Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Nur eine Anmerkung: Der Papst habe gesagt "ich werde keine Kinder sagen, weil der Teufel keine hat", er meint also, der Teufel habe keine Kinder. Das ist aber falsch. Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Also: - Kennt der Papst das Evangelium nicht? - Denkt er dass, er es besser weiß? - Redet er Unfug, weil er unzurechnungsfähig ist? (hat...
    von Uli in Papst sagt am Vorabend des Mis...
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 27.10.2018 00:27

Der Papst und die polnischen Bischöfe.

Der Präsident der Polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanislaw Gadecki, gab kurze Erklärungen über das Treffen mit den Bischöfen der Nation hinter verschlossenen Türen.



MARCO TOSATTI 2016.07.30
Der Präsident der Polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanislaw Gadecki, gab kurze Erklärungen über das Treffen mit den Bischöfen der Nation hinter verschlossenen Türen.

Es gab keine vorbereitete Rede, und laut dem, was LifeSiteNews berichtet, sprach der Papst vor allem über das Problem der Gemeinschaft für die Geschiedenen und wieder Verheirateten. Der polnische Episkopat, am Vorabend des Besuchs zum Weltjugendtag. "Der Heilige Vater hat gesagt, dass die allgemeinen Gesetze in jedem Land sehr schwer anzuwenden sind, und deshalb spricht er von Dezentralisierung", enthüllte Gadecki.

Aus diesem Grunde ist der Papst, nach Gadecki, sagte er, dass die Bischofskonferenzen „auf eigene Initiative könnten nicht nur die päpstlichen Enzykliken interpretieren, sondern auch, ihre eigene kulturelle Situation spezifische Fragen angemessen behandeln zu beobachten.“ Im Apostolischen Amoris Laetitia, schrieb der Papst, dass nicht alle Diskussionen über Fragen der Lehre, moralischer und pastorale Notwendigkeit, durch eine Intervention des Magisterium gelöst werden, sondern dass jedes Land oder Region kann Lösungen finden, die seine Kultur am besten geeignet sind und sind sensibel für seine Traditionen und lokalen Bedürfnisse ". Diese Passage führte zu Verwirrung.

Kardinal Arinze, ehemaliger Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst, sagte, dass die Ortskirchen von Rom aus nichts anderes lehren können, ohne die Einheit der Kirche zu gefährden. "Die Zehn Gebote unterliegen keinen nationalen Grenzen". Selbst einige Kanonisten haben diesbezüglich Vorbehalte geäußert, die die Einheit der Sakramente gefährden könnten.
http://www.lastampa.it/2016/07/30/blogs/...Q8L/pagina.html
Alle Artikel

von esther10 27.10.2018 00:26




Afrikanische Bischöfe widersetzen sich dem "LGBT" in der Jugendsynode, aber die Deutschen versuchen vielleicht, sie "einzuschmuggeln"
ROM, 24. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Die Bischöfe Afrikas widersetzen sich entschieden dem Druck, die homosexuelle Agenda in die Jugendsynode aufzunehmen. Ein Bischof aus Kamerun sagt, dass "99,9%" der Jugendlichen in seiner Diözese nicht wissen was "LGBT" bedeutet.

Auf der heutigen Pressekonferenz der Synode fragte LifeSite Bischof Andrew Nkea Fuanya von Mamfe, Kamerun, ob die Bischöfe Afrikas besorgt seien, dass das Akronym "LGBT" in das endgültige Dokument der Synode einfiele. Wir fragten ihn auch, ob sich die Bischöfe des Kontinents Gedanken über die ideologische Kolonisierung und die möglichen Auswirkungen auf Afrika machen, wenn die Bischöfe der Welt sich nicht der mächtigen "LGBT" -Lobby widersetzen.

Anfang der Woche sagte Bischof Fuanya , er glaube nicht, dass irgendein Bischof von Afrika für irgendeinen Artikel stimmen wird, der "LGBT" enthält. "Wir werden nicht dafür stimmen. In unserer Gruppe sagten wir, wenn Sie über Homosexualität sprechen wollen, beziehen Sie sich auf diese Nummer des Katechismus der Katholischen Kirche ", sagte er dem Nationalen Katholischen Register.

Auf der vatikanischen Pressekonferenz am 24. Oktober sagte Bischof Fuanya "kategorisch", dass, wenn er 1000 Jugendliche in seiner Diözese mit einem Dokument mit dem Akronym "LGBT" vorstellte, "99,9% Prozent ihre Hände erheben und fragen:" Was ist das? ""

"Ich werde mir Zeit nehmen müssen, etwas zu erklären, mit dem ich nicht vertraut bin", fügte er hinzu und sagte: "Ich würde keinen Artikel wählen, der" LGBT "hat.

Fuanya sagte, dass die Synode nicht "Probleme von bestimmten Kontinenten oder bestimmten lokalen Kirchen löst", sondern "die Kirche von einem globalen Standpunkt aus betrachtet".

Der kamerunische Bischof prangerte auch die ideologische Kolonisierung Afrikas an und sagte, "einige westliche Regierungen", "Finanzierungsagenturen" und "Druckgruppen" böten Afrika Hilfe, "binden sie aber an diese Akronyme" und die Akzeptanz von Abtreibung und homosexueller Ehe.

Diese Regierungen und Agenturen sehen in der Kirche die "einzige Stimme, die sich gegen diese Politik ausspricht", sagte Fuanya. "Wenn wir anfangen, eine bestimmte Sprache zu gebrauchen", erklärte er, "dann greifen sie das auf und spielen es der Kirche vor", indem sie sagen: "Die Kirche kritisiert" oder "sieh an, was die Kirche sagt" oder "schaue was die Kirche tut. "

"Wir können Regierungen und Finanzierungsgruppen nicht in die Hände spielen", sagte er.

Schauen Sie sich den Austausch hier um 45:24 Uhr an



In seinen jüngsten Anmerkungen zum Register sagte Bischof Fuanya, dass die "LGBT" -Lobby "in Afrika vorerst kein Thema" sei, und fügte hinzu: "Lasst uns also nicht etwas in der Kirche legitimieren, das kein universelles Problem ist."

"Die Kirche darf in moralischen Fragen nicht vor der Wahrheit zurückschrecken", fügte der kamerunische Bischof hinzu. "Ob es den Jugendlichen gefällt, oder es den Journalisten gefällt, oder es den Mächtigen gefällt, sollte die Kirche niemals vor der Wahrheit zurückschrecken. Und das ist meine Stärke. "

Kardinal Reinhard Marx, Präsident der Deutschen Bischofskonferenz und einflussreiches Mitglied des C9-Kardinalrates von Papst Franziskus, war heute bei der Pressekonferenz und hat eine unaussprechliche Äußerung ausgesprochen, als Bischof Fuanya sagte, dass 99,9% der jungen Leute in seiner Diözese Ich weiß was "LGBT" ist.

Obwohl Kardinal Marx die Frage nicht gestellt wurde, meinte er, dass "die Frage der Sexualität nicht in einem ideologischen Kampf ausgenutzt werden sollte", und fügte hinzu, dass Sexualität "ein Thema für eine ganze Synode sein könnte".

"Wir haben Lobbies auf jeder Seite", sagte er.

Marx sagte auch, er sei "irritiert", dass er über Sexualität und Homosexualität befragt werde und sagte: "Ich bin überrascht, dass mir immer Fragen über dieselben Dinge gestellt werden, als ob dies der Kern von Jesu Botschaft wäre."

Kardinal Marx antwortete heute auch auf eine Frage, in der er seine Seelsorge für "LGBT" -Gruppen pries, aber sagte, dass "Homosexualität in der Synode keine zentrale Rolle spiele". "Dies ist eine Synode über junge Menschen, nicht über Sexualität", sagte er.

Aber es zeichnet sich ab, dass die deutsche Sprachgruppe sich bemüht, die homosexuelle Agenda unter dem Deckmantel der anderen Sprache "einzuschmuggeln", und indem sie das viel verleumdete Instrumentum laboris wieder auferstehen lässt , das das geladene Akronym "LGBT" enthält.

Heute diskutierten die Synodenväter den Entwurf des Schlussdokuments auf dem Boden der Synodenhalle und reichten Änderungsanträge zum Text ein. Am Samstagmorgen erhalten sie den endgültigen Text und hören ihn in italienischer Sprache mit Simultanübersetzung. Am Samstagnachmittag werden die Synodenväter Absatz für Punkt über das endgültige Dokument abstimmen, wobei jeder Artikel eine Zweidrittelmehrheit erfordert.
https://www.lifesitenews.com/news/africa...ay-try-to-smugg
+
https://www.vaticannews.va/de/vatikan/ne...ers-werden.html
+
https://katholisches.info/2018/10/24/wid...interkommunion/+
+
https://katholisches.info/2018/10/23/pas...empfang-werben/
+
https://katholisches.info/2018/10/27/zwi...ger-erklaerung/

von esther10 27.10.2018 00:24

Synode. Jemanden, der die Kontrolle hat, wie die FANS abgestimmt haben. Und dann ...
25. Oktober 2018 Veröffentlicht von wp_7512482 28 Kommentare -

Marco Tosatti
Wir haben wenig oder nichts mit der Synode zu tun; wir entschuldigen uns bei den Lesern von Stilum Curiae, aber wie Sie gesehen und gelesen haben, schien das dringlichste Geschäft und die neusten Nachrichten im Vergleich zu der Flut von Worten dieser Versammlung zu drücken. Wir haben es heute, einige Tage vor der Abstimmung über das Schlussdokument, damit zu tun, dass wir einen Freund, eine bemerkenswerte Persönlichkeit der Kurie, getroffen haben, der uns an den Stimmungen zwischen Bischöfen und Kardinälen teilhaben ließ.

http://www.lastampa.it/Blogs/san-pietro-e-dintorni

In der Realität sind viele davon überzeugt, dass das Dokument für einige Zeit in seinen wesentlichen Zeilen bereit ist; "Dann verbreite hier und da ein paar Sätze, die von einem Eingriff übernommen werden, und tue es wie in der Küche als Puderzucker auf Kuchen".

Natürlich gibt es immer Möglichkeiten, die zusätzlich zu dem Puderzucker im Text Wege finden, weniger unschädliche Substanzen einzutragen, und weiter unten berichten wir, was Edward Pentin vom Nationalen Katholischen Register schreibt, das mehr als eine Beobachtung zu tun hat; auch bezüglich des Akronyms LGBT, heimlich eingeführt (aber von welcher kleinen Hand? Das wurde nie geklärt) im Instrumentum Laboris, und verteidigt vom Großen Synodendirektor, Karte. Baldisseri. Laut unserem Freund möchte die Mehrheit jedoch nicht das Akronym LGBT erwähnen.

Dann gibt es eine interessante Notation, die Bände über das freie und brüderliche Klima der gegenwärtigen Kirche spricht: "Es wird befürchtet, dass das Sekretariat wissen wird, wie wir abstimmen werden, weil wir mit demselben Instrument stimmen, mit dem wir jeden Morgen die Anwesenheit registrieren und es gibt die Nummer des Ortes an, der dem Namen entspricht ". Und natürlich gäbe es Konsequenzen für diejenigen, die anders als die Wünsche und Wünsche des Gipfels wählten. Die Ähnlichkeit mit einer Volksversammlung der Chinesischen Volksversammlung wird stärker. Wird es eine Wirkung des kulturellen Austauschs und der Vereinbarung mit XI Jinping sein?

Der Vorschlag für ein Dikasterium für junge Menschen fand keinen Konsens. "Ein Minderheitenvorschlag, weil es bereits ein Dikasterium für die Laien mit einem Büro für junge Menschen gibt. Entia non sunt multiplicanda. Es könnte der Vorschlag einer ständigen Kommission auf der Ebene der Pfarrei der Diözese des Heiligen Stuhls sein ". Und dies scheint angesichts der Liebe des Pontifex, der für die Kommissionen regiert, keine abstruse Hypothese zu sein.

Das allgemeine Gefühl ist, dass die Synode zu groß und bedrückend eine Maschine geworden ist. Es würde weniger Leute brauchen. Eine Person pro Land. Eine vorherige Konsultation per Post zwischen den Bischöfen, die Versammlung der verschiedenen Vorschläge und dann die Lieferung des Magerzeugnisses an die Väter, um für nur zwei Wochen wiedervereinigt zu werden.

Unter einigen Vätern sind Aufzeichnungen - dies für die Minutenchronik der Synode, in Bezug auf den Skandalsturm, der die Kirche traf - Verunsicherung über die Anwesenheit der Kardinäle Cupich, Farrel und Maradiaga. "Wir reden auch über den Ersatzmann", erzählte uns sein Freund. Offenbar lasen sie, was der Espresso schrieb, und der Daily Faith, der den Brief der Laien von Maracaibo an Mons. Pena Parra.

Laut Edward Pentin zwei Kapitel im Entwurf des Abschlussdokuments würde Synodalität gewidmet werden, (das heißt, das Modell der Regierung Stil anglikanischen Kirche) wurde, auch wenn das Thema kaum in einer Synode berührt, die auf junge Menschen zentriert war werden. In der Praxis eine "permanente Revolution" in der Kirche. Wenn wir an die herausragenden Maoisten der permanenten Revolution denken, brauchen wir nicht glücklich zu sein ...

Statt Akronym auf Homosexualität und LGBT, gesponsert von Aktivisten James Martin, SJ, nach Pentin Sie mit der „Qualität der zwischenmenschlichen Beziehungen“, und mit "durch Ersetzen der Abkürzung, die Welt, um das Problem würden studieren die Notwendigkeit, "Anthropologie zu klären" oder den Begriff "neue Anthropologie" zu verwenden. Und um eine kleine Auswahl zu schaffen, möchten wir vorschlagen, dass das Schlussdokument in Kontinuität mit dem Instrumentum Laboris, dem Arbeitstext der Synode, der den Begriff LGBT verwendet, gelesen werden sollte ....

Sandro Magister stellt sicher , dass es keine Überraschungen sollte in diesem Bereich, wie er vor ein paar Tagen geschrieben, und vielleicht der Papst, von dem wir wissen ein wenig ‚smart ist, verstand er, dass zu diesem Zeitpunkt mit dem klerikalen Problem der Homosexualität weit verbreitet und verknüpft Bei den Missbräuchen wäre die Einfügung der Zollabfertigung der homosexuellen Beziehungen in das Schlussdokument der Synode politisch falsch.

Natürlich ist es interessant, diese Karte zu beachten. Ouellet, Autor von Denial-Bestätigung in Viganò, sagte in seiner Rede, dass die Kirche das Problem des Klerikalismus und einen übertriebenen männlichen Sinn angehen muss, um mehr Frauen in Gemeindeleben integrieren. Clericalismo ist ein Begriff, verschlüsselt - in diesem Sinne vom Papst verwendet zuerst, und dann Kaskade vom Gericht angenommen, bis zu turiferari und Bräutigame nicht „Homosexualität“ zu sagen; ein Wort, das aus irgendeinem Grund in diesem Pontifikat tabu erscheint. Ich frage mich warum.



Heute ist der 61. Tag, an dem der amtierende Papst noch nicht geantwortet hat.
"Wann hast du erfahren, dass McCarrick ein perverser Mann war, ein homosexueller Serienjäger?"
"Es stimmt, oder es ist nicht wahr, dass Msgr. Hat Viganò ihn am 23. Juni 2013 gewarnt? "
Joseph Fessio, sj: "Sei ein Mann. Steh auf und antworte ".
Dieser Blog ist die natürliche Fortsetzung von St. Peter und Umgebung, auf "La Stampa", bis es zu belästigend war. Für diejenigen, die an der bereits durchgeführten Arbeit interessiert sind, hier ist der Link zu San Pietro und Dintorni.


von esther10 27.10.2018 00:23

Worum geht es in der Eucharistie? 10 Tipps von Johannes Paul II



Gastgeber, eucharistie

https://pl.aleteia.org/2018/02/17/godzin...est-taki-wazny/

Viele von uns nehmen jeden Sonntag an der heiligen Messe teil, manchmal auch öfter. Die Eucharistie bleibt jedoch, auch wenn wir damit "gezähmt" werden, ein Geheimnis und eine Realität, die wir entdecken können.

https://pl.aleteia.org/2016/09/25/5-powo...s-mszy-swietej/

Was passiert bei der Heiligen Messe ? Was passiert wirklich bei ihr? Wer ist daran beteiligt? Sind wir nur diejenigen, die gesehen werden können? Was sollte die Konsequenz unserer Teilnahme an der Eucharistie sein?

https://pl.aleteia.org/2016/08/21/dziesi...cy-eucharystii/

Antworten auf diese Fragen (und viele mehr!) Finden Sie in der Enzyklika von Johannes Paul II. Über die Rolle der Eucharistie im Leben der Kirche "Ecclesia de Eucharistia" . Hier sind einige Fragmente aus diesem schönen und inspirierenden Dokument:
https://pl.aleteia.org/2018/02/18/czym-j...m=notifications

von esther10 27.10.2018 00:20




Einwanderungsautobahn nach Polen. Das "gastfreundlichste" in Europa!

Die meisten der fast 700.000 Aufenthaltstitel für Einwanderer aus Ländern außerhalb der Europäischen Union wurden im vergangenen Jahr von Polen ausgestellt. Dies ist mehr als ein Fünftel aller von den Ländern der Gemeinschaft den Neuankömmlingen zur Verfügung gestellten Mittel.

Laut dem Eurostat-Bericht übergaben polnische Beamte 683.000 erste Dokumente, die sie berechtigten, in der Europäischen Union zu bleiben, oder 22 Prozent aller von EU-Ländern ausgestellten Dokumente. Dies gibt uns den dritten Platz, wenn wir das Verhältnis der Anzahl der aufgenommenen Zuwanderer zur Bevölkerung betrachten. Für je tausend Einwohner gab es im Jahr 2017 18 Aufenthaltstitel.

Unter den Polen, die sich in der Union niederlassen, sind sogar 85 Prozent Ukrainer. Sie erhielten im Jahr 2017 insgesamt über 585.000. Belarussen (fast 43.000) und Moldawier (fast 8.000) waren weit zurück.

60 Prozent der Personen, die sich erfolgreich um ein Aufenthaltsrecht beworben haben, erklären sich bereit, in Polen zu arbeiten.

Quelle: TVPinfo / wprost.pl, IAR, gazeta.pl.

DATUM: 2018-10-27 14:42
Read more: http://www.pch24.pl/imigrancka-autostrad...l#ixzz5V8ZG7cez
https://www.pch24.pl/religia,842,1,i.html

von esther10 27.10.2018 00:18

b]


Päpstlicher Amtsverlust: Automatisch oder halbautomatisch? Louie 24. Oktober 2018
francis-häretischIn einem kürzlich für den Überrest geschriebenen Artikel versucht John Salza, die im Titel gestellte Frage zu beantworten: Hat Papst Franziskus sein Amt für Häresie verloren?

In einem "Editor's Note" vor dem Artikel schreibt Michael Matt:

Die Tatsache, dass treue Katholiken keine andere Wahl haben, als ernsthaft darüber zu debattieren, ob Franziskus noch katholisch ist oder nicht, liefert ein erstaunliches Zeugnis für das katastrophale Ausmaß der Krise in der Kirche, die eindeutig an der Spitze beginnt.

Wie wahr ist das! Mit „gläubigen Katholiken,“ lassen Sie uns dies bedeuten , nehmen aufrichtige Katholiken. Dass zu diesem Thema viel Uneinigkeit besteht, ist zu erwarten, und ich habe keine Schwierigkeiten, die Aufrichtigkeit derjenigen zu bestätigen, mit denen ich nicht einverstanden bin, einschließlich John Salza.

Es ist klar beim Lesen des Artikels, dass John sehr vorsichtig ist - wenn ich den Ausdruck verwenden darf - dumme Sachen ein wenig herunter; Schlüsselkonzepte immer und immer wieder zu wiederholen, um sicherzustellen, dass selbst der einfachste Leser seinen Überlegungen folgen kann. Es ist ein langer Artikel (über 4.000 Wörter) und meine Antwort darauf ist wiederum ebenfalls umständlich. Dieses Thema ist von enormer Wichtigkeit. Also, bitte, durchhalte beide Artikel. Es wird sich lohnen.

[Anmerkung: Für die vorliegende Diskussion werden legitime Fragen zum Rücktritt von Benedikt XVI und zur Gültigkeit des Konklaves 2013 beiseite gelegt.]

Bevor wir zu den Einzelheiten kommen, sei gesagt, dass der Artikel - wie das Buch, das John zusammen mit Robert Siscoe, Wahrer oder Falscher Papst, verfasst hat - darauf ausgerichtet ist, eine allgemeine Widerlegung des Sedevacantismus anzubieten ; in diesem Fall bezieht sich der Begriff auf die Vorstellung, dass der Lehrstuhl von St. Peter seit dem Tod von Papst Pius XII frei war. (Eine Position, für die Aufzeichnung, die ich nicht halte.)

Tatsache ist, dass Franziskus unter den Konzils-Päpsten absolut einzigartig ist. nicht so sehr in Bezug auf das schiere Volumen seiner verschiedenen Blasphemien und Häresien, aber am wichtigsten ist es, inwieweit er formell und öffentlich ermahnt wurde und den wahren Glauben angesichts seiner Irrtümer zu bekräftigen hat Theologen, Priester, Bischöfe und sogar Kardinäle.

Beginnen wir mit dieser wichtigen Unterscheidung. Herr Salza erklärt:

Angesichts der beispiellosen Angriffe von Franziskus auf die Lehre und Praxis der Kirche werden einige traditionelle Katholiken bei der Suche nach einer Lösung für diese päpstliche Krise unglücklicherweise versucht, die Theologie der Sedevacantisten anzunehmen er leugnet eine offenbarte Wahrheit, die von der Kirche ausdrücklich als solche vorgeschlagen wurde) und verliert automatisch sein Amt.

Um es ganz klar zu sagen, im Falle von Franziskus sind wir nicht mit einem Mann konfrontiert, der einfach "die Häresie umarmt und lehrt". Diese Appellation gilt für alle konziliaren Päpste. Wie John sagt, ist die Situation mit Bergoglio beispiellos. Wir sollten diese Tatsache nicht aus den Augen verlieren.

Meiner Ansicht nach ist es insofern beispiellos, als Bergoglio hartnäckig (dh hartnäckig) entschlossen ist, sich an seine Häresien zu klammern und sie zu verbreiten; auch nachdem sie mit zahlreichen Korrekturen von Mitgliedern der heiligen Hierarchie konfrontiert worden waren.

Daß ein solcher Papst sich vom Körper der Kirche abspaltet (dh nicht mehr katholisch ist), ist nicht nur die Theologie der Sedevakantismen; weit davon entfernt, wie Sie sehen werden. Zum einen erinnern sich Leser vielleicht daran, dass Kardinal Raymond Leo-der-Feigling-Löwe ​​Burke in einem Interview mit dem Catholic World Report im Jahr 2016 gefragt wurde:

Manche Leute sagen, der Papst könne sich von der Gemeinschaft mit der Kirche trennen. Kann der Papst legitim in Schisma oder Häresie erklärt werden?

Worauf Burke antwortete:

Wenn ein Papst sich formell zur Häresie bekennen würde, würde er damit aufhören, der Papst zu sein. Es ist automatisch. Und so könnte das passieren.

Diese Aussage wirft natürlich die Frage auf, was formale Häresie ist. Die katholische Enzyklopädie sagt uns, dass die Häresie, um formal zu sein, frei gewollt sein muss und aus "Lehren besteht, die von der göttlichen Lehrautorität der Kirche für falsch erklärt werden." [ANMERKUNG: Das Konzil von Trient hat fast jede Anzahl von Bergoglian Häresien verurteilt wörtlich. Siehe HIER .]

Außerdem heißt es in der Catholic Encyclopedia:

Die Hartnäckigkeit, das heißt, hartnäckige Adhäsion zu einem bestimmten Grundsatz ist erforderlich, um Häresie formell zu machen. Solange man bereit ist, sich der Entscheidung der Kirche zu unterwerfen, bleibt er im Herzen ein katholischer Christ, und seine falschen Überzeugungen sind nur vorübergehende Irrtümer und flüchtige Meinungen.

Mit anderen Worten, jemand, der sich in Unkenntnis der katholischen Lehre einfach in seinen falschen Überzeugungen geirrt hat, ist kein formeller Ketzer. Offensichtlich gehört dies nicht zu Bergoglio. Es ist allgemein bekannt, dass er nicht bereit ist, sich in zahlreichen Punkten der Kirche zu unterwerfen.

Als Antwort auf die Aussage von Kardinal Burke schrieb Herr Salza in einem früheren Remnant-Artikel (siehe HIER ):

Sie scheinen sich nicht darüber zu schämen, dass Kardinal Burke im selben Interview sagte, es sei das Kardinalskollegium und nicht der Sevacantist der Bürgerwehren, der den Papst "formal" beurteile bekennt Häresie. "

NB: Kardinal Burke hat nicht gesagt, dass das Kardinalskollegium " beurteilt, ob der Papst sich formell zur Häresie bekannt hat". Tatsächlich hat niemand, nicht einmal der gesamte Episkopat als Ganzes die Autorität, den Papst zu richten . Die CWR-Frage betrifft sehr spezifisch, ob ein Papst "legitim in Schisma oder Häresie erklärt werden kann" .

"Urteilen" und "Erklären" sind zwei sehr unterschiedliche Dinge. In Bezug auf den Papst, wie John weiß, hat niemand die Autorität, das erstere zu tun.

Also, lasst uns ihm den Vorteil des Zweifels geben und annehmen, dass er wirklich sagen wollte, dass das Kardinalskollegium erkennen und berichten muss, dass der Papst sich formell zur Häresie bekannt hat. Was die Konsequenz dieses formellen Ketzerberufs betrifft, so wird sich der Papst von der Gemeinschaft mit der Kirche getrennt haben, und wie Burke sagte, ist es automatisch.

Weitaus wichtiger als die Kommentare von Kardinal Burke ist jedoch die lange gehaltene katholische Lehre, die von Papst Pius XII. In Mystici Corporis wiederholt und von Herrn Salza in seinem jüngsten Artikel zitiert wurde:

Denn nicht jedes Vergehen, auch wenn es ein schweres Übel sein mag, ist so, wie es seine eigene Natur ist, einen Menschen vom Leibe der Kirche abzutrennen, wie Schisma oder Häresie oder Abfall. (Papst Pius XII)

Als Antwort darauf schreibt John:

Trifft es zu, dass ein Akt des Papsttums, der Häresie einschließt, ihn von der Kirche trennt, wie die Sedevacantisten ständig behaupten? Die Antwort ist ein qualifiziertes Ja, genau wie Pius XII lehrt, wenn er richtig verstanden wird. Das Problem ist, dass die Sedevacantists es versäumt haben, eine grundlegende Unterscheidung zwischen legaler Trennung und geistlicher Trennung von der Kirche zu treffen, und dieses Versäumnis, die richtigen Unterscheidungen zu treffen, hat einige Katholiken dazu verleitet, den Sedevakantismus zu akzeptieren.

Laut Herrn Salza ist eine rechtliche Trennung (im Gegensatz zur geistlichen Trennung) von der Kirche wegen Häresie notwendig, bevor man sein Amt verliert. Im ganzen Artikel definiert er die rechtliche Trennung für uns wie folgt:

Es gibt zwei Wege, wie man sich rechtlich von der Kirche durch manifeste Häresie trennt (und, wenn ein Kleriker seine Zuständigkeit verliert) ... Sie werden entweder durch das Urteil der Kirche abgeschnitten (der erste Weg) oder von selbst verlassen (der zweite) Weg).

Bellarmine erklärt, dass ein manifester Ketzer derjenige ist, der entweder (1) von den Behörden der Kirche als Ketzer beurteilt wird ("vertrieben, wie der Exkommunizierte") oder (2) offen die Kirche verlässt (durch "trennen", "gehen", "sich abwenden") von ihr weg).

Wie man "die Kirche offen verlässt", zitiert Johannes den hl. Robert Bellarmin als "von denen, die von ihr selbst abgehen oder sich ihr entgegenstellen, als Ketzer und Schismatiker".

NB: In Bezug auf einen Papst kann nur der zweite Weg gelten, und aus dem bereits genannten Grund - nämlich, dass der Papst niemandem Urteil unterliegt; dh er kann nicht "wie der Exkommunizierte" vertrieben werden. Wenn also ein Papst von der Kirche abgeschnitten werden soll, muss er von selbst gehen; zum Beispiel durch Häresie.

Hierauf kommen wir zu der Frage zurück: Hat Franziskus die Kirche verlassen - dh, hat er durch Ketzerei von Rechts wegen eine rechtliche Trennung vom Leibe erfahren?

Herr Salza kommt zu dem Schluss, dass er dies nicht getan hat und aus einem überraschend wenig überzeugenden Grund:

Unnötig zu sagen, dass keiner der konziliaren Päpste, einschließlich Papst Franziskus, durch das Urteil der Kirche abgeschnitten wurde (der erste Weg) oder von der Kirche von selbst (der zweite Weg) abgewichen ist, weil sie alle die Kirche öffentlich anerkannt haben als die unfehlbare Regel des Glaubens, und immer behauptet, katholisch zu sein, sogar ihre Lehren als legitime Entwicklungen der katholischen Doktrin verteidigend, wie falsch sie auch gewesen sein mögen.

Lassen Sie uns zuerst daran denken, uns auf die vorliegende Frage zu konzentrieren, die speziell mit Francis zu tun hat, dessen Situation beispiellos ist.

Nach Herrn Salzas Ansicht verbreitet sich ein Papst, der sich hartnäckig an die Häresie klammert, in der ganzen Universalkirche durch "offizielle" Mittel (zB Apostolische Schreiben, Dekrete, die Motu Proprio erlassen , Reskripte, die Einträge in die AAS bestellen, usw.) .) und tut dies auch weiterhin, nachdem sie von Theologen, Priestern, Bischöfen und Kardinälen öffentlich korrigiert worden sind, während sie mehrere Aufrufe zur Bestätigung des wahren Glaubens angesichts seiner vielen Irrtümer standhaft verweigern, ohne sich von der rechtlichen Trennung von der Kirche zu lösen (der "zweite Weg", der von Herrn Salza identifiziert wurde) unter einer einzigen Bedingung: der Mann behauptet, katholisch zu sein.

Wenn dies so wäre, dann der einzige Weg , ein Papst könnte jemals automatische Trennung vom Körper wegen Ketzerei entstehen und damit sein Amt verlieren - vorausgesetzt , dass die „erste Weg“ (Urteil) hat ihm nicht gelten - ist öffentlich zu verkünden I halte mich nicht länger für katholisch!

Johannes wiederholt die Vorstellung, dass es einfach genug sei, die Katholizität zu behaupten, um seine Mitgliedschaft in der Kirche mehrere Male zu erhalten.

Was für die Bewahrung dieses Bandes [mit der Kirche] absolut notwendig ist, ist der äußere Beruf, dass man katholisch ist, während man mit der sichtbaren Gesellschaft der Kirche vereint bleibt ... Das Bekenntnis, Katholik zu sein, ist ein impliziter Beruf der Unterwerfung unter die Kirche lehrende Autorität, die für den Beruf des wahren Glaubens genügt.

Also, wie Johannes es möchte, für jemanden, der sich selbst als Katholik identifiziert und vielleicht hin und wieder zur Messe auftaucht, wird keine Menge Häresie zusammen mit der standhaften Weigerung, den wahren Glauben zu bestätigen, dazu dienen, diesen Mann automatisch zu durchtrennen aus dem Körper der Kirche.

Die Irrationalität des Satzes von Johannes ist klar: Es kann nicht gesagt werden, dass die hartnäckige Leugnung des wahren Glaubens für den Beruf des wahren Glaubens ausreicht.

Wo Johannes verwirrt zu sein scheint, bedeutet er das Bekennen zum Katholischen mit dem Bekenntnis zum katholischen Glauben. An anderer Stelle in diesem Artikel bietet John einen weiteren Auszug aus Mystici Corporis , der Klarheit in die Sache bringt, obwohl er den Punkt verfehlt. Pius XII schreibt:

Eigentlich sind nur diejenigen zu den Mitgliedern der Kirche zu zählen, die den Nährboden der Erneuerung erhalten haben und sich zum wahren Glauben bekennen und sich nicht von der Einheit des Körpers getrennt haben oder durch legitime Autorität ausgeschlossen wurden. ( Mystici Corporis 22)

Hast du das? Einfach zu behaupten, katholisch zu sein, reicht nicht aus, um die Bindung aufrechtzuerhalten; vielmehr wird die Mitgliedschaft in der Kirche durch das Bekenntnis des wahren Glaubens äußerlich manifestiert . Genau das lehnt Bergoglio ab; auch nach so vielen Bitten und Korrekturen! Und es sind "nur die", die den wahren Glauben bekennen, die Mitglieder der Kirche sind.

Und dennoch fährt John fort zu sagen:

Wir können diesen Punkt weiter verdeutlichen, indem wir zwischen den formalen und den materiellen Aspekten der Anleihe unterscheiden. Der formale und wesentliche Aspekt des "Glaubensberufs" ist die Unterwerfung unter die Lehrbefugnisse der Kirche ...

Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass Bergoglio wiederholt - von zahlreichen Kirchenmännern und sogar von Kardinälen, nicht weniger - aufgefordert wurde, sich der Lehrbefugnis der Kirche über und gegen seine Häresien zu unterwerfen, und er hat darauf geantwortet, dass er keine hat Absicht, dies zu tun.

Wir befinden uns an einem Punkt, an dem es nicht mehr umstritten ist: Bergoglio sieht sich selbst als die unfehlbare Glaubensregel; über und gegen die Kirche.

John zitiert jedoch ein Zitat von De Romano Pontefice von St. Robert Bellarmine, in dem er auf das Beispiel der Novation - eines Ketzers und eines Antipapstes des dritten Jahrhunderts - hinweist, um "was zu erklären" ist für die rechtliche Trennung von der Kirche erforderlich. "Bellarmine stellt fest:

... hätte Novatian sogar der wahre und legitime Papst gewesen, wäre er automatisch vom Pontifikat gefallen, wenn er sich von der Kirche getrennt hätte.

Johannes schreibt:

Bellarmine bezieht sich auf den Extremfall von Novatian, und es ist wichtig zu verstehen, warum der Heilige und Doktor dieses Beispiel benutzt haben ... Novatian hat nicht nur Häresie gelehrt. Vielmehr verließ er offen die Kirche, indem er sich weigerte, Papst Cornelius anzuerkennen, der der wahre Papst war (genau wie die Sedevacantists mit den konziliaren Päpsten) und sich selbst zum Papst erklärte (wie es auch einige Sedevacantists getan haben). Das heißt, Novatian verzichtete auf den Papst und die Kirche als die unfehlbare Glaubensregel und wählte eine andere Regel (sich selbst als Gegenpapst).

John möchte, dass seine Leser sich ihm anschließen und annehmen, dass Bellarmine das Verhalten von Novation als die einzige Möglichkeit identifiziert hat , mit der ein Papst automatisch seine Zuständigkeit verlieren kann. Ein kleines Problem; Bellarmin sagt nichts dergleichen! Er gibt nur ein Beispiel dafür, wie es möglich sein kann, dass ein Papst automatisch vom Pontifikat fällt.

Außerdem erinnere ich mich an die Position, die John zuvor eingenommen hatte. Er schrieb:

Was notwendig ist, damit dieses Band [mit der Kirche] erhalten bleibt, ist der äußere Beruf, dass man katholisch ist.

Mit diesem Standard hätte Novation die automatische legale Trennung vermieden, indem er sich einfach katholisch ausgedrückt hätte , was er vermutlich getan hat!

John belügt den Punkt; zitierend P. E. Sylvester Berry, der schrieb:

Eine Person, die sich der Autorität der Kirche unterwirft und alle ihre Lehren annehmen will, ist kein Ketzer, auch wenn er häretische Lehren befolgt, indem er nicht weiß, was die Kirche wirklich lehrt ...

Ich meine nicht respektlos dies zu sagen, aber es ist schwer vorstellbar, warum irgendjemand, nach mehr als fünf Jahren Häresie und Chaos, sogar andeuten würde, dass dies in irgendeiner Weise Bergoglio beschreibt!

Trotzdem sagt John dann, als ob er einen Punkt bewiesen hätte:

Selbst die Sedevacantistinnen und Kongregation der Sedevakantistinnen hätten aufgeben müssen, haben sich alle konziliaren Päpste, darunter auch Papst Franziskus, als katholisch erwiesen und blieben mit der sichtbaren Gesellschaft der Kirche verbunden.

Ja, und da selbst Herr Salza gezwungen wäre, zuzugeben, behauptete Novation auch, katholisch zu sein, was angesichts der Tatsache, dass er nicht den wahren Glauben bekennt, in Bezug auf seine tatsächliche (dh objektive) Mitgliedschaft nichts beweist im Leib der Kirche. (Siehe Zitat von Mystici Corporis oben.)

Schließlich schließt Herr Salza mit einem Zitat von Johannes von St. Thomas, der [mit meiner Hervorhebung hinzugefügt] schrieb:

... denn, obwohl die Häresie einen von der Kirche durch seine Natur trennt, wird diese Trennung, so weit es uns betrifft (quoad nos), ohne diese Erklärung nicht gedacht . Auf diese Weise antworten wir auch auf diese Weise auf den Gedanken Bellarmins: Wer nicht Christ ist, sowohl in sich selbst (quoad se) als auch in Bezug auf uns (quoad nos), kann nicht Papst sein; wenn er aber in sich selbst kein Christ ist (quoad se), weil er den Glauben verloren hat, aber in Bezug auf uns (quoad nos) rechtlich noch nicht als Ungläubiger oder Ketzer deklariert ist (egal wie offensichtlich er solcher ist) nach eigenem Ermessen) ist er für uns immer noch Mitglied der Kirche (quoad nos); und folglich ist er sein Kopf. Es ist daher notwendig, zu habendas Urteil der Kirche , mit dem er uns als jemand vorgeschlagen wird, der kein Christ ist, und der vermieden werden soll; und an diesem Punkt hört er auf, Papst in Bezug auf uns zu sein (quoad nos); und wir schließen weiter, dass er nicht aufgehört hat, Papst vor der Deklaration zu sein, sogar in sich selbst (quoad se), da alle seine Handlungen in sich selbst gültig blieben. [13]

Beachten Sie den hervorgehobenen Text sehr gut, da er eine Anzahl fragwürdiger Aussagen impliziert; zum einen die Vorstellung, dass der Papst in gewissem Sinne unter der Gerichtsbarkeit der Kirche steht und von der Kirche als Ketzer beurteilt werden kann; zum anderen, dass er sein Amt durch eine Aktion der "Kirche", über die er herrscht, ablegen kann.

Tatsächlich ist die Kirche kann „erklären“ , dass der Mann, der war Papst hat den Körper verlassen und hat somit die Zuständigkeit von selbst ergab ( NB: nach der Tat ), aber es kann ihn nicht in der Art und Weise beurteilen , Johannes von St. Thomas schlägt.

Selbst der Sinn, in dem Johannes von St. Thomas das Wort "erklären" benutzt, ist insofern problematisch, als es impliziert, dass es die Erklärung selbst ist , die den Verlust des Amtes verursacht. Das ist gleichbedeutend damit, dass der Papst von der Kirche abgesetzt wird; Die Erklärung ist die Handlung, die ihn effektiv seiner Zuständigkeit entzieht. Dies ist absolut unhaltbar, da die Kirche nicht die Autorität hat, so gegen einen Papst zu herrschen.

Herr Salza sagt uns jedoch, dass John von St. Thomas Theorie:

… Harmoniert perfekt mit der in diesem Artikel besprochenen spirituellen / rechtlichen Bindung (sowie der von Bellarmine und anderen hier nicht angesprochenen Unterscheidung zwischen Körper und Seele).

Die von Johannes von St. Thomas vertretene Position passt nicht zu Bellarmines Denken im geringsten. In De Romano Pontefice lehnt er dies gründlich ab und macht deutlich, dass der Amtsverlust automatisch durch die Tatsache der offensichtlichen Ketzerei ( ipso facto ) erfolgt und nicht durch ein Handeln der Kirche verloren geht. Bellarmine schreibt:

Die vierte Meinung ist von Cajetan. Dort lehrt er, dass ein offensichtlich häretischer Papst nicht ipso facto abgesetzt wird; aber kann und sollte von der Kirche abgesetzt werden. Eine solche Meinung kann meines Erachtens nicht verteidigt werden. Denn erstens, dass ein manifester Ketzer ipso facto abgesetzt würde, wird von Autorität und Vernunft bewiesen. Die Autorität des heiligen Paulus ist, der Titus befiehlt, nach zwei Zensuren, das heißt, nachdem er offenbar hartnäckig erscheint, einen Ketzer zu meiden, und er versteht dies vor der Exkommunikation und Urteil eines Richters.

Herr Salza fasst die Verwirrung seiner Leser zusammen:

Nachdem Johannes von St. Thomas bestätigt hat, dass die Häresie seiner Natur nach von der Kirche trennt, erklärt er, dass jemand, der den Glauben selbst innerlich leugnet, aufhört, sich an die Kirche zu binden (quoad se), aber mit der Kirche verbunden bleibt Church quoad nos (nach uns), bis er von den zuständigen Behörden zum Ketzer erklärt wird oder offen die Kirche seines eigenen Willens verlässt (bekräftigt Driedo und Bellarmine).

Beachten Sie, dass wir im Wesentlichen genau dort sind, wo er begonnen hat, wobei John ein Entweder-Oder-Szenario vorgeschlagen hat:

Entweder man wird von den zuständigen Autoritäten "verkündet" (an anderen Stellen benutzt er das Wort "gerichtet"), ist also vom Körper der Kirche getrennt (der "erste Weg"), oder er verlässt sich von selbst (der "zweite Weg", bei dem die rechtliche Trennung vom Körper automatisch erfolgt).

Dennoch versucht John in seinem ganzen Artikel, den Leser zu überzeugen, dass es für einen Papst nicht wirklich möglich ist , sein Amt zu verlieren, abgesehen von dem "ersten Weg". Zusammenfassend möchte er, dass es in beide Richtungen geht; sofort darauf hindeutet, dass eine automatische Trennung stattfinden kann, während auch darauf besteht, dass es nicht wirklich automatisch ist!

Wie dem auch sei, Herr Salza versucht, den offensichtlichen Widerspruch zu versöhnen, indem er sagt:

Die rechtliche Trennung von der Kirche wird verwirklicht, wenn die kirchlichen Behörden die Trennung äußerlich anerkennen ...

Hier, am Ende seines Artikels, führt Herr Salza ein völlig neues Konzept, die Aktualisierung, ein.

Ohne im Interesse des Weltraums ins Detail gehen zu wollen, sei jedoch darauf hingewiesen, dass zwischen dem tatsächlich erfolgten automatischen Amtsverlust und der "Durchsetzung" des Verlustes unterschieden werden muss.

Canon 194 des Codex des kanonischen Rechtes spricht von jenen Klerikern, die "durch das Gesetz selbst aus einem kirchlichen Amt entfernt werden". Er verweist dann auf die "Erklärung einer zuständigen Autorität" als Mittel, durch die der Verlust "erzwungen" wird. Mit anderen Worten, wir müssen uns klar machen: Der Amtsverlust wird vor und neben der Erlassung eines Dekrets aktualisiert (um Johns Wort zu gebrauchen).

Das heißt, Herr Salza bestätigt (wenn auch nur unbemerkt), dass die chronologische Reihenfolge der Ereignisse tatsächlich wie folgt ist: Erstens findet die rechtliche Trennung statt, zweitens wird sie formell von den kirchlichen Behörden anerkannt (dh es wird erklärt). .

Das bedeutet, dass im Falle eines Papstes, der sein Amt aufgrund von Häresie von selbst verloren hat, das meiste, was von "den Behörden der Kirche" getan werden kann (tatsächlich ist es ihre Pflicht, aber mehr dazu in einem Moment), ist um zu erklären, was bereits stattgefunden hat.

Betrachten Sie eine Analogie, die in der gegenwärtigen Situation nützlich sein könnte:

Stellen Sie sich vor, ein Tornado landet in Ihrer Nachbarschaft und wird von Dutzenden Menschen beobachtet; Einige von ihnen sind Meteorologen, die sehr genau wissen, was ein Tornado ist und was nicht. Nach einer gewissen Zeit kann der Nationale Wetterdienst das Ereignis offiziell als Tornado klassifizieren und es der ganzen Welt melden.

Könnte es nun in der Zeit zwischen dem Ereignis und der offiziellen Erklärung (sollte jemals jemand kommen) sinnvoll sein, darauf zu bestehen, dass diejenigen, die den Tornado beobachtet haben, sich so verhalten müssen, als wäre es nie passiert? Natürlich nicht. Und wenn die "offizielle Erklärung" niemals kommt (und seien wir ehrlich, was den Ketzer Bergoglio betrifft, ist es nicht sehr wahrscheinlich), macht das den Tornado irgendwie zu einem Nicht-Ereignis? Natürlich nicht.

John und andere, die seine Position einnehmen, bestehen letztendlich darauf, dass Privatpersonen (dh gewöhnliche, wohlgeformte Katholiken, die selbst keine kirchliche Autorität innehaben), offensichtliche Ketzerei nicht erkennen können, wenn sie sie sehen. Dies ist höchstwahrscheinlich unwahr.

Fr. In einem Zitat, das Herr Salza an anderer Stelle zitiert hat, hat Pietro Ballerini Folgendes [mit meiner Hervorhebung] angegeben:

Ist es nicht wahr, dass angesichts einer solchen Gefahr für den Glauben [ein Papst, der Häresie lehrt], jedes Subjekt durch brüderliche Berichtigung seinen Vorgesetzten warnen, ihm widerstehen, ihn widersetzen und ihn nötigenfalls auffordern und drängen kann ihn zu bereuen? Die Kardinäle, die seine Ratgeber sind, können dies tun; oder der römische Klerus oder die römische Synode, wenn sie getroffen werden, beurteilen sie diese Gelegenheit. Für eine Person, sogar eine Privatperson, lauten die Worte des heiligen Paulus an Titus: "Vermeide den Ketzer nach einer ersten und zweiten Korrektur, wissend, dass ein solcher Mensch pervers ist und sündigt, da er durch sein eigenes Urteil verurteilt wird" ( Tit. 3, 10-11).

Für die Person, die ein- oder zweimal ermahnt hat, nicht bereut, sondern in einer gegen ein offenkundiges oder definiertes Dogma widersprüchlichen Meinung bleibt - die aufgrund ihrer öffentlichen Eigenständigkeit nicht in irgendeiner Weise der Häresie angemessen entschuldigt werden kann so genannt, was Beharrlichkeit erfordert - diese Person erklärt sich offen zum Ketzer. Er offenbart, dass er sich aus eigenem Willen vom katholischen Glauben und von der Kirche abgewandt hat, und zwar so, dass nun keine Erklärung oder Verurteilung von irgendjemand mehr notwendig ist, um ihn vom Körper der Kirche zu trennen.Daher müsste der Papst, der nach einer solchen feierlichen und öffentlichen Warnung durch die Kardinäle, durch den römischen Klerus oder sogar durch die Synode in der Häresie verhärtet bleiben und sich offen von der Kirche abwenden würde, nach dem Gebot der Kirche von Saint Paul.

Bedeutet das, dass die Deklaration der Kirche in Bezug auf einen Papst, der sich selbst vom Körper abgeschnitten hat, überflüssig ist? In der Tat nicht! Als Fr. Ballerini fährt fort:

Damit er dem Rest keinen Schaden zufüge, müsse er seine Ketzerei und Umarmung öffentlich verkünden lassen, damit alle in gleicher Weise auf ihn aufpassen könnten. So wurde das Urteil, das er gegen sich selbst ausgesprochen hatte, der ganzen Kirche bekanntgegeben, indem er klarstellte, dass er sich von seinem eigenen Willen abgewendet und vom Körper der Kirche getrennt hatte, und dass er in gewissem Sinne auf die Kirche verzichtet hatte Pontifikat…

Hast du das? Die Erklärung ist notwendig - nicht um den Ketzer vom Leib zu trennen - sondern zum Wohle der ganzen Kirche; insbesondere für "den Rest", dh diejenigen, die entweder zu schwach sind, um es anzuerkennen, oder zu ignorant, um zu erkennen, dass der Mann, der behauptet, Papst zu sein, bereits in gewisser Weise das Pontifikat abgedankt hat.

Was Fr. Ballerinis Zitat bestätigt, ist nur allzu offensichtlich; im Fall eines Papstes, der in manifeste Häresie fällt und sich so vom Körper der Kirche abspaltet und sein Amt verliert, können wir gut erwarten, dass es bestimmte Privatpersonen geben wird , die vollkommen in der Lage sind, diese objektive Tatsache anzuerkennen; auch abgesehen von einer formellen Erklärung zu diesem Zweck.

Ich zähle mich zu solchen Personen. Ob eine formelle Erklärung jemals kommt oder nicht, möge es dem Herrn bitte gefallen, "den Rest" zu erleuchten.

aka IMPACT


Teilen Sie diesen Beitrag auf: Folgen Sie uns auf:FacebookTwitterGoogle Plusreddit
FacebookTwitterGoogle PlusVimeo


FatimaNewsLetter Ad
'Glaube, Liebe, Hoffnung und Liebe ...'

Das Konzil von Trient erklärt: "Lass Franziskus ein Gräuel sein!"
Vatikan Blitz

Teufel in den konziliaren Details
https://akacatholic.com/papal-loss-of-of...semi-automatic/

[/b]

von esther10 27.10.2018 00:16




Zusammenfassung aller 83 LifeSite-Artikel zu den historischen Vigano-Zeugnissen
Erzbischof Vigano , Kardinal Theodore McCarrick , Katholische Kirche , Kirche Korruption , Homosexuellen Netzwerk , Homosexualität , Franziskus , Sexueller Missbrauch , Vigano Zeugnisse

https://www.lifesitenews.com/blogs/summa...ano-testimonies

26. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Die drei jüngsten Zeugnisse von Erzbischof Vigano waren die wichtigsten Dokumente, die LifeSite in seiner 21-jährigen Geschichte veröffentlicht hat. Sie haben weltweites Interesse geweckt und zahlreiche zusätzliche Geschichten zu den Zeugnissen, die eine historische Zeit in der römisch-katholischen Kirche markieren.

Einige sagen, dass die Briefe von Vigano, besonders die erste, " wie eine Atombombe in die Kurie einschlagen " und hoffentlich den Beginn einer längst überfälligen und sehr notwendigen Säuberung der Kirche und insbesondere des Vatikans von gegenwärtig tiefer moralischer, finanzieller Bedeutung markieren und spirituelle Korruption.

Ungeachtet dessen haben die Zeugnisse angesichts der Tatsache, dass sie von solch einem hochrangigen und angesehenen Mitglied der kirchlichen Hierarchie stammen, einen Feuersturm von Kontroversen, Artikeln und vielen weiteren Enthüllungen ausgelöst.

Aufgrund der historischen Bedeutung dieser Entwicklung veröffentlichen wir im Folgenden eine praktische Zusammenfassung der 83 Artikel, die in LifeSite zu den Vigano-Briefen erschienen sind. Die Liste beginnt mit den drei Zeugnissen selbst und die übrigen Artikel sind in Hauptkategorien gruppiert.

Besonders bemerkenswert ist, wie viele Bischöfe öffentlich darauf hingewiesen haben, dass die Zeugnisse des Erzbischofs glaubwürdig sind und ernsthafte Beachtung verdienen. Die LifeSite-Liste solcher Bischöfe ist auf hauptsächlich amerikanische Bischöfe beschränkt und soll keine umfassende Liste aller Bischöfe in der Welt sein, die möglicherweise auch positiv über die Vigano-Zeugnisse gesprochen haben.

Wir hoffen, dass diese Liste als eine wichtige Ressource für ein besseres Verständnis der historischen Natur und Bedeutung der Vigano-Briefe angesehen wird. Wir ermutigen alle Leser, diese Ressource zu fördern.

Steve Jalsevac
Mitbegründer und Präsident
LifeSiteNews

LINKS auf Originalseite anklicken, hier
https://www.lifesitenews.com/blogs/summa...ano-testimonies

1 ST 11-SEITIGES VIGANO-ZEUGNIS

Papst Franziskus hat McCarrick-Missbrauch vertuscht, bezeugt der ehemalige US-Nuntius in 11-seitigem Zeugnis (Official Text) - 25. August

Ehemaliger Nuntiaturbeamter unterstützt Vigano: Er sagte "die Wahrheit" über Papas Vertuschung - 27. August

Die Top 10 von Viganos Zeugenaussagen über die "Vertuschung" des Missbrauchers durch den Papst - 27. August

" Bring die Wahrheit an die Oberfläche": Die erstaunliche Geschichte, wie Viganò sein Zeugnis veröffentlichte - 28. August

Ein Who's Who der Zeugenaussage von Viganò - 28. August

Viganò: Journalisten müssen sich fragen, was mit dem 'Dokumentenspeicher' geschehen ist, den Benedikt Francis am 30. August gegeben hat



2 ND VIGANO ZEUGNIS

Viganò veröffentlicht neue 4-Seite 2 nd ‚Zeugnis‘ Reaktion auf Papst Schweigen auf McCarrick Vertuschung - 27. September

Viganò verteidigt das Versprechen der "päpstlichen" Geheimhaltung bei der Aufdeckung der Vertuschung von McCarrick durch Papst - 28. September



3 RD VIGANO ZEUGNIS

Erzbischof Viganò gibt 3. Zeugnis, widerlegt Vorwürfe von Kardinal Ouellet ' - 19. Oktober

Erzbischof Vigano: Ich wollte nicht mein Schweigen andere Seelen in Gefahr bringen und meine eigene verdammt - 3 rd Zeugnis - 19. Oktober

Viganò tadelt homosexuellen Klerus für sexuellen Missbrauch und Korruption in der Kirche - 3 rd Zeugnis - 19. Oktober

Das dritte Vigano Zeugnis: für eine Veränderung, einen Pastor, der über das Speichern von Seelen spricht - 26. Oktober



VIGANO STATEMENT AUF ST. PAUL UND MINNEAPOLIS DIOCESE / NIENSTEDT KONTROVERSITÄT

Viganò gibt neue Erklärung, Dokumente heraus, um seinen Namen von falschen Anklagen zu befreien - 27. August



VIGANO UND KIM DAVIS KONTROVERSITÄT

EXKLUSIV: Viganò enthüllt, was wirklich passierte, als sich Papst Franziskus privat mit Kim Davis traf - 31. August

Erzbischof Viganò reagiert auf den Druck des Vatikans auf das Treffen des Papstes mit Kim Davis - 4. September



VIGANO APPELL AN KARDINAL OUELLET

Viganò bittet den höchsten Vatikan-Kardinal, "Zeugnis von der Wahrheit zu geben", "Schlüsseldokumente" herauszugeben - 28. September

Kardinal Ouellet zu Abp. Viganò: Ihr Zeugnis war "politisch" und "äußerst verwerflich" - 7. Oktober

Cardinal Ouellets Brief bestätigt die Probleme, die Viganò identifiziert hat - 8. Oktober

Cdl. Cupich unterstützt Cdl. Ouellets Röstung von Viganò, schlägt diejenigen, die Papst Franziskus "attackieren" - 9. Oktober

Die völlige Heuchelei von Cardinal Ouellets Angriff auf Viganò (von Phil Lawler) - 12. Oktober



POSITIVE EPISKOPALE ANTWORTEN AUF VIGANO-ZEUGNIS

Texas Bishop Strickland fordert "gründliche Untersuchung" von Vorwürfen gegen Papst Franziskus - 26. August

Kardinal Burke antwortet auf den explosiven Brief des ehemaligen US-Nuntius über Papst Franziskus - 26. August

Bischof Schneiders To-Do-Liste zur Erneuerung der Kirche nach den Enthüllungen von Viganò - 27. August

Bischof Schneider: "kein vernünftiger ... Anlass, an der Wahrheit zu zweifeln" an Viganos Enthüllungen über den Papst - 27. August

Der Leiter der US-Bischöfe, Daniel Dinardo, verspricht eine dringende Prüfung unter dem Vigano-Brief - 27. August

Arizona Bischof Olmsted unterstützt Viganò, nennt ihn "Mann der Wahrheit" - 28. August

US-Bischof Morlino enttäuschte mit der Antwort des Papstes ohne Kommentar auf die Verschleierung von Sexmissbrauch - 28. August

Erzbischof Cordileone verbürgt sich für Viganò, sagt Behauptungen "müssen ernst genommen werden" - 29. August

Oklahoma Erzbischof Coakley: Ich habe 'großen Respekt' für Viganó. Seine Behauptungen verlangen "tiefere Untersuchung" - 31. August

Schweizer Bischof Eleganti: Papes Kommentar zu Viganós Aussage ist "klassische Nicht-Leugnung" - 31. August

Kansas Bischof Carl Kemme lobt den Vatikan Whistleblower: Viganó ist jemand "Kirche konnte stolz sein" - 31. August

Denver Erzbischof Aquila erklärt Unterstützung für die Untersuchung nach Erzbischof Viganòs Zeugnis - 4. September

Bischof Thomas Tobin: Viganòs Aussage ist "substanziell", sollte untersucht werden - 4. September

Liste der Bischöfe, Kardinäle, die die Untersuchung von Viganòs Behauptungen unterstützen - 4. September

Erzbischof Joseph Naumann: Viganò ist "Mann der Integrität", wir müssen "die Wahrheit feststellen" - 6. September

Abp. Viganos Aussage könnte Papst Franziskus 'Plan, die US-Missbrauchskrise zu begraben (Bischof Robert E. Guglielmone), am 7. September vereitelt haben

Nebraska-Bischof Hanefeldt drängt auf "gründliche" Untersuchung: Viganò-Zeugnis "muss ernst genommen werden" - 7. September

Bischof Donald Hying: Viganòs Vorwürfe gegen Papst müssen entweder "wahr oder falsch" gezeigt werden - 12. September

Der österreichische Bischof Lain hofft, dass Papst über den Bericht Viganò sprechen wird: "Schweigen wäre eine Form der Vertuschung" - 17. September

Der niederländische Bischof Mutsaerts kritisiert Papst Franziskus wegen "unbegreiflichen Schweigens" zu Vorwürfen gegen Viganò - 26. September

Kardinal Müller bestätigt Sexuntersuchung gegen UK Cardinal wurde gestoppt - 3. Oktober



EPISCOPAL KRITIKER VON VIGANO

Kardinal Wuerl bestreitet Vigano-Vorwürfe - 27. August

Pro-Homosexuell Prälaten Cupich, Tobin, McElroy Angriff Erzbischof Viganò Glaubwürdigkeit - 28. August

Kardinal Cupich wird ausgehungert, ruft päpstliche Kritiker rassistisch - 29. August

Francis 'oberster Kardinal Parolin: "Besser nicht ins Detail gehen" über das Zeugnis von Viganò - 30. August

Der Erzbischof in der Nähe von Papst (Victor Fernandez) schlägt vor, dass Erzbischof Viganò an einer wahnhaften Geisteskrankheit leidet - 20. September

Erzbischof Mark Coleridge verhöhnt Viganò: Ich frage mich, ob er "denkt, er sollte Papst sein" - 1. Oktober

Kardinal Wuerl wirft Viganò Zeugnis als "nicht treu zu den Tatsachen" - 12. Oktober



WEITERE UNTERSTÜTZUNG FÜR VIGANO

Ist Abp. Vigano der Agent eines reinigenden Feuers für die Kirche? (Robert Royal) - 27. August

Fox News-Gastgeber drängt Katholiken, für den Rücktritt des Papstes unter Viganò Enthüllungen - 27. August zu fordern

Petition für Erzbischof Viganò ruft zum Gebet, Unterstützung - 28. August

EWTNs Raymond Arroyo verteidigt Erzbischof Viganò auf Fox News - 28. August

Warum wir Viganos Aussage kennen, ist nicht nur glaubwürdig, sondern offensichtlich wahr (von Dr. Joseph Shaw) - 29. August

Johannes Paul II. Biograph George Weigel lobt den vatikanischen Whistleblower Viganò: "mutig, ehrlich, treu" - 30. August

Neue Beweise bestätigen Viganòs Behauptung über Benedikts Sanktionen gegen McCarrick - 30. August

EWTN-Panel: Viganós Zeugenaussage enthüllt die "größte Krise", die Papst und Kirche jetzt erleben " - 31. August

Ehemaliger Präsidentschaftskandidat auf Viganò Zeugnis: "Dies ist ein homosexueller Skandal" - 31. August

Australiens Daily Telegraph: Papst muss Viganòs Behauptungen beantworten oder "zurücktreten" - 5. September

Die Erfolgsbilanz unterstützt das Vigano-Zeugnis (von Phil Lawler) - 5. September

Kanonischer Anwalt Ed Peters: Papst Franziskus sollte 'zurücktreten', wenn Viganòs Aussage wahr ist - 6. September

Warum Erzbischof Viganò fast sicher die Wahrheit sagt (von Dr. Edward Feser) - 6. September

Franziskaner-Brüder der Erneuerung: Ermittle jeden Vorwurf in der Aussage von Viganò - 6. September

Ignatius Press-Gründer von Papst Franziskus: „Sei ein Mann. Stehen Sie auf und antworten Sie auf die Vorwürfe von Viganò 24. September

Pro-Life-Akademie unterstützt Viganòs "heldenhafte" Aussage über Papst Franziskus - 28. September

Über 47.000 katholischen Frauen fragen Papst , wenn er für Sex Missbraucher McCarrick vertuscht, wie Viganò behauptet - 24. Oktober

11.000 katholische Männer bitten Papst Franziskus, die Vorwürfe von Viganò zu beantworten - 24. Oktober



POPE FRANCIS ANTWORT AUF VIGANO-ZEUGNISSE

VIDEO: Pope sagt den Medien, dass er kein Wort über McCarricks Vertuschung sagen wird - 26. August

Papst Franziskus 'Schweigen über Viganò ist ein schlimmerer Skandal als das, was Viganò (von Roberto de Mattei) am 29. August enthüllte

Die prominente Schweizer Zeitung auf Viganò berichtet: "Das Schweigen der beiden Päpste scheint merkwürdig" -Aug. 31

Papst Benedikt bestätigt, er disziplinierte McCarrick, Quellen behaupten - 27. August

Rod Dreher: Das Schweigen des Papstes "verewigt eine Kultur der Vertuschung" - 5. September

Papst macht noch einen kryptischen Hinweis auf "Great Accuser" unter Vigano Vorwürfen - 18. September

VIDEO: Papst sagt, dass er ein "Zeichen von Gott" durch die chinesischen Bischöfe nach Viganò Zeugnis - 26. September erhielt

Papst Franziskus leitet eine weltweite Gebetskampagne ein, um die Kirche vor "Great Accuser" zu schützen - 29. September

Deutsche Zeitung: Das Schweigen des Papstes zu Viganòs Vorwürfen hat seine "Keine Toleranz" in Heuchelei verwandelt - 15. Oktober



Anderer Kommentar

"Atombombe": Curial-Beamter sagt, dass Viganos Aussage über die Vertuschung des Papstes den Vatikan erschüttert habe - 27. August

"Ich versuche nur, meinen Job zu machen": Edward Pentin verteidigt EWTN über Viganós Aussage - 31. August

Hat Kardinal Maradiaga gerade Viganòs Behauptungen über Papst Franziskus bestätigt? - 26. September

Brief bestätigt Viganò Behauptung: Vatikan wusste von McCarrick Missbrauch im Jahr 2000 - 7. September

Scott Hahn über Vigano Brief: "Es scheint wie eine gute Zeit zu beten wie nie zuvor" - 27. August

"Die Verteidiger von Team Francis sind in Panik geraten wegen der Aussage von Viganò:" Die Konservativen gewinnen - 13. September



Andere Kritiker von Vigano

Präsident der Ave Maria Universität schlägt Viganò, Kardinal Burke - 30. August

Die Vatikan Akademie für das Leben greift Viganò an, twittert Artikel, die es "widerspricht ... Bericht" - 5. September

https://www.lifesitenews.com/blogs/summa...ano-testimonies

von esther10 27.10.2018 00:13




Synodengruppen zur Sexualität: Die Kirche begrüßt alle, fordert alle zur Bekehrung auf
Bischöfe und Beobachter nehmen an einer Sitzung der Bischofssynode über junge Menschen, den Glauben und die berufliche Unterscheidungsfähigkeit im Vatikan teil 18. Okt.
CNS Foto / Paul Haring

"Authentische Liebe schließt den Ruf zur Umkehr, zur Veränderung des Lebens keineswegs aus"

Niemand ist von der Liebe Gottes ausgeschlossen oder von der Aufnahme in die katholische Kirche ausgeschlossen, aber Gottes Liebe und die Begrüßung der Kirche kommen auch mit einem Aufruf zur Bekehrung, sagten die englischsprachigen Gruppen auf der Bischofssynode.

Junge Menschen müssen wissen, "die Kirche ist schön, aber herausfordernd, Vision, Lehre und Anthropologie des Körpers, Sexualität, Liebe und Leben, Ehe und Keuschheit", sagte die Englisch-A-Gruppe.

"Gleichzeitig bekräftigen wir den Widerstand der Kirche gegen die Diskriminierung jeder Person oder Gruppe und ihr Beharren darauf, dass Gott jeden jungen Menschen und auch die Kirche liebt", sagte die Gruppe in ihrem Bericht.

Die vom Vatikan am 20. Oktober veröffentlichten Berichte waren das Ergebnis von Überlegungen in den kleinen Gruppen - getrennt nach Sprache - über das letzte Kapitel des Arbeitsdokuments der Synode, das sich mit "pastoraler und missionarischer Bekehrung" befasste.

Die meisten der 14 Arbeitsgruppen forderten einen weiteren lokalen und nationalen Dialog mit jungen Menschen darüber, was sie von der katholischen Kirche brauchen und was sie der Kirche bieten können. Die meisten forderten auch eine stärkere Einbeziehung von Frauen in das Leben der Kirche, einschließlich der Ausbildung von Priestern, und viele erkannten an, dass der Missbrauchsskandal die Glaubwürdigkeit der Kirche untergrabe.

Keine der Synodegruppen in irgendeiner Sprache verwendete den Begriff "LGBT", aber viele von ihnen bezogen sich auf die Notwendigkeit, jungen Menschen zu helfen, die mit dem Unterricht in der Kirche über Sexualität oder, genauer gesagt, mit "gleichgeschlechtlicher Anziehung" zu kämpfen haben.

Die Englisch-B-Gruppe sagte, dass sie "das Thema der Katholiken diskutierte, die gleichgeschlechtliche Anziehung oder Gender-Dysphorie erfahren", die sich auf den Glauben bezieht, dass das biologische Geschlecht nicht seiner wahren Identität entspricht.

Die Gruppe bat darum, dass das abschließende Dokument der Synode "einen separaten Abschnitt für diese Frage enthält und dass das Hauptziel die pastorale Begleitung dieser Menschen ist, die den Richtlinien des entsprechenden Teils des Katechismus der Katholischen Kirche folgt". Der Katechismus lehrt, dass homosexuelle Aktivitäten sündig sind, dass aber homosexuelle Menschen respektiert und willkommen geheißen werden müssen.

Die englische D-Gruppe sagte auch, dass sie "viel Zeit damit verbracht hat, über das Motiv der Willkommens- und Inklusivität der Kirche nachzudenken. Wir erkennen voll und enthusiastisch an, dass die Kirche Jesu Christi sich absolut in jeden verliebt."

"Niemand sollte wegen seines Geschlechts, seines Lebensstils oder seiner sexuellen Orientierung jemals dazu gebracht werden, sich ungeliebt zu fühlen", sagte die Gruppe. "Wie der heilige Thomas von Aquin sagt, bedeutet Liebe" willig das Gute des anderen ". Und deshalb schließt authentische Liebe keineswegs den Ruf zur Umkehr, zur Veränderung des Lebens aus. "

Die Gruppe wiederholte auch ein von anderen Gruppen geteiltes Gefühl, dass durch die Synode, die Reden und die Beiträge der anwesenden jungen Erwachsenen deutlich wurde, dass junge Menschen sich nach Heiligkeit des Lebens sehnen und eine praktische Ausbildung wünschen, die ihnen hilft, den Weg der Heiligkeit zu gehen . "

Die Englisch-C-Gruppe hat, wie viele andere auch, festgestellt, dass die Synode allgemeine Vorschläge machen kann, wie man jungen Menschen zuhört und sie in das Leben der Kirche einbindet. Einzelne Pfarreien und Diözesen müssen jedoch konkrete Wege finden, diese Vorschläge umzusetzen .

"Wir schlagen vor, dass die Bischofskonferenzen nachdrücklich dazu aufgefordert werden, die Ergebnisse der Synode aufzunehmen und einen ähnlichen Reflexionsprozess in ihren eigenen Milieus zu führen, einschließlich der Nicht-Bischöfe in den Beratungen, wie es diese Synode getan hat", sagte die Gruppe.



Stichworte:
Die katholische Kirche LGBT Synode der Bischöfe Englischsprachige Gruppen

von esther10 27.10.2018 00:12

Warum gibt es einen Sonderzug für Chaoten?
Veröffentlicht: 26. Oktober 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: Braunkohle, Chaoten, Düren, Deutsche Bahn, Dresden, Ende Gelände, Hambacher Forst, Landfriedensbruch, Polizei, Prag, Prügelknaben, Randale, Sonderzug |Hinterlasse einen Kommentar
Von Felizitas Küble
https://charismatismus.wordpress.com/201...g-fuer-chaoten/

Man faßt sich an den Kopf: Da stellt die staatseigene Deutsche Bahn allen Ernstes einen SONDERZUG für tausend potentielle Randalierer zur Verfügung, der von Prag aus über Dresden und weitere Städte nach Düren führt, damit die Anhänger der Aktion „Ende Gelände“ auf dem Hambacher Forst ihr rechtswidriges Treiben veranstalten können.


BILD: Hambacher Forst mit Polizisten und Protestlern
https://www.dpolg.de/aktuelles/news/poli...f-deeskalation/

Dies alles geschieht auf dem Rücken der Polizeibeamten, die wieder einmal die „Prügelknaben“ der Nation sind, obwohl sie nur ihre gesetzliche Pflicht erfüllen, wohingegen die linke Initiative „Ende Gelände“ schon im Vorfeld zu Rechtsbrüchen, Landfriedensbruch etc. aufgerufen hatte.

Das hat mit friedlichem Protest gegen Braunkohle-Abbau nichts mehr zu tun, sondern mit staatsfeindlichen Aktionen.

Obwohl genau dies von vornherein bekannt war, obwohl sich bereits am heutigen Freitag „typische“ Szenen in Düren abgespielt haben (z.B. Ankömmlinge, die sich weigerten, der Polizei ihre Personalien zu zeigen), gibt es für diese mutmaßlichen Rechtsbrecher sogar einen Sonderzug, der sie eigens – teils vom Ausland her – nach Norddeutschland befördert – hoffentlich nicht auch noch kostenlos?!



Der ganze Vorgang ist ein Skandal sondergleichen – zu Lasten der Polizei, der von Staats wegen auch noch massenhaft Chaoten vor die Nase gesetzt werden.

Frühere Polizeimeldung zum Hambacher Forst: https://charismatismus.wordpress.com/201...s-gewalttaeter/


von esther10 27.10.2018 00:10




Psychologie des Schwierigen: Es ist Zeit, eine neue Strategie zu nutzen, um junge Leute anzuziehen
27.10.18 12:59 UHR von Peter Kwasniewski

In der XI Konferenz der FOTA, gehalten in Irland im Juli letzten Jahr und Thema war das Brevier, stellten viele Teilnehmer , dass in der Praxis außer Gebrauch die Liturgie der Stunden mit der Rezitation der Post ernsthaft gefallen - konziliare Liturgie. Viele Priester, die es offenbar nicht für eine ernsthafte Verpflichtung halten oder sie nicht freiwillig beten oder weglassen.

Das Problem ist , vielleicht weniger schwer unter dem jüngeren Priestern als bei den älteren Generationen, die in der Verwirrung , die den Rat gefolgt sind desentendieron zahlreiche Verpflichtungen (Soutane, die tägliche Messe, tägliches Büro, etc.) sehen , wie sie als Einschränkungen veralteten , dass sie behinderten ihre Arbeit in der Welt; so schien es ihnen. In Wirklichkeit war das Ende seines Wirkens in der Welt der Tod des spirituellen Lebens, der Verlust des Vorrangs der Anbetung Gottes gegenüber den wirklichen oder eingebildeten Bedürfnissen des Menschen. Es ist diese Investition und Perversion, die die Kirche im Westen auslöschen, wo auch immer sie stirbt.

Es ist wahr , dass, wie Matthew Hazel sagte in der Rede , die er in der FOTA lesen, bevor der Rat viele Prälaten und Vorgesetzten waren , die aufgefordert werden , zu erweichen; manchmal in einer beträchtlichen Weise, wie zum Beispiel das Unterdrücken bestimmter kanonischer Stunden oder die Wahl kürzerer Wahlfächer. Wie wir wissen, in dem Ende wurde es ohne unterdrückt das alte Handwerk der Prima, und alle Brevier erschöpft war und neu geordnet werden , was einige Kritiker genannt haben (und sie hatten Recht) , die Liturgie des Protokolls.

Ich habe eine interessante Beobachtung in der Konferenz gefunden: Wenn etwas, das verpflichtend ist, übermäßig erleichtert wird, ist es viel leichter, den Respekt zu verlieren. Sie haben den Eindruck, dass es sich nicht lohnt, belästigt zu werden. (Wir können ein gutes Beispiel für eine geringfügige Verpflichtung sehen, die in der eucharistischen Fastenzeit, die auf eine Stunde verkürzt wurde, entbehrt wurde .) Eine anspruchsvollere Verpflichtung wird daher ernster genommen, und man fühlt ein unangenehmes Gefühl, wenn sie es nicht erfüllt. . Wenn du daran gewöhnt bist, ein Joch zu tragen, und plötzlich von dir weggenommen wirst, kannst du dich unausgeglichen fühlen, dass du Hilfe brauchst; Du fühlst dich nackt, verwundbar und verwirrt.

Das Amt des früheren hatte Konsistenz, Festigkeit und große Bedeutung für die Pflicht, im Kanonischen Recht und in der Priesterausbildung zu beten. (Was die Frage der Askese anbelangt, die wir behandeln, macht es keinen großen Unterschied, wenn wir uns auf das Brevier vor St. Pius X. oder Pius X beziehen, da beide viel vom Klerus verlangten). Es war üblich, einen katholischen Priester zu sehen, der das Presbyterium Brevier vor der Messe betete, oder auf einer Bank danach, oder im Bus oder im Zug, praktisch zu jeder Zeit, die er konnte. Einer der Teilnehmer der FOTA-Konferenz erzählte folgende Anekdote: Vor dem Konzil hielt ein Priester sein Auto an, stieg aus und las das Brevier im Licht der Scheinwerfer aus, um nicht aufzuhören, seine Pflicht zu erfüllen.

Zurzeit habe ich festgestellt, dass es in der Regel nur zwei Möglichkeiten gibt, junge Menschen dazu zu bringen, ihren Ruf zum Priestertum zu erkennen, und dasselbe könnte auch über das religiöse Leben gesagt werden. Das Erste ist zu sagen (entweder mit Worten, Musik oder Bildern): "Du kannst dir nicht vorstellen, wie schwer es ist. Es wird all deine Anstrengungen erfordern, und viele werden nicht erfolgreich sein. Aber mit Gottes Hilfe könntest du es vielleicht. Natürlich, wie wir ohne Sie tun können, kommen Sie nicht, wenn Sie nicht dazu entschlossen sind ». Die zweite lautet: "Das Leben des katholischen Priesters ist aufregend! Sie können Ihrem Nachbarn jeden Tag helfen. Es ist voller Freude und manchmal hat man eine gute Zeit. Wir brauchen dich Wir machen es einfach, so dass es nicht viel kostet. "

Ich habe darüber nachgedacht in Bezug auf ein Berufsvideo der Russisch-Orthodoxen Kirche, das mein Sohn mir gegeben hat:



Diese Sequenz aus der längeren Version , die ebenfalls sehenswert ist, illustriert in klarer und schöner Weise die erste Form der Botschaft. Und obwohl es einen Stil verwendet, der heutzutage fast von Soundtracks getrieben wird, beeindruckt etwas wie Gandalf den Balrog, beeindruckt durch seine Ernsthaftigkeit.

Vergleichen Sie diese virile Nachricht mit dem lockeren Stil so viele Katholiken Beruf Videos, in denen alles Lächeln, Händeschütteln, mit Kaffee sitzen und solche Sachen. Zum Beispiel östlich der Erzdiözese Washington DC beginnt mit einem Soundtrack, die bestimmen, ob es kostet Jazz, klassische Musik, Licht oder Film ist, dann süßlich erscheint Kardinal seine shtick tun, gefolgt von Homosexuell Gymnasiasten, gewöhnlichen wie jeder Nachbar.



Dieser aus derselben Diözese ist noch schlimmer, vor allem wegen des liturgischen Lebens im Wilden Westen, das uns Einblick gewährt. Es ist schwer vorstellbar, dass die ernsthaftesten jungen Katholiken es attraktiv finden können.



Ein anderes schreckliches Video zur Förderung von Berufungen wäre einer der Legionäre Christi . Eigentlich ist jeder mit solchen Beispielen überladen.

Wie wäre es, wenn man das Video der Erzdiözese von Washington mit dem Berufsbild der Fraternidad San Pío X vergleicht? Schau dir nur die erste Minute an, um zu erkennen, dass es eine ganz andere Sache ist.



Ich bin der Erste, der erkennt, dass das Skript interessanter hätte sein können. Folge dem banalen Vorbild eines Tages im Leben von Soundso. Alles in allem, was beobachten wir hier? Der Soundtrack ist eine Renaissance-Polyphonie. Der Erzähler erklärt die Symbolik der liturgischen Gewändern und Seminaristen in die Kapelle für das Amt des Prima erscheinen (die einige abgeschafft glauben ;! Sie ihnen nicht sagen, wer die Säuberung überlebt) Eingabe Reihe schöner Aufnahmen des Meßopfer befolgt von einem Schwung, der den Angelic Doktor aufgreift, auf den ständig angespielt wird. Lehrer in Soutanen beten kniend mit den Seminaristen, bevor der Unterricht beginnt. Sportliche Aktivitäten machen einen Akt der Präsenz, Gott sei Dank kurz. Ein Mann, der ein Messgewand näht, erscheint sehr vorausschauend. Insgesamt ist das Video von der FSSPX viel orthodoxe Stil, und es wäre ebenso an den Mann für eine edle Sache suchen attraktiv sein, zu dem sein Leben zu widmen.

All dies passt gut zu dem häufig beobachteten Phänomen, das unerschrockene Geister gefangen nimmt, um große Herausforderungen die Herausforderungen und Schwierigkeiten zu machen. Die US- Marines Sie verwenden diese Strategie seit Jahren. Sie wollen nicht nur lebende Menschen erfassen, sondern auch talentierte Kandidaten, die das Beste anstreben und bereit sind, Schwierigkeiten beim Streben nach Ruhm zu ertragen. Das ist eine Elite. Darüber hinaus wurde diese Strategie bereits von unserem Herrn benutzt, der etwa sagt: "um zu sehen, ob du in der Lage bist, diese Lehre zu ertragen" (vgl. Mt 19,12), wie Paulus, der Christen mit Athleten vergleicht Wer trainiert für die Olympischen Spiele (siehe 1 Kor. 1, 24-27). Warum ist dieses elitäre Konzept so gruselig?

Heute werden wir oft den Aposteln als verabscheuungswürdiges Pöbel vorgestellt, aber lassen Sie uns für einen Moment über die Falschheit dieser Idee nachdenken. Einige von ihnen waren stämmige und fleißige Fischer, die Tag und Nacht fischen konnten. Sie waren nicht pusillanimous. Ein anderer war ein jüdischer Zelot, von den Rebellen, die bereitwillig die römischen Soldaten gestalkt hätten, um sie zu erwürgen. Und ein anderer war das Sammeln, das heißt jemanden, der einschüchtern und dominieren kann und das Geld, das kommt und geht, nicht aus den Augen verliert. Ein zwei den Spitznamen Sons of Thunder, wird angenommen , dass durch Temperament.

Psychologie in Aktion - wenn du würdige Menschen rekrutieren, ihnen beeindruckende Herausforderungen stellen und sie mit Entschlossenheit verfolgen willst - ist das im Bereich Miliz, Sport und extreme Outdoor-Aktivitäten ganz klar wahr. Das gilt jedoch nicht weniger für die Berufungen zum Priestertum und zum kontemplativen Leben .

Der junge Mann, der sein Leben dem Herrn geben will, sollte nicht ernst genug, vollständig sein, alles verlangen und gleichzeitig alles versprechen. Es erfordert, den Geist, das Herz, die Seele und alle verfügbaren Kräfte einzusetzen, jeden Moment des Tages, der wach verbracht wird, die Stimme, die Lippen, die Sinne, die Erinnerung ... "Nimm, Herr, und nimm alles an », Sagt das Gebet des heiligen Ignatius, aber er verspricht die Vergöttlichung, das ewige Leben und das Hundert und eins jetzt und für immer.

Damit dieser bewundernswerte Austausch glaubwürdig ist - das heißt, glauben zu können, was die Kirche an die Realität eines solchen Austausches glaubt - muss die von ihr geforderte Lebensweise radikal und aufnahmefähig sein. Aus der Perspektive der gefallenen menschlichen Natur wird es eine schwere Last sein, aber es ist ein notwendiger Schritt in Richtung der ersehnten "Freiheit der Kinder Gottes".

Bei der traditionellen lateinischen Liturgie geschieht dasselbe: Sie verlangt mehr und gibt mehr zurück . Es verlangt eine vollere Teilnahme der Gesamtheit des Menschen , die Körper und Seele aufgibt. Wir sind mit mehr Aufgaben betraut, sowohl physisch als auch spirituell. Es gibt uns nichts, außer zu beten, was wir als erstes tun müssen. Alle Schwierigkeiten sollen unser Herz und unsere Gedanken für die Gemeinschaft mit Gott öffnen, die nicht um den Preis des Gleichgewichts erworben wird, also haben wir es nicht in weniger.

(Übersetzt von Bruno de la Inmaculada / Adelante la Fe. Originalartikel )
https://adelantelafe.com/psicologia-de-l...-a-los-jovenes/

von esther10 27.10.2018 00:04

Sturmwolke der Jugendsynode



Im Anschluss an die umstrittene Familiensynode 2014-15 bereitet sich der Vatikan darauf vor, im kommenden Oktober eine neue Synode zu Jugend, Glauben und Berufsbildung einzuberufen.

Wo spricht man heute nochh mit der Jugend vom Glauben, der Lehre Christi...und besonders in der Jugendsynode wäre es höchst angebracht....

+++

https://de.catholicnewsagency.com/story/...rMY64Ah.twitter

Und zum ersten Mal haben sie die Gläubigen - insbesondere junge Menschen zwischen 16 und 29 Jahren - eingeladen, einen Fragebogen auszufüllen, um die Ausrichtung der Synode mitzugestalten.

Die Mitarbeiter der Newman Society haben bereits damit begonnen, das vorbereitende Dokument und den Fragebogen der Synode zu überprüfen . Wir sind schon in diesem frühen Stadium besorgt über die Richtung, in die die Synode gehen könnte.

https://newmansociety.org/authors/newman-society-editorial/

Unsere Bedenken sind zum Teil auf Fragen über die eklatante Manipulation von Prozessen und Berichten zurückzuführen, die von einer Reihe von Bischöfen anlässlich der letzten Synode aufgeworfen wurden. Wir sehen auch rote Fahnen in der Verteilung eines unangebrachten und schlecht konzipierten Sex-Ed-Programms durch den Vatikan, das in Spanien geschrieben wurde. Die Kardinal-Newman-Gesellschaft - und andere katholische Gruppen - haben Bedenken über das explizite Material in diesem fehlgeleiteten Projekt geäußert.

Genauer gesagt sind wir jedoch beunruhigt darüber, was im Vorbereitenden Dokument und im Fragebogen enthalten ist und was vielleicht noch wichtiger ist .

Gemäß dem vorbereitenden Dokument "hat die Kirche beschlossen, sich selbst zu untersuchen, wie sie junge Menschen dazu bringen kann, den Ruf nach Fülle des Lebens und der Liebe anzuerkennen und anzunehmen und junge Menschen zu bitten, ihr bei der Suche nach den wirksamsten Wegen zu helfen kündigen Sie heute die Gute Nachricht an. "

Das klingt nach einem wichtigen Thema, mit dem sich die Kirche befassen sollte, aber auf den ersten Blick scheinen die ersten Dokumente der Synode mehr an Gemeinschaftsorganisation, Aktivismus und weltlichen Anliegen interessiert zu sein als die Bildung junger Menschen in den Glaubenswahrheiten - dh Katholische Bildung.

Ende September veröffentlichten die Organisatoren eine Pressemitteilung, die eine Notiz über "die Bedeutung von Bildung für die Bildung einer vollständigen Identität" enthielt, aber wir werden abwarten müssen, was das bedeutet.

In den Planungsdokumenten werden einige der gravierendsten Probleme der Jugend behandelt, darunter der Aufstieg des Atheismus, Angriffe auf die Familie, der Glaube an eine hyper-säkulare Welt, der Zusammenbruch der Ehe als gesellschaftliche Norm, der Aufstieg unter den Menschen junge Leute der Serienhurerei und sogenanntes "Aufhängen" als Ersatz für die Ehe, und unzählige andere Themen, die die Seelen junger Menschen in Gefahr bringen .

Stattdessen konzentrieren sich die Dokumente auf Themen wie Beschäftigung, Politik, soziale Medien und Umwelt - wichtige Themen, die für Denkfabriken, Wissenschaftler oder Beamte besser geeignet sind als eine Kirchensynode zum Thema "Glaube und Berufsbildung" auch bequeme Themen, zu denen die Jugendlichen eine natürliche Affinität haben. Werden wir den Mut haben, sie zu den Themen herauszufordern, mit denen sie wirklich zu kämpfen haben: Wahrheit, Treue, Keuschheit, Demut, Treue, Selbstaufopferung und lebenslanges Engagement?

Und es ist wichtig anzumerken, dass die Synode "Berufung" nicht so definiert, wie wir es uns vorstellen würden, sondern allgemeiner als "Berufung zur Liebe". Diese breite Definition könnte die Tür zu einer breiten Palette problematischer Themen öffnen.

Bedenken Sie, dass bei einem von den Organisatoren der Synode im September einberufenen Planungsseminar der Catholic News Service berichtet hat, dass ein Delegierter, der sich selbst als "Philosoph und Sexologe" bezeichnet, die Diskussion über "Sexualität und Affektivität" befürwortet. Ein anderer sagte: "Es ist wichtig öffnen und reden über Sex, Sexualität und sexuelle Orientierung. "Und es ist zentral für die Berufung."

Ein Professor aus England beklagte sich angeblich darüber, dass es "schwierig war herauszufinden, was der Vatikan von dem Seminar wollte". "Ist es jungen Leuten zuzuhören? Bedeutet das, dass sie bereit sind, etwas zu ändern? Sind sie bereit, die Kriterien für den Dienst zu ändern? "

Angesichts der Ereignisse auf der letzten Synode ist die Tatsache, dass diese Fragen von den Delegierten bei einem Planungsseminar aufgeworfen werden, Anlass zur Sorge.

Glücklicherweise hat der Vatikan den Fragebogen angeboten, um den Gläubigen einen Weg zu geben, die Richtung der Synode zu beeinflussen. Es ist zwingend notwendig, dass Sie als Mitglieder der Kardinal Newman Society die Organisatoren der Synode wissen lassen, was Sie denken. Zu diesem Zweck haben wir auf unserer Website eine Seite eingerichtet, auf der Sie auf verschiedene Synodendokumente und den Fragebogen zugreifen können : NewmanSoc.org/YouthSynod

Bitte besuchen Sie die Seite, ermutigen Sie gut formierte Jugendliche, den Fragebogen auszufüllen, und verbreiten Sie das Wort an Ihre Familie und Freunde.

Wir werden in den kommenden Monaten eine gründlichere Analyse der Synode liefern. Bitte beten Sie in der Zwischenzeit, dass die bevorstehende Jugendsynode die zeitlosen Lehren der Kirche aufrecht erhält, die Wichtigkeit einer treuen Erziehung für die Bildung von Kindern erkennt und dazu beiträgt, Seelen zu Christus zu führen.
Heilige Johannes Bosco und Johannes Paul II, ora pro nobis !

https://newmansociety.org/storm-clouds-ahead-youth-synod/

+++++

Katholische Schulen sollten stolz "Katholisch" als ihren Kern behalten



Editorial: Katholische Schulen sollten stolz ..."Katholisch" als ihren Kern behalten
Newman Society Editorial / 14. Dezember 2015 KATHOLISCH IST UNSER KERN / WO WIR STEHEN


commoncore.jpgDer gemeinsame Core-Co-Entwickler David Coleman glaubt, dass katholische Schulen den "Moxie" haben sollten, ihre katholische Identität und ihren Schwerpunkt auf den freien Künsten zu bewahren und zu feiern - und die Kardinal Newman Society stimmt ihr voll und ganz zu, ob der Gemeinsame Kern gut passt innerhalb dieser katholischen Erziehung.

Die Kardinal-Newman-Gesellschaft hat weiterhin ernsthafte Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen des Gemeinsamen Kerns in katholischen Schulen. Aus diesem Grund scheint Coleman eine ungewöhnliche Wahl für ein Interview der Newman Society zu sein . Wir haben unsere Position sicherlich nicht geändert.

Aus Neugier blickten wir Coleman entgegen, als wir diese Kolumne der National Review sahen, in der er die religiöse geisteswissenschaftliche Erziehung und die Religionsfreiheit einer christlichen Hochschule verteidigte. Es schien ein interessantes Paradoxon; Coleman hat nicht nur geholfen, die Common Core Standards zu schreiben, sondern ist auch CEO des College Board, das seine College-Aufnahmeprüfung (SAT) überarbeitet, um den Gemeinsamen Kern wiederzugeben ... und dennoch hat er gute Dinge über ernsthafte Geisteswissenschaften zu sagen.

Coleman unterstützt den Common Core in öffentlichen Schulen und stimmt einigen unserer Bedenken bezüglich seines Platzes in katholischen Schulen nicht zu - und darüber müssen wir weiterhin nicht übereinstimmen. Aber seine Kommentare bekräftigen unsere konsequente Position, dass katholische Schulen nicht verhandelbare Standards der katholischen Identität haben müssen und die liberalen Künste betonen sollten. Sie sollten diese Standards aus keinem Grund kompromittieren, sei es gesellschaftlicher Druck oder umfassende Schulreformen.

Darüber hinaus unterstützt das Interview unser Argument, dass katholische Diözesen sich nicht auf die Common Core Standards beschränken müssen, nur weil sie wollen, dass ihre Studenten in gemeinsamen Core-orientierten Tests gut abschneiden. Coleman, der die neuen SAT- und AP-Prüfungen erstellt, sagt, dass Studenten, die eine solide katholische Ausbildung erhalten, die eine traditionelle Betonung der liberalen Künste bewahrt, keine Angst haben müssen, niedrigere SAT-Punkte zu bekommen.

Wir sind der Meinung, dass die Änderung von Lehrplänen, Lehrbüchern, Test- und Literaturstandards, um mit dem Gemeinsamen Kern "mitzuhalten", nicht im besten Interesse der katholischen Schulen und der Studenten und Familien ist, denen sie dienen. Wir haben Coleman interviewt, um nicht eine schwächere Position vorzuschlagen, sondern um Argumente gegen den unkritischen Ansturm auf die Anpassung der katholischen Schulen an die öffentlichen Schulstandards zu stärken.

Die Cardinal Newman Society arbeitet mit wunderbaren katholischen Schulen im ganzen Land zusammen, die weiterhin großen Erfolg haben und eine traditionelle geisteswissenschaftliche Ausbildung mit einer starken katholischen Mission bieten. Katholische Erzieher sollten "stolz sein auf das, was Sie anzubieten haben, was anders ist", wie Coleman sagte. Lasst uns im Vertrauen auf das stehen, was wir wissen und glauben.

[Dieser Leitartikel wurde von seiner ursprünglichen Version abgeändert, um die Position der Kardinal Newman Society besser zu verdeutlichen.]
https://newmansociety.org/editorial-cath...-as-their-core/

+
https://newmansociety.org/
+
Waschen Sie Ihren Glauben auf dem Campus
https://newmansociety.org/category/growi...aith-on-campus/

von esther10 27.10.2018 00:01

Deutschland
Vergewaltigung in Freiburg: Möglicherweise noch mehr Täter
27.10.2018 • 17:44 Uhr
https://de.rt.com/1ofp



Vergewaltigung in Freiburg: Möglicherweise noch mehr Täter Quelle: www.globallookpress.com
Industriegebiet mit einem Waldstück im Norden von Freiburg. An diesem Ort wurde am 14. Oktober eine 18-jährige Frau von einer Gruppen von Männern vergewaltigt.
112
Nach der Vergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg sitzen acht Männer in Untersuchungshaft. Die Ermittler prüfen, ob die Zahl der Täter noch größer ist. Sie setzen dabei auf gefundene Körperspuren.
Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 18-Jährigen durch eine Gruppe junger Männer in Freiburg wertet die Polizei Spuren aus und sucht nach weiteren Verdächtigen. Die 13-köpfige "Ermittlergruppe Club" arbeite gemeinsam mit dem Landeskriminalamt (LKA) in Stuttgart auf Hochtouren, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Es sei möglich, dass es noch weitere Täter gebe. Über am Tatort und am Opfer gefundene Körperspuren könnten diese ermittelt werden. Acht Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

In diesem Waldstück soll sich die Tat am 14. Oktober ereignet haben.
Mehr lesen:Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau in Freiburg – Kritik an unzureichender Berichterstattung
Die Spuren werden derzeit im Labor untersucht. Die Beamten hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Mögliche Zeugen der Tatnacht zum 14. Oktober sollten sich melden. Bisher hätten die Ermittlungen keine neuen Erkenntnisse gebracht.

Nach der Tat, die sich nach einem Disco-Besuch ereignete, hatte die Polizei acht Männer festgenommen. Gegen sieben Syrer im Alter von 19 bis 29 Jahren und einen 25 Jahre alten Deutschen bestehe dringender Tatverdacht. Ihnen wird vorgeworfen, die Studentin vergewaltigt zu haben.

Die Bild berichtete am Samstag, dass bis zu 15 Täter beteiligt gewesen sein könnten und der Hauptverdächtige bereits mit einem Haftbefehl gesucht worden sei. Die Polizei machte dazu keine Angaben. Ein Sprecher verwies auf die laufenden Ermittlungen.

Das 18-jährige Opfer hatte den Angaben zufolge in einer Freiburger Diskothek ein Getränk von einem unbekannten Mann erhalten. Gegen Mitternacht habe die Frau den Club mit dem Mann verlassen. Durch eine unbekannte Substanz, die dem Getränk beigemischt wurde, sei sie wehrlos gewesen, berichtete die Polizei. Was genau sich in dem Getränk befand, sei weiterhin unklar, hieß es am Samstag.

In einem nahen Gebüsch kam es dann nach Angaben des Opfers zu einem sexuellen Übergriff durch einen der mutmaßlichen Täter. Nach ihm sollen sich auch die anderen Männer an der Frau vergangen haben.

Verschleiernde Rhetorik: Merkel am vergangenen Donnerstag in Berlin
Mehr lesen:"Das Thema Flüchtlinge spaltet dieses Land" – Wie Merkel mit Absicht am Thema vorbeiredet
Die am Opfer gefunden Körperspuren führten die Ermittler zur Festnahme der acht Männer. Diese seien den Behörden wegen anderer Straftaten bereits bekannt gewesen, hieß es. Die meisten von ihnen lebten in Flüchtlingsunterkünften in und um Freiburg. Ob sie sich zu den Vorwürfen geäußert haben, wollten die Ermittler zunächst nicht sagen.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) sagte:

Wenn sich die Tatvorwürfe auch nur ansatzweise bestätigen, haben wir es mit einer abscheulichen Tat zu tun, die niemanden kaltlässt.

Aktionen oder Kundgebungen politischer Gruppen waren am Samstag nicht angemeldet oder absehbar. Der Tatort liegt außerhalb der Stadt in einem Industriegebiet. Vor allem in Wochenendnächten, bei Disco-Betrieb, kommt es dort nach Angaben der Polizei immer wieder zu Straftaten. Das Verbrechen jetzt sprenge jedoch alle bekannten Dimensionen.

(Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von dpa-Material erstellt)


von esther10 27.10.2018 00:01

„Unfehlbarkeit“ von Heiligsprechungen?

Veröffentlicht: 27. Oktober 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: PAPST / VATIKAN aktuell, VORBILDER und HEILIGE | Tags: Anderl vom Rinn, Dogma, Gläubige, Heiligenkalender, Heiligsprechungen, Kalenderreformen, Kirche, Konzil, Martyrologium, Papst, Ritualmordlegenden, Selige, Seligsprechung, Simon von Trient, unfehlbar |3 Kommentare
Von Felizitas Küble
In katholischen Gesprächszirkeln wird immer wieder über die Frage diskutiert, ob Heiligsprechungen unter die päpstliche Unfehlbarkeit fallen
.


Zunächst einmal vorweg zur Klarstellung: Es steht fest, daß Seligsprechungen nicht unfehlbar sind. Die Kirche hat hier sogar bisweilen amtlich die Notbremse gezogen, beispielsweise im Falle des „seligen“ Knaben Anderl vom Rinn, dessen Kult sie ausdrücklich zurückgenommen hat.

Es soll sich, so glaubte man einst, bei dem ermordeten Kind um ein Opfer jüdischen Ritualmords gehandelt haben. Nachdem die unhistorische Herkunft dieser Legende erwiesen war, legte die Kirche den Rückwärtsgang ein und untersagte die weitere Verehrung des „Seligen“.

Zudem müssen Seligsprechungen ohnehin nicht vom Papst selbst verkündet werden – das kann grundsätzlich auch ein Kardinal oder kirchlicher Gesandter übernehmen, was schon mehrfach vorgekommen ist, insbesondere unter dem Pontifikat Benedikts.

Nun stehen Heiligsprechungen zweifellos eine Stufe höher als die Seligsprechungen: Während es bei Seligsprechungen nur um eine regionale oder auf einen bestimmten Orden bezogene Verehrung geht, ist sie für Heiligsprechungen universal, also für die weltweite Kirche gültig. Daher rührt wohl auch die relativ weitverbreitete Auffassung von ihrer Unfehlbarkeit.

Damit eine bestimmte päpstliche Handlung jedoch „unfehlbar“ ist, muß es klare Bestimmungen geben, dafür genügend keine „Ermessensgründe“ oder fromme Meinungen.

Tatsache ist nun aber, daß es

kein Dogma gibt, wonach Heiligsprechungen unfehlbar seien
in zweitausend Jahren keine einzige entsprechende Konzilsäußerung vorliegt.
Es existiert zudem keine päpstliche Enzyklika, die sich diesem Thema widmet oder auch beiläufig damit befaßt (selbst wenn es so wäre: solche Hirtenschreiben fallen wiederum nicht unter die päpstliche Unfehlbarkeit).

Jene, die behaupten, Heiligsprechungen seien unfehlbar, müssen erst einmal den Beweis hierfür erbringen – und nicht umgekehrt.

Dazu kommt, daß es mehrfach in der Kirche eine „Reform“ des Heiligenkalenders gab. Das bedeutet nichts anderes, als daß zum Beispiel bestimmte Heilige, die man früher als solche verehrte, „herausgestrichen“ werden, wenn z.B. Zweifel an ihrer historischen Existenz aufkommen, es zu viel legendäres Rankenwerk um ihr Leben gab etc.

So existierte jahrhundertelang ein amtlicher Kult um den „heiligen“ Simon von Trient, auch angeblich ein Märtyrer jüdischer Ritualmörder. Sein Gedenktag war der 24. März, sein Name stand im römischen Martyrologium, wie man diesem Auszug aus einem älteren Buch entnehmen kann: http://www.heiligenlegenden.de/monate/ma...simon/home.html

1965 hat die Kirche jedoch die Verehrung eingestellt und erklärt, der „Ritualmord“ zu Trient habe nie stattgefunden.


Nun wird manchmal der Einwand gebracht, Heiligsprechungen müßten schon aus Gründen der „Angemessenheit“ unfehlbar sein, weil Katholiken, die sich um Fürsprache an einen Heiligen wenden, hierüber eine völlig sichere Klarheit benötigen.

Dasselbe Argument könnte man aber mit gleicher Logik auch hinsichtlich der Seligsprechungen anbringen, schließlich dürfen Gläubige auch einen Seligen um Fürsprache bitten. Nun steht aber fest, daß Seligsprechungen nicht unfehlbar sind; dieses Thema ist unter Theologen nicht einmal strittig, sondern eindeutig geregelt.

Gleichwohl geht die Kirche grundsätzlich sehr sorgfältig bei Seligsprechungen und erst recht bei Heiligsprechungen vor.

Bevor eine solche verkündet wird, findet ein umständlicher und langwieriger „Prozeß“ statt, ein Informations- und Zeugenverfahren erst auf diözesaner Ebene, danach im Vatikan. Sodann sind Gebetserhörungen bzw. ein erwiesenes Wunder auf die Fürsprache des Verehrten erforderlich. Von daher gibt es zweifellos eine seriöse und fundierte Basis für Kanonisationen.
https://charismatismus.wordpress.com/201...ligsprechungen/

von esther10 27.10.2018 00:00




Cdl. Burke befürwortet "stark" ein neues Tugendbildungsprogramm für junge Menschen
Lebendig Für Die Welt , Katholisch , Christine Vollmer , Raymond Burke

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/alive+to+the+world

26. Oktober 2018 ( LifeSiteNews ) - Kardinal Raymond Burke, einer der entschiedensten Verfechter des Lebens, der Ehe und der Familie der Kirche, hat "stark" ein neues Erziehungsprogramm für Kinder zur Förderung der Tugend befürwortet.

"Alive to the World" ist ein fortlaufendes, storybasiertes Tugenden / Werte-Programm. Vieles davon basiert auf den Schriften von Johannes Paul II. Und Viktor Frankl. Es wendet eine Lehrmethode an, die seine Erfinder "Die Pädagogik der Integration der menschlichen Person" nennen. Das Programm richtet sich an alle Kinder, ob religiös oder nicht, vom Kindergarten bis zur 12. Klasse. Das Programm wurde bereits von Lehrern mit vielen Glaubensrichtungen angenommen in 22 Ländern.

Der Kardinal lobte das Programm in einem Brief vom 8. Juni 2018 an potentielle Leser der Serie, weil sie "wirksam und zu Recht den Hilferuf von Eltern und Familien" trafen, um ihren Kindern eine moralische Bildung zu geben.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

"Viele Eltern und Lehrer kommen zu mir, um mich über die Ausbildung der Persönlichkeit ihrer Kinder zu beraten", schrieb er.

„Bildung in der Würde des Menschen, insbesondere in Bezug auf die menschliche Sexualität, die für jeden Menschen von Gottes Geschenk des menschlichen Lebens von wesentlicher Bedeutung ist, ist ein unersetzlicher Teil der Bildung aller Kinder und Jugendlichen. Es ist im Wesentlichen mit Tugenden wie Freundschaft, Treue, Kameradschaft, Ehrlichkeit und Respekt für die Natur verbunden “, fuhr er fort.

"Es ist letztlich Erziehung zur Liebe im edelsten Sinn, mit einer authentischen Verantwortung, die tief in die Wahrheit dessen hineinreicht, was es ist, ein Mensch zu sein."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/christine+vollmer

Burke sagte, dass "Alive to the World" in seiner Methode, natürliche Wahrheiten zu vermitteln, bewundernswert ist, "der Voraussetzung für religiöse Erziehung."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/raymond+burke

"Ich empfehle daher diese Serie sehr. Ich bin zuversichtlich, dass dies Familien, Schulen und besonders den vielen Kindern und Jugendlichen, die ihren Lebensweg suchen, von großem Nutzen sein wird ", sagte er.

Der Kardinal forderte Eltern und Lehrer auf, das Programm in ihren eigenen Schulen und Lehrplänen umzusetzen.

Das Programm wurde erfolgreich in der Trinity Academy in Pewaukee, Wisconsin, implementiert , wo Kardinal Burke der Vorsitzende des Kuratoriums der Schule ist.

Die Lehrtexte und Lehrerführer des Programms stehen nun im Internet zum Download bereit, und Christine de Vollmer, die Präsidentin der Lateinamerikanischen Allianz für die Familie , hofft, dass die Verkäufe ausreichen werden, um die Bildung von Kindern im verarmten Venezuela zu finanzieren.

Das ehemals reichste Land Lateinamerikas hat dank der Politik seiner linksextremen Regierung, die von Nicolas Maduro und seinem Vorgänger Hugo Chavez angeführt wurde, implodiert.

De Vollmer sagte gegenüber LifeSiteNews, dass mehr Bewusstsein für "Alive to the World" in Nordamerika das ist, "das wir dringend brauchen, um die Armen und wirklich Bedürftigen in Venezuela zu finanzieren, wo [das Programm] sehr gute Ergebnisse erzielt, aber nur wenige können sich leisten die Bücher."

In Venezuela gibt es Hunderte von Schulen, die dieses Programm benötigen, und De Vollmer sagt, dass sie Finanzmittel benötigen, um den Bedarf zu decken.

"Wir berechnen etwa 15 Dollar pro Schüler, um die Kosten für die Bücher und die Lehrerausbildung zu decken", erklärte sie. "Dies ist ein 16-stündiger Kurs in unserer Pädagogik, der PIHP oder Pädagogik der Integration der menschlichen Person. Die Integration von Kopf, Herz und Hand (wie Likona es nennt) besteht darin, die drei Handlungsebenen zu integrieren: das Geistige (Intelligenz und Wille); die emotionalen oder Gefühle; und die körperliche Handlung. [Dies ist auch bekannt als Wissen, Motivation und Fähigkeiten. Die Schulen lieben das Programm, da die Lehrer feststellen, dass Chaos und Gewalt verschwinden und Unruhestifter oft positive Führer werden. "

De Vollmer sagte, es sei "ziemlich erstaunlich", dass diese "Lösung für Venezuelas Leiden, die ganz und gar auf Unklarheit zurückzuführen ist, wie man die universellen Tugenden und Werte leben kann", zur Realität geworden ist, während das Land auseinanderzufallen scheint.

https://www.lifesitenews.com/news/cdl.-b...or-young-people

von esther10 27.10.2018 00:00

Halloween-Bedrohung. PCh24.pl Bericht



https://adelantelafe.com/un-catolico-no-...brar-halloween/

Sie müssen einen christlichen Gläubigen nicht daran erinnern, dass Halloween nicht nur Streiche, Streicheleinheiten, Spiele und Nervenkitzel ist. Es ist ein dunkles okkultisches Fest, dessen Feier wirklich sowohl unsere Seele als auch unseren Körper bedroht. Wir haben wiederholt auf den Seiten unseres Portals über die Gefahren geschrieben, die daraus entstehen. Wir laden Sie zum Lesen ein.

https://www.pch24.pl/byla-satanistka-o-h...ana,7118,i.html

Halloween-Bedrohung. PCh24.pl Bericht

https://www.pch24.pl/zagrozenie-hallowee...pl,63626,i.html

Ein Pakt mit dem Teufel für eine gute Zeit. So endet die Modeeroberung von Halloween

https://www.pch24.pl/halloween-niewinna-...l#ixzz5UdxyPuq8

Trotz der Vorbehalte gab es diejenigen, die die Organisation einer Halloween-Party für Kinder für eine gute Idee hielten. Um es "gemütlicher" zu machen, gaben die Organisatoren von "Spaß" den Kindern einen Zirkus. Für die Kinder gaben die Seelen dem Teufel viel Spaß.

https://www.pch24.pl/pakt-z-diablem-na-d...l#ixzz5UdxmiAHT


Halloween unschuldiger Spaß? Der Teufel macht keine Witze! - Exorzisten warnen vor dem Besitz von Kindern

"Halloween ist kein unschuldiges, sorgloses Spiel, aber es droht sich der Handlung böser Geister zu öffnen. Menschen, die an Halloween teilnehmen, müssen nicht an schlechten Ritualen teilnehmen, Tiere opfern oder Friedhöfe oder das Allerheiligste Sakrament entweihen. Sich einfach nur aus Spaß in den Raum der Dämonen zu begeben, ist gefährlich "- behalte den Klerus.

https://www.pch24.pl/halloween---przejaw...l#ixzz5UdyLzvYw


Was ist mit Halloween?
https://www.pch24.pl/co-z-tym-halloween-,55671,i.html


Anstelle von Halloween, Allerheiligenball! Lassen Sie uns katholische Erziehung für Kinder fördern!

https://www.pch24.pl/halloween---przejaw...l#ixzz5UdyLzvYw

Gespräch mit einem Exorzisten. Halloween - eine Manifestation von Götzendienst und Glaubensverlust

https://www.pch24.pl/8-argumentow-przeci...en,46888,i.html

Wir haben es mit dem Zusammenstoß zweier Zivilisationen zu tun: Leben und Tod. Die zweite von ihnen zeigt sich in der Tatsache, dass, wenn wir Christen die Geburt des Himmels für alle Heiligen und Seligen feiern, die Kultur des Todes macht die Gräber sehen und verkleiden sich als Vampire und Teufel - sagt Maciej Chmielewski Priester, Exorzist der Diözese Bydgoszcz.

https://www.pch24.pl/byla-satanistka-o-h...ana,7118,i.html

8 Argumente gegen Halooween

Sie hören immer noch von Freunden, dass Halloween nur unschuldiger Spaß ist? Wie kann man sie davon überzeugen, dass es ganz anders ist? Welche Argumente zum Schutz vor Bedrohungen?

https://www.pch24.pl/halloween--kiedy-di...zy,39083,i.html

Sie war eine Satanistin über Halloween: "Dies ist das Fest der Teufelsanbeter"

Ein paar Worte der Wahrheit von einer Person, die das Problem von innen kennt.

https://www.pch24.pl/strzezcie-dzieci-pr...een,7056,i.html

Kann ein Katholik Halloween feiern?

Natürlich nicht! Aber warum? Du weißt es nicht? Überprüfen Sie!

Halloween. Wenn der Teufel glücklich ist

https://www.pch24.pl/byla-satanistka-o-h...ana,7118,i.html

Mangelnder Glaube und Verständnis für die letzten Dinge lassen viele in die Welt der Halloween-Fiktion abwandern. Der moderne Mensch, unfähig, mit seinem eigenen Tod fertig zu werden und keine starke Unterstützung im Wort Gottes zu haben, griff zu neuen Ersatzformen des Glaubens an die Unsterblichkeit.

Beschütze deine Kinder vor heidnischem Halloween
https://www.pch24.pl/halloween---igranie...lem,7165,i.html

Wie schützt man jüngere Menschen vor neuer Mode, verkauft sie als etwas sehr Attraktives?

https://www.pch24.pl/halloween---neopoga...a-,18799,i.html

Die Kirche und die Päpste haben keine Zweifel. Halloween muss verboten werden - das ist böse, die Zahl der besessenen Kinder wächst!

Die Beziehung zwischen Halloween und Besitz ist offensichtlich. Deshalb sollten Sie diesen "Urlaub" verbieten!

Halloween. Neopaganismus oder unschuldiger Spaß?

https://www.pch24.pl/swieci-panscy-a-pro...sc,55790,i.html

Ein erheblicher Teil der Kinder und ihrer Eltern glaubt immer noch, dass die katholische Teilnahme an Halloween absolut sicher ist. Ist das wahr?
+
https://adelantelafe.com/un-catolico-no-...brar-halloween/
Halloween. Mit dem Teufel spielen
+
"Und feiere dich, Staat! Viel Spaß mit Geistern, Vampire, viel Spaß mit dem Teufel, und die Früchte werden bald beginnen zu sammeln. Erstens, in Form von Besuchen bei einem Psychiater, sei es in Ihrem eigenen Fall oder in Bezug auf Ihre eigenen Kinder, und dann können Sie mit Exorzisten enden. Warteschlangen für sie wachsen und sie sind keine Erfindungen, sondern Fakten! "- sagte der Herausgeber von" Polonia Christian "Jerzy Wolak.

Die Heiligen des Herrn und der protestantische Hass

https://www.pch24.pl/najwiekszy-na-swiec...ji,55792,i.html

Das Verbot des Heiligenkultes und folglich die Beendigung des Gebets für die Toten. Wie viel ist der Protestantismus von Halloween?

Das größte Geschenk der Reformation in der Welt

https://www.pch24.pl/najwiekszy-na-swiec...ji,55792,i.html

Martin Luther hat am 31. Oktober Halloween seine Thesen an die Kirchentür in Wittemberg genagelt. Der Fall?

DATUM: 2018-10-26 14:13

Read more: http://www.pch24.pl/zagrozenie-halloween...l#ixzz5V8Eqq1U9
+
https://www.pch24.pl/byla-satanistka-o-h...ana,7118,i.html

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs