Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Politiker, Musiker, Arbeiter, Sportler, Studenten, Künstler, Schauspieler und Sie wollen Wohlstand, Einfluss, Macht und Ruhm. Dies ist eine offene Einladung für Sie, Teil des größten Konglomerats der Welt zu werden und den Höhepunkt Ihrer Karriere zu erreichen. Wenn wir mit dem diesjährigen Rekrutierungsprogramm beginnen und unser jährliches Erntefest vor...
    von in Die Schönheit Luzifers: die ne...
  • Pater Candido bitte für uns ! Amen
    von in Vater Candido, der Exorzist, d...
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 14.11.2018 00:36

Schottland drängt LGBT-Agenda in katholische Schulen. Bischöfe hoffen auf 'Wirkung… werden für alle positiv sein'
Katholische , Katholische Bildung , Katholische Schulen , Homosexualität , Schottland , Bischofskonferenz In Schottland



https://www.aktion-kig.eu/2018/10/letzte...agswahl-hessen/

EDINBURGH, 14. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Alle schottischen Kinder in von der Regierung finanzierten Schulen, einschließlich katholischer Schulen, werden nun mit LGBT-"inklusiver Bildung" indoktriniert, die in den gesamten Lehrplan eingebettet wird.

Die katholischen Bischöfe des Landes sagen, sie begrüßen die Empfehlungen und hoffen, dass die Auswirkungen dieser Empfehlungen für alle positiv sein werden.


https://www.aktion-kig.eu/

Am vergangenen Donnerstag sagte der schottische Bildungsminister John Swinney dem Parlament, dass sein Land "das erste Land der Welt werden wird, in dem LGBTI [lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und intersexuelle] inklusive Bildung in den Lehrplan integriert ist".

Alle staatlichen Schulen, Primar- und Sekundarschulen, werden Kindern jeden Alters eine pro-homosexuelle, pro-transsexuelle Philosophie unter "verschiedenen Themen" vermitteln, darunter "LGBTI-Terminologie und Identitäten", sogenannte Homophobie, Biphobie und Transphobie; und die Geschichte der "LGBTI-Gleichheiten und Bewegungen".

Dies ist ein Ergebnis von 33 Empfehlungen der " LGBTI Inclusive Education Working Group " der schottischen Regierung, die alle von der Regierung akzeptiert wurden.

Laut der Pressemitteilung der Regierung "beginnt die Umsetzung der Empfehlungen sofort."

"Unser Bildungssystem muss alle Menschen dabei unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen", sagte Swinney. „Deshalb ist es so wichtig, dass der Lehrplan so vielfältig ist wie die Jugendlichen, die in unseren Schulen lernen.“

Dank des Bildungsgesetzes von 1918 ist die überwiegende Mehrheit der katholischen Schulen in Schottland staatlich finanziert und staatlich kontrolliert. Dies bedeutet, dass nur sehr wenige katholische Kinder in Schottland von der LGBT-Agenda ausgenommen werden.

Ein Sprecher der katholischen Bischöfe aus Schottland wies LifeSiteNews darauf hin, dass die Bischöfe auf "positive" Ergebnisse des Regierungswechsels hofften.

"Die katholische Kirche begrüßt alle Empfehlungen, die dazu beitragen, dass Schüler und Schulpersonal angemessen gerüstet sind, um vorurteilsorientiertes Mobbing in Schulen und in der gesamten Gesellschaft in Übereinstimmung mit dem Gesetz zu bekämpfen und auszurotten", sagte ein Sprecher der katholischen Kirche in Schottland gegenüber LifeSiteNews per Email.

"Die katholische Bildungsgemeinschaft hat daran gearbeitet, Möglichkeiten für die berufliche Entwicklung zu finden und gleichzeitig Wege zu finden, geeignete Ressourcen für Schulen zu entwickeln, die im Einklang mit dem kirchlichen Unterricht stehen", fuhr er fort.

"Wir hoffen, dass die Auswirkungen dieser Empfehlungen für alle positiv sein werden und dass die Lehren aus diesem Prozess auf ähnliche Probleme übertragen werden können, die mit anderen Bereichen der Gleichheits- und Inklusionsbildung verbunden sind", fügte er hinzu.

Die römisch-katholische Kirche hat viele Lehren im Widerspruch zur zeitgenössischen LGBT-Ideologie. Sie lehrt beispielsweise, dass die sexuelle Handlung nur im Zusammenhang mit einer Ehe zwischen einem Mann und einer Frau zulässig ist. Aus diesem Grund lehrt sie, dass vorehelicher Sex (Unzucht) und außerehelicher Sex (Ehebruch) schwere Sünden sind. Außerdem lehrt sie, dass homosexuelle Handlungen "schwere Verderbtheit" sind, da sie "gegen das Naturgesetz verstoßen", indem sie "die sexuelle Handlung dem Geschenk des Lebens verschließen".

In Bezug auf die Würde von Menschen, die gleichgeschlechtliche Anziehungspunkte haben, ist der Kirche bereits klar, dass "ungerechte Diskriminierung" inakzeptabel ist. Nach dem Katechismus der katholischen Kirche: „Die Anzahl der Männer und Frauen, die tiefsitzende homosexuelle Tendenzen haben, ist nicht unerheblich. Diese Neigung, die objektiv gestört ist, ist für die meisten von ihnen ein Prozess. Sie müssen mit Respekt, Mitgefühl und Sensibilität akzeptiert werden. Jedes Zeichen ungerechtfertigter Diskriminierung in ihrer Hinsicht sollte vermieden werden. Diese Personen sind aufgerufen, Gottes Willen in ihrem Leben zu erfüllen und, wenn sie Christen sind, sich mit dem Opfer des Kreuzes des Herrn die Schwierigkeiten zu vereinigen, auf die sie aufgrund ihres Zustands stoßen können [ CCC 2358 ]. “

Es sei darauf hingewiesen, dass die Neigung , nicht die Person, die die Kirche unterrichtet, „objektiv gestört“ ist. Wie alle anderen Menschen werden Menschen mit gleichgeschlechtlichen Anziehungskräften zu einem Leben der Keuschheit gemäß ihrem Lebenszustand aufgerufen. Für diejenigen, die nicht mit einem anderen Geschlecht verheiratet sind, bedeutet dies, auf sexuelle Aktivitäten zu verzichten.

Unterdessen verurteilte ein Sprecher der reformierten christlichen Traditionen Schottlands die neuen Umsetzungen.

Simon Calvert, stellvertretender Direktor des Christian Institute , sagte den britischen Medien, dass Eltern nicht wollen, dass die LGBT-Agenda in Schulen unterrichtet wird.

"Eltern, Schüler und Lehrer erwarten, dass die Schulen alles tun, um Mobbing jeglicher Art zu stoppen", sagte er. "Aber sie wollen keine umstrittenen politischen Agenden im Lehrplan sehen."

"Mathematikunterricht sollte sich auf Mathematik beziehen, nicht auf LGBT-Politik", fuhr er fort.

Calvert wies darauf hin, dass es in Schottland eine "Glaubensvielfalt" über homosexuelle und transsexuelle Probleme gibt, was die Regierung ignoriert hat.

"Der Ansatz der schottischen Regierung geht davon aus, dass es nur eine akzeptable Ansicht gibt", sagte er.

"Dies bedeutet, dass Kinder aus Familien, die diese Verpflichtung gegenüber radikaler LGBT-Politik nicht teilen, sich in ihren Schulen isoliert fühlen", fuhr Calvert fort.

"LGBT-Aktivisten sind oft sehr intolerant gegenüber traditionellen religiösen Ansichten und den Menschen, die sie halten."

Inzwischen haben zumindest einige schottische Schulen die LGBT-Philosophie bereits eingeführt. Ein 2018 Absolvent einer weltlichen High School in Edinburgh erzählte LifeSiteNews, dass er einen Film über Transgenderismus sehen musste.

"Wir mussten einen Film über einen Transgender-Mann, der sich als Frau auszeichnete, und seine Art, eine" Frau "zu werden, anschauen", sagte Bartosz S. "Ich war 16 Jahre alt." Es war für die persönliche und soziale Bildung [Klasse]. “

"Wir wurden auch eingeladen, zu lernen, wie man ein Kondom auf diese hölzerne Nachahmung eines Penis richtig auflegt", fuhr er fort. "Und in diesem Zusammenhang sprach der Lehrer über eine besondere Art von Kondomen für Homosexuelle und über sicheren Sex. Wir Ich hatte auch Hefte über sicheren Sex mit [Illustrationen] von vielen Sachen, sogar Positionen, erhalten. "

Der schottische katholische Bildungsdienst hatte auf die Bitten von LifeSiteNews auf Veröffentlichung eines Kommentars nicht reagiert.

Kontaktinformationen für respektvolle Kommunikation:

Das
Generalsekretariat der Bischofskonferenz von Schottland
64 Aitken Street
Airdrie, ML6 6LT
Tel: 01236 764061
Fax: 01236 762489

Präsident: Erzbischof Philip Tartaglia
Tartaglia über seinen Kanzler Mgr. Paul Murray
E-Mail: Chancellor@rcag.org.uk

Generalsekretär: Monsignore Hugh Bradley
E-Mail: holycross.crosshill@rcag.org.uk
https://www.lifesitenews.com/news/scotla...ope-impact...wi

+++++

https://www.aktion-kig.eu/2018/11/mehr-s...=KIG+KuM+online
+
https://www.aktion-kig.eu/2018/11/mobbin...=KIG+KuM+online
+
https://www.aktion-kig.eu/2018/11/christ...=KIG+KuM+online
+
https://www.aktion-kig.eu/2018/11/aktion...tliche-politik/


von esther10 14.11.2018 00:34

Ehemaliger Chef des Außenministeriums des Vereinigten Königreichs: Die Aufnahme von Asia Bibi ist unsere Pflicht!



Boris Johnson, der ehemalige Bürgermeister von London und der Chef des Außenministeriums des Vereinigten Königreichs, wies darauf hin, dass es seinem Land obliegt, ein unerschrockenes christliches Asyl zu stellen. Dies ist eine Antwort auf die inoffizielle Entscheidung der britischen Regierung, Asien und ihre Familie nicht anzunehmen.

Johnson richtete einen Brief an den Innenminister des Vereinigten Königreichs, Sajid David. Er bemerkte in ihm die Notwendigkeit, Asia Bibi trotz Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und möglicher Proteste der pakistanischen Minderheit zu akzeptieren. Nach Ansicht des ehemaligen Diplomaten sollte ein solches Risiko keine Entschuldigung sein, um ein ordentliches Verhalten zu vermeiden.

"Als ehemaliger Diplomat bin ich mir der Gefahren bewusst, denen unsere diplomatische Mission in Orten wie Pakistan ausgesetzt ist. Wir können jedoch nicht zulassen, dass die Androhung von Gewalt uns davon abhält, sich ordnungsgemäß zu verhalten ", schrieb er. "Angesichts der historischen Zusammenhänge und des Ausmaßes, in dem das Vereinigte Königreich die gegenwärtige Form dieses Landes beeinflusst hat, können wir andere Länder in dieser Angelegenheit nicht betrachten", fügte er hinzu.

Nach Meinung von Wilson Chowdhry von der britischen Vereinigung pakistanischer Christen haben die Briten Angst, Asia Bibi wegen der Gefahr von Anschlägen durch muslimische Extremisten Asyl zu gewähren. - Großbritannien hat kein Asyl angeboten, daher wird die Familie nicht sicher hierher kommen - betonte Chowdhry. Er behauptet, es sei "peinlich", dass ein Land mit einer reichen Geschichte der Hilfe für Flüchtlinge und Asylsuchende Bibi kein Asyl gewährt. Chowdry begrüßte sehr herzlich die Informationen über die Beteiligung des ehemaligen Außenministers des Außenministeriums im Fall einer pakistanischen Christin.

Quelle: własne PCh24.pl / lifesitenews.com / telegraph.co.uk

PRPolen hat auch die Chance, Asyl und seiner Familie Asyl zu gewähren! Unterschreibe die Petition an unsere Herrscher!

Read more: http://www.pch24.pl/byly-szef-msz-wielki...l#ixzz5Wr5x4ZzR

DATUM: 2018-11-14 15:26
https://www.pch24.pl/byly-szef-msz-wielk...k-,64160,i.html

von esther10 14.11.2018 00:30

Nahost
Mo(r)derat? Rebell aus Freier Syrischer Armee begeht Ehrenmord an Schwester vor laufender Kamera
13.11.2018 • 20:30 Uhr


Ein Anhänger der sogenannten Freien Syrischen Armee (FSA) hat vor laufender Kamera einen Ehrenmord an der eigenen Schwester in einer Rebellenhochburg im Norden Syriens begangen. Vertreter der westlichen Anti-Assad-Koalition bezeichnen die FSA als moderate Opposition.

Nach der Exekution seiner Schwester Rascha Bseis mit einem Feuerstoß aus dem Sturmgewehr veröffentlichte Baschar Bseis das Video, auf dem das Mädchen sich neun unendliche Sekunden lang in den Tod quält, in sozialen Netzwerken. Der Anlass für den Ehrenmord waren Bilder von Rascha, die ein abgewiesener Werber im Internet veröffentlicht hatte und so Gerüchte entstehen ließ, denen zufolge Rascha sich der "Hurerei" schuldig gemacht haben soll.

Achtung! Im Video sind verstörende Bilder zu sehen:

Angesichts des öffentlichen Aufschreis, den der Fall online ausgelöst hat, beteuerte FSA-Sprecher Mustafa Sedschari gegenüber Guardian, dass die FSA in diesem Mordfall ermittle, der "gegen die Ethik der Freien Syrischen Armee und Prinzipien unserer Revolution" verstoße.

Die Türkei, die die FSA im Norden Syriens unterstützt, verweist auf Gerichte und Polizeikräfte der FSA: "Wir beraten sie in Fragen der Menschenrechte – doch letztendlich hat die FSA [dort selbst] das Kommando", so die Vorsitzende der türkischen Regierungspartei AKP für Menschenrechte Leyla Şahin Usta.

Mehr zum Thema – Düsseldorf: Syrischer Kriegsverbrecher der FSA wegen Folter und Mordes zu Höchststrafe verurteilt

https://deutsch.rt.com/newsticker/79242-...h_notifications


von esther10 14.11.2018 00:27

BLOGS | 14. NOVEMBER 2018


Denken Sie daran, Mann, Sie sind Staub
„Wir sind aufgerufen, an der Auferstehung Christi teilzunehmen. Damit dieser Appell mit all seiner Kraft in uns widerhallt ... lassen Sie uns erkennen, was der Tod bedeutet: "Sie sind Staub." - Johannes Paul II


Christopher Thompson
"Wenn ich sterben sollte, denke nur an mich:
Dass es eine Ecke eines fremden Feldes gibt.

Der Soldat Rupert Brooke (gest. 1918)

In dieser Woche, in der wir den Veterans 'Day und den 100. Jahrestag des Waffenstillstands zu Ende des Ersten Weltkrieges bezeichnen, fällt mir dieses klassische Gedicht von Brooke besonders ein. Es ist nicht nur eine innige Reflexion über die Natur der Opfer, die Soldaten zur Verteidigung ihres Landes machen, sondern auch eine wichtige Lektion in der „Theologie des Körpers“.

Brookes Überlegungen über einen Soldaten im Ersten Weltkrieg zielen nicht darauf ab, uns die Bedeutung der Person beizubringen. Und doch hat sein Gedicht in mir immer eine Idee hervorgerufen, die meine Vorstellungskraft beherrscht, wenn es um unseren Körper und besonders um unsere Beziehung zur Erde geht: Der menschliche Körper ist von der Erde, und weil wir verkörpert sind, können wir eine Affinität mit dem Boden beanspruchen unter uns

Brooke setzt sich in seinem Gedicht , das zu sagen, wenn er waren zu sterben , und an anderer Stelle als England begraben zu werden, sagt er:


In dieser reichen Erde wird ein reicherer Staub verborgen sein;
Ein Staub, den England getragen, geformt und bewusst gemacht hat
. Einmal gab es ihre Blumen zum Lieben, ihre Wege zu wandern,
Ein englischer Körper, der englische Luft atmet,
Von den Flüssen gewaschen, von den Sonnen zu Hause gesegnet. “

Der „reichere Staub“ ist hier Brookes eigener Körper, ein Körper, der von englischem Boden geformt und hergestellt wurde. Sein Körper ist wie jeder menschliche Körper mit dem Zeichen des Bodens gekennzeichnet, der Erde, aus der der Körper gebildet wird. Wir sind es gewohnt, von unserer Menschenwürde in Bezug auf unsere unsterbliche Seele zu sprechen, dass wir manchmal die andere Hälfte der Gleichung vergessen können. Wir können vergessen, dass die menschliche Seele zu einem menschlichen Körper gehört, einem Körper, der aus dem Boden kommt. Bodenbelag; verschmutzte Seelen.

Der Aufruf von Papst Franziskus zu einer ökologischen Bekehrung und die Bedeutung der Entwicklung einer „integralen Ökologie“ zeugen von dieser Verbindung mit der Erde. Menschen in ländlichen Gemeinden wissen dies instinktiv. Ihre Rhythmen des Lebens sind durch die Temperamente der Jahreszeiten geordnet. Die schnell wechselnden Stimmungen des Herbstes weichen Winterruhe. Der Frühling steht für ein Comeback bereit - wenn auch nicht für eine Weile. Der Bauer arbeitet mit der Erde in der Hoffnung auf eine rentable Rendite zusammen; eine Genossenschaft wird gebildet; und die Früchte werden aus der stillen Kraft der Natur entlockt. Mit der Form der Arbeit gebogen trägt der Bauer die Zeichen seiner Verpflichtungen in seinem Körper. Die Erde formt ihn, während er die Erde gestaltet.

Wir sind zwar nicht alle Landwirte, aber die Lektion ist dieselbe: Wir sind alle zu Boden geschleppt, weil wir als Menschen geistige Geschöpfe des Bodens sind , für die die Erde „gebohrt, geformt, bewusst gemacht wurde - gab einmal ihre Blumen zu lieben, ihre Wege zu wandern ... "

Weil wir alle dieses gemeinsame Erbe der Erde teilen, sind wir alle auf irgendeine Weise an den Boden gebunden. Ob wir den Boden direkt bebauen oder von der Arbeit derer leben, die das tun, jeder - jeder - offenbart den Staub, aus dem er oder sie gekommen ist. Von Gott geschaffen und für die Ewigkeit bestimmt, ist der Mensch trotzdem von der Erde. Es zu pflegen und zu halten ist Teil unseres Versprechens an Gott und einander.

Integrale Ökologie verlangt nach einem Lebensstil, der diese Realität bezeugt. Wenn Sie das nächste Mal auf einem Feld gehen, bis zur Erde gehen, einen Garten anlegen oder einfach nur ein gepflegtes Stück Land bewundern, möchten Sie vielleicht über die gegenwärtigen Generationen nachdenken, die davon abhängen, die zukünftigen Generationen, die daraus entstehen werden. Oder erinnern Sie sich im Einklang mit dem Geist des Veterans 'Day an diejenigen, die ihren Körper nachgegeben haben, ihren „reicheren Staub“, um ihn zu schützen.

Ja, als Katholiken wissen wir durch den Glauben, dass unser Schicksal anderswo liegt, aber unser Erbe beginnt und wird hier auf dieser Erde, auf dieser Erde, aufgebaut. Und unsere Sorge um die Erde und ihre Ressourcen ist eine Erweiterung unserer Sorge um einander. Diejenigen, die von Gott dazu bereit sind, aus dem Boden zu kommen und zur festgesetzten Zeit, werden darin ruhen.

Brooke selbst ist auf dem Weg zum Kampf gestorben und hat sein Leben im Kampf nicht direkt aufgegeben, aber das Thema ist dennoch relevant: Sterben heißt, den Körper auf die Erde zurückzubringen.

Liturgisch beginnt der November mit der Feier des Sieges aller Helden, insbesondere der Heiligen, und folgt mit einem Gebetstag für die Toten - diejenigen, die ihren Weg zur Erlösung durch Reinigung fortsetzen müssen. Wir beten für die Ruhe ihrer Seelen, aber erwarten diesen Tag eifrig, wenn alles gesagt und getan ist, jeder wird einen herrlichen Körper erhalten - eine neue Erde.

In dieser Zwischenzeit arbeiten wir auf eine wahrhaft integrale Ökologie hin - auf eine Ökologie des Lebens und auf diese Haltung der Verantwortung, die die Bedeutung der Erde, ihrer Ressourcen und des Schicksals der Person anerkennt, jeder mehr Staub.
http://www.ncregister.com/blog/cthompson...an-you-are-dust
+++++++++++++++
https://www.crisismagazine.com/2018/hating-sin
+++
https://traditionundglauben.com/2018/11/...euer-17-von-21/

von esther10 14.11.2018 00:25

EIN PETER FÜNF



"Wir werden alle am Sonntag sterben." Er kam dieses Jahr gerade noch rechtzeitig an
14.11.18 16:23 von One Peter Five

Letzte Woche habe ich Tag für Tag mit scheinbar endlosen Ablenkungen gekämpft, um einen Artikel zu schreiben, der die Schlussfolgerungen der Jugendsynode in Rom zusammenfasst, die den größten Teil des Monats Oktober dauerten.

Ich habe viel geschrieben, aber der Text nahm einfach keine Form an. Ich kann die Aufgabe in dieser Woche wieder aufnehmen, aber ich muss ehrlich sein: Es ist schwer, sich Sorgen zu machen, etwas zu analysieren, das offensichtliche Ziele zwischen Zehntausenden von bedeutungslosen Wörtern versteckt. Sie haben sich absolut verpflichtet, dies nicht angenehm zu machen, und ich gebe ihnen alle Anerkennung dafür, unleserlich und bedeutungslos zu sein. (Sie gewinnen, Jungs, Sie gewinnen.)

Ich fühlte mich besiegt und ziemlich deprimiert, ging am Samstag zur Beichte und fühlte mich erneuerter als erwartet. Am Sonntag, als wir aufstanden und das Evangelium lasen, lächelte ich ironisch. Die Lesung war aus Mt 8: 23-27, und ich dachte sofort über den vierten Sonntag nach der Epiphanie nach: "Wir werden alle am Sonntag sterben". Die Passage (in diesem Fall aus dem Matthäusevangelium) ist die eines Schiffes, das aus erfahrenen Matrosen besteht, die zu Aposteln geworden sind, die die Beherrschung verlieren, weil ein unerwartetes Sturm ihr Schiff in ein paar schwimmende Holzstücke verwandelt dass Jesus ein kleines Nickerchen macht.

Ich habe schon vorher darüber geschrieben und werde es nicht neu erfinden. In der Tat werde ich die Stücke meiner 2015er Publikation, einer weiteren 2016er Publikation und danach einer anderen schamlos plagiieren. (Dies ist ohne Diskussion die meistzitierte Passage auf dieser Website mit Ausnahme von 1 Petrus 5: 8-9, und dies sind nicht die einzigen Beispiele für ihre Verwendung hier.) Selbstplagiat tritt ab diesem Moment auf, weil die Leser sicher sind Sie wissen bereits und wie Shirley Bassey berühmt sang, ist das, was wir gerade durchmachen, "alles ein bisschen Geschichte, die sich wiederholt".

Als er später in das Boot stieg, begleiteten ihn seine Jünger.

Und plötzlich wurde das Meer sehr aufgeregt, bis die Wellen das Boot bedeckten. Er schlief genauso viel. Sie näherten sich und weckten ihn und sagten: "Herr, rette uns, wir gehen verloren." Er sagte zu ihnen: Warum fürchtet ihr euch, Männer mit wenig Glauben? Dann stand er auf und rügte den Wind und das Meer und es herrschte eine große Ruhe. Und sie wunderten sich und sagten: "Wer ist dieser, dass ihm sogar die Winde und das Meer gehorchen?"

In diesem Moment des absoluten Chaos in der Kirche ist diese Szene des Sonntags-Evangeliums unmissverständlich relevant. Es kam tatsächlich im genauen Moment an. Für mich zumindest. In meinem Geständnis habe ich gegenüber dem Priester die Entmutigung erwähnt, die ich für alles, was in der Kirche geschieht, empfinde. Wie oft ich gegen die Versuchungen kämpfe, daran zu zweifeln, dass die Kirche das ist, was Sie sagt, sie ist sie, erinnerte er mich sanft, aber fest daran, dass ich die Fehler der Männer, die die Kirche leiten, nicht mit der Kirche selbst verwechseln darf. Auf jeden Fall, so sagte er, sollte dies uns tiefer zur Kirche, zu Christus selbst - das ist sein Haupt - zu den Sakramenten und zur Anbetung führen.

Meine Aufgabe ist es, zu beobachten und zu analysieren, was in der Kirche geschieht. Aber ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich es nicht mehr plausibel erklären kann. Wenn wir jedoch auf Christus vertrauen, wenn wir auf seine Versprechen an die Kirche vertrauen, müssen wir möglicherweise akzeptieren, dass wir nicht die Antworten finden werden, nach denen wir verzweifelt suchen.

Wir werden auf eine nicht weniger strenge Weise getestet als die Apostel, als Unser Herr während dieses Sturms im Boot geschlafen hat. Denken Sie darüber nach, sie waren keine Gruppe von Hüfthosen mit engen Jeans, die Soja-Macchiatos tranken (kein Schaum!), Während sie Snapchats sendeten, die ihre ironische Brille kommentierten oder ... was auch immer die Hüfthunde tun. Es waren rauhe Männer in schwierigen Zeiten: die meisten Segler, die ihren Lebensunterhalt auf See verdienen. Sie wussten den Unterschied zwischen einem Nieselregen und einem Sturm. Wenn sie Angst hatten, muss das Schiff ernsthaft in Gefahr sein. Wenn sie dachten, sie würden "alle sterben", so hätten sie es unter normalen Umständen getan .

Und dann war da noch Jesus. Nur du weißt, dass du ein bisschen schläfst.

Sie erwecken ihn mit all den passiven Aggressionen, die sie aufbringen können: „Meister, kümmert es dich nicht, wenn wir umkommen?“ Es ist ein lustiger Vers, wenn du darüber nachdenkst. Es liest sich wie: "Hey, Jesus? Wir werden hier zu Tode sterben. Es ist keine große Sache. Wenn Sie mit Ihrem erholsamen Schlaf fertig sind, denken Sie vielleicht, wissen Sie ... vielleicht möchten Sie etwas tun? Oder wir könnten einfach an einem schrecklichen Tod sterben. Nichts passiert Mach dir keine Sorgen Wir sehen uns im Hintergrund. "

Dann steht Jesus auf, und wie ich mir das vorstelle, wirft er ihnen den stillen wütenden Blick zu, den nur ein Vater (oder vielleicht ein Aktionsheld) werfen kann. Peitschen sie einfach auf dem Weg zum Bogen. Und dann tadelt er den Sturm. Er sagt ihm nicht ruhig, er solle wieder einschlafen oder sein Selbstwertgefühl besänftigen. Er schilt das Klima, weil er die Kühnheit hat, zu handeln. Und dann dreht er sich um und gibt den Aposteln (wieder, ich nehme an ) den gleichen Blick an, den ich meinen Jungen schaue, wenn sie im Weingang des Lebensmittelgeschäfts mit ihren Fäusten einen imaginären Streit miteinander haben Ich fliege in der Nähe der Flaschen, die ich mir auch zu Weihnachten nicht leisten kann.

Und er tadelt sie : "Warum hast du Angst? Wie kommt es, dass Sie keinen Glauben haben? (Markus 4:40).

Und es ist besser, dass wir glauben, dass Er mitten in diesem Sturm, für den wir derzeit geschlagen werden, genau das Gleiche fragt .

Wenn wir nun beobachten, wie Peters Boot die Wellen der Häresie und des Skandals trifft, scheint es, dass Christus durch den Sturm schläft, der uns umgibt. Trotzdem müssen wir uns daran erinnern, dass seine Macht nicht latent ist und sein Bewusstsein nicht von uns abgewichen ist. Seine Liebe zu Seiner Frau ist tiefer als die eines Mannes für seinen Geliebten, und Er wird sie vor ihrer tiefen Qual retten.

In seiner Enzyklika über die Herrschaft Christi, Quas Primas , erinnert Papst Pius XI. Die Gläubigen:

Zu den Segnungen, die sich aus der öffentlichen und legitimen Ehre der Heiligen Jungfrau und der Heiligen ergeben, gehört die vollkommene und dauerhafte Immunität der Kirche gegen Irrtum und Irrlehre. Wir können hier die bewundernswerte Weisheit der Vorsehung Gottes betrachten, die immer wieder Gutes aus dem Bösen zieht und von Zeit zu Zeit an der Schwächung des Glaubens und der Frömmigkeit der Menschen gelitten hat und die katholische Wahrheit angegriffen hat durch falsche Lehren, aber immer mit dem Ergebnis, dass die Wahrheit mit größerer Pracht erstrahlt und dass der Glaube der Menschen, der aus ihrer Lethargie geweckt wurde, stärker war als zuvor.

Ich bin ein großer Fan von Analogien (wie Sie wahrscheinlich schon vermutet haben). Ich habe Francisco oft als Papstsalze-Aromastoffe bezeichnet , weil er Menschen aus ihrer Bewusstlosigkeit erweckt. Mir fiel jedoch ein, dass er in Wirklichkeit eher ein Emetikum ist.

Emetiken sind zutiefst unangenehm. Sie bringen dich ziemlich heftig zum Erbrechen. Die Frage ist natürlich nicht, Leid zuzufügen; Vielmehr zwingt es Ihren Körper dazu, die aufgenommenen Giftstoffe auszutreiben.

Der mystische Leib Christi wurde vergiftet. In seinem Versuch, die Krise zu vertiefen, beginnt Francisco tatsächlich als unfreiwilliges Mittel. (Wenn Sie also Lust haben, sich zu übergeben, machen Sie etwas Aufmunterung, ist das eine gute Sache!) Es zwingt all diesen Unsinn, an die Oberfläche zu treten, so wie es beim Zweiten Vatikanum geschah. Die Neuzeit der Kirche begann nicht in den 1960er Jahren, sondern erst dann, wenn sie einen kritischen Punkt erreichte. Und bald, möglicherweise früher als jeder von uns erwartet, wird es abgenutzt.

Entweder das oder Gott wird es mit Gewalt auslöschen.

Sie sehen, wir haben einen Zeitpunkt erreicht, an dem wir zugeben müssen, dass es keine menschliche Lösung für die Krise gibt. Wir alle kratzen uns am Kopf, ringen unsere Hände und beten unsere Rosenkränze, bringen unsere Opfer und sagen: "Wie lange, Herr?" Und das Wichtigste ist, dass Er möchte , dass wir diese Frage stellen. Er möchte , dass wir sehen, dass wir es nicht lösen können. Möglicherweise müssen wir sogar ein weiteres Konklave ertragen, in dem ein Protege von Francisco gewählt wird. Und wenn ja, müssen wir das auch ertragen. Wir müssen zu dem Punkt gelangen, an dem wir in unseren Knochen fühlen, dass es keinen Ausweg gibt, außer durch ihn .

Wenn die Lösung endlich kommt - so wie sie kommt - lässt sie keinen Zweifel über ihren Ursprung. Es wird von Ihm sein und nicht von uns.

Als Christus litt, trank er den Kelch des Leidens zu Boden. Er bittet uns, daran teilzunehmen. Es fordert uns auf, unser Bedürfnis nach endgültigen Antworten aufzuhalten. Er bittet uns, ihm all unsere Sorgen, Wut und Unruhe zu geben, uns in seinen Wunden zu schützen und zu vertrauen.

Können wir das machen? Lieben wir ihn genug, um das durchzusehen? Vertrauen wir ihm genug, um zu wissen, dass er einen Plan hat und dass wir, wenn wir seinen Willen suchen, zur Verfügung gestellt werden?

Es gibt kein einfaches und bequemes "Ja" zu einer dieser Fragen. Aber es ist das oder nichts und zu wem sollen wir sonst gehen, wenn nur er Worte des ewigen Lebens hat (Johannes 6,68)?

Steve Skojec
https://adelantelafe.com/todos-vamos-a-m...iempo-este-ano/
(Übersetzung: Rocío Salas, Originalartikel )

von esther10 14.11.2018 00:24





Männliche Studenten bitten die katholische Universität, Pornofilter für Wi-Fi zu installieren
Katholisch , Filter , Notre Dame University , Pornografie

NOTRE DAME, Indiana, 13. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Männliche Studenten der University of Notre Dame fragen nach einem Pornofilter für das WLAN der katholischen Schule, um Studenten zu helfen, die gegen Pornosucht kämpfen.

"Ein Filter würde es (Personen, die mit einer Sucht nach Pornografie zu kämpfen haben) sehr viel schwieriger machen, auf einfache Weise Zugang zu Pornografie zu erhalten", sagte James Martinson, Präsident von Students for Child-Oriented Policy, in einem Interview.

"Ich habe mit vielen meiner Notre Dame-Brüder vertraulich gesprochen, die mir gesagt haben, dass ein Filter ihnen helfen würde, ihre Pornosucht zu stoppen", sagte er.

Im Oktober unterschrieb eine Gruppe von 80 männlichen Studenten der University of Notre Dame einen Brief, in dem beschrieben wurde, wie leicht Porno auf dem Campus verfügbar ist, wie hoch der Schaden ist, und forderte die Verwaltung dazu auf, einen Filter zu installieren, um Websites mit X-Rating auszusortieren .

Am darauffolgenden Tag schickten 63 Studentinnen in Notre Dame einen ähnlichen Brief und unterstützten die Bitte, einen Porno-Filter für das WLAN der Universität einzurichten.

Die Studenten starteten auch eine Petition, um die weit verbreitete Unterstützung für den Porno-Filter zu zeigen. Innerhalb weniger Wochen waren mehr als 1.400 Unterschriften gesammelt worden, darunter etwa 10 Prozent der Grundgesamtheit.

"Pornografie taucht nicht oft in zufälligen Gesprächen auf, aber ihre Auswirkungen sind überall, sogar auf dem Campus, den wir zu Hause nennen", schrieb der männliche Schüler in seinem Brief. "Eine im Jahr 2013 durchgeführte Umfrage ergab, dass 63% der männlichen Notre-Dame-Studenten Pornografie im Wi-Fi-Netzwerk der Universität angesehen haben. Nationale Studien belegen, dass 64% der College-Männer und 18% der College-Frauen jeweils Online-Pornos sehen Woche."

Fast neun von zehn Männern sehen sich Pornos an und bis zu 20 Prozent der Online-Suchanfragen von mobilen Geräten beziehen sich auf X-Material. Kritiker sagen, dass der Gebrauch von Pornos für die Beziehungen im wirklichen Leben ätzend ist.

"56 Prozent der Scheidungsfälle beziehen sich auf" eine Partei, die ein besessenes Interesse an pornographischen Websites hat ", bemerkten die männlichen Notre-Dame-Studenten. "Es ist daher keine Überraschung, dass die Forschung die äußerst süchtig machende Natur der Pornografie demonstriert, die das menschliche Gehirn sowohl als Stimulans als auch als Opiat beeinflusst."

In ihrem Schreiben an die Verwaltung weisen die Studenten auch darauf hin, dass Pornografie mit sexuellem Missbrauch von Kindern, Fruchtbarkeitsproblemen bei Männern, sexuellen Übergriffen und der Akzeptanz, Normalisierung und Sexualisierung von Frauenquälerei verbunden ist.

"Es trägt zur Prostitution, zum Menschenhandel und zur Verbreitung von sexuell übertragbaren Krankheiten bei", schrieb sie. "Es wurde in fünf Staaten offiziell zur Krise der öffentlichen Gesundheit erklärt. Und doch kann jeder innerhalb von Sekunden auf Porno zugreifen. Und niemand muss es wissen. Ein Tab ist leicht zu schließen.

"Angesichts der massiven Verletzung der Menschenwürde, die durch die Produktion und den Konsum von Pornografie verewigt wird, haben viele Organisationen weltweit den einfachen, positiven Schritt der Filterung des Internets unternommen", schreiben die Studenten. "Leider hat Notre Dame diesen Schritt noch nicht getan. Die Internet-Konformitätserklärung von Notre Dame verbietet den Zugriff auf pornografisches Material, aber die Universität hat diese Richtlinie nicht durchgesetzt."

Nicht jeder an der University of Notre Dame unterstützt die Idee eines Pornofilters.

Peter Jeffery, der Professor für Mittelalterforschung an der Universität, Michael Peter Grace, war sich in einem Brief einig, dass Pornografie Gefahren birgt, bestand jedoch darauf, dass ein Pornofilter nur mehr Probleme schaffen würde als lösen würde.

Der Professor behauptete in seinem Brief, dass es ein Problem sei, sogar zu definieren, was pornografisch ist und was nicht.

"Selbst eine so feste Publikation wie National Geographic hat Bilder von minimal gekleideten Erwachsenen und Kindern veröffentlicht", schrieb Jeffery.

Er behauptete auch, dass ein Pornofilter die Forschung auf dem gesamten Campus einschränken würde.

"Es ist unmöglich, Geschichte, Literatur, Kunst, Religion, Anthropologie und viele andere Bereiche zu erforschen, ohne auf sexuelles Material zu stoßen, das manche Menschen heute (oder sogar damals) beleidigen würde", schrieb er. "Die Fresken der Sixtinischen Kapelle sind zum Beispiel voll mit nackten Körpern, und sie in der persönlichen Kapelle des Papstes zu sehen, hat die Menschen seit Jahrhunderten gestört ... Selbst die Bibel und die Schriften einiger christlicher Mystiker präsentieren Geschichten, Bilder und Einstellungen über Sex und Gewalt, die viele darstellen Menschen finden problematisch. "

Laut Jeffery wäre ein "konstruktiverer Ansatz" die Aufklärung der Menschen über Pornosucht und die Bereitstellung von Unterstützungsgruppen und anderen Interventionen, um ihnen zu helfen.

Martinson weist die Vorstellung zurück, dass ein Pornofilter die seriöse Forschung behindern würde.

"Das Holy Cross College, ein Katzensprung von Notre Dame entfernt, hat seit 15 Jahren einen Filter", sagte er. Dr. Michael Griffin, der leitende Vizepräsident des Holy Cross College, erklärt, sein Filter habe die akademische Forschung nie behindert.

"In dem sehr seltenen Fall, dass Professoren Zugang zu einer Website benötigen, wird die Website sofort von der IT-Abteilung freigegeben", sagte Martinson. "Dies ist angesichts der Leistungsfähigkeit der intelligenten Filtertechnologie, die es heute gibt, kein Problem."
https://www.lifesitenews.com/news/male-s...filter-on-wi-fi
+
https://www.lifesitenews.com/blogs/hugh-...-to-destruction
+
https://www.lifesitenews.com/opinion/wom...-porn...who-are
+
https://www.lifesitenews.com/news/luther...thically-source

von esther10 14.11.2018 00:24

Erfolgreiche fünfte Fahnungs-Aktion mit starkem bayerischem Polizei-Einsatz

Veröffentlicht: 14. November 2018 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: AKTUELLES | Tags: Baden-Württemberg, bayerische Innenminister Herrmann, Bayern, Fahndung, Festnahmen, Freistaat, Kontrolle, länderübergreifend, Polizei |

Bei der fünften gemeinsamen länderübergreifenden Fahndungs- und Kontrollaktion von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz hat die Polizei insgesamt 21.705 Personen und Fahrzeuge kontrolliert und dabei 604 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt. 110 Personen wurden vorläufig festgenommen. Koordiniert wurden die Schwerpunktkontrollen mit insgesamt rund 3.000 Polizisten von den jeweiligen Landeskriminalämtern.

https://charismatismus.wordpress.com/201...olizei-einsatz/

„Die Fahnder hatten dabei insbesondere überregionale Verkehrswege wie Autobahnen im Blick“, erklärte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. „Ein besonderes Augenmerk galt organisierten Einbrecherbanden.“

Bayern werde für einen möglichst hohen Fahndungsdruck auch künftig auf länderübergreifende Schwerpunktkontrollen setzen.

Laut Herrmann hat sich die Bayerische Polizei hochengagiert an den länderübergreifenden Kontrollen beteiligt. Im Kontrollzeitraum kontrollierten im Freistaat insgesamt 1.223 bayerische Polizeibeamte 3.990 Fahrzeuge und 7.211 Personen. 50 Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Fahnder konnten insgesamt 277 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten aufdecken.

Länderübergreifende Kooperation

Basis der Schwerpunktkontrollen war die Kooperationsvereinbarung zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität, die Herrmann im Juni 2016 mit seinen Ministerkollegen aus Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz unterzeichnet hatte. Kern der Vereinbarung ist ein 8-Punkte-Programm, das vor allem einen schnelleren und besseren Informationsaustausch, eine stärkere gemeinsame Täterfahndung sowie eine noch intensivere Zusammenarbeit bei konkreten Ermittlungsverfahren und in der Prävention enthält.

Quelle: https://www.csu.de/aktuell/meldungen/nov...rische-polizei/
+


von esther10 14.11.2018 00:21

Die Weiterentwicklung von SKOLAE ist auf das Schweigen der meisten Eltern zurückzuführen...BILDUNGSPROJEKT INDOKTRINATOR DER REGIERUNG VON NAVARRES



López Luengos: Die Weiterentwicklung von SKOLAE ist auf das Schweigen der meisten Eltern zurückzuführen
Fernando López Luengos, Präsident von «Education and Person», reflektierte am Samstag, dem 10. Oktober, vor einem Raum voller Väter und Mütter über Gender-Ideologie und das Programm der «Koedukation» SKOLAE, das die Regierung von Navarre in allen Bereichen durchführt Schulzentren.
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=33569

13.11.18 09:05 Uhr

( InfoCatólica ) " Sie liefen gut aber verloren ", sagte der Sprecher und erinnerte an den berühmten klassischen Aphorismus, um auf edle Ursachen wie die Suche nach Gleichheit, Respekt, Toleranz und Ablehnung von Gewalt gegen Frauen zu verweisen Es werden falsche Lösungen gegeben, die das Problem nicht lösen und andere als schwerwiegend oder ernster hervorbringen, als die, denen sie sich zugesagt haben. Sie können Gleichheit wollen und gegen Machismo kämpfen, aber auf andere Weise.

http://www.infocatolica.com/?t=cat&c=Libertad+de+educaci%F3n

Unter Berufung auf Texte aus dem SKOLAE-Programm, López Luengos, zeigte sich, dass dieses Programm die Entwicklung des Studentenprojekts außerhalb von Familien steuern und kontrollieren soll , die Identität des Kindes als eine soziale Konstruktion versteht, ohne dass dies berücksichtigt wird die menschliche Natur und bietet eine reduktionistische Vision sexueller affektiver Erziehung an, die im Wesentlichen auf dem Streben nach erotischem Vergnügen basiert.

http://www.infocatolica.com/?t=cat&c=Ideolog%EDa+de+g%E9nero

Er erinnerte auch daran, dass die so genannte Gender-Ideologie , basierend auf Ansätzen des Strukturalismus der 70er Jahre und des Existentialismus von Sartre und Simone de Beauvoir, als reduktionistische Vision der menschlichen Natur, der Familie und der Sexualität angesehen wird. Es handelt sich um einen ideologischen Ansatz ohne wissenschaftliche Grundlage, bei dem der Wunsch entkräftet wird und die Geschlechtsnatur von Männern und Frauen abgelehnt wird, was von der Neurowissenschaft und der Psychologie bestätigt wird.

http://www.infocatolica.com/?t=cat&c=Navarra

Er lieferte zahlreiche Beispiele und Daten in dieser Hinsicht, die zeigen, dass die rasche und weite Verbreitung dieses Ansatzes in Bezug auf Sexualität, Bildung und Familie politischen Interessen dient und durch voreingenommene Informationen unterstützt wird, die von zahlreichen Medien angeboten werden. In jedem Fall wird das vorrangige Recht der Eltern, den Inhalt und die Ausrichtung ihrer Kinder zu bestimmen, untergraben .
http://www.infocatolica.com/?t=cat&c=Espa%F1a

Die Anerkennung der Würde der Person, jeder Person, fügte er hinzu, bedeutet nicht, mit allen seinen Optionen, auch den schädlichen, übereinzustimmen . Angesichts erniedrigender Vorstellungen, die dem Willen und den Kriterien vieler Eltern widersprechen, muss der Kampf zugunsten der wahren Liebe gegeben werden. Der Vorstoß von SKOLAE sei im Hintergrund auf das Schweigen der meisten Eltern zurückzuführen. Er rief die Familienverbände dazu auf, das Prinzip der Bildungsfreiheit zu verteidigen, und stellte den Blog http: // vor. skolaenavarra.blogspot.com/ Hier können Sie die Informationen über das Programm und die Aktivitäten von Familien verfolgen.

http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=33569
Abgelegt unter: Bildungsfreiheit ; Geschlechterideologie ; Spanien ; Navarra

von esther10 14.11.2018 00:19


PETER KWASNIEWSKI



Warum wahrer "Fortschritt" verlangt, dass wir zurückgehen und neu beginnen, wenn wir einen Fehler gemacht haben
Kunst , Katholische , Katholische Kunstgilde , Liturgie , Progressive , Progressivismus , Tradition

13. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Heute denken und sprechen und handeln zu viele Menschen so, als ob die Größe der Vergangenheit - sei es im Bereich der religiösen Praxis oder im Bereich der schönen Kunst - nicht in die Gegenwart hinein getragen und fortgesetzt werden kann. Die Architektur, die Skulptur, die Malerei, die großen öffentlichen Prozessionen und die feierlichen Liturgien werden als zu einer früheren Zeit gehörend, einer Ära tot und gegangen. Zwar sind einige der Überbleibsel dieser Zeit noch unter uns (und ziehen sogar viele Touristen an), aber wir selbst können diese Dinge nicht selbst herstellen und machen. Diejenigen, die es versuchen, werden beschuldigt, versucht zu haben, die Uhr zurückzudrehen.

Dieser Vorwurf basiert auf einer völlig fehlerhaften Denkweise über Richtung, Geschwindigkeit und Zeit, die für spirituelle Wesen viel komplizierter und paradoxer sind als für die einfachen, von der Physik untersuchten Projektile. In Mere Christianity macht CS Lewis folgende Beobachtung:

Wir alle wollen Fortschritt. Fortschritt bedeutet aber, näher an dem Ort zu sein, an dem Sie sein möchten. Und wenn Sie eine falsche Abbiegung genommen haben, bringt Sie das Vorwärtsgehen nicht näher. Wenn Sie sich auf der falschen Straße befinden, bedeutet Fortschritt, dass Sie eine Kehrtwende machen und zur rechten Straße zurückgehen. und in diesem Fall ist der Mann, der am schnellsten zurückkehrt, der fortschrittlichste Mann. Wir alle haben das beim Rechnen gesehen. Wenn ich eine Summe falsch angefangen habe, je früher ich dies zugebe und zurück gehe und noch einmal von vorn anfange, desto schneller komme ich voran. Es ist nichts Fortschrittliches daran, pigheading zu sein und sich weigern zu wollen, einen Fehler zuzugeben. Ich denke, wenn man sich den gegenwärtigen Zustand der Welt ansieht, ist es ziemlich offensichtlich, dass die Menschheit große Fehler begangen hat. Wir sind auf dem falschen Weg. Und wenn das so ist, müssen wir zurückgehen. Zurückgehen ist der schnellste Weg.

Der Philosoph Dennis McInerny drückt den gleichen Gedanken aus:

Es gibt Zeiten im Leben, in denen der einzige verantwortungsbewusste und rationelle Weg, den wir gehen können, darin besteht, zurück zu gehen und an den Punkt zurückzukehren, an dem wir die Orientierung verloren haben und in die falsche Richtung gingen.

Natürlich kann man nicht „zurückgehen“ im Sinne eines Wiederauflebens oder Wiederherstellens der Vergangenheit als Vergangenheit, aber man kann und muss immer in die Vergangenheit greifen, um Inspiration, bewährte Modelle und eine vertrauenswürdige Lebensweise zu finden . Man schaut in die Vergangenheit, um etwas von seinem Feuer und seinem Geist in die Gegenwart und in jede zukünftige Generation zu bringen. Was wir "Vergangenheit" nennen, ist im Herzen und im Geist desjenigen gegenwärtig, in dem es lebt, auch wenn das, was "Gegenwart" ist, für diejenigen unwirklich ist, die es nicht wissen oder nicht in der Lage sind, es zu teilen. Letztendlich kann die Vergangenheit in der Gegenwart lebendig bleiben, und die Zukunft kann schon aufgrund der rationalen Seele, der alle metaphysischen Möglichkeiten offenstehen, bereit zu sein, bekannt zu sein und, wenn sie sich in unseren Kräften befindet, aktualisiert zu werden .

Die Benediktinermönche von Norcia , deren Choral-CD letzte Woche vorgestellt wurde, sind ein wunderbares Beispiel für eine friedliche und fruchtbare Kontinuität mit der Tradition der Vergangenheit, in der Tat einer bewusst umschlossenen Einheit von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Stabilität der Heiligen Regel und der Grundgestein der klassischen römischen Liturgie. Wie Rod Dreher in seinem Buch The Benedict Option erzählt :

Pater Martin unterdrückte ein breites Grinsen unter seinem schwarzen Bart und sagte, dass alle Christen dies haben können, wenn sie bereit sind, das zu tun, was nötig ist, um die Genesung zu erreichen, „um das wiederzuerlangen, was wir verloren haben, und es wieder real zu machen.“ Es gibt etwas, das sehr alt ist, aber auch neu ist “, sagte Pater Martin. "Die Leute sagen:" Oh, Sie versuchen nur, die Uhr zurückzudrehen. " Das macht keinen Sinn. Wenn Sie gerade etwas tun, bedeutet dies, dass Sie es jetzt tun. Es ist neu und lebt! Und das ist eine sehr mächtige Sache. “

Zu denken, dass wir Modernen in unserer Zeit einzigartig gestrandet sind, von dem wohltätigen und befruchtenden Einfluss der Tradition abgeschnitten sind und nicht in der Lage sind, ihren Ruhm wieder zu erreichen, ist eine besonders moderne Form des Stolzes; vielleicht sogar eine subtile Form der Eitelkeit. Wir wollen uns von jedem früheren Zeitalter als anders betrachten und deshalb von unseren Verpflichtungen gegenüber unseren Vorgängern befreit sehen - die grundlegende Verpflichtung dankbarer Empfänglichkeit, die jede Generation ihren Vorfahren und den ihnen gebliebenen Werken verdankt, um sie zu bewundern, zu emulieren, und zu übertreffen, wenn wir können.

Zu denken, dass wir einen neuen Weg beschreiten müssen, der nicht mit der Vergangenheit in Einklang steht, ist ein schwerwiegender Irrtum, in dem wir unsere schöpferische Abhängigkeit von allen Ursachen ablehnen, die uns zu dem gemacht haben, was wir sind, und uns zu dem machen, was wir sind. Eine bestimmte Vision der Moderne - eine, die betont, wie verschieden wir uns von unseren Vorgängern sind und wie gut es ist, so unterschiedlich wie möglich zu sein - wird in Wirklichkeit eine Art Entschuldigung, um die mühsame Arbeit des Erwerbens aufzugeben das Wissen und die Kunstfertigkeit, die es Künstlern ermöglichen, ihre besten Werke zu produzieren.

Ich habe am vergangenen Wochenende auf der Catholic Art Guild Conference über all diese Dinge nachgedacht , als ich meinen Kollegen, dem Bildhauer Alexander Stoddart , der Malerin Juliette Aristides und dem Architekten Ethan Anthony hörte , die alle in „klassischen“ Traditionen arbeiten verantwortlich für großartige Kunstwerke, die heute kraftvoll zu uns sprechen . Die Konferenz war voller Künstler und Kunsthandwerker. Ich traf Architekten, Renovierer, Dekorateure, Ikonographen, Musiker, Lehrer in Ateliers und einen Steinschnitzer, von Klerikern ganz zu schweigen, die den Primat des Schönen und die Bedeutung der Künste im Dienste des Evangeliums verstehen.

Dieser Primat und Bedeutung wurden mit unanswerable awesomeness am Abend des Freitag, 2. November gezeigt nd , als Bischof Perry und die Regularkanoniker St. John Cantius eine traditionelle feierliche päpstliche Requiem für Allerseelen angeboten, mit Mozarts Requiem durch ein durchgeführt voller Chor und Orchester: ein Angebot an Gott, das Beste aus jeder dem Menschen bekannten schönen Kunst, das jeden menschlichen Sinn anspricht, während es an die Gnade Gottes appelliert. Die Kirche war voll besetzt, jeder Platz besetzt, nur Stehplätze.

Bild
Die Konferenz war wirklich ein gesegnetes Ereignis - eine, die mich mit großen Hoffnungen für die Zukunft der traditionellen und kirchlichen Kunst in dieser Nation erfüllte. Ich würde Künstler und Handwerker, die in traditionellen Stilen arbeiten, ermutigen, mehr über die Catholic Art Guild zu lesen , Mitglieder zu werden und nächstes Jahr an der jährlichen Konferenz in Chicago teilzunehmen.

Um die Worte von Dennis McInerny zu wiederholen: "Es gibt Zeiten im Leben, in denen der einzige verantwortungsvolle und rationelle Weg, den wir gehen können, darin besteht, zurück zu gehen."
https://www.lifesitenews.com/blogs/why-t...hen-weve-made-a

von esther10 14.11.2018 00:19

Die Liste der Länder, die den UN-Migrationspakt gar nicht unterzeichen wollen oder aber nicht in dieser Form, wird immer länger. Folgende Länder werden den Migrationspakt in der geplanten Form nach derzeitigem Stand wohl nicht unterschreiben.

Manche der aufgeführten Länder haben noch nicht endgültig abgelehnt, es gilt aber als höchstwahrscheinlich, dass sie nicht unterzeichnen. Andere wollen nur unterzeichnen, wenn Änderungen vorgenommen werden, was kaum wahrscheinlich ist: So Schweden und die Niederlande.

Man beachte, dass hier solch im Hinblick auf Migration wichtige Länder wie die die USA, Israel, China und Kanada mit dabei sind… Es ist nicht unwahrscheinlich, dass noch weitere bis zum Unterzeichnungstermin im Dezember folgen.

USA
AUSTRALIEN
CHINA
JAPAN
SÜDKOREA
ISRAEL
UNGARN
ÖSTERREICH
POLEN
BULGARIEN
SLOWENIEN
TSCHECHIEN
DÄNEMARK
ITALIEN
KROATIEN
NIEDERLANDE
SCHWEDEN
SCHWEIZ
Auch in Deutschland findet die Unterzeichnung des Migrationspaktes keine Sympathie bei der Bevölkerung. Der Cicero schreibt:

„Jeder dritte Befragte (33,3 Prozent) ist dafür, dass Deutschland dem UN-Migrationspakt beitritt. Ein weiteres Drittel (33,9 Prozent) ist dagegen. Und ein weiteres Drittel (33 Prozent) kann oder will das nicht beurteilen. Die relative Mehrheit der Westdeutschen (31,4 Prozent) ist dafür, den UN-Migrationspakt abzulehnen, in Ostdeutschland sind es sogar 39,7 Prozent. Am größten ist die Ablehnung in Sachsen (46,8 Prozent) und in Thüringen (45,9 Prozent).“

AM WENIGSTEN WIDERSTAND GEGEN MIGRATIONSPAKT BEI UNIONSWÄHLERN
Interessanterweise findet die Unterzeichnung des Migrationspaktes die größten Sympathien bei den Unionswählern. Wie hier Verbände wie die WerteUnion noch Hoffnung haben können, dass sie in dieser Partei noch etwas zum Guten bewegen könnten, bleibt schlicht rätselhaft.

Dieses Stimmungsbild dürfte aber die Regierenden in Deutschland nicht wirklich interessieren.

DIESE LÄNDER ZU NENNEN, IST „RECHTSVERSCHWÖRERISCH“ (WELT)
Und noch etwas Lustiges zum Schluss. Die „Welt“ schreibt: „Auf rechtsverschwörerischen Seiten im Internet kursieren Listen mit etlichen Ländern, die dem UN-Migrationspakt angeblich nicht zustimmen werden.“

Quellen: Deutschlandfunk, Freie Welt, Tagesstimme, Wikipedia, kath.net, Blick.ch, Jürgen Fritz Blog
https://philosophia-perennis.com/2018/11...-unterzeichnen/
+
https://www.deutschlandfunk.de/keine-gem...ticle_id=432315
+
https://amp.blick.ch/news/politik/nach-n...impression=true

von esther10 14.11.2018 00:17

Päpstlicher Amtsverlust: Automatisch oder halbautomatisch? Louie 24. Oktober 2018 Keine Kommentare
francis-ketzerischIn einem kürzlich erschienenen Artikel für den Rest versucht John Salza, die im Titel gestellte Frage zu beantworten: Hat Papst Franziskus sein Amt für Häresie verloren?



In einer dem Bericht vorangehenden "Anmerkung des Herausgebers" schreibt Michael Matt:

Die Tatsache, dass treue Katholiken keine andere Wahl haben, als ernsthaft zu debattieren, ob Franziskus noch katholisch ist oder nicht, ist ein erstaunliches Zeugnis für das katastrophale Ausmaß der Krise in der Kirche, die ganz klar an der Spitze beginnt.

Wie wahr das ist! Mit „treuen Katholiken“ meinen wir ernsthafte Katholiken. Es ist zu erwarten, dass es zu diesem Thema viele Meinungsverschiedenheiten gibt, und ich habe keine Schwierigkeit, die Aufrichtigkeit derjenigen zu bestätigen, mit denen ich nicht einverstanden bin, einschließlich John Salza.

Beim Lesen des Artikels ist es klar, dass John sehr vorsichtig ist - wenn ich den Ausdruck gebrauchen darf - dumme Dinge ein wenig herunterdrücken; Schlüsselbegriffe immer wieder zu wiederholen, nur um sicherzustellen, dass auch der einfachste Leser seiner Argumentation folgen kann. Es ist ein langer Artikel (über 4000 Wörter), und meine Antwort darauf ist ebenfalls umständlich. Dieses Thema ist enorm wichtig. Behalten Sie also bitte beide Artikel. Es wird die Mühe wert sein.

[ANMERKUNG: Für die vorliegende Diskussion werden berechtigte Fragen zum Rücktritt von Benedikt XVI. Und zur Gültigkeit von Conklave 2013 aufgehoben.]

Bevor wir zu den Einzelheiten kommen, sei gesagt, dass der Artikel - wie das Buch, das John zusammen mit Robert Siscoe, True oder False Pope - verfasst hat, darauf abzielt, eine allgemeine Widerlegung des Sedevacantismus anzubieten ; In diesem Fall bezieht sich der Begriff auf die Ansicht, dass der Vorsitz von St. Peter seit dem Tod von Papst Pius XII. (Eine Position für die Aufzeichnung, die ich nicht halte.)

Tatsache ist, dass Franziskus unter den Konzils-Päpsten absolut einzigartig ist. nicht so sehr in Bezug auf das schiere Volumen seiner verschiedenen Blasphemien und Häresien, aber am wichtigsten ist es, inwieweit er formell und öffentlich ermahnt wurde und den wahren Glauben angesichts seiner Irrtümer zu bekräftigen hat Theologen, Priester, Bischöfe und sogar Kardinäle.

Beginnen wir mit dieser wichtigen Unterscheidung. Herr Salza erklärt:

Angesichts der beispiellosen Angriffe von Franziskus auf die Lehre und Praxis der Kirche werden einige traditionelle Katholiken bei der Suche nach einer Lösung für diese päpstliche Krise unglücklicherweise versucht, die Theologie der Sedevacantisten anzunehmen er leugnet eine offenbarte Wahrheit, die von der Kirche ausdrücklich als solche vorgeschlagen wurde) und verliert automatisch sein Amt.

Um ganz klar zu sein, im Fall von Franziskus sehen wir uns nicht mit einem Mann konfrontiert, der einfach „Häresie umarmt und lehrt“. Diese Benennung gilt für alle Päpste des Konzils. Wie John feststellt, ist die Situation bei Bergoglio beispiellos. Lassen Sie uns diese Tatsache nicht aus den Augen verlieren.

Meines Erachtens ist es insofern beispiellos, als Bergoglio hartnäckig (dh unnachgiebig) entschlossen ist, sich an seine Häresien zu halten und diese zu verbreiten; selbst nachdem er mit zahlreichen Korrekturen von Mitgliedern der heiligen Hierarchie konfrontiert wurde.

Dass sich ein solcher Papst vom Leib der Kirche trennt (dh nicht mehr katholisch ist), ist nicht nur die Theologie der Sedevacantisten; weit davon entfernt, wie Sie sehen werden. Zum einen können sich die Leser vielleicht daran erinnern, dass Kardinal Raymond Leo, der Feigling und Löwe Burke, 2016 in einem Interview mit dem Catholic World Report gefragt wurde:

Einige Leute sagen, der Papst könne sich von der Gemeinschaft mit der Kirche trennen. Kann der Papst legitim in Schisma oder Häresie deklariert werden?

Worauf Burke antwortete:

Wenn ein Papst sich offiziell zur Häresie bekennen würde, würde er damit aufhören, Papst zu sein. Es ist automatisch. Und so könnte das passieren.

Diese Aussage wirft natürlich die Frage auf, was ist formale Häresie? Die katholische Enzyklopädie sagt uns, dass die Häresie, um formal zu sein, frei gewollt sein muss und aus „Lehren bestehen muss, die von der göttlichen Lehrbehörde der Kirche falsch erklärt werden“ wörtlich. Siehe HIER .]

Des Weiteren heißt es in der katholischen Enzyklopädie:

Beharrlichkeit, das heißt hartnäckige Anhaftung an einen bestimmten Lehrsatz, ist erforderlich, um die Häresie formal zu machen. Solange man bereit ist, sich der Entscheidung der Kirche zu unterwerfen, bleibt er im Herzen ein katholischer Christ, und seine falschen Überzeugungen sind nur vorübergehende Irrtümer und flüchtige Meinungen.

Mit anderen Worten, einer, der in Unwissenheit über die katholische Lehre in seinem falschen Glauben einfach falsch ist, ist kein formaler Ketzer. Natürlich betrifft dies nicht Bergoglio. Es ist allgemein bekannt, dass er nicht bereit ist, sich in zahlreichen Punkten der Kirche zu unterwerfen.

Als Antwort auf die Erklärung von Kardinal Burke schrieb Herr Salza in einem vorherigen Artikel von Remnant (siehe HIER ):

Sie [bestimmte Sedevacantists und Francis-Rejecters] scheinen sich nicht darüber zu schämen, dass Kardinal Burke in demselben Interview sagte, dass das Kardinalskollegium und nicht der Vigilante Sedevacantists die Frage stellt, ob der Papst "formal" entscheidet Häresie erklärt. "

NB: Kardinal Burke hat nicht gesagt, dass das Kardinalskollegium „ beurteilt, ob der Papst die Häresie offiziell erklärt hat.“ In der Tat hat niemand, auch nicht das gesamte Episkopat, die Vollmacht, den Papst zu richten . Die CWR-Frage betrifft ganz konkret, ob ein Papst "legitimerweise in Schisma oder Häresie deklariert werden kann" .

"Urteilen" und "Erklären" sind zwei sehr unterschiedliche Dinge. In Bezug auf den Papst hat, wie John weiß, niemand die Befugnis, das erstere zu tun.

Geben wir ihm also den Vorteil des Zweifels und gehen davon aus, dass er wirklich sagen wollte, dass es dem Kardinalskollegium obliegt, zu erkennen und zu berichten, dass der Papst die Häresie förmlich erklärt hat. Was die Konsequenz dieses formellen Ketzerei-Bekenntnisses angeht, wird sich der Papst von der Gemeinschaft mit der Kirche getrennt haben, und wie Burke sagte, ist dies automatisch.

Viel wichtiger als die Äußerungen von Kardinal Burke ist jedoch die langjährige katholische Lehre, die von Papst Pius XII. In Mystici Corporis wiederholt und von Herrn Salza in seinem neuesten Artikel wie folgt zitiert wird:

Denn nicht jedes Vergehen, auch wenn es ein schwerwiegendes Übel sein mag, ist so, dass es einen Menschen aus sich selbst heraus vom Körper der Kirche trennt, wie Schisma oder Häresie oder Abtrünnigkeit. (Papst Pius XII.)

Als Antwort darauf schreibt John:

Stimmt es, dass die Tatsache, dass ein Papst die Häresie von Natur aus umarmt, ihn von der Kirche trennt, wie die Sedevacantisten ständig argumentieren? Die Antwort ist ein qualifiziertes Ja, genau wie Pius XII lehrt, wenn er richtig verstanden wird. Das Problem ist, dass die Sedevacantisten keine grundlegende Unterscheidung zwischen der rechtlichen Trennung und der spirituellen Trennung von der Kirche getroffen haben. Dieses Versäumnis, die richtigen Unterscheidungen zu treffen, hat einige Katholiken dazu verleitet, den sedevacantistischen Irrtum anzunehmen.

Laut Salza ist eine rechtliche Trennung (im Gegensatz zur spirituellen Trennung) von der Kirche aufgrund von Häresie notwendig, bevor man sein Amt verliert. In diesem Artikel definiert er die rechtliche Trennung für uns wie folgt:

Es gibt zwei Möglichkeiten, auf die man sich rechtlich durch offenkundige Ketzerei von der Kirche trennt (und, wenn ein Kleriker seine Gerichtsbarkeit verliert)… Sie werden entweder durch das Urteil der Kirche (der erste Weg) abgeschnitten oder gehen von selbst aus (der zweite Weg) Weg).

Bellarmine erklärt, dass ein offensichtlicher Ketzer jemand ist, der entweder (1) von den kirchlichen Behörden als Ketzer beurteilt wird („ausgewiesen wird wie die Exkommunizierten“) oder (2) die Kirche offen verlässt (durch „Trennen“, „Weggehen“, „Drehen“ von ihr weg).

In Bezug auf die Art und Weise, wie man „die Kirche offen verlässt“, zitiert John St. Robert Bellarmine als „diejenigen, die sich von ihr trennen oder sich ihr widersetzen, als Ketzer und Schismatiker“.

NB: In Bezug auf einen Papst kann nur der zweite Weg gelten, und zwar aus dem bereits genannten Grund - der Papst unterliegt also keinem Urteil. dh er kann nicht "wie die Exkommunizierten ausgewiesen werden". Wenn also ein Papst von der Kirche getrennt werden soll, muss er von sich aus gehen; zum Beispiel durch Häresie.

An dieser Stelle kehren wir zu der Frage zurück: Hat Franziskus die Kirche verlassen, das heißt, ist er aufgrund seiner Häresie aus seinem eigenen Körper gesetzlich getrennt worden?

Herr Salza kommt zu dem Schluss, dass er dies aus einem überraschend nicht überzeugenden Grund nicht getan hat:

Es ist unnötig zu erwähnen, dass keiner der konziliaren Päpste, einschließlich Papst Franziskus, durch das Urteil der Kirche (erster Weg) abgeschnitten wurde oder von der Kirche aus eigenem Antrieb (zweiter Weg) abgewichen ist, weil sie alle die Kirche öffentlich anerkannt haben als unfehlbare Herrschaft des Glaubens, die sich immer als Katholikin bekennt und sogar ihre Lehren als legitime Entwicklungen der katholischen Lehre verteidigt, so falsch sie auch gewesen sein mögen.

Lassen Sie uns zunächst daran denken, sich auf die vorliegende Frage zu konzentrieren, die sich speziell auf Francis bezieht, dessen Situation beispiellos ist.

Gemäß dem Gedanken von Herrn Salza verbreitet ein Papst, der sich hartnäckig an der Häresie festhält, diese in der gesamten Weltkirche mit "offiziellen" Mitteln (z. B. Apostolische Ermahnungen, Motu Proprio- Dekrete , Rekrutierung von Einträgen in die AAS usw.) .) und tut dies auch weiterhin, nachdem sie von Theologen, Priestern, Bischöfen und Kardinälen öffentlich korrigiert wurde, und mehrfache Aufrufe ablehnt, um den wahren Glauben in Anbetracht seiner vielen Irrtümer zu bekräftigen, und ist einer rechtlichen Trennung von der Kirche aus eigenem Antrieb fern (der zweite Weg, den Herr Salza identifiziert hat) unter einer einzigen Bedingung: der Mann behauptet, katholisch zu sein.

Wenn dies so wäre, dann könnte ein Papst aufgrund der Häresie jemals automatisch eine rechtliche Trennung vom Gremium erlangen und dadurch sein Amt verlieren, da der "erste Weg" (Urteil) für ihn nicht gilt - die öffentliche Bekanntmachung des Ich halte mich nicht länger für katholisch!

Johannes wiederholt die Ansicht, dass es einfach ausreicht, Katholizität zu beanspruchen, um die Mitgliedschaft in der Kirche mehrmals aufrechtzuerhalten, und zwar an einem Punkt:

Um diese Verbindung [mit der Kirche] aufrechtzuerhalten, ist es absolut notwendig, dass man ein Katholik von außen ist, während man mit der sichtbaren Gesellschaft der Kirche vereint bleibt. Sich als Katholik zu bekennen, ist ein impliziter Beruf der Unterwerfung unter die Kirche Lehrbehörde, die für den Beruf des wahren Glaubens ausreicht.

So wie Johannes es will, für jemanden, der sich selbst als Katholik identifiziert und vielleicht ab und zu für die Messe erscheint, wird kein Ketzer gepaart mit fester Weigerung, den wahren Glauben zu bekräftigen, wenn er korrigiert wird, diesen Mann automatisch trennen aus dem Körper der Kirche.

Die Irrationalität des Satzes von Johannes ist klar: Es kann nicht gesagt werden, dass das hartnäckige Leugnen des wahren Glaubens für das Bekenntnis zum wahren Glauben ausreicht.

Wo Johannes verwirrt zu sein scheint, besteht darin, das Bekenntnis zum Katholischen mit dem Bekenntnis zum katholischen Glauben gleichzusetzen . An anderer Stelle in diesem Artikel bietet John einen weiteren Auszug aus Mystici Corporis an , der der Sache Klarheit verleiht, obwohl er den Punkt verfehlt. Pius XII schreibt:

Tatsächlich sind nur diejenigen unter den Mitgliedern der Kirche zu zählen, die den Regenerationsspruch erhalten haben und den wahren Glauben bekennen und sich nicht von der Einheit des Körpers getrennt haben oder durch rechtmäßige Autorität ausgeschlossen wurden. ( Mystici Corporis 22)

Das bekommen? Einfach Katholik zu sein, reicht nicht aus, um die Verbindung aufrechtzuerhalten. Vielmehr wird die Mitgliedschaft in der Kirche durch das Bekenntnis des wahren Glaubens nach außen manifestiert . Genau das will Bergoglio nicht tun; Auch nach so vielen Bitten und Korrekturen! Und es sind „nur diejenigen“, die sich zum wahren Glauben bekennen und die Mitglieder der Kirche sind.

Und doch sagt John weiter:

Wir können diesen Punkt weiter klarstellen, indem wir zwischen den formalen und den materiellen Aspekten der Bindung unterscheiden. Der formale und wesentliche Aspekt des Glaubensbekenntnisses ist die Unterwerfung unter die kirchliche Lehrbehörde…

Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass Bergoglio wiederholt von zahlreichen Kirchenmännern und sogar von Kardinälen aufgefordert wurde, sich der kirchlichen Lehrbefugnis über und gegen seine Häresien zu unterwerfen, und er hat darauf reagiert, dass er keine hat Absicht, dies zu tun.

Wir sind an einem Punkt, an dem es keine Debatte mehr gibt: Bergoglio betrachtet sich als unfehlbare Glaubensregel; über und gegen die Kirche.

Johannes führt jedoch ein Zitat aus De Romano Pontefice von St. Robert Bellarmine an, in dem er auf das Beispiel der Novation verweist - eines Ketzers und eines Anti-Papstes des dritten Jahrhunderts -, um „zu erklären, was ist für die rechtliche Trennung von der Kirche erforderlich. “Bellarmine erklärt:

… Selbst wenn Novatian der wahre und legitime Papst gewesen wäre, wäre er automatisch vom Pontifikat gefallen, wenn er sich von der Kirche getrennt hätte.

John schreibt:

Bellarmine bezieht sich auf den extremen Fall von Novatian, und es ist wichtig zu verstehen, warum der Heilige und der Doktor dieses Beispiel verwendet haben… Novatian hat nicht nur Ketzerei gelehrt. Er verließ die Kirche offen, indem er sich weigerte, Papst Cornelius, der der wahre Papst war, anzuerkennen (genau wie die Sedevacantisten mit den Conciliars Päpsten), und sogar sich selbst zum Papst erklärte (wie auch einige Sedevacantisten). Das heißt, Novatian verzichtete auf den Papst und die Kirche als unfehlbare Glaubensregel und wählte eine andere Regel (er selbst als Antipope).

John möchte, dass seine Leser sich ihm anschließen und davon ausgehen, dass Bellarmine Novations Verhalten als einzige Möglichkeit identifiziert hat , auf die ein Papst automatisch seine Zuständigkeit verlieren kann. Ein kleines Problem; Bellarmine sagt so etwas nicht! Er gibt einfach ein Beispiel, wie es möglich sein kann, dass ein Papst automatisch vom Pontifikat fällt.

Erinnern Sie sich außerdem an die Position, die John zuvor eingenommen hatte. Er schrieb:

Um diese Verbindung [mit der Kirche] aufrechtzuerhalten, ist der äußere Beruf, dass man Katholik ist, absolut notwendig.

Nach diesem Standard hätte Novation die automatische rechtliche Trennung einfach dadurch vermieden , dass er sich als Katholik ausgab , was er vermutlich getan hat!

John weist auf den Punkt hin; unter Berufung auf Fr. E. Sylvester Berry der schrieb:

Eine Person, die sich der Autorität der Kirche unterwirft und alle ihre Lehren annehmen möchte, ist kein Ketzer, auch wenn sie sich aus Unkenntnis dessen, was die Kirche wirklich lehrt, zu häretischen Lehren bekennt.

Ich meine damit keine Respektlosigkeit, aber es ist schwer vorstellbar, warum jemand nach mehr als fünfjähriger Häresie und Chaos sogar darauf hindeutet, dass Bergoglio damit in irgendeiner Weise beschrieben wird!

Trotzdem sagt John, als habe er einen Punkt bewiesen:

Da selbst die Sedevacantisten gezwungen wären, zuzugeben, haben sich alle Päpste, darunter auch Papst Franziskus, als katholisch bezeichnet und bleiben der sichtbaren Gesellschaft der Kirche verbunden.

Ja, und da selbst Herr Salza gezwungen wäre, zuzugeben, behauptete Novation auch, katholisch zu sein, was angesichts der Tatsache, dass er nicht den wahren Glauben bekennt, in Bezug auf seine tatsächliche (dh objektive) Mitgliedschaft nichts beweist im Leib der Kirche. (Siehe Zitat von Mystici Corporis oben.)

Schließlich schließt Herr Salza mit einem Zitat von Johannes von St. Thomas, der [mit meiner Hervorhebung hinzugefügt] schrieb:

… Denn obwohl Häresie die Kirche naturgemäß von der Kirche trennt, wird diese Trennung unserer Meinung nach (quoad nos) ohne diese Erklärung nicht angenommen . Ebenso antworten wir auf seine Argumentation auf diese Weise: Wer kein Christ ist, sowohl in sich selbst (quoad se) als auch in Bezug auf uns (quoad nos), kann kein Papst sein; Wenn er jedoch kein Christ ist (quoad se), weil er den Glauben verloren hat, aber in Bezug auf uns (quoad nos) noch nicht rechtlich als Ungläubiger oder Ketzer deklariert wurde (egal wie offensichtlich er auch sein mag) nach unserem privaten Urteil) ist er, soweit es uns betrifft, immer noch ein Mitglied der Kirche (quoad nos); und folglich ist er ihr Kopf. Es ist daher notwendig zu habendas Urteil der Kirche , durch das er uns als jemand vorgeschlagen wird, der kein Christ ist und der vermieden werden soll; und an diesem Punkt hört er auf, im Verhältnis zu uns Papst zu sein (quoad nos); und wir schließen weiter, dass er nicht aufgehört hat, Papst zu sein, selbst in sich selbst (quoad se), da alle seine Taten in sich selbst gültig geblieben sind. [13]

Man beachte den hervorgehobenen Text sehr gut, da er eine Reihe fragwürdiger Vorschläge beinhaltet. Zum einen die Vorstellung, dass der Papst in gewissem Sinne der Gerichtsbarkeit der Kirche unterliegt und von der Kirche als Ketzer beurteilt werden kann. zum anderen, dass er sein Amt durch eine Aktion der „Kirche“, über die er regiert, abnehmen kann.

Tatsächlich ist die Kirche kann „erklären“ , dass der Mann, der war Papst hat den Körper verlassen und hat somit die Zuständigkeit von selbst ergab ( NB: nach der Tat ), aber es kann ihn nicht in der Art und Weise beurteilen , Johannes von St. Thomas schlägt.

Sogar der Sinn, in dem Johannes von St. Thomas das Wort "erklären" verwendet, ist insofern problematisch, als es impliziert, dass es die Erklärung selbst ist , die den Amtsverlust verursacht. Dies ist gleichbedeutend damit, dass der Papst von der Kirche abgesetzt wird. Die Erklärung ist die Handlung, die ihn effektiv seiner Gerichtsbarkeit entzieht. Dies ist absolut unhaltbar, da die Kirche keine Autorität hat, gegen einen Papst zu herrschen.

Herr Salza sagt uns jedoch, dass die Theorie von Johannes von St. Thomas:

… Harmoniert perfekt mit der in diesem Artikel besprochenen spirituellen / rechtlichen Bindung (sowie der von Bellarmine und anderen hier nicht angesprochenen Unterscheidung zwischen Körper und Seele).

Die von Johannes von St. Thomas vertretene Position passt nicht zu Bellarmines Denken im geringsten. In De Romano Pontefice lehnt er dies gründlich ab und macht deutlich, dass der Amtsverlust automatisch durch die Tatsache der offensichtlichen Ketzerei ( ipso facto ) erfolgt und nicht durch ein Handeln der Kirche verloren geht. Bellarmine schreibt:

Die vierte Meinung ist von Cajetan. Dort lehrt er, dass ein offensichtlich ketzerischer Papst nicht ipso facto abgesetzt wird; aber kann und sollte von der Kirche abgesetzt werden. Nach meinem Urteil kann eine solche Meinung nicht verteidigt werden. Denn erstens, dass ein offenkundiger Ketzer ipso facto abgesetzt würde, wird aus Autorität und Vernunft bewiesen. Die Behörde ist vom hl. Paulus, der Titus befiehlt, dass nach zwei Tadelprüfungen, dh nachdem er offenkundig mutwillig erscheint, ein Ketzer zu meiden ist. Er versteht dies vor Exkommunikation und Urteil eines Richters.

Herr Salza fasst die Verwirrung seiner Leser hinzu und fasst zusammen:

Nach der Behauptung, dass die Häresie naturgemäß eine von der Kirche trennt, erklärt Johannes von St. Thomas, dass einer, der den Glauben auch innerlich leugnet, nicht mehr mit der kirchlichen Kirche (von ihm) verbunden ist, sondern mit der Kirche verbunden bleibt Church quoad nos (nach unseren Angaben), bis er von den zuständigen Behörden zum Ketzer erklärt wird oder die Kirche offen aus eigenem Willen verlässt (bejaht Driedo und Bellarmine).

Beachten Sie, dass wir uns im Wesentlichen genau dort befinden, wo er angefangen hat, und John schlägt entweder ein Szenario vor:

Entweder wird eines als "Ketzer" bezeichnet (an anderen Stellen verwendet er das Wort "gerichtet") und wird somit vom Kirchenkörper (dem "ersten Weg") abgetrennt, oder er geht von sich aus los (der „zweite Weg“, durch den die rechtliche Trennung von der Körperschaft automatisch erfolgt).

Und doch arbeitet John während des gesamten Artikels mächtig daran, den Leser davon zu überzeugen, dass es einem Papst nicht wirklich möglich ist , sein Amt außer dem "ersten Weg" zu verlieren. Zusammenfassend möchte er beide Wege haben; sofort darauf, dass eine automatische Trennung stattfinden kann, und gleichzeitig darauf besteht, dass es nicht wirklich automatisch ist!

Wie dem auch sei, Herr Salza versucht, den offensichtlichen Widerspruch in Einklang zu bringen, indem er sagt:

Die rechtliche Trennung von der Kirche wird aktualisiert, wenn die Behörden der Kirche die Trennung von außen erkennen…

Gegen Ende seines Artikels führt Mr. Salza hier ein völlig neues Konzept ein, die Aktualisierung.

Ohne im Interesse des Weltraums sehr ins Detail zu gehen, sei gesagt, dass zwischen dem tatsächlich stattfindenden Amtsverlust und der "Vollstreckung" des Verlusts unterschieden werden muss.

Kanon 194 des Kodex des Kanonischen Gesetzes spricht von denjenigen Klerikern, die „vom Gesetz selbst aus einem kirchlichen Amt entfernt werden“. Dann wird die „Erklärung einer zuständigen Behörde“ als Mittel bezeichnet, durch die der Schaden „erzwungen“ wird. Mit anderen Worten, wir müssen uns klar machen: Der Amtsverlust wird vor der Erteilung eines Dekrets und vor seiner Auslösung aktualisiert (um Johns Wort zu verwenden).

Das heißt, Herr Salza bestätigt (wenn auch nur unversehens) die chronologische Reihenfolge der Ereignisse in der Tat wie folgt: Erstens erfolgt die rechtliche Trennung, zweitens wird sie offiziell von den kirchlichen Behörden anerkannt (dh sie wird erklärt) .

Dies bedeutet, dass im Falle eines Papstes, der sein Amt aufgrund von Häresie aus eigenem Antrieb verloren hat, das meiste, was von den "kirchlichen Behörden" getan werden kann (in der Tat ist es ihre Pflicht, aber dazu gleich mehr) zu erklären, was bereits stattgefunden hat.

Betrachten Sie dazu eine Analogie, die für die gegenwärtige Situation nützlich sein könnte:

Stellen Sie sich vor, ein Tornado setzt sich in Ihrer Nachbarschaft nieder und wird von Dutzenden von Menschen beobachtet. Einige von ihnen sind Meteorologen, die sehr genau wissen, was ein Tornado ist und nicht. Nach einer gewissen Zeit kann der Nationale Wetterdienst das Ereignis offiziell als Tornado klassifizieren und der ganzen Welt melden.

Würde es in der Zeit zwischen dem Ereignis und der offiziellen Erklärung (sollte eine jemals kommen) überhaupt sinnvoll sein, darauf zu bestehen, dass diejenigen, die den Tornado beobachtet haben, dazu verpflichtet sind, sich so zu verhalten, als ob es nie passiert wäre? Natürlich nicht. Wenn die "offizielle Erklärung" tatsächlich niemals kommt (und seien wir ehrlich, was den Ketzer Bergoglio betrifft, ist es unwahrscheinlich, dass man das tun wird), macht dies den Tornado irgendwie zu einem Nicht-Ereignis? Wieder natürlich nicht.

John und andere, die seine Position einnehmen, bestehen letztendlich darauf, dass Privatpersonen (dh gewöhnliche, wohlgeformte Katholiken, die selbst keine kirchliche Autorität innehaben), offensichtliche Ketzerei nicht erkennen können, wenn sie sie sehen. Dies ist höchstwahrscheinlich unwahr.

Fr. In einem Zitat, das Herr Salza an anderer Stelle zitiert hat, hat Pietro Ballerini Folgendes [mit meiner Hervorhebung] angegeben:

Stimmt es nicht, dass angesichts einer solchen Gefahr für den Glauben [ein Papst, der die Ketzerei lehrt], jedes Subjekt durch brüderliche Korrektur seinen Vorgesetzten warnen kann , sich seinem Vorgesetzten widersetzen kann, ihn widerlegen kann und ihn gegebenenfalls beschwören und drücken kann ihn zu bereuen? Die Kardinäle, die seine Berater sind, können dies tun; oder der römische Klerus oder die römische Synode, wenn sie, wenn sie getroffen werden, dies für angebracht halten. Für jede Person, auch für eine Privatperson , gelten die Worte des Heiligen Paulus an Titus: "Vermeiden Sie nach einer ersten und zweiten Korrektur den Ketzer, der weiß, dass ein solcher Mann pervers ist und sündigt, da er durch sein eigenes Urteil verurteilt wird" ( Tit. 3, 10–11).

Für die Person, die ein- oder zweimal ermahnt hat, nicht bereut, sondern in einer gegen ein offenkundiges oder definiertes Dogma widersprüchlichen Meinung bleibt - die aufgrund ihrer öffentlichen Eigenständigkeit nicht in irgendeiner Weise der Häresie angemessen entschuldigt werden kann so genannt, was Beharrlichkeit erfordert - diese Person erklärt sich offen zum Ketzer. Er offenbart, dass er sich aus eigenem Willen vom katholischen Glauben und von der Kirche abgewandt hat, und zwar so, dass nun keine Erklärung oder Verurteilung von irgendjemand mehr notwendig ist, um ihn vom Körper der Kirche zu trennen.Daher müsste der Papst, der nach einer solchen feierlichen und öffentlichen Warnung durch die Kardinäle, durch den römischen Klerus oder sogar durch die Synode in der Häresie verhärtet bleiben und sich offen von der Kirche abwenden würde, nach dem Gebot des Papstes von Saint Paul.

Bedeutet das, dass die Erklärung der Kirche in der Angelegenheit eines Papstes, der sich vom Körper abgeschnitten hat, überflüssig ist? In der Tat nicht! Als Fr. Ballerini sagt weiter:

Damit er den anderen keinen Schaden zufügen kann, müsste er seine Ketzerei und Kontinuität öffentlich proklamieren lassen, damit alle in der Lage sind, in Bezug auf ihn gleichermaßen auf der Hut zu sein. So würde das Urteil, das er gegen sich selbst ausgesprochen hatte, der ganzen Kirche bekannt gemacht und klargestellt, dass er sich aus eigenem Willen abgewandt und vom Körper der Kirche getrennt hatte, und dass er in gewisser Weise die Abdankung vorgenommen hatte Pontifikat…

Das bekommen? Die Erklärung ist notwendig - nicht um den Ketzer vom Körper zu trennen - sondern um der ganzen Kirche zu dienen; insbesondere für „den Rest“, das heißt, diejenigen, die entweder zu schwach sind, um anzuerkennen, oder zu unwissend, um zu erkennen, dass der Mann, der sich als Papst behauptet, das Pontifikat bereits auf eine bestimmte Weise abgesagt hat.

Was Fr. Ballerinis Zitat bestätigt, dass es nur zu offensichtlich ist; Im Falle eines Papstes, der in offensichtliche Häresie fällt und sich somit vom Leib der Kirche trennt und sein Amt verliert, können wir durchaus erwarten, dass es bestimmte Privatpersonen geben wird , die durchaus in der Lage sind, diese objektive Tatsache anzuerkennen; auch abgesehen von einer entsprechenden formellen Erklärung.

https://akacatholic.com/papal-loss-of-of...semi-automatic/

Ich zähle mich zu solchen Personen. Ob eine formelle Erklärung jemals kommt oder nicht, möge es dem Herrn gefallen, „den Rest“ aufzuklären.

von esther10 14.11.2018 00:15




US-Bischöfe erwägen, Papst Francis zu bitten, McCarrick-Dokumente freizugeben
Carlo Vigano , Katholisch , Homosexualität , Sexueller Missbrauch , Sexueller Missbrauch Krise In Der Katholischen Kirche , Theodore McCarrick , Wir Bischöfe , USCCB , Usccb18 , Vatikan Vertuschung

UNTERKUNFT UNTERZEICHNEN: Unterstützen und beten Sie für Erzbischof Viganò. Unterzeichnen Sie das Versprechen hier.

BALTIMORE, Maryland, 13. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Die Konferenz der katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten (USCCB) wird Papst Francis offiziell dazu auffordern, alle Dokumente zu veröffentlichen, die mit dem mutmaßlichen seriellen Sexualstraftäter Erzbischof Theodore McCarrick in Verbindung stehen.

Der Antrag wurde aus dem Plenum der USCCB-Generalversammlung im Herbst gestellt, als die Bischöfe eine überarbeitete Tagesordnung für ihre Zusammenkunft in Erwägung zogen, die diese Woche in Baltimore stattfindet. Der Zusatz zur Tagesordnung erhielt eine überwältigende Unterstützung für die Stimmabgabe der Bischöfe.

Der Schritt, Papst Franziskus zu bitten, die McCarrick-Dokumente freizugeben, folgt dem Eingreifen des Heiligen Stuhls unmittelbar vor dem Eröffnungstag der Versammlung, in dem die Bischöfe aufgefordert wurden, zwei Maßnahmen zur Missbrauchskrise vorzulegen.

Die Unterbrechung der geplanten Abstimmung des USCCB zu den Maßnahmen gegen Sexualmissbrauch in letzter Minute hat auch die Agendaänderung auf der Sitzung vorangetrieben.

Der Heilige Stuhl hatte über seine Bischofskongregation am späten Sonntag den USCCB-Präsidenten Kardinal Daniel DiNardo darüber informiert, dass die US-Bischöfe die Abstimmung über zwei Maßnahmen abhalten würden, die das Vorgehen gegen Misshandlungen während ihres Treffens im Vorfeld eines Gipfeltreffens im Februar 2019 verstärken würden Thema von Papst Franziskus genannt. Der Papst trifft sich mit allen Köpfen der Bischofskonferenzen der Welt in Rom, um Missbrauch zu besprechen.

Der kanadische Kardinal Marc Ouellet leitet die Bischofskongregation. Mitglieder des US-amerikanischen Episkopats, das in der Kongregation dient, sind Washington, DC-Kardinal Donald Wuerl, der kürzlich nach der sich ausweitenden Missbrauchskrise seinen Sitz verließ, der apostolische Verwalter der Washingtoner Erzdiözese bleibt, und Chicago Cardinal Blase Cupich.

Die Bischöfe werden die beiden Missbrauchsfragen weiterhin ohne verbindliche Abstimmung diskutieren. Die jetzt vorgelegten Maßnahmen betrafen die Rechenschaftspflicht für Bischöfe und die Einsetzung einer Sonderkommission für Beschwerden gegen Bischöfe.

Der Missbrauchsskandal hat die Versammlung der Bischöfe durchdrungen und die Diskussion während und um die Versammlung dominiert, was zu fortgesetzten Zeitplanänderungen und Massenveranstaltungen und anderen Veranstaltungen geführt hat und / oder der Zugang zu den Bischöfen selbst beschränkt war.

In einem seiner explosiven Zeugenaussagen zum Missbrauchsskandal forderte der ehemalige apostolische Nuntius des US-Erzbischofs Carlo Maria Viganò Ouellet als Präfekt der Bischofskongregation auf, die Dokumente über McCarrick freizugeben.

"Sie haben zu Ihrer Verfügung Schlüsseldokumente, die McCarrick und viele in der Kurie wegen ihrer Vertuschungen belasten", schrieb Viganò. "Ihre Eminenz, ich fordere Sie auf, die Wahrheit zu bezeugen ..."

Ouellet antwortete in einem offenen Brief auf Viganò und sagte unter anderem, dass die Aussage von Viganò politisch und äußerst verwerflich sei.

Der Papst hat die alleinige Befugnis, Bischöfe zu ahnden oder auf andere Weise zu verurteilen.

Die USCCB-Führung hatte Francis im August um eine apostolische Visitation gebeten, die jedoch abgelehnt wurde.

Der Verwaltungsausschuss der Konferenz veröffentlichte daraufhin im September einen Aktionsplan mit vier Themen, darunter eine umfassende Untersuchung von McCarrick und die Verbesserung der Verantwortlichkeit von Bischof.

Das USCCB-Komitee hat ausdrücklich erklärt, dass es "innerhalb seiner Autorität" tätig wird.

Die beiden Maßnahmen, die bei der Bischofsversammlung aus der Abstimmung der Stimmen gezogen wurden, stammten aus der Liste der vier im USCCB-Aktionsplan.

Das Bischofstreffen dauert bis Mittwoch.

LifeSiteNews verfolgt diese Woche weiterhin das Treffen der US-Bischöfe und die damit verbundenen Entwicklungen vor Ort in Baltimore.
https://www.lifesitenews.com/news/us-bis...rick-documents1

von esther10 14.11.2018 00:11

Erzbischof von Palermo veröffentlicht Erlass zur Bestätigung der Exkommunikation von Don Minutella
MIT DEM REST CHURCH REDAKTEURE AUF 14/11/2018 • ( KOMMENTAR SCHREIBEN )


Palermo 1792015 (Foto Petyx Palermo) Padre Alessandro Minutella.

Die Erzdiözese Palermo, Sizilien, hat ein förmliches Dekret über die Exkommunikation des italienischen Priesters Alessandro Minutella wegen angeblicher Verbrechen der Ketzerei und des Schismas veröffentlicht. Im November 2017 wurde Don Minutella informiert, dass er einer doppelten Exkommunikation ausgesetzt sei, wenn er Bergoglio und seinem sogenannten "Lehramt" keine Treue schwören würde.

Denjenigen, die exkommuniziert worden sind, ist es verboten, an der Eucharistie oder an anderen Zeremonien teilzunehmen, um Gott zu ehren, die Sakramente zu verwalten und zu empfangen; kirchliche Ämter, Apostel oder Funktionen ausüben oder Verwaltungsakte ausführen.

Die Erzdiözese verteilte folgende Mitteilung:

Am 13. November 2018 wurde Pater Alessandro Maria Minutella über das Dekret vom 15. August 2018 (Prot. Nr. 046/18) informiert, in dem der Erzbischof Corrado Lorefice die automatische Exkommunikation ERKLÄRT, die derselbe Priester für das Verbrechen der Häresie und das Verbrechen begangen hat für das Verbrechen des Schismas, wie es das kanonische Recht (vgl. can.1364 §1 CIC) vorschreibt , mit allen Konsequenzen, die sich aus derselben Maßnahme ergeben.

Der erzbischöfliche Kanzler

Pater Vincenzo Talluto

Don Minutella, ein leidenschaftlicher Bergoglio-Kritiker, hatte bereits 2017 erkannt, dass die mögliche Exkommunikation, die er erhalten konnte, niemals gültig sein konnte, dass dies jedoch die Trophäen sind, die Gott ihm übergeben wollte. In einem Interview im Dezember 2017 nannte er die damals drohende Exkommunikation "Ehrenmeditationen" und war überrascht, dass er der einzige in Italien war, dem er bislang begegnet war. Er versteht sehr gut, dass, wenn Gehorsam bedeutet, dass man sündigt oder auch nur ein Fehler ist, man nicht gehorchen sollte, denn ein solcher Gehorsam ist kein Gehorsam, sondern ein falscher Gehorsam, denn er hat nicht den Zweck, Gerechtigkeit zu erfüllen. aber die Erfüllung von Selbstsucht und Stolz.Minutella machte klar, dass unsere Loyalität zu Gott und nicht zu einem Mann bestehen sollte, der seine Position nutzt, um die Kirche zu täuschen.

Die Treue von Mintuella zur katholischen Kirche beruht auf seiner zutiefst tiefen Verehrung der Heiligen Jungfrau, wie sie von St. Louis de Montfort gelehrt wird, was er in seinem Zeugnis mehrmals erwähnt hat. Minutella sagte im November letzten Jahres, dass es die selige Jungfrau ist, die ihm sagt, dass er weitermachen und seine Stimme erheben soll, um den katholischen Glauben zu verteidigen. Die selige Jungfrau ist seine Stärke, und es ist ihr zu verdanken, dass er die langen Monate der Verfolgung überleben konnte.

Minutella machte auch deutlich, dass er kein Traditionalist ist und nicht an einem Seminar der SSPX oder der FSSP studiert hat.

Am 27. Juni 2017 wurde Don Minutella aus seiner Pfarrei St. Johannes der Täufer im Stadtteil Romagnolo in Palermo entfernt. Der Umzug war laut Minutella eine Art "pastoraler Coup". Er musste seine Gemeinde sofort verlassen, als er den Kündigungsschreiben erhielt. "Viele Seelen litten und wurden durch diese Methoden der" Kirche der Barmherzigkeit "entmutigt. Es schien wie die Reinigung eines Regimes. Wer denkt nicht, dass die Behörden an den Rand gedrängt und hinausgeworfen werden sollen . "

Im Fernsehen wurde Don Minutella in verschiedenen Kanalfernsehprogrammen verspottet und auf Rai 1 als Gründer einer "Sekte" bezeichnet. "Es geht so. Die Person, die fest katholisch, apostolisch und römisch bleiben möchte, ist jetzt konfessionell. "

Minutella machte auch klar, dass er bereits seine Treue zum "römischen Papst" geschworen hatte - wer auch immer es sein durfte, musste er selbst entscheiden -, lehnte jedoch stets die Zugehörigkeit zu "Papst Franziskus" ab. Bereits die Kardinäle Burke und Sarah haben ihn privat ermutigt. Hoffentlich werden sie ihn weiterhin unterstützen, nachdem er offiziell als exkommuniziert erklärt wurde.

Quelle: Vaticannews.va

https://restkerk.net/2018/11/14/aartsbis...ella-bevestigt/
+
https://restkerk.net/category/vervolging...-traditionelen/

von esther10 14.11.2018 00:10




Britischer ehemaliger Außenminister: Großbritannien muss Asia Bibi Asyl gewähren
Asia Bibi , Boris Johnson , Katholisch , Christentum , Pakistan , Vereinigt Königreich

Sagen Sie den westlichen Führern, dass sie Asia Bibi Asyl gewähren! Unterschreiben Sie die Petition hier.

LONDON, England, 13. November 2018 ( LifeSiteNews ) - Ein bekannter britischer Politiker hat die britische Regierung aufgefordert, dem katholischen pakistanischen Asia Bibi Asyl zu gewähren.

Boris Johnson, der ehemalige Londoner Bürgermeister und ehemalige britische Außenminister, hat einen Brief an den Innenminister Sajid Javid geschrieben, als Reaktion auf Berichte, dass das Vereinigte Königreich Bibi wegen "Sicherheitsbedenken" kein Asyl gewähren würde.

Die britische pakistanische christliche Vereinigung (Christian Pakistan) behauptete zu Beginn dieser Woche , die britische Regierung sei zwar zu Hilfe gerufen worden, aber sie habe zu große Angst vor "potenziellen Unruhen" und "Angriffen auf Botschaften und Zivilisten", um Asia Bibi zu erlauben, nach Großbritannien zu kommen.

In seinem Brief sagte Johnson, dass solche Gefahren das Vereinigte Königreich nicht daran hindern dürfen, das Richtige zu tun.

"Ich bin mir als ehemaliger Außenminister der ständigen Bedrohung unserer Überseemissionen sehr wohl bewusst, aber wir können nicht zulassen, dass die Androhung von Gewalt uns davon abhält, das Richtige zu tun", schrieb er.

"Ich denke nicht, dass es eine würdige Position für Großbritannien ist, angesichts unserer historischen Verbindungen zu Pakistan und des Ausmaßes unseres Einflusses dort, dass andere auf sich selbst schauen, was wir angeblich nervös machen."

Johnson fügte hinzu, dass "das tapfere" Asia Bibi-Leben in Gefahr sei und sie einen überwältigenden Anspruch auf Mitleid von der britischen Regierung habe.

Wilson Chowdhry von der British Pakistanian Christian Association sagte gegenüber LifeSiteNews, dass Boris Johnson "sehr unterstützend" sei und dass seine Gruppe "sehr erfreut" sei, die Äußerungen des ehemaligen Außenministers zu lesen.

Chowdhry traf im Oktober mit Bibis Ehemann Ashiq Masih zusammen und sagte, die Familie habe Interesse an einer Zuflucht in Großbritannien oder Kanada geäußert.

Chowdhry erklärte, dass Großbritannien, die USA und Kanada die größten pakistanischen christlichen Diasporagemeinschaften haben. Er sagte, dass Bibi und ihre Familie nicht an einem sicheren Ort „eingesperrt“ leben sollten, sondern auch das Recht auf ein soziales Leben haben sollten.

Asia Bibis Englisch ist "rudimentär", erklärte Chowdhry und "sie hat ein psychisches Trauma erlitten". Daher wäre es nicht ideal für die Familie, völlig unabhängig von einer pakistanischen Gemeinschaft zu leben. Sie sind, erinnerte er an LifeSiteNews, einfache Landarbeiter.

Im Vereinigten Königreich leben über eine Million Pakistaner, und 90 Prozent sind Muslime. Chowdhry bestritt, dass dies das Vereinigte Königreich zu einem unsicheren Ort für Asia Bibi und ihre Familie macht, während sie anerkennt, dass einige Orte sicherer sind als andere.

"Wir werden sie nicht ins Herz von Bradford schicken", sagte er.

Bradford, eine Stadt in Yorkshire, war der Schauplatz einer dramatischen polizeilichen Rettung einer pakistanischen christlichen Familie. Im Jahr 2015 wurde Christian konvertiert. Nissar Hussein wurde vor seinem Haus in Bradford von pakistanischen britischen Muslimen angegriffen und mit zwei gebrochenen Knochen verlassen. Im darauffolgenden Jahr wurde die Familie von Bradford von der Polizei eskortiert und an einen sicheren Ort umgesiedelt.

Asia Bibi, 53, ist die katholische Mutter von fünf Jahren, die kürzlich vom pakistanischen Obersten Gericht wegen Blasphemie freigesprochen wurde. Bibi wurde nach einer Auseinandersetzung mit einigen Frauen verhaftet, während sie Beerenpflücken beschäftigten. Als Bibi Wasser aus einer Schüssel trank, protestierten die muslimischen Frauen, dass das Schiff als Christin das Schiff unrein gemacht hatte. Sie behaupteten später, Bibi habe den islamischen Propheten Mohammed als Antwort beleidigt. Bibi hat den Vorwurf wiederholt bestritten.

Nachdem ein Mob in Bibis Haus eingedrungen war und sie und ihre Familie angegriffen hatte, wurde sie festgenommen und wegen Blasphemie angeklagt. Ein örtlicher Richter verurteilte sie durch Erhängen zum Tode. Die Verurteilung wurde vom Obersten Gericht von Lahore bestätigt, und Bibi verbrachte neun Jahre in Einzelhaft, um sich selbst zu schützen.

In Pakistan wurde bisher noch niemand wegen Blasphemie hingerichtet, aber Dutzende wurden ermordet, nachdem sie beschuldigt hatten, sie hätten gelästert. Nachrichten von Bibis Freispruch führten zu Protesten in ganz Pakistan, und ihr Anwalt, Saif Mulook, floh nach Holland.

Wilson Chowdhry sagte gegenüber LifeSiteNews, dass vor einem Montag, als Bibis Ehemann Ashiq Masih in einer Videobotschaft die Hilfe der Welt bat , kein Land der Familie Asyl angeboten habe.
https://www.lifesitenews.com/news/britis...sia-bibi-asylum


von esther10 14.11.2018 00:08

Der Westen muss Asien Bibi umgehend Asyl bieten
von Giulio Meotti
14. November 2018 um 5:00 Uhr

https://www.gatestoneinstitute.org/13306/asia-bibi-asylum

Senden
Drucken

Aktie3
Es wird erwartet, dass Asia Bibi in Pakistan bleibt, bis ihr Fall erneut "in einem vom Premierminister angeordneten Rechtsmittelverfahren" überprüft wird. Bibis Gerichtsverfahren sieht jetzt unendlich aus. Inzwischen füllen Tausende von Islamisten die Straßen Pakistans und fordern ihre Hinrichtung.

Viele der Werte, die den Westen zum "Westen" machen, stehen nun in ihrem Schicksal auf dem Spiel: Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Bewegungsfreiheit, Rechtsstaatlichkeit, Menschenwürde und die Trennung von Kirche und Staat. Wenn der Westen nicht für Asien Bibi kämpft, für wen sollte er kämpfen?

"Wenn Asia Bibi in Großbritannien Asyl verweigert wird, was ist der Sinn des Asylsystems?" - Ayaan Hirsi Ali, Flüchtling aus Somalia, Autor und Menschenrechtsaktivist.

Ein London, in dem ein ISIS-unterstützender Prediger pakistanischer Abstammung, Anjem Choudary, frei und bequem ist, während eine christliche Frau aus Pakistan, Asia Bibi, unsicher und bedroht wäre, ist das Ende des Westens, wie wir es kennen.


Asia Bibis Familie hat acht Jahre lang um ihr Leben gerungen, um sie aus dem Todestrakt in Pakistan zu retten. Dort wurde sie fälschlicherweise wegen "Blasphemie" inhaftiert. Jetzt, da sie freigelassen wurde, versucht sie Asyl für sie zu bekommen der Westen. Im Bild: Eisham Masih, eine der Töchter von Asia Bibi, wird 2015 von Papst Franziskus begrüßt. (Bildquelle: HazteOir / Wikimedia Commons)

Asia Bibis Fall scheint aus einer " anderen, mittelalterlichen Welt " zu stammen.

Ihre "Schuld" als "unreiner" Christen diente dazu, Wasser aus einem gemeinschaftlichen Brunnen zu trinken , der von muslimischen Nachbarn genutzt wurde. Zwei muslimische Frauen behaupteten, dass der gesamte Brunnen nun Haram (verboten durch das islamische Gesetz) sei , weil sie, eine Christin, das Wasser aus dem Brunnen berührt habe . Bibi antwortete: "Ich glaube, Jesus würde es anders sehen als Mohammed", dass Jesus "am Kreuz für die Sünden der Menschheit gestorben ist" und fragte: "Was hat Ihr Prophet Muhammad je getan, um die Menschheit zu retten?" Sie wurde beschuldigt, den islamischen Propheten Muhammad beleidigt zu haben, und wegen "Blasphemie" angeklagt. Sie wurde aufgefordert , zum Islam zu konvertieren oder zu sterben.

Bibi verbrachte mehr als acht Jahre in einem pakistanischen Gefängnis in Einzelhaft , die meiste Zeit im Todestrakt. Am 3. Oktober 2018 wurde sie vom pakistanischen Obersten Gerichtshof freigesprochen . Dann blieb ihr Schicksal eine ganze Woche lang unklar. Nach gewalttätigen Protesten von "harten Islamisten, die nach ihrer Hinrichtung fordern", "die zwei Tage lang weite Teile des Landes lahmlegten", machte die Regierung den Islamisten " Zugeständnisse " und kapitulierte ihren Forderungen. Die Regierung versprach, sich nicht dagegen zu wehren, Bibi in eine Flugverbotsliste aufzunehmen, die sie daran hindern würde, das Land zu verlassen.

Nachdem Bibi nicht für schuldig befunden und aus dem Gefängnis befreit wurde , wird sie in Pakistan immer noch gegen ihren Willen festgehalten - angeblich zu ihrer eigenen "Sicherheit", aber in Wirklichkeit scheint es der Zweck zu sein, einem Mob zu erlauben, sie leichter zu ermorden . Angesichts der Besorgnis der Regierung, ihre Abreise würde zu erneuten gewaltsamen Protesten der islamischen Extremisten führen, ist Bibi offenbar an einem geheimen Ort . " Gefälschte " Bilder in den sozialen Medien sind in Umlauf gekommen, angeblich soll Asia Bibi das Verlassen des Landes oder von Pakistan zeigen.

"Vier Tage lang blieben alle Christen drinnen, eingeschlossen in ihren Häusern in den wichtigsten Städten Pakistans", sagte Alessandro Monteduro, Direktor der italienischen Organisation "Hilfe für die Kirche in Not". Bis dahin wird Bibi voraussichtlich in Pakistan bleiben, bis ihr Fall erneut "in einem Berufungsverfahren geprüft" wird , das vom Premierminister angeordnet wurde . Bibis Gerichtsverfahren sieht jetzt unendlich aus. Inzwischen füllen Tausende von Islamisten die Straßen Pakistans und fordern ihre Hinrichtung .

Die westlichen Länder müssen Bibi einen sicheren Hafen bieten und die Regierung Pakistans unter Druck setzen, sie zu befreien und sie das Land verlassen zu lassen. Viele der Werte, die den Westen zum "Westen" machen, stehen nun in ihrem Schicksal auf dem Spiel: Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Bewegungsfreiheit, Rechtsstaatlichkeit, Menschenwürde und die Trennung von Kirche und Staat. Der Führer der französischen Oppositionspartei Les Républicaines, Laurent Waquieuz, hat den Fall Asia Bibi als einen Fall definiert , der "unsere Auffassung von Zivilisation angesichts der islamistischen Barbarei" beinhaltet.

Wenn der Westen nicht für Asien Bibi kämpft, für wen sollte er kämpfen?

Nach acht Jahren Passivität und Schweigen versuchen einige europäische Länder, ihr zu helfen. Italien sagte, es würde Asia Bibi bei der Beschaffung von Asyl unterstützen.

Italiens stellvertretender Ministerpräsident Matteo Salvini sagte den italienischen Medien am 6. November, er wünsche "Frauen und Kindern, deren Leben in Gefahr ist, eine sichere Zukunft in unserem Land oder in anderen westlichen Ländern haben zu können. Ich werde also alles tun, was menschlich möglich ist." das garantieren (für Asien).

"Es ist nicht zulässig, dass im Jahr 2018 jemand für eine Hypothese der Blasphemie sein Leben riskieren kann", fügte er hinzu.

Salvini wies auch darauf hin, dass Bibi und ihre Familie bei einem Asylantrag in Italien den Schutz erhalten würden, den die Mafia unter Todesdrohungen erhält. Nun muss Bibi vor religiösen Gangstern geschützt werden.

Darüber hinaus lud Antonio Tajani, Präsident des Europäischen Parlaments und einer der führenden Oppositionspartei Italiens, Forza Italia, Asia Bibi nach Straßburg ein und forderte "die Behörden Pakistans auf, die erforderlichen Dokumente herauszugeben".

Über 60.000 Italiener unterschrieben einen Aufruf, in dem sie ihre Behörden aufforderten, Asia Bibi Asyl zu gewähren.

"Es ist dringend geboten, dass Italien im Namen seiner humanistischen Tradition Asia Bibi umgehend den politischen und diplomatischen Schutz bietet, den es braucht. Jeder Tag, der in dieser Schwebe verbracht wird, stellt eine Gefahr für sein Leben dar. Italien kann nicht still und wehrlos bleiben Vor dem Schicksal Asiens Bibi, ein Symbol für die Verfolgung von Christen in der ganzen Welt ".

Michael Brand, ein Menschenrechtsexperte für die CDU-Partei der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, drängte darauf , "alle Anstrengungen zu unternehmen", damit Bibi "in Freiheit und Sicherheit leben kann". Der Anwalt von Bibi, Saiful Malook, wurde von CNN zitiert und sagte, dass "ein Asylantrag in den Niederlanden eingereicht wurde" für ihre Familie und sie. Ein Sprecher des niederländischen Außenministeriums wurde mit den Worten zitiert: "Der Fall Asia Bibi hat die größte Aufmerksamkeit der niederländischen Regierung. Wir arbeiten eng zusammen und haben in dieser Angelegenheit Kontakt mit anderen Ländern."

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau sagte : "Wir sind in Gesprächen mit der pakistanischen Regierung" über die Aufnahme von Bibi.

Ashiq Masih, der Ehemann von Bibi, berief sich auf die "große Gefahr", der ihre Familie in Pakistan ausgesetzt ist, und bat am 4. November:

"Ich fordere [US] Präsident Donald Trump auf, uns zu helfen, [das Land] zu verlassen, und ich fordere den Premierminister des Vereinigten Königreichs auf, uns zu helfen und uns soweit wie möglich Freiheit zu gewähren."

Leider scheinen andere europäische Länder vor den Drohungen der Islamisten kapituliert zu haben.

Der Sydney Morning Herald zitierte Wilson Chowdhry von der British Pakistanian Christian Association mit den Worten : "Die Tatsache, dass sich kein Angebot manifestiert hat, ist schockierend. Hunderttausende Menschen haben sich aufgerüttelt und zu ihrem Tod aufgerufen". Der britische Telegraph zitierte Chowdhry wie folgt:

"Großbritannien war besorgt über mögliche Unruhen im Land, Angriffe auf Botschaften und Zivilisten.

"Sie haben kein automatisches Asyl angeboten, während jetzt mehrere Länder vorgekommen sind. Sie werden nicht nach Großbritannien kommen. Die Familie wird definitiv nicht nach Großbritannien kommen."

Aufgrund der Weigerung Großbritanniens, Bibi Asyl zu gewähren, schrieben 19 britische Abgeordnete und Peers Außenminister Jeremy Hunt und forderten ihn auf, sie dorthin zu lassen. Der Abgeordnete John Woodcock sagte :

"Großbritannien sollte stolz darauf sein, ein Zufluchtsort für die Personen zu sein, die wegen ihrer Religion verfolgt werden. Es wäre furchtbar, wenn Asia Bibi wirklich Asyl verweigert wird, weil sie befürchten könnte, sie könnten hier von islamistischen Hardlinern angegriffen werden."

"Wenn Asia Bibi in Großbritannien Asyl verweigert wird, was ist der Sinn des Asylsystems?" Ayaan Hirsi Ali, ein Flüchtling aus Somalia, dem Autor von vier meistverkauften Büchern, Menschenrechtler und ein ehemaliges Mitglied des niederländischen Parlaments getwittert aus den USA.

Das Vereinigte Königreich hat Malala Yousafzai , der von den Taliban geschossenen pakistanischen Schülerin, Asyl gewährt . Warum sollte Asia Bibi nicht von der gleichen großzügigen Behandlung profitieren? Großbritannien hat den Schriftsteller Salman Rushdie geschützt, seit die Fatwa des iranischen Regimes 1989 seinen Mord forderte. Wäre es nicht gerecht und würdig für das Vereinigte Königreich, dieser pakistanischen christlichen Mutter, einem weiteren Opfer des islamischen Scharia-Gesetzes, dieselbe Zuflucht und denselben Schutz zu gewähren?

In einem Interview mit AsiaNews berichtete Joseph Nadeem, Geschäftsführer der Renaissance Education Foundation: "Wir haben keine Neuigkeiten, wir kennen die Kontakte zwischen der [pakistanischen] Regierung und dem Ausland nicht." Er sagte jedoch, "es gibt eine positive Nachricht: Sie konnte ihren Mann nach 10 Jahren treffen".

Wenn die europäische Diplomatie zumindest versucht, auf den schrecklichen Schwebezustand zu reagieren, in dem Asia Bibi eingesperrt ist, sind die meisten europäischen "Intellektuellen", die immer die ersten sind, die ihre "Prinzipien" äußern, äußerst ruhig geblieben.

Ein bedeutender, seltener öffentlicher Aufruf wurde nur von der französischen Zeitung Le Figaro veröffentlicht . Mehr als 40 Persönlichkeiten, darunter Élisabeth und Robert Badinter, Luc Ferry, Robert Redeker, Pierre-André Taguieff und Jean-Claude Zylberstein, forderten eine Mobilisierung, um sie zu retten. Diese französischen Intellektuellen bezeichneten die Situation von Asia Bibi als "abscheulichen und rückläufigen Satz, der eines anderen Zeitalters würdig ist als der unserer modernen Demokratien und der Zivilisation im Allgemeinen". "Wir fühlen uns geehrt, für religiöse Toleranz, die Pluralität von Ideen einzutreten, und wir dürfen in diesem Fall auch Gleichheit zwischen den Geschlechtern sagen", schrieben sie.

In einem 22 Artikel Oktober Andrea Picciotti-Bayer, Rechtsberater für die katholische Association Foundation, schrieb :

"Es ist Zeit für alle amerikanischen Frauen, sich mit ihrer Leidenschaft auf die Verteidigung einer pakistanischen Frau zu konzentrieren, die darauf wartet, gehängt zu werden, um ... aus dem" falschen "Becher getrunken zu werden und ihre Meinung zu äußern."

Extremistische muslimische Vigilanten wollen "Gerechtigkeit" selbst in die Hand nehmen. Während Großbritannien um seine "Sicherheit" fürchtet, riskiert Asia Bibi, ermordet zu werden.

Es gibt eine lange Geschichte solcher Vigilantenmorde in Pakistan. Rashid Rehman, ein Anwalt in Pakistan, der einen der Blasphemie angeklagten Universitätsprofessor verteidigte, wurde erschossen . Ein christlicher Pastor, der wegen Gotteslästerung angeklagt wurde, Zafar Bhatti , wurde im Gefängnis von einem Polizisten ermordet. Ein Richter, Arif Iqbal Bhatti, der zwei wegen Blasphemie beschuldigte Personen freigesprochen hatte, wurde in seinen Kammern ermordet . Salman Taseer , ein mutiger Muslim, der Gouverneur der pakistanischen Provinz Punjab war, wurde von seinem eigenen Leibwächter ermordet. Er sagte, er habe dies getan, weil Herr Taseer kürzlich die vorgeschlagenen Änderungen des Blasphemiegesetzes verteidigt habe. Pakistans Bundesminister für Minderheiten, Shahbaz Bhattiwurde für die Verteidigung von Bibi ermordet. Kürzlich ist der Anwalt von Asia Bibi, Saiful Malook, aus Pakistan geflohen und sucht in den Niederlanden Asyl.

Zu diesem Zeitpunkt wäre das positivste Ergebnis für Asia Bibi, dem Beispiel einer anderen pakistanischen Christin, Rimsha Masih , zu folgen . Nachdem sie "Monate lang untergetaucht" war, fand sie in Kanada Asyl. Um sicherzustellen, dass Asien Bibi sogar in den Westen gelangen kann, müssen die einflussreichen Menschen im Westen sich so laut wie möglich äußern und die pakistanische Regierung mit allem möglichen Druck belasten. Wie die französischen Intellektuellen, die ihren Aufruf für Bibi unterschrieben haben, bemerkt haben, geht es in Bibis Fall nicht nur um das Schicksal der verfolgten Christen weltweit, sondern auch um den " Geist der Aufklärung ".

Ein London, in dem ein ISIS-unterstützender Prediger pakistanischer Abstammung, Anjem Choudary , frei und bequem ist, während eine christliche Frau aus Pakistan, Asia Bibi, unsicher und bedroht wäre, ist das Ende des Westens, wie wir es kennen.

Giulio Meotti, Kulturredakteur bei Il Foglio, ist ein italienischer Journalist und Autor.

https://www.gatestoneinstitute.org/13306/asia-bibi-asylum


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs