Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Eine schöne Linkauswahl liebe Esther. Ich bin diesen Monat leider im Tansania Urlaub und deswegen verhindert sie sofort zu lesen, aber sobals ich zurück bin werde ich sie durcharbeiten. https://www.accept-reisen.de/
    von in Gestern haben die Gläubigen "V...
  • Liebe Mitchristen, hier etwas in eigener Sache, die ich Ihnen mitteilen möchte. Ja, wir, die wir noch Christen sind und sein wollen, für uns ist es nicht einfach mit unserem kath. Glauben. Gestern habe ich gelesen, dass Kardinal Burke sagte, er hat Angst, ja das wird uns wahrscheinlich auch so gehen. Denn wir wollen keine Spaltung, wie damals bei Luther, nein bestimmt nicht. Doch einfach ist es n...
    von esther10 in Angriff des Katechismus...
  • Ein Beitrag in eigener Sache: von www.anne.xobor.de blog-e75589-Sonnenwunder-VIDEO-wurde-in-Fatoma-am-wieder-gesehen-dieses-zeichen-hat-eine-grosse-Bedeutung-an-uns-umkehren-Rosenkranz-beten-wie-vor-jahren-auch-gesagt-Busse-tun.html Ja, ist auch sehr, sehr wichtig...die Bitte vom Himmel, zu befolgen. Herzl. Gruß Gertrud/Anne.
    von esther10 in Was können wir für 2017 erwart...
  • Möchte noch anfügen, ein mir bekanntes Ehepaar, von der kath. Kirche her, kam ich mal ins Gespräch, betreffs Ihres beiden kleinen Kindern, die sie als dabei hatten. Nach dem Gottesdienst sprach ich Sie mal an. Die Frau sagte, dass es hier in Deutschland schlimm wäre. betreffs Kinder zum Glauben zu erziehen. (Es wird ja so viel Schlechtes schon in der Schule gelehrt.) La, da musste ich ihr recht ge...
    von esther10 in Eltern begegnen: "Die Schule m...
  • Ein heiligmäßiger Priester sagte früher mal zu mir "Nichts geschieht von ungefähr...alles kommt vom Herrgott her."
    von esther10 in Das Erdbeben und die Strafe Go...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 14.09.2016 00:24

Katholische Ehe wird sich nicht ändern, Tim Kaine Bischof sagt

"Mehr als ein Jahr nach dem US Supreme Court Entscheidung über die Ehe, und trotz der jüngsten Aussagen aus der Wahlkampagne, der katholischen Kirche 2000 Jahre alte Lehre der Wahrheit über das, was die Ehe ausmacht bleibt unverändert und entschlossen," Bischof Francis DiLorenzo sagte September . 13.

VON CNA / EWTN NEWS 2016.09.14.


Tim Kaine; unten, Richmond Bischof Francis DiLorenzo

RICHMOND, Virginia -.. Bald nach Demokratische Vizepräsidentschaftskandidat Tim Kaine die katholische Kirche ihre Lehre verändern auf gleichgeschlechtliche würde vorgeschlagen "Ehe", der Bischof von Richmond, Va, sagte auf der Ehe katholischen Lehre konstant ist.

"Mehr als ein Jahr nach dem US Supreme Court Entscheidung über die Ehe, und trotz der jüngsten Aussagen aus der Wahlkampagne, die der katholischen Kirche 2000 Jahre alte Lehre der Wahrheit über das, was die Ehe ausmacht bleibt unverändert und entschlossen", sagte Bischof Francis DiLorenzo September . 13.

"Als Katholiken, wir glauben, dass alle Menschen gewährleisten Würde und verdienen Liebe und Respekt, und ungerechte Diskriminierung ist immer falsch", sagte er. "Unser Verständnis von Ehe ist jedoch eine Frage der Gerechtigkeit und Treue zu unserem Schöpfer des Original-Design."

"Die Ehe ist die einzige Institution, ein Mann und eine Frau miteinander und mit jedem Kind zu vereinen, die aus ihrer Vereinigung kommt", sagte der Bischof.



Kaine machte seine Kommentare in einer 10. September Keynote auf nationaler Abendessen für die einfluss Homosexuellen-Rechte Interessengruppe der Human Rights Campaign. Er sagte, seine "volle, vollständige und bedingungslose Unterstützung für die Gleichstellung der Ehe" im Widerspruch ist mit "der aktuellen Lehre der Kirche, die ich besuchen immer noch."

Er zitierte Gottes Erklärung im Buch Genesis, dass die Schöpfung, einschließlich Menschen, ist "sehr gut."

hier geht es weiter

http://www.ncregister.com/daily-news/cat...es-bishop-says/


.

von esther10 14.09.2016 00:22


Abtreibung Zeugnisse
https://www.lifesitenews.com/resources/a...ion-testimonies

Real-life Geschichten von Männern und Frauen, die abgetrieben hatten

Hier sind wahre Geschichten von Männern und Frauen, die entweder Abtreibungen themsevles hatte, oder wurden in Abtreibungen beteiligt. Wenn Sie eine Abtreibung gehabt haben und leiden unter post-Abtreibung Syndrom, wissen Sie, dass es viele Ressourcen und Organisationen, die Sie mit mitfühlend, anonyme Hilfe bieten kann. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren. Wenn Sie erwägen, eine Abtreibung erhalten, können diese Zeugnisse zu lesen geben Ihnen eine bessere Vorstellung davon, was zu erwarten ist und wie die Abtreibung können Sie und Ihr Partner beeinflussen. Wenn Sie schwanger sind und Hilfe benötigen Ihr Baby zu halten, gibt es viele Organisationen, die Ihnen konkrete Hilfe bieten kann. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.
https://www.lifesitenews.com/resources/a...ion-testimonies

*

"Monica Geschichte '- Ein Teil von mir mit diesem Kind starb an diesem Tag


Von Monica L.
Es dauerte 12 Jahre, um endlich die Vergebung Gottes für akzeptieren, was ich getan hatte, und 21 Jahren endlich selbst vergeben.

Meine Geschichte ist eine doppelte.

Mit 14 Jahren habe ich mich an einen Jungen, der 13 Jahre alt war, weil er mich überzeugt, dass es der einzige Weg war, um meine Liebe zu ihm zu beweisen. Ich war dumm zu glauben, denn die wahre Liebe gewartet hätte.

Mit 15 Jahren war ich schwanger mit meinem ersten Kind. Sowohl er als auch seine Eltern versuchten, mich dazu zu bringen, um den Vorgang abzubrechen. Ich wollte nicht hören. Sie versuchten alles, aber ich konnte es einfach nicht. Ich wusste, dass sie irgendwie mehr als eine Wahl war. Sie war ein Kind - mein Kind.

Er drohte, mich zu verlassen, wenn ich sie hatte. Ich entschied mich für sie. Sie wurde geboren, nachdem ich gerade geworden war 16. Sie war schön in jeder Hinsicht. Ich war gesegnet bereit, eine Mutter zu haben, um mich um sie kümmern können.

Mein Freund blieb bei mir trotz ihrer mit. Seine Drohung des Ausscheidens nachgelassen. Aber Missbrauch von ihm hatte während der Schwangerschaft, mit Vernachlässigung und verbale Drohungen und Beleidigungen begonnen. Nach ihrer Geburt folgte körperlichen Missbrauch von ihm.

Eines Nachts, er schlug und vergewaltigte mich. Ich bat ihn, mich nicht schwanger zu werden, weil ich wusste, dass es die Zeit des Monats war, dass ich nur konnte. Als er mit mir fertig war, sagte er: "Nimm das. Dass man ein Junge war!" Und es war.

Jetzt war ich 17 und schwanger mit meinem zweiten Kind. Meine Großeltern waren noch nicht mit mir zu sprechen; Ich war die "Schande" der Familie. Mein Vater hatte eine harte Zeit, mich anzusehen, und ich wusste es. Die Schuld war unermesslich. Ich fühlte, dass ich nicht wieder nach Hause schwanger kommen könnte. Die Angst zu tun, war so größer ist als die Angst vor einer Abtreibung.

Wir mussten warten, um das Geld zu kratzen, um es getan. Zu dieser Zeit war ich zu weit entlang der Saug Abtreibung. Ich hatte einen gefälschten Ausweis zu erhalten und in den nächsten Zustand gehen, wo eine spätere Zeit Abtreibung getan werden könnte. Meine so genannte Freund und einer seiner Freunde nahm mich dort. Wir waren in einem Tauch Motel, wo sie mich allein gelassen, während sie eine gute hoch ging zu finden. Ich erinnere mich in der Ecke versteckt, erschrocken, als ich hörte, Flaschen zu brechen und vor meinem Zimmer zu kämpfen.

Am nächsten Morgen brachten sie mich ins Krankenhaus, wo die Abtreibungen durchgeführt wurden. Ich war in einem Zimmer mit jungen Frauen wie mich gefüllt. Jeder von uns hatte ihr eigenes Bett. Es muss in mindestens zehn von uns gewesen. Einige weinten vor Schmerz, als sie eine Salz Abtreibung hatten. Die Schwester kam zurück und sagte mir, ich war zu weit entlang und würde das gleiche zu tun haben. Ich wollte zu verlassen und nur das Baby habe ich ihr gesagt, dass, wenn ich sowieso durch die Arbeit gehen musste, dann. Sie bat mich, eine Minute zu warten und kam kurz, mir zu sagen, sie mich setzen würde zu schlafen und eine D & C tun.

Ich sagte mir, dass dies wäre eine perfekte Lösung sein. wenn ich Immerhin schlief, dann könnte ich so tun, als es noch nie passiert ist. Ich gab grünes Licht.

Ich erwachte aus der Chirurgie, und sie gaben mir Kaffee und ein paar Kekse zu essen. Ich begann sofort, sie zu der Narkose wegen einer Reaktion werfen. Ich war allein zu versuchen, ließ es in einem kleinen Erdnussschale zu fangen, aber das war bei weitem nicht ausreichend. Ich musste ein Bad zu bekommen. Ich blickte auf und sah einen quer durch den Raum. Ich habe von meinem Bett auf und lief zu ihm. Als ich das tat, hörte ich das Lachen. Ich drehte mich um zu sehen, wer lachte. Es war meine vermeintlichen Freund und sein Kumpel. Mein Hintern ausgesetzt war, hatte keinen Schutz auf mich gestellt, und ich hatte eine Blutspur auf dem Boden gelassen. Ich schloss mich im Bad ab und auf den Boden zerknittert und weinte. Ich sagte mir: "Es ist nie passiert! Es ist nie passiert! "

Aber es tat.

Ein Teil von mir mit diesem Kind starb an diesem Tag. Ich wusste, irgendwie war es ein Sohn. Ich begann, Drogen schwer zu betäuben den Schmerz mit. Ich wurde selbstmörderisch. Ich habe kein Interesse mehr. Aber dann gab es dieses Kind zu Hause, die mich brauchten. Ich hatte für sie am Leben zu bleiben. Ich konnte ihm nicht erlauben, sie zu holen. Ich konnte ihm nicht vertrauen zu lieben sie, als würde ich.

Es dauerte 12 Jahre, um endlich die Vergebung Gottes für akzeptieren, was ich getan hatte, und 21 Jahren endlich selbst vergeben. Ich weiß jetzt, dass meine Geschichte zu teilen, anstatt meine Scham zu verbergen, könnte ein Leben retten. Und selbst wenn es nur ein Leben ist, ist die Geschichte noch es wert.

Eine Sache , die ich sicher sagen kann , ist , dass ich nie Bedauern darüber hielt , was ich meinem Sohn getan hat, und ich nicht ein einziges Mal bereut , was ich meine Tochter gab: das Leben .

Heute, das gleiche Tochter hat mir meine erste und einzige Enkelkind. Ich schaue ihr in die Augen und erkennen sie vielleicht nie gewesen sein. Aber sie ist - und ich bin gesegnet und geehrt , sie zu kennen.

Hinweis: Der Autor dieses Zeugnis anonym bleiben vorzieht. "Monica L." ist ein Pseudonym.

DIE ABTREIBUNG BRUSTKREBS-LINK
ENTWICKLUNG DES FÖTUS
ABTREIBUNG RISIKEN
ABTREIBUNG ZEUGNISSE

Das Licht der Welt - der Julia Holcomb und Steve Tyler Geschichte
"Susan Geschichte '- ich konnte nicht mit ihm zu gehen.

Genevieve Geschichte: Meine Mutter und Freund getrennt, die Kosten der Abtreibung
"Monica Geschichte '- Ein Teil von mir mit diesem Kind starb an diesem Tag
"Jessicas Geschichte '- Während des Verfahrens ich
https://www.lifesitenews.com/resources/a...-child-that-day

*


"Jessicas Geschichte '- Während des Verfahrens ich schreiend gehalten," Es tut mir leid! "

Von Jessica K.
Ich stelle mir vor, wie mein Baby aussehen würde, seinen oder ihren Kopf mit auf meine Brust, geschaukelt zu schlafen. Es wird mich für das Leben verfolgen.

Abtreibung war nie etwas, das ich mit vereinbart, es sei denn, Sie schwere gesundheitliche Probleme wurden vergewaltigt oder hatten. So war ich schockiert, als ich diese Option zu meinem Ex gebracht. Er sprang direkt an Bord und sagte mir, es war die beste Antwort, weil wir nicht ein anderes Kind leisten konnten. Ich bin schon eine allein erziehende Mutter zu zwei. Er hatte auch ein Kind.

Ich heulte mir die Augen aus der Nacht, als wir es besprochen, und ich sagte ihm, ich wusste nicht, ob ich mit ihm durch gehen könnte. Ich habe so lange wie möglich, den Termin zu machen. Aber meine Ex und ich waren mit Fragen von ihm betrügt mich, und ich spürte er immer noch war. Ich hätte nicht gedacht, ich könnte erhöhen oder ein anderes Kind leisten.

Als wir in die Klinik kam, fühlte es sich so surreal. War ich wirklich gonna der Lage sein, es zu tun? Was, wenn Gott hat mir nicht verzeihen?

Und ich hatte schon in der Liebe mit diesem Baby gefallen.

Während des Verfahrens, das ich schmerzlich fand, hielt ich schrie: "Es tut mir leid!" Es half nicht, dass ich ein Bild von dem Ultraschall oben auf meiner Akte sah. Es brach mir das Herz, dass kleine Körper in diesem Bild zu sehen - wohl wissend, dass ich seine Mutter war. Mein Instinkt als Mutter zu schützen, und ich war das Gegenteil zu tun.

Ich habe an diesem Tag seitdem bereut. Ich habe trauernde worden. Gesellschaft fühlt man sich, als ob Sie nicht das Recht haben, zu trauern und traurig sein, weil es Ihre Wahl war ... aber verdammt noch mal, ich brauche zu trauern.

Ich nahm einen Namen. Ich bete die ganze Zeit, Gott zu bitten, mein Baby zu kümmern.

Ich fand heraus, zwei Wochen nach dem Verfahren, das mein Ex wieder betrog, so brachen wir auf, was alles noch schlimmer gemacht. Ich stelle mir vor, wie mein Baby aussehen würde, seinen oder ihren Kopf mit auf meine Brust, geschaukelt zu schlafen. Ich kann immer noch nicht in den Läden in der Baby-Sektion.

Es ist eine Entscheidung, die mich für das Leben verfolgen wird.

hier geht es weiter

https://www.lifesitenews.com/resources/a...eaming-im-sorry


von esther10 14.09.2016 00:19

FRANZISKUS "ERFREUTE" VON UN-ZIELE, DIE "UNIVERSELLEN ZUGANG ZU SEXUELLEN UND REPRODUKTIVEN GESUNDHEIT" FORDERN
2. September 2016 8. September 2016



Franziskus hat gesagt, dass er "erfreut" von UN-Ziele, die die Mitgliedstaaten dazu aufrufen, um "den universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit sicherzustellen" von 2030. Der Begriff "sexuelle und reproduktive Gesundheit", wie allgemein definiert sind, Zugang zu Verhütungsmitteln umfasst, einschließlich Abtreibungsmethoden und oft auch andere Formen der Abtreibung. In einer Botschaft mit dem Titel "Für die Feier des Weltgebetstages für die Bewahrung der Schöpfung" erklärt Franziskus , dass er im September 2015 "erfreut war , dass die Nationen der Welt , um die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung angenommen, und dass im Dezember 2015 sie stimmte dem Pariser Abkommen über den Klimawandel ".

Die Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklungsziele , die von Nationalstaaten im September 2015 vereinbart, bestehen aus 17 Ziele und 169 Ziele, die die Richtung der internationalen Hilfe und Maßnahmen bis zum Jahr 2030 Diese Ziele bestimmen , wurden durch das gebilligt Pariser Abkommen über den Klimawandel .

Die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung fordere die Mitgliedstaaten auf:

"Gewährleisten einen universellen Zugang zu sexuellen und reproduktiven Gesundheitsdiensten, einschließlich der Familienplanung, Information und Bildung sowie die Integration der reproduktiven Gesundheit in die nationalen Strategien und Programme" (Ziel 3 Ziel 7)

Der Begriff "sexuelle und reproduktive Gesundheitsversorgung" wird von Vereinten Nationen Körper als auch Empfängnisverhütung definiert, einschließlich Formen, die eine Abtreibungsweise Wirkung haben. Die United Nations Population Fund , dass "sexuelle und reproduktive Gesundheit" Zugang für alle zu "sicheren, wirksamen, erschwinglichen und akzeptablen Verhütungsmethode ihrer Wahl" enthält. Des Weiteren ist es von vielen internationalen Regierungen, einschließlich der von den Vereinigten Staaten , und von Agenturen wie Planned Parenthood , andere Formen der Abtreibung aufzunehmen.

Die Weltgesundheitsorganisation hält auch die Abtreibung zu sein integraler Bestandteil " der sexuellen und reproduktiven Gesundheit". Die WHO:

"Entwickelt Normen, Instrumente und Richtlinien im Bereich der reproduktiven Gesundheit im Allgemeinen und Abtreibung im Besonderen und unterstützt Länder in ihre Gesundheitssysteme zu reformieren. Seine Rolle beinhaltet:

Verteilung über die Abtreibung vorhandenen Beweismitteln;
Unterstützung der Mitgliedstaaten der Gesundheitssysteme als Reaktion auf die Bedürfnisse von Frauen mit ungewollten Schwangerschaften bei der Bewertung;
in der Qualitätskontrolle von Abtreibung Förderung der angewandten Methoden; und
Ausbildung der Ausbilder in, zum Beispiel, Beratung und Abtreibung Pflege. "
Die WHO, als Teil seiner Arbeit "sexuellen und reproduktiven Gesundheit" zu fördern, arbeitet aktiv in "Ländern wie Irland" "Zugang zu Abtreibung und die Qualität ihrer Dienstleistungen zu verbessern Abtreibung", die derzeit restriktive Abtreibungsgesetze haben.

Die Umsetzung der Forderung des SDG auf "universellen Zugang zu sexuellen und reproduktiven Gesundheitsversorgung sicherzustellen" wird notwendigerweise auch die weitere Ausdehnung der Versuche von Organisationen der Vereinten Nationen und internationalen Organisationen radikal weltweit Empfängnisverhütung und Abtreibung zu erhöhen. Es wird daher aufschlussreich sein, zu überlegen, was bereits im Namen des "universellen Zugang zu sexuellen und reproduktiven Gesundheit" getan.

Der " Aktionsplan von Maputo für die Operationalisierung des kontinentalen Politikrahmens für sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte " mit dem Ziel "Universeller Zugang zu umfassenden sexuellen und reproduktiven Gesundheitsdienste in Afrika". Es wurde im Jahr 2006 nach einer Sondersitzung der Afrikanischen Union Konferenz der Gesundheitsminister in Maputo, Mosambik produziert.

Das Dokument speziell "Abtreibung Care" als integraler Bestandteil der sexuellen und reproduktiven Gesundheit identifiziert. Es ist Aktionsplan für die "Umsetzung der Continental sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte der Policy Framework" enthalten die folgenden Auflösungen:

5.2.1a Zug-Dienstleister bei der Bereitstellung von umfassenden Dienstleistungen sichere Abtreibung Pflege wenn das nationale Recht erlaubt

5.2.2 Refurbish und statten Einrichtungen für die Bereitstellung von umfassenden Abtreibungsbetreuung

5.3.1a sorgen für eine sichere Abtreibung Dienste in vollem Umfang des Gesetzes

5.3.2 Erziehen Communities zur Verfügung sichere Abtreibung erlaubt, wie durch nationale Gesetze

Die "Aktionsplan von Maputo" Ziele für die "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit" zu erreichen, die explizit den Zugang zu "Familienplanung" und "Notfall-Kontrazeption". Das Dokument auch richtet sich speziell an Kinder, die besagt, dass "die sexuellen und reproduktiven Gesundheit Bedürfnisse von Jugendlichen und Jugend Adressierung" ist ein wichtiger Bestandteil der sexuellen und reproduktiven Gesundheit. "

Der "Maputo Plan" ist eines von vielen Projekten, in denen die Förderung der Abtreibung und Empfängnisverhütung Anstrengungen verbunden ist "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit" auf der ganzen Welt zu erreichen. Die Umsetzung des SDGs wird zur weiteren Verbreitung der Abtreibung und Empfängnisverhütung führen weltweit, über den Tod unzähliger ungeborenen Kinder zu bringen und immense Schäden an Personen und Gesellschaften zu verursachen.

Franziskus hat bekannte sich "erfreut" durch internationale Ziele, die in unvorstellbarer Verwüstung und Leid für eine ungezählte Zahl Familien auf der ganzen Welt führen wird.

Dies ist vielleicht die tragischste Beispiel für die inzwischen gut verschanzt Zusammenarbeit zwischen dem Heiligen Stuhl und der weltweit führende Befürworter der Abtreibung, Empfängnisverhütung und Geburtenkontrolle, unter dem Vorwand der Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Eine Auswahl der Stimme des Kommentars der Familie, die auf dieser Zusammenarbeit finden Sie unten.

Heiliger Stuhl rep "begrüßt" UN - Ziel für "universellen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit" , 3. Juni 2016

Pro-Familie Katholiken gestört , nachdem Berichte über Papst-Kommentare zum Empfängnisverhütung , 18. Februar 2016

Klimaabkommen von Papst begrüßt , aber Pro-berufssoldaten über die Sprache betrifft , die Abtreibung fördert , 22. Dezember 2015

Kardinal Turkson: Franziskus 'hat die Menschen zu irgendeiner Form der Geburtenkontrolle "eingeladen , 10. Dezember 2015

"Sakrileg": katholische Führer reagieren Vatikans Klimawandel Lichtshow , 9. Dezember 2015

Synode nimmt alarmierende soziologische Ansatz anstelle der klaren Lehre , 12. November 2015

Stimme der Familie Aussage: Die Eltern sind die ersten Erzieher ihrer Kinder , 15. Oktober 2015

Synode Väter , die über die Empfängnisverhütung beeinträchtigen wird eine größere Abtreibung verantwortlich sein , 6. Oktober 2015

Afrikanische Familien schwer von den westlichen Regierungen, internationalen Organisationen und Vatikan Abteilungen bedroht , 18. August 2015

Professor Schelln: Klimaforschung und das Bevölkerungsproblem , 26. Juni 2015

Start der neuen Enzyklika Leiter der katholischen Agentur beschuldigt Finanzierung Empfängnisverhütung zeigt dringende Notwendigkeit für die Bestätigung der Humanae Vitae , 19. Juni 2015

Stimme der Familie Aussage über die Enzyklika Laudato Si , 18. Juni 2015

Jede Diskussion über die Umwelt muss sich auf das Verständnis , dass die Familie ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Entwicklung , 21. Mai 2015

Vatikan Billigung der UN - Ziele einer nachhaltigen Entwicklung bedroht ungeborenen Kinder , 29. April 2015

Führende globale Pro-Abtreibungs Befürworter sprechen bei Vatikan - Konferenz , 28. April 2015
https://translate.google.com/translate?d...ductive-health/
*
http://www.online-translator.com/siteTra...fthefamily.com/

http://voiceofthefamily.com/pope-francis...ductive-health/

von esther10 14.09.2016 00:11

Der Fund eines Autos ohne Nummerntafel, in dem sich mehrere Gasflaschen befanden , hat in der Vorwoche eine weibliche IS-Terrorzelle in Paris auffliegen lassen.



Erste weibliche IS-Terrorzelle in Paris ausgehoben
"Neue Strategie"

14.09.2016, 06:04

Der Fund eines Autos ohne Nummerntafel, in dem sich mehrere Gasflaschen befanden , hat in der Vorwoche eine weibliche IS-Terrorzelle in Paris auffliegen lassen. Laut Medienberichten sollen alle drei Mitglieder der Gruppe Kontakte zur Terrormiliz haben und einen Anschlag auf den Eiffelturm geplant haben. Ihr Fahrzeug wurde in der Nähe der Kathedrale Notre-Dame gefunden, die womöglich ebenfalls Terrorziel war. Experten sprechen schon von einer "neuen Strategie" der Dschihadisten, Frauen zu rekrutieren.

Gegen die drei mutmaßlichen Dschihadistinnen im Alter von 19, 23 und 39 Jahren, die am vergangenen Donnerstag in Paris verhaftet worden waren, wurde am Montagabend ein Verfahren wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung eingeleitet.

Frauen attackierten Polizisten bei Festnahme

Die Polizei hatte die drei Frauen nach dem Fund ihres Wagens, der ohne Kennzeichen mit eingeschalteten Warnblinkern abgestellt war, gefasst. Eine der Festgenommenen, die 19-jährige Ines M., ist die Tochter des Fahrzeughalters. Sie hatte sich bei ihrer Festnahme mit einem Messer auf einen Polizisten gestürzt und wurde durch Schüsse verletzt. Sarah H. attackierte ebenfalls einen Beamten und verletzte ihn an der Schulter. Die beiden Frauen müssen sich deshalb auch wegen versuchten Mordes verantworten.

Die 29 Jahre alte Anführerin der Terrorzelle - sie soll Mutter dreier Kinder sein - war bereits Tage zuvor verhaftet worden. Sie hat angegeben, zusammen mit Ines M. vergeblich versucht zu haben, das Auto mit den Gasflaschen in die Luft zu sprengen.


In dieser Wohnung sollen die Anschlagspläne entwickelt worden sein.

Foto: APA/AFP/GEOFFROY VAN DER HASSELT

Bedrängter IS greift vermehrt auf Frauen zurück
Sicherheitsexperten bezeichneten es gegenüber französischen Medien als ungewöhnlich, dass Frauen im Zentrum der Anti-Terror-Razzia waren. Das sei eine "neue Entwicklung", denn die bisherigen Attentate in Frankreich seien ausschließlich von Männern verübt worden. Der französische Islamforscher Mathieu Guidere wertete den Einsatz von Frauen für Anschläge als neue Strategie der Terrormiliz. Der im Syrien-Krieg bedrängte IS habe Frauen zum Einsatz als "Mujahida" (Gotteskämpferinnen) aufgerufen, sagte Guidere am Wochenende der Pariser Zeitung "Le Figaro". Unzählige Frauen hätten daraufhin im Internet geantwortet: "Auch ich will eine 'Mujahida' sein."


Radikalisierte Muslima sind eine neue Gefahr in Frankreich.
Foto: AP

Frankreich wird seit eineinhalb Jahren von einer beispiellosen Terrorserie erschüttert, die Hunderte Tote gefordert hat. Innenminister Bernard Cazeneuve sagte mit Blick auf die Anschläge, das Land sei mit einer terroristischen Bedrohung bisher ungekannten Ausmaßes konfrontiert.

"Diese Bedrohung erfordert eine unerbittliche Mobilisierung unserer Polizei- und Geheimdienste."


Innenminister Bernard Cazeneufang
Premier: "Es wird neue Angriffe und unschuldige Opfer geben"

Premierminister Manuel Valls warnte am Wochenende die Franzosen vor neuen Anschlägen. "Es wird neue Angriffe geben, es wird zu unschuldigen Opfern kommen. Es gehört auch zu meiner Aufgabe, diese Wahrheit dem französischen Volk zu sagen", so Valls in einem gemeinsamen Interview des Radiosenders Europe 1 und des TV-Senders Itele. Die Bedrohungslage sei "maximal", so Valls. Polizei und Geheimdienste hätten 15.000 Menschen im Fokus, die dabei seien, sich zu radikalisieren. 1350 Personen seien von Ermittlungen betroffen und befänden sich in Haft, 293 stünden in Verdacht, in direktem Kontakt mit einer terroristischen Vereinigung zu stehen.
http://www.krone.at/welt/erste-weibliche...ie-story-529334


von esther10 14.09.2016 00:11

Der HERR vergab voll Erbarmen ihre Schuld

Veröffentlicht: 14. September 2016 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: BIBEL und KATECHESE | Tags: Bund, Erbarmen, Gott, Herz, Psalm 78, Schuld, Treue, Vergebung, Volk, Vorzeit, Weisung |Hinterlasse einen Kommentar
Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:

Psalm 78 (77),1-2.34-35.36-37.38ab.39.

Mein Volk, vernimm meine Weisung!
Wendet euer Ohr zu den Worten meines Mundes!
Ich öffne meinen Mund zu einem Spruch;
ich will die Geheimnisse der Vorzeit verkünden.

Wenn ER dreinschlug, fragten sie nach Gott,
kehrten um und suchten ihn.
Sie dachten daran, dass Gott ihr Fels ist,
Gott, der Höchste, ihr Erlöser.

Doch sie täuschten ihn mit falschen Worten,
und ihre Zunge belog ihn.
Ihr Herz hielt nicht fest zu ihm,
sie hielten seinem Bund nicht die Treue.

ER aber vergab ihnen voll Erbarmen die Schuld
und tilgte sein Volk nicht aus.
Denn ER dachte daran, dass sie nichts als Fleisch sind,
nur ein Hauch, der vergeht und nicht wiederkehrt.
https://charismatismus.wordpress.com/201...en-ihre-schuld/


von esther10 14.09.2016 00:08




Warum die ganze Aufregung über Kommunion so dass für die wieder geheiratet gerade in der schwersten Fälle?

13. September 2016 ( Lifesitenews ) - Nach der Schlacht in der katholischen Kirche in den letzten zwei Jahren ihren Höhepunkt in der Veröffentlichung von Franziskus 'Apostolischen Schreiben Amoris Laetitia können viele Katholiken sich am Kopf kratzen gelassen werden. Eines der am häufigsten Gedanken gewesen , warum die ganze Aufregung über "Wiederverheiratung" in einigen Fällen erlaubt? Und warum erlauben nicht die glücklich verheiratet neue Paar gute Katholiken zu sein , und zum Abendmahl gehen?

Dies war auch einer der häufigsten Kritikpunkte an unseren Bericht am 9. September über den Brief des Papstes die lobten argentinischen Bischofs Richtlinie erlaubt Kommunion für den geschiedenen und wieder verheirateten.

Aber während diese Praxis, Kommunion zu geben , auch nur in einigen der am schwersten Fällen kann außerordentlich vernünftig klingen, wäre es in der Tat völlig den Glauben untergraben. Lassen Sie mich erklären, indem unter anderem die Verwendung von sehr zutreffend Kommentare zu den gleichen Argumenten von damaligen Kardinal Ratzinger, genehmigt durch Papst Johannes Paul II im Jahr 1994.


Walter Kasper
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/walter+kasper


Lassen Sie mich zunächst jedoch eine Analogie bieten. Viele der moralischen Alpträume wir heute konfrontiert wurden mit den "harten Fällen" gebracht. Wir haben drei prominente Beispiele für dieses Ausspielen in den letzten 40 Jahren: Empfängnisverhütung, Abtreibung und Euthanasie.

Wenn der (anglikanischen) Lambeth Konferenz Zulage der Empfängnisverhütung 1930 vorschlug, war es in einigen Fällen nur für verheiratete Paare, und dann auch nur zu sein. Vor dieser Zeit alle Christen in der Welt hatte entgegengesetzte Empfängnisverhütung.

Wenn Abtreibung es legalisiert wurde immer zuerst kam unter dem Vorwand, in der das Leben und die Gesundheit der Mutter, mit mehreren Ärzten zu schützen, um die Notwendigkeit zu bestätigen. Euthanasie wurde als freiwillige Beendigung des unerträglichen Leidens begonnen diejenigen für nur deren Tod nahe waren.

In all diesen Fällen haben wir gesehen, wie erste begrenzte Verletzung des zuvor unantastbare Prinzip zu weit liberaler Gebrauch und moralischen Anarchie geführt hat.

Der berühmte Kasper Vorschlag, jetzt bekannt begünstigt werden von Papst Francis, war nie ganz so einfach wie ein stumpfes Forderung , dass die geschiedene und wieder geheiratet zur Eucharistie zugelassen werden. Das Verwirrung führte einige Kommentatoren Franziskus 'Apostolische Schreiben als eine Ablehnung des Kasper Vorschlag zu lesen.

Für Kasper, ob absichtlich oder nicht, hat seine Arbeitsweise nie ein völliges Nachfrage nach etwas ketzerisch gewesen. Es war schon immer ein hinterhältiger und nuancierte Art und Weise Lehre Kirche zu untergraben.

Zwanzig vor drei Jahren, während er ein Bischof in Deutschland war, gab Kasper einen Hirtenbrief in allen Kirchen zu lesen ist darauf hindeutet, dass das Verbot der Kommunion für wiederverheiratete Paare nicht universell einsetzbar und brauchte, war von Fall zu Fall entschieden werden.

Eine Zusammenfassung der Angelegenheit von Pfarrer Professor Joseph Bolin am Internationalen Theologischen Institut stellt fest, dass im Jahr 1993, Kasper, zusammen mit den Bischöfen Karl Lehmann und Oskar Saier, einen Hirtenbrief ausgestellt, wenn die "allgemeingültige" zu erwägen, einen Dialog drängen Verbot gegen die Empfangen wiederverheiratet die Eucharistie in allen Fällen gilt, mit dem Argument, dass es sein sollte "Raum für die pastorale Flexibilität in komplexen Einzelfällen."

Die Bischöfe anerkannt die Lehre der Kirche in Familiaris consortio , dass "geschieden und wieder verheiratet Menschen können in der Regel nicht zum eucharistischen Fest zugelassen werden , wie sie sich im Leben Situationen , die in der objektiven Widerspruch zum Wesen der christlichen Ehe sind." Aber sie argumentieren , dass das Kirchenrecht "nur eine gültige allgemeine Ordnung eingesetzt, der sie nicht alle der oft sehr komplexen Einzelfall regeln können."

Klingt bekannt? Es sollte. Es ist in der Tat die gleiche Sprache in verwendet Amoris Laetitia .

Kasper Dokument erhielt einen Vatikan Tadel 1994 durch einen Brief bestätigt durch Papst Johannes Paul II , aber geschrieben von Kardinal Joseph Ratzinger, dann Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre und der spätere Papst Benedikt XVI zu werden.

Da der Kasper Vorschlag in seiner derzeitigen Iteration weitgehend unverändert bleibt, die nun in Kauf genommen werden ist bekannt , Amoris Laetitia , wie sie sich in Franziskus 'Apostolischen Schreiben, kann der Brief von Kardinal Ratzinger kann als eine Antwort auf den Vorschlag Kasper lesen Amoris Laetitia .

Der Vatikan Brief nahm den härtesten Fällen absichtlich, um so die Logik der Notwendigkeit zu zeigen, der Lehre und Praxis der Kirche in jedem Fall einzuhalten. Das Auslegen das Szenario, schrieb Kardinal Ratzinger über eine Situation, wo das Paar sich im Gewissen gerechtfertigt angesehen Kommunion zu empfangen. Er schrieb:

Dies wäre der Fall, zum Beispiel, wenn sie völlig zu Unrecht aufgegeben worden war, obwohl sie ernsthaft versucht, die Ehe zu retten, oder, wenn sie überzeugt sind von der Nichtigkeit ihrer früheren Ehe sind, obwohl nicht in der Lage es im äußeren zu demonstrieren oder wenn sie über eine lange Zeit der Reflexion und der Buße gegangen sind, oder auch, wenn für moralisch gute Gründe, können sie die Verpflichtung, eine Trennung nicht erfüllen.
Kardinal Ratzinger schlägt in dem Szenario, das das Paar einen Experten Priester konsultieren muss, die einen "gütigen und pastorale Lösung" verpflichtet sich zu respektieren, ihr Gewissen, ohne auch nur eine offizielle Genehmigung impliziert.

Er legt dann heraus die Antwort mit Klarheit und Liebe (Betonungen von Lifesitenews):

In Treue zu den Worten Jesu Christi (5), bekräftigt die Kirche , dass eine neue Verbindung nicht als gültig anerkannt, wenn die vorhergehende Ehe gültig war. Wenn die geschiedene civilly wieder verheiratet sind , finden sie sich in einer Situation , die objektiv Gottes Gesetz verstößt . Folglich können sie nicht so lange die heilige Kommunion empfangen , wie diese Situation andauert (6).

Diese Norm ist keineswegs eine Strafe oder eine Diskriminierung gegen die geschieden und wieder verheiratet, sondern drückt vielmehr eine objektive Situation , dass der sich den Empfang der heiligen Kommunion unmöglich macht: "Sie sind nicht in der Lage dazu aus der Tatsache , zugelassen zu werden , dass ihr Zustand und dem Zustand objektiv des Lebens widersprechen , dass die Vereinigung der Liebe zwischen Christus und seiner Kirche , die durch die Eucharistie bezeichnet wird und bewirkt Daneben gibt es noch einen besonderen pastoralen Grund. wenn diese Menschen zur Eucharistie zugelassen wurden, würden die Gläubigen in die irre und Verwirrung geführt werden in Bezug auf die Lehre der Kirche über die Unauflöslichkeit der Ehe "(7).

Die Gläubigen, die in einer solchen Situation bestehen bleiben kann nur die heilige Kommunion empfangen, nachdem die sakramentale Absolution zu erhalten, die nur erteilt werden, "zu denen, die von Bereuen das Zeichen des Bundes gebrochen zu haben und der Treue zu Christus, sind aufrichtig bereit, einen Weg zu verpflichten des Lebens, die nicht mehr im Widerspruch zur Unauflöslichkeit der Ehe ist. das bedeutet in der Praxis, dass, wenn aus schwerwiegenden Gründen, zum Beispiel für die Erziehung der Kinder, ein Mann und eine Frau nicht von der Verpflichtung zur Trennung erfüllen können, nehmen sie "auf sich die Pflicht, in völliger Enthaltsamkeit zu leben, das heißt, durch Abstinenz von den Handlungen richtigen Ehepaaren "(8). In einem solchen Fall können sie die heilige Kommunion empfangen, solange sie die Verpflichtung zu respektieren Skandal zu vermeiden, geben.
Abschließend Kardinal Ratzinger, mit Zustimmung und Genehmigung von Papst Johannes Paul II, fordert Pfarrer und alle Gläubigen , diese Lehre zu gewährleisten , wird gut angenommen. "In pastorale Handeln muss man alles tun , um sicherzustellen , dass dies zu verstehen ist nicht eine Frage der Diskriminierung zu sein" , schreibt er, " aber nur der absolute Treue zum Willen Christi , die restauriert und uns anvertrauten die Unauflöslichkeit der Ehe von neuem als Geschenk des Schöpfers " (Lifesitenews Betonung).


https://www.lifesitenews.com/blogs/author/john-henry-westen

https://www.lifesitenews.com/news/why-al...n-just-the-hard
https://www.lifesitenews.com/news/vatica...ia-as-authentic



von esther10 14.09.2016 00:03





https://www.data.lifesitenews.com/images...ber_5__2016.pdf

http://sinodo2015.lanuovabq.it/il-papa-e...ossibile-di-al/
*
hier geht es weiter
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-amor...inito-17388.htm

..........Es ist ein geradezu surrealen Rahmen, die von unabhängigen , was objektiv Magisterium ist, und funktionell für diejenigen , die in einer bestimmten Richtung eine Änderung der Lehre der Kirche wollen, und nutzt alle Mittel dorthin zu gelangen, eine Mentalität für diese Veränderungen zu schaffen Ziel. In all diesen werden die obrigkeitliche Verlautbarungen ein optionales Extra: es wiederholt wieder das Muster der "Geist des Konzils", die sich radikal von dem, was die tatsächlichen Dokumente des Rates Anspruch gelöst ist.

Darüber hinaus gibt es jedoch einige Elemente , die die Geschichte deuten darauf hin , ein wenig komplexer als das Auge trifft. Zunächst wird das Datum der Ausstellung der argentinischen Bischöfe vom 5. September bis zum 5. September ist auch die Reaktion von Franziskus, eine wirklich ungewöhnliche Geschwindigkeit auf eine Antwort von einem Papst, der zu Fragen und Verfahren ziemlich komplex reflektieren muss.

Auch nach der Veröffentlichung der Dokumente auf der Website Infocatolica , muss zumindest ein Teil gewesen sein von der argentinische Episkopat eine Reaktion, weil es später wurde behauptet , dass die Bischofs Richtlinien sind noch nicht rechtskräftig, es ist noch ein Entwurf zu überprüfen. Aber wenn das wahr ist, angenommen die Beteiligten bei der Genehmigung des Papstes Richtlinien nicht?

Fragen , die vielleicht in den nächsten Tagen wird es beantwortet werden , sondern zurück in die Hauptgeschichte muss man sich fragen , was als nächstes passieren wird, können solche Reaktionen haben Bischöfe und Kardinäle , die bereits für die offiziellen Erklärungen an den Papst gebeten haben oder in ihren Leitlinien gaben sie eine ganz andere Interpretation von Kapitel VIII der " Amoris Laetitia .

Sicher ist jedoch, auch wenn der Brief unterzeichnet von Francis reflektiert seine wirklichen Gedanken zu diesem Thema, das bedeutet nicht , dass es das Ende der Debatte berücksichtigt werden können. Für die einfache Tatsache , dass doktrinäre Änderungen oder pastoralen Leitlinien sollten "gelehrt" (Lehre bedeutet Lehre) in Anfragen und klare Modus eindeutig sein (sonst was Lehre ist?). Mit anderen Worten: Wenn Franziskus - Papst wie jeder andere - wirklich die Bedingungen für den Zugang zur Eucharistie ändern wollte, wäre es notwendig, für ihn ausdrücklich an alle Christen gerichtet zu sagen: ein privater Brief bedeutete von ein paar engen Freunden zu lesen ist nicht ein Akt des Lehramtes und kann weder Sätze - oder sogar bekannt - unklar. Der Rest ist Geschwätz
.
http://www.lanuovabq.it/it/articoli-amor...inito-17388.htm

von esther10 14.09.2016 00:01

Sonntag, 11. September 2016


Abtreibungen von Kindern mit Gaumenspalte verdreifacht
Die Öffentlichkeit Großbritanniens ist über den rasanten Anstieg von Abtreibungen von Kindern mit Gaumenspalte entsetzt: The abortion of babies with a minor facial deformity has nearly tripled in the past five years.

Offizielle Statistiken: https://www.gov.uk/government/statistics...-wales-for-2015

Der Anstieg ist Folge der immer systematischeren Anwendung von vorgeburtlichen Diagnose-Tests (Pränataldiagnostik):

http://www.christianconcern.com/our-conc...ises-three-fold
Was das konkret bedeutet: Die Zahl von Abtreibungen von Kindern mit Gaumenspalte haben sich in Großbritannien VERDREIFACHT!

Man kann sich leicht ausmalen, was die Pränataldiagnostik für Kinder mit anderen Krankheiten oder Fehlern bedeutet. Schon heute werden ca. 95 Prozent der Kinder mit Down-Syndrom abgetrieben.

Nun ist man in Deutschland dabei zu überlegen, pränatale Bluttests systematisch anzuwenden und von den Krankenkassen finanzieren zu lassen.

Was für manche auf den ersten Blick positiv aussehen mag (Was kann an Gesundheitstests schon negativ sein?), ist in Wahrheit eine Rasterfahndung auf Kinder mit Krankheiten oder Fehlern, wie beispielsweise die Gaumenspalte.

In einer Gesellschaft mit verbreiteter Abtreibungsmentalität bedeutet eine bessere Technologie in der vorgeburtlichen Medizin nicht Fortschritt, sondern Barbarei. Denn die Pränataldiagnostik wird in erster Linie zur Selektion von Menschen verwendet und nicht, um Kindern mit Krankheiten oder Fehlern zu helfen.


Eingestellt von Mathias von Gersdorff um 15:33
http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/

P.S.
Bitte diesen Blog nach unten scrollen...es kommen viele wichtige Beiträge
http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/




von esther10 14.09.2016 00:00



Sie zeigen Gefangene, die mit dem Kopf voran wie Vieh von an der Decke einer Halle montierten Fleischerhaken baumeln und auf ihren Tod warten.



Neues Horror-Video
13.09.2016, 12:49
Die Terrormiliz IS verstört mit einem neuen Horror-Video. Die Dschihadisten haben anlässlich des am Montag gestarteten Opferfests offenbar wieder etliche Gefangene ermordet und Videos der grausamen Taten ins Netz gestellt. Sie zeigen Gefangene, die mit dem Kopf voran wie Vieh von an der Decke einer Halle montierten Fleischerhaken baumeln und auf ihren Tod warten.

Gefangene in orangefarbenen Overalls, die wie geschlachtetes Vieh von der Decke baumeln. Ein IS-Hüne, der zwei abgemagerte Gefangene mit dem Blick auf den vergitterten Blutablauf durch ein Schlachthaus zerrt. Verängstigte Gefangene, die hören, wie der Schlächter seine Messer wetzt und wohl nur noch auf einen schnellen Tod hoffen: Die Bilder, die der IS anlässlich des islamischen Opferfests ins Netz gestellt hat, gehören einem Bericht der britischen "Daily Mail" zufolge zu den schlimmsten Szenen, die bislang aus den IS-Gebieten in Syrien und im Irak nach außen gedrungen sind.
Schon allein die Screenshots aus dem Video, die auf Twitter kursieren, lassen erahnen, welch grausige Verbrechen die IS-Schlächter auf Film gebannt haben:

Zwölf abscheuliche Minuten IS-Propaganda

Insgesamt dauert der neue Propaganda-Clip der Dschihadisten zwölf Minuten - zwölf Minuten, in denen die islamistischen Schlächter etliche Enthauptungen zeigen, aber auch mit furchteinflößenden Bildern aus der jüngeren Vergangenheit verstören.

Die Schneise des Todes, die der Lkw-Massenmörder Mohamed Lahouaiej Bouhle im Juli in eine feiernde Menschenmenge in Nizza schlug, ist im IS-Video ebenso zu sehen wie der Eiffelturm - wohl eine Drohung an Frankreich, dass die Terrorserie womöglich noch nicht ausgestanden ist.
"Menschen wurden wie Schafe abgeschlachtet"

Abu Mohammed, der Gründer der Menschenrechtsgruppe "Raqqa is Being Slaughtered Silently", beschreibt das neue IS-Propagandavideo als das wohl abscheulichste seiner Art. "Es ist das schlimmste Video, das wir je gesehen haben. Menschen werden wie Schafe abgeschlachtet!"

Stattgefunden haben die im Video gezeigten Ermordungen offenbar im Deir ez-Zor, einer rund 100 Kilometer südöstlich der IS-Hochburg Rakka gelegenen Stadt in Syrien.

Bizarres Detail: Die Veröffentlichung des IS-Videos fällt just auf das Opferfest , eine der höchsten religiösen Feierlichkeiten im Islam, bei der im großen Stil Vieh geschlachtet wird, um das Fleisch an die Armen zu verteilen.


http://www.krone.at/welt/opferfest-is-sc...eo-story-529306


von esther10 14.09.2016 00:00

data:image/jpeg;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQAAAQABAAD/2wCEAAkGBxIQEBUQEhAVEBUVFhUWFRUQFRUVFRUWFRUWFhYVFRUYHSggGBolHRcXITEhJSkrLi4uFx8zODMtNygtLisBCgoKDg0OGhAQGi0fHyUtLS0tLS0rLS0rKy0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLf/AABEIAKgBLAMBIgACEQEDEQH/xAAbAAABBQEBAAAAAAAAAAAAAAACAAEDBAUGB//EADwQAAEDAgQDBgQDBwMFAAAAAAEAAhEDIQQFEjFBUWEGEyJxkbGBodHwMkLBFCNSYoLh8QczchVzksLS/8QAGgEAAwEBAQEAAAAAAAAAAAAAAAEDAgQFBv/EACgRAAICAgIBBAIBBQAAAAAAAAABAhEDIRIxBBMyQVEFIoEUI2Fxof/aAAwDAQACEQMRAD8A89TJJKjJiSTJLAx0kydADp0ySACToQnTAJOhToAIJ0IToAtYHDOqvDGiT038hPEm3xXpPZnsa1je8r6YdHgBJ2469/SAU3YHs53FD9prMl9USxjvys4Fw67xyIXRNrmsZNmDeN3Lly5mtIvDH8ssU6gsyk0MbsA221tgtnA0AwS4gnp9Vz5xgpm255WDRvc8Ap8Jmmo6idLBcuO5tMNHALljNXbLuLo6lrp6KhiwXyA0mI4wHHeJ5cymo5g1zQBHi2Ezyn3ElS4vG06dNzydhK6bTRGmmcrmOX1ahg1G6jEBtNpbqJu4gnjI+DeKHLOztVjWtdW1yXHVyg2AbttP2FtZRTNRxqvBB4TBN/b+62WUxAgbGR8VmMU9mpSrRhUMmedyBBtxngVC/s1ULnHvoa6JETcGxF11JCRKp6aMc2ZuBwD2fntyG3mtI0xCz8wxjqd2jVzHEjmPLkqA7QsnS50TsdvXl7KfOMdGuMpbLOY4JrrwDHMD5LmcyyyLmwH8IErdxGZDmD1G3x5LOxOKg2Mk8OHxSXkOD0a9LktnM13NFg0jq439NlCHrUxuDDwXNs68tPEjeFikr1MOSOSNo48kHF7LAelrUIcnlVaJkmtEHqEp5SaMMl1pB6ilJYoyTioi7xV5T6lpIR5YkmlKVE6h0k0pSsMY6SZOgB06FOgBwiQp5QAQToU6ACC7HsX2V76uKtUB1FjW1LTDy4BzGXA4XP8AdcewdCfJeu5HQGHy+m0bubqcZm5j2EBTyyqJTHG2auLxHeOI2G7jwAH37rNxOaBjfBMbDrzcefQLJxeZ6KUF13yXRvpmAPib/BZ2NxesBoMBrJJ4XiAOXL7K4OzrqhV8xNRxbJht6jt/6GjiSfZXa2PeWi0NDJibCCbedlgEd23VwaBE/me9tz1AE28laFNxbTY6TLZBA3DhJHSFOUaKxN3D5u4lrJIcZcHHY+IksPIEezR1WwXvfL3kwN23/KOPqD8Vz7sIGi8uMwOAAOwHOP1Wx+0TpBH4bm/IAEeoTodHSYLFCm1pJjz6n+3zV3AZm2NM3ufU2Pkbrla9QF4tI0g234/fxVbC49/eBw8QiDESQCZELXqNE3jTPQaVfUNQ/wAgo31REzbn1WC3E6GamGR+KPf74KdmPDhHBw+cffoq+p9keBdxbZbt98pXnnaSg9jnOb4okweXTynbZd3QxIcC38zfxA8evx5rJz7BFzO9pfiHD+IcW7WKxkVmoOjgMN2ge0BrnS02a4OJbP8AC6btPnw57jXyrPW1PCSWEGC0wdNr24jouT7R4F7HmrThof8AiY67Xb2PIyCIPESDdZ2CrkkTLHW0uJBHRrufR3Hpwk4fKLJp6PS8xq6Xa2QRvp3kD83nF1nYsNd+8badxyPQqHIszFVppOLWvbseRHIGICm7rQ/SbNdyvB/z+qr4+Z48l/HyTy41KNFYIgnLYTgL3zy2ME8IwEQCdGSMBPClARALNGCHSn0qcNRBiKEePykglPK5DrDlKUKUpAFKSYJ0AOnQpwgAk8oU6YBAp0KcIoA2nkvVquKBwtFrbfumi3Ron2XlDTddvl+K1YZhm7WkEf1T7Lnz+0th9wOZ1GuOkRYbbWBH/wBBR16je4qO/wC030eZHzCwMdjPG082/PUB7NUuHe59M0wCbh5iZgEH29lzaR01bNPM6uuo2mPwkaoHUmT6W+C3sNiDoHhALB4gRO9lm0MqqPDMQ1pIYYA21N2J9f1Wxk+Fc8VHOBEucIPJKm3opSoLE1pIvzKPDTUBZTILwQ4NJHibxA++albljoIkHlPsVHhMraw6nvIcCT4TEeXzWXFm7RJgsS01Cxw0uEAibGLRKajR7pxgn8YIkfIhQOpsHi3Jd93Cs0sfPgcJ5FYaoVGzhq4FN0XA8QE+WodOCrV62loe0ksdbq08PvqlQdBjUBqH5geI4CIO/wAllYzGfs5cyqD3byZMTE7EDiL/ADSuzNG9QxurTUB8QsQOI4gDnxA6wtKjidQvcOuCPUHkvOP+q6CCCHDjEzHB28edlqYLNACHFwDXfiHAdRy+H+RToy4EvazLtbXOA6ub8f7fpwXm+PwzsOdnXNw7iOZHH5SvYmvbWGhxbMECDAe3z9PKy4DPcigup3m/d9QLubO0iZHxHJbi6Yq0Z9FxaRUbdzdMidiWhzqb3c4O/MHquuweLGJoS0+ISQDZwcOBHoPReY5fVdQqkPBNPZ54Bu8/Tr5wdjK86dQrBwqE0nEB1zG/hfHDkU54wUrO6r0HQHlsTE9CoAEdSpaAbX53BMj5FACva8eTljizzsqqbQYRhACiBVyQYRIAUaRhhBFKilFqSMnjidAnXJR1hJ0KdABBOhBToAdPKZOE6AdOEKdFAEnCFOgAlv5ZVPdW5QfLdYAV3L8b3TpiQbEdPqp5I8o0bxy4uy7leUHFPjYNaZ6zH1K9ByfAUMM0tcRqeSXn/wBR0CwOy9OHvLXSHNGk/HlzutjGVsK3wVnsBkficNXQBouVzQj9nW5HT4fG0i2GlrgLWj0UraTGsn73XOYTC0j4qTpngOPVXsdidOHN7hU5fYq+ixVx1KYENsLkrDx+MpGTrC5N2bzWDHbExfqVvV8Fhqcmo4wI1adMN8zMA323U75GvaJ2ZDTpmR0vuqb810wdxzao8dmWAf4KVUNdte0n/kbTMLnsYHsJvw35jrzU5wo1GZr47OnA2dIjY8+h3CqVc5L26XAbRqNz81hPqTxSD1HhRXkmW61QsPMcIJgHoeH9kWFzksMEx7efJUalS0G4WbWeeHwWlC+zEnR6LlvaVjdLSWcQ2d2zO17ifvlv0s3o4kNbUGkyC0z7GLEc14ka/O33utDCZnUZMPkHrz4zwKcsLrRlZEztu3/ZxpcHU3DW+XMGwrAfiaP5xvG/xMrzmhWLZaZIuIPI2I++S1cVn9WrR7p7tbQ4GHAGCLT7/JZD3EmTvJ+qvBOqZGVXo9O7L43vcFT1Xcwupk8y2CD8Wlq02uXIdhcR+7qs/mY4ejmn2C6hj163ix/tI5M3uZbBRByrB6WtXoiWg5FrVPvE/eLLRlot60g9VO8T94sGaPKQnCZJch1BJ5QokAOnCFOgApToUkwCToU6QBBOhCdABhOEARBAHY9h2OLKxbuBDZMCTeZg8uSyHdnXlmqz6xMvLiXEyB4rcjPy4Lf7C/7NTh4hf4LpxhmQDpEjj9VC6kdUY3EwMtw7qYYAKggH8I8AJiN7BT9qMVppny36rbNJog7x92HBcp2vk055myjlZfGjgcRUc5+8Sd13OAovrUWh7A5jWvDb3LyCA8zuRPyXCvErseyuYjT3LzpJuwnaYuD5pRlxaE1Zi4rLQ1z21BIJNuRPLkqNF5pnQXFzORk6f+J/TZegYm9nNB6gBcxmWXOe/SxtoBPxn12WpzsxGCiZv7OTcXB2jijr0dFuPJalKg3Ds3Ljx8+gKycbX1OlQZREJuqtfDzsrDXI6l01o09mLWw7pvt1QEhtxsbELQxTtR0j8u6oVmxqnp7q8XfZCUa6Ga6SiqFBhWzKes0kho4p/JldHV9hhDajuZaPTV9V1bXrD7PYbuqIbxNytQOXr+OqxI5cnuZa7xMaig1IXPVCZP3iQqKrrS1oEW+8T61UD0YcpyFR50iCFILjLBp0ITpAEkmSQA6eUycIAcJwmSQASJAESACCdCE4TA77sA0GlUHIj2K6YahaIXH/AOnOK/eVKR4tDh/SYPuu9o0tR3suacf2OzG/1Kr6RLT5SVwPazGDXoPCV22ONc1YY1vduDhJkOaRseo6LzftHgMSKxBYZ3kiQeUFSmky0dGFVJY6TcfotjB0btI8QMEQqAwbyyCNTzwaOHCV6F2F7PhuGLqkOf8Al46efxWHHl0K6IamH0gXIEbfRQV8SAIBlaWbNgHyuFyOMxGl3kiQyPMKp3lY73SVbxGI1CFT4pIQ4UjtkARPHhMbxZBtLRmA+Iu53Q482EcRCsNwwABcZngFBmPC0dOVrffVVTtk5RqLGwAs7yWnlWGBeHH4fVZtA6ac8TZXMmxB7xo5uHuiuTJp0jt6bYAClaEtKlaByXv9KkcUuwFG5WC1AWLBggIThqlDETWIERNYpQ1SsYpNCxIVnlydCE4XGXCCJAiCQgkkydACTpkkxhJ0KdAh0SEJ0AECnCBFKBm32QxPd4ynycSw/wBQIHzheu4TaOi8Qy6pprU3cnsPo4L2ii6FHJp2dGHpoZz/ABKhnTW1L/wifv5KbNcYykO8d8AOJXHZln7NLtLILzB8VgB9VGReMWyvXYGkwLcV0fZnHaSW8Pv7+C445i134gQN5F1q5TjBBLSHgHdu48+WywtDa+ze7QQbhcBm58RXdVGmo1w5Qfg4Eg+4XG5vQhyywRi8EE3UtYQoG7oQE9NDiZkDopqLFZptBMc+azezphD9dlXCYQvN7BU82pDUGjiT8l1eHwnjcw8AHDhYrJw2C7+u535W2HWPv5q6xTT6ISmpL/BUpZM6pRLm3LZMffFVclpk1mR/ED6Lrs6BpNLqVi4aDHQWMc1m9lMF4i87tsPNVeKUZqHyR01y+DqCy6NoQhOAvbaOFoNLSkFI1qyZZEWoVM9qr1FgRKxymDlQa9Sh6xIVHmYThCnXGWCCeUCdAgwUpQSlKADTyglKUDJE8qOU4KBBhOhlKUAGnBQAoggAg6LjgvbsA4VGNdwc0H1ErxAL0vsZmmvCQT4qUtPkLtPp7KWVasvhe6NbF5e2s6HAkN/CJgSdz1XP5lkrKZABaAdhFyRJv6LoctLjSa43LhqM7+K/spnYIPcHPFxtP6LnVvo61JxOHx2WFsAu8Jg+HjA8N/ifVRUsD3AD6bdJI33JjgZ3Xa5nhGlsAcLbLCq09VMjklKwu9mrkmNZWwznCA8AB7eUTBA5XXK5yJJUGExhoP1tOqLOb/E07hFnNUOAqNMsfcH3aeRCm2CRz2KUdCkpnXKZz4slejoxYr2yUmArOWwagBIHms8uVPN3wyx5LWJ1NNlsyrG6+j0SrQ8Wofwlv0UOXYMU6TWxfc+fFct2Q7TGRQrOkGzHHh0JXaFy+hgoZP3R4TlKKopY3C6hbdDlmE7ppnckkq4Sm1Lfox58/kTyS48SQJSo9SA1FtmEWAVNTKpB6lbUU2DRZqKrUCM1VGXLJmiEtToyhKjIdHmydMkuQ2OkmTymISdMkmMdOhTpAPKdCnTAIFEEARBIQSIIU8oAKVsdmMy7itDjDKg0O6Ts74H3WC6uB1QteSeilPJGqZ1YfHySkmtHuOW1xGnkAPlZXBRc4SCPivLez3aN1EtZUMtFg7iByPMLtK+bgtmbG4PA+RChGSo68uCUHsvZhS0g+IR0PsuVzLEaGOv0CmxeatIu4W4SuUzXNtZIG3RKTMqJRqYgkm6koZhZzHXDhtycNnDqqJk9EOlTo2ki0XIC5RynWWjohKkGCqWaulh+CsucqOKfK1BbM58lY2vsy6boK9C7HZuKoFCo+Hfkc7Y/ykrgalK8hWMHVIMgwQutZJQ3B0cHj8XLjNWme01Mhri4aHjm1wPuqVXA1W70nj+kqn2G7buBFGoZiIJ4r1HC4xtQahBVI/k59SSOrL+Oilyi7X2eYPJFjbzURcvVK+Hp1BD2Nd5gLJxPZfDP2BYf5T+hV1+Qi+1Ryvw38M4EPT94uqxPYs70609HD9QsTGZBiKe9PUObL/LdUj5OOXySfj5F8FEVUWtQuaRYgg9U7VbslRNqQl6FJYkgo4CExCIJLlJ2CknKZAxk6SQSAIBFCZqnwuFfVcGU2OqOPBokoY0m9IghIBdtln+nOIqAGrUZQHK73egsPVdNgP8ATnCM/wBx1SsertDfRt/mpPNBHTDw8r7VHkilq0HMaHOaWg7FwifKd16r2gr4LK6RdRw1LvPynSCQepN15FmWY1cTUNWq8vceewHIDgFL176R0f0PBXN9gPxPJQsqFxuVE4pU91lyb7CEYwekSVRCtYfcKtUupaJU30duF1MvldZ2HzNpP7JUMar0yefFh9wuUOyhLiCCDBFwRuCNiFNOmdueCnGj1bEYFrZmk3r4RdYmY4ejptTZ/wCIVjsv2oGJAo1yBUGx27wdP5uYVjOMCCCRI8uPqqPaPHlFxdM4jFUhewCzagXQ08O0uLXGOR+qzczwJYdrLKNWjNlLUhQPcnVh6lAV6qrVAieZKYlVSo5pzcmQuTUmwjaLplpixrdljC4g03hwtC9d7AZwX0oJ/wAFeMr0j/T0loaec/UBc2ZVTPZ8CTnyg+qv+T1U1Um1VnDESpGkqfIo8Vdl8V0ZrKgClVqbJ8jPpKyXFYSlVEPYD8Fz+YdlhvSdHR23qtkYkc1KyqqQzzh7WYn4yl7lZwGJwr6Zh7SPb1UULvMWxlSz2grJ/wCg0j+Zw8iP1C7YedF+44sn4+XcP+niwclqSSVLPIobUlqSSRYULUlKSSYzb7P5N3511HaKYMW3ceTfqvUckp0cPTDKVNrBxIHid1c7iUkl5mbJJza+D6vwvDxR8eM621dmoMVySxOO0MLkklLk6LrFHkkeQ9ssea1W5XLvCSSri6OLztzZC5MEklc8t9krHSpmiEkllnThdl2i6W+SGomSUfk9G7ihmO+wuuyDtNMUMS6xs2qfkKn1TpJ2RnBTjshz2kWOIEj74FNlrG1W6HG/X2SSS+TyyhmeRvYfC2wWJXZAg7pJLa7E1opN3TuCSSqQFQOo6YtBE+fFROYQSCkkj5otjVw/kZq7vsrjg0NH8InzJEQAnSUM/R634v3v/R32Vtc4ajxWwGwEklKK0dWaVzIX1LqLEPskkk2ailaKmtWKTkkllFprRRzHFFhRYDFF7SRzj5BJJK9lHFekmf/Z

von esther10 13.09.2016 00:59

Papst-durchgesickerten Brief schlägt vor, die Unterstützung für Kommunion für die wieder geheiratet
Gesendet Dienstag, 13. September Jahr 2016


Franziskus feiert Morgenmesse in der Kapelle der Domus Sanctae Marthae im Vatikan (CNS Foto / L'Osservatore Romano)
Der Papst schrieb nach Buenos Aires Bischöfe über ihre vorgeschlagenen Leitlinien für die Priester folgende Amoris Laetitia

Die Debatte über Amoris Laetitia hat wieder geöffnet, nachdem ein Brief von Papst Francis durchgesickert war. Der Papst schrieb nach Buenos Aires Bischöfe über ihre vorgeschlagenen Leitlinien für die Priester. Diese sagte, wenn die "Verantwortung und Schuld" einer remarried Person "vermindert", dann "Amoris Laetitia eröffnet die Möglichkeit, den Zugang zu ... Versöhnung und der Eucharistie".

Das Schreiben des Papstes, sagte das Dokument von Amoris Laetitia Kapitel acht "völlig die Bedeutung erklärt" - der umstrittenste. Der Vatikan Zeitung L'Osservatore Romano veröffentlichte gestern einen Artikel bestätigt Franziskus den Brief geschrieben hatte, die an die Bischöfe der Buenos Aires pastoralen Region adressiert war.

Die Bischofs Leitlinien sagte: "Wenn das Paar die konkreten Umstände es möglich zu machen, vor allem, wenn beide sind Christen mit einer Reise des Glaubens, eine Verpflichtung für das Leben in Kontinenz vorschlagen."

In anderen Fällen, so die Bischöfe, wenn sie von Beziehungen Enthaltung könnte die neue Union schaden und die Kinder, die Teil der neuen Familie sind, weitere Unterscheidung notwendig ist. Es könnte sein, dass es Faktoren gibt, die die Verantwortung oder Schuld des geschiedenen Ehegatten zu begrenzen, sagte sie, und in diesen Fällen "Amoris Laetitia eröffnet die Möglichkeit, den Zugang zu den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie."

ch-Anzeige-12-600

In diesen Umstand, so die Bischöfe müssen die Priester darauf achten, nicht Skandal um ihre Gemeinden zu geben, etwas, das, indem sichergestellt wird das Paar erhalten getan werden könnte "einen reservierten Weg," ein wenig privat, obwohl Pfarrei Gemeinden sollten auch "wachsen geholfen werden im Geiste der Verständigung und willkommen. "

Der Papst-Brief an die Bischöfe, sagte sie genau erklärt, was Amoris Laetitia gelehrt und seine volle Bedeutung erfasst. "Es gibt keine anderen Interpretationen", sagte er.

Der Brief wurde bereits provoziert Debatte. Steve Skojec von One Peter Fünf argumentiert , dass, wenn es authentisch ist , der Brief des Papstes bestätigen würde " , dass er beabsichtigt , diejenigen, die in Ziel schwere Sünde zu ermöglichen , ohne die erforderliche Reue die Sakramente der Beichte und Kommunion zu empfangen." Skojec argumentiert , dass dies ein Vorschlag war von "Sakrileg" , die "könnte wohl ketzerisch betrachtet werden".

Aber ein anderer Blogger, Fr John Zühlsdorf, sagte die Bedeutung des Schreibens sollte nicht hoch genug eingeschätzt werden. "Der Papst ist nicht Lehre oder Disziplin in Briefen an den einzelnen Bischöfen ändern." Auf jeden Fall, sagte er, "diejenigen , die an der Lehre der Kirche treu sind , werden wahrscheinlich auch weiterhin tun , was sie vor dem Aufkommen der Amoris Laetitia tat und Abweichler und Liberalen wird auch in ihren eigenen Weg weitergehen . "

Die Twittersphere wurde in ähnlicher Weise geteilt. Während ein Benutzer bedrückt, "Habemus Papam Haereticum", twitterte, wies darauf hin, dass andere Amoris Laetitia in Kontinuität mit etablierten Lehre der Kirche gelesen werden muss. Katholischen Tradition sagt, dass die wieder geheiratet nicht zur Kommunion zugelassen werden, wenn sie als Bruder und Schwester leben lösen.

Papst Johannes Paul II Apostolischen Schreiben Familiaris consortio, sagte er der Kirche Tradition behauptet, dass "Versöhnung im Bußsakrament, die den Weg zur Eucharistie öffnen würde, kann nur für diejenigen, die gewährt werden, bereute der das Zeichen des Bundes gebrochen zu haben und von Treue zu Christus, sind aufrichtig bereit, einen Weg des Lebens zu übernehmen, die nicht mehr im Widerspruch zur Unauflöslichkeit der Ehe ist.

"Das bedeutet in der Praxis, dass, wenn aus schwerwiegenden Gründen, wie zum Beispiel die Erziehung der Kinder, ein Mann und eine Frau kann nicht die Pflicht erfüllen zu trennen, sie" die Pflicht auf sich nehmen in völliger Enthaltsamkeit zu leben, das heißt, durch Abstinenz von den Handlungen richtigen Ehepaaren. "

Dominikanische Fr Thomas Petri, der Theologie an der Dominican House of Studies lehrt, twitterte : "Für das Protokoll - von selbst, Amoris Laetitia keine obrigkeitliche Gewicht hat. Ebenso wenig wie seine privaten Brief auf sein Verständnis davon "Ein weiterer Twitter - Nutzer argumentiert:".. Die Frage ist nicht , dass die Lehre der Kirche ändern könnte (kann es nicht), sondern vielmehr , dass die öffentliche Wahrnehmung wird sein , dass sie sich geändert hat
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...-the-remarried/
http://www.catholicherald.co.uk/news/201...nd-homosexuals/

http://www.catholicherald.co.uk/tag/amoris-laetitia/
http://www.catholicherald.co.uk/tag/divorced/



von esther10 13.09.2016 00:58

Startseite / Sturm Himmel

Eine persönliche Nachricht von Seiner Eminenz Kardinal Raymond Burke: Die erste Versuchung Satan benutzt , um uns zu brechen ist Entmutigung.

Diese Versuchung ist nur eine Illusion, denn Christus lebt in uns uns immer Mut gibt, auch in den schwierigsten Zeiten. In solchen Zeiten, wie heute, müssen wir mehr denn je, vor allem in Gegenwart des Allerheiligsten, und alle den ganzen Tag beten.
CB-Mantel-of-arms-Transparent-small.png



Während wir das Böse voraus in den Köpfen und Herzen bezeugen, und sogar gesetzlich verankert werden, da sie die soziale Norm wird, müssen wir uns daran erinnern, dass Gott immer siegt. Gott testet unser Glaube an dieser schwierigsten Zeit, aber er bleibt immer bei uns. Christus lebt für uns in der Kirche und in unserem individuellen Seelen zu uns spricht: Fürchte dich nicht!

Seien Sie mutig, meine lieben Brüder und Schwestern! Steht fest mit sicher Hoffnung! Lassen Sie uns gemeinsam, Sturm Himmel mit unerschütterlichem Gebet, durch Operation Sturm Himmel, um von unserem geliebten Heiland, durch die Fürsprache seiner und der Gottesmutter, den Sieg des Guten, der Wahrheit und Schönheit in allen Dingen zu erhalten. Möge Gottes wird auf Erden geschieht wie im Himmel ist!


Kardinal Burke bietet Messe und Rosenkranz für Operation Sturm Himmel

Am 8. Dezember 2015 feierte die feierliche Fest der Unbefleckten Empfängnis und zu Beginn des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit, Kardinal Raymond Burke Messe und einen Rosenkranz in den Anliegen aller Rosenkranz Krieger trat in betete Operation Sturm Himmel .

Messen collage.jpg

Heilige Messe in der Kapelle des Klosters des seligen Johannes Duns Scotus im Heiligtum Unserer Lieben Frau von Guadalupe in La Crosse, Wisconsin angeboten. Ein Umschlag, die Intentionen der Rosenkranz Krieger enthielt, wurde in der Nähe von den Altar gelegt.

Nach der Messe und Rosenkranz, schickte Kardinal Burke freundlich seinen herzlichen Dank an alle Rosenkranz Krieger für auf dem ersten eines jeden Monats mit Gebet Himmel stürmen. Er ermutigte auch jeder Mensch täglich den Rosenkranz zu beten.


Rosenkranz-collage.jpg

Es ist wichtig zu beachten, dass eine der Anforderungen unserer Dame gemacht, als sie in Fatima erschienen war, den Rosenkranz zu beten, um die Welt zu bringen Frieden. "Möge ihr unbeflecktes Herz triumphieren bald, wie sie uns in ihrer Erscheinungen in Fatima versprochen hat."
http://www.catholicaction.org/cardinal_burke_mass_and_rosary
https://email.t-online.de/em#f=INBOX&m=1...od=showReadmail
http://www.catholicaction.org/


von esther10 13.09.2016 00:55

Polizei nimmt drei Terrorverdächtige in Flüchtlingsheimen fest

HuffPost Staff / ben
Veröffentlicht: 13/09/2016 10:17 CEST Aktualisiert: Vor 3 Minuten



Bei Razzien in zwei Bundesländern hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen drei Terrorverdächtige festgenommen. In Schleswig-Holstein und Niedersachsen durchsuchten Polizisten des BKA und Einsatzkräfte der Spezialeinheit GSG9 insgesamt sechs Flüchtlingsheime und mehrere WohnungenFinden Sie jetzt die perfekte Immobilie für Sie!, wie die "Welt" berichtet.

Laut dem Bericht soll es sich bei den Festgenommen um Männer aus Syrien handeln. Sie sollen, so der Verdacht, mit dem IS sympathisieren. Die Ermittlungen gegen die Männer sollen seit einigen Monaten laufen, aber erst jetzt schlug die Polizei zu - ein Hinweis des Bundesamtes für Verfassungsschutz soll der Auslöser für die Razzia gewesen sein.
http://www.huffingtonpost.de/2016/09/13/..._hp_ref=germany

von esther10 13.09.2016 00:55

Imam der Heiligen Moschee in Mekka: „Oh Allah, schenk den Dschihadisten auf der ganzen Welt den Sieg“

13. September 2016


Iman Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais von der "Heiligen Moschee" in Mekka: "Allah schenke unseren Brüdern, den Dschihadisten den Sieg über die Juden, Christen und Heuchler"

Iman Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais von der "Heiligen Moschee" in Mekka: "Allah schenke unseren Brüdern, den Dschihadisten den Sieg über die Juden, Christen und Heuchler"

(Riad) Manche behaupten, der Islam sei eine Religion des Friedens, und die Dschihadisten seien nur durchgeknallte Randgruppen. Extremisten eben. Dieses vor allem im Westen von Nicht-Muslimen gehegte Wunschdenken wurde nun von Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais, dem Imam und Koranrezitator der Heiligen Moschee von Mekka, richtiggestellt.

http://nurit.forumieren.de/forum

Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais ist nicht irgendein Imam, sondern der Imam der bedeutendsten Moschee des Islams, der al-Masdschid al-Harām, deren Innenhof die Kaaba birgt. Die Moschee, die Ziel der jährlichen Haddsch der Muslime aus aller Welt ist, erstreckt sich über ein Gelände von mehr als 35 Hektar und faßt mehr als 800.000 Menschen.

Der Salafist und Wahabit Imam Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais gilt sunnitischen Muslimen als einer der verläßlichsten und populärsten Interpreten des Korans.

Am vergangenen 4. September rief er muslimischen Pilgern aus Ägypten zu:

„Oh Allah, schenke Sieg, Ehre und Macht unsere Brüdern den Dschihadisten im Jemen, in Syrien, im Irak, auf der ganzen Welt. Laß sie triumphieren über die verräterischen Juden, die bösartigen Christen und die unzuverlässigen Heuchler.“
Das „Gebet“ von Iman Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais wurde vom ägyptischen Fernsehen al-Qahera Wal Nas in Direktübertragung ausgestrahlt.


Heilige Moschee mit Kaaba in Mekka
Imam Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais wurde 1961 in der saudischen Hauptstadt Riad geboren und in Mekka ausgebildet. Saudi-Arabien setzte, gerade während der Imam seine skandalöse Predigt hielt, die Luftangriffe im Jemen fort. Dort tötet die saudische Luftwaffe skrupellos Zivilisten, um den Sieg über die schiitische Gegenseite zu erringen.

Die saudischen Angriffsziele im Jemen, der keineswegs die einzige saudische Front in einem vielschichtigen, blutigen Krieg darstellt, sind auch in der jüngsten Phase geradezu unmenschlich: mit Patienten überfüllte Krankenhäuser, Schulen, Betriebe zur Herstellung von Lebensmitteln. Adel al-Jubatr, der saudische Außenminister erklärte die saudischen Luftschläge im Jemen, indem er Syrien Nachhilfeunterricht in Sachen Menschenrechte erteilte.

Seit die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton 2010 von der saudischen Regierung eine beträchtliche „Spende“ erhielt, gab Washington grünes Licht zum Waffenverkauf in Rekordhöhe an Saudi-Arabien. Die USA lieferten Riad in den vergangenen fünf Jahren Waffen im Wert von 60 Milliarden Dollar. Während der gesamten Amtszeit von US-Präsident George W. Bush waren es nur 16 Milliarden gewesen.

Laut einem Reuters-Bericht habe Saudi-Arabien 5,4 Milliarden Dollar für den Kauf von Flugabwehrraketen, 11,25 Milliarden für vier Kriegsschiffe, 1,29 Milliarden für „intelligente“ Bomben, usw. gezahlt.

Sputnik meldete, daß die Regierung Obama kürzlich Saudi-Arabien Panzer, Maschinengewehre und andere Militärgüter in der Höhe von weiteren 1,15 Milliarden Dollar angeboten habe.

Das sind Nachrichten, in deren Zusammenhang die Worte von Imam Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais von der Heiligen Moschee in Mekka eine noch schauerlichere Bedeutung erlangen.
http://www.katholisches.info/2016/09/13/...-welt-den-sieg/
Text: Andreas Becker
Bild: quranalbums (Screenshot)/Wikicommons


von esther10 13.09.2016 00:52

ER VERHAFTETE DIE PERSON, DIE DAS FEUER VERURSACHT


Sie versuchten, die Kapelle des Heiligtums von Jesus del Gran Poder zu verbrennen
Ein Mann, der Zeit nicht Identität in Brand Montag ein Tisch Altar in der Kapelle des Heiligtums der Basilica del Gran Poder lebt verursacht Schaden überwunden hat.
09/13/16

(ABC SEVILLA / InfoCatólica) Veranstaltungen während der Messe von 20,30 Stunden aufgetreten wie jeden Nachmittag war in der Basilika statt , wenn eine Person ein vereinbart der angrenzenden Kapelle des Tabernakels und hat Feuer an dem Tuch Tisch Altar .

Das Feuer wurde von einigen Gemeindemitgliedern und capilleres schnell gestillt , die Sockelbereich von Han , das Feuer hatte ihren Ursprung und die hat völlig das Altartuch zerstört und hat auch minimal ein Tisch betroffen , auf dem er über . Genauer gesagt, der erste , der Alarm ertönt , hat die Garderobe herab ein Mann gewesen.

Die schnelle Überprüfung der Sicherheitskameras hat das Individuum erlaubt lokalisieren , die noch auf dem Gelände der Basilika war , Wird er von der Nationalpolizei verhaftet, der seine Abhängigkeiten bewegt hat. Als er den Bruder Bürgermeister, sagte Felix Rios, ein ABC SEVILLA, war der Autor des Feuers im Inneren des Tempels , und er hat in der Arbeit der das Feuer zu löschen, sündigen beteiligt , die anderen würden erkennen , dass es er war, der ich hatte verursacht.

Ankunft der Polizei und Korrektor Sicherheitskameras befindet sich neben der Kapelle des Herrn, überprüfte schnell die Identität des Individuums, der zu dieser Zeit Pütz Zeuge wurde erklärt. Danach wird er Abhängigkeiten der Polizei verhaftet und übertragen wurde. Hat zu besuchte dort auch Bruder Burgermeister, der kein die einzelnen kannte, der etwa 30 Jahre ein würde.

Auch die Bruderschaft wollte zu bewegen ein über seine Web - Seite eine Botschaft der Beruhigung ein Brüder, frommen und treuen, der Rest der Bilder und die Aussteuer des Tempels keine haben keinen Schaden erlitten und die Basilika wird morgen seine Türen öffnen lernen Normalen ein Betrieb nach 8 Stunden.

Inzwischen in einer Erklärung, der Erzbischof von Sevilla und der Weihbischof ausdrücklich im Namen der Erzdiözese von Sevilla, setzt "die absolute Ablehnung" die traurigen Ereignisse , die stattfand , an diesem Nachmittag in der sakramentaler Kapelle der Basilika Unserer ein. Pater Jesus del Gran Poder.

Zu der Zeit, " danke ein Gott für die rasche Maßnahmen , die einen schlechten verhindert hat , und beten , dass diese Ereignisse , die nicht wiederholt werden unberechenbare die heiligste unseres Glaubens Gegenseite."
http://www.online-translator.com/url/tra...cia%26cod=27368


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs