die es notwendig, mehrere Faktoren zu lösen, anstatt ein bestimmtes Problem zu lösen.

Die katholische Kirche versteht auch, dass die meisten von denen, die ihr eigenes Leben nehmen, nicht gut sind und diese Krise mit Mitgefühl betrachten:

CCC 2281 Selbstmord widerspricht der natürlichen Neigung des Menschen, sein Leben zu bewahren und zu verewigen. Es ist ernsthaft gegen die gerechte Selbstliebe.

CCC 2283 Wir sollten nicht an der ewigen Rettung von Personen verzweifeln, die ihr eigenes Leben genommen haben. Auf Wege, die ihm allein bekannt sind, kann Gott die Gelegenheit zur heilsamen Umkehr bieten. Die Kirche betet für Personen, die ihr eigenes Leben genommen haben.

Natürlich sind die Selbstmordzahlen bei Jugendlichen für die Kirche, die Eltern, die Schulverwalter und die Angehörigen der psychischen Gesundheit sehr ernst. Obwohl Jugendliche viele der gleichen psychologischen Fragen wie die erwachsene Bevölkerung erleben, hat die Forschung einen Faktor, genannt Ansteckung, die Jugendliche mit einer viel höheren Rate im Vergleich zu älteren älteren Populationen betrifft, identifiziert.

Was ist Ansteckung?

Selbstmordanfälligkeit ist die Exposition gegenüber Selbstmord- oder Selbstmordverhalten in der eigenen Familie, der Peer-Gruppe oder durch mediale Berichte über Selbstmord und kann zu einer Erhöhung des Selbstmord- und Selbstmordverhaltens führen. Eine direkte und indirekte Exposition gegenüber suizidalen Verhaltensweisen zeigte sich einer Zunahme des suizidalen Verhaltens bei Selbstmordgefährten, insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. ( Hhs.gov )

Das Wort Ansteckung kommt aus dem lateinischen Wort contagio bedeutet "und aus der Berührung ." Obwohl der Begriff in der Regel bezieht sich auf die Ausbreitung der Krankheit, die Tatsache, dass Selbstmord ansteckend ist und kann auf andere Menschen übertragen werden, wurde im Jahr 1990 von den Forschern Marilyn Gould et al An der Columbia University. Darüber hinaus zeigte eine Follow-up-Studie von den gleichen Forschern, dass Menschen im Alter von 15-19 sind zwei-bis viermal mehr anfällig für Selbstmord Ansteckung als Menschen in anderen Altersgruppen.

Wenn diese Ansteckung auftritt, ist es möglich, dass sich ein Cluster entwickelt hat.

Ein Selbstmord-Cluster ist definiert als multiple suizidale Verhaltensweisen oder Selbstmorde, die in einen beschleunigten Zeitrahmen fallen und manchmal innerhalb eines definierten geografischen Gebiets. [Wieder] Studien haben gezeigt, dass Jugendliche am meisten betroffen sind. (Olson, Robert, 2013, "Suicide Contagion & Cluster" )

Eine gemeinsame Untergruppe von Selbstmord-Clustern sind diejenigen, die durch Medienberichterstattung von Selbstmord-bezogenen Geschichten erstellt und werden als "Massencluster" bezeichnet.

Massencluster beziehen sich auf Selbstmorde, die in der Zeit, unabhängig von der Lage, gruppieren und oft mit Medienberichten über einen Selbstmord zusammenhängen, vor allem die einer Berühmtheit ( Gould, Jamieson und Romer, 2003 ).

Ein berühmtes Beispiel ist, was nach dem Selbstmord der Schauspielerin Marilyn Monroe im Jahr 1962 stattgefunden hat. In den Monaten nach ihrem Tod gab es fast einen Anstieg von 12% in der Selbstmordrate in den Vereinigten Staaten.

Begrenzung des Einflusses von Massenmedien

I n , um die Anzahl solcher „Nachahmer“ Todesfälle zu minimieren , Regierungsbehörden und psychiatrischen Verbänden entwickelten Richtlinien für Reporter zu folgen , wenn Nachrichten Deckung solcher , die , die sich selbst töten. Zum Beispiel berät die American Foundation for Suicide Prevention Journalisten zu vermeiden

Sensationierung mit starken Schlagzeilen oder prominenten Platzierung der Geschichte in der Zeitung oder Sendung.

Einschließlich Fotos / Videos von der Lage oder Art des Todes, trauernde Verwandte und / oder Freunde oder der Beerdigung.

Erforschung oder Berichterstattung über den Selbstmord, als ob es ein Verbrechen wäre, aber um es als eine öffentliche Gesundheit Problem zu behandeln. Artikel sollten Listen von Warnzeichen, Hotline Telefonnummern und Orte für die Beratung zu gehen.

Massenmedien haben sich in den meisten Fällen gewissenhaft an diese Richtlinien gelegt, wenn sie Selbstmordattentaten von Prominenten und Nicht-Prominenten melden. Allerdings, was übersehen wurde, ist die beträchtliche Menge an Forschung im Zusammenhang mit fiktiven Programmierung, die Menschen, die ti wählen, um ihr eigenes Leben zu beenden. Diese Studien zeigen, dass fiktionale Konten potenziell ebenso schädlich sind wie ihre realen Gegenstücke (Gould et al., 1271). Bedauerlicherweise sind die Vorsichtshinweise für fiktive Programme noch weit verbreitet. Das Fehlen jeglicher definierter Grenzen stellt ein bedeutendes Problem für die Produzenten von Shows wie 13 Gründe dar, warum wer ein Gleichgewicht zwischen der bürgerschaftlichen Verantwortung und ihrem Wunsch, hohe Ratings zu erzielen, ziehen muss.

Es ist die Meinung vieler Kritiker, dass das Gleichgewicht zugunsten der Ratings gekippt wurde.

13 Gründe warum

Basierend auf dem Roman von Jay Asher, 13 Gründe, warum erzählt die Geschichte von einem Teenager, Hannah Baker, der aus mehreren Gründen gezwungen ist, ihr eigenes Leben zu nehmen. Sie hinterlässt 13 Audio-Bänder mit Nachrichten f die Einzelpersonen, die sie glaubt, beeinflusst ihre Entscheidung, die offenbart wird, wie jede Episode entfaltet . Obwohl Hannah ein fiktiver Charakter ist, erlebt sie mehrere traumatische Ereignisse, die den heutigen Jugendlichen traurig vertraut sind. Die Handlung zeigt grafisch Mobbing, Cyberbullying, sexuelle Übergriffe und Depressionen.

Trotz der berichteten Sensibilität der Produzenten, die Sensation zu vermeiden, zeigt eine Kritik, die im Rolling Stone Magazin (April 2017) erschien, auf Aspekte von 13 Gründe, warum sie ihren Tod idealisieren. Der Verfasser, Alexa Curtis, schreibt

[In] wirkliches Leben, wenn jemand Selbstmord begeht, endet ihre Geschichte dort. 13 Gründe, warum sie die Geschichte von Baker nicht beenden konnten, da sie durch die Bänder lebt. Wir werden durch das Drama des Selbstmords und nicht den eigentlichen Selbstmord selbst fasziniert.

Die Verwendung der aufgenommenen Nachrichten erlaubt es dem Betrachter nicht, "die völlige Leere und Trauer zu sehen, die auftreten, nachdem jemand Selbstmord begangen hat." Darüber hinaus weist Curtis darauf hin, nirgendwo in der Geschichte gibt es eine Präsentation der Vorteile von Therapie- oder Unterstützungsgruppen, Die Zuschauer von alternativen Lösungen zur Selbstverletzung informiert haben könnten.

Vielleicht die umstrittenste Entscheidung, die von den Produzenten von 13 Gründe gemacht wurde, um grafisch auf dem Bildschirm die Tat von Hannah zu töten, die sich selbst tötete. Obwohl einer der Schriftsteller der Show, Nic Sheff, die Entscheidung in einer op-ed für Vanity Fair verteidigt , viele Angst, die Szene wird ein How-to für at-risk Teens werden. Sicherlich, angesichts der leichten Zugang zu den Internet von den meisten Jugendlichen besessen, ist es eine Szene, die immer wieder angesehen werden kann, ohne den Nutzen der erwachsenen Kenntnisse oder Aufsicht.

Die Auswirkungen des Arztes unterstützten Selbstmord

Zusätzlich zu jenen Faktoren, die hier diskutiert werden, gibt es eine weitere Quelle dieser Ansteckung, die nicht weithin berichtet wurde, obwohl sie einen der stärksten Einflüsse ausüben kann - die Wirkung der Legalisierung des arztassistierten Selbstmords (PAS).

Im Jahr 2015 zeigte eine Studie, die im Southern Medical Journal veröffentlicht wurde, eine signifikante Korrelation zwischen der Legalisierung von Arzt-unterstützten Selbstmord und Erhöhungen der Gesamt-Selbstmordrate. Wie von Melody Wood für das Daily Signal berichtet, nahmen die Forscher Selbstmordraten von Staaten an, die bereits PAS - einschließlich Oregon, Washington und Vermont - legalisiert haben und verglichen sie sowohl mit den Raten in den gleichen Staaten, bevor PAS legalisiert wurde, als auch auf die Preise In Staaten, wo es noch nicht legal ist. Sie stellten fest, dass "die Legalisierung von PAS mit einer 6,3-prozentigen Erhöhung der Gesamt-Selbstmorde verbunden war." Darüber hinaus kommentierten die Forscher, dass "die Einführung von PAS scheinbar mehr Selbstverletzungen verursacht, als sie hemmt" (Wood, 2015).

Unglücklicherweise ist diese Forschung weitgehend ignoriert worden, weil die Unterstützung für den Arzt-unterstützten Selbstmord Teil einer größeren politischen Agenda geworden ist. Was schlimmer ist, bei der Bemühungen um die Förderung von PAS, Massenmedien, die oftmals die üblichen Vorsichtsmaßnahmen für die Meldung eines selbstverschuldeten Todes vernachlässigen. Artikel auf Websites wie Yahoo News neigen dazu, diese "mutigen" Entscheidungen zu feiern, wie die von der Bretagne Maynard gemacht , mit Videos und leuchtenden Zeugnissen, die den Selbstmord als eine mitfühlende und friedliche Lösung beten. Sicherlich ist es genug, um einen Teenager zu verwirren, wenn nicht zu ermutigen, nach Gründen zu suchen, um ihr eigenes Leiden durch Selbstzerstörung zu beenden.

"Jeder Selbstmord ist tragisch"

Die schreckliche Anzahl von Selbstmorden, vor allem bei Jugendlichen, sollte ausreichen, um die Gesellschaft so schnell wie möglich auf eine Lösung zu bringen. Die Entwicklung effektiver Strategien zur Identifizierung von Depressionen und psychischen Erkrankungen und drastische Verringerung von verschärfenden Faktoren wie Mobbing sind absolut notwendig, aber wird Zeit in Anspruch nehmen. Da "die Existenz der Selbstmordanpassung nicht mehr in Frage gestellt werden sollte", dass sichergestellt wurde, dass sowohl fiktive als auch nicht fiktive Berichte von Menschen, die ihr eigenes Leben nehmen, mit den gleichen sorgfältigen Richtlinien übereinstimmen, ein offensichtlicher Ort zu beginnen und leicht zu erledigen wäre (Gould et Al, 2003). Dies würde dazu beitragen, die Probleme zu lösen, die durch die rasche Verbreitung von Informationen und Inhalten durch soziale Medien entstehen.

Schließlich muss die Gesellschaft ihre unzusammenhängende Haltung gegenüber dem Selbstmord konfrontieren . Für das 2016 Respect Life Programm veröffentlichte die United States Conference of Catholic Bishops (USCCB) eine Broschüre mit dem Titel "Every Suicide is Tragic". Es kommt zu dem Schluss:

Unsere Gesetze prägen kulturelle Einstellungen zu bestimmten Verhaltensweisen und beeinflussen soziale Normen. Gesetze, die gestützten Selbstmord erlauben, vermitteln die Botschaft, dass unter besonders schwierigen Umständen einige Leben nicht lebenswert sind. Diese tragisch falsche Botschaft wird nicht nur von denen mit einer endgültigen Krankheit gehört, sondern von jeder Person, die mit der Versuchung kämpft, sein Leben zu beenden.

Wir entmutigen keinen Selbstmord, indem wir es unterstützen.

Wenn Sie oder jemand, den Sie wissen, erwägt, ihr eigenes Leben zu nehmen, gibt es Hilfe. Die National Suicide Prevention Hotline ist rund um die Uhr mit kostenloser und vertraulicher Unterstützung von ausgebildeten Beratern erhältlich. Rufen Sie 1-800-273-8255 an.
http://www.catholicstand.com/touch-death...n-teen-suicide/

+++++

Meine persönliche Meinung...von Anne.

Das kommt alles vom Teufel, er versucht das alles um die Jugend in die Hölle zu ziehen.
er kommt auf alle möglichen Iden.

Zuerst werden die Jugendlichen duch Atheisten, Satanisten usw. zur Todsünde verführt, (SEX usw...) dann hat er sie schon in den Krallen und dann mit Todsünden belastet ...wo es heute viele machen, auch durch die Satanisten und dann durch Satan zum
Sterben verführt.....sie sterben lassen, durch Selbstmord, ja so versucht Er sie hinab zu sich, in die Hölle zu ziehen....schrecklich!!!°

http://www.katholisches.info/2017/05/kar...ist-nicht-leer/

Leider, leider wird heutzutage den Jugendlichen und Kindern kaum mehr was vom Himmel und der Ewigkeit gelehrt und erklärt...solch eine große und schwere Schuld möche ich nicht auf mich nehmen....

Es wird von der Seite der Kirche von Papst und den Klerikern, nichts unternommen, dass wieder christliche Generation heranwächst.

Gott sei Dank, gibt es doch noch einige wenige Kardinäle, Bischöfe und auch Priester, die noch anders denken und handeln, wie es Gott und die Gottesmutter haben wollen....Gott segne sie...Leider sind es nur wenige, oder : manche trauen sich nicht mehr, die Kinder und Jugend wieder Christlich zu erziehen, weil sie oft selbst nicht mehr daran glauben...

Auch von der Kanzel hört man da kaum mehr etwas...Auch große Schuld.

Die Dame sagte ja, sie kann den Arm ihres Sohnes nicht mehr zurückhalten, wenn keine Bekehrung.

Oh wehe uns

P.S.
Die Gottesmutter hat ja den drei Seherkindern von Fatima die Hölle gezeigt, und sie sagten, es wäre dort so schrecklich, sie wären durch den Anblick gestorben, wenn die Himmelsmutter ihnen zuvor nicht den Himmel versprochen hätte.

Anne.
(Admin, von diesem Blog)

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs