Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...
  • Warum sprecht Ihr immer nur von Luther, Luther. Luther.... warm sprecht Ihr nicht von Fatima...das sind 2017 genauch 100 Jahre - Jubiläum. Warum sprecht Ihr nicht, besonders in dieser schlimmen Weltlage, auch von Fatima und was die Gottesmutter von uns verlangt. Zur Umkehr, zur Buße, und ermuntern zum Rosenkranzgebet...Es kommen so viele Seelen in die Hölle, ja das sagte sie selbst, hauptsächlic...
    von esther10 in Kardinal Reinhard Marx erhofft...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 26.07.2018 00:38

Mega-Studie untersucht Einfluß des DDR-Regimes auf die psychische Gesundheit
Veröffentlicht: 26. Juli 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: "DDR", Bundesbildungsministerium, DDR-PSYCH, Geschlechterpolitik, psychische Gesundheit, Resilienz, Sozialismus, Studie, Universitätsmedizin Mainz, Unrechtsstaat |Hinterlasse einen Kommentar
Die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz koordiniert einen von 14 Forschungsverbünden, die das Bundesbildungsministerium zur Förderung ausgewählt hat, um die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der DDR und dem SED-Unrecht zu stärken.

Im Verbundprojekt „DDR-PSYCH“ werden die Wissenschaftler voraussichtlich ab Februar 2019 sowohl systembedingte Risikofaktoren für die psychische Gesundheit als auch Resilienz fördernde Faktoren untersuchen. Die gewonnenen wissenschaftlichen Ergebnisse sollen präzisere Aussagen zu Ursachen- und Wirkzusammenhängen von Risiko- und Schutzfaktoren der DDR-Vergangenheit auf die psychische Gesundheit ermöglichen.

Die ehem. DDR und ihr politisches System bleiben auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert vereintes Deutschland ein wesentlicher Bezugspunkt für die Analyse von Prozessen, die auf gesellschaftlicher, sozialer und individueller Ebene ablaufen – und zwar sowohl in den alten wie in den neuen Bundesländern.

In Wissenschaft und Bevölkerung bestehen allerdings Wissenslücken über die DDR. Um diese zu schließen und die Auseinandersetzung mit dem SED-Unrecht zu forcieren, fördert das Bundesbildungsministerium in den nächsten vier Jahren 14 Forschungsverbünde mit insgesamt bis zu 40 Mill. Euro.

Zu den ausgewählten Projekten zählt auch der Verbund „DDR-Vergangenheit und psychische Gesundheit: Risiko- und Schutzfaktoren (DDR-PSYCH)“. Die beabsichtigte Fördersumme beträgt voraussichtlich rund 3,8 Millionen Euro. In dem aus fünf Forschungseinrichtungen bestehenden Verbund untersuchen die beteiligten Wissenschaftler, wie sich die Existenz der DDR auf die psychische Gesundheit der Menschen unterschiedlich auswirkt hat.



Denn obgleich seit der deutschen Wiedervereinigung bereits eine neue gesamtdeutsche Generation herangewachsen ist, existieren auch heute noch getrennte Erinnerungskulturen in Ost und West. Unter der Leitung und Koordination von Prof. Dr. Elmar Brähler, Univ.-Prof. Dr. Manfred Beutel und Dr. Ana Nanette Tibubos von der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz widmen sich die Forscher insbesondere folgenden Fragen:

Welche Erinnerungen an die DDR-Vergangenheit wirken sich relevant auf die psychische Gesundheit aus und in wie weit sind diese messbar? Welche entsprechenden Risiko- und Schutzfaktoren lassen sich bei den in der ehemaligen DDR sozialisierten Menschen identifizieren? Welche Faktoren bedingen die gefundenen Ost-West-Unterschiede?



Das Ziel der Studie besteht darin, präzisere Aussagen zu Ursachen- und Wirkzusammenhängen von Risiko- und Schutzfaktoren der DDR-Vergangenheit auf die psychische Gesundheit treffen zu können. Die erzielten Forschungsergebnisse sollen anschließend in die Gesellschaft getragen und dort diskutiert werden.

„Fehlende Meinungsfreiheit, der Umgang mit Flüchtlingen oder politisch nichtkonformen Bürgern, Berufs- und Studienverbote, mangelnde Reisefreiheit – zweifellos waren die DDR-Bürger mit psychisch belastenden Rahmenbedingungen konfrontiert“, erklärt Klinikdirektor Prof. Dr. Manfred Beutel. Gleichwohl, so betont er, sind die Befunde zu den Unterschieden in der Prävalenz psychischer Erkrankungen in den alten und den neuen Bundesländern widersprüchlich. Daher wollen die Wissenschaftler nicht nur systembedingte Risikofaktoren, sondern auch Resilienz fördernde Faktoren beleuchten:

„Die Erforschung von gesellschaftspolitischen Faktoren in der DDR, die möglicherweise nachhaltig zur individuellen psychischen Resilienzförderung beigetragen haben könnten, fand bislang wenig Beachtung. Exemplarisch sei beispielsweise die Geschlechterpolitik genannt: Sie hat den Erwerbsverlauf von Frauen meist positiv beeinflusst. Wir gehen bei der DDR-PSYCH-Studie daher nicht davon aus, dass sich die Strukturen der DDR ausschließlich negativ auf die Psyche ihrer Bürger auswirkt haben. Damit haben wir ganz bewusst eine Ausgangshypothese gewählt, die gegensätzlich zu den verbreiteten Annahmen und explizit defizitorientierten Modellen ist.“

Quelle: Meldung der Universitätsmedizin Mainz
Mega-Studie untersucht Einfluß des DDR-Regimes auf die psychische Gesundheit
https://charismatismus.wordpress.com/201...che-gesundheit/

von esther10 26.07.2018 00:37

Geheimagenten



https://i0.wp.com/res.cloudinary.com/ale...strip=all&ssl=1

B[b]ergoglio forderte die Chefs der Prostitution heraus und landete im Visier eines ehemaligen Geheimagenten
Gelsomino Del Guercio | 26. Juli 2018

DR
Aktie 0
Der Direktor der Operation war Antonio Stiuso. Der Rektor, dann Präsident Nelson Kirchner
Es gibt eine Geschichte von Spionage, die noch heute dunkle Konturen hat. Es handelt sich um den Papst, einen Geheimagenten und die argentinische Diktatur. Eine Geschichte, die nie vollständig geklärt wurde.

Es ist ein roter Faden, der eine der Episoden trübe Verbrechen in der argentinischen Geschichte verbindet, den Tod von Staatsanwalt Alberto Nisman mit der freudigen Nachricht, dass Buenos Aires in der letzten Zeit erhalten hat: die Wahl von Papst Francis ( La Stampa, 13. Februar 2015) .

Der Präsident und der Geheimagent
Dieser Faden heißt Antonio Stiuso , der echte Name eines ehemaligen Geheimagenten, Chef der argentinischen Spionageabwehr, der jahrelang mit Nisman bei der Untersuchung des Angriffs auf das jüdische Zentrum Amia (1994, 85 Tote) zusammengearbeitet hat. Aber es ist auch der Name des Mannes, der seit 1972 auf Befehl der Regierung, die damals von Präsident Nelson Kirchner geleitet wurde , alle Notabeln der örtlichen Gesellschaft, einschließlich des damaligen Erzbischofs der Hauptstadt, Monsignore Jorge Bergoglio, ausspioniert hatte .


Lesen Sie auch:
Haben die Vereinigten Staaten verfolgt und Bergoglio auszuspionieren?
Interceptions zu "Notablen"
Aber es scheint, dass die Spionageaktion sogar über die "Aufgaben" des Präsidenten hinausging, nämlich die islamischen Extremisten zu verfolgen. Weil Stiuso illegale Abhöraktionen benutzte, um die Notabeln zu erpressen, wenn sie das Glück des illegalen Handels bedroht hatten, an dem er beteiligt war. Seine Stärke war ein detailliertes Archiv und viele unveröffentlichte Dateien, die er im Laufe der Jahre erstellt hatte (Libero, 13. Februar 2015).

Bergoglio und Martins Tochter
Der spätere Papst hatte die Tochter eines argentinischen Kriminellen, Raul Martins , beschützt , ein bekanntes Mitglied von Stiusos illegalem Geschäft. Martins hatte ein Bordellnetz von Argentinien nach Mexiko aufgebaut.
https://it.aleteia.org/2018/07/26/jorge-...m=notifications
Seiten: 1 2[
+
Nummer 2

Der Direktor der Operation war Antonio Stiuso. Der Rektor, dann Präsident Nelson Kirchner
Seine Tochter verurteilte den Umsatz und betrat die Sehenswürdigkeiten seines Vaters und der Bands, die ihn beschützten. Bergoglio wiederum schützte sie vor einem versuchten Mord und trat damit in die schwarze Liste von Stiuso ein (Clarin, 2. Februar 2015).


Lesen Sie auch:
Bergoglio agierte während der argentinischen Diktatur heldenhaft
"Pass auf was du sagst"
Der argentinische Gesetzgeber und Politiker, persönlicher Freund des Papstes, Gustavo Vera, erinnert sich an seine Besuche in der Kurie als Filmszenen: «Es kam vor, dass ich Francis in der Erzdiözese besuchte und er das Radio anstellte, um die Wanzen zu stören». Vera erzählt auch von den Warnungen von Bergoglio am Telefon: " Achtung, was Sie sagen, die Leitung ist abgefangen, überall sind Mikrofone ."

Das Übel der argentinischen Demokratie
Vera, eine Beschwerde für unzulässig (unerlaubte Bereicherung, Geldwäsche, Korruption und Verkehr Einfluss) eingereicht gegen Stiuso und andere ehemalige Agenten des argentinischen Spionageabwehr, sagte Bergoglio ‚wusste‘ ihre Aktivitäten und war sich bewusst , dass ihre zu handeln « hatte der Demokratie in Argentinien großen Schaden zugefügt », berichtet die argentinische Zeitung Cronista.com (3. Februar 2015).


Lesen Sie auch:
Stimmt es, dass sie Papst Franziskus ausspionierten?

von esther10 26.07.2018 00:33

Flüchtlings-Bürgen werden zur Kasse gebeten

Veröffentlicht: 26. Juli 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa ASYL (Flüchtlinge/Migranten) | Tags: Asyl, Bescheide, Flüchtlingsbürgen, Klagen, Migranten, NRW, Ostwestfalen-Lippe, Verjährung, Zahlungsbescheide

Die Kreisverwaltungen in Ostwestfalen-Lippe verschicken immer mehr Zahlungsbescheide an Flüchtlingsbürgen. Durch den Schritt solle eine Verjährung der Zahlungsverpflichtungen verhindert werden, berichtet der WDR. Allein im Landkreis Minden-Lübbecke seien 170 Bescheide an Bürgen verschickt worden.

Die Verwaltungen der Landkreise behandelten die Zahlungsforderungen unterschiedlich. So verzichte der Kreis Gütersloh auf Empfehlung des Landes Nordrhein-Westfalen auf das Eintreiben der Kosten. In Bielefeld und im Kreis Minden-Lübbecke werde bei Geringverdienern auf das Bürgengeld verzichtet.



In der Stadt Minden sollen 40 Flüchtlingsbürgen Klagen gegen die Bescheide angekündigt haben. In Einzelfällen seien ihnen Zahlungsaufforderungen von bis zu 60.000 Euro zugegangen.

Sie hätten in der Vergangenheit unter Berufung auf ein damaliges Landesprogramm Bürgschaften unterzeichnet, die nur gelten sollten, bis die Asylbewerber anerkannt seien. Nach einer Gesetzesänderung von 2016 sollten sie jedoch weiterbürgen.

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutsch...n-angekuendigt/

+++
https://www.welt.de/politik/?lid=925334

von esther10 26.07.2018 00:32

Nach Bergoglios Aussage: getrennte deutsche Diözesen beginnen mit der Einführung der "Kommunion für Protestanten"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 05/07/2018 • ( 3 REAKTIONEN )


Bergoglios Worte aus dem Flugzeug sind bei seiner Rückkehr aus Genf kaum kalt, oder einige deutsche Diözesen reagieren bereits.

Wir haben am 25. Juni in unserem Artikel "Juan Peron - über die Interkommunion " geschrieben:



Am 21. Juni während seiner Rückkehr von einem ökumenischen Treffen mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf, Jorge Bergoglio , sagte bei der bekannten Fragestunde auf der Ebene , die unter dem Kodex des kanonischen Rechts‘, ist es die Bischöfe bis unter welchen Bedingungen zu entscheiden , Die Kommunion kann den Nichtkatholiken und nicht den örtlichen Bischofskonferenzen gegeben werden. Offensichtlich wieder eine Lüge, weil das Kanonische Gesetz diese Regel nicht vorsieht. Er fügte hinzu, dass, wenn die Bischofskonferenzen eine solche Angelegenheit behandeln, sie "schnell universell wird".

Jetzt haben zwei deutsche Bischöfe, Gerhard Feige (Magdeburg) und Franz-Jozef Bode (Osnabrück) angekündigt, dass sie die Interkommunion in ihrer Diözese einführen werden. Feige machte deutlich, dass er es hasst, dass verschiedene Normen in verschiedenen Diözesen gelten, aber er sagte, dass "Konflikt" notwendig sein könnte, um den "richtigen Weg" zu finden. Auch die Erzdiözese Paderborn hat am vergangenen Samstag angekündigt, dass sie die Interkommunion vorstellen werden.

Die Einführung dieser Interkommunion, wiederum mit der bewilligten Zustimmung von Bergoglio, ist der erste Schritt zur "ökumenischen Messe" ohne Transsubstantiation . Die vollständige Abschaffung des Misoffer kommt schnell voran.



Die Handlung des Teufels wird auch langsam so in der Kirche arbeiten , dass man Kardinäle werden sehen , gegen Kardinäle und Bischöfe gegen andere Bischöfe sehen wird entgegenstellen steigen. Die Priester, die mich anbeten, werden verachtet und von ihren Mitbrüdern bekämpft werden. Kirchen und Altäre werden zerstört. Die Kirche wird voller derer sein, die Kompromisse akzeptiert haben. Der böse Geist wird viele Priester und geweihte Seelen veranlassen, den Dienst des Herrn zu verlassen. Er wird bitter gegen die geweihten Seelen kämpfen. Die Aussicht auf den Verlust zahlreicher Seelen macht mich traurig. Der Kelch bereits läuft über, wie die Sünden der Zahl und Schwere zunehmen, es wird bald für sie nicht mehr Vergebung sein. " ( Dritte Geheimnis von Fatima - Unsere Liebe Frau in Akita, 1973)

Eine Spaltung wird das heilige Gewand Meines Sohnes zerreißen. Dies wird das Ende der Zeit sein, das in der Heiligen Schrift vorausgesagt wird und an vielen Orten von mir erinnert wird. Der Schrecken der Grausamkeiten wird seinen Höhepunkt erreichen und die in La Salette angekündigte Züchtigung mit sich bringen. Der Arm meines Sohnes, den ich nicht mehr aufhalten kann, wird diese arme Welt bestrafen, die für ihre Verbrechen zahlen muss. Man wird nur über Kriege und Revolutionen sprechen. Die Elemente der Natur werden freigesetzt und werden selbst unter den Besten Angst machen. Die Kirche wird von all ihren Wunden bluten. Glücklicherweise diejenigen , die durchhalten wird und suchen Zuflucht in meinem Herzen, denn am Ende mein unbeflecktes Herz triumphieren. " ( Dritte Geheimnis von Fatima).


Bergoglio kniet nie (oder beugt seine Knie) vor dem Heiligen Sakrament.

Du, Meine geliebten Anhänger, musst immer auf der Hut sein. Sie werden versucht sein, Mich zu verlassen, Meine wahre Lehre zu denunzieren, und Sie werden gezwungen sein, den Wolf im Schafspelz anzubeten und ihm zu gehorchen. So viele arme Seelen werden nicht nur in den Bann des falschen Papst fallen - der falsche Prophet, der vor so langer Zeit vorausgesagt wurde - aber er wird Sie auch glauben , dass er göttliche Kräfte hat. Kinder, die Zeit der Spaltung in der Kirche ist fast angekommen und ihr müsst jetzt vorbereitet sein. (Buch der Wahrheit - Der Herr am 20. März 2012)

https://restkerk.net/page/1/
Bergoglio geht am Gründonnerstag 2016 bei der Fußwaschung von Migranten tief durch die Knie.

"Sie müssen der heiligen Messe treu bleiben und das tägliche Opfer aufrechterhalten. Du wirst sehr bald gezwungen sein, eine Lüge zu schlucken . Das tägliche Opfer zu Ehren meiner Kreuzigung und die Verwandlung des Weins in Mein Blut und das Brot in meinem Leib werden verändert, verdreht werden, und ich werde durch neue Gesetze, die vom falschen Propheten eingeführt wurden, durch den Schlamm getragen werden.Du darfst niemals etwas akzeptieren, was nicht die Wahrheit ist. Du darfst niemals die Häresie innerhalb der Mauern Meines Heiligen Stuhls annehmen.

Wenn du das tust, wirst du dich von Mir entfernen. Viele von euch werden die Heilige Messe im Geheimen weihen müssen und Sie werden all den Mut brauchen, den Sie bekommen können, indem Sie zu mir beten und mich bitten, Sie stark zu machen. Die Veränderungen werden mit der heiligen Eucharistie selbst beginnen. Sie werden bald erfahren, dass die Heilige Kommunion, Meine tatsächliche Gegenwart, tatsächlich etwas anderes ist. Ihnen wird gesagt, dass es andere Dinge beinhaltet. Aber das ist eine schreckliche Lüge. Die heilige Eucharistie ist Mein Leib und Blut, die ich dir gebe, damit ich dich mit Meinem Heiligen Geist erfüllen kann. um dir das Essen zu geben, das du für deine Seele brauchst.

Wenn die Zeit kommt und Sie, Meine heiligen Diener, mit der neuen, modernen Interpretation vorgestellt werden, werden Sie wissen, dass der Verfall bereits begonnen hat. Das ist der Moment, in dem du dich vorbereiten musst. Kommt zusammen und verteidigt die Wahrheit über Meine Kreuzigung.Akzeptiere nicht die Lügen, die Veränderungen in der Heiligen Messe und der Eucharistie! Denn wenn du es tust, wird Meine Gegenwart für alle Kinder Gottes verloren sein. Folge mir! Dies ist die größte Herausforderung, der Sie je begegnen werden, aber ich werde Ihnen die Gnaden geben, die Wahrheit von der frevelhaften Fiktion zu unterscheiden, die Sie in Meinem heiligen Namen annehmen sollen . "(Jesus Christus, Buch der Wahrheit, 26. Mai 2012)
https://restkerk.net/2018/07/05/in-navol...r-protestanten/

von esther10 26.07.2018 00:28

Alternative katholische Familienkonferenz in Dublin
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 26/07/2018 • ( 1 REAKTION )


Im Anschluss an das Weltfamilientreffen in Dublin, bei dem die LGBT-Agenda klar propagiert wird und homosexuelle und lesbische Menschen im Rampenlicht stehen , wird auch Vater James Martin, der schwule Propagandist des Vatikans , sprechen, das Lumen Fidei Instituut organisierte eine alternative Konferenz, die gleichzeitig stattfinden wird. Dies ist ihr Werbevideo:



Zu den Rednern gehören unter anderem Kardinal Burke und der belgische Professor Stephane Mercier, der von der UCL (Université Catholique Louvain) entlassen wurde, weil er gegen Abtreibung ist.

Mgr. Athanasius Schneider ermutigt die Gläubigen, an der katholischen Alternativkonferenz teilzunehmen:



Ein weiteres drittes Werbevideo, das den Fall des katholischen Irlands beleuchtet:

https://restkerk.net/author/restkerkredactie/
+
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



Mgr. Athanasius Schneider: Die EU ist eine neue Art von Sowjetunion mit einer Freimaurer-Ideologie
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 03/07/2018 • ( 8 REAKTIONEN ]

https://restkerk.net/author/restkerkredactie/

Bischof Athanasius Schneider von Kasachstan sagte in einem Interview mit der italienischen Zeitung Il Giornale, dass das Phänomen der sogenannten „Einwanderung“ eine orchestrierten und lange vorbereiteten Plans der internationalen Kräfte, die christlichen und nationale Identität der Völker Europa radikal zu verwandeln. Er verglich die Europäische Union mit der Sowjetunion.

Mgr. Schneider sagte, dass diese Mächte die Lehre der Kirche von Nächstenliebe und Moral missbrauchen, um ihr Ziel zu erreichen. Er begrüßte die Bemühungen einiger europäischer Regierungen (Ungarn, Italien, Polen, ...), die Souveränität und "historische, kulturelle und christliche Identität" ihrer Nation gegen eine neue Art von "Sowjetunion" mit einer unverkennbaren Freimaurerideologie zu schützen: die Europäische Union.

https://restkerk.net/author/restkerkredactie/

Bezüglich der doktrinären Verwirrung, Mgr. Schneider, dass Papst Paul VI. Vor vierzig Jahren erkannt hat, dass es in der Kirche ein Problem gibt. Er sagte dann: "Wir glaubten, dass nach dem Konzil ein sonniger Tag in der Geschichte der Kirche beginnen würde. Stattdessen haben wir einen Tag voller Wolken, Stürme, Dunkelheit, des Suchens und der Unsicherheit. Der Rauch Satans ist in den Tempel Gottes eingedrungen. "

Die Situation verschärfte sich und er zitierte den großen Kardinal Carlo Caffara, der Anfang 2017 sagte : "Nur ein Blinder kann leugnen, dass es in der Kirche eine große Verwirrung gibt." Schneider nannte es die Absicht, Nichtkatholiken Kommunion zu geben ( wie Jorge Bergoglio vor kurzem vorgeschlagen hat ) "eine Lüge".

Mgr. Schneider bekräftigte die Lehren der Kirche über Homosexualität und erlaubte nicht, dass die Kommunion "wieder verheiratet" wurde: "Keine kirchliche Autorität hat die Macht, auf das Sechste Gebot und die Unzerbrechlichkeit der Ehe zu verzichten."

Das Anvertrauen von Kindern (Adoption) an homosexuelle Paare nannte er einen "moralischen Missbrauch" dieser Kinder, "das kleinste und das am wenigsten wiederholbare." Dieses Phänomen wird in unsere Geschichte als einer der größten Degradationen der Zivilisation eingehen. Diejenigen, die solche Ungerechtigkeiten bekämpfen, sind die wahren Freunde von Kindern und Helden unserer Zeit. "
https://restkerk.net/2018/07/03/mgr-atha...laarsideologie/
Quelle: LifeSiteNews
https://restkerk.net/author/restkerkredactie/
+
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Das eigentliche Ziel der Jugendsynode: die Agenda der Mafiosi von Sankt Gallen zu vervollständigen



MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 13/07/2018 • ( 7 REAKTIONEN )

Der neu gewählte Bergoglio mit ua einem zufriedenen Kardinal Danneels. Jetzt konnte er sein Alter mit Zuversicht tragen, denn "Mission erfüllt".

Auf der Jugendsynode im Oktober geht es darum, das alte Geschäft der Mafia von Sankt Gallen zu beenden. Es wird ein manipulierte synodical Bericht in ihr geschachtelt vier Jahre seit Erzbischof Bruno Forte, einen Absatz über die „kostbare gegenseitige Hilfe‚enthält, in homosexuellen Beziehungen gefunden - veröffentlicht am selben Tag wie wenn zwei italienische politische Parteien ihre Unterstützung für Homosexuell ausgedrückt Verpflichtungen.

Jorge Bergoglio genehmigte den Text vor seiner Veröffentlichung, und in seiner Homilie an diesem Tag gab er den "Ärzten des Gesetzes" einen Ausweg aus der Pfanne , er nannte sie "eine böse Generation", weil er dem "Gott widerstand" von Überraschungen ". Erzbischof Forte erklärte gegenüber den Medien, dass "die Rechte von Menschen, die in homosexuellen Beziehungen leben, zu beschreiben" eine Frage der "Zivilisierung" sei.

Beide Männer sind Anhänger des verstorbenen Kardinals Carlo Martini - des "Shadowpaus" und Mafiaführers. Nicht lange bevor er starb, unterstützte Martini homosexuelle Verpflichtungen nach Jahren des Kampfes gegen Humanae Vitae und predigte "Unterscheidungsvermögen" auf dem Gebiet der sexuellen Themen in dem Buch "Nightly Conversations". Darin plante der Jesuit "junge Propheten" zu benutzen, um die Kirche zu revolutionieren - und er sagte, es würde ihm nie passieren, dass er homosexuelle Paare Jahre vor Bergoglios berühmtem "Wer soll ich richten?"

Andere Mafia-Mitglieder - die " Königsmacher " hinter Bergoglios Wahl - kämpften für "schwule Vermisste", applaudierten "homosexuelle Ehegesetze" als positiv und versuchten Homosexualität in der Familiensynode "zentral" zu machen. Mgr. Fernandez , Ghostwriter Amoris Laetitia und Autor des Buches „ Heile du mich mit deinem Mund - das Kissen Kunst “ - die homosexuelle Agenda offen entgegen hat verantwortlich gemacht .

Ein Priester zeigte, dass Amoris Laetitia eigentlich geschrieben wurde, um homosexuelle Handlungen zu legitimieren - aber Humanae Vitae, das Naturgesetz und die Sprache des Katechismus sind immer noch im Weg.

Aus diesem Grunde Forte Erzbischof und Kardinal Baldisseri vor der Synode Arbeitsdokument geplant junge Menschen zu nutzen , um die moralisierende Sprache über Sexualität zu revolutionieren, ein „erneutes Lese“ , gab das Naturgesetz. Letztes Jahr erklärte Forte, wie die Jugendsynode das Versprechen von Amoris Laetitia entwickeln wird, "alle" zu integrieren.

Kardinal Baldisseri stellte vor kurzem das Instrumentement Laboris der Jugendsynode vor , das das Bewusstsein dafür schärft , "welches Geschenk wir anbieten können ... auch wenn es nicht das volle Ideal ist". Es sagt auch, dass einige junge LGBT-Leute "mehr aufpassen die Kirche "will - und dabei wird die Frage gestellt", was jungen homosexuellen Paaren "vorgeschlagen werden kann.

Baldisseri behauptet, dass diese revolutionäre erste Verwendung des Begriffs LGBT durch den Vatikan nur ein von jungen Leuten erstelltes vorsynodales Dokument zitiert - aber der ideologische Begriff ist nirgendwo zu finden. Es ist ein Zeichen an der Wand der bekannten Geschichte der synodalen Manipulation .

Ein weiterer Anführer hinter dem Instrumentum Laboris ist Vater Giacomo Costa SJ, Vizepräsident der Martini-Stiftung, der von Bergoglio persönlich ausgewählt wurde, um als Sondersekretär die Synode zu leiten. Pater Costas Schriften förderten den Kampf homosexueller Paare um "soziale und bürgerliche Rechte". Er half auch, das Vorbereitungspapier der Synode zu verfassen, in dem die 37 Versprechen von Amoris Laetitia umgesetzt werden, "dem Gewissen der Gläubigen Platz zu machen", "die fähig sind, ihre eigene Unterscheidung herbeizuführen".

Er (Costa) und Instrumentum Laboris fördern daher Martinis "Schule des Wortes", in der junge Menschen einfach auf die Bibel hören, um ihre eigenen Antworten auf Gottes Willen zu finden. In der vorsynodalen Sitzung wurden junge Katholiken, Nicht-Katholiken und Atheisten in einer Meditation über Jesu Verheißung geführt, dass die Wahrheit "dich frei machen wird", wie Ghandi erklärte: "Gott ist bekannt, er ist sogar der Atheismus von der Atheist "; und der muslimische Dichter Rumi: Du bist eine Kopie des heiligen Buches Gottes ... Finde alles, was du in dir haben willst. "

Pater Costa dann half die jungen Autoren und Redakteure des Pre-synodale Textes zu überwachen, wie durch verschiedene Bilder gezeigt von Teams bei der Arbeit. Während gewählt diejenigen waren eine „Verschwörung“ oder „Agenda“ leugnen seine einige von ihnen mit Gruppen verbündet , die eine Revolution in der Sexualität einsetzen.



Ihr erstes vorläufiges Dokument verlangte einen „offenen Geist“ auf die Sexualität und die „freundliche“ von „Jedermann“, die die geforderten Standards der Kirche verstößt. Ihr endgültiger Text sagte, dass junge Menschen „könnten wünschen, dass die Kirche würde seine Lehre über die Empfängnisverhütung ändern, Abtreibung, Homosexualität, Zusammenleben, Ehe und das Priestertum.“ Während der Text eingeräumt diplomatisch, dass „viele“ junge Leute diese Lehren annehmen, kündigte die zu dem, was "wichtig" ist, Diskussion mit (Menschen mit) abweichenden Überzeugungen über diese "bitteren Fragen".

Einer der vier Autoren der ersten Sektion arbeitet als Produzent für Vater Thomas Rosica, einen Schüler von Martini, der während der Familiensynode schimpfliche Bemerkungen über die "exklusive Sprache" in Bezug auf Homosexualität machte. Pater Rosica hat kürzlich die Rolle seines Mitarbeiters in dem Dokument erkannt und gesagt, dass er "wirklich betet", dass die "richtigen jungen Leute" Delegierte auf der Synode sein sollten. "

Ein anderer der vier Autoren - ein Journalist bei Crux - repräsentierte das Lekencentrum . Diese Gruppe versuchte, die Familiensynode durch Mgr zu beeinflussen. Philippe Bordeyne sprechen lassen, ein Teilnehmer des "Schattenrates" über die Legitimierung homosexueller Verpflichtungen (und ein "Experte" auf einem vatikanischen Seminar für diese Synode). Beide Mgr. Bordeyne und der Mitbegründer des Lekencentrum sitzen im Vorstand von ' Intams ', einer Gruppe mit Martini als Muster , und arbeiten, um homosexuelle Paare zu begrüßen.

Vor ihren drei Stellvertretern auf die Pre-Synodenversammlung geschickt, erhielt das Lay - Center noch Kardinal Tobin, der einst ein ‚LGBT pilgert‘ in seiner Messe begrüßt, und vor kurzem sogar gesagt , dass die Kirche in Bewegung auf dem Gebiet der Homosexuell Paare. Ein junger Delegierter erzählte ihm von den "Fehlern" der Kirche bei der Pflege von Menschen mit einer anderen "sexuellen Orientierung". Tobin kritisierte eine "kalte, normalistische Ethik" und sagte, dass die größte Angst junger Menschen darin bestünde, dass die Kirche "sie verurteilt". Er fügte hinzu: "Jetzt können wir das korrigieren, aber wir brauchen Hilfe haben. "

Derselbe Delegierte half dann bei der Bearbeitung des vorsynodalen Textes und sagte, dass die Begegnung gezeigt habe, dass "jeder von uns, auch wenn wir nicht der Lehre der Kirche zustimmen .... ist hoffnungsvoll und möchte sich weiterhin engagieren. "Sie wurde auch von" Voices of Faith "auf" radically embrace "trainiert. Die letzte Konferenz dieser Organisation hat die Kirche angegriffen, weil sie "homophob und anti-abortion" ist ...

Ein anderer Delegierter von "Voices of Faith" half beim Schreiben des zweiten Teils des Textes und ignorierte die "Regeln" und das "Urteil". Ein anderer war überrascht von dem Schweigen anderer über LGBT-Themen und räumte ein, dass das Thema der Einbettung von "Homosexualität und Geschlecht" in den Text bis zum Ende umstritten sei.

Dieser Abschnitt basiert subversiv auf der Anziehungskraft englischer Facebook-Gruppen für offene Orthodoxie:

"Die Kirche muss stabil sein und ihre Wahrheiten nicht" verdünnen ". Die Jugendlichen wollen, dass die Kirche offen Themen aufgreift, die oft als Tabu betrachtet werden: Homosexualität, Abtreibung, Geburtenkontrolle und Gender. "

Dies wurde in Folgendes umgewandelt:

Die jungen Leute ... wünschen Antworten, die nicht verdünnt sind oder die vorgefertigte Formulierungen verwenden. Wir, die junge Kirche, fordern, dass unsere Führer praktisch über kontroverse Themen wie Homosexualität und Genderfragen sprechen, über die junge Menschen bereits ohne Tabus diskutieren. "



Baldisseri sagte den jungen Schriftstellern auch, dass sie "die Delegierten der verschiedenen Kulturen erforschen sollten", also vermieden ihre ersten Entwürfe "sehr katholische Dinge", wie zum Beispiel Anbetung, und Jesus wurde eine "historische Figur" genannt. Sie wurden hin und her besprochen, und die Organisatoren drückten ihren Wunsch aus, dass die Autoren den Text nicht weiter anpassen würden.

Die große Online-Community , die nach der Tridentinischen Messe gefragt hat, behauptet, dass sie von Online-Moderatoren nicht "anständig" dargestellt wurden , die sie beschuldigten, "Lobbyarbeit" zu betreiben.

Unterdessen ist Vater James Martin erfreut, dass "LGBT" - ein politischer Begriff, den Kardinal Baldisseri fälschlicherweise dem Text junger Menschen zuschreibt - jetzt "schwerer" zu kritisieren ist. Das Pro-LGBT-Buch von Martin wurde von Kardinal Farell - einer Schlüsselfigur hinter der Synode und dem Weltfamilientreffen - stark unterstützt . Pater Martin nahm auch kürzlich an einer Konferenz teil, die junge Menschen zusammen brachte , um auf der Synode zu lobbyieren - gesponsert von einer LGBT-Gruppe, die umfassende Zuschüsse erhielt , um die Schwulenagenda auf der Familiensynode zu fördern.


James Martin, die Figur, die Homosexualität in der Kirche normalisieren will.



Pater Martin - der von dem Tag träumt, an dem sich die Sprache des Katechismus über Homosexualität verändern wird, Priester werden in der Lage sein, "aus dem Schrank zu kommen" und homosexuelle Paare werden sich in der Messe küssen können - war vom Vatikan Auserwählt , um das Weltfamilientreffen zu adressieren, zusammen mit vielen anderen hochrangigen Revolutionären , Kardinäle, die bereits sagten, dass das Gewissen bestimmt, ob jemand die heilige Kommunion empfangen kann, während er homosexuell aktiv ist und schon schamlose homosexuelle Ereignisse gezeigt hat an heiligen Orten der Kirche.

Jetzt sind wir eindeutig in einem gut gezogenen "Endspiel". Nach den Männern hinter der Wahl von Bergoglio - ominösen skandalgeplagte Persönlichkeiten wie Kardinal Danneels , Kardinal Murphy-O'Connor und Kardinal Theodore McCarrick - wurde die Timeline in vier oder fünf Jahren geschätzt Die „Kirche völlig zu verändern.“

Der Oktober kommt: Halt durch. Es wird zweifellos "ein heißer Herbst" sein.
https://www.lifesitenews.com/news/bishop...istian-identity
Quelle: Krisenmagazin

+++
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
3. JULI 2018
Die "LGBT" Jugendsynode der St. Galler Mafia
JULIA MELONI

Das eigentliche Ziel der Jugendsynode: die Agenda der Mafiosi von Sankt Gallen zu vervollständigen

Die Jugendsynode im Oktober dreht sich darum, das alte Geschäft der St. Galler Mafia zu beenden. Es wird vier Jahre her sein, seit Erzbischof Bruno Forte einen manipulierten Synodalbericht über die "wertvolle Unterstützung" in gleichgeschlechtlichen Beziehungen verfasst hat - veröffentlicht am selben Tag , an dem zwei italienische politische Parteien homosexuelle Gewerkschaften unterstützten.

Papst Francis genehmigte den Text , bevor es veröffentlicht wurde, und seine Predigt an diesem Tag wund „Ärzte des Gesetzes“ -an „arge“ -für den Widerstand gegen „Gott die Überraschungen.“ Erzbischof Forte, inzwischen erklärt zu den Medien , dass „describ Die Rechte von Menschen, die in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften leben, "ist eine Frage der" Zivilisierung ".

Beide Männer sind Anhänger des verstorbenen Kardinals Carlo Martini - des " Ante-Pope " und Mafiaführers. Martini befürwortete vor seinem Tod gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften, nachdem er jahrelang mit Humanae Vitae gekämpft hatte und in Nachtgesprächen "Unterscheidungsvermögen" zu sexuellen Themen gepredigt hatte . Darin plante der Jesuit , junge "Propheten" zu benutzen, um die Kirche zu revolutionieren - und sagte, es werde ihm "niemals einfallen", homosexuelle Paare zu "richten", Jahre vor Papst Franziskus "Wer soll ich richten?"

Andere Mafia-Alumni - die Königsmacher hinter den Wahlen von Papst Franziskus -, die für " homosexuelle Messen " eingesetzt wurden, lobten die "Homo-Ehe" -Gesetze als " positiv " und versuchten Homosexualität für die Familiensynode " zentral " zu machen . Der Ghostwriter von Amoris Laetitia - der Autor von " Heal Me With Your Mouth: Die Kunst des Küssens" - beklagte öffentlich den Pushback gegen die homosexuelle Agenda dort.

Amoris Laetitia wurde , wie ein Priester gezeigt hat , wirklich geschrieben, um homosexuelle Aktivitäten zu legitimieren - aber Humanae Vitae , Naturgesetz und die Sprache des Katechismus stehen immer noch im Weg.

Aus diesem Grund planten Erzbischof Forte und Kardinal Baldisseri in früheren Arbeitsdokumenten der Synode, junge Menschen zu benutzen, um die moralisierende Sprache über Sexualität zu revolutionieren (78), was ein " Nachlesen " des Naturrechts ermöglicht (30). Letztes Jahr hat Erzbischof Forte bereits erklärt, wie die Jugendsynode das Versprechen von Amoris Laetitia entwickeln wird, "alle" zu integrieren (297).

Kardinal Baldisseri stellte kürzlich das Instrumentum Laboris der Synode vor , das das Gewissen lobt, "welches Geschenk wir anbieten können ... auch wenn es vielleicht nicht ganz dem Ideal entspricht". Es sagt, "einige LGBT-Jugendliche" wollen "größere Fürsorge von der Kirche" die Frage, was man jungen gleichgeschlechtlichen Paaren vorschlägt.

Baldisseri behauptet, diese revolutionäre Erstverwendung von "LGBT" durch den Vatikan zitiert lediglich ein vorsynodales Dokument von jungen Leuten - dennoch taucht der ideologische Begriff dort nie auf . Es ist eine ominöse Ungleichheit angesichts seiner Geschichte der synodalen Manipulation .

Ein weiterer Anführer hinter dem Instrumentum Laboris ist Fr. Giacomo Costa, SJ - der Vizepräsident der Martini-Stiftung, handverlesen vom Papst, um die Synode als Sondersekretär zu leiten. Fr. Costa Schriften haben gefördert gleichgeschlechtliche Paare Kampf um die ‚soziale und Bürgerrechte.‘ Er hat auch dazu beigetragen , schreiben die Synode Vorbereitungsdokument , das auszuführen , schwört Amoris Laetitia 37 Versprechen auf ‚Platz machen für das Gewissen der Gläubigen,‘ die „sind fähig, ihre eigene Einsicht zu verwirklichen. "

Er und das Instrumentum Laboris werden somit die Förderung Martini „Schule des Wortes“ , wo junge Menschen für ihre eigenen Antworten zu Gott Willen auf die Bibel hören einfach. Auf dem Treffen vor der Synode wurden junge Katholiken, Nicht-Katholiken und Atheisten in Meditation über Jesu Verheißung geführt, dass die Wahrheit "dich frei machen wird" (Johannes 8:32), wie von Gandhi erklärt ("[Gott] ist Gewissen. Er ist sogar der Atheismus des Atheisten ") und der muslimische Dichter Rumi (" Du bist eine Kopie des heiligen Buches Gottes ... Suche nach was auch immer du in dir willst ").

Fr. Costa dann half die jungen Autoren und Redakteure des Pre-synodale Textes zu beaufsichtigen, wie gezeigt durch Fotos von Teams bei der Arbeit . Während jene handverlesenen jungen Leute eine "Verschwörung" oder "Agenda" leugnen , sind eine Anzahl mit Gruppen abgestimmt, die sich für eine Revolution der Sexualität einsetzen.

Ihr erster Entwurf verlangte "Aufgeschlossenheit" gegenüber Sexualität und die "Begrüßung" von "jedem", der gegen die "erwünschten" Standards der Kirche verstößt. "Ihr endgültiger Text sagte, dass junge Menschen" die Kirche wünschen könnten, ihre Lehre zu ändern ". Abtreibung, Homosexualität, Zusammenleben, Ehe und das Priestertum. Während es diplomatisch einräumte, dass "viele" Jugendliche diese Lehren akzeptierten, verkündete es, dass das "Wichtige" eine "Diskussion" mit abweichenden "Überzeugungen" über diese "polemischen Probleme" sei.

Einer der vier Autoren hinter der ersten Sektion arbeitet als Produzent für Fr. Thomas Rosica, ein Martini- Schüler, der auf der Familiensynode verzerrte Briefings gegen "Ausgrenzungssprache" über Homosexualität hielt. Fr. Rosica kürzlich bestätigte seine Rolle des Mitarbeiters im Dokument und sagte zu „wirklich beten“ , dass „die richtigen jungen Menschen“ sind Teilnehmer der Synode (23.37).

Ein anderer der vier Autoren - ein Journalist bei Crux - repräsentierte das Laienzentrum. Diese Gruppe versuchte die Familiensynode zu beeinflussen, indem sie Msgr. Philippe Bordeyne, Teilnehmer eines " Schattenrates " zur Legitimierung gleichgeschlechtlicher Vereinigungen (und Experte eines vatikanischen Seminars für diese Synode). Beide Msgr. Bordeyne und die Mitbegründerin des Laienzentrums sitzen im Vorstand einer von Martini unterstützten Gruppe, die homosexuelle Paare " willkommen heißt ".

Vor dem Senden seiner drei Delegierten der Pre-synodalen Treffen der Lay - Center gehosteten Cardinal Tobin, der einst begrüßt eine „LGBT Wallfahrt“ in die Messe und vor kurzem sagte , die Kirche „auf die Frage der gleichgeschlechtlichen Paaren zu bewegen.“ Ein junger Delegierter erzählte ihm von den "Fehlern" der Kirche bei der "Andersdenkenden" (38:36). Kardinal Tobin kritisierte eine "kalte", "nominalistische Ethik" und sagte, die "größte Angst" der jungen Leute sei, dass die Kirche "sie richtet".

"Nun, ich denke, wir können das korrigieren, aber wir werden Hilfe brauchen", sagte er ihr (43:04).

Sie half dann bei der Bearbeitung des vorsynodalen Textes und sagte, dass das Treffen gezeigt habe, dass "wir alle, selbst wenn wir den Lehren der Kirche nicht zustimmen, hoffnungsvoll sind und immer noch engagiert sein wollen". Sie wurde auch trainiert, für " radikale Inklusion " zu kämpfen Voices of Faith, dessen letzte Konferenz die Kirche angegriffen hat, weil sie "homophob und Anti-Abtreibung" sei.

Ein Delegierter von "Voices of Faith" half beim Schreiben des zweiten Teils des Textes über "Regeln" und "Urteilsvermögen". Ein anderer war überrascht von dem Schweigen anderer über "LGBT" -Probleme und räumte ein, dass die Frage der Einbeziehung von "Homosexualität und Geschlecht" in den Text "umstritten" sei bis zum Ende."

Dieser Abschnitt basiert subversiv auf den Bitten der englischen Facebook-Gruppe für mutige, offene Orthodoxie:

[Die Kirche] muss stabil sein und ihre Wahrheiten nicht "verwässern". [Die Jugendlichen] wollen, dass die Kirche offen auf Themen eingeht, die oft als Tabu betrachtet werden: Homosexualität, Abtreibung, Geburtenkontrolle und Geschlecht.

Mysteriös verwandelte sich dieser Schrei in diesen:

Die jungen ... Wünsche Antworten, die nicht verwässert sind, oder die vorgefertigte Formulierungen verwenden. Wir, die junge Kirche, fordern, dass unsere Führer praktisch über kontroverse Themen wie Homosexualität und Genderfragen sprechen, über die junge Menschen bereits ohne Tabu diskutieren.

Baldisseri sagte den jungen Schriftstellern auch nachdrücklich, " die verschiedenen Kulturen der Delegierten zu erforschen ", so dass ihr erster Entwurf "sehr katholische Dinge" wie die Anbetung vermied und Jesus eine "historische Figur" nannte. Andere drängten zurück, doch es gab eine " Spannung " Punkt "wo die Organisatoren des Treffens ihren Wunsch ausgedrückt haben, dass die Autoren nicht aufbleiben, um den Text zu ändern.

Die " riesige Online-Gemeinschaft ", die die außerordentliche Form der Messe anfordert, behauptet, dass sie nicht "richtig" von Online-Moderatoren vertreten wurde, die diese jungen Leute beschuldigten , eine "Lobby" zu sein.

Unterdessen hat P. James Martin, SJ, prahlt damit, dass "LGBT" - eine politische Bezeichnung, die Kardinal Baldisseri fälschlicherweise dem Text der Jugendlichen zuschreibt - "jetzt" schwerer zu kritisieren ist. Fr. Martin pro- „LGBT“ Buch wurde glowingly unterstützt von Kardinal Farrell-einem Schlüsselführer hinter der Synode und das Welttreffen der Familien-und Fr. Martin vor kurzem titelte eine Konferenz zu organisieren junge Menschen Lobby die Synode, die von einer LGBT - Gruppe gesponsert, erhielten umfangreiche Finanzierung die homosexuelle Agenda bei der Familie Synode zu schieben.

Fr. Martin - der von dem Tag träumt, an dem sich die Sprache des Katechismus über Homosexualität ändern wird , Priester werden " herauskommen " können und gleichgeschlechtliche Paare werden in der Lage sein, bei der Messe zu küssen - wurde vom Vatikan handverlesen, um die Welt zu betiteln Treffen von Familien mit mehreren führenden Revolutionären , Kardinäle, die bereits das Gewissen gesagt haben, entscheiden darüber, ob man die heilige Eucharistie empfangen kann, während man homosexuell aktiv ist, und die dreifachen homosexuellen Themen in den heiligen Räumen der Kirche gezeigt haben.

Wir befinden uns jetzt eindeutig in einem gut gezeichneten Endspiel. Laut den Männern, die hinter den von Papst Franziskus wahllos skandalumwitterten Persönlichkeiten wie Kardinal Danneels , Kardinal Murphy-O'Connor und Kardinal Theodore McCarrick standen, wurde die Zeitleiste auf nur vier oder fünf Jahre geschätzt, um "die Kirche wieder neu zu machen".

(Foto: Kardinal Baldisseri, Papst Franziskus und Kardinal Farrell bei einem Jugendtreffen vor der Synode, 19. März 2018; Vatikan Media / CNA.)

Getaggt als Erzbischof Forte , Kardinal Baldisseri , Katholische Jugend , Gay Lobby , Progressive Katholiken , St. Galler Mafia , Jugendsynode 2018
https://restkerk.net/2018/07/26/alternat...ntie-in-dublin/

von esther10 26.07.2018 00:27

Nach Bergoglios Aussage: getrennte deutsche Diözesen beginnen mit der Einführung der "Kommunion für Protestanten"
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 05/07/2018 • ( 3 REAKTIONEN )



Bergoglios Worte aus dem Flugzeug sind bei seiner Rückkehr aus Genf kaum kalt, oder einige deutsche Diözesen reagieren bereits.

Wir haben am 25. Juni in unserem Artikel "Juan Peron - über die Interkommunion " geschrieben:

Am 21. Juni während seiner Rückkehr von einem ökumenischen Treffen mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf, Jorge Bergoglio , sagte bei der bekannten Fragestunde auf der Ebene , die unter dem Kodex des kanonischen Rechts‘, ist es die Bischöfe bis unter welchen Bedingungen zu entscheiden , Die Kommunion kann den Nichtkatholiken und nicht den örtlichen Bischofskonferenzen gegeben werden. Offensichtlich wieder eine Lüge, weil das Kanonische Gesetz diese Regel nicht vorsieht. Er fügte hinzu, dass, wenn die Bischofskonferenzen eine solche Angelegenheit behandeln, sie "schnell universell wird".

Jetzt haben zwei deutsche Bischöfe, Gerhard Feige (Magdeburg) und Franz-Jozef Bode (Osnabrück) angekündigt, dass sie die Interkommunion in ihrer Diözese einführen werden. Feige machte deutlich, dass er es hasst, dass verschiedene Normen in verschiedenen Diözesen gelten, aber er sagte, dass "Konflikt" notwendig sein könnte, um den "richtigen Weg" zu finden. Auch die Erzdiözese Paderborn hat am vergangenen Samstag angekündigt, dass sie die Interkommunion vorstellen werden.

Die Einführung dieser Interkommunion, wiederum mit der bewilligten Zustimmung von Bergoglio, ist der erste Schritt zur "ökumenischen Messe" ohne Transsubstantiation . Die vollständige Abschaffung des Misoffer kommt schnell voran.



Die Handlung des Teufels wird auch langsam so in der Kirche arbeiten , dass man Kardinäle werden sehen , gegen Kardinäle und Bischöfe gegen andere Bischöfe sehen wird entgegenstellen steigen. Die Priester, die mich anbeten, werden verachtet und von ihren Mitbrüdern bekämpft werden. Kirchen und Altäre werden zerstört. Die Kirche wird voller derer sein, die Kompromisse akzeptiert haben. Der böse Geist wird viele Priester und geweihte Seelen veranlassen, den Dienst des Herrn zu verlassen. Er wird bitter gegen die geweihten Seelen kämpfen. Die Aussicht auf den Verlust zahlreicher Seelen macht mich traurig. Der Kelch bereits läuft über, wie die Sünden der Zahl und Schwere zunehmen, es wird bald für sie nicht mehr Vergebung sein. " ( Dritte Geheimnis von Fatima - Unsere Liebe Frau in Akita, 1973)

Eine Spaltung wird das heilige Gewand Meines Sohnes zerreißen. Dies wird das Ende der Zeit sein, das in der Heiligen Schrift vorausgesagt wird und an vielen Orten von mir erinnert wird. Der Schrecken der Grausamkeiten wird seinen Höhepunkt erreichen und die in La Salette angekündigte Züchtigung mit sich bringen. Der Arm meines Sohnes, den ich nicht mehr aufhalten kann, wird diese arme Welt bestrafen, die für ihre Verbrechen zahlen muss. Man wird nur über Kriege und Revolutionen sprechen. Die Elemente der Natur werden freigesetzt und werden selbst unter den Besten Angst machen. Die Kirche wird von all ihren Wunden bluten. Glücklicherweise diejenigen , die durchhalten wird und suchen Zuflucht in meinem Herzen, denn am Ende mein unbeflecktes Herz triumphieren. " ( Dritte Geheimnis von Fatima).


Bergoglio kniet nie (oder beugt seine Knie) vor dem Heiligen Sakrament.

Du, Meine geliebten Anhänger, musst immer auf der Hut sein. Sie werden versucht sein, Mich zu verlassen, Meine wahre Lehre zu denunzieren, und Sie werden gezwungen sein, den Wolf im Schafspelz anzubeten und ihm zu gehorchen. So viele arme Seelen werden nicht nur in den Bann des falschen Papst fallen - der falsche Prophet, der vor so langer Zeit vorausgesagt wurde - aber er wird Sie auch glauben , dass er göttliche Kräfte hat. Kinder, die Zeit der Spaltung in der Kirche ist fast angekommen und ihr müsst jetzt vorbereitet sein. (Buch der Wahrheit - Der Herr am 20. März 2012)


Bergoglio geht am Gründonnerstag 2016 bei der Fußwaschung von Migranten tief durch die Knie.

"Sie müssen der heiligen Messe treu bleiben und das tägliche Opfer aufrechterhalten. Du wirst sehr bald gezwungen sein, eine Lüge zu schlucken . Das tägliche Opfer zu Ehren meiner Kreuzigung und die Verwandlung des Weins in Mein Blut und das Brot in meinem Leib werden verändert, verdreht werden, und ich werde durch neue Gesetze, die vom falschen Propheten eingeführt wurden, durch den Schlamm getragen werden.Du darfst niemals etwas akzeptieren, was nicht die Wahrheit ist. Du darfst niemals die Häresie innerhalb der Mauern Meines Heiligen Stuhls annehmen. Wenn du das tust, wirst du dich von Mir entfernen. Viele von euch werden die Heilige Messe im Geheimen weihen müssen und Sie werden all den Mut brauchen, den Sie bekommen können, indem Sie zu mir beten und mich bitten, Sie stark zu machen. Die Veränderungen werden mit der heiligen Eucharistie selbst beginnen. Sie werden bald erfahren, dass die Heilige Kommunion, Meine tatsächliche Gegenwart, tatsächlich etwas anderes ist. Ihnen wird gesagt, dass es andere Dinge beinhaltet. Aber das ist eine schreckliche Lüge. Die heilige Eucharistie ist Mein Leib und Blut, die ich dir gebe, damit ich dich mit Meinem Heiligen Geist erfüllen kann. um dir das Essen zu geben, das du für deine Seele brauchst. Wenn die Zeit kommt und Sie, Meine heiligen Diener, mit der neuen, modernen Interpretation vorgestellt werden, werden Sie wissen, dass der Verfall bereits begonnen hat. Das ist der Moment, in dem du dich vorbereiten musst. Kommt zusammen und verteidigt die Wahrheit über Meine Kreuzigung.Akzeptiere nicht die Lügen, die Veränderungen in der Heiligen Messe und der Eucharistie! Denn wenn du es tust, wird Meine Gegenwart für alle Kinder Gottes verloren sein. Folge mir! Dies ist die größte Herausforderung, der Sie je begegnen werden, aber ich werde Ihnen die Gnaden geben, die Wahrheit von der frevelhaften Fiktion zu unterscheiden, die Sie in Meinem heiligen Namen annehmen sollen . "(Jesus Christus, Buch der Wahrheit, 26. Mai 2012)


von esther10 26.07.2018 00:26

Der Papst ändert seinen Kurs in Bezug auf die Interkommunion: Die Bischöfe müssen entscheiden



Der Papst ändert seinen Kurs in Bezug auf die Interkommunion: Die Bischöfe müssen entscheiden
28.06.18 18:52 von One Peter Five
Ich habe versucht, alle zu warnen.

Wenn es um Papst Franziskus geht, können wir nicht vertrauen, was er sagt. Es gibt mehr und mehr Beweise dafür.

Und natürlich dürfen wir die Peronistische Regel nicht vergessen .

Zum Thema Interkommunion hat er zwar die Ablehnung der CDF der Broschüre der deutschen Bischöfe unterschrieben.

Katholiken, die am besten denken wollten, waren sofort glücklich. "Hey, schau! Er ist orthodox darin! "

Aber jetzt sehen wir die Dinge wie sie sind: wie ein Manga-Pass. Ein rhetorisches Gambet. Ein weiterer päpstlicher Betrug.

" Der Papst sagt, dass die Ortsbischöfe den Ruf zur Interkommunion machen sollten ", sagt ein Leiter von Crux . Der Papst hat das Problem der Interkommunion aufgegriffen und in eine neue Richtung gelenkt. Wenn Sie wissen wollen, was Sie getan haben, sollten Sie genau darauf achten, wie Sie die Brille bewegen. Kannst du sehen, wo der Ball ist, wenn er beginnt - dass in dieser kleinen Metapher natürlich die päpstliche Autorität und ihre Billigung repräsentiert? Sieh genau hin - die fetten Buchstaben gehören mir:

„Nach einem Tag vollen Möglichkeiten für die Christen zu fördern , eine engere Verbindung zu teilen, dass Engagement zu vereinen nicht den Papst Francisco verhindern unterstützt die Lehre des Zweiten Vatikanischen in ihrer Entscheidung mit Protestanten auf Vorsicht zu Vorschlägen für intercommunion zu bestehen.

Am Donnerstag, der auf einem Flug nach Rom zurück nach einem Tag der ökumenischen Genf pilgern, sagte Francisco er den Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre Vatikan unterstützt, der gewählten Kardinals Luis Ladaria , eine Rückkehr zu verlangen analysieren Sie den Entwurf des Vorschlags der deutschen Bischöfe, damit Nichtkatholiken die Kommunion unter bestimmten Bedingungen empfangen.

[...]
Im vergangenen Monat wies die Kongregation für die Glaubenslehre (CDF) den deutschen Vorschlag, die fast drei Viertel der Bischöfe bei einer früheren Sitzung im Frühling, genehmigt worden waren. In einem Brief, der diesen Monat veröffentlicht wurde, sagte Ladaria, der Vorschlag sei "nicht reif genug, um veröffentlicht zu werden".

Francisco sagte, dass Ladaria nicht einseitig handelte, sondern mit der Erlaubnis des Papstes ... "

Bis jetzt sind wir alle auf der gleichen Seite. Wir alle schauen unter das Glas mit dem Titel "Francisco verbietet Interkommunikation über die CDF". Aber während er über die Erlaubnis spricht, die er Ladaria gegeben hat, lenkt es uns ab. Die Leute achten auf seine Worte, und wenn er sieht, dass unsere Augen nicht in seinen Händen sind, macht er eine Veränderung. Der Ball fährt unter einem anderen Glas so schnell vorbei, dass fast niemand den Übergang bemerkt. Lass uns langsamer gehen und uns auf den Ball konzentrieren:

"... und dass es nach dem Codex des kanonischen Rechts [sic] dem Ortsbischof, nicht den örtlichen Bischofskonferenzen, überlassen bleibt, unter welchen Bedingungen Kommunion den Nichtkatholiken zuzusprechen ist.

"Der Code sagt, dass der Bischof der Partikularkirche, dieses Wort ist wichtig, speziell, dh einer Diözese, damit umgehen muss, in seinen Händen ist."

Außerdem sagte Francisco, dass das Problem einer ganzen Bischofskonferenz, die sich mit diesen Fragen befasse, darin bestünde, "weil etwas, das in einer Bischofskonferenz genehmigt wurde, bald universell wird".

Hast du gesehen, wie er die Änderung vorgenommen hat?

Das Problem mit der Bergoglianischen Version dieser Illusion ist, dass es keine endgültige Offenbarung gibt. Der Magier lenkt das Publikum vom Geschehen am Tisch ab und dankt ihnen, dass sie gekommen sind, ohne die Gläser aufzuheben, um ihnen zu zeigen, wo der Ball ist. Er möchte nicht wirklich, dass sie wissen, dass er gezaubert hat, weil seine Aufgabe einfach darin bestand, sie abzulenken, um zu vergessen, dass er einen Trick machte.

Diejenigen, die die Show gesehen haben, kehren zu ihren Häusern zurück, vorausgesetzt, dass der Ball dort geblieben ist, wo er war.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

Aber es ist nicht mehr unter dem Glas "Francisco verbietet Interkommunikation über die CDF". Jetzt steht er unter dem Glas "Franziskus sagt, dass einzelne Bischöfe die Regeln für die Interkommunion festlegen können."

Manche haben ihn schon oft genug gesehen, um diese Version des Tricks zu lernen, um die Veränderung zu bemerken. Aber leider die meisten nicht. Und weil sie denken, dass der Ball immer noch unter dem Glas ist, wo es sein sollte, werden sie mit jedem streiten, der ihnen sagt, dass es nicht wahr ist.

Unterdessen ist es wahrscheinlich, dass die katholischen Medien nicht über diesen skrupellosen Magier berichten werden, der eindeutig keine harmlosen Tricks vorführt und mit Vertrauen spielt.

Daher wird das Spiel fortgesetzt.

Wenn ich mich von meiner mangelhaften Metapher entferne, bevor sie entwaffnet, möchte ich für einen Moment zu dem zurückkehren, was ich im April geschrieben habe . Ich sagte , ich glaube , dass Francisco war nicht glücklich mit der brennenden Tasche ... ... ehes Broschüre über intercommunion sie vor ihrer Haustür verlassen hatten. Die Deutschen haben sich selbst übertroffen. Sie wurden zu süß. So funktioniert Francisco nicht, und es ist "ein großer Teil des Grundes, warum das Dokument abgelehnt wurde. Denn während Francisco sich durch den Hinweis wohler fühlt, versuchten die Deutschen, etwas deutlicher zu machen. Schriftlich. "

Irgendwie hat er es bestätigt, als er in seinen früher erwähnten Kommentaren gesagt hat, dass "etwas, das in einer Bischofskonferenz genehmigt wurde, bald universell wird".

Das können wir nicht akzeptieren. Erinnere dich daran, was er einer lutherischen Frau gesagt hat, als sie ihn im November 2015 fragte, ob er Kommunion empfangen könne:

"Ich werde niemals die Erlaubnis dazu geben, dies zu tun, weil es nicht meine Kompetenz ist. Eine Taufe, ein Herr, ein Glaube. Sprich mit dem Herrn und gehe weiter. Ich muss nicht mehr sagen. "

Nichts von oben zu regieren. Kein offizielles Dekret. Es ist viel einfacher zu treten und das Chaos zu fördern. Zerstöre und zerstöre den universellen Glauben, ein Bischof nach dem anderen.

Um Unordnung zu machen oder so etwas.

(Übersetzt von Marilina Manteiga, Originalartikel
https://adelantelafe.com/el-papa-cambia-...bispos-locales/


von esther10 26.07.2018 00:22


2018.07.26

Anna und Joachim - waren sie eine ideale Ehe?



Gibt es eine perfekte Ehe? Das weiß ich nicht. Ich weiß jedoch, dass es heilige Ehen gibt, und zweifellos gehören Anna und Joachim, die Eltern der Jungfrau Maria, zu ihrer Gruppe. Heute wird ihre Erinnerung in der katholischen Kirche gefeiert.
Woher kamen sie? Was war ihre Geschichte vor der Geburt ihrer einzigen Tochter? Welche Rolle spielten sie im Erlösungswerk? In den Evangelien finden wir keine Antwort auf diese Fragen. Glücklicherweise sind in der apokryphen Literatur Informationen über die Eltern der Mutter des Erlösers erhalten geblieben.

Gott gibt Gnade

Der Name Anna bedeutet, dass Gott Gnade gibt. Die Mutter Marias und die Großmutter Jesu war zweifellos auserwählt und mit Gnade gesegnet. Die Gründerin von Anfang an hatte einen brillanten Plan für sie und wartete auf ihre Umsetzung. St. Anna wurde in Bethlehem geboren und gehörte zur königlichen Familie Davids. Die Tradition sagt, dass ihre Vorfahren fromme, demütige und leidenschaftlich betende Menschen waren, obwohl sie auch viel Reichtum besaßen. Bevor sie auch mit den Armen und den Bedürftigen teilten, lebten sie bescheiden. St. Anna wuchs in einer Atmosphäre der Liebe und des Friedens auf. Als sie 24 Jahre alt wurde, heiratete sie Joachim, der ebenfalls aus der Dawid-Familie stammte.

Yahweh wird helfen

Der Name Joachim bedeutet, dass Jahwe hilft oder tröstet, er wird es gutheißen, er wird erhöhen . Heiliger Ehemann Anna stammte aus einer wohlhabenden und angesehenen Familie, die in Nazareth sehr bekannt war. Sein Temperament war geprägt von: Demut, Bescheidenheit, Sanftmut, Schweigsamkeit, aber auch einer großen Inbrunst im Gebet und der Freude, Reichtum und ein gutes Wort mit den Bedürftigen und den Armen zu teilen.

Joachim und Anna, eine gottesfürchtige Ehe und vereint in ihrer Beziehung zu Gott, teilten ihr Eigentum in drei Teile. Das erste war ein Opfer für die Instandhaltung des Tempels. Der zweite war für die Bedürfnisse von Pilgern und Menschen in Not gedacht. Sie behielten das dritte für sich. Trotz des Lebens nach dem Gesetz Gottes konnten sie nicht auf den Nachwuchs warten.

Sterilität

In der heutigen Gesellschaft bedeutete der Mangel an Nachkommen Gottes Strafe für die begangenen Sünden. Trotz des eifrigen und frommen Lebens, das das heilige Paar führte, wurde ihre Heimat beschämt. 20 Jahre lang hat das Ehepaar dieses Gebets Gebete und Gebete zu Gott erhoben und um das Geschenk der Nachkommenschaft gebeten.

St. Anna hat sogar versprochen, dass sie, wenn sie ein Kind zur Welt bringt, es der Ehre Gottes geben würde. Leider hat sich nichts geändert. Heute ist das Thema der Unfruchtbarkeit stark und berührt von Theologen und Priestern. Es gibt eine wachsende Zahl von Ehen, die Kinder haben wollen, aber aus verschiedenen Gründen nicht. In diesem Zusammenhang erinnert auf den Gedanken zu reflektieren, die besagen, dass, wenn Gott die Zeit gegeben Nachkommen Ehe nicht geben, könnte es nur in ihrer Heimat ein großer Mann ist, gewählt und vom Herrn auf eine bestimmte Mission genannt geboren werden?

Gnade und Trost

Indem wir die Bedeutungen der beiden Namen der Heiligen, die wir heute erwähnen, kombinieren, lesen wir die Worte Gnade und Trost. Gott lässt seine Kinder nicht, besonders in Zeiten der Not und des Prozesses. So war es auch bei Saint. Anne und der Heilige. Joachim. Eines Tages ging der zukünftige Vater Marias in den Tempel, um Gott ein Opfer zu bringen. Aber der Priester im Dienst verbot ihm dieses Recht auszuüben, und sagte, dass Joachim keine Kinder hat, das gleiche zu Gott Opfer nicht wert Unterwerfung ist.

Der gebrochene alte Mann ging in die Wüste, wo er 40 Tage und 40 Nächte fastete und zum Herrn um die Gnade der Nachkommen betete. Das geplagte und besorgte Verschwinden ihres Mannes Anna erhob auch ihre flehenden Gebete zum Berg und blieb in ihrem Herzen in der Hoffnung, dass sie noch eine Mutter werden würde. In dieser extrem schwierigen Zeit, Saint. Annie erschien dem Engel und sprach Trostworte und große Freude. "Gott hat deine Gebete und Almosen freundlich angenommen, Du wirst eine Tochter empfangen und Du wirst ihr den Namen Maria geben; diese kleine Tochter wird von der Kindheit Gottes hingebungsvoll und voll des Heiligen Geistes sein. "

Er gab auch bekannt, dass Joachim bald aus der Wüste zurückkehren würde. Das ist passiert. Als Anna 45 Jahre alt war, kam ihre geliebte Tochter Mary auf die Welt. Es fand am 8. September statt. Auch im heutigen Kalender wird dieses Datum als das Fest der Geburt der Jungfrau Maria gefeiert.


Das Beispiel der Heiligen Anna und Joachim zeigt, wie wichtig die Demut, Sanftmut und Anmut der Geduld im Leben jeder Ehe ist. Für eine Beziehung mit Gott, geformt, wenn ein Versagen, ein Versagen oder eine faszinierende Schwierigkeit an die Tür klopft, ist die Medizin Glaube und inbrünstiges Gebet. Gott lässt seine Kinder nie zurück und zeigt in großer Barmherzigkeit, wie sehr er sie liebt.

Die Unannehmlichkeiten und Hindernisse im Fall dieser Ehe auszuhalten, hat zur Elternschaft und zum Schutz der wunderbarsten und schönsten Frau in der Heilsgeschichte geführt, Maria! Stellen Sie sich vor, wie die einzige Person, die ohne Sünde empfangen wurde, ein schönes und fröhliches Kind sein musste! St. Anna lebte auch, um die Geburt ihres Enkelsohnes zu sehen, Jesus! Können Sie sich ein erhabeneres und erstaunlicheres Ende dieser Geschichte einer heiligen Ehe vorstellen?

https://pl.aleteia.org/2018/07/26/anna-i...m=notifications

von esther10 26.07.2018 00:20

Vorwärts zum Glauben



Humanae vitae: Eine mutige, aber nicht prophetische Enzyklika
26.7.18 17.31 UHR von Roberto de Mattei
Wir geben den Text eines Interviews von Diane Montagna mit Professor Roberto de Mattei wieder, das am 24. Juli 2018 auf dem kanadischen Portal LifeSiteNews veröffentlicht wurde

Am 25. Juli 1968 veröffentlichte Paul VI. Die Enzyklika Humanae vitae. Fünfzig Jahre später, wie beurteilen Sie das historisch?

Humanae Vitae ist eine Enzyklika von großer historischen Bedeutung, weil daran erinnert , dass es ist ein unveränderliches Naturgesetz zu einer Zeit als der Maßstab der Kultur und Bräuche die Negation des Wertes war , die im Laufe der Geschichte dauerhaft ist.

Das Dokument von Paul VI. War auch eine Antwort auf die kirchliche Revolution, die seit dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils die Kirche von innen angriff. Wir müssen Paul VI. Dafür danken, dass er dem ungeheuren Druck der Medien und der Druckgruppen, die die Lehren der Kirche in dieser Hinsicht ändern wollten, nicht nachgegeben hat.

Im Gegensatz zu dem, was viele behaupten, behaupten Sie, dass Humanae vitae kein prophetisches Dokument war. Warum?

In der gewöhnlichen Sprache bedeutet Prophezeiung die Fähigkeit, zukünftige Ereignisse im Lichte der von der Gnade beleuchteten Vernunft vorauszusehen. Aus dieser Perspektive betrachtet, waren in den Jahren des Zweiten Vatikanums Propheten 500 Konzilsväter, die die Verurteilung des Kommunismus verlangte voraussah , daß eine innere Übel zu sein bald zusammenbrechen würde, während sie es nicht waren ein Prophet, der zu dieser Überzeugung gegenüber , davon überzeugt , dass die Der Kommunismus hatte seine gute Seite und würde Jahrhunderte dauern. In diesen Jahren verbreitete sich der Mythos der Bevölkerungsexplosion, und alle sprachen von der Notwendigkeit, die Zahl der Geburten zu reduzieren.

Sie waren keine Propheten, der als Kardinal Suenens, dass Empfängnisverhütung erlaubt werden gebeten , Geburten zu begrenzen, während , wenn Sie waren konziliaren Eltern und Ottaviani und Browne Kardinäle, dass diese Forderungen waren dagegen unter Hinweis auf die Worte der Genesis, fruchtbar und mehret euch . Das Problem, vor dem der christliche Westen heute steht, ist natürlich nicht die Überbevölkerung, sondern der demographische Kollaps. Humanae vitae war keine prophetischen Enzyklika, weil er das Prinzip der Regulierung der Geburten, in Form akzeptierte verantwortlicher Elternschaft, obwohl ich ein mutiges Dokument war , dass die Verurteilung der Empfängnisverhütung und Abtreibung bekräftigt. In diesem Sinne verdient es, daran zu erinnern.

Einige haben angedeutet, dass Humanae vitae eine neue Doktrin vorstellt, die an die Untrennbarkeit der beiden Enden der Ehe, des Fortpflanzungswesens und des Einheitlichen, erinnert und sie auf die gleiche Stufe stellt. Stimmen Sie zu?

Die Untrennbarkeit der Enden der Ehe ist Teil der Lehre der Kirche, und Humanae vitae erinnert sich daran. Um Fehlinterpretationen zu vermeiden, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es eine Hierarchie von Zielen gibt. Nach der Lehre der Kirche ist die Ehe ihrer Natur nach eine juridisch-moralische Institution, die durch das Christentum zur Würde eines Sakraments erhoben wird. Sein Hauptzweck ist die Fortpflanzung, die nicht nur eine biologische Funktion ist, noch von der ehelichen Handlung getrennt werden kann.

Darüber hinaus zielt die christliche Ehe darauf ab, die Kinder Gott und der Kirche als zukünftige Bürger des Himmels zu geben. Wie der heilige Thomas lehrt (Summa contra gentiles, 4, 58), macht die Ehe die Ehepartner zu "Bewahrern und Bewahrern des geistlichen Lebens", die darin bestehen, Nachkommen zu zeugen und sie für den Gottesdienst zu erziehen. Die Eltern vermitteln ihren Kindern nicht direkt das geistliche Leben, aber sie müssen sich ihrer Bildung annehmen und ihnen das Vermächtnis des Glaubens übermitteln, beginnend mit der Taufe. Zu diesem Zweck beinhaltet der Hauptzweck der Ehe auch die Erziehung der Kinder; ein Werk, das, wie Pius XII. in einer Rede vom 19. Mai 1956 sagte, durch seinen Umfang und seine Folgen weit über dem der Generation liegt.

Welche Lehrbefugnis hat Humanae Vitae?

Um die Differenzen mit den katholischen Unterstützern der Geburtenkontrolle zu lindern, wollte Paul VI. Der Enzyklika keinen prägenden Charakter geben. Aber die Verurteilung der Empfängnisverhütung selbst kann eine unfehlbare Akt des ordentlichen Lehramts in Betracht gezogen werden, weil wiederholt , was immer gelehrt wurde: dass jede Verwendung von Ehe , die durch künstliche Methoden verhindert wird , der eheliche Akt des Lebens Übertragung von Rechtsverletzungen natürlich und stellt einen ernsten Fehler dar. Primacy Ehe gebärfähigen kann auch unfehlbare Lehre des ordentlichen Lehramts in Betracht gezogen werden, denn so feierlich von Pius XI in bekräftigte Casti connubii, der wiederholte Pius XII in seiner bahnbrechenden Rede Hebammen 29. Oktober 1951. Pius XII erklärt eindeutig: „Die Wahrheit ist, dass die Ehe als natürliche Institution, nach dem Willen des Schöpfers, hat als Hauptzweck und intime persönliche Entwicklung von Männern, aber die Fortpflanzung und die Bildung eines neuen Lebens. Die anderen Enden, obwohl auch von der Natur getan, sind nicht im gleichen Grad wie die ersten, viel weniger überlegen, sondern sind im Wesentlichen untergeordnet. Dies gilt für jede Ehe, auch wenn sie unfruchtbar ist; kann wie jedes Auge sagen soll und auch in abnormalen Fällen spezielle interne und externe Bedingungen zu sehen trainiert, nie auf die visuelle Wahrnehmung zu führen in der Lage sein bekommen .. " In dieser Hinsicht erinnert der Papst daran, dass der Heilige Stuhl in einem öffentlichen Dekret des Heiligen Offiziums, (SCSOfficii, 1. April 1944, Apostolisches Gesetz Sedis Bd. 36, Jahr 1944).

In Ihrem Artikel hebt Sie , dass ein neues Element , das aus dem Buch von Bischof Marengo entsteht , ist der vollständige Text des ersten Entwurfs der Enzyklika von Paul VI, der berechtigt war , De nascendi prolis. Diese Enzyklika wurde später zum Humanae vitae. Kannst du uns etwas über diese Verwandlung erzählen?

Die Geschichte von Humanae vitae ist komplex und turbulent. Es beginnt mit der Ablehnung der von der Vorbereitungskommission des Konzils entworfenen und von Johannes XXIII. Genehmigten vorbereitenden Darstellung der Familie und der Ehe seitens der Konzilsväter. Der Hauptarchitekt des Kurswechsels war Kardinal Leo Joseph Suenens, Erzbischof von Brüssel, die zutiefst die Aussage beeinflussten Gaudium et Spes, und leitete die Kommission ad ho c über die Regulierung der Geburten von Johannes XXIII ernannt und erweitert von Papst Paul VI .

1966 erstellte diese Kommission einen Text, in dem sich die meisten Redakteure für die Geburtenkontrolle aussprachen. Zwei Jahre der Kontroverse und der Verwirrung folgten, wie die kürzlich von Monsignore Marengo veröffentlichten Dokumente bestätigen. Der Bericht der Mehrheit, der 1967 vom Nationalen Katholischen Bericht veröffentlicht wurde, stellt einen Bericht der Minderheit gegenüber, die gegen die Verwendung von Verhütungsmitteln war. Paul VI. Ernannte daraufhin eine neue Studiengruppe unter der Leitung seines Theologen Monsignore Colombo. Nach vielen Diskussionen wurde das Schreiben von " De nascendi prolis" erreicht, aber dann kam es zu einer unerwarteten Wendung, weil die französischen Übersetzer ernsthafte Vorbehalte gegenüber dem Dokument äußerten. Paul VI. Machte neue Modifikationen und schließlich wurde er am 25. Juli 1968 veröffentlicht Humanae vitae

Der Unterschied zwischen beiden Dokumenten bestand darin, dass der erste eher doktrinärer Art war und der zweite eher pastoraler Natur war. Laut Monsignore Marengo "wurde der Wille, die Bemühungen um eine klare Doktrin zu verhindern, als gefühllose Starrheit interpretiert". Obwohl die traditionelle Lehre der Kirche bestätigt wurde, wurde die Lehre von den Enden der Ehe nicht deutlich genug zum Ausdruck gebracht.

Sie sagen in Ihrem Artikel , dass Johannes Paul stark die Lehren betonte Humanae Vitae, sondern , dass das Konzept der ehelichen Liebe , die während seines Pontifikats gezeigt wurde zu zahlreichen Missverständnissen gegeben hat. Könnten Sie uns etwas anderes in dieser Hinsicht erzählen?

Ich danke Johannes Paul II. Für seine klare Wiederholung der moralischen Grundsätze, die er in Veritatis Splendor getan hat . Aber die Theologie des Leibes Johannes Pauls II., Die zum Teil aus dem neuen Codex des kanonischen Rechts und dem neuen Katechismus übernommen wurde, drückt ein Konzept der Ehe aus, das sich fast ausschließlich auf die eheliche Liebe konzentriert. Nach fünfzig Jahren ist es notwendig, den Mut zu einer objektiven Neubewertung der Frage mit der alleinigen Motivation der Suche nach der Wahrheit und dem Wohl der Seelen zu haben.

Die Früchte der neuen Pastoral sind für alle offen. Geburtenkontrolle ist in der katholischen Welt weit verbreitet und wird durch ein verzerrtes Konzept von Liebe und Ehe gerechtfertigt. Wenn die Hierarchie der Ziele nicht festgelegt wird, besteht die Gefahr, dass genau das vermieden wird, nämlich Spannung, Konflikt und letztlich die Trennung der beiden Enden der Ehe.

Aber ist die Ehebindung nicht auch ein Symbol der innigen Vereinigung von Christus mit der Kirche?

In der Tat, aber der berühmte Ausdruck des heiligen Paulus (Eph 5, 32) wird gewöhnlich fast immer auf den ehelichen Akt angewandt, obwohl eheliche Liebe nicht nur vernünftige Liebe, sondern vor allem rationale Liebe ist. Rationale Liebe, erhöht durch Nächstenliebe, wird zu einer Form der Liebe, die übernatürlich ist und die Ehe heiligt. Empfindliche Liebe kann sich verschlechtern, um die Person des Ehepartners als ein Objekt des Vergnügens zu betrachten. Diese Gefahr besteht auch, wenn der Hochzeitscharakter der Ehe betont wird.

In Bezug auf die Illustration der Vereinigung von Christus mit seiner Kirche bekräftigte Pius XII. Außerdem: "Sowohl das eine als auch das andere ist das Geben von sich selbst vollkommen, exklusiv und unwiderruflich. In beiden Fällen ist der Ehemann das Oberhaupt der Frau, die dem Herrn untersteht (vgl. Ebd., 22-33); sowohl in der einen als auch in der anderen wird die gegenseitige Spende zum Prinzip der Ausdehnung und Quelle des Lebens "(Ansprache an die neuen Ehepartner, 23. Oktober 1940).

Heute liegt der Schwerpunkt ausschließlich auf der gegenseitigen Hingabe gelegt und mit Blick auf den Mann ist das Haupt der Frau und Familie, wie Christus die Kirche ist. Die implizite Leugnung des Vorrangs des Mannes über die Frau ist analog zu der Verweigerung der Priorität auf dem unitive Zeugungs Ende, die derzeit erleben, innerhalb der Familie eine Verwirrung von Rollen, der Folgen eingeführt.

(Übersetzt von Bruno de la Inmaculada / Adelante la Fe)
https://adelantelafe.com/humanae-vitae-u...o-no-profetica/


von esther10 26.07.2018 00:20

Die CSU beklagt Hetzkampagne und teilweisen „Kontrollverlust des Staates“

Veröffentlicht: 26. Juli 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: Causa ASYL (Flüchtlinge/Migranten) | Tags: Angst, Asylpolitik, Bayern, CSU-Generalsekretär, Hetzkampagne, Innere Sicherheit, Kontrollverlust, Markus Blume, Masterplan, Migration, Seehofer, Staat

CSU-Generalsekretär Markus Blume hat im Interview mit der Main-Post die derzeitige „unanständige Hetzkampagne“ gegen die CSU scharf kritisiert: „Das werden wir nicht auf uns sitzen lassen. Wir verwahren uns gegen politische Hetze und rufen alle zu politischem Anstand auf.“

Blume sagte weiter:

„Wir leben in einer Zeit der Veränderung. Menschen werden ängstlich. Das schlägt aufs politische System. Die Wahl von Donald Trump, die Entscheidung zum Brexit, das alles sind Kinder der Angst.

In Deutschland hat nicht zuletzt der Bamf-Skandal gezeigt, dass es Anzeichen von Systemversagen und Kontrollverlust des Staates gab. Dazu kam eine Emotionalisierung und Radikalisierung in der Debatte durch die schrecklichen Einzelfälle von Flüchtlingskriminalität.

In der Münchner CSU-Zentrale gingen viele Zuschriften ein: Handelt endlich! – Wir haben die Asylwende unumkehrbar eingeleitet. Der Masterplan hat auch zum Ziel, das Vertrauen der Menschen in den Staat und in ein sicheres Leben herzustellen.“

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: https://www.csu.de/aktuell/meldungen/jul...ischen-anstand/

Advertisements

von esther10 26.07.2018 00:18


Kulturbereicherung in Bergzabern
Von PP-Redaktion -26. Juli 20185


Das Video eines Vorfalls, der sich am Bahnhof Bad Bergzabern vor einigen Tagen zugetragen haben soll, macht derzeit die Runde in den sozialen Netzwerken. Es zeigt einen Türken, der in extrem aggressiver Weise auf eine Gruppe Deutscher losgeht, die sich das widerstandslos gefallen lässt.

IST DAS DIE VIEL BESUNGENE INTEGRATION?



AFD-BUNDESTAGSABGEORDNETER PASEMANN NIMMT DAZU STELLUNG
Auch ein Politiker hat dazu bereits Stellung genommen – der AfD-Bundestagsabegordnete Frank Pasemann auf Twitter:

„++Landnahme durch „stolzen Türken“ – Ist das die vielbesungene Integration?++ Dieser Vorfall, der wahrlich kein #Einzelfall im Multikulti-Deutschland ist, ereignete sich am Bahnhof Bad #Bergzabern (Rheinland-Pfalz). Sie haben davon auch genug? #AfD wählen! #LtwHessen #LtwBayern“

WAS SOLL MAN MIT SOLCHEN GESTALTEN MACHEN?
Und darunter:

„Ich frage Sie: Was soll man mit solchen Gestalten machen? Eine wie immer geartete Integration ist hier völlig ausgeschlossen. Gehören diese Leute, die sich wie Waldschrate aufführen, in unser Land?“
https://philosophia-perennis.com/2018/07...-in-bergzabern/

hier VIVEO
https://philosophia-perennis.com/2018/07...-in-bergzabern/

Frank Pasemann, MdB 🇩🇪❌

@Frank_Pasemann

von esther10 26.07.2018 00:16

Todesstrafe für den Abfall vom Islam?

Veröffentlicht: 26. Juli 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: ISLAM (Grundsatzthemen) | Tags: Abfall, Abtrünnige, Überlieferung, Christine Schirrmacher, Frauen, IGFM, islam, Islamexpertin, Konversion, Koran, muslime, Rechtsschulen, Todesstrafe, Zorn

Von Prof. Dr. Christine Schirrmacher
Hat ein Muslim das Recht, den Islam zu verlassen und sich dem christlichen Glauben zuzuwenden? Ist der Glaube an Gott eine Angelegenheit privater Überzeugungen, oder haben Staat und Behörden darüber zu wachen?

In der Beurteilung dieser Frage unterscheiden sich Islam und Christentum erheblich voneinander. In der „aufgeklärten“ westlichen Welt mit ihrer Trennung von Kirche und Staat gehört der persönliche Glaube des Einzelnen zu den privatesten Dingen überhaupt. Im Islam sind dagegen Glaube und Religion grundsätzlich öffentliche Angelegenheiten.

Dort, wo der Islam Staatsreligion und tragende Säule der staatlichen Ordnung ist, bedeutet Glaubensabfall Erschütterung der muslimischen Gemeinschaft und Lebensordnung. Als loyaler Staatsbürger gilt, wer am Islam festhält. Wer vom Islam abfällt, begeht Staatsverrat.

Unter Apostasie (arab. irtidâd) versteht man die bewiesene, willentliche Abkehr eines als Muslim Geborenen oder später zum Islam Konvertierten vom islamischen Glauben. Abfall bedeutet die Nichtanerkennung Gottes und Muhammads als seinen Propheten im Vollbesitz der geistigen Kräfte, ohne Zwang und nicht unter Alkoholeinfluss. Kinder und geistig Behinderte können sich also gar nicht und Frauen nur unter bestimmten Umständen der Apostasie schuldig machen, wobei die Rechtsschulen über die Schuldfähigkeit von Frauen sehr unterschiedliche Aussagen machen.

Die drei sunnitischen Rechtsschulen der Shâfi’iten, Malikiten und Hanbaliten halten Frauen wie Männer gleichermaßen für schuldfähig, während die Hanafiten die Todesstrafe nur für männliche Muslime vorsehen. Sie und die Schiiten treten in Analogie zu Sure 24,2 und 4,15 für die Umstimmung der abgefallenen Frau durch Schläge ein (alle drei Tage oder auch täglich) oder fordern Gefängnis bzw. den Verkauf der Abgefallenen in die Sklaverei.

BILD: Moschee mit Minarett in Bonn (Foto: Dr. Bernd F. Pelz)

In der Praxis ist die Auffassung darüber, was Glaubensabfall ist, allerdings nicht ganz so einhellig. Der Koran nennt zwar die Tatsache des Abfalls, definiert ihn aber nicht näher. Die Überlieferung formuliert hier wesentlich schärfer und beurteilt z.B. den, der das tägliche rituelle Pflichtgebet absichtlich vernachlässigt, als Ungläubigen. Wer daher für das Versäumnis des fünfmal täglichen Pflichtgebets keinen Entschuldigungsgrund nennen kann und keine Einsicht und den Wunsch zur Besserung zeigt, gilt nach Meinung der Rechtsschulen der Malikiten, Shâfi’iten und Hanbaliten als Abgefallener. Keine Apostasie, sondern nur Sünde liegt dagegen vor, wenn die fünf Säulen des Islam nicht vorsätzlich vernachlässigt werden.

Schon der Unglaube (arab. kufr) eines Menschen an sich, der sich Gott nicht unterwirft, gilt im Koran als schwere Sünde. Wer jedoch diesen Glauben kennt, sich dann aber wieder von ihm abgewandt hat, versündigt sich viel schwerwiegender. Der Koran greift den Abfall vom Glauben an mehreren Stellen auf: „Und wenn sie sich abwenden, dann greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Freund oder Helfer!“ (4,89).

Dieser Vers wurde als unmittelbare Anweisung zur Behandlung von Apostaten (Abgefallenen) aufgefasst und die Todesstrafe als eigentliches Strafmaß für Apostasie festgesetzt. Der berühmte, zur Apostasiefrage häufig zitierte Kairoer Theologe Muhammad Abû Zahra (1898 – 1974) spricht von drei Fällen, in denen über einen Muslim die Todesstrafe verhängt werden darf: bei Apostasie, bei Unzucht nach rechtlich gültiger Eheschließung und bei Mord, der keine Blutrache ist.

BILD: Titel eines der zahlreichen Bücher von Prof. Schirrmacher über den Islam (SCM-Verlag)

Sure 16,106 spricht von Gottes „Zorn“ und seiner „gewaltigen Strafe“, die ein Apostat zu erwarten hat. Sure 2,217 warnt eindringlich davor, Muslime zum Glaubensabfall zu verführen, denn dieses Vergehen „wiegt schwerer als Töten“.

Sure 3,86 – 91 bezeichnet als „Lohn“ der Abtrünnigen, dass der Fluch Gottes, der Menschen und der Engel auf ihnen liegt (9,68) und dass es keine Möglichkeit des Freikaufs, der Fürsprache und der Hilfe für die Verfluchten gibt.

Auch Gott wird den Abgefallenen unter gar keinen Umständen vergeben (4,137), denn sie sind Ungläubige und Insassen des Höllenfeuers. Dennoch nennt der Koran außer der Strafe im Jenseits kein konkretes Strafmaß für das Diesseits und auch kein Prozedere für ein Strafverfahren.

Dass Abtrünnige mit dem Tod zu bestrafen sind, wurde allerdings nicht in erster Linie aus dem Koran, sondern vor allem aus der islamischen Überlieferung abgeleitet. Dort heißt es: „Wer seine Religion wechselt, den tötet“ und „Wer sich von euch trennt (oder von euch abfällt), der soll sterben“.

Muhammad soll nach der Überlieferung selbst auf unrechtmäßige Art und Weise vom Islam Abtrünnige verstümmelt und getötet haben, die einige seiner Gefolgsleute umgebracht und einige Kamele der Muslime weggetrieben haben sollen.

Nach den Quellen zu urteilen, scheint die Todesstrafe für Abtrünnige nach Muhammads Tod auch vollstreckt worden zu sein. Heute besteht in der sunnitischen und schiitischen Rechtswissenschaft weitgehend Einigkeit darüber, dass Apostasie, Gotteslästerung, die Verspottung des Propheten und der Engel mit dem Tod zu bestrafen seien – was in der Praxis jedoch längst nicht immer zur Ausführung kommt; jedenfalls nicht durch ein Gerichtsverfahren.

Quelle und Fortsetzung des Artikels hier: https://www.igfm.de/themen/abfall-vom-is...hristen-werden/


von esther10 26.07.2018 00:14

Demographen fordern Aufhebung von Strafen
Chinas Zwei-Kind-Politik funktioniert nicht
26. Juli 2018 0


https://www.katholisches.info/tawato/upl...tik-678x381.jpg
Chinas Zwei-Kind-Politik
(Peking) Von 1979 bis 2015 galt im kommunistischen Großreich der Volksrepublik China die Ein-Kind-Politik. Seither dürfen Ehepaare zwei Kinder haben, doch die Sache funktioniert nicht nach Planwirtschaft.

Nach einem starken Bevölkerungswachstum, das nach dem Zweiten Weltkrieg einsetzte, folgte das kommunistische Regime den Unheilsauguren der Überbevölkerungsideologen und griff, ganz nach Maßgabe einer Diktatur, in die intimsten Entscheidungen seiner Bürger ein. 1979 wurde zur Geburteneindämmung dekretiert, daß Paare nur mehr ein Kind haben dürfen. Die Ausnahmen, etwa wenn die Ehepartner bereits Einzelkinder waren, beeinflußten das Ergebnis kaum.

Zwangsabtreibung: Ein-Kind-Politik mit verheerenden Folgen
Paare, die sich nicht an die staatliche Vorgabe hielten, wurden bestraft. Im günstigeren Fall blieb es bei einer saftigen Geldstrafe. Im schlimmeren Fall kam es zu Zwangsabtreibungen und Zwangssterilisationen. Um Heiraten zu können, bedurfte es einer staatlichen Erlaubnis. Dafür mußte die Frau den Nachweis erbringen, mit den verschiedenen Verhütungsmethoden vertraut zu sein. Frauen durften erst ab 20, Männer erst ab 22 Jahren heiraten. Dörfern, Stadtteilen und staatlichen Betrieben wurden Kinderquoten zugewiesen. Das Dorf oder der Betrieb hatten für die Einhaltung der Geburtenquote zu sorgen, ansonsten drohte eine kollektive Bestrafung.

Geburtenrate in China Global Times
Geburtenrate in China (Global Times)
Ganz dem planwirtschaftlichen Denken verhaftet wurde beschlossen, die Bevölkerung des Staates auf 1,2 Milliarden zu beschränken. Die Folgen der Ein-Kind-Politik waren so verheerend, daß der Staat selbst auf die Notbremse stieg. In den 35 Jahren der Ein-Kind-Politik wurden Hunderte von Millionen Menschen nicht geboren, weil die kommunistischen Machthaber die Kinderzahl bestimmten. Der Zwang zur Ein-Kind-Familie führte zudem zu einer massiven Tötung ungeborener Mädchen. Viele Familien wollten als einziges Kind einen Sohn haben. Damit entstanden eine Schieflage in der Bevölkerungspyramide und eine Generation von Männern, denen die Frauen fehlen. Die Folge war eine signifikante Zunahme von Menschenhandel, da Frauen aus den Nachbarländern entführt oder dort gekauft werden.

Der Staat versuchte mit neuen Maßnahmen gegenzusteuern. Ärzten wurden mit einer Geldstrafe von bis zu einem Jahreslohn bedroht, wenn sie das Geschlecht es ungeborenen Kindes bekanntgaben.

Die Wende zur planwirtschaftlichen Zwei-Kind-Politik
2015 sprach sich die Chinesische Akademie der Wissenschaften schließlich für ein Ende der Ein-Kind-Politik aus. Da neben den genannten Aspekten auch längst absehbare, künftige Probleme durch eine zu geringe Zahl aktiver Menschen gegenüber einer zu großen Zahl von älteren Menschen errechnet wurden.

Im Oktober 2015 wurde die Ein-Kind-Politik offiziell für beendet erklärt. Seither dürfen die Paare zwei Kinder haben. Bei der staatlichen Geburtenplanung blieb es im Prinzip jedoch. Die Kommunistische Partei Chinas beschloß 2016, daß eine chinesische Familie zwei Kinder haben solle. Nach 35 Jahren der Zwangsmaßnahmen und einer ganzen Generation, die indoktriniert mit der Ein-Kind-Politik aufgewachsen ist, funktioniert die neue Vorgabe aber nicht wirklich.

Das kommunistische Regime würde ein Scheitern der eigenen Bestimmungen offiziell nie zugeben. Zwischen den Zeilen läßt sich aber allerhand lesen. Die Global Times, die englischsprachige Tageszeitung des Regimes, berichtete am 19. Juli von staatlichen Förderungen, um die Familien zur Zeugung eines zweiten Kindes zu bewegen.

Verschiedene Regionen der Volksrepublik sind zu einer familienfreundlichen Politik übergegangen. Der Mutterschaftsurlaub wurde erweitert, und Begünstigungen für die Paare wurden eingeführt, wenn sie noch in diesem Jahr ein zweites Kind zeugen. Ziel der Regierungspolitik ist die Anhebung der Geburtenrate, die in den Jahrzehnten davor vom selben Regime in den Keller gedrückt worden waren.

Wirksamkeit bezweifelt, solange Strafen aufrechtbleiben
Wie das regimenahe Nachrichtenportal der Tageszeitung People’s Daily am selben Tag berichtete, haben selbst chinesische Demographen wie He Yafu Zweifel an der Wirksamkeit der Maßnahmen. Sie fordern vor allem die Aufhebung der Geld-, Haft- und anderer Strafmaßnahmen, mit denen der Staat die Familienplanung seit Jahrzehnten erzwingt. Der positive Effekt werde sich in Grenzen halten, so Yafu, solange die Regierung weiterhin Familien mit einem dritten Kind bestraft. Insgesamt habe sich das Bewußtsein der Bürger geändert. Es würden grundsätzlich weniger Kinder geboren, was mit Sozialpolitik, Arbeit, Wohnung, Freizeit- und Konsumverhalten zu tun habe. Vor allem aber, so Yafu, habe sich im Bewußtsein die irrige Meinung festgesetzt, daß mehr Geburten der Entwicklung des Landes schaden würden. So hatte es das Regime den Bürgern eingehämmert.

Im Klartext, ohne Familien, die mehr als zwei Kinder haben, werde die Rechnung nicht aufgehen. Erst wenn die Strafmaßnahmen gegen die Paare, aber auch gegen staatliche Funktionäre und öffentliche Institutionen beseitigt seien, könne mit einer positiven Bewußtseinsänderung gerechnet werden. Zwang funktioniert nur negativ.

In Xinjiang wurde der Mutterschaftsurlaub von bisher 98 Tagen auf 128 Tage erhöht. Zudem gelten alle Untersuchungen während der Schwangerschaft als Teil der Arbeitszeit. Selbst die zuständige Behörde der Region spricht jedoch davon, daß eine nachhaltige Änderung der Geburtenrate „umfassende Maßnahmen“ verlange.

30 Regionen haben seit 2017 den neuen Mutterschaftsurlaub eingeführt. In der Provinz Hubei sind Hebammendienst und ärztliche Untersuchungen für Mutter und Kind beim zweiten Kind kostenlos.

Der bisherige Effekt der neuen Politik ist, daß die Geburtenrate von 1,66 Kindern je Frau auf 1,7 erhöht werden konnte. Das ist noch immer deutlich unter der Bestandssicherung von 2,1 Kindern.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: pxhere/Global Times (Screenshots)
https://www.katholisches.info/2018/07/ch...tioniert-nicht/


Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

von esther10 26.07.2018 00:13




Mordfall Susanna: „Rückkehr des Grauens und Banalität des Bösen“
Von PP-Redaktion -25. Juli 2018

29. Juli, 14 Uhr: Kundgebung gegen das Vergessen von Susanna und anderen Opfern von Migrantengewalt auf dem Dernschen Gelände in Wiesbaden

Während die Abschiebung des gefährlichen Islamisten und mutmaßlichem Ex-Mitgliedes einer Terrororganisation Sami A. Stürme der Entrüstung und Tränenströme des Mitleids auslöst, werden die Opfer von islamistischen Terror und Migrantengewalt ganz schnell vergessen und sogar öffentlich verhöhnt. Das ist bereits im Fall der in Wiesbaden Erbenheim ermordeten Susanna Feldmann so geschehen, deren Eltern kurz nach der abscheulichen Tat von Linken gemaßregelt und von Familien-Mitgliedern des Mörders beleidigt wurden.

IMMER NEUE GRAUSAME DETAILS WERDEN BEKANNT
Während immer neue grausame Details, wie vorangegangene Vergewaltigungen, bekannt werden,hat die Familie von Ali Bashar sogar ihre Rückkehr nach Wiesbaden angekündigt.

Ermutigt wird sie dabei von einer „Willkommenskultur für Kriminelle“ und einer Justiz, die sich immer mehr auf Täterschutz spezialisiert hat. Eine Schlüsselrolle spielt dabei der von Hannah Arendt definierte Begriff „Die Banalität des Bösen“. Ein schleichender Prozess gesellschaftlicher Verrohung.

TAUSENDE VON „EINZELFÄLLEN“ GEBEN EIN FATALES GESAMTBILD
So werden die in den letzten Jahren sprunghaft angestiegenen Ehrenmorde, antisemitischen Übergriffe, Morde an Frauen, Messerattacken, Vergewaltigungen usw. von gesellschaftlich relevanten Eliten stets als „Einzelfälle“ banalisiert oder bagatellisiert, vertuscht und verdrängt.

Dagegenhalten die überparteilichen Initiativen „Hand in Hand gegen Gewalt auf unseren Straßen“, und „Beweg was Deutschland“, die am Sonntag 29.7. zusammen mit Vertretern des Frauenbündnisses Kandel auf dem Dernschen Gelände – Rathaus Rückseite – ab 14 Uhr an die Opfer Susanna, Mia, Nikola … erinnern.

AUFSTAND DER WIRKLICH ANSTÄNDIGEN: MEHR MENSCHEN MÜSSEN AUF DIE STRASSE GEHEN
Aktivisten der Gegenöffentlichkeit wie Yvonne, Initiatorin der Demo in Wiesbaden Erbenheim, der Journalistenwatch-Autor und Gründungsmitglied der Grünen Klaus Lelek, Thomas G. sowie Robert V. und eine immer länger werdende „Leine des Grauens“ einer Dokumentation unzähliger Gewaltverbrechen, sowie die Liedbeiträge von Julia und Ernst Cran, werden beweisen, dass alle „banalisierten Einzelfälle“ vor allem eins sind:

Eine Rückkehr des Grauens, ausgelöst durch Menschen, die unser Wertesystem – zu der vor allem die Freiheit und gegenseitige Achtung gehört – systematisch zerstören wollen.

Wann? Sonntag 29.7.

Wo? Wiesbaden – Dernsches Gelände – Rathaus Rückseite – ab 14 Uhr
https://philosophia-perennis.com/2018/07...aet-des-boesen/

von esther10 26.07.2018 00:02


Wie man katholisch ist, wenn deine Bischöfe nicht sind
Jetzt ist es nicht an der Zeit, unsinnig zu spielen. Jetzt ist es an der Zeit, Jesus Christus zu folgen und katholischer zu sein als je zuvor.



Fernando Gallego, "Cristo Bendiciendo", c. 1495
BLOGS | 26. JULI 2018

Wie man katholisch ist, wenn deine Bischöfe nicht sind
Jetzt ist es nicht an der Zeit, unsinnig zu spielen. Jetzt ist es an der Zeit, Jesus Christus zu folgen und katholischer zu sein als je zuvor.

Die McCarrick-Skandale erweisen sich als Bruchpunkt für viele Katholiken. Hier haben wir keinen Mann, der gegen die Versuchung ankämpft - wer von uns ist das nicht? - aber ein Mann, dessen schamlos räuberisches Verhalten von unzähligen Kirchenführern auf höchster Ebene stillschweigend geduldet wurde und dessen verwerfliches Verhalten in vielen klerikalen Kreisen normal war
.
https://restkerk.net/author/restkerkredactie/

Wie viele liebevolle katholische Eltern haben ihre Söhne ins Priesterseminar geschickt, ohne sich die Qual sexueller Belästigung, Belästigung und lebenslanger moralischer Kompromisse vorzustellen , die sie erwarteten?

Es ist kein Wunder, dass viele, die sich in letzter Zeit für die Kirche aufwärmten, jetzt von dem Gedanken der Bekehrung angewidert sind. Es ist kein Wunder, dass viele lebenslange Katholiken darüber nachdenken, ob ihr Glaube einer solchen Heuchelei und Korruption standhalten kann.

Trite Ermahnungen, dass "niemand ist perfekt" oder "es gibt keine perfekte Kirche" Ring hohl, wenn Sie bedenken, dass der Mann Hände auf Ihre Jugendlichen bei der Konfirmation legen würde nicht Skrupel, einen Bruder Bischof mit diesen gleichen Jugendlichen ins Bett gehen lassen.

Wie hält ein ehrlicher Katholik den Glauben an solche faulen Umstände fest?

Katholizismus nicht Klerikalismus

In einem kürzlich geführten Gespräch haben mehrere Freunde Geschichten von sexueller Belästigung und sexueller Belästigung geteilt, die in ihren Gemeinden offen toleriert wurden. Ich bemerkte, welch ein Segen es war, in einem Heim aufgewachsen zu sein, in dem man jemanden nie für einen Augenblick als akzeptables Verhalten betrachtete.

Wenn wir Grundstandards des moralischen Anstands aus dem so genannten "Respekt vor Autorität" beiseite legen, verehren wir einen falschen Gott. Wir machen die Person in Führung höher als Gottes Gesetz. Wir stellen Gott auf eine niedrigere Stufe und erheben unseren Pfarrer, Bischof oder Kardinal zu etwas Höherem als Gott. Ist es ein Wunder in Gottes Vorsehung, dass die faulen Früchte dieses Götzendienstes offenbart werden, wenn wir den 50. Jahrestag von Humanae Vitae feiern ?

Der erste Schritt zum Festhalten an deinem katholischen Glauben ist, die Entscheidung zu treffen, dass du Gott allein anbetest. Unsere Lesungen in den letzten Wochen haben deutlich gemacht, was Gott von schlechten Pastoren hält .

Warum katholisch bleiben?

Es gibt viele Gründe, warum Menschen vom katholischen Glauben angezogen werden. Es könnte das Familienerbe sein; es könnte die Schönheit der katholischen Traditionen sein; es könnte genau die richtige Konvergenz von Zeit und Ort und spirituellen Erfahrungen sein. Menschen werden aus Milliarden verschiedener Gründe eine Milliarde verschiedene Arten von Katholiken.

Wir bleiben aus einem einzigen Grund katholisch: Weil es wahr ist.

Wenn Sie die Beweise für die Wahrheit Ihres katholischen Glaubens noch nie getestet haben , darf ich vorschlagen, dass dies der richtige Zeitpunkt ist? Dein logisches Denken wird nicht von irgendwelchen sentimentalen Bindungen beeinflusst, du kannst dir dessen sicher sein.

Es gibt historische und rationale Beweise für die Wahrheit des Katholizismus. Wenn Sie sich die Mühe machen, können Sie wissen, dass der Katholizismus aus einem vernünftigen, evidenzbasierten Glaubenssatz besteht. Du verdienst dieses Geschenk. Begnüge dich nicht mit weniger.

Evangelisieren nicht aktivieren

Aber hier ist eine Herausforderung für Sie: Leben Sie wirklich, als ob der katholische Glaube wahr ist?

Wir wissen jetzt, dass viele unserer Bischöfe das nicht tun. Wir können uns auf den Kirchenbänken umsehen und sehen, dass viele gewöhnliche Katholiken es auch nicht tun. Wir gehen durch die Bewegungen, aber unsere Leben sind im Grunde die gleichen wie alle anderen. Jesus Christus ist das Wichtigste für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind, das heute lebt, und doch begnügen wir uns mit einer vagen Hoffnung, dass es allen gut geht und dass wir selbst keine besondere Verantwortung für den großen Plan der Dinge haben.

Das hat Jesus Christus nicht gesagt. Jesus Christus gab jedem Christen die Mission, zu Jüngern zu gehen. Machst du das? Betest du aktiv, opferst du und arbeitest du, um andere in eine tiefere, vollere Beziehung mit Gott zu bringen?

Wir haben gesehen, dass unsere Kirche von bösen, selbstsüchtigen, trägen Männern angesteckt wird, die lieber ihr sauberes, kleines Leben schützen, als die mutigen Schritte zu unternehmen, die nötig sind, um die Mission zu erfüllen, die Gott ihnen gegeben hat. Bist du eine von ihnen?

Gott gab dir ein Gehirn

Als mein Vater uns Kinder wegen einer dummen Schwäche ärgerte, murmelte er: "Benutze deinen Kopf für etwas anderes als eine Dekoration!"

Es ist ein guter Rat. Wie können Sie Ihren Kopf nutzen, um sich der Krise in der heutigen Kirche zu stellen?

1. Wenn Sie möchten, dass Missbrauchsgefährte geschützt werden , erfahren Sie mehr über Grenzensetzung und gesunde Beziehungen. Die Chancen stehen gut, wenn du mit "Diskretion" und "Respekt" aufgewachsen bist und Pater Groper verdeckt hast, dann sind auch andere Beziehungen in deinem Leben nicht so gesund. Jetzt ist es an der Zeit, das zu ändern.

2. Unterstütze gute Ministerien . Nicht jeder in der Kirche ist korrupt. Setzen Sie Ihr Geld und Ihre Zeit in die gute Arbeit von Leuten, die Sie kennen. Dies können offizielle Pfarrei- oder Diözesanprogramme sein, es könnte sich um formell organisierte Apostolate handeln, oder es könnten nur Sie und einige Freunde sein, die die Werke der Barmherzigkeit selbständig ausführen.

3. Nachfrage Rechenschaftspflicht. Wie ist der heutige Stand der Leitung der Kirche? Es ist wie eine Gruppe von Teenagern, die auf frischer Tat ertappt werden und dann weinen: "Warum vertraust du mir nicht?" Ist deine Pfarrei oder Diözese transparent mit der Verwaltung deines Geldes? Groß. Sich an der Wahrung dieser Transparenz beteiligen. Wenn nicht, wenn Vater oder Bishop zu Ihnen kommen und um Geld bitten, um eine wirklich benötigte Ausgabe zu decken, lassen Sie ihn wissen, dass der Auftragnehmer Ihnen eine Rechnung direkt schicken kann, und Sie werden es bezahlen. Männer, die sich kindisch verhalten, werden wie Kinder behandelt.

4. Sei katholischer als je zuvor. Jetzt ist es nicht an der Zeit, unsinnig zu spielen. Jetzt ist es Zeit, deine erwachsene Kleidung anzuziehen. Gott ist Wahrheit, Gott ist Liebe, Gott ist Gerechtigkeit, Gott ist Barmherzigkeit. Es gibt keine Liebe ohne Wahrheit. Es gibt keine Gnade ohne Gerechtigkeit. Gib dich Gott völlig hin, und du wirst nicht helfen können, sondern deinen Teil zur Reform der Kirche beitragen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs