Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

NEUER BLOG von Esther

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Politiker, Musiker, Arbeiter, Sportler, Studenten, Künstler, Schauspieler und Sie wollen Wohlstand, Einfluss, Macht und Ruhm. Dies ist eine offene Einladung für Sie, Teil des größten Konglomerats der Welt zu werden und den Höhepunkt Ihrer Karriere zu erreichen. Wenn wir mit dem diesjährigen Rekrutierungsprogramm beginnen und unser jährliches Erntefest vor...
    von in Die Schönheit Luzifers: die ne...
  • Pater Candido bitte für uns ! Amen
    von in Vater Candido, der Exorzist, d...
  • Wie kann ich das meinem Bischof erklären. Es wäre so notwendig damit die Ehrfurcht vor dem Herrn wächst. und mehr Menschen das Geheimnis der Eucharistie bewundern.
    von in Wichtige Gründe für die Mundko...
  • Hallo erstmal herzliches beileid . ich wollte was sagen: ich habe letztens ein film geschaut 96h taken . alle reden immer nur von Mord und so .. aber kann es nicht auch sein , das bei so vielen ausländern ( wie auch im film ) eine entfürung oder verkauf statgefunden hatt? ( mord ist ja nur eine sache, es giebt noch das dark oder deep web wie das heist, und habe da mal auch gehört das es echt sowa...
    von in Kritik an Polizei wächst Seit ...
  • Unglaublich, wie dumm naturwissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden; im Wahn nichts von Galileo gelernt.
    von in Cdl Burke, Bp Schneider, veröf...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von esther10 11.03.2019 00:52

Rote Karte für die SPD – rote Rosen für Mütter
Veröffentlicht: 11. März 2019 | Autor: Felizitas Küble | Abgelegt unter: LEBENSRECHT (Abtreib./Euthanasie) | Tags: Abtreibungsarzt Stapf, Abtreibungsärzte, ALFA, CDL Bayern, Christiane Lambrecht, Cornelia Kaminski, Dr. Karl Renner, Dr. Thomas Jahn, Internationale, Kristina Hänel, Kundgebung, Lebensrecht, Preisverleihung, spd, Störungen


Kundgebung von ALfA und CDL Bayern gegen die SPD

Den Weltfrauentag am 8. März 2019 nahm die SPD Ostallgäu zum Anlass, zwei Abtreibungsärzte mit einem Preis auszuzeichnen – für ihren so wörtlich „Einsatz für die Gleichberechtigung der Frau“.

Grund genug für die Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) und die Christdemokraten für das Leben (CDL), spontan eine Kundgebung vor der SPD Zentrale in München gegen diese Preisverleihung zu organisieren.

Über hundert Personen, darunter viele junge Leute, machten mit Transparenten und Flyern auf das in unserem Rechtsstaat verankerte Lebensrecht des ungeborenen Kindes und auf die Not der Frauen aufmerksam, denen offensichtlich auch die SPD als einzige Lösung ihrer ungeplanten Schwangerschaft eine Abtreibung anbieten möchte.

„Da wird allen Ernstes ein Mann ausgezeichnet, der es für Gleichberechtigung hält, wenn er tausendfach ungeborene Kinder tötet, statt auch nur ein einziges Mal dafür einzustehen, dass Männer ihrer Verantwortung für das ungeborene Kind gerecht werden“, sagte die stellv. Bundesvorsitzende der ALfA, Cornelia Kaminski, in ihrer Rede bei der Kundgebung.

„Ist das Gleichberechtigung, wenn ich genau das, was Frauen auszeichnet – ihre Fähigkeit, Kinder zu bekommen – zur Bedrohung erkläre? Wo ist da die Wertschätzung für die Frau? Von der Wertschätzung für die ungeborenen Kinder, die zu tausenden in der Praxis von Stapf und Hänel ihr Leben lassen, die auf grausame Art und Weise getötet werden – ohne Betäubung, ohne Schmerzmittel – brauchen wir gar nicht reden.“

Dr. Karl Renner (Ärzte für das Leben) wies in seiner Ansprache darauf hin, dass Ärzte nicht zu Handlangern des Todes gemacht werden dürften, sondern ihre ureigenste Aufgabe das Heilen und Retten von Leben sei.

Dr. Thomas Jahn (CSU-Stadtrat Kaufbeuren und Sprecher des konservativen Kreises der CSU in Bayern) erklärte, dass jedes Menschenleben heilig sei und das wichtigste, wofür man sich politisch einsetzen könne.

SPD-Genossen sangen aus Protest die „Internationale“
Ebenfalls eingefunden hatten sich ein paar Dutzend SPD-Anhänger, die zunächst versuchten, mit einem Lautsprecher und aggressiver Musik aus den Räumen des SPD-Büros heraus die Kundgebung zu verhindern. Nachdem das von der Polizei unterbunden wurde – sie hatte mittlerweile Verstärkung herbei holen müssen, um für die ordnungsgemäße Durchführung der Kundgebung zu sorgen – gingen die Gegendemonstranten dazu über, lauthals die „Internationale“ zu singen.

Christiane Lambrecht, die Vorsitzende der CDL Bayern, erklärte: „Wir machen von unserem Demonstrationsrecht Gebrauch und werden dabei massiv gestört von der SPD, die auch damit zeigt, wie wenig sie von demokratischen Grundrechten und anständigem Verhalten hält – wie gut, dass wir hier Flagge zeigen für den Schutz des Lebens aller Menschen, auch der ungeborenen Kinder und für alle Frauen die geplant oder ungeplant schwanger sind.

Das ist eine völlig falsche Ehrung für zwei Abtreibungsärzte, die da heute stattfindet. Wer gegen viel Geld ungeborene Kinder tötet und für Abtreibungen auf seiner Homepage wirbt, statt den ungeplant schwangeren Frauen umfassende Hilfe und Unterstützung zu geben, hat keinen Preis verdient – das hat mit Fair Play nichts zu tun. Und darum zeigen wir der SPD hier heute die rote Karte.“

Ergänzende Infos: Video der CDL Demo am 08.03.19 in München auf youtube
http://www.alfa-ev.de
http://www.cdl-online.de


von esther10 11.03.2019 00:48




Bischof Schneider nennt vier Hauptursachen für die Krise des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche
Athanasius Schneider , Katholik , Klerus Sexualmissbrauchsskandal , Homosexualität , Relativismus , Seminarbildung , Sexualmissbrauchkrise In Der Katholischen Kirche

8. März 2019 ( LifeSiteNews ) - In einem Exklusivinterview mit LifeSiteNews, das gestern veröffentlicht wurde, hat der kasachische Bischof Athanasius Schneider die Ursachen der sexuellen Missbrauchskrise in der katholischen Kirche aufgeführt. Bischof Schneider sprach mit Diane Montagna von LifeSite in Rom nach seinem letzten Treffen mit Papst Franziskus. Er sagte, für ein riesiges Problem wie die Missbrauchskrise "müssen wir immer an die tiefsten Wurzeln gehen, wie es jeder gute Arzt und jeder Arzt tut."

Hier ist seine Darstellung der vier Wurzeln der Krise und seine Erklärung.

1 Hom#osexualität unter den Geistlichen


Eine der offensichtlichen, beobachtbaren und tiefsten Wurzeln des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen ist die Homosexualität unter den Geistlichen . Natürlich werde ich nicht sagen, dass alle Homosexuellen Kinder notwendigerweise missbrauchen. Das wäre ungerecht und unwahr. Wir sprechen jedoch über Missbrauch in der Kirche, und deshalb müssen wir uns auf diese Krankheit konzentrieren.

Es ist erwiesen, dass mehr als 80 Prozent der Opfer postpubertäre Männer waren. Es liegt daher auf der Hand, dass die Mehrheit der Misshandlungen homosexuelle Handlungen betraf. Wir müssen betonen, dass dies eine der Hauptwurzeln ist.

# 2 Relativismus der Lehre

Die andere Hauptwurzel der Missb
rauchskrise ist der Relativismus bezüglich der Sittenlehre, der nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil begann. Seitdem leben wir in einer tiefen Krise des Lehrrelativismus, nicht nur der Dogmatik, sondern auch der Moral - des Moralgesetzes Gottes.


Moral wurde in den letzten 50 Jahren in Seminaren nicht eindeutig gelehrt; Oft wurde in Seminaren und theologischen Fähigkeiten nicht klar gelehrt, dass eine Sünde gegen das sechste Gebot eine schwere Sünde ist. Subjektiv kann es mildernde Umstände geben, aber objektiv ist es eine schwere Sünde. Jede sexuelle Handlung außerhalb einer gültigen Ehe ist gegen den Willen Gottes. Es beleidigt Gott und ist eine schwere Sünde, eine Todsünde.

Diese Lehre wurde so relativiert ... Wir müssen dies betonen ... den Relativismus der Sittenlehre, speziell im sechsten Gebot.

# 3 Mangel an Ascesis in den Seminaren

Eine weitere tiefe Ursache ist das Fehlen einer echten, ernsthaften und authentischen Ausbildung von Seminaristen. Im Leben und in der Ausbildung der Seminaristen fehlte die Ascesis.

Seit zweitausend Jahren und durch die menschliche Natur ist es bewiesen, dass es ohne körperliche Eingriffe wie Fasten, Beten und sogar andere Formen der körperlichen Abtötung unmöglich ist, ohne sterbliche Sünde ein beständiges Leben zu führen. Aufgrund der tiefen Wunde der Erbsünde und der immer noch aktiven Concupiscence in jedem Menschen brauchen wir körperliche Abtötung.

Der heilige Paulus sagt: „Kümmere dich nicht um das Fleisch, um seine Wünsche zu befriedigen.“ (Röm. 13,14) Wir können diese Worte umschreiben und sagen: Nimm dein Fleisch nicht zu sehr auf, sonst wird dich die Concupiscence beherrschen. Und genau das passierte oft in den Seminaren. Seminaristen und Priester pflegten das Fleisch durch ein bequemes Leben ohne Asse, ohne Fasten und andere körperliche und spirituelle Qualen.

# 4 Vor allem das Fehlen einer tiefen und wahren Liebe zu Christus

Für mich ist die tiefste Ursache der klerikalen sexuellen Missbrauchskrise das Fehlen einer tiefen und persönlichen Beziehung zu Jesus Christus . Wenn ein Seminarist oder ein Priester keine tiefe persönliche Beziehung zu Jesus Christus hat, in ständiger Treue zu einem Gebetsleben und einer wirklich persönlichen Liebe zu Jesus, ist er eine leichte Beute für die Versuchungen des Fleisches und anderer Last.

Wenn Sie eine tiefe und persönliche Liebe zu Christus haben, können Sie nicht absichtlich eine entsetzliche Sünde begehen. Gelegentlich könnte ein Priester oder Seminarist wegen der Schwäche der menschlichen Natur eine Todsünde gegen Reinheit begehen. Aber im selben Moment ist er zutiefst bereut und beschließt, die nächste Sünde um jeden Preis zu vermeiden. Dies ist eine Manifestation einer wahren Liebe Christi. Aber es ist für mich völlig ausgeschlossen, dass jemand, der Christus zutiefst liebt, Minderjährige sexuell missbrauchen kann. Es ist für mich unmöglich. Meiner Meinung nach schließt eine tiefe Liebe zu Christus dies aus.
https://www.lifesitenews.com/news/bishop...catholic-church
+
https://www.lifesitenews.com/news/bishop...catholic-church

von esther10 11.03.2019 00:48




Schwedischer Experte für „Islamophobie“ wird IS-Kämpfer
11. März 2019 Aktuell, Ausland 2 Kommentare
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …


Screenshot


Syrien – Der schwedische „Islamophobie-Experte“ Michael Skråmos wurde von kurdischen Streitkräften in Syrien festgenommen, weil er für den Islamischen Staat gekämpft hat. In seiner schwedischen Heimat setzte er sich noch gegen die „Vorurteile“ gegenüber Muslimen ein und stritt vermutlich ab, dass Islam etwas mit Terror zu tun haben könnte.

Hier können Sie jouwatch unterstützen!


Wie die schwedische Zeitung Expressen berichtet, gibt es wieder einen besonders kuriosen Fall mit einem Schweden namens Michael Skråmos, der zwar norwegische Eltern hat, aber eine schwedische Staatsbürgerschaft besitzt. In seine skandinavischen Heimat würde er nun auch gerne zurückkehren, nachdem kurdische Kämpfer ihn beim Dorf Baghouz in Syrien festnehmen konnten.



Er gehörte zu einer ganz besonders fanatischen Gruppe von IS-Kämpfern, die trotz der flächendeckenden Niederlage des Islamischen Staates in einigen Stellungen verblieben waren, um ähnlich den „Werwölfen“ der Nazis auch nach dem Ende des eigentlichen Krieges weiterzukämpfen. Er und andere ausländische IS-Kämpfer wurden jedoch von den Kurden besiegt und befinden sich derzeit in deren Gewahrsam. Noch ist unklar ob er an die USA oder an Schweden ausgeliefert werden soll. Die Kurden selbst scheinen kein Interesse daran zu haben den schwedischen Dschihadisten zu versorgen.

Der kurdische YPG-Soldat Jesper Söder, ebenfalls ein schwedischer Freiwilliger, der allerdings mit den Kurden gegen den IS kämpft, kommentierte die Gefangennahme mit folgenden Worten: „Er wurde mit einer ganzen Reihe von anderen Leuten festgenommen. Irgendwo in einem Erdloch hatte er sich am Ende vergraben und versteckt.“

Obwohl Skråmos gegenüber seinen islamischen Freunden in Schweden und seinen Verwandten behauptet hatte, dass er „lieber sterben“ als aufgeben würde, schien das Ende seiner islamistischen Karriere weniger ruhmreich zu sein. In seiner schwedischen Heimat setzte er sich jedenfalls vor seinem Leben als IS-Kämpfer gegen „Islamophobie“ ein, wie Breitbart hinzufügt.

Laut Informationen der schwedischen TheLocal.se, sind bereits 150 IS-Kämpfer aus Schweden wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Bisher wurde noch keinem einzigen der Terroristen ein Prozess gemacht, der in einer Verurteilung endete. (CK)
https://www.journalistenwatch.com/2019/0...e-islamophobie/

von esther10 11.03.2019 00:47





Die Antibabypille tötet Frauen, aber niemand warnt sie vor dem Risiko
Antibabypille , Blutgerinnsel

7. Mai 2015 ( STOPP.org ) - Das junge Brautpaar riskierte jeden Tag einen Kollaps, einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt und den Tod, als sie ihre Antibabypille einnahm . Tragischerweise hatte sie keine Ahnung, dass eine Gefahr bestand. Sogar das medizinische Personal hielt ihre Symptome für keine große Sache, und bei mehr als einer Gelegenheit gaben sie ihre Symptome bis zum Austrocknen zurück. Sie haben ihr nie gesagt, es könnte sein, dass ihre Empfängnisverhütung Blutgerinnsel verursacht.

Ihr Name war Kate. Sie war eine 28-jährige Geschäftsfrau, deren Geschichte in " Was jede Frau über Blutgerinnsel wissen muss " auf der National Blood Clot Alliance-Website "Stop the Clot" erzählt wird . Kates Symptome begannen, als sie auf Hochzeitsreise in Hawaii war. Sie hatte Schmerzen in der Wade, die so heftig waren, dass sie sie nachts weckte. Sie ging zu einem Orthopäden, der Scans bestellte, keine Probleme fand und sie entließ. Sie hat es vergessen. Sieben Monate später wurde sie nach einem Flug in einem Flughafen ohnmächtig. Das medizinische Personal sagte, sie sei dehydriert.

Völlig unbekannt, hatte Kate in ihrer Wade eine tiefe Venenthrombose entwickelt. Von dort brachen Blutgerinnsel ab und gingen in ihre Lungen. Diese Blutgerinnsel in den Lungen, Lungenemboli genannt, "können lebensbedrohlich sein und in 10-15 Prozent der Fälle einen plötzlichen Tod verursachen", so Dr. Jack Ansell. Dr. Ansell ist Hämatologe und Mitglied des Medical & Scientific Advisory Board der National Blood Clot Alliance. Die Alliance-Website zitiert Dr. Ansell weiter: "Das erste Anzeichen einer PE kann der Tod sein."

Dank Kates Mutter, einer Krankenschwester, die vorschlug, Lungenemboli zu haben, bekam Kate Hilfe und starb nicht. Sie fing es auf, bevor es sie tötete. Viele andere Frauen haben nicht so viel Glück. Sie erfahren die Wahrheit erst, wenn es zu spät ist.

Die Wahrheit ist: "(t) Das relative Risiko für Thrombosen bei Patienten, die COCs [kombinierte orale Kontrazeptiva] einnehmen, ist drei- bis fünfmal höher als bei Nichtgebrauchern." Thrombose bedeutet Blutgerinnsel, die Schlaganfall, Herzinfarkt, Blindheit, Hirnschäden und Tod. Trotzdem werden Frauen nicht mit ihrer täglichen Steroidhormon-Pille vor dem Risiko von Blutgerinnseln gewarnt. Dies ist eine ernste und sinnlose Täuschung und Nachlässigkeit.


Laut einem Bericht der Canadian Broadcasting Company im Juni 2013 zahlte der Antibabypillenhersteller Bayer mehr als eine Milliarde US-Dollar aus, um Tausende von Antibabypillen-Klagen in den Vereinigten Staaten zu begleichen. Diese Ansiedlungen bezogen sich alle auf zwei niedrig dosierte Verhütungspillen, Yaz und Yasmin. Zur gleichen Zeit ergab eine Untersuchung der CBC, dass Apotheker den Tod von 23 kanadischen Frauen vermuteten, die auf diese beiden Pillen zurückzuführen waren.

Miranda Scott, erst 18 Jahre alt, trainierte im Fitnessstudio der University of British Columbia, als sie nach hinten fiel und starb. Ihre Autopsie zeigte, dass sie im ganzen Körper an Blutgerinnseln starb. Sie nahm Yasmin zum Zeitpunkt ihres Todes. Ihre Mutter ist nun Teil einer kanadischen Sammelklage gegen den Arzneimittelhersteller, zusammen mit Hunderten von Familienmitgliedern und Frauen, die durch die Pille verletzt oder getötet wurden.

Auch wenn Bayer riesige Siedlungen ausbezahlt, sagt es, es stehe zu seinen Geburtenkontrollprodukten. Sogar Elizabeth Kissling, die für die radikale feministische Zeitschrift Ms schreibt , ist besorgt über die Vertuschung und mangelnde Aufklärung, und Frauen werden vor der Pille verschrieben.

"Heute . . . junge Frauen sterben wieder an etwas, von dem behauptet wird, dass es ihnen helfen soll, was vor allem Frauen betrifft. Tausende von Menschen erleiden lebensbedrohliche, gesundheitsschädigende Nebenwirkungen wie Blindheit , Depressionen und Lungenembolie “, sagte Kissling unter Berufung auf Berichte von jungen Frauen, die all diese Folgen gehabt hatten.

Sie verwiesen ein First-Person - Konto gebucht auf xojane.com, das dieses schockierende Zitat von einer jungen Frau hervorgehoben , die fast von Lungenembolie durch ihre Pille verursacht gestorben. "Ist das nicht bizarr?" [die junge Frau] fragte Ärzte im Krankenhaus. Sie schüttelten den Kopf und informierten mich darüber, dass sie regelmäßig ansonsten gesunden jungen Frauen mit Blutgerinnseln begegneten, die fast alle durch Geburtenkontrolle hervorgerufen wurden. “

Die Pille tötet die Wahrheit. Es existiert und wird Frauen in einem Wirbel des Chaos verschrieben; inmitten von Widersprüchen und Lügen; und inmitten von toten, blinden und zutiefst verletzten Frauen. Verschreibende Ärzte sagen, dass Frauen die Geburtenkontrolle absolut sicher ist, wenn sie nicht rauchen. Ärztinnen in der Notaufnahme sagen Frauen, dass sie regelmäßig mit ansonsten gesunden jungen Frauen mit Blutgerinnseln konfrontiert werden, die fast alle durch Geburtenkontrolle hervorgerufen werden. Milliarden von Dollar werden von Pharmaunternehmen gezahlt, um Klagen abzuwickeln.

Frauen müssen es wissen. Treten Sie der American Life League und einer Reihe von Sponsoren am 6. Juni in der ganzen Nation bei, um die Lügen aufzudecken und die Wahrheit über die Pille zu beleuchten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website thepillkills.org . Um sich als Sponsor des Nationalen Aktionstages anzumelden und / oder eine lokale Veranstaltung zu organisieren, klicken Sie hier .

Mit freundlicher Genehmigung von STOPP .
https://www.lifesitenews.com/opinion/the...them-of-the-ris

von esther10 11.03.2019 00:41




Seit drei Wochen kein Lebenszeichen mehr
Anwältin des Schwagers war früher bei der Kripo: Wie es im Fall Rebecca weitergeht

Suche nach Rebecca
dpa/Britta PedersenDie Suche nach Rebecca in einem Waldstück bei Kummersdorf wurde am Samstagabend erfolglos eingestellt.
FOCUS-Online-Reporter Ulf Lüdeke (Berlin)
Sonntag, 10.03.2019, 19:11

Am Montag sind es exakt drei Wochen, dass von der 15-jährigen Rebecca aus Berlin jede Spur fehlt. Eine heiße Fährte in einem Wald 50 Kilometer südöstlich der Bundeshauptstadt führt ins Leere, die Ermittlungen in dem mysteriösen Fall stocken. Derweil soll sich der hauptverdächtige, in U-Haft sitzende Schwager von Rebecca eine Ex-Polizistin als Anwältin genommen haben.

Täglich den neuesten

Der Sturm über dem brandenburgischen Kiefernwald am Wolziger See 50 Kilometer südöstlich von Berlin hat sich gelegt, die Hundertschaft der Polizei, die hier drei Tage lang mit Leichenhunden nach Rebecca gesucht hat, ist verschwunden. Was bleibt, sind die größer werdende Ungewissheit und Angst um das Leben der 15-jährigen Schülerin aus Berlin Neukölln. Die 3. Berliner Mordkommission geht seit mehr als einer Woche davon aus, dass das Mädchen einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel und nicht mehr am Leben ist.

Ein letztes Zeichen von ihr sind WhatsApp-Nachrichten. Rebecca übernachtete vom 17. auf den 18. Februar im Haus ihrer Schwester Jessica und ihres Schwagers Florian R. in Berlin Britz unweit des Elternhauses in Neukölln. Zumindest fanden Ermittler heraus, dass vom Handy des Mädchens zwischen 6 und 8 Uhr am 18. Februar noch Nachrichten geschrieben wurden, und zwar über den Router des Hauses der Schwester. Danach verliert sich ihre Spur.

Weil sich Schwager Florian, der erst am frühen Morgen des 18. Februar von einer Firmenfeier nach Hause kam, in Widersprüche über den Verlauf des Morgens und dem Tag danach verstrickte, an dem er Rebecca nicht mehr gesehen haben will, sitzt er seit dem 4. März in Untersuchungshaft.

Ermittlungen festgefahren
„Es ist nicht auszuschließen, dass es eine neue Suche an einem anderen Ort geben wird“, erklärte eine Polizeisprecherin FOCUS Online am Sonntag auf Anfrage. Dies hänge jedoch wesentlich davon ab, ob unter den mittlerweile 1200 Hinweisen, die es zum Verschwinden von Rebecca gebe, eine neue heiße Spur gefunden werde. Die Auswertung dauere an, so die Sprecherin. Die Suche zwischen Kummersdorf und Wolzig am gleichnamigen See, etwa ein halbes Dutzend Kilometer südlich der A12-Ausfahrt Storkow gelegen, sei nur aufgrund eines einzigen Hinweises ausgelöst worden.

Die Widersprüche, in die sich Florian R. verstrickte, sollen „erdrückend“ sein, wie Berliner Medien unter Berufung auf Ermittlerkreise kolportierten. Das gilt vor allem für zwei Fahrten mit dem auffallenden himbeerroten Twingo. Er war von einer Kennzeichenkamera auf der A12 bei Storkow am Tag von Jessicas Verschwinden und am Tag darauf gefilmt worden. Florian R., der der einzige war, der zu dieser Zeit Zugriff auf das Auto hatte, schweigt zu den Fahrten. Mit diesen beiden Fahrten hing auch die Suchaktion im Wald am Wolziger See zusammen. Die Polizei vermutete, dass Rebeccas Leiche dort vergraben worden sein könnte.

Das Hauptproblem der Mordkommission: im Haus von Rebeccas Schwager und auch im Auto waren keinerlei Spuren gefunden worden, die auf ein Gewaltverbrechen schließen ließen. Ohne eine Leiche stecken die Ermittlungen fest, auf Indizien lässt sich keine Anklage aufbauen.

Ungewöhnlich: Familie deckt Rebeccas Schwager weiter
Während der Florian R. weiter schweigt zu den Vorwürfen, stellt sich die Familie noch immer schützend vor den Schwiegersohn. Mehr noch: sie versucht, Florian R. aktiv zu entlasten. Das gilt sowohl für Haare von Rebecca und Faserspuren von einer mit dem Mädchen verschwundenen Fleecedecke, die im Kofferraum des Twingo gefunden wurden, als auch für die beiden ominösen Fahrten mit dem Twingo Richtung Storkow.

Haare und Fasern seien in dem Auto, weil Rebecca dort mit der kleinen Tochter ihrer Schwester Jessica gespielt habe. Und die beiden merkwürdigen Autofahrten Richtung Storkow habe Florian R. ihnen „schlüssig und glaubhaft“ erklärt, sagten die Eltern. Zum Grund der Fahrten schweigen jedoch auch sie.

Mehr dazu: „Extrem merkwürdig“: Profiler verwundert, warum Rebeccas Vater Schwiegersohn verteidigt

Unterwäsche der 15-Jährigen im Badezimmer gefunden?
Die Eltern von Rebecca hoffen noch immer, dass ihre jüngste von drei Töchtern lebt. In einem Interview mit den TV-Sender RTL hatte sie Anwohner aufgefordert, in Kellern und Lauben nachzuschauen, ob Rebecca irgendwo festgehalten wird.. Wie sie auf diese Idee kommt, ist allerdings unklar.

Laut RTL soll im Badezimmer von Schwester und Schwager nach dem Verschwinden von Rebecca Unterwäsche der 15-Jährigen gefunden worden sein – und zwar „so, als wollte sie sich gerade umziehen“, was als weiteres Indiz dafür gewertet werden könnte, dass sie das Haus nicht freiwillig verlassen habe. Zur Frage, ob dies von den Ermittlern allerdings als weiteres verwertbares Indiz für eine Gewalttat gewertet wird, wollte sich die Polizei gegenüber FOCUS Online nicht äußern.

Schwager nimmt sich Ex-Polizistin als Anwältin
Der Hauptverdächtige hat sich inzwischen eine Anwältin genommen. Dabei handelt es sich um eine Fachanwältin für Strafrecht. Nach eigenen Angaben hat sie in den 80er-Jahren bei der Berliner Kripo im Dienstbereich des Polizeipräsidenten ermittelt und später unter anderem als Referatsleiterin für Schwerstkriminalität und Geiselnahmen gearbeitet. Seit dem Jahr 2000 ist sie als Anwältin tätig, steht auf ihrer Homepage.

Auf Anfrage von FOCUS Online will sie sich derzeit nicht zu dem Fall von Florian R. äußern. Es ist aber davon auszugehen, dass sie schnell die Möglichkeiten eines Haftprüfungsantrages ausloten wird. Denn dringend Tatverdächtige können nach Paragraph 112 der Strafprozessordnung in der Regel maximal sechs Monate in Untersuchungshaft festgehalten werden.

„Dringend tatverdächtig“ bedeutet, dass eine hohe Wahrscheinlich der Tatbegehung durch den Beschuldigten bestehen muss. Zudem muss ein Haftgrund wie etwa Fluchtgefahr, Verdunkelungsgefahr oder aber auch die Wiederholungsgefahr bei bestimmten Delikten vorliegen. Eine Verlängerung wird nur in Ausnahmefällen gewährt. Die maximale Dauer beträgt ein Jahr.

Strafverteidiger kritisieren Staatsanwaltschaft und Polizei
Kritik am Umgang mit dem Hauptverdächtigen hatte zuvor schon die Vereinigung der Berliner Strafverteidiger geübt. Der Vorsitzende Stefan Conen bezweifelt sogar, dass ein „faires Strafverfahren“, bei dem bis zur Urteilsverkündigung die Unschuldsvermutung gelten müsse, überhaupt noch möglich sei.

Die Unschuldsvermutung sei allein durch die Veröffentlichung von Portraits von Florian R. und des Autos in Zusammengang mit den ungeklärten Fahrten nach Storkow konterkariert worden, sagte Conen „rbb 24“.

Das sei „irreparabel, das gefährdet ein faires Strafverfahren - falls es jemals zu einem solchen kommt“, so Conen. „Wenn es nicht zu einem solchen kommt, wird dieser Beschuldigte, der als unschuldig zu gelten hat, sein Leben lang von den Behörden mit dem Kainsmal eines Verdachts bedacht - und wird dieses auch nicht mehr abstreifen können.“

Im Video: Rebeccas Schwester schickt mit herzzerreißenden Fotos Hilferuf an Bevölkerung
https://www.focus.de/panorama/welt/seit-...d_10432335.html

von esther10 11.03.2019 00:40

Revolution im Vatikan. Was wird die Kirche in Polen tun?



Revolution im Vatikan. Was wird die Kirche in Polen tun?

Die Reform der römischen Kurie ist fertig - der angekündigte Kardinal Oscar Rodriguez Maradiaga. Die Struktur der Autorität in der Kirche verändert sich. Die Rolle des Vatikans nimmt ab, die Bedeutung bischöflicher Konferenzen nimmt zu. Bischöfe werden auch viel mehr von der Lehre abhängen. Wie werden Katholiken in Polen auf diese Revolution reagieren? Sind wir bereit, in der neuen Formel in der katholischen Kirche zu arbeiten?

Die Reform ist fertig

Die Reform der römischen Kurie ist fertig - kündigte der Koordinator an, der Papst Franziskus vom Kardinalrat, Kardinal, berät Oscar Rodriguez Maradiaga aus Honduras. Portal Vaticannews.va informierte am 5. März über das Interview, das die Hierarchie der spanischen Zeitschrift "El Mensaje" gab. Maradiaga kündigte an, dass der Papst eine neue apostolische Verfassung erlassen werde, die die Funktionsweise der römischen Kurie und ihre Beziehungen zu Bischofskonferenzen regeln würde. Das Dokument ersetzt die Prämie des Pastorsim Juni 1988 von Saint angekündigt. Johannes Paul II. Der Kardinal enthüllte, dass die "pyramidenförmige" Machtstruktur in der Kirche mit dem Papst ganz oben verschwinden würde. Die römische Kurie wird kein "Machtorgan" mehr sein, sondern "Dienst". Entscheidend ist, dass die Rolle der Episkopate erheblich zunehmen wird. Was bedeutet das in der Praxis? Dies ist nicht das, was Maradiaga gesagt hat, aber die Richtung der Veränderung scheint klar zu sein. Die Episkopate werden wahrscheinlich eine völlig neue Macht erhalten - die Doktrin. Dies ist eine große Revolution.

Dezentralisierung in Dokumenten

Papst Franziskus verkündete, dass sie bald nach dem Thron von Peter kommen würde. In der programmatischen apostolischen Ermahnung Evangelii gaudium vom November 2013 schrieb er:

Ich glaube auch nicht, dass man aus der päpstlichen Lehre ein endgültiges oder erschöpfendes Wort in allen Angelegenheiten der Kirche und der Welt erwarten sollte. Es ist nicht angebracht, dass der Papst die lokalen Episkopate bei der Anerkennung aller Probleme, die in ihren Gebieten auftreten, ersetzt. In diesem Sinne sehe ich die Notwendigkeit, eine heilsame "Dezentralisierung" zu erhalten . (16).

Dezentralisierung - das ist das Schlüsselwort. Im Jahr 2013 hat der Heilige Vater seinen wahren Charakter noch nicht offenbart. Es kann den Anschein haben, dass die Ortskirchen in verschiedenen spezifischen Angelegenheiten und in der Tat außerhalb des Glaubens größere Kompetenzen erhalten. Erst im Februar 2018 wurden Karten auf den Tisch gelegt. Damals, nach den dreitägigen Beratungen des Kardinalsrates, sagte der damalige Sprecher des Heiligen Stuhls, Greg Burke, direkt, dass die vom Heiligen Vater vorbereiteten Änderungen darauf abzielen, den Bischofskonferenzen "eine gewisse Autorität" zu geben. Bald bestätigte der Papst dies einstimmig. Außerdem tat er es so, als wäre die Revolution bereits geschehen.

In Gaudete et al. Vom März 2018 schrieb er:

Die Wahrheit, die wir vom Herrn erhalten, kann nur sehr unvollständig verstanden werden. Mit noch größeren Schwierigkeiten schaffen wir es, es auszudrücken. Deshalb können wir nicht so tun, als würden wir durch unsere Art des Verstehens eine strenge Aufsicht über das Leben anderer ausüben. Ich möchte Sie daran erinnern, dass in der Kirche verschiedene Arten der Interpretation vieler Aspekte der christlichen Lehre und des Lebens in Übereinstimmung mit dem Gesetz existieren, die in ihrer Vielfalt "dazu beitragen, den äußerst reichen Schatz des Wortes besser zum Ausdruck zu bringen". "Menschen, die sich nach einer monolithischen Lehre sehnen, die ausnahmslos von allen verteidigt wird, mögen wie eine unvollkommene Ablenkung wirken." [...] Tatsächlich ist die Lehre oder besser: unser Verständnis und unser Ausdruck "kein geschlossenes System, das der Dynamik beraubt ist, die Fragen, Zweifel, Diskussionen erzeugen kann" und "die Fragen unserer Leute, ihre Kämpfe, Träume, Sorgen haben einen hermeneutischen Wert, den wir nicht ignorieren können, wenn wir das Prinzip der Menschwerdung ernst nehmen wollen. Seine Fragen helfen uns, Fragen zu stellen, seine Anfragen werden zu unseren Anfragen. "(43-44).

Franciszek gab bekannt, dass es in der katholischen Kirche keine einheitliche Lehre gibt. Ich betone - der Papst sprach im Präsens. Nicht so sehr stellte er den Aktionsplan für die Zukunft vor, in dem er feststellte, wie es seiner Meinung nach tatsächlich aussieht. In der Tat wurde die mangelnde Integrität der Lehre in der Kirche nach Amoris laetitia offensichtlich , obwohl einige dieser Ankündigungen oder Anzeichen früher offensichtlich waren.

Von Humanae Vitae bis Amoris Laetitia

In der Ermahnung von Franziskus im Jahr 2016 hat der Papst unter anderem die Frage nach dem Verhältnis zwischen dem Leben der Katholiken und dem Gesetz Gottes aufgegriffen. Er machte die informelle Rehabilitation von seinen Vorgängern der Situationsethik verurteilt. Er schlug vor, dass der Einzelne in seinem Gewissen eine autonome Entscheidung treffen sollte, ob die gegebene allgemeine Regel ihn anwendet oder eher in seiner spezifischen Lebenssituation.

Dies führte zu einer neuen Herangehensweise an die Frage der Verwaltung der Sakramente an geschiedene Personen in wiederholten Beziehungen. Die seit Jahrhunderten in der Kirche geltenden Regeln, die Johannes Paul II. Im Familiaris consortio klar definiert hat , haben diesen Personen die Pflicht auferlegt, sauber zu leben, wenn sie die Eucharistie empfangen möchten. In Amoris laetitiaDies ist eindeutig nicht bereits geschrieben, was auf Interpretationsfreiheit schließen lässt. Und hier begann die Revolution. Einzelne Diözesanbischöfe und ganze Bischofskonferenzen begannen, Kommentare und Richtlinien für die päpstliche Ermordung herauszugeben. Einige - wie in Kanada, Polen oder einigen Regionen Italiens und der Vereinigten Staaten - betonten die fortgesetzte Gültigkeit der Lehre des Heiligen. Johannes Paul II. Andere - wie in Deutschland, Malta und auf den Philippinen oder in einigen italienischen und amerikanischen Diözesen - kündigten an, den Zugang zum Lord's Table für die meisten Scheidungen zu öffnen, egal ob sie sauber leben oder nicht.

Doktrinäre Einheit offiziell beendet. Denn inoffiziell - es ist nichts Neues. Als Papst Paul VI. Humanae vitae ankündigte und das von seinen Vorgängern formulierte Verbot der Verwendung künstlicher Kontrazeptionen bestätigte, lehnten viele Episkopate die Lehre des Vatikans ab. Belgier, Niederländer, Österreicher und Deutsche - sie haben alle in offiziellen Dokumenten verkündet, dass es in ihren Ländern nicht so streng sein wird, wie es der Heilige Vater möchte.

Der Unterschied ist, dass der Vatikan es nicht akzeptierte. Obwohl Paul VI. Sich nicht entschlossen hatte, gewaltsam einzugreifen, wurde ein kritischer Dialog mit den rebellischen Episkopaten geführt. Johannes Paul II. Hat viele Male die Frage des Verhütungsverbots angesprochen, die ermutigt und öffentlich und privat um Treue zum Lehramt der Kirche appelliert.

Bei Scheidungen ist es anders. Änderungen in der Praxis - und de facto auch das Lehren nach der Sakramentologie - erfolgten nicht trotz des päpstlichen Dokuments, sondern dank ihm. Da war Freiheit. Einige tun dies, andere - je nach Einschätzung der örtlichen Gegebenheiten durch den Bischof des Ortes oder der gesamten Bischofskonferenz.

Wie viel kann der Episkopat?

Bei der Bewertung der Progressiven funktionieren die neuen Regeln jedoch noch nicht gut. Das Problem sind die widerspenstigen Bischöfe, die sich nicht dem liberalen Chor anschließen wollen. Bei geschiedenen Personen in den genannten italienischen und amerikanischen Fällen wurde die Frage nach einheitlichen Richtlinien für das gesamte Land vollständig aufgegeben, da ihre Entwicklung aufgrund der herrschenden Meinungsverschiedenheiten einfach unmöglich wäre. Infolgedessen gehen die Unterschiede nicht einmal über die Landesgrenzen hinaus, sondern sogar über die Grenzen der Diözesen. Es verursacht offensichtliche Probleme. Hier hat sich bereits der erste Versuch gezeigt, diese Schwierigkeiten brutal zu überwinden. Es wurde von Deutschen im Jahr 2018 getan. Auf der Winter-Plenarsitzung des Episkopats wurden Regelungen erlassen, in denen die Protestierenden, die mit den Katholiken verheiratet waren, zum Heiligen Geist zur Heiligen Kommunion zugelassen wurden. Der Präsident des deutschen Episkopats, Card. Reinhard Marx kündigte mit großem Triumph etwas an, aber sieben Bischöfe, die bei der Abstimmung der gegenteiligen Meinung waren, konnten sich beim Vatikan beschweren. Sie behaupteten, der Schritt der Leitung des Episkopats sei rechtswidrig. Sie verwiesen auf den Kodex des Kirchenrechts. Dies sieht vor:

Canon 455:

1. Die Bischofskonferenz kann allgemeine Verordnungen nur in Angelegenheiten erlassen, in denen das universelle Recht dies aus eigener Initiative oder auf Ersuchen der Konferenz selbst vorsieht oder eine besondere Anordnung des Heiligen Stuhls festlegt.

Und weiter:

4. In Fällen, in denen der Bischofskonferenz weder durch das universelle Recht noch insbesondere durch das Kommando des Heiligen Stuhls die in § 1 erwähnte Befugnis verliehen wurde, bleibt die Zuständigkeit des einzelnen Diözesanbischofs davon unberührt, und weder die Konferenz noch ihr Vorsitzender können im Namen aller Bischöfe handeln, es sei denn dass alle und einzelne Bischöfe übereinstimmen.

Im Streit ging es daher darum, ob die Zulassung von Protestanten zum Abendmahl Glaubenssache war - oder nur eine pastorale Praxis. Marx behauptete, es sei der zweite Fall, seine Gegner - dass er der erste war. Der Heilige Stuhl musste die Kritiker der angenommenen Verordnungen akzeptieren. Daher konnten die Deutschen keine generellen Richtlinien für das gesamte Land erlassen, wie dies bei Scheidungen der Fall ist. es wurde nur ein informeller Leitfaden veröffentlicht, dessen Empfehlungen später von den einzelnen Bischöfen in ihre Diözesen aufgenommen wurden oder nicht. Der Versuch, das Gesetz zu verbiegen und die tatsächliche Erweiterung der Befugnisse der Bischofskonferenzen war gescheitert. Marx erklärte ausdrücklich seine Unzufriedenheit, die Progressiven beklagten sich darüber, dass die katholische Kirche in Bezug auf Protestanten jetzt wie eine Art "gesprenkelten Teppich" aussieht, der der Einheit beraubt ist.

Vorsichtskarte. Józef Ratzinger

Was kann in diesem Zusammenhang die Worte von Kardinal Maradiaga bedeuten, den Episkopaten mehr Macht zu geben? Wird ihre Rolle so stark zunehmen, dass sich ähnliche Probleme wie im vergangenen Jahr in Deutschland nicht wiederholen würden? Genau vor einem solchen Szenario beobachtete er 1985 den Kardinal Józef Ratzinger, dann Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. In einem berühmten Interview mit Vittorio Messori, das unter dem Titel "Bericht über den Glaubenszustand" veröffentlicht wurde, wies er darauf hin, dass die Kirche keine Vereinigung lokaler Kirchen werden kann. Er sagte:

" [...] es geht darum, das eigentliche Wesen der katholischen Kirche zu schützen, das auf einer bischöflichen Struktur basiert, und nicht auf einer Art Föderation von Nationalkirchen. Die nationale Ebene ist keine kirchliche Dimension. Es sollte noch einmal deutlich gemacht werden, dass es in jeder Diözese nur einen Lehrer und einen Hirten des Glaubens gibt, der mit anderen Pastoren und Lehrern sowie mit dem Vikar Christi in Verbindung bleibt. Die katholische Kirche basiert auf dem Grundsatz des Gleichgewichts zwischen der Gemeinschaft und der Person. In diesem Fall auf der Grundlage eines Gleichgewichts zwischen der Gemeinschaft der einzelnen Ortskirchen (in der Weltkirche vereint) und der Person, die für die Diözese verantwortlich ist. "

Der Kardinal erinnerte daran, dass "das Kollektiv einen Bischof nicht ersetzen kann", weil er und nur er "ein wahrer Glaubenslehrer für die Gläubigen ist, für die er eine dienende Funktion hat". "Keine Bischofskonferenz hat eine eigene Lehrmission. Ihre Dokumente haben auch keine besondere Bedeutung, aber sie werden von einzelnen Bischöfen gegeben ", fügte der spätere Papst hinzu.

Was werden wir tun, Katholiken in Polen?

Die Kirche ist ein Zusammenschluss von Nationalkirchen? Es ist ein protestantisches, kein katholisches Modell. Wird es durch das versprochene Dokument von Papst Franziskus umgesetzt? Wenn ja, was wird die polnische Bischofskonferenz mit dieser Autorität tun? Sind Bischöfe an der Weichsel bereit, eine neue große Verantwortung auf ihre Schultern zu übernehmen?

In wichtigen zeitgenössischen Auseinandersetzungen in der katholischen Kirche erheben sie noch nicht das Wort. Wir wissen nicht, wie sie zu Homosexualität stehen, einschließlich Homosexualität von Priestern. es ist nicht bekannt, was sie über das Zölibat und das viri probati- Konzept denken ; niemand debattiert über das Diakonat und das Presbyterat der Frauen; Sogar der Scheidungsfall in neuen Gewerkschaften nach dem offiziellen Plan wurde kaum erwähnt!

Ist alles nur "alt bleiben"? So einfach ist das nicht. Der katholische Glaube an die polnische Gesellschaft wird immer flacher. Die junge Generation verlässt die Kirche rasch. Das brennende Problem des sexuellen Missbrauchs, das bisher an den Rand gedrängt wurde, wird seine Lösung finden müssen. kann nicht so brutal sein wie im Westen, wo Gefangene versucht werden, Gefangene, die ohne Schuldbeweis beschuldigt werden, auch ohne starke Beweise zu inhaftieren!

Das Bedürfnis nach Debatten und intensiven Diskussionen, die Vorbereitung auf die Herausforderungen, die in Polen bald eine veränderte Gesellschaft darstellen werden, geschweige denn mit den katholischen Werten verbunden.

Auch wenn die Befürchtungen für die zunehmende Rolle der Episkopate übertrieben sind und die von Kardinal Ratzinger formulierte Vision des Bundes nicht erfüllt wird, bleibt dies eine Tatsache: Die Einheit der Doktrin ist offiziell verschwunden. Ob auf der Ebene der Ortskirche oder nur bei der jeweiligen Kirche - Veränderungen sind möglich geworden. Du musst dich dieser Realität stellen. Wach auf Es ist neu!

Paweł Chmielewski

DATUM: 2019-03-11 08:20

Read more: http://www.pch24.pl/rewolucja-na-watykan...l#ixzz5hs1BuQdM
+++
Gebet für die Priester
https://pl.aleteia.org/2019/03/11/modlit...m=notifications

von esther10 11.03.2019 00:39

Der Heilige Vater betet mit den Gläubigen das Gebet des Angelus am ersten Sonntag der Fastenzeit, 2019 | © VaticanNews
IM ANGELUS VOM ERSTEN FASTENSONNTAG


Papst Franziskus: "Mit dem Teufel reden Sie nicht, Sie antworten nur mit dem Wort Gottes"

Im Angelus des ersten Fastensonntags verwies Franziskus auf die drei Wege, auf denen die Welt immer große Erfolge verspricht: die Habgier des Besitzes, die menschliche Herrlichkeit und die Instrumentalisierung Gottes, genau wie der Teufel es tat, als er Jesus in der Welt versuchte Wüste

03.10.19 20.50 Uhr

(MF Bernasconi / VaticanNews) Als er das Evangelium kommentierte, das in der Liturgie des Ersten Sonntags der Fastenzeit vorgeschlagen wurde, in der Lukas uns von den Versuchungen Jesu in der Wüste erzählt, begann Franziskus, dass der Herr dreimal versucht wird der Teufel

Die Versuchungen von Jesus weisen auf die Wege der Welt hin
Zuerst lädt er ihn ein, einen Stein in Brot zu verwandeln, dann zeigt er ihm von oben die Königreiche der Erde und sagt ihm, dass er ein mächtiger und ruhmreicher Messias werden könnte, und führt ihn schließlich zum höchsten Punkt des Tempels in Jerusalem, von wo er ihn einlädt Werfen Sie sich, um auf spektakuläre Weise ihre göttliche Kraft zu manifestieren.

Die Gier, die Herrlichkeit und die Instrumentalisierung Gottes
Der Papst erklärte, diese drei Versuchungen weisen auf die drei Wege hin, die die Welt immer verspricht, um große Erfolge zu versprechen: die Habgier des Besitzes, die menschliche Herrlichkeit und die Instrumentalisierung Gottes.

Auf dem Pfad der Gier versicherte er, dass es immer die heimtückische Logik des Teufels ist, uns dazu zu bringen, zu glauben, dass alles ohne Gott möglich ist und sogar gegen Ihn geht. Auf dem Pfad der menschlichen Herrlichkeit sagte Francisco, der Versuch bestehe darin, jegliche persönliche Würde zu verlieren und sich selbst verderben zu lassen durch die Idole des Geldes, des Erfolges und der Macht, um seine Selbstbestätigung zu erreichen, was zum Geschmack einer leeren Freude führt, die bald schwindet. Und aus der Tatsache, dass er Gott zu seinem eigenen Nutzen instrumentalisiert hatte, erklärte er, dass es sich um die Suche nach einem überraschenden Wunder handelt.

Die subtilste Versuchung: Gott auf unsere Seite zu stellen
Wir wissen jedoch, dass der Herr alle Versuchungen, auch die subtilsten, ablehnt, nämlich "Gott auf unsere Seite stellen" zu wollen und ihn um Gnaden zu bitten, die eigentlich nur dazu dienen, unseren Stolz zu befriedigen. Deswegen hat der Papst bekräftigt, dass diese Wege, die uns präsentiert werden, mit der Illusion, auf diese Weise Erfolg und Glück zu erlangen, fremd sind für Gottes Handeln und in der Tat uns von Ihm trennen, weil sie das Werk Gottes sind. Satan

Halten Sie sich vollständig an das Projekt des Vaters
Während Jesus diese Prüfungen in der ersten Person konfrontiert, ist er dreimal größer als die Versuchung, sich vollständig an den Plan des Vaters zu halten und gleichzeitig auf die Mittel hinzuweisen: das innere Leben, der Glaube an Gott, die Sicherheit seiner Liebe. Aus diesem Grund lud der Papst uns ein, diese privilegierte Zeit der Fastenzeit zu nutzen, um uns zu reinigen und die tröstende Gegenwart Gottes in unserem Leben zu erfahren.

Maria: Ikone der Treue zu Gott
Und dazu bat der Heilige Vater, dass die mütterliche Fürsprache Marias, ein Symbol der Treue zu Gott, uns auf unserer Reise stützt und uns immer dabei hilft, das Böse abzulehnen und das Gute willkommen zu heißen.
http://www.infocatolica.com/?t=noticia&cod=34397
+
http://www.infocatolica.com/?t=cat&c=Papa+Francisco
Abgelegt unter: Papst Francisco ; Angelus

von esther10 11.03.2019 00:37

Eine "Gerechtigkeit", die das Gegenteil von Gerechtigkeit ist
Von Roman Corrispondenza - 03/06/2019



Gerechtigkeit ist eine der Säulen, auf denen die zeitliche Ordnung ruht. Ohne sie ist es nicht möglich, in Frieden und Harmonie zu leben, und es gibt keine Bedingungen für einen wirklichen Fortschritt. Wenn es aus der Gesellschaftsordnung ausgerottet wird, fehlt auch eine der grundlegenden Voraussetzungen des Friedens, weil eine Nation ohne Gerechtigkeit in ein soziales Chaos gerät. Und diejenigen, die echten Frieden suchen, müssen zuallererst ein faires System schaffen, das es jedem ermöglicht, das zu geben, was er verdient, und diejenigen zu bestrafen, die Verbrechen begehen, in demselben Verhältnis, in dem sie ihren Nachbarn absichtlich verletzen.

Diese etwas philosophischen Überlegungen sind in Kolumbien absolut aktuell. Ein langer "Friedensprozess", den die ehemalige Regierung des ehemaligen Präsidenten Santos vorangetrieben hatte, ist zu Ende gegangen. Durch die Vereinigung des Landes um das angeblich Gesuchte, den Frieden, wurde es in tausend Teile zersplittert. Und der angekündigte Frieden erscheint nirgendwo. Am Ende akzeptierte Kolumbien viele Absurditäten der Verhandlungen mit der FARC. Zum Beispiel, dass die Guerilla weder alle Waffen, noch den Drogenhandel, noch die illegale Koka-Ernte oder das große illegale Vermögen, das sie über viele Jahre angehäuft hatten, aufgegeben hat. Und noch weniger, dass sie die Wahrheit über all ihre Verbrechen sagten. Sie verspotteten das Land und die Welt, weil sie trotz ihres unverdienten Nutzens

Was die Gerechtigkeit betrifft, die für die Guerillakämpfer gelten sollte, die Kolumbien jahrzehntelang abgerissen haben, hat sich ein wachsendes Motiv der Zwietracht und des Skandals herausgebildet. In der endgültigen Vereinbarung wurde die Schaffung eines alternativen Gerichtshofs mit der Bezeichnung JEP (Special Jurisdiction for Peace) geschaffen, der über umfassende Befugnisse verfügt, um alle an den durch Subversion begangenen Straftaten seit Jahrzehnten Beteiligten zu richten.

Dieses Gericht muss die Guerillas, die für Straftaten verantwortlich sind, vor dem 1. Dezember 2016, dem Datum, an dem die Vereinbarung zu regieren begann, richten, da die später begangenen Verurteilten keiner Amnestie mehr unterliegen können. Diese Verbrecher, die wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie Mord, Entführung, Terrorismus, sexueller Missbrauch von Minderjährigen usw. schuldig gesprochen werden, werden alternativen Strafen unterworfen, obwohl einige lächerlich sind. Nun, das sagt die Vereinbarung. Was in der Realität passiert, ist jedoch etwas völlig anderes.

Die JEP hat sich in den wenigen Monaten ihrer Tätigkeit zu einem losen Rad entwickelt, das rechts und links Begnadigungen gewährt, die schlimmsten Verbrecher befreit und ihnen erlaubt, das Land unter dem Vorwand zu verlassen, dass sie Urlaub machen. Bislang hat er keine ernsthaften Urteile gefällt und niemanden zu einem einzigen Tag im Gefängnis verurteilt. Mit diesem Verfahren hat die JEP die Tore der skandalösesten Straflosigkeit geöffnet, und das, was die Vereinbarung mit der FARC als "alternative Strafen" bezeichnet, ist zu einem grotesken Spott geworden.

Präsident Duque hält seine Wahlversprechen nicht ein Während die letzte Präsidentschaftskampagne stattfand, war das Abkommen mit der FARC eines der brennendsten und umstrittensten Themen. Präsident Ivan Duque wurde, als er ein Kandidat war und die Stimmen der Wähler anstrebte, zu einem überzeugten Kritiker der Vereinbarung und verurteilte mutig die Ausbrüche der JEP. Er versprach seinen Wählern, er solle als Präsident das Monster mit tausend Köpfen unterdrücken. Seine Partei, das Democratic Center, machte eine großartige Kampagne, in der das Gleiche angekündigt wurde, und dies war die Plattform, mit der die Wahlen gewonnen wurden. Der Mentor der Partei und der Direktor der Partei, der ehemalige Präsident Álvaro Uribe, stellte sich damals auch als großer Gegner der JEP und des Abkommens mit der FARC vor.

Als die Wahlen gewonnen waren, vergaßen Präsident Duque, das Democratic Center und Dr. Uribe ihre Zusagen und unterstützten schließlich die Integrität der Vereinbarung. Jetzt sprechen sie kein Wort gegen die Straflosigkeit, die sie während des Präsidentschaftswahlkampfes so stark angegriffen haben, und auch gegen die rechtswidrigen Entscheidungen der JEP, geschweige denn gegen die Zerstörung der Rechtsordnung der Nation, die in der Vereinbarung mit der FARC enthalten ist. Kolumbien verlangt vor diesem Verfahren eine Erklärung! Darüber hinaus muss daran erinnert werden, dass im Oktober 2016 ein Referendum zur Billigung dieses Abkommens abgehalten wurde, und das Ergebnis war zugunsten des NO.

Die Kolumbianer lehnten dies ab, da bereits zu diesem Zeitpunkt die Täuschung der Santos-Regierung und der FARC zur Zerstörung der verfassungsmäßigen Ordnung des Landes offensichtlich war. Von diesem Datum bis heute haben diese Beweise nur zugenommen und sind jetzt zu einem großen Skandal geworden. Die Realität ist, dass das Abkommen eine Übergabe des Staates an die FARC war und diese terroristische Gruppe weiterhin Verbrechen begeht, umgeben von absoluter Straffreiheit dank der JEP, die nun in der Verantwortung der gegenwärtigen Regierung liegt. All dies ist für die Kontroverse relevant, die in diesen Tagen angesprochen wurde, weil das Statut der Funktionen der JEP erlassen wurde, das von der Institution selbst genehmigt wurde, vom Verfassungsgericht gebilligt wurde und nun auch von genehmigt werden muss der Präsident der Republik.

Letzterer hat das Recht, ganz oder teilweise zu widersprechen, und sollte dies tun, wenn er mit den Aussagen der Präsidentschaftskampagne übereinstimmt. Auf diese Weise könnten die Fehler, die zu diesem perversen Organismus geführt haben, korrigiert werden, wodurch seine Zuständigkeitsgrenzen eingeschränkt werden, obwohl Kolumbien am vorteilhaftesten wäre, es zu unterdrücken. Für den Fall, dass der Präsident keine Einwände erhebt, wird es erneut bestätigt, dass die Präsidenten dank eines Programms und von Regierungsversprechen gewählt werden, das Gegenteil tun, ihre Wähler verraten und sich über sie lustig machen. Nach der Unterzeichnung des Abkommens mit der FARC, das auf betrügerische Weise mit dem Friedensnobelpreis belohnt wurde, ist das, was die Kolumbianer am wenigsten gesehen haben, die angekündigte Befriedung des Landes.

Mit jedem Tag wird es offensichtlicher, dass wir mit einem der größten Betrugsfälle in unserer Geschichte konfrontiert sind. Dass dieser ganze Prozess eine Lüge war, die von Santos, der FARC und der Regierung Kubas entworfen wurde, um Kolumbien zu zerstören und es an die Verfechter des gescheiterten, elenden und hungrigen Marxismus zu geben, der in der Welt noch existiert. Bei diesem Betrug gegen Kolumbien hat die JEP die Hauptrolle. Sie vertritt alles, was die Kolumbianer nicht wollen, gegen das, was sie in der Volksabstimmung gewählt haben und für das sie den derzeitigen Präsidenten gewählt haben. Wenn die Zügel nicht angepasst werden, wird dies für die derzeitige Regierung ein weiteres Diskreditierungselement sein.

Post data: Dieser Artikel war bereits beendet, als die Nachricht bekannt wurde, dass einer der Ankläger der JEP am 1. März in einem luxuriösen Hotel in Bogota inhaftiert war, während er ein Bestechungsgeld von 500.000 Dollar erhielt, um die Auslieferung von Jesus zu torpedieren Santrich in die USA. Dieser Terrorist der FARC ist seit mehr als einem Jahr inhaftiert, weil er mit dem Verkauf von Kokain Millionär verhandelt hatte, nachdem sich der Zeitpunkt geeinigt hatte, durch Straffreiheit geschützt zu werden, und die JEP weigert sich auf drängende Aufforderung der Justizministerium der USA. Sehr ernst zu nehmende Tatsache, dass der JEP muddies, mehr als es bereits ist.

https://adelantelafe.com/una-justicia-qu...de-la-justicia/

L'articolo Eine "Gerechtigkeit", die das Gegenteil von Gerechtigkeit darstellt, stammt aus der römischen Korrespondenz Informationsagentur .

von esther10 11.03.2019 00:33

Tragische Daten: 2018 gab es bei Jugendlichen fast 2000 Selbstmordversuche



Tragische Daten: 2018 gab es bei Jugendlichen fast 2000 Selbstmordversuche

Weitere Selbstmordversuche unter polnischen Jugendlichen im Jahr 2018 - ergeben sich aus den Daten, die die IAC dem Polizeipräsidium zur Verfügung gestellt hat. Im vergangenen Jahr starben mehr als 40 Jugendliche mehr als 2018.

Laut Statistiken des Polizeipräsidiums im Jahr 2018 haben 746 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren (2017: 702 Fälle) und 1143 Personen zwischen 19 und 24 Jahren versucht, Selbstmord zu begehen (dies gilt auch für 2017).

Auf der anderen Seite sank der Prozentsatz der Todesfälle aufgrund von Selbstmordversuchen bei jungen Menschen. 2018 starben 92 Menschen im Alter von 13-18 Jahren (115 im Jahr 2017) und 344 Personen im Alter von 19-24 Jahren (353 im Jahr 2017) - informiert die polnische Polizei.

Polen ist seit Jahren an der Spitze der Länder mit dem höchsten Suizidanteil unter jungen Menschen. Die letzte derartige Liste wurde 2014 von Eurostat erstellt - dann übernahm Polen eine berüchtigte zweite Position. Nur Deutsche lagen vor uns (224 Selbstmordversuche). Den dritten Platz belegte Frankreich (171), gefolgt von Großbritannien (134), Italien (87) und Spanien (69).

Zu den häufigsten Gründen für alle Selbstmordversuche unter Jugendlichen zählen in der Polizeistatistik psychische Störungen (363), Herzschmerz (388) sowie Konflikte und Gewalt in der Familie (198). In vielen Fällen können die Suizidursachen nicht ermittelt werden.

Polizeidaten weisen darauf hin, dass junge Menschen in der Regel durch Überdosierung, Selbstverstümmelung und Erhängung ihr Leben lassen. Die Ermittler weisen auch auf den hohen Prozentsatz der Angriffe auf ihr Leben unter Alkoholeinfluss hin.

Die meisten Selbstmordversuche unter Jugendlichen finden in den Woiwodschaften Śląskie (287), Łódzkie (234) und Małopolskie (186) statt. Die geringste Zahl von Fällen wurde in den Provinzen Opolskie (31), Lubuskie (45) und Mazowieckie und Kujawien-Pommern (67) registriert.

Dramatische Daten bestätigen die Untersuchungen des Zentrums für Kinderhilfe der Stiftung "Wir geben Kindern die Kraft", aus denen hervorgeht, dass jeder sechste polnische Teenager im Alter von 11 bis 17 Jahren (16 Prozent) und 7 Prozent verstümmelt war. Die Befragten versuchten Selbstmordversuche (Personen im Alter von 13-17 Jahren wurden befragt). Tatsächlich kam es bei Mädchen häufiger zu selbstzerstörerischen Verhaltensweisen - ein Viertel (23%) wurde verstümmelt, und jeder Zehnte (10%) versuchte, sich umzubringen.

Detaillierte Statistiken über Selbstmordversuche bei Jugendlichen im Alter von 14 bis 24 Jahren wurden von der KAI-Pressestelle des Polizeipräsidiums zur Verfügung gestellt.

DATUM: 2019-03-11 13:48

Read more: http://www.pch24.pl/tragiczne-dane--w-ro...l#ixzz5hrzQhxPY


von esther10 11.03.2019 00:27

ELUSIVE: Bischof Schneider gewinnt Verblendung von Francis! Louie 8. März 2019 Keine Kommentare
Francis und SchneiderAm 7. März veröffentlichte LifeSite News ein Interview mit Bischof Athanasius Schneider unter einer Überschrift, die teilweise lautete:

EXKLUSIV: Bischof Schneider gewinnt von Papst Franziskus Klarheit über die "Vielfalt der Religionen"

Man kann sich nur vorstellen, dass einige Leser diese klickwürdige Überschrift gesehen haben und sich gedacht haben, Wow, Bergoglio wird eine Korrektur seiner eigenen Häresie herausgeben; zu zeigen, dass er wirklich ein "Sohn der Kirche" ist, indem er den wahren Glauben bestätigt!

Diejenigen, die den Köder nahmen, das Gespräch durchklickten und das Interview lasen, wurden jedoch schnell zu der Erkenntnis, dass es sie gegeben hatte. Lass uns genauer hinschauen.

Die Bischöfe von Kasachstan und Zentralasien hatten während ihrer kürzlichen Werbezeit die Gelegenheit, direkt mit Seiner Häretik zu sprechen; Danach wurde Bishop Schneider von LifeSite News gefragt:

Können Sie mehr darüber sagen, wie Papst Franziskus auf Ihre Besorgnis über die Erklärung von Abu Dhabi zur Vielfalt der Religionen reagierte? In der umstrittenen Passage heißt es: " Der Pluralismus und die Vielfalt der Religionen, der Hautfarbe, des Geschlechts, der Rasse und der Sprache werden von Gott in Seiner Weisheit gewollt, durch die Er Menschen geschaffen hat ."

Bischof Schneider antwortete:

In Bezug auf meine Besorgnis über den Ausdruck, der in dem Dokument von Abu Dhabi verwendet wird - dass Gott die Vielfalt der Religionen "will" - war die Antwort des Papstes sehr klar: Er sagte, die Vielfalt der Religionen sei nur der erlaubte Wille Gottes. Er betonte dies und sagte uns: Sie können auch sagen, dass die Vielfalt der Religionen der erlaubte Wille Gottes ist.

Ich habe versucht, tiefer in die Frage einzugehen, zumindest indem ich den Satz zitierte, wie er im Dokument steht. Der Satz sagt, dass, wie Gott will, die Vielfalt der Geschlechter, der Hautfarbe, der Rasse und der Sprache, also will Gott die Vielfalt der Religionen. Es gibt einen offensichtlichen Vergleich zwischen der Verschiedenartigkeit der Religionen und der Verschiedenartigkeit der Geschlechter.

Ich habe diesen Punkt gegenüber dem Heiligen Vater erwähnt, und er räumte ein, dass mit diesem direkten Vergleich der Satz falsch verstanden werden kann. Ich habe in meiner Antwort auf ihn betont, dass die Vielfalt der Geschlechter nicht der erlaubte Wille Gottes ist, sondern von Gott gewollt wird. Und der Heilige Vater hat dies anerkannt und stimmte mir zu, dass die Verschiedenartigkeit der Geschlechter nicht eine Angelegenheit von Gottes Willen ist.

Wenn wir jedoch beide Sätze in demselben Satz erwähnen, wird die Verschiedenartigkeit der Religionen als positiv gewollt von Gott interpretiert, wie die Verschiedenartigkeit der Geschlechter. Der Satz führt daher zu Zweifeln und falschen Interpretationen, und so war es mein Wunsch und meine Bitte, dass der Heilige Vater dies korrigieren sollte. Aber er sagte zu uns Bischöfen: Man kann sagen, dass der fragliche Satz über die Vielfalt der Religionen den erlaubten Willen Gottes bedeutet.

OK, hier ist der wahre Deal. Erstens: Während viele von Bishop Schneider für das Ansprechen der Angelegenheit applaudiert werden, hat er sich als schüchtern und ineffektiv erwiesen.

Zu der Aussage von Abu Dhabi zu sagen: "Der Satz kann irrtümlich verstanden werden" ist bestenfalls eine Halbwahrheit; passender ist es eine Lüge. Die Realität ist , dass der Satz geschrieben wie Ketzerei schlicht und einfach. Schneider weiß das, und doch, als er Bergoglio vor seinem Gesicht sah, fürchtete er, im Gegensatz zu St. Paul, den Mann offensichtlich mehr als Gott.

Noch wichtiger ist, was Bergoglio von sich selbst enthüllt hat, ist nicht, dass er korrigierbar ist; im Gegenteil - er erwies sich als formaler Ketzer. Erinnern Sie sich an den Bericht von Bischof Schneider:

… Er sagte, dass die Vielfalt der Religionen nur der erlaubte Wille Gottes ist. Er betonte dies und sagte uns: Sie können auch sagen, dass die Vielfalt der Religionen der erlaubte Wille Gottes ist. Er betonte dies und sagte uns: Sie können auch sagen, dass die Vielfalt der Religionen der erlaubte Wille Gottes ist.

Das kannst du auch sagen. Wie groß von Bergoglio; einem Bischof die Erlaubnis geben, wie ein Katholik zu unterrichten! Das einzige, was dies beweist, ist, dass es Franziskus unmöglich sein könnte, was gelehrt wird. viel weniger wird geglaubt, weshalb er überhaupt kein Problem mit der Vielfalt der Religionen hat.

Was das alles zusammenfasst, ist einfach: Bergoglio hat bestätigt, dass er verdammt genau weiß, was die Kirche diesbezüglich lehrt, und dennoch hält er an seinem Irrtum fest. Er ist entschlossen, das Dokument und die Häresie darin so stehen zu lassen, wie es geschrieben wird; Ich erinnere die Leser an ein Dokument, das die Unterschrift des Mannes trägt, den die Mehrheit der Welt für den Nachfolger von St. Peter und den Stellvertreter von Jesus Christus hält!

Es ist wieder ganz klar, wo wir uns in diesem bemerkenswerten Moment der Kirchengeschichte befinden: Ein förmlicher, offenkundiger, hartnäckiger, hartnäckiger Ketzer posiert als Papst, und selbst die Creme der bischöflichen Ernte hat nicht den katholischen Glauben zu erklären viel für die Welt zum Wohl der Seelen.
https://akacatholic.com/elusive-bishop-s...n-from-francis/

von esther10 11.03.2019 00:23



Über 50 Millionen Euro mehr Taschengeld für Asylbewerber

Der ehemalige SPD-Generalsekretär Hubertus Heil fordert, das monatliche Taschengeld für Asylbewerber auf 150 Euro anzuheben, eine Steigerung um beachtliche 11%. Auch für Ehegatten und Lebenspartner sowie für Kinder und Jugendliche sollen die Geldleistungen zur „Deckung der persönlichen Bedürfnisse des täglichen Lebens“ erhöht werden. Ein Gastkommentar von Ramin Peymani

Wer in Deutschland Asyl beantragt, darf sich gute Chancen auf einen Verbleib ausrechnen – egal, wie sein Antrag beschieden wird. Möglich machen dies Gesetze, die in der überwiegenden Zahl der Fälle selbst ausreisepflichtigen Ausländern vorerst gestatten zu bleiben. Dies mündet nicht selten in einen dauerhaften Aufenthalt. Nur ein geringer Teil der abgelehnten Asylbewerber wird am Ende tatsächlich abgeschoben, denn hierfür sind die einzelnen Bundesländer zuständig.

Und dort, wo grüne und linke Parteibücher regieren, bleibt die Abschiebung eben oft aus. Aber nicht nur dadurch ist ein Asylantrag in Deutschland so chancenreich, sondern auch durch die Umsetzung Brüsseler Richtlinien, die den Kreis der Abzuweisenden über die Jahre immer weiter eingeengt haben.

Nun gilt Letzteres auch für die übrigen EU-Mitgliedsstaaten, doch müssen sich nur wenige von ihnen mit einer nennenswerten Zahl von Asylbewerbern auseinandersetzen, weil kaum ein Land die Versorgung von Zuwanderern so attraktiv ausgestaltet wie Deutschland. Während hierzulande nur rund 1,5% aller Antragsteller eine Anerkennung nach der Asyldefinition des Artikels 16a unseres Grundgesetzes erhalten, liegt die „Gesamtschutzquote“, also der Anteil derer, die nicht zurückgewiesen werden, bei deutlich mehr als einem Drittel aller Asylsuchenden.

Dazu kommt ein weiteres Drittel, das zwar ausreisepflichtig ist, aber „geduldet“ wird. Die verbleibenden 30% aller Anträge werden im Zuge sogenannter formeller Entscheidungen ohne inhaltliche Prüfung als unbegründet abgelehnt, was allerdings selten zu einer unmittelbaren Abschiebung führt.

RUND 90% DER ABGELEHNTEN ASYLBEWERBER KLAGEN UND SICHERN SICH DAMIT BIS ZUM ABSCHLIESSENDEN ENTSCHEID DIE STAATLICHEN LEISTUNGEN
Gerade erst hat der Präsident des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts Andreas Heusch beklagt, dass „weder das europäische noch das nationale Asylrecht funktionieren“. Der 54-Jährige fordert größere politische Anstrengungen, um zu verhindern, „dass Menschen überhaupt hier hinkommen, die keine tatsächlichen Fluchtgründe haben“, weil es schwierig sei, jemanden in seine Heimat zurückzubringen, wenn er erst einmal hier ist.

Dass er mit dieser Einschätzung richtig liegt, lässt sich an den Zahlen für 2018 ablesen. 65% der Asylanträge wurden abgelehnt, über 140.000 Personen waren demnach allein nach den Bescheiden für 2018 ausreisepflichtig. Doch nur etwas mehr als 23.000 von ihnen wurden abgeschoben, in einer ähnlich großen Zahl von Fällen scheiterte der Versuch.

Fast 100.000 mal wurde eine Abschiebung gar nicht erst in Angriff genommen. Grund ist neben Schwangerschaft, Krankheit und anderen Abschiebehindernissen vor allem die Möglichkeit zur Klage. Letztere hat den Effekt, dass die Klagenden bis zum Abschluss ihres Verfahrens nicht zu den annähernd 235.000 offiziell erfassten Ausreisepflichtigen gezählt werden. Längst hat sich unter den abgelehnten Asylsuchenden natürlich herumgesprochen, dass man mit einer Klage, für deren Kosten man nicht selbst aufkommen muss, seinen Aufenthalt eine ganze Weile verlängern kann.

Rund 90% aller Abgelehnten klagen und sichern sich damit bis zum abschließenden Entscheid der letzten Gerichtsinstanz die staatlichen Leistungen. Diese will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil nun erhöhen, am liebsten schon ab 2020.

DASS DAS TASCHENGELD NUN IN EINEM MASS ERHÖHT WERDEN SOLL, DAS WEIT ÜBER DER INFLATION DER VERGANGENEN JAHRE LIEGT, IST EIN FATALES SIGNAL
Der ehemalige SPD-Generalsekretär fordert, das monatliche Taschengeld für Asylbewerber auf 150 Euro anzuheben, eine Steigerung um beachtliche 11%. Auch für Ehegatten und Lebenspartner sowie für Kinder und Jugendliche sollen die Geldleistungen zur „Deckung der persönlichen Bedürfnisse des täglichen Lebens“ erhöht werden. Ob die notwendige Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes gelingt, ist derzeit zwar offen, doch schafft es die SPD mit dem Vorstoß ein weiteres Mal, einen großen Teil der Bürger gegen sich aufzubringen.

Es stellt sich für viele schon heute die Frage, warum es überhaupt eines Taschengeldes für Menschen bedarf, die froh sein können, Zuflucht in einem sicheren Land gefunden zu haben und bereits allerlei Sachleistungen wie Essen, Unterkunft, Heizung, Kleidung, Gesundheits- und Körperpflege, Haushaltswaren, medizinische Leistungen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt sowie Schutzimpfungen genießen. Dass der Geldbetrag nun in einem Maß erhöht werden soll, das weit über der Inflation der vergangenen Jahre liegt, ist ein fatales Signal, das Deutschlands Magnetwirkung auf die Migrationswilligen verstärken wird.

Heils Sozialgeschenke würden die ohnehin ausufernden Kosten der Versorgung Asylsuchender pro Jahr um einen hohen zweistelligen Millionenbetrag nach oben treiben. Jede Menge Steuerzahlergeld für den Versuch, sich den Grünen als Koalitionspartner für 2021 anzudienen. Noch ist dies rechnerisch ein aussichtsloses Unterfangen. Aber vielleicht schlägt Parteikollegin Barley demnächst ja vor, mit der Anerkennung als Schutzsuchender auch das Wahlrecht zu verleihen.
https://philosophia-perennis.com/2019/03...r-asylbewerber/

von esther10 11.03.2019 00:23

Sollten die Menschen wegen „Klimawandel“ keine Kinder haben? Die Reaktionen der Schüler auf das AOC sind schockierend
NATIONAL JESSICA KRAMER 11. MÄRZ 2019 | 16:14 UHR WASHINGTON, DC


College-Studenten an der American University in Washington, DC, gaben gemischte Antworten, als sie gefragt wurden, ob die Menschen aufgrund der globalen Erwärmung aufhören sollten, Kinder zu bekommen.

Der demokratische Abgeordnete von New York, Alexandria Ocasio-Cortez, sagte im Februar , dass "das Leben von Kindern aufgrund des Klimawandels in der Zukunft sehr schwierig sein wird", "junge Leute haben eine berechtigte Frage", wenn sie fragen, ob es noch in Ordnung ist Kinder.

Die meisten Schüler waren für ihren Green New Deal, aber die Reaktionen auf Kinder waren gemischt.

Ein Student sagte der Daily Caller News Foundation, dass „eine Tonne Kinder realistisch zu sein, einfach nicht gut für die Umwelt ist“, aber „ein oder zwei Kinder zu haben, ist absolut sicher und in Ordnung.“ Ein anderer Student sagte, „Ihre DNA zu verbreiten ist nett egoistisch, vor allem, wenn wir eine riesige Krise der Überbevölkerung haben. “


Auf die Frage, ob die Geburtenstreikbewegung klug sei, sagte ein männlicher Student, er sei "dumm", während ein anderer eine Idee wie Chinas Ein-Kind-Politik "vernünftiger" nannte.



Schauen Sie sich einige andere TheDCNF-Videos an und abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal , um sicherzustellen, dass Sie nie ein großartiges Video verpassen.

Hinweis zu LifeNews: Jessica Kramer schreibt für Daily Caller. Inhalte, die von der Daily Caller News Foundation erstellt wurden, stehen jedem in Frage kommenden Herausgeber, der eine große Zielgruppe erreichen kann, kostenfrei zur Verfügung.
https://www.lifenews.com/2019/03/11/shou...c-are-shocking/

von esther10 11.03.2019 00:20

"


Festina, Domine, non tardaveris" (Beeilen Sie sich, Herr, zögern Sie nicht)
Von JA JA NEIN NEIN - 03/10/2019

Es ist die Anrufung von Gläubigen an Christus in schwierigen Zeiten, insbesondere wenn nach dem Überwinden vieler Widrigkeiten, physischen und moralischen Leidens, die Erschöpfung der Geduld und aller moralischen Energie erreicht ist. Heute haben wir vielleicht noch nicht die äußersten Grenzen erreicht, aber bei dieser Geschwindigkeit werden wir bald ankommen. Und es geht nicht nur darum, wirtschaftliche Schwierigkeiten oder Familiendramen zu überwinden, die die Stimmung der Menschen beeinflussen, denn selbst angesichts solcher unvorhergesehenen Ereignisse gibt es immer einen guten Samariter, der uns hilft; Sie sind die persönlichen psychologischen und spirituellen Situationen, die, zusätzlich zu den anderen, zu Depressionen und vielleicht zur Verzweiflung führen können.

Derzeit befinden wir uns noch in einem nachhaltigen Klima im Hinblick auf den sozialen Frieden - für diejenigen, die noch ein wenig Geduld und Reservenergie haben -, aber es gibt wenig Hoffnung auf eine würdevolle Zukunft für die europäischen Nationen, die von Migranten angegriffen wird verschiedener ethnischer Gruppen, die verschiedenen Kulturen und Religionen angehören. Eine logische Frage: Wer hat das alles organisiert?

Vielleicht ist das, was wir heute erleben, nur eine Probezeit , die von Gott aus Gründen gewährt wird, die wir im Moment nicht verstehen, die sich jedoch als wichtig für die Bekehrung oder Rückkehr aller zur katholischen Religion herausstellen könnte, die einzige, die durch die Kirche rettet Glaube an Jesus Christus Aber die "wohlwollende" Begrüßung, die wir Flüchtlingen aus verschiedenen Nationen zukommen lassen, wie kann es entscheidend sein für die Bekehrung zum wahren Glauben - wenn die von der Vorsehung gesetzten Zeiten erfüllt sind -, wenn wir ihnen ein negatives Zeugnis wie den großen Abfall vom Glauben anbieten Biblische Resonanzen? Können menschliche Projekte vielleicht mit göttlichen Projekten zusammenfallen?

Dasselbe Dilemma könnte sich am Ende der Zeit - nach der Prophezeiung des heiligen Paulus - ergeben, wenn das jüdische Volk des Alten Bundes zu einer Messe für Jesus Christus wird: ein Ereignis außergewöhnlicher Resonanz, das alle Völker des Reiches positiv in Erinnerung rufen wird Erde

Autorisierte Personen versichern, dass viele Juden trotz des offiziellen Schweigens schon lange zur katholischen Religion übergetreten sind. Das zweite Kommen Jesu auf die Erde könnte die Rückkehr der Herde der verlorenen Schafe Israels begrüßen , um eine einzige Herde unter der Führung eines einzigen Hirten zu bilden.

Heuchelei zum System erhöht

Die heutige Welt ist wie ein großes Dornenfeld, das den wenigen parfümierten Blüten schadet, die nur schwer überleben. In der Tat haben die von Satan, dem Vater der Lügen, angestifteten Bösen die Hauptstrukturen der Zivilgesellschaft - und auch der religiösen - übernommen und versuchten, dem gesamten politischen und sozialen System einen Anschein von Normalität und Rechtmäßigkeit zu geben. Arroganz und Autorität, "wenn möglich sogar die Auserwählten zu täuschen" (Mt 24, 24). Diese, in Bezug auf die Anzahl der Impios sehr minderwertigen, das System nicht verändern können, richten sie mit leidenschaftlichen Gebeten an den Himmel und bitten mit all ihren Kräften eine wirksame Hilfe, die nur Gott geben kann: "Kommt bald, Herr Jesus " (Vgl. Ap 22, 24).

Jemand könnte Einspruch erheben: Warum so unruhig werden, wenn es keine offensichtlichen Anzeichen von Ereignissen gibt, die auf die letzten Zeiten Bezug nehmen?

Abgesehen von der mit Spannung erwarteten Chronologie der Ereignisse gibt es viele Vorzeichen , die sich auf die jüngsten Zeiten beziehen, obwohl sich die Behörden nicht für "Vorsicht" aussprechen. Hier sind einige:

Das dritte Geheimnis von Fatima, das im Jahr 2000 enthüllt wurde, verdient wenig Vertrauen, weil es manipuliert wurde.
die ungerechtfertigte Präsenz zweier Päpste in der katholischen Kirche;
Papst Franziskus wird aufgrund seiner Politik, seines Modernismus und seines Ökumenismus beantwortet.
Einige Worte, die Papst Franziskus zugeschrieben werden, werden von Journalisten "korrigiert".
Prälaten, die dem Papst antworten oder deren Initiativen nicht zustimmen, nehmen jedoch stark zu.
Die Heuchelei der Regel nicht nur ein Vorrecht der Politiker, an denen wir gewöhnt sind, sondern ist auch weit verbreitet unter den christlichen Menschen und unter den Mitgliedern der Hierarchie, die nach und nach dem allgemeinen Kurs geeignet durch oft vorbei liegen als wahr.

Wir Gläubigen können jedoch die Verantwortung anderer nicht übernehmen: Am verdächtigsten sind eindeutig die säkularen Behörden, von denen jede einzelne dem Nachbarn gegenüber verantwortlich ist, was sie kennenlernen und die rechtzeitig auf Gott reagieren müssen .

Wir müssen die Vorgesetzten respektieren und ihnen gehorchen, aber wenn wir wissen, dass die Behörden unbekannten , der Freimaurerei angeschlossenen Vorgesetzten gehorchen , wie sollten wir uns dann verhalten? Dies ist das Dilemma, das unsere bürgerliche und religiöse Gesellschaft längst zerstört hat! Und es ist auch die Ursache des berüchtigten Leidens, das heute die katholische Kirche stört!

Wem sollen wir glauben?

Diese Frage stellen sich heute vor dem rätselhaften Charakter von Papst Bergoglio, der nicht von allen als wahrer Papst akzeptiert wird und der Grund für verschiedene Erklärungen und Gesten in einer Kirche ist, die bereits durch doktrinäre Unsicherheiten, Verzicht auf Ablehnung, Ablehnung und vor allem durch die Gefahr eines Glaubens belegt wurden Schisma .

Die "pastorale" Atmosphäre des Pontifikats von Bergoglio bereitet bereits den Boden für Lehrneuheiten vor, um die Getauften zu treffen, die sich wegen "dogmatischer Strenge" von der Kirche entfernt haben: solche Mittel, die als pastorale Neuheiten eingeführt werden , möchten sie erleichtern der Rhythmus "neuer Familien" oder "unregelmäßiger Paare" in der kirchlichen Gemeinschaft. Aber zu welchem ​​Preis?

Der neue Kurs kollidiert tatsächlich mit vielen Hindernissen, die die Kirche lange gestört haben. Es ist notwendig, einen Betrug zu finden , der die beiden antagonistischen Prinzipien miteinander in Einklang bringt : Vielleicht ist Papst Franziskus die geeignete Person dafür - um zur Lösung vieler praktischer Probleme zu gelangen, ohne die Theologen, die der moralischen und traditionellen Lehre treu sind, herauszufordern.

Dies gilt für die natürliche Familie, sehr aufgeregt heute, sondern auch für andere strittige Fragen der theologischen, moralischen und ökumenischen Ordnung: dieser Papst scheint gerade gewählte ad hoc , die Probleme für einige Zeit und immer verschoben diskutiert zu lösen.

Der große "Erfolg" von Papst Franziskus gegenüber der durch sein Pontifikat eingeführten innovativen Linie scheint mit dem Wechsel der alten Kurie begonnen zu haben, wie es oft der Fall ist: Der Nachfolger von Peter hat sich mit qualifizierten Mitarbeitern für den neuen Kurs umgeben. In der Tat war eine der Neuerungen die Ernennung neuer Kardinäle, die für neue Ideen von Vorteil waren, wodurch wichtige Posten von Kardinälen befreit wurden, die widerstandsfähiger waren für postkonziliare Innovationen, sie isoliert und von der Regierung der Kirche ausgeschlossen wurden.

Kurz gesagt, eine Hierarchie, die sich aus Personen mit erwiesener Loyalität und Vertrauen zusammensetzt und darauf wartet, die Maßnahmen umzusetzen, die er als sichtbarer Leiter der Kirche durchführen will, die jedoch aus ideologischen Unstimmigkeiten zuvor nicht durchgeführt werden konnten mit einer Kurie, die mit der multikulturellen apostolischen Tradition verbunden ist. Dies könnte die Ursache für die Verzögerung sein, mit der Papst Franziskus mit seinem rätselhaften Lächeln nach fast sechs Jahren seit seiner Ernennung am 13. März 2013 mit dem Konsens vieler Enthusiasten, aber auch mit seinem Pontifikat zu gehen scheint der Dissens vieler anderer Kritiker.

Wir müssen uns auf andere Überraschungen vorbereiten, die viele Diskussionen hervorrufen werden: Im Laufe der Jahrhunderte gab es mehrere Schismen wegen unterschiedlicher Ideologien der traditionellen Lehre, durch Initiativen von Theologen, die im Widerspruch zum päpstlichen Lehramt standen; Im Gegensatz zu den üblichen sind einige innovative Bestimmungen , die ein Schisma provozieren könnten, das von der Gemeinschaft der Gläubigen, die sie ablehnen, weil sie gegen die apostolische Tradition verstoßen, befürwortet wird, vom päpstlichen Lehramt in Vorbereitung !

"Unsere Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat"

Die größte Gefahr, die heute die Welt bedroht, ist nicht der nukleare oder bakteriologische Krieg, der nicht unterschätzt werden sollte, sondern der allgemeine Abfall , der nicht nur das christliche Volk betrifft, sondern auch die hohen Ämter der Hierarchie, d. H. an die Behörden, die uns auf dem Weg der ewigen Erlösung führen sollten: eine wahre spirituelle Katastrophe , denn sie öffnet vielen ahnungslosen Seelen die Türen der Hölle und läuft Gefahr, die Erlösung unseres Herrn Jesus Christus vergeblich zu machen. All dies scheint ein Paradoxon zu sein, aber mit dem Ablauf der Jahre wird immer deutlicher: Diese Zeit kann als Vorbereitung auf die Manifestation des bösen Mannes katalogisiert werden .

Es wäre ein geistiger Ruin, der die Menschheit dazu veranlassen würde, sich dem Gericht Gottes zu stellen, ohne sich darauf vorbereitet zu fühlen, ungläubig zu sein, ohne Hoffnung zu haben, das verheißene Königreich zu erreichen. eine traurige Periode, die gegenwärtige, die ein Mystiker die Stunde der Dunkelheit und den Beginn der großen Reinigung definiert . Vor allem, wenn die katechese auch von Seiten der Diözesan-Kleriker bei den großen Themen des Neusten - Tod, Gericht, Hölle und Ruhm - geschwächt wurde, das heißt, bezüglich der Wahrheiten in Bezug auf die letzten Zeiten. Es wird viel über die Barmherzigkeit Gottes gesprochen und er versäumt es freiwillig, über seine Gerechtigkeit zu sprechen .

Eine paradoxe Situation, die auch als Prophezeiung angekündigt wird (siehe La Salette-Erscheinungen): Tatsächlich ist in der Nähe des Endes der Zeit das Schweigen der zivilen und religiösen Behörden vorgesehen und daher Gleichgültigkeit und allgemeine Apathie. Von den Feinden der Kirche für den Schaden so vieler Seelen programmiert, die erscheinen würden, ohne auf ein göttliches Gericht vorbereitet zu sein.

Gott will nicht die Ignoranz des christlichen Volkes, weil es vor allem eine Niederlage des gesunden Menschenverstandes wäre und die menschliche Dummheit durch die außergewöhnlichen marianischen Erscheinungen mit dem Versprechen, die Gläubigen bis zum Ende zu unterstützen, auf große Weise saniert. Vielleicht sogar mit vorbildlichen Strafen oder mit Flagellen apokalyptischen Geschmacks, für diejenigen, die langsamer zu verstehen sind.

Wir Katholiken sind das neue auserwählte Volk , aber wenn wir der Welt ein schlechtes Beispiel geben, haben wir Anspruch auf eine doppelte "Bestrafung", nicht nur weil wir den wahren Gott bestritten haben, sondern auch, weil wir der Menschheit mit unserem Verhalten einen Skandal darstellen .

Katholiken und europäische Christen, die es längst aufgegeben haben, der Welt Zeugnis zu geben, und die Anhänger anderer Religionen - mit Abfall, Gleichgültigkeit, Heidentum, Relativismus und Atheismus - skandalös sind, sind schuld, weil die Welt schuld ist heute braucht er wahre und heldenhafte Zeugen. Der Abfall ist nicht nur ein Skandal für die lauwarmen Christen, die auf gute Beispiele warten - ohne das heroische Zeugnis des Martyriums auszuschließen -, sondern auch für alle Anhänger der falschen Religionen, zu denen wir aufgrund unserer Schuld aufgrund unserer Gleichgültigkeit nicht aufgefordert werden, sich zu bekehren die Wahrheit

Die kommenden Jahre werden für den katholischen Glauben von großer Bedeutung sein: sowohl für die kleinen erbaulichen Neuerungen der Behörden, als auch zur Bestätigung des moralischen Leidens der Menschen, die die Opfer und Verzicht sowie die übernatürlichen Zeichen tragen die Gegenwart der Jungfrau Maria, die von Gott gesandt wurde, um den abgelenkten und abweichenden Menschen darauf hinzuweisen, dass der Himmel immer mehr Männer jeder Rasse und Religion auf das Kommen Jesu vorbereitet und vorbereitetKönig des Universums, nach der großen Reinigung, die für die gegenwärtige Welt notwendig ist. Reinigung immer enger und notwendig, um Menschen in so viele Probleme zu rütteln und zunehmend abgelenkt und von den übernatürlichen Ereignissen abgelenkt zu werden, die zwangsweise das ewige Leben zurückrufen, das einzige, das in der Lage ist, unsere Hoffnungen voll zu befriedigen. Lassen Sie uns deshalb unsere Herzen öffnen und uns auf Ereignisse mit großen spirituellen Auswirkungen vorbereiten.

Marco

(Übersetzt von Marianus der Einsiedler / Voranbringen des Glaubens)

von esther10 11.03.2019 00:19

Leuchtpilze
11. März 2019 Tierisch abgefahren
EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt t


tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …

screenshot YouTube



2019 enthüllt: Das ENDE von Deutschland!

Der deutsche Staat steht vor dem Ende! Wir werden von einer Schattenregierung gelenkt! Und unsere Bundeswehr wurde ABSICHTLICH zersetzt!

https://www.journalistenwatch.com/2019/03/11/leuchtpilze/
+
>>Klicken Sie HIER und erfahren Sie die Wahrheit!

https://www.journalistenwatch.com/2019/0...hen-boostedter/

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | 274 | 275 | 276 | 277 | 278 | 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284 | 285 | 286 | 287 | 288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317 | 318 | 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | 340 | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 382 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | 414 | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | 438 | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | 477 | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 | 511 | 512 | 513 | 514 | 515 | 516 | 517 | 518 | 519 | 520 | 521 | 522 | 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 | 532 | 533 | 534 | 535 | 536 | 537 | 538 | 539 | 540 | 541 | 542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 | 555 | 556 | 557 | 558 | 559 | 560 | 561 | 562 | 563 | 564 | 565 | 566 | 567 | 568 | 569 | 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578 | 579 | 580 | 581 | 582 | 583 | 584 | 585 | 586 | 587 | 588 | 589 | 590 | 591 | 592 | 593 | 594 | 595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | 620 | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | 635 | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | 645 | 646 | 647 | 648 | 649 | 650 | 651 | 652 | 653 | 654 | 655 | 656 | 657 | 658 | 659 | 660 | 661 | 662 | 663 | 664 | 665 | 666 | 667 | 668 | 669 | 670 | 671 | 672 | 673 | 674 | 675 | 676 | 677 | 678 | 679 | 680 | 681 | 682 | 683 | 684 | 685 | 686 | 687 | 688 | 689 | 690 | 691 | 692 | 693 | 694 | 695 | 696 | 697 | 698 | 699 | 700 | 701 | 702 | 703 | 704 | 705 | 706 | 707 | 708 | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | 718 | 719 | 720 | 721 | 722 | 723 | 724 | 725 | 726 | 727 | 728 | 729 | 730 | 731 | 732 | 733 | 734 | 735 | 736 | 737 | 738 | 739 | 740 | 741 | 742 | 743 | 744 | 745 | 746 | 747 | 748 | 749 | 750 | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | 760 | 761 | 762 | 763 | 764 | 765 | 766 | 767 | 768 | 769 | 770 | 771 | 772 | 773 | 774 | 775 | 776 | 777 | 778 | 779 | 780 | 781 | 782 | 783 | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | 793 | 794 | 795 | 796 | 797 | 798 | 799 | 800 | 801 | 802 | 803 | 804 | 805 | 806 | 807 | 808 | 809 | 810 | 811 | 812 | 813 | 814 | 815 | 816 | 817 | 818 | 819 | 820 | 821 | 822 | 823 | 824 | 825 | 826 | 827 | 828 | 829 | 830 | 831 | 832 | 833 | 834 | 835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843 | 844 | 845 | 846 | 847 | 848 | 849 | 850 | 851 | 852 | 853 | 854 | 855 | 856 | 857 | 858 | 859 | 860 | 861 | 862 | 863 | 864 | 865 | 866 | 867 | 868 | 869 | 870 | 871 | 872 | 873 | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893 | 894 | 895 | 896 | 897 | 898 | 899 | 900 | 901 | 902 | 903 | 904 | 905 | 906 | 907 | 908 | 909 | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | 915 | 916 | 917 | 918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924 | 925 | 926 | 927 | 928 | 929 | 930 | 931 | 932 | 933 | 934 | 935 | 936 | 937 | 938 | 939 | 940 | 941 | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | 951 | 952 | 953 | 954 | 955 | 956 | 957 | 958 | 959 | 960 | 961 | 962 | 963 | 964 | 965 | 966 | 967 | 968 | 969 | 970 | 971 | 972 | 973 | 974 | 975 | 976 | 977 | 978 | 979 | 980 | 981 | 982 | 983 | 984 | 985 | 986 | 987 | 988 | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | 1005 | 1006 | 1007 | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | 1025 | 1026 | 1027 | 1028 | 1029 | 1030 | 1031 | 1032 | 1033 | 1034 | 1035 | 1036 | 1037 | 1038 | 1039 | 1040 | 1041 | 1042 | 1043 | 1044 | 1045 | 1046 | 1047 | 1048 | 1049 | 1050 | 1051 | 1052 | 1053 | 1054 | 1055 | 1056 | 1057 | 1058 | 1059 | 1060 | 1061 | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | 1071 | 1072 | 1073 | 1074 | 1075 | 1076 | 1077 | 1078 | 1079 | 1080 | 1081 | 1082 | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | 1092 | 1093 | 1094 | 1095 | 1096 | 1097 | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | 1107 | 1108 | 1109 | 1110 | 1111 | 1112 | 1113 | 1114 | 1115 | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | 1125 | 1126 | 1127 | 1128 | 1129 | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | 1146 | 1147 | 1148 | 1149 | 1150 | 1151 | 1152 | 1153 | 1154 | 1155 | 1156 | 1157 | 1158 | 1159 | 1160 | 1161 | 1162 | 1163 | 1164 | 1165 | 1166 | 1167 | 1168 | 1169 | 1170 | 1171 | 1172 | 1173 | 1174 | 1175 | 1176 | 1177 | 1178 | 1179 | 1180 | 1181 | 1182 | 1183 | 1184 | 1185 | 1186 | 1187 | 1188 | 1189 | 1190 | 1191 | 1192 | 1193 | 1194 | 1195 | 1196 | 1197 | 1198 | 1199 | 1200 | 1201 | 1202 | 1203 | 1204 | 1205 | 1206 | 1207 | 1208 | 1209 | 1210 | 1211 | 1212 | 1213 | 1214 | 1215 | 1216 | 1217 | 1218 | 1219 | 1220 | 1221 | 1222 | 1223 | 1224 | 1225 | 1226 | 1227 | 1228 | 1229 | 1230 | 1231 | 1232 | 1233 | 1234 | 1235 | 1236 | 1237 | 1238 | 1239 | 1240 | 1241 | 1242 | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | 1252 | 1253 | 1254 | 1255 | 1256 | 1257 | 1258 | 1259 | 1260 | 1261 | 1262 | 1263 | 1264 | 1265 | 1266 | 1267 | 1268 | 1269 | 1270 | 1271 | 1272 | 1273 | 1274 | 1275 | 1276 | 1277 | 1278 | 1279 | 1280 | 1281 | 1282 | 1283 | 1284 | 1285 | 1286 | 1287 | 1288 | 1289 | 1290 | 1291 | 1292 | 1293 | 1294 | 1295 | 1296 | 1297 | 1298 | 1299 | 1300 | 1301 | 1302 | 1303 | 1304 | 1305 | 1306 | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | 1316 | 1317 | 1318 | 1319 | 1320 | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | 1330 | 1331 | 1332 | 1333 | 1334 | 1335 | 1336 | 1337 | 1338 | 1339 | 1340 | 1341 | 1342 | 1343 | 1344 | 1345 | 1346 | 1347 | 1348 | 1349 | 1350 | 1351 | 1352 | 1353 | 1354 | 1355 | 1356 | 1357 | 1358 | 1359 | 1360 | 1361 | 1362 | 1363 | 1364 | 1365 | 1366 | 1367 | 1368 | 1369 | 1370 | 1371 | 1372 | 1373 | 1374 | 1375 | 1376 | 1377 | 1378 | 1379 | 1380 | 1381 | 1382 | 1383 | 1384 | 1385 | 1386 | 1387 | 1388 | 1389 | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | 1403 | 1404 | 1405 | 1406 | 1407 | 1408 | 1409 | 1410 | 1411 | 1412 | 1413 | 1414 | 1415 | 1416 | 1417 | 1418 | 1419 | 1420 | 1421 | 1422 | 1423 | 1424 | 1425 | 1426 | 1427 | 1428 | 1429 | 1430 | 1431 | 1432 | 1433 | 1434 | 1435 | 1436 | 1437 | 1438 | 1439 | 1440 | 1441 | 1442 | 1443 | 1444 | 1445 | 1446 | 1447 | 1448 | 1449 | 1450 | 1451 | 1452 | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | 1462 | 1463 | 1464 | 1465 | 1466 | 1467 | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | 1477 | 1478 | 1479 | 1480 | 1481 | 1482 | 1483 | 1484 | 1485 | 1486 | 1487 | 1488 | 1489 | 1490 | 1491 | 1492 | 1493 | 1494 | 1495 | 1496 | 1497 | 1498 | 1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507 | 1508 | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | 1536 | 1537 | 1538 | 1539 | 1540 | 1541 | 1542 | 1543 | 1544 | 1545 | 1546 | 1547 | 1548 | 1549 | 1550 | 1551 | 1552 | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 | 1562 | 1563 | 1564 | 1565 | 1566 | 1567 | 1568 | 1569 | 1570 | 1571 | 1572 | 1573 | 1574 | 1575 | 1576 | 1577 | 1578 | 1579 | 1580 | 1581 | 1582 | 1583 | 1584 | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | 1597 | 1598 | 1599 | 1600 | 1601 | 1602 | 1603 | 1604 | 1605 | 1606 | 1607 | 1608 | 1609 | 1610 | 1611 | 1612 | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | 1622 | 1623 | 1624 | 1625 | 1626 | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 | 1636 | 1637 | 1638 | 1639 | 1640 | 1641 | 1642 | 1643 | 1644 | 1645 | 1646 | 1647 | 1648 | 1649 | 1650 | 1651 | 1652 | 1653 | 1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735 | 1736 | 1737 | 1738 | 1739 | 1740 | 1741 | 1742 | 1743 | 1744 | 1745 | 1746 | 1747 | 1748 | 1749 | 1750 | 1751 | 1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760 | 1761 | 1762 | 1763 | 1764 | 1765 | 1766 | 1767 | 1768 | 1769 | 1770 | 1771 | 1772 | 1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | 1778 | 1779 | 1780 | 1781 | 1782 | 1783 | 1784 | 1785 | 1786 | 1787 | 1788 | 1789 | 1790 | 1791 | 1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | 1797 | 1798 | 1799 | 1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | 1828 | 1829 | 1830 | 1831 | 1832 | 1833 | 1834 | 1835 | 1836 | 1837 | 1838 | 1839 | 1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | 1859 | 1860 | 1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | 1866 | 1867 | 1868 | 1869 | 1870 | 1871 | 1872 | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 | 2025 | 2026 | 2027 | 2028 | 2029 | 2030 | 2031 | 2032 | 2033 | 2034 | 2035 | 2036 | 2037 | 2038 | 2039 | 2040 | 2041 | 2042 | 2043 | 2044 | 2045 | 2046 | 2047 | 2048 | 2049 | 2050 | 2051 | 2052 | 2053 | 2054 | 2055 | 2056 | 2057 | 2058 | 2059 | 2060 | 2061 | 2062 | 2063 | 2064 | 2065 | 2066 | 2067 | 2068 | 2069 | 2070 | 2071 | 2072 | 2073 | 2074 | 2075 | 2076 | 2077 | 2078 | 2079 | 2080 | 2081 | 2082 | 2083 | 2084 | 2085 | 2086 | 2087 | 2088 | 2089 | 2090 | 2091 | 2092 | 2093 | 2094 | 2095 | 2096 | 2097 | 2098 | 2099 | 2100 | 2101 | 2102 | 2103 | 2104 | 2105 | 2106 | 2107 | 2108 | 2109 | 2110 | 2111 | 2112 | 2113 | 2114 | 2115 | 2116 | 2117 | 2118 | 2119 | 2120 | 2121 | 2122 | 2123 | 2124 | 2125 | 2126 | 2127 | 2128 | 2129 | 2130 | 2131 | 2132 | 2133 | 2134 | 2135 | 2136 | 2137 | 2138 | 2139 | 2140 | 2141 | 2142 | 2143 | 2144 | 2145 | 2146 | 2147 | 2148 | 2149 | 2150 | 2151 | 2152 | 2153 | 2154 | 2155 | 2156 | 2157 | 2158 | 2159 | 2160 | 2161 | 2162 | 2163 | 2164 | 2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169 | 2170 | 2171 | 2172 | 2173 | 2174 | 2175 | 2176 | 2177 | 2178 | 2179 | 2180 | 2181 | 2182 | 2183 | 2184 | 2185 | 2186 | 2187 | 2188 | 2189 | 2190 | 2191 | 2192 | 2193 | 2194 | 2195 | 2196 | 2197 | 2198 | 2199 | 2200 | 2201 | 2202 | 2203 | 2204 | 2205 | 2206 | 2207 | 2208 | 2209 | 2210 | 2211 | 2212 | 2213 | 2214 | 2215 | 2216 | 2217 | 2218 | 2219 | 2220 | 2221 | 2222 | 2223 | 2224 | 2225 | 2226 | 2227 | 2228 | 2229 | 2230 | 2231 | 2232 | 2233 | 2234 | 2235 | 2236 | 2237 | 2238 | 2239 | 2240 | 2241 | 2242 | 2243 | 2244 | 2245 | 2246 | 2247 | 2248 | 2249 | 2250 | 2251 | 2252 | 2253 | 2254 | 2255 | 2256 | 2257 | 2258 | 2259 | 2260 | 2261 | 2262 | 2263 | 2264 | 2265 | 2266 | 2267 | 2268 | 2269 | 2270 | 2271 | 2272 | 2273 | 2274 | 2275 | 2276 | 2277 | 2278 | 2279 | 2280 | 2281 | 2282 | 2283 | 2284 | 2285 | 2286 | 2287 | 2288 | 2289 | 2290 | 2291 | 2292 | 2293 | 2294 | 2295 | 2296 | 2297 | 2298 | 2299 | 2300 | 2301 | 2302 | 2303 | 2304 | 2305 | 2306 | 2307 | 2308 | 2309 | 2310 | 2311 | 2312 | 2313 | 2314 | 2315 | 2316 | 2317 | 2318 | 2319 | 2320 | 2321 | 2322 | 2323 | 2324 | 2325 | 2326 | 2327 | 2328 | 2329 | 2330 | 2331 | 2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340 | 2341 | 2342 | 2343 | 2344 | 2345 | 2346 | 2347 | 2348 | 2349 | 2350 | 2351 | 2352 | 2353 | 2354 | 2355 | 2356 | 2357 | 2358 | 2359 | 2360 | 2361 | 2362 | 2363 | 2364 | 2365 | 2366 | 2367 | 2368 | 2369 | 2370 | 2371 | 2372 | 2373 | 2374 | 2375 | 2376 | 2377 | 2378 | 2379 | 2380 | 2381 | 2382 | 2383 | 2384 | 2385 | 2386 | 2387 | 2388 | 2389 | 2390 | 2391 | 2392 | 2393 | 2394 | 2395 | 2396 | 2397 | 2398 | 2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411 | 2412 | 2413 | 2414 | 2415 | 2416 | 2417 | 2418 | 2419 | 2420 | 2421 | 2422 | 2423 | 2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432 | 2433 | 2434 | 2435 | 2436 | 2437 | 2438 | 2439 | 2440 | 2441 | 2442 | 2443 | 2444 | 2445 | 2446 | 2447 | 2448 | 2449 | 2450 | 2451 | 2452 | 2453 | 2454 | 2455 | 2456 | 2457 | 2458 | 2459 | 2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469 | 2470 | 2471 | 2472 | 2473 | 2474 | 2475 | 2476 | 2477 | 2478 | 2479 | 2480 | 2481 | 2482 | 2483 | 2484 | 2485 | 2486 | 2487 | 2488 | 2489 | 2490 | 2491 | 2492 | 2493 | 2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502 | 2503 | 2504 | 2505 | 2506 | 2507 | 2508 | 2509 | 2510 | 2511 | 2512 | 2513 | 2514 | 2515 | 2516 | 2517 | 2518 | 2519 | 2520 | 2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525 | 2526 | 2527 | 2528 | 2529 | 2530 | 2531 | 2532 | 2533 | 2534 | 2535 | 2536 | 2537 | 2538 | 2539 | 2540 | 2541 | 2542 | 2543 | 2544 | 2545 | 2546 | 2547 | 2548 | 2549 | 2550 | 2551 | 2552 | 2553 | 2554 | 2555 | 2556 | 2557 | 2558 | 2559 | 2560 | 2561 | 2562 | 2563 | 2564 | 2565 | 2566 | 2567 | 2568 | 2569 | 2570 | 2571 | 2572 | 2573 | 2574 | 2575 | 2576 | 2577 | 2578 | 2579 | 2580 | 2581 | 2582 | 2583 | 2584 | 2585 | 2586 | 2587 | 2588 | 2589 | 2590 | 2591 | 2592 | 2593 | 2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599 | 2600 | 2601 | 2602 | 2603 | 2604 | 2605 | 2606 | 2607 | 2608 | 2609 | 2610 | 2611 | 2612 | 2613 | 2614 | 2615 | 2616 | 2617 | 2618 | 2619 | 2620 | 2621 | 2622 | 2623 | 2624 | 2625 | 2626 | 2627 | 2628 | 2629 | 2630 | 2631 | 2632 | 2633 | 2634 | 2635 | 2636 | 2637 | 2638 | 2639 | 2640 | 2641 | 2642 | 2643 | 2644 | 2645 | 2646 | 2647
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs