Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Ich werde dem großen Dr. Ogundele für immer zu Dank verpflichtet sein, dass er meine zerbrochene Ehe repariert hat, nachdem mein Mann mich für 6 Monate wegen seiner Geliebten verlassen hat. Meine Namen sind Anny Philips. Ich habe nie an Zauber geglaubt, bis mein Freund mich Dr. Ogundele vorstellte. Zuerst war ich skeptisch, weil ich viele Male von einem anderen falschen Zauberwirker betrogen worde...
    von in Botschaft von Papst Franziskus...
  • Muss es denn wieder ausgerechnet ein Mann sein, der sich in die Abtreibungsdebatte einmischt?
    von in Todeslogik - Folgt der Pränata...
  • Furchtbar, da Protestanten zu den erbittertesten Feinden der katholischen Kirche zählen und das Unbefleckte Herz Mariens in zahllosen 'postings' täglich aufs Tiefste beleidigen. Die Kirche, der mystische Leib Jesu, befindet sich auf dem Kreuzweg, das Todesurteil gefällt.
    von San Andreas in Protestanten zur Kommunion ein...
  • Toll, ich freue mich dass unsere Kirche menschlicher wird. Gott hat ALLE Menschen gut erschaffen; oder zweifelt daran jemand?
    von in Zwei deutsche Bischöfe unterst...
  • Die von Jesuiten betriebene Zeitschrift "Stimmen der Zeit " sprach in diesem Zusammenhang von "Katholizismus ohne Christentum" Oder als "geschlossenes autoritäres System und als Alternative zum Liberalismus " Befürchtet wird ein dramatischer Verlust an Glaubwürdigkeit vor allem bei der jungen Generation für die katholische Kirche.
    von in Warum hat der Erzbischof Recht...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 25.03.2019 00:10

Revolution im Vatikan. Was wird die Kirche in Polen tun?



Revolution im Vatikan. Was wird die Kirche in Polen tun?

Die Reform der römischen Kurie ist fertig - der angekündigte Kardinal Oscar Rodriguez Maradiaga. Die Struktur der Autorität in der Kirche verändert sich. Die Rolle des Vatikans nimmt ab, die Bedeutung bischöflicher Konferenzen nimmt zu. Bischöfe werden auch viel mehr von der Lehre abhängen. Wie werden Katholiken in Polen auf diese Revolution reagieren? Sind wir bereit, in der neuen Formel in der katholischen Kirche zu arbeiten?

Die Reform ist fertig

Die Reform der römischen Kurie ist fertig - kündigte der Koordinator an, der Papst Franziskus vom Kardinalrat, Kardinal, berät Oscar Rodriguez Maradiaga aus Honduras. Portal Vaticannews.va informierte am 5. März über das Interview, das die Hierarchie der spanischen Zeitschrift "El Mensaje" gab. Maradiaga kündigte an, dass der Papst eine neue apostolische Verfassung erlassen werde, die die Funktionsweise der römischen Kurie und ihre Beziehungen zu Bischofskonferenzen regeln würde. Das Dokument ersetzt die Prämie des Pastorsim Juni 1988 von Saint angekündigt. Johannes Paul II. Der Kardinal enthüllte, dass die "pyramidenförmige" Machtstruktur in der Kirche mit dem Papst ganz oben verschwinden würde. Die römische Kurie wird kein "Machtorgan" mehr sein, sondern "Dienst". Entscheidend ist, dass die Rolle der Episkopate erheblich zunehmen wird. Was bedeutet das in der Praxis? Dies ist nicht das, was Maradiaga gesagt hat, aber die Richtung der Veränderung scheint klar zu sein. Die Episkopate werden wahrscheinlich eine völlig neue Macht erhalten - die Doktrin. Dies ist eine große Revolution.

Dezentralisierung in Dokumenten

Papst Franziskus verkündete, dass sie bald nach dem Thron von Peter kommen würde. In der programmatischen apostolischen Ermahnung Evangelii gaudium vom November 2013 schrieb er:

Ich glaube auch nicht, dass man aus der päpstlichen Lehre ein endgültiges oder erschöpfendes Wort in allen Angelegenheiten der Kirche und der Welt erwarten sollte. Es ist nicht angebracht, dass der Papst die lokalen Episkopate bei der Anerkennung aller Probleme, die in ihren Gebieten auftreten, ersetzt. In diesem Sinne sehe ich die Notwendigkeit, eine heilsame "Dezentralisierung" zu erhalten . (16).

Dezentralisierung - das ist das Schlüsselwort. Im Jahr 2013 hat der Heilige Vater seinen wahren Charakter noch nicht offenbart. Es kann den Anschein haben, dass die Ortskirchen in verschiedenen spezifischen Angelegenheiten und in der Tat außerhalb des Glaubens größere Kompetenzen erhalten. Erst im Februar 2018 wurden Karten auf den Tisch gelegt. Damals, nach den dreitägigen Beratungen des Kardinalsrates, sagte der damalige Sprecher des Heiligen Stuhls, Greg Burke, direkt, dass die vom Heiligen Vater vorbereiteten Änderungen darauf abzielen, den Bischofskonferenzen "eine gewisse Autorität" zu geben. Bald bestätigte der Papst dies einstimmig. Außerdem tat er es so, als wäre die Revolution bereits geschehen.

In Gaudete et al. Vom März 2018 schrieb er:

Die Wahrheit, die wir vom Herrn erhalten, kann nur sehr unvollständig verstanden werden. Mit noch größeren Schwierigkeiten schaffen wir es, es auszudrücken. Deshalb können wir nicht so tun, als würden wir durch unsere Art des Verstehens eine strenge Aufsicht über das Leben anderer ausüben. Ich möchte Sie daran erinnern, dass in der Kirche verschiedene Arten der Interpretation vieler Aspekte der christlichen Lehre und des Lebens in Übereinstimmung mit dem Gesetz existieren, die in ihrer Vielfalt "dazu beitragen, den äußerst reichen Schatz des Wortes besser zum Ausdruck zu bringen". "Menschen, die sich nach einer monolithischen Lehre sehnen, die ausnahmslos von allen verteidigt wird, mögen wie eine unvollkommene Ablenkung wirken." [...] Tatsächlich ist die Lehre oder besser: unser Verständnis und unser Ausdruck "kein geschlossenes System, das der Dynamik beraubt ist, die Fragen, Zweifel, Diskussionen erzeugen kann" und "die Fragen unserer Leute, ihre Kämpfe, Träume, Sorgen haben einen hermeneutischen Wert, den wir nicht ignorieren können, wenn wir das Prinzip der Menschwerdung ernst nehmen wollen. Seine Fragen helfen uns, Fragen zu stellen, seine Anfragen werden zu unseren Anfragen. "(43-44).

Franciszek gab bekannt, dass es in der katholischen Kirche keine einheitliche Lehre gibt. Ich betone - der Papst sprach im Präsens. Nicht so sehr stellte er den Aktionsplan für die Zukunft vor, in dem er feststellte, wie es seiner Meinung nach tatsächlich aussieht. In der Tat wurde die mangelnde Integrität der Lehre in der Kirche nach Amoris laetitia offensichtlich , obwohl einige dieser Ankündigungen oder Anzeichen früher offensichtlich waren.

Von Humanae Vitae bis Amoris Laetitia

In der Ermahnung von Franziskus im Jahr 2016 hat der Papst unter anderem die Frage nach dem Verhältnis zwischen dem Leben der Katholiken und dem Gesetz Gottes aufgegriffen. Er machte die informelle Rehabilitation von seinen Vorgängern der Situationsethik verurteilt. Er schlug vor, dass der Einzelne in seinem Gewissen eine autonome Entscheidung treffen sollte, ob die gegebene allgemeine Regel ihn anwendet oder eher in seiner spezifischen Lebenssituation.

Dies führte zu einer neuen Herangehensweise an die Frage der Verwaltung der Sakramente an geschiedene Personen in wiederholten Beziehungen. Die seit Jahrhunderten in der Kirche geltenden Regeln, die Johannes Paul II. Im Familiaris consortio klar definiert hat , haben diesen Personen die Pflicht auferlegt, sauber zu leben, wenn sie die Eucharistie empfangen möchten. In Amoris laetitiaDies ist eindeutig nicht bereits geschrieben, was auf Interpretationsfreiheit schließen lässt. Und hier begann die Revolution. Einzelne Diözesanbischöfe und ganze Bischofskonferenzen begannen, Kommentare und Richtlinien für die päpstliche Ermordung herauszugeben. Einige - wie in Kanada, Polen oder einigen Regionen Italiens und der Vereinigten Staaten - betonten die fortgesetzte Gültigkeit der Lehre des Heiligen. Johannes Paul II. Andere - wie in Deutschland, Malta und auf den Philippinen oder in einigen italienischen und amerikanischen Diözesen - kündigten an, den Zugang zum Lord's Table für die meisten Scheidungen zu öffnen, unabhängig davon, ob sie sauber leben oder nicht.

Doktrinäre Einheit offiziell beendet. Denn inoffiziell - es ist nichts Neues. Als Papst Paul VI. Humanae vitae ankündigte und das von seinen Vorgängern formulierte Verbot der Verwendung künstlicher Kontrazeptionen bestätigte, lehnten viele Episkopate die Lehre des Vatikans ab. Belgier, Niederländer, Österreicher und Deutsche - sie haben alle in offiziellen Dokumenten verkündet, dass es in ihren Ländern nicht so streng sein wird, wie es der Heilige Vater möchte.

Der Unterschied ist, dass der Vatikan es nicht akzeptierte. Obwohl Paul VI. Sich nicht entschlossen hatte, gewaltsam einzugreifen, wurde ein kritischer Dialog mit den rebellischen Episkopaten geführt. Johannes Paul II. Hat viele Male die Frage des Verhütungsverbots angesprochen, die ermutigt und öffentlich und privat um Treue zum Lehramt der Kirche appelliert.

Bei Scheidungen ist es anders. Änderungen in der Praxis - und de facto auch das Lehren nach der Sakramentologie - erfolgten nicht trotz des päpstlichen Dokuments, sondern dank ihm. Da war Freiheit. Einige tun dies, andere - je nach Einschätzung der örtlichen Gegebenheiten durch den Bischof des Ortes oder der gesamten Bischofskonferenz.

Wie viel kann der Episkopat?

Bei der Bewertung der Progressiven funktionieren die neuen Regeln jedoch noch nicht gut. Das Problem sind die widerspenstigen Bischöfe, die sich nicht dem liberalen Chor anschließen wollen. Bei geschiedenen Personen in den genannten italienischen und amerikanischen Fällen wurde die Frage nach einheitlichen Richtlinien für das gesamte Land vollständig aufgegeben, da ihre Entwicklung aufgrund der herrschenden Meinungsverschiedenheiten einfach unmöglich wäre. Infolgedessen gehen die Unterschiede nicht einmal über die Landesgrenzen hinaus, sondern sogar über die Grenzen der Diözesen. Es verursacht offensichtliche Probleme. Hier hat sich bereits der erste Versuch gezeigt, diese Schwierigkeiten brutal zu überwinden. Es wurde von Deutschen im Jahr 2018 getan. Auf der Winter-Plenarsitzung des Episkopats wurden Regelungen erlassen, in denen die Protestierenden, die mit den Katholiken verheiratet waren, zur Heiligen Kommunion für den Heiligen Geist zugelassen wurden. Der Präsident des deutschen Episkopats, Card. Reinhard Marx kündigte mit großem Triumph etwas an, aber sieben Bischöfe, die bei der Abstimmung der gegenteiligen Meinung waren, konnten sich beim Vatikan beschweren. Sie behaupteten, der Schritt der Leitung des Episkopats sei rechtswidrig. Sie verwiesen auf den Kodex des Kirchenrechts. Dies sieht vor:

Canon 455:

1. Die Bischofskonferenz kann allgemeine Verordnungen nur in Angelegenheiten erlassen, in denen das universelle Recht dies aus eigener Initiative oder auf Ersuchen der Konferenz selbst vorsieht oder eine besondere Anordnung des Heiligen Stuhls festlegt.

Und weiter:

4. In Fällen, in denen der Bischofskonferenz weder durch das universelle Recht noch insbesondere durch das Kommando des Heiligen Stuhls die in § 1 erwähnte Befugnis verliehen wurde, bleibt die Zuständigkeit des einzelnen Diözesanbischofs davon unberührt, und weder die Konferenz noch ihr Vorsitzender können für alle Bischöfe handeln, es sei denn dass alle und einzelne Bischöfe übereinstimmen.

Im Streit ging es daher darum, ob die Zulassung von Protestanten zum Abendmahl Glaubenssache war - oder nur eine pastorale Praxis. Marx behauptete, es sei der zweite Fall, seine Gegner - dass er der erste war. Der Heilige Stuhl musste die Kritiker der angenommenen Verordnungen akzeptieren. Daher konnten die Deutschen keine generellen Richtlinien für das gesamte Land erlassen, wie dies bei Scheidungen der Fall ist. es wurde lediglich ein informeller Leitfaden veröffentlicht, dessen Empfehlungen später von den einzelnen Bischöfen in ihre Diözesen aufgenommen wurden oder nicht. Der Versuch, das Gesetz zu verbiegen und die tatsächliche Erweiterung der Befugnisse der Bischofskonferenzen war gescheitert. Marx erklärte ausdrücklich seine Unzufriedenheit, die Progressiven beklagten sich darüber, dass die katholische Kirche in Bezug auf Protestanten jetzt wie eine Art "gesprenkelten Teppich" aussieht, der der Einheit beraubt ist.

Vorsichtskarte. Józef Ratzinger

Das kann in diesem Zusammenhang die Worte von Kardinal Maradiaga bedeuten, den Episkopaten mehr Macht zu geben? Wird ihre Rolle so stark zunehmen, dass sich ähnliche Probleme wie im vergangenen Jahr in Deutschland nicht wiederholen würden? Genau vor einem solchen Szenario beobachtete er 1985 den Kardinal Józef Ratzinger, dann Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. In einem berühmten Interview mit Vittorio Messori, das unter dem Titel "Bericht über den Glaubenszustand" veröffentlicht wurde, wies er darauf hin, dass die Kirche keine Vereinigung lokaler Kirchen werden kann. Er sagte:

" [...] es geht darum, das eigentliche Wesen der katholischen Kirche zu schützen, das auf einer bischöflichen Struktur basiert, und nicht auf einer Art Föderation von Nationalkirchen. Die nationale Ebene ist keine kirchliche Dimension. Es sollte noch einmal deutlich gemacht werden, dass es in jeder Diözese nur einen Lehrer und einen Hirten des Glaubens gibt, der mit anderen Pastoren und Lehrern sowie mit dem Vikar Christi in Verbindung bleibt. Die katholische Kirche basiert auf dem Grundsatz des Gleichgewichts zwischen der Gemeinschaft und der Person. In diesem Fall auf der Grundlage eines Gleichgewichts zwischen der Gemeinschaft der einzelnen Ortskirchen (in der Weltkirche vereint) und der Person, die für die Diözese verantwortlich ist. "

Der Kardinal erinnerte daran, dass "das Kollektiv einen Bischof nicht ersetzen kann", weil er und nur er "ein wahrer Glaubenslehrer für die Gläubigen ist, für die er eine dienende Funktion hat". "Keine Bischofskonferenz hat eine eigene Lehrmission. Ihre Dokumente haben auch keine besondere Bedeutung, aber sie werden von einzelnen Bischöfen gegeben ", fügte der spätere Papst hinzu.

Was werden wir tun, Katholiken in Polen?

Die Kirche ist ein Zusammenschluss von Nationalkirchen? Es ist ein protestantisches, kein katholisches Modell. Wird es durch das versprochene Dokument von Papst Franziskus umgesetzt? Wenn ja, was wird die polnische Bischofskonferenz mit dieser Autorität tun? Sind Bischöfe an der Weichsel bereit, eine neue große Verantwortung auf ihre Schultern zu übernehmen?

In wichtigen zeitgenössischen Auseinandersetzungen in der katholischen Kirche erheben sie noch nicht das Wort. Wir wissen nicht, wie sie zu Homosexualität stehen, einschließlich Homosexualität von Priestern. es ist nicht bekannt, was sie über das Zölibat und das viri probati- Konzept denken ; niemand debattiert über das Diakonat und das Presbyterat der Frauen; Sogar der Scheidungsfall in neuen Gewerkschaften nach dem offiziellen Plan wurde kaum erwähnt!

Ist alles nur "alt bleiben"? So einfach ist das nicht. Der katholische Glaube an die polnische Gesellschaft wird immer flacher. Die junge Generation verlässt die Kirche rasch. Das brennende Problem des sexuellen Missbrauchs, das bisher an den Rand gedrängt wurde, wird seine Lösung finden müssen. kann nicht so brutal sein wie im Westen, wo Gefangene versucht werden, Gefangene, die ohne Schuldbeweis beschuldigt werden, auch ohne starke Beweise zu inhaftieren!

Das Bedürfnis nach Debatten und intensiven Diskussionen, die Vorbereitung auf die Herausforderungen, die bald auch in Polen eine veränderte Gesellschaft mit sich bringen werden, geschweige denn mit den katholischen Werten verbunden.

Auch wenn die Befürchtungen für die zunehmende Rolle der Episkopate übertrieben sind und die von Kardinal Ratzinger formulierte Vision des Bundes nicht erfüllt wird, bleibt dies eine Tatsache: Die Einheit der Doktrin ist offiziell verschwunden. Ob auf der Ebene der Ortskirche oder nur bei der jeweiligen Kirche - Veränderungen sind möglich geworden. Du musst dich dieser Realität stellen. Wach auf Es ist neu!

Paweł Chmielewski

Wesja AUDIO - liest Jerzy Wolak

DATUM: 2019-03-22 09:10AUTOR: PAWEŁ CHMIELEWSKI

GUTER TEXT

Kommentieren Sie die Artikel
Übrigens die Situation der deutschen Kirche - ihre Dokumente werden unter der Führung von Card ausgestellt. Marxa veranschaulicht perfekt das Zitat aus der Offenbarung des Heiligen. John: Nimm und schlucke sie und fülle deine Eingeweide mit Bitterkeit, aber in deinem Mund wird süß wie Honig sein.
Vor 3 Stunden / Klf
 
Da der Himmel hierarchisch ist, ist die Heilige Kirche hierarchisch. Und so muss er bleiben. Die Zwölf Apostel waren es, und Christus richtete die Worte: "Füttere meine Lämmer" nur zu einem.
Vor 5 Stunden / Klf
 
Von all diesen Revolutionären in der Kirche hört man kein Wort über Glauben, Pflichten und christliche Philosophie. Sie sind alle auf die Machtstruktur festgelegt, sie kümmern sich nur um die Verwaltung - die Macht der Lehre ... haben Sie das bemerkt?
Vor 20 Stunden / Lokik
 
Es geschieht ... Die Kirche hat Angst, die Gläubigen zu verlieren und gibt ihre Prinzipien auf.
Vor 3 Tagen / Zbigniew
 
Gestern bestellte meine Frau im Fernsehen einen Film namens "Kler". Als ich ihn beobachtete, war ich sehr überrascht, als die Leute, die die Vorführung gemacht haben, solche Botschaften zeichnen. Im Film wird nur das Böse gezeigt. Ich verstehe das nicht Ich mache Stuckarbeiten und bildhauerische Arbeiten und habe viele davon in den Kirchen gemacht. Ich habe in den Presbyterien oder in Klöstern eine Unterkunft bekommen. Ich habe kein solches Verhalten von Geistlichen gesehen. Vielleicht ging ich nicht an Orte wie Menschen, die einen Film drehen. Ich habe eine unangenehme Situation mit dem Priester erlebt, bevor ich in einer der Kirchen gearbeitet habe. Der Geistliche versuchte den Leuten zu verbieten, mir zu helfen, die mir zur Verfügung gestellten Materialien zu entfernen. Er rief: "Das sind seine Materialien, helfe ihm nicht!" Der Priester war in Zivil gekleidet. Ich habe ihn gefragt, wer er ist. Er antwortete, dass er der Pfarrer der Gemeinde sei. Ich war traurig, dass er den Mitarbeitern nicht gesagt hat, dass sie mir helfen sollen, denn harte Arbeit erwartet mich. Nach einiger Zeit fragte er, wann ich meine Arbeit beenden würde. Ich antwortete: "Ich werde es versuchen
Vor 7 Tagen / Jarosław
 
@Ed - Ich fürchte, das, was Sie schreiben, ist eine Provokation. Sie können nicht absolution bekommen, wenn Sie mit einer anderen Frau als Ihrer Frau zusammenleben. Außerdem leben Sie sicher ohne Gottesdienst, wenn Sie eine solche erste Frau geheiratet haben. Und wenn Ihnen wirklich jemand Absolution gegeben hat, prüfen Sie, ob es wirklich ein katholischer Priester ist, und fragen Sie ihn beim nächsten Mal, ob er die Worte Jesu über das Scheidungs- und Wiedervereinigungsverbot kennt.
Vor 7 Tagen / tradition
 
Alle Kommentare anzeigen
 
#SELF SPIRITUAL  6
 
 
Sollte der Prediger Angel in der sinnlichen Vision der Heiligen Jungfrau erscheinen?
Die selige Jungfrau erlebte neben der sinnlichen Vision auch die Aufklärung des Verstandes während der Verkündigung. Diese Art von Offenbarung war daher etwas erhabener.

Die intellektuelle Vision des Engels, die in seinem eigenen Wesen zu sehen ist, wäre noch etwas erhabener, aber der Zustand eines Mannes, der immer noch in den Himmel pilgert, schließt die Sicht des Engels in seiner Essenz aus.

 
 
 
#SELF SPIRITUAL  8
 
 
Dienerin des Herrn - ein Muster der Demut
Siehe, spricht die Magd des Herrn, lass es mir gemäß deinem Wort sein. Immer mit der Gnade Gottes ging sie mit der Tugend der Demut einher. Denn Gott widersteht den Stolzen und gibt den Demütigen Gnade (Jakobus 4,6). Maria antwortet demütig, weil sie die Gnade des Aufenthalts vorbereiten möchte. Otom, sagt die Magd des Herrn. Wo ist die Demut so hoch, dass sie sich nicht rühmen kann, ohne Ehrungen preisgeben zu können? Sie ist für die Mutter Gottes ausgewählt und die Magd ist erschüttert.

#LEKTURA DUCHOWA  7

Jesus näher zu sein bedeutet, an seinem Leiden mehr Anteil zu haben
Herr Jesus unterrichtet die Apostel und betont oft, dass das Kreuz ihre Berufung sein wird. "Und wer sein Kreuz nicht trägt und mir nachfolgt, der kann nicht mein Jünger sein" (Lukas 14,27). Wer näher an Jesus sein will, wird näher am Kreuz sein, wird einen größeren Anteil an seinem Leiden haben.
Sehenswert

PCh24TV-Pressespiegel: "Ethischer" Porno neben "Wyborcza" und genialem "Partner" Biedronia [VIDEO]

Ks. prof. Tadeusz Guz: In Polen bricht das Gebot "nicht töten"! Passionspredigt, Teil III [VIDEO]

"Der Engel des Herrn hat der Jungfrau Maria gepredigt ..." [VIDEO]
11111

wpisz swój adres e-mail

# CREATION
Erhöhung der Priesterweihe in Spanien. Konservative Diözesen dominieren
#KONTRREWOLUCJA

Erzbischof Marek Jędraszewski: Eine katholische Konterrevolution ist notwendig!
#KRYSE IN DER KIRCHE
Kardinal Sarah verurteilt den Missbrauch von Klerikern nachdrücklich und fordert ein eifriges Gebet

Ein berühmter Historiker mit einem Einreiseverbot nach Polen. "Seine Ansichten zum Holocaust sind inakzeptabel"




DATUM: 2019-03-22 09:10

Mateusz Morawiecki: Polen ist Teil einer neuen Weltordnung. "Es ist der Anfang von etwas Größerem"
11111
Read more: http://www.pch24.pl/rewolucja-na-watykan...l#ixzz5jBzqTOvA
+
https://www.youtube.com/channel/UCDJLaHgzx372MXSeKFRVBhw

von esther10 25.03.2019 00:09

Europa
Italienischer Geheimdienstbericht: Kriminelle Organisationen steuern Masseneinwanderung
25.03.2019 • 06:30 Uhr
https://de.rt.com/1uin
Italienischer Geheimdienstbericht: Kriminelle Organisationen steuern Masseneinwanderung Quelle: Reuters
Symbolbild: Ein überfülltes Flüchtlings-Boot näher sich der Küste Griechenlands.
3688
Stark betroffen von einer 80-prozentigen Senkung der Anzahl Ankommender über das Mittelmeer, bleibt dennoch "das kriminelle Management des Phänomens" das Leitmotiv der Masseneinwanderung – so sagt es der italienische Nachrichtendienst DIS in seinem jährlichen Bericht an das Parlament.
von Daniele Pozzati

Aktionsfeld krimineller Organisationen. Gefahr terroristischer Infiltration. Sudanesische Menschenhändler, die Migranten bis zur Zahlung von Lösegeldern durch Familienangehörige kidnappen. Versuche der Mafia, in das System der Flüchtlingsaufnahme vorzudringen. Aber auch eine "beispiellose Senkung" der Migrationsströme über das Mittelmeer um 80 Prozent im vergangenen Jahr – dank der "verstärkten Überwachungsfähigkeit der libyschen Küstenwache" und der "drastischen Reduktion von NGO-Schiffen".

Retterin Anabel Montes an Bord des britischen NGO Schiffes
Mehr lesen:Italien: Salvini will Flüchtlingsretter wegen Hilfe zur illegalen Einwanderung vor Gericht bringen
Dieses und mehr liest man auf den Seiten 89 bis 94 unter dem Titel "Illegale Einwanderung" im jährlichen Geheimdienstbericht über die Sicherheitspolitik Italiens im Jahre 2018. Obwohl bereits am 28. Februar 2019 veröffentlicht, haben diese Seiten bisher kaum Aufmerksamkeit in den italienischen, geschweige denn europäischen Mainstream-Medien gefunden. Und haben folglich auch keine Debatte ausgelöst. Berichtet wurde auszugsweise nur über "Rassismus-Gefahr vor den Europawahlen".

"Es wird schwer sein, etwas über die Verbindung zwischen der Reduzierung von NGO-Schiffen mit den Problemen der Menschenhändler zu lesen", schrieb Davide Di Stefano für die italienische Monatsschrift Primato Nazionale am Tag der Veröffentlichung des Geheimdienstberichtes. Und er sollte Recht behalten.

"See-Taxis" zwischen Libyen und Sizilien

Ab 2015, als die "Flüchtlingskrise" ernsthaft begann, bis etwa 2017/2018, war es üblich, über NGOs als "Seenot-Rettungs-Operationen" zu berichten, und diese Aktionen als humanitär zu loben.

Das änderte sich in Italien allerdings bereits im März 2017 durch ein Video des jungen Bloggers und Studenten der Medienwissenschaft Luca Donadel. Sein Video analysierte die Trassen einiger NGO-Schiffe und zeigte dabei, wie sie ständig zwischen Libyen und Sizilien wie Fähren pendeln. Die Bezeichnung "See-Taxis" war geboren. "See-Taxis", in Kollaboration mit Menschen-Schmugglern. Zunächst auf Facebook veröffentlicht, ging das Video sofort "viral" - und wurde in den folgenden Wochen auch in nationalen Medien ausgestrahlt.

Der Rest ist bekannt. Am 4. März 2018 fanden die vorgezogenen Parlamentswahlen in Italien statt. Mit knapp 23 Prozent erlitten die Regierungsparteien samt ihrer Pro-Migrations-Haltung eine vernichtende Niederlage. Am 31. Mai 2018 einigten sich Matteo Salvinis Lega-Partei und Luigi Di Maios Fünf-Sterne-Bewegung auf die jetzige Regierungskoalition, in der Salvini Innenminister wurde.

Seine erste Maßnahme: Die Sperrung italienischer Häfen für NGO-Schiffe. Wieso den Menschen-Schmugglern diese Schiffe äußerst gelegen kamen, erklärt der jüngst veröffentlicht Geheimdienstbericht:

Die drastische Reduzierung von NGO-Schiffen im Meeresraum vor den libyschen Küsten hat die Menschenhändler dabei behindert, diese humanitären Aktivitäten mit den verfallenen und preisgünstigen Schiffen weiter zu nutzen.

Dutzende Migranten sind an Bord des Rettungsschiffes
Mehr lesen:Salvini lässt Migranten auf "Sea-Watch 3" nur an Land, wenn Deutschland oder Holland sie aufnehmen
"Verfallene und preisgünstige Schiffe" ist alles, was die Menschenhändler brauchten, und die NGO-Schiffen lieferten das, als sie immer wieder vor der libyschen Küste navigierten. NGO-Schiffe haben dann die Migranten übernommen, um sie nach Italien zu bringen. Die Gewinne für die Menschenhändler waren riesig.

RT Deutsch hat mit der investigativen Journalistin und Expertin für illegale Einwanderung, Francesca Totolo, gesprochen. Ihre Reportage "Inferno Spa" ist in diesem Monat in Italien im Buchhandel erschienen:

Die Migrationsroute aus Libyen ist durch die Politik des Innenministers Matteo Salvini fast ausgemerzt worden", stellt Francesca Totolo fest. "Die Anlandungen, die Italien jetzt interessieren, kommen hauptsächlich aus Tunesien. Die sogenannten 'Geisteranlandungen' sind schwer abzufangen.

Die Nutzung der "preisgünstigen Schiffe" durch Menschenhändler hatte oft dramatische Konsequenzen, die nur langsam überwunden werden.

Die Schließung italienischer Häfen für Migranten-Rettungsschiffe hat nicht nur Ankünfte verhindert, sondern auch die Zahl der während der Überfahrt gestorbenen Migranten reduziert. Im Januar/Februar 2018 starben 336 Migranten. 2019 ist diese tragische Zahl auf 150 gesunken - 117 davon sind fraglich, weil sie nur von drei Überlebenden des Schiffbruchs am 18. Januar bezeugt werden," erklärt Totolo.

336 Tote in 2 Monaten Anfang 2018, 2.275 insgesamt 2018 nach Schätzungen des UNHCR, des Hochkommissars der Vereinten Nationen für Flüchtlinge.

Die aktuelle Lage Libyens

Gegenüber libyschen Patrouillenbooten herrscht Misstrauen in den europäischen Medien, geschweige denn gegenüber den libyschen Aufnahmezentren. Francesca Totolo sagt dazu:

Was Libyen betrifft, bringen Mainstream-Medien die Sachen durcheinander. Es wird mit Absicht verwirrt, zwischen der echten libyschen Küstenwache, von Italien und der EU unterstützt, und den Mitgliedern der al-Nasr-Miliz" [auch Zawiya genannt, nach der west-libyschen Stadt az-Zawiya, wo diese Miliz aktiv ist].

Mitglieder der al-Nasr-Miliz wurden 2017/2018 wegen Begünstigung illegaler Einwanderung und Schwarzhandel mit Öl festgenommen. In der Tat arbeitete die al-Nasr-Miliz mit Menschenhändlern in Libyen zusammen und begleitete Boote und Flöße zu den Schiffen der NGOs.

Die Medien verwechseln auch die von Tripolis verwalteten Aufnahmezentren mit jenen Höhlen, in die Migranten durch Menschenhändler eingesperrt werden, um dann darauf zu warten, nach Europa gebracht zu werden.

Diese Aufnahmezentren der Regierung seien zwar "keine Feriendörfer", so Francesca Totolo, "aber die Migranten werden dort nicht gefoltert". Denn in libyschen Aufnahmezentren arbeiten Tripolis Behörden mit internationalen NGOs und UN-Organisationen wie UNHCR und IOM zusammen.

Der Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, ist seit 2. Juni 2018 Italiens Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident. Vor allem wegen seiner harten Vorgehensweise gegen Migranten macht der 45-Jährige von sich reden.
Mehr lesen:"Die Party ist vorbei" – Salvini attackiert Bürgermeister, die strenge Einwanderungsregeln ablehnen
Mafia mischt im Geschäft mit Flüchtlingen mit

Der Geheimdienstbericht beschreibt als "entscheidend" auch die Verstärkung der Grenzkontrollen weiter südlich von Libyen, insbesondere auf nigerianischem Gebiet. Und nigerianischer Staatsangehörigkeit war 2016 und 2017 "der größte Teil [der Flüchtlinge] auf dem Seeweg nach Italien", wobei sich 2018 ein "absoluter und prozentualer Rückgang der Ankömmlinge mit nigerianischer Staatsangehörigkeit ergab".

Die Ausbreitung einer gnadenlosen nigerianischen Mafia beunruhigt sowohl die deutschen als auch die italienischen Nachrichtendienste. Der Geheimdienstbericht erwähnt ebenfalls eine sudanesische Mafia:

Im libyschen Zentrum der Kufra-Oasen sind aggressive sudanesische kriminelle Gruppen bei der Bewältigung von Migrationsströmen vom Horn von Afrika tätig. Dies mit besonders brutalen Methoden. Und zwar mit der Inhaftierung von Migranten bis zur Zahlung von Lösegeldern durch Familienangehörige und der anschließenden Überstellung an andere Konsortien, und zwar für den Weitertransport bis in die Boarding-Bereiche.

Es gebe laut Ermittlungen auch das Risiko, dass "illegale Einwanderungskanäle für den Transfer von Extremisten aus der Sahara nach Europa eingesetzt werden". Dieses Infiltrationsrisiko sei aber "sporadisch und nicht strukturell".

Der Bericht erwähnt die "Scorpion Fish 2"-Ermittlung, in der eine kriminelle Vereinigung entlarvt wurde, die sich aus tunesischen, marokkanischen und italienischen Bürgern zusammensetze und zwischen Nabeul (Tunesien) und den sizilianischen Provinzen Palermo und Trapani tätig war: "Dschihadisten, die auch in der radikalen Propaganda im Netz aktiv sind, verkehrten rund um diese kriminelle Vereinigung", so der Bericht. Beispiele solcher Zusammenarbeit zwischen kriminellen und terroristischen Kreisen liefere die Bereitstellung von Ausweisdokumenten und Reisekarten.

Der italienische Nachrichtendienst DIS betont wie "das kriminelle Management des Phänomens" das Leitmotiv der Masseneinwanderung bleibe:

Die Aktionen krimineller Organisationen und Netzwerke erfassen alle Phasen des Geschäfts: Die Veröffentlichung des 'Dienstleistungs-Angebots' in sozialen Netzwerken - samt Angabe von Strecken, Beförderern, Tarifen und Zahlungsmethoden – bis hin zur logistischen Unterstützung in den Zielländern. Und die Einmischungsversuche der Mafia in das System der Flüchtlingsaufnahme in nationalen Hoheitsgebieten.

Private Seenotretter nehmen im Mittelmeer über 300 Migranten an Bord (Symbolbild)
Mehr lesen:Private Seenotretter nehmen im Mittelmeer über 300 Migranten an Bord
Ein Geschäft hinter humanitärer Kulisse

"Alle Phasen des Geschäfts". Soso. Was für ein Geschäft ist das? In Italien nennt man es il business dell’accoglienza, "das Bewirtungsgeschäft". Das Wort Accoglienza, "Bewirtung", "Aufnahme", wird bei den italienischen Medien regelmäßig verwendet in Bezug auf Flüchtlinge und Migranten. Gemeint ist: Es handelt sich hier um eine humanitäre Krise, wir müssen helfen!

Aus diesem moralisch unübertroffenen, und dennoch zunehmend dubiosen Prinzip, ist ein wahrhaft goldenes Geschäft worden, welches skrupellose Politiker sowie Menschenhändler und anderen Kriminelle betreiben. Francesca Totolo dazu:

In Italien wurde der neue produktive Sektor der 'Bewirtung von Flüchtlingen' geschaffen, wie ein ehemaliger stellvertretender Minister feststellte. Genossenschaften und Verbände der Linken und der Kirche haben seit Jahren öffentliche Gelder für die Aufnahme der Einwanderer erhalten. Allein im Jahr 2018 wurden mehr als 5 Milliarden Euro nur für direkte Kosten ausgegeben.

Ein globales Projekt zur Senkung der Arbeitskosten

Förderer dieses Geschäfts gibt es auch außerhalb Italiens und Deutschlands - und zwar mit einer dystopischen Agenda. Francesca Totolo schreibt:

Die UNO zählt auch zu den Akteuren des Einwanderungs-Geschäfts, wenn wir das in dem UNO-Bericht 2000 enthaltene Projekt Replacement Migration betrachten. In diesem Bericht wurde angenommen, dass Massenmigration die alternde und demografische Bevölkerung Europas ersetzen sollte, mit besonderem Bezug zu Italien und Deutschland. Also ein gemeinsames Projekt der Vereinten Nationen, der Europäischen Union und der sogenannten Globalisten zur Senkung der Arbeitskosten und des Schutzes durch Gewerkschaften.

In Ihrem Buch beschreibt Francesca Totolo alle Protagonisten des "Bewirtungsgeschäfts" - und zwar mit einer eschatologischen Struktur:

Ich habe mein Buch in Dantes Inferno spielen lassen und jedem Schauspieler seine Rolle in der Einwanderungskette gegeben – jedem, der die Ankunft von 650.000 illegalen Einwanderern in Italien unterstützte.

Die modernen 'Charon' sind die NGOs, die die verführten Seelen dazu bringen, das Paradies in Europa zu finden. Die 'Hypokriten' sind die internationalen NGOs, die einen Propagandateppich entwickelt haben, um die öffentliche Meinung zu zähmen. Die 'Verräter des Vaterlandes' sind die italienischen Verbände, die von ausländischem Geld profitiert haben – wie von jenem von George Soros. Die 'Betrugsberater' sind die italienischen Medien, die gefälschte Nachrichten verbreiteten – als Rechtfertigung für das, was geschah. Und schließlich sind die 'Tauschhändler' diejenigen Politiker, die auch durch europäischen und bilateralen Abkommen gewollt haben, dass Italien das Flüchtlingslager Europas wird.
https://deutsch.rt.com/europa/86207-ital...h_notifications
Mehr zum Thema - Frontex: Illegale Migration in die EU um rund ein Drittel gesunken

von esther10 25.03.2019 00:03




AN DIE STUDENTEN DER UNIVERSITÄT VON MARY IN BISMARCK
Erzbischof Chaput: Dem Willen Gottes zu folgen ist die Antwort auf unsere dunklen Zeiten
Msgr. Chaput forderte die Schüler dazu auf, sich daran zu erinnern, dass sie zu diesem Zeitpunkt aus einem bestimmten Grund leben und durch ihre Heiligkeit und ihr Zeugnis ihres Lebens die Zeiten neu gestalten können.

24.03.19 16:45 Uhr

( Catholic Herald ) Es ist eine Szene , in der Mitte von Dem Herrn der Ringe, eine Fantasy - Serie geschrieben von Autor JRR Tolkien Katholiken, wo die Suche ein Übel zu zerstören und alle - mächtiger Ring erscheint auf ganz aussichtslos zu sein. Dunkelheit und Gefahr haben umgeben und belästigt Frodo, der kleine Hobbit erhielt schließlich den Auftrag , den Ring zu zerstören, da er einen Fuß außerhalb des Shire gesetzt, das idyllische und sicher nach Hause gelassen für diese Suche.

Das war die Szene , den Erzbischof Charles Chaput Studenten an der University of Mary in Bismarck Referenzierung , North Dakota, als er darüber sprach , ihre Berufungen und Zweck ihres Lebens am Mittwoch Abend.

In einem Moment der Verzweiflung, bemerkte Chaput, geht Frodo zu Old Yeller, Samweis Gamdschie, ein Hobbit, Frodo, abgelehnt hat, zu verlassen und fragt, ob es sich lohnt, mit einem scheinbar unmögliche Mission fortzusetzen.

Sam sagt ja: "Weil es etwas Gutes auf der Welt gibt, Mr. Frodo, und es lohnt sich, dafür zu kämpfen."

Die Dakotas, so bemerkte Chaput früher in seiner Rede, ist dem idyllischen Comarca sehr ähnlich, aus dem diese Hobbits stammen: sicher, auf viele idyllische Weise und fast nie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

"Ich habe in drei verschiedenen Diözesen als Bischof gedient, und jede von ihnen war ein großer Segen von Freunden und Erlebnissen. Ich habe dich alle geliebt. Aber meine erste Liebe ist die Diözese Rapid City in South Dakota ", sagte Chaput.

" Es gibt Schönheit und Vernunft in den Dakotas, die Sie nirgendwo anders finden können . Ich glaube auch, dass der Teufel sich auf Orte wie New York und Washington konzentriert und Orte wie Bismarck als weniger wichtig ansieht, was sein Fehler ist. Es bedeutet, dass Sie hier viele gute Dinge tun können , direkt unter Ihrer Nase ", sagte er.

Aber so wie Hobbits nicht im Auenland blieben, bemerkte Chaput, sind auch die Christen aufgerufen, ihre Häuser und Ausbildungsstätten zu verlassen, um an der Welt teilzunehmen und das Evangelium zu verbreiten.

«Der Tag kommt, an dem Hobbits aufgerufen werden, ihre Heimat zu verlassen, um in einen großen Krieg zwischen Gut und Böse für die Seele der ganzen Welt zu gehen, einen Krieg, in dem sie die entscheidende Rolle spielen, gerade weil sie klein und so sind wenig offensichtliche Bedeutung ", sagte er.

Aber die Außenwelt hat ein verzweifeltes Bedürfnis, wieder aufzubauen , bemerkte Chaput, sogar aus der katholischen Kirche heraus.

Der jüngste Ausbruch von Skandalen gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche kann dazu führen, dass es wie sehr dunkle Zeiten erscheint, sagte er.

"Viele sehr gute Menschen sind wütend auf ihre Führer in der Kirche wegen des Missbrauchsskandals und das zu Recht. Ich möchte diesen Ärger nicht verringern, weil wir ihn brauchen. Es hat gesunde und gerade Wurzeln ", sagte er.

Aber die richtige Antwort auf diesen gerechten Zorn ist kein giftiger Groll, sondern eine Antwort der Demut und der Liebe, die sowohl den Einzelnen als auch die Kirche reinigt , sagte er wie die heilige Katharina von Siena, die durch ihre Heiligkeit und Beharrlichkeit überzeugt der Papst nach Rom zurückzukehren.

"Gott ruft uns alle an, nicht nur das Gesicht der Erde mit seinem Geist zu erneuern, sondern das Herz der Kirche mit unserem Leben zu erneuern; Mache sie immer wieder jung und schön, damit sie mit ihrer Liebe zur Welt glänzen wird. Das ist unsere aufgabe. Das ist unser Ruf. Das ist eine Berufung: ein Ruf Gottes mit unserem Namen in ihm ».

Es gibt auch viel Dunkelheit in der Welt, die von außerhalb der Kirche kommt , bemerkte Chaput.

«Das heutige amerikanische Leben beschäftigt sich mit drei großen Fragen: Was ist Liebe? Was ist die wahrheit Und wer ist Jesus Christus? Sagte er. "Die säkulare Welt hat Antworten auf jede dieser großen Fragen. Und sie sind falsch ».

Die Welt definiert Liebe nur mit Emotionen und sexueller Verträglichkeit, während Wahrheit als etwas definiert wird, das nur durch objektive und messbare Daten beobachtet werden kann, sagte er. Die Welt sagt auch, dass Jesus Christus in einer langen Reihe von guten Lehrern ein guter Mann war , aber letztendlich ist es nur ein guter abergläubischer Glaube, statt einer echten Person, die der Sohn Gottes und der Erretter der Welt ist.

" Der Schlüssel zu all diesen säkularen Antworten ist folgender : Sie sind nicht nur falsch, sondern auch gefährlich. Sie reduzieren unseren menschlichen Geist auf unseren Appetit. Sie senken die menschliche Vorstellungskraft und die Suche nach dem Sinn auf das, was wir konsumieren können. Und weil das menschliche Herz nach einer Bedeutung sehnt, die die säkulare Kultur nicht bieten kann, betäuben wir diesen Hunger mit Lärm, Drogen, Sex und Ablenkungen. Aber der Hunger kommt immer wieder ", sagte er.

Die säkulare Welt bietet einfache Antworten, aber er gibt keine zufriedenstellenden Antworten auf einige der zutiefst menschlichen Fragen, die sich stellen könnten: " Warum bin ich hier? Was bedeutet mein Leben? Warum werden die Menschen, die ich liebe, alt und sterben? Werde ich sie wiedersehen? sagte er. Die säkulare Welt hat auf keine dieser Fragen eine zufriedenstellende Antwort. Er möchte auch nicht, dass wir solche Fragen wegen seiner selbst auferlegten Blindheit stellen; er kann eine höhere Ordnung nicht tolerieren als er selbst; Dies würde ihn zwingen, sich so zu verhalten, dass er sich nicht benehmen will. Und so hasst er wie Kain diejenigen, die anders leben wollen. "

Die Antwort auf alle diese Fragen, sagte Chaput, ist keine Theorie oder Gleichung, sondern die Person Jesu Christi .

" Es ist der einzige verlässliche Leitfaden für unsere Weltreise . Christen folgen ihm wie die Apostel, denn in ihm und in seinem Beispiel spricht Gott direkt zu uns und führt uns auf dem Weg nach Hause in sein Königreich. Anders ausgedrückt: Jesus ist nicht nur die Menschwerdung Gottes, sondern auch die Menschwerdung dessen, was wir sein sollten . "

Und die Botschaft von Jesus ist, dass jedes Leben " unwiederbringlich und kostbar ist" , eine Bedeutung und einen Zweck hat, die Gott nur für Sie bestimmt. Nur für dich ", sagte er.

Für viele Menschen bedeutet dies, die Berufung zur Ehe und das Zeugnis von Christus unter Familie, Freunden und Arbeitsplätzen zu leben, "und Sie werden der Welt mit einem alltäglichen Zeugnis des christlichen Lebens Spuren hinterlassen", sagte er.

" Ehe und Familie sind sehr gute Dinge ", fügte er hinzu und Laien sind nicht nur aufgerufen, "Helfer" des heiligsten Klerus zu sein, sondern auch die gleiche Verantwortung bei der Förderung der Mission der Kirche zu übernehmen.

"Denken Sie daran, wenn Sie über Ihre Zukunft nachdenken", sagte er.

Gott ruft einige auch dazu auf, radikale Zeugen der Heiligkeit im Priestertum oder im geweihten religiösen Leben zu sein, sagte er.

" Religiöse sind lebende Zeugen radikaler Bekehrung und radikaler Liebe ; ein ständiger Beweis dafür, dass die Seligpreisungen mehr sind als nur Ideale, sondern der Weg zu einem neuen und besseren Leben ", sagte er.

"Und Priester haben das Privileg, den Gott der Schöpfung in ihren Händen zu haben . Ohne Priester gibt es keine Eucharistie. Ohne die Eucharistie gibt es keine Kirche. Und ohne die Kirche als lebendige und organisierte Gemeinschaft gibt es keine Präsenz von Jesus Christus in der Welt ».

Der Schlüssel zum Finden der Berufung und des Lebenssinns sind Stille und Gebet , die Raum für die Stimme Gottes lassen, sagte er.

"Zeit für Stille und Gebet zu schaffen sollte für uns alle die wichtigste Praxis der Fastenzeit sein, besonders aber für jeden, der den Willen Gottes für sein eigenes Leben sucht."

Anstatt sich darüber zu beklagen, dass die Zeiten schlecht sind, drängte Chaput die Schüler dazu, sich daran zu erinnern, dass sie zu diesem Zeitpunkt aus einem bestimmten Grund leben und durch ihre Heiligkeit und ihr Zeugnis aus ihrem Leben die Zeiten neu gestalten können.

"Wie der Bischof der heilige Augustinus, der zu einer Zeit lebte, als die ganze Welt zu zerfallen schien und die Kirche selbst gegen die bitteren theologischen Spaltungen kämpfte. Aber jedes Mal, wenn sich sein Volk über die Dunkelheit der Zeiten beklagte, erinnerte er sie daran, dass die Entscheidungen und Handlungen der Menschen, die sie bewohnen, die Zeit bestimmen. "

« Mit anderen Worten, wir machen die Zeiten . Wir sind die Subjekte der Geschichte, nicht nur ihre Objekte. Und wenn wir nicht bewusst daran arbeiten, die Zeit mit dem Licht Jesu Christi zu verbessern, werden uns die Zeiten mit ihrer Dunkelheit verschlimmern. "

" Es gibt etwas Gutes in der Welt und es lohnt sich zu kämpfen ", wiederholte Chaput und erinnerte sich erneut an den Herrn der Ringe. "Das ist eine ziemlich gute Beschreibung der Berufung, die Gott von jedem von uns verlangt."

http://www.infocatolica.com/?t=cat&c=Estados+Unidos

Gespeichert in: USA ; Spiritualität

von esther10 24.03.2019 20:45

Peter Kwasniewski: Die Rückkehr zur Tradition wird die Kirche retten!



Peter Kwasniewski: Die Rückkehr zur Tradition wird die Kirche retten!

"Wenn Katholiken den zunehmend satanischen Angriff der Spätmoderne und noch mehr diabolische Verwirrung in der kirchlichen Hierarchie überleben wollen, werden wir alle Ressourcen der Tradition brauchen, an die wir uns wenden können - Waffen und Rüstungen, Bastionen und Festungen. Wir brauchen asketische, geliebte Dienste, authentische Rituale, Priestertum, Religiosität und heilige Ehe ", schreibt Peter Kwasniewski. In Bezug auf die Dunkelheit, die während der kurzen Wintertage über der Helligkeit dominiert, vergleicht der Theologe und Philosoph die zyklischen Kämpfe von Licht und Dunkelheit mit Perioden von Ruhm und Abtrünnigkeit und Unterdrückung, die abwechselnd in der Geschichte der Kirche auftreten.

"Es überrascht mich immer wieder, wie dunkel die Welt im Dezember ist, wenn wir uns dem kürzesten Tag des Jahres nähern, der Wintersonnenwende. Ich wache im Dunkeln auf und denke, es ist mitten in der Nacht, wenn es fast Frühstück ist. Ich schaue um vier Uhr nachmittags in den trüben Himmel und frage mich, warum die Sonne uns so schnell verlassen wird. Es ist, als ob sich die Dunkelheit näherte, den Tag umgab und verdunkelte ", beginnt der Autor. Er weist darauf hin, dass die von der Kirche gefeierte Theophanie, mit anderen Worten das Denkmal der Menschwerdung des Sohnes Gottes, jedes Jahr die Dauer der Verlängerung des Tages bis zur Sommersonnenwende ankündigt.

https://www.youtube.com/watch?v=Q43oaHwk...qNGvM2tkHRZ%3A6

"Dieser elementare Zyklus hat Christen immer als geistige Metapher gedient. Im Gegensatz zu den strengen Naturzyklen findet die Geschichte jedoch durch freie Menschen unter dem Blick eines souverän freien Gottes statt; Seine Tage und Nächte haben kein vorhersagbares Muster. Nach einer Zeit des gewaltigen Wachstums zwischen den beiden Weltkriegen trat die Kirche in die fünfzigjährige Periode des Winters ein, umgeben von der Dunkelheit der Häresie, des Abtrünnigen, der Gleichgültigkeit und des Missbrauchs. "Der Text lautet: Die Dunkelheit der Kirche des 21. Jahrhunderts ist Tradition. "

Die Schwachen werden die Starken in Verlegenheit bringen

"Für die große Mehrheit der Katholiken, die heute leben, gab es keine Alternative zu dem oberflächlichen Fruchtfleisch, das ihnen gegeben wurde und das seit dem II. Vatikanum serviert wurde. Es fehlt sogar ein Bewusstsein dafür, wie radikal unzulänglich dieser Neo-Katholizismus in Bezug auf die dogmatische, asketisch-mystische, liturgische, kulturelle und politische Fülle des Glaubens ist. Ohne diese Vergleichsmöglichkeit erobert der Modernismus einen Bereich nach dem anderen. Deshalb stoppen die Kräfte, die versuchen zu überleben, jede Alternative zu der offiziellen Erzählung und der konziliaren Ordnung. Annibale Bugnini [die Schöpferin der neuen Liturgie] ging sogar so weit, zu sagen, dass die Liturgiereform erfolgreich sein würde, wenn der alte römische Ritus nur für zwei Generationen tot bleiben könnte ", schreibt der Autor.

Bugninis Traum ist jedoch nicht in Erfüllung gegangen - stellt Peter Kwasniewski fest, der die Dynamik der traditionellen Bewegung in der Kirche bis heute betont. Es gelang ihm, die "Flamme vor dem Verfall" zu retten. Seine Teilnehmer lieben den katholischen Glauben und sind bereit, ihn bis zum Tod zu verteidigen. Sie sind sich bewusst, studieren, diskutieren. Sie werden den Schatz nicht wegnehmen, den sie besessen haben und dass sie eine Minderheit bilden. "Aber Christus, unser König, ist kein Demokrat, der die Mehrheit beherrscht; Er ist der Monarch, der die Eisenstange regiert, wie die Schrift sagt, und wählt die Schwachen, um die Starken in Verlegenheit zu bringen ", erinnert sich der Theologe.

"Jede große Erneuerungsbewegung in der Geschichte der Kirche begann als die Kirche selbst: von einer kleinen Gruppe eifriger Schüler, die auf der Grundlage einer Vision davon handelten, wie sie sein sollte ; eine Vision, die sie zu ihrer früheren Fülle führt ", lesen wir im Text. Häufig führt ein Kampf mit einem oder zwei Soldaten dazu, die gesamte Armee aufzustellen. Diesmal, wie so oft in der Vergangenheit, geht es darum, "etwas Verlorenes, Vergessenes und Gutes wiederzubeleben und zu erneuern".

Katholiken können sich daher nicht "dem hinterlistigen Totalitarismus des modernen Westens unterwerfen" - warnt der Autor. "Die zeitgenössische Philosophie und ihre zeitgenössische Theologie haben dazu beigetragen, unsere Tradition allmählich zu unterminieren; Nur die Auferstehung dieser Tradition wird sich als wirksames Gegenmittel gegen die Gifte der Zeitgenossenschaft erweisen. Wir müssen traditionell sein wie Mary, die all diese Dinge bewahrt und in ihrem Herzen erwogen hat . Wir müssen gegen die Moderne sein , genau wie die römischen Päpste von der Zeit der Französischen Revolution bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts ", betont Kwasniewski. Er ruft katholische Kolleginnen und Kollegen auf, der authentischen Liturgie der Kirche treu zu bleiben und ihre Angehörigen und sogar Fremde dazu einzuladen.

"Wenn Sie die Schönheit, Reinheit und Tiefe des traditionellen Glaubens oder die Schwere und Intensität seiner zeitlosen Rituale noch nicht kennen, berauben Sie sich nicht im tiefsten Maße katholisch. Suchen Sie die Messe und andere traditionelle Sakramente und Sakramente, wenn sie Ihnen nahe stehen ", fordert der Autor auf.

Rettung in der Tradition

"Wenn Katholiken den zunehmend satanischen Angriff der Spätmoderne und noch mehr diabolische Verwirrung in der kirchlichen Hierarchie überleben wollen, brauchen wir alle Ressourcen der Tradition, an die wir uns wenden können - Waffen und Rüstungen, Bastionen und Festungen. Wir brauchen asketische, geliebte Dienste, authentische Rituale. Priestertum, Religiosität und heilige Ehe, die mit heroischer Großzügigkeit leben, einschließlich des Unterrichtens von Kindern in Häusern. Wir werden das brauchen, was Roberto de Mattei als geistige und moralische Trennung von bösen Hirten bezeichnet, "sagt der Theologe voraus.

"Die Zeiten sind schlecht. Gott hat uns jetzt aus irgendeinem Grund hierher gebracht. Er ruft uns auf, die Fülle der katholischen Tradition zu akzeptieren und zu unterstützen - ohne Kompromisse, ohne Entschuldigung, ohne Angst, ohne Kosten zu zahlen, ohne zurückzuschauen. (...) Es ist eine Zeit für geborene freie Soldaten Christi. Die Taufe befreite uns und die Bestätigung bereitete uns auf diesen Moment vor. Der Heilige Geist wird uns in der Stunde der Not nicht enttäuschen "- ruft Kwasniewski.

Es erinnert uns an die Fürsprache der Muttergottes und an die Vielzahl der Heiligen und dass die Kinder der Jungfrau Maria "niemals allein sein werden, niemals verzweifeln, niemals schwächen und niemals nachgeben".

"Wir betrachten tatsächlich eine Welt im Dunkeln. Wir betrachten Kleriker naiv oder zynisch in Kollusion mit der Welt. Wir betrachten die Invasion der Weltlichkeit, die auf das Heiligtum Gottes gerichtet ist. Begleitet von [den drei Weisen] müssen wir die unangemessene Weisheit dieser Zeit hinter sich lassen und auf der Suche nach dem Licht, das den Winter überwindet, aufbrechen. Lichter, die immer noch leuchten und mit unvermeidlicher Klarheit brennen, wo immer der traditionelle katholische Glaube gesprochen wird, wo Menschen leben, beten, Sie leiden und freuen sich. Und das Licht scheint in der Dunkelheit, und die Dunkelheit hat es nicht überwunden (Johannes 1: 5) ", schließt der katholische Theologe und Philosoph.

Quelle: onepeterfive.com
RoM
DATUM: 2019-01-07 10:14

Read more: http://www.pch24.pl/peter-kwasniewski--p...l#ixzz5i00ESzb7

von esther10 24.03.2019 00:59





Biedron zeigt das linke Gesicht: Ich werde die Homo-Ehe einführen und die Kirche besiedeln
A Biedroń
Während des Frühlingsfestkongresses kündigte sein Vorsitzender Robert Biedroń Änderungen des Gesetzes an, das die Ehe traf. Er griff die Kirche brutal an.

Biedroń kündigte die Einführung des Gesetzes "Ehegleichheit" an, das darauf abzielt, Gehöfte zu legalisieren. Der Politiker versicherte, dass die Rechnung in diesem Jahr den Mitarbeitern des Marschalls vorgelegt wird. Laut Biedronia wäre dies der erste Schritt im geplanten Paket von Akten zur "Gleichstellung" von LGBT +.

Der Führer des Frühlings griff die Kirche brutal an und erinnerte ihn an die Sünde der Pädophilie. Er kündigte die Besiedlung der Kirche an. - Daher kann keine Immunität, keine Parteilegitimation oder Farbe vor Strafe geschützt werden. Es sei Zeit für eine Gewissensprüfung, betonte der Politiker.

- Es ist Zeit für uns Bürger und Bürger, die Sünden der Kirche zu bekennen. Herr Präsident, wara von unseren Kindern, Krieg gegen unsere Rechte, Krieg gegen unsere Freiheiten! - fügte er hinzu.

Was genau ist mit der Buchführung der Kirche durch die linke und atheistische Partei von Robert Biedroń gemeint? Sicher nichts Gutes. Besonders, dass das Problem der Pädophilie in der Kirche untrennbar mit der Ordination von Klerikern mit sexuellen Störungen, einschließlich Homosexuellen, zusammenhängt. Und diese Biedrons wollen schließlich "emanzipieren", indem sie ihnen Privilegien geben.
Quelle: dorzeczy.pl

DATUM: 2019-03-24 08:17

GUTER TEXT
Read more: http://www.pch24.pl/biedron-pokazuje-lew...l#ixzz5j4tCrwa7

von esther10 24.03.2019 00:54

Nicht nur Polen protestieren gegen die Verderbnis von Kindern. Eltern in England kämpfen auch



Über 250 Eltern und Kinder protestierten am Freitag in British Birmingham erneut gegen sexuelle Aufklärungsstunden, in denen auch über gleichgeschlechtliche Beziehungen gesprochen wird.

Laut den Medien wurde der Unterricht, in dem Kinder indoktriniert werden sollten, aufgrund anhaltender Proteste an der Parkfield-Grundschule eingestellt. Der Stundenplan spricht in diesem Zusammenhang offiziell über Gleichheit, Homophobie und sexuelle Vielfalt. Diese Kurse wurden ausgesetzt, bis die Schulleitung eine "gemeinsame Lösung" fand.

Die Demonstranten wiesen darauf hin, dass diese Themen dennoch im Lehrplan verankert seien und die Schulleitung ihr Versprechen nicht gehalten habe. Die Eltern glauben, dass die Inhalte des Programms "No Outsiders" (keine Außenseiter) "nicht dem Alter angepasst sind", berichteten die britischen Medien.

Auf Plakaten haben die Demonstranten die folgenden Inschriften angebracht: "Lassen Sie die Kinder Kinder sein" und "Unsere Kinder, unsere Wahl". Am Dienstag kündigten vier weitere Schulen in Birmingham an, dass sie den LGBT-Unterricht aufgrund von Protesten ihrer Eltern zurückhalten.

Quelle: KAI

DATUM: 2019-03-23 ​​13:23

Read more: http://www.pch24.pl/nie-tylko-polacy-pro...l#ixzz5j4rzcwLB

von esther10 24.03.2019 00:49




Algerien: ein neu konvertierter junger Mann, der schwer geschlagen wurde. Seine Familie wurde ebenfalls bedroht

https://philosophia-perennis.com/2019/03...n-staatsschutz/

Es stellt sich heraus, dass die instabile politische und soziale Situation in Algerien die Zunahme der anti-christlichen Stimmung in diesem afrikanischen Land beeinträchtigt. In Algier, der Hauptstadt des nordafrikanischen Staates, schlagen islamische Angreifer den neu bekehrten jungen Maler Allaf Gilez schwer.



Allaf Gilez wurde in der vergangenen Woche angegriffen, als er von drei "bärtigen Männern" zum Gebet in die örtliche Kirche ging. Bevor der überraschte Algerier Christian begriff, was vor sich ging, bekam er einige starke Schläge.



Die Angreifer sollten "Christian" rufen und "Wir werden dich töten!" Der junge Mann wurde von den Angreifern ausgeraubt. "Lebewohl", drohte ihm, dass Gilez mit seiner ganzen Familie sterben würde, wenn ihn jemand in die Kirche gehen sehen würde!



Ein junger Christ aus Algerien informierte die Medien, er könne die Porträts der Erinnerungen der Angreifer nicht einmal reproduzieren. - Aber selbst wenn ich mitgeholfen habe, so etwas zu schaffen, haben die Behörden keinen Finger, um etwas dagegen zu unternehmen. Ich weiß, weil ich andere konvertierte Christen kenne, die ständig bedroht sind, ist die Polizei darüber informiert, aber die Angelegenheit ist beendet. Wir sind sowohl von algerischen Muslimen, die nie ins Ausland gegangen sind, als auch von Männergruppen bedroht, die höchstwahrscheinlich aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt sind, wo sie auf der ISIS-Seite gekämpft haben - Allaf drückte seine Hilflosigkeit aus.



In jüngster Zeit wurden viele christliche Kirchen in Algerien geschlossen. Tempel, die theoretisch noch offen sind und deshalb - aus Angst vor der Reaktion der Islamisten - leer sind.



Quelle: sedmitza.ru

ChS

DATUM: 2019-03-22 10:26


Read more: http://www.pch24.pl/algieria--nowo-nawro...l#ixzz5j4qu9vxY
+
https://www.journalistenwatch.com/2019/0...en-nutzniesser/

von esther10 24.03.2019 00:49

Larum spielen! Helfen Sie Kindern, die von Abtreibung bedroht sind!

Larum spielen! Helfen Sie Kindern, die von Abtreibung bedroht sind!

"Wara from our children", diese Worte von Jarosław Kaczyński sind immer noch im Internet im Umlauf. Sie sollen die große Entschlossenheit des herrschenden Lagers beweisen, wenn es darum geht, die jüngsten Polen vor Homoindokation und Verderbtheit zu schützen. Es ist jedoch schade, dass Kinder, die noch ungeboren sind, aber immer noch ein Recht auf Schutz haben, nicht mit einer ähnlichen Sorge rechnen können. Vor allem gegen die Gefahr einer tödlichen Gefahr. In einer Situation, in der wir nicht mit einer "guten Veränderung" im Bereich des Lebensschutzes rechnen können, sollten wir uns mehr für Gebetsinitiativen engagieren, etwa für die geistige Adoption eines von Abtreibung bedrohten Kindes. Die Feierlichkeit der Verkündigung ist dafür ein besonderer Anlass.

Ein unschuldiges Kind, das zum Tode verurteilt wurde

Nur ist es wirklich so unschuldig? Schließlich wird er, wenn er geboren wird, sein ganzes Leben lang unangenehme Dissonanz einführen, wo immer er erscheint. Und dennoch wurde so viel unternommen, dass die schöne, gesunde und freudige Gesellschaft keine Gelegenheit zu engeren Kontakten mit denjenigen bietet, die mit einem zusätzlichen Chromosom 21 ausgestattet sind.

Die Handfläche der Vorrangstellung, die jedoch nach näherer Betrachtung dem alltäglichen Arbeitsinstrument eines Einwohners des höllischen Abgrunds gleicht, hält Island. In diesem winzigen, eisbedeckten Land zu 100 Prozent. Kinder, bei denen das Down-Syndrom diagnostiziert wird, werden ermordet, in Dänemark 98 Prozent und in den USA 67 Prozent. Es ist leicht einzusehen, dass die Ausbreitung der eugenischen Mentalität, für die sich Dr. Mengele nicht schämen würde, nicht von der Größe des Landes abhängt ... Sie wird in Ländern nicht viel größer als in einem großen Einkaufszentrum sowie in riesigen Supermächten anzutreffen sein.

Unter den Inhabern der eugenischen Mentalität finden wir sowohl expressis verbis, die den Hass auf alles, was krank, arm oder alt ist, zugeben, als auch "fürsorgliche Bären", die behaupten, dass von Krankheiten betroffene Kinder sich zu ihrem Besten das Leben nehmen müssen, weil sie gequält werden. Natürlich können "Bären" gleichzeitig während der Internetaktion zwei verschiedenfarbige Socken anziehen, um zu zeigen, dass sie das betroffene Down-Syndrom bedauern. Es stört sie nicht gleichzeitig, für die Abtreibungsbeseitigung verantwortlich zu sein!

Für sie sprechen zahlreiche Beispiele von Menschen mit Down-Syndrom, die über die Freude sprechen, die ihnen das eigene Leben schenkt, nicht. Wenn man sich diese "untersten" Zeugnisse ansieht, suchen sie nach Lügen, die von Profikünstlern überall verbreitet werden. Die Meinungen von Eltern, die ein Kind mit Down-Syndrom erziehen, werden auch nicht durch die eugenische Mentalitätspanzerung durchkommen. Alle Zusicherungen über die enorme Liebe und Freude, die diese Situation bietet, werden durch ein nachsichtiges Lächeln bestätigt. Leider erweitert sich der Kreis der Träger der eugenischen Mentalität. Darin befinden sich jedoch nicht nur die mehr oder weniger radikalen Abtreibungen, sondern auch die Laudanten des Verfahrens der künstlichen Befruchtung oder der Verkündigung von Peany zu Ehren der Empfängnisverhütung. Für viele von ihnen ist das Kind ein Eindringling, ein Außerirdischer, der Pläne und Absichten zerstört.

So schuldig

Er ist jedoch nicht nur wegen Krankheit oder wegen der Rettung einiger Quadratmeter Wohnraum vor der "infantilen" Invasion zum Tode verurteilt, sondern auch wegen der Sünden der Väter. Wie kann man die Einwilligung, ein Kind zu töten, nur deshalb auslegen, weil es unter solchen und nicht unter anderen Umständen geboren wurde Hat das Kind sie ausgewählt? Wenn er die Wahlmöglichkeit gehabt hätte, wäre er dann nicht in einer "normalen" Situation empfangen worden? "Um sicher zu sein", wird er jedoch für schuldig befunden und zum Tode verurteilt.

Todesurteile gegen unschuldige und ziemlich anfällige Kreaturen sind immer noch eine hervorragende Einnahmequelle. Das Funktionieren von Abtreibungsschlachthöfen unter dem Zeichen "geplante Elternschaft" ist ein hervorragender Beweis dafür. Architekten des Holocaust der Abtreibung bekommen jedoch fast nie die Hände mit dem Blut des Ungeborenen schmutzig. Ich bin genug, um sie davon zu überzeugen, dass ihre Agenda zur Entvölkerung umgesetzt wird. Für eine schnellere und schnellere Implementierung geben sie immer mehr neue "Pillen danach" in die Hände der Menschen. All dies, um es noch einfacher zu machen, die Strafe gegen ein ungeborenes, unschuldiges Kind auszuführen.

Leider waren auch Kinder, die von Abtreibung bedroht waren, nicht so glücklich und wurden nicht mit kleinen, niedlichen Katzen oder niedlichen Hunden geboren. Dann könnten sie sich darauf verlassen, dass die Gruppe ihrer Verteidiger viel breiter sein wird, und die Bitte um "Verzeihung" wird von Mund zu Mund serviert werden und auf den Titelseiten der Zeitungen und im Prime-Time-Fernsehen erscheinen. Und ja, was sind nur die Kinder eines Kindes ...

Wir gehen zur Rettung!

Können wir den mörderischen Instinkten der Abtreibung "Todesschwadronen" gleichgültig bleiben?

Natürlich nicht!

Eine perfekte Antwort könnte sein, eine geistige Adoption eines von der Vernichtung bedrohten, erdachten Kindes zu übernehmen, dh ein persönliches Gebet einer Person, um das Leben eines von Gott auserwählten Kindes zu retten - des Gebers des Lebens. Es dauert neun Monate und besteht im täglichen Rezitieren eines Geheimnisses des Rosenkranzes und eines kurzen Gebets für die Absicht des Kindes und seiner Eltern:

"Herr Jesus, durch die Fürsprache deiner Mutter Maria,
der dich mit Liebe geboren hat
und durch die Fürsprache des heiligen Joseph,
"Der Mann von Zawierzenia",
wer hat nach dir geschaut,
Ich frage dich nach diesem ungeborenen Kind
das ist in der Gefahr der Zerstörung
und die ich spirituell angenommen habe.
Bitte geben Sie den Eltern dieses Kindes Liebe und Mut,
um sie am Leben zu erhalten
die du ihm selbst gegeben hast.
Amen. "



Den Gebeten können beliebige gute Vorsätze hinzugefügt werden. Feierliche Adoption auf feierliche Weise kann während der Messe in der Kirche aufgenommen oder individuell gestaltet werden.

Die sogenannte Bindung in unserem Land Der Kompromiss bei der Abtreibung, ganz zu schweigen von der Situation in Ländern, in denen das Ungeborene "auf Verlangen" ermordet wird, erhöht zweifellos die Zahl der Kinder, die von Abtreibung bedroht sind. Schauen Sie sich nur die Statistiken an, die besagen, dass Abtreibung 2018 weltweit die Haupttodesursache war - als Folge davon verloren fast 42 Millionen Kinder ihr Leben. Noch deutlicher bedeutet dies, dass im Jahr 2018 die gesamte Bevölkerung Polens vom Erdboden zerstört wurde und die Zahl der Slowaken deutlich zurückging. Wenn wir also die Farben und die Terminologie verwenden, die zur Beschreibung der terroristischen Bedrohung verwendet werden, ist mit Bedauern festzuhalten, dass es eine Situation gibt, in der weder der rote Alarm noch der vierte Alarmzustand des Deltas die dramatische Situation, in der wir uns befanden, längst widerspiegelt.

Lassen Sie uns Kinder vor der Abtreibung retten, solange wir noch eine Chance haben. Eines Tages können wir gefragt werden, was wir wirklich "einen dieser kleinsten Brüder" gemacht haben? Haben wir sie in Ruhe gelassen oder haben wir versucht, ihnen zu helfen?

Was wird dann unsere Antwort sein?

Łukasz Karpiel

DATUM: 2019-03-24 08:34 AUTOR: ŁUKASZ KARPIEL


Read more: http://www.pch24.pl/larum-graja--pomoz-d...l#ixzz5j7XEPePr

von esther10 24.03.2019 00:45

Startseite > Rezensionen


Larum spielen! Helfen Sie Kindern, die von Abtreibung bedroht sind!

"Wara from our children", diese Worte von Jarosław Kaczyński sind immer noch im Internet im Umlauf. Sie sollen die große Entschlossenheit des herrschenden Lagers beweisen, wenn es darum geht, die jüngsten Polen vor Homoindokation und Verderbtheit zu schützen. Es ist jedoch schade, dass Kinder, die noch ungeboren sind, aber immer noch ein Recht auf Schutz haben, nicht mit einer ähnlichen Sorge rechnen können. Vor allem gegen die Gefahr einer tödlichen Gefahr. In einer Situation, in der wir nicht mit einer "guten Veränderung" im Bereich des Lebensschutzes rechnen können, sollten wir uns mehr für Gebetsinitiativen engagieren, etwa für die geistige Adoption eines von Abtreibung bedrohten Kindes. Die Feierlichkeit der Verkündigung ist dafür ein besonderer Anlass.

Ein unschuldiges Kind, das zum Tode verurteilt wurde

Nur ist es wirklich so unschuldig? Schließlich wird er, wenn er geboren wird, sein ganzes Leben lang unangenehme Dissonanz einführen, wo immer er erscheint. Und dennoch wurde so viel unternommen, dass die schöne, gesunde und freudige Gesellschaft keine Gelegenheit zu engeren Kontakten mit denjenigen bietet, die mit einem zusätzlichen Chromosom 21 ausgestattet sind.

Die Handfläche der Vorrangstellung, die jedoch nach näherer Betrachtung dem alltäglichen Arbeitsinstrument eines Einwohners des höllischen Abgrunds gleicht, hält Island. In diesem winzigen, eisbedeckten Land zu 100 Prozent. Kinder, bei denen das Down-Syndrom diagnostiziert wird, werden ermordet, in Dänemark 98 Prozent und in den USA 67 Prozent. Es ist leicht einzusehen, dass die Ausbreitung der eugenischen Mentalität, für die sich Dr. Mengele nicht schämen würde, nicht von der Größe des Landes abhängt ... Sie wird in Ländern nicht viel größer als in einem großen Einkaufszentrum sowie in riesigen Supermächten vorkommen.

Unter den Inhabern der eugenischen Mentalität finden wir sowohl expressis verbis, die den Hass auf alles, was krank, arm oder alt ist, zugeben , als auch "fürsorgliche Bären", die behaupten, dass von Krankheiten betroffene Kinder sich zu ihrem Besten das Leben nehmen müssen, weil sie gequält werden. Natürlich können "Bären" gleichzeitig während der Internetaktion zwei verschiedenfarbige Socken anziehen, um zu zeigen, dass sie das betroffene Down-Syndrom bedauern. Es stört sie nicht gleichzeitig, für die Abtreibungsbeseitigung verantwortlich zu sein!

Für sie sprechen zahlreiche Beispiele von Menschen mit Down-Syndrom, die über die Freude sprechen, die ihnen das eigene Leben schenkt, nicht. Wenn man sich diese "untersten" Zeugnisse ansieht, suchen sie nach Lügen, die von Profikünstlern überall verbreitet werden. Die Meinungen von Eltern, die ein Kind mit Down-Syndrom erziehen, werden auch nicht durch die eugenische Mentalitätspanzerung durchkommen. Alle Zusicherungen über die enorme Liebe und Freude, die diese Situation bietet, werden durch ein nachsichtiges Lächeln bestätigt. Leider erweitert sich der Kreis der Träger der eugenischen Mentalität. Darin befinden sich jedoch nicht nur die mehr oder weniger radikalen Abtreibungen, sondern auch die Laudanten des Verfahrens der künstlichen Befruchtung oder der Verkündigung von Peany zu Ehren der Empfängnisverhütung. Für viele von ihnen ist das Kind ein Eindringling, ein Außerirdischer, der Pläne und Absichten zerstört.

So schuldig

Er ist jedoch nicht nur wegen Krankheit oder wegen der Rettung einiger Quadratmeter Wohnraum vor der "infantilen" Invasion zum Tode verurteilt, sondern auch wegen der Sünden der Väter. Wie kann man die Einwilligung, ein Kind zu töten, nur deshalb auslegen, weil es unter solchen und nicht unter anderen Umständen geboren wurde Hat das Kind sie ausgewählt? Wenn er die Wahlmöglichkeit gehabt hätte, wäre er dann nicht in einer "normalen" Situation empfangen worden? "Um sicher zu sein", wird er jedoch für schuldig befunden und zum Tode verurteilt.

Todesurteile gegen unschuldige und ziemlich anfällige Kreaturen sind immer noch eine hervorragende Einnahmequelle. Das Funktionieren von Abtreibungsschlachthöfen unter dem Zeichen "geplante Elternschaft" ist ein hervorragender Beweis dafür. Architekten des Holocaust der Abtreibung bekommen jedoch fast nie die Hände mit dem Blut des Ungeborenen schmutzig. Ich bin genug, um sie davon zu überzeugen, dass ihre Entvölkerungsagenda umgesetzt wird. Für eine schnellere und schnellere Implementierung geben sie immer mehr neue "Pillen danach" in die Hände der Menschen. All dies, um es noch einfacher zu machen, die Strafe gegen ein ungeborenes, unschuldiges Kind auszuführen.

Leider waren auch Kinder, die von Abtreibung bedroht waren, nicht so glücklich und wurden nicht mit kleinen, niedlichen Katzen oder niedlichen Hunden geboren. Dann könnten sie sich darauf verlassen, dass die Gruppe ihrer Verteidiger viel breiter sein wird, und die Bitte um "Verzeihung" wird von Mund zu Mund serviert werden und auf den Titelseiten der Zeitungen und im Prime-Time-Fernsehen erscheinen. Und ja, was sind nur die Kinder eines Kindes ...

Wir gehen zur Rettung!

Können wir den mörderischen Instinkten der Abtreibung "Todesschwadronen" gleichgültig bleiben?

Natürlich nicht!

Eine perfekte Antwort könnte sein, eine geistige Adoption eines von der Vernichtung bedrohten, erdachten Kindes zu übernehmen, dh ein persönliches Gebet einer Person, um das Leben eines von Gott auserwählten Kindes zu retten - des Gebers des Lebens. Es dauert neun Monate und besteht im täglichen Rezitieren eines Geheimnisses des Rosenkranzes und eines kurzen Gebets für die Absicht des Kindes und seiner Eltern:


"Herr Jesus, durch die Fürsprache deiner Mutter Maria,
die dich mit Liebe zur Welt gebracht hat
und durch die Fürsprache des heiligen Josef
" Mann von Zawierzenia ",
die dich betreut, frage
ich dich nach diesem ungeborenen Kind
, das in Gefahr ist, zerstört zu werden
und das ich geistig adoptiert habe.
Bitte geben Sie den Eltern dieses Kindes die Liebe und den Mut
, sie am Leben zu erhalten,
die Sie ihm gegeben haben.
Amen. "

Den Gebeten können beliebige gute Vorsätze hinzugefügt werden. Feierliche Adoption auf feierliche Weise kann während der Messe in der Kirche aufgenommen oder individuell gestaltet werden.

Die sogenannte Bindung in unserem Land Der Kompromiss bei der Abtreibung, ganz zu schweigen von der Situation in Ländern, in denen das Ungeborene "auf Verlangen" ermordet wird, erhöht zweifellos die Zahl der Kinder, die von Abtreibung bedroht sind. Schauen Sie sich nur die Statistiken an, die besagen, dass Abtreibung im Jahr 2018 weltweit die Haupttodesursache war - als Folge davon verloren fast 42 Millionen Kinder ihr Leben. Noch deutlicher bedeutet dies, dass im Jahr 2018 die gesamte Bevölkerung Polens vom Erdboden zerstört wurde und die Zahl der Slowaken deutlich zurückging. Wenn wir also die Farben und die Terminologie verwenden, die zur Beschreibung der terroristischen Bedrohung verwendet werden, ist mit Bedauern festzuhalten, dass es eine Situation gibt, in der weder der rote Alarm noch der vierte Alarmzustand des Deltas die dramatische Situation, in der wir uns befanden, längst widerspiegelt.

Lassen Sie uns Kinder vor der Abtreibung retten, solange wir noch eine Chance haben. Eines Tages können wir gefragt werden, was wir wirklich "einen dieser kleinsten Brüder" gemacht haben? Haben wir sie in Ruhe gelassen oder haben wir versucht, ihnen zu helfen?

Was wird dann unsere Antwort sein?
DATUM: 2019-03-24 08:34

Read more: http://www.pch24.pl/larum-graja--pomoz-d...l#ixzz5j4pBxuAn

von esther10 24.03.2019 00:40

Erzbischof Marek Jędraszewski: Eine katholische Konterrevolution ist notwendig!



Erzbischof Marek Jędraszewski: Eine katholische Konterrevolution ist notwendig!

- Eine katholische Konterrevolution ist notwendig. Nur die Kirche kann sagen, dass wir umkehren müssen, wenn wir die besten Werte der europäischen Kultur weitergeben wollen (...). Wir können nicht sagen, dass uns das egal ist! Es ist notwendig, Männer zu mobilisieren, die sich für ihre Familien verantwortlich fühlen, und Kinder, die Opfer von großen Schäden sein können - sagte der Mittwoch auf der Konferenz "Battle for Responsibility" des Metropolitans von Krakau, Erzbischof Marek Jędraszewski.



- Im menschlichen Blick steckt eine Macht, die die Stärke des moralischen Verbots anzeigt: Sie können mich nicht töten, zeigen Sie mir Gewalt. Die Beziehung zwischen "Ich" und einer anderen Person ist nicht symmetrisch. Wenn der andere, mit dem ich mich treffe und dessen Gesicht ich sehe, sagt: "Du darfst nicht", dann lehrt er mir zunächst meine Freiheit. Es ist keine Freiheit, keine Laune, aber es hat Regeln (...) Der andere erscheint als Meister und Lehrer, jemand, der mich meine Menschlichkeit lehrt - sagte Jędraszewski zu Beginn seiner Vorlesung.



- Der Mensch hat sein eigenes Gewissen und wird bereits in seinen Taten berücksichtigt. Verantwortung ist die Antwort auf die Worte eines anderen Menschen. In den Augen einer anderen Person kann man jedoch auch eine Hilfeanfrage finden, die beantwortet werden muss - so die Hierarchie.



Der Metropolit von Krakau erinnerte sich auch daran, wie die europäische Moralordnung die sogenannten störte eine moralische Revolution von 1968, die die Legitimität des Dekalogs in Frage stellte. - totale Freiheit. Alles konzentrierte sich auf dein eigenes "Ich". Der andere zählt nicht. Dies war die Botschaft der Revolution von 1968 - betonte er.



- Die Revolution von 1968 machte den wichtigsten Wert für die Suche nach Vergnügen. Der Verkehr zwischen einer Frau und einem Mann wurde eines Fortpflanzungselements beraubt, was den Weg für homosexuelle Lobbyarbeit ebnet - betonte Erzbischof Jędraszewski. Er fügte hinzu, dass eine weitere Folge davon die frühe und schwächere Sexualerziehung des Jüngsten ist.



- Eine katholische Konterrevolution ist notwendig. Nur die Kirche kann sagen, dass wir umkehren müssen, wenn wir die besten Werte der europäischen Kultur weitergeben wollen (...). Wir können nicht sagen, dass uns das egal ist! Es ist notwendig, Männer zu mobilisieren, die sich für ihre Familien verantwortlich fühlen, und Kinder, die Opfer eines schweren Schadens werden können - er beurteilte die Hierarchie.


Quelle: diocese.pl

CT

DATUM: 2019-03-21 11:40
Read more: http://www.pch24.pl/abp-marek-jedraszews...l#ixzz5j6WKyqZO

von esther10 24.03.2019 00:33

Als der Herr sah, dass Moses sich näherte, rief er: „Moses! Moses! “Moses antwortete:„ Hier bin ich.
Von Thomas G. Weinandy, OFM, Cap.

SONNTAG, 24. MÄRZ 2019

Heute, an diesem dritten Sonntag der Fastenzeit, finden wir Moses, der still die Herde seines Schwiegervaters Jethro hütet. (Exodus 3: 1-8, 13-15) Als er nach Horeb, dem Berg Gottes, kam, erschien ihm ein Engel des Herrn in Form eines brennenden Busches. Nicht wissend, was es war, aber neugierig, dass die Flammen es nicht verbrauchen, beschloss Moses, "diesen bemerkenswerten Anblick" zu untersuchen.

Als der Herr sah, dass Moses sich näherte, rief er: „Moses! Moses! “Moses antwortete:„ Hier bin ich. “Gott sagte Moses, er sollte sich nicht nähern und seine Sandalen ausziehen, weil er auf„ heiligem Boden “stand. Der Grund für die Heiligkeit des Bodens war, dass der Gott der Moses-Vorfahren anwesend war - "Der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs."

Gott sprach weiter mit dem jetzt ängstlichen Moses. Er sagt Mose, dass er das Leid der Menschen gesehen und ihren Schrei gehört habe. Er kannte ihr Leiden und damit den Grund, warum er Moses erschien. Er hat Mose gewählt, um sein Volk aus seiner Sklaverei in Ägypten zu führen und sie in das gelobte Land zu führen, das „mit Milch und Honig“ fließt.

Moses ist sich jedoch nicht sicher, ob er für solch eine schwierige Aufgabe geboten werden möchte. Er stellt sich vor, wie er zu seinem Volk geht und sagt: „Gott hat mir gesagt, ich solle dir sagen, dass ich dich alle aus Ägypten in einen weit entfernten Ort namens das Gelobte Land führen soll.“ Da sie ungläubig sind, würden sie ihn einfach auslachen. Außerdem fragen sie vielleicht: „Wie heißt dieser Gott, der mit Ihnen gesprochen haben soll? Was sage ich dann?

Zu diesen Bedenken antwortet Gott: „Ich bin wer bin.“ Er fügte hinzu: „Dies sollst du den Israeliten sagen: Ich BIN sende mich zu dir.

Normalerweise sind Namen Nomen und informieren uns so, was etwas ist. Das Nomen "Baum" enthält die Bedeutung dessen, was ein Baum ist. Das Substantiv „Frau“ informiert uns über die sexuelle Einstufung einer von zwei Arten von Menschen. Indem wir den Substantivnamen kennen, wissen wir, was etwas ist.

Also, was ist in Gottes Namen? Was ist das "Was-Sein " von Gott? Wenn Gott Moses über seinen Namen informiert hat, gibt er sich nicht einen Substantivnamen, sondern ein Verb: "Ich bin wer" oder einfach "ICH BIN". Gott ist anders als alles andere, was existiert, einfach SEIN. Was er ist, sein " Was- Sein" , ist einfach "Sein zu sein". Er hat keine Natur, etwas Nicht - Sein, außer sich selbst zu sein.

Nun, unter normalen Umständen, zu wissen, was etwas ist, gibt uns Klarheit darüber, was es ist. Im Wissen um den Namen Gottes geschieht jedoch etwas Faszinierendes und Wunderbares. Mose und wir können jetzt den Namen Gottes kennen, aber Gott wird geheimnisvoller, wenn er den Namen Gottes kennt, denn keiner von uns kann verstehen, was es bedeutet, der reine Akt der Existenz zu sein.

Je mehr wir über Gott wissen, desto erstaunlicher wird er geheimnisvoller, und umso erstaunlicher ist es, dass wir ihn fürchten.


*
Die Fastenzeit ist eine Zeit, in der wir uns darauf vorbereiten, ein noch größeres göttliches Mysterium zu feiern - das rettende Mysterium der heiligen Dreieinigkeit, das Er-Who-is der Vater ist, der in der Liebe des Heiligen Geistes auf ewig seinen geliebten Sohn zeugt. Gott ist nicht einfach der Gott, der IST, sondern eine Dreieinigkeit von lebenspendenden und liebevollen Personen.

Das Mysterium der Dreieinigkeit ist jenseits jeglichen Verständnisses, und doch sollte es in uns noch mehr hervorrufen als das, was Mose offenbart wurde, eine entsprechende Liebe, Lob und Anbetung. In der Fastenzeit und im österlichen Triduum wird das liebevolle und lebensspendende Geheimnis nicht nur einfach vor uns gestellt, sondern ist auch ein Geheimnis, mit dem wir verbunden sind.

Gott der Vater bezeugte das Leid unserer Sünde und hörte den Schrei der Sterbenden. Er befahl keinem Menschen, uns zu helfen, denn kein Mensch, auch nicht Moses, konnte uns von Sünde und Tod befreien. Vielmehr sandte der liebevolle Vater seinen geliebten Sohn in die Welt und dieser Sohn wurde durch die überschattende Kraft des Heiligen Geistes zum Menschen.

Jesus, der Sohn des Vaters, hat seinem Vater in unserem Namen sein vom Geist erfülltes heiliges und unschuldiges menschliches Leben liebevoll angeboten, damit unsere Sünde vergeben werden und der Tod besiegt werden kann. Dabei hob der Vater seinen inkarnierten Sohn durch die Kraft des Heiligen Geistes von den Toten auf.

Aufgrund des Karfreitags und des Ostersonntags kann Jesus, der herrlich auferstandene Sohn des Vaters, seinen Heiligen Geist auf alle, die an ihn glauben, ausströmen (in der Taufe werden wir in Jesu eigenem auferstandenen Bild wieder hergestellt). Wir werden zu neuen Schöpfungen in Christus, die von Sünde und Tod befreit werden - und in das himmlische Gelobte Land aufgenommen werden, das Leben mit dem dreieinigen Gott ist.

In Jesus Christus sind wir durch die Einwohnung des Heiligen Geistes mit dem Vater als Söhnen und Töchtern in Verbindung. Wir können die Dreieinigkeit niemals verstehen, aber letztendlich ist es wichtig, dass wir in das Leben dieses unbegreiflichen Geheimnisses hineingemischt werden.

Dies ist das Mysterium, das wir zur Feier dieser Fastenzeit vorbereiten - das Karfreitag-Mysterium von Jesu Tod und das Ostersonntag-Mysterium seiner Auferstehung, in die wir neu geboren werden.

Diese Mysterien werden in der Eucharistischen Liturgie voll zum Ausdruck gebracht und verwirklicht. In der Messe verbinden wir uns mit dem einzigen heiligen Opfer Jesu und bieten uns zusammen mit ihm dem Vater in der Liebe des Heiligen Geistes an. In der Eucharistie kommen wir wirklich mit dem auferstandenen Jesus, dem Sohn des Vaters, in Verbindung, und so werden wir im Heiligen Geist in die Gegenwart Seines Vaters aufgenommen.

Das Leben und die Liebe des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes werden zu unserem Leben und unserer Liebe. Das Mysterium der Dreieinigkeit wird das Mysterium, das wir jetzt sind.

All dies ist eine wahre Realität, weil der eine Gott, Er-wer-ist, zu Recht Vater, Sohn und Heiliger Geist genannt wird.

+
* Bild: Moses und der brennende Busch, während Moses seine Schuhe von Dierick Bouts the Elder auszieht, c. 1470 [ Philadelphia Museum of Art ]

© 2019 Die katholische Sache . Alle Rechte vorbehalten. Für Nachdruckrechte wenden Sie sich an: info@frinstitute.org
The Catholic Thing ist ein Forum für intelligente katholische Kommentare. Meinungen von Schriftstellern sind ausschließlich ihre eigenen.
+
https://www.thecatholicthing.org/?utm_so...5a610-244037161


von esther10 24.03.2019 00:29

Hommage an die traditionelle Messe
Von Kooperationen - 13.10.2015



Ich wollte dieses Video, das ich gerne gemacht habe, als Tribut an die Traditionelle Messe präsentieren. Ich kann mich nicht täuschen, es ist derjenige, der die Bedeutung der Messe, das Opfer der Messe, wirklich zum Ausdruck bringt.
Bitte seien Sie nicht beleidigt von denen, die es nicht wissen und lesen Sie weiter.

Ich wusste es vorher nicht, aber es war wirklich das, was ich brauchte, weil ich wusste, dass Christus sich am Kreuz opferte, aber die neue Liturgie bot mir nicht wirklich das, was meine Seele verlangte.

Am Anfang fiel mir am meisten auf, dass es Gott und den Stille gegenüberstand, den Worten, die der Priester mit leiser Stimme (Geheimvox) sagt.
Es war keine unangenehme Überraschung, vielleicht verwirrend, vielleicht, weil es wirklich sehr anders ist, und es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich etwas Zeuge sah, das überall heilig war. Man merkt sofort, dass er den Kult aufgrund von Gott aufgibt. Etwas, das Gottes würdig ist.

In der traditionellen Messe fühlt man sich weniger, und das ist gut so, denn wir sind nichts weiter als einfache Würmer vor der Majestät Gottes. In der traditionellen Messe gibt es kaum Platz für Bekanntheit oder irgendetwas, das sich auf den Menschen konzentrieren kann. Deshalb wird man ein bisschen geärgert. Niemand geht raus, um zu lesen usw., aber Sie erkennen sofort, dass dies gut ist, Sie konzentrieren sich darauf, dass Sie die Passion des Herrn leben. Und dass das Zentrum Christus ist, der sich dem Vater mit dem Priester als Instrument anbietet.

Es war eine Überraschung, weil ich noch nie so etwas gelebt hatte, etwas so Wunderbares, etwas, das so auf Christus gerichtet war und alle Gott gegenüber standen.
Wenn ich zu einer Novus-Ordo-Messe gehe, gehe ich mit dem tridentinischen Geist, fast der ganzen Messe, die ich für den Empfang der Gemeinschaft vorbereite, meditiere ich über die Passion des Herrn, der sich für mich niederbrennt, obwohl die Liturgie mich nicht begleitet. Ich gebe zu, dass ich an die traditionelle Messe gewöhnt bin. Es fällt mir nicht immer leicht, an der Neuen Messe teilzunehmen. Sie erkennen alle Dinge, die fehlen, aber es ist schlimmer, 6 Tage zu sein, ohne den Herrn zu empfangen.

VIDEO
https://vimeo.com/60156792

Ich bestehe darauf, dass ich nicht beabsichtige, diejenigen zu beleidigen, die nicht zur Traditionellen Messe gehen. Dieses Video ist auch für sie gedacht, um mit dem wahren Geist der Heiligen Messe zu leben . Ich sage das, weil ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die sich wirklich nach der traditionellen Messe sehnen und sich nicht an sie herantasten, weil es schlechte Zungen gibt, die sich der Verfolgung dieses Ritus widmen, der von Saint Pius V in Ewigkeit erklärt wurde, und der so viele große Heilige bis vor einiger Zeit ernährt hat Wenig und inspiriert die folgenden Dankgebete, die viele fromme Seelen kennen, die sie jeden Tag aufsagen, und schließlich teile ich mit Ihnen einige von ihnen:

Gebet des Heiligen Bonaventura

Pierce, süßer Jesus und mein Herr, das Mark meiner Seele mit dem sanftesten und heilsamsten Pfeil deiner Liebe; mit der wahren, reinsten und heiligsten apostolischen Nächstenliebe, so dass meine Seele immer nur dadurch in Ohnmacht fällt und schmilzt, dass ich dich lieben will und dich besitzen will: dass ich für dich seufzen und in Ohnmacht fallen werde, weil ich in den Höfen deines Hauses bin; lange vom Körper losgelöst sein, um sich mit dir zu verbinden. Mache meine Seele hungrig nach Dir, Brot der Engel, Essen der heiligen Seelen, Unser tägliches Brot, voll Kraft, aller Süße und Würze und aller sanften Freude. Oh Jesus, in wen willst du die Engel sehen? Hab mein Herz immer nach dir hungrig, und das Innere meiner Seele strömt von der Süße deines Geschmacks. immer Durst nach dir, Quelle des Lebens, Quelle der Weisheit und des Wissens, Fluss des ewigen Lichts, Flut der Genüsse, Fülle des Hauses Gottes: damit ich dich begehren kann, dich suchen, dich finden kann; Mögest du kommen und du kommst an; in Du denkst, sprich von Dir, und alle meine Handlungen führen zur Ehre und Ruhm Deines Namens, mit Demut und Diskretion, mit Liebe und Freude, mit Leichtigkeit und Zuneigung, mit Beharrlichkeit bis zum Ende: so dass Du immer nur meine Hoffnung bist , mein ganzes Vertrauen, mein Reichtum, mein Entzücken, meine Zufriedenheit, meine Freude, meine Ruhe und Stille, mein Frieden, meine Weichheit, mein Duft, meine Süße, mein Essen, meine Nahrung, meine Zuflucht, meine Hilfe, meine Weisheit. mein Erbe, mein Besitz, mein Schatz, in dem meine Seele und mein Herz immer fest und fest und unbeweglich verwurzelt sind. Amen Mit Beharrlichkeit bis zum Ende: so, dass Du immer allein meine Hoffnung bist, mein ganzes Vertrauen, mein Reichtum, meine Freude, meine Zufriedenheit, meine Freude, meine Ruhe und meine Ruhe, mein Frieden, meine Weichheit, mein Duft, meine Süße, meine Nahrung, meine Nahrung, meine Zuflucht, meine Hilfe, meine Weisheit, mein Erbe, mein Besitz, mein Schatz, in dem meine Seele und mein Herz immer fest und fest und unbeweglich verwurzelt sind. Amen Mit Beharrlichkeit bis zum Ende: so, dass Du immer allein meine Hoffnung bist, mein ganzes Vertrauen, mein Reichtum, meine Freude, meine Zufriedenheit, meine Freude, meine Ruhe und meine Ruhe, mein Frieden, meine Weichheit, mein Duft, meine Süße, meine Nahrung, meine Nahrung, meine Zuflucht, meine Hilfe, meine Weisheit, mein Erbe, mein Besitz, mein Schatz, in dem meine Seele und mein Herz immer fest und fest und unbeweglich verwurzelt sind. Amen

Gebet des heiligen Thomas von Aquin

Ich danke Ihnen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, der ewige Gott, denn für mich, Sünder, unwürdiger Diener ohne Verdienst von mir, aber durch reines Zugeständnis Ihrer Barmherzigkeit haben Sie sich entschlossen, mich mit dem kostbaren Körper und Blut von Ihnen zu ernähren Nur geborener Sohn, mein Herr Jesus Christus. Es sei darauf hingewiesen, dass dieses Abendmahl keine Strafe ist, sondern eine gesunde Fürbitte für die Vergebung; Sei Rüstung meines Glaubens, Schild meines Willens, Tod aller meiner Laster, Ausrottung meines fleischlichen Appetits und Steigerung der Liebe, Geduld und wahrer Demut und aller Tugenden: Sei vollkommene Ruhe meines Körpers und meines Geistes , feste Verteidigung gegen alle meine sichtbaren und unsichtbaren Feinde, dauerhafte Vereinigung mit Ihnen, einzigem und wahrem Gott und Siegel meines glücklichen Todes. Ich bitte dich, dass du das Gute hast, diesen Sünder zu diesem unbeschreiblichen Genuss zu bringen. wo Sie, mit Ihrem Sohn und dem Heiligen Geist, für Ihre Heiligen das wahre Licht sind, erfüllte Befriedigung, dauerhafte Freude, vollendete Glückseligkeit und vollkommenes Glück. Durch denselben Christus, unseren Herrn. Amen

San Ignacio de Loyola

Nimm, Herr, meine ganze Freiheit. Empfange meine Erinnerung, mein Verständnis und meinen ganzen Willen. Alles was ich habe und besitze Du hast es mir gegeben: Ich gebe es dir zurück und ergebe mich völlig der Kontrolle über deinen Willen. Gewähre mir mit deiner Gnade, dich allein zu lieben; Das ist genug für mich, ich verlange nicht mehr.
https://adelantelafe.com/tributo-a-la-mi...aditional-mass/
Santiago Llull Sesma

+

Video: Förderung der traditionellen Messe
Von Vorwärts glauben - 26.03.2015



Wir bieten Ihnen dieses großartige Werbevideo der Traditionellen Messe, das von Two Sense Films produziert, übersetzt und untertitelt wurde. Wir fordern Ihre maximale Verbreitung.

https://adelantelafe.com/video-promocion...sa-tradicional/
+
VIDEO
https://adelantelafe.com/video-promocion...sa-tradicional/

von esther10 24.03.2019 00:28

Abp Jędraszewski: Herodes Geschichte und die Bedrohungen, die Kinder betreffen, kommen ständig zurück



Abp Jędraszewski: Herodes Geschichte und die Bedrohungen, die Kinder betreffen, kommen ständig zurück

- Das Thema Herodes und die Bedrohungen, die Kinder betreffen, kommen ständig zurück. Wir brauchen diesen Blick immer noch von unserem Vater, der froh ist, dass sein Kind errettet wird. Gleichzeitig macht er sich Sorgen, was in Zukunft mit dem Kind passieren könnte - sagte Erzbischof Marek Jędraszewski während der Messe. gefeiert im Hochfest des Heiligen. Józef Patron von Krakau in der Marienkirche in Krakau.



In der Predigt betonte Erzbischof Marek Jędraszewski, dass Józef sich in einer sehr schwierigen und völlig unverständlichen Situation befunden habe. Seine geliebte Maria, deren Loyalität er sich sicher war, erwartet ein Kind. - Josephs unruhiges und liebevolles Herz geht es nur darum, wie man sie retten kann. Wie kann man sie nicht anfällig für Diffamierung machen? Und das einzige Gesetz, das das damalige Gesetz vorschlug, bestand darin, sie zu verlassen. Außerordentliches Eingreifen Gottes durch einen Engel - bringt sie zu ihr. Passen Sie auf sie auf und passen Sie auf. Nehmen Sie auch dieses Kind, das mit der Kraft des Geistes bei ihr geboren wird, weil es der Erretter der Welt sein wird - betonte die Hierarchie.



- Joseph gehorchte den Befehlen Gottes und überwand damit die Ängste seines Herzens. Er musste jedoch auch externe Widrigkeiten überwinden, darunter auch Herodes Ärger Viele Jahrhunderte sind seit diesen Ereignissen vergangen, und doch kommen Herodes Geschichte und die Bedrohungen, die Kinder betreffen, ständig zurück. Wir brauchen diesen Blick immer noch von unserem Vater, der froh ist, dass sein Kind errettet wird. Gleichzeitig macht er sich Sorgen, was in Zukunft mit dem Kind passieren könnte - sagte Erzbischof Jędraszewski.



Der Erzbischof betonte, dass wir jetzt einen riesigen Zusammenprall der Zivilisation erleben - wir wachsen aus der christlichen Tradition und dem Dekalog heraus, aber wir haben es mit dem Erwachen einer neuen antichristlichen Zivilisation zu tun.



- Diese Zivilisation, anstelle der Liebe, die Jesus Christus verkündet hat und die sein Leben verwirklicht hat, verkündet ein großes Verwendungslob. Es gibt keine objektive Wahrheit, keine bleibenden Werte, nur das Streben nach Vergnügen, und alles ist gut, was dazu dient, Ihre eigenen Wünsche zu befriedigen. Dies wird von den Laudisten der neuen Zivilisation verkündet. Sie beweisen kürzlich, dass dieses Programm auch für Kinder gelten muss. Daher die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation, in denen erklärt wird, wie man Kinder ab vier Jahren korrumpiert. Wie kann man sie der Unschuld berauben? Wie man sie verletzt, Ihre Kindheit beraubt. Und wie schadet es unserer Nation, die stolz auf die über 1050-jährige christliche Tradition ist, dass in letzter Zeit sehr laute Initiativen zur Einführung solcher Programme in polnische Schulen unternommen werden - sagte der Priester.



Metropolitan bemerkte, dass es glücklicherweise Menschen gibt, die die Bedrohung und den Protest sehen und sich damit der einflussreichen Lobby aussetzen, die diesmal die unschuldigsten Kreaturen treffen will. Über solche Menschen - das richtige Gewissen - sagte Johannes Paul II., Er könne Europa retten.



Anschließend erinnerte der Erzbischof an die Position der polnischen Bischofskonferenz bezüglich der sogenannten LGBT-Charta. - Die Bischöfe unterstützen zusammen mit ihren Familien und Gemeinschaften, die gegen die genannte Charta Einspruch erheben, und erinnern daran, dass nach der Verfassung der Republik Polen "jeder das Recht hat, von den Behörden den Schutz eines Kindes gegen (...) Demoralisierung zu verlangen". Daher fordern sie die Rücknahme von ethischen und rechtlichen Bedenken, die sich in der sogenannten LGBT-Charta ergeben - sagte er.



Am Ende der Predigt verwies der Metropolit von Krakau auf die neue Glocke, die bald zu den Glocken der St. Mary's Church gehören sollte. - Diese Glocke, die bald in ganz Krakau von der Höhe der marianischen Türme aus zu hören sein wird, wird das Aussehen des Heiligen wiedergeben. Joseph von dem Bild, das er hier verehrt hat. Lassen Sie ihn die Verteidigung der Unschuldigsten und Gefährdeten fordern, lassen Sie unser Gewissen anregen. Lassen Sie ihn allen sagen, dass ein echter Mann zu sein bedeutet, ein Mann zu sein, der für einen anderen verantwortlich ist, für eine Frau, für ein Kind, für sein Glück, für den Frieden, weil er sich wirklich geliebt fühlt. St. Józef - Wächter der Heiligen Kirche, bitte für uns! - schloss er.
Quelle: diocese.pl

DATUM: 2019-03-20 08:01

Read more: http://www.pch24.pl/abp-jedraszewski--wa...l#ixzz5j7grUMmS

von esther10 24.03.2019 00:23

Machen wir uns klar: Benedict hat uns verlassen. Francisco ist der Papst
Von RORATE CÆLI - 27.12.2014



Es scheint notwendig zu sein, etwas wiederholt zu wiederholen. Wir glauben nicht, dass unsere erfahrenen Leser an diesem Syndrom leiden, aber viele Menschen scheinen verwirrt zu sein, insbesondere diejenigen, denen Francisco die Tradition vorangetrieben hat.

Deshalb wiederholen wir das, was wir bereits seit fünf oder mehr Jahren wiederholt haben:

Sedevacantismus ist eine unhaltbare Position.

Benedikt, dem wir für das Summorum zutiefst dankbar sind , trat von seiner Position zurück, verließ uns und warf uns zu den Wölfen.

Papst Bergoglio ist in der Tat der Papst-möge Gott uns helfen.

Lasst uns das tun, um unsere Seelen zu retten und Gott diese totale Katastrophe lösen zu lassen.
https://adelantelafe.com/que-quede-claro...sco-es-el-papa/

(Übersetzt von DAVCC, Originalartikel )
https://akacatholic.com/bishop-schneider...-applause/#blog
+
https://zenit.org/articles/category/episcopal-conferences/
+
https://zenit.org/articles/author/staffreporter/
+++++
https://www.corrispondenzaromana.it/tag/papa-francesco/

von esther10 24.03.2019 00:20

"Die Situation ist unerträglich. Es ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig, den Papst zu kritisieren ", sagt Kardinal Burke
05. April 2018 - 15:28 Uhr



(Emmanuele Barbieri) " Was mit dem letzten Interview, das Eugenio Scalfari während der Karwoche gewährt und am Gründonnerstag veröffentlicht wurde, passiert ist, ging über das erträgliche Maß hinaus ", sagte Kardinal Raymond Leo Burke in einem Interview mit Riccardo Cascioli. erschien am 4. April in La Nuova Bussola .

" Dass ein bekannter Atheist behauptet, eine Revolution in der Lehre der katholischen Kirche angekündigt zu haben, in dem Glauben, dass er im Namen des Papstes spricht und die Unsterblichkeit der menschlichen Seele und die Existenz der Hölle leugnet, war nicht nur ein Grund für einen tiefen Skandal "Viele Katholiken, aber auch viele Laien, die Respekt vor der katholischen Kirche und ihren Lehren haben, auch wenn sie sie nicht teilen ", erklärte der US-Kardinal, einer der vier Unterzeichner der Dubbia 2016.Darüber hinaus war die Antwort des Heiligen Stuhls auf die skandalisierten Reaktionen aus aller Welt äußerst unzureichend. Anstatt die Wahrheit über die Unsterblichkeit der menschlichen Seele und über die Hölle deutlich wieder anzukündigen, wird in der Ablehnung nur geschrieben, dass einige der zitierten Worte nicht vom Papst stammen, und er sagt nicht, dass die irrigen, selbst ketzerischen Ideen, die diese Worte ausdrücken, von den beiden nicht geteilt werden Papst und der Papst weist solche Ideen als gegen den katholischen Glauben ab. Dieses Spiel mit dem Glauben und der Lehre auf höchster Ebene der Kirche lässt zu Recht Pastoren und Gläubige skandalisiert ".

Auf eine Frage von Cascioli zum Schweigen der Pastoren antwortet Kardinal Burke: «Die Situation wird durch das Schweigen so vieler Bischöfe und Kardinäle verschärft, die die Sorge um die Universalkirche mit dem Papst teilen. Einige schweigen einfach. Andere geben vor, dass es nichts Ernstes gibt. Wieder andere verbreiten Fantasien von einer neuen Kirche, von einer Kirche, die eine völlig andere Richtung einnimmt als die Vergangenheit, indem sie zum Beispiel von einem "neuen Paradigma" für die Kirche oder einer radikalen Umstellung der pastoralen Praxis der Kirche fantasieren, was sie völlig neu macht. Dann gibt es diejenigen, die die sogenannte Revolution in der katholischen Kirche mit Begeisterung unterstützen. Für die Gläubigen, die die Schwere der Situation verstehen, führt der Mangel an Doktrinär- und Disziplinaranweisungen ihrer Pastoren dazu, dass sie verloren gehen. Für die Gläubigen, die die Schwere der Situation nicht verstehen, Dieser Mangel lässt sie in Verwirrung und möglicherweise Opfer von Fehlern, die ihrer Seele schaden. Viele, die in die volle Gemeinschaft der katholischen Kirche eingetreten sind, nachdem sie in einer evangelischen kirchlichen Gemeinschaft getauft wurden, weil ihre kirchlichen Gemeinschaften den apostolischen Glauben aufgegeben haben, leiden stark unter der Situation: Die katholische Kirche geht auf die gleiche Weise davon, den Glauben aufzugeben». " Diese ganze Situation -Continuous den Kardinal - führt mich mehr und mehr über die Botschaft der Madonna von Fatima zu denken , die uns schaden , warnt - noch gravierende von schweren Krankheiten gelitten wegen der Ausbreitung des atheistischen Kommunismus - das ist ein Abfall vom Glauben entfernt die Kirche Die n. 675 des Katechismus der katholischen Kirche lehrt uns, dass "die Kirche vor dem Kommen Christi eine letzte Prüfung durchlaufen muss, die den Glauben vieler Gläubiger erschüttern wird", und dass "die Verfolgung, die ihre Pilgerfahrt auf Erden begleitet, offenbart wird." das "Mysterium der Missetat" in Form einer religiösen Betrügerei, die Männern eine scheinbare Lösung für ihre Probleme bietet, um den Preis des Abfalls von der Wahrheit ".

Kardinal Burke deutete daraufhin mögliche Initiativen an: " In einer solchen Situation haben die Bischöfe und Kardinäle die Pflicht, die wahre Lehre anzukündigen. Gleichzeitig müssen sie die Gläubigen zur Wiedergutmachung der Straftaten gegen Christus und der Wunden an seinem mystischen Körper, der Kirche, anleiten, wenn Glauben und Disziplin von den Pfarrern nicht gerecht gesichert und gefördert werden. Der große Kanonist des dreizehnten Jahrhunderts, Enrico da Susa oder die Ostiense, steht vor der schwierigen Frage, wie man einen römischen Papst korrigieren kann, der sich seinem Amt widersetzt, und bekräftigt, dass das Kardinalskollegium de facto eine Kontrolle gegen den Irrtum darstellt päpstliche e ». « Wenn der Papst sein Amt nicht zum Wohl aller Seelen erfüllt- schließt den Kardinal - es ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig, den Papst zu kritisieren, und diese Kritik muss der Lehre Christi über die brüderliche Korrektur im Evangelium folgen ( Mt 18, 15-18). Erstens muss der Gläubige oder Pastor seine Kritik auf eine private Art ausdrücken, die es dem Papst erlaubt, sich selbst zu korrigieren. Wenn sich der Papst jedoch weigert, seine Lehr- oder Lehrweise zu korrigieren, wird die Kritik öffentlich gemacht, weil er mit dem Gemeinwohl in der Kirche und in der Welt zu tun hat. mit gebührendem Respekt für sein Amt - Einige haben diejenigen , die öffentlich geäußerte Kritik des Papstes , wo eine Manifestation der Rebellion oder Ungehorsams, sondern fragt kritisiert -Die Korrektur von Verwirrung oder Irrtümern ist kein Akt des Ungehorsams, sondern ein Gehorsam gegenüber Christus und damit seinem Vikar auf Erden. "
https://www.corrispondenzaromana.it/la-s...ardinale-burke/
Burke Papst Francis

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647 | 2648 | 2649 | 2650 | 2651 | 2652 | 2653 | 2654 | 2655 | 2656 | 2657 | 2658 | 2659 | 2660 | 2661 | 2662 | 2663 | 2664 | 2665 | 2666 | 2667 | 2668 | 2669 | 2670 | 2671 | 2672 | 2673 | 2674 | 2675 | 2676 | 2677 | 2678 | 2679 | 2680 | 2681 | 2682 | 2683 | 2684 | 2685 | 2686 | 2687 | 2688 | 2689 | 2690 | 2691 | 2692 | 2693 | 2694 | 2695 | 2696 | 2697 | 2698 | 2699 | 2700 | 2701 | 2702 | 2703 | 2704 | 2705 | 2706 | 2707 | 2708 | 2709 | 2710 | 2711 | 2712 | 2713 | 2714 | 2715 | 2716 | 2717 | 2718 | 2719 | 2720 | 2721 | 2722 | 2723 | 2724 | 2725 | 2726 | 2727 | 2728 | 2729 | 2730 | 2731 | 2732 | 2733 | 2734 | 2735 | 2736 | 2737 | 2738 | 2739 | 2740 | 2741 | 2742 | 2743 | 2744 | 2745 | 2746 | 2747 | 2748 | 2749 | 2750 | 2751 | 2752 | 2753 | 2754 | 2755 | 2756 | 2757 | 2758 | 2759 | 2760 | 2761 | 2762 | 2763 | 2764 | 2765 | 2766 | 2767 | 2768 | 2769 | 2770 | 2771 | 2772 | 2773 | 2774 | 2775 | 2776 | 2777 | 2778 | 2779 | 2780 | 2781 | 2782 | 2783 | 2784 | 2785 | 2786 | 2787 | 2788 | 2789 | 2790 | 2791 | 2792 | 2793 | 2794 | 2795 | 2796 | 2797 | 2798 | 2799 | 2800 | 2801 | 2802 | 2803 | 2804 | 2805 | 2806 | 2807 | 2808 | 2809 | 2810 | 2811 | 2812 | 2813 | 2814 | 2815 | 2816 | 2817 | 2818 | 2819 | 2820 | 2821 | 2822 | 2823 | 2824 | 2825 | 2826 | 2827 | 2828 | 2829 | 2830 | 2831 | 2832 | 2833 | 2834 | 2835 | 2836 | 2837 | 2838 | 2839 | 2840 | 2841 | 2842 | 2843 | 2844 | 2845 | 2846 | 2847 | 2848 | 2849 | 2850 | 2851 | 2852 | 2853 | 2854 | 2855 | 2856 | 2857 | 2858 | 2859 | 2860 | 2861 | 2862 | 2863 | 2864 | 2865 | 2866 | 2867 | 2868 | 2869 | 2870 | 2871 | 2872 | 2873 | 2874
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz