Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Nur eine Anmerkung: Der Papst habe gesagt "ich werde keine Kinder sagen, weil der Teufel keine hat", er meint also, der Teufel habe keine Kinder. Das ist aber falsch. Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Also: - Kennt der Papst das Evangelium nicht? - Denkt er dass, er es besser weiß? - Redet er Unfug, weil er unzurechnungsfähig ist? (hat...
    von Uli in Papst sagt am Vorabend des Mis...
  • Hallo ihr Lieben, ich denke es betrifft ganz viele Leute. Vor allem Kinder sind oftmals Opfer von Mobbingattacken. Gründe dafür gibt es unterschiedliche. Meistens allerdings geht’s ums aussehen oder das Herkunftsland. Allerdings kann das auch Lehrer an der eigenen Schule betreffen. Manche werden bewusst ausgegrenzt oder ähnliches. Gute Schulungen zu dem Thema habe ich hier auf der Heraeus Bildung...
    von KrisMob in Mobbing an deutschen Schulen: ...
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 02.02.2019 00:05

Ilsede, Dresden, Fürth – Schützt die Justiz systematisch muslimische Vergewaltiger?
2. Februar 2019 Brennpunkt, Inland
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …


(Foto: Durch PhotoMediaGroup/Shutterstoc

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Fluech...-freigesprochen

Dresden – Nach dem offensichtlichen geglückten Versuch der Staatsanwaltschaft Oldenburg, einen dringend tatverdächtigen Syrer vom Vorwurf der Vergewaltigung eines 15-jährigen, zur Tatzeit unter Bewusstseinsstörungen leidenden Mädchens in Ilsede rein zu waschen (jouwatch berichtete) schreibt die WELT nun von einem ähnlichen Fall in Dresden. Dort hatte ein syrischer Migrant seine Sozialbetreuerin vergewaltigt. Während in Ilsede mit Hilfe der Rechtsmedizin und der Polizei der Fall abgeschmettert wurde, kam es in Dresden im April 2018 zu einem Prozess mit skandalösem Ende. Das Gericht bestätigte die Vergewaltigung, sprach aber den Syrer frei. Die Begründung: Objektiv sei eine Vergewaltigung festgestellt worden, subjektiv aber nicht. „Was soll das sein“ fragt die WELT entsetzt. „Eine Vergewaltigung, die objektiv geschah, aber vom mutmaßlichen Täter subjektiv nicht so gesehen wurde?“

Hier können Sie jouwatch unterstützen!


Laut Welt hat der Prozess, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand und nur in regionalen Medien Echo fand, in Dresden für große Empörung gesorgt. Der zweite Skandal: Die CDU-Regierung von Sachsen nahm die Justiz nach dem Täterschutzurteil in Schutz und mahnte zur „Sachlichkeit“.

Laut den Dresdner Neueste Nachrichten sagte der Ausländerbeauftrage Geert Mackenroth (CDU) hinsichtlich der Empörung in den sozialen Netzwerken: „Auch wenn das Urteil für das Opfer schwer nachzuvollziehen ist, ist es ein rechtsstaatliches Urteil“. Im Klartext heißt das indirekt: Frauen sollen nach den Vergewaltigungen die Klappe halten. Der Schulterschluss mit Scharia-Import muss akzeptiert werden. Wer sich empört ist ein Nazi!

Viele fragten sich trotz Vertuschung und Propaganda: Gibt es inzwischen einen Justizbonus für vergewaltigende Migranten?

Ja, lautet die Antwort. Immer öfter urteilen Richter zu Gunsten importierter Gewalttäter und Vergewaltiger. Die Liste ist lang. Hier zwei weitere Fälle:

Frau ans Bett gefesselt und vergewaltigt – Freispruch!

Einen ähnlichen, vielleicht sogar noch schlimmeren Fall gab es im August 2016 in Brandenburg. Dort hatte laut Märkischer Allgemeiner Zeitung ein 23-jähriger Türke eine Frau über vier Stunden brutal vergewaltigt. Um sein Opfer völlig gefügig zu machen, hatte er den Kopf der Frau zwischen die Metallstreben des Bettes geklemmt. Zynische Urteilsbegründung der an Menschenverachtung nicht mehr zu toppenden Richterin: Wahrscheinlich habe ihr Peiniger nicht gewusst, was er tat. Ergebnis des Schöffengerichtes Brandenburg: Freispruch! Laut der Zeitung führen Vergewaltigungen vor deutschen Gerichten ohnehin relativ selten zu Verurteilungen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2012 werden nur 8,4 Prozent der beschuldigten Vergewaltiger verurteilt. Da mutmaßlich eine bestimmte Männergruppe bei diesen Vergewaltigungen besonders häufig vertreten ist, ist die Chance auf eine von der Justiz schon im Vorfeld abgesegnete straffreie Vergewaltigung umso größer. Noch mehr, wenn das Opfer unter Drogen gesetzt wurde oder sich in einem hilflosen Zustand befindet.

Sogar im Fall von Vorwurf der Vergewaltigung einer Körperbehinderten: Freispruch

Erst vor wenigen Tagen wurde laut BR der 25-jährige Asylbewerber, der eine körperlich behinderte Flüchtlingshelferin vergewaltigt haben soll, vom Landgericht Nürnberg-Fürth freigesprochen worden. Das teilte der Pressesprecher des Gerichts, Friedrich Weitner, mit.

Das Gericht war standartgemäß nicht restlos überzeugt gewesen, dass der Geschlechtsverkehr gegen den Willen der Flüchtlingshelferin erfolgte. Deshalb hat man wie so oft im Falle importierter Vergewaltiger „im Zweifel für den Angeklagten“ entschieden. Das besondere perfide an dem Fall: Die Frau litt an linksseitiger Spastik und konnte sich nicht gegen den Mann wehren.

Fazit: Die Häufung solcher Fälle hat vor allem zu einem immer mehr spürbaren Misstrauen gegenüber Justiz und Polizei geführt und gleichzeitig zu einer hysterischen am Thema vorbeigehenden Diskussion um allgemeine Männergewalt. Ebenso wie zu hilflosen Gegenmaßnahmen für die gefährdeten Personen. So hat beispielsweise der Caritas-Verband Dresden nach dem Vorfall seine Mitarbeiterinnen auf Anraten der Polizei mit einem Alarmpieper ausgestattet (WELT) Der funktioniert dann wie ein Feuermelder und dürfte einen Vergewaltiger eher zur Heiterkeit anregen, denn nach einer Vergewaltigung heißt es auf Grund mangelnder Zeugen „im Zweifelsfall für den Angeklagten“.

Auch die Polizei ist immer mehr zum fragwürdigen Helfer und Täterschützer geworden. Bei der Siegauenvergewaltigung verhöhnte sie die Opfer am Telefon und in Ilsede versäumte sie es dem Anschein nach, wichtige Untersuchungen vorzunehmen. Juristen sind heute wie ein eigener Staat im Staat, den niemand kontrolliert. Und diese Willkürherrscher haben die Frauen, wie die Gerichtsurteile zeigen, zum Vergewaltigen freigegeben. Trotz verlogener Me-too-debatte. Seit der Kölner Silvesternacht hat sich die Situation augenscheinlich sogar verschlechtert. Freisprüche sind nichts anderes als ein Freibrief für weitere Straftaten. (KL)

https://www.journalistenwatch.com/2019/0...dresden-fuerth/

von esther10 02.02.2019 00:02

Münster: „Maria Lichtmeß“ im alten Ritus

Veröffentlicht: 2. Februar 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: KIRCHE + RELIGION aktuell | Tags: alter Ritus, überlieferte Messe, Blasius-Segen, Christus, Darstellung des Herrn, Erstgeborener, Heil der Welt, Jerusalem, Latein, Maria Lichtmeß, Münster, Pater Dr. Chrysostomus Ripplinger, Prophet Simeon, Prophetin Hannah, St.-Ägidii-Kirche, Tempel, Trost Israels |Hinterlasse einen Kommentar
Christus ist der „Trost Israels“ und das Heil der Welt

In Münster, der katholisch geprägten Metropole Westfalens, wird seit über 20 Jahren in der Innenstadt-Kirche St. Ägidii die überlieferte heilige Messe gefeiert: stets am Sonntag um 9,30 Uhr (meist auch an den Feiertagen) und am Freitag um 18 Uhr.



Lesungen, Evangelium und Predigt ist auf deutsch, ebenso einige Lieder, die Gesamtliturgie erfolgt in lateinischer Sprache. Die Gläubigen können in ihrem Schott-Meßbuch alles auf deutsch mitverfolgen.

Am 2. Februar war früher die Weihnachtszeit zu Ende – und auch heute bleiben die Krippen in vielen Kirchen bis zu Maria Lichtmeß erhalten.

Genau genommen heißt das Fest „Darstellung des HERRN“, aber im Volksmund ist der alte Name noch geläufig, zumal „Lichtmeß“ daran erinnert, daß eine Kerzenweihe stattfindet und oft auch eine Lichterprozession dazugehört.

In Münster wurde der altrituelle Gottesdienst zu Maria Lichtmeß am heutigen Samstag um 11 Uhr in der Kapelle der Ägidii-Kirche gefeiert, weil die große Kirche von einer koptisch-altorientalischen Gemeinde verwendet wurde.

Unser erstes FOTO zeigt den Beginn der Lichterprozession hin zum Kirchplatz. Dem Priester gingen die Ministranten voraus und die Gläubigen folgten ihm mit ihren Kerzen, die sie zuvor am Altar von Pater Dr. Chrysostomus Ripplinger erhalten hatten.

Das Meßgewand des Zelebranten war passend zum heutigen Fest mit einem ansprechenden Madonnenbild bestückt: es zeigt die Gottesmutter, wie sie betend eine Weltkugel in ihren Händen trägt, auf ihrem Haupt eine Krone.

Dieser Feiertag ist auch ein Marienfest, gleichwohl geht es vor allem um ihren göttlichen Sohn, der – wie dies im Judentum beim erstgeborenen Sohn nach dem Gesetz des Moses Brauch war – dem himmlischen Vater geweiht („dargestellt“) wird.

Im Tempel verehren ihn die Prophetin Hanna und der greise Prophet Simeon, der Christus als den verheißenen „Trost Israels“ erkennt und als das „Heil der Welt“ bezeugt.

„Nun lässt du, HERR, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel.“



Das Fest „Darstellung des HERRN“ ist uralt: Bereits im 4. Jahrhundert feierte es die Kirche im Heiligen Land.

Es wurde gleichsam als der erste Einzug Jesu in Jerusalem betrachtet, denn wenn der HERR auch noch ein Kleinkind war, so huldigten ihm bereits zwei bedeutsame Glaubenszeugen aus dem Volke Israel.

Nach der hl. Messe spendete Pater Chrysostomus den Gläubigen den Blasius-Segen mit zwei gekreuzten Kerzen.
https://charismatismus.wordpress.com/201...im-alten-ritus/

von esther10 02.02.2019 00:01

NEWMAN GESELLSCHAFT
ÜBER
NEWMAN GUIDE
VERÖFFENTLICHUNGEN
EHRENROLLE




Katholische Gymnasiasten geben im März für das Leben außergewöhnliche Zeugnisse ab
Patrick Reilly / 22. Januar 2019 KOMMENTAR

Einige der besten katholischen High Schools der USA werden an diesem Freitag ihren starken katholischen Glauben zeigen, indem sie sich am March for Life in Washington, DC beteiligen.

Dies sind Schulen, die von der Kardinal Newman Society und unserer katholischen Ehrenliste anerkannt wurden . Sie erklären sich damit einverstanden, die wichtigsten Prinzipien der katholischen Identität zu wahren. Die Teilnahme am March for Life ist eine hervorragende Möglichkeit, die Menschenwürde zu bezeugen und eine christliche Weltanschauung zu vermitteln.

Viele Schulklassen legen große Entfernungen zurück, um den diesjährigen März zu erreichen, einschließlich der Atonement Academy in San Antonio, Texas; Everest Collegiate High School und Akademie in Clarkston, Michigan; Bischof Thomas K. Gorman Gymnasium in Tyler, Texas; John Paul der Große Akademie in Lafayette, Louisiana; Das Lyceum in South Euclid, Ohio; St. Francis Xavier Gymnasium in Appleton, Wisconsin; St. James Academy in Lenexa, Kans .; St. Joseph Gymnasium in South Bend, Indiana und westkatholisches Gymnasium in Grand Rapids, Michigan

Diese Schulen machen das Beste aus ihrer Zeit in DC St. Francis Xavier, zum Beispiel, hat sie ein beeindruckendes Programm! Die Schüler werden vor dem Marsch an der Pro-Life-Jugend-Rallye und -Messe teilnehmen, die Messe in der Basilika des Nationalheiligtums der Unbefleckten Empfängnis besuchen und feiern, das Holocaust-Museum (eine großartige Pro-Life-Aktivität) besuchen, die Messe in St. Matthews feiern Besuchen Sie das St. John Paul II National Shrine, beten Sie außerhalb eines Planned Parenthood Center, nehmen Sie an der Eucharistie und an der Beichte teil und tauschen Sie ihre Erfahrungen und Eindrücke in Sitzungen und Gesprächen in kleinen Gruppen aus. Auf dem Heimweg halten sie am Mundelein Seminary for Mass, einer Tour und einem Frühstück, die vom Diözese Green Bay Vocations Office gesponsert werden.

Schüler der Schola Cantorum in The Lyceum werden Palestrinas Missa Brevis während einer außerordentlichen Messe in der St. Dominic's Church in DC vor dem Marsch singen. Sie werden auch das Holocaust Museum und den Mount Vernon von Präsident George Washington besuchen.

Neben mehreren Standorten in Washington macht die John Paul the Great Academy ihre lange Reise von Louisiana aus zu einer Pilgerreise. Sie hält am Heiligtum des Allerheiligsten Sakraments in Hanceville, Alabama. die Grotte Unserer Lieben Frau von Lourdes an der Mount St. Mary's Universität in Emmitsburg, Maryland; und der Schrein St. Elizabeth Ann Seton in Emmitsburg.

Schüler aus Schulen in der Nähe von Washington können leichter teilnehmen und ihre Anzahl ist beeindruckend. Mehr als 250 Schüler der Paul VI. Katholischen High School in Fairfax, Virginia, werden dieses Jahr nach der Pro-Life-Rallye und Messe mit Bischof Michael Burbidge von der Diözese Arlington an der Messe teilnehmen.

Das Bishop O'Connell Gymnasium in Arlington, Virginia, schließt am Freitag seine Türen, um einer Gruppe von mehr als 150 Schülern und Begleitern die Möglichkeit zu geben, den Marsch persönlich zu besuchen - und viele andere sind geistig dabei. Im Rahmen ihrer Initiative "Marsch für mich" besuchten Schüler des Pro-Life-Clubs der Schule Gemeinden in der Umgebung und forderten die Namen von Gemeindemitgliedern an, die den Marsch nicht besuchen konnten. Die Schüler tragen die Namen mit und beten beim Marschieren um ihre Absichten.

Andere Schulen schaffen es vielleicht nicht bis zum March for Life in Washington, aber das hindert sie nicht daran, an anderen Pro-Life-Veranstaltungen im ganzen Land teilzunehmen. Studenten der St. Anne Catholic School in Rock Hill, South Carolina, haben sich mit der Jugendgruppe der Pfarrei zusammengetan, um am März und der Rallye am vergangenen Wochenende in Columbia, South Carolina, teilzunehmen. Und im Frühling, Texas, sponsert der Culture of Life Club der Frassati Catholic High School am 26. Januar eine eintägige Pilgerfahrt zur Texas Rally for Life in Austin.
Gläubige katholische Schulen tragen nicht zuletzt zur Erneuerung unserer Kultur bei, vor allem, wenn sie von der Würde allen menschlichen Lebens zeugen. Das Opfer und Zeugnis dieser Schüler und ihrer Familien ist eine Inspiration und ein Segen.

https://newmansociety.org/
+
http://www.ncregister.com/

von esther10 02.02.2019 00:00

Die Perlen der Weisheit von Francisco: "Abtreibung? Dein Sohn ist im Himmel. " "Wir müssen Kindern Sexualerziehung geben!"
Von RORATE CÆLI - 31.01.2014



CREATOR: gd-jpeg v1.0 (mit IJG JPEG v62), Qualität = 82

Auszug aus dem Interview, das Francisco Reportern auf seiner Rückreise von Panama nach Rom von Panama gegeben hatte:

Lena Klimkeit, DPA : Heiliger Vater, während des Gebets des Kreuzweges verwendete ein junger Mann sehr harte Worte über Abtreibung. Ich möchte sie in diesem Moment wiederholen: "Es gibt ein Grab, das in den Himmel schreit und die grausame Grausamkeit der Menschheit anprangert. Es ist das Grab, das sich im Mutterleib der Mutter öffnet und aus dem unschuldiges Leben gerissen wird. Möge Gott uns die Gnade gewähren, uns wirklich zu humanisieren, das Leben inständig zu verteidigen und die Gesetze, die das Leben töten, die nicht gefühlt werden, für immer auszulöschen. " Meiner Meinung nach ist das eine sehr radikale Haltung. Ich frage mich und möchte mich gerne dazu äußern, ob diese Position auch das Leid von Frauen in dieser Situation respektiert und ob eine solche Position ihrer Barmherzigkeitsbotschaft entspricht.

Papst Franziskus: Die Botschaft der Barmherzigkeit gilt für die ganze Welt. Auch für den Menschen, der sich in der Schwangerschaft befindet. Es ist für alle da. Nach diesem Misserfolg ist auch Gnade vorhanden. Aber es ist eine schwierige Gnade, weil das Problem nicht darin besteht, Vergebung zu gewähren. Das Problem ist, die Frau zu begleiten, die eine Abtreibung begangen hat.

Dies sind schreckliche Tragödien. Ich hörte einmal einen Arzt über eine Theorie sprechen, die besagt, dass eine neugeborene Fötuszelle im Mark der Mutter installiert ist, die auch ein physisches Gedächtnis erzeugt. Es ist eine Theorie. Aber zu sagen, dass eine Frau, wenn sie darüber nachdenkt, was sie getan hat ... Aber ich sage ihr die Wahrheit, Sie müssen im Beichtstuhl sein und Sie müssen sie trösten; Er kann nichts sagen. Aus diesem Grund habe ich die Möglichkeit der Absolution eröffnet, im Falle einer Abtreibung aus Gnade, weil sie oft ihre Kinder treffen müssen. Immer wenn ich anrufe und diese Angst habe, sage ich: "Dein Sohn ist im Himmel; Sprich mit ihm Singen Sie das Schlaflied, das Sie nie gesungen haben ... dass Sie nicht zu ihr singen könnten. " Und die Mutter kann sich mit ihrem Sohn versöhnen. Bei Gott wird Vergebung gewährt. Gott vergibt immer. Und auch die Gnade, darüber kannst du nachdenken. Um die Tragödie der Abtreibung gut verstehen zu können, muss man hinter einem Beichtstuhl stehen. Schrecklich

Warten Sie, es gibt noch mehr. Eine Möglichkeit, die Abtreibung zu "verhindern" und die säkulare Welt aufrechtzuerhalten, besteht in der Bereitstellung von "sexueller Aufklärung" in den Schulen ... Was denkt der Bischof von Rom darüber?

Ich glaube, dass wir in Schulen Sexualerziehung geben müssen. Sex ist ein Geschenk von Gott. Es ist kein Monster. Es ist ein Geschenk Gottes, zu lieben. Dass manche Leute es benutzen, um Geld zu bekommen oder auszubeuten, ist ein anderes Problem ... Aber wir müssen eine objektive sexuelle Aufklärung anbieten, dh ohne eine ideologische Kolonisation. Wenn Sie eine sexuelle Erziehung mit ideologischer Kolonisation beginnen, zerstören Sie die Person. Aber Sex als Geschenk, das von Gott kommt, muss gelehrt werden. Erziehung ist Erziehung, es ist das Beste, Menschen hervorzubringen und sie auf dem Weg zu begleiten ... Ich weiß nicht, ob es objektiv ist oder nicht, dass Sie in Panama keine Sexualerziehung haben. Ich sage das, ohne mich in das politische Problem von Panama zu bringen.Wir brauchen Sexualerziehung für Kinder. Beginnen Sie im Idealfall zu Hause mit den Eltern. Das ist nicht immer möglich, weil es in Familien viele verschiedene Situationen gibt und sie nicht wissen, wie sie es tun sollen. Und dann machen es die Schulen für sie; Andernfalls gäbe es ein Vakuum, das dann von einer Ideologie gefüllt wird.

Sehr gut Dann ...

[ Quelle ]

(Übersetzt von Maria Calvani / Adelante la Fe)

https://rorate-caeli.blogspot.com/2019/0...arls-of-weisdom-

von esther10 02.02.2019 00:00




Catholic Creative: Ein Schmuckdesigner

Ein Interview mit Jessica Connolly von Telos Art Shop
Katie Warner
„ Er hat mir (und ich würde uns alle streiten!) Einen schöpferischen Geist und einen Dienstgeist gegeben; Diese Geschenke nutzen zu können, ermöglicht es mir, mich ihm näher zu fühlen, während ich anderen diene. “

Katie Warner befragt katholische Künstler und Kunsthandwerker zu ihrem Handwerk und fragt, wie ihre Kunst die Kirche beeinflusst und wie ihr Glaube ihre Arbeit beeinflusst.



Erzähl mir ein wenig über dich und über dein Handwerk.

Im Laufe des Lebens bin ich von der visuellen Welt fasziniert. Als Kind versuchte ich oft, den Grundriss eines Gebäudes in meinem Kopf oder auf Papier zu bestimmen, um die Räume um mich herum und die Art ihrer Verbindung zu verstehen. Der Übergang zum Katholizismus war ein ähnlicher Prozess, bei dem die Wahrheiten zusammengefügt wurden, die ich aufwachsen hörte. Der Katholizismus stellte mein Bedürfnis nach Wahrheit, Schönheit und Güte im Design wieder her. Daher würde ich sowohl die Architekturschule als auch meine Bekehrung zum Katholizismus als perfekte Sprungbretter für Grafikdesign, Kunst und Handwerk bezeichnen.



Wann hast du angefangen, Schmuck herzustellen? Was hat Sie dazu inspiriert, dies als Karriere, Teilzeitarbeit, Ministerium oder Hobby zu tun?

Vor zwei Jahren beschloss ich, einige alte Schmuckstücke meiner Großmutter zu basteln, um zu sehen, ob ich sie in neue Stücke umwandeln könnte. Mein Instagram-Konto wurde schnell zum Telos Art Shop-Konto. Um diese Arbeit als etwas zu erhalten, was mir Spaß macht, sehe ich sie immer noch als künstlerisches Streben an, aber sie ist auch der größte Bestandteil meines kleinen Unternehmens geworden.



Wie beeinflusst dein Glaube deine Kunst?

Die Schönheit unseres Glaubens beeinflusst so ziemlich jedes Stück, das ich für den Laden mache. Meine Mission ist es, diese Arbeit zu nutzen, um andere auf ihrem Glaubensweg zu unterstützen.



Wie beeinflusst deine Kunst deinen Glauben?

Kunst und Natur haben in meinem Glauben immer eine große Rolle gespielt. Wie können Sie einen Sonnenuntergang betrachten und nicht anerkennen, dass Gott der ultimative Schöpfer ist? Er hat mir (und ich würde uns alle streiten!) Einen schöpferischen Geist und einen Dienstgeist gegeben; Diese Gaben nutzen zu können, ermöglicht es mir, mich Ihm näher zu fühlen, während ich anderen diene. Aber ehrlich gesagt, ich bin mehr als meine eigene Arbeit von der glaubensgefüllten Arbeit anderer Künstler inspiriert.



Können Sie sich eine Lieblingsarbeit aussuchen, die Sie kürzlich gemacht haben? Erzähl mir ein bisschen darüber.

Meine handgemalten floralen / saftigen Anhänger sind Mini-Kunstwerke! Es ist ein 10-Tage-Prozess: Nachdem ich die erste Harzschicht für 3-5 Tage erstarren gelassen habe, male ich einen Mini-Bouquet oder einen Kaktus. Die letzte Harzschicht bleibt dann für weitere fünf Tage fest. Der Prozess lehrt mich Geduld und ermöglicht es mir, wirklich maßgeschneiderte Stücke für meine Kunden herzustellen.



Warum hat die katholische Kunst Ihrer Meinung nach eine so wichtige Rolle in der Kirche?

Genau wie die Natur sehe ich alle Kunst als Gelegenheit, auf den Schöpfer zurückzugreifen. Als Bekehrter war ich so bewegt, während der Messe alle Sinne zu gebrauchen: das Knien für das Gebet, die Musik zu inspirieren, die kunstvolle Kunst zu umzingeln, den Weihrauch zu verbrennen und die Eucharistie zu empfangen. Die Künste sind auch ein wichtiger Weg, um die christliche Geschichte im Laufe der Jahrhunderte zu bewahren.



An wen wenden Sie sich zur Inspiration?

Wie beim Architekturstudium war das Lernen von Prototypen wichtig, da ich mehr über Schmuckdesign lerne. Mit meinem religiösen Schmuck versuche ich, Vintage- oder Reproduktionsmedaillen in neuen, modernen Umgebungen wiederzubeleben. Ich werde sowohl von zeitgenössischer Kunst als auch von aktuellen und zeitlosen Schmucktrends inspiriert. Als Bekehrter ist die Idee der Heiligen Fürbitter noch neu, aber St. Maximillian Kolbe taucht oft auf, wenn ich für den liturgischen Kalender recherchiere.



Nennen Sie einen Ratschlag / eine Weisheit, die Ihre Arbeit stark beeinflusst hat.

„Kümmere dich nicht um den Schmuck. Es lohnt sich nicht. “Manchmal kann negatives Feedback die beste Motivation sein!



Wenn die Leute Ihre Arbeit genauer untersuchen möchten, wo können sie dann suchen?

Wir senden einen monatlichen Telos Art Shop-Newsletter mit einem kostenlosen Download des liturgischen Kalenders und ersten Dibs auf den Shoplisten. Ein großer Vorteil, da viele der Schmuckdesigns eine limitierte Auflage oder ein Unikat sind!

www.telosartshop.com und www.telos.design
www.instagram.com/telosart
www.facebook.com/telosdesign
http://www.ncregister.com/blog/kwarner/c...ewelry-designer

von esther10 01.02.2019 22:21




Papst macht Möglichkeit verheirateter Priester, zitiert Bischof, der Frauen ordiniert
Amazon - Gipfel , Katholisch , Erwin Kräutler , Fritz Lobinger , Verheiratete Priester , Ordination , Frauenordination , Panama , Papst Francis

29. Januar 2019 ( LifeSiteNews ) - Auf einer Pressekonferenz während des Fluges am 27. Januar, als er aus Panama zurückkehrte, besprach Papst Franziskus die Idee, sogenannte viri probati (moralisch nachgewiesene Männer), die bereits verheiratet sind, dem Priester zu ordinieren es gilt nur für abgelegene Gegenden, in denen es an Priestern fehlt.

In seinen Erklärungen erwähnte der Papst Bischof Fritz Lobinger und seine Vorstellungen von der Ordination von viri probati . Was der Papst jedoch nicht erwähnt hat, ist, dass Lobinger vorschlägt, Frauen in diese Priesterweihe aufzunehmen.

Wie LifeSiteNews gestern berichtete , sagte Papst Franziskus, ein solcher Mann, den er für ordinieren könnte, wäre „ein älterer, verheirateter Mann… aber nur für die Ausübung des heiligmachenden Munus: nämlich die Messe feiern, das Sakrament der Versöhnung verwalten und geben Wahl für die Kranken. “Der Papst sagte, diese Idee komme von Bischof Lobinger von Aliwal, Südafrika, und fügte hinzu:„ Es gibt ein interessantes Buch von P. Lobinger. “Er fuhr fort und sagte:„ Lobinger sagt, die Kirche macht die Eucharistie und die Eucharistie macht die Kirche. Auf den Inseln im Pazifik fragt Lobinger, "wer macht die Eucharistie" an diesen Orten? Wer führt in diesen Gemeinden? Es sind die Diakone, die religiösen Schwestern oder die Laien. “

Papst Franziskus fügte hinzu: "Lobinger fragt also, ob ein Ältester, ein verheirateter Mann, ordiniert werden kann, aber nur, um die heiligmachende Rolle zu spielen: Messen Sie, geben Sie das Abendmahl der Versöhnung und die Salbung der Kranken." Bischof würde diesen viri probati „nur die Lizenz von Santificandi “ geben.

In einem Artikel fügte Bischof Lobinger hinzu, er habe auch Frauen im Sinn, als er über die Ordination von verheirateten „Ältesten“ sprach, den anerkannten Führern einer örtlichen Gemeinschaft. Er sagt: „Das Ordnen von nachgewiesenen lokalen Führungskräften könnte daher der Ausgangspunkt für eine Lösung sein. Da es sich bei der Mehrheit der nachgewiesenen lokalen Führer um Frauen handelt, ist es unvermeidlich, dass sich die Frage ihrer Eingliederung unter ordinierte Älteste stellt, obwohl das gegenwärtige Kirchenrecht dies nicht erlaubt. “

Bischof Erwin Kräutler - ein enger Mitarbeiter von Papst Franziskus bei der bevorstehenden Amazon-Synode vom Oktober 2019, die sich mit dem Priestermangel befasst - beschrieb Lobinger in ähnlicher Weise. Er sagte im Jahr 2016: „Es gibt verschiedene Ansätze (zum Mangel an Priestern und zur Frage, wer zum Priester ordiniert werden kann). Einer von ihnen, der in meinen Augen ansprechend ist, stammt von einem deutschen Bischof, der lange in Afrika gearbeitet hat. Er spricht zum Beispiel von einer "Ältestengruppe". In Englisch, das ist die erfahren Leute sind -. Unabhängig von Alter oder Geschlecht (sic)“Kräutler selbst ist sympathisch die Idee der Frauen zum Priestertum ordiniert.

Bereits 2015 hat Papst Franziskus sein Interesse an den Vorstellungen von Bischof Lobinger bekundet. Wie Kardinal Reinhard Marx im Jahr 2017 offenbarte , hatte der Papst den deutschen Bischöfen die Bücher dieses Bischofs empfohlen, als sie zu ihrem Ad-limina-Besuch nach Rom reisten, und hatte eine Audienz bei Papst Franziskus. Der Papst sagte dann zu den deutschen Bischöfen: "Ich habe die drei Bücher von Lobinger gelesen."

Es lohnt sich, diese Bücher genauer und sorgfältiger zu studieren - denn in der Zukunft müssten wir uns bald mit Lobingers Ideen beschäftigen.

Pater Paul Zulehner - ein österreichischer Priester, der zusammen mit Bischof Lobinger ein Buch verfasst hat - sagte 2018 voraus, dass die Kirche Priester heiraten wird, bevor es weibliche Priester geben wird. Er erklärte: „Bevor es weibliche Priester geben wird, wird das katholisch-kirchliche Amt (sic - das Priestertum) für die Verheirateten geöffnet. Ich denke, die lateinamerikanischen Bischöfe werden dies 2019 auf der Synode für die Region Pan-Amazonas entscheiden. Der Papst wird sie wahrscheinlich unterstützen. Dann werden andere unter Druck gesetzt, dem Beispiel der Lateinamerikaner zu folgen. Auf diese Weise wird sich die Kirche ändern. “
https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...ordaining-women

von esther10 01.02.2019 18:24

Das peinliche Schauspiel des WJT von Panama
Von Vorwärts glauben - 29.01.2014



Drei Videos sagen alles und kommentieren selbst; tanzen sie wissen viel, aber die Gebote können sie nicht einmal sagen ... Alles was gesagt wird, ist klein und Gott will, dass diese Art von Tagen für immer verschwinden, weil die Verlegenheit davon nicht neu ist und noch nicht mit [b]Francisco begonnen hat.







https://adelantelafe.com/el-bochornoso-e...ma-en-4-videos/

von esther10 01.02.2019 00:57

Kardinal Burke: "Es ist nicht möglich, dass eine Synode Lehramt schafft"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 11/12/2018 • ( 5 REAKTIONEN )


Kardinal Burke gab im Oktober 2018 ein Interview mit The Wanderer, das jedoch erst jetzt veröffentlicht wurde. In diesem Interview erzählt Kardinal Burke von der Krise in der Kirche, den Dubien, der neuen apostolischen Verfassung Episcopalis Communio und dem Risiko eines Schismas.

Kardinal Burke zufolge ist die Krise, in der sich die Kirche jetzt befindet, eine der schlimmsten, wenn nicht die schlimmste in der Geschichte. "Die Kirche hatte andere Perioden großen Skandals, aber sie hat Dimensionen, die gleich oder größer erscheinen als andere Skandale, die die Kirche durchgemacht hat."

"Der Hauptskandal ist die Situation mit Theodore McCarrick. Es ist klar, dass er sein Leben damit verbringen konnte, junge Menschen als Priester und als Bischof zu missbrauchen, weil er geschützt und gefördert wurde. Dies ist die Quelle des größten Skandals. Ich glaube, wir haben einen schrecklichen Moment erreicht, der angegangen werden muss. "Burke verglich die aktuelle Krise mit der der Renaissance, einer Zeit, in der sowohl finanzielle als auch sexuelle Skandale den Klerus korrumpierten. Aber schon St. Peter Damian (1007-1073) schrieb eine Abhandlung über die Pest der Homosexualität in der Kirche seiner Zeit. Burke zufolge besteht ein dringendes Bedürfnis nach einem Bewusstsein für diese Schwierigkeit homosexueller Aktivitäten in Seminaren, im Klerus und sogar in der Hierarchie.

https://restkerk.net/2018/04/18/kardinaa...excommunicatie/

Burke sagte, dass sie herausgefordert werden sollten, weil sie in einer Welt leben, in der es auf sexueller Ebene sehr viel Unmoral gibt, und auch auf dem Gebiet der Drogen, aber sie erkennen klar, dass dies sie nicht glücklich machen kann. "Sie suchen nach einem Leben, das ihnen nur Glück bringen kann, und das bietet natürlich nur Christus. Und deshalb wollen sie hören, was Christus in seiner Kirche lehrt. "Kardinal Burke sagte, dass eine der größten Schwierigkeiten darin besteht, dass wir mehrere Generationen von sehr schlecht gelehrten Katholiken haben -" die Eltern junger Menschen kennen ihren Glauben wahrscheinlich nicht sehr gut. und die Kinder wurden nicht unterrichtet. Aber wenn du sie unterrichtest, denke ich, dass sie sehr aufgeschlossen sind. "

Über die neue apostolische Verfassung von Bergoglio, Episcopalis Communio - wo das am Ende einer Synode erstellte Dokument automatisch zu einem Lehramt oder einer authentischen "päpstlichen" Glaubensbekenntnis wird, die von allen angenommen werden soll - Burke war sehr klar: "Das Ganze Die apostolische Verfassung auf der Synode ist problematisch. Es muss komplett überarbeitet und kritisiert werden. Es ist nicht möglich, dass eine Synode ein gewöhnliches Lehramt schafft, und der Papst tut dies auch nicht alleine, unabhängig davon, was die Kirche immer gelehrt und in die Praxis umgesetzt hat. Die Vorstellung, dass entweder der Papst allein oder die Synode gemeinsam mit dem Papst neues Magisterium schaffen kann, ist einfach falsch.Die Synode ist ein beratendes Gremium, das dem Papst dabei helfen soll, die Lehre der Kirche in dieser Zeit am besten zu vermitteln. Es kann nicht einfach ein Lehramt geschaffen werden.

Die Frage der Berufungen, die in der Synode diskutiert wurde, war auch hier und dort problematisch. Kardinal Burke verurteilte den Brüsseler Weihbischof Jean Kockerols: "Eine der alarmierendsten Dinge in Bezug auf die Berufungen ist, dass ein Weihbischof von Brüssel eine Erklärung herausbrachte, die eine Änderung der kirchlichen Disziplin auf dem Gebiet der Ehelosigkeit forderte. Und es gab diese Rede in der Vorbereitungszeit, dass junge Menschen das Zölibat nicht akzeptieren, aber das ist auch nicht wahr. "

Burke sagte über ein Schisma in der Kirche: "Es gibt eine Gefahr, eine echte Gefahr. Ich weiß, wie sehr die Gläubigen leiden. Aber ein Schisma kann niemals richtig sein. «Burke hatte auch ein paar Worte über die Dubia zu sagen. Er sagte, es sei "sehr unwahrscheinlich", dass Jorge Bergoglio antworten werde. "Und in diesem Punkt geht es darum, dass die Gläubigen eine Antwort auf diese wichtigen Fragen verdienen. In gewisser Weise muss die Wahrheit in diesem Bereich erklärt werden. Das ist im Moment das Thema, aber die Dubia bleiben und die Tatsache, dass der "Papst" nicht antwortet, ändert nichts an der Tatsache, dass sie wahres Dubia sind und dass sie eine große Bedeutung für die Rettung der Seelen haben. "

Quelle: The Wanderer Press
https://restkerk.net/2018/12/11/kardinaa...terium-creeert/
+
https://restkerk.net/category/schisma/

von esther10 01.02.2019 00:56




Nonnen leiten Schulkinder vor der Ankunft des Papstes Franziskus an der Our Lady Queen of Angels-Schule am 25. September 2015 in der Harlem-Nachbarschaft in New York City. (Foto von John Moore / Getty Images)

BLOGS | 31. JANUAR 2019
Ja, lassen Sie uns katholische Schulen "aussetzen"
Lassen Sie uns für die Woche der katholischen Schulen die Besten der Besten hervorheben
Patrick Reilly
Treue katholische Erziehung wird angegriffen . Und da es sich um die Woche der katholischen Schulen handelt, ist es eine gute Gelegenheit, eine Gegenoffensive zu starten, die über das Klischeeherzen für lauwarme Schulen hinausgeht.

Bedenken Sie, was in den letzten Wochen geschehen ist: Erstens proklamierten linke Aktivisten Second Lady Karen Pence, weil sie freiwillig an einer evangelischen christlichen Schule gearbeitet hatten - eine Schule, die dieselben Maßstäbe für Lehrer setzt wie katholische Schulen, wenn sie mutig genug sind, darauf zu bestehen die moralische Ausbildung ihrer Schüler und das beständige Zeugnis jedes Lehrers.

Unter den Kritikern befand sich ein Professor, der zehn Jahre an der Catholic Dominican University in Illinois unterrichtete. Er nutzte die Kontroverse, um nicht nur die Schule von Pence, sondern alle religiösen Schulen und Colleges mit moralischen Standards für Angestellte anzugreifen und sie als "antiamerikanisch" zu bezeichnen. Er argumentierte, dass "niemand irgendwo jemals jemals eine Beschäftigung riskieren sollte, weil er oder sie liebt welche einvernehmlichen Aktivitäten sie wählen, um mit anderen Erwachsenen zusammenzuarbeiten. “

Nur dass ein solches Verhalten für Kinder ein Beispiel ist. Und wenn die katholischen Schulen behaupten wollen, dass Lehrer nach dem Gesetz „Minister des Glaubens“ sind - wie es sein sollte -, dann sollte die allgegenwärtige Sünde ein Disqualifizierer sein.

Dann, als wir alle Zeugen ad nauseum sahen , stapelten sich die Medien über Nick Sandmann und seine Mitschüler aus der Covington Catholic School, ehe er realisierte, dass ein weit verbreitetes Video tatsächlich zeigt, dass die Jungen während des Wartens Opfer einer aggressiven und hasserfüllten Konfrontation waren für ihren Bus nach Kentucky nach Hause. Es ist nicht der Fehler, der am meisten anstößig war. Es ist das Vitriol, mit dem die Medien sich schnell für katholische Kinder aus dem Leben entwickelten. (Sicher, die MAGA-Hüte zündeten auch Feuer an, aber ich bin überzeugt, dass die katholische Identität dem Feuer zusätzlichen Brennstoff verlieh.)

Der New York Times- Reporter Dan Levin sprang auf den Zug und kündigte Pläne an, über die Social-Media-Kampagne #ExposeChristianSchools zu schreiben, die als Angriff auf religiösen Unterricht gestartet wurde. Ich vermute, dass die Times angeblich Diskriminierungen anhäufen wollte - vor allem im Bereich der Sexualität und des Geschlechts -, aber tatsächlich erhielt Levin eine Flut von sehr positiven Berichten von Katholiken und anderen, die ihre Schulen verteidigen und feiern.



Gib dein Zeugnis

Was ist also ein guter Katholikentat, der gegen den wachsenden Glauben an unseren Glauben und die katholischen Schulen vorgehen kann? Die Reaktion auf das New York Times- Projekt, das zu einem voreingenommenen Artikel führte , der viel schlimmer hätte sein können, wenn die Christen nicht eingegriffen hätten, legt eine Gegenmaßnahme nahe. Lassen Sie uns für die Woche der katholischen Schulen und das ganze Jahr die beste katholische Ausbildung hervorheben .

Um ehrlich zu sein, ich bin nicht besonders an den breiten Werbebotschaften für katholische Schulen interessiert, die diese Woche ausgehen. Obwohl es ermutigend ist, dass unsere Diözesen zunehmend die katholische Identität fördern und die Mission der katholischen Erziehung nicht scheuen, sind sie dennoch nicht in der Lage, lauwarme katholische Schulen von denen zu unterscheiden, die treue katholische Familien inspirieren und begeistern.

Was wirklich aufregend wäre - und was den antikatholischen Bigotten, die die katholische Erziehung abzureißen oder zumindest zu verwässern scheinen, wirklich standhalten würde, ist, dass Katholiken die Auswirkungen dieser außergewöhnlichen katholischen Pädagogen bezeugen. Ich meine, sie sind nicht nur großartig mit Kindern, aber sie führen wirklich junge Menschen zur Heiligkeit.

Ich bin voreingenommen in diesem Projekt, denn The Cardinal Newman Society widmet sich seit vielen Jahren der öffentlichen Anerkennung von katholischen Modellschulen und Colleges durch unsere Catholic Education Honor Roll und den Newman Guide . In dieser Woche und in jeder Woche arbeiten meine Mitarbeiter bereits hart daran, katholischen Familien die wahrheitsgetreue katholische Erziehung bewusst zu machen - und zwar nicht nur für die zivilen Einrichtungen, sondern auch für den großen Segen, dass viele katholische Studenten zu Hause unterrichtet werden.

Die wichtigsten Zeugnisse sind jedoch die persönlichen Geschichten von Schülern, Eltern, Alumni und Lehrern. Die können wir nicht alleine produzieren, aber wir möchten gerne noch einmal sagen, was andere mit uns teilen können.

Die Wahrheit ist, trotz des zunehmenden Säkularismus, der viele katholische Institutionen verderbt, gibt es auch eine Erneuerung der religiösen katholischen Erziehung, die in vielen Häusern, Schulen und Diözesen stattfindet. Anstatt sich vor den Kritikern und Subversiven, die die katholische Moralbildung hassen, zu kauern, treten die Eltern und katholischen Erzieher an die Front, stehen fest und zuversichtlich in der Wahrheit unseres katholischen Glaubens.

Es sind Geschichten von wahrhaft treuer katholischer Erziehung, die andere hören müssen. Ich bin nicht sicher, dass viele Katholiken angesichts der Skandale auf höchster Ebene der Kirche die guten Nachrichten glauben, wenn wir sie berichten.



Familien brauchen Hoffnung

Denken Sie darüber nach: Die meisten katholischen Erwachsenen haben heute nie eine treue katholische Erziehung erlebt, wie sie sein sollte. Wir haben in den letzten Jahrzehnten die Katechese schlecht gemacht, und viele der heutigen Erwachsenen erlebten den Zusammenbruch der Schulen und ihrer religiösen Orden nach dem II. Vatikanum, gefolgt von der schnellen Einstellung von Laien, die nicht zu einem Katholiken gehörten Klassenzimmer. Die rapide abnehmende Einschreibung in katholischen Schulen - die immer noch nicht abgenommen hat - führt dazu, dass ein wachsender Teil der Katholiken nie ein oder zwei Jahre schwache katholische Bildung hatte. Und natürlich gibt es die schändliche Säkularisierung vieler katholischer Hochschulen seit den späten 1960er Jahren.

Wir könnten versucht sein zu folgern, dass die Ära der katholischen Erziehung in den Vereinigten Staaten vorbei ist. Eine Erneuerung der religiösen katholischen Erziehung ist jedoch der Schlüssel zur Erneuerung der Kirche und der Gesellschaft - zu mehr Berufungen und heiligen Priestern, wohlgeformten Eltern und Bürgern, Lesekompetenz und Treue in der Doktrin, Wertschätzung für die katholische Kultur und liturgische Schönheit und Vernunftfähigkeit Mitgefühl und Respekt für das Gemeinwohl. Die Hoffnung auf katholische Erziehung aufzugeben bedeutet meiner Meinung nach, unsere Jugend aufzugeben.

In einer Zeit, in der sogar berühmte Priester und einmal bewunderte Bischöfe uns im Stich gelassen haben, ist es umso schwieriger, Familien von der Notwendigkeit der Heiligkeit zu überzeugen - und von dem Wert, junge Menschen für die Heiligkeit zu bilden. Aber diese Ausbildung ist die Berufung der katholischen Eltern.

Durch die Gnade Gottes gibt es heute junge Menschen, die durch wahrhaft treue katholische Erziehung gesegnet wurden. Wir müssen von ihnen hören ... um von ihnen zu lernen.

Wenn Sie also von der Erneuerung der katholischen Erziehung berichten können, erzählen Sie bitte Ihre Geschichte. Finden Sie eine Verkaufsstelle: eine Lokalzeitung, einen katholischen Blog, einen Gemeindevortrag, einen Brief an Ihre Nichte. Schicken Sie Ihre Geschichte an # FaithfulCatholicEd - es ist wunderbar, wie viele Amerikaner diese anti-christliche Kampagne mit schönen Geschichten über religiöse Glaubenserziehung unterbrochen haben. Teilen Sie mir Ihre Geschichte in der Newman Society (president@cardinalnewmansociety.org) mit und sie kann uns dabei helfen, einen stärkeren Fall zu finden.

Katholische Familien brauchen einen guten Grund, um zur katholischen Erziehung zurückzukehren und die weltliche Erziehung abzulehnen. Das Zeugnis derer, die durch treue Erziehung gesegnet wurden, ist der Schlüssel, um sie zurückzubringen.

Die Vermarktung lauwarmer Schulen und skandalöser Colleges mit hochmodernen Einrichtungen und exorbitanten Studiengebühren wird dies jedoch nicht verhinder
http://www.ncregister.com/blog/reilly/ye...atholic-schools


von esther10 01.02.2019 00:55

Polizei
31.01.2019 16:41 17.450
TEENIE WILL LEBENDIGER TAUBE OFFENBAR DEN KOPF ABBEISSEN

MAGDEBURG: 16-JÄHRIGER HATTE TIER MEHRFACH IM MUND, TAUBE STIRBT OFFENBAR
Magdeburg - Unfassbare Szenen spielten sich am Mittwoch in Magdeburg ab. Dort hatte ein 16-jähriger Junge mehrfach den Kopf einer lebendigen Taube in den Mund genommen, offenbar auch zugebissen. Der Afrikaner fiel anschließend auch als Schwarzfahrer auf, beleidigte und bespuckte eine Zugbegleiterin.

I
Im Magdeburger Hauptbahnhof spielten sich am Mittwochvormittag unglaubliche Szenen ab.
Es klingt unglaublich, hat sich aber tatsächlich so zugetragen!

Am Magdeburger Hauptbahnhof fiel Bundespolizisten am Mittwoch gegen 10 Uhr ein Jugendlicher auf Bahnsteig 8 auf, der eine Taube fest in seinen Händen hielt.

Nach Aufforderung der Beamten ließ der 16-Jährige das Tier los. "Die Taube zeigte allerdings kaum noch Lebenszeichen", so eine Sprecherin der Bundespolizei.

Ein Augenzeuge sagte später, dass der Teenager den Kopf der Taube mehrfach in seinen Mund genommen habe. Ob er auch zubiss, ist unklar aber aufgrund der Verletzungen nicht unwahrscheinlich.

Erklären konnte der Nigerianer sein Verhalten nicht. Er erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Ob das Tier überlebt hat, konnte die Sprecherin auf TAG24-Nachfrage nicht sagen. Nur so viel: "Der Jugendliche leidet nachweislich nicht an einer psychischen Störung."

https://www.tag24.de/nachrichten/teenie-...Yf8mrIjhJ2kW5EI


von esther10 01.02.2019 00:55



31. Januar

WJT Panama und Francis: Ein weiterer Katalog mit beunruhigenden Aussagen
CFN-Blog , Matt Gaspers


31. Januar

(Foto: Papst Franziskus mit dem vatikanischen Sprecher Alessandro Gisotti während der Pressekonferenz während des Fluges von Panama nach Rom am 27. Januar 2019 nach Rom. AP Photo / Alessandra Tarantino, Pool)

https://restkerk.net/2019/01/30/toneelvo...met-de-h-maagd/

Eine unglückliche päpstliche Gewohnheit

„Ein weiterer Rootin 'Tootin' Weltjugendtag“, wie John Vennari (RIP) einst das Ereignis prägte , ist vorbei (22.-27. Januar 2019 in Panama) und damit eine weitere Runde von Augenbrauen erhebenden Aussagen von Papst Francis. Der Weltjugendtag an und für sich ist auf verschiedenen Ebenen problematisch - eine Tatsache, die John im Laufe der Jahre ausführlich dokumentiert hat ( Videoaufnahmen hier und hier ) -, aber das Hinzufügen von Jorge Mario Bergoglio als Hauptattraktion hat das Problem deutlich verschärft .

Seit seinem ersten Weltjugendtag im Jahr 2013 hat der lateinamerikanische Papst es sich zur Gewohnheit gemacht, während seiner apostolischen Reisen umstrittene Bemerkungen auszusprechen. Zum Beispiel war es in Rio de Janeiro während des WJT 2013 , dass er sagte , eine Gruppe von 30.000 argentinischen Jugend „ein Chaos, zu Selbstzufriedenheit zu stören.“ Ebenso während der in-flight Pressekonferenz von Rio nach Rom nach dem Ereignis, er sprach seine berüchtigte rhetorische Frage aus : "Wer soll ich ihn richten?", bezieht sich auf diejenigen, die sich als "schwul" bezeichnen (im Zusammenhang mit der Beantwortung einer Frage über Msgr. Battista Ricca, einen berüchtigten und aktiven Homosexuellen ). Und auf dem Weg nach Krakau zum WJT 2016 am Tag nach Fr. Jacques Hamel wurde brutal ermordetvon den Dschihadisten des Islamischen Staates behauptete Papst Franziskus seltsam (im Zusammenhang mit der Ermordung von Fr. Hamel):

„Ich möchte nur ein Wort sagen, um klar zu sein. Wenn ich von Krieg spreche, spreche ich von einem wirklichen Krieg, nicht von einem Religionskrieg, nein. Es gibt Krieg um Interessen, es gibt Krieg um Geld, es gibt Krieg um die Ressourcen der Natur, es gibt Krieg um die Herrschaft der Völker: Das ist Krieg. Jemand könnte denken: 'Er spricht von einem Religionskrieg'. Nein . Alle Religionen, wir wollen Frieden. Andere wollen Krieg. Verstehst du das? “(Hervorhebung hinzugefügt)

Erinnern wir uns auch daran, dass Franziskus während der Pressekonferenz in der Luft von Krakau nach Rom nach dem WJD 2016 den Islam noch expliziter verteidigte, als er von einem mutigen Journalisten geäußert wurde, der die Frage drückte: „Vor vier Tagen an Bord des Fluges Franziskus] sagte uns noch einmal, dass alle Religionen Frieden wollen. Aber dieser heilige Priester, sechsundachtzig Jahre alt, wurde eindeutig im Namen des Islam getötet. “ Antwortete Francis:

„ Ich spreche nicht gern von islamischer Gewalt, weil ich jeden Tag, wenn ich die Zeitungen öffne, Gewalttaten hier in Italien sehe: Jemand tötet seine Freundin, jemand anderes seine Schwiegermutter… Und diese gewalttätigen Menschen sind katholisch getauft ! Sie sind gewalttätige Katholiken… Wenn ich über islamische Gewalt sprechen würde, müsste ich auch über katholische Gewalt sprechen. […] Ich glaube, dass es nicht richtig ist, den Islam mit Gewalt zu identifizieren. Es ist nicht richtig und es stimmt nicht. " (Betonung hinzugefügt)

Es genügt zu sagen, dass diejenigen, die tatsächlich den Koran gelesen und die Geschichte des Islam studiert haben (ganz zu schweigen von der Kirchengeschichte, einschließlich des Namensgebers des Papstes ), dieser falschen Behauptung nicht zustimmen (siehe hier für mehr Details).

Eröffnungsrede im WJD Panama
Der schnelle Vorlauf von rund zweieinhalb Jahren und der WJD 2019 bildeten keine Ausnahme zu diesem Muster bedauerlicher Aussagen, angefangen mit der Eröffnungsrede des Papstes an Jugendliche (24. Januar).

Das vorherrschende Wort und Thema seiner Rede war "Traum" und kam in seinen relativ kurzen Ausführungen nicht weniger als 16 Mal vor. Papst Franziskus, der mehr nach Martin Luther King als nach St. Peter klingt, sprach von „einem Aufruf, der uns zusammen einlädt, einen gemeinsamen Traum am Leben zu erhalten“, und erklärte: „Der Traum, für den Jesus sein Leben am Kreuz hingegeben hat wofür der Heilige Geist am Pfingsttag ausgegossen wurde und Feuer in das Herz eines jeden Mannes und jeder Frau, in das Herz eines jeden, für Ihr und Ihr und für mich, für mich gebracht hat… Ein Traum namens Jesus… “Später , beschrieb er die Botschaft von St. Gabriel bei der Verkündigung als eine Aufforderung an die Muttergottes, "diesen Traum in ihrem Leib zu tragen und ihm Leben zu geben, damit er Fleisch braucht."

"Der Traum, für den Jesus sein Leben am Kreuz gab"? "Ein Traum namens Jesus"? Was sind die Gläubigen, die solche skurrilen Ausdrücke machen?

Um zu klären, was er meinte, sagte Franziskus vielleicht weiter, dass das Christentum „den Traum verfolgt, für den [Jesus] sein Leben gab: mit derselben Liebe zu lieben, mit der er uns geliebt hat. Er liebte uns nicht auf halbem Weg; Er liebte uns nicht ein bisschen. Er hat uns total geliebt, er hat uns mit Zärtlichkeit und Liebe erfüllt, er hat sein Leben gegeben. “

Natürlich ist es der Wille unseres Herrn, dass wir einander lieben sollen, wie er uns geliebt hat (vgl. Johannes 13: 34-35). Dies ist jedoch nicht der Hauptgrund, warum er sich auf dem Kreuzaltar aufgemacht hat. Vielmehr sagt der heilige Paulus: " Christus starb für unsere Sünden nach den heiligen Schriften" (1 Kor. 15: 3) und bestätigt an anderer Stelle, dass "Jesus Christus auf diese Welt gekommen ist, um die Sünder zu retten " (1 Tim. 1 :fünfzehn). Mit anderen Worten, Christus starb an der Realität (nicht „Traum“) der Sünde - einer unendlichen Beleidigung gegen den unendlichen Gott -, um uns vor der schlimmsten Folge der Sünde zu retten, nämlich dem ewigen Tod (auch Hölle genannt).

Während wir uns jeden Sonntag im Glaubensbekenntnis bekennen, haben Qui propter nos homines et propter nostram salutem descendit de caelis („Wer ist für uns Menschen und für unsere Errettung vom Himmel gekommen“). Zur Errettung gehört sicherlich auch die Aufnahme des göttlichen Lebens (heiligmachende Gnade) und das Wachstum in der Liebe, aber dies wurde nur durch die „Allerheiligste Passion des Holzes des Kreuzes“ unseres Herrn ermöglicht, durch die Er „uns, Gott, die Zufriedenheit gebracht hat Vater ”(Konzil von Trient, Dekret über die Rechtfertigung , Kapitel 7; vgl. Denz. 799). Ohne seinen sühnenden Tod hätten wir keinen Zugang zu den notwendigen Gnaden, um „aus Wasser und dem Heiligen Geist wiedergeboren zu werden“ (Johannes 3,5) und um wahre Liebe (Liebe zu Gott und Nächsten) zu praktizieren.

Ein politisierter Kreuzweg
Am Fest der Bekehrung des hl. Paulus (25. Januar) leitete der Papst die „ Via Crucis with Young People “ ( Kreuzweg mit jungen Leuten ), gefolgt von einem langen „Gebet“ an Gott den Vater, der folgende Aussagen enthielt:

„Die Leidenschaft deines Sohnes… setzt sich in den indigenen Völkern fort, die andere von ihrem Land, ihren Wurzeln und ihrer Kultur befreien, und ignoriert und verstummt die große Weisheit, die sie haben und uns bringen können.“ ( Laudato Si , n. 146)

„Vater, der Kreuzweg deines Sohnes setzt sich in der Bitte unserer Mutter Erde fort, die durch die Verschmutzung ihres Himmels, die Unfruchtbarkeit ihrer Felder, die Verschmutzung ihres Wassers, die durch Missachtung und eine über alle Maßen hinweggetretene Füße mit Füßen getreten wurden, zutiefst verwundet ist Vernunft. “(vgl. LS, Nr. 20-42)

„[D] o Wir tragen die Last des Kreuzes wie Simon von Cyrene, indem wir Friedensstifter und Brückenbauer sind [wie Fr. James Martin vielleicht?], Ein Sauerteig der Bruderschaft? "



„Vater, wir wollen wie Maria Kirche sein, eine Kirche, die eine Kultur fördert, die willkommen heißt, schützt, fördert und integriert. das stigmatisiert nicht, geschweige denn eine sinnlose und unverantwortliche Verurteilung jedes Einwanderers als Bedrohung der Gesellschaft. “(vgl. Ansprache vom 20. September 2018; Botschaft zum Weltfriedenstag 2019, Nr. 4, 6)

Obwohl sein Gebet andere lobenswerte Elemente enthält, strahlen die oben aufgeführten Aussagen zweifellos nach liberaler Politik. Dies ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass Franziskus zu Recht als politischer Papst bezeichnet wurde. Eine solche Politisierung der „heiligsten Passion“ unseres Rates (Rat von Trient) ist jedoch unangemessen und inakzeptabel.

Das gefürchtete "H" -Wort
Das überraschendste Detail von Francis 'öffentlichen Bemerkungen war vielleicht die Erwähnung von "Häresien" während seiner Predigt in der Kathedrale von Santa Maria la Antigua in Panama City (26. Januar). In seiner Ansprache an den lokalen Erzbischof und den Klerus sowie an religiöse Männer und Frauen, Laien und Zivilbeamte sprach der Papst von "der Müdigkeit der Hoffnung", die durch das "Sehen einer von der Sünde verwundeten Kirche verursacht wurde, die all dies oft nicht hörte schreit “, vermutlich ein Hinweis auf die Krise des sexuellen Missbrauchs von Geistlichen.

"Und wir können uns daran gewöhnen, mit einer erschöpften Hoffnung zu leben", fuhr er fort.

„Vor einer unsicheren und unbekannten Zukunft, und dies kann den Weg für einen grauen Pragmatismus ebnen, der sich im Herzen unserer Gemeinschaften befindet. Anscheinend läuft alles wie gewohnt weiter, aber in Wirklichkeit bröckelt der Glaube und versagt. Gemeinden und Priester, die von einer Realität enttäuscht sind, die wir nicht verstehen oder von der wir glauben, dass sie keinen Platz für unsere Botschaft hat, können wir die Tür zu einer der schlimmsten Häresien öffnen, die in unserer Zeit möglich sind: der Vorstellung, dass der Herr und unsere Gemeinschaften nichts zu tun haben sagen oder beitragen in der neuen Welt, die jetzt geboren wird (vgl. Evangelii Gaudium , 83). Was einst das Salz und das Licht für die Welt war, wird alt und abgenutzt. “(Hervorhebung hinzugefügt)

Bei allem Respekt, was Franziskus als „eine der schlimmsten Häresien, die es in unserer Zeit gibt“ gibt, kann man nicht einmal aus der Ferne qualifizieren. Die Kirche definiert Häresie als „die hartnäckige Leugnung oder den hartnäckigen Zweifel nach der Taufe einiger Wahrheiten, an die der göttliche und katholische Glaube glauben soll“ (Code of Canon Law, 1983, can. 751 ). „Die Vorstellung, dass der Herr und unsere Gemeinschaften in der jetzt geborenen neuen Welt nichts zu sagen oder beizutragen haben.“ Was immer das bedeutet, hat nichts mit der Hinterlegung des Glaubens zu tun.

Es gibt jedoch einige „Begriffe“ dargebotene von Papst Francis , die keine direkte Bedrohung darstellt, nicht nur katholischen Glauben und die Moral, sondern auch auf die Kirche göttliche Verfassung und zeitliche Wohlfahrt. Hier einige Beispiele:

„Ich träume von einer„ missionarischen Option “, das heißt einem missionarischen Impuls, der alles umgestalten kann, so dass die Bräuche, Vorgehensweisen, Zeiten und Zeitpläne, die Sprache und die Strukturen der Kirche eher für die Evangelisierung der heutigen Welt geeignet sind als für ihre Selbsterhaltung. ”( Evangelii Gaudium , 27)

„Wir Christen sollten muslimische Einwanderer mit Zuneigung umarmen und respektieren, so wie wir es uns wünschen und wünschen, in Ländern islamischer Tradition aufgenommen und respektiert zu werden. … Angesichts der beunruhigenden Episoden gewalttätigen Fundamentalismus sollte unser Respekt vor wahren Islam-Anhängern dazu führen, hasserfüllte Verallgemeinerungen zu vermeiden, denn der authentische Islam und das korrekte Lesen des Korans stehen jeder Form von Gewalt entgegen. “(EG, 253)

„Niemand kann für immer verurteilt werden, denn das ist nicht die Logik des Evangeliums! Hier spreche ich nicht nur von den geschiedenen und wieder geheirateten, sondern von allen, in welcher Situation sie sich auch immer wieder finden. “( Amoris Laetitia , 297)

„Daher ist es [ sic ] kann nicht mehr einfach sagen, dass alle , die in jeder irregulären [ehelichen] Situation [dh Ziel Ehebruch] sind in einem Zustand der Todsünde leben und beraubt Gnade heiliger.“ (AL, n 301)

„Das Gewissen kann jedoch mehr als nur erkennen, dass eine gegebene Situation nicht objektiv den allgemeinen Anforderungen des Evangeliums entspricht. Es kann auch mit Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit erkennen, was die großzügigste Antwort ist, die Gott gegeben werden kann, und mit einer gewissen moralischen Sicherheit erkennen, dass es das ist, was Gott selbst in der konkreten Komplexität der eigenen Grenzen verlangt das objektive Ideal nicht vollständig (dh Ehebruch ist in bestimmten Fällen akzeptabel). “(AL, Nr. 303)

„Aufgrund von konditionierenden und mildernden Faktoren ist es möglich, dass eine Person in einer objektiven Situation der Sünde - die möglicherweise nicht subjektiv schuldig ist oder nicht -, in Gottes Gnade leben, lieben und im Leben wachsen kann der Gnade und der Liebe, während sie die Hilfe der Kirche zu diesem Zweck erhalten. "" In bestimmten Fällen kann dies die Hilfe der Sakramente einschließen. "(AL, n. 305; Anm. 351)

In einem Brief, in dem er die berüchtigten Richtlinien der Bischöfe von Buenos Aires für die Umsetzung von Amoris Laetitia (einschließlich Zugang zu den Sakramenten für öffentliche Ehebrecher „in bestimmten Fällen“) lobte , schrieb Papst Franziskus: „Das Dokument ist sehr gut und erklärt vollständig die Bedeutung von Kapitel VIII von Amoris laetitia . Es gibt keine anderen Interpretationen “ (Hervorhebung hinzugefügt). Er hatte später seinen Brief zusammen mit den heterodoxen Richtlinien eingefügt in die Akten des Apostolischen Stuhls und darin als „authentisches Magisterium“ (siehe markierten hier für den AAS Text).

„Diese weitreichende und dringende Aufgabe [NB: Darin definiert als„ angemessene Erneuerung des Systems kirchlicher Studien “] erfordert auf kultureller Ebene der akademischen Ausbildung und wissenschaftlichen Erforschung breiter und großzügiger Bemühungen um einen radikalen Paradigmenwechsel, oder vielmehr - darf ich sagen - bei einer "mutigen kulturellen Revolution". Das weltweite Netzwerk kirchlicher Universitäten und Fakultäten soll dazu beitragen, den entscheidenden Beitrag von Sauerteig, Salz und Licht des Evangeliums Jesu Christi und der lebendigen Tradition der Kirche zu leisten, die immer neuen Situationen und Ideen gegenüber aufgeschlossen ist. “ ( Veritatis Gaudium , 3, Hervorhebung hinzugefügt)

Diese Aufzählung ist keineswegs erschöpfend, aber der Punkt ist hinreichend dargelegt (siehe die formale theologische Kritik von Amoris Laetitia und das Correctio filialis für detailliertere Analysen).

Interessanterweise verwendete Papst Franziskus in Panama einmal das gefürchtete Wort „H“. Bei seinem Treffen mit den Bischöfen Mittelamerikas (24. Januar) sprach er die Anwesenden zum Thema "Denken mit der Kirche" an. Etwa zwei Drittel durch den Hauptteil seiner Rede, während er über "die zentrale Stellung des Mitgefühls" nachdachte, erklärte er:

„Ich mache mir Sorgen darüber, wie das Mitleid Christi einen zentralen Platz in der Kirche verloren hat, selbst unter katholischen Gruppen, oder dass es verloren geht - nicht um so pessimistisch zu sein. Selbst in den katholischen Medien fehlt es an Mitgefühl. Es gibt Schisma, Verurteilung, Grausamkeit, übertriebenes Selbstlob, Verleumdung der Häresie … Möge das Mitgefühl in unserer Kirche niemals verloren gehen und die zentrale Bedeutung des Mitgefühls niemals im Leben eines Bischofs verloren gehen. “(Hervorhebung hinzugefügt)

Franziskus spielte zweifellos auf dieselben katholischen Medien an, auf die er in der Vergangenheit Bezug genommen hat (ohne sie jedoch zu nennen), beispielsweise während eines längeren Interviews mit Fr. Antonio Spadaro, SJ letzten Januar:

„Es gibt doktrinäre Widerstände, die Sie [Fr. Spadaro] weiß es besser als ich. Zu meinem eigenen Besten lese ich nicht den Inhalt von Internetseiten dieses sogenannten "Widerstands". Ich weiß, wer sie sind, ich kenne die Gruppen, aber ich lese sie nicht für meine eigene psychische Gesundheit. Wenn es etwas sehr Ernstes gibt, erzählen sie mir davon, damit ich es weiß. …

https://restkerk.net/2019/01/31/de-werel...zin-abortuswaan

Wenn ich Widerstand empfinde, suche ich den Dialog, wann immer es möglich ist. Aber ein gewisser Widerstand kommt von Menschen, die glauben, sie hätten die wahre Lehre und beschuldigen Sie, ein Ketzer zu sein. Wenn ich in dem, was diese Leute sagen oder schreiben, keine geistige Güte sehen kann, bete ich einfach für sie. Ich finde es traurig, aber ich werde mich wegen meines eigenen psychischen Wohlbefindens nicht auf dieses Gefühl einlassen. “(Hervorhebung hinzugefügt)

Mit aller Aufrichtigkeit und kindlichem Respekt für das Papsttum, hoffe ich , dass katholische Familie Nachrichten auf Franziskus Liste der ‚Widerstandsgruppen‘ , die streben ‚wahre Lehre‘ zu bewahren und denunzieren Ketzerei, das in Wirklichkeit ist ein Akt der Liebe. Und wie der heilige Thomas von Aquin lehrt, „wenn der Glaube gefährdet wäre, müsste ein Subjekt seinen Prälaten sogar öffentlich rügen“ ( Summa Theologiae II-II, S. 33, Art. 4 , Nr. 2).

https://adelantelafe.com/el-bochornoso-e...ma-en-4-videos/

Arrivederci, Panama
Endlich kommen wir zum letzten Akt dieses päpstlichen Dramas: Die Pressekonferenz während des Fluges von Panama nach Rom (27. Januar). Francis 'Kommentare während dieses Austauschs mit Journalisten lösten internationale Schlagzeilen aus, wie "Papst Franziskus äußert sich zu älteren, verheirateten Priestern" ( The Daily Caller ), "Papst senkt die Erwartungen an den Gipfel des sexuellen Missbrauchs im nächsten Monat" ( Associated Press ) und "Papst Francis: "Wir müssen Sexualerziehung in Schulen anbieten " ( LifeSiteNews ). Mein persönlicher Favorit ist jedoch „Die berechneten Widersprüche von Papst Franziskus“ ( OnePeterFive ).

Für Interessenten, die vollständige Abschrift zur Verfügung gestellt katholische Nachrichtenagentur . Für unsere Zwecke hier möchte ich jedoch nur die notorischsten päpstlichen Zitate in chronologischer Reihenfolge angeben:

Zur Sexualerziehung in Schulen: „Ich glaube, in Schulen müssen wir Sexualerziehung geben. Sex ist ein Geschenk Gottes, es ist kein Monster, es ist ein Geschenk Gottes, um zu lieben. Dass manche Leute damit Geld verdienen oder ausbeuten, ist ein weiteres Problem. Aber wir müssen eine objektive sexuelle Aufklärung geben, das heißt ohne ideologische Kolonisation. Wenn Sie anfangen, sexuelle Aufklärung mit ideologischer Kolonisation zu betreiben, zerstören Sie die Person. Aber Sex als Geschenk von Gott muss gelehrt werden. Erziehung bedeutet Erziehung, das Beste aus Menschen hervorzubringen und sie auf ihrem Weg zu begleiten. “(Vgl. Die Enzyklika von Christian Pius XI. Über die christliche Erziehung, Divini Illius Magistri , Nr. 65-67, für eine feste Verurteilung von sogenannten Menschen Sexualerziehung in Schulen.)

Zum priesterlichen Zölibat im lateinischen Ritus: „Persönlich halte ich das Zölibat für ein Geschenk an die Kirche. Zweitens würde ich sagen, dass ich mit der Zulassung des optionalen Zölibats nicht einverstanden bin, nein. Es gibt nur einige Möglichkeiten für sehr weit entfernte Orte. Ich denke an die Inseln im Pazifik. Wenn es eine pastorale Notwendigkeit gibt, sollte der Pastor an die Gläubigen denken. Es gibt ein interessantes Buch von Fr. Lobinger [CNA Ed. Anmerkung: Fritz Lobinger, emeritierter Bischof von Aliwal, Südafrika] [zu diesem Thema] - dies ist ein Diskussionspunkt zwischen Theologen, es ist noch nicht meine Entscheidung - meine Entscheidung ist: optionales Zölibat vor dem Diakonat, nein. Es ist mein Gedanke, aber ich würde es nicht tun. Und das bleibt klar. Es ist nur mein persönlicher Gedanke. Bin ich vielleicht engstirnig? Ich möchte mich mit dieser Entscheidung nicht vor Gott stellen. “(Siehe„Papst Francis sagt "Nein", dann "Vielleicht" für verheiratete Priester "von Edward Pentin für weitere Hintergründe.)

Auf dem Gipfeltreffen der Missbrauchskrise im Vatikan (21.-24. Februar 2019): „Die Idee dieses [Treffens] wurde im [ Council of Cardinals oder C9] geboren, weil wir sahen, dass einige Bischöfe nicht gut verstanden oder taten Wir wissen nicht, was wir tun sollen, oder tun etwas Gutes oder Falsches, und wir fühlten uns verpflichtet, den Bischofskonferenzen eine "Katechese" in Anführungszeichen zu diesem Problem zu geben. Deshalb haben wir die Präsidenten angerufen. … Ich erlaube mir zu sagen, dass ich eine etwas aufgeblähte Erwartung wahrgenommen habe. Wir müssen die Erwartungen auf diese Punkte reduzieren, die ich sage. Weil das Problem des Missbrauchs fortbestehen wird. Es ist ein menschliches Problem, aber überall ein Mensch. … Es ist eine menschliche Tragödie und wir müssen uns dessen bewusst werden. “(Hervorhebung hinzugefügt)

Auch hier ist die vollständige Transkript verfügbar hier zur weiteren Lektüre.

Nächster Halt, Portugal - Fatima Connection
Um diese Umfrage zum WJT 2019 und die beunruhigenden Worte von Papst Franziskus abzuschließen, schauen wir uns kurz den nächsten „Rootin 'Tootin' World Youth Day“ an, der für den Sommer 2022 geplant ist.

Am Ende der Abschlussmesse in Panama (27. Januar) gab Kardinal Kevin Farrell, Präfekt des vatikanischen Dikasteriums von Laien, Familie und Leben, bekannt, dass der WJD 2022 in Lissabon (Portugal) stattfinden wird. Diese Nation, die traditionell als "Land der Heiligen Maria" bezeichnet wird, wurde von Gott ausgewählt, um die wichtigste Botschaft des 20. Jahrhunderts - die an die gesamte Menschheit gerichtet ist - von der Unbefleckten Jungfrau selbst zu empfangen, nämlich die Botschaft von Fatima. Darüber hinaus entschied sich die Muttergottes, drei einfache Kinder mit ihrer einfachen, aber tiefgründigen und dringenden Botschaft zu betrauen. Und was hat sie ihnen gesagt? Zusammen mit den Prophezeiungen und spezifischen Bitten für unsere Zeit (z. B. tägliches Rosenkranzgebet, Weihung Russlands, fünf erste Samstag) wiederholte die Gottesmutter einfach die Botschaft ihres göttlichen Sohnes: „Die Zeit ist vollbracht und das Reich Gottes ist gekommen Hand: Bereue und glaube dem Evangelium “(Markus 1:15). In den Worten Unserer Lieben Frau: „Beleidige den Herrn, unseren Gott, nicht mehr, denn er ist schon zu sehr beleidigt!“ (13. Oktober 1917).

Dies ist die Botschaft, die Gott 1917 drei portugiesischen Jugendlichen gegeben hat. Ist dies die Botschaft, die die Teilnehmer am Weltjugendtag erhalten haben? (Eine Antwort in Buchlänge finden Sie unter dem Weltjugendtag: Vom Katholizismus zur Konterkirche von Cornelia Ferreira und John Vennari.)

Lassen Sie uns bis 2022 unsere Gebete, Opfer und andere Anstrengungen verdoppeln, um den Gehorsam gegenüber der gesamten Botschaft von Fatima in der gesamten Kirche zu beschleunigen, beginnend mit dem Papst selbst. Dann und nur dann wird das herrliche Versprechen der Muttergottes von Fatima verwirklicht: „Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz siegen. Der Heilige Vater wird mir Russland weihen, und sie wird sich bekehren, und der Welt wird eine Zeit des Friedens gewährt “(13. Juli 1917).

Johannes Bosco, Schutzpatron der Jugend, bitte für uns!

Weltjugendtag , Panama 2019 , Papst Franziskus , John Vennari , Botschaft von Fatima
https://www.catholicfamilynews.org/blog/...ling-statements

von esther10 01.02.2019 00:48

Ansprache des Papstes an das Tribunal der römischen Rota
Gepostet am 31. Januar 2019 von Catholicism Pure & Simple


von Bai Macfarlane bei Mary's Advocates:
http://marysadvocates.org/pope-francis-a...the-roman-rota/
+
Kann jeder unzufriedene Ehepartner jetzt eine Nichtigerklärung erhalten, weil er zu seiner Zufriedenheit keinen spirituellen Reichtum und keine Kommunikation von seinem Ehepartner erlebt?

https://zenit.org/articles/popes-address...e-roman-rota-2/

Zenit veröffentlichte den vom Vatikan bereitgestellten Text der Ansprache von Papst Franziskus an die römische Rota. Wenn der Papst seine jährliche Ansprache an die römische Rota hält, wird dies als Anweisung des Gesetzgebers über das kanonische Recht verstanden. Die römische Rota ist ein Berufungsgericht, das in einer gerichtlichen Rechtsprechung einem geschädigten Partner zur Verfügung steht.

Papst Franziskus besprach die Pflicht der Kirche, Paare zu unterstützen, und die Verpflichtung von Bischöfen und Priestern.

Eine dreifache Vorbereitung auf die Ehe ist notwendig: fern, nah und dauerhaft. Es ist ratsam, dass dieser letztere die verschiedenen Phasen des Ehelebens auf eine ernste und strukturelle Weise einbezieht, durch eine genaue Ausbildung, die dazu gedacht ist, das Bewusstsein der Ehegatten für die ihrer Berufung eigenen Werte und Verpflichtungen zu fördern.

In meiner Arbeit, die die Ehe aufrechterhält, wäre es sehr zu begrüßen, wenn Bischöfe und Priester seelsorgerisch die Gläubigen lehren und darauf hinweisen würden, dass eine unverschuldete Scheidung oft ein grausamer Ehebruch ist, der einen Bruch des Ehevertrages darstellt Haushalt. Ein unzufriedener Ehepartner sollte sich alternativ dazu verpflichten, mit Fachleuten zusammenzuarbeiten, die nachweislich eine Stärkung der Ehe vorweisen können. Der Bruch des Vertrags zum Zusammenleben - durch Scheidung - wird vom Katechismus verurteilt.

CCC 2384 Scheidung ist ein schwerer Verstoß gegen das Naturgesetz. Sie behauptet, den Vertrag, zu dem die Ehegatten freiwillig eingewilligt haben, zu brechen, bis zum Tod miteinander zu leben.
In der Ansprache des Papstes an die römische Rota ist di
e Beschreibung eines wesentlichen Elements der Ehe, der Einheit, von Interesse .

(Rede des Papstes 2019) Um einen gültigen Vertrag einzugehen, erfordert die Ehe von jedem der Verlobten eine vollständige Einheit und Harmonie mit dem anderen, so dass durch den gegenseitigen Austausch ihrer jeweiligen menschlichen, moralischen und spirituellen Reichtümer - fast durch Kommunikation - Gefäße - die beiden Ehegatten werden zu einer Einheit. (kursiv im Original)

Wenn dies die Sprache ist, die jetzt von Richtern der römischen Rota verwendet wird, um zu entscheiden, dass eine Ehe ungültig ist, befinden wir uns an einem schockierenden Wendepunkt. Laut der wörtlichen Bedeutung des Textes kann ein Ehepartner, wenn er der Meinung ist, dass er zu seiner Zufriedenheit keine Harmonie und keinen spirituellen Reichtum erfährt, seine Ehe für ungültig erklären, da er im Jahr 2019 keine Gültigkeitsdauer hat Papstrede an die römische Rota.


https://web.archive.org/web/201706210539...a-february-1987-

Saint Pope John Paul II corrected those who erroneously spread the error that valid marriage requires the parties to be successful communicating vessels who are a harmonious single entity.

( JPII 1987 Address ) Für den Kanonisten muss das Prinzip klar bleiben, dass nur die Unfähigkeit und nicht die Schwierigkeit, Einwilligung zu geben und eine wahre Gemeinschaft von Leben und Liebe zu verwirklichen, eine Ehe ungültig macht. Darüber hinaus ist der Zusammenbruch einer Ehegemeinschaft an sich niemals ein Beweis für eine solche Unfähigkeit der Vertragsparteien. Sie können die ihnen zur Verfügung stehenden natürlichen und übernatürlichen Mittel vernachlässigt oder schlecht eingesetzt haben; oder sie haben möglicherweise die unvermeidlichen Einschränkungen und Belastungen des Ehelebens nicht akzeptiert, entweder aufgrund von Blöcken unbewusster Natur oder wegen geringfügiger pathologischer Störungen, die die menschliche Freiheit weitgehend beeinträchtigen, oder schließlich aufgrund eines Versagens einer moralischen Ordnung.

http://marysadvocates.org/incapacity-for...ns-edward-egan/

Ich habe viele, viele Schriften über Annullierungsgründe gelesen, und am kritischsten ist das richtige Verständnis des Vokabulars. Das von den US-amerikanischen Tribunalen geltend gemachte Grund für die Ungültigkeit ist die Ungültigkeit der Heiratserlaubnis, weil eine Partei (mit angemessener geistiger Leistungsfähigkeit c 1095.2) den wesentlichen Pflichten und Eigenschaften der Ehe nicht zugestimmt hat oder die wesentlichen Pflichten nicht erfüllen konnte Eigenschaften (ca. 1095.3). Wenn eine Partei in der Realität nicht zu einer wesentlichen Eigenschaft der Ehe einwilligt oder eine Partei nicht in der Lage ist, eine wesentliche Eigenschaft der Ehe aufrechtzuerhalten, stimmt die Partei der Ehe nicht rechtsgültig zu (ca. 1095 & 1101). Daher ist es sehr wichtig, dass wir die wesentlichen Eigenschaften richtig verstehen:

Kanon 1056. Die wesentlichen Eigenschaften der Ehe sind Einheit und Unauflöslichkeit, die in der christlichen Ehe durch das Abendmahl eine besondere Festigkeit erhalten.

Wenn die Ansprache des Papstes an die römische Rota 2019 versucht, als ein wesentliches Element der Ehe die "Harmonie mit dem anderen zu fordern, so dass sie durch den Austausch ihres jeweiligen Reichtums eine Einheit bilden", widerspricht er Kardinal Raymond Burke. ehemaliger Präfekt des Obersten Gerichtshofs der römischen Rota und Verteidiger der Anleihe bei der Signatur; der verstorbene Kardinal Edward Egan, ehemaliger Richter von Roman Rota, Professor an der Päpstlichen Universität Gregorian, und einer von sechs Herausgebern des 1893 erlassenen Kodex-Gesetzes. und Papst Johannes Paul II.

Die Rede von 2019 an die römische Rota mischt poetische Sprache über die Ehe mit kanonischem Vokabular. Zum Beispiel können zwei Ehegatten nicht zu einer Einheit werden. es ist unmöglich. Obwohl wir erwarten würden, dass Priester diese poetische Sprache in Predigten oder bei der Vorbereitung der Ehe verwenden, führt dies zu Verwüstungen, wenn sie zur Definition von Voraussetzungen für die Gültigkeit verwendet werden.

Im Jahr 2015 veröffentlichte Ignatius Press ein Buch „Wann ist die Ehe null? Leitfaden zu den Gründen der ehelichen Nichtigkeit für Pastoren, Berater und Laien “von Paolo Bianchi, mit einem Vorstoß von Kardinal Raymond Burke. Das Wort Einheit als wesentliche Eigenschaft der Ehe (nach Kanon 1056) bezieht sich nicht auf Harmonie, spirituellen Reichtum und das Werden zu einer Einheit . Es ist ganz einfach: Wenn man die Einheit ausschließt , beabsichtigt man, Geschlechtsverkehr mit anderen Personen als dem Ehepartner zu führen ( siehe Seite 125, Wann ist die Ehe null . Von Bianchi) .

http://marysadvocates.org/when-is-marria...-paolo-bianchi/

Kardinal Egan warnte vor dem Problem, die Gültigkeit der Ehegatten in Einklang zu bringen. Siehe seinen Artikel im Wissenschaftlichen Journal der römischen Rota: " Die Nichtigkeit der Ehe aus Gründen der Unfähigkeit, die wesentlichen Verpflichtungen der Ehe zu erfüllen "

(Egan on Essential Obligations) In den letzten Jahren ist ein neues Genre des kanonischen Rechtsaufsatzes entstanden. Das Format wurde so oft wiederholt, dass es virtuell eine Kunstform darstellt, die in der Reihenfolge des Sonetts oder der Sonate steht. Der Autor beginnt mit der Ankündigung mit offenkundiger Freude, dass kürzlich eine wundersame neue Entdeckung bezüglich der Natur der Ehe gemacht wurde. Die Entdeckung ist folgende:

Während Theologen und Kanonisten jahrhundertelang festhielten, dass Titius und Titia an ihrem Hochzeitstag zu ehelichen Handlungen einwilligen, haben wir in unseren aufgeklärteren Zeiten gelernt, dass sie eigentlich die Ehe selbst eingehen. Das Anfangsthema Nach der Entdeckung und Entwicklung der Prämisse zieht der Autor eine Reihe von Schlussfolgerungen aus seiner und unserer Entdeckung. Und die Schlussfolgerungen in einer Vielzahl von Formulierungen, Mehr oder weniger dazu: (1) Die «bloß physische», «fleischliche» und sogar «tierische» Ansicht der Ehe, die den unglücklichen Weg des katholischen theologischen und kanonischen Denkens so lange beschritten hat, ist endlich aufgegeben worden; (2) Anstelle dessen müssen wir jetzt ein "spirituelles", "menschliches" und "persönliches" Verständnis von Ehe zulassen, bei dem die Beziehung zwischen den Partnern, ihre gegenseitige Erfüllung,

"Vollendung", Integration, und Bereicherung; (3) Wir sind also endlich in der Lage, anzuerkennen, dass eine Ehe, in der eine solche Beziehung nicht zustande gekommen ist oder zumindest nicht in angemessenem Umfang hätte erreicht werden können, ungültig und anfällig dafür ist, dass sie von den Tribunalen der römisch-katholischen Kirche als solche deklariert wird Kirche. Sogar die »tierische« Ansicht der Ehe, die den unglücklichen Weg des katholischen theologischen und kanonischen Denkens so lange beschritten hatte, wurde endlich aufgegeben; (2) Anstelle dessen müssen wir jetzt ein "spirituelles", "menschliches" und "persönliches" Verständnis von Ehe zulassen, bei dem die Beziehung zwischen den Partnern, ihre gegenseitige Erfüllung, "Vollendung", Integration, und Bereicherung; (3)

Wir sind also endlich in der Lage, anzuerkennen, dass eine Ehe, in der eine solche Beziehung nicht zustande gekommen ist oder zumindest nicht in angemessenem Umfang hätte erreicht werden können, ungültig und anfällig dafür ist, dass sie von den Tribunalen der römisch-katholischen Kirche als solche deklariert wird Kirche. Sogar die »tierische« Ansicht der Ehe, die den unglücklichen Weg des katholischen theologischen und kanonischen Denkens so lange beschritten hatte, wurde endlich aufgegeben; (2) Anstelle dessen müssen wir jetzt ein "spirituelles", "menschliches" und "persönliches" Verständnis von Ehe zulassen, bei dem die Beziehung zwischen den Partnern, ihre gegenseitige Erfüllung, "Vollendung", Integration, und Bereicherung; (3) Wir sind also endlich in der Lage, anzuerkennen, dass eine Ehe, in der eine solche Beziehung nicht zustande gekommen ist oder zumindest nicht in angemessenem Umfang hätte erreicht werden können, ungültig und anfällig dafür ist, dass sie von den Tribunalen der römisch-katholischen Kirche als solche deklariert wird Kirche. und «persönliches» Verständnis der Ehe, bei dem die Beziehung zwischen den Partnern, ihre gegenseitige Erfüllung, «Vollendung», Integration und Bereicherung im Mittelpunkt steht; (3) Wir sind also endlich in der Lage, anzuerkennen, dass eine Ehe,

in der eine solche Beziehung nicht zustande gekommen ist oder zumindest nicht in angemessenem Umfang hätte erreicht werden können, ungültig und anfällig dafür ist, dass sie von den Tribunalen der römisch-katholischen Kirche als solche deklariert wird Kirche. und «persönliches» Verständnis der Ehe, bei dem die Beziehung zwischen den Partnern, ihre gegenseitige Erfüllung, «Vollendung», Integration und Bereicherung im Mittelpunkt steht; (3) Wir sind also endlich in der Lage, anzuerkennen, dass eine Ehe, in der eine solche Beziehung nicht zustande gekommen ist oder zumindest nicht in angemessenem Umfang hätte erreicht werden können, ungültig und anfällig dafür ist, dass sie von den Tribunalen der römisch-katholischen Kirche als solche deklariert wird Kirche.

Angesichts solcher Kommentare weiß man kaum, wo man anfangen soll. Denn nicht nur die Prämisse ist falsch, es scheint nicht einmal einen Grund zu geben, warum die Schlussfolgerungen daraus fließen könnten, wenn sie anders als falsch wären. (Seite 10)

Wenn ein Dichter eine solche Art von Kugelschreiber hat, könnten wir bezaubert sein, als ob ein Pastor so etwas predigt, wir könnten inspiriert sein. Denn die Handlungen, die verheiratete Menschen einander ein Recht geben, sind so intim, menschlich und persönlich, dass wir fast an die Ehe denken können, als ob sie ein Geschenk des verheirateten Paares untereinander wären. «Fast», also poetisch oder rhetorisch im Gegensatz zu philosophisch, juristisch, genau. … Was jedoch dem Dichter und dem Pastor erlaubt ist, wird zu Recht - unter anderem - dem Juristen vorenthalten, es sei denn, der Jurist ist Kanonist, der gelegentlich den Sinn hat, seine Toga beiseite zu legen und entweder Parnassus oder die Kanzel aufzusteigen . (Seite 22)

https://catholicismpure.wordpress.com/

von esther10 01.02.2019 00:46



Papst Franziskus spricht am 27. Januar 2019 mit Reportern auf dem päpstlichen Flugzeug aus Panama. (Mercedes De La Torre / CNA)

Papst Francis sagt zu den verheirateten Priestern "Nein" und dann "vielleicht"

Auf dem päpstlichen Flugzeug zurück aus Panama sagte der Heilige Vater, er sei persönlich dagegen, schlug jedoch die radikalen Ideen eines Missionsbischofs vor, der die Ordinierung ungeübter älterer verheirateter Männer mit erwiesener Tugend unterstützt.
Edward Pentin

Während seiner Pressekonferenz an Bord aus Panama gab Papst Franziskus widersprüchliche Signale bezüglich der Ordination verheirateter Männer im lateinischen Ritus. Er sagte, er sei persönlich dagegen, lehne aber auch mögliche radikale Ausnahmen ab.

Seine Kommentare kommen, als eine Synode auf dem Amazonasgebiet im Oktober erwartet wird, die voraussichtlich die Möglichkeit der Ordinierung verheirateter Männer debattieren soll, um den Priestermangel zu lindern. Eine Maßnahme, von der einige Beobachter behaupten, ist ein Mittel, um verheiratete Priester allgemein durch die Hintertür zuzulassen.

Im Mittelpunkt der Kommentare des Papstes standen seine Verweise auf den Missionar Bischof Fritz Lobinger, emeritiert aus Aliwal, Südafrika, der als Pionier der Idee des viri probati gilt - der Ordination älterer, verheirateter Männer mit nachgewiesenen Tugenden.

Obwohl der Papst während der Pressekonferenz mehrmals bekräftigte, dass er sich selbst nicht dazu verurteilen könnte, verheiratete Männer zu ordinieren, machte er deutlich, dass es "etwas sei, über das man studieren, nachdenken, überdenken und beten sollte".

In Bezug auf Gebiete, die unter Priestermangel leiden, sagte er, es gebe "eine Möglichkeit" für verheiratete Geistliche an "sehr weit entfernten Orten", und fügte hinzu, dass der Pastor, wenn es "eine pastorale Notwendigkeit gibt, an die Gläubigen denken sollte".

https://restkerk.net/category/schisma/

Es war jedoch seine Betonung auf Bischof Lobingers Ideen, die 1998 in seinem Buch Wie seine Brüder und Schwestern - Ordinary Community Leaders enthalten waren , das die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog. Der Papst bezeichnete das Buch als "interessant" und rechtfertige weitere Studien.

Der 90-jährige Bischof Lobinger, der aus Regensburg in Deutschland stammt, hat sich lange für seinen Vorschlag eingesetzt, Gemeindeglieder oder ein „Ältesten-Team“ zu ordinieren, das ein besonderes Amt ausüben wird. Diese Männer, die aus ihren Gemeinschaften ausgewählt wurden, könnten verheiratet sein und kein Seminar besucht haben. Die Theorie, so Bischof Lobinger, stützt sich auf die frühe Kirche.

In einem Artikel aus dem US-amerikanischen Katholikum von 2010 formulierte er seinen Vorschlag und setzte sich entschieden für die Ordination von verheirateten Männern ein. Er sagte, wenn die Kirche "weiterhin nur zölibatierte, Universitätskandidaten für die Ordination zulässt, wird es keine Hoffnung geben, die Knappheit der Männer jemals zu überwinden die Sakramente. "

Er behauptete, Hunderte von Bischöfen stimmten seinem radikalen Vorschlag zu, räumten jedoch ein, dass Hunderte andere dies nicht taten, und fürchteten, "es könnte ein Problem lösen", um dann "größere" zu schaffen. Aber wie der Papst forderte er eine ausführlichere Diskussion des Themas, so dass "deutlicher wird, dass bestimmte Vorschläge nicht funktionieren werden, während andere dies tun werden."

Er sagte auch voraus, dass der Druck auf die Ordinierung von Frauen zunehmen würde, wenn sein Vorschlag angenommen würde: „Weil die Mehrheit der nachgewiesenen lokalen Führer Frauen sind, ist es unvermeidlich, dass die Frage ihrer Eingliederung unter ordinierte Älteste auftaucht, obwohl das geltende Kirchengesetz dies nicht zulässt. " er sagte.



Kardinal Marx-Empfehlung

Die Erwähnung des Papstes auf Bischof Lobinger überrascht ebenso wenig, als Kardinal Reinhard Marx empfahl , die Werke des pensionierten Bischofs zu lesen, als die deutschen Bischöfe 2015 ad limina zu Besuch waren.

Es kommt auch nach verschiedenen Äußerungen der letzten Jahre, in denen mögliche Änderungen gefordert wurden, um verheiratete Kleriker zuzulassen, insbesondere von Staatssekretär Kardinal Pietro Parolin , und dem Präfekten der Kongregation für den Klerus, Kardinal Beniamino Stella .

Bischof Lobingers Theorien werden auch von Bischof Erwin Kräutler unterstützt, den Franziskus letzten März zu einem vorsynodalen Rat ernannt hat, der die pan-amazonische Synode im Oktober vorbereitet.

Bischof Kräutler, ein österreichischer Missionar, der von 1981 bis 2015 im brasilianischen Regenwald diente, erklärte offen, Wege zur Behebung des Priestermangels zu finden, wird eines der Hauptthemen der kommenden Synode sein. Er glaubt, dass die Synode dazu führen wird, dass verheiratete Männer zum Priestertum und Frauen zum ständigen Diakonat ordiniert werden.

In einem Interview mit der österreichischen katholischen Nachrichtenagentur Kathpress kurz nach der Ankündigung der Synode im Dezember 2017 sagte er: "Vielleicht wird sogar der Vorschlag von Bischof Fritz Lobinger aufgegriffen."

In seinen Kommentaren an Reporter sagte der Papst, dass das Buch von Bischof Lobinger "helfen könnte, über das Problem nachzudenken" und dass "die Theologie studiert werden sollte".
http://www.ncregister.com/blog/edward-pe...-married-clergy

von esther10 01.02.2019 00:44

Wenn Gerüchte in Erfüllung gehen, sollte die Integrität verdammt sein



Wenn Gerüchte in Erfüllung gehen, sollte die Integrität verdammt sein Louie 30. Januar 2019 Keine Kommentare
Kevin FarrellIn einem kürzlich geführten Interview mit dem Tablet äußerte sich Kardinal Kevin Farrell darüber, dass der Liebesbrief seines Vorgesetzten an Satan, auch bekannt als Amoris Laetitia , in der gesamten katholischen Welt "überwältigend gut aufgenommen" wurde.

Und warum sollte er sich nicht freuen? Die Apostolische Ermahnung (so genannt), die zu den gotteslästerlichsten und offen ketzerischen Texten gehört, die je mit einem päpstlichen Siegel herausgegeben wurden, wird nicht mehr öffentlich bestritten. Tatsächlich war es nie wirklich so. Zumindest nicht so, wie es hätte sein sollen.

Es war noch nicht lange her, als es nur gemunkelt wurde, dass die Pointe zu den Synoden über die Familie von 2014 und 2015 eine Änderung in der zwei Jahrtausende alten Praxis der Kirche in Bezug auf den Empfang der heiligen Kommunion durch die sogenannten sein würde geschieden und wieder verheiratet

Ich scheine mich an diese Gerüchte zu erinnern, die von gewissen konservativen Klerikern und anderen, die solche Vorschläge machten, mit Bravour begangen wurde: Wenn Franziskus dies tun würde, würde das beweisen, dass er wirklich ein Ketzer ist! Ich und andere treue Laien, Priester und Bischöfe werden auferstehen!

Wo sind diese mutigen Männer jetzt?

Man vermutet, dass ihre vorsynodale Tapferkeit von der Tatsache angeheizt wurde, dass diese Gerüchte auch mit der überzeugten Behauptung, dass so etwas nicht passieren kann, und von Autoritäten getroffen wurden.

Zum Beispiel veröffentlichte L'Osservatore Romano am 22. Oktober 2013 einen ausführlichen Artikel von Kardinal Gerhard Muller, dem damaligen Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. Er schrieb:

Heute fragen sich sogar feste Gläubigen ernsthaft: Kann die Kirche die geschiedenen und wieder geheirateten Sakramente unter bestimmten Bedingungen nicht zulassen? Sind ihre Hände in dieser Angelegenheit dauerhaft gebunden? Haben Theologen wirklich alle Implikationen und Konsequenzen untersucht?

Cardinal Muller beantwortete diese Fragen systematisch, indem er sowohl Schrift als auch Tradition ausführlich zitierte. Er zeigte eindeutig , dass die Kirche der Hände sind in dieser Angelegenheit fest gebunden , weil ihre Praxis untrennbar mit unveränderlicher Lehre über die Unauflöslichkeit der Ehe gebunden ist.

Daraufhin bekräftigte er die Erklärung der CDF vom 14. September 1994, in der es heißt, dass die Praxis der Kirche, den Empfang der Heiligen Kommunion durch die geschiedenen und wiederverheirateten Personen nicht zuzulassen, „nicht aufgrund verschiedener Situationen geändert werden kann“.

Kardinal Müller zitierte unter anderem Folgendes aus einem Artikel seines Vorgängers am CDF, Kardinal Ratzinger, der am 7. Dezember 2011 in L'Osservatore Romano veröffentlicht wurde :

Wenn die Ehe zwischen zwei geschiedenen und wiederverheirateten Mitgliedern der Gläubigen gültig war, kann ihre neue Gewerkschaft unter keinen Umständen als rechtmäßig betrachtet werden, und daher ist der Empfang der Sakramente an sich unmöglich. Das Gewissen des Einzelnen ist ausnahmslos an diese Norm gebunden.

Eigentlich unmöglich… ausnahmslos.

Mit anderen Worten, Muller meinte, es bestehe überhaupt keine Möglichkeit, dass Francis oder irgendein anderer Papst möglicherweise die etablierte Praxis ändern könnte. mit der unausgesprochenen Ausnahme natürlich, es sei denn, dieser Mann sollte von der Kirche abweichen.

Schneller Vorlauf bis heute. Die Gerüchte sind nicht mehr. Franziskus hat in der Tat eine Änderung dieser zweimonatigen Praxis der Kirche eingeleitet; das gleiche, das frühere Päpste beständig als unveränderlich erachtet haben, da es auf Offenbarung und den Worten Jesu Christi beruht.

Dies hat Franziskus auf Amoris Laetitia getan , ein Text, der seine Argumente vorstellt , indem er Gott mutwillig vorwirft, Menschen unmögliche Lasten auferlegen zu können, und sogar so weit geht, dass er die Todsünde will!

Trotzdem behauptet der Bergoglianer, der diesen teuflischen Angriff auf Our Lord - den Präfekten des sogenannten Dicastery für Laien, Familie und Leben, Kardinal Kevin Farrell - durchgeführt hat, jetzt:

"Es gibt nichts in ' Amoris Laetitia' , das dem Evangelium widerspricht."

Obwohl Farrell öffentlich behauptet, dass "Konferenzen von Bischöfen und Laiengruppen, die sich mit Ehe und Familienleben befassen", die Anti-Scriptural-Agenda von Bergoglio befürworten, gab er zu:

Es gibt einige Elemente in den Vereinigten Staaten, auf dem afrikanischen Kontinent und einige hier in Europa - aber nicht sehr stark -, bei denen sie die Vision haben, zu einer Kirche zurückzukehren, von der ich glaube, dass sie nie existiert hat.

In Bezug auf diese Elemente konnte Farrell nicht anders, als auf Kardinal Raymond Burke zu schießen und sagte: "Es ist keine Korrektur vorzunehmen."

In gewissem Sinne hat Farrell recht. Es muss keine Korrektur vorgenommen werden, nicht weil man nicht benötigt wird, sondern weil Kardinal Burke - ein kirchlicher Promi, der wie ein Rockstar auf Tournee rund um den Globus Jets macht und wie ein Rockstar unterwegs ist - tatsächlich „nicht sehr stark“ ist.

Genauer gesagt, Raymond Burke ist Betrug und Feigling. Dies gilt auch für Gerhard Muller und jeden einzelnen blanken Kleriker, der mit so viel Bravour gepustet hat, bevor die Gerüchte über eine Änderung der unveränderlichen Praxis der Kirche zur Realität wurden, und heute dennoch ruhig miteinander auskommen.

Auch die Personen in katholischen Medien, traditionell und anders, die nicht wagen, Popularität oder Einkommen zu riskieren, indem sie das Offensichtliche ausdrücken: Jorge Bergoglio ist offiziell, öffentlich und freiwillig aus dem Leib Christi ausgestiegen. Zeitraum. Ein jugendliches Kind kann so viel sehen.

Heute gibt es viele neue Gerüchte. diesmal über Bergoglio, das möglicherweise die sogenannte Ordination weiblicher Diakone erlaubt.

Markieren Sie meine Worte, Leute, wenn und wenn der Tag kommt, an dem sich Bergoglio bewegt, um dies herbeizuführen, werden die auf die Brust hämmernden Verteidiger der heutigen Heiligen Ordnung in der Angelegenheit schnell zum Schweigen gebracht; Komfort erhalten, Integrität sei verdammt.
https://akacatholic.com/when-rumors-come...rity-be-damned/

von esther10 01.02.2019 00:37




Nathan Phillips versuchte, die katholische Messe zu stürmen, nachdem er Covington-Jungen bedrängt hatte: Bericht
Katholische , Covington Katholische , Covington Katholische High School , Nathan Phillips

Washington, DC, 31. Januar 2019 ( LifeSiteNews ) - Der Aktivist der Ureinwohner Amerikas berichtete, dass die Medien von katholischen Gymnasiasten belästigt wurden. Am nächsten Tag führten über 50 Demonstranten einen Versuch, die Messe in der Basilika des Nationalstaats zu stören Schrein der Unbefleckten Empfängnis in Washington DC

Ungefähr 24 Stunden nachdem Nathan Phillips seine Konfrontation mit den Studenten der Covington Catholic High School hatte, nachdem er sich ihnen näherte, als er den March der Indigenen Völker in der Nähe des Lincoln Memorial besuchte, versuchten Phillips und eine größere Gruppe, die Basilika zu betreten, während sie in der Mitte chanten und Schlagzeug trommelten Samstagabend Messe.

In Video- und Augenzeugenberichten über den Vorfall werden Spannung, Wut und Verachtung für die katholische Kirche sowie Forderungen nach Wiedergutmachung der Kirche an Land und Rügen von Schülern der Covington Catholic High School dargestellt - jetzt und in der Zukunft, wenn sie ein College besuchen.

Die Demonstranten wurden von Sicherheitskräften aufgehalten, die die Türen der Basilika verriegelten. Ein Zeuge berichtete später, dass sie nach der Aussperrung an den Türen der Basilika gehämmert wurden.

"In Bezug auf die Messe und die Ehrfurcht vor der Messe war es den Einzelnen nicht gestattet, die Basilika zu betreten, weil sie während der feierlichen Messe gestört worden wäre", sagte die Basilika in einer Erklärung gegenüber der Catholic News Agency (CNA). "Die Personen wurden gebeten, das Anwesen zu verlassen, nachdem entschieden wurde, dass sie nicht an der Feier der Messe teilnehmen wollten."

CNA hat den Vorfall in aufeinanderfolgenden Berichten behandelt, da die Informationen ständig bekannt wurden. Ursprüngliche Schätzungen für die Anzahl der Demonstranten lagen bei 20, aber dies war die Zahl der Versuche, die Kirche mit 50-60 Demonstranten zu betreten. Einer der Demonstranten veröffentlichte Videomaterial über den Vorfall in sozialen Medien, und die Canadian Broadcast Corporation (CBC) veröffentlichte auch einige davon. CNA hat die Reihenfolge der Ereignisse aus den verschiedenen Quellen in seinen Berichten heruntergefahren.

Wirklich ärgerlich, angespannt
"Es war wirklich ärgerlich", sagte ein Wachmann der Basilica gegenüber CNA. "Es waren ungefähr 20 Leute, die versuchten einzusteigen. Wir mussten die Türen und alles abschließen."

Die Wache hatte gesagt, der Vorfall sei eine Enttäuschung während eines anstrengenden und freudigen Wochenendes für das Heiligtum (mit dem March for Life).

"Wir hatten Hunderte und Hunderte von Menschen aus dem ganzen Land, die hierher gekommen sind, um das Leben zu feiern und sich zusammen zu feiern", sagte der Wachposten. "Dass ein Protest während der Messe nach innen kam, war wirklich das Schlimmste."

Die Wache berichtete, dass die Situation "angespannt" sei.

"Ich bin einfach sehr dankbar, dass nichts Schlimmes passiert ist", sagte die Wache. "Sie waren wirklich wütend."

Die Basilica-Sicherheit sagte, der Vorfall sei für ihn besonders belastend, weil die Messe im Gange sei.

"Es ist ein Haus der Anbetung", sagte er, "ein Ort des Gebets, an dem die Leute kommen, um zu feiern. All diese Wut ist so sehr gegen das, worum es uns hier geht. “

Der Wachmann sagte, dass er während seiner gesamten Zeit in der Basilika noch nie so etwas erlebt hatte.

„Ich weiß nicht, was am Freitag [nach dem March for Life] passiert ist“, sagte die Wache. „Ich wünschte, ich hätte es getan. Ich weiß nur, es ist eine Schande, und es hat nichts damit zu tun, warum die Leute hier waren. “

"Und dies geschah auf unserer größten Veranstaltung des Jahres", fügte er hinzu. "Ich hoffe, wir werden es nie wieder sehen."

Die Protestgruppe hatte sich auf der anderen Straßenseite von der Basilika versammelt, bevor sie zum Haupteingang ging, sang und Schlagzeug spielte.

"Ich werde auf die Polizei achten"
Als die Gruppe, zu der auch Phillips gehörte, bereit war, sich den wichtigsten Schritten der Basilica zu nähern, erklärte ein Teilnehmer, dass er zur "Kirchenfront" marschieren würde, um "eine friedliche friedliche Aktion ohne Gewalt" durchzuführen.

Ein anderer Teilnehmer empfahl der Gruppe, wenn sie die Basilika betreten wollen, können sie, wenn sie dies "in kleinen Gruppen" tun, beten.

"Sagen Sie einfach, Sie gehen zur Messe", fügte ein dritter hinzu, bevor ein anderer Demonstrant feststellte, dass die Basilika "ein öffentlicher Raum" ist.

"Ich werde die Bullen beobachten", sagte ein Demonstrant, als sie zu laufen begannen.

Dann kletterte die Gruppe, angeführt von Phillips, sang und spielte Schlagzeug, die vordere Treppe der Basilica.

Eine kleinere Gruppe der Demonstranten versuchte, die Basilika zu betreten, während die größere Gruppe - nach Schätzungen etwa 60 Personen - die vordere Treppe weiter stieg und dann an einer Landung anhielt.

Die kleinere Gruppe von Demonstranten, die versucht hatten, die Basilika zu betreten, war auf dem Video zu sehen und kehrte zu der größeren Gruppe zurück.

Ein Seminarist aus Kalifornien, den die Seminarmitarbeiter nicht öffentlich identifiziert hatten, erzählte, was er für CNA gesehen hatte.

"Ich war draußen, als die Demonstranten die Stufen der Basilika hinaufkamen", sagte er. "Ich war neugierig auf das Geräusch und das Singen."

„Anfangs habe ich es nicht zu ernst genommen“, sagte der Seminarist, „aber als sie die Stufen hochgingen, wurde uns gesagt, wir sollten hineingehen. Ich war mit einer Gruppe von Leuten aus Kalifornien dort, um am March for Life teilzunehmen. Die Sicherheitsleute schließen die Türen und sperren sie ab. “

"Ich war drinnen und die Demonstranten schlugen gegen die Türen", sagte er.

"Wir fordern, dass die Schüler der Covington Catholic High School gerügt werden"
Phillips las draußen eine Erklärung über die Stufen der Basilika.

Es sagte:

Wir fordern, dass die Schüler der Covington Catholic High School nicht nur von ihren Schulbeamten, sondern als Senioren von ihren kommenden Universitäten gerügt werden.

Wir fordern, dass sich die katholische Kirche für den über hundert Jahre andauernden Völkermord an indigenen Völkern verantwortlich zeichnet, indem sie Folgendes durchführt: mit Wiedergutmachung von Land und Wiederherstellungen der indigenen Völker in den USA und auf der ganzen Welt .

Wir fordern, dass die katholische Kirche die päpstlichen Bullen widerruft, die sich auf die Entdeckungslehre beziehen, die den Grundstein für religiöse Vorurteile und die Entmenschlichung der indigenen Völker legte.

"Die Sicherheitskräfte sagten uns, dass es an diesem Punkt nicht sicher war, sie zu verlassen"
In dem Video, das zwischen der Protestgruppe und dem Kircheneingang steht, sind mehrere Sicherheitswächter von Basilica zu sehen.

Der Seminarist sagte, in der Basilika könnten Schreinbesucher und die Besucher der Messe anfangs nicht gehen, sei es durch die Haupttüren oder die verschiedenen Seitenausgänge, aufgrund der Situation.

"Wir konnten auch nicht von dort weggehen", sagte der Seminarist und bezog sich auf die unteren und seitlichen Türen. "Es gab mehr Sicherheitsmaßnahmen, die uns sagten, dass es an diesem Punkt nicht sicher war, das Haus zu verlassen."

Seine Gruppe konnte das Gebäude für weitere 20 bis 30 Minuten nicht verlassen, er erinnert sich: "Es dauerte etwa 30 Minuten, bis die Polizei die Lage einschränken und die Demonstranten zerstreuen konnte."

Polizeibeamte antworteten auf einen Anruf bei der Basilica-Adresse am Samstag um 18:27 Uhr, hatte ein Sprecher der DC Metro Police bestätigt.

Nachdem Phillips seine Erklärung gelesen hatte, zeigte das Video einen Teilnehmer, der der Gruppe sagte: "Wir müssen das Gelände verlassen, wir wurden von der Polizei informiert, dass wir unser besetztes indigenes Gebiet verlassen müssen."

"Wir sind hierher gekommen, wir haben gesessen, wir haben friedliche Zeremonien abgehalten", sagte der Demonstrant. „Wir haben der katholischen Kirche gezeigt, wie man das Gebet respektiert, wie man die Zeremonie respektiert. Es ist nicht einmal ihr Land und wir haben immer noch Respekt gezeigt. “

"Im Moment machen wir uns auf den Weg zum AIM-Song (American Indian Movement), um sicherzustellen, dass niemand verhaftet oder verletzt wird", sagte der Demonstrant.

CNA hatte es nicht mit dem Lakota People's Law Project bestätigen können, die andere Gruppe hinter dem indigenen Volk, an dem Phillips am Freitag teilgenommen hatte, als er die katholischen Studenten aus Covington konfrontierte, ob die Gruppe die Demonstration der Basilika offiziell genehmigte.

Der CBC-Bericht sagte, dass rund 60 Personen außerhalb der Basilika anwesend waren, um Phillips Samstagabend zu unterstützen, ohne jedoch in den Bericht aufzunehmen, dass ein Teil der Gruppe versucht hatte, die Messe zu stören.

Das CBC-Video zeigte einem Befürworter, dass die Gruppe sich in der Basilika versammelt habe, um sich Phillips anzuhören, die katholische Kirche für die angeblichen Aktionen der Covington Catholic High School-Schüler und für die „koloniale Gewalt, die die katholische Kirche jeden Tag reproduziert, als„ verantwortlich “zu betrachten . ”

'Wir werden zurückkommen'
Das von einem Teilnehmer gepostete Facebook-Video endete mit einem Demonstranten, in dem es heißt:

Es ist kalt, aber Sie wissen, was die Kälte, der Regen, der Schnee oder was auch immer ist, es wird uns nicht aufhalten. Wir kommen hier raus und lassen unsere Stimmen hören. Ob in einer katholischen Kirche, egal, ob katholische Schule oder was auch immer.

Wir werden immer noch auf dieses Grundstück kommen, es gehört uns alle. Wir kamen, sagte unser Teil. Sie wissen, weil das, was diese Jungen getan haben, wissen Sie, Trump-Anhänger, und Sie wissen, dass sie respektlos sind. Wir haben sie nicht gestört. Sie kamen vorbei und störten uns, sagten Zeug und waren respektlos. Weißt du was, wir sind immer noch hier. Wir werden zurückkommen.
https://www.lifesitenews.com/news/native...rassing-covingt

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs