Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 27.12.2016 00:01

Berliner Terrorist Amri hatte Christenmord per Video angekündigt

Veröffentlicht: 27. Dezember 2016 | Autor: Felizitas Küble |

Der Attentäter von Berlin, der Tunesier Anis Amri, hatte in einem Video aus diesem Jahr die Ermordung von Christen angekündigt. Darin sagte laut einem Bericht der „Bild am Sonntag“: foto-dcubillas-www_freimages_com_



„Meine Nachricht an die Christen… Wir werden kommen, um euch Schweine zu schlachten. Ich rufe alle Muslime in der Welt auf: Oh, meine Brüder, zieht in den Jihad auf dem Pfade Gottes und verhelft dieser Religion zum Sieg!“.

Das Video zeigt ihn auf einer Brücke am Berliner Nordhafen. Der 24-Jährige fuhr am 19. Dezember mit einem geraubten Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Er tötete zwölf Menschen und verletzte 53 – zum Teil schwer.

Quelle: http://www.idea.de/menschenrechte/detail...o-an-99403.html
https://charismatismus.wordpress.com/201...o-angekuendigt/

von esther10 26.12.2016 16:18

STELLUNGNAHME KATHOLISCHE KIRCHE Do 22. Dezember 2016 -


Widerlegung antikatholischen Lügen: Drei Wissenschaftler sind bereit, tief tauchen Sie ein in die Geschichte der Kirche verteidigen

Katholisch , Evangelisationen , Deutschland , Hitler , Holocaust , Inquisition , Juden , Mittelalter , Nazis , Pope Pius XII , der Vatikan , Weltkrieg

22. Dezember 2016 ( Lifesitenews ) - Da immer mehr Menschen und Organisationen kommen "out" in der Verteidigung der sexuellen Devianz, sie auch ihre Feindseligkeit im Allgemeinen für das Christentum entblößen und der katholischen Kirche (und konservativen Protestantismus, es muss gesagt werden) im Besonderen. Dabei jeder von Präsident Obama durch führende Sexualtherapeuten wie David Snarsh und Comedians wie Jon Stewart bis auf die Frau neben mir im Rialto Hotel Bar jetzt fühlen Sie sich frei aus Unwahrheiten Patent völlig von den historischen Aufzeichnungen geschieden zu werfen.

Obama die Kreuzzüge denkt ein Akt der brutalen Aggression gegen friedliebender Muslime waren, denkt Snarsh die Kirche versucht, Columbus zu stoppen, weil seine Reise ihre Lehre widerlegen würde, dass die Welt flach war, meint Stewart diese Kriege im Namen Christi kämpften mehr Menschen getötet als "alle anderen Kriege in der Geschichte" - Trope er von Kollegen Komiker / Junk-Historiker George Carlin entlehnt.

Promi-Planetarium Betreiber Neil DeGrasse Tyson ist sicher, dass jede Entdeckung der modernen Wissenschaft durch den Widerstand der katholischen Kirche und der protestantischen Fundamentalisten widerstanden wurde, obwohl er kann immer nur zwei zu nennen - Heliozentrismus und Evolution. Die Frau neben mir an der Rialto glaubt, dass die Kirche im Mittelalter bestellt Down-Syndrom Kinder zu töten, weil sie die Teufelsbrut waren. (Aber sie hatte keine Ahnung, die katholische Kirche die einzige moderne Institution, die Kinder aus der Abtreibung Holocaust verteidigt unten.)

Den Mythos von Papst Pius XII Mitschuld mit Hitlers Vernichtung der europäischen Juden: Diese meist alte Lügen wurden von einem mächtigen neuen verbunden. Die letzte Forderung insbesondere, die als klassisches Stück sowjetische Desinformation in den 1960er Jahren entstanden, wurde von anti-katholischen Polemiker eine Debatte am Leben gehalten entfacht, einschließlich verbittert Ex-Seminaristen oder Ex-Priester , die mit persönlichen Achsen zu schleifen, wie John Cornwell ( Hitlers Papst ) und James Carroll ( Constantine Schwert , eine allgemeine Darstellung der angeblichen katholischen Antisemitismus).

Nun kommen drei sehr unterschiedlich , aber alle begrüßen Verteidigung der katholischen Kirche. Rodney Stark falsches Zeugnis: Entlarven Jahrhunderte der antikatholische Geschichte ; Peter Bartleys Katholiken Confront Hitler; Die katholische Kirche und die Nazis ; und Mark Reibling der Kirche von Spies: des Papstes geheime Krieg gegen Hitler . Der letzte der drei genug Intrige aufgedeckt werden in ein Doku-Drama gedreht , die vor kurzem auf dem National Geographic Channel ausgestrahlt.

Stark ist die am leichtesten zugängliche, als er einen luftigen Touch um 500 Jahre zu decken Lügen muss anzuwenden. Bartley fügt Offenbarungen von zuletzt geöffneten Archiven eine sehr lesbare Übersicht über die Möglichkeiten zu schaffen, die Kirche arbeitete gegen die bösen Vernichtungspläne in ganz Europa "Nazis.

Reibling Arbeit ist die argumentative, originell und konzentriert. Er hat die Kriegs Eskapaden eines bayerischen katholischen namens Josef Muller genommen ein Rätsel zu beantworten , nahe dem Zentrum der Debatte über Papst Pius XII. Warum, nach dem Gespräch gegen Nazi-Rassismus und explizite Verteidigung der Juden in seiner berühmten Enzyklika Summi Pontificatus Ende 1939 , während auch weiterhin Verpfändung "die Wahrheit zu sagen" , tat er mehr oder weniger das Gegenteil tun und nie erwähnt , die Juden öffentlich der Rest des Krieges?

Und warum hat er nicht? War es Feigheit, wie manche behaupten, aus Angst vor Verhaftung und Hinrichtung durch die Nazis, die es sicherlich in Betracht gezogen und haben es tatsächlich an einem Punkt bestellt. Oder war es die Sorge um das Leben der Katholiken im besetzten Europa oder in Deutschland, wo wenig stand zwischen Hitler und seine mörderischen Neigungen? Oder war es wegen der Hoffnung, dass Hitler die Sowjetunion zu besiegen würde, den Pius mindestens eine ebenso große Bedrohung für die Menschheit gerichtet werden?

hier geht es weiter

https://www.lifesitenews.com/opinion/ref...-deep-dive-into

Der Papst kocht
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...-a-1127247.html

von esther10 26.12.2016 00:57




Islamisten greifen Weihnachten an, doch die Europäer schaffen sie ab

26. Dezember 2016
Englischer Originaltext: Islamists Attack Christmas, but Europeans Abolish It
Übersetzung: Daniel Heiniger


Weiterempfehlen

Die Entfernung einer Statue der Jungfrau Maria wurde von einem Gericht in der französischen Gemeinde Publier angeordnet. Senatorin Nathalie Goulet verurteilte die Richter als "Ayatollahs des Säkularismus".

Eine deutsche Schule in der Türkei hat gerade Weihnachtsfeiern verboten: Die von der Bundesregierung geförderte Schule Istanbul Lisesi entschied, dass Weihnachtstraditionen und Lieder singen nicht mehr erlaubt würden. Ein Woolworth Geschäft in Deutschland räumt Weihnachtsschmuck ab und erzählt den Kunden, der Laden "ist jetzt muslimisch".

Europa verstümmelt bereits seine eigenen Traditionen, "um Muslime nicht zu beleidigen". Wir sind unser eigener größter Feind geworden.

Muslime fordern auch "die Moschee von Córdoba" zurück. Die Behörden in der südspanischen Stadt haben kürzlich einen Schlag gegen den Anspruch auf Eigentum an der Kathedrale der katholische Kirche ausgeteilt. Jetzt wollen die Islamisten sie zurück.

Das Endresultat des selbstzerstörerischen Säkularismus Europas könnte ernsthaft ein Kalifat sein.

hier geht es weiter
https://de.gatestoneinstitute.org/9648/i...ten-weihnachten



von esther10 26.12.2016 00:53

Weihnachten von Manuela, die abortificio täuscht: "krank Bimbo." Aber sie sind sehr gesund Zwillinge
Andrea Zambrano
26/12/2016


Für das Kind in der Krippe geboren, Zwillingsbrüder, die in der Wiege geboren werden sollten. Es gibt versteckte Geschichten, die Bedeutung zu Weihnachten geben, weil sie das Geheimnis der Erlösung eines Lebens, das den Tod besiegt durchlebt, die die tiefe Botschaft des christlichen Weihnachts ist.

Es gibt viele Fälle , wo Kinder aus den Klauen der Abtreibung gerissen zu werden , aber diese Geschichte ist unglaublich und nicht nur , weil es an Weihnachten dank dem Portal spanischen Pro-Life entstanden ist Actuall.com .

Aber auch , weil es ist der Beweis dafür , dass , wenn es Menschen gibt , die Menschen guten Willens , die den Frieden in der Weihnachts Gloria gewünscht hat, kann alles passieren. Selbst besiegt , dass das Leben den Tod.

Wir sind in Spanien und Manuela, eine Frau von Zigeuner Herkunft , die bereits ein Kind hat , ist schwerbehindert erscheint vor den Toren der Dator Klinik in Madrid, dem wichtigsten abortificio von Spanien. Eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt , nur zeigten Missbildungen des Fötus. Der Sonographeur Arzt hat keine Zweifel: ein weiteres Kind mit einer Behinderung zu vermeiden, war vorsichtiger , eine Abtreibung zu haben.

Sie überzeugt für die Abtreibung und an diesem Tag war bereit nell'abortificio zu betreten, der die Missbildungen des Babys diagnostiziert hatte. Aber auf dem Weg in die Klinik , als sein Schicksal es in den Freiwilligen der Escuela de los rescatadores verkörpert ist, gegründet von Dr. Jesus Poveda, Pro-Life - Aktivisten zu den berühmtesten in Spanien. Freiwillige versuchen , zu verstehen , was diese Entscheidung zu animieren und die Frau beginnt seine Geschichte zu erzählen. Dann eine Programmänderung vorschlagen: "Die klinische Dator bekannt ist , nicht gut sonographers haben wir einen weiteren Ultraschall in einer nahe gelegenen Klinik zu unterziehen , um zu versuchen , angeboten" , sagte Poveda.

So begann einen Dialog mit der sehr zierliche Frau . Freiwillige überzeugen sie: "Ich bitte Sie , nur eine halbe Stunde warten, gerade lange genug , Sie in eine andere Klinik zu nehmen, wiederholen Ultraschall und riaccompagnamo Sie". Das Leben in der Gebärmutter der Frau scheint in die Fußstapfen ihrer Mutter gedrängt zu haben. Wer einwilligt. Die Frau hat zu einem anderen Ultraschall in der klinischen Anderson durchgeführt von Dr. Sonsoles Alonso zu unterbreiten. Die Sonographeur Antwort ist überraschend: "Das Kind nicht fehlerhaft war. Einfach war es Zwillinge! Und keiner von ihnen hatte Probleme. "

Die Frau ist wie neu geboren. Er fühlt sich von den Ärzten und den Escuela Aktivisten begrüßt . Und sie entscheidet über die Praxis der Abtreibung zu beenden. Sie gebar vor ein paar Tagen, dishing Zwillinge nur wenige Tage vor Weihnachten. Geschichten wie diese gibt es Tausende: aus den Klauen der Abtreibung zerrissen , die selbstgefällig Ärzte und Kliniken verwendet , an denen nur das Geschäft auswirkt. Kommen Sie im Nachhinein zu denken, dass die Klinik war nichts anderes als eine Täuschung. Ein Trick , um Geld zu machen.

Die Geschichte dieser Frau öffnet einen störenden Eindruck davon , wie Abtreibungskliniken , die Frauen in Abtreibung Ansichten führen. Es gibt keine Statistiken oder offiziellen Daten. Doch die Episode zeigt deutlich , dass sie Frauen täuschen können , um sie Abtreibung zu zwingen. Die Wahrheit zu verbergen und wahrscheinlich unter Berufung auf eine Straflosigkeit durch ein abortionist Sozialsystem gewährleistet.

Das gleiche Poveda prangert : "Wenn Sie eine Aktivität Abtreibung herrscht , den Inhalt dieser Tätigkeit haben, nicht die Kinder zu retten. Manche Leute sind einfach da für das Geld. Weil Abtreibung bewegt eine Menge Geld. 500 Euro wert und Sie machen 20 Abtreibungen pro Tag, wir sprechen über eine Menge Geld im Vergleich zu vielen verlorenen Kinder. Und wenn sie etwas Abnormales im Ultraschall zu sehen, wie es vielleicht Zwillinge scheinen, schlagen eine Abtreibung für Malformation ".

Aber dieses Mal war sein Leben stärker als der Tod . Merit von Menschen guten Willens, die den stummen Schrei einer Mutter gesammelt haben sie eine andere Art und Weise zeigt. Die beiden spanischen Zwillinge sind die beste Visitenkarte für ein Weihnachten , wo das Leben ist wirklich das letzte Wort zu haben.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-il-n...ssimi-18469.htm

von esther10 26.12.2016 00:52

Vatikan Sicherheit in höchster Alarmbereitschaft, wie Franziskus liefert Weihnachtstag Nachricht für "Frieden"

Franziskus am Sonntag bot ein Weihnachten in einer Welt für den Frieden hoffen, zerfetzt von Krieg und Terrorismus, die Menschen drängen Migranten, Flüchtlinge und jene getroffen durch wirtschaftliche Instabilität verursacht durch "Vergötterung des Geldes" zu erinnern.

VERÖFFENTLICHT: 00.56, Sonne, 25. Dezember 2016 | AKTUALISIERT: 13:00, So, 25. Dezember 2016


Franziskus liefert Masse an Weihnachten im Vatikan
Francis, Kennzeichnung der vierte Weihnachtszeit seit seiner Wahl im Jahr 2013, forderte auch Palästinenser und Israelis, mit Blick auf erneuert Spannung nach einer UN-Resolution zur Verurteilung der israelischen Siedlungen in den besetzten Gebieten, den Mut haben, Hass und Rache beiseite zu legen und "Schreiben Sie eine neue Seite von Geschichte".

Seine traditionelle "Urbi et Orbi" (der Stadt und der Welt) Nachricht wurde durch einen gemeinsamen Faden von Krieg, Gewalt und Leid in einer Zeit verbunden, die von Harmonie und Frieden durch den Säugling Jesus symbolisiert definiert werden sollte.

Im Gespräch mit 40.000 Menschen versammelten sich in dem Petersplatz, sagte der Papst: "Friede für diejenigen, die eine Person lieben, um sie als Folge der brutalen Terrorakte verloren haben, die Angst und Tod gesät haben in die Herzen von so vielen Ländern und Städten . "

IN VERBINDUNG STEHENDE ARTIKEL
Sicherheit wurde für das Weihnachtswochenende in Italien erhöhte und im Vatikan nach dem italienischen Polizei den Mann getötet glaubte verantwortlich sein für den Markt LKW Angriff Berlin, während in anderen europäischen Städten Kräfte gehalten in höchster Alarmbereitschaft.

Sprechen vom Balkon des Petersdoms, sagte Papst Francis: "Heute ist diese Botschaft (des Friedens) aus zu den Enden der Erde geht, alle Völker zu erreichen, vor allem diejenigen, vernarbt durch Krieg und harte Konflikte, die scheinen stärker als die Sehnsucht nach Frieden . "

Er rief zu Frieden in Syrien, auffordern, sofort die Hilfe für die erschöpften Bevölkerung der Stadt Aleppo, die syrischen Regierungstruppen nach vier Jahren verheerende Kämpfe mit Rebellen der vergangenen Woche wieder erlangt.

Der Papst sagte: "Es ist Zeit für Waffen immer noch zu sein (in Syrien) und die internationale Gemeinschaft auf, sich aktiv um eine Verhandlungslösung zu suchen, so dass die Zivil Koexistenz kann in dem Land wieder hergestellt werden."

Francis, der erste lateinamerikanischen Papst, sagte auch Weihnachten jeder inspirieren sollte die weniger Glück haben, einschließlich der Migranten, Flüchtlinge und die von sozialen und wirtschaftlichen Umwälzungen gefegt zu helfen.


Der Pontifex sagte: "Friede den Völkern, die wegen der wirtschaftlichen Ambitionen der wenigen leiden, weil die schiere Gier und der Vergötterung des Geldes, das in die Sklaverei führt."



An seiner Heiligabend Messe am Samstag, sagte Francis das Fest durch schillernde Materialismus, der Gott "als Geisel genommen" worden war, in den Schatten stellt.

Am Sonntag, den er auch für ein Ende der "fundamentalistischen Terrorismus" in Nigeria, ein Verweis auf Boko Haram bezeichnet, die 15.000 Menschen und mehr als zwei Millionen während einer siebenjährigen Aufstand vertrieben hat, einen islamischen Staat zu schaffen. .

Francis appellierte ferner für ein Ende der Spannungen zwischen der Regierung und der Opposition in Venezuela, für Harmonie in Kolumbien, die vor kurzem einen Bürgerkrieg mit FARC zu Ende, und ein Ende der Streit auf der koreanischen Halbinsel und in Myanmar.
http://www.express.co.uk/news/world/7472...s-Christmas-Day


von esther10 26.12.2016 00:47

Franziskus verfolgt stetig eine radikal moderate Reform

24, Dezember 2016
SPECIAL CRUX


Franziskus verfolgt stetig eine radikal moderate Reform

Franziskus empfängt ein Mann während einer Audienz zu Weihnachtsgrüße mit Vatikan Mitarbeiter, in der Aula Paul VI, im Vatikan, Donnerstag, 22. Dezember 2016. austauschen (Credit:. AP Photo / Gregorio Borgia)

Reform ist am Besten, , ideal von der Peripherie kommt, Wird Energie in der Mitte, wieder Hinaus und geht. Als der Papst spricht Gesetz über die Besorgnis der Kurie pastoralen getankt Durch missionarischem Geist und Zeichnung auf Vertreter der universalen Kirche, hören wir Echos Waden Helden Papst Paul VI.
Aktie:
Kommentar
Wieder einmal used Franziskus Waden Weihnachtsansprache An die Kurie Vatikan seine Vision - der Reform zu legen für Eine herausgefordert Kirche. Manche nennen Francis Eine Revolutionären für this und andere Bewegungen. Gesehen Durch Die Geschichte sprichwörtlich Lange Linse der Kirche, setzt jedoch Francis Ansatz IHN- genau in der Mitte der Reformbewegungen.

Die Reform ist ein Ständiger Prozess

Wiederherstellen der Vorstellung von der Kirche als Pilger ist Eines der grossen Geschenke des Zweiten vatikanischen Konzils-Wie eine neue Brillen Rezept bekommen, wo Sie Erkennen, Dass Sie vor Sehen Könnte, Aber Vielleicht sollten Sie nicht mit Vision-Haben gefahren, sterben verwischt.

Francis zitierte St. Ignatius, sein Jesuit Urvater, sterben Kirche zu erinnern, zu reformieren, war verformt ist, Dann entsprechen Erstelle wurde reformiert ist schon, next to Confirm wurde reformiert Worden ist, und schließlich zu verwandeln, war wettet. Im Wesentlichen ist Einzigen Konstante in der Kirchen veränderung, sterben in der Tradition verwurzelt ist sterben, an sich Auf einem Pilgerpfad ist sterben.

Francis Kritiker Scheinen immer mehr zu Vatikan II Kritiker sein. Der Widerstand gegen Francis ist der Widerstand Auf dem Zweiten vatikanischen Konzil, Wie viele Beobachter BEREITS festgestellt HABEN. Mit Seinem Doppel Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII und Johannes Paul II im April 2014 Francis kanonisiert Auch Vatikan II als Anlage A des ständigen Prozess der Reform.

hier geht es weiter
https://cruxnow.com/commentary/2016/12/2...oderate-reform/
http://biblefalseprophet.com/2016/11/12/...goes-to-heaven/


von esther10 26.12.2016 00:44



Berliner Polizei
https://www.berlin.de/polizei/


https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/

Zwölfjährige bewusstlos geprügelt – Haftbefehl gegen 51-Jährigen erlassen

Polizeimeldung vom 26.12.2016
Reinickendorf
Nr. 3119
Wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen wurde heute gegen einen 51-Jährigen Haftbefehl erlassen. Eine Zeugin hatte gestern gegen 16.10 Uhr die Polizei nach Reinickendorf alarmiert, nachdem sich ihre Nachbarin verängstigt zu ihr geflüchtet hatte. Die 34-Jährige hatte der Zeugin mitgeteilt, sie sei von ihrem Freund geschlagen worden, bat aber darum, nicht die Polizei zu verständigen. Die Nachbarin missachtete diese Bitte glücklicherweise und verständigte die Polizei. Als die Beamten wenig später an der Wohnungstür klingelten und klopften, öffnete ihnen der 51-Jährige Freund der 34-Jährigen. In einem Zimmer fanden die Beamten eine 12-Jährige, die schwerverletzt auf ihrem Bett lag. Das Mädchen wies starke Verletzungen im Gesicht auf. Ihr Nasenbein war gebrochen, sie hatte diverse Hämatome und eine aufgeplatzte Lippe. Ihre Arme waren übersäht mit blauen Flecken. Zudem hatte die Kleine starke Schmerzen im Bereich des Oberkörpers und spuckte Blut. Die eintreffende Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr forderte sofort noch einen Notarzt an. Nach Angaben des Mädchens war sie während der Misshandlungen durch ihren Stiefvater mehrfach bewusstlos geworden.
Die drei jüngeren Geschwister des Mädchens spielten währenddessen in einem Nebenzimmer. Die Mutter des Mädchens schien relativ unbeeindruckt von dem Zustand ihrer Tochter und behauptete, nie etwas von den Misshandlungen mitbekommen zu haben. Der 51-Jährige stritt sämtliche Vorwürfe ab. Eine Richterin ordnete bei dem alkoholisierten Mann eine Blutentnahme an. Nach Verkündung des Haftbefehls sitzt er nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

https://www.berlin.de/polizei/service/so...sie-uns/notruf/

Polizei-Notruf 110


Wenn Sie in Not oder Gefahr sind, dann wählen Sie den kostenfreien polizeilichen Notruf 110.
Bitte rufen Sie diese Notrufnummer aber nur an, wenn Sie oder eine andere Person tatsächlich in Gefahr sind!

Sonstige, nicht eilbedürftige Anfragen an die Polizei Berlin können Sie rund um die Uhr entweder
online schriftlich über die >>Internetwache oder
telefonisch unter (030) 4664-4664 (>>Bürgertelefon)
an uns richten.



Was ist bei einem Notruf wichtig?
Was ist passiert? Ereignis, Verletzte, besondere Gefahren
Wo ist etwas passiert? Notfallort
Wer meldet? Name, Standort, telefonische Erreichbarkeit
Formulieren Sie Ihr Anliegen möglichst kurz und knapp.
Gehen Sie so ruhig wie möglich auf unsere Fragen ein.
Warten Sie nach der Meldung das Eintreffen der Polizei ab.
Übrigens: Der Missbrauch von Notrufeinrichtungen ist strafbar und kann strafrechtliche und finanzielle Konsequenzen nach sich ziehen.

Weitere wichtige Telefonnummern für sonstige Notfälle finden Sie unter >> Notdienste.
Außerdem: Das >>Bürgertelefon des Landes Berlin unter 115 stellt Informationen zu den häufigsten Fragen zu den Leistungen und Services der Berliner Verwaltung bereit.

***
http://www.huffingtonpost.de/2016/12/26/...n_13857798.html

An Weihnachten: Männer zünden Obdachlosen in Berlin an - wer kennt die mutmaßlichen Täter?
HuffPost Staff / ben
Veröffentlicht: 26/12/2016 15:47 CET Aktualisiert: Vor 3 Minuten

Was an Heiligabend in Berlin passierte, macht sprachlos:+

Verdächtige gesucht...
https://www.berlin.de/polizei/polizeimel...lung.545643.php
hier Bilder

https://www.berlin.de/polizei/polizeimel...lung.545643.php
http://www.huffingtonpost.de/2016/12/25/..._hp_ref=germany


Ein Gruppe von 7 Männern zündete am 24.12. einen Obdachlosen in einer Berliner U-Bahnstation an - sie nahmen damit seinen Tod in Kauf. Die Mordkommission in Berlin nahm umgehend die Ermittlungen auf.

Glücklicherweise griffen Passanten ein und löschten das Papier, mit dem sich der Obdachlose zugedeckt hatte. Der 37-jährige Mann blieb unverletzt.

Jetzt hat die Berliner Polizei einen Fahndungsaufruf veröffentlicht - mit den Bildern der mutmaßlichen Täter:

2016-12-26-1482766668-7900995-Untitleddesign5.png

2016-12-26-1482766618-7865726-Untitleddesign.png

Hinweise nimmt die 4. Mordkommission beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664- 911 444 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

von esther10 26.12.2016 00:43

Dubiagate: Was im Jahr 2017 passieren könnte?
vor 5 Tagen 0 158

Dubiagate: Was im Jahr 2017 passieren könnte?


Was wird passieren? Erwarten Sie das Schisma wie bei prophezeit Akita . Erwarten Sie Francis, öffentlich den Antichrist Maitreya unterstützen, der als "Alien" "Space Bruder Show wird." Erwarten Sie das Warnung, Wunder und Chastisement (3 Tage der Finsternis).

Vor drei Monaten heute, die heute berühmten dubia wobei vier hochkarätige Kardinäle es gewagt , den Bischof von Rom zu bitten , seine Brüder im Glauben (die heilige Pflicht eines jeden Papstes) zu bestätigen , wurde Francis geliefert.

Zum Zeitpunkt des Schreibens, hat er keine "offizielle" Antwort auf diese Anfrage angeboten, und doch ist man sich schwer zu leugnen, dass er mit Sicherheit seine Antwort gegeben hat. Wenn er ein ehrlicher Mann wäre, würde es wie folgt aussehen:

I, Francis, sich weigern, die unveränderlichen Lehren des Glaubens zu wahren als mit göttlicher Autorität von der Kirche gelehrt, wie auf der Grundlage der Heiligen Schrift und Tradition, sondern ganz nach vorne mit einer Agenda nach meiner eigenen persönlichen Vorlieben gestaltet fortzusetzen beabsichtigen, zu bewegen.

Sicher Nachhinein ist immer 20/20, aber wer möglicherweise überrascht sein kann?

Wir wissen nun , dass noch bevor er auf die Welt als eingeführt wurde Francesco am 13. März 2013 , Jorge Bergoglio beharrte auf seinen persönlichen Vorlieben direkt hinter den Loggia Türen. Von seinem verprügeln Schuhe und schlicht Gewänder, zu seinem gewählten Wohnsitz und Transportmittel, hat diese ganze Gig alles über ihn von einem Moment gewesen.

Während die Bergoglian Demut-on-Display Extravaganz (sonst als Stolz bekannt) , die ursprünglich von einigen reizend betrachtet wurde, die Blasphemie und Ketzerei in enthaltenen Amoris Laetitia ist eine ganz andere Sache .

Auch viele der neokonservativen Cheerleader-Typen konziliaren (auch bekannt als die "Ratzingerians" mit Kardinal Burke als De-facto-Führer) scheinen nun mit der Tatsache abgefunden, dass für das Heil der Seelen, muss Francis derart gedrückt werden, wie zu erleichtern entweder seine (Wunder) Umwandlung oder seine formale Ablagerung.

Diese in der Tat, ist der Grund für die dubia. Es ist nicht eigentlich ein Versuch , Klarheit zu suchen; es ist wirklich nichts weniger als ein Versuch , die Kirche von einem teuflisch beeinflusst Verrückten zu befreien.

Was kommt als nächstes?

Leider gibt es keinen Präzedenzfall. Wir verließen daher weitgehend zu spekulieren. Da Neujahr Prognosen etwas von einer Zeit, sind ausgezeichnet (wenn auch sinnlos) Brauch, biete ich hier, was ich zu denken, neigen voran passieren wird:

Vor dem "formalen Akt der Korrektur" , die Kardinal Burke versprochen ausgegeben wird , vermute ich , dass Kardinal Muller wird, in seiner Eigenschaft als Präfekt der CDF, beantworten Sie die fünf Fragen gestellt in der dubia auf die einzige Weise können sie treu beantwortet werden; dh in genau das genaue Gegenteil Weise , in der Francis würde ihnen antworten , wenn so deutlich zu tun gezwungen.

Ja, ich weiß ... In einem früheren Post, ich sagte, dass Muller und Francis "Birds of a Feather" in ihrer Weigerung, sind den Glauben, aufrecht zu erhalten, aber diese über ein bisschen mehr in denken, ich habe das Gefühl, dass Muller wird die schließlich bieten notwendigen Antworten, während unter Berufung auf seine heilige Pflicht vor Gott.

Es kann gut sein , dass sein Interview darauf hindeutet , dass er nicht die Antwort angewiesen wurde , dubia mehr war über das Aufdecken Francis 'Arglist , als es als Pfand gemeint war , dass er nicht beantworten.

In jedem Fall Antwort nach Müllers der formale Akt der Korrektur (sollte das geschehen) ausgegeben.
An diesem Punkt beginnt die wirkliche Feuerwerk ...

Viele weitere Bischöfe und Kardinäle werden öffentlich ihre Treue erklären, entweder zu Francis oder zu Christus - und keinen Fehler machen, das ist die Wahl.

Die Mehrheit der Geistlichen wird jedoch wahrscheinlich zufrieden sein, ihre Karten nah an der Weste zu halten; warten, um zu sehen, in welche Richtung gehen, um die Winde wehen.

An dieser Stelle, unabhängig davon, wie sie sich vorwärts bewegen Beantwortung steht, werden diese Männer haben sich als bloße Mietlinge offenbart, die für ihre Herde keinen Deut kümmern, sondern nur für sich selbst. Notieren Sie sich die Namen und an sie erinnern. Es wird hilfreich sein, voran ...

In seinem Interview mit Edward Pentin, sagte Burke:

"Es ist die Pflicht in diesen Fällen [Lehre der Papst schweren Fehler oder Ketzerei], und er in der Vergangenheit geschehen ist, der Kardinäle und Bischöfe deutlich zu machen, dass der Papst Fehler unterrichtet und ihn zu bitten, sie zu korrigieren."

In diesem Sinne, nach dem Akt der Korrektur, so scheint es, dass wir die gleichen Kardinäle und Bischöfe erwarten können, zu "fragen" Francis seine Fehler zu korrigieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Antrag eine bestimmte Frist umfassen wird, und auch die Folgen hinweisen können sollte er dies nicht tun. Mehr dazu in einem Moment.

Francis wird an dieser Stelle gezwungen werden, wenn nicht durch die Umstände dann durch Stolz, zu reagieren. Die Prälaten, die sich mit Francis ausgerichtet wird auch damit beginnen, ihn für eine feste Antwort zu drücken; in diesem Fall denunzieren die anderen. Stille und Verschlagen wird nicht mehr eine gangbare Alternative.

Nun, über diese Folgen ...

Abgesehen von einer ausdrücklichen Handlung auf Seiten der Francis um die Korrektur zu akzeptieren und die Gotteslästerungen und Häresien in abzuschwören Amoris Laetitia (dh ein Wunder der Wandlung), eine formelle Erklärung sollte die Warnung der Gläubigen gemacht werden (insbesondere diejenigen, die nicht über die nötigen Mittel hatte zu erkennen , wie viel bereits) , dass Bergoglio ein Ketzer ist , die vermieden werden müssen.

Von hier aus wird das Bild sogar noch trüber.

Wird die "guten Kerl" Kardinäle haben die nötigen Mittel in Konklave zusammen einen neuen Papst zu wählen? Wie viele von ihnen wird es geben?

Was wird der Elefant im Raum - wissen Sie, wer der Kerl jetzt selbst den Papst Contemplatus hält - zu tun?

Wird er den Ketzer Francis Unterstützung weitergehen? Wird er die wahre Lehre des Glaubens zu verteidigen? Wird er weiter seine beschämenden Platz in der Geschichte der Kirche zu festigen, indem er versucht, neutral zu bleiben?

Werden wir haben drei Männer einen Anteil in der petrinischen Ministerium behauptet? Wird Benedikt sterben, bevor dies geschehen kann? (Nicht unhöflich sein, aber das wäre ein Segen sein.)

Unnötig zu sagen, gibt es viele weitere Fragen an dieser Stelle als Antworten.

Unabhängig davon , was in 2017 in Bezug nehmen auf dubiagate , ich für meinen Teil bin gespannt darauf geschieht. Der Status quo ist einfach unerträglich, und mit jedem Tag mehr und mehr Seelen setzen, und links, in Gefahr.
Also, was sind Ihre Prognosen?
https://akacatholic.com/dubiagate-new-year-predictions/

von esther10 26.12.2016 00:41

Jahresrückblick 2016: Ökumene - im Beichstuhl Luther lesen


Ökumene 2016: Der Papst bei einem ökumenischen Gottesdienst in Lund - OSS_ROM

26/12/2016 09:25SHARE:

Wenn Katholiken von der Tradition der Reformation etwas lernen können, dann vor allem zwei Dinge: die Zentralität der Bibel und die Wichtigkeit von Reform. Eine sehr klare Aussage aus berufenem Munde: Papst Franziskus gab diese Losung vor seinem Besuch in Lund/Schweden zur Feier des Reformationsgedenkens aus, und zwar in einem Interview mit einer schwedischen Jesuitenzeitschrift, das dann auch in der wichtigsten Zeitung des Landes abgedruckt wurde. Im Oktober 2016 war das, kurz vor dem Reformationsgedenktag, dem Höhepunkt der Papstaktivitäten zur Ökumene in diesem Jahr. Und was genau versteht Franziskus unter ‚Reform’? „Vorangehen, miteinander gehen – nicht in starren Perspektiven sich verschließen, denn in denen gibt es keine Möglichkeit zur Reform“.

Für die lutherische Kirche war das Ereignis von Lund der Auftakt des Reformationsjahres: 500 Jahre nach dem so genannten Thesenanschlag, 500 Jahre nach dem Beginn der Reformation wird ein ganzes Jahr lang weltweit dieser Ereignisse gedacht. „Ich finde, das Jahr hat gut begonnen. Dass der Papst in Lund formuliert hat, was er interessant an Luther findet, das hätte man sich vor kurzem noch nicht vorstellen können, und das unterscheidet dieses Jubiläum von allen vorherigen.“ Christoph Markschies ist evangelischer Theologe an der Humbold-Universität in Berlin und Vorsitzender der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD).
Entspanntere Ökumene

Manchmal konnte man in den vergangenen Jahren – der sogenannten Luther-Dekade – den Eindruck haben, dass auch die evangelische Kirche darum ringt, was genau gefeiert werden soll. Aber auch im ökumenischen Dialog musste man sich erst einmal klar werden, ob es nun ein Gedenken sein sollte oder eine Feier - und ob man so etwas überhaupt gemeinsam begehen kann. Das sehen wir nun entspannter als noch vor einigen Monaten, sagt Christoph Markschies.

„Die Frage feiern oder gedenken stellt sich meinem Eindruck nach so eigentlich gar nicht. Wenn man sich an ein vergangenes Ereignis erinnert, hat das immer schöne und schwierige Elemente. Deswegen denke ich, dass man auf der einen Seite die Reformation nicht nur fröhlich feiern kann, sondern sich auch daran erinnern muss, was geschehen ist, obwohl es keiner gewollt hat, oder was wir heute nicht mehr wollen können. Man darf sich aber auf der anderen Seite auch freuen, schon allein darüber, was an Gemeinsamkeit heute möglich ist.“

Dass es zu diesem Ereignis in Lund mit dem Papst kommen würde, war nicht immer klar. Der Vatikan war dazu bereit, sich am Gedenken zu beteiligen, aber es lag irgendwie auch immer die Frage nach einem Papstbesuch in Deutschland, in Wittenberg oder Erfurt, in der Luft. Vieles von der Entwicklung erscheint in der Rückschau zufällig. „Der Historiker Christoph Markschies würde sagen, dass da viel Zufall dabei ist, der Theologe Christoph Markschies würde sagen, dass der Heilige Geist auch an Stellen weht, wo man gar nicht denkt, dass er weht“, so das Urteil des evangelischen Denkers.

Ruckelige Vorbereitung, aber da ist Heiliger Geist

Dass es bei so vielen Akteuren etwas „ruckelig“ zugehe, sei gar nicht verwunderlich, wenn man sich erst einmal verständigen müsse, was man eigentlich feiern wolle und wie man es feiern wolle. „Ich habe die Bilder aus Lund mit sehr großem Vergnügen gesehen, gerade in der Entwicklung der letzten Monate wird ja deutlich, dass auch evangelische Kirche nicht mehr eine deutsche Kirche ist, die in Wittenberg zentriert ist; in Lund stand ja ein Bischof aus Jerusalem neben dem Papst. Wir haben es mit einer globalisierten Kirche zu tun. Mich hat auch berührt, welche Rolle die Caritas dort gespielt hat. Es gibt neben dem ganzen Streit der Theologen immer auch die Zusammenarbeit von Christenmenschen, etwa für Flüchtlinge. Es ist viel Gemeinsamkeit gewachsen und glücklicherweise im unmittelbaren Vorfeld des Jubiläums auch noch einmal sehr viel passiert, was einen sehr bewegt.“

Markschies war vor einigen Wochen in Rom – währenddessen wurde das Interview aufgezeichnet –, und er berichtet davon, dass er diese Veränderungen nicht nur in seiner eigenen Kirche beobachtet, sondern auch im Katholizismus, in Rom, im Vatikan, in Sankt Peter. „Ich habe gestern mit einem Beichtpater im Petersdom gesprochen, der liest Luther. Das fand ich eine außerordentlich bewegende Begegnung, denn die Reformation fing ja mit einem Streit um die Beichtpraxis an. Oder sagen wir noch präziser: mit den Bekümmernissen eines Seelsorgers [Luther] über die Aushöhlung der Beichtpraxis. Wenn ein Beichtpater nun Luther liest, nach 500 Jahren, wird man ja ganz einfach sagen müssen, dass es dort angekommen ist, wo es eigentlich hin sollte, nämlich in die Pastoral und in die Gestaltung aufrechten Christenlebens.“

Mit Luther zum Papst

So sieht das auch der Papst: Ökumene darf sich nicht auf die theologische Ebene beschränken. Im Oktober – also kurz vor der Ökumene-Reise nach Lund – hatte er vor Vertretern der „Christian World Communions“ gesagt: „Oft denken wir, dass die ökumenische Arbeit nur Theologen betrifft". Das theologische Fachgespräch sei zwar sehr wichtig, aber gleichzeitig gebe es auch noch eine Ökumene des Gebets und der Nächstenliebe. So war auch eine ökumenische Pilgerreise im Oktober beim Papst, unter dem ausdrücklichen Titel „Mit Luther zum Papst“. Auf diesen Gebieten ist bereits eine Einheit vorhanden. Es handle sich um eine „Einheit auf dem Weg mit Jesus", so der Papst.

Und was geschieht jetzt? Über all die Reden und Ansprachen hinaus, die bei einem solchen Gedenkjahr unvermeidlich sind? „Ich hoffe, dass im kommenden Jahr viele Menschen die Bibel lesen werden,“ sagt der Theologe Christoph Markschies. „Es gibt eine revidierte Einheitsübersetzung, es gibt eine revidierte Lutherübersetzung, und bei der Lutherübersetzung ist es schon so gegangen, wie es vermutlich bei der Einheitsübersetzung auch passiert, es wird viel mehr verkauft, als die, die gedruckt haben, je gedacht hätten. Das könnte eine Sache sein. Ich hoffe auch, dass viele katholische Christenmenschen in evangelische Kirchen gehen und zum Kirchentag fahren und sich anschauen, was evangelische Kirche feiert, und dort mitfeiern. Dann muss man aber auch umgekehrt sagen, dass 2018 dann die Evangelischen dran sind, derart intensiv katholische Theologie und Kirche zu studieren, wie im Lutherjahr die Katholischen die evangelische Theologie und Kirche studiert haben.“
(rv 26.12.2016 ord)
http://de.radiovaticana.va/news/2016/12/...r_lesen/1281694

von esther10 26.12.2016 00:36

Bergoglio sagte: "böswillige Widerstand" gegen seine Reformen des Teufels


Am 22. Dezember während seiner jährlichen Weihnachtsansprache, festgezurrt Bergoglio an diejenigen aus, die seine Reformen entgegenstellen. Er sagte, dass es "gute Fälle von Widerstand" war, aber er betonte, dass es auch eine Form der "Teufels Widerstand" ist, kann sein, dass "auf Traditionen zurückgreifen", die vom Teufel inspiriert ist.

"Es kann Fälle von offener Opposition, oft aus guten Willen und ehrlichen Dialog, und Fälle von verdeckter Opposition , die sich aus Angst oder verhärteten Herzen, die mit der leeren Rhetorik zufrieden sind" geistige Fenstervorhänge, die typisch für diejenigen , die sagen , dass sie bereit sind für Veränderungen, aber sie wollen alles , wie es vor "war.

Bergoglio fuhr dann fort: "Es gibt auch Fälle von bösartigen Opposition , das kommt Verstand verblendet, und kommt , wenn der Teufel böse Absichten inspiriert , oft in Schaffell gekleidet. Die letztere Art von Widerstand, hinter den Worten der Selbst Rechtfertigung versteckt und oft aufladen; sie flüchtet sich in Traditionen, Vorkommen, Formalitäten, in der vertrauten , oder auch: der Wunsch , alles persönlich zu machen, damit zwischen der Handlung zu unterscheiden , in Ermangelung, dem Täter und der Aktion ".

Bergoglio sprach über die Grundprinzipien der Reform des Vatikans, die er verfolgt, in der er betonte, dass es letztlich um "Umwandlung" ist eher als ein "neues Gesicht". "Es ist nicht die Falten wir darum, die Kirche zu kümmern, aber die Flecken!"

Er konzentrierte sich auf 12 "Guiding Principles" für die Reform: Eigenverantwortung; pastorale Sorge; Missionsgeist; klare Organisation; verbesserte Leistung; Modernisierung ; Strenge; Unterwerfung; Synodalität; Katholizität; Professionalität und gradualism .

Wenn Bergoglio Modernisierung ist, nach der "Fähigkeit, die Zeichen der Zeit zu deuten und ihre nach vorn zu konzentrieren" von Interesse. Er erklärte, dass die Dikasterien in einer Art und Weise der Kurie zu arbeiten, die für die Bedürfnisse der universalen Kirche besser geeignet. Unter Katholizität verstand er mehr Frauen und Laien in der Kirche zu integrieren sowie eine erhöhte Aufmerksamkeit auf "Multikulturalismus" bei der Einstellung von Personal zu bezahlen.

Das letzte Wort, gradualism, wurde zum ersten Mal während der Synode über die Familie verwendet: die allmähliche Prozess zu initiieren Menschen in irregulären Situationen zur Kommunion zu ermöglichen. Bergoglio sagte nun, dass sich Reformen als Experiment angenommen werden, aber dies bedeutet nicht, welche Art von Reformen es im Sinn hat. Er benutzte sehr viele Worte, um seine Erklärung zu tun: "Gradualism mit der notwendigen Einsicht zu tun hat, in der historischen Prozesse, im Laufe der Zeit und Phasen der Entwicklung, Bewertung, Korrektur, Experimente und Genehmigung ad experimentum entlang in beteiligt sind. In diesen Fällen ist es nicht eine Frage der Unentschlossenheit, aber die Flexibilität, die erforderlich ist, um der Lage sein, eine echte Reform zu erreichen. "

Quelle: Das Leben Site News
https://www.lifesitenews.com/news/pope-m...n-traditions-is


von esther10 26.12.2016 00:35

Terroranschlag in Berlin: Die Israelin Dalia Elyakim ist tot, ihr Mann liegt im Koma

Veröffentlicht: 22. Dezember 2016 | Autor: Felizitas Küble
Pressemeldung der Israelischen Botschaft in Berlin:



Botschaften und Konsulate sind die Vertretungen eines Landes im Ausland, sie sind jedoch auch Ansprechpartner für die eigenen Staatsbürger in den jeweiligen Ländern.

Auch im Fall des Anschlags auf dem Breitscheidplatz begann für die israelische Botschaft eine Arbeit, die niemals zur Routine wird:

Angehörige und Freunde kontaktierten uns, weil sie in Sorge um ihre Lieben waren, zu denen sie keinen Kontakt herstellen konnten, gleichzeitig gab es erste Kontakte zu den deutschen Behörden, nachdem bekannt wurde, dass der Israeli Rami Elyakim unter den Verletzten war und seine Frau Dalia (siehe Foto) vermisst wurde.

Konsulin Liora Givon erzählt, wie sie schließlich von der Identifizierung des Leichnams von Dalia Elyakim erfuhr:

„Gestern nacht um halb eins haben wir von den Behörden die offizielle Nachricht von der Identifizierung des Leichnams von Dalia Elyakim, seligen Angedenkens, erhalten. Wir sind sofort losgefahren, um die Familie zu treffen und haben ihnen die traurige Nachricht überbracht. Sie waren natürlich sehr, sehr traurig, da sie immer noch die Hoffnung hatten, dass sie sich unter den noch nicht identifizierten Verletzten befindet.

Heute früh morgens haben wir begonnen, die Vorkehrungen für die Überführung zu treffen. Es ist noch nicht sicher, wann die Überführung stattfinden kann. Dies hängt auch an Faktoren, auf die wir keinen Einfluss haben. Einige Mitglieder der Familie, die jetzt in Berlin sind, fliegen zurück nach Israel, die Übrigen bleiben an Ramis Krankenbett. Er wird immer noch künstlich beatmet und befindet sich im künstlichen Koma.“
https://charismatismus.wordpress.com/201...r-mann-im-koma/

von esther10 26.12.2016 00:34

D: „Parallelen zwischen EU-Krise und Reformation“


Martin Luthers Kloster in Erfurt: Und heute gegen Brüssel? - ANSA

26/12/2016 10:12SHARE:
Der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Johann Hinrich Claussen, sieht zahlreiche Parallelen zwischen der Krise der Europäischen Union (EU) und Konflikten der Reformationszeit. „Für viele ist Brüssel heute das, was früher Rom war“, sagte Claussen am Sonntag der „Welt“. Als Beispiel verwies er auf Parallelen zwischen dem britischen EU-Austritt und dem Abfall des englischen Königs Heinrich VIII. (1491-1547) von Rom. „Wo Heinrich „Papst“ schrieb, setzen die Brexit-Propagandisten 'EU-Kommission'“, sagte Claussen. Damals wie heute gebe es die „Vorstellung, die Engländer würden schikaniert von einer übernationalen, intransparenten, politisch nicht legitimierten und nationales Recht brechenden Behörde auf dem Kontinent“.

Auch in anderen europäischen Staaten würden heute angesichts von Zentralisierungstendenzen in der EU wieder Fragen gestellt, die bereits in der Reformationszeit anhand des Verhältnisses zwischen Einzelterritorien und dem Kaiser oder dem Papst aufgeworfen worden seien. „Gibt es eine gemeinsame Idee? Hat man einen Nutzen von ihr? Soll man ihretwegen Souveränität aufgeben?“ Daher könne man „beim Blick in den fernen Spiegel der Reformationszeit erkennen“, was in Europa zu berücksichtigen sei, „wenn man gemeinsame Lösungen sucht“, sagte Claussen.

(kna 26.12.2016 sk)

von esther10 26.12.2016 00:28

Deutsch Bischöfe Plan Leitlinien für geschieden, wieder verheiratet

Erzbischof Stephan Burger (Wikimedia Commons / Erzbistum Freiburg / Robert Eberle)


Während Bischöfe in zwei deutschen Diözesen Leitlinien angekündigt haben anweist Priester einige geschiedenen und wieder verheirateten Katholiken zu erlauben, die Sakramente zu empfangen,

https://www.ncronline.org/news/people/ge...orced-remarried

die doktrinäre Chef des Vatikans hat bekräftigt, dass die Lehre der Kirche über die Unauflöslichkeit der sakramentalen Ehe keine Ausnahmen vorsieht.
Bischof Karl-Heinz Wiesemann von Speyer, Deutschland, gab in einem Interview 17. Dezember, die er Richtlinien, wie die Priester in seiner Diözese veröffentlichen sollte begleiten geschiedenen und wieder verheirateten Katholiken, die die Sakramente empfangen wollen. Wiesemann sagte, dass Franziskus dies in Einzelfällen möglich nach entsprechender Begleitung von einem Priester gemacht hat.

"In Amoris Laetitia " - das Apostolische Schreiben ausgestellt Francis im April zwei Bischofssynoden reagieren , die das Familienleben und die Ehe diskutiert - "Der Papst sagt , dass ohne Kirchenlehre zu ändern, wir zwischen den verschiedenen Umständen Menschen leben, zu unterscheiden" Wiesemann sagte der deutschen Tageszeitung Mannheimer Morgen .

https://www.ncronline.org/news/people/ge...orced-remarried

"Wir Priester sind hier nicht das Gewissen eines Menschen zu ersetzen. Francis will, dass wir geistliche Begleiter und nicht Herren über den Glauben der Menschen zu sein. Wir Menschen begleiten und ihnen helfen, den richtigen Weg auf ihren Glauben auf der Grundlage zu finden. Katholiken ihre Kirche nützlich finden sollte, Francis hat unterstrichen, und das ist, was ich in Richtung beitragen möchte ", sagte Wiesemann.

Seine Interviewer wies darauf hin, dass vier Kardinäle, darunter der ehemalige Erzbischof von Köln, Kardinal Joachim Meisner, hatte der Papst in einem offenen Brief zur Klärung in der Frage der Kommunion für geschiedene und wiederverheiratete Katholiken gefragt. Sollte dies als Protest auf Seiten der konservativen Kreise in der Kirche zu sehen ist?

Kennen Sie jemanden, für schwer zu kaufen? Betrachten Sie eine Spende machen NCR in seiner Ehre.
GivingTuesdaygraphic_2016_100x24.jpg
"Der Brief ist eine Abfrage, um die Interpretation einer Mahnung in Bezug auf" Wiesemann antwortete. "Der Papst hat geantwortet, und wies darauf hin, dass es nicht nur Schwarz-Weiß-Antworten. Francis ist die Lehre der Kirche nicht ungültig gemacht, aber sagt, dass wir jeden Fall einzeln prüfen müssen und daran erinnern, dass die Eucharistie ein Mittel ist, die Menschen zu erheben und zu stärken."

Francis "hat einen Weg zu erreichen, eine Entscheidung im Einzelfall eröffnet, die die geschiedene ermöglichen und heiratete wieder die Eucharistie nach entsprechender Begleitung durch einen Priester zu erhalten, und wir in unserer Diözese arbeiten an einem Handout über die Frage", sagte er.

Speyer ist der zweite deutsche Diözese in die Praxis umzusetzen Amoris Laetitia , die in englischer Sprache ist bekannt als "The Joy of Love" . Im November sagte Erzbischof Stephan Burger von Freiburg , dass er geschieden dachte aktivieren und wieder geheiratet Katholiken die Sakramente war eine der Kernbotschaften zu empfangen Amoris Laetitia .

"Es ist nicht möglich, eine klare und eindeutige Lösung für alle und alles in der Hand zu finden, wie das Leben zu kompliziert ist" , sagte er in einem Interview in der Kirchenzeitung der Erzdiözese, Konradsblatt . Francis hatte es möglich gemacht , geschiedenen und wieder verheirateten Katholiken Kommunion in Einzelfällen zu erhalten , nachdem ihre Situation mit einem Priester zu diskutieren und eine Entscheidung des Gewissens erreicht hat, sagte Burger.

Seit 2013 haben einige Priester in den Freiburger Erzdiözese Paare diente eine 14-seitige Handreichung mit veröffentlicht mittlerweile pensionierte Erzbischof Robert Zollitsch, wie man ein zu leiten "pastoral und theologisch profunde Diskussion" mit geschiedenen und wieder verheirateten Katholiken in Hinblick auf eine ihnen die Sakramente zu empfangen.

Inzwischen hat die Präfekten der Kongregation des Vatikans für die Glaubenslehre, Kardinal Gerhard Müller, bekräftigte, dass es keine Ausnahmen von der Unauflöslichkeit der sakramentalen Ehe sind wie von der Kirche gelehrt.

Die einzelnen Fälle Francis sprach von in Amoris Laetitia "beziehen sich auf , ob alle natürlichen Voraussetzungen und das richtige Verständnis der Ehe erfüllt werden, wenn die Ehe geschlossen wurde oder nicht" , sagte Müller in einem Interview mit der deutschen Tageszeitung Passauer Neue Presse 16. Dezember.

Laut Müller, bezeichnet die einzelnen Fälle der Papst diese Fälle waren, wo man das kanonische Recht nach war es unklar, ob eine gültige sakramentalen erste Ehe geschlossen worden war, "und wo eine einzelne Person, nach seinem Beichtvater Beratung kommt, zu dem ehrlichen Überzeugung, dass seine erste Ehe ist ungültig. "

Es ist jedoch ganz klar, dass diese Einzelfälle "sind nicht eine Tür zu einer Art" katholischen Scheidung ' ", sagte er.

[Christa Pongratz-Lippitt ist der österreichische Korrespondent für die in London ansässige wöchentliche katholischen Zeitschrift Der Tablet .
https://www.ncronline.org/news/people/ge...orced-remarried


von esther10 26.12.2016 00:20

Dubia Kardinal: Wer Kommunion zu Ehebrecher öffnet 'ist ein Ketzer und fördert Schisma'

Amoris Laetitia , Katholisch , Dubia , Vier Kardinäle Brief , Franziskus

ROM, 23. Dezember 2016 ( Lifesitenews ) - In einem neuen Interview mit der deutschen Zeitung Der Spiegel , einer der vier Kardinäle der dubia gesagt hat : "Wer glaubt , dass persistente Ehebruchs und der Empfang der heiligen Kommunion vereinbar sind , ist ein Ketzer und fördert Spaltung. "


Kardinal Walter Brandmüller die Bemerkung gemacht , während sie mit Spiegel - Reporter Walter Mayr über das Sprechen der dubia - die noch offenen Fragen gebeten , offen und offiziell von vier Kardinäle sucht der Papst zu haben , klären potenziell ketzerisch Interpretationen seiner Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia .

In einem separaten Interview heute von Radio Vatikan , in der Nähe des Papstes Vertrauter Kardinal Walter Kasper , sagt der Papst in war klar Amoris Laetitia und dass der Papst bestätigte seine Version in seinen Aussagen zur Billigung des Ansatzes der argentinischen Bischöfe. Der Brief an die argentinischen Bischöfe , an die Kardinal Kasper bezeichnet hat Papst Francis sagen , dass es authentisch zu interpretieren Amoris Laetitia in einer Weise , die heilige Kommunion in wenigen Fällen zu geschiedenen und wieder verheirateten Paaren ohne die Möglichkeit der Aufhebung ermöglicht.

WICHTIG: Um respektvoll Ihre Unterstützung zum Ausdruck bringen für die 4 Kardinals Brief an Papst Francis für Klarheit über die Aufforderung an Amoris Laetitia, unterzeichnen die Petition . Klicken Sie hier .

In den katholischen Begriffen bedeutet, dass die Gemeinschaft für diejenigen, die beim Ehebruch leben nach den Worten von Christus selbst: (Lk 16,18) "Jeder Mann, der seine Frau entlässt und eine andere heiratet, der bricht die Ehe; und wer eine Frau von ihrem geschiedenen heiratet Mann begeht Ehebruch. "

Zusammengenommen die Aussagen zeigen den krassen Unterschied zwischen den Ansätzen der verschiedenen Cardinals zum dubia. Während einige für die Offenheit der Kirche in der Sache bedeutet geradezu Ketzerei zu ändern, für andere ist es eine notwendige und Heiliger Geist getriebene Entwicklung der Lehre der Kirche oder zumindest der pastoralen Praxis.

Kardinal Brandmüller sagte der Spiegel, dass Klerus kein Recht haben, Christi eigene Lehre zu verändern. "Wir sind nach dem Apostel Paulus, Verwalter der Geheimnisse Gottes, aber nicht Inhaber der Verfügungsrecht", sagte er.

Der krasse Unterschied zwischen den obersten Führer der katholischen Kirche hat sich offenbar nicht auf den Papst verloren. Der Spiegel des Mayr berichtet über ein Gerücht Ausspruch von Papst Francis zu einem "sehr kleinen Kreis", in dem er sagte: "Es ist nicht auszuschließen, dass ich die Geschichte als derjenige, der die katholische Kirche gespalten treten wird."

Dank Dr. Maike Hickson von OnePeterFive für die Übersetzung aus dem Deutschen.

RELATED: Wer sind die vier Kardinäle sind, die die dubia an den Papst geschrieben hat?
https://www.lifesitenews.com/news/dubia-...-heretic-and-pr



von esther10 26.12.2016 00:20

(José Teófilo de Jesus, "Institution der Eucharistie", 1793)
ER 2016


Warum Kommunion auf die Zunge ist besser geeignet als in der Hand
Hier ist der Grund Kommunion auf der Zunge ist, alle Dinge gleich sind, die am besten geeignete Art und Weise des Empfangs.
Christopher Carstens

Das "Sakrament der Einheit" , die Eucharistie, zeigt eine große Vielfalt. In seiner Feier, ritual Familien von Antiochien, Alexandria, Konstantinopel, Armenien und Rom machen ihre eigenen einzigartigen kulturellen Beiträgen. Tatsächlich ist die "ist Geheimnis Christi so unergründlich reich , dass sie nicht durch ihren Ausdruck in jedem einzelnen liturgischen Tradition erschöpft sein kann" (Katechismus der Katholischen Kirche 1201).

Innerhalb dieser Traditionen, erhalten die Gläubigen kann die Heilige Kommunion in einer Vielzahl von Möglichkeiten. In der lateinischen Kirche allein, sind legitime Optionen die Haltung des Kommunikanten zu stehen oder knien. Darüber hinaus kann der Minister das Blut Christi direkt aus dem Kelch zu verteilen, von intinction (Host in der kostbaren Blut getaucht), oder , auch wenn nicht üblich für die meisten Catholics- "mittels eines Rohres oder einem Löffel" ( Allgemeine Einführung in das römische Meßbuch [GIRM] 245). Das geweihte Host kann auch auf mehrere Arten erhalten werden " , entweder auf die Zunge oder in der Hand, nach dem Ermessen jedes Kommunikanten" (GIRM 160).

Kommunion in der Hand, während relativ neu in der heutigen lateinischen Kirche wird als "alten Brauch" anerkannt durch den Heiligen Stuhl (siehe 1969 Heilige Kongregation für den Gottesdienst des Memoriale Domini "Instruktion über die Art der Verteilung der heiligen Kommunion") . Die US - Bischöfe in ihrem Vatikan genehmigten Normen über die Verteilung und Empfang der heiligen Kommunion, rufen die oft zitierten Bemerkungen von St. Cyril von Jerusalem (d 368.):

Wenn Sie nähern, kümmern zu tun , nicht so mit der Hand ausgestreckt und den Fingern zu öffnen oder auseinander, sondern legen Sie Ihre linke Hand als Thron unter der rechten Seite , wie es sich für einen, der ist , den König zu empfangen. Dann nimm ihn auf , darauf achten, dass nichts verloren geht. (siehe "Normen für die Verbreitung und der Empfang der heiligen Kommunion unter beiden Gestalten in den Diözesen der Vereinigten Staaten von Amerika" 41)

Trotz der "alten Brauch" , aber, und auch innerhalb der Grenzen der aktuellen Disziplin hat die Kirche deutlich gemacht , dass Kommunion auf der Zunge die bevorzugte Praxis ist. (Man denke vor allem das gesamte 1969 Text von Memoriale Domini , sowie Papst Johannes Paul II 1980 Apostolisches Schreiben Dominicae Cenae 11 ). Die Präferenz der Kirche zur Kommunion auf der Zunge ist fast immer durch Vorstellungen von Verehrung, Hingabe, Demut, Respekt, Bewunderung und Anstand gerechtfertigt. Und während Papst Johannes Paul II erkennt diejenigen , "die den Herrn Jesus in der Hand empfangen, tun dies mit tiefer Ehrfurcht und Hingabe" ( Dominicae Cenae 11), die Erlaubnis für die Kommunion in der Hand durch Warnungen vor potenziellen Respektlosigkeit begleitet wird, Entweihung, Schwächung der eucharistischen Glaubens und Gleichgültigkeit.

Aber es muss noch mehr zwischen der Art und Weise des Empfangs und der mögliche Ehrfurcht oder Missbrauch über diese Verbindungen gesagt werden. Potenzial für Missbrauch ist oft kein ausreichender Grund eine gültige Option zu verzichten. Stattdessen ist eine positive Theologie für den Empfang der Kommunion auf die Zunge mehr hilfreich. Warum , zum Beispiel, könnte Kommunion auf die Zunge eucharistischen Glauben Hilfe ein, Hingabe erhöhen und besser ausdrücken seiner Liebe zu Jesus im Sakrament? Im Gegensatz dazu , warum der Handkommunion Risiko Entweihung nicht empfängt, Glaube geschwächt oder einen möglichen Mangel an eucharistischen Glauben bedeuten? Tatsächlich habe ich Kommunion in der Hand viele Male aufgenommen und sollte ich unter den von Johannes Paul II erwähnt bin denken mögen , die empfangen "mit Ehrfurcht und Hingabe." In ähnlicher Weise Empfang auf der Zunge nicht notwendigerweise Treue garantieren und eine Gnade -gefüllten geistigen Lebens. Dennoch: Wie kann ich besser verstehen die Präferenz der Kirche zur Kommunion auf der Zunge und, was noch wichtiger ist , wie kann ich geistig aus dieser bevorzugten Praxis profitieren?

Ob Empfang Kommunion auf der Zunge, in der Hand, oder jede Art von Zeit zu Zeit sollte jeder Kommunikanten darüber nachzudenken, wie die nach außen Art und Weise der Empfang zum Ausdruck bringt und fördert seinen eucharistischen Glauben.

Die passive Aktion der Kommunion

hier geht es weiter

http://www.ncregister.com/blog/carstens/...han-in-the-hand
http://www.spiritualdirection.com/2016/1...upe-declaration

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs